1874 / 246 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der General - Major von Berked his - E A : mandeur her A. Infanlerie-Briaade t S f E Gatte | m mau Feier und Steinkrüge, die ihr Eigenthum geworden, mit fort-

s : 2) zwei r s i: / : einiger Zeit erfolgten Ernennung zum Commandeur der 33. Sachsen ) zwei Novellen zu dem Geseße über das Immobiliar - Pfand. zu bemessen ist, daß ein jeder die Mannschaft von einem oder „Nieve“ Besiy ergriffen, da dasselbe von dem Kapitän ver- Die erste Seeprobe des neuen Panzerschiffes „Peter

» ( : re<t, so wie eine Verordnung w definiti t : “Ats ter E E Infanterie-Brigade zur Abstattung persönli Dresden, 19. Oktober. ; __| ri<ts-Kommissionen l ¡g wegen definitiver Aufhebung der Ge- höchstens zwei Bataillonen in 1€ eime Heeresabtheilung zu stellen | lassen worden war. Das Schiff ist gestern von Socoa nah | der Große“ hat, wie dem „Golos“ gemeldet wird, am ver- S@hwerin. hier s g persônliher Meldungen von | herzogin Mutter von E Rae Gtrelib. if S ofs von der S Alter inni A "n Der amens Din A e eian H aiteit is ane E D g Spanien abgegangen. Die Carlisten, deren Internirung | gangenen Donnerstag stattgefunden. Die Geschwindigkeit betrug Der Kaiserli i Abends von Offenbach hier eingetroffen und im Hotel Bellevue tungöarbeiten zur Anlegung von Grund- und Hypothekenbüchern naH nen Arme e ee die Armee-Divisionskreise Rücksi s der | per spanische Konsul beaatragt hat, werden, dem Vernehmen | 2 Knoten oder 21 Werst in der Stunde. Indessen nahm die Sountag e Q deutshe Gesandte v. Eichmann hat am abgetreten. Prinz Gustav von Wasa kam gestern Abend n Preußischen Grund- und Hypothekenbu R zu E A R die Ba On A Miladeruond- nach, in jenseits der Loire belegene Ortschaften, deren Wahl | S<hraube Schaden. Das Schiff mußte in den Hafen zurü>- reie. r Ae a und sih mit seiner Familie über Ham- hier an, stieg in der Villa zu Strehlen ab und reiste heute groens l den Grund- und Hypothekenverkehr in den bernburgiichen Antrag, indem sie das Maximum der von der fantonalen Kreis: ihnen freigestellt ift, gebra<t werden. Falls fie die ihnen zum gehen, um nah der Reparatur des Schadens, wenn die vorge- its o>holm begeben. Vormittag nach Sibyllenort weiter. CRLCL Een Gacdeittellen pest er Vorarbeiten mit den in den Dessau- Eintheilung zu ftellenden Bataillone auf drei erhöht wissen will Aufenthalt angewiesenen Orte verlassen, sollen sie aus dem rüdte Jahreszeit es noch gestattet, die Probefahrt \päter zu wie- vi T A deutsche Konsul in Konstantinopel, G il- | Fräuleinßtift Königin hat si< heute Vormittag na< dem | bringen; estchenden Einrichtungen in Einklang zu F und verlangt, daß der Bundesrath vor Feststellung dex Are: franzöfischen Gebiete ausgewiesen werden. derholen. Die „St. Pet. Stg.“ giebt folgende DAGrE E eingetroffen und hat im Hotel Royal Wohnung naa au: Joachimstein bei Oftriz begeben, wird von dort __3) eine Novelle zu dem Ergänzungssteuergeseze, bestimmt, di Eintheilung die Vorschläge der Kantone anhören soll. Ein Be- Spanien. Madrtd, 19. Oktober. (W. T. B.) Regierungs- Schiffes: i 2 S en. gen eine Partie nah dem Oybin unternehmen und sodann Einschäßungsklassen für die Grundsteuer mit d ) A <luß über diese Anträge ist no< nicht gefaßt. nacrihten zufolge haben die Carlisten mehrere Offiziere „Das Panzerschif „Peter der Große » wel<es am 15. August D na< Strehlen zurü>kehren Einklang zu bri ; it der Markre<nung in \ x A : : ; : 1872 vom Stapel lief, ist na< Zeichnungen des General-Adjutanten Der Königliche Gerichts-Affsessor im Auswärtigen Amt ö en. D g p Rragenz und : _ Im Ständerath i| no< immer das Geseß, betreffend | wegen Insubordination erschießen lassen. Don Alfons\o | A A. Popow v ut Der Schiffskörper hat eine gewölbte Form Graf zu Eulenburg ist von seinem mehrwöchentlihen Urlaub Hessen. Darmstadt, 19. Oktober. (W. T. B.) Die Landtags As A E Vorbehalt der Zustimmung des den Frachtverkehr auf den Eisenbahnen, Gegenstand der hat den Plan, den Ebro wieder zu überschreiten, aufgegeben. ist 333 Fuß lang und 63 Fuß 3 Zoll breit, Hat cinen Doppelboden hierher zurü>gekehrt. Sebr Ia hat heute den Füßrer S2 > Grundstücke eräußerungsverträge über landesfisfkalishe Diskussion. Leue! E id A M Dia der Sn sich Lerias zu bemächtigen, find ad Ma Panzer s M auf 6 Fus aws der M be- S N S E : estantenvereins, Advokat Al : 7 i an 2 <= Mai ur fommt die?Nachricht, da as ganze Do urüd>gewiesen worDen. e>t. Es- hat zwei Thürme, die mit 4 gewaltigen, zwölfzÖ igea, ge- [and Fürst s E NYE u Se fe s Ruß- | der Residenz gewählt. MLRIt L B) 9) M DALger metbor: Lig F darf zu SURL de L Ce E wien g Tei im Schaa fa lehior Nocne Su B der Slammen find S i fit E G p E Mos E em jogcnen Wass Picen, \ pa f é all S en Mändunges H n L i, ist heute früh auf der f | Landesvertretung und der St i : - er eworden ist. Außer 5—6 Häusern is Alles niedergebrannt. | 1n9/, überrashte der Brigade-Genera aban na<h einem | über dem Baller iegen, so daß fie nah allen Seiten freien SQUY Zen: aus L wt e London aus St. Petersburg hier eingetroffen A e u Ran, Wie die „Weim. Ztg.“ | Anhalts zu fördern, E eet dics TE Mein peitcin sat Wi abn Das Dorf zählte 51 Häuser mit den dazu gehörenden Ställen, e14ftündigen Marsche Nachts im Dorfe Bogarra die aus | ,; Die Panzerplatten an ker Wasserlinie und höher find 12 Zoll ittags seine Reise fortgeseßt. ittheilt, soll eine freie Konferenz von Angehörigen der freije liegt.“ : FEUngse Scheunen 2c. Einwohner ca. 200. Auch die Kirche liegt in | 800 Mann Infanterie und 200 Reitern bestehende Kolonne di> und liegen auf einer 10zölligen Zwillihunterlage. Unterhalb e D « lutherischen Kirhe am 28. Oktob S H G Darauf brachte d Ï j; , é des Carli L e “_| der MWasserlinie ist der Panzer 12z6slig, die Unterlage eben)o di>. Der Kaiserlih rusfisshe Reichs-Controleur, General kirhe in Ei b i; er in der Elisabethen- 1 ra<hte der Landtags-Präsident Pietsher ein Asche. es Carliftenführers Lozano. Es entspann si ein mehr- | Nach den Enden zu nimmt die Stärke der Panzerplatten bis zu Greig, ist gestern Abend aus is hi 4 Í sena< abgehalten werden. Die Intention ist dreimaliges Hoh aus auf Se. Hoheit den z _ Am 4. November sind es 100 Iahre daß Heinrich * stündiger Kamps, bei dem circa 900 Carlisten, darunter 15 Offi- g é Lang pf wt Hotel Royal : Paris hier angekommen und im „1) das Gemeinschastsbewußtsein aller Glied d Di zoglihe Haus Daog Un) das Here i t i d E Zoll, 0h, - Du Qnerperen, Me Wie FFURWeIr Pas e 2 tate 0ta le E E in Landeskirchen wie oer reitirliches Ber: j ie E a bereits arer v A A Dia d E (It. N.) Der Mi ister des Sgt Sn Mashine SGsle Mena ls getanzee: 19,000 indifatoriscen In : E ältnissen, oder endli<h im K i Q Ce f i ULrDE. L D d 1 l i ' en. Rom, 15. Vtiover. . N.) Der Minister de e N : i FEN L n : 4 händler S. A E E LEn Droguenwaaren- | und zu einer persönlichen Éin dia O e A Ln E s T Rudol ftadt, 16. Ok diesen Tag in Rheinfelden, Olten oder Aarau festlich zu be- | Innêrn hat an die Präfekten ein auf die bevorstehenden e ermöglicht eine Fahrges<windigkeit von 15 Meilen în der wegen Verkaufs von Meyerschen ‘Br f und Konsorten | abzuhaltende Konferenz einzuladen; 2) auf der beabsichtigten Könfe- die \chiedsrihterlihe Entscheidun as Di Ee M Lg in gehen. Wahlen bezüglihes Circular erlassen. Dasselbe beginnt mit | * n er Bau des Seekanals zwischen Kronstadt und Ober-Tribunal in der Sizung vom 7 A L rup hat das en des Verhältniß zwischen den Brüdern, die {hon länger in Jahrhunderten zwischen Rudolstadt U S, welche seit Großbritannien und Jrland London, 17. Oktober. einem Ueberbli> über die Arbeiten der verflossenen 11. Legisla- | St. Petersburg ift, wie die „R W 0 erfährt, den Héritit N. sprechende Urtheil des Kammergerichts vom 1L März IRS fre N E stehen oder sich neuerdings zur Separation von | der Hoheitsre<hte in Dorf und Flur Un tor N E OECEn Auf Balmoral wird am 20. d. unter dem Vorsig der Kö- {urperiode: Die Trennung der Rechte des Staates von denen | J, ‘Putilow, Edwin Klark Pontschard u. Co ‘für die Summe e ao die Sache zur kontradiktorischen S ecbañblima ps landesfirhlihem ieden gedráng: gesehen haben, Und. enen, die ia.) Übertragen morden, Ae iti Ende ae Me Rom: nigin ein Ministerrath abgehalten were. Pap stthums; ‘die S e be Panpestadt; e Verbesserung | 6,500,000 R. abgegeben worden fen 5 etIDUn i - r s . i i - 2A m - i tr: , S Ci L s i - o Grsiidung in die Refuxs-Instanz zurigerwlesen Hue Mol | un neue Seide! Her, e ermefe haben, dns wed nare es Dies Handels tridis und de dlhlagio Matiaun: Y gtter zufolge menen de de Miedortunsi bes Her) Ga: | BPUbumE anb de Wandung: die Vorberfung der Arm | (ie D Eianwei Jung des Rall anal theaters maren gest Kaiserlihe Verordnung vom 25. März 1872, betreffend ¿e Lad dagegen, na< dem mannihfachen Beispiele reformirter Kirchen, zuführen. / E e von Edinburgh deren Gemahl und Lord Derby, in Bertre- A Á f 2 C ber di G S S L O Eo d de A (ra E A Verkauf von Apothekerwaaren, enthält unter A. eine Zusammen- lo erlidhes Va ai unseres eigenen Bekenntnisses in Amerika, mehr Bremen, 15. Oktober. Die tung des abwesenden Ministers des Innern, zugegen. Nach dem En P Sat A E e au A Ems Mo ouiniri Als die Köni liche d amilie von Bernstorff n- ferana Se I ¡u Seilzwe>en*, deren Keilhaltung | Einigkeit im L DrE ee S enn e Geis t Abend den größeren Theil ihrer Sibpungszeit eie L Een neuesten s e fich die a a D E 2 E L neue Ausgabe e rsihtige Reform des kam, - rief Es a dem Plaße dicht versammelte N Amerae rfauf aus\<ließli<h in Apotheken gestattet ist. Unter den- dem äußeren Gemeinschaftsleb erfassung und | des vor aht T erathung völlig wohl. Die aiserin von Rußland und der roß- O : E Cat E Q : L S selben finden fi< namentli au „Arzneisyrup“ . U! en- | ler Freunde und Bek aftéleben gewe>t werde; b. das Zusammenwirken agen vertagten Paragraphen des Staatsdiener- fürst-Thronfolger bewohnen den Butinghampalast. Im Ge- Steuersystems wird die Vermehrung der Einnahmen be- | ‘ange anhaltend Hurrah. Als die Hohen Herrschaften, das Ansichtder Richter erster und zweiter Lnstän yrup“ aufgeführt. Die Veit ekenner unserer Kirche für alle, die um des Be- gesetzes verwandt, der von den Nebenbeschäftigungen d der Kaiserin befind Mdll ller, Mdlle. Mileuti wirken; sowohl im Budget des Staates, als auch in denen Königs- und Kronprinzliche Paar, Prinzessin Alexandra von ] z, daß eine „Zubereitung | {en nisses und des Gewissens willen in kir<lihen Kämpfen st Staatsbeamten handelt, ab En 2 Der folge der Kaiserin befinden fi<h Mdlle. Piller, e. Mileutine, E : 2 , en | Wales, Prinzessin Thyra 2 die Königliche Loge trat : u Heilzwe>en“ “d O r l : , L stehen und 4 : elt, aber \<ließli<h do<h Zurüve H e ; der Provinzen und der - Gemeinden find Ersparnisse es, Prinzesfin Zka 2. in die Königliche Loge traten, er ju elen: mur dom fe Aen im Sinne K S.B.Y | gere ale de Gde ge le! (G Sm Hte e | grund Sée H 9 dog Sutidcoefng Ÿ Geh Bean Hax von Def tio Vik Wor | M, Bn le quf “den Mage dner, mbg | 1 sun jmd Ses Seiten. © Die lehten Verse dr / rzneistoffe, d. h. solhe Stoffe L gegen alle kfirhlihen Kämpfe, die das eigene Zu dem neuen Gese über di 5 c A e D : entwürfe vorlegen, welhe auf dem Wege einer mögli<st | si huldvoll grüßend nach allen Seiten. Die leßten Verse der ses die Shägung der fonsfy und Fürst W. Bariatinsky begleitet f gen, welche auf g glich] 5 Es . I weitgehenden Dezentralisation zu einer Vereinfahung der Staats- | aU\ dem Theater gesungenen Cantate von Carl Ploug, komponirt

enthalte, wel<he von der medizinishen Wissenschaft al ffe | Gebiet no< nicht berühren, gesteuert werde. 3) Formell i j ¿ m S M / s zu Heil- / f ormell ist das Ab- | Grundstücke beantragt das Kataster-Amt einige Abänd chi ie i | g erungen. Vom Shiffsbauhofe der Herren Napier u. Sons in | erwaltung führen sollen. Da leider gewisse Provinzen no< | von J. P. E. Hartmann, nah der elodie des „König Christian“

zwe>en dienend anerkannt seien, und daß der M chen uicht anf lange Bortrige und Dibhulaliguen, on eyershe Brust- | sönlichen Austaush von Vertret Æ rn auf per- | Statt aller zehn Jahre das gesammte Schà j " T Le: S : O d : ertretern aus den verschiedenen kir<lihen ges <äßungsgebiet wünscht Glasgow lief dieser Tage eine für ‘die britische Marine gebaute amer dur< Meuchelmördersekten, dur Camorra und Maffia | sang das ganze Publifum mit. Auf den Ruf des'Kultu 3-Ministers:

\yrup, weil rü>sihtli<h seines Inhalts ein derarti is ni if 7 tährli L 1 5 ein ger Beweis nicht | Lebenskreisen und brüderlich gemeinsames Hand ; es alljährlih den zehnten Theil desselben n ä x O E b L Ee a Kaiserlihen Verordnung nicht same Erklärungen und Corsplüfe dazu Pie e olliticere außerdem abr au< außer gn Reibe atte E tin S 76 F e T Ster E L ah nnen Tragkraf! e heimgesucht werden, so wird das Ministerium die nothwendigen „Es lebe König Christian IX. und sein Königliches Geschlecht!“ feit dieser Verordnun u Zane Für die Anwendbar- D wird auf Thesenstellung Bedacht genommen.“ ster Nähe der Stadt), wo der Grundwerth rasche, starke Ver- M L von Stapel. Das Kriegs\cif erhielt den | Maßregeln zur Heilung d:eser unwürdigen Schäden vorschlagen, | antwortete dann das Publikum mit dieimaligem Hurrah. Den ; g er in 8. 367 des R. St. G. B. ie Unterzeichner des Aufrufs find K. Kühn, Konsistorial- änderungen erlitten habe. Die Schäßungsgebühr foll mindestens E Das neue rômis<-katholis<e Universitäts-Se- ohne indeß die G S E ARRRREE, belm W iche e Fus S Dg E ia H e er Ansichten un er Projekte des 5 l . ï Ç f

niederósterreihis<he Landtag hat am Sonnabend sei ä- “li ¡ ifri i i tigkeit geschlossen. f seine Thä- glülihen Beendigung des Aschantikrieges widmete, ist nun | T2 olnsicit, daß die Wahlcomités eine sehr wirksame Aktion aus- | dann ein Tableau von Holbergschen Figuren, dann das Lustspiel

bestimmten Strafe if vielmehr ledigli<h Form und Z rat i i 5 ; i i we> ent: | rath und Pastor in Bellstedt (Fürstenthum S -Son- | 9 Und hôchstens 50 : A : Si j (a, Wenn daher eine Zubereitung in einer der Kaiser- dershausen). Th. Harms, Pastor 1 E Bee, höchst Reichsmark betragen. minar (Universìty College) in ‘Kensington_ wurde vorgestern Seines Kenntniß beste Führer der Wähler bei der berg, dem Vater der dänischen dramatischen Kunst, aus, verbrei- ihen Verordnung entsprehenden Arzneiform als „Heitmittel Pastor in Waldenburg. I. Diedrich, Pastor .in Jabel : fi vom Erzbishof Manning ohne Feierlichkeit eröffnet. | ; ; i Z d tete sh über die Entwitelung durh Ewald bis Oehlenschläger n j el. H. Stei- ‘Der Ehrendegen, den die Korporation der City von Auswahl ihrer Kandidaten. Die Präfekten wollen aher K ) Sti g Ur 4 L . Jag bereitungen zu Heilzwe>en“ beizuzählen, deren Feilhalten und J. W. Vollert, Pastor in Greiz y nichts unterlassen, um die Irrthümer aufzuklären, welche die | Un erinnerte mit Stolz an Ty<ho Brahe, Thorwaldsen, an Verkauf aus\{ließli<h in Apotheken gestattet ist, gleich vi “e : gef st, glei<viel ob Sachsen - Coburg - Gotha. Coburg, 14. Oktober, fertig und wird dem General am nächsten Donnerstag überreiht | =, e; L N dar likliche Shiffbruh“ von Holberg, das ietätsvoll angc- e Ber woitbieg Ham e Mon ago erra Se Cobur tagt Protest gegen die Entfernung der slovenischen Spra s d üben fönnen. Er fordert daher die Präfekten auf, die Bildung o9 ) 9, p 5 ; ; : 23 verta ; : Sprache ä f i i ; ; ie Könt zwe>e C e A sind. g gt, nahdem er das Volks\hul- | Lehrerbildungsanstalt, dem Krainburger R ailgamnafium und Werth von 100 Pfd. Sterl. besißt, L en der Klinge die | fhensten Bürger jedes Ortes vereinigen, und bemerkt, daß ein | Figuren, Bel der Abfahrt vom Theater wurde die Königliche a ihe ftenographishe Unterriht im Anhalt ; ; f der Korporati Lond General-Major Si ; ; : Hause der Abgeordneten begi 1 | Anhalt. Dessau, 18. Oktober. Heute Mittag fand darauf: Der Vorwurf der Germanisation werd ih wie- schenk der Korporation von London an A G 010, Es j j j Mitglied 3 besteht. | jubelnden Volksmenge mit lautem Hurrahrufen begrüßt. aber, Nob g n beginnt am Montag, den 26. Ok- | beim \{<hönsten Wetter die Feier der G tdiluna ain derholt, do sei er unberehtigt; die O Se Mecdlitra O e E M L E Aa Be ia sollen 2e Wähler L iti Mitteln dis E pas Nach dex jeyt getroffenen Bestimmung wird die Abreise ih für üler der oberen Klassen höherer Lehranstalten be- j î ; i n i in Bi ; i j ähigkei j j inzessi i fmmt find und bb i e hranstalten be- | haltiner statt. Se. Hoheik der Herzog mit der ganzen Familie geleitet. Um den Schülern den Weg in andere Länder zu er- : lande sgntere ie VON Le aéalieie P Som E e Lie La Milit V mast i lar a wel- An O die d R E n mi des t von tunDen) De ein werden, finden au< praktishe Uebun “e : : ( e : E i ; es zu gleicher Zeit eine Pflicht in fi schließt. Die Regierung | w0 e onprinz sih dann nah Rumpenzeim gte. für Diejenigen ftatt, welche fi zu Fastenographen ausbilden städten rit den G E gros “Angait dis dear Kaiser der Schluß der Session Expedition nas der Golde eie Civilisation auf d erzielte, die | in die Abstimmung der Beamten in keiner Weise beeinftu}sen In der gestrigen Folkethingssigung benußte der ' geladener A e . : HO i den Vormittags von 11 bis 1 Uhr i ; ieg Lan Die beiden Häuser des ungarischen Rei ; \<en Festlande dienlich sind." : ; j y Wes i ; eerrevision beabsichtigten Vorschläge in Betreff des BVerthei- des Hauses der Abgeordneten Zain, ographishen Bureau | Geistlichkeit der Stadt und ein zahlreiches Publikum nahmen daran den am 24. d. M. ihre Thätigkeit lbe Lisulliien 2 Zahl E A fette {urn Ba I en Hie qroße Majoriti der Wi Dee E Free, dan Aufrufe D i 6D fs anzu ' . Theil. Die Feier begann pünktli<h um 12 Uhr beim Erscheinen der in der bevorstehenden Session zu erledigenden Geseßeniwürfe inan Mibbishof E De ‘Bua L o inie beit des Monarchen Folge leisten und dem Parlamente Männer zu- | Berücksichtigung der eigenthümlichen Beschaffenheit des Landes L andesf\ynode, zur Berathung eines Geseßzes über kirchliche Choral, dem si die Festrede des Landtags-Präfidenten Pietsch 19. Oktober. (W. T. B.) Zum Reichst i 1A i S a est Gs E Ea Me O ole e U E Eh œ diese Insel S besice Weise zu rauungen zusammenbe E loß. Bei ; ; Fr g L S 2 el ags- Wie di j 4 ahr i g nen Jntere]]en 0e l 4 j E s 2A ofen L dur dl heute dur< den Ober-Prä- mal auf Schluß derselben fiel die Hülle des Denk- abgéordneten für die innere Stadt Wien wurde heute in Bedford gal L ¿eel o cui E «Dor Gesandie der Republik Guatemala, Don Carlos schüßen gedenke. Vor Allem verlange er ine vollständige em lezten Paragraphen, $. 10, die Kodifizirung des Ver- arshes das Gewehr präsentirie. Ein von Sr. Hoheit andere Kandidat Ritter v. Pollak erhielt 1167 Sti ; ; i i ist i dem Kar | pur Anlagen von neuen und festen Seeforis in fahrens bei der Ausschließung vom heiligen Abendmahle, Herzoge ausgebrahtes Hoh auf Se. Majestät den Deuisen Agram, 19. Oktober. (W. E Die etc vg - ree E erinn Kejánn A E Rat: Ee D tem fia a N benhei S oos ail Torpedos und Saeminen. s Nas S Ca ie eine firhli<h unerlaubte Ehe eingegangen find oder fi Gelegentlih der Feier fand ei j ; E i o ai ; x ; ; O A l _She ih C ) eine Dekorirung von Offizieren und heute programmmäßig stattgefunden. Na 20 z iornale die Napoli“ ibt, wird die | lung dur eine leihtere Enceinte zu \shüßen. Die Verbindung hartnätfig weigern, die kirhlihe Trauung nachzusuchen. Mannschaften, Mittags eine Hoftafel statt. Das Denkmal be- Kroatien die neue c Mair im Betaaggc ieh Ri a Frankreich. Paris, 17. Oktober. Der Kriegs-Minister Faiscrti vou Ruß sand diesen E ane jvelie Reise na “Berbäl S6 d Geb d S l l n : : erhältnissen dur< die zu Gebote jtegenden ittel aufre<thal- 8. 10 und begnügte fih na< einem Verbesserungsantrage Lich- Anlagen und besteht aus einer Germania auf einem stattlichen hatte, sprachen die anwesenden zahlreichen Vertreter inländi v. Cissey is während der Abwesenheit des Herzogs Decazes | wählen ; auch die Kaiserin von Oesterreich wird, wie man d e i Ò M Le tenbergs, des Präsidenten des Landeskonsistoriums, mit der Be- Unterbau und aus einer denselben zur Hälfte umgebenden Exedra und ausländischer Hochschulen ihre Glückwünsche pa 2 aher mit dem Interim des Ministeriums des Aeußern beauftragt. sagt, nach Stalien kommen und, ebenfalls Aufenthalt ‘in Sorrent | gen am 0e E Belt e ras Ae N BYe, mit ; E j i 1 i tarken Stüßpunft am leinen Belt für die auf dieser welche {hon jeßt Ausschließung vom Abendmahle ¿2 | sehen sind. Heute feiert z ias ‘pi h ; L y en a Í einem f ¡ ) gli ift, i ciert hier au< der Ehren-Präfident des namentlih ein von Prof. Dr. Gneist, als Vertreter der j Ausweis des Erträgnisses der direkten und indirekten _ Die römische Polizei ließ, wie die It, N. melden, nichts geändert Une ® ® Le E Uet General-Lieutenant z. D, Sto>mar, Universität, in lateinisher Sprache ausgebra<ter En E Steuern während der drei ersten Trimester des Iahres 1874. | vorgestern “Abend jt die L hin, daß "n einem Privat- | in Jütland wünsche er einen ähnlichen Stügpunkt, dur welchen Bayern. München, 16. September. Der Wi aci goldenen Hochzeit. großem Beifall ‘aufgenommen. Am Abend war die Stadt festlich n : : i die Verbindung mit der Festung auf Fühnen unterhalten werden magistrat München hat am 16. einstimmig beschlossen, | tis Am 17. Oktober Vormittags 103/4 Uhr wurde der Anhal- illuminirt, im Theater wurde „Faust“ als Festvorstellung gegeben. fälligen A N eses Neberbuß 000 S467 000 Fred. betrug, Paus piel, nus 2 O ividuen verhaften. Drei davon d Käftiain D bes Ui att Vei E ; a î ae j : listi i nd w s ien gekommen, um | ‘U | . entworfene Projekt der Umwandlung eines Theiles der Excellenz den Staats-Minister Dr. von Larisch zu einer vorläu- Kommers ftatt. 32 Milli f Diel N nba nab Ged und Spn für die Carl {ste Theresienwiese in einen Stadtpark als dasjeni figen Diät mit folgender Rede eröffnet: au! 3 Vérgu [Gag ijt, hatte in Diesen ersien ner Me holen. Am nächsten Morgen d ieder einige von den j andi j i i il - p asjenige H i | Schweiz. Bern, 16. Oktober. D L: naten 26,315,000 Frcs. eingetragen. Die Beitreibungskosten sind im Zu Yoten. (l gen wurden 11e ege P: niederländishen Schiffen ist der Betrieb des Küsten- „Hochgeehrte Herren! ' : r. Der Nationalrath Verhältniß von 1.40 pro 1000 und folglich seit Ende des leßten Angeworbenen verhaftet und eine für die Carlisten bestimmte | handels an der Küste von Kanada gestattet worden uy n M Ae alt OTAAR nee ris son zu aue vorläufigen kürzern Landtagsdiät einzuberufen, weil der mit \<ließli<h do<h noch in der bereits mitgetheilten Fassung ohne haupt hat si in diesen drei leßten Monat in Vorschritt bemerk- | S. Maria dell Scala in Trast Sie ist den N | : 1 wolle. eber den ¿<stihrer Ermächti : ee 71s Med l 7 ' rei LeBie (ona en Tein YWBor]hri emeri- z aria della Scala in L2ra CVere. ie ift von den Nonnen Sonn bend aus Neranlafsun der W le m K 1In- Bars der Loe Ga L hen er Ermächtigung zwischen diesseitigen und Königlich preußi- alle Veränderung angenommen. Auch Artikel 15, welcher nah li< gemacht, denn s am 1. Zuli betrug der Uebershuß der bis | gesti>t und trägt die Inschrift: „Detente! El Corazon de Jesus S stattgefunden. ung m D N Stitrien Ee 1 öniglihe Lokal-Bau ommission geht, sind | 1099, zu erledigenden Separations- -und Ablö \ i i ichti es ear e : Imi ; ; 7; folgende Details zu berichten: geh, f Königlich preußischen S Raa Se are Ratifi: heer “hein Truppexticter Péienigan Alcions ragsthitt, N aaen ens us E nur cin Vorsprung von 2 Millionen ge- | mitten der G istzein (reges, Her Jesu que (E E Ne sich und \i>te Patrouillen durh die Stadt. Die Behörden N i H t gesti>t, mit ei l über. meindeeigenthum sind, umfassen. Die ganze Anlage hätte ein Gürtel dem 1. Januar k. J. in Ausficht genommenen Inkrafttreten no< andern Kanton Aufenthalt nehmen, bleiben in i taL ori f 1,344 295,000 Fr., d blieben hinter d  E Sammet S osinone wird gem det, daß ge I Rai ho orde iern f ligai von Villen zu umgeben, die im italienishen Renaissancestil erbaut wer- manche vorbereitende Schritte erheist. Verbande; lassen fie sih in einem andern Kanton a len Budgets (1,378,451,000 Fr) ne. Uv Maier den e A bceudere Banditen, wel<he an der Gefangennahme des Monfignor | hat dort ein Erdbeben stattgefunden, wobei 200 Menschen betrieb in den Gebäuden soll unterbleiben, und dieselben dürfen meiner Vollmacht als landesherrlicher Kommissarius di ärti derselbe die W ÿ 6 isti änke ein Mi i Ö i iftli mit Ziergärten umgeben werden. / l rfen nur | Landtagsdiät hiermit für ers i rius die gegenwärtige Derjelbe DIE affe, welcher fie angehören, besißt; sonst bleiben sie zôlle auf geistige Getränke ein Minus von 12,074,000, Einfuhrzölle er wurde nit nur von dem Geistlichen sondern au von einem _— Die mit der neuesten amerikanischen Poft eingetroffenen . erden. Am Rande des Teiches käme ein g hiermit für eröffnet 1, da habe i< dem Bedauern der in ihrem bisherigen Verband ; : auf Zu>er ein Minus von 17,409,000 Franken, die Zündhölzchensteuer | Diener des lehteren wiedererkannt. 'In Folge der von der | New-Yorker Zeitungen a ibcliea lie N a iber

ift der gegen Krankheiten“ feilgeboten wird, so is fie denjeni ninger in G i O i h jenigen „Zu- ger, Pastor in Großbruchter in Shwarzburg-Sondershausen. esterreich - Ungarn. Wien, 18. Oktober. ; Ki ; : ai E ee London dem General Sir Garnet Wolsetes anläßlih der | Pgrteien möglicherweise zu verbreiten suchen. Der Minister ist Oersted, den Entde>er des Eleftromagnetismus 2c. Es folgte sie wirkliche Arzneistoffe enthält, und j j De ini / ob die dabei eute Vormitt z Der kfrainishe Landtag beschloß am 17. j : Ag C t H ag wurde der Sonder-Landtag des Herzog - schloß d. M. einen werden. Dieser Degen, der nebst der prächtigen Scheide einen | „on Comités zu begünstigen, welche in ihrem Schooße die ange- hört wurde, und endli ein ideales Tableau Oehlenschlägerscher geseÿ angenommen hatte. : i i ift s t ; : h der Laibacher Oter-Realschule. Hofrath Widmann erwiderte folgende von einem piggieren Rande umgebene Inschrift: „Ve- | Comité die öffentlihe Meinung mit um so mehr Autorität zu Familie von Neuem von der unter dem Lichtmeer der Häuser tober. Neben verschiedenen theoretishen K i äh- r die i i lic für Schüler d h \{ ursen, die hauptsäh- | Denkmals für die in den Jahren 1870/71 gebliebenen An- seien nur vom Streben für das Wohl des Landes ünd Volkes gen, an der Wahl Theil zu nehmen; der Minister hofft, daß die der Prinzessin von Wales am Mittwoch statifinden. Der immt find und bis Mitte Dezemb i iht8- ; ; “1 : et 5 zember (in etwa 12 Unterrichts- | (die deshalb bereits vorgestern von Ballenstedt hier eingetroffen m Ie M A Ra der deutshen Sprache absolut noth- endig. Um r Nachts erfolgte unter Hochrufen auf den i ri ie Civili ifani | F wollen Dié Ku / l für den Frieden, Handel und die Civilisation auf dem afrikani- : / : , Kriegs-Minister die Gel it sei ; rse find unentgeltli<h. Anmeldungen wer- | Offiziere, Vertreter des Landtags, die Spitzen der Behörden, die aber sie kann nicht gestatten, daß dieselben 1m Interesse einer ieg inister die Gelegenheit, seine bei der bevorstehenden Wähler, wie bisher immer, dem Aufrufe digungswesens Dän emarks in Kürze anzudeuten. Bei Hannover, 17. Oktober. Die außerordentliche der Höchsten Herrschaften auf der geshmü>ten Tribüne mit einem ist eine sehr namhafte. i arti Earl von Derby im Auswärtigen An. Vaterlandes ist. Vorschlag bringen, obgleich er diese Insel in besi-r Weise zu fidenten Grafen zu Eulenburg geschlossen. D G mals, worauf die Truppe bei ä en i ; » ; ; ; ; Si fi i g geshlofsen. Der Entwurf enthielt f ppe bei den Klängen des alten Dessauer | gerer Wahl v. Seutter mit 1183 Stimmen gewählt; der Gunsten der Bildung einer einzigen Stadtb ehórde für Guttierrez, hat am 14. eine dritte Konferenz mit dem Kar- | Sichermahung der Hauptstadt nah der Seeseite zu welche gegen Kirchenglieder verhängt ;! | Kaiser und die Nationalhym je ei "rf : ; ph : i f Z g hängt werden foll, die \ hymne \{<loß die einfache, würdige Feier. | NUng der kroatishen Franz-Iosephs-Universität hat zöge haben großen Grundbesiß in der Hauptstadt. Differenzen zwischen der Kirche und dem Staate zu treffen. wolle er fi darauf beschränken, Kopenhagen gegen Ueberrumpe- 2 : L 1 d l ( S t zwischen Fühnen und Seeland ließe si< unmöglih< unter allen Nach längerer Debatte verwarf die Mehrheit der Synode den findet fih in den \{hönen, in der Nähe des Bahnhofes gelegenen öffnet erklärt und die Installation des Rektors vorgenommen und Vize- Präsident des Ministerraths General | Italien unternehmen und Sorrent zu ihrem Aufenthaltsorte l : ten, und er wolle aus diesem Grunde nur kleinere Vorkehrun- vorwortung, daß durch dies Geseh an der Kirchenordnung, dur mit 21 Marmortafeln, die mit den Namen der Gebliebenen ver- Festbanket, welches fich an die Eröffnungsfeier anschloß, wurde Das „Journal officiel“ veröffentlicht heute den amilien | nehmen. i, { Insel vorhandenen Truppenabiheilungen versehen werden. Au Von den direkten Steuern sind über die am 30. September | hause sehr verdächtige Versammlungen gehalten würden, das das vom Königlichen Ho? - Gartenbau - Inspektor von Effner e Landtag im Namen Sr. Hoheit des Herzogs durch Se Außerdem fand eine Soirée beim Banus und ein Student j en- i i i á î Die Steuer auf die beweglichen Werthe, welche für das ganze Jahr | Freiwillige anzuwerben und Geld und Waffen für die Carlisten Amerika. New-York, 18. Oktober. (W. T. B.) Den gutzuheißen und zu acceptiren, das die Gemeinde mit Rü>- j : i ilità : T ata Se. Hoheit der Herzog haben - geruht, die Landesvertretung jeßt hat Artikel 14 des neuen Militär-Organisationsgeseßzes Quartals wieder um 28 Centimen pro 1000 Zres. gestiegen. Ueber- | gelbe und rothe Fahne konfiszirt. Leytere fand man im Kloster _— Jn Ia>son im Staate Louisiana haben am leßten Plan, der vorbehaltlich der Zustimmung der Gemeinde-Bevoll schen Bevollmächti \ 3 z - gten abges{<l ; A. p * EET; M; geschlossene Vertrag wegen Uebertragung der der Vorlage des Bundesrathes, wie folgt, lautet : am 31. Juni eingegangenen über die fälligen Steuern 42 Millionen, | es conmigo. Voléntarios Romanos, - V. V. C. VIL“ In- | pier Neger wurden getödtet. Die Negerbevölkerung bewaffnete Der Park würde 252 Tagwerk, wovon bereits 126 Tagwerk Ge fation der landständischen Zustimmung bedarf und bis i i i i Ln uit t ! ° k zu seinem mit sie ihren Wohnsiß haben. Eingetheilte Wehrpflichtige, die in ei Das Gesammterträgniß d direkt beli : ; i hrpflichtige, die in einem el rträgniß der indirekten Steuern heliet Aus Frosinone wird gemeldet, daß gestern einer der Nah hier eingegangenen Meldungen aus Guatemala en sollen, wogegen jeder andere Stil ausgeschlossen ist. Jeder Geschäfts- Sndem ih, Höchstem Auftrage entsprehend, unter Ueberreihung sie in einen Truppenkörper des Niederlassungskantons verseßt, wenn erzielten: Enregistrement ein Minus von 10,865,000 Franken, Einfuhr- Teodoli theilgenommen haben, mit demselben konfrontirt worden; } umgekommen find. Melusinentempel t j ; St i ; C : = : e ; finentempe f stehen zum Andenken an Moriß Schwind. Der aatêregierung Ausdru> zu geben, daß es nicht mögli< ist, Ihre | gab Anlaß zu einer längeren Debatte, welhe mit seiner Zurü>- F ein Minus von 4,000,000 u. st. w. ; dagegen wurden die Voranschläge | Sicherheitsbehörde vorgenommenen Verhaftungen hat man die | das Erdbeben in. Guatemala, durh wel<es im vorigen

bisherige Oktoberfestplaß bliebe, und um die Rennbahn | Unterhandlungen ununterb ü j ; ; i E 1 L , t die zôge sich ein gen ununter rochen fortfü ren zu lassen, eineêstheils weisun - ) Eni s 7 N ; N alanen. Mass uad ins fon der mi zeicer Band fing j | desihen Umgilins des Giro, weide, Yo lebt nod mi e | jung an de Kommisson ente tnethadet warde dam Y d anon uny Bi L, ti Bn L (t B | unden acts Genosen 29 Behn, f: | Po he ten ot an v 7 onum , We i R ; / ; : Á A nden, welcher Die Yau en in diejer - i : : stehen. Neben einer großen Restauration sind onumentaes Se, | Abschluß gebracht werden konnte E e iciten K 00S Vent „Art. 16. Der Eintritt in das Bundesheer erfolgt im ersten von dem Zuschlag auf die Briefportos um 1.53000 A L her indi Lbommenen Verbrechen zu eschrieben werden müssen ; s L Su N E e Sefibr würde “ber Bob und Spazierpläße vorgesehen. Der Kostenpunkt blieb no< außer stehenden Einberafung des Reichstages E E Jahre der Dienstpflicht sofert na< Vollendung des Rekruten- Vergleich zu dem ersten Semester hat fich. das Erträgniß der indi- | 9 19. Oktob Mitt M. T. B) S [la hat bei | O k Me Len h ego (3 Mad Spies wre S e eibe Betracht, da es si<_z. Z. nur um Anregung des Planes im Prinzip Es wird aus diesen Gründen voraussichtlich auch ni<t angängli unterrichtes.* reften Steuern bedeuten gebessert. Ende Juni *- A os dassetbe ln g Vi a R O Aa i eits D : [t in t E ite E tal E d 1 fonie fen Stößen. Diese handelt. Hrn. v. Effner wird für den Entwurf desselben der Dank sein, dem Landtage den Haupt-Finanzetat vor Schluß d Ralen ih Bei Art. 17: um 26,732,000 Fr. hinter den Voranschlag zurü> und ist im Lauf | einem in Bioglio stattgehabten Banket eine Rede gehalten | von vereini en starken vertikalen und horizontalen Stößen. Diese der Gemeinde ausge}prochen. M lde vorzulegen, und glaubt die Staatsregierung ie hn Wen „Der Uebertritt des ältesten Jahrganges des Auszuges geschieht L o er g Mi s ° z P e ge | und erklärt, daß er das Minifterium untere Wers, S R enA Bete E mbe L Bedin rer a Mit 9 i s ] L - i ; ; zuges uli un ust ein Minus von 9,734, j ) - j i ü i- N N 7 Í [Aus Würzburg, 18, Dlioler, wied dam „ort v. E A E e gina nes 2070000 Fe bende, Veicti man | gefuhrt missen male Bude fir en See Be Rothwendig- | La g uer “Mauern vente fd eit Ged Mas . S. ; Li ; un Tut j d s ältni t - y î E Ls : insturze er auern verm1 i ein r e DO „Der ‘prächtige mit Fresken geshmü>te Gartensaal im und A a im Anfang des neuen CEtatsjahres erfolgt. 2 ar vgs O Welti, daß der Bundesrath bei Kriegs- Lende a s: ae A Ent nd. lnt r fb keit, daß eine starke Majorität von einsihtsvollen Deputirten E unterirdishem Donner gli<h. Der Umstand, daß alles dies si< in Erdgeshoß der hiesigen Königlichen Residenz bot heute Mittag | von der Sigaiorègi Zeitpunkte wird au die Berathung der übrigen S au das Recht zur Verschiebung des Austritts des lezten Ln 955 249,000 Fres. um 17,354,000, die in den Jahren 1871 e | projeltirten Steuerreform ihre Zustimmung ertheile, und daß díe | einer dunkeln Nacht ereignete, erhöhte deu Schre>en. Der erste Stoß ein eigenthümli< buntes Bild. Die von dem damaligen Kron- " uicht im E e eibon Tel <sst einzubringenden, mit dem Etat hrganges der Landwehr haben soll, was Annahme fand. 1872 votirten Steuern mit einem Gejammibetrage von 325,200,000 | Öffentliche Sicherheit in einigen Provinzen dur< Ausnahme- | dauerte eine halbe Minute, und während der Nacht wurden mehrere rinzen und späteren König Ludwig 1. zur Erinnerung an | seten sein, als t obetd f en umfangreichen Vorlagen auszu- Unverändert endlih wurde au< genehmigt die bundesräthliche Frcs. um 4,533,000 Fres. und die in den Jahren 1873 und 1874" maßregeln weitere Garantien erhalte. minder heftige Stöße verspürt. Die am Leben gebliebenen Einwoh- ie Leipziger Befreiungs\hla<ht für den 18. Oktober ge- priationsgesebßzes es s all S Bee eines allgemeinen Expro- Fassung des votizten Steuern um 12,269,000 Fres. hinter den Voransclägen zurüd- Nußland und Polen. St. Petersburg, 18. Ok- | nex verbracten die Nacht im Freien mit dem Absingen von Psalmen . stiftete Armenspeisung fand heuer hier statt. Lange weiß- Dagegen werden Jh Mit Rüe Tage ENeS. Gat | „Art. 18. Der Bundesrath wird das Territorium der Eidge- geblieben. Im Vergleich mit dem Vorjahre haben die alten Steuern | tober, Der heutige „R Anz.“ veröffentlicht das am 9. Juni Während der Katastrophe e ienen Banditen, die plünderten un gede>te Tische waren aufgeschlagen; beinahe vi erhundert Arme Etlifiguua i y a mit Rü>sicht auf die Dringlichkeit ihrer nossenschaft in der Weise in Divisionskreise eintheilen, daß sämmt- ein Minus von 2,322,000 Fres., die in den Jahren 1871 und 1872 ober, 2 euge G d. E B S: * | jeden Widerstand mit dem Tode bedrohten. Däs Ecdbeben wurde saßen an denselben, und einige dreißige Medien tete waren be- | Preußen Moni ft cil Bare gedachten Vertrage mit der Krone lihe Jnfanterie-Bataillone einer Armee-Division und 'îo weit mög- votirten ein Minus von 8,658,000 Frs. ergeben aber das Erträgniß d. I. zwischen dem österre ischen General-Konful Baron renner- | qu< in Guatemala, der Hauptstadt, verspürt, und Indianer brachten s p evt zur- Berathung und verfassungsmäßigen Beschluß- | lich, auch alle übrigen zu diesem Berband ge Zrenden Truppenkörper V den Jahren 1873 und 1874 beschlossenen Steuern (63,846,000 Felsah und dem russischen Bevollmähtigten General-Lieutenant | die Kunde, daß die Dörfer am Fuße des Bulkans del Fuego in der-

schäftigt, denselben eine kräftige Suppe, Rindflei Brat ; : \ Gemüse in reicher Fülle herumzureichen, At bielt Ae assung zugeuea! aus der Mannschaft eines solchen Kreises gebildet werden können. Frs.) bewirkt bei der Zusammenstellung sließlih eine Mehreinnahme Geischewitsch zu Warschau vereinbarte, am 3. Juli vom Ver- | selben Net ree: wurden.

Gast no< # Liter guten Weißwein und ein Brodlai 1) ein Abkommen mit der Magdeburgischen Feuerverficherungs- Die Grenzen dieser Kreise sollen i i - Qan- des Fahres 1874 über das Jahr 1873. » ; weser des Ministeriums des Auswärtigen ratifizirte S<<hlußz- Manitoba wird unterm 16. d. via Toronto per

Musikcorps des hier O oeiciea À d llleric Mien ivielte S atn Prosanaction resp. Erneuerung des zur Zeit mit tone zusammenfallen. se sollen Us dex Meyer E DONEE E : 4 Aus Bayonné on 19. Oktober Abends wird bericz- De totoll über L Theilung des Immobiliarvermögens und der Kabel gemeldet, daß Riel, der Insurgentenführer, für vogel-

in Uniform die Tafelmufik. Als das Essen beendet war, durften | rungsvertrages T A x Jaguar 19es pin fee Rücdpersiche- Bei „Art. 19. : tet: Der spanische Konsul hat in Gemäßheit der zwischen Frank- | Kapitalien der früheren Krakauer Eparchie. frei erklärt wurde.

ie armen Leute die Reste ihrer Portionen und die beim Mahle be- Landeshrandkassengeseße; s enhängenden Novelle zu dem Zum Zwe>e der Bildung der Snfanterie - Bataillone rei< und Spanien bestehenden Konsularverträge, wie aus dem _— Der Finanz-Minister, Staatssekretär von Reutern, Montevideo, 18. Oktober. (W. T. B.) Die Insur- werden die Kantone in Kreise eingetheilt, deren Umfang fo Hafen von Socoa gemeldet wird, von. dem spanischen Schiffe | ist am 15. nah St. Petersburg zuü>gekehrt. gentenhefs Arredordo, Rivas und Borges versuchen;