1874 / 254 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| | Beilage zum Deutschen Neichs-Anzei tali an hiesiger Gerichtsstelle anberaumt, zu welchem der | [5114] : : [5117] ge ger und Königlich Preußischen Staats: An î Verklagte hiermit geladen wird. Hannoversche Staatsbahn. Deutscher Bergwerkzs-Verein. Me, A: Berlin, Donnerstag, den 29. Oktober Nies 1874.

i in ni i Bekauntmachung. Wenn Beklagter in dem Termin nich erscein!, 2 Hun Die von der Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1873/74 auf —————— A N R MSG E A E

auch vor Ablauf desselben eine \{riftlihe von einem |_ Die Lieferung der für unser Central-Bureau für j j j Rechtsanwalt unterzeichnete Klagebeantwortung nicht | das Jahr 1875 erforderlichen Schreibmaterialien 4 Prozent oder § Thaler pro Aktie i 4 s p R A: einreicht, so nimmt das Gericht die in der Klage und fonstigen Bedürfnisse soll im Wege der öffent- Dividend : Ld - 1010 c - o angeführten Thatsachen für rihtig an und erkennt lihen Submission verdungen werden. Offerten find festgestellte ividende kann vom 1. Dezember cr. ab gegen Rückgabe des- betreffenden Divi- x y - c Ur as cit i in contamaciam, portofrei, versiegelt und mit der Aufschrift: dendenscheins bei der Rheinischen Effeftenbank in Cöln erhoben werden. 4 + Greifswald, den 6. Oktober 1874. „Submission auf Lieferung von Sthreib- Dortmund, den 26. Oktober 1874. materialien 2c. pro 1875“ Der Borsiand. (C. a. 262/10) I Nr. 206.

R E D ei atis. B hes VRS aae; Sam boden ieg Mumtetes erfáufe, Verpachtungen, rôse, bis zum Submissionstermine, Freitag, en | [5118] Um das Central-Handels-Register, mehrfah geäußerten | die Besprehun in Wi : E L L : ' f ] g der in Wien ausgestellt 2 “13 ; 13. November d. Is., Bormittags 10 Uhr, ein Wünschen gemäß, soweit der Raum und der Hauptzweck des erzeugnisse und für erläuternde Ats s i ois legt” pre B E E aal danten [Sleen, z fiß ges bekannten Ge- , nd das Verzeichniß demnächst an ms

/ Submisfionen 2€« 4 nber : 00 ; lchem Termine dieselben in Gegen- ; ; Pferde-Berkauf, Sonnabend, deu 31. d. M-, gureiGen, 1 welden | N  h B Ü f H Î | (5 W h Blattes dies gestattet, auch den gewerblichen Interessen mögli Durch das mit j ¡ Ô Bornaitags 9 Uhr, 1ER N Kastenendale me E s TIG O Submittenten eröffne aC Cer anl | U all C [Le C CT Ce nugbar zu machen, hatte die Redaktion vorläufig da ihr r ‘Sai Dandäatädifec für ‘das Dasde e g me zurücksenden zu wollen. Nachdem das Material auf diese Weise E äbendhlig gewordene Sbniglihe Dienstpferde Die Submissions - Bedingungen liegen bei dem | api U Sie ven theilen wir Hierdurch mit, daß die zweite Einzahlung mit 10 Prozene pro ten Gewerbe-Vereinen im Deutschen Reiche unterm 7. d. M. | ein besonderes Organ geschaffen worben, welczes die Wahrneh- E o O E E C PAAAN öffentlich Da Meistbietenden gegen gleih baare Aen es ei zur A aus, werden von de e cin A Zu ere Nis vem E, November a. c. zu leisten ist. Was Wede Don folgendes Cirkular übersendet : Kung u Förderung der gewerblichen Interessen noch en P eeltee dee warden, was jedenfalls dazu beitragen wird, elben auf diesfällige, portofrei einzureichende Wes 9e . - 8. . Der Königlih Preußishe Staats-Anzeiger als bisher gestattet. e werbcvereine unter einander und damit di - att , : z l le Der Aufsichtsrath. y zeiger hatte ih schon Das Central-Handelsregister, von welchem wir einige Exem- M pabbbaliR a E ae rar EN O Me

Bezahlung verkauft werden. / . ° 0 Berlin, den 26. Oftober 1874. suche, aud unenide N Zftober 187 L Die Direktion. von feinem Entstehen an die Aufgabe gestellt, die Entwickelung | plare nebst dem. 4. Geschäftsbericht und aus dét Statuten: Jahreslirict ; ; : 4. d ri ; : / Tl po e eerbewesens in Preußen und im ganzen Gebiete des | einzelner Artikel des Blattes e S A sonstigen Zuschriften der Geiverbevereine Mittheilungen n

e —— E A

Brandenburgisches Train-Bataillon Nr. 83. Köni E gliche Eisenbahn-Direktion. Tndustrielle Etablissements, Fabriken und : „Pl l Golepertani im Königlichen Forstrevier Alt- —— Aae f} _F und. Großdaner pa ug Sang s ents A ¡L Blatt mußte | aus dem Bedürfniß einer centralen Publikation aller Einträ Central-Handelsregister zu veröffentlichen c er ¿Zei ee ( Ln : hen. her Fragen den Fach-Zeitungen | in die deutschen Handelsregister hervorgegangen; allein es stellte haltiges A CIGRSUREGIE Deléciat uxd tref beoes E 5 efflich bearbeitete,

Ruppin. In dem am 19. November cr. im [4810] U en ü ie V Rosenträgershen Gasthause zu Alt-Ruppin zur BDe- [5103] Interlakner Mee E Dirso inet üb E 0 fern DoN E cam Pion u i 0 j mmlnngen, über größere In- | gewerbliche Kreise von großem Nuygzen is, da es dem Bentch: Tee, erbält, ita, Leadâld. für, dio Men Lrt od werbevereine von

friedigung des Lotalbedarfs von 10 Uhr Vormittags u L Z 0 | ab anstehenden Holzverkaufstermine, sollen auch noch S S H: dustrie-Ausftellungen, über b : L j an La Une L E A seie MeO j U [Q Alpenkräuter-Magenbitter. E ph Ger C O E rtteifente e u C rg E D diejenigen Firmen ge- | besonderem Interesse ist, so hat die deutshe Ausstellungs-K Q , . , . s a É J A f j Z s Mittheilungen gebracht, sowie über die Lage der Industrie regel- | die Gelegenheit bietet, foriwührend u Sire Berbindun, bnen Ober. Mert Q E E Reichs-Anzeigers Ge:

: s -Regierungs-Rath Zitelmann, eine Anzahl Exemplare

Reviers nachstehend verzeichnete Holzquantitäten und E E i n t ‘die G: i : : ca, 18 Stück Ki T q Unter d Il U i mäßig Auszüge aus den Jahresberichten veröffentlicht. Sdenso h : : Reviers naGstehend verzei De pa s er den zahllosen Sorten von Bitter verdient der von (M. 3321. Z.) hat es über die Entwicelung einzelner Industriezweige und s N Me De I Ug Seen desselben für die Gewerbevereine zur Disposition gestellt. Indem ; D; en Monats- | wir uns erlauben, im Auftrage des Hrn. Kurators Wohld } 2 , : ) emselben

G D Gew rbe 2 h ä O ä

Knüppel, ca. 99 Raummeter Eichen Stubben, ca. i ) , é 8 e i ai A N Raummeter ea ‘135 Raunmete E / e ina Hes 602 Stü Gukstahlbandage! verfertigte Alpenkräuter-Magenbitter die grösste Berücksichtigung. Es N S E Gan worden sind. Hier- | Inhalt dem entsprechend auf gewerblihe Angelegenheiten, soweit N nl uchen Knüppel, ca. Rau er - | im Gesammtgewicht von ca. 149, ilogramm, so ; - : : T5 : i on sind namentlich zu erwähnen: eine Monogra ie über das | di n : en, soweit | auch als Grundl i i ben, ca. 28 Raummeter Birken Sloben, ca. b Raum- | im Wege der öffentlichen Sbbmisfion verdungen ra A r E P S Ce E P ein E Fabrikwesen Berlins in den Jahren o A foütex ais O g e V1 Handelsftand Interesse haben, erweitert | Nußen ist. Wenn fh die A E Dn großem g i , mi as8er oder Beranlaffung der Wiener Weltausstellung in einzelnen Artikeln P belöfirmen N Bie F Ce fnftl außer n fre Verb der Mühe unterziehen wollten, den Katalo vai M4

' ünftig eine weit- | ihre Verbindungen reichen, zu ergänzen und im Laufend en zu

mas Dirken Aue ca. E E Hn werden. d alt ischt, als d hmst d deste Z h tränk R A K Kloben, ca. 1000 Raummeter Kiefern Knüppél, ca. | Die Offerten find bis zum : elters vermischt; as Gas Age e und gesundeste Zwischengeträn in bis: 1875 sorigesezt: ferner dine Den ui e S4 (1867), | er G G Nob meter Kiefern Stubben, ca. 150 Raum- Dienstag, den 24, November l. I,, den Cafés, Hôtels, Restaurationen, Bierlokalen etc. eingebürgert. der volkswirthschaftlichen Zustände des usen t taats“ (1867), gg Ee O gie n die hes S B hien E O E Lal weer, für ie das Gewerbe- | korrekten deutshen gewerblihen Adreßbuh ü gesammelt werden, für

meter Kiefern Reiser I., in angemessenen jedo meist Bormittags 11 Uhr Dennler’s Magenbitt tzt i ichneter Weise jeden Appeti é : L I F

größeren Loosen unter den üblichen fiskalischen Ver- | portofrei, versiegelt und mit der ufschrift: „Sub- G S [sagenbitter ersetzt in ausgezelcne!@r eise jeden Áppetit in welcher die industriellen Verhältnisse Preußens geschildert sind; | wesen betreffenden mitgethei f

faufsbedingungen, wobei insbesondere die Baar- | mission auf Gußstahlbandagen“ e, ‘an die befördernden oder digestiven Liqueur. y L e P Nachrichten über lig Gewerbe, Handel 2c. | Der ein its: 1 4 lebhaftem Danke verpflicht A das Bedürsniß fh läng fühlbar gemacht hal,

Bua dcin R id H A f mission aut Gusstahlbandagen" v2) jan die F“ Wagen der Nachahmungen unter gleichen oder ähnlichen in Bayern, ürttemberg, Hessen, Jaden U. #. w. wenn Wohlderselbe von dem Zweck und der Einrichtu des ereits haben mehrere Gewerbe-Vereine der Redaktion ihren

G eirt Ls L iutias Gf E ad, bis enan TEC i nee 0 Gegenwart der er- Titeln achte man genau auf die Fabrikmarke der Etiquette und des Seit der Vereinigung des Königlich Preußischen Staats- | Central-Handelsregisters nähere Kenntniß nehmen und ps “a Dank für die in Aussicht gestellte Förderung des Gewerbewesens

aufbeträge ) gehoDe! , | schienenen Submittenten eröffnen wird. Verschlusses ¿ TeteAa Mo ba a Milte A hat das Blatt demnächst in séinen Kreisen fördern wollte. Insonderheit tien S Aa Ae A E a A ; elbstverständli as Gewerbewesen im ganzen Deutschen Reih wir uns zunächst die freundliche Mitwirkun i i S S E E O E U Bebieiik,

g des Vereins | werbevereine nah diesen Erklärun i i ¡irfni l gen einem dringenden Bedürfniß,

S A A AS e : Den u V Teer zialien sind vom 16. ber cr. ige er unterzeichneten Direktion zur Einsicht aufgelegt, Generaldepot in Berlin: n i L : gramm aufgenommen, und namentli hat die Wiener | behufs Herstellung einer Uebersicht sämmtlich j ex Gewerbe- | und is deshalb der Redaktion auch bereits "rei ial eihes/ Material für

zu ersehen; aud fann von diesem Tage ab das Holz | und können auch von d Erstatt der Ko- “é : ren

zu n Seitens der Kauflustigen in Anacn\Gein been reg D rstattung der Ko Carl Götze, 5O0, alte Jakobsstrasse. Weltausstellung 1873 reiches Material für dasselbe geboten. Es | vereine im Deutschen Reih, an welcher es zur Zeit | die Vervollständi der hi iste Ü

genommen werden. For thaus Alt-Ruppin, den | Zu Erforderniß einer zulässigen Offerte gehört die wurden nit nur die statistischen Einleitungen zu den einzelnen noch fehlt. Wir haben die ergebenst beigefügte Zusammenstel- | den. Wir Petit tr MeL ate Se übersendet wor= 27. Oktober 1874. Der Körzigliche Oberförster. Einreichung j die pon deim ‘Submittenten unterzeich- E Alice aus t es s s Aen L168 fas anfertigen lassen, die jedoch, so mühsam auch die Be- Vereine NO iniare, S peMEIA e Ti E Gewerbe- L S neten Submissions-Bedingungen. —— Lid Ba T: Slantienadunact. nzeiger in weitere Kreise verbreitet, sondern es ersten Wey schaffung des Materials war, noch sehr lückenhaft ist. ; ; öffentlihen und hierbei au auf [4970] e tahung \ch{ chung rend der Dauer der Weltausstellung auch ein eigenes, lediglih für Verein ersuchen wir ergebenst, auf Lal Felt geE Berzeichniß D Que T S ues ati a Vals

A T b: Wiesbaden, den 21. Oktober 1874. (a. c. 205/10. 7 : Für die Königliche Stadtvoigtei soll der Bedarf Königliche aal a @iretilol (19) [5012] Berlin- Hambur ger Eisenb ahn.

N Jn Baden ist ein Geseß, die Abänderung des | Allemagne“ über das Central-Handelsregister, wie] in s E 7 T s - O and 80 Cie: ved ah ailteittewcud j Verloosung, Amortísation,_ ; rh) A U Gerichtssportelgeseßes betreffend, vom 21. Juni 1874 folgt, aus: H gister, lt stehenden Gegenstandes Fachautorität bei- | sud Da N berücksihtigt. Dieser Tarif ift 5) 1400 » 100 mir. e F fenleinewand, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen T : publizirt worden, welches am 1. Januar 1875 in Le Registro du commerce, que nous venons de | Wir fönnen den hier mitgetheilten Stimmen (R. ‘De E S Es 2) 0 i s en A weig Papieren. : i [8 E L | Kraft tritt. Abschnitt IV. desselben: Besondere mentionner, existe aussi en France, en ce sens que egenüber unsre leßthin geäußerten Ansichte d O E E E 3) 3000 8 u » D l etagleliéo 15140] : 2 ; D Cn E el Bu A les H Ede E doivent être enregistrées au Wünsche nur wiederholen is : | [5 : S E E s eln bei Führun er Handelsregister, | greffe; mais en Allemagne la raï j E es I - î 4) 1000 42 « Handtudrell, Bekauntmachung. E ve A N L November d, Is, ab treten in dem bisherigen Fahrplan der diesseitigen Bahn fol- lautet: g 9 9 (Firma), wême en Vibadade de ouis eits doit Die „Zeitschrift für Gewerbe, Handel Handels-Register. 5) 500 Do „grau Schürzen- E guf n der Allerhö sten Privilegien | gende Ken erungen ein: Kt Niet Berli E ; 8, 68. Die Parteien haben zu Eingaben, worin | l'être également, et le fait de cet enregistrement | Und Volkswirthschaft, Organ des Ober- | Altona, Zufolge Verfügung vom 26. Oftober Leinen. v O a A (Geseß-Sammlung Seite 288), Swnellzug Nr. 5 Ab u der O ung von S U n nah Hamburg: ; dem Gerichte Anmeldungen oder Erklärungen zum doit êtro annoncé dans certains journaux désignés | [G lefishen berg- und büttenmännischen | 1874 ist heute bei Nr. 381 unseres Gesellschafts- 6) 300 J grau Futterzwillih | 5. August 1863 (Gesez-Sammlung Seite 9537) und | chnellzug Nr. 9. gang von erlin statt 2 Uhr 30 Min. = 3 Ühr 30 Min. Nachm. Zweck der Eintragung in das Handelsregister oder | Par l’autorité. La rédaction du Journal officiel Vereins,“ redigirt von Dr. Adolf Franÿ zu Beu- registers das Erlöschen der daselbst mit dem Siye 7) 400 83 baumwollen Un- | 29. Mai 1869 (Geseß-Sammlung Seite 890) aus- Ankunft in Hamburg , 8 B E 15 Abends. der Aufnahme in die Beilageakt:n ab gegeben wer- allemand a eu l’idée de. publier un’ Central Han- then O.-S., enthält in Nr 41 vom e Oktober | !N Altona eingetragenen Firma : terhosenzeug, gefertigten, auf den Inhaber lautenden Obligatio- Personenzug Nr. 11. Abgang von Berlin statt 10 Uhr Min. = 9 Uhr 45 Min. Abends. den, und zu den Beilagen soldber Eingaben die in | delsregister (Registre central du commerce) pour l. J.: Gewerkichafts- und Repräsentanten-Register „Gebr, Behn“ Morgens. obigem §.-8 für die: Amtsgerichte vorgeschriebenen toute l'Allemagne; elle a pensé avec raison que les | us der Eisenacher Versammlung des Vereins c irte ae A , Den 24. ober 4.

8) 400 83 eig Hals- M V So ib Mee pro 1875 diotalina Me 98 L b in A ae d ive A L x wi N in al ud einen, nach]lehende uldverschreibungen und zwar oTalzug Y(r. 99. gang von Berge orf 1a zr in = Ir in. ends. Stempelgebühren zu entrichten. indications de ce registre pouvaient avoir de lin- für Sozialpolitik. rodufktion 9) 200 83 weiße Leinen zu 0. aus der Anleihe vom Iaghre 1858: Ankun t in Hamburg „3B, =9 " 51 Abends. Anm S luna Raf bas Genossenschaftsregister findet térêt, en dehozs des ile d’un Etat particulier. (Aus Oberschlesien. Bublants! My E Königliches Kreisgericht. Schürzen u. Hals-| Litt, A. à 500 Thlr. Nr. 1, 41. : B. in der Richtung von Hambur nah Berlin: : dieser Paragraph wegen §. 69 des Bunckes- (jeßt L'utilité d’un registre ceutial est si évidente Schwedischen Eisenbahnmarkt). Anzeigen. L. Abtheilung. . túcher für Weiber, | Litt. B. à 100 Thlr. Nr. 22. 85. 97. 170. 178. Zwischenzug Nr. 8a. Abgang von Hamburg statt d Uhr % Min. = 6 Uhr 15 Min. Abends. Reichs-) Gesetzes vom 4. Juli 1868, die privatreht- qu’un grand nombre d'Etats l'ont immédiatement | Beilage: „Deutscher Arbeiterfreund“ Nr. 3. Qluf- 10) 600 67 blau fazrrirte 961. 360. 368. 408. 412. 448. 451. 506. 521, 526. Ankunst in E l O == 12 12 „Nachts. liche Stellung der Erwerbs- und Wirthschaftsgenos- désigné comme la feuille qui doit recevoir les in- | 8abe der Frau. Verhältnisse der englischen Berg- | Werlin. Handelsregist tatt 11 Uhr sertions prévues par le code de commerce. Ajou- und Hüttenarbeiter mit einem Seitenblick auf die des Königlichen Stadtgerihts zu Berlizt.

y i Taschentuchleinen, | Litt. C. à 50 Thlr. Nr. 50. 102. 197, 215. 250. Courierzug Nr. 10. Abgang von Hamburg 30 Min. = 11 Uhr 45 Min. Abends. Fenschaften betreffend, keine Anwendung. 11) 1500 100 Strohsack-Drell, | 274. 314. 328. 349. 387. 388. 430. 461, 495. 510: Ankunft in Berlin v 1 =5 , 30 Morgens, & 69. Die Gerichte, welche die Handelsregister tons que le Registre commercial, paraissant tous Deutschen. Kongreß des Vereins für Sozial- | Zufolge Verfügung vom 28. Oktober 1874 sind

an Leinwand, Drell, Zwillich, Tuch und Leder pro 1875 im Wege der Submission beschafft werden und

ö

ah Büthen: führen, haben folgende Sporteln anzuseßen: 1) für

v „19 p 12) 300 S, „grauen Trillich zu | 601. 665. 720. 789. 870. 9.9, 941. 945. 974. 976, __C- in der Richtung von Lauenburg n : les jours, a souvent un surplus d’espace que la Politik. Rundschau. Feuilleton. Anzei i E Weiberunterröcken, | 988. 1035. 1047. 1070. 1100. ; Lokalzug Nr. 19. Abgang von Lauenburg statt 8 Uhr 5 Min. = 8 Uhx 12 Min. Morgens. jede Eintragung in das Firmenregister 2 Mark rédaction utilise de la waiidrs la lus lèttbüso Nr. 42. vom 24 O tober: Bber\Hlesiens Han M S Bettare iee CabN erfolgt : 19) 1000 S „blau melirte Bei- H. aus der Auleihe vom Iahre 1863: Ankunst in Büchen S 0D y 42 y Morgens. (1 L 10 Kr.); für jede Eintragung in das Gesell- en reproduisant ou en analysant des documents | delsfammer-Projekt. Gewerk schafts- und Reprä- | 1759 die hiesige auf elôste H dels : lschat M i derwand, Litt. B. Nr. 659 über 100 Thlr. / D. in der Richtung von Büchen nah Lauenburg: : schaftsregister 6 Mark (3 Fl. 30 Kr.); 9) für Fer- | statistiques, des rapports de chambre de commeree, sentanten-Register. Frachtermäßigung der Kaiser | Firma: 8 andelsgesellshaft in 14) 400 199 graues Tuch, Litt, B. Nr. 697 über 100 Thlr. Lokalzug Nr. 24. Abgang von Büchen statt 7 Uhr 20 Min. = 8 Uhr 20 Min. Abends. tigung einer unbeglaubigten Abschrift aus dem Han- | des décisions judiciaires ayant un intérêt de Ferdinands-Nordbahn für Ostrauer Kohlen; Kohlen- ; Rocholl & Lohaus 15) 400 Kilogramm graue Wolle zu Strümpfen, E. aus der Anleihe vom Iahre 1869: d le MURUAI U Lauenburg - v, S O S Abends. delsregister oder den Beilägen, vom?Bogen 59 Pfen- doctrine et d'autres renseignements commerciaux krieg zwischen Oesterreich und Preußen. Produk- | vermerkt steht, ist eingetragen : 16) 200 é lau und weiß melirte Baum- | Litt. B. Nr. 789 über 100 Thlr. Das' Nähere ergeben die ausgehängten Fahrpläne. nig (— Fl. 174 Kr.); 3) für Fertigung einer analogues, tion, Handel, Verkehr (Kohle und Eisen in West- Die Liquidation ist ‘beendet und die Eigensd A wolle zu Strümpfen, l Litt. B. Nr. 797 über 100 Thlr. - Berlin und Hamburg, den 20. Oftober 1012. : Heglaubigten Abschrift oder für eine Beurkundung | eb : S 5 falen. Desterreichs neue Be Vom des Liquidators Arnold Nocholl erl Gen aft 1 U B Lits, D. Ne D M L A Die Direktion. Pau nach §17, Abi, 2 und 3 der Verordnung | ¿ autonregi ster enthlt die neueste Repräsen- | Böhmischen Kohlenmarkt. Aus Belgien. Aus n ose, 18) 800 j randsohlleder, ausgeloost worden. i : : über Führüng der Handelsregister 2 Mark (1 Fl. antes register enthält die neueste Nummer (42) Großbrittannien. Zum Elbe-Verkehr. Tarif- Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: 19) 300 _mastrichter Sohlleder. Die ausgeloosten Schuldverschreibungen sind mit ; \ E E R L | 10 Kr.); wenn die Abschrift über 3 Bogen beträgt, Lr E für Gewerbe, Handel und | Erhöhung der Eisenbahnen.) Geseßgebung, Justiz ; Homeyer & Siegelkow Es S Die Offerten müssen versiegelt mit der Bezeich- | den dazu gehörigen Zinscoupons am 1. April 18756 | En Zum Tarife für den Deutsch- Es wird hiermit zur Kenntniß des Publikums ge- für jeden weiteren Bogen 50 Pfennig (173 Kr.); Volkswirthschaft, Organ des Oberschlefischen Verwaltung, Polizei (Bergwerkskuxe und Kommunal- | am 1. Oktober 1874 Legrünbesen Handelsgesellschaft: nung: „Submission auf Leinewand, Drell, Zwil- | Behufs Auszahlung der Kapitalien und der bis da- | az 1G Oeëfterreich-Ungarischen Cisen- bracht, daß vom 1. Dezember 1874 ab der Cüstrin- 4) für Aufsuchung eines Eintrags und der dazu ge- Berg- Und Hüttenmännischen Vereins folgenden wet- steuer. VBaukonsens für Bergwerksgebäude über (jebiges Geschäftslokal: Cottbuser Ufer MGpf lich, Tuch oder Lederlieferung“ äußerlich ver- hin fälligen Zinsen an die Kreis-Chausseebau-Kasse | {F % bahn-Verband vom 1. d, M. | Frankfurt-Böhmische Verband - Güterverkehr vom Hörigen Beilagen und Vorlegung zur Einsicht 50 teren Artikel : E ; : Tage. Verunglückungen beim Bergwerksbetriebe | find die Kaufleute: j R sehen sein und sind bis zum Tage der Eröffnung | hierselbst zurückzugeben. L J ist ein Nachtrag T. in Kraft | 15. März 1871 aufgehoben wird. Bromberg, den . Pfennig (174 Kr.); 5) für Meeioeetiia eines Ge- Die Anregung der SS ilm eines nach Ana- | in Preußen). Mini Reichstage. Anzeigen. 1) Otto Friedrich Homeyer derselben, am 3, November cr,, Mittags 12 Uhr, Von den früher ausgeloosten Kreis-Obligationen | : agetreten, nah welhem für | 2% Oktober 1874. Königliche Direktion der uchs um eine Eintragung 2 Mark (1 Fl. 10 Kr.); logie des Handelsregisters einzurihtenden Gewerk- | Beilage: Deutscher Arbeiterfreund“ Nr. 4, ent- 9) Otto Ernst Emil Siegelkow im Bureau der Arbeits-Inspektion einzureichen, Wo hiesigen Kreises sind noh nicht realifirt : E Maeinige wichtigere Artikel bis Ostbahn. Küll. 6) für Protokolle die Sportel nah §. 14. haf18- und Repräsentantenregisters, welcher wir in hält: Verhältnisse der englischen Berg- und ütten- Beide zu Berlin ; e h E E De A in : L O S über 50 Thlr., ausgeloost am | ¿"m % E 1874 e die Fa erb D Anmerkung. Auf das Genossenschaftsregister Lat in Le E Zeorif U gaben, as pn A Ce e die Deut en. | Dies is in unser Gesellschaftsregister unter Nr. en Vormittagsstunden zwischen un r ein- | 8. ober j zum 30. September cr. gültig gewej}enen Der and- t of ( nden wegen 8. 69 des Bundes- (jé t Reichs- s „Deutschen Reichs-Anzeiger 2c.“ oziale Rundschau. Vermischtes. euilleton. i i, - d e Vom 1, Dezember l. F. tritt ei o Eisenvaha P H Kuli 1868, die O ) Ger | (Nr. 246) verbundenen „Central - Handelsregister." | Anzeigen. 9 e ces woselbst unter Nr.

zuschen und die Ersteren zu unterschreiben sind. Der Nr. 897 über 100 Thlr., ausgeloost am | tarife (Heft 1, bis Ux) zur Anwendung kommen. | „um Tarif der Frankfurt-Bebra b Spätcr eingereichte Offerten bleiben unberüdcksichtigt. e E 1872. : A en dieses a Ae A m A eut N icien L Ce lung der Erwerbv8- und Birthscbaftgenofsenshatten R i Vai I) Man Auf er : Jn unser Firmenregister, itt. C, Nr. 19 über 50 Thlr. | ausgeloost am | Güter-Cxpeditionen in erth Breslau und Liebau | ¿¿päck vom 6. Mai 1872 in Kraft. Derselbe ent- betreffend, nur die Ziffern 2—4 des vorstehenden Pa- | des leßteren exklärt: / u ees Zeushrift für Eepital, E K, L De E Hiep0e Baezgu i È Com t f Rente“, mo- « Wakczyuski & Comp.

Berlin, den 21. Oktober 1874. Die Direktion der Königlichen Stadtvoigtei. Litt B. Nr. 955 über 100 Thlr. | 26. Dez. 1873. unentgeltlich zu haben. Berliu, den 95, Oktober 1874. | Lz _ ; ; graphen Anwendung. f L, J u Die Einlieferung dieser Schuldverschreibungen Königliche Direktion une s O ee p 0. Bt Verhandlungen nah Maßgabe der E sind selbstverständlich bereit, dem Gentral- | natlihe Üebersicht des staatlihen und privaten Fi- | vermerkt steht, ist eingetragen: [5115] Bekanntmachung. wird in Erinnerung gebracht. der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn. ziehungsweise durch dieselbe bezogen werden. ! Artikel 20 u. f. des Einführungsgeseßes zum Handels- DaEe sregister diejenige Einrichtung zu geben, welche nanzwesens, begründet von A. Moser, fortgeseßt von Der Bauunternehmer Louis Brüggemann zu Für die Kaiserliche Werft sollen 100 Stück Teak- Loburg, den 20. Oktober 1874. S Frankfurt a. M,, den 21. Oktober 1874. geseßbuch fommen die unten folgenden estimmungen L e der Bekanntmachungen auf die Gru- | Freiherr von Danckelman (Berlin, Weid- Berlin ist in das Handelsgeschäft des Maurer- bol Balken, gerade ca. 10 M. lang, 40—52 Cm. Qu Der Königliche Landrath. [4811] n Ri Föniglié;e Eisenbahn-Direktion, fiber den Sportelansaß in Strafsachen der Amts- | “Damit wäre E ae eln mannshe Buchhandlung) hat folgenden Inhalt: L | meisters Alphons Wak czynoli at irehr unter im Querschnitt beschafft werden ' A Freiyerr von Plotho. Stettin - Riga. / | gerichte oder der Kreisgerichte je nah der Beseßung | F “eal wäre denn die tai für ein passendes | Finanzielle Chronik der Monate Juli und August sellschafter eingetreten und die nunmehr unter Lieferungsofferten sind versiegelt mit der Aufschrift : E) assagierbeförderung. L [5111] s Handelögerichts (Rehe eihe a D Ie, \chafts- e ei itieaiflers in R a Eu D Lie Srdedit. Len n Y e R ry R ® Sellggeinanze „Submission auf Lieferung von Teaf-Holz“ | [2661] Bekan A. I. Dampfer „Melida,“ Kapt. R. Klock. L e R S witz O k zer bezeichneten GVe- | Weise erledigt, und es käme jeßt nur noch darauf | 3) Gesellschaftsfredit. 4) Realkredit. B. Allerlei. estehende Handelsgesellschaft unter Nr. 5117 / J ; ntmachunga. A L 2 u "Gü G E Thâfte dur Beschwerdeführung oder Rekurs in die E E i x ; jeu) Aa ealtreoit. D. AUertel. des Gesellschaftsregisters eingetragen. 12 übr, im Mos Mer ail ldneten Behörde Bei der in der ms am 25. d. M Abfahrt jeden Paget inte E Teil Den eer Nheinische U E n es p Bezug auf an, daß die Königlichen Oberbergämter ihre er- | 1. Fitereur. (Salings Börsenpapiere. Zweiter | Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma t l : l T O « V, . St 1 \ at: i —— A d L D0 l in ch -_ O, un ° a « i Í a n H E x een Se em M, mf pooofoe fue Peoultrans dee aeaen Bnstut von M (6 K M nr gajite s zit: Dee | S: Eifenvahn, S ancun Béla Vel Wes in Be | eft j 19 ha dax fer un 0h nie | D Sen e M u Wert va D 1914 begründeten Pandelégesticafk ä Erstattung der Kopialien abschriftli j inzulösen- r. E de L au il ld i i j i p s i i un : is Us wei fon Eeating e Ke Se NS banien H N R do Peine Mud, Chris Griebel in Gtetin: „H Eg Sre e O B É gam euen fd aues fir ate | Sr M e Dis (fo D” | L Si t See me Wene mb R Brüggemann darfsangaben in der Registratur der unterzeichneten 14. Funi 1865 ausgegebenen, mit 45 Prozent ver- und Oettingen Stationen der Elsässischen Bahn und bisher niht genannten, auf die Führung der Han-| Essen, 17 Oktober Fn Nr. 216 d. Z. v Rundschau auf bie Siri Lage der bekannte- 2) der Maurermeister und Kaufmann Alphons Werft zur Einsicht aus | zinslichen Obligationen der 11. Emission zu 65,000 der diesseitigen Station Kyllburg find direkte Fract- delsregister bezüglichen Geschäfte der Gerichte, also | 16 September wurde in einer Korrespondenz om | Mund ban Eisenbahnen, (Fortsezung.) VI, No- Be Bat Gel den 23. Oktober 1874 Thaler sind folgende Nummern: / Bekauntmachung. Die Verwaltung der großen säße in Kraft getreten, welche bei unserer genannten namentli: 1) für die Verfüguna auf die s{rift- | Dortmund unter „Handel Anb I ibuftrie L E tet Prod A Gortsebungs, Ftengeidà M Beide in Berlin. : ' * ‘Kaiserliche Werft, Titt B, Nr. 25. 27. 71 und 143 à 100 Thaler Russischen Ban ns am 13, November d. J. ihre Cou- fabren Ls in unserem Geschäftslokale hierselbst zu e ‘U ricociiet er uhe Crans a O theilt, pas dem Wunsche der E afer Handelskammer (Séhluß.) oderne Schwindeleien im Effektengeshäft. E n unser Gesellschafttregister ute Nr. u worden. j rierzüge einstellen, wel e an die Courierzüge der Ost- | erfaßren nD. : O are infül s if ür i [5021] Bekauntmachung- Be Obligationen werden den Besißern mit der bahn Nr. Í (Abfahrt von Beilin 9. 45 Uhr Mer: Cöln, den 27, Oktober 1874. meldung oder der Belege gefordert wird; 2) r de S ee-Bergaentobezirk Soriniand More entsprochen (Französischer Zolltarif) ist der Nr. 43 ; fter i ie Fi N e gn No Pelverfabrik bei Hanau soll | Aufforderung gekündigt, den darin verscbrebenen Lor gens) und Nr. 2 (Abfahrt von Eydtkuhnen 6. 17 Uhr Die Direktion. Perheichtigung des Antragstellers von der Eintra- | {i “nund daß das Verzeichniß von Sievers dessen | vom 23. Oktober 1874 des n "ie L 0þ-aSn uses! Yirmbitbogisios f Ra, Laas Qa da die Herstellung der Fundamente zum Nerkoh- | pitalbetrag vom 1. JIauuar 1875 ab bei der Morgens) auschliehen. Vom 13. November ab wird s au 3) fue M fue Lt Settaung des Publikation vermittelt habe. Die indeh is Nr. 242 Archivs" als Beilage beigeneben. Die fromzöstiche und als deren A Uer niker Hermann 3e Beet def Poi fat" veansd ag | Verbamdötaso ps Grosngoftern g9en M cfone | enganien Dingen id mese alten. | IRREMI woe bote a dey G mh de | 18e Waal ben Me Halhwen de i 1E, Rh, I T Sa T L auES ce Thedioe Wesi e A À orlage an das Handelsgericht arf (1 Fl. 10 Kr.). nach Art des Handelsregisters anzufertigenden Ge- | biete des Zollwesens eine neue Ausgabe des amtlichen v E Bergstraße S1)

19617 Thir. 5 Sqr. 11 Pf, an den Mindestfors | der Schulden 75 fälligen Zinscoupons und | Bromberg, den 2. Oktober nach dem 1. Januar älligen Zinscoupons un romberg, den 29. over . p M: o o , E mm E R Rheinische werk \chaftsregisters ebenso sehr in P Baan springen | Tarifs vorbereitet, welche sih dem Tarif vom I ce ie es

dernden vergeben werden. O / s D an Kosel Hen me t Le E He trag zu e T Königliche Direktion der Ostbahn. Küll. Js emrm A4 Dad Central « Handelsregist für das | lass e die Unvollk heit ch 74 nach Inhal S Ünork ließ rend der Bureaustunden im Dienstlokale der unter- | betrag der ewa N wit unentgeltlih mit abzulie- : R n.7 j as Central - Handelsregister für das | lassen, wie de e ir der Th eiten ieversfchen | 1874 nah Inhalt und Anordnung ansließzn j i i : 81 zeichneten Direktion zur Einsichtnahme aus. fernden Zinscoupons wird von dem zu zcchlenden ; Uv) I Eisenbahu. Deutsche Reich findet an bereits im Auslande Verzeichnisses, das in der That nichts weiter ist, als | Zunächst ist im März d. J. eine Zusammev* cellung dio f nee D gie : N Geeignete Unternehmer wollen ihre Offerten | Kapital zurücktbehalten. Vom 1. November 1874 ab werden die Ge As Anerkennung. Der in Paris erscheinende Econo- | ein Firmenregister und zwar sehr unvollkoramener | der Zölle erschienen, weiche theils nah dm Allge- I. L, Badt säße des Spezialtarifs für Getreide, Hülsenfrüchte Mit dem 25. d. Mts. treten Ausnahmefracht\äße miste français (Ré acteur en chef: M. Paul | Art. Das Sievers\che Register zeigt ahe” in keiner | meinen Tarif, theils ngach Maßgabe der bestehenden j vermetkt steht ift eingetragen: Kohlen und Koaks vou Leroy-Beaulieu) spricht sich nämlich in seiner 42. Num- | Art, wer rechtsgültig für die vers“ edenen Zechen Stagisverträge zu erheben sind. Die vorliegende Die Firma ist in: I, L. Badt Nas

wünschte Hülfe zur ersten Grundlegung des gedachten Theil. Bearbeitet von W. L. Herstlet.) ITI. A. Wakczyusli & Brüggemann

\chriftlich und versiegelt mit entsprechender Auf chrift Die gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb | ] „Ul s versehen, bis spätestens . dreißig Jahren nah dem Rückzahlungstermine nil | und Delsaaten 1m Preußish-Ungarischen Verband- | für die Beförderung von 1 nlih : g vom 1. Februar 1874 rheinischen Stationen nah der Station Longwy der mer vom 17. Oftober 1874 in einem von dem be- „zeichnen“, „quittiren", „acceptirey” 2c. fann, es Uebersezung bringt davon den für D=utschland wich- L i i : 8 des Firmen-

den 3. November cr., Morgens 9 Uhr, erhoben werden, verjähren zu Gunsten des Ver Güterverkehr via Muscheg ) L i ; W ; ren, f in dem vorbezeichneten Lokale aufgeben, woselbst zur | bandes. E und treten an deren Stelle die mit dem | französischen Ostbahn via Herbesthal in raft. kannten Statistiker Dr. Maurice Block V nennt aber auch nicht einmal die richtigen Firmen, tigen zweiten Theil, den Tarif «onventionel, die be- verändert , vergleiche Nr. 83 1. August d. J. eingeführten Getreide- 2c. Fracht- | Unser Tarifbureau ertheilt über dieselben nähere Artikel: „Le mouvement économique et financiel en So die „Essenex Zeitung“, der bezüglich des hier ! sonderen Tarifbestimmunge”, für Korsika ad Algerien registers ' T1 E

enannten Zeit die Eröffnung in Anwesenheit er- | Mühlhausen i./Thür., den 26. Juni 1874. : ) ) h cienener Submittenten stattfindet. Der Königliche Kommissarius für die Regw | säße des Preußisc-Ungarischen Berbandes via Ruttek | Auskunft. i Hanau, den 23. Oktober 1874, firung der oberen Unstrut. in Kraft. Bromberg, den 23. Oktober 1874. Cöln, den 25. Oftober 1874.

Königliche Direktion der Bulverfabrik. Dw. Schweineberg- Königliche Direktion der Ostbahn. Wex. Die Direktion.