1874 / 240 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

statt: Herstellung von Spiegeln vermittelst einer Legirung von Gold j erst tôdilich endéndes Siechthum. Das P D erachiet_es | „Die Ausdehnung und Erweiterung der Hopfenkultur hat im Elsa DZ c i C d é und Platin. Kleine Nachrichten: Kongreß der deutschen Architekten | für Pflicht, das Publikum wiederholt an die Gefahren, welche der | einen hohen Grad erreicht. Im Departement Niederrhein belief t und nee S viert Be E Ds zu E i ens und Audermerdge Mevrans ne Ge E Fabs Gift- Se Le 1866 s a gg cuosee iw Werthe van dige Z : e Ÿ K Z L meiner Xylographenkongreß. Petroleum-Flambeaux für Feuerwehren. | farben gefärbt ind, fUr Leven Un esundheit mit sih führen, zu r., im Departement Oberrhein auf 98, ilogr. im Werthe von : 9 Erklärung zur Beilage: Fragmente von Ofenfüßen aus dem | erinnern; Fabrikanten und Händler aber bezügli des Anfertigens 270,000 Fr. Die Hauptorte des eljässishen Hopfenbaues find Hagenau, J D {ih di R chs-A z d Kôn l i 18-A Jahre 1620. T gy e a e rie die Bestimmungen der ger 0G 2D, rep h few p mus M „lwelex : um cli enl cl N cl Cl un l l j [cu l cn dad E Nl CIger. Die in Stuttgart bei Schönlein erscheinende „All- . 924 bi es Strafgeseßbuches hinzuweisen.“ afte 1m Zayre 1099 erl S, on 93,700 und / » 9/0 Z

emeine Familienzeitung“ hat in ihrem neuen Jahrgang ein Jn den ersten Tagen des November wird eine Generalver- und gegenwärtig über 1 Million Hopfenstöcke in der Stadtmarkung. S e Berlin a en 13. :

Monstreformat angenommen ; fie ist illustrirt und widmet si wesent- | sammlung der Betheiligten des Berliner Pfandbrief-Jnfsti- Die Hopfendurschnittspreise, welhe in dieser Stadt von 1840 an A Dein Q, he E —— S

li Unterhaltungslekture. tuts einb werden. 8 Magistrats- ifsari i für 50 Kilo gezahlt wurden, sind folgende: 1840: 90 Fr., 1841: 100 p ih der Unterhaltungslekture uts einberufen werden. Als Magistrats-Kommissarius wird der 1842; 150, 1843: 100, 1844: 189, 1845: 125, 1846: 60. 1847 : 25 f

_— Hie Nr. 153 (September) des Notizblattes des Vereins | Kämmerer Runge fungiren, der beauftragt ist, sih gegen jede Veränderung | 1248: 35," 1849: 90, 1850: 60 G es S «ü f T T K T F : : : 1851: 270, 1852 : 100, 1853: 150 Î i ; | M M fürErdkundeund verwandteWissenshaftenzuDarmstadt der Statuten und der Organisation“ auszusprechen, welche das Be- ed: 4100, 1855: 80, 1856: 120, 1857: 140, 1858: 60. 1859: 80: Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß: É 1) éL nze Zer Inserate nehmen an: die autorisirte Annoncen-Expedition und des mittelrheinishen geologischen Vereins hat fol- stehen des Instituts und die Sicherheit der Pfandbriefe gefährdet. | 1880: 490. 1861: 125, 1862: 125, 1863: 115, 1864: 185, 1865; Staais Anze der, M E A BatetEH us das + von Rudolf Mosse in Berlin, Breslau, Chemniß,

¿0A j , | Dagegen aber, daß den achten Vorschlä emäß der Beitritt ÿ L genden Inhalt: Flächengehalt, Zahl der Gemeinden, bewohnten Ge geg ß gemachten Vorschlägen gemäß der Beitritt der 160, 1866: 180, 1867: 100, 1868: 55, 1869: 150, 1870: 40, 1871: P Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. | 6. IndustrielleEtablifsements, Fabriken u. Großhandel. Ganbuea, Les, München, Nienterg, eta, Straf 1 1 [ a

bude, Haushaltungen und Einwohner der Kreise des Großberzog- | Eigenthümer durch Abkürzung von Fristen für die Zeit der Benußung | 530) 1872: 150, 1873: 140 Fr. - Preußishen Staats-Anzeigers: 2. Gubjastalionen, Aufüehate, Vocabmgen | 7. Rieracis@e Anden i G, Stuttgart, Wien, Zürich nnd deren Agent ; g . Litera nzeigen. urg i. G., gart, Wien, Zürich nnd deren Agenten,

j dl der veränderten Kreiseintheil v der Grundstückte (jeßt zehn und fünf Jahre, künftig fünf und drei | f Z , i 4

Es De n iaimemenstellnng qud E rur iee E Zahre) erheblich erleichtert wird, scheinen Bedenken niht mehr vor- Nah einer Meldung aus Konstantinopel steht die Cotirung Berlin, 8. W. Wilhelm-Straße Nr. 32, 3. Verkäufe, Vervahtungen, Submisfionen. 1c. 8. Familien-Nachrichten. sowie alle übrigeu grö Auuso Bureaus

Städte Darmstadt, Öffenbach, Gießen, Alsfeld, Lauterbach und Mainz zuliegen. der T ürkenloose an der Pariser Börse in Aussicht. Die Ver- M i 4. Verloosung, Qmortisation, Zin3zaÿ!ung U. st. w. | 9. Central-Handels-Kegister (einschl. Konkurse). geu größeren ncen-Bureaus.

für das Jahr 1873. Monatl. Dur(schnittspreise der Fruchtmärkte An der Berliner Getreidebörse war gestern die Nachricht ver- Dana bro tg L 19. ce e und in S A Krieges E N 00 a A

im Juli und August 1874. Sterbefälle und Todesursachen im | breitet, daß eine große französische Getreide- und Mehl- geführt. erbrochen, werden gegenwärtig in Paris dur Baron Hirsch 9

August 1874. 7 Meteorolovtlide Dcdabiunges im August 1874. | firma, adelf Sotöman in Don hei Lille, ihre Zahlungen | F Verkehrs-Anstalten. Vacanzen - Liste. 1) E Fo DEion, 2) Saur er, 3) 160 Thlr. Gehalt, 20 Thlr. Wohnungs-

S V Uta ‘vie Woche eine Statue des Ornitho- S A n G Me i Saa Der Leuchtthurm zu Memel hat statt des bisherigen Kuratorium des Deutschen Rei hchs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers. Creiben and Rechnen, 9) Kaiserl. Dber-Poft-Direktion U raukfurt e ddes 4 porte rw

logen Wilson, der dort geboren wurde, enthüllt. Operationen, wie dur den Ruf großen Reichthums aus. As E E O Anstrich mit rothen und weißen In Ausführung des Erlasses des Königlichen Kriegs - Ministeriums vom 16. September 1) Züllicham, Postamt, 2) Poftfußbote, 3) 180 Thlr. Löhnung, 4) auf Kündigung, 5) 50 Thlr., G E ; _— Die „Zeitschrift für Gewerbe, Handel und Volks- Feldern Di E E S ide n Stute Bodum-Dorlmunt» 1874 veranlasse ih die Redaktion folgende Maßnahmen zu treffen: event durch Abzüge, 6) nein, 7) Lesen, Schreiben und Rechnen, 8) Kaiserl. Ober-Poit-Direktion

Land- und Forsfiwirthschaft. wirth\chGaft, ie yoliz e ahme der Strecke Bochum-Dortmun 1) Die- Vacanzen - Listen über die bei Staats- und Kommunalbehörden der Provinzen in Frankfurt a./Oder, 9) die Stelle wird nur kontraktlich vergeben.

: s Orgau des Oberschlesishen berg- und ini i j : f s Aus der Pfalz, 8. Oktober. (Rh. C.) Die Weinlese am | hüttenmännischen Vereins", redigirt von Dr. Adolf 7 ranß zu A is Rheinischen Mena mird guts, R er. Brandenburg und Pommern dur Militär-Anwärter zu besezenden Stellen werden in dem Oeffent- Provinz Pommern. j 1 ) Kirchendiener und Balgentreter, 3) 48 Thlr. Gehalt und ca.

oberen Gebirge hat zum Theil in dieser Woche begonnen, zum Theil | Beuthen O.-S,, enthält in Nr. 40 vom 10. Oktober d. J.: Amtliches. L Aufsichtsrath d R wei Ei lihen Anzeiger an jedem Dienstag nah dem mitgetheilten Formular abgedruckt. 1) BeIgard, Gemeinde-Kirchenrath, : beginnt fie, wie an unteren Gebirge, u Anfang der nid le lseule | erfabrumen uud die Else Vereins für Sozialpolitik. Freihandels- | gm 9, Der Aufsigtarats des Be a E ed eapeim-Nenekrag und Ven N Der Bestimmung des Kriegs - Ministerlums gemäß ist die Absendung der Vacanzen- 15 Thir. Emolumente jährli, H auf Lébentzeit, 2) keine Kaution, 6) nein 7) BagentreieT n Mei ree r arer bi E einge f ne n pue éfahrimten A G Hs fas T e D rann Las e E in E A O isen Liste an O Militärbehörden der Provinzen Brandenburg und Pommern sofort nah Erscheinen mick L Kir Ueheati B n N erri g von Botendiensten, 8) bis zum 1. Dezember dem Ge- A L R 1a a VE 4 i Leyós ff as | zu bauen, auch die Verbindungsbahn zwischen der Braunschweigischen u bewirken. Et St ; ; ¿ pobi gethan ätte Vom Dres des Mose 18e fd „biE, I nue | dation B Sn; Handelefammee, Zuhretbariót dee | Pyerpoo1, 12, Otter (W. T. B) Der fällige Dampfer 1? V0V L Bereits set mehreren Jahren haben Könglide Behörden, Mgisrs, {o wie fändile | "H 0, ibi, O auf 1 Jahr, 9) feine Kaution, 6) nein, 7) guie Handschrift, 8) Amis: 40 Liter verkauft wurde; doch war man nicht überall gewillt, mit | Vereinigten Königs- und Laurahütte. Zum Böhmischen | yon der afrikanischen Westküste ,Ambriz“ ist hier eingetroffen. E ‘die außerhalb des Kreises der L O E Meg a Vor eee G E ate usammenstellung

l ,

diesem Preis sich zu begnügen; rother wurde dort je nach Qualität | Kohlenverkeh. Aus Prag. Oesterreißs Bessemer i 9 4 : j ; 3 zu 74 bis 11 Fl. verkauft, man glaubt aber, er werde in den besseren | Hütten. Vergleichende Statistik der Eisenmaterialpreise. Wasser- Königliche Schauspiele. Bürgermeister; Beigeordnete, Bau- und Forstbeamte, Lehrer 2c.), im Reichs- und Staats - Anzeiger der im Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger zur Beseßung angezeigten

Sorten (Gräfenhanser) noch bis 14 Fl. hinaufgehen. straßen-Anlagen und Schiffahrts-Verbesserung. Aus Belgien. Mittwoch, den 14. Oktober. Opernhaus. (196. Vo j [lu veröffentlicht. gegenwärtig vakauten Stellen. Die Trüffelkultur nimmt im Süden Frankreichs eine Kohlenproduftion Frankreihs. Aus Frankrei. Aus Groß- | Der A L Komische Oper n 3 “Rel Mut Úm denselben eine möglihste Verbreitung zu sihern, find alle 14 Tage Zusammenftellun- Z j immer größere Ausdehnung an. Viele Grundeigenthümer haben auf britannien. Zur Eisen-Industrie). Literatur (Annalen des Deutschea | on Donizetti. Adine: Fr. Mallinger. Ieanette: Frl. Horina. gen der erledigten Stellen publizirt worden. Diese Zusammenfstellungen find vom 1. Oktober ab Bezeichnung Einkommen Meldung

ibren Ländereien weiße Eichen pflanzen lassen, die befannilich der | Reichs. Dinglers Polytchnisches Journal), Anzeigen. Bei- Nemorino: Hr. Link. Belcore: Hr. Schmidt. Dulcamara: Hr. ebenfalls in die Dienstags-Numuier aufzunehmen, \o daß dieselbe sodann éine vollständige Ueber- 0a Éa die A aba en G bis zum | 7

üffe trägli à ( S n | lage: Deutscher Arbeiterfreund Nr. 2. Inhalt: D ; l : S R f S h , | Sri r 8 100 Kilo (D cüffeln Rein hie B E Vikbn der Kirche in D: sozialan N cite E tifea DaU Salomon. Hierauf: Solotanz. Anfang 7 Uhr. Mittel-Preise. sicht der sowohl für Militär - Anwärter als für andere Kandidaten in Preußen erledigten Stellen

18 Million anf bracht baben. und Hüttenarbeiter mit einem Seitenblick auf die deutshen. Poli- Schauspielhaus. (200. Vorstellung.) Torquato Tasso. enthält. i L L e i; i : ;

ika M Sa E G tische Chronik Soziales Leben. Feuilleton. Seines der | Schauspiel in 5 Aufzügen von Goethe. Anfang halb 7 Uhr. 4) Um diese Vacanzen - Listen in möglichst weiten Kreisen bekannt zu machen, wird es | Physikus des Berens Oen, Sia me die 28 23./10. 74 : Gewerbe und Handel. 4 Fabrikarbeiter. Anzeigen. Mittel-Preise. fich empfehlen, den Annoncen - Bureaus des Invalidendank, von Mosse, so wie von Haasenstein Kreis -Wundarzt des Kreises Ragnit « «« « «+- =- 23./10.74 Berlin. Das Königliche Polizei-Präsidtum hat fol- Der Verwaltungsrath des Deutshen Bergwerks-Ver- Donnerstag, den 15. Oktober. Opernhaus. (197. Vor- u. Vogler dieselben mit dem Ersuchen zugehen zu lassen, fie in ihren Bureaus in Berlin und ihren Ss e Sa Pa Sie Mit aiten 200 Éblr. 94/10. qa

gende Bekanntmachung erlassen: L / eius (Zeche Carlsglück bei Dortmund) wird bei der auf den 28. d. M. i llâ ¿ j j Filialen zur Einsicht auszulegen. l j : _ „Obwohl es durh die „Fortschritte der Chemie gelungen ift, j ca, au Generalversammlung die Vertheilung einer Dividende von fellung) 4 Den Mas S R g 5) Ueber E Vacanzen-Liste ist zu bemerken, daß dieselbe bei den MilitärbDehörden der R abers fas O Belcuy M E 0 L Ao (s arsenif- und une a N A eR L a 10 | 4% vorschlagen. Daland: Hr. Fricke. Ehrick: Hr. Schott. Der Holländer: Hr. N Provinzen Brandenburg und Pommern, so wie bei den Annoncen - Bureaus ausliegt, und daß | Dirigirender Arzt (Direktor) s der Îrren-, Heil- und 1 Hs Wes jene N icGen Gesundheit und selbît C Tod berbeic efübrt Die Stadt Chemniß beabsichtigt von der ihr genehmigten | Bez. Anfang 7 Uhr. Mittel-Preise. dieselbe zu dem ermäßigten Preise von 1 Silbergroschen von den Interessenten aus der Expedi- Pflege-Anstalt bei Uedermünde . C frelco R 2000 Thlr 15./11.74 S ‘Dies "ift vorzugsweise fer Fall beim Bewohnen von Alrulern 4zprozentigen Anleihe im Betrage von 2,000,000 Thle. vorläufig Shauspielhaus. (201. Vorstellung.) Die bezähmte Wider- tion zu beziehen ist. freie Wohn. u. Feuerung. : Rünt | 400,000 Thlr. an den Markt zu bringen. Die Ausgabe soll zum | fyenstige. Lustspiel in 4 Akten von Shakespeare. Hierauf: Die Berlin, den 30. September 1874. Kreis-Thierarzt des Kreises Angerburg. „. «„ -* s G E S s 3./11. 74 un r. Zuschuß. 300 Thlr. 22./10.74

deren Wände mit Arsenikfarbe bemalt, cder mit arsenikhaltigen Tapeten d : E s i Course von 99 noch in diesem Monate stattfinden. Unglülichen. Lustspiel in 1 Akt von A. v. Koßebue. Anfang Der Kurator des Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats-Anzeigers. An die Redaktion .des Deutschen Reihhs- und Kreis-Thierarzt des Kreises Heydekrg = + 300 Thlr. 22./10.74

beklebt, oder in denen arsenikhaltige Rouleaus und Fenstervorseßer ; j) Í es ; ; / i vorhanden sind; bei Benußung derartiger Drahtglocken zum Bedecken Die chemische Fabrik zu Heinrich shall bei Gera hat 7 Uhr. Mittel-Preise. Zitelmann. Kreis-Thierarzt des Kreises Goldap von Speisen, g mig v A Ma, Oa E E E e Lcteade Odligatihiren Ä 00 ZIE ; und 200 Thlr. Zuschuß und Blättern, auf denen die Arsenikfarben oft so locker aufliegen, da E O I L L. ie i Königliche v f gensiände óniali j - igers. i ad ; 2 r. ZU]huß. sie beim Gebrauch sih ablösen; beim Genuß von Zucker- und anderen mit halbjährliher Verzinsung aufgenommen, welche durch jährliche E A E 4 etnes e R Gen De Hen NOIISIE D S O Kreis-Thierarzt des Kreises Roessel . +- 200 Thlr. 15./11.74 Eßwaaren, welche mit Ursenikfarben bemalt sind; beim Gebrauch der- Verloosungen bis zum Jahre 1913 mit dem Nenuwerthe zurück- Hauspolizei - Juspektoren Schewe (O ernhaus) und Hoff - ¡ i E Kreis-Thierarzt des Krei]es Sorau B QinnpaE 200 Thlr. 23./10. 74 artigen Spielzeugs u. \. w. Die daraus entitehenden Bergiftungen gezahlt werden. j y n Schauspielhaus) in Em Gas mm werde Vorstehende Verfügung bringen wir hierdurch zur allgemeinen Kenntniß mit dem Be- | Kreis- ierarzt des Kreises Regenwalde « « « + ++ 200 Thlr. 31./10. 74 geben sih nicht immer durch die bekannteren, plößlich auftretenden hef- __— Die Nürnberger „Allgemeine Hopfen-Zeitung bringt meis A hau T E d Ah J o Sa O merken, daß die Annoncen-Expeditionen des Invalidendanks, von Rudolf Mosse, so wie Kreis-Thierarzt des e es I Os S 200 Thlr. R 2e tigen, oft {nell den Tod herbeiführenden Krankheitserscheinungen zu während der Ausstellung in Ha genau Festnummern, welche Mitthei- Erfolgt die Zurückforderung der betreffenden achen in de: von Haasenstein u. Vogler si bereit erklärt aben, die Vacanzen-Listen sowohl in ihren E Ttierarit des Kreises K S Sh Thlr. 6 en 1 erkennen, sondern auch oft wiè namenllich bei dem Be- | lungen über Hopfenbau und Bierbrauerei bringen. Ueber den Hopf en- angegebenen Frift nicht, so werden dieselben den Findern ohne hiesigen wie auswärtigen Bureaus zur unentgeltlihen. Einsicht auszulegen. Kreis-Thierarzt des Kreises Krotoschin . . è T Si IiS 1. 74 | 230 ? 5 m. i : s - - : - i - , ; 4 S d ee 200 Thlr. 2./11. 74 | 22 Königliches Schauspielhaus. für dieselben nicht erforderlich und ihre Verbindung mit bestehenden ditionsmitglieder einen Ausflug, bei welchem ein zerlumpter Negerjunge Die Redaktion des Reichs- und Staats-Anzeigers. Lehrer an der Töchterschule zu Dra, S ofe ck 250 Ele: 20/110.74 228 anderen Vereinen zulässig sein soll. Den Kassen soll ferner die voll- | als Führer diente. Von den die Insel bewohnenden Negern aller : Lehrer an der Hauptshule zu Sommerfeld .. « . 400 Thlr. 1./11, 74 | 220

wohnen arsenikgefärbter Zimmer, dur ein lange dauerndes, spät ' bau im Elsaß bringt die erste Nummer dieses Festblattes Folgende® : Meiteres aus8gehändig Berlin, den 6. Oktober 1874. Kreis - Thierarzt des Kreises Gend

Die Fräulein von St. Cyr“, des älteren Dumas 7 SNE i l , : l z E

1 : : é ständige Selbstverwaltung unter Mitwirkung staatlich approbirter | Schattirungen wird berichtet, daß sie sih überall in einem sehr- un- : und 74% Miethsents{.

haben neben feinem ebenfalls vor Kurzem neu einstudirten Lust- | Sachverständiger eingeräumt werden. Denjerigen Mitgliedern, welche aus sauberen Zustande präsentirt haben. Auf dem Ausfluge gelangten die i „§5 : n der höheren Knabenschule ju Sommerfeld ° ó00 Thlr 15./11. 74] 220

spiel „Mademoiselle de Belle-Isle“ sich die meiste Gunst -beim | anderen Gründen, als wegen Niehterfüllung ihrer Beitragspflicht, aus- Expeditionsmitglieder in einen Kokospalmenwald, wo fie sih Nüsse rit Vacanzen- Liste : Lehrer an der hoh schule j f s 1s T eainal /

deutschen Publikum erworben, und mit Recht. Denn wenn ihm | geschlossen werden, soll eine Entschädigung gewährt werden. Ueber | subten und deren Milch tranken, deren widerlih süßer Geshmack und der bei den Behörden in den Provinzen Brandenburg und Pommern dur ch Militär» | Lehrer ander Königlichen Provin ial-Gewerbeschule zu Erfurt 50 Thlr. ial 219

auch die Epigonen die Mache abgelerni und fie in der | die Anträge der beiden Referenten fand eine längere Debatte statt, in | Wärme ihr Verlangen indessen bald stillte, Am Tage nah der Ab- Anwärter zu beseßenden Stellen. 9 ordentl. Lehrer an der Realschule IL O. zu Essen . 1 800 Thlr. resp. 850 Thlr. E 937

Situationskomödie bis zum Extrem ausgebildet haben, so ist | wel{her Held, Knauer und Wagner-Berlin für die Einführung von fahrt von Porto Praya wehte eine frische Brise und das Schiff machte Nr. 2. Berlin, den 13. Oktober 1874. Mascinentehniker für die Königliche Steinkohlengrube

doch, jeit Scribe und Dumas die mehr naturaliftische Behand- Zwangskafsen, Müller, Eras und Engel (Berlin) gegen die Errichtung | 9—10 Mls. pro Stunde; aber das sollte niht lange dauern; der j Gerhard-Prinz-Wilhelm .. R d dus 15,/10. 74| 207

lung der Komödie Molière's zum kunstvollen Intriguenspiel zu- obligatorisher Kassen sprachen. Eine Beschlußfassung wird erst in | Wind wurde bald stiller, und langsam \{lich man in der Tropenhiße Die Vacanzen-Listen werden den Truppentheilen des Garde-, IT. und III. Armee-Corps mit- | 1. Bürgermeister zu Königsberg i./Pr. 4000 Thlr. 1:41.74 1/227

spizten, bisher kein neuer Fortschritt auf diesem Gebiet zu ver- der heutigen Rel nd stattfinden. Nach SOlLA der Debatte | dahin, die_unerträglich war. Der allseitig -gehegte Wunsch nach getheilt und liegen sowohl in den hiesigen wie auswärtigen Bureaus der Annoncen-Expeditionen“ des In- | Bürgermeister zu Plön «ee 600 Thlr. 3./11. 74 | 229 ih ! ewesen, wenn man niht etwa die Auswüchse der ftellte Engel (Berlin) noch den Antrag, bei dem preußischen Handels- fühlerer Temperatur ging bald in Erfüllung. Am Abend validen-Danks, von Rudolf Mosse und Haasenstein u. Vogler zur unentgeltlihen Einsicht aus; auch sind und 400 Thlr. Comtoirverg.

¿anen See Lustspieldi E Ministerium eine Veröffentlihung der R der von demselben | schon zogen sich dite Regenwolken am Himmel zusammen, und es dieselben zu dem Preise von 1 Sgr. pro Stück bei der Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers, Berlin, | Bürgermeister zu Cóln A R S e 5000 Thlr. 23./10.74| 227

neuesten französischen Lustspieldihtung, welche Dumas Sohn haupt- | angestellten Enquête über das Arbeiterpensionswe} en naczusuchen, und | fiel der erste Regen, der mit es Heftigkeit drei Tage anhielt. Am 8. W., Wilhelmstraße 32, (nach außerhalb gegen Einsendung von 14 Sgr. in Briefmarken) zu haben. und 1000 Thlr. Repräsent.-G.| -

sächlich zu verantworten hat, als einen solchen betrachten will. | beantragte ferner, cine aus Mitgliedern des „sozialpolitischen Bereins* Sonnabend, 1. August, kam ein sehr heftiges Gewitter zum Ausbruch, (Die Liste enthält der Reihe nach folgende Mittheilungen: Y Ort und Behörde, bei welcher Bürgermeister zu Offenba a./M. L eun Ver dias 7200 Rmk. 31./10.74| 238

Die Gegenwart, die den Elklekticiómus au auf dem Gebiet des | und der volkswirthschaftlichen Gesellschaft bestehende gemeinschaftliche welches das große Schiff in seinem Innersten erzittexn machte. Die die Stelle vacant ist. 2) Nähere Bezeichnung dec Stelle. 3) Einkommen der Stelle. 4) Ob die Anstellung | Stadtbaurath zu Thon. . «= e eo 1300 Thlr. 15./11.74| 221

Lustspiels nicht verleugnen kann und zwischen dem historischen Kommission zur Ausarbeitung eines Entwurfs für geseßliche Regu- Wogen drohten jeden Augenblick ins Fenster zu stürzen, graue, tief- auf Lebenszeit oder auf Klindigung erfolgt. &) Betrag der zu stellenden Kaution und ob dieselbe dur | Besold. Stadtrath zu Wandsbeck. « „„ « « ++ 1400 Thlr. 30./10.74| 238

und Konversationslustspiel, dem kunstrehten Intriguenspiel und lirung der Arbeiter-Invalidenkassen zu wählen. E273 hängende Wolken umgaben das Schiff, und Schwalben, die Nähe Gehaltsabzug gedeck werden kann. 6) Ob Aussicht auf Verbesserung ‘vorhanden - ist, 7) Ansprüche, | 2. Stadthaurath zu Barmen ooooo 1500 Thlr. 31./10.74| 233

der alle Geseze verahtenden Causerie hin- und herschwankt, hat Jn der Nachmittagssißung des Vereins für Sozial- | des Landes verkündend, umshwärmten dasselbe. Am Dienstag verzog welche an die Bewerber gestellt werden. 8) Wohin die Bewerbungen einzureichen find. 9) Bemerkungen.) | 3 Buchhalter an der Stadt-Haupttasse zu Erfurt . 1500 Mrk. 233

politif wurden betreffs des Pensionskassenwesens die Kalle’schen | si endli der Regen, die Sonne dratg durch das dichte Gewölk und Kommunal-Förster. des Forsts Una Niedersceidweiler 200 Thlr. und Emol. }.7./12. 74/ 212 ei L

an solchen Werken wie Dumas' „Demoiselles de St. Cyr" einen | Anträge mit 28 gegen 11 Stimmen abgelehnt. Dagegen ge- | ließ in der Ferne das Festland von Asrika erblicken, die Wellen wur- Provinz Brandenburg. Kommunal-Förster zu Mander 150 Thlr. und Emol. | 6./1.75 | 236

vortrefflihen Gradmesser, indessen sind die Resultate einer | sangten folgende Thesén zur Annahme: Es sei eine Regelung den wieder ruhiger, und nah 6 Uhr, als es finster geworden, erglänzte 1) Alt-Carbe; Post-Expedition, 9) Landbriefträger, 3) 150 Thlr. Gehalt, 20 Thlr. Wohnungsgeld- Hslizeidiengne Feldhüter und Wegewärter zu Brotdorf E 100 Thlr. D A r

Vergleihung mit den heutigen Produkten für diese wenig erfreu- | des Pensionskassenwesens der Arbeiter durch die Reichsgeseßgebun der Himmel in voller Sternenpraht. „Ein solcher Anblick*“, schreibt ; x ; {6 twächter zu Diez. . 42 Thlr, 4 E ist ien tas Beit Pen, E eie nothwendig und habe das zu classende Reichsgeseß ‘namentli man, ist bs uns im Noten ganz unmögli, e Sterne tunen ause, ¿D au Kundigung, D N Oielilon in Erankfürt «,/Oder 6) nein, 7) Lesen, Shreiben | Nachtwächter zu Dies

o entgehen dem aufmerksamen Beschauer Diejenigen ellen ormativbestimmungen für derartige Pensionskassen festzustellen. | uns ier-noch einmal so groß vor, glänzen weit |chöoner un einen l G StH eei i ; j ; A 5 z ; nicht, s der Faden der Handlung zu Ende, dieselbe also füg- | Den Prrerctivbestinmun(t sei das Brin vU S lbstverwal: uns bedeutend näher zu sein. Die Milchstraße ist ein Sternenmeer. 2) N t m ile E b Gebaltoa E em i Lol E b 0 ‘Tele! Wob Stebriefe und Untersuchungs-Sachen. M O E Verklugje de Den p werten li schließen könnte, nun aber ein neuer Faden künstlih ange- tung der Kassen zu Grunde zu legen, Verbindungen derartiger ge- Das Land, welches man am Morgen des 5. August son viel" n uschuß, 7) Lesen, Schreiben und Reben 3) Kaiserl. Ober-Post-Direktion in Frank- Steckbriefs-Erueuerung, Der hinter die Kauf- | Ne tN A T Ee E E Me i d M hst webt wird. Indessen besaß Dumas auch die Kunst, die Ver- seblich anerkannter, auf Grund der Normativbestimmungen errichteter | deutlicher sehen konnte, war die Per Spitze bei Monrovia, Hie Od M 1 1 : ' ' lente Jacob Schiller Und Brel oes unter e: na Ableistung n n O Lte p: ien hst Le ungofielle durh den „Effet so geschickt gu verdedckeù, | Lea von Veri e fl he zulässig zu abten, ungen ent [O be Kind hielt, Am, E e li ciivéeniten {abilloje 1) Bardach, Post-Exvedition, 2) Landbriefträger, 312 Thlr. Gehalt, 20 Thlr. Wohnungêgeldzufthuß, | 1h. Juni cr. in und einfachen D 1874 Komm. 1 | Klägerin die Ehe dur Erkenntniß getrennt werden. daß das Interesse bis zum Schluß nicht erlischt. 2 der Verein noch das preußische Handels-Ministerium, das dur den | Boote, sogenannte Kanoes, jedes bemannt mit 3 egten: das Schiff, Á auf u ia T E dur) Be Oh 6) nein, 7) Lesen, Schreiben und | „„sssene Steckbrief wird hiermit erneuert. Berlin, Schutt, d Me Seriunner L Abtb N

Bei der Wiederaufführung des Lustspiels am Sonnabend Geheimen Regierungs-Rath Lohmann vertreten war, um Veröffent- | um Arbeit zu suchen. Diese Kanoes sind ausgehöhlte Baumstämme, 1) me A U A E Hülfs-Boten- and Exekutor-Stelle 3) monatlich 25 Thlr. Diäten den 9. Oftober 1874. Königliches Stadtgericht, Ab- | onigliches Kreisgericht. eilung. hatten die „Fräulein von St, Cyr“ in Frl. Meyer und Frl. | lichung der Ergebnisse der von dem Ministerium angestellten Arbeiter- welche die Neger mit ihren Rudern, eine Art Schaufel, sehr geschickt ausnaßmêweise 27 Thlr., 4) vorläufig auf Kündigung, 5) gener Zeit dur Gehalt8a"züge, vor- theilung für Untersu a bas Pes 7 [4139] Auf g ebot.

Keßler sehr gewandte Vertreterinnen: Von den beiden Lieb- | Enquête ersucht hatte, wurde die Generalversammlung vom Vor- | zu handhaben wissen. Die meisten dieser Neger waren ganz nat, läufig feine Kaution, 6) Ausficht auf etatsmäßige Anstellung mit 320 Thlr: Gehalt und (A leo, Mlteet 80 Jahre eb 15, Marz 1844; | Die von dem Venwaltungsrathe dér Bergwerks:

. Ludwig und Vollmer, bewährt er _ | fißenden ges{lossen. Als Vertreter des preußischen Ministeriums | nur cine Perlen)chnur hatten fie um die Hüfte geschlagen, quer über L : e at: x e rit O n bee Königlichen Bühne 74 Mitalic E bes Yumern hatt der Regierungs-Rath Von Vg Golß U Ver- | die Stirn und fiber die ganze Länge der Rae hatten Ne nen dicken A 2 100 S e ee Tate: D Man ande Au bé, Ml Ea Bertihie: Serte Sourisente En rug L e: L AOTAS Tien: Gesell haft C in ene T Serdinand i: N é i i ib. 7 A : ag A : » 2 E, : ; : f nuar auf den amen de «als - ein routinirter Schauspieler für das komishe Fach. handlungen beigewohnt. I E aiévied É Ven Qrdie! Ua vétinebiiecs Suterelse Zinsen richtig berechnen, 8) Königl. Stadtgericht in Berlin, 9) der Anwärter erhält Gelegenheit, Nase: lang und gebogen; Gestalt: \{lank; Sprathe: Wilhelmi in Essen ausgefertigten, dur Cession Die kleine Rolle des Grafen Harcourt hatte Hr. Dee Üüber- E valfes Vie érstèn ct ischten Neger waren, welt lite, si zum Exekutor auszubilden, und muß eine schriftliche und mündliché Prüfung bestehen. | deuts, englisch, französis und türkish. Beschrei- | vom 26. Februar 1856 auf den Kausmaun A. Fer4 nommen, während Hr. Gori den Herzog von Anjou, n ach- : ei e ie ersten echten unvermischten Iteger E L t man er D Éi 1) Berlin, Königl. Direktorium, der Feuerwehr, 2) ülfstelegraphist, 3) 1 Thlr. 74 Sgr. tägliche | hung des 2c. Cohureih, . Alter: 37 Jahre, geb. | rari zu Paderborn übertragenen zwei Interims- herigen König Philipp V, von Spanien, galant und favalier- Am 8. d. M. fand im Saale des Handwerkervereins eine L 43 Uhr wurden die Anker geworfen und mit Ein ruch der Dun- _Diâten, 4) auf dreimonatlihe ündigung, Ü eine, 6) ja, 7 Umsicht und ufmerksamkeit, | 13 Funi 1837; Geburtsort : Krojanke; Größe: 170 | Quittungen über Einzahlung auf die Aktien Nr. mäßig repräsentirt Versammlung der Bätckermeister und Gesellen statt. Die elheit zogen fih die Eingeborenen zurü. i A 8) Königl, Direktorium der Feuerwerwehr zu erlin, Lindenstraße 50/51. 9) Sofort zu beseßen. | Fenfîimeter; Haare: s{chwarz und lodig; Augen: | 775 und 776 über 500 Thlr., eingetragen sub Vol. Das Publikum wurde besonders durch das Spiel d Versammlung war von etwa 300 Personen besuht und hatte zur _Die Expeditionsmitglieder, welche in einem kleinen Boot einen 1) Cüstrin, Magistrat, 2) Pelizeidtener in der langen Vorstadt, 3) 300 Thlr, 4) auf 6 monatliche {warz ; Nase: lang und gebogen ; Gestalt: \chlank; | 1549 und 1551 des Aktien-Registers find Aeilas Vollmer bis zum Schluß bei sehr Tédh afi Wiiriiltai g E En S I ernt : uen er A 2 d äcker- Aufna nag Deo E N pen a a E Pee D i iffeot Câltrin. 7) Nüchternheit und Energie, sowie leferliche und ritige Sa. deuts, englisch und t ; besondere gegan eau, Es werden alle Diejenigen welche als : ten, ongresses. Der Vorsißende und Referent, Hr. Ernst Pfeiffer, j; : / ' andsrift, agi]trat Quirin. Ra A ichen: . Cohnrei t steife Haltun ü Se i a spra zunächst über die Entwickelung des Bäckergewerks or Pfeifer, Hrn. Brohms aus Hamburg, beim Aussteigen sehr freundlich empfan- 1) Dabimsadorf bei Müncheberg, Post-Expedition, 9) Landbriefträger, 3) 160 Thlr.“ Remunexätion, nes N ina 2c. Goh hat steife H d Balefginbaber Aua di M hei pl sodann unter Anderem: Alle Gesellen müssen nach Kräften dahin | gen und bewirthet und dann von feinem Klerk, einem gewandten i 4) auf Kündigung, 5) 100 Thlr. “event. durch Gehaltsabzüge, 6) vom_ 1. Januar 1875 ab Subhaftationen Änfgebote, Vor- - | Duittungen zu haben vermeinen aufgefordert, solhe Bersammlung des Vereins für Sozialpolitik in | zu wirken -suhen, daß die Meister und Gesellen Hand in jungen Dänen, durch die Stadt geführt, Am 6. August, Nachmittags 20 Thlr. Wohnungsgeldzuschuß, 7) Lesen, Schreiben und Rechnen, 8) Kaiserl. Ober-Post-Direktion M y S E bis spätestens in dem auf i : 4 Uhr, verließ das Schiff die Rhede von Monrovia und nahm den in Frankfurt a./Oder. Se tlns t ne pu den 16, Dezember d, I, Vormittags 11 Uhr, í i

Eisenach. Hand gehen ; denn nur durch die Einigkeit beider sei etwas : j L | /

ÉErsprießlihes zu erzielen und das alte Familienband wie- Kurs auf Ascension. Die Fahrt bis zu dieser Insel hat sehr lange 1) Frankfart a./Oder, Post-Amt, 2) Patetträger, 3) 200*Thlr. Gehalt, 48 Thlr, Wohnungs- [4770] 4 Eisenach, 12. Oktober. (W. T. B.) In der Heutigen Vor- nas E n n n pu auf den l Be Mahl- gedauert, da fortwährend wissenschaftliche Beobachtungen angestellt geldzuschuß, 5 auf Sünbigun ; 9) ..100 Thlr event. durch Gehaltsabzüge, 6) das Gehalt steigt Die verchelihte Wilhelmine Schulz, verwittwet b ten T immer Ant wibrigenfalls fie mittagésißung des Vereins für Sozialpolitik referirte Kalle (Biebrich) | steuer am _1. Januar 1875 \{chlug Referent vor, 20% der fort- und Lothungen vorgenommen wurden. Erft am 18, August wurde nach dem Dienstalter bis auf 250 Thlr., 7) Lesen, Schreiben und Rechnen, 8) Kaiserl, Ober- gepeient Prahl, geborne Koebernik. aus Kazmierzewo e eren A Wermine idi ct Ll die be êiQueten über Invaliden- und Alterskassen. Derselbe begründete seine Thesen, | fallenden Steuer den Meistern, 20% den Gesellen und 60% dem die der Krone England gehörige Insel Ascenfion erreicht, “welche Nach- D Dirertion in Frankfurt a./Oder. N at gegen ihren Ehemann, den früheren Acker wirth n t A E Fir ete rtisict tläct werden daß die geseßlihe Regelung des Pensionskafsenwesens dringend erfor- | Publikum durch Darxreichung größerer Waare zu Gute kommen sollen. | Mittags zuvor 4 Uhr erblickt wurde. Die Landung wurde erst am 1) Wavelbers;, Garnison-Lazareth, 2) Krankenwärter, 3) 162 Thlr, jährli Gehalt, freie Wohnung, eei Schulz auf Treunuug der Ehe ge- "Essen L ul l a aker 1874 5 derlih, daß die staatliche Anerkennung von Pensionskassen und die Dea Publikum sei es ganz gleich, ob die Backwaare 2, 3 oder folgenden Morgén bewerkstelligt, um Kohlen und Wasser einzunehmen. Deputate an Feuerungs - und Frleuchtungs-Materialien, 4) auf 6 wöchentliche Kündigung, 5) keine, | klagt, weil leßterer sie im Mai 1873 böswillig ver- as ali bes fti rid L Abtheilun Ertheilung von Korporationêrehten an dieselben von Einhaltung der | 5 Pfennige kostet, wenn für das entsprehente Geld möglichst Vor dem Landen in der apstadt werden die Mitglieder keine 6) ja, 7) körperlihe Rüstigkeit, um den Dienst im Hause sowohl, als auch bei den Kranken lasset, und bisher nicht arde fehrt-ist. nigliches Kretwgerit. g- zu erlassenden geseßlihen Vorschriften über Bildung und Verwaltung f) Waare geliefert wird. Hierauf wurde eine Resolution ge- weiteren Nachrichten in die g gelangen lassen können. Jn der thun zu föônnen, 8) Königl. Garnison-Lazareth in Havelberg; 9) es ist erwünscht, daß der Wärter ur Beantwortung dieser Klage von Seiten des Verkäufe, Verpachtungen, derselben abhängig zu machen fei, daß die Errichtung von Kassen, | faßt, daß nach dem Kongreß eine allgemeine Volksversammlung statt- Kapstadt soll ein 14tägiger ufenthalt genommen werden, auf welchen verheirathet ift, da die Frau desselben für ein Gehalt von monatlich drei Thalern die Dienste | Verklagten haben wir ‘einen in j j Submisfionen i wenn dergleichen innerhalb eines geseblich fixirten Termincs dur | finden möge, um gemeinsam mit den Meistern über die Folgen der sich die ganze Besaßung des Schiffes ent freut, die Expeditions- der Lazarethköchin mit übernimmt. Vom 1. ‘November 1874 ab zu eseben. auf den 5. Iauuar 1875, Vormittags 10 Uhr, | v EEN : freiwillige Vereinigungen nit gebildet find, dur unter ftaatliher Mit- Beictüfse zu berathen. mitglieder namentli, weil fie dort Nachrichten aus der Heimath F 1) Neustadt-Eberswalde, Magistrat, 2) Polizei-Sergeant, 3) 240 Thlr., 4) auf 6 Monate | vor dem Herrn Kreisrichter Freiwald in: unserm | Auktion, Am 19, d, Mts, von Morgens wirkung gebildete Verbände stattzufinden habe, und daß nah Maß- S, vorzufinden hoffen, die sie seit der Abreise von Plymouth {hon ent- Probezeit, sodann auf Lebenszeit, 5) keine, d a, bei Jur Führung, 7) Thatkräftigten, Nüch- Guunodsaute Nr. 1 hierselbst anberaumt, zu welchem 84 Uhr ab sollen _in ‘der: hiesigen: FönigliGen Aro abe des Umfangs, in welchem die Errichtung von Kassen fort breitet, Le e E é ü behrt haben. éernheit, Fähigkeit zur Erstattung voy- Berichten, 8) Magistrat Neustadt E./W., 9) sofort zu | dr Verklagte mit der Aufforderung vorgeladen wird, | tillerie-Werkstatt öffentli gegen Ea aare Bes fär alle Lohnarbeiter, auch für diejenigen der Landwirthschaft, die Die wissenshaftlihe Expedition der ¡Gazelle“ eseben. i - vont, zu erscheinen. jau versteigert werden: ‘circa 18,000 K. Blank- Verpflichtung eintreten müsse, einer Pensionskasse beizutreten. zan Ueber Sr. Majestät Kriegsschiff „Gazelle“ und die Ker- : 1) Sehwiehus, Postamt, 2) Landbriefträger, 3) 180 Thlr. Gehalt 24: Thlr. Wohnungsgeldzuschufß, tatt im Termin selbst zu ersheinen, steht dem | leder-Abfälle und Leders Ron S Seitigarinene, Duntcker, welcher an Stelle des erkrankten Max Hirsch das Korreferaï | guelen-Exp edition wird der „N. A. Ztg.“ weiter geschrieben: Redacteur: F. Prehm. : Q guf Kündigung, -5) 100 Thlr., event. durch Gehaltsabzüge, 6) nein, 7) Lesen, Schreiben und | Verklagten au frei, vor oder im Termin eine | Abfälle, 100 K. -Léinen-Abfälle, 200 K. Filz-A ge, übernommen hatte, sprach fi für die Einführung von Gewerkvereins- | #2 Am 4. August, nach attägiger Fahrt von dem Hafen von Porto | Berlin: Ervedition (Kessel). Druck: W. El hnen, 8) Kaiserl. Ober-Post-Direktion in Fra Ee schriftlihe Beiatlworiung er Klage einzureichen, die | 5000 K. Stahlspähne, sowie eine große Par e ta n e erflärte O ie E uns E Par S fam Bt gun eta Wt üste von Afrika in Sicht. Die erlag der Expedition (Kesfel). Vruck: W. sner. 1) ea ; Pofterpeditian, 2) A g M x o Geh S 20 R Wen, e Ee A E Sia D igt viserze Gs uh M Stiofe A affenwesens der Arbeiter dur ie Reichsgeseßgebung für geboten. ahrt von den Ka erdishen Inseln bis hierher bot wiederum ; : | geldzushuß, auf Kündigung, 9) 200 „, event. dur Gehaußavzuge, nein, {). ' "Ta: / : “169 Im Ag ie verlangte er die Aufst:llung von Normativbedingungen manches Neue und L 19 | e Dret Beilagen | iserl- Ober-Post-D 0029 flärt fein muß. l Königliche Direktion der Aritillerie-Werksiath

3m Einzelne! : torma! nteressante. Nach der Insel St. Juan und deren Schreiben und Rechnen, 8) Ka irektion in Fränkfuït a./Oder. - für die Einrichtung der Kassen, wona eine obrigfeitlihe Konzession | Hauptstadt Porto Praya, sei nachträglich bemerkt, maten die Exrpe- (eins{ließlich Börsen- und Handelsregister-Beilage.) :