1874 / 232 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1003 G Z

F Z G

66 9.1834 B

0,1/11,175bz

G G

bz B l 22b: G 26

ch

187A, 1/1. n. 1/7/1003 B

1/1, n, 1/7, /101ibz B

1/1, u.

B 984 &

1G bz G

1 8 9.1734bz G 692 kz

1.1/10.

bz B bz G

Fbz

1 4

947 ü 45% 74

Lw 1/7— 393G 2,3976

.1/10.|901bz G f.

G bz ba G

187bz G

7.[104B ¡7.1803 B Z 1027 & 1037 B 100 100G 85bz 77bz G 0,181 G 74 G 352bz ( 1034& 00{B 3164étbz B 312bz G 854bz B 842 bs B 10,189 B s 92a 147bz a. 1/7.|524

1/

87bz B

2525 B 74

E 92ba G bis

74G bz 32tbz

1/7.|1632 bz B

1873 .|4 1/1, u. 1/7.

{Brieg-Neisse

7.7202 G 10.184bz G 5 [11.842 bz /11./77Ïbz 1.1983 bz /T]96Lbz 8.11002bz 8.[100Ïbz

1/7.10 /10.

/ 10.19 /

7

/

10 10

7

0

7

7 {[T.

1. 1/ . 11

/

l

.1/10./94#5

4:0.1/10,/101B 1/8./1007bz

1/1094: 1/10 1/10

2. 1/7. 1/10 n,1/11./995bs G

1/4.u.1

/ 1/10 1 1/10 /1 1/11. 1/

u.1/10

E F u,1/11.

/ u. 1/7.125 1/1

iger. 4,0.1/10.|— /4.u.1

u. 1/

A1

u. 1/8 0,1/1

Ü 1/4

1/11

„0.1/1

{4a 5 (1/5, u, 11

7 |1/5.8

1/ t 95bz

0.1 1/2. u.

u, Ì B,1 Ul u K

B,

u, 4. 46,1

-- .

1/1 1/1,

f

1.1/4

# 1/11./100B 922 973 1 8 99 98 0.1982 G 1 : 27bz 5.0.1/11.|69}bs kl, 95 53 21 82 65

E17. TLD 48,1 A U

fl

1/4u,1

./5 (1/1, v,1

Präxa,-Ánl.)/4

Schweiz. Centr, u

Theissbahs , .

Ung

Î 1/1, 8. Â u 1/1 1/1 â, I 5 5 án, 4a 4 ul/

f

| 0 SLL

1 1 1 1 t 5 11/1. 15/4. a, 1/4.0.1 1/5.0.1/ 5 1/3. 1 1 1 1 1/

, I. Em.|5 1/5 4111/1 L 1/3

1/5

1

1

1/5.

1/4, 5 1/4.u.

1/1. u.

4 Lit. L 44

Em. v. 1869.5

do.

/10 5 [1/5.a.1/11. 743/16 B

5 |1/L u. 1/7, 5 11,

14511/ 15 |1/1. u. 1/ á 11/ 1 1/ 5 |1/1, u, 5 [1/40 5 |1/4. 3 11/1. 7 11/1. 0.1/7

4 11 3 11/3 5 [1/5

5 11/3 1/5 1/4

B. gar. |5 69er gar. |5

Rud.-B. 1872er gar.

Reich,

5 fr

5

5

5

5

5

5

5

fr

5

5

3

5 4z1/ 5 |1/ 5 |1/ 5 11 7 |1/

do, Lit, B. do.

Rechts Odernfer

)

6 6

t,/5 [1/4 5 |1/4.a,

Kursk-Charkow gar. «

9 [1/ 1 16 11/1

[fr

Po Royal... .... St, Louis Seuth Eastern

1D

5

9

.|9 Czernowitzgar,|9 5

fr.

fr

fr.

„fr,

Qu, o e e E (fr.

]

Em, Em,

CinO .,

Tft, G. .| IL. Em. Lit, C.

__ Kleine|s

yo. « t II. Em.|5 1/1. n. 1/

d-Posen) b.-Pfdhr, „Nâosthb. 44 TV. Em,|5 1/5 do, Staatsb äs Schuja-I7anowo gar.

e j

._ II. Em. Neue gar |

. Z ) ; U j Ex ig, )S gar Obliga

Brest-Grajewo .

j eninsular fr. Rockford, Rock Island

South-Misso uri o.

e...

Ostrau-Friedlandar , .. Pilsen-Priesen ff« Basb-Graz (

Kaiser Ferd.-Noräbahn n Kaschan-Oderberg gar. . Ar gAr, »

Livorns® , ,

TT, ITï,

Be ch

L Kleine gar.

Warschau-Wisner II

v. 1875 gAT,

KI Losowo-Sewastopol, Int Mosco-Rjäsan Mosco-Bmo

gar.

Weatbabn 73 |

Gal. Carl-Ludwigsb,

âe do.

I I IV @ Meuncis,

ZUBgSTSLZ ga 8üd-N. Verb (Lomb.) gar

s, Südbahn, ,

Cer 9 « o, (NiederschI.Zwgh.|

ens

1

Lit, B. (Elbethal)|5

South. West.gar

do,

do do.

do.

äo.

do,

-Pacific, ..,...

Extensiíon . , 18k, OAGUÍRA „06

Chies Fort W. Brunswi

èo (Stargar rinz Budelf-

do. gar.

Gömörer Eisen k-Bologo

-P. ( Südöst, B, äo,

do,

do. do. do.

Werrababn I, Em. ..

do, âo. o

gar

SAz MEhr.-Schles, Centralb. fr. Mainz-Lndyigshafezgar.|5 |1/1. m.

do

Schleswig-Hols

Thüringer äge, äs 9 âo

„-Galis, Verb.-B, gar. gar, Nordostbahu gar.

1 f, U KI, f) o, Ostbuhn gar. . . Chark.-Asow OBL, ..

d5 âo. âo. Kronp Kk1, f Krpr Kursk-Kiew

iaschk-Morczanek .

de, in £ à 6, Rybins

Tschl-Ebenses *| Chark.-Erementsch,

Gottharäbahn „e...

Chemnitz-Komotau , «

Dux-Bodenbach . do

Dux-Prag

Oberachl, gar Bhein-Nabe v,B. Albrechtsbahn (gazx.) . egon

Port Huron’* P

Elisabeth-

Vetprenus do do Oest.-Frz. Stsb, alte gar

de. Ergän

¡E Cansas Pacifis. .. Central-Pacific. « ,...

E A.) Alab, n. Chat, gar Or

Bjüsan-Koslow gar, , , Warschau-Terespol gar.

Charkew-Aso0W gar... ; Poti-Tiflis gar. ...,.,

Vorarlberger gar, Oesterr, Nordwesthb., gar do. Lb.-Bons, 1870,74 Jelez-Orel gar. . Koslow-Worones

Lemberg- Oezsterr.-Franz. de

do,

de,

¿o

do

Baltische Jelez-Worones M Orel-Griasy

K

O}bz Kl. f.

bz B

B

letwà112b bz G 2bz G 2G gr, L 6 0086 007 G 00 &

bz 23G 100

133Lbz 1272 G 7/534 B hz 1G

31bz G

73|53bz B 27tbz B

89Lbz G

5 15 [1/1.a7./925 G

6%/10/4 (1/17

11 4

37bz B 72{ B 15bz G 7./1383bz 78}bz 7./191à9 11 B

ANMANaA S

t OT=- O m Mo ND

ERRRRER

mrr Sd

Sri! Arr

B Mr E 428 5345

= 44244

J ¿s Îes

90ùbz n.7./183ZÞbz 7./1007à100bz 1003@ gr. f.

7.1433 bz

1/43/1/1 0.7.7353 G 881bz B

0180}bz B ‘\927bz B

1n,7.|60bz B

/ 5 |1/1a.7.

5

7.11062ba

864 B 10Lhz

T

|

1

. 0, 1/7.11

S Drt bete RE D R E rir irrt

‘drci Air iri

S E s R ——— ———— R Aa

S E e P r e e E E E A3: As e 1-1-0 A 28 S5 SH A t

‘7. |682bz G 7.1992 bz G 7.992

7 |103et. 7.193 B

S co D c

100 {100Fbz 10./937bz2 B

/7 10 10 0

6,1/1

5u11/87}à7à2 ba 1/4,0,1/1

11.7.|38}bz 10.7.1914} dz 1u,7.187 1u,7./1013 G 1/1. 1403 1/1. |74lbz

{nl 1/1. 1/1 1/1 1/1 1n,7./112 L 1/1 1/1 1/1u 1/11n,7.1102 L 1/1 4 u10 1/1.

t 1

/% |2/ 6 |1/

|

1/1 u.7./70bz G

1/1. 1/ 5 |1/ 1/5 u11|— 1/11n,7.|65Ïbz

1

1

8,674 |1 l/1lu

1/ 1/10

1

1/1u Lit, B.| 6)| 6) 5 |1/1u

1/

1/

341/17. 4 u.1/10 L

4.

/

5 4 1 4,.nu.1/

5 Ä Â 4 3 L 9

/

_IV.Em.|4 |1/4.u.1/ /4.0.1/10./1

1/1. 9,1

1 1/1. n. 1/7.197bz 1/1. n. 1/7./102

(5) |5 [1/1 x.7.[564 B L

(5) [5 [1/1 2.7.3762 872/1873) -

(6) 5

34 9 0 9 34 0 5

9) 0 G 9 (5) 2

9 G) ( ; |— | @)18 | 1/1. 9 0

-Hhst.|43

(5) 37 zt 19 d Mürkisch-Fesener E do.

12 ; ®) | 9) 9) 9 5 5 7

Baltische (gar.) Böh. West, (

Lit Lit,

E ) r.) 11

Gal.(CarITB)gar,

Go

D gar.)| S urg| 0 Mainz-Ludwigsh. 11 T.) gar ittenbergse -Märk. I. Ser,

Brest-Grajewo

a âo. Ln

b Nordb. Fr.-W.

glih Preußischen Staals-Anze

Sonnabend. den 3. Oktober E

St.-Pr. abe Westb.

b.-Lei Lw,

Im. Em, gar IV. En, v.S

VI,. Em. âo Ti iB 26

Braunschweigische. .

Bresl,

shaf -Bex- F

olf: Wien .

TI, Em;

BRumänier

Oli

aräb. 40% „|(6) Schw. Freib. Lit

ith Kasch.-Oderb. ,

ch-Märk. do.

äs. 7|101Fetwbz G Halls-Sorau-Guboner Es 0,

do do.

Rukr.-C.-K, GI.I Berlin-Görlitzer

eus, St.-Pzr. . Saalbahz St, - Pr. âo, 3016 .

bach (9%

do. äo.

Stidöst. (Lomb.} âo.

Reichenb.-Pardu- Bitz G J Bjask-Wyas 40x

8 -T.G,-Pi St.-Pr.| (5)

Weim-Ger. Amat.-Rotterdam | G4

Aussig-Teplitz , , do, IL. Ser, à do, Oblig

iarnao-Prager , Warsch.-Ter. gar, do do

Löbau-Zittasa ., Operhess. St. gar. Oest.-Franz. Sf, , Oest.Noräwesthb. . Russ Staatab. gar, Schweiz. Unionsb, Vorarlberger(gar.

Luäwig

Ellis, Westk, (gar Frans Jos, (gar Lüttich -L

Dux-Bod. Lit. B,

Albrechtsbahn . . Brest-Kiew. ..

Tilait-Inst.St.-Pr.| 14

B

(N, A.) Div. prol AItb, Zeitz, St.Pr., BresL.Wech.St.Pr. Leipzig -Gaschw.- Saal-Unstratbabn| (5

män, Epr.Ru de

o, do, ¿o do do doe, Cöln-Crefolder . . Manner -Altends 5 k 0, do.do.IIT. gar.Mgd.

do

do, Berlin-Anhalter . Cöln-Mindener

Berlin - Stettins Magdebur Niclerncbl:

43% do da ¿o âo de, âs do, B

7. 1153etwbz G

[2 G [95G 7.11603 G G

¿bz G [bG à4làtbz

10/933 etwbz B

Fhz 8 7 6 714 9 8 98 90 bz G be B

l. = 6f Thlr.

Bauzinéen,)

1/1. |334bz

1/1. i

12552 B 7¿B B Lbz & G B bz l evéin B

82{bsz B 0

9

1

93

1023 Q 1015 G {11 La 903 5s G 854 B 1542 G 1525 B 855 22 93§bz 877bz Ot G 79è bz 687 B 947 bz 1075 G 57Þbz G 128bz G 101}bz 945 B 100 B 1017 G 11457 G 907aZbz 7./150bz

30232 n.7.1413

[74 162¿bz G [99 |Bergis

107etwbz G 103bz & 1364à36bz 110}bz B

s.Sch1.d.Crs.

29etwbz B 119}bz

194bz G 20bz B 104}bz G

7.(151bz B 35Letwbz G 7.135 B 1077 5z 2535 bz

{1 [95b2 B 1082bx B 9122 B 102bz B

1u.7.|— 79 bz G

41bz G bz 04

1004 bz

3 1 1234 bz

36Fbz 5TLbzZ 7.1171bz 1417 241 bz 49 G 763 G

100 10|664bz2 G

87 7.1981 G 7|735be . [70 B 7.157G

70

75

10

6

1, |51bz B bz G bs G Ls

/ 1 /

1, 4.

1 f 1 1/9

1

8625 |1/5.u.1/ -Prioriiäts-Ak tion | 46

z, 1/7.1465 02 G

áu,1/10

4,1/10

4 u.1/10 + 1 L, Ster

)Final Loose(19Aa:)|—| pr. Silick

tsrraich. Bode

1, 1305ba B L

u, 1/7

[11]— 1/5.0.1/11.[—

1 6. 1

1e. L

1/1. 135%z 1, 157bz

/10 1/10 a. 1/7 7

2

A

1 Si

Cert. A. à 300 FL5 1/1, 0.1

de. Part.-ObLl. à 506 FI.

X {Anu 1/1 1/1 1/1 1E ifi 1 1/1 1/1 1/1 H 1/1 13

/ /

Bsrsen-Beilage

R. 1/7

7 (1/5,2,1/11

50 Lstr,|—

1/ 1/ lu 1 1/1 M (5) 5 11/ 0 5 | 1/1 (5) 5 | 1/1. 0 S | 1/1 0 6 1/1, 9 1/1.

1n 1/1 i/1u 1/18 1/1n 1/1 1/1. 1/1 1/áu 1/1 1/1 1/1 1/1, h 1/1.

1

S. 1 4 n,1/1

Gald-Anleihe'6 1/1.

New-Terssy „... s

4.u.1/

do, 1873/5 |1/6.n.1 u

4.8.1/10 1/4.n.1/10

9 4 11 4 11

Foln’ Pfandbr. IIT. Em. 4 |1

l

L

1 1,1, 1. u. 1 1 1

5 1/1. n, 4.0.1/10./101Ébz

{3.1 1/ 1. n. 1/7 4a,1/10

u, 1 2. a. 1/ de 187215 |1

1a 1/1,0,1/7,

/l.u /4u.1 /

des 1866/5 |1/3.

ihke Stiegl, äs

do.

1/11. 4 [1/501

8645 [1

/ / / / 1/1 18 1 / / /

Rentenbriefe|4 |1/1,

Hyp Br

4 16 4 1/18,

6 17 (5)| ( 34 1211

ï 1

Naw-Yorker Stadt-Aul.7 1 1/5.n,1

1/

4

Q E A UUAABN Qo O D M U D D

C E

5 (11/3. 1. 1034 |1/1u 8 4

5)|5 |1/ 0 4 64/1

3 11/5.

5 |1/

4 11/1

5 1/1, u {5

Türkieche Anleihe 1865/5 |1/

|1/ 3 1 u 17 4 F 3 5) 5 [1 3 4 (5) (5) 5 4 4 (5) 4 1 81/124 (5) 5 (6) 6 6 4 0 4 )5 11/ s 3485 5 fr {5s 4

l

S [1 9 9

quidationsbriefe|4 |1 5 5 5

|

fand. Anl. de 1870

consel, do,

|

* 300 Fres. = 80 Thlr.

Gent

j |

u

(

nzeiger und K Berlin, 1869/6 |1/

kleins

1871/5 [1 72/1873 1

LII, TIE,

75

| j

Centralk.| (4)

B. Odernfer-Bahe

\ d

F S

| R | oRRORA

akredit'5 |1/5,8.1/11

de 1522 Oste. Sproz. Hyp,-Pfdbr.,|

ÚS kleine A.oYh Pfbr.

8 12 T 9 83 14 4 Â È 0 (5) G) (5) 6 9

9/20 (9) 0 (5)

Pfdbr, do,

kleins E (120 rz.

‘èr do, 12, 110

-Stamm- und Stamm

rückz, 110/431 .-Pfandbr.|5 |1 I. x2. 1205-1

.-B. Pfdbr. unkb,|S |1 C.| 13 1

do, do. Lit, B. gar.

Sils Pr. Cirb. Pfandbr. kdb.

do. Nordbahn ,„ Chemn.-Anue-Adf,

. Schatzoblig. Hal.-Sor.-Gub. -

do, neue| (5)

Lit, B.

i gar. Nâscbl.Märk. gar. C.»

de de. u. IV. rz, 1105

, Schldsch, kdb.

Leoze Yollgez. TII B, Hyp Lis v9 0E unkdb, I. 0

do do, do.

de, des, do, do. 1872 0.73

-A,-B, Pfandbr. II, Sorie| (5)

Dix, pro |18 Maärkisch-Posener

Aachen-Mastr . „-Li6iPpzig Lik

do.

ÈPZOE, | Wiener Silber - Pfandbr, !

i Boden-Kredit A

do. Nicolai-Obligat. doe, Pr.-Anl, de 1

do,

IT, Ser, -

Márk.-Posener Ä

cklll5etwbaG [Mag

11./108bz G

Centrälb, o

do, do. Li b.-Halberst.

¿o, do,

do, Hyp

(Die eingeklammarien

de do. 5, Anle

¿o S.

7 Bus x, Südbahn ,

r, Sfidbahn ,„

d-Halbsi.B.,

do,

Wünst, Enseh, Nordh.-Erfürt, »

Oberlausitzer , »

—|Ostp

s -Peln „-Posen., erm. St-Pr

âo

ào do. 0

de. do, Cuzh.-Stads 50

do.

do, unkdb, rückz, à 110

do. do.

Pr. Hyp

* Jtalien, Tab.-Beg.-Akt,

*Bumainiez *de.

Russ.Centr,-Bedencer,-PÍ. Kass.-Engl. Änl

do. Lit.B.(gar.)

BRheiz-Nakes ...

do. neue Lit. D.

Ostp

do. Schles. Bodencr.-Pfndbr.

+tdo. do do.

DeutscheGr.-Cr.B.Pfdbr.|5 |1/1, u, 1/7 (N.4.)Anh.Landb. Hyp.Pf.

Nordd. Gr. Crt.H SüddeutscheBod

Berl, Nordbahn . 4}—— |B.-Pted.-Magdb. .

B. Oderafer-B. Bheinischs . „9

Hann. -Altenb, do

Noerdh.-Erfrt, gar. Rheinische . „..

Berlin-Hbg.Lit.A. Oberzschl. A. u,

Genuegser Loose 1 Altona-Kieler Berl.-Anhalt.. Berlin-Dresen . Berlin-Görlitz . Br.-Schw,-Freib áo, Céln-Kindener Halle-Sorau-Gub. Hannory,-Âltenb,

Berg.-Märk.

Meininger

Pomm. H do. i do

Pr.B. H

do Bisonbahbn

Oest, 5

Hamb. Hyp. gde Hage

do.

Mnst,- Porans. Berl. -Görl,

tirun- rânet ichnet. - für : 3E%. bz | Berlin-Stettin . 3 V, ohen Äng Poram.

1B (16s bs B b G

.

11046 4,111} 6 24lbzG G etwbzG

A 102bz G 102G

etwbz G va B bz G

j

á u.1/10./993bz 4.u.1/1 4 ul

5

9211/6 ba Dz981&ebG[G

196626 9915/,6bz bz Lz

11061Lbz B . 1/7.|1045bz {7.1988 bz 6 s 1006 ¿bz 99bz G

98bz G [ 7.166

Lba G 42: B 104bz G

1047bz G 542 bz

105}bz r.Stck|554 B

1177 G k 244 B

. 1, 1/7./103B 1014}bs

984 B 98 nz /10.198 105vz2 G 1114 G 107 bz

/4:0.1/10./98

4 |1/

133 11004 B

chsel 5%

%, Bremen: 34%; Frankfart s,

Hanzburg: 3--4%

& 101

atiungen geo: i. M.) bezei

. |81Letwbz

Bankneten pr, 150 FL Silbergulden , ..

8./1174bz x. Stück |414G 3. u. 1/9. 1/6. 12.493Lbz G kI. 11/1

10.1985 B

M

hz für We

N O

f’.

L n U/0

7 11[100’etwbz B

etrennten Coursn0 / 1/7. ta aa B

994 93èbz Btück 51

4} 95 94193

925 bsz

/ Badieche Anl. de 1866 .|Z4|1/1. a. 1/7/1027 bz {11 1/7.

T@ Öfück 963 1

1 Ÿ 1

ttel sind die in einen

chen Theil ehörigen Eff

Tal die . iekiamtlichen, Kubriken darch (

Tolle u, 1/7.1101}bz G

Rubel 19315 u. s 1 u,1/10. á.u,1/10. 1012 5

tück Anl

per 500 Gramm ., 5 R. pr. Stück ;

, Stück, .

n. 1/7 u.1/11 u,.1/11 u.1/11 0. 1/

FI. /4..1/10./981bz B

r. Stüc fi a

-Ánleihe|3 räm, Pfäbr.|5 |1/

4,n.1/10. 1/4. E L I . B, J 1 n.1 5.0.1 E 0.1 , L:

aide G 0D 50 0D 90 (7I 00 (I N (IY AD D CD mil ei C L Á ; pi e .. eeTEgideurRSiwds s 22A EBBBSS28

erlin :

t

Bussiache Banknoten pr. 100 /

4 |1/

4 11/

4 |1

/, Î

/5 /5

5,8, re Stü

1885/6 |1/5 fl 1/2 1/2 TO 6

r, 100 Thlr.

L 1

Präm.-Anleihe|34|1/4p

Meckl, Eisb. Meining do

4 |1/ i

4 11 /1 .|—| Pr /1

Präm, - Pfdbr. 4

Oldenburger Losese . ..

Kki6 [1/5 § 1/1, u.

1882 f

5 |1/

3 6 [1 6 |1

8 i M08 i eti Q 00 Qi ® d «“ *“ O8 N Z .

:

S. B.8 T d

867 4 1/2. n.1 Î/

do. 35 F1. Obligation.|—

do, St.-Eisenb

ösbar in Leipzig!‘

ranz. Banknoten pr. 300 Francs

OQesterreichische do. ¿o

WoohsoLl 8T . (4E1/4.0,1/10. Â, 7215 16

IV.6 1

873 47

Cöln-Mind. Pr, - Antheil Dessauer St,-Pr. Goth. Gr. P äo. s Hamb. Pr

do. 1860/5 11 1

St.-Eisenb.-Anl,|5

Loos!

uf, |: 1885/6 |1

Sehatz-Scheine|6

Gr. Frenz, Anleihe 1871,

einl

Anleihe|5

Bremer Anleihe de 1

„Anl. 15° 1,-Loos8|—| D

ersche Främ.-Ánleih.|4

(100 8 100 Abtheil. 5 .-Anl, de 1866/3 Neue 00. 1858|—

zum Deutschen Reichs-A

232.

Berliner Böraze v. 3. Okteber 1874.

In dem nachfolgenden Coursze

amilichon und nicbtanmtli Fonds and Staats-Papiere,

Geld-Sorien und Banknoten. or à 20 Fres. pr. 8 Consolidirte' Aziocihks -Sohulävers, 34/1

un, Schuldy,|:

px. Stück Odsr-Deichb.-Oblg.. .

rückz. 1881

do

do

do

chaftI. Central Kur- u, Neumärk,

isconto

Pr, 500

s, W.|1 Fremde Banknoten P I, do in

do do. do, Brandenb. Credi de. Kredit 1

1855 à 100 Thl. 31 _8ch. à 40 Thl r, ribkerech,

Westpr., do. do do do de. Bonds (fand.)

d. Berl, or Lo0ose P

do, do. rovinz-Oblig.. .

„Schuldschsains ..

ß. 1á4ThLF. do.

do do

0 “e. Lübecker

do, Tabaks -Oblig.

Bankd _ Lombard 6 H) V Berliner «oon. do, Lands N. Pommerschse 5, « » « do. do Posensche, ene Sächsische Pommersche Posensche , Preussische Hannoyverschs®! . « i Sächsischs J. « » « « (Schlesische . . . . -

¿s

do, Kaur- u. Neumärk. 4 Rhein, u Wostph do. Pr.-Ànl, de 1

do. Lott.-Anl, do

an nach den zusamme do. Ungar.

âo,

do,

J

Braunschw, 20Th

Bremer Court, -

À ®Ttslienischa Rente .… .

#

Berliner Staët-OBlig. -

Btaats-Anleihe. ..... âo, Bhsi

Louisd’er pr. 20 Stück , à Staats

Bovereigns Kur- u, Ne

Napoleons do, Dollars pr

Imperials do Amerikaner do. do. do do ¿o âo do Oesterr. do. Ossterr

Pr.-Anl,

Lpg. Hess. Pr. Sohnul

München, s. W ugsb Petarsburg es do. 7 TFarschanu, .

*OJO1IQUOIOY

M S a aa t bewahren, immer aber wäre eine Beschränkung gerade dieses in pee nee O a ina E B E \ oN D erc Seila g e ür d ¡iNenshaftlihen Charakter des Buches wün- | in den oberen LYel en durhwe( P ; : i E as Fenn, fis en wissenschaftlichen Ch Reparaturbau ganz jungen Ursprungs zu thun hat. Meist zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußisch en Staats-Anzeiger. Zum Shhluß ist zu bemerken, daß der durchgehend festgehaltene nämlich waren die Steine nur lose aufeinander gelegt ; hier pv | Charakter des Buches ein hoher Ideali3mus ist. Was den In- | da waren Schießscharten ofen gelassen, wie man, solche denn M 40 vom 3 Oktober 1874. halt betrifft, so wird bei Gelegenheit der italienischen Dramatiker | au in die drei nah Often vorspringenden Chornischen einge- i

i fet E et ; ie Ki i it i ten Mauern hat 7 E TIIR 5 S ; R =_ Di Ki seße für das Groß-

und Novellisten bereits derjenige große Dichter in die Darstellung | schnitten hatte. Die Kirchenruine mit ihren fes ( t: Chronik des Deutschen Reiches. Die Säkularfeier des Bromberger Kanals. Die neuen Kircheugeseße \ür

lineingeogen 2e E C S n an fuse cggehende Se O Ee hindur einen Theil der Stadtbefestigung von als Vhogihni Hessen I. Zur Geschichte des Dramas. 1. Historische Forshungen in Phönizien. Il. akespeare. ind hier zu ' 7

. Tini ie“ i ¡hte der Kirche, von der diese stattlichen j ; ¡e Stätten ein, wo vordem, nah den no jeßt Ug S Gade O E ah E M iciéen As irie, Vie bisher E Angaben. n in dem ; Chronik des Deutschen Reiches. nehmen die i Begräbnißplähen zu "bal, eine zahlreiche Bevöl- Ba da estellt die das Werk welches noch gar nicht bis zum ausgezeichneten Werke des Erzbischofs Wilhelm von Tyrus über 1. September. Die Großherzoglich hessische Ober-Studien- | kerung Plaß gefunden s : : 800. Rakel kaum 500, Îno- englischen Drama gelangt ist, bereits zu einer der wihtigsten | die Geschichte der Kreuzzüge ers a Gs mit (pri S uns i M e R U ir Ea a ogen Fe E a lon ilden AuBgube ber ür di f h te Erwähnung gethan, obglei in demselben eine auf ge- gehoben. An ihre Stelle tri ie i -An- | wracla ) E ner. j i sebr ho alt, n rg Na E E N R naneslec a cihbarende 9 wie man noch heute sehen kann, j gelegenheiten des Ministeriums des Innern. __| Verôdung fand König Friedrich 11. das Land, als e ihm sehr hoh hält, gema j E durchaus zutreffende genaue Beschreibung von Tyrus gegeben wird. 9. September. Württembergische Verordnung, betreffend die | durch die erste Theilung Polens im Jahre 1772 zufiel ci unter S L So hatte fih denn die Meinung eingebürgert, daß die Kirche in Wirkung der von den deutshen Gymnasien ausgestellten Matu- | dem Namen „Neydistrikt“ der Monarchie einverleibt wur L : Historische Fo r\chungen n Phoenizien. direkte Verbindung zu bringen sei mit der Basilika, welche zu ritätszeugnisse, wona die auf Grund der Vereinbarung unter Unter den neuen Institutionei und Anlagen, welche König II, Beginn des 4. Jahrhunderts Bischof Paulinus von Tyrus den deutschen Regierungen ausgestellten Maturitätszeugnisse von | Friedrich 11. in der neuen Provinz f{uf, nimmt der Bromberger (Vgl. Bes. Beil. Nr. 39 vom 26. September.) erbaute und die 323 mit einer uns erhaltenen R: de des Kirchen- anderen deutschen Gymnasien in allen óffentlihen Verhältnissen | Kanal den ersten Plaß ein. ; eis: Cos ntr Im Anschluß an die in dem ersten Theile meines Berichtes historikers Eusebius eingeweiht wurde. Nach dem oben geschil- die gleiche rehtlihe Wirkung haben. : Son im Iahre 1771 hatte ein preuß d Gs an gegebene allgemeine Uebersicht der wissenschaftlichen Resultate, | derten Befund des Oberbaus könnte ae ns E ias R S Sitzungen der deutschen geologischen E D E E aaten peecschende ; j s in j Ruine erhaltene Bau auf denjelven esellschaft in Dresden. ie Wei ( ' l i welche fih aus der im Auf rage des Deutschen Reihskanzler- | Ln eb io Prichlet seh d die Basilika des Paulinus 12. September. Manöver bei Friedberg in Gegenwart des | Pest abzuhalten. Demselben war der Landbaumeister Jawein Amts unternommenen Forschungsreise nah Tyrus ergeben haben, Fundamenten errichtet sei, auf denen die 3 asitika De / . Sep ; g l Lagern i g Brücken in Stand j j ini tand der | von der Eusebius eine genaue Beschreibung giebt, gestanden deutschen Kaisers und des Großherzogs von Hessen. aus Hinterpommern beigegeben, ge und Brü l E 1D Vie peretiartfe E S iee gn ‘Sgr: hatte. C a diese Annahme muß nah- dem Man der s M der Panzerfregatte „Deutschland“ von der Ly pu lasen u e 3-4 Mellen R ns t i it, i i Begrün- | Ausgrabungen als durchaus unhaltbar verworfen werden. enn ; Werft bei London. Î | A 4 ah bei dieser Gele LEs l [ wg T Uit Vas es E line A Li Aiethénder während fest steht, daß die Kirche des Paulinus S Tk Die sozialdemokrati hen Zweigvereine n München werden A Et Mete ge af he s de Wait O i j ‘i ä fffentlich- :flicher Weise orientirt war, d. h. mit dem Chorabshluß na eschlossen. l und {loß aus dem längeren Lause, e e e, e avartegoó oann das ih demnächst der Oeffentlich B 16 daß ee hinter dem ies Priester den Blick gen 2 (en September. Der Kaiser und König trifft in Han- | einerseits und Brahe und Weichsel andererseits bis zur Ostsee tes 4 Was unächst den sachlichen Befund beim Beginn unserer | Osten, der aufgehenden Sonne zu gerichtet hatte, ist der uns beschâf- nover ein. is t darauf, daß die Nege bei Nakel sehr viel höher, ge M2 ae Arbeïten 4 Tyrus betrifft, so war derselbe in Kürze folgender. | tigende Bau \{on in scinen untersten Fundamenten nah der später 13.—20. September. Festlichkeiten zu Ehren des Kaisers | bei Bromberg liegen müsse. Aas mee A LS r S ENA vere Die Ruine der Kirche welche die einstige Größe und Herrlichkeit | üblih gewordenen Weise orientirt, nämli mit dem Chorabshluß in Hannover und Manöver in der Umgegend. erfaßte, durch dieses Bruch einen die G Gebei Ober dieses Baues nur sehr 'anvollkfommen ahnen läßt, liegt genau an | gegen Osten, so daß das Gesicht des am Altar fungirenden 14.—16. September. V. allgemeine Versammlung der deut- | bindenden Kanal zu ziehen, _und solche Ban, s iun É der \üdöstlichen Ee der heutigen Stadt welche bekanntlih nur | Priesters nah Westen gekehrt ift. Diese eine Thatsache hon schen anthropologischen Ges ellschaft in Dresden. Finanz-Rath Balthasar Schönberg von Bren enba io : einen sehr kleinen Theil des Terrains bedeckt, auf dem die alte | {ließt jeden baugeschihtlihen e aa zwischen rap ans E A E U Lon von Theologen aller herige Spe ae Berir get E t as ras e n : ; ; i s Bischofs Paulinus aus. o lag christlihen Be enntnissé in Bonn, welchem König L ( Jeg Stadt einst gestanden. Mit der Längenrihtung genau von Ruine und dem Bau de P us. S0 ag E tte hielt am 27. März 1772 dem Könige S, L ide fe ei dessen einstiger Herrlichkeit die ge- großes Vertrauen hatte, ; Westen nah Osten orientirt, bildet die Kirche in der Weise einen | in jenem stattlihen Bau, von ) ieser ward von der Bedeutung einer solhen i j ¿e drei nach Often hin | fundenen Architektur- und Skulpturreste aufs deutlichste Zeug- j p Vortrag, und diese Z : Theil der Julian S ilhen der dftlihen vere ira: n tis ablegen, bisher ein ungelöstes Räthsel vor. Z Die Säkularfeier des Bromberger Kanals. Anlage so durchdrungen, das er g on nah 2 Tagen die während die Außenmauer des südlichen Seitenschiffs einen Theil der Erft mit Hülfe der noch ne aus Neue in n Da Im September dieses Iahres waren 100 Jahre verflossen, gn A S En Bericht vom N. d. südlichen Stadtmauer bildet. Die leßtere ist da, wo das Querschiff zu. Tage geförderten Schätze N es vene ianischen Archivs L seitdem der Bromberger Kanal zum ersten Male die Schifffahrt | „etm Nachrichten von Po llen und dem Striche Landes ge en Süden vorspringt und sich ehemals ein noch zum Theil stehender | mir gelungen, dieses Dunkel, das in einer sonst ga A as ¿wischen den Flußgebieten der Oder und Weichsel vermittelte, eits e: Neve, und wovon Ich ungemein zufrieden gewesen bin, Thurm erhob, (die im Innern hinauf führenden Stufen sind in w E eron ay de Pes vel seitdem die ersten Kähne von der Neye durch den Kanal bis | hierdurch danken, und Sud Jas a E S Se a e - e : ; s 2 i wollen, e den reien as s rere gade f Sas Vit Levs emann zu lösen. Der Bau der St. Markus geweihten zur Brahe passirten. Die Stadt Bromberg beging die Säkular- | im Vertrauen nur so viel melden e

; : ; i ; i i i i i it Anl dez Euch bewußten Kanals den Anfang zu machen zustellen. Das Innere der Kirche, von deren Ueberdahung gar Kirche ist bald nah der Eroberung von Tyrus durch die Christen, feier am 27, v. M. in festlicher Weise dur die Errichtung eines | mit Anlegung. de br U Euren vorläufigen Ueberschlag davon wohl

: i ionirt bin, l 2 nihts erhalten ist, (nur an den Außenmauern der beiden Seiten- | also nah 1125, begonnen, auch im Laufe des 12. Jahrhunderts B N SubGs Vin, Gs v inn a r : m Ihr 00e fh solcher ungefähr DóLI belaufen dürfte, schiffe ist weni stens der Ansay zu den die Chornischen \hließen- | und bis zu Anfang des 13. Jahrhunderts zu Ende geführt wor- s L a i: i Jahrhunderte nachdem ihr dur König Mir anzeigen könnt. au den Gewölvebo; en erkennbar), is seit langen Jahren mit einer den; wie die Kirche in dem den Venetianern gehörigen Drittel heilt, {o tbvolle Privilegien ertheilt worden, einen schwung- Ic bin Euer gnädige Renig 79 Anzahl ita dreißig elenden Hütten bedeckt, welche meist | von Tyrus lag, \o ist fie auch ein venetianisher Bau eine M E ps e Tis Pt S Kaufleute hier Nieder- Potsdam, den 29. Mar . Friedri.

"Mit liedern der muhamedanishen Sekte der Mutawilis | Ansicht, die ih beim Anblick der durch die Ausgrabungen zu vollen Handel, lo M se Y anzige O be Daitséhec P id die gründliche Untésuchung und Veranschlas Vas Tei muiden Der Änsiedlung der Mutawilis im Jahr | Tage geförderten Skulpturarbeiten gleih ausgesprochen und zu lassungen M e E ia bie Sa F el fehr: L e Glibt wurde Hierant, N E egr S Conung der éé Sabbnet 1766 verdankt Sur (so heißt Tyrus heute) seine Entstehung, | meiner nicht geringen ¡Boie ae urs E E e, Dletaibelt y T erbolie fich jedo immer wieder, \o daß Die Gesammtlänge des Kanales mit 9 hölzernen Schleusen, 8 nachdem es Jahrzehnte früher als gn de: eia fübtenden ia fe nitt Me f bof 2 E Fanbera diccke fie auch im 16. Jahrhundert zu den bedeutendsten Handelsorten auf der Brahe-, 1 auf der Neyetreppe, E rad! e E hatte. Durch den en, g E a Me H îtten- | der Hauptkirhe der Mutterstadt, San Marco zu Venedig, Polens gehörte, Schon damals wurde die L mit Cs 9. Schleuse wegen vermag - x 3 hol E Sali e E A der en! fh ühnlice elende Bauten in dem west- | untergeordnet war , und m Q Freiheit R lauge A Rose n R Siadt es e Pag lag js N e E i euen SOT S ZNE "ieses Projekt lien. Erde dur Kirche, gien ihnen ein mit inigen De | cecideigi Diese Taae allein erlint es, nun auc volltom ache Des Big dor Gia 9 Jahre 1572 ausgefurben und | wurde der Kusffhrung qu Grunde ieg; doe nan n wet A a ae ber folofsalen Doppelsäulen aus ägyp- | men, daß Wilhelm von Tyrus die zu seiner Zeit unfraglich {hon das Wahlkönigthum eingeführt worden war, un so kam denn | Kanal, die sämmtlichen chleufsen, t

E E E E E S E E E E E

.

l 4 S E e ; E das Land in einen Zustand, der in einem offiziellen Berichte aus | Durchstihe und Regulirungen der Neße 739,956 Thlr. 3 Ggr. i i j i te mit | stehende, wenn auch vielleicht no nicht in allen Theilen vollen- l \ : aon 1 : ; Leben E D L L S e baten Wen frü- fes Kirche nicht e nit H so genau er sonst Tyrus be- dem Jahre 1773 in folgender Weise geschildert wird: 6 Pf. in Aussicht, sowie außerdem freies, aus den Königlichen

z 5A ; : L? t ; „Das Land is wüste und leer, die Viehracen sind {let und orsten zu lieferndes Bauholz nebst Faschinen. here Reisende, wie d'Arvieux (1658), Maundrell (1696), Pococke reibt, doh nicht mit e Dee As Kirche ies entartet, das Ackergeräthe Pan unvollkommen, bis auf die Pflug- Forf: Intossen Fehlte es sowohl an brau baren Handwerkern und (1737), Mariti (1767), Volney (1783) und zuleßt der gewissen-+ | Existenz einer seiner Gewalt nicht unterg ( haar ohne alles Eisen, die Aecker ausgesogen, voller Unkraut und

: 1 ; ; ; n : z üuhti übten Arbeitern, als an jeglichen Baugeräthen. hafte Amerikaner Robinson auf die ehemalige Größe und {on eine Beleidigung seiner hierarhischen Ansprüche. : Steine, die Wiesen versumpft, die Wälder, nur um das Holz zu ver- A L Sen na Sachsen, Dess L M MeXlenburg Pracht der jeyt \o kläglih in Trümmern liegenden Kirche ge- Dieses ist, \o zu sagen, der Angelpunkt, um den sich die kaufen, unordentlih autgehauen und gelichtet. Die alten festen obe um Arbeiter heranzuziehen, das Retablissement von

L 1 nach den verschiedensten Seiten hinübergreifenden Resultate Städte, Schlösser genannt, liegen in Schutt und Trümmern, ebenso a e / de zur Unterbringung der Arbeiter aufs \{leunigste \{ gan Bauart der Kirche konnte jedoch {hon zu Anfang | der von dem Deutschen Reichskanzler - Amte veranlaßten die meisten kleinen Städte und Dörfer. Die meisten der ara Ben . E E pa ata F Ziegeleien, Schneidemühlen 2. mußten zu deutliz erkannt werden. Entsprechend der von den Kreuzfahrern | Forshungsreise drehen, von dem aus über viele bisher dunkle Wohnungen ¿genen E Le L ebiet tsen h ge ff ge es e e Lônig Friedrich 11. überzeugte

. a ¿D . , : ; 4 s 1 k ' 4 . 2 :

M g d Fug f ia at P drri E tue arms aab E ti ens Es E ben \Wmack, die ärmlichsten Mittel haben aus Lehm und Stroh elende | fich im Juni 1772 bei seiner Durchreise selbst von der Widchtig- und dan :

| Ls U i L ; 5 Hütten zusammengestellt. Durch unaufhörliche Kriege und Fehden it dieser Anlage. Um die deutschen Arbeiter troy der {weren ten Technik is blos die innere und äußere Bekleidung alten Phönizien zur Zeit der Kreuzzüge und namentli der her- S Gerzimigeñen Rahrhunderte, durch Feuersbrünste und Seuchen, keit dies g \ch

i a il un eit zu fesseln, wurden Braue- der sehr starken Mauern aus behauenen und regelreht zusammen- vorragende Antheil der Italiener und der Deutschen daran be- dur die mangelhafteste Verwaltung ist das Land, entvölkert und O us A E alioale Borkehrungen zur fügten Steinen gebildet; der Raum dazwischen, der eigentliche deutend erweitert wird. Schon die mir jegt als sicher vorliegen- entsittlicht. Die Justizpflege liegt ebenso im Argen, wie erbeishafung von billigen Lebensmitteln getroffen und die s Mauer, besteht aus einer aus Feldsteinen und Cement | den Ergebnisse leisten dieses in reihstem Maße; aus ihnen aber die Verwaltung. Der Bauernstand is ganz verkommen, | H! Ga O t, (s “üticsten e A n im ceferti den massigen Füllung, deren zähe Festigkeit bei der im | wird wiederum reiliche Anregung zu weiterer Forshung her- Ein Bürgerstand existirt gar nicht. Wald und Sumpf Jo Ne olt L M steten Lande unter gebracht und verpflegt Ars ec Arbeit nöthig gewordenen Zersprengung einzelner im vorgehen und damit werden dur die weitere Verfolgung des bts R i © : De ' Wege liegender Stüce davon hinreichend erkannt werden konnte. | jegt betretenen Weges auch neue Ziele erkannt und neue Er- *) Der Bromberger Kanal. Festicritt zur Säkularfeier der Wie sehr dem Könige die Anlage am Herzen lág, darüber Gas Me N nagen D en Bi E T veesethen nitt E a E Dr. Hans Prußÿ Waserbea ol arina n iun 10s van O Mare E geben die folgenden beiden an Brenkenhof gerichteten Kabinets- ich auf rsten Blick, daß dieselben nux r, S : - Inspektor. : , E in gebt, so erfennt man GeG e mäch auf diefe anen Theilen Dozent der Geschichte an der Universität zu Berlin. 1874. Mittlersche Buchhandlung (H. Heyselder). schreiben Auskunft: