1830 / 210 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

1604 1605

i : ; ¿ad i P i izi lung, aber sie suchen si< dafür a io | | mende natürliche Wirkung einer geraden unaffektirten Per- | keine offizielle Bezahlung, { | die Flotille hatte kein einziges von Q Dodtia, tes Großbritanien und Jriand. L sönlichkeit und eines großherzigen männlichen Benehmens auf li 6 Der eer nud E eit e. 4 Ju ‘einem Schreiben aus Tou lo n voi i7ten d: M. L E T r A S F jetà a a ibe e Fichte ?abes O ferilitemn Se ühl Le MGG Of taa A ies einer Türki sih schuldig gema<t | ) er eingelaufenen Brigg | meldet: „Gestern früh um 7 Uhr slnd e. Lrajeltat der l ce Tz / : ihtige und | hat, so muß er ohne Weiteres sterben, sobald der That-Be- heißt es: „Am Bord der gestern ar. enge Affigr König von Würtemberg an den Stufen des Towers gelan- E bégabte, Vertrauen schenkende Nation, deren aufrichtige / L Falle f c déléritiis Cigogne// befinden sich die Herren Bruat und von Assigny, | Kmn!g 66 Damvfb Liabte- : husiastische Verehrung ein patriotischer König immer sich | stand erwiesen ist: im andern Falle fommt er mit einer der 41, Aa 2 Pr ne‘ ven- | det. ôdchstdieselben haben mit dem Dampfboote „„Lighte- é enthu i; ) i von; die Frau wird auf ei- erde Ach die dar ie T 1E N ied Al, A die Ueberfahrt aus Don s gens an Purden e ' ermeraen Ba O L A iaelónés (t Vés or dat NE leans Eo E Ta Med as E rb E men. | Zhrer Landung von dem Königl. Kammerherrn Lor inton L | 2 N d ibe j liGen Erlasse der Regie- glet, das. sie am N T n E N A lab batee 6A dem Obersten Fißclarence empfangen, die mit Sr. Ma- i bis zum 10. August d. J. angekündigt A e E L aiten A Gatte: Vir a arúsot iee b E e A omona und dem Dey eine lange Unter- | jestät in E bereit l a T L E iniia Rus : un N Ers einn e Rd Ll(@eti Besebi zur e | feigen Glieder der. unbésiégbaxen Kriegemächt vén Algier und ; | i ; die | lions-Hôtel fuhren, wo Zimmer für lejeiven Velten Cr S ird, wie | des ganzen Königreichs haben verordnet 2c.// Die Stadt redung in der Kassaubäh. Der Dey versicherte, daß A : C Se. Majestät Wilhelm IV L lôsung des Parlaments. Das neue Parlament wird ,- wie | des gan S aven Verori E 7 ; ; f - die Land-Armee, | worden waren. Um 9 Uhr kam Se. Majestät Wilhelm 10. _W ung a Algier wurde von Jussuf Zeiri, einem Arabischen Fürsten, Flotte: ihm mehr Schaden zugefügt habe, als die Land chiffe < dem Hôtel, um den Königlichen Gast zu bewillflomm- i man glaubt, am 15. Oftober d. J. zusammenfommen. O Z | L jan «dts itive und daß das furchtbare Feuer der Französischen Linienschifse | nach A 7 ; Stunde. Später E Die Lords Holland und King haben noch vor der Pro- | ums Jahr 935 erbaut; sie wechselte nach einander ihre Her- ] U Z Drei Engli- | nen, und verweilte hier ungefähr eine halbe Stunde. pâte Die Lor M EE ; ren während der drei folgenden Jahrhunderte und ward dann ihn besonders bewogen habe, si zu erge. ie i i : berland, Sussex und i tion des Parlaments gegen die in ihren Bestimmungen | ret nd d g C - j ie ; 1 lette, die im | machten auch die Herzöge von Cumberland, Sussex ] rogatio Wh ¿ \ : - | im 15ten in eine Republik (2) verwandelt.“ schen Schiffen, zweien Briggs und einec Goe / “oov ou Baut / A tai Preußen, dem l eschârfte Bill, wegen der Bürgschaften, welche von Zeitungs- 5ten i andelt.‘ i s ve d der Mannschaft | Gloucester , so wie der Prinz Friedrich von Preußen | ge A i Dasselbe Blatt äußert: „Wir sind im Stande, auf Hafen anlegen wollten, ist dies verwehrt un in Algier | Könige von Würtemberg ihren Besu<h. Nachdem Se. Ma- t Herausgebern zu stellen sind, Protest eingelegt. M tit Via ver E das Landen untersagt worden. Den Werth des in Aigier | Könige vo 3 A lets igin Adelheid G D “ásident der Königlichen Akademie, Herr Shee, | das Zeugniß eines hohen Beamten in Frankreich , eine wich- e ia A M 1 Franken: | jestár im Pallaste von St. James der Königin Adelhei L Der Präsid / ; i orrespondenz zwischen L rg ce E A acboten, Man k Besuch abgestattet hatte, geripuen Sis E L ist va Vg O p ra E terie M E A Rau R d A bd E | j : 4 : N ¿stehenden Municipa- | ben nah dem Oberhauje, um der Prorogation des ‘Parta- E “L ANY T V i * E ree N : : M tiat, zu sagen , daß, au rut e Mng uer ag L en Da i nett beizuwohnen. Hier wurden Sie bereits im Vorsaale / wie die Medical-Gazette ee a at it T U C d e von A L DMLee O e „Scipio‘/, „¡Duquesne‘/ | von dem Könige von Großbritanien erwartet, und beide Ma- Blane, und zwar zum ersten Leibarzte des Königs, ernann | tischen Regierung an den Fürsten Polignac gerichtet ward, U a Couvonne“- eingesc<ie werden. Das lektere dieser Schiffe A en A e Ak ay G ; E an den Hof von St. Petersburg bestimmte Ge- worin das Verlangen um Ausfunft über diesen Sen i C 2) 2A 1 5 T) An : L. S, He 0 en 11 it n c F. ¿ N + 5 G wn E : j ¿ E ILLOON n A N ohe auf L Kas A Königin vou Gröbbeitanien im Pallaste von St. James sandte. der Vereinigten Staaten P D Clay qs E E and der: Erlilenda Besuche, den a an A ‘inem reich verzierten „Arabischen | ein großes Diner zu Ehren der Ankunft des Königl. Gastes John Randolph, und sein S E E nichts u unternehmen, woran England mit ‘Recht einen An- saubah machte y e Un ‘dne Dbtalcdement Französischer | statt. Der Kdnig von Würtemberg will übrigens als in-, j sind am 24sten d. hier angekommen r E E stoß Caen e Varia ter! veltitcls Aa R E O Sa ‘Ex is cin Mann von gewöhnlicher Größe, | cognito anwesend P P e seyn und reist unter dem Namen | As en Pagh mit dem Schiffe „„Concord nach Kron- ial oui A E Mezeifirmbeit in Sgt ae ena ; L rer, ernster Miene zen | cines Grafen von Tecf.// | zugehen. ae A na L A E } j i 7 i f altes Dg M Lana Att, etne he E A va g A in Weide sich gestern der König von Groß- 4 an i ord a R Ad "v V atteliioon A pin a0 aag Sh, Ba don e Ua ide RUTOA,! Uge E M p R Ae a: 7-0 d | britanien nac< dem Parlamente begeben hatte, und dessen Kaserne im Hyde - Park inspicirten , de / S : Li E LBO, di s Saft ju ausführliche B eschreibülig unsere heutigen Zeitungen bringen, i Wellington zu Fuß aus dem Kasernenhofe. Das E P0En E O A ri teruiveire Ga vánadit der Abgeordnete des 3 1A Generalstabe Der Fregat- | hat ganz in Alt - Englischer Weise stattgefunden. Der Kô- h ches ihn sogleich erkannte, umringte ihn unter Dn s U S Lier Lide) webbln Ube métur fe (MeRMIN Pferde lter 9 Cay E T zum Kommandanten und | nig trug úber der Admirals-Uniform einen mit Hermelin aus- j gungen und drückte ihm dergestalt die Hand , daß N na- eet vf rv Wichtigkeit ga fi R aRDA ten-Capitain Delossre if M s sten - Cind ain er- | geschlagenen purpurnen Sammt-Mantel, den auch Georg k.- | den, um den Zudringlichkeiten der Menge zu entge A es Eisen d h ate Dätilich der Mechaniker: He Diek, G A ta Mai ite, Rechnungs , Beamte | Georg Ii. und zuleßt Georg Ul, bei ähnlichen aon 5 h Is A Le: Aa e E T deo SAUAE S I e ir AMeanell Kor sathón in: Cnvitnre Eva (r E A ior q » i rden bespann- t tehenden/ Wa ‘e / erz0g- JCt- j V Ln irc Mege E dès Finanz - Ministettums Befehl erhaiten D MAOARDE getragen, N L105 Qaetifidhe Be- » p. Kutscher erwartete, der denn zum Glück auch nicht lange lich ausgestellt e und E f T CeUR bun Zas zu gehen. Sie emie der Wissenschaften wird den 26sten d. M. | dienten védrwtil und die prächtigen Wagen mit den Mar- , ausblieb und Ee schnell R h brächte. E E cu pee h A r ia E f ias 2 G Ra: 0 halten, in wel<er der g coße mathe- | s<zállen und übrigen Hofftaats- Beamten des Königs voran. 4 Das Hof- Journal vom. 17. "Juli -theilt aus Fuge Ne d abnierc- deu: Vorthini Gas daß ‘sié erlich“ rasther- fdr- eine ôssentliche Sibung halten, in w La die Vie iedenen | Die Königin, an der Hand die junge Prinzessin Victoria lei- 1 Erinnerungsbuche eines vormaligen Britischen Residenten zu Eisen L b au t T L bee wohlfeiler herzustellen matische und. physikalisGe Bs Bis Sie vertheilt tend, deren andere Hand von ‘der Herzogin von Kent geführt j Algier folgende interessante statistische Notizen über die nun | dern, S e festlieg Stab Fe von eben solchen Pfeilern mel A L arat “Cuvier e auf Sir wurde, {ah mit Lee Wrtmnessii Augusta, der Herzogin rft en an NY Ti A Y L t E ad dra 14 Büätridern Dbien Gectlen bilden die neue Bahn, die, werden olen. / ; x L A ati eld 6 Prinzess Gia von - den Ko- K ist Hussein, welches so viel bedeutet als {öd ) ; rden, b : j Humphrey Davy und Vauquelin, und Herr Arago eine dritte Glanceltes Uns der Prntett S E vom Garten \ E Er war mehrere Jahre Minister des Jnnern und bequemer und ge als er Gs L A L O go auf Fresnel halten. ¿hnten) neuen Schrift des Staats- | au? den Zug vorüberziehen. Als Se. Majeftät in den Wa- ' succedirte alsdann am 1. März 1818 seinem Vorgänger Ali. gegeotean Lao w Y Eee 4 v sl cis e t er-Ver- . In der (vorgestern FRERHAHEENS 1) daß das Wahlgeseß so | gen gestiegen waren, blies ein großes Militair-Musifcorps das Der Dey is gegenwärtig etwas unter 56 Jahren. ; s T bind i en wird. Da die Friction dabei bedeutend vermin- raths Cottu oll bewiesen werden: 1) daß o rtwedes dieses | Nationallied: „Gold save the King.” Das Volk brach al- nennung Dey, welches im Türkischen so viel als unser „Oheim“ | bindung entzogen wird. Da die Frictian Labei bedeutend vermin, E E n ere woeroe da Ma 2) aut dem | lenthalben , wo es den König erblicte, in Fbr E) LENE L ist E 1e: fre nicht I an Voi Dibs: Gie O Ha AAA les brs ä E p eth n E efldan) dgie: che oder die s Ah T4 O ie j c die Fremden bedienen sih ihrer, wenn e "s ganz ut , #0 gl t unbe- NGUE 09, A Ats e. Majestät sich vom Vorsaale des Ober l : : - : 5 9 Könige eine solche Aenderung des Say ge enes IINaIE, 3) daß 0 d O M und durch die großen haupte der Regierung sprechen. Der Dey selbst nennt sich E Wagen f A D Tab Gti G ao es main 1D, I E Das: gebe Ad did Ein- | offenen Fenster gesehen wurden. Höchstdieselben stellten sich in An Me O Ta n R Ie os ipruniie “Marüelich 4 He L uin d lus, nue Are voit Wá: COMUN, E E24 i D, E g gei | im: n die ver als unser „Erxcellenz// bedeutet. So j i - D : / führung erblicher Wähler ; 4) -daß es der Würde Me O M A N und verneigten sich zweimal gege | seinen Waffenbrüdern ; die Mauren aber nennen ihn Baba, | gen dazu erfunden, die sich E E oder iht, en E nigs zuwider sey, DIEIEDSN FPANT E e n A P d M In der Times liest man: „Die Rede, welche Se. Maj.. Vater, oder Emir-al-mumenin, oder Gebieter der Gläubigen, Rädern, rey ern r tee S Gs E E o ) digt worden, und M ISDAOEED ung L L Ri e ein gestern gehaltea haben, wird von Jedem, der nur einen | und die Europäischen Residenten zu Algier : Patron Grande. E der ( ahn 9 G : En dée lad én:r6veda: diteiW tamfdy gung sey, zusammenzuberufen ; Aa M Zuthun der "RIRE Funken von Loyalität oder Vaterlandsliebe in der Brust Das Ministerium, welches vom Dey allein abhängt, besteht P Mrt R E as i G L A A LG en Sud ie Leichtes fen die L leßteren Bleriehuna geht | trägt, mit Vergnügen gelesen werden. Es is darin nicht | 1) aus dem Chasnadschi, oder dem- A des U ain La mitra M, vg M Bade mt ar ors Ai, 2 G nbi s, daß, wer der Regie- | blos eine männliche Einsachheit, sondern auch eine herzliche | und der Finanzen; 2) Hs dem Kiaja, oder dem Pforten- La al lich f diesen Bahnen nicht zu befürchten seyn Herr. Cottu von dem Grun aße E feinen Anspruch auf de- | Wärme vorherrschend, die dem Königlichen Redner \o eigen- | Aufseher, der eine Art Justiz-Minister ist und häufig die | wird natürlich au s en ee atn Saat rung s ee verweigere , auc) feinen Anjpru fia c<hümli< is, daß wir uns überreden möchten, Se. Majestät | G, des P N h etil ebet, ! rbre ta L E N Lee A B Flug A Cr fere Zlin ren u: Jae | 2E c: n Gi ider, di icht blos gesprochen, - und * Kriegs - Minister; 4) dem Wekil-ardscht oder General- 10). p: Î N Das Mémorial s Regu T Wiel | d; habs, Hen g N Me iw Stil vérsetben ist Direktor der Marine und gemeiniglich Minister der aus- gen, E die la E Bewegung, die es giebt, dur diese O, E i Französischen Hirten auf dem es, die wir einer ganz besondern P Ag prt : ente D De N L E AULME(ntiee: Da O u n O Rest 630: aictbält:: dén K yre i ? Weise : ie Franzôsi- Mit einem Ernst und einer Feterltchkeit , 11€ | i erte, ral Du | Y [oe i B A O Arif, die Rückgabe ea Aan E und erhabenen Gesinnung würdig sind, welche sich- | des Dey und Jatendanten der National-Domainen und end- G PRLE Aufsat Ea ia Arie Me schen Hirten forderten IGrIO 2 m Bur ie bei | darin ausgedrüt findet, sprach der Monarch die Worte :: | lich 6) aus dem Beit-el-cheli, oder Schakmeister der außeror- | die Wollzüchcer. Sage Einfuhr in Großbritanien én: Buri nommenen Kühe. Da N Mona gner E S a M Sie haben die bürgerlichen Ausschließungen beseitigt“ bis dentlichen Einnahme und Richter in“ allen Erbschaftssachen, s Seh 20 ¿Einfuh H denen sh das Mende Wey S Ara ugeben so be- ¡um Schlusse der Rede. Mögen diese Worte dem Herzen dessen Geschäftskreis von der höchsten Ae für ne gens eg eführt: Aus Deutschland “Aus Spanien ünd n agr V E as si ibr Eigenthum E ie zu do- 1 jedes Privat- oder Staatsmannes im ganzen Königrei e sich O e/M desen O ea ‘tonen t pi dier V cte T Portugal L Un efál O iren sich bewaffnet an | einprâgen. " Möge man sie mit derselben Sorgfalt sich merken, I macht. t E ee Sec A fen Wen / und | im Jahr 1800 421,350 Pfd. 7,794,758 Pfd. der Gräme Fédiga unter Trommelwirbel in das Spanische | die der fromme Hebräer bei deù Gedenkworten des heiligen Chodscha 2 66 On aen ebès seinen besien ai e: V Hdd C S 595-146 ; 9.234991 F Gebiet I add nahmen ihre Richtung nah Burguette. | Phylakteriums et Binde M r ai A Be, ues b gei bac À Lat 2 Tas As ae A 108 M a O > ) IAN. Glei e e n Spauier Zie in furzer Fassung die große un 7 1 i j : ! i i : f 4 dde i N y Hier A. lie 4ou 300 Ea an FIAN O e Ce V E U RGatZA, Patrioten und Chri: ‘Aemter von nicht geringer Bedeutung, wohin unter andern Dan Qt En G E Sva Air ECACUSARE ala a jedo vim {pr L: i T Unsri f nach “in a des sten auferlegt worden. Se. Majestät wurde auf dem das des „Geißel - Aga's gehört , welcher die Leitung und ues e: n e pr ies ra f C LIN a S ; ¡seitig Ged selten Flintensd üssen T, Die Fran- Wege zum Öberhause, hin sowohl als zurück, so jubelnd und Ober-Aufsicht über die förperlichen Mgen It P E rag dge B E diirftdi“foonies !. bus ‘dieVn:- ¡sischen Hirten. gelaugten, ehn indie beunruhigt zu werden, mit so einmüthigen Zeichen der F L i Mi Stabs Cbe M a S Ce Ne, L Be ais w S eiae is Wo incicbe int Löti At Denitith: bih2nach MutDnettE wo e Jof nue der A Mae MEE e e R des Volkes war nuch zahlreicher öffentlichen Lokale ist; das des Scheich: el - Belcd, des Gou- | land gränzenden Ländern dagido E (0 UR E L die Ale C EALOY s A “1 uud achtbarer/ als man sie sonst wohl auf Sffentlichen Stra- verneurs oder Bürgermeisters der Stadt; das des deu Des N A Lr a A c e b sebr AUIISNANE N E 64 Tainen Tbeil eicderang Die Fr / | gen zusammenzubringen pflegt. Dies ist die wohlgezie- Chéf /Drâgormáks , oder bbersien Döllmetschersz das des“. | ‘zul bes<ranter ; . da es Nb, da ine elgelie D ucht E er an N Ñau P oe Cie rutie ed j ior | pen ö Rais - el - Marsa, oder ' des Hafenmeisters 2c. Alle diese | nothwendig und rathsam seyn würde, seine eigene z zosen zogen sich hierauf mit ihrem Eige re wiede P] ette

4

Gebiec zurúcf, ohne die geringste Unordnung zu begehen. | Dic Meldung des Sun. vom 21. Juli war mithin voreilig. Beamten erhalten außer ihrer militairischen Besoldung } wieder emporzubringen zu suchen, L

M S E Zu:

1 24 /ÿ } ¡t N N + l Wi - (1E Lf f iy F d EN 1 b} P RET Hh 7A f! j Y, 18 { Î l î î il 4 J uk ¿ 4 ¡# I f v \ \ E J f T D i Mil | j i EN 18 i 4 h n 4E i E, Ï ' z y 8 M 18 H E fi Ï ¡0 F! i i ái ¿Vf Î p Y L tf 4 E J 78 17 I i) f E. d { e À E G4 f h H n [B l M i, 1 k h E F 3 i h | 5 L h > (f 24 | R A A j n # F s i E: 7 E 10 f Ï t ü L: 118 p 0 B F þ E f E f Eh E i E) h N Ï } f ; Y â Î E 9 R ps á 3 Ey E E 1E: 4 H M F 4 N # 40 L E j 4 E 7 F IE 2 1 |} / j i E 1 "E j N lj E 4 10 j i zl Vi L] J # 4 | L 1

ap pp A P U

/ g Mari: Pr: IO I E T rp Wm iste