1874 / 238 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

8, Ianuar 1875, Mittags 12 Uhr, vor dem Kreisrichter Reincke an hiesiger Geri 8. ftelle anberaumten Termine zu beantworten, widri- genfalls der Thatvortrag der Klage für zugestanden erachtet und darnach das Gesetzliche erkannt werden

wird. Reichenbahh i. Schl,, den 1. September 1874. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[2914] Gegen folgende, Ichollene ist der Antrag gestellt, sie

Elären:

1) dea Gustav Robert Gabriel, geboren am 1. September 1838, Sohn des am 30. Juli 1839 hier- elbst verstorbenen Schuhmachermeisters Johann

ilhelm Gabriel und feiner Frau Auguste Er- nestine, geb. Schulz; derselbe soll sich im Jahre 1853 mit seiner Mutter und seinem Sticfvater, dem Schuhmacher Bottroff, nah Adelaide in Australien begeben haben; sein hier befindliches Vermögen be- trägt gegen 400 Thlr. ; S

9) den am 15. November 1815 in Zirke geborenen Friedrich Wilhelm Drewlow, Sohn des leischer- meisters Friedrich Drewlow und seiner Frau ohanne Renate, geb. Kettner, Beide in Zirke verstorben; er soll im Jahre 1838 nah Amerika entwichen sein; sein Vermögen bestcht in etwa 120 Thlr.

Diese zwei Verschollenen und ihre unbekannten Erben laden wir zum G

6. Mai 1875, Bormittags 11 Uhr, in unser Richterzimmer Nr. 1 mit der Warnung, daß, falls die Verschollenen weder vor noch in dem Termine sich shriftlich oder persönlich melden, fie für todt erklärt und ihr Nachlaß den nächsten erb- berechtigten Verwandten verabfolgt werden wird.

Birubaum, den 8. Juli 1874. i

Königliches Kreisgericht. Erfte Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, i Submissionen 2c.

[3880] Bekanntmachung deu Verkauf

seit länger als zehn Jahren Ver- für todt zu er-

von Baustellen im Stadt- erweiterungsterrain betreffend.

Von dem Stadterweiterungsterrain tollen die 20 Baustellen, in welhe der südlich der Kronprinzen- straße und nördlich des im Bau begriffeneù neuen Theatergebäudes belegene Block 9 eingetheilt ift,

am Montag, den 12. Oktober c., Vormittags 10 Uhr, j i im Bürgersaale des Rathhauses zum öffentli meist- bietenden Verkanf ausgeboten werden. O

Die Größe der Baustellen ist auf dem Einthei- lungsplane angegeben, welcher nebst den Verkaufs- bedingungen {hon vor dem Termine in unserem Se- Fretariate (Zimmer Nr. 1) eingesehen werden kann und dort auch gegen Hahtung von 27 Sgr. in einer Kopie veratfolgt werden wird.

Magdeburg, den 31. August 1874.

Der Magistrat der Stadt Magdeburg. Hasselbach.

[T4516]

Schreibmaterialien- Lieferung.

Die Lieferung der für das Kriegs - Minifterium, den großen Generalstab der Armee, das General- Auditoriat, die General-Militär- und Militär-Pen- ionsfasse, so wie das Direktorium des Potsdam- chen großen Militär-Waisenhauses für sein Bureau und seine Hauptkasse, für das Iahr 1875 erforder- lihen Schreibmaterialien foll im Wege der Sub- mission sicher gestellt werden. ; U

Lieferungslustige werden ersuht, ihre diesfälligen, uach Reichswährung abzugebenden Offerten ver- siegelt mit der Aufschrift : „Lieferungs-Offerte auf Schreibmaterialien“ bis zum 19, Oktober cr. luft der unterzeichneten Abtheilung einzu- reichen,

Die Bedingungen und Proben können bis dahin in den Wochentagen von 11 bis 1 Uhr Mittags bei der Geheimen Kanzlei-Direktion des Kriegs-Ministe- riums eingesehen werden.

Berlin, den 29. September 1874.

Militär -Oekonomie - Departement, Abtheilung für das Servis- 2c. Wesen,

Bergisch-Märkische Eisenbahn.

[4570] Submission.

Die Ausführung der Erd- und Maurer- Arbeiten zur Herstellung der Futtermauer gegenüber Corvey nebst den damit in Zusammenhang stehenden Bauwerken des Looses X. auf der Strecke von Sta- tion 424 —+ 61 bis Station 452 + 75 der Scher- fede-Holzmindener Zweigbahn soll in öffentlicher Submission vergeben werden.

Die Offerten sind, mit entsprechender Aufschrift versehen, bis pm 17. Oktober cr., Vormittags 11 Uhx, portofrei und versiegelt hierher einzureichen, wo dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten eröffnet werden.

Die Profile und Zeichnungen sind auf unserem technischen Bureau hierselbst einzusehen; auch sind die Bedingnißhefte daselbst gegen Entrichtung der festgeseßten Gebühren zu entnehmen.

Offerten, welhen der Nahweis über die deponirte Auktion mangelt, oder welchen andere Bedingungen, als die von uns festgeseßten, zu Grunde gelegt find, werden zurückgewiesen.

Cassel, den 1. Oktober 1874.

Königliche Eisenbahn-Kommission,

[4465] Bekanntmachung.

„Für die Königliche Pulverfabrik bei Hanau soll die Erbauung von 8 Meugwerksgebäuden, in Summa veranschlagt zu 13,071 Thlr. 10 Sgr. 8 Pf., entweder im Ganzen oder in 2 Loosen, das eine für 9 Gebäude, das andere für 6 Gebäude, an den Min- destfordernden vergeben werden.

Bedingungen, Pläne, Kostenanshläge liegen wäh- rend der Bureaustunden im Dienstlokale der unter- zeichneten Direktion zur Einsichtnahme auf.

Geeignete Unternehmer wollen ihre Offerten \chriftlich und versiegelt, mit entsprechender Aufschrift versehen, bis spätestens ___ den 15, Oktober cr.,, Morgens 9 Uhr, in dem vorbezeichneten Lokale aufgeben woselbst zur genannten Zeit die Eröffnung in Anwesenheit erschie- nener Submittenten stattfindet.

Hanau, den 29. September 1874.

Direktion der Pulverfabrik.

[4581] Submission.

In Folge höherer Verfügung sollen die Bau-Arbei- ten bezüglih Weiterbau des hiesigen 3. Garde- Ulanen-Kasernements in

General-Entreprise auf Grund von Einzelpreisen ohne Massenberechnung e an einen Unternehmer vergeben werden und ist ein hierauf bezügliher Termin auf reitag, den 23. d. Mts,, Bormittags3 0 Uhr, im Bureau der unterzeichueten Verwaltung Breiteslraße Ne. 29 woselbst auch tägli, mit Ausjchluß der Sonn- und Festtage, Vormittags vou 8—1 Uhr , und außerdem ín dem auf dem Hofe des vorerwähnten Kasernements befindlichen Baubureau Jäger-Allee Nr. 14 Vor- mittags von 9—1Uhr und Nachmittags von 3—6Uhr, die Zeichnungen, Preisverzeichnisse und Bedingungen, welche leßtere von den Submittenten vor Abgabe der Offer- ten eigenhändig unterschrieben werden müssen , einge- sehen werden können, anberaumt worden.

Kopien der ausliegenden Bedingungen 2c. können auf Antrag und gegen Erstattung der Kopialien er- worben werden.

Der General-Unternehmer hat vor Abschluß des Kontrakts eine Kaution in Höhe von '25,000 Thlrn. baar, in Staats- oder ín staatlich garantirten Werth- papieren bei der Kasse der unterzeichneten Behörde zu deponiren.

Die Offerten, welche in Gegenwart ‘der etwa er- schienenen Submittenten zu der oben erwähnten Stunde eröffnet werden, sind versiegelt mit der Auf- schrift Tan auf General-Entreprise be- züglich Weiterbau des 3. Garde-Ulanen-Kaser- E der unterzeilneten Verwaltung einzu- reichen.

Potsdam, den 2. Oktober 1874.

Königliche Garnison-Verwaltung.

Königlich Westfälische Eisenbahn.

Die Herstellung der Erd- und Böschungs- arbeiten des Looses 1 und 2 der IV. Bauabthei- [lung der Strecke Ottbergen-Northeim soll im Wege der Submission verdungen werden. :

ÿ Loos 1 mit 51,882 Kbm. zu bewegender Boden- masse reiht von Station 204,0—207,3.

Loos 2 mit 129,659 Kbm. zu bewegender Boden- masse reicht von Station 219,3—230,7.

Die Massendispositionen, Bedingungen und Sub- missionsformulare liegen in dem Bureau des Unter- zeichneten zur Einsicht aus, leßtere können au gegen Erstattung der Drudckosten von dort bezogen werden.

Die Offerten sind portofrei und vecsiegelt mit ent- sprechender Aufschrift versehen bis zum Submissions-

termine Mittwoch, den 28. Oktober cr., Bormittags 11 Uhr an den Unterzeichneten einuzreichen. Northeim, den 28. September 1874. Der Eisenbahn-Banumeister. [4438] ahn.

[4651]

Königlih Westfälische Eisenbahn.

Die Lieferung von 5200 Kub.-Meter Bruth- steinen für die Ausführung der Unterführungen in Stat. 4, 5 und 10, sowie des Nethe-Viadukts Stat. 15/16 in der Nähe von Amelunxen der Linie Ott- bergen-Northeim foll im Wege der öffentlichen Sub- mission in drei Loosen vergeben werden. Die bezüglichen Bedingungen und Massenverzeich- nisse liegen im hiesigen Abtheilungsbureau zur Ein- iht auf, auch können dieselben gegen Erstattung der festgeseßten Druckosten von dort bezogen werden. Offerten beliebe man franco und versiegelt, die reije in Mark und Pfennigen angegeben, mit ent- prehender Aufschrift

bis zum 30, d. Mts,, Bormittags 11 Uhr, bei dem Unterzeichneten einzureichen, woselbst_die Eröffnung in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- mittenten erfolgen wird. Beverungen a. d. Weser, am 5. Oktober 1874.

Der Abtheilungs-Baumeister. Wes fel.

__ Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \- w. von öffentlichen Papieren.

Bekanntmachung.

Graudenzer Kreis-Obligationen. Von den zum 1. Juli d. J. gekündigten Obliga- tionen des hiesigen Kreises befinden sich noch im

Umlauf: L. Emission. 2. 99

L. Emission. ri 2: 528. 18) 22,61; 759. L E: 81. 82. 83, 84. 103. 122. 205. 5, 9. 20. 8: 21/30/33. x1. Emission.

9. 14. 17. 42. 43. 54. 75. 14. 19, 22. 33. 58. 64. 71. 28. 62. 97. 163. 166.

14. 41. 42. 43. 44.

0. i V. Emisfion. _Litk, A. Nr. 108. 124. 364, 365. 366. 367. 368. 396. 398. 400. Die Verzinsung der Obligationen hat mit dem 1. Juli cr. aufgehört. Die Einlösung der Obligationen erfolgt durch die Herren S. Frenkel in Nordhausen, Max Ticy in Berlin, SFacob Litten in Elbing, dur die Königsberger Vereinsbank in Königs- berg i. Pr., dur den Donuge Bankverein in Danzig und dur die Kreis-Kommunal-Kasse in Graudenz. Graudenz, den 30. September 1874. Die Finauz-Kommission des Kreises Graudeuz.

[4682]

Litk, Litt,

HEocrnck HBOCcKHck F

[4706]

Dur Bes{luß der außerordentlichen Generalver- sammlung vom 29. Juli 1874 ilt das Aktien- Grundkapital der Gesellschaft Rheinisches Walzwerk zu Mülheim am Rhein auf 100,000 Thaler reduzirt worden und ersuhen wir die Gläubiger der Gefell- schaft, in Gemäßheit des Art. 243 H. G. B. si bei uns zu melden. Cto. 87/10.)

Ma a. Rhein, 9. Oktober 1874. Rheinishes Walzwerk zu Mülheim a. Rhein.

[4726]

WESTEND-BERLIN,

Commandit-Gesellschaft auf Actien. Heinrich Quistorp.

Beilage zum Deutschen Neichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Nr. 238. i Berlin, Sonnabend, den 10. Oktober 1874,

Laut Beschluss des Aufsichtsrathes der Gesellschaft sollen von heute ab bis zum 28 cr, unsere

25% Interims-Scheine gegen Rückgabe

und Registrirung ausgegeben werden. Indem wir der Extrahenten, auf deren Namen dio Interims-Commandit-Ántheilsscheine auszufertigen sind, ergebenst

bitten, fügen wir uoch hin ist, bei der Rostoee

Hegelplatz

sehaft, H. Quistorp «& Co, anstat in gleicher Frist angenommen werden. beiden alten Gesellschaften zugehörigen

Nr. 2, Ferner hervor, dass die Actien der WVereins-Bank, Quistoerp «& Co. und der Westend=Gesell=

t weiterer Einzahlungen, zum Course von je 80 Prozent

la er

der betreffenden Depot-Quittungen nach Ausfertigung um baldige Einreichung der Quittungen und Anzeige

zu, dass anch die zweite Einzahlung von 15 %, welche am 28. er. fütlig Vereinsbank zu Rostock, oder bei unserer Gesellschaftskasse,

schon von jetze an gegen Quittung geleistet werden «ann. heben wir unter Bezugnahme auf die Circulaire rom 25. JSumi und 16. Juli cr.

Die

Auslieferung des jeder einzelnen eingelieferteu Actie dieser

Ueberschuss-Reverses wird sofort nach Ausfertigung

auf den Namen des derzeitigen Besitzers aus der Registratur erfolgen.

[4718]

Im Ans{luß an unsere Bekanntmachung vom 98. Februar 1874, mittelst welcher sämmtliche im Umlauf befindlichen Kreis-Obligationen des Krei- ses Lochen gekündigt und als Einlöseftellen die Kreis-Kommunalkasse hierselbst und die Ostpr. lande \haftlihe Darlehnskasse in Königsberg i./Pr. be- d, machen wir hierdurch bekannt, daß ; Oktober 1874 ab die Einlösung Obligationen nur bei der Kreis-Fommunal des Kreises Lochen in Loeteu eifolgt.

Lochen, den 6. Oktober 1874.

zeichnet sin 15,

vom

[4711]

Am 28. September d. J. sind folgende am 1. April 1875 bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse |- einzulösende Obligationen des Meserizer Kreises

Berlin, 8. Oktober 1874.

Westend-Berlin,

Commandit-Gesellachast auf Actien, Heinrieh Quistorp-.

Bekanntmachung.

Der Kreis-Ausshuf, von Wurmb.

Bekanutmachung.

gezogen worden:

L. Emi Litt, A. à 500: Thlr. 1

Nr. 3. Litt, B. à 100 Thlr. 10 Stü

fion.

tüd:

Nr. 47. 109. 157. 158.

266. 285

d: 172. 173. 209. 232.

Litt. C. à 50 Thlr. 30 Stü:

Littk.

Litt.

1646. 1687

1810. 1854. 1887. 1923. 1954. 2016. 2051. 2106. 2149. 2189.

D. Nr.

1756.

1663. 1697. 1759, 1811, 1860. 1888. 1924. 1963. 2024. 2058. 2119. 2150. 2192.

1668. 1714.

1778. 1816.

1874. 1901. 1928. 1977, 2027. 2059. 2124. 2151. 2195

1670

1719. 1799.

1827. 1878. 1905, 1929. 1992. 2035. 20759. 2129. 2167. 2196.

IV. Emission. C. über 100 Thlr. 1 Stück:

ôst: 696 über 25 Thlr. T. Emission, aus der Verloosung vom 23. September 1869: Litt. C. Nr. 285 über 50 Thlr. I. Emisfion, aus der Verloosung vom 8. September 1871: Litt. D. Nr. 1818 über 25 Thlr. IIL. Emission, aus der Verlosung vom 2. Oktober 1872: Litt. D. Nr. 331 über 25 Thlr. I. und Nr. 1784 über 25 Thlr. ITI. Emission, aus der Verloosung vom 24. September 1873: Litt. D. Nr. 353. 454, 466. 467 und 984 à 25 Thlr. I. Emission und Litt. D. Nr. 52 und 71 à 40 Thlr. IV. Emission. Meseritz, den 4. Oktober 1874. Der Köuigliche Landrath.

Nr. 40. Litt, D. über 40 Thlr. 6 Stück: Nr. 4. 10. 16. 53. 54. 65. Aus dex Verloosung vom 25. September 1868 find noch nit eingel

1643. 1673. 1732. 1806, 1829,

1881

1911. 1936.

1994.

2038.

2079.

21359.

2173.

Nr. 36. 48. 75. 81. 100. 107. 129. 130. 141. 143. 158. 179. 184. 214. 215. 253. 254. 309. 313. 345. 360. 370. 416. 440. 486. 499. 507. 544. 553. 569. Litt, D. à 25 Thlr. 96 Stück: Nr. 1612. 1630. 1631. 1634. 1636. 1645. 1679. 1753. 1809. 1848. 1886. 1917. 1950. 2003. 2045. 2104. 2144. 2189.

1644

1678. 1749. 1807. 1839. 1882. 1915. 1937. 2002. 2039. 2086. 2140. 2181.

fasse

j [4636]

i Wir empfehlen, : i als vorzüglihe Comptoir- und

Bureau-Feder

bewährte Nr. 33, feine Spike, Nr. 34, mittel Spîige,

illigen Preisen zu beziehen sind, Wiederholt erlauben wir uns darguf auf-

merfsam zu mah dem Firmastempe und daß Blaneker

JFndustrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel. ;

Heinze & Blauckerhs

| welche durch die hiesigen und auswärtigen Pa- Ee und Schreibmaterialien - Handlungen zu

en, daß unsere Fabrikate mit l der Fahrik versehen find außer der Fabrik von Welintze «© tz. feine weitere Stahlschreib- feder-Fabrik in Deutschland vorhanden ist.

Heintze & Blanckertz. Berliu.

& Stations-Uhren Läutewerke,

SOWIÍG

Hof-, Fabrik-

und Thurmubren

—) bester Construction und solidester Arbéit émpfehlen

Gebrüder Meister,

Gross-Uhren-Fabrik,

Berlin, S., fPebastianstrasse No. ‘76.

[4424]

: E A Bazar de voyage.

J, Demuth, Berlin, C, Schlossfreiheit No. 1,

Ecke der Schlossbrücke.

Fabrifk- und größtes Lager von Reiseeffekten F und feinen Lederwaaren- als: Reisekoffer für Herren und Damen, Reisenecessaires in Koffer- und Taschenform, Frühstückékörbe und Bestes, Feldflaschen, Damentaschen, Portemonnaies, Cigarrentashen, Schreibmappen 2c. in solide- fter Arbeit zu festen, auf jedem einzelnen Stücke mit lesbaren Zahlen vermerkten Prei- sen. Reparaturen s{nell und billig. Aufträge von außerhalb werden mit Wendung der Post

effektuirt. I. Demuth, Sattlermeister.

[4211] : J, Berg,

Cigarren - Fabrikant, Berlin, BeuthstrasseC No. 1,

Eoke der EKommandantenstr.

hlr. | Probekiften nach außerhalb franco.

Billard- Fabrik von Æ®Æ# Neuhusens [4637] Berlin, Beuthstraße 3, Breslan, Dresden

empfiehlt den HerrenRauchern

zum gefälligen Versuch fol-

gende vorzügliche Cigarren:

La Patria (Halb- Havanna) 20 Thlr,

Serrano, Havanna mit Cuba, 25 Thlr.,

Orden, Gumatra-Havanna,

30 T

26 und Posen. Größte Auswahl von Billards aller Arten, sowie ftets gut assortirtes Lager sämmtliher Billard Utensilien.

[4731]

Wir empfehlen unsere Nouveautés in Shmudck- sachen aller Art. - Preiscourante auf Verlangen

franco. Behre & Maas,

Hartgummi-Waaren-Fabrik, Berlin, Admiralstraße* 8.

[4386]

Anlagen

zur geruchloseu Entfernung

der Exkremente

und deren Verwerthung als Brenustoff oder Dünger uad Dr. Petri'’shem System empfiehlt für Au briken, Kasernen, Schul- und Privathäuser die Ma» \{inenbau-Anstalt von C. L. P. Fleck, Berlin Æ., Chausseestraße 32.

Verschiedene Bekanutmachungen-

[4717] Bekanntmachung.

Der an die hiesige Universität berufene Herr Professor Dr. Paul Gordau wird im Winter- femester 1874/75 dahier „Funktionentheorie“ lesen und „mathematishe Uebungen“ abhalten, was hiermit bekannt gemacht wird.

Erlangen, den 8. Oktober 1874.

Königliches Universitäts-Protektorat, : Dr. Bechmaun.

[4246] Norbereitungs-Anstalt für

das 1jährig Freiwilligen-, Fähurich- und Primaner-Exameu

von Löwe, Major a. D. in Halle a. S. Schuelle und sichere Vorbereitung durch tüchtige Lehrkräfte. Pensionat mit der Anstalt: ver- bunden, Näheres der Prospect.

Stettin-Copenhagen. A. 1. Postdampfer „„Titania*, Capt. G. Ziemke, M, 409]- Abfahrt von: Stettin jeden Sonnabend 1 Uhr Nahm., Copenhagen jeden Mittwoch 3 Uhr Nahm. Dauer der Ueberfahrt 14 bis 15 Stunden. Hin- uud Retourbillets (4 Wochen gültig). Zwischen Berlin und Copenhagen verkauft in Berlin die Billet-Kasse der Berlin-Stettiner Eisenbahn mit 208 Bann IL Klasse Dampfer I. Kajüte, « Thlr. 8# Bahn 11. Klasse, Dampfer II. Kajüte Rud. Clhrist. Gribel in Stettin,

Hier folgt die Besondere Beilag(-

Prämiirt in Wien 1873, Moskau, Caffel, Wittenberg

O E E E E H E T A EEED Central - Handels - Register für das Deutsche Reich.

ir i E LA D anr

Handels - Register.

Bentheim. Sm hiesigen Handelsregister ist auf Folium 33 zur Firma: i B. Rost zu S(uttorf

heute in Col. 3 eingetragen: :

Der Kaufmann Floris Michael Rost ist aus- etreten; der Kaufmann Heinr. Christian Rost at Activa und Passiva übernommen, führt das Ge- {chäft auf eigenen Namen unter der Firma B, Rost

weiter. Bentheim, den 8. Oktober 1874. Königliches Amtsgericht. M. Ha de.

Berlin. Jn unis Firmenregister find heut fol- ende Firmen eingetragen worden :

: e E C. A. Men! zu Trebbin, Juhaber: Kaufmann Carl August Mehnert. j

Nr. A e arte e erat Inhaber: Kaufmann Johann Gottfried Lrebus.

e. 158. I, Rackwiß zu Cöpenick, Junhaber: Kaufmann Carl Robert Julius Rackwiß.

Nr. 159: C. Rahn's Nachfolger, O. Thomas zu Königs - Wusterhausen, Inhaber: Destillateur Julius Oskar Thomas. /

O (ark Bw ne Mittenwalde, In-

ber: Kaufmann Carl Buchwald. pet E Inhaber: Kauf-

Nr. A M. Ora zu Teupihßz, n ael Brasch. R 162. W. Marwiß zu Teupiß, Inhaber: Kaufmann Wilhelm Marwiß. » Nr. 1 a, R zu Teupit, Inhaber ilhelm ormann. t A Marioih zu Kleine Mühle bei Teupitz, Inhaber : Mühlenbesitzer Albert Marwiß. Nr. 165. C. F+ F. Schröder zu Mittelmühle , Inhaber: Mühlenbesitzer Ferdinand

Fr. Iacobi zu Halbe, Inhaber : . 167. A, e Kaufmann August Fritsche. i Nr. 168. F. A. Zimmermann zu Mittenwalde, 9E 169. C. Speckmannu zu Mittenwalde, In- orer! Kaufmann Paul Speckmann. 4s ei Mittenwalde, Inhaber: Wittwe Louise Pciebè, geb. Petlin ber Kaufman ilipp Rhein. vate E A. È pat zu Mittenwalde, JInha- Nr. 173. G. Levy zu Mittenwalde, Inhaber: Kaufmann Gabriel Levy. ber: Kaufmann Julius Schöne. vort. Mga E wi Kröpsch zu Mittenwalde, Jn- Nr. 176. Otto Meinecke zu Moßen, Inhaber : Ziegeleibefißer Carl Dito Mcnentz „u Hohe Mühle und Staak Mühle, Inhaber: ühlenbesißer Franz Kampffmeyer. lenbesißer Carl Jüngel. : o. F. Sucsdorf zu Mittenwalde, Jnha- Nr. 180. A. Philippsboru zu Mittenwalde, Jnhaber: Schnittwaarenhändler Abraham Philipps- Kaufmann Emanuel Friedrich Göße. N 182. F. Werk zu Zossen, íInhaber: Kauf- Nr. L F: Se ert. man F Mi zu Sperenberg bei Zossen, Snhaber: Kaufinann Joseph Richter. Nr. 185. Franz Arudt a Inhaber : Kaufmaun Carl Renner. Nr. 187. H. Wilcke zu Zossen, Subaber: Apo- Kaufmann Adolf Schulte. R 189. C. Priewe zu Zossen, Inhaber: Kauf- n gt Ziegeleibefißer orf. Nr. 191. Paul dau Kamps zu Teurow, JIn-

Nr. 166. S(lossermeister Friedrich Jacobi. Ben 16 fe itshe zu Teupiß, Jnhaber: &Ænhaber : - Kaufmann Ferdinand August Zimmer- r. 170. Wittwe Louise Priebe zu Torno Nr. 171. Philipp Rhein zu Mittenwalde, In- ber Kaufmann August Schwarz. Nr. 174. Iulius Schöne zu Mittenwalde, Jn- haber: Kaufmann Carl Wilhelm Kröpsch. Nr. 177. Franz Katpfneuee Nr. 178. Carl Iüngel ziu Telz, Snhaber: Müh- ber: Kaufmann Ferdinand Succksdorf. born. G Nr. 181. E, F. Göthe zu Zossen, Snhaber : iedrich Werk, man A Gei zu Zossen, Inhaber: Kauf- Nr. 184. I. Richter x Aendit zu Clausdorf, Inhaber: iegeleibefißer Franz Arnd. 9 Nr. 6 Carl Reuner zu Zossen, theker H. Wille. V Ss. Adolf Schule zu Zossen, Inhaber: ann Carl Priewe. R 190. L Richter zu Zehrendorf bei Zossen, Ludwig Richter zu Zehren- aber: Kaufmann Paul Kampfsmeyer. j / Nr. 1g Carl Iulius Krause zu Kösnigs-

r r G E JInhaber: Ziegeleibesißer Carl Julius e. u ie f G. hg N A zu Biiltenwae Ine

aber: Kaufmann Adolp ertens, j Nr. Pi L. Nobiling zu Zossen, Inhaber: ouis Nobiling. P Nr. 195. R. F. Lessing zu Töpchin bei Zofsen, Snhaber: Ziegeleibesißer Rudolph Ferdinand Lessing. Berlin, den 2. September 1874. y Königliches Kreisgericht. L. (Civil-) Abtheilung.

Berlin. Sn unser Gesellschaftsregister sind heute als Gesellschafter der seit dem 1. April 1874 zu Neu-Briß unter der Firma „Möbel - Tishhlerei Gebrüder Hesse & Co.“ bestehenden offenen Han- delsgesellschast i: A,

1) der Tischlermeister Friedrich Wilhelm August

effse,

2) Des lermeister Eduard Hugo Otto Hesse,

3) der Tischlermeister Emil Emanuel Etckert, Jahnstraße Nr. 16 wohns

de zu Neu-Briß, 3. September 1874

aft, eingetragen Berlin, ber 1874, i Königliches Kreisgericht. T. (Civil-) Abtheilung.

190,

_— Nr. Berlin, Sn unser Genossenschaftsregister ist heute zufolge Verfügung vom heutigen Tage bei der unter Nr. 3 eingetragenen Genossenschaft „Rixdorfer Vorshnß-Berein, ciugetragene Genofsenschaft“, Folgendes eingetragen :

Jn der Generalversammlung vom 10. Juli 1874 sind als Vorstandsmitglieder für die Jahre 1874, 1875 und 1876 neu- resp. wiedergewählt:

1) gex Kaufmann Herrmann Sander als Vor-

eher,

2) der Rentier Daniel Barta als Rendant,

3) E Kaufmann Albert Nißschke als Con-

roleur,

4) der Schneidermeister Carl Körner als Stell-

vertreter, i

5) der Fabrikant Carl Krebs als Stellvertreter.

Ferner ist in Abänderung der $8. 40 und 84 der Statuten beschlossen, daß die Bekanntmachungen des Vereins statt wie bisher dur die Volks- und Staatsbürger-Zeitung, nur durch „den gemeinnüßigen Anzeiger für den Amtsbezirk Rixdorf-Briß“ ferner- bin erfolgen sollen und daß L8 6, 9, 12, 14, 15 und 82 des Statuts die Zeich- nungen des Vorstandes für den Verein von redt- liher Wirkung sein sollen, wenn dieselben auch nur von 2 Mitgliedern des Vorstandes gezeichnet sind.

Berlin, den 1. Oftober 1874.

Königliches Kreisgericht. T. (Civil-) Abtheilung.

Berlin. Handel3register des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 9. Dktober 1874 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister, woselbft unter Nr. 4966 die hiesige Handelsgejellshaft in Firma: Bounwitt & Zacharias vermerkt steht, ist eingetragen : Vom Prozeßrichter ist dem Gesellschafter Kauf- mann Adolph Zacharias zu Berlin im Wege des ordentlichen Arrestes jede fernere Disposition

die sernere Zeichnung der Firma untersagt.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Groh & Redmann am 1. Oktober 1874 begründeten Handelsgesellschaft E(jeßiges Geschäftslokal: Kommandantenstraße 45) find die Kausleute: 1) Johannes Bernhard Nathanael Groh, 2) Gustav Adolf Redmann, Beide zu Berlin. A Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5092 eingetragen worden.

Fn unser Gesellschaftsregister, woselbft unter Nr. 4623 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: M. Schaczert & Shulh vermerkt steht, ist eingetragen: A j Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- funft aufglöst. Der Kaufmann Otto Waldemar Schulß zu Berkin seht das Handelsgeschäft unter der Firma Waldemar Schulb fort. Ver- gleiche Nr. 8334 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 8334 die Firma: Waldemar Schulß und als deren Inhaber - der Kaufmann Waldemar Schulß hier eingetragen worden,

Fn unser Firmenregister is Nr. 8335 die Firma: Philipp Mühsam n und als deren Inhaber der Kaufmanùú Philipp Mühsam hier _ | (jeßiges Geschäftslokal Oranienburgerstraße 73) eingetragen worden.

Jn unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 320 die hiesige Dg in Firma: . Neumann vermerkt steht, ist eingetragen: Zu Schwerin im Großherzogthum Mecklenburg- Schwerin ist eine Zweigniederlassung errichtet.

Der Kaufmann Paul Tormann zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma: Paul Tormanu ; (Firmenregister Nr. 8017) bestehendes Handelsgeschäft dem Eugen Dieckhoff zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 2911 eingetragen worden. Berliu, den 9. Oktober 1874. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

Beuthen O./S. Befanntmachung,. Jn unser Firmenkegister ist eingetragen worden: I, unter Nr. 1259 die Firma: Leopold Grofß- mann und als deren Inhaber der Kaufmann Leopold Großmann zu Beuthen De II. kei Nr. 1168 der Firma: Salo Landan die Handel niederlassung ift von Zabrze nach Friedenshütte verlegt worden. Beuthen O./S., den 1. Oktober 1874, Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Beuthen 0./S. Bekanntmachung.

Auf Grund des Gesellschaftsvertrages vou 16. August 1874 ist am 3. Oktober 1874 unter Nr. 17 unseres Genossenicattaregelers unter der Firma :

Vorschußverein zu Zabrze (eingetragene Genossenschaft) ; eine Genossenschaft mit dem Siße daselbst eingetra- gen worden. 5 / j Gegenstand des auf eine bestimmte Zeitdguer nicht beshränkten Unternehmens ist: der Betrieb eines Bankgeshäfts behufs gegen- eiger Beschaffung der in Gewerbe und irthschaft nöthigen Geldmittel auf gemein- schaftlichen Kredit, Die zee San es find: 1) der Kaufmann Max Boehm zu Zaborze,

Otto

2) der E Arthur Fiedler-zu Zabrze, 3) der Apotheker Otto Hoffmann zu abrze,

Ri 25 R B E K o. i l: E: R

in Abänderung der |

über das Vermögen der Handelsgesellschaft, sowie"

t Di E

4) en Vekturant Jacob Loewenstamm zu Za- orze. D Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen im Zabrzer Anzeiger unter der Firma der Genofsen- schaft und Namensunterschrift von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern. Das Verzeichniß der Genossenschafter kann in den Amtsstunden jederzeit in unserem Bureau A. I. ein- gesehen werden. Beuthen O./S., den 3. Oktober 1874. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Beuthen O./S. Befanntmahung. Sn unser Firmenregister ist : 1) unter laufeuder Nr. 1260 die Firma: Gustav Ionas und als deren Jnhaber der Kaufmann Gustav Jonas aus Kattowiß, 2) unter laufender Nr. 1261 die Firma: Carl Schwerin und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Schwerin zu Kattowiß heute eingetragen worden. Beuthen O/S. den 5, Oktober 1874. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Brandenburg. Befanutmachung. E Ges/ellschaftéregister ist Heute bei r

(ŒGraudenburger Berein für Holzindustrie, vormals Aug. Knoenagel) folgender Vermerk eingetragen worden:

Laut Beschlusses der Generalversammlung vom 22. Juni 1874 genügt für Bekanntmachungen der Gesellschaft die einmalige Jnsertion in nur fünf der in $. 13 des Gesellschafts-Statuts genannten aht Blätter; der Aufsichtsrath besteht niht mehr aus 7 bis 11 Mitgliedern (8. 22 des Statuts), sondern aus 5 bis 7.

Brandenburg, den 7. Oktober 1874. Königliches Kreisgeriht. Abtheilung L

Breslau. Sn der Bekanntmachung des König- lichen Stadtgerichts zu Breslau vom 2. Oktober d. F. in Nr. 235 d. Bl., betreffend den Uebergang des Geschäfts der Firma Carl Dülfer auf den Buch- händler Friß Willkommen muß der Name nicht Willkommen, sondern Willkomm heißen.

Breslau. Bekanntmachung. Fn unser Firmenregister ist Nr. 3770 die Firma: B. Neumaun j. und als deren Inhaber der Kaufmann Venjamin Neumann hier, heute eingetragen worden, Breslau, den 7. Oktober 1874. Königliches Stadtgericht. Abtheilung T.

Breslau. Sefanutmahung. Jn unser Gesellschaftsregister ist Nr. 1163 die von 1) dem Kaufmann Simon Sittner, 2) dem Kaufmann Wilhelm Lichtheim, Beide zu Breslau, am 1. Oktober 1874 hier unter der Firma: Sittner & Lichtheim exriGine offene Handelsgesellshaft heut eingetragen worden. Breslau, den 7. Oktober 1874. Königliches Stadtgericht. Abtheilung L;

Breslau. Bekanntmachung. E In unser Firmenregister ift Nx. 3771 die Firma W. Hoyer Í und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm D hier, heute eingetragen worden. reslau, den 7. Oktober 1874. Königliches Stadtgericht. Abtheilung É

Breslau. Bekanntmachung. E

In unser Firmenregister ist Nr. 3769 die Firma:

A. Wartenberger

und als deren Inhaberin die verehelichte Kaufmann Anna Wartenberger, geborene Nosenstein, hier, heute eingetragen worden.

Breslan, den 7. Oktober 1874. :

Königliches Stadtgericht, Abtheilung I,

Breslan. Bekanntmachung. : Sn unser Firmenregister ist a. bei Nr. 825, die ena Robert Kalinke betreffend, Folgendes : as Geschäft ist durch Kauf auf den Seifenfahri- fanten Rudolph Balhorn zu Breslau übergegangen und die Geschäftsfirma in Robert Kalinkes Nachfg. R. Balhoru verändert und b. unter Nr. 3772 die Firma Robert Kalinkes Nahhfg. R. Balhorn, und als deren Inhaber der Seifenfabri- kant Rudolph Balhorn hier, heute eingetragen worden. Breslau, den 7. Oktober 1874. Königliches Stadtgericht. Abtheilung L.

Breslau. Sefanutmahung, B Fn unser Firmenregister ift Nr. 3768 die Firma: Wilhelm Warteuberger i und als deren - Inhaber der Kaufmann Wilhelm Wartenberger hier, heute cingetragen worden. Breslau, den 7. Oktober 1874. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I

Crefeld, Bei Nr. 928 des bei dem hiesigen König- lichen Handelsgerichte geführten Handels- Ee ell- schafts-) Registers, betreffend ‘die offene andelsgesell- saft sub Firma Winkes & Wichterich mit dem Sitze in St. Toenis wurde auf vorschriftsmäßige Anmeldung am heutigen Tage eingetragen, daß diese Gesellschaft vereinbarungsgemäß unterm 1. Dftober 1874 aufgelöst wordey, deren iquidation inzwischen beendigt und die Firma der Gesellschaft gänzlich er-

loschen ist. Crefeld, den 8. Oktober 1874. Dex Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff.

Crefeld. Auf E A ige Anmeldung des St. Toenis wohnenden Kaufmannes Facob

Handelsgeschäft die Firma I, Wichterih angenom- men habe, wurde diese Firma am heutigen Tage sub Nr. 2226 in das Handels- (Firmen-) Register des hiesigen Königlichen Handel8sgerichtes eingetragen. Crefeld, den 8. Oktober 1874. Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff.

Dortmund. Handelsregister

des Königlichen Kreisgerichts zu Dortmund. In unser Firmenregifter is unter Nr. 573 die Firma Iulius Schocke zu Dortmund und als deren Snhaber der Kaufmann Julius Schocke zu Dort- mund am 3. Oktober 1874 eingetragen.

Dortmund. Handelsregifter des Königlichen Kreisgerichts zu Dortmund. Der Kaufmann Friedrich Wilhelm Schneider zu Dortmund hat für seine Ehe mit Anna Jo- jephine Selma Cathinka Lehmacher eine völlige Gütertrennung, wie solche durch das jeßt “in der Rheinprovinz geltende bürgerlihe Geseßbuch und namentlich die Art 1536 1539 incl. des Code

4 Naypol. vorgesehen ift, eingeführt durch Vertrag vom

12. Juni 1872.

Eiagetragen am 29. September 1874 sub Nr. 6 unseres Registers betr, Ausschließung oder Aufhe- bung der ehelihen Gütergemeinschaft.

Dortmund. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Dortmund, Unter Nr. 268 des Gesellschaftêregifters ist die am 15. September 1874 errichtete offene Handels- gesellschaft „Cronenberg & Co.“ zu Dortmund am 29. September 1874 eingetragen und sind als Gesellschafter vermerkt : : 1) der Fn Emil Cronenberg zu Dort- mund, ; 2) dox Fapsmanp Joseph Schlichtherle zu Dort-

nd,

Dortmund. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Dortmund, Bei Nr. 171 unseres Gesellschaftsregisters, woselbst die Firma Gust, & Iul. Davids zu Dortmund eingetragen steht, ist am 29. September 1874 Fol- gens pen Ba Kal

eber das Vermögen der Handelsgesellshaft Gu & Inkl. Davids zu Dortmund ist durch ra vom 22. September 1874 der Konkurs eröffnet.

Delitzseh. Jn unserem Firmenregister wurde heute eingetragen : Nr. 194, Bezeichnung des Firma-Inhabers: Seilermeister und Kaufmann Robert Schlurick __aus Zörbig. Ort der NAEp Rade örbig. Bezeichnung der Firma: Robert Schlurick. Delitzsch, den 5. Oktober 1874. önigliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Elhimg;. _ Bekauntmachung.

Zufolge Verfügung vom 1. Oktober 1874 ist an demselben Tage in das diesseitige (Handels-) Re- gister zur Eintragung der Ausschließung der ehelichen Gütergemeinschaft unter Nr. 135 eingetragen, daß der Kaufmann Iohann August Witting zu Elbing für seine Ehe mit der Wittwe Rosalie de lene Brauer, geborenen Kirsh, aus Elbing durhch Vertrag vom 24. September 1874 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. hat.

Elbing, den 1. Oktober 1874.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Elze, __Bekanutma@hung. In das hiesige Handelsregister ist auf Vol. 103 zur Firma : _ Zuckerfabrik Nordsiemmen heute eingetragen: Oekonom Aue zu Achtum g: aus dem Direk- torium ausgeschieden, statt seiner ist der Hof- besißer * Heinrih Alves in Schulenburg ein- getreten. Elze, den 7, Oktober 1874. / Königliches Amtsgericht.

Erfart. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in unserem Prokurenregister Vol. L die darin unter Nr. 52 eingetragene, für die Firma: Iohaunes Bode zu Erfurt dem Kaufmann August Bode hierselbst ertheilt ger wesene Prokura gel ö\cht, dagegen unter Nr. 93 darin neu eingetragen, worden : Bezeichnung des Prinzipals : las- Écfa orzelanhändler Johannes Bode zu Erfurt, L Bezeichnung der Firma, welche der Prokurist zu zeichnen bestellt ift: Iohaunes Bode, Orte der Niederlassungen: Erfurt, Dn auf das Ficmen- oder Gesellshaft8a register:

Nr. 364 des Einzelfirmenregifters,

Bezeichnung des Prokuristen:

Kaufmann Carl Bode in Erfurt.

Erfurt, den 2. Oktober 1874.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Erfart. In unser Handelsgesellshaftéregister YŸol. I. Pag. 220 ist, die dajelbst unter Nr. 165 auf- geführte Firmä:

ahrig und Klipsh zu Erfurt anger Gesel M E Dur mit . nikéei ie Gesellscha urch gegenseiti eberein- kommen mit dem 1. Oktober 1874 aufgels

Wichterich, daß er für das von ihm daselbst errichtete ]

Liquidator ist der Apotheker Ottokar lip\ch zu Erfurt, :