1874 / 224 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sa Deffentlicher Anzeiger. [umerer 1G entral - Handels - Register für das Deuts che Reich.

Postblatt nimmt an: die Inseraten-Expedition Gó6ln, Dresden, Dortmund, .M., S. . j m s wgs . = s. Sndustrielle EtablifsementéFabrifen u. Großhandel. San etnen, DoORARE, Senf a L De Beilage zu Nr. 224 des Deutschen Neichs- und Königli reußischen"Staats-Anzei ß j g ; ) zeigers. K

des -Deutschen Reihs-An eigers nund Königlich 2 Saales Un E 3 orladun bu h : G Statlbari W N h und deren Agen

P ß sd Gi A i E . e , Vorladungen 6. Verschiedene Bekanntmahnngen. N J 4 el \

Berlin, S f Wilhela-St-aße Nr 32 3. Verkäu , Verpatungen, Submissionen 2c. s: Familien-Nachrichten. B q L E y genen, . . . . Z

i 2 4. Verloofung, Amsrtisalion, Zinszahlung u. f. w, | 9. Central-Handels-Register (einshl. Konkurse). Ls alle übrigen Sre B Ratb: : Das Central-Yandels-Register erscheint ia der Regel tägli. Nr. 17G. E R Das Central-Yandels-Register kann durch alle Post-Anstalten drs Das Abounement beträgt 15 Sgr. sür das Vierteljahr. In- und Anssandes, sowie durch Carl Heymauns Verlag, Berlin,

Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen: | [4299] E Braun \ chweigische | Credit-Auftalt | gusertionsprela füx den Raum. einer 2 0 ile 8 Sgr. Berlin, Donnerstag, den 24. September 1874.) 8. M, Anhalistraße 12, nud alle Guéhandinngea, für Kerlin anch E ny = E M

von éffentliten Papieren. Erscheint in separater Beilage.

Der .Tagearbeiter Ioseph Kudrisch, welcher a) t | :

am 1. Februar 1846 in Krappiß, Kreis Oppeln ge- E T HES Auf unsere Interimsscheine Nr. 20,807 bis 20,811 sind die zweite und dritte auf den 30. März Ueber die Handelsgerichte nach dem | dieser Prozentsaß die rheinisch rechtliche Ausdehnung Namensunterschrift eines Vorstandsmitgliedes oder | Kaufmann Otto Schwager zu Burg mit de r

boren und zuleßt in Leutmannsdorf im _ hiesigen A, resp. 30. April 1872 ausgeschriebenen Einzahlungen von zusammen Thlr. 60. pr. Aktie; desgleichen auf Eniwurf des Gerichtsverfassungs- der Kompetenz der Handelsgerichte zur Grundlage | zweier vom Aufsichtsrath zur Zeichnung der Firma | der Niederlaffung daselbst Stre Ler Me n Be

Keie E gewesen E a e C aL A Le Dum Nr. 7376 bis 7380 und 17,668 die lehte Einzahlung mit 30 Thlr. pr. Aktie Gesetzes. e ail sich E KEMeNtT E E an P Pee A Gesellschaftsbeamten ver- CGmager ae ung vom 19, September Ld AngertAgr, Q Ï c ei. L AH : te Falle von Klagen gegen ichtkaufleute aus deren | Jehen inf . 19). an demselben Tage eingetragen.

Fahr 1868 bis jeßt sich dem Eintritt in den: Dienst Die Csenung von 107 Mille Mauersteineun In Gemäßheit des §8. 8 des Gesellschaftsstatuts und des Art. 221 des Allg. Deutschen Havdels- VL Handelsgeschäften bei Seite läßt, die wohl großen- Alleiniger zeitiger Vorstand der Gesellschaft ift , : s e

des stehenden Heeres oder der Flotte dadurch zu ent- E ¿Dos auten auf Bahnhof Rauscha und 90 Mille | geseßbuches werden damit die Inhaber der gedachten Aftien aufgefordert, die rückständigen Einzahlungen Die Frage, ob es rathsam ist, nah dem Vor- theils in die Kategorien der Rechtsstreitigkeiten unter | der Fabrikant Carl Friedrich Theodor Adolph Brandt | Burs- Bekanntmachung.

ziehen gesucht zu haben, daß er ohne Erlaubniß ent- | desgleichen auf Bahnhof Fürstenberg soll verdun- | nebft 6% Verzugszinsen p. a. seit den Fälligkeitsterminen bis zum 1. November d. J. zu leisten, widrigeiu- A gf azösischen Rechts auch Bagzatellsachen an 300 Mark gehören. Und gerade der Umstand, daß | zu Berlin. Königliches Kreisgericht zu Burg.

weder das Bundesgebiet verlassen oder nach erreich- fert werden und ist Termin zur Eröffnung der Of- s die säumigen Aktionäre ihrer Anrechte aus den betreffenden VInterimsscheinen und den geleisteten bild de d 18 S inte zu weisen, ist bei den neueren bei den rheinischen Handelsgerihten, ungeahtet der | Eingetragen zufolge Verfügung vom 23. September | In unser Gesellschaftsregister ist folgende Eintra-

tem militärpflihtinem Alter si außerhalb des erten auf : heilzahlunaen für verlustig, und die Interimsscheine für annullirt werden erklärt werden. j i die Han ischen Versuchen in Deutschland verschieden großen Anzahl derjenigen Streitsahen, in welchen | 1874 am selbigen Tage. (Aften über das Gesell- | gung bewirkt worden:

Bundesgebiets aufhalt und ift decjelbe wegen des in Freitag, den 2. Oktober c., Lraunschweig, den 15, September 1874. [egisla arl In Preußen hatte das Gese vom 3 der Werthbetrag eine bedeutende Höhe nicht erreicht, | schaftsregister, Beilage-Band 502, Seite 30). Col. 1. Nr. 46. 2

8. 140 des Rcichs-Sltrafgeseßbuhs erwähnten Ver- | , ___ BVorwiítags 103 Uhr, Brauuschweigishe Credit-Austalt. beaniwa n (S8. 18 ff., §. 31) Bagatellsachen ae L 8 Dlrlni nas Ueberweisung der leßteren an die Schmidt, Sekretär. 2. Firma der Gesellschaft: B, Iütte &

gehens zur Untersuchung ge?ogen. Der seinem gégen- | Un diesseitigen Burean, Berlinecstraße Nr. 4, an- | [4191] Benndorf. Haeusler. April tent Dér Handelsgerichte nit ausges{lof- ordentlichen Gerichte niht empfunden ist, spricht da- Berlin, den 23. September 1874. Comp.

E Aufent Ae A age ider vie y Mi hae r ec: im So Et dustriell |Deutseh - Holländisch fen S Dagegen enthielt der im Jahre 1856 von meh- Man, E E U größere Theil niSs S : L Mebtecre inne Le GelisGaft

wird hierdurch zu dem zur öffeatlichen, mündlichen ien zu entnehmen sind. nduítrie i i ; vi : bro: ? , [ ihrer bisherigen Thätigkeit entzogen werde. eilung für Civiljachen. 4. Rechtêverhältnisse der Gesellschaft :

Verhandlurg der Sache aus den 15. Okrober Guben, den 20. September 1874. __ I gs e d Sr olaaEdel, igs Cu SC 0 an D C Cr Texen, faufmännisGe wie i a A RE | L: 2 dls e 2A Die Gesellschafter sind: ;

1872, Bormittags 11 Uhr, im Gefangenhause xL, Betriebs - Inspekucon der Königlich rung unterbreilete We t ael S andels-Register Breslau. Bekanntmachung. 1) die Ehegattin des Lehrers Heinrich Jütte,

- *

hierselbst anberaumten Tecmine, mit der Aufforde- Niederschlesisch-Müärkischen Eisenbahn, Bossirte Marmorblöcke in den verschiedensten Aktien-Bauverein {lag dad Saa imáhig nit e In unser Firmenregister ist Nr. 3754 die Firma: Bertha, geborene Taeger, zu Burg,

rung geladen, zur feßgeseßten Stunde ‘zu erscheinen E Pavbotiapiélon: achvarz, erü Gau lie 6 ¿ DUN i Ahlden. Sän das biesige Handelsregister ist ein- F. Daceglau 9) der Kaufmann Otto Scola daselbst.

und, die ¿9 femer Berisetigun dienenden Apt “" göónialiche Oftb rie r Peidit a arz, grün, roth, grau S Fabrik für Sämmtliche Bauarbeiten Der rende N bloß N S Bi bie Vor, Série: D ki sige Handelsregister if ind els ris A E Ann Friedri A Gesellschaft hat am 24. August 1874 be-

dde dein ‘Tezatine anzuzeigen, daß fie noch 21 hem- 3 2 e fl ahn. Harzer Marmor- u. Alabaster-Manufaktur empfiehlt alé) var AUIQHENNE VOR [4322] schlage nicht an ire 1869 R Nad S E S ien, dis Blan, beu-48 ‘September 1874. , Eingetragen zufolge Verfügung vom 19. Septem-

ï M Pa e R E Z E 9 . T 5 s L G D Z m e V! N : “e 2

fd Baue E E T cescQU Mie L [l von Ferdinand Hautzinger, amp Ses fue es Taf A bumur ra per oa Lim op 14 entwurf n cndigkeit der Gerichtsabtheilung für Das Geschäft ist mit Aktivis und Passivis| Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1 ber 1874 an demselben Tage.

laff 4! Veo CRLS L Tal? bor e aeiitiig L UEES Sp Berlin 8.-W., Wilhelmstrasse 28, Tralllen, “T Sohenuerlelsten, Parquet- Handelssadhen ausgeschlossen bleiben. Ebenso wollte |- auf den Sohn des Firmeninhabers Moses | mxes1am. Bekouutmachung, Crefeld. Die zum Handelsbetriebe gehörig er-

Entscheidun T v Sache in contumaciam verfahren j i NB. YVerzeichnisse und Proben der rohen und böden, Thür- und Fensterbesohlägen, elsernen Ser Entwurf einer bürgerlichen Prozeßordnung vom Moses übergegangen, welcher dasselbe unter |" Jy unser Firmenregister ist bei Nr. 3576 das mächtigte, in Gütertrennung lebende Ehefrau des

iel a nid ven 13. Zuni 1874 E ie bossirten Blöcke stehen zu Diensten. Vorgarten-Gittern, Treppengeländern t, s. w. Sahßre 1864 (S. 910) Streitigkeiten, deren Gegen- der Firma M. Moses weiterführt cfr.Fol.55. Edöschen der Firma Ioseph Glü hier, heute ein- | Eisenbahnbeamten Ludwig Dresen, Maria, geborene Köni Tire: Kreis "richt Eîfte A dthilung j T E Nas du bel eleganter und sollder Ausfährung. Fand den Werth von 1C0 Thlrn. nicht übersteigen F ol. 55. Firma M. Moses jeßt Handel getragen worden. Langen, Beide zu Neuß wohnend, hat für das von

n g ; ï Die im Bereich der Königlichen Eisenbahn-Kom- f Zink, Messing und Rothguss naoh elgenen würde, der handel8gerichtlichen Entscheidung ent- mit Leder und Pferden. i Breslau, den 18. September 1874. ihr daselbst ercihtete Handelsgeschäft die Firma

mission 11. und in deren Werkstätten angesammelten | [2939] Modellen oder eingesandter Zelohnung. ziehen und auch der Entwurf einer bürgerlichen Ort der Niederlassung: Ahlden. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I. M. Dresen angenommen, als deren Inhaberin die-

Verkäufe, Verpachtungen Metall-Abgänge und sonstigen alten Materia- Holz- Pár uet-Böden, fournirt und massÌv, Die gangbarsten Modelle sind ‘stets verräthig, Prozeßordnung für den Norddeutschen Bund vom Firmeninhaber: Kaufmann Moses Moses C EAIS selbe auf vorschriftsmäßige Anmeldung am heutigen Sub L issionen 2c , lien, nämlich: q “/* prämürte Fabrikate, eiserne auch ist die Fabrik im Stande, die grössten Auf- Sahre 1870 verordnete im §. 9: in Ahlden. i Breslau. Bekanntmachung. Tage sub Nr. 2222 des Handels- (Firmen-) Registers

f Schienen, Schmiedeeisen, Eisenblech, Gußstahl Stab-Parquets, Eisenbahnechwellen liefert billigst | träge sChnell una billig auszuführen / Für Rechtsstreitigkeiten, . welche in Gemäßheit Bemerkungen: Inhaber hat das unter der | Ju unser Firmenregister ift Nr. 3755 die Firma: | des hiesigen Königl. Handelsgerihtes eingetragen

Es soll den 6, Oktober d. I. im Kruge zu Dam- Radreifen, Gußeisen, -Messing Kupfer Ble, Louis Herrnberg & Co., Berlin, Wilhelmstr. 40 a, 7 des 8. 3 vor die Amtsgerichte gehören, sind die Firma B. Moses betriebene Geschäft mit Adolf Reifland worden ist.

mendorf nachstehendes Holz 1) Begang Theer- Gummi, Leder 2c. l | / Pie Depe. Handelsgerichte nit zuständig®. Diese geseß- Aktivis und Passivis übernommen. und als deren Inhaber der Kaufmann Adolf Reif- | Crefeld, den 21. September 1874.

ofen, Jagen 6, 9B und 18A: 240 Rmir. sollen im Wege der öffentlichen Submission nah [3972] geberi ge Nersuche veranlaßten namentlich den Ahlden, L A 1874. land hier, heute eingetragen worden. Der Handelsgerihts-Sekretär.

Kiefea Stockholz, 2) Begang Chaubsee, Gewicht verkauft werden. en Handelsstand, sich wiederholt dafür önigliches Amtsgericht. Breslau, den 18. September 1874. Enshoff.

icht, wel ! Enterlakner rheini Æagen 31: 38 Rmt-. Eichen Klobenholz, 151 Rutr. Die hierauf bezüglichen Bedingungen nebst spezieller ;

i o Roscher. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I. T7 auszusprechen, daß die Kompetenz der Handels S öniglich adtgerich heilung Doatik Cd SANZ hci Gékenié vóna

x / « : - e 00 6 / y E | i Dn e D mtd Ran ca’ | fen Matecilien uns Citescaft und Sualit! wer Alpenkräuter-Magenbitter, B watin mge 10 a glei Sin fd | AOM e Bente E n i ete in | Se u Bie e Mr 766 die Birma: 8e riefe, dah dex Kant dmn, Hetemann und 41: 117 Rmlc. Eichen Klobenhoîz, 57 Rmtr. | den jedem Kauflustigen auf portofreie Requisitien |" zu zwei verschiedenen Malen die Beschlüsse des Zufolge ih a O S A L n unjer S Aa E : Loies ange gen A e UTEn D

Eichen Knüppelholz, 60 Rmtr. Eichen Stockholz, | an die Haupi-Magazin-Verwaltung hier, Hintere Vors ; h Allgemeinen Deutschen Handelstages ausgefallen. unser Firmenre Len ragenz ' nre 10 16 Rmtr. Cichen Reiserholz 1. Kl.,, 4) Begang | stadt Nr. 66, unentgeltlich übersandt werden. Unter den zahllosen Sorten von Bitter verdient der von (M. 3321. Z.) Nicht ausgeschlossen sind die Bagatellsachen in Ha mann August Diedrich Piening in e Gee E e E unter der Firma : H, I. Behuke

Planheide, Jagen 50A: 79 Rmic. Birken Stock- Diese Bedingungen find ferner zur Einsicht ausge- i ¡ E denjenigen L eilen Deutschlands, in welchen die Ort der Niederlassung: Altona. Breslau, dea 19. September 1874. betreibt.

Holz im Wege de S blind vebiatt, as in De ind in ben: Skcrttonirécns er Aug, E, Dennler, ApotliekKor E Interlaken, Ce ide A ehabaagen fing! déejani U6- Ficmat A, D, Picning, C. Sarling, Nah- Königliches Stadtgericht. Abtheilung T. Deutsh-Croue, den 14. September 1874. Woia Kauflustige an dem gedachten Tage auf Ort | Königlichen Ostbahn zu Berlin, Bromberg, Dirschau, | | vorfortigto Alpenkräuter-Magenbiiter die grösste Berücksichtigung. Es spiele gefolgt. So Lübe (Givilprozezordnung 15 Altoia® den 23. September 1874. Breslau. Befanntmahung. P tbe

ne Stelle, Vormittags um 10 Uhr, hiermit ein- | Danzig Lege-Thor, Elbing, Insterburg und Gum- || ist derselbe nicht nur in Folge seiner glücklichen Zusammensetzung ein un- L 9/10), Bremen (Dandelöger S boruuns Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Jn unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 3 den S

laden werden. Dammendorf, den 21. September | binnen. U * : 16), Hamburg (Handelsgerichtéordnung 1815, E a : o ; 958 L 240 Bhberförster. f p Der Submissioustermin ift hierzu auf schützbares Magenheilmittel, sondern er hat sich auch, mit Wasser oder : Coburg (Geseß vom 19. Sebruar 1862, eide Oandeläregiñter E Le A esaflent geld Essenm. V E Le SHOtRen Kreis-

Diensiag, deu 6. Oktober 1874, Borniittags Selters vermischt, als das angenehmste und gesundeste Zwischengetränk in 1, 6). Auch in Württemberg | des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin, betreffend, Folgendes ür die Aktiengesellscha [4171] R t des Ritter- ; 11 -Ne den Cafés, Hôtels, Restaurationen, Bierlokalen etc. eingebürgert. den über Handelssachen durhweg Handelsgerichte, | Zufolge i a vom 23. September 1874 sind am l Od, H e R ée Gendtasbéskeitutung der E Na ed L ivteia S dire erpach ung c 1itel- im Bureau der Maschinen-Inspektion hierselbst an- Dennler’s Magsénbitter ersetzt in ausgezeichneter Weise jeden Appetit und zwar bis zum Betrage on 200 Fi, die selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: Genossenscha\ ‘3-Mitglieder vom 6. August 1874 | in Essen“ eingetragen unter Nummer 167 des Ge- guts Braciszewo auf 21 Jahre gesebt. : ; befördernden oder äigoativén Liqueur S E bir E g D e euie Bei Der Kaufmann Gabriel genannt Guftav Goldstein ist §. 49 des Statutes abgeändert“ sellschaftsregisters, ist : : : : ‘l b Die nah Maßgabe der Submissionsbedingungen q . L Es gerichte, darüber hinaus die dur aufmännische Bei- zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma: | heut eingetragen worden. 1) dem Bergwerksrepräsentanten Ludwig Schrader s 18 dan Taler Puetet ana gubanfellnnden Dsserten find portofrei und versiegelt E Wegen der Nachahmungen unter gleichen oder älmlichen e Sleibe mw 15: r r vesp 30 K) Gustav Goldstein Breslau, den 21. September 1874. in Horster-Mark, / / er Aus ckchritt: ? ° ° ° achen (v1s Z L . . - ; i i : Ä T CNE : thei É f z r falt dure Ri 1875 bis [es e 2 Des O “Os auf Ankauf von Materialien-Abgänge“ A, achte man genau auf die Fabrikmarke der Etiquette und des | Sr N L Tas Art Gen De G A I r Bali P Handelege B L Stadtgericht. Abtheilung T E E A / ar von Iohannîi is ebendahin & meist- | an die Haupt-Magazinverwaliung hier, Hintere o ETrSCHIUSSCS, en (Civilprozeßordnung ri. 9, ; ; ; : : _| Breslau. ekanntmachung. L L G T ins "Gut liegt + Meilen von der Stadt und NoDie Eröffnung herfenden E i a a : Generaldepot in Berlin : N dem bayeriiden Ginfährnugögeleve. zun i 2806 cingetragen A S E Qu unte Geselshastäregite M ta ad A E E E Se Wf ul Uegl Z Cel Î ie Eröffnung der Offerten erfolgt zur bezeichne- o. | Delsge]eßbucch Art. 09 Un? 5 z offene Händelsgejell]cha P Bahnhofstation Gnesen. Das ganze MWirthschafts- | tca Terminsftunde in Gegenwart der alla A ins Carl Götze, 50, alte Jakobsstrasse. alle Handelssachen ohne Rücksicht auf den Werth des | Gelöscht ist: P 9 Gebr. Grüttner Genthin. Bekanntmachung. gehöft ist in hohem Grade baufällig und soll auf | neneá Submittenten im Bureau des Unterzeichneten Streitgegenstandes der Kompetenz dur Handels- Firmenregister Nr. 7377 betreffend Folgendes: In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung von anu M P L rats Be Eacd ui fer Dia A E E L get ees E s | e Le ea â de Bmg D E i Der Kaufmann Herrmann Grüttner ist dur | heute unter Nr. 184: ahren auf einer andern, für die Bewirth]cha]cung önigsberg, den 13. 4 : Fl. die Stadt- und Landgerichte, wenn fich m en 23. September ; ellschaft ausgeschieden i, E. : M des Gutes günstigeren Stelle neu erbaut werden. Die Königliche Niem Suspettion. Verschiedene Bekanntmachungen, am Sihe dieses Gerichts zugleich das Handelsgcricht ON Königliches Stadtgericht. feu dn E wn f is E Me Cbe be Firma W "Suhns Die verpachtende Behörde behält sich vor, dem neuen M o hn. [4319]- D t 8 G w þ -M befand. Dagegen sind n“ ch Art. 7 der bayerischen Abtheilung für Civilsachen. Breslan, den 21. September 1874. Ÿ l ld baselbft C 2 ; Ba e aas e Gebäude dur einen beson- Sa A cu c cwervyc-Pcu)eum. Cr gan 2K Le rio e E Lip ditis Handelsregister Königliches Stadtgericht. Abtheilung T. eingetragen. : eren Vertrag zu Uvertragen, iMm-M rfi j L ä andelsge\chäften, bei welhen der Än}pruch in Der . - 9 h Zür T ifbittenden Beratung babe ih einen Bergish-Märkische Eisenbahn. Unterri Königgräßerstraße 120, gegenüber der Dessauers,raße, Dandisache "n Geld oder Geldeswerth die Summe | des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin. | Breslau. Bekanutmachung. Ao L Abtbeilung Términ auf Moutag, den 26. Oktober cr., Bor- | [4245] Submission. n errihtsplan für das IV. Quartal 1874. von 150 Fl. ohne Einrehnung der Zinsen, Kosten | In unser Gesellschaftsregiiter ist eingetragen: In- unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 260 Sina v Rallrow. mittags 11 Uhr in dem Sizungssaale des früheren Die Ausführung der Erdarbeiten und s Vorbereitungsklassen. A. Zeichentlassen: 1) Beschreibende Geometrie, Projektionslehre: Architekt und Nußungen nicht übersteigt, von der Kompetenz Colonne 1. Laufende Ler fa das Ausscheiden des Kommerzienrath P Zugusit E S : erzbis{höflihen Konsistoriums am Dome hierselbst, Brückeubauten zwischen den Stationen 377 + 10 | Elis. 2) a, þ, e. Elementar - Ornamentzeichnen: Baumstr. Genick, Architektea Elis u. Pelß, Hofmaler der Handelsgerichte ein- für allemal ausgeschlossen. Colonne 2. Firma der Gesellschaft: Schneider aus dem Direktorium der Breslau- | G1aAhach. In das Handels- (Gesellschafts-) anberaumt, wozu Bietungslustige, die den Nachweis und 464 der Swerfede-Holzmindener Verbindungs- | Nothnagel. Sn Sachsen und Reuß ä. L. ist zwar ebenfalls die Deutsche Thonröhren- und Chamoeotte-Fabrik, Schweiduitz-Freiburger Eisenbahn-Gesellschaft | Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts ist ihrer Qualifikation und eines eigenthümlichen Ver- | bahn bei Höxter joll in 4 Loosen, und zwar: , 3) Architektonishes Zeichnen : Baumstr. Scholß. 4) u. 5) Zeichnen u. Malen nach Gips- Zuständigkeit der Handelsgerichte von der Höhe des Colonne 3. Siß der Gesellschaft : heute eingetragen worden. heute eingetragen worden sub num. 739: die Han- mögens von 12,CC0 Thlr. führen können, eingeladen | 1) von Stat. 377 —+ 10 bis 381, enthaltend | abgüssen: Historienmaler Meurer u. Schaller. 6) Figurenzeihnen: Historieamaler Meurer. 7) Thier- Streitobjektes unabhängig. Jedoch ermächtigen diese Berlin. s nl Breslan, den 21. September 1874. x delegesellshaft unter der Firma Bogelpoth & werden. E , i, 38412 Kubikmeter zu bewegender Erdmafsen zeichnen: Historienmaler Schaller. 8) Anatomie des Menschen und der Thiere: Historienmaler E. Ewald heiden Geseßgebungen den rechtsgelehrten Borsißen- Colonne 4. Rechtsverhatinse e A as Königliches Stadtgericht. Abtheilung T. Miehsen in Gladbach. Gesellschafter find die in Das Pachtgelt-Minimum ist auf 1500 Thlr. jähr- und 146 Kubikmeter Mauerwerk; u. Schaller. 9) Blume 1zeihnen u. Malen mit Vortcag über Botanik: Hofmalez Nothnagel. den, „geringfügige und ganz geringe Rechtssachen, Die Gesellschaft ist eine G ld ese E Gladbach wohuendcn Kaufleute und Maschinen- li, und die Kaulion welche im Termine zu erlegen 2) von Stat. 441 —+- 68 bis 445 + 35, enthal- B. Modellirilassen: 10) a. b. u, 11) Bildhauec Noack u. Walaer. Compositionsïlassen L. ingleichen solche Angelegenheiten, welche eine schleu-| Der notariell verlautbarte ese schafts-Bertrag | Breslau. Bekanntmachung. i \{losserei-Inhaber Heinrich Vogelpoth und Johann ist auf gleichfalls 1560 Thlr. festgeseßt. tend 3970 Kubikmeter Erdmassen und 227 für Flachornament, Weberet, Stickerei, Tapetend1uck U. st. w.: Historic ¿nauer Meurcc; I. für Möbel, nige Erledigung erfordern“, allein zu verhandeln und | vom 15. September 1874 befinde: sich in beglau- | Jn unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 251 | Daniel Miehsen. Die Gesellschaft hat begonnen Die allgemeinen Pachtbedingungen, sowie Karten Kubikmeter Mauerwerk ; 4 Geräthe, Gefäße, baulihes Ornament: Baumstr. Lathmer; II1. für Modelliren: Bildhauer Bebrendt. zu entscheiden, oder dem zweiten rechtsgelehrten Mit- | bigter Form Blatt 3 bis 18 des Beilagebandes | die Handelsgesell|{chaft i am 15. Sevtember 1874. und Auszug aus der Grundsteuermutterroklle sind im 3) von Stat. 445 4+ 35 bis 452 —+ 75, enthaltend |_ Unterrihtskarcen und ausführliche Unterrichtspläne an den Wochentagen von 9—2 Uhr im gliede zu alleiniger Behandlung und Entscheidung zu Nr. 502 zum Gesellschaftsregister. i Erwerb C. Kulmiz Gladbackh, am 19, September 1874. Bureau der Vermögensverwaliung der Diözese 91,159 Kabikmeter Erdmassen und 1043 Kubik- | Büreau des Museums, Königgräberstr. 120. Beginn des Unterrichts am 8. Oktobe-. überlassen (Sachsen, Einführungsgeseß zum Handels- Gegenstand des Unternehmens is der Erwerb, | betreffend, Folgendes j t | Der Handelsgerichts-Sekretär. Gnesen (im erzbischöflihen Palais hiecselbst) wäh- meter Mauerwerk, und Berlin, Septembe: 1874. gesebbuch vom 30. Dezember 1861 8. 7; Reuß, | die Erweiterung und Fortführung der zu Münster- «Der Geheime Kommerzienrath Carl von Kanzleirath Kreiß. rend der Diensttunden einzusehen. 4) von Stat. 452 4+ 75 bis 464, enthaltend Der Vorstand C, 210/9.) Geseß vom 28. September 1864 8. 4). berg in Shlesien befindlichen Thonröhren- und Kulmiz ist in Folge seines Todes aus der Ge- ; i Gnesen, den 14, September 1874. 26,630 Kubikmeter Erd- und Felsmassen und 1, E Ausgeschlossen sind die Bagatelljachen, wie bereits | Chamotte-Fabrik des Fabrikanten Carl Friedrich sellschaft ausgeschieden. Seine Söhne, Ritter- | Gladbach. In das Handels- (Firmen-) Register Der Móniglie Bommisarins die Bew | eee Wai Maren weben, (1315) Mein : : mt iy Bann ja Banca 8 qum Be | Thees Wdtvh Bem Wh rene | Lte Bel unt! Plage Gar do |igehage (noidn (bein P e n möge tung der Diözese Guesen. in sffentliher Submission vergeben werden. í rage von r. (Handelsgerichts-Ordnung abrikation vor ° reis Oels, ì Sbesibe \ f In, : auf1 R “Solon. zel \ Die Offerten sind, mit a iDa dine Aufschrift Rheinische Bergbau- und Hüttenwesen-Actieu- : 90) und in Baden bis Ti Beicage von 200 | Art, die Ausbeutung und Nugbarmachung der Kulmiz zu Ida- und Marienhüiie bei Laasan | Balthajar Kuhlen, in Gladbach wohnend, mit der Königlicher Landrath. versehen, bis zum 2. Oktober c., Bormiiiags Gulden (Gerichtsverfassungs - Geseß 1864 S. 37); | Grundstücke und der Betrieb aller damit verbundenen sind in die Handelsgesellschafi eingetreten, fo day Handelsniederlassung unter der Firma Balth. Kuh« E 11 Uhr, portofrei und versiegelt hierger einzureichen, Ge ellscha doc können in Baden auch amtsgerthtliche Handels- f Geschäfte (S. 3). : [ dieselbe nunmehr von dem bisherigen Gesel- | len daselbst. : T4133] wo dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen i zl sachen, soweit sie appellabel sind, dur Uebereinkunft | Die Zeitdauer des Unternehmens ift auf eine {after Dr. Paul von Kulmiz und den beiden | Gladbach, am 21. September rute: Cottbus-Großeul iner Eisenbahn Submittenten eröffnet werden. Die Profile und Die aùf den 21. September cur. anberaumt gewesene außerordentliche Generalversammlung un- der Parteien vor die Handelêgerichte gebracht werden. | bestimmte Zeit nicht beschränkt (Z. 4). i neu hinzugetretenen Gesellschaftern gebildet wird. Der Handelagerichte-Se retär. - ja . eun find auf unserem technishen Bureau serer Actionaire war nicht beschlußfähig, weil die nach den Staluten erforderliche Anzahl von drei Vierteln Der Entwurf würde die Rechtsstreitigkeiten, deren Das Grundkapital beträgt 825,000 Reichsmark Nur der Dr. Paul von Kulmiz und Eugen anzleirath Kreiß. Neubaustrecke Cottbus-Fraukfurt a. O, hierselbst einzusehen; auch find die Bedingniß-Heste ämmtlicher ausgegebenen Actien nit vertreten war. Objekt 300 Mark nicht übersteigt, der Zuständigkeit | und befteht aus 1375 Stück Aktien zu je 600 Reichs- von Kulmiz sind, und zwar ein Jeder von ihnen, Genet Belaautmachur Tiináäuag, Die Uebernahme der Erd-, Böshungs- und | von dort gegen Entrichtung der festgeseßten Gebühren Wir beehren uns daher hiermit, unsere Actionaire zu einer zweiten, | der Handelsgerichte entzogen haben, wenn in Fällen mark (§. 9). berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten, Der Kautmann Samuel Luft zu Peiskretsham Planirungs-Arbeiten, sowie der Maurerarbeiten | zu eniachmen. am 9 November a. Nachmittags 21 Uhr dieser Art Fragen, deren richtige Beurtheilung mit | Die Aktien lauten auf den Snhaber (8. 6). heute eingetragen worden. Führt für seine daselbst b egründete Handelseinrichtung des ersten Looses der genannten Strecke (inner- | Offerten, welchen der Nachweis über die vorher ini Saale des H ohfelder Casin 0's hi erselóst be s R s größerer Sicherheit von fachkundigen Gerichten zu Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gesell- | * Breslau, den 21. September 1874. 1h

alb der Stationen 0 und 36 in Cottbus), be- | deponirte Kaution mangelt, oder welchen andere Be- erwarten ist, verhältnißmäßig selten vorkommen. | schaft erfolgen dur{ eiuzaliges EturliEen in fünf Königliches Stadtgericht. Abtheilung I. uss “ann und Weißwaaren-Geschäft) die Firma

tehend in: : dingungen, als die von uns festgeseßten zu Grunde außerordentlichen Generalver ammlun Dem if aber durchaus nicht so. Vielmehr ist häufig | der, wie folgt, bezeichneten B ; C P E T7 Uf ; l i , i A velit fn, weden nidi Ge mit hay Bea Ferordentlichen Generalvers i atme, Ÿ fn Preises aus gon pandelegtjäglien de De | ® Petniigen Staats Anzeig | Ole unser «Ne, 188 unsers Wirresiee e g Eingefragen in has. hiesge SirmenzedEer eser a 1 ° v . . 1 1! î f i l E . x : ¿ c i o .

ca. 19,022 Q.-M. Weaebefestiqungen, Königliche Eisenbahn-Kommission. N E befugt sind, ohne Rüdsicht auf ihre Zähl , für die ganze Gesell1haft bindenden s fommt, nur von geringem Betrage; nament- b, die Vossische Zeitung, getragene Firma Hermanu Ascher ist urch Erb 1ST an LeGBO A anber 1874.

E E E Ln Wer an der Gencralve:sammlung theilnehmen will, muß feine Actien währen der E r Ly Oi E N erRabiit anb'bE Dinscu A | die Becliner Börsen-Zeitung, “) die Wiltue Pauline Ascher, geb. Cohn, Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. 1 i p E

werden, Verloosung, Amortisation, Wochen vor dem Termine an'den vom Vorstande bekannt den Stellen deponirt hal i ; i Z ten, Auf Grund z : Bôsrsen-C K ann Jacob Ascher Bedingungen, Massenberechnungen und Zeichnungen | Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen | d 4 E s fiber # Tie an en Ban E N inx zu machenden Stellen deponirt ha ; dergl. m. In solhen Fällen kann der einzelne . den Berliner Börsen-Courier, 2) den Kaufmann, er, Ilagen. Handelsregister eönnen von beute ab auf dem Bureau des Abthei- anien ger Ln D ee aubgste lenden DeG E E On E des v Vorstands N I ee Streitpunkt in der Regel nicht entschieden werden, den Berliner Aktionär, 3) die minderjährigen Geschwister Bertha, Aaron, des Königlichen Kreisgerichts zu Hagen,

i i Í : pr ; : : ; z aft ei iti b i eitung, ilipp, Ernestine, Samuel, Emil Ascher, tronen p Mee Moleiine Cotitas Grofnbalae [4331] Del8-Gueeeee Eisenbahu. (1% 'cle Chuciclfege atgcintigi mf weder bie Una der Slimmey, welt er vrtil, anveachen i I dane imeregea wid und es nid beninas hu: | f: dot Bus ie Pi tatt Ph p eee ooo rone ibergegngen: | Glugelragen gt 18 S

Straße 5 IL, in den Bureaustunden cingeseyen, Be- ; ; 5 ; theil i L : c : : as und Ma caberechnungen E gegen Er- | Vom 1. Oktober d. I. ab werden die fälligen es B Stellen, an denen die Actien deponirt werden können, bezeihnen wir außer unserem fe ean Aber “Jeringe Werthe zu enischeiden ist, für | Die Generalversammuumgen werden voy dem Auf- | Dieselben führen seit dem 23. Zuni Ls 8 Nr. 242. \tattung der Kopialien per Post von dort bezogen Bauzinscoupons der nach Vollzahlung. zur Veraus- die Duisburg-Ruhrorter Bauk in Duisburg ie Urtheilsfällung dieselbe Fachkunde vorausgeseßt, sichtsrath berufen und sind mindestens 7 M A offener Handelsgesellschaft das Gear une des Firma: Möller & Comp. werden. gabung gelangten diesseitigen Aktien, ebenso wie Bergis-Märkishe Bank Düsseldorf in Düsseldor} wie wenn über die gesammten Ansprüche und Ge- | dem anberaumten Termin in den Gesellschaftsblättern fiber Firma Hermaun Ascher mit dem ß der- S ikt Hagen. Der Submissionstermin, bis zu welchem die | später au die Dividendencheine durch die Hercen " Herren leck & Scheuer ebendaselbst, B nor aus dem Geschäft eine sachgemäße | zu veröffentlichen (Z. 23). | Aufsichts elben in Poln. Crone A ; ries: fut Rechtsverhältnisse: Offerten portofcei und versiegelt, mit der Aufschrist | Mendelssohn et Comp, in Berlin, . Iñger- M Der ei-Müekische Bauk in Ciberfeld nischeidung gegeben werden foll. Es könnte hier- Urkunden ünd- Bekanntmachungen des ufs h - | Die Befugniß, die Gef i L u zu vertreten, le Die Gesellschafter sind: „Offerte zur Uebernahme von Erd- und reie und die Berliuer Handelsgesellschaft da- Wir machen darauf aufmerksam, daß diejenigen Actionaire, welche ihre Actien behufs Theil- nach nur die fonst anzunehmende Ueberlaftung der | raths sind mit der Unterschrift des Borsiuen ei b ft nur dem Kaufmann Jaco i S L des Registers a. die Frau Ferdinand Möller, Laura, geborne Vignrer-Krbeiten der Renbauizede ott | selbs, Franzbsiihestrae Ar. 42, fe und bat | nahme a der Genralverkammlnng vonx 21, Grptembex n, dEponit Befe, are pati s in [Y de Nane fen d der Bagatel achen n | seines Stellvertreters unter Vei gung dex Genf | e Meefiging vom 19. September er, am 21. | y He Kaufmanne Louis Kruse zu Hagen US-cr a. . einge erden, 6 . il ; ; ie Am e führen. Un erdin( D s Ls - Y x ' . der Kaufmann LoU / versehen, einzureichen sind, ist auf: : Den Coupons, welche zur Einlösung präsentirt pat N Da e E e AeL-EHAne A een E C Adi Geschäftslast der Handelsgerichte erheblich vermindert Der Vorstand besteht aus einem eder ueber September cr. eingetragen rok p 1874 Die Gesellschaft hat am 10. September 1874 Montag, den 5. Ol¿ober, Bormittags 11 Uhr, | werden, ist ein nah deren Nummern geordnetes, mit ; Tages-Orduun ; : werden, sofern man diese Sachen ausschiede. Wenn | von der Generalversammlung zu erw l Luft E Bromberg, g ep E T Abtheilun begonnen. l: E s unterzeihneten Duett angeseßt. Bu versehenes Ve1zeihniß in 2 Exemplaren _ Abändeurg der Statuten Be Zugrundelegung der Vorschläge der in der General- Wes S E Î E RD1 n E dete En ed Ee ee gn u d 1 Königliches Kreisgericht. T. g- Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Eesells 0 en 14. September eizusügen. ; ; ; i einischen Handel8gerichten eiwa r L } A L after ber | , Tis En Uto id Breslau, den Ft See 1874. ver iederrheinisGe ‘ütte vei Duisburg, 22" Geplember 1874 ; Pn er jande raf baf ah ag pur brt 1a über 300 nd fe an GesellsGaft “verbintlih E e mit Bur S iglithes Far ciógeridt zu Burg. [S Bap rx \ tur en E : ann Caspar Ludwig enhaiuer - e Direktion R f igkei ie Rechtsja h S i ister i 2 , 166, aufm I E Ge ellschaft. eman der Oels-Gnuesener Eiseubahu-Gesellschaft, i j Der Vorstand. Mark G inbtwürde soist inBetracht zuziehen,daß | der Firma der Gesellschaft und der eigenhändigen In unser Firmenregister ist unter Nr. 205 der r er