1874 / 221 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sr. Majestät, davor ein Riesenbouquet, dessen Mittel: i i k i: punkt eine | nach gegebenem Befehl glitt es die Bahn unter endl ivi | h osem Jubel | Commandeur der 4. Division, find zu General -Lieutenarcks, ersezt werden Der bayerische Geschäftsträger in Paris, Lega- | garita, Rocaforte und San Babil vertrieben, ihnen einen Ver- raffinirter Zucker E. 158,615 Ctr. (+ 47,494 Cir.), A. A (— 67,45 tr.),

duftende Orchideenblume, Stanhopea oculata, bildete, umgeben er ei hi und die Obersten von

E l ' z x 1ge der zahlreich versammelten Zuschauer hinab. die O | en Tagen in Urlaub hier | lust 30 Todten und 100 V g

pon Lapageria rosea, und einem Kranz von Rosa Gloire de d en v Voß, Commandeur der 4. Infanterie-Bri=' tions-Rath Rudhart, ist vor einig g i [ hi l von die 1 Y en zugefügt 9 Ti A 193 831 Ge): 6397 Ct ) Siiee nd Ot E. 56,829 Stück . 193, r. (4+ 76,2 Str.); Stiere un fen E. 56,829 Stü

Dijon, Marechal Niel und den {d j j Nach der Feierlihkeit begaben Sih Se. Majestät nah der | gade; von Ei e Briaana E L Bee Balbalbia E Mae De M Werft ds Düstetnbrook und alsdann nah dem Hotel Bellevue, De eie Ee de 23. Jnfanterie-Brigade; eingetroffen. Stunden in den eroberten Positionen geblieben ist.* In ihrer | 7" 1 U E E 2 = U der preußishen und b deutschen, | wo eine Tafel «von 180 Couverts stattfand. Se. Majestät ' andeur der 9. Infant-rie-Brigade ; : : __ | Nummer vom 17. theilt die amtliche Zeitung mit, daß die Bri- (+ 10,375 St.), A. 3: 669 St. (— 1801 St.); Kübe E. 34,127 Hamburger Flagge geshmückt. Auf | brachten ‘an der Tafel folgenden Toast aus: 1 Freiherr von Brandenstein, Commffeur der 13 Kavallerie- Sachsen. Dresde 19: September. Die Prinzessin ade Esteban, welhe vor Kurzem den Belagerern von Puigcerd St. (+_ 5682 St.), A. 22,219 St. (1219; Schweine E. Postamenten stehende Lampen verliehen dem überaus J trinke auf das W : : Brigade; von Oftrowski, Commandeur der 17. Infanterie- Amalie in Bayern if heute früh #1 Uhr von Blankenberghe E bliche Nied s va Herre E bei B SLOe 283,302 St. (— 174,786 St.), A. 121,514 St. (+ 48479 Skt.) freundlihen Raume die nöthige Helle. Die Alt | zie Gi T A da ohl Meiner \o stetig wachsenden Marine, | Brigade; des Barres, in der Armee 2c.; von Lernat & 4 bei Ostende hier eingetroffen und hat fich in das Hoflager nach t erhebliche N er v ert eigebra e” e, bei a „in - IT. Rob fst offe: rohe Baumwolle E. 1,958,423 Ctr. (— 227,966 kunft des Kaisers auf dem Venloer Bahnhof sollte eute nicht allein durch den Bau, sondern auch durch den | mandeur der 44. Infanterie-Brigade zu ener u M Toms Pillnih begeben. talonien eine Carlistenbande erreicht und ihr einen Verlust von | Citr.), A. 478,351 Ctr. (— 348,535 Ctr.); rohe Schafwolle E. 551,875 ursprünglich Nachmittags um 5 Uhr 40 Minuten erfolgen, aber Manie déi Vas nue S tert Ungen wh, ing be befördert. Der Oberst Hahn von Do rf a -Majors L y 37 Todten, 12 Gefangenen únd vielen Verwundeten zuge- Cir. 70,600 Cir.), A. 197,417 Ctr. (+ 93,490 Ctr.); Rohjseide san Aunberalaine other war bér Baltihof, - sowte di déritenben Zuber Mett erbai ' | Graudenz, hat den Charakter al e, Kommandant von Baden. Karlsruhe, 18. September. Bis zum 17. d. M. | fügt habe. : E. 29,032 Ctr. (— 1726 Ctr.), A. 6997 Ctr. (— 2636 Cir.); Flachs Slvee - dix Becbiniunaabahn van - ciner u ie fru ganze | | ¿8 Prinzen Meines acht erhalten hat. Wir wollen dabei d L D harakter aíïs General-Major erhalten. Abends haben 95 Vereine 3834 Mitglieder zuu erften badi- 90. September. (W. T. B.) Der General Garcia und Hanf E. 1,135,653 Ctr. (+ 116459 Gtr.), A. 509,523 Ctr. meige beseil wdhe Erri. Sg ad _ Ms andt in S B i es Hauses gedenken, der den Gedanken Meines Der Minister des Innern hat die Bezirksregierungen \chen Kriegerfeste angemeldet. Das Programm ist in fol- | Neina, der von dem Carlistenführer Villalain geszlagen war, (+ 5073 Cir.) ; Steinkohlen und Koks E. 19,594,140 Ctr. (+ 2,287,066 Extrazuges, deffscn Verspätung kurz vorher telegra I des eldei G gen Bruders erkannt und ausgeführt und dadurch den veranlaßt, die Landräthe anzuweisen, solhe Verhaftun E gender Weise festgeseßt: A ist aus Veranlassung seines, unwahre Angaben über dies Ge- C) S G C 2,457,208 Gtr.) A 1357 2 i Ce 25 wotden vos, uin. 7 Uhr Abends arsolats A p ch gemeldet | Grund für unsere Marine gelegt hat. Den Dank, den wir ihm und Transporte katholischer Geiftlihen, bei wel _ Morgens beim Eintreffen der Früh- und Extrazüge je 6 Kanonen- | feht enthaltenden Berichts abgesezt worden. Gtr l E es tr.), A. 1,357,230 Ctr. (+ 2 (829 az i gte. Zur Begrüßung Sr. | s{ulden, spreche Ich aber a É ; ge Excesse zu befürcht i Gen \chüsse; Empfang der ankommenden Vereine am Hauptbahnhof; Ge- L J Str.); Roheisen und altes Brucbeisen E. 4,504,488 Ctr. (— 2,944,697 Majestät des K 1g © uch gegen Alle aus, die das Werk L zu befürhten stehen, entweder selbt O ) l C ; | : Dem Vernehmen der „Epoca“ zufolge hätte Don | C; 4 915 Str.): robes S 9 jestät des Kaisers befanden fich unter dem Baldachin eine | gefördert hab : ' erf jeitdem | „17 [eiten od S an Ort und Stelle leitung derselben mit Musik in den Eintrachtsgarten: Vormittags E e j 0 N | Cir), A. 1,891,739 Ctr. (4 212,579 Ctr.); rohes Blei E. 27,366 Deputation des Senats, bestehend aus den Herren Bürger- gefördert haben. J trinke auf das Wohl des Landes, in defsen Ge- Lub pf tas: Ausführung derselben dem von dem Land- 10 Uhr Begrüßung der Vereine Namens der Stadt im Eintrats- Alphons von Bourbon die Stadt Liria (Provinz Valencia) | Ctr. (— 31,633 Gtr), A. W3 Ctr. (4+ 55,724 Gtr.); meistern Dr. Goßler und Dr. Kirhenpauêër, dem Polizei-Chef wässern sich diefer Aufschwung und dieses Wachëthum bis zu seiner | G Magen Bürgermeister eine genügende Anzahl von garten durch den Oter-Bürgermeister. Vormittags 111 Uhr Verbringen beseßt. A ; Rohkupfer E. 147,572 Ctr. (— 19,936 Ctr.), A. 27,488 Cir. Senator Dr. Petersen, Senator Hayn und Syndikus Dr. Merck jeßigen Blüthe vollzogen, des Landes, das Mir auch heute wieder cinen e 7 ge beizugeben, um jeden Widerstand von vornherein {äammtlicher Vereinsfahnen mit Musik und Ehrenescorte in das Lokal __— Nah Regierungsbekanntmahung sollen in der’ | (2657 Sir): Rohzink E. 38,931 Ctr. (2450 Gir.) N. A0 ferner der Königlich preußische Gesandte, Freiherr Ae genie so herzlichen Empfang bereitet hai." zurückweisen zu können. Der Minister hat fich auch damit ein- des Karlsruher Militärvereins (Café Bauer auf dem Ludwigsplaß). Zeit vom 25. bis 30. d. Vorschläge eingereiht werden über S E Ctr.); roze Soda E. 157,688 Cir. _(—14899 Gtr.) ' sen- . verstanden erklärt, daß die Bürgermeister darauf aufmerksam zu Normittags §11 Uhr Delegirtenversammlung der zum badischen Mi- | Ausgleichung der drei Semester fälligen Coupons der inneren | Fir) S T O E h wsd Sir. L E ), e Q C air.); D S. DIO, I e

berg, mit den Gesandtshasts-Sekretären, der Oberst D iralità ini y ) , z und Com- er Chef der Admiralität, Staats-Minister Gener machen i dreimali ità ins- ari fts s = S :f ; K e E r “ei ae Viet a es Ad- EUAS, Ana darauf, arate an mg Mgen ad fünf E E ebe E A G A E E C E E mtihe Dercive M e S, e Eis E A esLabes, e sou gn Ca E S T 10286 Ct taa S. S 2 , N gen Reichsbehörden. erfregatten, ungefähr Folgendes: ma i Sh L S Ludwigsplaß. Nachmittags #2 Uhr Anf che dés Verbandspräsiden- f / r. (—29,095 Bir), 2-2 008 r.) ; Haute und Helle Mit icusendsiimmigen Yas ae e M ALE 1 cus Der Große Kurfürst hat den preußischen Staat gegründet behörde L E Sre reue ie EaRE Ludwig b eiae, Nachmittags 2 Uhr Aufstellung des acer | 9 Sngenos Sag L zur Lederbereitung É. 472,679 Ctr. (— 24,722 Gtr.) L 002, 297 eim Einfahren in den Bahnhof enthufiastish empfangen. iedrich der Große ihn zu europäisher Machtftellun ben, ärishe Hülfe requirirt werden könne. auf dem Ludwigsplaßze, den benahbarten Straßen und Pläßen. Nach- Ftalien. Turin, 20. September. (W. T. B.) Der | (ck 15,737 Ctr.); Talg E. 259,348 Ctr. (+116,353 Cir.), A. 52,297 : mpfang chtftellung erboben ß 9 E Se. Majestät, in Interims-Uniform mit Müge, standen freund- aiser Wilhelm hat durch Preußens Macht das einige Deutschland Se. Majestät der Kaiser und König haben mittags 43 Uhr Festzug. Nachmittags 4 Uhr Eintreffen auf dem | Fürst Milan von Serbien is heute vom König empfangen Gir L ALS9S Ctr.) „Palm- und Kokosnußöl E. 128,537 Cx: lih grüßend am Fenster. Ihres Salonwagens l geschaffen. Wir danken dies dem Hohenzollern-Geiste, welcher in de nehmigt, daß in diesem Jahre wieder ei 8 R Festplaß? im Sallenwäldchen ; Gesangévorträâge der vereinigten Karls- | worden. Der Empfang hatte einen durhaus rivaten Charakter (—-32,932 Ctr.), A. 39,928 Sir. (—18,788 Ctr.); Harze G. 481,237 c L L nwagens, welcher gerade | Armee lebt und i : 30 , er in der , re wieder eine allgemeine Kirchen - 5 Ç Bs T 7 - Der Smpsang ; raus P E E . | Gtr. (4-102,134 Citr.), A. 71,337 Ctr. (30,290 Gir.); Petroleum vor dem Baldachin anhielt. Se. Majestät der Kaiser verließen | Maj lebt und fie zu grosen Thaten geführt hat. Ich gelobe Euerer | Und Haus-Kollekte für die dringendsten Nothftä ruber Männer-Gesangvereine; Musik dur Militärkapellen. Abends | _ Der Minister-Präsident Minghetti und dex Minister des | E. 1,472 125 C 191302 Ctr.), A. 429 E Ae (60 G den Wagen, gefolgt von Ihren Königlich R l Najestät im Namen des Offizier - Corps der Marine, und ich rufe | evangelischen Kirhe mit d J othftände der 6 Uhr festlihe Beleu ¿tung des Sallenwäldcens, von der Gemeinde- | 9yswärtigen Bis ti-V ta find hier eingetroffen S, E HLES, tr. (—] E Ctr.), A. 429,575 Ctr. (—45,209 Citr.). Earl unk Sciedeie, Cas glichen Hoheiten den Prinzen | die Anwesenden als Zeugen dafür an, daß die Marine in Krieg und | daß die Kollekte i _mit- der Maßgabe abgehalten werde, Behörde veranstaltet. Abends 8 Uhr Beleuchtung des Rathhauses uswärtige sconti-Venofsta find hier eingetro]sen. IIT. Halbfabrikate: Baumwollengarn E. 206,726 Ctr. ; rich Carl und den Flügel-Adjutanten. Bürger- | Frieden in gleihec Weise mit hingebe 3 G e die Kollekte in den Kirchen am 18. Sonntage na Trinitati des städtischen Vierordts-Bades, sowie Abbrennen eiues Feuer- i - S T (— 15,115 Cir.), A. 51,724 Ctr. (+— 3621 Ctr.); rohes Leinengarn, meister Dr. Goßl Si E D g Bei] gebender Aufopferung Euerer | den 4. Ofto : s g atis, und städti des, sowie Abbrennen eiues Feuer-. Amerika. New-York, 19. September. (W. T. B) l 20 136 192 A 1 i 1 welhe Se. Majestät huldvo l ajestät den Kaiser Wilhelm. i E iesen Sonntag fallenden Zeit ftattfinde äumen der Gesellshaft „Eintracht“. Mafs tts) ift daselbft in ei Granitmühle ei f 082 G E G S TLAEN und freundlih erwiderten. Mit derselben Freundlichkeit sprach Die Abreise Sr. Majestät erfolgte Abends 61/ F : eft 6 via: + Diez „Karlsruher Ztg.“ enthält heute zwei weitere CMatiggui ets) S aselbst in einer Granitmühle eine große | 1082 Gu. (+- 258 Str.) Wollengarn E. 167,509 Ctr. (+ 18,076 Allerhöchstdie 271 prachen 2 O ersotgi ends 61/2 Uhr. È Se. Majestät der Kaiser und König ha 2 e g. E. zwei weitere | Feuersbrunst ausgebrochen, bei welcher 28 Personen ums | Ctr.), A. 78,945 Ctr. (+ 27,560 CGtr.); geshmiedetes 2c. Eisen in Bliraerneist ag auch zu den übrigen Anwesenden, luden den Aus Lübeck wird vom heutigen Morgen telegraphirt: nehmigt, _daß künftighin den gandüensd armen s La es Pfründenausshreibungen des Bischofs Reinkens, nämli die | Leben famen und einige 30 verwundet wurden. Dec angerichtete | Stäben 2c. E. 203,754 Ctr. (— 605,463 Ctr.), A. 262,495 Cir. etn A befe r. Goßler zur Mitfahrt bis zur Altonaer Grenze | Se. Majestät der Kaiser, Allerhöhstwelcher um 7 Uhr von Kiel | einer 15jährigen vorwurfsfreien Gesammt-Dienstzeit 7 nos von Epfenhofen und Thiengen; beide Stellen sind Patro- | Schaden wird auf 590,000 Doll. veranschlagt (+- 144,767 Ctr.); Scahl E. 47,034 Ctr. (— 28,590 Ctr.), A. 68,122 L A cl “g mit der Begleitung nah einem Aufenthalte abreisten, um 8 Uhr mit den Fürstlihen Herrschaften in Eutin 3 Jahre als Gensd'arm) das Tragen des # benen P ; N d nate des Großherzogs. : Rio de Janeiro, 12. September. (W.T. B.) Die Session Cir. (ch 15,785 Citr.); Eisen- und Stahlplatten, Bleche E. 69,140 unter b gefähr 8 Minuten den Wagen. Der Zug seßte fich den Thee genommen und darauf die Weiterreise angetreten hatten, | U Offiziersäbel geftattet wird E Hessen. Darmstadt, 18. Septewber. Der Groß- | desSenats und der Deputirtenkammer ist heute durch eine | S 294,323 Ctr ), A. 38,942 Ctr. (— 61,235 Str-4; n ano r begeisterten Hochrufen in Bewegung, außerhalb der Bahnhofes wurden auf allen Stätionen, wo sich viele Tausende versam “L agu ; E herzog hat aus der Kabinetsk fe die Summe 800 Mark | Thronrede des Kaisers geschlossen worden. Der Kaiser Stahldraht E. 16,887 Ctr. (— 20,462 Gir.) M N S vom Publikum mit enthusiastishem Iubel begrüßt und auf der ganzen | hattèn, herzlich und enthusiastisch begrüß versammelt | Das Kriegs-Ministerium hat bestimmt, daß die dies- erzog U DIE SREE O S T : S e e R aiser | 4 41,270 Ctr.); Zinkblech E. 11,148 Ctr. (+ 818 Ctr.), A. 64,462 Strecke mit t dstimmi : L y ganze! ' Zu enthusfiastisch begrüßt. Se. Majestät gaben | jährige Einftell eta les- in Gold zum Besten der Brandbeschädigten in Meiningen be- | \priht darin zunächst der Landesvertretung seinen Dank für | (str. (— 15,805 Cir.); Leder E. 52,916 Ctr. (+ 3983 Cir.), A fe mit tausendstimmigen begeisterten Hos begleitet. Da die Ihrem Danke für den überaus herzli E L 1a9rIge stellung der Refruten für das Garde-Corps ; z s D. (1a 0s E e A E ee , E L E tr.); Leder E. 52,916 Ctr. (+ 3953 Cir.), A. Verzögerung der Ank His ail ; _Da l herzlihen Empfang, der Ihnen auf | und sämmtliche Trup : P stimmt, welhe dem Hülfscomité in Meiningen von hier direkt | die ihm anläßlih der Krankheit seiner Tochter bezeugte Theil- | 49,870 Ctr. (— 1979 Cir.). ÄtocEtelielchen A L L E Dunkelheit [eider der ganzen Reise und auch hier zu Theil geworden, in der Ant- | für alle übrigen Teuvuen B S November d. I., zugeschickt worden find. nahme aus und berührt darauf die allgemeine Lage des Landes " 1y. Manufakturwaaren: Baumwollenwaaren E. 27,012 Cir. mi l Le CINE CUgemetié Illumination wort auf die Ansprache, die der Bürgermeister von Lübeck, Cur- | Sei cer: L S/EZeIMDer stattzufinden hat. _— Der frühere russishe Gesandte am hiesigen ofe, Gra und die Beziehungen desselben zum Auslande. Nach dieser Rih- | (- 2181 Etr.), A. 125,503 Ctr. (+ 20,185 Ctr.); Kleider, Leib- niht mehr erfolgen. In aller Eile ließ die Behörde jedoh von | Uus, auf dem hiesigen Bahnhofe an Se. Majestät richtet "A Seitens der Kaiserlichen Admiraliät i der Rekruten - Cin- B w | leßt G A n Lond A al d V | tung hebt die Throubede hervor, daß das Verhältniß Brasiliens | wäsche, Pußwaaren E 3476 Ctr. (+ 229 Ctr.), A. 14,691 Ctr 4 E ihtete, Aus- | stellungs-Termin für das See-Bataillon und die See-Artillerie runnow, zuleßt Gesandter in London, if wieder hierher ge- g hebt die : ) (V F37Á Ctr.); graue Paleinwand E. 121,428 Cir. (+- 29,784 Cir),

\ämmtlihen Gaspfählen längs der Verbindun ; ( gsbahn und um | druck. Nachdem sih hier General von Tresïow an der Gren ch5 d will, wie di 4 D ; C i Sine Regi d befriedi el aur Dat L j L aen oaen und will, wie die „Darmf|t. Ztg.“ hört seinen bleibenden | zu sämmtlichen auswärtigen Kegtlerungen Uuraus besriedls | U ao Gir \- leinene: Z E z f 1. Oktober cr., für die Matrosen- und Werft-Divifionen t Ó 2 A n gend sei und konstatirt sodann in Bezug auf pie innere Lage | À; 22,814 Gtr. 1832 Ctr.); leinene Zeugwaaren E. 44,266 Ctr. © (+— 34,336 Ctr.), A. 28,354 Ctr. (— 8094 Ctr.); Seiden- und Halb-

die Alster die Laternen abnehmen und ftatt derselben G seines A s irt i i i ambeaus : Í jelben Vas- es Armee-Corps-Bezirïs vom Kaiser verabschiedet hatte, tra- | auf den 1. 5 Aufenthalt hier nehmen. lis@e E in Gas Lg A E E auh ben- | ten Allerhöchstdieselben die Rückreise nah Berlin an. f den 2 Februar 1878 festgeseßt worden. Friedbexg, 15. September. Der „Oberhessishe Anzeiger“ | des Landes, daß nirgends Störungen der öffentlichen Ordnung | {,idenwaaren E. 7489 Ctr. (— 426 Ctr), A. 15,664 Ctr. (— 1377 Ouffteigen, Um 7 Uhr 20 Minuten E S n, Raketen 2c. E as Der General-Major und Inspecteur der 1. Fuß-Artillerie- enthält an der Spige des Blattes die Mittheilung, der Groß- | vorgekommen seien. Nur in der Kolonie San Leopold hätten | Ctr.); Wollenwaaren E. 67914 Cir. (— 4753 Ctr.), A. 145,180 Ctr. den Dammthorbahnhof, dessen Biciel Y 6 L E e ZUg Se, Königlite Hoheit der Prinz L cu nspekton von Kameke ift vom Urlaub hierher zurückgekehrt. herzog habe befohlen, daß die Ludwigsstraße vom 11. d. M. an einige dur religióse Fanatiker veranlaßte Excesse stattgefunden, die | (— 18,494 Ctr.); Manufafturwaaren ohne Angabe der Gattung A. und dur bengalische Flammen élezuéhtet iat. " Sai Vi Bayern, Höhstwelcher Sich vor einigen Tagen in dén Mannern Der Oberst und Chef des Generalstabs des Garde- l Mare Des Den sies Kaisers. den Namen „Kaiserstraße E iei an en B bis gui 6 Dee DfffeA ea L An C N E ij bahnsch

C 4 S G - av B T Í 2 E - , . cis - E . s m . 8 e e I H - E 2 iffe: ife nichi i wegte sich der Zug weiter, Se. Majestät standen am offenen nah Hannover begab, is vorgestern Abend von dort wieder hier- Corps Bronsart- von Shellendorff hat fich zur Uebungs- R E L ‘eihe lit E Sade heresthe, R die 45,361 Ctr. ("T5411 Cir, A 811943 G (L E Tir):

Wagenfenster und grüßten in der leutseligsten Weise die zahl- her zurückgekehrt, wird noch einige Tage hier verweilen und als- andere Eisen- und Stahlwaaren aller Art E. 507,972 Ctr. (— 287,962

reise des Generalstabes des Garde-Corps auf Di 7 ; ; ; V «c - f Dienstreisen be- Sachsea - Weimar - Eisenach. Weimar, 20. Sep- | Sri Z : attet Ó : günstige Aussicht, welche der Ausfall der diesjährigen Ernte er- | Ftr.), A. 558,749 Ctr. (+ 54,583 Ctr.); grünes und weißes Hoblglas

lose M j dann nah i f - i eben. : 7 i : se Menschenmenge, die auf dem Perron und den angrenzenden ach München zurückehren. Gestern hat Höchstderselbe s tember. Der Erbgroßherzog traf am 18. Mittags in bestem | warten lasse, berührt die Thronrede darauf das von den Kam- | E, Ks Ctr (— 5196 Ctr), A. 299,178 Ctr. (— 30,022 Cir.);

Straßen j j : ; erl otsdam in A i E ; 2 f f S ßen versammelt, in dem begeisterten Jubel ihre Anhänglich- P in Augenschein genommen. Der Königlich italienishe Gesandte in St. Petersburg, n cincs Manövern zurückehrend, wieder auf Schloß | zern angenommene neue Rekrutirunasgeseß, wodur gegenüber | Glaëwaaren E. 33,805 Ctr. (-+- 7022 Ctr.), A. E dds Gie C 5088

Feit fund gab Se. H : : : E E s . | . Hoheit der Erbprinz Bernhard zu Marquis Incontrie, ift geftern nah Rom weitergerei vér ute ven trete wié „W. T. B.“ berichtet, Se. Majeftät Sahsen-Meiningen, Premier-Lieutenant im Garde Füfilite: Der rumänische Kriegs-Minister, G t N enthusiastischen Kia rei versammelten Bevölkerung mit Regiment, hat eine längere Urlaubsreise angetreten, desgleihen | traf vorgestern Abend, von L anaber E m Floresco, v: Thabeis Lenihfine S: E E Se E sich der Premier-Lieutenant Heinrich XV1!L, Prinz | den Manövern beigewohnt hat, hier ein And 'îtieg E zurückgekehrt und hat si sofort auf / A S .); Lofo] ‘ender U Sr. Majestät seinen Dank dafür ! s % ahnhofe und sprach EUPe aggreg dem Garde-Kürassier-Regiment, und der | Royal ab. : g im Hote Das hier garnisonirende 3. (Füsilier-) Bataillon des 6. Thür. | nächste Sesfion vertagten Vorlagen, unter denen namentiich die | Dampsfke}el E. 91,901 Cir. (+ 43,384 Cir.), A. 38,218 Ctr. der Stadt Gelegenheit gegeben hab aus, daß Allerhöchstdieselben M L enan im 1. Garde-Dragoner-Regiment Hein- A Infanterie-Regiments Nr. 95 ist gestern, Abends gegen 10 Úhr, | Gesegentwürfe über den Bau -von neuen Eisenbahnen, über die L GGE C Gr) O j M E E. S Cir. eibiefeie Gtrdde fre gegen N, 2 ae acraes für alle ihr on X. Prinz Reuß mit mehrwöchentlihem Urlaub nah E Der Internationale Postkongreß hielt, der aus den Herbstkantonnements mittelst Extrazugs, von Hanau | Reorganisation der Volksschulen und -der höheren Schulen, sowie A Gelb S G rén S 97892 Cir. ( 5 R A E Cs Ihnen bereiteten herzlichen Suntans u ‘fesen Si Die beciee: üddeutshland begeben. e Beri gufolge, S 17. d. M. zwei Sizungen, in denen über Würzburg und Bamberg kommend, wieder hier eingerückt. | das neue Wahlgeseß hervorgehoben. R areend E mit der | Ctr. (4 B Ctr.): Lederwaaren E. 9258 Gtr. (+ 741 Cir.), A. Tagerbdüen 2E t - E E | Berathung über das Konventionsprojekt fortsezte. Es S zZ L = = Aufforderung an die Deputirten, auch waäÿren er Vertagung | 19,442 Ctr. (— 2258 Ctr.); Bücher, Kupferstich x. E. 30,784 Ctr. ragenbfien Persönliteiten und deten Damen vorstellen. Rad | Ÿy per gestigen Sipung des Sto ata Min [fer ums | Koreespondenzabsefie unter keiner Vorwand dge Y L, SSavmbura Live, Hes buro, 19, Sena | da Sesson in ihren Vguten hie Masa des Banbes f | 1 E Ur C 465 Gi): Papier B : : neuernaunten Ministers für di z | i e unter keinem Vorwande i R R E ck uar angelegen sein zu lassen. (tr. (+ 4916 Ctr.), A. 250,611 Ctr. (+ 27,156 Ctr.); fein- Seifen sters für die land und unter keinem 19. Divifion, General-Lieutenant v. Strubberg, an die Fürst- (legen jen at va) und Parfümerien E. 044 Ctr. (+ 330 Ctr.), A. 11,279 Ctr.

113786

dem früheren mangelhaften Aushebungs\ystem sowohl die Aus- | Ctr.); Holzwaaren E. 93,740 Ctr. (+ 2381 Ctr.), A. 98,598 Ctr.

Sachsen-Coburg-Gotha. Cobucsz, :5. Sepiember. | bildung der Soldaten wie die Sicherheit des Landes eine wesent- | (— 11,999 Citr.); Möbel E. 12,648 Cir. (4 1941 Gtr’), A. 35,034 Die Herzogi: if gestern Abend von Oberhof wieder hierher lihe Förderung gewonnen hätten. Die Thronrede erwähnt dar- | Ctr. (-- 7685 Cir.), musifalishe Instrumente E. 4169 Gtr. (+ 180 Schloß. Kallenberg begeben. auf der von den Kammern nohch niht erledigten und auf die Ctr.), A. 32,072 Ctr: (— 6949 Ctr.); Lokomotiven, Tender und

Kiel fort. Die ganze Strecke der Verbindungsbahn, w virthschaftlih j j i i ch i ahn, welce der | wirthshaftlihen Angele( Titel, wie er ( ; L : : N ; gsbah hs{af gelegenheiten Dr. Friedenthal ftiattgefunden. au laute, in dem Lande, in welchem fie ver- [liche Regierung, in welchem derselbe in seinem und seiner unter- (— 5307 Ctr.); Thonwaaren E. 5206 Ctr. (— 321 Ctr.), A. 113,78

Kaiserlihe Zug passirte, sowie die umli ä f j it ei : / umliegenden Häuser waren Heute Mittag hat derselbe die Rât i hr E theilt werden, mit e j ; :7 A E e seine ) ‘TDeN, iner Taxe oder irgend ein i - = G ; L Ar) E 1 OiT mit E Ha und glänzend erleuchtet. empfangen und die sämmtlichen Bureaus. beflitigt Ministeriums | pühr außer den durch die Ra isigicien. Taxen beit f S urn Se D bi As Sie 19. Divisio wál “s Die Nr. 67 des „Amts-Blatts der Deutshen Reichs Lir. C 26ER; Paiellas G Bl Gir, CE R E) F ate m S / r S s ; B : Ö 7 e Fo N L reuntlihe Aufnahme dankt, welche die 19. Divitton waYren V - es s AmIS- L eut IMen Me 1G 10412 Gir: in. Kiél Sonnabend Abend 91/4 Uhr trafen Se. Majestät ___— Die Verpflichtung zu Naturalleistungen für werden können. Diese Bestimmung {ließt unter anderem au Des Manövers ia den Fürstlich \{chaumbur fheit Sib e- | Postverwaltung" hat folgenden Inhalt: General-Versfügung vom Gir. 4 2 R R e A I ein. Jn Allerhöchstihrer Begleitung befanden Sich die bewaffnete Macht im Frieden is Zeit î den Bezug von Gebühren für die lokale Vertheilung aus S : 3 M ge: | 13 September 1874. Bezug von Lederausschnitten zu dem Schuh- Der Export aus Wien na ch den VereinigtenStaaren Ihre Königlichen Hoheiten die Prinzen Carl und Friedri Carl, | sammte Bundesgebi j zur Zeit für das ge- Der Kongreß stellt die allgemei i L us funden hat. erk der Landbriefträ ‘dur Vermittelung des Kaiserlichen Post- | 201 Nordamerika betrug nah der „Auftria“ (mit dem 30. Sep der Großherzog von Mecklenburg-S ; ri Carl, | sammte Bundesgebiet mit Ausnahme von Bayern und Würt- | die rek di gemeinen Bedingungen, betreffend T DeE EUnbbriertrager Mur E vem 14 Kaiserlichen Post- | ¿mber endigend) 1870: 3,040,879 Fl, 1871: 5,018,822 Fl, 1872: marschall Graf von M rg-Shhwerin, der General-Feld- | temberg bezügli der Quartierleistung durch das Geseg vom 25. | ri ekommandirten Korrespondenzen, fest, nämli die obligato- ; L S Zeugamts hierselbst. General-Verfügung ven September 1872. | 5 307,259 Fl, 1873: 3,727,784 Fl. Amts Staats-Minist E 2A Präsident des Reichskanzler- | Juni 1868, bezüglih der übrigen Leistungen dur die betreffen- risde Frankirung zur Taxe der gewöhnlihen Sendungen der Oesterreich - Ungarn. Wien, 20. September. Heu! S L c Magi es Biene ort R De L i ; -=WHner Dr. il Bis î “Ga E E i it einer Zus = ; = : i i i est. Für L n 21, î vom 11. September 1874. Wiederholte Aufforderung an Die Post- e IGi f ite Amis ‘Stasts- Miniser Hr. ebr und der General v. Tresfow- | den preußen Gesehe und dié zu deren Ausführung, Erlös, | wrden nir, "Ebenso können tese refoinmandirien Korrespon: pel der Faser in Badaves Me Monat den, 21, f | asten 5 genen Bing be Mf de Wesanieni de: | Die t Breglan gee Mata for) 8o1, e liche Hoheit der Großherzog von Oldenburg, der Landaraf Friedrich Resfripte (Artikel 61. der Reicyso A Instruktionen und | denzen von einem Gawfälgöftein edler Tin M eta find Manöver, Donnerstag der Aufenthalt in Gödöllò, Freitag Heinen, Pee Spens Borde et, General-Bersüguug I l. Yat t tel Dee eime de ‘Gri A Ai ahn mit 2 c lggh O 7 VET DCN0g erfafsun eregelt. : N j ( , der ebenfalls : s R e 8 l a 15. September 1874. Speditionévermerk auf de Begleitadressen zu | 2 felegrapH1]er ZLE e Heu az zum Ber}]amm{ungêëor micotitet Staats Minif O Spn der Chef der Ad- Bayern und Württemberg haben hre desfallfigen andes» 1 faxi besonderen Taxe unterliegt, welhe vom Kongreß in seinen die Schlußmanöver der Pester Garnt}on bei Foth und für Padeten näch "badentihen Postbezirken. Besceidung vom 7. Sep- für das nächste Jahr gewahlt. A Scheel-Plessen, die Enitin bee Ui Bro E Tagen gien Bestimmungen bisher beibehalten ; ersteres auf Grund L werden wird. Im Falle, wo Sonna 2E Ser esehbla D R dine Vicarbnun tember A Erhebung und Verrechnung von Bestellgeld für Zeitun- 7 Ueber den_ wviieren Verlauf F Ref aur Gitis uöach eiten G R R ; en, der Magistrat, das | des Bündnißvertrages vom 23. November 1870 1l1l. §. 5, I zdi ter Gegenftand verloren geht, wird eine Ent- ras s : ordnung | gen im Ueberweisungsfalle. am Kaisérhans ein Goslar wid KNgGE S E ner E gium, die Vertreter der Universität und der Geist- legteres auf Grund des §. 10 der Militärkonvention v o De \hädigung von 50 Fr. ausbezahlt, immerhin unter dem Vor- der Ministerien des Innern und des Handels vom 5. Septem- _— Nr. 35 des Justiz-Ministerial-Blatts für die pren- | Vorderfront des Mittelbaues ist das frühere, dem ganzen Gebäude ihkeit und die Deputationen der Sleswig-Holsteinshen Ritter- | November 1870 und der zur Ausführung desselben ite 1./25. | behalte, daß die Gesezgebung des betreffenden verantwortlichen ber 1874, betreffend die Vollûreckung von Expropriations- | ßishe Gesebgebung und Rechtspflege, herausgegeben im | ein s{lechtck Ansehen gebende Fachwerk entfernt. Au dele ite ilbiten die Schüß E beri Wege vom Bahnhofe zum Schlosse | Verabredungen. getrofsenen Ann darüber nich1 anders bestimmt. erkenntnissen n F senbahnaugeleguge aide S Uten des Sai tent ita d I Zuhalt: e lgemeine | Bei ein lehr gros Vi ave Säulen i dréi Thale «etheilt die 6 engilden, Kriegerverei ie Li i j j i ie rei ; rch die wi ischöflihe S f Rerfügung vom §8. September 1874, betreffend die Ausführung | zwei in demjelben anzu?cingenae lh i Yeile getheilt. N bilbien die Shäßergilden, Kriogervereine, die Vederiafein, Be | «Ein vom Reitsfanzler dum Bund osr atb segt vor- | Postienst betrofen, beshrün n P pen L hard v fonfge Wsotiae Synade ersige | 22/08! lies 2 Barrtuna tet Pein g den | Wth U abe Wede Pana f 17 Mien dn R RRRE d Spalier. Die Stadt, namentlich die Holfteinstraße, leistungen für die bewaffnete Mat i R E Am 18. und 19. gedachte der Kongreß die Sißungen aus- orientalischen \erbishen Bischof von Temesvar ift von dem Kai- L ie L E Bree a T nete Holzlager, welches den Fußboden des Reichssaales. g urs es ih geschmückt und zwei Ehrenpforten mit kolossaler | währung der entsprehenden Vergütungen für das yanze Mad zusezen. Der Bundesrath hatte die Mitglieder desselben zu ser bestätigt worden. i E E M Zusliz- | immt ift, fertig bergestellt. In dem Anbau, welches si an. den

Kaiserkrone errichtet. Se. Majestät der Kaiser und Köni ; 1E ; ; 2 : e, - \ Ministeriums. imm ¡E Ee. n A d ; { . i raise! ònig wurden | desgebiet ebenso einheitlich fe e E ; : einer Fahrt nach Interlaken eingeladen. Am i , —— BM 16. d. M. ftarb auf seinem Gute Batthyän Graf z F E E nördlichen Flügel des Reichssaales anschließt, sind die jämmilichen auf der Fahrt in das Schloß mit enthusiastishem Jubel begrüßt Arie aletititn E b S 4 een, wie dies hinfihtlich der | wollten die Herren der Beleulint des Gießb Drag es Emerih Batthyányi im Alter von 93 Jahren. Er war früher Nr. 19 des „Central-Blatts der Abgabeu-, Gewerbe- | Fenster vollendet. Die Arbeiten im Innern sind ebenfalls mit Energie Abends fand : grüßt. gsleilung ereits durch das Geseg vom 13. Juni 1873 s g De ießbachs beiwohnen : : : = und Handels-Ge!eßgebung und Verwaltung in den Kö- : à ; - ea oi T; “G aa Ge Zapfenstreich ftatt. : geschehen ift, sowie gleichzeitig die Mängel zu beseitigen an wel- und am Sonnabend Brienz oder den Staubbach besichtigen. Obergespan des Zalaer Komitats und fungirte bei der Krönung | niglich Preußischen Staaten“ hat folgenden Inhalt: Aller- betrieben worden. Es werden Hier Wohnräume g ps Kaiserlichen estern Vormittag empfingen Se. Majeftät im Schlosse die | hen die gegenwärtig maßgebenden Bestimmungen eiden. wel- | Die nächste Sizung sollte heute stattfinden. ; als Oberst-Stallmeister, bei welcher Gelegenheit er den Orden | h¿hste Verordnung, betreffend die Kautionen der Beamten aus dem R E. Spart u De eile dee Abitést'qu

Deputationen. Auf die Ansprache derselben erwi i à ieß i i inisteri i inifteri rh s s Ie iderten Se. Ma- Diese Mängel, welche {o j ; A : ; des goldenen Vließes erhielt. Bereiche des Staats-Ministeriums und des Finanz-Minifteriuins, vom ; “E ad E Y ¿ 9 estät, Sie dankten : i: L _ f E n zu wiederholten Malen in den 4 m 17. d. Mts., Nahmittags 1 Uhr, 5 i: Es ae s En O E: Le Loe) [üvlhellen, dürfte sich in kürzester Zeit das Dach stclz erheben. An  keit, die Sie il ay ias N Ds der Liebe und Anhäng- Verhgndlungen des Reichstages zur Sprache gekommen und all- Sch{ächte der fiskalischen Sizinlöblengrube s e cis bei S Der Niederlande. Haag, 19. September. (W. T. B.) Die 10. Zuli N r ie 9 Dertuauna des Ae Lang pin der Westseite dieses Theilcs der Kaiserpfalz befindet si über einem T ganzen Reise durh Schleswig-Holstein | seitig als der Abhülfe bedürfend anerkan brücken eine G í ' aare Regierung veröffentliht das Budget von Nie ändi [ B E autionéleistung der Beamten 1m Qeretee der Verwal- | f{einen Fenster die Jahreszahl 1570. Das Dach auf dem südlichen erfahren haben, fie hätten Ihrem Herze l Wf e L nt worden find, bestehen xplosion- schklagender Wetter stattgefunden gierung vero] Ÿ B 2 iederländisch tung der indirekten Steuern betreffend, vom 21. August 1874. -, S N Ee : É f N kien daf diéle Kunbacdui zen wohlgethan. Sie | in „erster Linie in dem ungenügenden Maße der Entschädigung, welche zwei von den dort beschäftigten Arbeitern, sowie zwei von Oftindien für das Iahr 1875. Die Einnahmen betragen S Flügel des Saalbaues und, die Maurerarbeiten an demselben find Sache gälten, welche unter Ihrer Füh vor Allem der großen { welhe den Leistungspflichtigen zu Theil wird, daneben jedoch den zur Rettung herbeigeeilten Beamten, dem Ber Anf ektor 129 Millionen, die Ausgaben 119 Millionen Gulden, #0 daß o E L Ae N ca iserbild Kaiser Hei Tangt sei. Wenn Iemandem das Glü aben fei fo LaL k Mie in e bletai U P eiBiliGRE der Bestim- trat us Obersteiger Barth, das Leben oftete y Der f an vas Vats r 10 Ale Ben Res Die Statistische Nachrichten ris L au fuak Léa las ilen âheL den Po bititen Dinge auszufü : B d ingen, Jon ehlenden Uebersichtlichkeit der die ver- | dritte der an der Unglücsftätte beschäfti Uer é osten der Expedition von Atchin werden dur Die Por? A i : hores aufges 9 i es Kaiserbi jeli j “r g N As müsse er allen denjenigen, welche mitgeholfen, | schiedenen Leistungen regelnden Vorschriften. 9 f zwar [lebend zu Las Ceföihtet E , A O enera handenen Uebershüsse aus dem Budget für 1873, welhe 4 Mil- | Das Kaisetliche statistische Amt veröffentlicht p deni Heft 1 Ta Ras in dai aiblicen M TS v bes S llen Um 11 Uhr begaben Se. Majestät Si s , Bei Feststellung des Gesezentwurfes ist die Beseitigung die- ers am Abend des 18. d. Mts., so daß €s noch fraglich ift ob lionen Gulden betragen, gedeck werden. Die Uebershüfte aus e aciibten Ben f es ns Berkeh R E Vex Thurme einen Ehrenplaß. Es war das wohlgetroffene, im Kaiser- anwesenden Fürstlihkeiten an ‘Bóc diA as LD una i R gefaßt und von nahstehenden Grundsägzen E erhalten werden kann. Die näheren Umstände, wo- . den früheren Jahrgängen sollen zum Bau von Eisenbahnen Z «lgebi ets L ieelcue Q ReA : u 4A e êr ia erer schmuck Pte D eei Majestät des Ka ers E die Revue über d Í i: "t aymen ( DOT en: - ur die Erxplofion herbei eführt sein m : x f auf Java verwandt werden. elb d z M ac c 1 i 9. A nigs. ‘in fraftiger « anonendonner aus den ero erten, v. He den erfolgte die Meivetuon 76 Bare N nab, i Ms He das A Atieetie dec Erbaitans Aas B Naturalleistungen auf polizeilihen Untersuhung ‘des Falls ermittelt E D Frankreich. Paris, 20. September (W. T. B.) Wie ta ld. J Auf Geund dieser Nachweise geben wir die folgende Zu S E E E o M D E S io y E S ng un erishen i : i u : i L tatt De | sammenstellung der wichti in- und Ausfuhrartikel (uuter YDer- Am Sonnabend er Orientalisten-Kongre) m L0 1 n E A ES O fuhren darauf nah Friedrihs- der bewaffneten Macht Gerte Maß; egecishen Ausbildung Wiesb aden, 19. September. Se. Majestät der Kaiser Der „Eger t ist der Ee von Bari, Vetter des Gra- eia des Mehr ober Weniger gegen das Vorjahr), ar indeß | don seine Arbeiten beendigt und beschlossen, daß der näcste Kongreß in Gon bec d ander Bucht, um den Geshüt-Excercitien 2) Inanspruchnahme der leistenden Individuen, als verpflih- und König haben den französishen Pfarrer Augustin, welcher fen von Chambord, von Frohzdorf hier eingetrossen, um sh in zum rihtigen Verftändniß der Zahlen zu bemerken ist, daß bei der | Rußland zusammentreten soll. Den Mitgliedern des Kongresses wurde von der Bastion und den verschiedenen Uebungen mit Defensio- | eter Subiekte, und soweit die Natur der duen, e Derpsid | wegen Majestätsbeleidigung zu zweimonatlichem Gefängniß ver- due Saone prütendenten | L i melde ber Berzollung na dei Reltogewücht | gestern vom Loro iu die Kdnig n und die Mitglieder er fd igl En uwoHÿnen. arau é 6 Ca : urtheilt word ; : y reis on Carlos na D egeben. terl haben, mit leßt , die übri d it dem Brutto- | terer na einem Toast auf die Konigin Und dle Nitglieder der fontgit» | begaben Aller- | es erfordert, der Gemeinden, als vermittelnder Organe; ry en war, begnadigt. Derselbe is heute in Freiheit R A n erben U: Rec e A sHceibang E Aus: cen Familie die Gesundheit der Theilnehmer des Kongresses ausbrachte.

höchsftdieselben Sih nah der Schiffswerfte in Ell i ü ; i i í dri i er En eseßt worden i ; ; d, A L bete L O ) f beck, um die 3)-Vergütung der Leistungen nah Dur{hschnittssäßen, be- geses und wird morgen in seine Heimath abreisen. E E D / a E r E B.) E fuhr durhgängig mit dem Bruttogewicht stattgefunden hat. __| Professor Lepstus erwiderte mit einem Trinkspruch, in welchem er E P Cen Tae 1 Verzebrungsgegenstände: Weizen Einfuhr. 3,852,887 | feinen Dank für die dem Kongresse in London gewordene gastfreund-

Taufe des Panzerschiffs „Friedrich der Große“ vor i i Î rn. Sep zunehmen. ziehungsweise Prei'en, welche dem Werthe der Lei ôg- Ü i ' th Leistungen mög Baye München, 18. tember. Wie der „Corr. zwar haben die Divisionen der Generale Laserna, Moriones | (tr. (ch— 1,29,778 Ctr.), Ausfuhr 4,043,016 Ctr. (+7 1/081/,770 | liche Aufnahme auêsprach. Weiter hob der Redner daun hervor,

Als Se. Majestät am Hafen ankamen, wurden Allerhö lihst gleicht dieselben Von der versammelten Volksmenge mit entl _ erhöchst- g eih ommen. De f. D,* erfährt i [ ¿A , . - e s S gi * s nthufiastishem E R Laue Í j : fährt, ist als Tag des Wiéderzusammen- und Ceballos eine gemeinsame Marschbewegung ausgeführt. | Citr.); 0,599,420 Ctr. (—- 5,061,926 Gi 1755644 | daß die deutshe Regierung durch Entsendung zahlreichèr Vertreter Tacke Se bd «Der Hafen war dur zahlreiche festlih be- | Artikel gf DES E enbahn-Amt hat in Gemäßheit der S A des bayerischen Landtages der 15. Januar n. Is. Die Carliften begehen in der Umgegend von Ds T ne Le H EU Bie G 10777 Ge fe 1E Ctr.), A. fait aller Universitäten bewiesen habe, welches Interesse sie für den Ea h. fe belebt. Die \{leswig-holsteinishen Städte waren | Entwurf einer Si er Verfassung des Deutschen Reichs den ficht genommen. aller Art gegen das Besizthum der Bewohner. 858 447 Ctr. (+ 462,333 Ctr.); Branntwein aller Art E. 50,858 | Kongreß hege und welche Wichtigkeit sie den Arbeiten der Drien- er Festlichkeit durch 21 Deputationen vertreten. Alle höheren einer Signal-Ordnung für die Eisenbahnen Deutsch- Der Staats-Minister Dr. v. Lug hat gestern die Leitung Mee ven Kampf bei Sanguesa berichtet die Ma- | Ctr. (+ 5169 Ctr), A 462L/4 Cte. (4- 66,273 Ctr); / Wein in | talisten beme M Qrio) L e baît e Ctr. (— 134,861 Cir.), A. 183,356 | vollen und w1Higen ede ebenfa er Gasttreund? es Lord-

Landesbehörden waren gleichfalls anwesend lands aufgestellt, welczer gegenwärtig dem Bundes des Kultus-Ministeriums, mit welcher interimisti j ; ; : é ä s 716: gleihf esend. ; 3 undesrathe zur her interimistich Staatsrath drider amtliche Zeitung Folgendes: „Der Ober-Befehlshaber der few nid Ua N E Gir. (24001 ir) 0515 Ctr. | mayors. Nach einem Toast e die Lady Mavoreß sprachen noch

Der Taufspruh Sr. Maijeftà ; Prüfung und Genehmigung vorliegt. v. Schubert betraut war, wieder übernoma | Ó : : ) asi : „Ich taufe n E E anf daß Du Deinem | 9 Die General-Majore von Blumenthal, Commandeur welcher n GA Ra A E dahier, Comte Leföb vre, Genecal-Kapitän Berner mittheilt, daß dec Oberst Navascués E 2 665 Eo: E T tag Le D E es Beifall Sl Sevianuutt Ds E E 0 l nit dis Namen in aller Welt Ehre und Ruhm mathen mögest.“ M s E Ad arby 1, Kommandant von Hannover; | morgen L iecbervurb lben, De Ss ain wird über- mit dem 2. Bataillon Guadalajara, 6 Compagnien Freiwilliger | (“187,850 Ctr.) ; Meht E. 752,647 Ctr. (4 78,588 Ctr.), A. Verkehrs-Anstalten. i . Der Ablauf des Schiffes war glänzend. Eine Viertelstunde | Inspekton des , mit Wahrnehmung der Geschäfte der General- | in München, Msgr. le N anzösischen Legation und 40 Mann Kavallerie von Villaviciosa vorgestern (12. Sep- | 1,326,337 Ctr. (+ 168,771 Gtr.); geshälter Reis E. 570,230 Ctr. Triest, 19. September. Der Lloyddampfer „Minéèrva* ift | Inspekton des Ingenieur-Corps und der Festungen; von Borries, | und wird durch den Co neville, ift von hier abberufen tember) in Sanguesa das 9, Navarrische Bataillon nebst fünf ver- | (chch 37,215 Ctr.); Rohtaback E. 380,004 Cir. (— 559,527 Cir.), A. | mit der: oftindish-chinesishen Ueberlandpost heute Vormittag 104 Uhr

h urch den Comte le Montgomery, bisher in Brüssel, _ einigten Banden geschlagen, fie aus den Pofitionen Santa Mar- * 62,987 Ctr. (+ 38,827 Ctr.); Thee E. 10,297 Ctr. (+ 613 Ctr.); ! aus Alexandrien hier eingetroffen.

bin died. Feten pi ria pan aaie tent pes jeri(im ria E Ae S L E E 2E