1874 / 233 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I S T T —=> “2

dem Vergleich der Zahl der Postanweisungen mit ihrem Gesammt- | einem Feste im Studenten-Vereinslokal bei welcher Gele i ählig ei isheri A Z l e j genheit zu | zum 1. Januar 1876 betrage hervorgeht, nur für Uebersendung fehr kleiner Summen an- | einem Monument für den norwegischen Dichter Henrik Werg 2 ui V itaiten zum llmählig einzuziehen e iGewährung

gewendet zu werden. Es betrug in den Jahren 1871 die Zahl der | land ca. 500 Species eingesammelt wurden, Auch im Künstler- | anfertigen zu laffen und ä ie Einzi T J 4 1LOUR L E mit aren Detengs non I verein hatte man in Veranlassung des Tages ein Fest E der bisherigen Noten Lai 6 Bipunkt E E O, E Rates Î o ; K Ania ; {s-A t 1873 15,118,636 Stü> mit es ‘Beirage von 25,600 069 Lftr Was Am 10. Oktober früh 10 Uhr tritt für Berlin eine S E R u E pavvah ne D Ea zum el el él d- nzeiger unl onig | rel | enl ul E IZelgeT. y 4 vi O, d __— Am 10. D citt für Berlin eineSonnen- | Í e genaue reibu den Vesiaamaiimae t Bait Deo REME L pg g fo finsterniß ein, die einzige sichtbare dieses Sahres; für uns eine befindet sich im Injeratentheil be Nr. 223. spa dar Buen O ; 5 b

Amerika: und-mit Denis blond, Das Deutsche partlale, nue der Ne S LIIE we sieht Die nens: is R ne NONaCEE Athen! ells<haft für Schiff- und Berlin, Montag, den . Okto er : Wege von Postanweisungen | = 12“ ) rägt, wenn man die Sonnen) eibe as<inenbau at im verflossenen Geschäftsjahr nur einen Brutto- N N aus England 39000 Lstr, während 28 Ee Sando auf Veimicióen Faß bed na 128 Uhr si Mane H T n allei Soanent breibiiagen S 0E Nar Dames Ee oie verschiedenen Ab- Königreich Preußen. Mit der zur Empfanznahme des Kapitals präsentirten SH- 15 Stat und Schönwalde wo 20 Stü> Damwild ges : ege e Be von 30,000 Lstr. übersandte. Das reine Ein- | rande sich trennt. Im laufenden Monat fällt au<h die einzige siht- | werden kann Der Geschäftsbericht eilt 6 Mes n R S Telge Bericht vom 26. Juli d. J will I< die auf dem vershreibung find aud) due D gehörigen Zincoupons Zen spñteren. | snd S abla. nes i Mate, Dan aae oe aut “an 1578 000 Lp Ss glishen Postverwaltung betrug im Jahre 1873 |- bare Mondfinsterniß_ des Jahres, und zwar auf den 25. Oktober, der Geschäftsfto>œung ist nur die Ablieferung E E ME rie nin f Ihren 4 “März er. von den Kreisständen des Kreises Obor- Fälligkeitstermine urm er Für die fehlenden Zinscoupons |- Me r Sa lischen Forsire pg tra ante ca fn huteken. Jau Oa . doch beschränkt sich die Sichtbarkeit derselben für Berlin auf 10 Mi- | Kaiserliche Marine in Wilhelmshaven fertig gewordenen! neugebauten nif Regierungsbezirk osen, über die Aufnahme, Verzinsung und Til- wie Berga R S iefae welhe innerhalb dreißig Jahren E ai &œuli auf und endete am 90. Juli, in welcher Zeit im Kunst, Wissenschaft und Literatur. nuten vor Monduntergang, der 7 Uhr 53 Minuten stattfindet. Die | Transportfahrzeugen zu verzeichnen, außerdem sind bedeutende Repa- ung eines aus dem eihé-Invalidenfonds zu gewährenden Darlehns < L ü Tis cite nicht erhoben werden, sowie die inner- 31 Stü> Damwild der Krankheit zum Opfer fie- Berlin. Auf den Artrag der HH. Friedlaender und Momm- Strahlen dex. au diejem. Tee au 6} Uhr aufge en Soune werden | raturen an den Scraubendampfern „Arcona", „Orpheus“ und „Hertha“ p, Betrage von 215,000 Thlrn. oder 645,C90 Reichsmark, sowie balb e L g "Ablauf des Kalenderjahres dec Fälligkeit an 5 ein Bestand von circa 15 Stü> verblieben sen hat die Königliche Akademie der Wissenschaften den | für die Meisten un E N mehr beschränken, wohl gar 2. Dre, Dai Tell“ aus Rofto>, „Lübe>“ aus Lübe> und wegen Aufbringung der erforderlihen Gm sefagten BejGlese gerechnet, nit erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten des Kreises. ist. Einen Bestandtheil dieses Reviers bildet der_ Wildpark Beschluß gefaßt: Falls bis zum 31. März 1875 eine geeignete Persönlich- . ; O Tuß v M urg ausgeführt worden. Die „Arcona wurde mit der Maßgabe genehmi as em ies UVer bestimmt en Theil Das Aufgebot und die Amortisation verlorener oder vernich- | in der Pirschheide. In demselben befanden si< ca. 300 Stü Roth R iEBvA De some: wes men W F gros der in Land- und Forstwirthschaft. gestattet Orpheus Sa ut Bala v Seibite aus- prt Ne E O S au EO El E Genebmi- teter Schuldverschreibungen erfolgt nah Vorschrift, der Allgemeinen | wild und 64 QUA Matt ahne Nau 43 L 4s Zat Sia enen Münzen Becausiollel k ‘zu a A De. _ Von der Ahr. Die Crescenz von 74 ist so vorzüglich, daß | Kessel und Maschinen, und die Amalie“ wurde eint léünidlichen i arin pie Ghausseebaues die freie Verfügung nah näherer Bestim- E A A fes an aae E wild o EA 2 Fi ild. weggerafft wurden. Es beträgt so» Brarbeiter muß si verpflichten, sowohl das gesammte karüber vot | Ne der besten Weinlesen in Ausficht steht. Besonders von Ahrweiler Reparatur unterzogen. Allerdings lieferte au< die Kesselshmiede | mung der Regierung ¿U Posen vorenthalten bleibe. Das vorgelegte i 8 j 18 fönnen weder aufgeboten, no< amortisirt werden. mit der Gesammtverlust an Damm- und Rothwild 1724 Stü. handene gedru>te Material, wie au< die in den größeren deutschen R e eine Fülle von Trauben, wie sie lange niht dage- | neue Dampffessel und Blecharbeiten für industrielle Zwe>e verschiedener } twas wegen eventueller Ausfertigung auf dey Inhaber aer Doch ioll Demjenigen, ‘welcher den Verlust von Zinscoupons vor Ab- | Außer dem Milde ist in der Umgegend noch eine ziemliche Anzahl von Museen i wie in U von London und Paris vorhandenen der- dürfte A Reat a E T 600, Obi HeRTiat E A n Bek E ces und (ene dex Fabrik Maschiuentheile reisobligationen b il Höhe von 215 00A bst den Sa en lauf der vierjährigen Verjährungsfrist bei der Kreisverwaltung an- Rindvieh, Pferden und Schweinen an Milzbrand Fen, Mgen en tigen Münzen für diesen Zwe> durzuarbeiten, die Münzen fo weit | 1872 brate faum eintausend Ohm "Bei dem dis {eßt d ps iti n e Un ang nicht, einen der Größe d:s Etablisse- Reichsmark habe Ih vollzogen g meldet und den stattgehabten Besitz der Zinscoupons dur Vorzeigung gestorben. Bon den Forstbeamten haben m: hrere, darunter der ers möglich nah den einzelnen Merkmalen topographis{ und chronologish Herbstwetter ist auch auf ei seh Q is jeßt fo herrlichen Aussicht n eili À en 0 zu erzielen, da bedeutende in _ Berichtsanlagen hierbel zurü. : 1874 der Schuldverschreibung - oder sonst in glaubhafter Weise darthut, | förster des Potsdam-Bornimer Reviers, dur die Epizootie Pferde,

zu ordnen, auch die Gewichte, so meit dies wissenschaftlich zwe>mäßig f 1 eine sehr gute Qualität mit ziemlicher ussicht gestellte Arbeiten in Folge der no< nicht beendeten Handels» ilbbad Gastein, den 31. Juli . nah Ablauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten und Kühe und Schweine verloren.

Wilhelm. bis dahin nicht vorgekommenen Zinscoupons gegen Quittung ausge- Gewerbe und Handel.

in England erfreut, verhältnißmäßig geringe, und seinen, wie aus | Behrends eine Rede hielt. Später versammelten sih die Sänger zu y Bank deù statutenmäßigen Beschluß gefaßt, an Stelle der bis B Ï l

is, anzugeben. Die wichtigeren Münzen müssen in Abbildu * | Sicherheit zu zählen, wenn auch die Trauben no< auf 14 Tage der frise zurü>gezogen, resp. vertägt wurden. Gegenwärtig ist ein ne M, L geben werden. Es E L énftutt B ltvniens s tai elivs Sonnenwärme bedürfen. größeres Dampfschiff von ca.800LTons (für die Gie E aaguie Zuglei für den Finanz- Für den Minister für Handel, Ge- | zahlt werden. barung ein- anderer geographischer Bezirk gefeßt werden. Offenb urg, 30. September. Jn einigen Geweinden der Um-. | U Stettin) im Bau und is soweit vorgeschritten, daß es bald zu Minister werbe und öffentliche Arbeiten. Mit diefer Schuldverschreibung sind halbjährige Zinscoupons L j ar in der: biesi Die nähere Festseßung Über die Ausführung und Veröffent- | gegend wird am nächsten Montage die Weinlese beginnen. Die Wit- Wasser gelassen und mit Einseßen von Maschine und Kessel begonnen Graf zu Eulenburg i Dr. Fal. Le bis zum Schlusse des Jahres . Für die weitere Berlin, 3. Oktober. In leßter Zeit wur Na Pt r li<hung des Werkes auf Kosten der Akademie bleibt der Vereinbarung terung ist fortwährend äußerst günstig. Die Trauben find auch in werden fann, ein zweiter kleinerer Schleppdampfer für die Köktiglich An den Finanz-Minister, den Minister des Innern und den Minister Zeit werden Zinscoupons auf fünfjährige Peri gegeben. Presse in eingehender Weise die Mängel, die im Par tyerkeFr zwischen dem Herausgeber und der Akademie vorbehalten, welche niederen Lagen von vorzügliher Süße. preußische Regierung ist in seinem Anfange begriffen. Da überhaupt nun- : für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten. Die Ausgabe einer neuen Zinscoupons-Serie erfolgt bei bvci dem Verkauf von Konsumtibilien durh die fortgeseßte leßtere allein darüber zu entscheiden hat, ob sie den ih meldenden _ Dep- Gitrag deg--Weinh E | mehr alle Werkstätten hinreichend mit Aufträgen versehen und Unterhand- : LetCAcmunältait zu Obornik gegen Ablieferung des der älteren Anwendung des Hohlmaßes fi zeigen, besprochen und gleichzeitig Gelehrten mit dieser Arbeit beauftragen will oder niht. Die Mel- Gerord Ui cirag des Weinbaues ist in gene Elsaß ein | lung wegen Neubau mehrerer Schiffe, einiger bedeutenden Repara- | e «tToatum” tueller Ausfertigung auf den Inhaber lau- Zinscoupons-Serie beigedru>ten Talons. Beim Verluste des Talons Avhülfsvorschläge, gemacht, die das kaufende Publikum vor Ueber- dungen sind an die Akademie als solche zu rin. außerordentli reie und die Qualitäten werden Fier pen Beet | ien fen pen ven Auftrger, weldhe von der Katserl) D-utshen privitelumn wegen ondnelee Mugfe unt 1 den, Beenge von | F108! Be A Wi deg. iesen hat Borz red vort eilungen, Seitens der Bei dit nung wide vom Siadt ; ; h: Ï j , ) ü ift, 5 T i: s e: ; , ; iti „LETl d E H N n G U 2 us l g 9 le 1A Gef QLIRAEE Bis bereits begonnen. Ms Un unh a E da B Sis 915,000 Thalern oder 645,000 Reichsmark, IL, Emission. Ra ia ame ae an sofern deren Vorzeigung rechtzeitig | \erordneten Lissauer ein darauf bezüglicher Antrag eingebracht, nah Sr dieselbe ift folgendes Pro on estellt in Sai, O T Bordeaux, 26. September. Die Lage des Wein-Marktes jahr einen der Größe der Anlage entsprehenden Umsaß erzielen wird. Vom-31. Juli 1874. Zur Sicherheit der hierdur eingegangenen Verpflichtungen haftet welchem der Verkauf der Kartoffeln, Da des ie s Ab ends 7 Uhr, Restaurant Zennig Bo versammlung und gemeins baff: Rg Lg Me se D A ide in A das Siu A E dn i S oven so schreibt die , Karlsruher Se M g voni Goîtes Guaden, Tier & n L der Kreis mit seinem gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Ver- der e a uen f N E eide ey ls die Bres : iches Zusammensein -der hiesi itglieder; Di [c î P f : A g.” vom 1, d. M. Dank der Ei icht ibà ie achdem auf dem Kreistag / h s mögen und mit seiner Steuerkra\t. y da 6, früh 10 Uh, S etieina D E éi Gartens E N S rh e geeignet e ge ießt nun an s Fleis dp r ei | é in (gunlérube wieder e Me tauben : Das 1874 bele rei E i ae E p Ag eus i E Zus zi iefunde haben wir diese Ausfertigung unker unserer stattfinden solle, Und dttelir * durch Wie L N h der Anga! tung des Direktor Dr. Bodinus, demnächst ‘gemeinsames Diner da- | Qualität et: fei “Man. bert i astochsenflei\< kostet jeßt 22 Kr., das Rindfleisch 18 Kr., das Kalb- des Allerhöchsten Priviueg! k 7 ntershrift ertheilt. Bebinderungs- und Beschränkungsma regeln zu unterziehen sei. Das selbst; Mittwoch, den 7., früh 10 Uhr, im Restaurant Zennig öffent- ualität verfichert fein. Lian erichtet aus Perpignan, 20. Septem- | fleisch 16 Kr., das Hammelfleish 18 Kr, das Schweinefleish 22 Kr. tagsbeschlüsse vom 16. Dezember 1872 und vom 29. Dezember 1873 boinif, ben 1a 1E j )chinderungd. une S O A Lei 1 Behörde, beschäftigte 1 ber: Die Weinlese hat in der Grafschaft Roussillon begonnen und ist | Inzwischen stehen jeden Tag 8—10 Freibänke auf dem Markte, wo aufgenommenen Obligationen Anleihen von 100,690 Thalern, resp. Die ständische Finanz-Kommission des Oborniker Kreises. biefige Po T einiger Zeit unächst be are “s y DO e

liche Vorträge auf einshlagendem Gebiete ; Donnerstag, den 8., früh | man äußerst ieden 52 S) : A C é E 2 h S y erst zufrieden; hauptsä<li< sollen die Weingärten den Ebe- | man Rindfleish für 10—15 Kr. uz1d Kalbfleisch für 14—15 Kr. kauft. aus der Provinzial-Hülfskasse zu Posen aufgenommen N des Pr ies Anmerkung: Die Unterschriften sind eigenhändig zu unterzeichnen. h en hervorgehobenen Momente einer 'ingehenden Erörterung.

10 Uhr, Versammlung im Zoologischen Museum unker Leitung der ; ; E Pra E Professoren Dr. Peters und Dr. Cabanis. Die bedeutendsten in- und nen einen herrlichen Ertrag abwerfen. Quantitativ und qualitativ Eine internationale Schiffahrts- und Fis i- u ei 60,0090 Thalern, 1ow}e tho j : ; ie e fte, die hierbei in Betracht kamen und von denen ausländischen Ornithologen haben ihre Betheiligung zugelas, auch an OGTIEEe Dee I N R Es fehlt an Fässern, um all Ausstellung wird im e Nai A Paris i erforderlichen R auf den A, Provinz Posen. Reatertnuabtatrs Posen. S Fa Ttitherti Le lw 4 my er eben zwar an si die Ls El n A af Ren E agr Interesse "Die „Allg. Hopf.-Ztg." vom 1. Oktober schreibt über den ge- 4 A S Are ci pn haben Pur ge pf D au : A n Berlangen des Rei <s-Invalidenfonds y Biugconvon u der I Eariision volle DereGtigurs zu lig E ues E Presse vorge sGlagen h ; h j ; genwärtigen Hopfenhandel: In Württemberg ist vo : 2 es Jahres die auszustellenden Gegenstände anzumelden ; : ; it Zi ns versehene, sowohl Sei- | Tz ñ vi ‘ei formen, gleichzeitig aber wurden aue d!e gegen}tehenden Laas Das Ofkftoberheft der bei F. Schncider & Comp. erscheinen- | Ernte %, in Baden è, in B cyen au Böhmen die Halfte, i Elsaß de ete die S us Proputle der Gewässer, Instrumente der i reif leden Akubiger Ca qul Cts Des Kreises ae Sguld- E Pa Er yt E A e Sanzias Prozent, | sichen Verhältnisse und geseßlichen Schwierigkeiten iv Erwägung ge- den Jahrbücher für die Deutsche Armee un d Marine, | #,an Handel und Konsum übergegangen. Jn den genannten Hopfen- | tun rie Vi R Sa n Bea, e M verschreibungen zu einem Gesammt-Nominalbe as, welher Lea Loe | für di pez pmeien Produkte in dem 2 eiailhandel fin nag fo wird S elt R redigirt vom Major G. von Marées, enthält : I. Stu- distrikten sind schon vicle Einkaufsorte gänzlich geräumt, und weil die- die P du e M afen Und, Ergebnisse der See- und Flußjagd, __ nicht getilgten Betrage der Schuld gleichkommt, also von höchstens Der Inhaber dieses Zinscoupons empfängt gegen dessen Rügabe | [Ür die bezeichneten Produkte in dem Detailhandel sein mag , so wird ien in Bezug auf die Kavallerie. Von Fr. von Bernhardi, Sekonde- | ser überstürzte Einkauf im September nicht fortgeseßt sondern rodufte der Marine-Industrie und solche, weiche von derselben | der 645,C00 Reichsmark ausstellen zu dürfen, da | j N i t big | eine solche ÜUmänderung do auf große Schwierigkeiten Seitens der ge)eBt, rn nur | verwendet werden, und endlih Künste und Wissenschaften in Bezug 215,000 Thalern N L Interesse der Gläubiger no<h "der | N der Zeit vom . ten. . -2 : R R is lic ition für Nerkäufer stoßen und nur zw angsweise einzuführen sein, wenn an- sich hiergegen weder 1m s . und späterhin die N der vorbenannten Kreisobligatton Ur | ders die Geseßgebung lge gestattet. Ein Haupthinderniß gegen

Lieutenant im Rheinischen Dragoner - Regiment Nr. 5. 11. Die | ermäßigt wurde, traten Kombinationen i F

â Oa Dad ; 1 zu Tage, welche Eigner zum ; Hi E j :

Kämyvfe der Bayern an der Düna im Oktober 1812 und der Anfarg | Verkauf drängten. Während zu Anfang September E Einkauf pon v4 eien S0: und die Verbesscrung der Lage des Schiffers und Schaldner etwas zu erinnecn gefunden F lag das Halbjahr vom _ mit (in Buchstaben) die Einführung des ziegesystems bilde zunächst der fnappe E 1 zur Ausstellung von L

vom Ende. 111. Taktishe Vorschriften für die Rheinarmee 1870. alter und neuer Waare sehr lebhaft von Statten ging, die Produktions 17, Juni i i i bornifk, bei 1V. Die Einnahme von Châteaudun am 18. Oktober 1870. V. Di te von i C E U im cet eb: D. 20A Geseg O ie T voi Rei Mark . . . Pfennigen hei der Kreis-Kommunalfkasse 3 Obornik, bei | Raum, wel<er auf den meisten Wochenmärkten den Händ- 2 | orte von Käufern angefüllt waren, wele feuhten Hopfen täglich 1m Verkehrs-Anstalten. Obligationen bis Zum Betrage von ias E va de den in dem Deutschen Reith3s- und Königlich Preußisheu Staats, len für die Aufstellung ihrer Waaren gewährt werden kann.

Einführung der Telegraphen bei der Infanterie und ihr Gebrauch Preise steigerten, sind jeßt die meisten Distrikte verödet, als i ü ierzi : elegra J | meist h ; Séun bié j A Buchstaben Sechshundert fünf und vierzig Tau Î 1 n Stelle tretenden Organe, in : g i i bei den Vorposten im ide, Ban $ A, Yudhoth, Hauptmann und | (e H Hgieih die Gente gering war, dot) vechälinimäig nie e E N Malen L Bebel: tes Milit Bre ven B 1800, (09 und 0) Mert H pr oda | falle de e Boe erung qu Posen zdet dén dn den Sill | dym Karisftelverfanf efordert WaagevorriG ungen eig fhlen: e M | 1 - : l rute gering war, doh verhältnißmäßig nie- | und der Ministerial-Baukommission land izeili tes in solchen von / , Un ark Reichswährung | tretenden Organe, in dem Oborniker Kreisblatte, in der Pojener un : ; if i ü [che ihre Waaren Der „Göttinger Zeitung“ ging aus Mars eille, 27. | drige Preise. Polizei- Präsidi L sion landespolizeilih dur das hiesige j des Darleihers resp. dessen Rechtsnach- it in1ö\ llen in Berli Dieses Hinderniß würde d ini den Berkäufern, e Raumes wegen j; Polizei-Präsidium geprüft und im Wesentlichen nah den Bor lägen na< der . Bestimmung 2e N t Ostdeutschen Zeitung, bekannt gemachten Einlösungsstellen in Berlin | rekt vom Wagen verkaufen und denen des mangelnden Raumes wegen [c ber die Zahl der Schuldscheine jeder dieser Gattungen | und bei der Provinzial-Institutenkasse in Posen. ein Plaß es A nicht bewilligt werden fann, noch besonders

September, von Hrn. Heidorn folgende Nachricht zu: Am Mannheim, 27. September. (A. Z.) Der Tab Direfti i i i | i ; 1 M, . 2D; aksmarfkt | der Direktion ) i i "s folgers U 4 ; L j ' r genehmigt worden. Hierauf ist die Nachricht zurü> anliegenden Schema auszufertigen, mit Hülfe einer Kreis- Obornik, den . , ten 18 : Ferner f bedenken, daß, so lange die Märkte

heutigen Vormittage ging die vierte deutsche Expedition | hat in den leßten vier Wochen eine vollständi ä j i iations Sg F

3 N R : y Q g veränderte Physiogno- zuführen, daß bereits 8 N ¡ nach dem è L P j : j i

C. Beobachtung des Venus-Dur<ganges, Dr. M. Lêôw, Pr. | Sralität die Sp indem in Folge der diesjährigen E Hltigen tellt find. ß beretts Eproprialions-Unteige üs-dis: Gaytaqn ge steuer mit vier und einem halben Prozent jährli zu verzinsen Die ständische Finanz-Kommission des Oborniker Kreises. wegen Mange ten Hallen auf offenen Pläßen abgehalten

; und na< der durch das Loos zu bestimmenden Folgeordnung jähr- | Anmerkung. Die Namensunterschriften der Kommissionsmitglieder Berich milien: die T terunedverhältnisse, wie strenge Skilte und Un- wetter, auf die Manipulation des Wägens nicht unerhebli< einwirken

. Peduile, Castell . Hei i ität die S 4 i ; * M4 j v F. P e, Castellan D. Heidorn und Mechaniker Dölter, von - | Qualität die Syekulafion si der 1873er Cigarrentabake bemächtigt Die Eröffnung der Stre>e Eilenburg-Leipzig der Halle- lid vom Jahre der Ausgabe der Obligationen ab mit wenigstens #önnen mit Lettern oder Facsimile-Stempeln gedru>t werden,

dem hiesigen deutschen Konsul- und Konsulats-Sekretär begleitet, art hat. Die Fabrikanten des Plaßes de>ten ihren Bedatf auf län S i tal e Ha 7: L O 5 ( l gere | Guben-Sorauer Eisenbahn ist jeßt ür den 1 i 2h; ; ; i ; ; ; ; ri

Ra D B Ba vf Ema Bat | L tate, h Be ei N B | 6 n eder R Sven t Roi Ie Br E | B58 a Rai wt V veran ite | P e E Pa L Ee ; L e, Rae N i : U per! Sen ' R ; Ga ut ; t nter|QrIt & : Si: : ; Nerkäufer begünstigen werden, als sie ei der Einfachheit des Messens vor- Es Am Dienstag ae Me Isabellensaale des Gürzenichs zu n Don V as vor vier Wochen. Auch neue -Sandgruppen, vilegium gige landebherr li Ge Mrber dieser Me A bia Dea Dieser Zinscoupon ist ungültig, wen i Eibbeinos S zuk s T Mas den S Punkt, die Beschränkung des Vor- bistorif < N e entliche Generalvers ammlung des baft e d 9 far ig ausfallen, werden bei hoben Preisen leb- fung ere gh s eder P Uebertragung des Eigenthums nach- innerhalb vier Fahre nah ‘der s hob Mes faufs, d. h. des Aufkaufens von ochenmarfkts-Artikeln durch Wiederver- | L Zer (n für den Niederrhein statt. Nachdem Lie A ge au In Betreff unserer 1874er" Tabaksernte gehen Aus dem Wolff'\hen Telegraphen-Bürea hervorgehenden Me it & 6 achen befugt if treffenden Kalenderjahres an gere<hnet, eryoven wirB, käufer außerhalb derMarktplä ebetrifft, so wird si dies weder einshränken me pes i: titglieder des Vereins anziehende Vorträge gehalten, so e T en aner: Thatsache ist indeß, daß die Qualität je- t: grap -DULT eau. weisen zu dürfen, e en ve Privil cin Bes Mir vorbehaltli< der j E: j bezirk Pos no< ganz verhindern lassen, da der $. 80 der früheren Gewerbe-Ord- Dicht n E E über Gottfried Hagen, Stadtschreiber und A s c räftig, aber au< „reif“ 1st, Gs läßt sich daher Kopenhagen, Montag, 5. Oktober, Mittags. Der dänische Durch das vors es En e I S erlebiaing der Shaber Lee 1: Non Posen. l egierungsbezirk Posen. | nung voin Zahre 1845, der den Ankauf von Wochenmarktsgegenstän- A G s , nale er A Reim-Chronik, Dr. Ennen über Ga e noch einedwegs mit 2 estimmtheit sagen, daß das ganze 1874er Reichstag is} heute, in Anwesenheit der Königin, der Kronprin- Rehte Dritter er G r [eistun Seitens des Staats nicht über- t Ta on b iker Kreises den an anderen, als für den Marktverkehr bestimmten Orten verbot, < Hue y ichel, Genera -Profoß und General-Kommissarius aus ewächs zur Cigarrenfabrikation unbrauchbar sei, es steht vielmehr | zesfin, der Prinzessin von Wales und der Prin essin Thyra, sowi Obligationen eine Gewährleistung zur Kreisobligation des Dorniler reises, n die Reichs-Gewerbeordnung nicht übergegangen und auch son dem- wes E lv g ug Abänderung einer Bestimmung 9 E daß si doch ganz brauchbare Tabake darunter bcfin- | des englishen und s{<wedishen Gesandten Ard d at a in É non L ter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und I, Emission. gemäß dur ein im Jahre 1871 ergangenes Ober-Tribunals-Erkennt- s E e e für die nächste Versammlung im kom- R ci die ú abafe A9 günstigere Witterung, als seither, und | Person eröffnet worden. In der Thronrede erwä N oma, bei Pie A oniglich n Insie el 7 ns ¡eses Talons empfängt gegen dessen Rückgabe zu niß der Vorkauf für nit, fra ne erfläct worden ih A gen Frühjahr bestimmt. O ouche haben sollten, fo fônnte ließli der 1874er Pfälzer Tabak N Rabe 6, 00 . 1 ronreDe erwähnt der König, eigedru>tem ilt D fein, den 31. Juli 1874 Der Inhaber dieses Talons emp a T geg N der Erlaß einer neuen Marktordnung nach dieser Richtung hin geringe o< noch gut werden. Verflossene Woche is nun der leßte Rest der ) ih gedrungen gefühlt, die Grüße Islands und der Gegeben Wildbad Val, Wilhelm. der Obligation des Obornifer A N e U ‘Serie | oder keinen Erfolg haben, sich die Bestimmungen einer solchen do e C E Reichsmark à 44 Prozent Zinsen, die - 2 Le Som, | nur auf den Berkehr auf den Marktpläßen besränken, nit aber

Die diesjährige P lenarversammlung der historis<hen | Sestähri i » el; Í : Kommission wurd 30. Septb l ; 7 diesjährigen Ernte glü>lih unter Dach gebracht. Faröer - Inseln dem Reichstage persönli u Überbri L a (L S) 7 E x | i, fion wurde am 30. Septbr. Vormittags in M ünchen unter ge persönlih z erbringen Zugleich für den Finanz-Minister. Für den Minister für Handel, Ge- | Zinscoupons für die 5 Sahre 18 . . bis 18 . bei der Kreis-Kom- au< den Handel außerhalb derselben berühren.

dem Vorsißze des Geheim-Raths Prof. Dr. v. Giesebreht eröffnet. Von _— Die internationale landwirthschaftliche Aus- und giebt dann der Erwartung Ausdru>, daß der x : ; : y E den auswärtigen Mitgliedern nahmen Theil: die Professoren Dümm- stellung in Warschau wurde am 24. September geschlossen. Die Reichsíag und das neue] Ministerium bei den in der Graf zu Eulenburg. oui ett v4 f C ale munalkafse 3 Obornik, Jofern dagegen See 1h erhoben ist on Im Verlage der Königlichen Geheimen Ober-Hofbuchdruerei ler aus Halle, Hegel aus Erlangen, Wait aus Göttingen, Wegele „R. W.* giebt die Gesammtzahl der Aussteller auf 772 an, unter Geseygebung vorgeschlagenen Reformen einträhtig zu- i s Da f q 4 ten p 18 (R. v. De>er) is so, eben eine von F. Trenkhorst und R. Telschow aus Würzburg, Weizsä>er aus Straßburg und Si>el und v. Arneth denen 128 Auéländer und 48 aus den inneren Gouvernements waren. | sammenwirken würden. Für Stärkung der Defensivkraft i Regierungsbezirk Posen Die » andische Finanz-Kommission des Oborniker Kreises. bearbeitete „Reduktions-Tabelle von Reichsmark in Preu- aus Wienz von den einheimischen Mitgliedern betheiligten sih außer An Auszeichnungen sind zur Vertheilung gekommen: 17 goldene Me- | des Reiches und für die Zwecke des Staatsdienstes wer- P90) Posen, des Oborniker K ses 11 Gnission “1A F 1 1) Die Narmensunterschristen der Kommissions-Mit- ßis< Courant, Südd. Gulden- und Frankenwährung “, den E De u Div n ee fefs s pn er ee B t fas fie f e rofe Merken D N Ab den neue Bewilligungen in Anspru<h genommen Die PRROR Lit “E ‘Nr / n lieder können mit Lettern oder Facsimile-Stempeln gedru>t wer- sowie umgekehrt oe, Be e T aus 3 E erf gi Thlr. g o ; 1 . v. Dóôllinger, die Profe}]oren ornelius und d 139 Belobigungsatteste. Vie Y0MNne Znmer ennung ward der Ub- | Bezi arti s ; | p ; ; ¡aenbändi , | den 45 Kreuzer = ranken entimes erschienen. Det Der Kludhohn, Geheimer Kabinets-Rath a. D. ‘Freiherr von Liliencron, theilung für Viehzucht zu Theil. Der General-Adjutant Graf Koße- Fred sGeNilid gu A E Mächten werden als Reichêmark. Set cines n A V E Nantes Reduzirung in Neupfennige, Pfennige, Kreuzer und Centimes find die Reichs-Archiv-Dixektor v. Löher, Reiche-Archiv-Rath Muffat und Ge- bue vertheilte [hst die AutgeiGnnngen, hätten eine S iva Ie oelonEa E Auf Grund der unterm genehmigten Kreistagsbeschlüsse 9) Der Talon ift zum Unterschiede auf der ganzen Blattbreite B ie B È gee Aus geln U aben Ï iür E ge- j Ge Pa 5 i Reichs- i ter Zinscoupons mit den davon abweichenden | k net. Die Netto-Bruchbeträge sind aus dem Anhang zu eren. März 1874 wegen Aufnahme einer Schuld von 645,000 Reichs unter den beiden leßten Zinscoup 0 < * e S6lesis<e Porzellan- und Steingut-Manu-

neral-Lieutenant Spruner. ; O0 Am 1. Mittags starb in München der aus Gesundheitsrü>- Gewerbe und Handel. nicht erlaubt, die Regierung halte aber fest an der Hoffnung v ia 0e endige Finanz-Kommission des Oborniker Lettern in nachstehender Art abzudru>en : ; ean, E LE mark bekennt si die ständig Finanz ifi QO r emittirt 500 Stü> Prioritäts-Obligationen à 200

sihten vor Jahresfrist quieszirte Königliche Universitäts-Professor der In dem Palast Barberini zu Potsdam hat der Ingenieur auf eine befriedigende Lösung derselben, die dem Könige und Kreise, Namens des Kreises durch diese, für jeden Inhaber gültige,

Jurisprudenz, Dr. Friedri<h Walther. Der Verstorbene war | S<harrath aus Bielefeld gegenwärtig ei dere S dem Volke unverändert am Herzen liege. i äubi i i ises unkünd- 9.- Zinscou 10. Zinscoupon. Thlr. Dieselben liegen den 9. und 6. d. Mis. in Berlin bei Hugo feld gegemvärtig. eine größere Sammlung von sowohl Seitens des Gläubigers wie Seiten 245,000 Reichsmark, L R T h a und in Görliß bei Gottlob Robert Besser zur fentlichen

eines der hervorragendsten Mitglieder der juristischen Fakultät der Uni- Zeichnungen ausgestellt, die ein Zeugniß für seine län , : ät i j S “ofeit q ger als zehn | _ b u einer Darlehnss{huld von l i ] vei ( s L a der JIllustrirten Jagd h frei E auf a Gebiete 0a E elegt S ae Kreis baar gezahlt O und mit 44 Prozent jährlich Talon. Fritnung nal Ee O Li 1 Vitgber verzinst unv E Ar. 2 er ustrirten Jagdzeitung, Organ l erster Linie auch eine angeme ene, namentlih zug reie Ven- H j i ift. | - iter a pa 1 Ae 4 C Lg ¿T Rot E E herausgegeben o W. 5. t O is E dies Problem von Hrn. Scharrath Königliche Schauspiele. n Verd iS imautati der ganzen Schuld von 645,000 Reichsmark n s L e durch Aubloosuns brt von 100/000 S t vie , i i ne 1 el y itä 3 i i i - i i i î E L S L r i < Schmidh, vat ben Sub; Der D E n ven schiedenen Personenwagen der Potsdamer \Eiseabahn, sowie namentlich Duis, e Opernhaus. (188. Borstellung.) e et Filgn Neues Ey Cn e it M tre e aitlicien der Gejellshaft gehörigen Grundstü>e in einem Um- Wilde in der Umgegend von Potédam im Sommer 1874, Von | 1m Krankenhause zu Osnabrück. ; / Margarethe. Oper in 5 Akten. Musik von Gounod. Ballet ots: L g vo hen Lilgten Schuldverschreibungen nach Land- und Forstwirthschaft. fange von 28 Hektaren gleich etwa 110 Morgen und die Gebäude unter Friedr. Frhrn. von Droste-Hülshoff. Vorschläge zur Einbürgerung Infolge der außergewöhnlih tro>enen Witterung hab von Taglioni. Margarethe: Fr. Mallinger. Siebel: Frl. Ho- Maßgabe des D lhinigten Tilgungsplanes Ueber die verheerenden Wirkungen, welche die im Sommer | Mithaft aller Maschinen, Apparate, Utensilien, des todten und fremdländischer Vögel in Deutschland. Von Dr. Carl Ruß. | rere ZuFerfabrikcn in der Provinz Schlei tba O meh- rina. Faust: Hr. Niemann. Mephistopheles: Hr. Salomon i Die Fol eorduun der Einlösung der Schuldverschreibungen wird d. I. im Forstrevier Grunewald und dessen nä<hster Umgebung | lebenden Inventars, owie der Feuerversicherungsgelder in Höhe von Mancherleïi. Juserate. <lustration : Das Jagdschloß im | trieb Mitte vorigen Monats begonnen lin, Vekfeiben D V ffe: Valentin : Hr. Bey. Anfang halb 7 Uhr. Hohe Preise. / durch das L008 bestimmt. Die Ausloosung erfolgt vom Jahre . . unter dem dortigen Wildstande grassirende „Mili Tan M M üver 100,009 Ly N Grundbu Gde aaen j O Iba Grunewald. mangel wieder einstellen müssen, namentlich trifft diese Kalamität die- Schauspielhaus. (193. Vorstellung.) Der Kaufmann von ab in dem Monate Juni jedes Jahres. Der E arri: E eee E A ues Jagd E Slrevier R as Sa i eie Bert [vergangenen Fahren 7 4 Dividende Me 1 . I , , / oll vorzugsweise zur Fertigstellung

Am 4. Oktober findet in Baden (bei Wien) im städtischen jenigen Fabriken, welhe an kleinen Flüssen liegen und bezüglich ihres Venedig. Schauspiel in 5 Abtheilungen von Shakespeare An- das Recht vor, den Tilgungsfonds durch größ A : ; ¿AEE ; ' ; . ! ; i arken. di nkheit ihren Anfang nahm, befand si< vor | währt. Die Prioritäts-Anleihe i ozent des nominellen Sculdkapitals zu verstärken. | wald, in welchem die Krankth h g n ein Wildftand | der D auten, sowie zur Abtragung von 50 Mille Hypotheken, welche

Doe die feierlihe Enthüllung der Gedenkbüste Grillparzers statt e auf diese angewiesen sind. So sind die Lohe die | fang 7 Uhr. Mittel-Preise / ¿chstens fünf Pr : as Modell der Büste stammt v f i ; 2 * | Weistrib, die Kaßbach, das Schweidni W a i i Kos ; j ie dur< die verstärkte Amortisation ersparten Zinsen wachsen Ausbruch der Seuche nah Schäßung der orstbeamten ei! e 2 ' Drs Biedall der Büste tam vom afademÇcer Bildauer Leopold | gut E Bytte, (0 Qiizach den f fter, Opernhaus (189. Mare» Pauls de ? esitetis Amort son rain, Epulbveestee | von enva 1900 Sthe ane Raue: S Juli tis 19, Anguft im | Beitrag den Grundstindew der Gese Baung einer Chaufee von ol Sl bitt am M MELIRda in De nan Die Tram- is thi Bi o e A n 4 w eri E h Volks- | von Shhlegel in 3 Akten. Musik von E balbo. REN bie nier Bezeichnung hrer, 20 üuezablumg ecfoigen - Sen Hiervon Lo darunter 199 Schauer, Halbschaufler und Tletenbtrib naH Rauf beulht werden. Näheres im Inseratentl)eil -G ilfergürtel in Wien, behufs der Errich- Z L, n de ers<leqji<en verg- und | Anfang 7 Uhr. Mittel-Preise : Eini / i fannt folgt \päte- Spießer, 9 und Schmalthiere und 427 Kälber, der Seuche zum | der leßten Nummer. tung einer Badeanstalt daselbst, find die Arbeiter, wie die Wien Z.* hüttenmänuishen Vereins *, enthält in Nr. 38 vom d6. Sep- S S reise. soll, öffentlich bekannt gemacht. Diese Bekaun machung erfolg i i cin Bestand von ca 500 Stüce Damwild dentlichen General-V mittheilt, in einer Tiefe von 16 Klaftern auf eine Kohlens<i<te | tember: Die \lesishen Eisenbahnen im J. 1873 mit einem Bli>e hauspielhaus. Keine Vorstellung. i stens drei Monate vor d aßlungstermine in dem Deutschen Opser gefallen, blieben ist. Vom Grunewald aus hatte si die In der am 2. d. abgehaltenen guferor B G e E & tre von circa zwei Fuß Mächtigkeit gestoßen. Dieses Lager cileitirt auf die Tarifreform. Die neuen Stahlwärke ia Setätnac Pro: Es wird ersucht, die Meldekarten (sowohl zu den ODpern- i Reichs- und Königlich hen Staats-Anzeiger oder dem u E L E My A en bgark pn Prinzen Carl zu Klein-Glinike sammlung der Preußischen nid auban S Ainige eine bituminsse Lignitschichte und können die Arbeiten im Brunnen nur duktion, - Handel, Verkehr (Aus Ober-Schlesien. Deutschlands Ein- haus, wie zu deu Schauspielhaus-Borftellungen) in den Brief- an dessen Steue LULE D e elenden S E E ¿Sm Ganzen sind hier von dem ca 130 Stü>e betragen- Statuten-Aenderungen formeller ‘Mai M ie Gen hmigun e unter stäter Anwendung einer Luftpumpe fortgeseßt werden, da sih in und Ausfuhr bis Ende August. Aus Belgien. Aus Großbri- kasten des Opernhauses, welcher fich am Anbau desselben, gegen- 3 Regierung zu Posen Pher dem an dessen Stelle tretenden P io, a Ee 0 ide 102 un, war in der Zeit vom 5, 16. Juli, an wel theilte die Versammlung L groner lor 50,000 R <Y Schlief lid demselben schr große Quantitäten von Schwefelkohlenstoffgasen ent- | tannien.) Literatur (Zeitschrift für Bergrecht.) Anzeigen. über der Katholischen Kirche, besnnth, zu Sües | | dem Oborniker Kre ae Linget Posener und Ostdeut Ne retung 1a n 1E ce die S F erlos, gefallen Es sind somit einige 20 Aufnahme einer Prioritäts. An eihe vos israths E “ben Ccbdht wi>eln. Als Beilage der „Ztschr. f. Gew. 2c.“ erhi Ae ; Dieser Bri t alt für Di c j Sollte eines dioser Blätter eingehen, o wird von der Kreisverlretung | leßterem Lage De euche b, « * | wurde die Zahl der Mitglieder des Aufsichtsraths auf sieben er ht. h im E Aropynen in der Ridderholmerkir<e in Sto>- Unser Wollen Vixta a n Ürbeiserfreundt, Dice 0bält genden Tages nur von lo vis 12 Uhr Bormitags gedfnet _ ftituizt und. die 9 ctfnberung in deut Dentschen Reichs und König, iden Forstrevier aunersdorf trat die Seue zuers L m T Gta but ‘ine if Ge DYeonto-Erhöhung E E auf X, olm find n i S « (Ffsty A : l : rfraft und Arbeit. olitis<he Chronik. So- ‘heatér-Bi : z * i. 3 d U wu 7 s f f G iadlanitGer Orbg ‘is S La auéQellt worden nabe n dlales Leben Alice 2B S e E Handel und ‘Industrie, Vie Heri iaee A D E A Et eg ft ei ms e Staats Aae Malt Tal Ranièal zu entrichten" und éndete am 2 D Schaus Va Svieher 169 Alt- pi d Sihmal- im Lombard m 6 x S S Aalge des Sinkeus E N a E e ist, Es find ihrer im Ganzen 4000 | ften an sein Volk. Der e iu Manke e gen angesehen und finden keine Beantwortung. i ift, wird es in halbjährlichen Terminen am 1. Januar und am thiere und 98 Kälber, so da sih die Jelammizalt ute Le Be» de Eisen Sei e haben die Ai LEnTTi in Staffordshire ausfindig A ' A ci erselben weiß man nicht die Herkunft | Sinnsprüche. Räthsel ; its 1. Juli O Jahres, von P A pre e b mit og Loe H O R aut: 9 Bens . Sts Va 0 NON eren “s hier ca T N eden on England unter Zustimmung der Arbeiter / c T s : L s ih i ¿<8münze verzinset. Der Zinsenlauf der auêgetoo\ten uld- | stan O —40 QU T l , ; Nacdem am 23. d. M. die Enthüllung des in Christiania O Ba Grund der Vorschrift im Artikel 18 des Reichsmünzge- / / L i Sibiat at em für die Einlösung bestimmten Tage. aus verbreitete ih die Epizootie auf das fiskalische Revier | eine erabseung p e on S L A e L den norwegischen Komponisten Halfdan Kjärulf errichteten lde nit Ll RelGawälnan lautende Un I B cin Lies Redaktion: inb Nenvaniues Sw ros ; ti Die Auszahlung Le Bin ns L A ungs Ei egen blo E aa 8 fiel Ls un a azu Ga Us Le au an 20rd lien 'Wales und seine \trikenden Arbeiter haben sih jeßt onuments unter Beiwohnung ei blrei M ; E N Z tnzuzichen ; Z e : Rüefgabe der aus egebenen Zinscoupons, bezieyun weise diejer Suld- einging. ele . 1 eru : ; ; iht lichten. g einer zablreihen Menschenmenge | sind und von diesem Zeitpunkte an nur sol<he Banknoten, Berlin: Verlag der Expedition (Kessel). Dru>: W. Elsnex, ; ver reibung bei er Kreis-Kommunalkasse in Oborni beiden in den | Ganzen 28 Stüd>, und zwar 5 starke Schaufler, 1 Halbschausler, 6 dahin geeinigt, if ‘tür Cisen E e acint Schie E LE

vorge da n Provinz L inentasse | Ginlösungsstellen in Berin | vom Wi M Su hatte D erantbelt zud nat bli> auf die Unmöglichkeit, die Konkurrenz der Fabriken auf dem ß-Glinike wo 8 Stü> —, Doberiß wo Kontinent auszuhalten, 500 Arbeiter entlassen.

stattgefunden hatte, begaben fi die Gesangvereine der Studenten und welche auf Reichswähruag i 5 ; i

I l e) vel Reichswährung in Beträgen von ni<ht weniger als 4

da E Kiärulfshe Le n Deut Lier S utte bücf Me On in Umlauf bleiben oder ausgegeben werden Drei Beilagen und bei der rovinzial-Jnustitutenkasse in Posen, und zwar au in | vom Wildpark zu Klein- / irfen, hat der Verwaltungsrath der Hann overschen (einschließli< Börsen- und Handelsregister-Beilage.) __der nah dem Fintritt des Fälligkeitstermíns folgenden Zeik. den Gutswäldern von Gro