1830 / 179 p. 74 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

nach dem Zinsfuße zu Vieren vom Huntert, die Erdfsnung einer

neuen Auleihe von 2,400,000 Thalern,

nach dem Zinsfuß von Dreyen vom Hundert, zu gestatten, und den dieser neuen Anieihe halber zu creirenden Scheinen, hinsichtlich der Vindication und Verjährung , dieselben Bevorrechtungen, deren die bisherigen Leipziger Stadt-Obligationen der Anleihe vom Jahre 1822 theilhafrig gewesen siad, nicht nur zuzugestehen, sondern auch die Anwendung derselben zu Cautionen, und die Anlegung der den Unmuündigen und püs cavsis zugehörigen Gelder, in dergleichen

Scheinen für statthaft zu erflären.

Diese Anleihe wird mit dem 1. Julius 1830 eröffnet, auf die zu Verzinsung und Abtragung des noch übrigen Bestandes der- frli- hern Stadt-Anleihe, bereits ausgemittelten Fonds versichert, und mit Dreien vom Hundert in halbjährigen Fristen, den 30. Junius und 31. December jedes Jahres, verzinér. Bis zum 1. Julius 1837, findet zwar feine öffeniliche Rückzahlung der Capitalien Statt, wohl aber werden bis zu diesem Zeitpunkte, von den jährlichen Ueberschüssen der Stadt - Schulden- Tilgungs -Casse, Scheine dieser Anleihe eingekauft, und außer Circulation gesczt werden. Mit dem 1. Julius 1837 beginnen jedoh von sechs zu se<s Monaten dfent- liche Rückzahlungen , derséstalt , daß deren Betrag allemal durch cine vorhergehende halbjährige Verloosung, seine Bestimmung erhal- ten, und die erste Verloosung zu Ende des Jahres 1836 Statt finden wird. Uebrigens wird diese neue Anleihe iu einzelnen auf dez Briefs - Inhaber lautenden Scheinen ausgefertigt, deren es Sechs

Klassen giebt, als:

1000 Thl. unter dem Buchstaben A. 500 Thl. 5 - B.

200 Thl{. s; 5 - C. 100 Thl. ¿ - - D, 90 Lhl. - z ¿ E. 209 Dl, s - - F

Von Seiten deë Magistrats und aus dessen Mitte, sind fol-

gende Herren: Herr Proconsul D. Christian Ludwig Stieglitz, Herr Baumeister D. Johann Wilhelm Volkmann,

Herr Vice-Criminal-Richter D. Gottfried Wilhelm Heirmann,

Herr Sradt-Hauptmann Iohann August Schwagrichen, Herr Senator D. Theodor Alexander Plaßzmann, Herr Senator Karl Jacob Krebs,

zur Unterschrife der einzelnen Obligationen bevollmächtigt und be- stellt worden, und soll jede Obligation von Dreieu vorbenannter

Spyndicen, und dem verordneten Buct?zalter

| Herrn Johann Gottlieb Winkler unterzeichnet werden.

Da diese neue Anleibe zu Tilgung der frúhern vom Jahre 1822 bestimmt is, so soll den Inhabern con Scheinen dier Leßtern der Beitritt zu der neuen Änteihe, noch vor deren mit dem 1. Ju- lius 1830 Statt findenden eigentlichen Eröffnung Vorzuge weise gestattet werden. Es haben sich aber Inhaber von noch nicht aus- gelooßten Scheinen der Anleihe von 1822 wezen ihres Eintritts

in die neue Anleihe von dato an bis zum Z-U T As 1830;

unter Production ihrer Obligationen und der dazu gehörigen Zins- leisten und Scheine bei der Schoßstube zu melden und zu erklären, welchen Falls ste den Vortheil genießen , baß die angemeldeten Ca- pitalien noch vier halbiährige Termine oder, was dem gleich is,

vom 1. Julius 1830 bis 30. Junius 1832 mit Viexen vom Hundert verzinét werden und deren Verzinsung nach Drei pECt. vom 1. Îu-

lius 1832 erst anfängt.

Da, der Kürze der Zeit halber, die neuen Anleih- Scheine noch nicht ausgefertigt werden fönnen, so wird für 1eut die gesche- hene Anmeldung auf den producirten ältern Stadt - Obligationen notirt und Éünfcig noch besonders befanut gemaht werden, wenn die Umwechselung derselben gegen neue Anlei - Scheine Statt

finden kann. : Von und mit dem 23. Junins 1830 an is es den Inhabern

——— Ae.

neue Anleih-Scleine umtauschen zu können.

Bank- und Wechsel - Häuser die Herren Frege & Comp. und die Herren Hammer und Schmidt

beiden Handeléhäusern e’nzig und allein Scheine voi und mit dem 1. Julius 1830 an zu erlangen.

noch nichr angemeldet sind, werden eutweder nit Einem Male Ven. A1 December 1830,

Betrage nach zu bestimmenden Terminen den 31. December 1830 und

/ den: 30 Junius 1831, baar ausgezahlt werden.

Leipzig, den 4. März 1830. Der Magisrar der Stadt Leipzig.

älterer Stadt - Obligationen ni<t weiter vergönnt, diese gegen

In so fern pun durch die bis dabin erfolgte Anmeldung âlterer Anlech -Scheine die Summe vou 2,400,000 Thaler niche, bereits erfullt sein solite, so nimmt alsdann die eigentliche Erdffnung der neuen Stadt - Anleihe ers| ihren Anfang und, da die beiden hiesigen

den Debit dieser Anleihe úbernomnien haben, so sind bei diesen der neuen Anleihe

Alle Stadt - Obligationen der Anleihe von 1822, welche vor dem 24. Junius 1830 zur Umwechselung gegen neue Aulecih-Scheine

oder in zwei dur< vorausgehende halbjährige Verloosungen denx

Bekanntmachung.

U ain 14, 15. und 16. Juni Statt haben.

Derselbe fällt zwischen den Breslauer, der bereits am 6. Juni

nimmt; und is also bequeme Zeit für Käufèr, um auch no< von Breélau zum hiesigen Markte zu kommen, sowie für Verkäufer und

Veranlassung dazu hâtten. | gur die Bequemlichkeit des Verkehrs werden dîe nöthigen Ver-

hieselbst, werden mir auérei<hendem Gelde versehn seyn, un jeden. Sahlungs-Bedürfniß und Geld-Anweisungen zu genügen.

Die Lage des hiesgen Orts bietet erhebliche Vortheile auch für das Woligeschäfc dar, und erwähnen wir in dieser Hinsicht nur be- sonders, daß der Transport der Wolle unmittelbar vom Orte ja vom Marktplaze selb|, aus durch große Seeschiffe und greße verdeckte Oderfähne, mittelst ersterer den Strohm herunter üver See, und Stroh maufwärts durch letztere Fahrzeuge, erfolgen kann. _ Kaufer und Verkäufer werden daher zum frequenten Besuche eingeladen, und dürfen ivir hoffen, daß ihnen der hiesige Markt die

gewünschte Besriedigung gewähre, wie dies bei den frühern der Fall gewefen.

Stettin, den 28. April 1830. Die Wollmarkts-Commission Ruth. Ruümschöttel. Gribel. Müller.

Das Nordsee - Bad auf der Insel Wanaerooge, an der Olden- burg: {en Küste, mit dessen inneren Einrichtung, durch Betreibung der Dade-Wirthschaft auf Herrschaftliche Rechnung, durch Vermeh- rung anfandiger Logis und eines zwe>mäßigen Bade - Apparats, wesentliche Verbesserungen vorgenommen worden, wird für dieses Jahr mit dem 1. Juli eröffnet, und mit dem 1. September ge- schlossen werden. /

Logie-Bestellungen besorgen der Bade-Ar,t Chemnis in Jever, und der Vogt der Insel Alers. f

Die Ueberfahrt geschieht täglich von der Jeverschen Küste, und- wöchentlich in einem bequemen Paquetboot von Hamburg aus.

Die Inspection der Seebade-Anstalt auf der

Insel Wangerooge.

S E E E E E E E E

Ltcerariswe. Antèiga

Bei Georg Reimer is so eben erschienen, und in allen Vuchhandlungen zu haben :

Practishe Anleitung der Geseßgebung über Besteuerung des Brannkttweins und des Braumalzes in den Königl. Preußischen Staaten, auch unter dem Titel:

Der Gewerbecrieb der Branntweinbrennereien und

der Bierbrauereien auf seinem gegenwärtigen Standtpunkte, mit besonderer Rücksicht auf Steuergeseßzgebung im Königreich Preußen, dargestellt von Heinrich Förster, Secretair dex Provinzial -Steuerverwaltung zu Koeln,

2., mit 41 Abbildungen vermehrte Auflege, im farbigen Umschlag

brochirt 22 Thl.

Der ersie, binnen wenig Monaten erfolate Vertrieb der ersten

Auflage dieses Handbuchs, die zahlreiche Nachfrage, welche bereits: vor dem Erscheinen , die neue Bearbeitung fand, so wie die Aner- kennung, welche in Bezug auf Inhalt und Darstellung dem Herræ Verfasser dur< dfentlihe Blätter nicht minder, als dur<h Empseh- lung dieser Schrift von Seiten der Amtsbehörde zu Theil ward, haben über den Werth derselben Uberali günstig entschieden, so daß vorstehender Anfündigung, lediglich die Bemerkung hinzu zu fügetr bleibt, wie auch außerhalb der Preußischen Staaten, den Besiyern von Brennereien und Brauereien, dieses fommenen als umfassenden Leitfaden für den Unterricht der neue- sten und besten Bereitunaëmethode bei der Bier -, Branntwein -, Liqueur - und fünsilichen Rumm - Fabrikation, darbieten wird.

Handbuch einen so will-

E O E O T E Naa aner trttt ret ra mmn

Der diesjährige große Wollmarkt zu Stettin wird in den Tagen --

beendet is, und den Berliner , de: am 19. Juni c. seinen Anfang Käufer um noch den Berliner Markc besuchen zu tönnen, wenn sie-

anstaltungen mic aller Sorgfalt und Berücksichrigung getroffen, und die hiesigen Geld-Justitute, so wie auch angesehene Handlungshauser

„Schlesien. | Hypothefen-Instrument vom

Ae D 1.4

Name “und Stand des Provini. | Cridars.

Brandenburg.

Sórau-

REISI T I a Ema NE A a A E I DE A A n Aan? at E

Name des Gerichts. |

Hünigen, C. W., Kaufmann zu | Landger. zu Cottbus.

Inland.

Concurse.

|19-Mr3:30) Berliner Int.-Bl. p. 2088.

Allgemeiner Anzeiger

T rate 6

1830 den 8 Mai.

Tag der | Liquid.- Eroffnung. | Termin.

© Liguidations-Processe.

Name u. Stand des Erblassers,

Provini. | ú. resp. Bezeichnung der Masse

Brandenburg. |Nachlaß des zu Wriegen a. d. O. |Ld. verstorben. Kaufmann David| a. d. O

_ Zade> Hirschfeldt.

Schlesien. | Kaufgelder der zu Klein-Logisch|Ger.-Amt über Klein - Logisch sub, Nr. 32 gelegenen Flei-| zu Glogau.

scherei und Kretschamnahrung.

_—_: Nachlaß- des ¿u Groß - Strehlißz Stadtger. zu Groß-Strehlis.

verstorb Syndicus Lerch.

Naine des Gerichts.

u. Stadtger. Wrietzcn

21. Juni 1830.

Liquidationstermin.

3. Juli 1830.

Subhastationdu

C Ba R C E S R C R A I E B D; ASIET E R S S T Ea t T E I E A E I

Provinz. | Benennung des Grundstücks. gen

Brandenb. | Botschow, Gut. Schlesien. | Blasdorff,

—— Petzelé dorff, —— Pirl, Vorwerk.

A

Wilh. Weiß.

Tarwerrh des Grundftucks

27000 Thl.

e b

O

Name dés Gerichts.

21644 Thl. 27 sgr. 11pf | Ob.-Ldger. zu Frank-

furx a. d. O.

Johnsdorff, und } Güter. [Gutsbesizer Christ.| 51266 Thl. 18 sgr. 4 pf. [Ob.-Ldger.zBreslau. | | Ob.-Ldger. zu Glogau.

t.

erempt, Dietungê- Termin.

15.Jan.31.

3 Jan.31

29.Juni 30

Blatt, wo das Weitere zu finden.

Blatt, wo das Weitere zu finden.

17. Mai 1830.

_\Verliner Jnt.-Bl.. p. 2217.

{Breélauer Jnt.-El. p.970.

p- 1024.

M QTEMO A FCZ A I ZT 7 all S TEPERE G US E: AAEIT E S G T (R I B E S P A E

Blatt, worin das Weitere zu ersehen.

Berliner Intell.-Bl p- 2180.

Breëêlauer Jut. - Bl. p 995. p-1031.

verlorener Staats-Papiere und anderer Schuld -Versehreibungen, Behufs deren Amortisation.

Provinz. | Benennung des Dokuments.

26, und Recognition- vom: 28: Juli 4808.

uf 1a T TSeiferstedermeister

beide, eingetragen, auf das) | W Polkwig.

:und-Recognition: d. eod..d., /

Kaufmann-Mohrsche | Haus | u: Hsynau, sub Nr. 120.

lbs

2s T T T Tw Far R R Name ]

Eigenthümers.

Betrag des

Dokuments. -300-Thl._

100 Thl.

Name der Behörde.

1 Land-u, Stadtgericht

Hayzagu.

Edictal -Citationen verschollener und ausgetretener Personen, Behufs deren Todeserklärung oder Vermögens- Confiscation,

80 wie auch Vorladungen unbekannter Prätendenten.

E

‘Legter bekannter Aufenthalt: desselben. - C

[Patrimon-Ger. über „Groß. Drewiß u Guben.

Provinz. Name des Citaten.

Brandenburg. |Die unbekannten Gläubiger. an das Vermögen .der..verehel. -Mühlenbe- siger Lindner, Johanne Caroline, verwittwet gewesene Schuster, geb.

|__Posschke, zu:Groß-Drewiß. Pommern. '[Die Unbekaunt:“Anspruchsberechtigten 1a das, -von:dem vormaligen: Eigen-

thämer Boye ¿zu Wiepkenhagen an den Eigenthümer Melms zu Mug- genhalt verkaufte Gut Wiepkenu:-

hagen.

hel &

Name-des Gerichts.

“LHofger:z. Greifswald:

Perempt.

Sistir.- Termin. | OMTA T E A Ei

5.Jun.30.|Berlin. Int.-Bl. p. 2217.

25.Mai 39.

Termin.

9,Jun.30,

RARIGBE N SISCSIRL A: N E T T D. SEDETNA AENTE R R L 4 Präclustv-

Blatt, worin das Weitere zu ersehen.

Bresiauer Int: -Bl.

.p- 4092.

Blatt, wo das Weitere

zu ersehen.

ament H Game P: 2250.

roe rinr de V XIA vai ag mar Fir inie fei

E

——p Etc

tre A I S e Or R LE I M A E I E E R T F ag