1830 / 179 p. 96 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

Rg S

E T E E E

E R Ane: s

G E 223

E R R R RSTT r R S R E E R D R

5). dec. Garnison.- Lazarethe. in Lüben, Haynau, Polkwis- und Beuthen ;

6) des 1, Bataill. 6. Landwehr-Negmts., dessen Eécadron und Ar- tillerie-Compagnuie.. in. Görlis;

7). des 2. Bataill. 6, Landw,-Regmts., dessen Escadron und Artil- lerie-Compagnie in Bunzlau ;

8) des 3. Bataill. 6. Landw.-Regmts., dessen Eêcadron und Artil- lerie-Compagnie in Löwenberg ;

9) des 1. Uhlanen-Regmts. in Lüben ; 10) der Garuison-Compagnie 18. Inf.-Regmts. in Glogau ;

11) des 1. Bataill. 18. Landw.-Regmts. , dessen Escadron und Ar- tillerie: Compagnie in Liegnis;

12) des 3. Bataill. 18. Landw.-Regmts. , dessen Eécadron und Ar- tillerie-Compagnie in Glogau ;

13) des 1. Bataill. 3. Garde-Landw.-Regmts. in Görlis ; 14) des Aligemeinen Garnison-Lazareths in Glogau; 15) des Proviant-Amts ‘in Glogau;

16) der Garnison-Verwaltung in Glogau;

17) des Artillerie-Depots in Glogau ;

18) der Magisträte zu Liegnitz, Lüben, Haynau, Polêwig, Beu then, Sagan, Görlitz, Lauban, Sprottau, Bunzlau und Löd- wenberg aus deren Garnison-Verwaltung ;

wegen Lieferung an Marerialien und geleistcten Arbeiten aus dem Etats-Jahre vom 1 Îanuar bis zum 31. Dêcember 1829 Forderun- gen zu haben meinen, hiermit aufgefordert, binneu 3 Monaren, spätestens in dem auf den 2 August d. 1, Vormittags um 140Whr, vor dem Ober - Landesgerichts - Referendarius von Ohlen, auf dem Ober - Landesgericht hierselbst angéseßzten Termine entweder persvn- lich, oder durch zulässige Bevollmächtigte, wozu die Justiz-Commis- sarien Wunsch, Neumann und Jüngel vorgeschlagen werden, zu er- scheinen, und ihre Ansprüche nachzuweisen, widrigenfalls die Aus- bleibenden mit ihren Forderungen. an die gedachte Casse ab- und an denjenigen verwiesen werden sollen, mit dem sie contrahirt haben, oder der die ihnen zu leistende Zahlung in Empfang genommen har. Glogau, den 12. Matz 1830.

Königl. Preuß. Ober-Landesgericht von Nieder- Schlesien und: der Laufis.

s. G02.

wi

Bera tmamung.

Ueber den Nachlaß des am 15. Februar d. À. verstorben. Kauf- mann Anton Albert Lorenz Range, ist der erbschaftliche Liquida- tions - Prozeß eroffnet, und zur Liquidation der Forderungen ein Termin auf

den EO0 August cr., Vormittags 10 Uhn, vor dem Deputirten, Justiz-Rath Graffunder anberaumt worden.

Es werden daher alle unbefannten Gläubiger hierdurch vorge- laden, ihre Forderungen binnen 3 Monaten, und spätestens in dem obigen Termine, entweder in Person, oder durch einen mit Voll- macht und Information versehenen hiesigen Justiz - Commissarius, wozu bei étivaniger Unbekanutschaft, die Justiz-Commissarien Asses- sor Muhl, Syndicus Hannemann und Justiz-Commissarius Iochmus, in Vorschlag gebracht werden, anzuzeigen, "die Beweismittel dar- über beizubringen, und hiernach die weitere Verfügungen zu er-

warten.

Bei unterblicbener Anmeldung ihrer Anspruche und- beim Aus- bleiben im Termine aber haben dieselben zu gewartigen, daß sie aller ihrer etwanigen Vorrechte verlustig erklärt, und mit ihren Forderungen nur an dasjenige, was nach Befriedigung der sich mel- denden Gläubiger von der Masse noch übrig bleiben möchte, ver- wiesen werden sollen. i

Frankfurt a. d. O., den 29. März 1830.

Königl. Preuß. Land- und Stadtgericht.

Alle diejenigen, welche an den Nachlaß der am 6 August v. 5. versiorbenen Wittwe des Magazin - Controlleurs Reusche, Caro- line Friederi>e, geb. Wust, dem Vernehmen nach aus Berlin ge- bürtig, und deren Masse ohugefähr 1500 Thl. beträgt, als deren Erben und Erbnehmer Rechte zu haben vermeinen, werden hier- durch aufgefordert, binnen 9 Monaten, spatestens

am 30 März 1831, Vormittags um 19 Uhr, sich zu melden, ihr Erbrecht gehörig nachzuweisen, und weitere An- weisungen , “im Falle ihres Außenbleibens aber zu gewärtigen, daß denen sich meldenden Interessenten der Nachlaß zur freien Dispo- sicion verabfolgt, und die nach erfolgter Präclusion sich meldenden Erben alie Handlungen und Diéposicionen der erstern anzuerkennen und zu übernehmen schuldig, von ihnen weder Rechnungélegung noch Ersaß der gehobenen Nugungen zu fordern berechtigt, sondern sichzlediglich mit dem, was alédaun von der Erbschaft vorhanden ist,

zu- begugeu, verbunden sein sollen, oder- daß- nah Besfindew der Umstände der Nachlaß als herrenloses Gut dem Königl. Fisco zu- gesprochen wird. j

Spandow, den 22. Mai 1830.

Königl Preuß. Stadtgericht.

Bekanntmac<:u:0:g9

Die Adelig-Geyerswaldeschen, im Haupt-Amte Osterode bele- genen, aus 73 Hufen s Morgen 43 C]Ruthen Cullmisch, oder 165 Hufen 25 Morgen 115 []Ruthen Preuß., in 2 Vorwerken, 2 Bauer- dorfern und einer Theerdrennerei bestehenden, im Jahr 1827 auf 12712 Thl. abgeschaßten Güter, sollen--in termino

_den 29. Juli d. J., Vormittags um-10 Uhr,

im hiesigen Landschaftéhausé aus freier- Hand“ verfauft werden.

__ Taxe und Verkaufs-Bedingungen können in unserer Registratur eingesehen, eiu Zwölftel- des ganzen Gebots muß im Termin in Pfandbriefen deponirt, 6250 Thl. können als Anlehn belassen, und wegen des auszuzahlenden Kaufgeldes sollen erleichternde, mit der Seit der Landschaft vereinbare Bedingungen, berüksichtigt werden.

Mohrungen, den 30. April 1830.

Königl. Oftpreuß. Landschafts-Direktion.

Befanntmachung.

Das der Wesipreußischen Landschaft adjudicirte, im Coniß(chen Kreise, Marienwerderschen Regierungös-Departemeurs belegene, von den Stadten: Coniß 4 Meilen und Tuchel 5 Meilen entfernte adelige Gut Dombrowo, Nr. 39 des Hypotheken-Buchs, welches in den Jahren 1822 auf 15076 Thl. 18 sgr. 4 pf. landschaftlich abge- schäßt wordeu, soll von der unterzeichneten Landschafts - Direktion wider verkauft werde.

Es ist hierzu ein. Termin -auf : den 26.Juli d. J., Vormittags 10 Uhr,

im hiesigen Landschafts- Hause angeseut, zu welchem Kauflustige hier: durch eingeladen werden.

Vor der Zulassung zum Bieten muß eine Caution von 1000 Thl. baar, oder in Pfandbriefen, oder Staatsschuldscheinen nebst Cou- pons deponirt werden. j fp

Die Nußungs-Anschläge und Kauf-Bedingungen können taglich in unserer Registiratux eingesehen werden.

Browbéerg, den 16. April 1830.

Königl. Westpreuß. Landschafts-Direfktion.

Die Königl. Preuß. Staats-Zeitung theilt dur< einen allge- meinen Anzeiger fur die Preuß. Staaten, ein tabellarisches Ver- zeichniß, von in Zeitungen selbiger Staaten inserirten gerichtlichen Bekanntmachungen mit, wodurch unsireitig, den bei solchen Be- fanitmachungen Betheiligten, wesentlicher Nußen erwächst.

Dieses Veispiel hat die Expedition der Hamburger Neuen Zeitung und Adreß - Comtoir - Nachrichten veranlaßt, die demselben bei deren wohlfeilen Insertions - Preis fortwährend in sich mehren- der Zahl, aus den Kaiserl. Russischen, Königl. Dänischen, Königl. Handverschen, Königl. Preußischen, Großherzogl. Mecklenburgischen, Herzogl. Braunschweigschen, Herzogl. Oldenburg - Eutiuschen, und andern Staaten, sowie von den Hansestadten zugesandt werdenden gericytlihen Bekanntmachungen, nach alphabetischer Ordnung der Namen cer Betheiligten, zu sammeln.

Das Verzeichniß der Jahre 1828 und 1829 is fertig, es ent- hält 3477 Nummern gerichtlicher Bekanntmachungen , und seßt die Expedition der Haniburger Neuen Zeitung in Stand, Anfragen, gerichtliche Bekanntmachungen, welche. 15828 und 1829 in dieser Zeitung inserirt wurden, beantworten zu können, welches: ohne eine solche Tabelle nur mit großer Mühe möglich ist.

Hamburg, April 1830.

Pn e

Die Hamburger Markt-Berichte

erscheinen posttäglich nach der- Börse, und werden selbigen Abend mit den Posten versandt.

Sie enthalten Berichte Uber Waaren - und Getreide - Handel, Geld- und Wechsel - Course, Assecuranz - Pramien 2c.

Der Prâanumeratious - Preis für die resp. Post- Aemter ist 4 Mark 8 Schilling Courant, Quartaliter.

Um die, der Hamburgischen Neuen. Zeitung und Adreß -Com- toir - Nachrichten inserirten Bekanntmachtngen dem Handelstände mitzutheilen, wird jedem Pränumeranten der Markt - Berichte ein Exemplar dieser Zeitung, #0 oft solche erscheint, in der Expedition der Neuen Zeitung, unentgeldli<h verabfolgt.

Hamburg und Altona, im Juni 1830,

C. Meyer.

r ————————_——— O E I nette mt M ——-

M45.

Sonnabend,

Fr Ui

1830.

Allgemeiner Anzeiger den 19. Juni.

e P T Ec A

L. 014: Rd,

Conceurse.

: Name und Stand des E I E Provinz. | _Cridars. | Nane des Berichts. Eröffnung. Taenia, Blatt, wo das Weitere zu finden. Ostpreußen. |Perlbach, Meyer Joseph, Kauf- Ld. - u. Stdtger. Labiau, 6.Mai 30 —— Königéberger Int.-Zett. p. 1411. mann zu Labiau. | Liqu a0 Er pee ste: N E E O: E R E E E E A R

Name u. Stand des Erblassers,

pi ; Provinz. | 4. resp. Bezeichnung der Masse. R e P T S A

Name des Gerichts. Liquidations.Termin. | Blatt, wo das Weitere zu finden.

G # - j j; G E I m T Dr M002 200 AMRIa R De Ra /RACFVUT? Sb NSIMER 52788: vere

Ostpreußen. [Vermogen des versiorben. Re- |Fürstbisl;0f}. Ermland. Land- |13. Sept. 1839. Königsberger Int.-Zett. p. 1447, gierungs- Calculator Gottlieb] voigtei-Gericht zu Heilsberg.

Melzer auf Daumen.

Trachlaß der resp. 1822 und 1827 | Kreis - Justiz-Amt ju Goldap. |22. Auli 1830. 3umbi . Intell.-B 389 verstorben. Oberförster Adam is i N 1 E O Rohmannschen Eheleute zu Badschwingken.

ras Kaufgelder des, dem Christoph | Landger. zu Tilt. 25. August 1839. _ 2 p: 683,

Balluus gehörigen köllmischen Guts Pamwarßen, Antheil 8. tachlaß -des verstorben. Land- |Ld.- u. Stdtger. Danzig. 29. Juni 1839. schafts-Secretairs von Duis-

Westpreußen. | Dahziger Jnt.-Bl. p. 1199. burg zu Danzig. j Brandenburg. |Nachlaß des am 8. Angust 1828 Stadtgericht zu Mittenwalde. 129. Juni 1830.

zu Mittenwalde verstorb. Bür- 4 germeister Carl Wilh. Alexan: der Gottfried Schinkel.

Berliner Jnt.-Bl. p. 3277.

Sub L11606

- -- e D Pi 2 tot ) Provinz. | Benennung des Grundstücks. | A Ingen | ei

j Perempt.

Taxwerth des | 2 : ; Blat \prin d L Name des Gerichts. ¡ Bietungs- | QUatt, worin das Grundstucks. | i L Fa | Weitere zu ersehen.

; S O R REO R ¿3 “4 D c a 203 I WOE I SCRD E R ZIE I (A M O EP E ST S S T? Ra E Sen) 9045 Thl. 11 Lai Ls Stadtgericht |21 Feb. 31. Danziger Intell.-Bl.

Wfipreuß. |Nothmannsddrf, Rittergut. ( h | Ferbersche Erben. Danzig: | p. 1176.

A U o e

verlorener Staats-Papiere und anderer Schuld -Verschreibungen, Behufs deren Amortjsalion.

E a E l a tame SRORGP S I A REG E GU G T R Provinz. | Benennung des Dokuments des Betrag des N ° Prâclusiv- | Blatt, worin das 2 ' i hs Jcame der Behörde. | i Ey a Eigenthümers. Dokuments. "L } Termin. | Weitere zu ersehen. ORINRO „B M c T R A Sa R R o S T T T METANMSE: D L WS C BGG L". 56ER; D S ODRD COMEAEO Ar Or E SSENS Ea

Wiítpreuß. | Ausfertigung des Ehe-Vertra-| verehel. Landschafts-| 10000 Thl. h -Ldoer. $. Marien-| 1.Spor 290|Dan:igoy Antol

ges zwischen dem Kammer-| Direktor den Tie: / V I O Ps: herrn uind Landschafts-Direc: demann, genannt v. P tor F. W. von Tiedemann, | Brandis, çeb. Grá- gen, von Brandis, und sei-| fin zu Dohna-Schlo- ner Ehefrau, Mariane He-! bitten. lene Dorothee Auguste, geb. Grafin zu Dohna- Schlobit- ten, d. d. Finfenstein den 11. und 12. Novewmb. 1803, und 1. Novemb. 1804, und Ma- : rienwerder den 5. Mai 1805 Brandenb. |Pommersche Pfandbriefe, lau-

tend Warbellin : ; | (Vir. 3 800 Thl: Cour. 4 Nr. 4 800 Thl.

M: 5. ; 2 Stolpeschen Depart. /Nr. g \ ¡Geh. Kriegs - Rath 600 Thl.

/| Wies erli 400 Thl. Nr 16 ( | Wiesel zu Berlin. 200Thl. u

Nr. 17. 600 Thl. B Nr. 18. þ. 600 Thl. e. Desgl. Stargardtschen Depar- 1900 Thl. temens ltnd. Labuhn Nr. 3 /| |

General -Landschafts-|28.Feb.31.| Berliner Fntell.-Bl. Direkt. zu Stettin. p. 2313.