1874 / 221 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sr. Majestät, davor ein Riesenbouquet, dessen Mittel: i i k i: punkt eine | na< gegebenem Befehl glitt es die Bahn unter endl ivi | h osem Jubel | Commandeur der 4. Division, find zu General -Lieutenar>s, ersezt werden Der bayerische Geschäftsträger in Paris, Lega- | garita, Rocaforte und San Babil vertrieben, ihnen einen Ver- raffinirter Zu>er E. 158,615 Ctr. (+ 47,494 Cir.), A. A (— 67,45 tr.),

duftende Orchideenblume, Stanhopea oculata, bildete, umgeben er ei hi und die Obersten von

E l ' z x 1ge der zahlrei< versammelten Zuschauer hinab. die O | en Tagen in Urlaub hier | lust 30 Todten und 100 V g

pon Lapageria rosea, und einem Kranz von Rosa Gloire de d en v Voß, Commandeur der 4. Infanterie-Bri=' tions-Rath Rudhart, ist vor einig g i [ hi l von die 1 Y en zugefügt 9 Ti A 193 831 Ge): 6397 Ct ) Siiee nd Ot E. 56,829 Stü> . 193, r. (4+ 76,2 Str.); Stiere un fen E. 56,829 Stü

Dijon, Marechal Niel und den {d j j Nach der Feierlihkeit begaben Sih Se. Majestät nah der | gade; von Ei e Briaana E L Bee Balbalbia E Mae De M Werft ds Düstetnbrook und alsdann nah dem Hotel Bellevue, De eie Ee de 23. Jnfanterie-Brigade; eingetroffen. Stunden in den eroberten Positionen geblieben ist.* In ihrer | 7" 1 U E E 2 = U der preußishen und b deutschen, | wo eine Tafel «von 180 Couverts stattfand. Se. Majestät ' andeur der 9. Infant-rie-Brigade ; : : __ | Nummer vom 17. theilt die amtliche Zeitung mit, daß die Bri- (+ 10,375 St.), A. 3: 669 St. (— 1801 St.); Kübe E. 34,127 Hamburger Flagge geshmü>t. Auf | brachten ‘an der Tafel folgenden Toast aus: 1 Freiherr von Brandenstein, Commffeur der 13 Kavallerie- Sachsen. Dresde 19: September. Die Prinzessin ade Esteban, welhe vor Kurzem den Belagerern von Puigcerd St. (+_ 5682 St.), A. 22,219 St. (1219; Schweine E. Postamenten stehende Lampen verliehen dem überaus J trinke auf das W : : Brigade; von Oftrowski, Commandeur der 17. Infanterie- Amalie in Bayern if heute früh #1 Uhr von Blankenberghe E bliche Nied s va Herre E bei B SLOe 283,302 St. (— 174,786 St.), A. 121,514 St. (+ 48479 Skt.) freundlihen Raume die nöthige Helle. Die Alt | zie Gi T A da ohl Meiner \o stetig wachsenden Marine, | Brigade; des Barres, in der Armee 2c.; von Lernat & 4 bei Ostende hier eingetroffen und hat fi< in das Hoflager na< t erhebliche N er v ert eigebra e” e, bei a „in - IT. Rob fst offe: rohe Baumwolle E. 1,958,423 Ctr. (— 227,966 kunft des Kaisers auf dem Venloer Bahnhof sollte eute ni<t allein dur< den Bau, sondern au< dur< den | mandeur der 44. Infanterie-Brigade zu ener u M Toms Pillnih begeben. talonien eine Carlistenbande errei<t und ihr einen Verlust von | Citr.), A. 478,351 Ctr. (— 348,535 Ctr.); rohe Schafwolle E. 551,875 ursprüngli< Nachmittags um 5 Uhr 40 Minuten erfolgen, aber Manie déi Vas nue S tert Ungen wh, ing be befördert. Der Oberst Hahn von Do rf a -Majors L y 37 Todten, 12 Gefangenen únd vielen Verwundeten zuge- Cir. 70,600 Cir.), A. 197,417 Ctr. (+ 93,490 Ctr.); Rohjseide san Aunberalaine other war bér Baltihof, - sowte di déritenben Zuber Mett erbai ' | Graudenz, hat den Charakter al e, Kommandant von Baden. Karlsruhe, 18. September. Bis zum 17. d. M. | fügt habe. : E. 29,032 Ctr. (— 1726 Ctr.), A. 6997 Ctr. (— 2636 Cir.); Fla<s Slvee - dix Becbiniunaabahn van - ciner u ie fru ganze | | ¿8 Prinzen Meines a<t erhalten hat. Wir wollen dabei d L D harakter aíïs General-Major erhalten. Abends haben 95 Vereine 3834 Mitglieder zuu erften badi- 90. September. (W. T. B.) Der General Garcia und Hanf E. 1,135,653 Ctr. (+ 116459 Gtr.), A. 509,523 Ctr. meige beseil wdhe Erri. Sg ad _ Ms andt in S B i es Hauses gedenken, der den Gedanken Meines Der Minister des Innern hat die Bezirksregierungen \<en Kriegerfeste angemeldet. Das Programm ist in fol- | Neina, der von dem Carlistenführer Villalain geszlagen war, (+ 5073 Cir.) ; Steinkohlen und Koks E. 19,594,140 Ctr. (+ 2,287,066 Extrazuges, deffscn Verspätung kurz vorher telegra I des eldei G gen Bruders erkannt und ausgeführt und dadur< den veranlaßt, die Landräthe anzuweisen, solhe Verhaftun E gender Weise festgeseßt: A ist aus Veranlassung seines, unwahre Angaben über dies Ge- C) S G C 2,457,208 Gtr.) A 1357 2 i Ce 25 wotden vos, uin. 7 Uhr Abends arsolats A p < gemeldet | Grund für unsere Marine gelegt hat. Den Dank, den wir ihm und Transporte katholischer Geiftlihen, bei wel _ Morgens beim Eintreffen der Früh- und Extrazüge je 6 Kanonen- | feht enthaltenden Berichts abgesezt worden. Gtr l E es tr.), A. 1,357,230 Ctr. (+ 2 (829 az i gte. Zur Begrüßung Sr. | s{ulden, spre<e Ich aber a É ; ge Excesse zu befürcht i Gen \<üsse; Empfang der ankommenden Vereine am Hauptbahnhof; Ge- L J Str.); Roheisen und altes Brucbeisen E. 4,504,488 Ctr. (— 2,944,697 Majestät des K 1g © u< gegen Alle aus, die das Werk L zu befürhten stehen, entweder selbt O ) l C ; | : Dem Vernehmen der „Epoca“ zufolge hätte Don | C; 4 915 Str.): robes S 9 jestät des Kaisers befanden fi< unter dem Baldachin eine | gefördert hab : ' erf jeitdem | „17 [eiten od S an Ort und Stelle leitung derselben mit Musik in den Eintrachtsgarten: Vormittags E e j 0 N | Cir), A. 1,891,739 Ctr. (4 212,579 Ctr.); rohes Blei E. 27,366 Deputation des Senats, bestehend aus den Herren Bürger- gefördert haben. J trinke auf das Wohl des Landes, in defsen Ge- Lub pf tas: Ausführung derselben dem von dem Land- 10 Uhr Begrüßung der Vereine Namens der Stadt im Eintrats- Alphons von Bourbon die Stadt Liria (Provinz Valencia) | Ctr. (— 31,633 Gtr), A. W3 Ctr. (4+ 55,724 Gtr.); meistern Dr. Goßler und Dr. Kirhenpauêër, dem Polizei-Chef wässern sich diefer Aufs<wung und dieses Wachëthum bis zu seiner | G Magen Bürgermeister eine genügende Anzahl von garten dur< den Oter-Bürgermeister. Vormittags 111 Uhr Verbringen beseßt. A ; Rohkupfer E. 147,572 Ctr. (— 19,936 Ctr.), A. 27,488 Cir. Senator Dr. Petersen, Senator Hayn und Syndikus Dr. Mer> jeßigen Blüthe vollzogen, des Landes, das Mir auch heute wieder cinen e 7 ge beizugeben, um jeden Widerstand von vornherein {äammtlicher Vereinsfahnen mit Musik und Ehrenescorte in das Lokal __— Nah Regierungsbekanntmahung sollen in der’ | (2657 Sir): Rohzink E. 38,931 Ctr. (2450 Gir.) N. A0 ferner der Königlich preußische Gesandte, Freiherr Ae genie so herzlichen Empfang bereitet hai." zurü>weisen zu können. Der Minister hat fi< au< damit ein- des Karlsruher Militärvereins (Café Bauer auf dem Ludwigsplaß). Zeit vom 25. bis 30. d. Vorschläge eingereiht werden über S E Ctr.); roze Soda E. 157,688 Cir. _(—14899 Gtr.) ' sen- . verstanden erklärt, daß die Bürgermeister darauf aufmerksam zu Normittags $11 Uhr Delegirtenversammlung der zum badischen Mi- | Ausgleichung der drei Semester fälligen Coupons der inneren | Fir) S T O E h wsd Sir. L E ), e Q C air.); D S. DIO, I e

berg, mit den Gesandtshasts-Sekretären, der Oberst D iralità ini y ) , z und Com- er Chef der Admiralität, Staats-Minister Gener machen i dreimali ità ins- ari fts s = S :f ; K e E r “ei ae Viet a es Ad- EUAS, Ana darauf, arate an mg Mgen ad fünf E E ebe E A G A E E C E E mtihe Dercive M e S, e Eis E A esLabes, e sou gn Ca E S T 10286 Ct taa S. S 2 , N gen Reichsbehörden. erfregatten, ungefähr Folgendes: ma i Sh L S Ludwigsplaß. Nachmittags #2 Uhr Anf <e dés Verbandspräsiden- f / r. (—29,095 Bir), 2-2 008 r.) ; Haute und Helle Mit icusendsiimmigen Yas ae e M ALE 1 cus Der Große Kurfürst hat den preußischen Staat gegründet behörde L E Sre reue ie EaRE Ludwig b eiae, Nachmittags 2 Uhr Aufstellung des acer | 9 Sngenos Sag L zur Lederbereitung É. 472,679 Ctr. (— 24,722 Gtr.) L 002, 297 eim Einfahren in den Bahnhof enthufiastish empfangen. iedri< der Große ihn zu europäisher Machtftellun ben, ärishe Hülfe requirirt werden könne. auf dem Ludwigsplaßze, den benahbarten Straßen und Pläßen. Nach- Ftalien. Turin, 20. September. (W. T. B.) Der | (> 15,737 Ctr.); Talg E. 259,348 Ctr. (+116,353 Cir.), A. 52,297 : mpfang <tftellung erboben ß 9 E Se. Majestät, in Interims-Uniform mit Müge, standen freund- aiser Wilhelm hat dur< Preußens Macht das einige Deutschland Se. Majestät der Kaiser und König haben mittags 43 Uhr Festzug. Nachmittags 4 Uhr Eintreffen auf dem | Fürst Milan von Serbien is heute vom König empfangen Gir L ALS9S Ctr.) „Palm- und Kokosnußöl E. 128,537 Cx: lih grüßend am Fenster. Ihres Salonwagens l geschaffen. Wir danken dies dem Hohenzollern-Geiste, welcher in de nehmigt, daß in diesem Jahre wieder ei 8 R Festplaß? im Sallenwäldchen ; Gesangévorträâge der vereinigten Karls- | worden. Der Empfang hatte einen durhaus rivaten Charakter (—-32,932 Ctr.), A. 39,928 Sir. (—18,788 Ctr.); Harze G. 481,237 c L L nwagens, welcher gerade | Armee lebt und i : 30 , er in der , re wieder eine allgemeine Kirchen - 5 Ç Bs T 7 - Der Smpsang ; raus P E E . | Gtr. (4-102,134 Citr.), A. 71,337 Ctr. (30,290 Gir.); Petroleum vor dem Baldachin anhielt. Se. Majestät der Kaiser verließen | Maj lebt und fie zu grosen Thaten geführt hat. Ich gelobe Euerer | Und Haus-Kollekte für die dringendsten Nothftä ruber Männer-Gesangvereine; Musik dur Militärkapellen. Abends | _ Der Minister-Präsident Minghetti und dex Minister des | E. 1,472 125 C 191302 Ctr.), A. 429 E Ae (60 G den Wagen, gefolgt von Ihren Königlich R l Najestät im Namen des Offizier - Corps der Marine, und i< rufe | evangelis<hen Kirhe mit d J othftände der 6 Uhr festlihe Beleu ¿tung des Sallenwäldcens, von der Gemeinde- | 9yswärtigen Bis ti-V ta find hier eingetroffen S, E HLES, tr. (—] E Ctr.), A. 429,575 Ctr. (—45,209 Citr.). Earl unk Sciedeie, Cas glichen Hoheiten den Prinzen | die Anwesenden als Zeugen dafür an, daß die Marine in Krieg und | daß die Kollekte i _mit- der Maßgabe abgehalten werde, Behörde veranstaltet. Abends 8 Uhr Beleuchtung des Rathhauses uswärtige sconti-Venofsta find hier eingetro]sen. IIT. Halbfabrikate: Baumwollengarn E. 206,726 Ctr. ; ri<h Carl und den Flügel-Adjutanten. Bürger- | Frieden in gleihec Weise mit hingebe 3 G e die Kollekte in den Kirchen am 18. Sonntage na Trinitati des städtischen Vierordts-Bades, sowie Abbrennen eiues Feuer- i - S T (— 15,115 Cir.), A. 51,724 Ctr. (+— 3621 Ctr.); rohes Leinengarn, meister Dr. Goßl Si E D g Bei] gebender Aufopferung Euerer | den 4. Ofto : s g atis, und städti des, sowie Abbrennen eiues Feuer-. Amerika. New-York, 19. September. (W. T. B) l 20 136 192 A 1 i 1 welhe Se. Majestät huldvo l ajestät den Kaiser Wilhelm. i E iesen Sonntag fallenden Zeit ftattfinde äumen der Gesellshaft „Eintracht“. Mafs tts) ift daselbft in ei Granitmühle ei f 082 G E G S TLAEN und freundlih erwiderten. Mit derselben Freundlichkeit sprach Die Abreise Sr. Majestät erfolgte Abends 61/ F : eft 6 via: + Diez „Karlsruher Ztg.“ enthält heute zwei weitere CMatiggui ets) S aselbst in einer Granitmühle eine große | 1082 Gu. (+- 258 Str.) Wollengarn E. 167,509 Ctr. (+ 18,076 Allerhöchstdie 271 prachen 2 O ersotgi ends 61/2 Uhr. È Se. Majestät der Kaiser und König ha 2 e g. E. zwei weitere | Feuersbrunst ausgebrochen, bei wel<her 28 Personen ums | Ctr.), A. 78,945 Ctr. (+ 27,560 CGtr.); geshmiedetes 2c. Eisen in Bliraerneist ag au< zu den übrigen Anwesenden, luden den Aus Lübe> wird vom heutigen Morgen telegraphirt: nehmigt, _daß künftighin den gandüensd armen s La es Pfründenausshreibungen des Bischofs Reinkens, nämli die | Leben famen und einige 30 verwundet wurden. Dec angerichtete | Stäben 2c. E. 203,754 Ctr. (— 605,463 Ctr.), A. 262,495 Cir. etn A befe r. Goßler zur Mitfahrt bis zur Altonaer Grenze | Se. Majestät der Kaiser, Allerhöhstwelcher um 7 Uhr von Kiel | einer 15jährigen vorwurfsfreien Gesammt-Dienstzeit 7 nos von Epfenhofen und Thiengen; beide Stellen sind Patro- | Schaden wird auf 590,000 Doll. veranschlagt (+- 144,767 Ctr.); Scahl E. 47,034 Ctr. (— 28,590 Ctr.), A. 68,122 L A cl “g mit der Begleitung nah einem Aufenthalte abreisten, um 8 Uhr mit den Fürstlihen Herrschaften in Eutin 3 Jahre als Gensd'arm) das Tragen des # benen P ; N d nate des Großherzogs. : Rio de Janeiro, 12. September. (W.T. B.) Die Session Cir. (< 15,785 Citr.); Eisen- und Stahlplatten, Bleche E. 69,140 unter b gefähr 8 Minuten den Wagen. Der Zug seßte fich den Thee genommen und darauf die Weiterreise angetreten hatten, | U Offiziersäbel geftattet wird E Hessen. Darmstadt, 18. Septewber. Der Groß- | desSenats und der Deputirtenkammer ist heute durch eine | S 294,323 Ctr ), A. 38,942 Ctr. (— 61,235 Str-4; n ano r begeisterten Hochrufen in Bewegung, außerhalb der Bahnhofes wurden auf allen Stätionen, wo si< viele Tausende versam “L agu ; E herzog hat aus der Kabinetsk fe die Summe 800 Mark | Thronrede des Kaisers ges<lossen worden. Der Kaiser Stahldraht E. 16,887 Ctr. (— 20,462 Gir.) M N S vom Publikum mit enthusiastishem Iubel begrüßt und auf der ganzen | hattèn, herzlich und enthusiastis<h begrüß versammelt | Das Kriegs-Ministerium hat bestimmt, daß die dies- erzog U DIE SREE O S T : S e e R aiser | 4 41,270 Ctr.); Zinkble< E. 11,148 Ctr. (+ 818 Ctr.), A. 64,462 Stre>e mit t dstimmi : L y ganze! ' Zu enthusfiastis<h begrüßt. Se. Majestät gaben | jährige Einftell eta les- in Gold zum Besten der Brandbeschädigten in Meiningen be- | \priht darin zunä<hst der Landesvertretung seinen Dank für | (str. (— 15,805 Cir.); Leder E. 52,916 Ctr. (+ 3983 Cir.), A fe mit tausendstimmigen begeisterten Hos begleitet. Da die Ihrem Danke für den überaus herzli E L 1a9rIge stellung der Refruten für das Garde-Corps ; z s D. (1a 0s E e A E ee , E L E tr.); Leder E. 52,916 Ctr. (+ 3953 Cir.), A. Verzögerung der Ank His ail ; _Da l herzlihen Empfang, der Ihnen auf | und sämmtliche Trup : P stimmt, welhe dem Hülfscomité in Meiningen von hier direkt | die ihm anläßlih der Krankheit seiner Tochter bezeugte Theil- | 49,870 Ctr. (— 1979 Cir.). ÄtocEtelielchen A L L E Dunkelheit [eider der ganzen Reise und au< hier zu Theil geworden, in der Ant- | für alle übrigen Teuvuen B S November d. I., zugeschi>t worden find. nahme aus und berührt darauf die allgemeine Lage des Landes " 1y. Manufakturwaaren: Baumwollenwaaren E. 27,012 Cir. mi l Le CINE CUgemetié Illumination wort auf die Ansprache, die der Bürgermeister von Lübe>, Cur- | Sei cer: L S/EZeIMDer stattzufinden hat. _— Der frühere russishe Gesandte am hiesigen ofe, Gra und die Beziehungen desselben zum Auslande. Nach dieser Rih- | (- 2181 Etr.), A. 125,503 Ctr. (+ 20,185 Ctr.); Kleider, Leib- niht mehr erfolgen. In aller Eile ließ die Behörde jedoh von | Uus, auf dem hiesigen Bahnhofe an Se. Majestät richtet "A Seitens der Kaiserlichen Admiraliät i der Rekruten - Cin- B w | leßt G A n Lond A al d V | tung hebt die Throubede hervor, daß das Verhältniß Brasiliens | wäsche, Pußwaaren E 3476 Ctr. (+ 229 Ctr.), A. 14,691 Ctr 4 E ihtete, Aus- | stellungs-Termin für das See-Bataillon und die See-Artillerie runnow, zuleßt Gesandter in London, if wieder hierher ge- g hebt die : ) (V F37Á Ctr.); graue Paleinwand E. 121,428 Cir. (+- 29,784 Cir),

\ämmtlihen Gaspfählen längs der Verbindun ; ( gsbahn und um | dru>. Nachdem sih hier General von Tresïow an der Gren <5 d will, wie di 4 D ; C i Sine Regi d befriedi el aur Dat L j L aen oaen und will, wie die „Darmf|t. Ztg.“ hört seinen bleibenden | zu sämmtlichen auswärtigen Kegtlerungen Uuraus besriedls | U ao Gir \- leinene: Z E z f 1. Oktober cr., für die Matrosen- und Werft-Divifionen t Ó 2 A n gend sei und konstatirt sodann in Bezug auf pie innere Lage | À; 22,814 Gtr. 1832 Ctr.); leinene Zeugwaaren E. 44,266 Ctr. © (+— 34,336 Ctr.), A. 28,354 Ctr. (— 8094 Ctr.); Seiden- und Halb-

die Alster die Laternen abnehmen und ftatt derselben G seines A s irt i i i ambeaus : Í jelben Vas- es Armee-Corps-Bezirïs vom Kaiser verabschiedet hatte, tra- | auf den 1. 5 Aufenthalt hier nehmen. lis@e E in Gas Lg A E E auh ben- | ten Allerhöchstdieselben die Rü>reise nah Berlin an. f den 2 Februar 1878 festgeseßt worden. Friedbexg, 15. September. Der „Oberhessishe Anzeiger“ | des Landes, daß nirgends Störungen der öffentlichen Ordnung | {,idenwaaren E. 7489 Ctr. (— 426 Ctr), A. 15,664 Ctr. (— 1377 Ouffteigen, Um 7 Uhr 20 Minuten E S n, Raketen 2c. E as Der General-Major und Inspecteur der 1. Fuß-Artillerie- enthält an der Spige des Blattes die Mittheilung, der Groß- | vorgekommen seien. Nur in der Kolonie San Leopold hätten | Ctr.); Wollenwaaren E. 67914 Cir. (— 4753 Ctr.), A. 145,180 Ctr. den Dammthorbahnhof, dessen Biciel Y 6 L E e ZUg Se, Königlite Hoheit der Prinz L cu nspekton von Kameke ift vom Urlaub hierher zurü>gekehrt. herzog habe befohlen, daß die Ludwigsstraße vom 11. d. M. an einige dur religióse Fanatiker veranlaßte Excesse stattgefunden, die | (— 18,494 Ctr.); Manufafturwaaren ohne Angabe der Gattung A. und dur bengalische Flammen élezuéhtet iat. " Sai Vi Bayern, Höhstwelcher Sich vor einigen Tagen in dén Mannern Der Oberst und Chef des Generalstabs des Garde- l Mare Des Den sies Kaisers. den Namen „Kaiserstraße E iei an en B bis gui 6 Dee DfffeA ea L An C N E ij bahns<

C 4 S G - av B T Í 2 E - , . cis - E . s m . 8 e e I H - E 2 iffe: ife nichi i wegte sich der Zug weiter, Se. Majestät standen am offenen nah Hannover begab, is vorgestern Abend von dort wieder hier- Corps Bronsart- von Shellendorff hat fich zur Uebungs- R E L ‘eihe lit E Sade heresthe, R die 45,361 Ctr. ("T5411 Cir, A 811943 G (L E Tir):

Wagenfenster und grüßten in der leutseligsten Weise die zahl- her zurü>gekehrt, wird no<h einige Tage hier verweilen und als- andere Eisen- und Stahlwaaren aller Art E. 507,972 Ctr. (— 287,962

reise des Generalstabes des Garde-Corps auf Di 7 ; ; ; V «c - f Dienstreisen be- Sachsea - Weimar - Eisena<h. Weimar, 20. Sep- | Sri Z : attet Ó : günstige Aussicht, welche der Ausfall der diesjährigen Ernte er- | Ftr.), A. 558,749 Ctr. (+ 54,583 Ctr.); grünes und weißes Hoblglas

lose M j dann nah i f - i eben. : 7 i : se Menschenmenge, die auf dem Perron und den angrenzenden a< München zurü>kehren. Gestern hat Höchstderselbe s tember. Der Erbgroßherzog traf am 18. Mittags in bestem | warten lasse, berührt die Thronrede darauf das von den Kam- | E, Ks Ctr (— 5196 Ctr), A. 299,178 Ctr. (— 30,022 Cir.);

Straßen j j : ; erl otsdam in A i E ; 2 f f S ßen versammelt, in dem begeisterten Jubel ihre Anhänglich- P in Augenschein genommen. Der Königlich italienishe Gesandte in St. Petersburg, n cincs Manövern zurü>kehrend, wieder auf S<loß | zern angenommene neue Rekrutirunasgeseß, wodur gegenüber | Glaëwaaren E. 33,805 Ctr. (-+- 7022 Ctr.), A. E dds Gie C 5088

Feit fund gab Se. H : : : E E s . | . Hoheit der Erbprinz Bernhard zu Marquis Incontrie, ift geftern nah Rom weitergerei vér ute ven trete wié „W. T. B.“ berichtet, Se. Majeftät Sahsen-Meiningen, Premier-Lieutenant im Garde Füfilite: Der rumänische Kriegs-Minister, G t N enthusiastischen Kia rei versammelten Bevölkerung mit Regiment, hat eine längere Urlaubsreise angetreten, desgleihen | traf vorgestern Abend, von L anaber E m Floresco, v: Thabeis Lenihfine S: E E Se E sich der Premier-Lieutenant Heinri<h XV1!L, Prinz | den Manövern beigewohnt hat, hier ein And 'îtieg E zurü>gekehrt und hat si sofort auf / A S .); Lofo] ‘ender U Sr. Majestät seinen Dank dafür ! s % ahnhofe und spra< EUPe aggreg dem Garde-Kürassier-Regiment, und der | Royal ab. : g im Hote Das hier garnisonirende 3. (Füsilier-) Bataillon des 6. Thür. | nächste Sesfion vertagten Vorlagen, unter denen namentii<h die | Dampsfke}el E. 91,901 Cir. (+ 43,384 Cir.), A. 38,218 Ctr. der Stadt Gelegenheit gegeben hab aus, daß Allerhöchstdieselben M L enan im 1. Garde-Dragoner-Regiment Hein- A Infanterie-Regiments Nr. 95 ist gestern, Abends gegen 10 Úhr, | Gesegentwürfe über den Bau -von neuen Eisenbahnen, über die L GGE C Gr) O j M E E. S Cir. eibiefeie Gtrdde fre gegen N, 2 ae acraes für alle ihr on X. Prinz Reuß mit mehrwöchentlihem Urlaub nah E Der Internationale Postkongreß hielt, der aus den Herbstkantonnements mittelst Extrazugs, von Hanau | Reorganisation der Volksschulen und -der höheren Schulen, sowie A Gelb S G rén S 97892 Cir. ( 5 R A E Cs Ihnen bereiteten herzlichen Suntans u ‘fesen Si Die beciee: üddeutshland begeben. e Beri gufolge, S 17. d. M. zwei Sizungen, in denen über Würzburg und Bamberg kommend, wieder hier eingerü>t. | das neue Wahlgeseß hervorgehoben. R areend E mit der | Ctr. (4 B Ctr.): Lederwaaren E. 9258 Gtr. (+ 741 Cir.), A. Tagerbdüen 2E t - E E | Berathung über das Konventionsprojekt fortsezte. Es S zZ L = = Aufforderung an die Deputirten, au< waäÿren er Vertagung | 19,442 Ctr. (— 2258 Ctr.); Bücher, Kupferstich x. E. 30,784 Ctr. ragenbfien Persönliteiten und deten Damen vorstellen. Rad | Ÿy per gestigen Sipung des Sto ata Min [fer ums | Koreespondenzabsefie unter keiner Vorwand dge Y L, SSavmbura Live, Hes buro, 19, Sena | da Sesson in ihren Vguten hie Masa des Banbes f | 1 E Ur C 465 Gi): Papier B : : neuernaunten Ministers für di z | i e unter keinem Vorwande i R R E > uar angelegen sein zu lassen. (tr. (+ 4916 Ctr.), A. 250,611 Ctr. (+ 27,156 Ctr.); fein- Seifen sters für die land und unter keinem 19. Divifion, General-Lieutenant v. Strubberg, an die Fürst- (legen jen at va) und Parfümerien E. 044 Ctr. (+ 330 Ctr.), A. 11,279 Ctr.

113786

dem früheren mangelhaften Aushebungs\ystem sowohl die Aus- | Ctr.); Holzwaaren E. 93,740 Ctr. (+ 2381 Ctr.), A. 98,598 Ctr.

Sachsen-Coburg-Gotha. Cobucsz, :5. Sepiember. | bildung der Soldaten wie die Sicherheit des Landes eine wesent- | (— 11,999 Citr.); Möbel E. 12,648 Cir. (4 1941 Gtr’), A. 35,034 Die Herzogi: if gestern Abend von Oberhof wieder hierher lihe Förderung gewonnen hätten. Die Thronrede erwähnt dar- | Ctr. (-- 7685 Cir.), musifalishe Instrumente E. 4169 Gtr. (+ 180 Schloß. Kallenberg begeben. auf der von den Kammern noh< niht erledigten und auf die Ctr.), A. 32,072 Ctr: (— 6949 Ctr.); Lokomotiven, Tender und

Kiel fort. Die ganze Stre>e der Verbindungsbahn, w virthschaftlih j j i i < i ahn, welce der | wirthshaftlihen Angele( Titel, wie er ( ; L : : N ; gsbah hs{af gelegenheiten Dr. Friedenthal ftiattgefunden. au laute, in dem Lande, in welchem fie ver- [liche Regierung, in welchem derselbe in seinem und seiner unter- (— 5307 Ctr.); Thonwaaren E. 5206 Ctr. (— 321 Ctr.), A. 113,78

Kaiserlihe Zug passirte, sowie die umli ä f j it ei : / umliegenden Häuser waren Heute Mittag hat derselbe die Rât i hr E theilt werden, mit e j ; :7 A E e seine ) ‘TDeN, iner Taxe oder irgend ein i - = G ; L Ar) E 1 OiT mit E Ha und glänzend erleuchtet. empfangen und die sämmtlichen Bureaus. beflitigt Ministeriums | pühr außer den durch die Ra isigicien. Taxen beit f S urn Se D bi As Sie 19. Divisio wál “s Die Nr. 67 des „Amts-Blatts der Deutshen Reichs Lir. C 26ER; Paiellas G Bl Gir, CE R E) F ate m S / r S s ; B : Ö 7 e Fo N L reuntlihe Aufnahme dankt, wel<he die 19. Divitton waYren V - es s AmIS- L eut IMen Me 1G 10412 Gir: in. Kiél Sonnabend Abend 91/4 Uhr trafen Se. Majestät ___— Die Verpflichtung zu Naturalleistungen für werden können. Diese Bestimmung {ließt unter anderem au Des Manövers ia den Fürstlich \{<haumbur fheit Sib e- | Postverwaltung" hat folgenden Inhalt: General-Versfügung vom Gir. 4 2 R R e A I ein. Jn Allerhöchstihrer Begleitung befanden Sich die bewaffnete Macht im Frieden is Zeit î den Bezug von Gebühren für die lokale Vertheilung aus S : 3 M ge: | 13 September 1874. Bezug von Lederausschnitten zu dem Schuh- Der Export aus Wien na < den VereinigtenStaaren Ihre Königlichen Hoheiten die Prinzen Carl und Friedri Carl, | sammte Bundesgebi j zur Zeit für das ge- Der Kongreß stellt die allgemei i L us funden hat. erk der Landbriefträ ‘dur Vermittelung des Kaiserlichen Post- | 201 Nordamerika betrug nah der „Auftria“ (mit dem 30. Sep der Großherzog von Me>lenburg-S ; ri Carl, | sammte Bundesgebiet mit Ausnahme von Bayern und Würt- | die rek di gemeinen Bedingungen, betreffend T DeE EUnbbriertrager Mur E vem 14 Kaiserlichen Post- | ¿mber endigend) 1870: 3,040,879 Fl, 1871: 5,018,822 Fl, 1872: marschall Graf von M rg-Shhwerin, der General-Feld- | temberg bezügli der Quartierleistung dur< das Geseg vom 25. | ri ekommandirten Korrespondenzen, fest, nämli die obligato- ; L S Zeugamts hierselbst. General-Verfügung ven September 1872. | 5 307,259 Fl, 1873: 3,727,784 Fl. Amts Staats-Minist E 2A Präsident des Reichskanzler- | Juni 1868, bezüglih der übrigen Leistungen dur die betreffen- risde Frankirung zur Taxe der gewöhnlihen Sendungen der Oesterreich - Ungarn. Wien, 20. September. Heu! S L c Magi es Biene ort R De L i ; -=WHner Dr. il Bis î “Ga E E i it einer Zus = ; = : i i i est. Für L n 21, î vom 11. September 1874. Wiederholte Aufforderung an Die Post- e IGi f ite Amis ‘Stasts- Miniser Hr. ebr und der General v. Tresfow- | den preußen Gesehe und dié zu deren Ausführung, Erlös, | wrden nir, "Ebenso können tese refoinmandirien Korrespon: pel der Faser in Badaves Me Monat den, 21, f | asten 5 genen Bing be Mf de Wesanieni de: | Die t Breglan gee Mata for) 8o1, e liche Hoheit der Großherzog von Oldenburg, der Landaraf Friedrich Resfripte (Artikel 61. der Reicyso A Instruktionen und | denzen von einem Gawfälgöftein edler Tin M eta find Manöver, Donnerstag der Aufenthalt in Gödöllò, Freitag Heinen, Pee Spens Borde et, General-Bersüguug I l. Yat t tel Dee eime de ‘Gri A Ai ahn mit 2 c lggh O 7 VET DCN0g erfafsun eregelt. : N j ( , der ebenfalls : s R e 8 l a 15. September 1874. Speditionévermerk auf de Begleitadressen zu | 2 felegrapH1]er ZLE e Heu az zum Ber}]amm{ungêëor micotitet Staats Minif O Spn der Chef der Ad- Bayern und Württemberg haben hre desfallfigen andes» 1 faxi besonderen Taxe unterliegt, welhe vom Kongreß in seinen die S<hlußmanöver der Pester Garnt}on bei Foth und für Padeten näch "badentihen Postbezirken. Besceidung vom 7. Sep- für das nächste Jahr gewahlt. A Scheel-Plessen, die Enitin bee Ui Bro E Tagen gien Bestimmungen bisher beibehalten ; ersteres auf Grund L werden wird. Im Falle, wo Sonna 2E Ser esehbla D R dine Vicarbnun tember A Erhebung und Verrechnung von Bestellgeld für Zeitun- 7 Ueber den_ wviieren Verlauf F Ref aur Gitis uöach eiten G R R ; en, der Magistrat, das | des Bündnißvertrages vom 23. November 1870 1l1l. $. 5, I zdi ter Gegenftand verloren geht, wird eine Ent- ras s : ordnung | gen im Ueberweisungsfalle. am Kaisérhans ein Goslar wid KNgGE S E ner E gium, die Vertreter der Universität und der Geist- legteres auf Grund des $. 10 der Militärkonvention v o De \hädigung von 50 Fr. ausbezahlt, immerhin unter dem Vor- der Ministerien des Innern und des Handels vom 5. Septem- _— Nr. 35 des Justiz-Ministerial-Blatts für die pren- | Vorderfront des Mittelbaues ist das frühere, dem ganzen Gebäude ihkeit und die Deputationen der Sleswig-Holsteinshen Ritter- | November 1870 und der zur Ausführung desselben ite 1./25. | behalte, daß die Gesezgebung des betreffenden verantwortlichen ber 1874, betreffend die Vollûre>ung von Expropriations- | ßishe Gesebgebung und Rechtspflege, herausgegeben im | ein s{le<t> Ansehen gebende Fachwerk entfernt. Au dele ite ilbiten die Schüß E beri Wege vom Bahnhofe zum Schlosse | Verabredungen. getrofsenen Ann darüber ni<h1 anders bestimmt. erkenntnissen n F senbahnaugeleguge aide S Uten des Sai tent ita d I Zuhalt: e lgemeine | Bei ein lehr gros Vi ave Säulen i dréi Thale «etheilt die 6 engilden, Kriegerverei ie Li i j j i ie rei ; r< die wi is<öflihe S f Rerfügung vom $8. September 1874, betreffend die Ausführung | zwei in demjelben anzu?cingenae lh i Yeile getheilt. N bilbien die Shäßergilden, Kriogervereine, die Vederiafein, Be | «Ein vom Reitsfanzler dum Bund osr atb segt vor- | Postienst betrofen, beshrün n P pen L hard v fonfge Wsotiae Synade ersige | 22/08! lies 2 Barrtuna tet Pein g den | Wth U abe Wede Pana f 17 Mien dn R RRRE d Spalier. Die Stadt, namentlich die Holfteinstraße, leistungen für die bewaffnete Mat i R E Am 18. und 19. gedachte der Kongreß die Sißungen aus- orientalischen \erbishen Bischof von Temesvar ift von dem Kai- L ie L E Bree a T nete Holzlager, welches den Fußboden des Reichssaales. g urs es ih ges<hmü>t und zwei Ehrenpforten mit kolossaler | währung der entsprehenden Vergütungen für das yanze Mad zusezen. Der Bundesrath hatte die Mitglieder desselben zu ser bestätigt worden. i E E M Zusliz- | immt ift, fertig bergestellt. In dem Anbau, welches si an. den

Kaiserkrone errichtet. Se. Majestät der Kaiser und Köni ; 1E ; ; 2 : e, - \ Ministeriums. imm ¡E Ee. n A d ; { . i raise! ònig wurden | desgebiet ebenso einheitlich fe e E ; : einer Fahrt na< Interlaken eingeladen. Am i , —— BM 16. d. M. ftarb auf seinem Gute Batthyän Graf z F E E nördlichen Flügel des Reichssaales anschließt, sind die jämmilichen auf der Fahrt in das Schloß mit enthusiastishem Jubel begrüßt Arie aletititn E b S 4 een, wie dies hinfihtli<h der | wollten die Herren der Beleulint des Gießb Drag es Emerih Batthyányi im Alter von 93 Jahren. Er war früher Nr. 19 des „Central-Blatts der Abgabeu-, Gewerbe- | Fenster vollendet. Die Arbeiten im Innern sind ebenfalls mit Energie Abends fand : grüßt. gsleilung ereits dur< das Geseg vom 13. Juni 1873 s g De ießba<hs beiwohnen : : : = und Handels-Ge!eßgebung und Verwaltung in den Kö- : à ; - ea oi T; “G aa Ge Zapfenstreich ftatt. : geschehen ift, sowie gleichzeitig die Mängel zu beseitigen an wel- und am Sonnabend Brienz oder den Staubbach besichtigen. Obergespan des Zalaer Komitats und fungirte bei der Krönung | nigli< Preußischen Staaten“ hat folgenden Inhalt: Aller- betrieben worden. Es werden Hier Wohnräume g ps Kaiserlichen estern Vormittag empfingen Se. Majeftät im Schlosse die | hen die gegenwärtig maßgebenden Bestimmungen eiden. wel- | Die nächste Sizung sollte heute stattfinden. ; als Oberst-Stallmeister, bei welcher Gelegenheit er den Orden | h¿hste Verordnung, betreffend die Kautionen der Beamten aus dem R E. Spart u De eile dee Abitést'qu

Deputationen. Auf die Ansprache derselben erwi i à ieß i i inisteri i inifteri rh s s Ie iderten Se. Ma- Diese Mängel, welche {o j ; A : ; des goldenen Vließes erhielt. Bereiche des Staats-Ministeriums und des Finanz-Minifteriuins, vom ; “E ad E Y ¿ 9 estät, Sie dankten : i: L _ f E n zu wiederholten Malen in den 4 m 17. d. Mts., Nahmittags 1 Uhr, 5 i: Es ae s En O E: Le Loe) [üvlhellen, dürfte sich in kürzester Zeit das Dach stclz erheben. An  keit, die Sie il ay ias N Ds der Liebe und Anhäng- Verhgndlungen des Reichstages zur Sprache gekommen und all- S<{ächte der fiskalischen Sizinlöblengrube s e cis bei S Der Niederlande. Haag, 19. September. (W. T. B.) Die 10. Zuli N r ie 9 Dertuauna des Ae Lang pin der Westseite dieses Theilcs der Kaiserpfalz befindet si über einem T ganzen Reise durh Schleswig-Holstein | seitig als der Abhülfe bedürfend anerkan brü>en eine G í ' aare Regierung veröffentliht das Budget von Nie ändi [ B E autionéleistung der Beamten 1m Qeretee der Verwal- | f{einen Fenster die Jahreszahl 1570. Das Dach auf dem südlichen erfahren haben, fie hätten Ihrem Herze l Wf e L nt worden find, bestehen xplosion- s<klagender Wetter stattgefunden gierung vero] Ÿ B 2 iederländis< tung der indirekten Steuern betreffend, vom 21. August 1874. -, S N Ee : É f N kien daf diéle Kunbacdui zen wohlgethan. Sie | in „erster Linie in dem ungenügenden Maße der Entschädigung, welche zwei von den dort beschäftigten Arbeitern, sowie zwei von Oftindien für das Iahr 1875. Die Einnahmen betragen S Flügel des Saalbaues und, die Maurerarbeiten an demselben find Sache gälten, welche unter Ihrer Füh vor Allem der großen { welhe den Leistungspflichtigen zu Theil wird, daneben jedoch den zur Rettung herbeigeeilten Beamten, dem Ber Anf ektor 129 Millionen, die Ausgaben 119 Millionen Gulden, #0 daß o E L Ae N ca iserbild Kaiser Hei Tangt sei. Wenn Iemandem das Glü aben fei fo LaL k Mie in e bletai U P eiBiliGRE der Bestim- trat us Obersteiger Barth, das Leben oftete y Der f an vas Vats r 10 Ale Ben Res Die Statistische Nachrichten ris L au fuak Léa las ilen âheL den Po bititen Dinge auszufü : B d ingen, Jon ehlenden Uebersichtlichkeit der die ver- | dritte der an der Unglücsftätte beschäfti Uer é osten der Expedition von At<hin werden dur Die Por? A i : hores aufges 9 i es Kaiserbi jeli j “r g N As müsse er allen denjenigen, welche mitgeholfen, | s<hiedenen Leistungen regelnden Vorschriften. 9 f zwar [lebend zu Las Ceföihtet E , A O enera handenen Uebershüsse aus dem Budget für 1873, welhe 4 Mil- | Das Kaisetliche statistische Amt veröffentlicht p deni Heft 1 Ta Ras in dai aiblicen M TS v bes S llen Um 11 Uhr begaben Se. Majestät Si s , Bei Feststellung des Gesezentwurfes ist die Beseitigung die- ers am Abend des 18. d. Mts., so daß €s noch fraglich ift ob lionen Gulden betragen, gede> werden. Die Uebershüfte aus e aciibten Ben f es ns Berkeh R E Vex Thurme einen Ehrenplaß. Es war das wohlgetroffene, im Kaiser- anwesenden Fürstlihkeiten an ‘Bóc diA as LD una i R gefaßt und von nahstehenden Grundsägzen E erhalten werden kann. Die näheren Umstände, wo- . den früheren Jahrgängen sollen zum Bau von Eisenbahnen Z «lgebi ets L ieelcue Q ReA : u 4A e êr ia erer s<mu> Pte D eei Majestät des Ka ers E die Revue über d Í i: "t aymen ( DOT en: - ur die Erxplofion herbei eführt sein m : x f auf Java verwandt werden. elb d z M ac c 1 i 9. A nigs. ‘in fraftiger « anonendonner aus den ero erten, v. He den erfolgte die Meivetuon 76 Bare N nab, i Ms He das A Atieetie dec Erbaitans Aas B Naturalleistungen auf polizeilihen Untersuhung ‘des Falls ermittelt E D Frankreich. Paris, 20. September (W. T. B.) Wie ta ld. J Auf Geund dieser Nachweise geben wir die folgende Zu S E E E o M D E S io y E S ng un erishen i : i u : i L tatt De | sammenstellung der wichti in- und Ausfuhrartikel (uuter YDer- Am Sonnabend er Orientalisten-Kongre) m L0 1 n E A ES O fuhren darauf nah Friedrihs- der bewaffneten Macht Gerte Maß; egecishen Ausbildung Wiesb aden, 19. September. Se. Majestät der Kaiser Der „Eger t ist der Ee von Bari, Vetter des Gra- eia des Mehr ober Weniger gegen das Vorjahr), ar indeß | don seine Arbeiten beendigt und beschlossen, daß der näcste Kongreß in Gon bec d ander Bucht, um den Geshüt-Excercitien 2) Inanspruchnahme der leistenden Individuen, als verpflih- und König haben den französishen Pfarrer Augustin, welcher fen von Chambord, von Frohzdorf hier eingetrossen, um sh in zum rihtigen Verftändniß der Zahlen zu bemerken ist, daß bei der | Rußland zusammentreten soll. Den Mitgliedern des Kongresses wurde von der Bastion und den verschiedenen Uebungen mit Defensio- | eter Subiekte, und soweit die Natur der duen, e Derpsid | wegen Majestätsbeleidigung zu zweimonatlichem Gefängniß ver- due Saone prütendenten | L i melde ber Berzollung na dei Reltogewücht | gestern vom Loro iu die Kdnig n und die Mitglieder er fd igl En uwoHÿnen. arau é 6 Ca : urtheilt word ; : y reis on Carlos na D egeben. terl haben, mit leßt , die übri d it dem Brutto- | terer na einem Toast auf die Konigin Und dle Nitglieder der fontgit» | begaben Aller- | es erfordert, der Gemeinden, als vermittelnder Organe; ry en war, begnadigt. Derselbe is heute in Freiheit R A n erben U: Rec e A sHceibang E Aus: cen Familie die Gesundheit der Theilnehmer des Kongresses ausbrachte.

höchsftdieselben Sih nah der Schiffswerfte in Ell i ü ; i i í dri i er En eseßt worden i ; ; d, A L bete L O ) f be>, um die 3)-Vergütung der Leistungen nah Dur{hschnittssäßen, be- geses und wird morgen in seine Heimath abreisen. E E D / a E r E B.) E fuhr durhgängig mit dem Bruttogewicht stattgefunden hat. __| Professor Lepstus erwiderte mit einem Trinkspruch, in welchem er E P Cen Tae 1 Verzebrungsgegenstände: Weizen Einfuhr. 3,852,887 | feinen Dank für die dem Kongresse in London gewordene gastfreund-

Taufe des Panzerschiffs „Friedrich der Große“ vor i i Î rn. Sep zunehmen. ziehungsweise Prei'en, welche dem Werthe der Lei ôg- Ü i ' th Leistungen mög Baye München, 18. tember. Wie der „Corr. zwar haben die Divisionen der Generale Laserna, Moriones | (tr. (<— 1,29,778 Ctr.), Ausfuhr 4,043,016 Ctr. (+7 1/081/,770 | liche Aufnahme auêspra<. Weiter hob der Redner daun hervor,

Als Se. Majestät am Hafen ankamen, wurden Allerhö lihst gleicht dieselben Von der versammelten Volksmenge mit entl _ erhöchst- g eih ommen. De f. D,* erfährt i [ ¿A , . - e s S gi * s nthufiastishem E R Laue Í j : fährt, ist als Tag des Wiéderzusammen- und Ceballos eine gemeinsame Marschbewegung ausgeführt. | Citr.); 0,599,420 Ctr. (—- 5,061,926 Gi 1755644 | daß die deutshe Regierung dur< Entsendung zahlreichèr Vertreter Tacke Se bd «Der Hafen war dur zahlreiche festlih be- | Artikel gf DES E enbahn-Amt hat in Gemäßheit der S A des bayerischen Landtages der 15. Januar n. Is. Die Carliften begehen in der Umgegend von Ds T ne Le H EU Bie G 10777 Ge fe 1E Ctr.), A. fait aller Universitäten bewiesen habe, welches Interesse sie für den Ea h. fe belebt. Die \{leswig-holsteinishen Städte waren | Entwurf einer Si er Verfassung des Deutschen Reichs den ficht genommen. aller Art gegen das Besizthum der Bewohner. 858 447 Ctr. (+ 462,333 Ctr.); Branntwein aller Art E. 50,858 | Kongreß hege und welche Wichtigkeit sie den Arbeiten der Drien- er Festlichkeit dur< 21 Deputationen vertreten. Alle höheren einer Signal-Ordnung für die Eisenbahnen Deutsch- Der Staats-Minister Dr. v. Lug hat gestern die Leitung Mee ven Kampf bei Sanguesa berichtet die Ma- | Ctr. (+ 5169 Ctr), A 462L/4 Cte. (4- 66,273 Ctr); / Wein in | talisten beme M Qrio) L e baît e Ctr. (— 134,861 Cir.), A. 183,356 | vollen und w1Higen ede ebenfa er Gasttreund? es Lord-

Landesbehörden waren glei<hfalls anwesend lands aufgestellt, welczer gegenwärtig dem Bundes des Kultus-Ministeriums, mit welcher interimisti j ; ; : é ä s 716: gleihf esend. ; 3 undesrathe zur her interimisti< Staatsrath drider amtliche Zeitung Folgendes: „Der Ober-Befehlshaber der few nid Ua N E Gir. (24001 ir) 0515 Ctr. | mayors. Nach einem Toast e die Lady Mavoreß sprachen no<

Der Taufspruh Sr. Maijeftà ; Prüfung und Genehmigung vorliegt. v. Schubert betraut war, wieder übernoma | Ó : : ) asi : „Ich taufe n E E anf daß Du Deinem | 9 Die General-Majore von Blumenthal, Commandeur welcher n GA Ra A E dahier, Comte Leföb vre, Genecal-Kapitän Berner mittheilt, daß dec Oberst Navascués E 2 665 Eo: E T tag Le D E es Beifall Sl Sevianuutt Ds E E 0 l nit dis Namen in aller Welt Ehre und Ruhm mathen mögest.“ M s E Ad arby 1, Kommandant von Hannover; | morgen L iecbervurb lben, De Ss ain wird über- mit dem 2. Bataillon Guadalajara, 6 Compagnien Freiwilliger | (“187,850 Ctr.) ; Meht E. 752,647 Ctr. (4 78,588 Ctr.), A. Verkehrs-Anstalten. i . Der Ablauf des Schiffes war glänzend. Eine Viertelstunde | Inspekton des , mit Wahrnehmung der Geschäfte der General- | in München, Msgr. le N anzösischen Legation und 40 Mann Kavallerie von Villaviciosa vorgestern (12. Sep- | 1,326,337 Ctr. (+ 168,771 Gtr.); geshälter Reis E. 570,230 Ctr. Triest, 19. September. Der Lloyddampfer „Minéèrva* ift | Inspekton des Ingenieur-Corps und der Festungen; von Borries, | und wird dur< den Co neville, ift von hier abberufen tember) in Sanguesa das 9, Navarrische Bataillon nebst fünf ver- | (<< 37,215 Ctr.); Rohtaba> E. 380,004 Cir. (— 559,527 Cir.), A. | mit der: oftindish-<inesishen Ueberlandpost heute Vormittag 104 Uhr

h ur< den Comte le Montgomery, bisher in Brüssel, _ einigten Banden geschlagen, fie aus den Pofitionen Santa Mar- * 62,987 Ctr. (+ 38,827 Ctr.); Thee E. 10,297 Ctr. (+ 613 Ctr.); ! aus Alexandrien hier eingetroffen.

bin died. Feten pi ria pan aaie tent pes jeri(im ria E Ae S L E E 2E