1874 / 243 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

London, 14. Oktober, Nachmittags: (W. T. B.) Getreido- | Glaag&@vsr. 14. Oktober, Nachmittags. (WM.T. B) 96. Oktober. Marientrost, Blei- und Zinkerz Bergban-AKt.-Ges, markt. (Schluesbericht.) Fremde Zufuhren geit letziem Montag: Bohecisen. Mixed numbers warrants 83 sh. 6 d. Ordentl. Gen.-Vers. zu Berlin; s, Ins. in Nr. 241

Weizen 20,570, Gerste 21,600, Hafer 34,330 Qrtrs. | Paris, 14. Okioker, Nachm, (W. T. B.) 30. Vereinigte Dresdener Strohhut- und Federfabrik. N i P: s d M Der Markt schloss für sämmtliche Getreidearten schleppend, Produktenmarkt. Weizen rubig, pr. Oktober 25,75, Pr. Ordentl. Gen.-Vers. zu Dresden. : À / S E Jedoch in besserer Stinvwung. Wetter: Nebel. Noveraber - Februar 24,75. Mehl matt, pr. Oktober 56,00, pr. | 30. Chemisoche Fabrik anf Wilhelmsburg. OrdentI. | 4 E

Sa November-Februar 54,C0, pr. Januar-April 54,00. Rüböl weichend, Gen -Vers. zu Hamburg. d M y No 2 A Larm ne Maher, D E E s B pr. C iren E A A T5090 M, 2 i 31, Fgieoinons ARDEE Deines Ti MeemSiaras, Ls n M I pn Bg pril 74,25. Spiritus fest, pr. er 71,25. Wetter: Schön. aschinen- un agenbanu (vorm. U. 50 Ce, G aas Export 3000 Ballen, Fest, schwimmende ungefähr Sew=-Kork, 14, Oktober, Abends 6 Ubr. (W. 1. 6.) Ordentl. und ausserordentl, Gen.-Vers. zu Dredinn /xs DLECTISOT. E i : Waarenbericht. Baumwolle in New-York 158, do. in New- Tagesordnung der letzteren: Antrag auf Liquidation und Middl, Orieans 83, middling amerikanische 8, fair Dhollernh | Orleans 145. Petroleum in New-York 12, do. in Philadelphia 113. 5. November. Chemnitzer Werkzeng - Masohinenfabrik. Ordentl, 2/16, midâlinz fair Dhollerah 5, good middling Dhollerah 4}. ziddl, | Mehl 5 D. 25 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D, 19 C. Mais (old Gen.-Vers. zu Chemnitz. : Dhoilerah 4, fair Bengal 44, fair Broach 55/16, new fair Oomra 55/19, | mixed) 93. Zucker (Fair refining Mauscovados) 85. Kaffee (Rio-) 174, | 9, » Sächsische Masohinenfabrlk zu Chemnitz. Ordentl,

g fair Oomra. 511/16, fair Madras 5, fair Pernam 8, fair Smyrna 6è, | good fair —. Schmalz (Marke Wilcox) 144 C. Speck (short clear) Gen.-Vers. zu Chemnitz r ° 0 : i S é 24 i

Egyptian 8. 114 C. Getreidefracht 51. 4 Banque françgaise & italienne. Ausserordentl. Gen. t : | 6 Ï 4 i

Leit2a, 14. Oktober. Getreitemarkt. (Von Cochrane Vers. zu Paris, : A

Paterson & Comp.) Fremde Zufuhren der Woche: Weizen 2461, a LV x E F Gerste 1603, Bohnen 216, Erbsen 6, Hafer 3 Tons, Mehl 8550 eneral Termm C Ausrelchung meuer Zinscoupon.

Sack. 94. Oktober. Berglisoh- Märkischer Bergwerks - Verein, Ordentl, Fürstlieh Waldecksche Staatsantleike, Vom 1. November an

Weizen und Mekl 1 sh. niedriger. Gerste fest. Hafer bessger. . Gen.-Vers, zu Bochum. in Berlin bei H. C. Plaut; s. Ins. in Nr. 241.

ck 5 T 5 F . s C JUIE F: C L Ed S 2 r CERE h d 2 LHvií i ñ f | ; E : / E Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen teŒbriefe und Untersuchungs - Sachen „Submissioas-Offerte für den Verkauf alter Ma- [4809] ÿ Offerten beliebe man franco und versiegelt, i; Das Abonnement beträgt 1 Thlr. 15 Sgr E ge E fichtigen: es E e ust E tecialien“ bis zur Terminéstunde an uns einzusenden. ; B ekanntmachung. ¿s S in Maxk und E N ait E für das Vierteljahr. D P S | Bestellung an; für Kerlin anßec den Post-Anftalten | Uar Sen, A g Berlin, den 12. Oktober 1874. Cto. 527/10) Die der hiesigen Stadtgemeinde gehörige, am | sprechender Aufschrift | Jusertionspria füx den Raumeiner Henzeihe ck67 L R S M auch die Expedition: Wilhelmstr. Nr, 2]

a C r _

geboren den 12, Februar 1850 zu Hainau, 2) Al- Die Central-Materialieu-Berwaltung. Krakauer Thore hierselbst belegene Krakauer Mühle | bis zum 80. d. Mts,, Bormittags 11 Uhr,

fred Waldemar Bruno Klimskfy, geb. ‘den 16. Okto- ———— von 6 Mahlgängen, soll entweder verkauft, und am | bei dem Unterzzichneten einzureichen, woselbst die

Ver 1850 zu Hainau, 3) Karl Gustav Herrmann | Jy We ; 8. Juni 1875 übergeb d E of L h s : __ DER T E O Es», s / t

ei : O , ge der Submission sollen circa 68,000 übergeben, oder von diesem Zeitpunkte | Eröffnung in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- 9 ; A 24A n 16 ft Y E So Sie Tavd N do 18 aus nseisen in gei ühro S u Nei V l A ver: Kaus M etole ist ein mittenten erfolgen wird. 2 M V Berlin, Freitag. S L den U Le O ober, bends. , 4 C y , geb. i ¿ - resp. ° Oft D L 2 t |

Bpril 1851 zu Hainau, 5) Herrmann Paul Adolp) bietenden vertanst Werdén: P i i Termin auf Bevernugen «d. Weser, am 5. Le 07e di s

Œlôner, geb. den 22. Januar 1850 zu Liegniß, sind Der Abtheilungs-Baumeister. E ; j Wégen eciaublér Leven) dirt oträfti Dounerstag, den 29. Oktober 1874, Bormit- Montag, den 30. November, Wesel. Se. Majestät der König haben Allergnädigsi geruüÿt: Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche } mehrere Ausflüge; namentlih nah Schloß Eberstein und Schloß

ubter ec fags 11 Uhr, in unserem Bureau, b y en l ; i e Au in und Sh Erkenntniß hiesigen Gerichts vom 8. September | NL E Of anberamnt, bis. 30 i Prag die Vormittags 11 Uhr, ie A S Dem Hofmarschall Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Arbeiten. Favorite ge aácht. Vorgestern Abend wohnten Beide Majestäten

1874, und zwar ein Jeder mit fünfzig Thaler Geld- | Offerten frankirt und versie i i{rift: | ; : ; E : ittmeister isheri öniali j 4 E einer m’ .jikalischen Abendunterhaltung im Großherzoglichen

Luise ev. t ut E : « ( gelt mit der Aufschrift: | im Sizungssaale des Hiesigen Rat 3 E Albrecht von Preußen Rittmeister a. D. und Kammerherr Der bisherige Königliche Eisenbahn - ne Wilhelm [ll O Y '

hae er U TEUK Gema e in „Offerte auf Ankauf von Eisen“ einzureichen find, Stadt-Syndikus Senhacdt t E a ian a 4 Grafen von der Schulenburg-Wolfsburg, den Rothen | Leuchtenberg in Bremen ift zum Königlichen -Eisenbahn-Bau- Sglosf/ ‘bei, zu welcher über hundert Einladungen ergangen

Betretungsfalle von den vorgenannten fünf Verur- Die Eröffnung der eingegangenen Offerten findet in | wir mit dem Bemerken hierturch einladen, daß die dera i Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife und Schwertern am | und Betriebs-Inspektor daselbft befördert worden. wareVv.

eilten die Geldbuße von je fünfzig Thalern einzu | ui genannten Termine in Gegenwart der etwa per- | Verkaufs- und Verpachtungs-Bedingungen tägli in : N Ringe; sowie ‘den persônlihen Adjutanten Sr. Königlichen : iel A i ;

ziehen, im Unvermögensfalle gegen dieselben die fub- 0o N Biel E a: Der 6 unserer Registratur eingesehen, auch gegen Erstattung E L : Hoheit des Prinzen Albrecht von Preußen, Rittmeister von Justiz-Ministerium. E L Dex Bundesrath trat heute zu einer Sitzung zu-

tituirte Gefängnißstrafe von vier Wochen zu voll- V onbedinitinen pes A be atihen E der e abschriftlich bezogen werden können. Bebra-Fricdläud Eiseub Jagow !lI., à la suite des 1. Brandenburgischen Dragoner- | ZU Kreisrichtern find ernannt: der Gerichts-Affessor Slüter sammen.

treffen und M von dieser Strgfvollstreeung in L Malitigen N O e E ane ‘nnb randenburg Sts del E Is e ra-Fricdin in en ahn. Regiments Nr. 2 und P Grafen zu Lui go iat E in n Me vi S Pia da _ Die deutshe Cholera-Kommission ist am 12. d

a Grat ; 6 dc chri i E 5 „Dau- eitung ®« à la suit . Garde- -Regiments, den Rolyen ommiffsarius in Steinheim ; Dex Sericht9- ox Essing bei ; Á i L LLES

1874. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. E eiti det Pte Bf a naa if R ; Zur Anoslhraug, ves Dot: Diltineis Adler-Orden vit Klasse zu verleihen. eei In | Lem Kreisgericht in Lüdenscheid, mit der Funktion als Gerichts- R cli gufanmmengetrelem Dn E Professor Dr. von j zung. sollen r. Sprengpulver im Wege der öffent- Kommiffarius in Meinertóshagen ; der Geriht3-Assessor Joh n 2 f j 6

7 Berlin, den 12. Oktober 1874. [4776] U 2 “R , : : An : i i 4 Subhastationen, Aufgebote, Vor- Depot-Verwaltung der Artillerie - Prüfungs- Rúsera A 20 Utensilien für 12 Dffizier- O beschafft werden und if hierzu Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: bei dem Kreisgericht zu Beuthen in Oberschlesien, mit der Funk- V ind as A Königlich preußischer General-

ladungen u. dergl. ommission. s N Lie Dem Geheimen Bergrath Credner zu Halle a. S. und | tion bei der Gerichts-Depütation in- Tarnowizz der Gerichts- : A : oi:

[2926] ; I c 12 Ceitnatrazen mit Ref aarfüllun Moni, eit (s 11 Uhr E N dem Lehrer N der Thierarzneischule zu Berlin, Professor Dr. | Assessor Hoefeld bei dem Kreisgericht zu Bütow, und der Arzt und Leibarzt Sr. Majestät des Kaisers und Königs, Sub=

Das nachstehende Dokument is verloren gegan- | [4827] i Byaarilung, hi ; g hr, ; j i D ; f; ; it 4 b direktor des medizinish-cirurgischen Friedrih-Wilhe!ms-Insäituts2c.,

ge llatenbekenniniß des Hüfner Iohann Submission. 12 Rleibersérütnke von Mahazoni lis hiesigen Abtheilingr Sire c i ta Erdmann, den Rothen Adler-Orden dritter T Nbelwig im Gerte Ale De A N eudiaint N tagerict n Peso | Berlin; Dr-Hirsch, Königlich preußischer Universitäts-Profefsor,

Gottfried Lehmann zu Kropstädt für Iohanne „Dle Liesening de D n Baiitearen T 12 E O En bea Mavagosî 4e ie sFanfirt Ad. Verlagen ne Der RE Bd v ae L erVBiben dn ise; E e W eina ren bei dem Friedenogericht in ie tin Mor Berlin; Dr. Günther, Königlich sächsischer Geheimer Medizinal- ï ü 2 un " z c , L T E s é 2 Â : i -

C E f ager ita E Shwarzbrod für das Jahr 1875 foll im Wege S TZA t vei D, Ei „Sb Nerte auf Puder serua steher der Pommerschen Blindenanftalten in Neu-Torney bei | gerihtsbezirk Düsseldorf, und der Gerichts-Assessor Mainone bei a A ee aas B Großherzoglich badischer Dber

995 Thlr., welche für Carl Friedrich Lehmann laut der Submiision an den Mindestfordernden vergeben Fayence 2 E O e von Holz, Eisen, An Später Cillaibe S bt res Reis Stettin, Groepler, den Königlichen Kronen-Orden vierter | dem Friedensgeriht in Hillersheim, im Landgerichtsbezirk Trier. x :

Erbrezeß vom 30. September 1871 resp. Cession | Werden. Die Lieferungs-Bedingungen sind in unse- | \ ]{ im Submissionswege verdungen werden x gehende und nit bedingung8gemäße Klasse, und dem Lehrer Meinecke zu Blumlaga vor Celle das y _ Nach §. 29 des Gesezes vom 30. Mai 1873, betreffend

z ; ireftions- ; ; S Offerten bleiben unberücksitigt. ¡ h ; ; j e Rh vom 15. November 1871 Abtheilung 111. Nr. 14 | ken Direktions-Bureau an jedem Wochentage in den | (Fg ist hierzu ein Termin auf Manne deu 19. Submissionsformulare nebst Lieferungsbedingungen Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. die Erbschafts steuer; haben alle Diejenigen, welche Todten U

des dem Johann Goltfried Lehmann gehörigen, im Geschäftsstunden von 9 bis 2 Uhr cinzuschen. Lie- | 9, i; h: 8 : ; . e E ¿ j liften führen, also vom 1. Oktober d. Ï. an au die in Folge Grundbuhe von Kropstädt Band I. Fol. 12 ver, S wol thte OIENE E NeE Mus L ata O 2 Verwclltnng N P Pat Merten. A a e Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: 4prozentiges vormals Na) sauishes S859 Sen oj n Cts! Bi 9. März d. I. in Wirksamkeit tretenden e A durch Netsbgues vom 20. | "r Cefernngs-Submission auf Backwaaren“ worden und_ sind bezügliche Offerten mit der Auf- Wiyenhausen, den 13. Oktober 1874. Dem Strafanstalts-Direktor von Rönsh zu Brieg den Bai den aur: d. Mig ftattgehabten elften Verloosung der Par- Standesbeamten, die Verpflihtung, nah Maßgabe der mini- Diejeni R Gele N L A Paus bis zum 31. d. M. verfiegelt an uns einsenden schrift: „Offerte auf Lieferung von Kasernenuten- Der Abtheilungs-Baumeister. Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Shleife; dem Pro- | {¡gl-Obligationen des ‘unter Vermittelung des Bankhauses der Herren steriellen Anweisung dem guständigen Erbschaftssteuer - Amte le Eigenthümer Geis E n Bee U bres-Umsaß wird sih auf etwa 24000 silien“ ebendaselbst zu dem festgescßten Termine S fessor Dr. med. Grosser zu Breslau, dem Kreisgerichts-Rath M. A. von Rothschild & Söhné Frankfurt a/M. negoziirten Auszüge aus den Todtenlisten einzureihen. Die näheren Be=-

j : Thaler belaufen. portofrei einzureichen. [4821] Boenis\ ch zu Gleiwiz, dem Rehtsanwalt und Notar, Justiz-Rath | Lprozentigen früher 5 prozentigen vormals Nafssauischea Stzats-An- | stimmungen über die Aufstellung und Einsendung dieser Aus-

sonstige Briefinhaber Anspruch zu machen haben, : Die der Submission zu Grunde gelegt R R : i: ¿ 2 L E L ; 4 : 7 , / spätestens in dem am 18, November cr., Borm. Berlin, den 13. Oktober 187% gungen und Aciinioes ilm fande gee Due Königliche Eisenbahn-Direktion zu Bormann zu Hattingen im Kteise Bohum, dem Domänen- | lehens pon 2,000,000 Sl. d. d. 12. Juli 1859 sind nachverzeich- | züge, bezw. der Vakatanzeigen, sind in der von den betreffenden

11 Uhr, vor dem Herrn Kreisgerichts-Direktor Frei- Königliche Charité-Direktion, i 3 und L i Rath Hippke zu Stuhm und dem Regierungs-Sekretär a. D. | nete Obligationen gezogen worden : Ministerien erlassenen, durch die Amtsblätter publizirien Bekannt- herrn von Manteuffel, an hiesiger Gerichtsstelle L E E n E G Dn O e Ia Kopialien Saarbrücken. Zaun zu Wehlheiden im Kreise Cassel den Rothen Adler- A. Zur Rückzahlung auf den 1. Januar 1879. machung vom s. Dezember v. I. getroffen, und die Geschäfts- Zimmer Nr. 1 anstehenden Termine zu melden, [4828] Submisfion. übersandt werden. Orden vierter Klasse; dem Direktor der Kunst-Akademie zu Litt. A. à 100 Fl Nr. 29. 201. 386. 890. 921 R, h bezirke der einzelnen Erbschaftsfteuer-Aemter sind in einer gleih- Es fe aa Am ee Auiprien dp Die Lieferung des Fleisbedarfs des Königlichen Wilhelmshaven, den 12. Oktober 1874. p R i Königsberg i. Pr., Professor Dr. Rosenfelder, den König- | 6 Stück über Bo I r ss G 3: ILE N s P46 falls dur die Amtsblätter veröffentlichten Bekanntmachung des Do fut AnóZfertigt waden wir und ein neues | garité-Krankenhauses für das Zahr 1875 toll im Kaiserlihe Marine-Baruison-Berwaltuug. S E lihen Kronen - Orden zweiter Klasse; dem Kreisgerichts- Rath C El T. f S Sul 8 Sar. T Pf Lit Ba 300 Sl. Nr. 1. 44 Finanz-Ministers vom 2. Dezember v. I. bestimmt worden. Wittenberg, den 4. Juli 1874. Wege der Submission an den Mindestfordernden E d Peer S Callenberg zu Münster den Königlichen Kronen-Orden dritter 260 e So a ZSta 5A: O: “C Thix: Str 5 Df D Finanz-Minister und der Minister des Innern haben ver- Königliches Kreisgericht. I. - Abtheilung vergeben werden. Die Lieferungsbedingungen sind in [4825] Bekanntmachung, E , Klassez dem Thierarzt Iuncker zu Heringen im Kreise Sanset- | fi. D. s 500 Zl. Nr. 6. 91 Fe 99 323, 399. 511. 1243. | anlaßt, daj die Standesbeamten auf die ihnen hiernah obliegenden S s unserem Direktionsbureau an jedem Wothentage Die Lieferung der pro 1875 für die Königlichen : E S “ausen den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Lehrer | 1467. 1507. 1508. 1580. 1622. 1740.-1765 und 1913 = 16 Stü Verpflichtungenaufmerksam gemacht worden find, wobei ihnen au Berkäufe, Verpachtungen zwischen 9 und 2 Uhr einzusehen. Lieferungslustige Strafanstalten ¿zu Cassel. erforderlichen Wirthschafts- j L S t und Küster Preß zu Soldin den Adler der Inhaber des König- | über 8000 Fl. = 4571 Thlr. 12 Sgr. 10 Pf. Litt, E. à 1000 Fl. die sorgfältige Ausfüllung des vorgeschriebenen Todtenlisten-Formu- Submissi H E ge wollen ihre Offerten unter der Bezeichnung : Bene, bestehend in circa: Die Ausführung der Erd-, Planirungs- und Be- lichen Haus-Ordens von Hohenzollern ; dem pensionirten Amts- | Nr. 8. 50. 122 und 286 = 4 Sti über 4000 Fl. = 2285 Thlr. | larsno besonders anempfohlen if, damit hierdurch zeitraubende Er- 7 bis v e erungs SUL Non auf Fleisch“ Be artibe 41800 Gerste arbe, 0 Kl ae ¿Hafew fesbigungdarbettes, ame eas Gle ene diener Bu ske zu Czersk îm Krise Konitz das Allgemeine | 21 Sgr. 5 Pf. Summa 38 Stüúück über 15,400 Fl. oder | órterungen und Rüfragen vermieden werden. Die erforderlichen [4609] Verpachtung. 2 E « d. Mts, versiegelt bei uns ein- Crode Graupen, 50 Klgr. lere ran Loofes I er V Absheilung 4 Stat. 200 bis Ehrenzeichen; sowie dem Seconde-Lieutenant Wedel im 1. West- | 8800 Thlr. p e Formulare zu den Todtenlisten sind den Standesbeamten von Das zum Stifte Neuzelle gehörige, von der Stadt Der Jahresumsaß wird sich auf etwa 50,000 40 Klgr. feine Graupen, 100 Klgr. Fadennudeln, Stat. 222 —1- 50, enthaltend circa 126,070 Kbm. Erd- preußischen Grenadier-Regiment Nr. 6, dem Gefreiten S{hroer RiyN Zus METKAY nao ani Tan Q f) 2 vos boa den Bezirk3regierungen. in gleiher Weise, wie bisher den Geist- Lieberose 1 Meile entfernt belegene Thlx. belaufen. ' 3300 Klgr. Bohnen, 8000 Klgr. Erbsen, 3300 | und Felsmassen und ca. 1200 Kbm. Mauerwerk, im 4. Westfälischen Infanterie-Regiment Nr. 17 und dem früheren G he A 9 29 Ê übe 900 Fl 514 Thlr. 8 Sgr - Pf lichen U. #. w., fortdauernd nah Bedarf zuzustellen. Bei künf=- Gut Ullersdorf Berlin, den 13. Oktober 1874. Klgr. Linsen, 500 Klgr. ungebrannter Kaffee, soll im Wege der öffentlichen Submission verdungen Musketier Fridolin Thoma.im 4. Badischen Infanterie-Regi- M 2 A Al A N E A S T30_ 695. 698 787 D ¿6 | tigem Neudruck des Todtenlisten-Formulars wird der Vordruck d d Wf s Königliche Charité-Direktion, 800 Klgr. Kernseife, 300 Klgr. Harzfeife, 300 | werden. Offerten hierauf sind mit der Aufschrift: ment Prinz Wilhelm Nr. 112 die Rettungs-Medaille am Bande | “L Ste be 1600 S. = 914 Thlr. 8 S ar. 7 Pf. Litt. C. à | Auf der Titelseite dahin geändert werden, daß an Stelle der ri O S von 230 Heftr. 70 Aren Klgr. Schmierseife, 500 Klgr. Soda, 4 Ballen „Submissions-Offerte auf Erd- und Maurer- zu verleihen. 300 Fl Nr 191 974 418 und 490 = 4 Stüt über 1200 Fl. = Bürgermeisterei, des Amtsbezirks, des Gerichtsbezirks, der Ge- L Hektr. 83 Are 11 Quadr Met. Hofrautin [4581] Submission Ai, 2 Cer 2 rata E gn Sum oen J s 685 Thir. 21 Sgr. 5 Pf. Litt, D. à 500 Fl. Nr. 89. 101 112. | meinde (Parochie) nur der Sande ame ese ana R Es es CeL, ' , er ie . : L BRE 9 5 a4 ns 4 70 ür die L 3 17 58 s Ï Y A j T Roi ; ; O : y T 149. 150. 182. 603. 655. 673. 683. 701, 750. 838. 1289. 1394 und | wird. Wegen der Verrechnung der Kosten für die De affung 182 98 s 50 t: E Hütung, | ,, In Folge höherer Verfügung sollen die Bau-Arbei- E E a 10 Buch P R versiegelt und Vormitta R E [bthei- Deutsches Nech 2040 = 16 Stück über 8000 Fl. = 4571 Thlx. 12 Sgr. 10 Pf. | dieser Formulare verbleibt es bei den bisherigen Bestimmungen. ch ; ten bezüglich Weiterbau des hiefigen 3. Garde- Mere Papter, ch Papapier, sieg f A nterzeichneten Abthei Litt E. à 1000 S§!. Nr. 18. 313. 348 und 376 = 4 Stück über D [-Steuerbehörden müssen mit einem 65 é 16 38 ; Seen Ulanen-Kasernements in 79 00 S S O bre): 500 Klgr. Weiß luagb name e Mert b tezdne Se, Majestät der Kaiser und König haben Aller- | 4000 Ri. 2289 Thir. ‘21 Sgr. 5 Pf. Summa 41 Stück üver Berzicniß e Tiber ie der Provinz zu bestellenden Standes- : 7 Geueral-Entreprise * bri : } 4 6A ; raß ; E O gnädigst gerußt- 15,700 Fl. oder 8971 Thlr. 12 Sgr. 10 Pf. ämter dbersehen werden, in welhem nach Anleitung der finanz-

R E E Z Unbrauchbar, ; rc brod, 1300 Klgr. Weckte, 70 Ki i 5 i enen Offer ; C E ( : : 2g. : , soll auf die 18 Jahre von Johannis 1875 bis dahin auf N zin O ohne Massenberechnung 3500 Klgr. Weizenmehl i 3400 Kiar Ls is r Beisein E A E eral Den vortragenden Rath in der Admiralität, Wir Litzen Die Inhaber dieser Partial-Obligationen werden hiervon mit | ministeriellen Bekanntmachung vom 2. Dezember v. I. anzu- E n E Ta Audgebots verpachtet e Li aa uen E E ITeeR werden und O a r Roggenmehl, 6500 Ltr. Milch, | gen soll. Später eingehende Offerten bleiben un- Ahnraricts „My Buchholz zum Geheimen Admiralitäts- dem Bemerken bena elenden Riczahl Ae ie sowoh geben if, zu welchem Erbschaftssteuer-Amtsbezirk die einzelnen erzu ein Termin au 6 i ar. Salz, 40 Klgr. ganzer Pfeffer, 8 | berücksichtigt. Rath; un ELONS : bi 5 ü Ö A ift es erforderlih, daß von ein- reitag, den 23, d, Mts3,, Vormitt 2 g gee ! gt ; H. ) i 4 i g thihild & 1 { Standesämter gehören. Auch is es erf ch, j den 17. November d. Is., Bormittags 11 Uhr, g ags Klgr. Kümmel, 1200 Ltr. Essig, 1800 Klgr. | Die Suvmissions-Bedingungen nebst zugehörigem Den Marine-Intendantur-Rath Krüger zum Wirklichen | F nkfu DM ats R tet n M A pon e nas-Hanpikue tretender B Stils, in der Zahl der Standesämter und in

; ; ; ; 0 Uhr, im Bureau der unterzeihueten Canto L : 5 ; A O ; tral t5 U lnsevema Silimnggzimmer, «Bent eengefeane Se Verwaltung Breitesl raße Ne, 10 Ocsenfleisch, 2500 Klgr. Kuhfleiscb, 1300 Klgr. | Submissions-Formular und Massen-Verzeichniß, \d- Admiralitäts-Rath und vortragenden Rath in der Admiralität Se abaden, sowie bei jeder Königlichen Regierungs-Hauptkasse, bei | der Person der Standesbeamten diesen Behörden ungesäumt

924/25 hierselbst, vor dem Herrn Regierungs- B. s i i if R I OH E 4 A x ; ; i , E a N A “Meyer anberaumt. , / A e US Od, E Ter B S She 900 Klar “Butter, 90,000 Klgr. ‘Rin aaa Tee fe N i ide z i MRQWBE der Königlichen Staats\{ulden-Tilgungskasse in Berlin, der Königlichen | Mittheilung gemacht wird. Für Berlin ist dieses Verzeichniß, E E det täbrlihk Patitzinses ift cur | Mae Do ags L bie Rem toffeln, 400 Stü Reiserbesen, 500 Ctr. Rog- | Königlichen Eisenbahn - Direktion zu Saarbrüen ¿E L4Rectln Ai | j dr Métasse in Frankfurt a./M. und bei den Königlichen Bezirks-Hauptkassen | pezw. die Benachrichtigung Seitens des Magistrats dem hiesigen 2440 Reichsmark festgeseßt und zur Uebernahme der | p; dem auf dem Hofe des vorerwähnten Kafernements gen-Langstroh, 6000 Ltr. Petroleum, 3000 Cir ein eseben auch gegen Erstatt n n 3,50 Mark Zu Stegliß bei Berlin wird am 16. Oktober cr. Eve Tele- | in Hannover, Lüneburg und Osnabrü gegen Rückgabe der Partial-Ob- | (Erbschaftssteuer-Amte zuzustellen. G Pachtung ein disponibles Vermögen von 30,000 befindlichen Baubureau Jäger-AlleeNr. 14 Vor- i Steinkohlen, 6000 Hektoltr. Braunkohlen und Kopialien von ie K 0 A D (4 graphen-Station mit beschränktem Tagesdienst dem öffentlihen Ver- | [igationen und der dazu gehörigen, nah dem 1. Januar 1875 fälligen Zins- j ; E Neichsmark erforderli, über dessen eigeuthümlichén mittags von 9—1Uhr und Nachmittags von 3— 6Uhr, die 12 Kubifkmtr. Buchen-Brennholz 4 Trier, den 12 Off E L kehr übergeben werden. coupons Nr. 19 und 20, resp. mit dem nach dem, 1. Juli 1875 fälligen _— Ein Kreistag hat mehrere Statuten wegen Einfüh- Besiß sich die Pachtbewerber vor dem Termine aus- Zeichnungen, Preisverzeichnifse und Bedingungen, welche | l im Wege der Submission vergeben werden ' Der Abtheilungs-Baumei Berlin, den 15. Oktober 1874. Mete Zinscoupon Nr, 20 nebst Talons erheben können. Die Geldpe- | rung gewählter Gemeindevertretungen genehmigt. Der Minister zuweisen haben. Der Entwurf zum Pachkvertrage [eßtere von den Submittenten vor Abgabe der Offer- | Die Lieferungsbedingungen sind im Geschäfts- , Fischer Ae | Kaiserliche Telegraphen-Direktion. träge der etwa fehlenden, unentgeltlich mit zurückzugebenden Zinscou- | des Innern hat aus dem eingereichten Protokoll Veranlassung "und die Regeln der Licitation, wovon wir auf Ver- n ti R einge* | ¿immer des Rendanten der Strafanstalten, in der i Am 1. November cr. wird in Gräfenthal, im Herzogthum | pons werden an dem zu zahlenden Kapitale zurückbehalten. R genommen, den betreffenden Landrath . darauf aufmerksam zu theilen, orsrnen nebst e O L EE Kopien der ausliegenden Wediknügen 2c. Eöunen Stadtkaserne hierselbst einzusehen, können au gegen | [4822] - Sachsen-Meiningen, eine Kaiserliche Telegraphen-Station mit be- E A, 6 dergleichen D eds Haupt: machen, daß nach Nr. 5 1X. 8. 135 der Kr.-Ord. die Bestà- , a n XE S iali in ï i i 0 . , . . 5 ï G L 1 7 E O t 4 î is- - L israitis zingesthn ferben: rte in unsexer Re- auf Antrag und gegen Erstattung der Kopialien er- E der Kopialien in “Abschrift - mitgetheilt Königliche Eisenbahn- Dircktion zu Si R O e Ger 1874. fasse hier oder der Königlichen Kreiskasse in Frankfurt a./M., sondern Ea De Statuten zur Kompetenz des Kreis-Aus Frankfurt a. O,, den 1, Oktober 1874. wo E Ge Ne rttüeriet Gai Abi! Portofreie Offerten, bei den Gegenständen sub a. Saarbrü Kaiserliche Telegraphen-Direktion. bei einer der anderen Kassen bewirkt werden, so find die betreffenden \chusses g “U : Königliche Regierung, E ernehmer hat vor Abs{luß des | unter Beifügung von Proben, sind versiegelt und mit aarvrucel. j j Obligationen nebst. Coupons und Talons dur diese Kasse vor der Der Kaiserlich deutsche Gesandte zu Stoœholm von Gi - Abtheilung für Kirchen- und Sthulwesen Kontrakts eine Kaution in Höhe von 25,000 Thlrn. | dex Aufschrift : , 9 Neubau der Moselbahir. Am 1. November cr. wird zu Leh e, Provinz Hannover, Land- | Auszahlung an den Unterzeichneten zur Prüfung einzusenden, weshalb | ann, if von seinem mehrwöentlichen Urlaub aus Shlefien v. Selchow. - baar, in GStaats- oder in staatlich garantirten Werth- Submission auf Wirthschaftsbedürsuisse“ Die Anlieferung des zur Zimmerung des Auß- drostei Stade, eine Reichs-Telegraphen-Station mit beschränktem | diese Schuldverschreibungen einige Zeit vor dem Rückzahlungstermine | fix eingetroffen, um fi auf seinen Posten nah Stockholm zu t papieren bei der Kasse der unterzeichneten Behörde | pig" u dem am 4. November cr., Vormittags baues im Sohlitollen des Tunnels am Nitteler Tagesdienste dem öffentlithen Verkehre übergeben werden. eingereiht werden können. : h: hier eing ! Gl pon ren, 10 t ( | Kopf, Station 222 +50 bis Station 228 + 25 erfor Hannover, den 15. Oktober 1874. Restanten. Rü@zahlbar am 1. Juli 1870: Litt. A. Nr. 399. | begeben.

Die Offert ‘n, welche in Gegenwart der etwa er- ses Dienslzlminer, in der Stresunua t S derlichen Deer, bestehend in circa 87 Kubikmeter Kaiserliche Telegraphen-Direktion. Rückzahlbar am 1. Juli 1871: Litt. A. Nr. 66. 424 und Litt. D. Der Königlich \{chwedische Gesandte am hiesigen Hofe,

7 int 2 der Stadtkaserne hierselbst, anberaumten Termine 7 9: Li iick- : : (edenen En werden, Le N Hit ver Mit einzureichen, in welchem die eingegangenen Offerten Tannen-Rundholz und 750 Qu.-Meter Tannenbohlen Am 1, November cr. gelangt zu Friesoythe, im Großherzog- A Ae g ¿am 1. Januär Jn E Nr. U Rüt Baron von Bildt, ist aus Stockholm hier eingetroffen und schrift „Submij,ïou an General-Entreprise be- eröffnet werden. soll im Wege der öffentlichen Submission, im Ganzen thum ug E eine Telegraphen-Station mit beschränktem Tages- l B. ‘Nr. 1 3 47. 376. Tâtt. C. Nr. 48. Litt. D. Nr. 707. hat im Hotel Windsor Wohnung genommen.

K i; : Bei allen eingehenden Offerten wird vorausgeseßt oder getheilt, verdungen werden. dienste zur Eröffnung. : c A : Li ; ü

senbahn. bt Part O L L Benoit An: Me die Lieferungsbedingungen ag Lian Tao, Sai hierauf Gef mit e L (hö en“ Danns p den 15. ; epu s, r g R R V Küabar am L Januar ae Labibar s ine O GouvamgiD adet Mee Ars E Bet dtoffoiti ; 7 l auch müssen solche die Preise in „Reichsmarkwäh- | #) ubmission auf Lieferung vou Tunnelhyotze aiser e Telegraphen-Direktion. «E H N L s räsident de ationaloan s l D Ee Bei diesseitiger Verwaltung sollen folgende alte | reien. rung“ enthalten | E Bs zum Eo missionstermin am | am 1. Juli 1873: Litt, A. Nr. 404, B. Nr. 385. H. L: liszews fi beging am 14. d. M. im 84. Lebensjahre ‘die Feier

Materialien als: Potsdam, den 2, ¿OfktoLer 187° Cassel, den 12. Oktober 1874. Freitag den 30, Oktober d. I, Nr. 80. D. Nr. 466 aud 4 R E d O6 620 | seines. 70jährigen Dienstjubiläums. Dem Iubilar gingen aus

3209 Cir. Swienen, 110 Ctr. Hartgußherzstücke Königliche Ga'ruison-Berwaltung. : itt, A. Nr. 603. r. ¿ C ( S 950 U 120 Ctr. Federstahl, 20 Ctr. L Die Direïtion der Königlichen Strafanstalten. vécicis d A Sa A A Hneten Ab- j Königreich Preu ßen. Fnd 753. Rüctzahlbar am 1. Juli 1874: Litt. A. Nr. 10. 583, 945. | diesem Anlaß von vielen Seiten“ Zeihen der Anerkennung zu.

ŒÆisenbl&G, 60 Ctr. Nothgußspähne, 300 Ctr. Schmiede- | [4816] Bekanui.tachung 4651 theilun 4 ; ; ; Les B. Nr.-106. 120. C. Nr. 142.156. D. Nr. 10. 451 und 875. „Mai ieur- S i ¿for ; ; Be Es : gs-Baumeister einzureichen, in dessen Ge] äfté- ä Köni en Allergnäd eruht : L, : : _— Der General-Major und Inspecteur der 2. Ingenieur a. Schmelzeisen, 800 Ctr. Gußeisen )'Gir, Giserdre Das Kadettenhaus in B.nêberg bedarf pro 1875 l Königlich Westfälische Eisenbahn lokal Olkstraße Nx. 287M. erfelbst, zu bezei ne BE in Qanbrathe ‘e L E Es rid Ge are eni Wiesbaden, den 26: September 1874. Inspektion Dieterich hat fh mit kurzem Urlaub rah Straß-

400 Cir. Gußeisen (Roftstäbe), 700 Ctr. Eisendreh- 67 Centner Petroleum Stunde die C i f Der Regierungs-Präfident.

spâne, 2Ctr. Zink, 30 tr. Blei, 2 Ctr. Glo, | 1 ser gaffinir, Gl, Di, Liésecung bax 8200 Kub.-Méter Brith- | im Beisein s eren Submittenten erfolg F zu Kyriz den Charakter als Geheimer Regierungs-Rath zu R A2 dela Croix, burg begeben. 2 :

A L S, 38 Ctr. Glasbrockden, im Wege 1 Kilogr. Lampendocht. : A steinen für die Ausführung der Unterführungen in soll. Später eingehende Offerten bleiben unberüd- verleihen. 4 i Der General-Major und Commandeur der 40. Infan-

p Life! it Gen Don, zu welcher Termin Lieferungslustige werden ersucht , ihre diesfälligen, Stat. 4, 5 und 10, sowie des Nethe-Viadukts Stat. | sichtigt. E terie-Brigade von Zeuner, welcher zur Theilnahme an der

i E guf f E al 12 Uhr, | nah Reihswährung, as Offerten, ver«- | 15/16 in der Nähe von Amelunxen der Linie Ott- Die Submissionsbedingungen, mit Submisfion Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Jubiläums-Feier des Kaiser Alexander Garde - Grenadier - Regi-

Slatroaliung Zimmer 36 E a T Bo 1s lor A E Roe L Lieferun ages auf | bergen-Northeim soll im Wege der ffentlihen Sub- | Formular und Massen Berzehms fönnen im bezei Medizinal-Angelegenh eiten. Nichtamtliches. ments Nr. 1 hier eingetroffen war, hat fi in seine Garnison / ( ' nhof zu | Beleuchtungs-Material“ bis zum 20 Flor cer. mission in drei Loosen vergeben werden. neten Geschäftslokale eingesehen, au gegen Erstat- Der ordentliche Lehrer Bieshaus am Gymnasium zu Deutschþes Nei. Braunschweig zurückbegeben.

Berlin, anberaumt - wird, ve:kauft werden. Die | hierher einzureichen, woselbst auch die Bedingungen | Die bezüglihen Bedingungen und Massenverzeich- | tu 1 igli i delt Ö

Verkaufsbedingungen Fönnen, von hier unentgeldlich } beim Rendanten eingesehen revi fönnen. nisse lien N ea Dare ares gd Trier, U 18e R ao u Burgsteinfurt ist zum Oberlehrer befördert wordén. Berlin, 16. Oktober. Ihre Kaiserlichen S. M. S. „Kronprinz“ ist am 13, Oktober er. in

tsegeit tin pet. e Met uersbe find frankirt, | Bensberg, den 15. Oktober 1874. siht auf, ‘auch können déeselben gegen Exstattung Der Abtheilungs-Baumeister. ___ Bei dem evangelischen N A ce S Oilfoleh zu Bait Ren Jab PELE M ¡ien D ia Le E Ug der Wilhelmsha Loh R d S RMomphe* am 1 5 Okto» I ehen: Das Kommando des Kadettenhauses. der festgeseßten Druckosten von dort bezogen werden. ! - Fischer. E fd ais Sturm zu mig als Hülfslehre g Großherzogli badischen H errshaften, von Baden- aden aus ! ber cr. in Danzig außer Dienst gestellt.