1874 / 244 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

947 [G& B 77G

744 B 344B

“1/1. n. 1/7./108

d At 4x 3

B

G bz Kl 68hz

¿bz 1.1771 G G /16bs 7G bz 2493bs B- /10.12504 G Letwbz 96bz B 100bæ 95tbz /8.11015 B 11.1993 B 993 92etwbzs B B [i 9 S0L ba @ 63B 63 B

1874. 2G 104bz 3/16Þz bz G 184etwbz G 72bz G 83¿Þbz 73Letwbz B 847bz 5 |1/4.9.1/10, 86vz B 0./925bz G

13088

S 1

84èbz 771100 126 98/16 1981 g |88bz G 1 173bz 7.199

|

1944¿G VI. u. 1/7 1/1, u. 1/7.

J96#bz D é . 1/8. ¡ \814bz 0.803 @ 9.1724 /9.1824 G 9 13124bz G /10.84{ba B [10.188ÏG 11./99bz /10.192bsz

1/10

0.194 1/16

7. / fl 1/ 1/7. 4.0.1 H 1 108 10

4 u, 10.

0, 1/7.

4.u,1/1 1/7. 634etwbs B

11,/721/16ba 177; G 971 B i n.1

{71101 B {7.41033 B 1/T1-- 98% G u,1/10 u, 1/7.19 L 1 1

1. u, 1/7. j 0, 1/725 1/11.16

7.494 /10.,16711

1/1. n. 1/7. 1/15

„1/7. 1/7 1/1 5.0.1/1 A u,1/11. 1 1 n, 1 1/

Tir c C 20 20 4 u C ri

T ——— Tran

0.1/11. u: 1/11 n, 1/8 .1,1/ 21 21/11 u, 1/7

1 1/5. 1

1/2 {4 / 5, [4.1 (5 |1/4.u Au 4 u 7 11/1 {d. 7 11/5 1 [1

9 5 S 9 9 d 5 9

u, U, 5,u.1/

1/10.

u

u,

u.

U,

ü

u /4.9.1/10./1004G&

n. 1/7.180G L. 8. 1/7./97 b

u1/ 11 3. u. 1/ 4.0.1 [5.1 5 1/3. u,

5.u.1/1 1/1. u. [2 u. 1/ 1/

u. 1 4 u. 1 3 5 5 (1/5 4 / / j / / / / 1/ 1

/ / / / h / 1

1/5

i

1

1

1

1

& 115/

1/3. u.1

iger. E Wi 4 u. 4.0.1 1/ 2 1 5 |1/ 5 11/ 1 1 1

5 |1/4.8.1/10.|864bs

1/1. 1/ 1/ 5

5 1 3 1/3. u. 1 5 11 5 11/ 5 (1/4.u. 5 11/ 6

ß

5)

6

6

5

5

ó

5

5

5

S

5

5

5

5

5

9

5 fr 7 11

9

hen Staats-Anze

34 Á ü

tal)

44

1/1, 2.1 5 1/1.

‘4 |1/

l L S Int.|% |1 kleines

Baltische, «s «so o

gar,

oh g

U

berg gar. .

gar. Ar, e. Sar, sa. K {h Eastarn

aachk-Morczauns

binsk-Bologo

Obligat,

-Anl.) „Ndostb Kursk-CharkoW gür.

1f-B, gar 69er gar kleine

h

Koslow-Vorones

n. kleine gar.

TL, Em. Ez. . TI, Em.|5 Ana BEANE gar. K 0, Warachan-Wiener I. . do. âe, âe, Ao

T,

cb.-B. gar

ar, Nordostbahn gar ., alte gar

g8Netz gar Teuse gar. 1870,74

v. 187d

v. 1876

v. 1877

y. 1878

d-Posen) Oblig,

nb.-Pfäbr. En. .

C

Prä.

B. (Elbe 8üd-N. Verb. (Lomb,) gar. le

uth. West. gar. e Mouncio,

Sou Pacifio. «

Franz. Staatsb

Norâwestb., £ à 6, 24 gar. h.

Chark.-Krementsc

Jeloz-Orel gar.

n-Barcs gar. udwigsb, gAr

Far: olsteiner , I. Se

Lift. E. . ¿rschl.Zwgb. Bhein-Nabe v.S do. Schleawig-H Thüringer

ieders Stargar Zun

äs, a-IWanoWwo fa. ,

Schaj Wärsc

C:

Alab. u, Chat. gar. ExteñsioRB « «« « oi

Guts alif, Chi Fort Brwiswi Missouri o...

Port-Ro

rd, Bock Islan

erd.-Nordba

Kaschau-Oder rinz Bude

Läát, o. áo. doe. Lb.-Bons, o, 0. do, do. de do, do.

Losowo-Sewastopol,

r.Rud,-B. 1872er gar Mosco-Rjäsan

. Ostbabn gar. . L . b

Ung Ungar

do Yorarlber Lemberg-

odenbach «. . « « -Priesen «

ÄThbrechtsbahn (gar.) . Che Dux-B atb L do. Fünfkirche

rec

IL. Ea, v. Sf. do. gar.

Gömörer Eise

do,

do,

do. do.

Ï che ooooooo Ï mnitz-Komotau , « Chark.-Asow OBI, .. Kursk-Kiew gar.

BRheinis do. o do. do äs, in

Zarskoe-Selo S

Charkow-Ás0W gar. . Rjäsan-Koslow Bj

Brest-Grajewo „.. Jelez-Worozes Poti-Tifliz gar

Orel-Griasy

Werrabahn I, Oest.-Erz, Sts Mesco-Smo

de. Ergän

Qesterr. Oesterr. äe. Kronp Reich.-P. ( Südöst, B, do, de, do, d, o, do, K Rockfo South-

o Ostrau-Friedlander , . j

Raab-Graz (

Schweiz.Centr, u

18t, Lo Central-

Iachl-Ebensee Livorne, .. o...

Gotthardbahn .«...-

äo, (N ( Rechte Oderufer . Gal. Carl-L

Kaiser F Pilsén

de. do

B kl. f. G kl. f. By

G G

Letwbz B B

73bz G bz bz

110,7./102%

E

S

Fes: N,

S s l

| l A

1881à3à88 84ialàdbsz {B Obligationen.

363 G 69 bz 14}bz 964Þbz bz 72bz B 7./69bz B Sul 101 884 B bz .96bz G

1/1, [102bz B 1/1. |254bz 1/511 1/1 1/1. 10./100 10/93 bz

7.1139

1/ 0 1

i

1u /i. 1393

1u.7.157 G 1

4 ul0|— 5 (1/11,7 5 | 1/1 LE7. 1 1/1 1/10 1/1 1/1u / {4.1 4n.1/10./994

1/

1/

1/ 1/4.a,1

Em.4 1/19.

1 s |Y

Ï

4 5 |1/

O 8 Q U uno ntra fAa 2 2omm_A

4 s 9 4j 9 9 4 5 11

6

)

(5) |5 |1/1u.7.|35B 1/1n.7.|54B

69/104 |1/ 8,674 (6) Era. 4 |1/4.,1 do, 4411

(5) 15 G

9 (5)

2

ai A S

. ® Á Sn A

H ASHAASSAT E F Le

O

_TY. Em,4

Y,

Halle-Sorau-Gubener S Lit. B

0, Hanuev. de

ib. Lit.D.

anno ua o S |

3 D,

ITI,

D

/ gd. -Hhst.

do.do.III. gar.M Mürkisch-Pes

vou 1865

von 1873

1

aratádter .|

52555 S L L i : =

che. . ..

di

11

E

) g.)l

g

ner , «. -

ur W

h Preuß den 17. Oktober (5) ò) 5) 14} 5 7 1(©) 5 34 1 Lit. B. do Lat. C. E s and a.

8.) „Far.

A B H -Wyas,40 4 do.

Dortmuzd-

nionsÞ v. Staat 31gar Ii. Em,

“TLüttich-Lim

„Halb

de, do. äo.

Wien ahn-Priorltäts-Aktien und

l

Mastrichtez - «

do. do.

St, -Pr. [74|Bergisch-Märk.

Go db. 40 Kasch.-Oderb. , . da,

de.

-PLSt.-Pr.| (S) Viv.

Weim.-Gor. . St-Pr. .

uigl

deo, do. do do

zig QUS

Bresl, Schw. Frei do de. Cóln-Crefelder , . Cöla-Mindener

Vorarlberger(gar Warsch,-Ter. gar Borlin-Görlitzer Berlin-Hambur äo, do, B,-Potad.-Mag des, d6 do. Berlin - Stettin Braunschweigis

0 da IYV do. Déssold.- ù

er Russ. Siaatab. gar -Prioritäts-Aktion | do.

do, neus .,. Baltische (gar.) . Oest.-Franz. St.. Oest.Nordwesthb. . do. i Reich.-Prd. P J Schweiz. U do. gtidöst. (Lomb.) Lurnau-Prager do. Blisenb Aachen- do. III.Ser o. do, do, Mag

K! B B

Gal.(Carl1LB)gar. Löbau-Zittaa .. Ldwhf.-B. (9

Mainz-Ludwigsh. Oberhess. Skt. gar.

Baal-Unstratbahu

Tilsit-Inst.St.-Pr. Brest-Grajewo . . Dux-Bod. Lit, B. Elis, Westh, (gar Franz Jos, (gar

Böh.West, (5 gar.) Brest-Kiew.

Amst.-Rotterdam Anssig-Teplitz .

Albrechtsbahn . .

Bresl.Wseh.8t.Pr, Ruamän. St-Pr. .

&-T.-G. Altb, Zeitz. Bt. Berl.-Dresd.St.Pr.

f

(N. A.) L Saal

Beilage

D [s 52G 983 B. bz i bzG

ben h 4letmbeB

Bexlin, Souna xbz G

714B

Abz #bz G

A, Dts

1n,

2bz 109} bz 107 100 15536 67G

1

T5

10 140

44bz G 119etwbz B 1373à37}bz

40s

bz G

ba &

12B G bz {bz B B 99 bz 162{bz G[ 11012 G 101Fbz 1037 & 98 G Bauzins6B,) 324bz ois 146 60# os 1844bz B 1874bz G 197 B 103bz 7.1148bz G 1057 1014 B 132 ._|34etwbz G 1, 128bz 33&h3 B 106Fbz 2544 G 7. 11674bæz 1 8,7.11514bz „7.11584bz 37}bz Lbz

0.1/11./87bz 0, 1/ u. 1/

7.188 & 7.170B 7.1723 1.1100 99 bz 19.7.134 B 1n.7.197 B 57 B 1 L u

1/

Ulli 1/iu 1

u,7. 4u10 1/1 EN

6. h 1/

7 Ls Il. 1

n.7

[L

1 L A 1

1/1 1/1 1/1 1/1 l / 1/

0 1/11

1/10 1/10 1/1 1/1 Stück

6

8

8

5

5

5

3

5

5 |1 80 Thir. F 1

12 1/7 n,1/7. 1/1 1/1 1/1 1/1, 1/1 4 11/1u.

1/1 4.u

5 1/4.u. E

1 4 1/1 n.7.

1/

/

/ 1/1u 1/

/

/

5.u.1/11

5 [1 di 5 5 11 Ô ° 9 fx S «i

Böôrvsen- iger und Kd

4,6.1/10 5 11/

6.u.1/

1 1/1, Â

/ / / 4 1/4u 4 |1/4.u fl [4 denden bedeutón 1/1. 1/1 1/1 1 4 d 6 4 Â

4

Stamm

/3. u

4a.

1/4.u

3 4 16 4 11/ ) s 1/

4

4

Q QUUQ Wh cou it tit I ¡“F

o ere O i i di i “ri

L2 2E 4e | T2

aae 7

1 (5 3 19 10 ct (5) (5) D ( ) 34 9 5) d 0. i 9

D

4 3 [1

11 ) 34

aidationsbriefe 34 6) ( 0

Pfbr.|5 |1/ 5 0 5 0

A/Ti 1872/1873 (s)

orer Divi

-Pfdbr. 12 ol (5)

Caln-Mindoenez..

kleine

v,

n

4o 1x2, 110/44|1/5.u,

150 Lstr.|— ntenbriefe|4 -Pfandbr.|5 I dbr. kdb

Pfdbr. -Cr.B.Pfdhbr.|5

„de 1822

do 1870 do. 1871/5 ‘er - Pfandbr.

bliga 1 de z

Hannov.-Altenk,

C.s

do. Münst, Ensch,

de, 18729 |1 d

do, 1873/9 igak, . 1866/5 |L

1 Ia gar,

ar Nâschl Märk. gar. B, J

09

l

Lit, À e) gar.

-8,8t-F+t.| (6)

-Stamm- and W eim.-Gera ngerm -Górl,

A. à 300 F1

Tyrkische Anleihe x Stadt - Anl.

Gold-Anleibe

New- Téeraey . ckz, à 11 ; do. do. 1872 1.7

B, unkdb, I.IT. do

kleins ..

. Hyp.

B. Sb Lät, B. LL, Serie zdärkisch-Pogener

. Lát,

do.

. Schatzoblig h, Bodenkredit

Ceniraliks.| (4) ahe

R. Nderufer-B

Loose Tollgez

- 300 Fres,. ==

(N.A)FinalLoose(1034:)

-Bedencr.-Ef,

+Raus.-Kug „-Ánue-Adf,

Hal.-Sor.-Gub,

-Leipzig , SBâhahs T]. Ser. y Mürk.-Poseher y

Halberst.

Div. pro

p. Re Hyp àachen-Mastr

äo áo. Meininger

äo.

Pfandbr. I; Em

ê0. äo. Lig do, Cort.

de. s. fand. Ani.

Ccansel, so. ¿e

Sul

Naw-Y@rke

2, .-B. Pfr. unkb. 5

do, HyP Lit, B, gar.

do. nous Lit, D, Nordbahn »

T. Pr Bâkr H. do. do

s. 5, Anleihe Stiegl.

Boden-Kredit I (Mis singeklamm Â0, do. Lát.B.(gar.) KRheizn-Nahs ... do, neus 40% do. Lit.B.(gar.

âd. Gr. Crt.H do. Lit,C,

„Poln Hagdeb- Magdeb.

d. Mnset,-

o.

do. Elsenbabn Cuaxb.-Stsds 50 Halle-Sorau-Ga e

Ang Berl, do.

âÂs, do, do.

Stárg.-Poson, gar. Hann,-Altenb, » R. Oderufer-

Rhoiniscbs « «

Thüringer

0, VNicolai-O0 Bheinischse . .«.

do, unkdb, do do, do.

do, do.

Â6. äo, äo

ihs-Anze

(N Ner Nerâh.-Erfrt, gat.

Ogts. Sprôz Qest, SÈPTO Genueser Lo086 Doentscheür. do Pr. Ctrb. Pfan SüddeutscheBo Altona-Kieler Berg.-Märk. Berl.-Anhalt.. . Berlin-Dreaden Berlin-Görlitz « Berlin-Hbg.Lit.A. G 4F—| Berl, Nordbabn Barliu-Stattin . Br .-Schve.-Froeib, Oberschl, A. u, C Datpr. Porn, Chemnan IMagd-Halbst.B.,„

Pomm. H do. ; do

Pr.B. H

Hamb. Hyp.

Geaterrel F LGREr

* Italien, Tub.-Zeg.-Akt.

bz | g -Pted.-Magdb,

* T UraÁnior Coursnotirus-] *do. etl ns. Cente Fâs +tâse. +Fâde +de +do do d Poln Le

ationgen geor

e) bozeichnèt.

à 1B bz B E etwbz (& bz G

“11002 bs G

115bz

, Sifick 141 bz

L 2

15! , für

Vrankfart a, M.: 9%, 10375Þbz [ Nv,

7110151

7.1105 T%ve 82 bz

1/7}

1052bz 972 & Dz.98 %

100 5z

? 129{ G 7.1

6 2446 5 124bsz lo4pb= O6. 912bz 76vbz 100 2 102 101 102 87G 98%

195%bz 7. 1105etwbaz B 1/7.11014}bz B 1,1/10.|983bx /19,/974bz

4 a.i/

/T.198 Dw 0.19 1/7

1/8.

F1.1922 bz /

1/

7M 1 /

/10.1985

1/10.1977 & Stck554 B

1, m. 1/7. 1/7.

+ F1l, 100 Rubel Staats-Papi

g. 1/ A u, 1 u „0.1/10, 1/3. «i . Stüok u.i/11 u. 1/11

4.0,1/10,198 @ 1, u. 3/7.1988

Ae k 1. 0,1

etrennten /4.0.1/10.]9 4.0.1/10. 4.a.1/1

4 0.1 /4.a. 2. u. /4pr.

1/1

1/4.

¡zettel sind dio in sinen

1/4.0,1/10.

1s /1, 1/4. / 1/ / 1/

1 1

1 1/

1

15. Gkteber 1874. 6 19313/1gbz in: für N echse

à Banknoten, 6 |1/L. w, L/7 6 (1/5

6 11/5

5 11/

s 1/

e Rente do, Tabaks =Oblig. ¿

2

|

145 00 Thl al Thl|— uláy 74 |1/

-Sch, à 40 Neum. Schl

ok“. . 100 Thlr.

elb 1/1. u. 1/4

o de 1873/47

300 Francs

(4 3

I 00 29 20 90 ©I Q Boe FErErerEE ues:

22882228

EF

do.

en Courgze M: erlin F,

ankneten pr, 150

20 Fres. pr. Stück einlösbar in Leipzig Silbergulden

per 500 Gramm

' Dollars pr. Stück. .

- Anthsil/

gie lg.. : - Anleih

Bremen: 5%, neue . neue. . »

do. 1882 gk

äo.

umärk, , Reus .,

À ¿heime

Fonds und ousolidirte Añleihs ., rückz. 1881

0 Btaats-

onto

tes Pr.

che 20ThUL urt,

ât-Obli do Posoensche

he B

zum Deutschen Re

à 5 R. pr. Stü Präm. -Ánleihe isb.-Sohkuldvers, leihe 1871, 72|

pr. 500 Gr. .

anknoten P

che, 38u@ . » -

Meld-Sorton un "sr pr, 20 Stüc ussísche . . « B43 Sächsische e. oa

do, do.

hb.-Oblig.. Pommerschse » « «

isc do

do. do

do. do. do.

s pr. Stück chaftl. Central. Brandenb. Credit

nsd'or o. o Ánleihe. . . Schulds 1855 à L Sta rovinz-Ob . d, Berl, rittersch. ur- 1. WMourár! A

Busaische Banknoten pr.

d ersche Präva.

Preussische

4 Rhein. u, Westph. Hannorverschs «. « » Sächsischse « - r « Schlesischs . .

do, V Berliner ese. áo. Landsc| Kur- ü. Ne K Pommers

J BraunschWw.

remer Ánleih

â)o, canz. BankB C5la-Mind. Pr.

do Framds B Franz. B: Yesterreichi

Seriiner BÖrse V. arschau. « Bankdisc

Lombard 6%, e [Ostprs fie I Schlesische , «- do. do Wastpr., Hamb. Pr. Lübecker Meckl, Eisb. do, ÄÂÀmsrikaner do, do. #*Prnsg, Anle # [tali

Bremer Co B

e 1Posens

Pr.-Ánl. Hess, Pr. Kur- 9, Däer-Deic Berliner äo ¿iN.

Soveréign Staata- Rhein Sehual en Ba

Napoleo Tmperials pu N24 L -)

Wanraburg: 44%. L

nad M

XV. Plenar-Versammlung der historishen Kom- j ih ü j : | as - gister, zugleich über diesen und den vorausgegangenen i j j j mission bei der Königlich bayerishen Akademie der Plan der Stadt Nürnberg im Mittelalter ift fei 4 Mit ebenfalls im Wesentlihen vorbereitete Band mit der Geschichte | 1441 : 26, 1443 : 30, 1460: 22 j - i ; L t st beigegeben. Mit der Gründung der Liga an k 2 b M; | : 42, wovon jede Person zu Wal- Wissenschaften. L E E a Chroniken als ab- i Von Den La der deuten Geschichte ift der erf E und Miaclis 2 Groschen Bürgerteht bew Rate gehen Bericht ; [osse etrahten, da aus der ersten Hälfte des sehszehnten ; ; “M : ersie | me. :

: (Bericht des Sekretariats.) Jahrhunderts, insbesondere áus dem Reformationszeitalter, E Sire E E Heinrichs Ul, bearbeitet von Pro- Von ihrer Mannhaftigkeit und Wehrbarkeit hatten die Bürger München, im Oktober 1874. Die diesjährige Plenar- || L Menge von offiziellen Akten und Correspondenzen, auch einzelne i . Steindorff in Göttingen, im Dru vollendet und wird Leisnigs im 15. Jahrhundert öfterer Gelegenheit, Bewei Versammlung der historishen Kommisfion wurde in den Tagen Familienbücher, wie sehr umfänglihe Collektaneen von Christoph in den nähften Tagen versendet werden. Ihm wird alsbald der geben. Ieder tüchtige Bürger war verbinden in K diet t vom 30. September bis 3. Oft ober abgehalten. An Stelle des Scheurl, aber keine Chroniken und Denkwürdigkeiten von Lee i S N E Ae Heinrichs I, bearbeitet von Dr. H. die Stadt zu vertheidigen ‘und war dazu mit e an Vorstandes, Geheimen Regierungs-Raths von Ranke, der dur | vorragendem Werth vorhanden sind. Zwei, Bände Cölrtischer d Tod in Berlin, folgen. Professor Dümmler hat die durch | Waffen ausgerüstet. Von welcher Art diese Waffen waren, geht Unwohlsein am Erscheinen verhindert war, übernahm der Sekre- Chroniken, historish und \praclih bearbeitet von Dr. H Car- Hre vage unterbrochenen Arbeiten für die Geschichte | aus einem Berzeihni}e Ler Kriegsgeräthe hervor [d di tär Geheime Rath von Giesebreccht die Leitung der Verhandlun- dazns und Dr. C. Sröder, sollen zunächst zum Abfluß a Otto des Großen aufgenommen und is so weit gediehen, daß er | Leisniger Bürger 1464 dem neuen Kurfürsten Ernst Ae gen. In die Kommission sind zu Folge Königlicher Ernennung langen. Professor Mantels, dem jezt durch die nicht genug C L ave O Iahre der Presse zu übergeben hofft. „jungen Herrn“ ausantworteten, nämli: 28 Eisenhüte 16 Pan- pa G u A E Mitglieder die Professoren Sikel E S des Lübecker Senats eine weseritliche der Geschichte Karls D Li Uan eo E R bie 8 Armbrüste, 9 Pafogsten, 17 Handbüchsen zum Theil

s L 1 Battenbach aus Berlin, als au erordentliches | Erleichterung in seinen Amtsge äften ährt - ift; i ; a 3 ; r: agenden Gelehrten | eisern, 1 Schwert und 2 Spi äge ä Mitglied Reichsarchiv-Affsessor Professor L ne Außer en nächsten Frühjahre mit dem Deus der Lübetischen Chroniken E Die Zeit p Mt per U J Dele time E und 2 däuseb einen Stmntiegel, Zu pomen an den Sizungen Antheil der Vorstand der Akademie beginnen zu können. Eine neue Ausgabe der Chronik der Stadt OR E 1E E R, ur deutschen GeschiYte“, welche auswärtigen Kriegsdiensten wurde nur eine gewisse Anzahl an Mal e von Dôllinger, General-Lieutenant | 100 E Bremen von Schene Rynesberg mit Fort- Weise unter ‘dec Redaktion der rofe}: E o der bisherigen | von Mannschaften abgeordnet. Aber jeder Bürger mußte Epe det “ete Trfibent T Bin in R 8, s S A u O De von De für die Sammlung be- Dümmler fortgeseßt werden soren Waiß, Wegele und meld vor S Heergeräthe in seinem Hause haben,

uner, det “der Kaiserlih Königlichen Aka- : ‘ein Band bayerischer Chroniken wird für den is Erwar E aéto M welhes au niht zum Erbe gerehnet dee Wissenschaften zu Wien, Hofrath und Archivdirektor Dru vorbereitet. Die Bearbeitung e Chroniken Lat E ai E die S die neue Ausgabe des Shmellerschen Wörter- | auf männliche Herwandte bergen urse als: ‘Ein aesatteltes itter von Arneth, Reichsarchiv-Direktor von Löher und Reihs- würdigkeiten der Städte München, Regensburg und Mühldorf di A auc die große Sammlung der deutschen Weisthümer mit | und gezüumtes Pferd (wer nämlih Pferde hielt) ein Schwert archiv-Rath Muffat, Geheimer Regierungs-R ath Wait aus Gôt- haben Archiv-Rath Muffat und die Archivsekretäre Dr. Segel A E Porr e S in Würzburg und Professor Birlin- | oder Messer, die tägliche Kleidung, den Pibschir-Ring, ein Bett Mie S a. L. Freiherr von Liliencron , die Pro- | Und Mes von Oefele übernommen. abzuschließen hat fi “d LiO erfüllt: ey m S Jahre | (nächst dem besten), ein Pfühl, ein Kopfkifsen, ein Leilah (Bett- MBlirzh Meifa Halle, Hegel aus Erlangen, Wegele aus f „j; em zweiten Band der Reichstagsakten soll nach den Mit- \ beide Unternehmu K t; doch werden vorausfihtlich | tuch), ein Tischtuch, ein Handtuch, zwei Schüsseln, ein Kandel T N eizsäcker aus Straßburg, Cornelius und Kluckhohn quan E Por Ee des Leiters dieses umfassen- Vom Shhmellerschen, E E Zeit L ae Le einen Kessel mit einem Ringe.“ Der Harnish mußte

j 1ternehmens, alsbald der dritte Band folgen welcher au e è nur noch zwei Lieferun- | stets bei dem Hause bleiben und durfte weder verkauft, noch- ver-

_sIn den Worten, mit welchen der Sekretär die Versammlun bereits die Erhebung Ruprehts umfassen wird. Zur Beschleu- gen zu publiziren, deren erste bereits unter der Presse is; auch | seht und verschenkt w fo , nodj ver- eröffnete, gedachte er der jüngst verstorbenen Pro fessoren Theodor nigung der Publikation ift neben der Druklegung dieses Bandes vom eit a E E hat der Dru begonnen. |_. ‘Um zu Kriegszügen immer wohl gerüstet zu sein, wurden von Kern und Rudolf Usinger, denen die Kommission sehr werth- zugleih auch die Veröffentlihung eines Bandes für die Zeit g i d qw der allgemeinen deutschen Biographie, aus | in Friedenszeiten fleißig Schießübungen im Stadtzwinger vor- volle Arbeiten zu verdanken hatte, und deren frühzeitiges Ab- Kaiser Sigmunds in das Auge gefaßt. Mit dieser Periode ist egte D de E und Professor Wegele bestehend, | genommen, und dieses war der Hauptzweck der Sthügenverbin- emei von ihr, wie von der historisczen Wissenschaft überhaupt, besonders Hr. Bibliothekar Dr. Kerler in Erlangen beschäftigt S Best zehn ogen umfassend, zur Ausgabe fertig dung, die während des ganzen 15. Jahrhunderts hier bestand \{chwer zu beklagen ift. gewesen, während Hr. Dr. Ebrard in Str aßburg die Arbeiten N zweite Heft ist bereits 1m Drucke vorgerückt, | und ihre Uebungen unter Leitung des Schüßenmeisters

Der in herkömmliher Weise über die Arbeiten des abge- für die Zeit Friedrichs Ul. fortsegte. und die Publikation wird jeyt regelmäßig fortshreiten. Es | Von Zeit zu Zeit hielt man mit den State qn B ; laufenen Jahres erstattete Geschäftsbericht gab aufs Neue Gee: Von der Sammlung der Hanserezesse, bearbeitet von Dr. K sollen jährlih zwei Bände, jeder zu fünf Lieferungen, gemeinsame Schießübungen (Landschießen) 1456 findcán solches anlassung, der liberalen Unterstühung, uleldhe die Arbetten ere | Koppmann in Hamburg, is der dritte Band im Drucke nahezu R L f i weist | Landschießen zu Grimma ftatt, welhem lf „Städte (darunter Kommission überall in den durhforscten Archiven und Biblio- vollendet, und wird dann sogleich der vierte Band in die Presse ia ras Bie R i E er 350 Gelehrte an diesem großen Unter- auch Lisznigf) beiwohnten und auf welchem die Rochlißer theken gefunden haben, rühmend zu erwähnen. Alle Unterneh- gehen. Die Sammlung wird sich wahrscheinli noh auf einen von der 4 E H N unter ihnen finden sih Historiker Schügzen den besten Preis gewannen. mungen sind im erwünschten Fortgang, und eine größere Anzahl fünften und sechsten Band erstrecken. ine deuts T en De eutung. Es wird dur die allge- _In Speisen und Getränken herrshte große Einfachheit neuer Publikationen is seit der vorjährigen Plenarversammlung Die Arbeiten für die Wittelsbahsche Korrespondenz sind na Lüce i je Biographie eine von allen Seiten empfundene | Fleish- und Mehlspeisen, Fische, Kraut, Rüben und andere Zu- in den Buchhandel gekommen: verschiedenen Seiten erheblich gefördert worden. Für die ältere ee s E historischen Literatur endlih ausgefüllt werden, | gemüse waren nebst Brod, Semmel und Kuchen die gervöhn-

1) Geschichte der Wissenschaften in Deutschland __} Pfälzische Abtheilung is Dr. v. Bezold unter Beihilfe des Pro- Nati ie sich das Werk auf die namhaften Persönlichkeiten deutscher | lichsten Speisen ; Wein und Lagerbier nében dem W die üb- Abth. 2. Die Entwickelung der ene in E ars X. } fessors Kluckhohn thätig gewesen. Für die Korrespondenz des f E die d allen Zeiten und in allen Lebenssphären erstreckt, | lichen Getränke. Aermere Bürger tranken Kofent* E Hermann Kopp. eit von Plalagrafen Juha Casimir ist ein sehr umfängliches Material, 6 es gemeinste Theilnahme unseres Volkes an demselben bier, E man es den Klosterbrüdern reichte). Dagegen kannte 2) Deutsche Reichstagsakten. Bd. 11. : : ils in den hiesigen Archiven, theils in den Archiven und e ® man Kaffee und Thee gar nit, eben owenig den Tabak alten unter König Menzel. e E 1988 1907 D M-Siniigers, Rethe: E ¿Diderg, E e T Denp Sal, Pfeffer, Ingrwer,

erausgegeben von Julius Weizsäker. s 1taol, l arburg gesammelt worden. Eine ; el und Sassran angewen et. Man hatte hölzerne Schüssel

1 3) Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins as E E A E E ; aud thône 2 ú A heiden pie de Stadi S E E iben. e s Die Chroniken der fränkischen | Jahre vorbehalten w R e ien ne A ag, Ein städtishes Kulturbild aus dem 15. Jahrhundert.*) } lein“ E e Die s O UORMIE ften Eten 4) Briefe und Akten zur Geschichte des dreißigjährigen welhe unter der Leitung des Reichs-Archiv-Direktors v. Löher I. daß die von dem starken Bier beraushten Schänkbrüder mit Krieges in den Zeiten des vorwaltenden Einflusses der Wittels- steht, hat Dr. A. v. Druffel zunächst längere Aktenstücke, welche den Hoh oben auf steilem Felsen erhebt sich am linken Ufer diesen Kännlein einander nach den Köpfen warfen, was dem baer. Bd. 11. Die Union und Heinri 1V. 1607—1609 im langen Jahre publizirten ersten Band ergänzen, bearbeitet; fie der Freiberger Mulde, in fast gleiher Entfernung von deren Siudigerichle jährlih eine anschnlihe Summe an Strafgeldern Bearbeitet von Moriß Ritter. f A E E dritten Bandes bilden, deren Druck Zusammenflusse mit der Zschopau (bei Schweda) und Zwickauer éintrug. : e ay regie e SLGEe Jahrbücher des | werden en, ür Ks Actien “s gut f Ee ire Qui se 0 Kägsfeste und t E taufte der Stadtrath a O O Mipent ao “ee de E Simson. Bd. 1. 814—830. g rommen, von Bernhard den Mien zu München, Brüssel und Trient wesentlih vermehrt. tiger Grafen und Burggrafen, die, ini erblichen E E ländischen Weine (als Frankenwein, Leitmeriger und Rheinwein)

6) Bayerisches Wörterbuh von J. Andreas Schmeller DrSd noh einige Ergänzungen für den Reichstag von 1555 aus den und Stadt Leisnig, als Kaiserliche, {päter als Markgräflich betraf, zu Leipzig und ließ ihn dann zum Vortheil der Käm- Zweite, mit des Verfassers Nachträgen vermehrte Ausgabe, Le Pa 4 Wiener Archiven erlangt sein werden, if der meißenshe Vasallen, von hier aus die umliegende Landschaft a nur wieder verschänken. Zur Zeit der hohen Feste be- aile zen G Marl Brom Cs S e, | Hen dlung, von Seele Garni Pen léhecifen an dek eren Gend ger Kultur de Bodens un | s ingen Kannen Mein, hes mi anen Hase Vier. fu

; ; : : : E Laufe des Jahres der zweite Band erschienen; di j ü i ünd ¡ebi “nt ädt Sid gis

Die Bericht l hres der zweite Ban erschienen; die {hon für Die Begründung der jeßigen Stadt Leis j ürgern aus Nachbarstädten, wenn sie zu Hochzeit x q, e Becihee eie îm elays der Verhandlungen pon | Li tel hes 1910, Demi e egen Kacenungun 9 “Dle Beinhun] de jn Sts Bats tg sin, p | nahen dee (ai B Ma mia M zeigten, daß noh weitere Publikationen in naher Ausficht stehen. E ieden ci E R O eid Ae zu B E s Die erste sorbische Anlage Maß pre ags A einige \ GTua sg E vollendet, andere weit vorge- | Ermordung und den ersten Konflikt zwischen Liga A Union fes Altleisnig, l Sine E BE a S finten V e ag Wein 6 und 12 Pfennige; 1493 n Faß E E L Die Geschichte der un: lib ion inden nächsten E us die M Le Ms e ging die Stadt 'Kisnig an das Mark- Saa uin e M A rod S Bier 2 Neuschock 20

agen eine sehr werthvoll : ( 2 ri : M. Ritter in Bonn, eine eine Ver- gräfli cißnishe Haus über. Von welhem U j ler 1 Meulo roschen. s ichte De E ee L e M Wrcaneis W L ih Ge- o E Inzwischen sind für die jüngere bayerische damals gewesen, läßt fich nicht getiait E C as Wenn sih Leute beim Biertrunke in nta Hause entzwei- Leipzig vollständig gedrut is, Man hofft, im Sat S a Vi A Uns ebenfalls von Professor Cornelius geleitet, die steht fest, daß es 73 Jahre später, im Jahre 1438, in der eigent- ten und es nicht zum Blutvergießen kam, \o hatte nah den vom 1875 zugleich die Geschichten der Botanik und der Geol e da Be E s ur Dr. F. Stieve soweit gefördert worden, daß der lihen Stadt nur 136, 1446 nur 139, 1454 nur 150 und 1460 Markgrafen Wilhelm bestätigten Statut der Hauswirth das Presse übergeben zu können. rid E i Band. eg Frühjahr 1875 zu erwarten steht. Der nit mehr als 153 gewöhnliche Bürgerhäuser gab. Da nach Recht, die Leute zur Ruhe zu bringen „ohne Gerichts-Loube.“

Von der großen, unter Professor Hegels Leitung hersusge- | auf umfassender D heilung wird zunächst als Einleitung eine dem Zeugnisse der Chronisten, im 14. Jahrhunderte niht nur Ebenso dürfte und sollte ein Nachbar dem andern auf Anrufen gebenen Sammlung der deutschen Stadthroniken enthält der | der P E Gee r Ysorsauna der Akten gegründete Geschichte Mißwahs und Theuerung, sondern au die Pest in den zu Hülfe eilen, wenn er von seinen Gästen überfallen wurde eben erschienene elfte Band, fünfter Band der KizibeTgte Ge- | Re ian E reer von seiner ersten noch unter der Jahren 1347 bis 1350 der schwarze Tod das Land \{hwer heim- oder Einer mit dem Wirthe Muthwillen treiben wollte in seiner iten, Jahrbücher des fünfzehnten Jahrhunderts, Heinrich Geschichte bis ¿9g E ms 1591 erfolgten Einführung in die gesucht hatten, so is wohl anzunehmen, daß die Stadt im Jahre Behausung. Nicht minder hatte ein Hauswirth das Recht, in Drehslers Chronik und andere Denkwürdigkeiten E aiv eschichte bis zum Jahre 1607, dem für die Afktenedition be- 1365 nicht bedeutender als 1438 gewesen sein werde seinem Hause Gäste, die nit bezahlen wollten Speise und Trank aus der zweiten Hälfte des fünfzehnten Fahrhunderts. leo Le wotiut M lischer Reif s ats ag adet A Miethlauie (lnquli) mahna L s Stat Lemnig 22, Gasse i À l R är E S die als die : ; ; é z C el ande un ex amals urudcäbringen Un änden, ohne des 5 S tofeiors E p S Theil A es ver Werk des | beginnenden, auf Gründung eines fatholishen Bundes *) Nah einem Aufsaß des Kantors Hing st zu Zschaiß in den Mit- del zu haben vor Gericht, E A ber selbst hinzugefügt nt vg Dés Gl urch den Herausge- | gerichteten Bestrebungen enthalten. Die Aktensammlung theilungen des Geschichts- und Alterthums-Vereins zu Leisnig im _Die Kleider bestanden bei den Wohlhabenderen aus TuGh Lerer in roen. offsar, von Professor | selbsi fol mit dem Donauwörther Streit eröffnet Königreich Sachsen“, 11. Heft. Zusammengestellt und im Auftrage Seide, kostbarem Pélzwerk, bei Geri äbi E

exer in Würzburg bearbeitet, erstreckt sih, ebenso d z nas ; . 2 des Ver : Frag ; zwerk, bei Geringeren aus Shwäbisch, Car- j h so wie das Re- | und, wo möglich, so weit geführt werden, daß der nächste, L Ca and von Dr. theol. Wilhelm Haan, Königl. teck, Leinwand, Schafpelz 2. Man liebte grelle Farben und je : endent und Oberpfarrer zu Leisnig. (Leisnig 1871). buntscheckiger ein Kleid ausfah, für desto höner galt es. Doch