1874 / 269 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Uebersicht der Portosütze für die trankirte Correspondenz nach dem Inlande und nach dem Auslande. : S Up 5d C aas E Le B A

Vorbe: erkungen : Postkarten sind nach sämmti i 3 i G f s B mítlichen enuropäischen Staaten, t A 20 V S meksachen un E L ¿ewöhnli E sowie nach den Ver. Staaten Amerikas, Brasilien, Aden, Birma, den Engl. S oaiinnzza und delntzziaiten m 20s mi e olgt p E 8 Tie Tee bien tels van Abaimiar fiunktes S En ES i ankirts rio E 2 E S Zemerkungen.

j i Jim Äeai “zj x : : Ceylon), den Französischen und Portnugiesischen Besitzungen in Vorder-Indien zuläsëig. Ermässigte Porrosätze bestehen ira Verkehr mit den an Dentschland angrenzenden Tändern für dis innerhalb des Gre : frankirte Briefe. Bemerkungen. | : frankirte Briefe. | x._.4 g j N Waarenproben. Waarenproben. j |

E E E E o L rayons gelegenen Orts. Für Postkarten innerhalb des Dentschen Reiches, ferner nach Oesterreich-Ungarn, Luxemburg, der Schwei â- i B 5 : ; ; nien, Alexan irien, Constantinopel und solchen Orten in der Türkei, an welchen gieh Ooalazraioliacks Porti I E M amn Pekin vin E, An Ll Ton, in walokan Gavos Boléhen fehlt, könuen die gewöhnlichen Briefs auck Unfrankirj Grosalian| Biaizor jGrosthan| Krenzär abers Dat arer Srencdán S

nach den Ver. Staaten Amerikas, bestehen ermässigte Portosätze; für Postkarten nach dem übrigen Anuslande wird dasselboe Porto + bedeutet, dass die Frankirung nur theilweise bewirkt werden kann. c) via Ver. Staaten Amerikas + Zu c) 1 und 2, s. Bem. ; 53 c) 1 und 2.

wie für gewöhnliche frankirte Briefe erhoben. Diá 7 5 2 N E

ie nachstehenden Sätze gelten, wenn nicht ein Anderes im folgenden Texte angegeben ist Bolivien, 1. über Cô1l New-York T 53/ L

; . über Cöln n. New-Yor Zw. 12, Zw. 49 4 2

Drneksachen Drucksachen S 7.84 Waarenproben. 3 13 50 Grm. und 1/, Sgr. bz. 7 Kr, pro Numm. | 4 ) G28 §t. Salvador. —_—— St 5 2/4 11 ) = 1 Sgr. bz. 4 Kr. für je 50 Grm. und 4!/, b) über Hamburg direct + Zw. 3 |Zw. 10 1 J 500 Grm. ohne Unterschied des Gewichts 3 Sgr. a) über Brindisi direct :

Grm. und 1/, Sgr. bz, 7 Kr. pro Numm. | ( 2/2 10 J Waarenproben ohne Ermässigung.

Waarenproben ohne Ermässigung.

Á. Europa.

Recommandirte Briese können nur innerhalb des Dentschen Reiches. f. j i ich- i Bri ; E T | | burg frankirt oder unfrankirt abgesandt worden; im Uebrigen S L E Ae D O s und Luxem- Le riet für je 15 Gramm; die wit einem * versehenen Sätze dagegen für je 10 Gramm; a) via England + Zw. 163/,|Zw. 59 : | ai : 9 g: ge. ei Drucksachen und Waarenproben für je 50 Gramm ; die mit einem * verschenen Sütze dagegen für je 40 Gram; b) über Hamburg direct + Zw. 9 |Zw. 32 | H p | ( S +4 1 Y N 5 % c) via Vereinigte Staaten Amerikas + Zu c) 1. Porto für Drucksachen und Waarenproben ire Bremen, Hamburg oder E L für Zeitungen. Nus Gewöhnliche und K è | Gewöhnlicks à | 1!/, Sgr. bz. 6 Kr. für je 50 Grm. und 4, Stettin u. New-York . 113/, Zw. 5% | 9 G s frankirte Briefe. emerkungen, Nach: frankirts Bri un | Sgr. bz. 15 Kr. für je 113 Grm. A N Waarenproben. rfe Briefs, Bemerkungen. . fiber Cöln und New-York .....1Zw. 12, E P: M Porto für Zeitungen 1!/, Sgr. bz. 6 Kr. für je L: i: 4 \ für Zeitungen. / À i ; Groséhen| Krenzer [Groschen/ Kreuzer f d) via Frankreich + ... 2 Ï S Zu d) Waarenproben ohne Ermässigung. | ; \ Groschen/ Kreuzer Groschen/ Kreuzer . fiber Bremen, Hamburg oder für Zeitungen. | | Ü s Stettin und New-York Zw. 113/, R Zu c) 2. Porto für Drncksachen und Waarenproben ||| a) via England + 16%, |Zw. 59 1/5 | Briefe L 15 bis 250 Grm. 2 Sgr. bz. 7 Kr. Postkarten il, inlinte Een unnd Schutzstaaten ) via V t Am E /2 Sfr. bz. 2 Kr. Drucksachen über 250 bis inllinter-tudien(Penang, Singapore ete. ; für Zeitungen. Sgr. bz. 15 Kr. für je 113 Grm. c) via Yer. Staaten Amerikas + Zu c) 1 und 2, e. Bem. zu 57 c) 1. | 2 g 2.) Wegen Labuan, siehe Anam (No. 22 a) und b).) | Porto für Zeitungen = 1 Sgr. bz. 4 Kr. für je 50} 1. über Cöln u. New-York T, |Zw. 26 ae 13

. Deutsc Ì ich- E: iges hes ZERD, Desterreich bz. 11 Kr. | mit Britischen Schiffen .…..... 63/,) ngarn und uxemburg O BERA | b) über Neapel Iw. 16 / Zw. 4 Zu b) Porto von 10°’, Sgr. bz, 37 Ke E d) via Frankreich + ] i / | Zu d) Waarenproben ohne Ermässigung. | 2. Aen Bremen, Hamburg er \ für Zeitungen. , : j 5 2 Me E 12 2 Sgr. . a A g y: Stetti (ew- E y, 33/ |Zw. S 93/ Belgien …. S P C ae e os 1 | Gewichtsgrenze für Drnucksachen 1 Kilogrm. N 3 M eSs v 2 bz. 9 Kr. für js 15 Grm. und 8 Sgr. bz. 28 fr Brasilien. j n M Me LorE E S 2/4 S dea oLtaiProia Ee Dänemark (Faröer). ...... | / | Für Briefs fiber 15 bis 250 Grm. zwoifaches Porto H 5 Le e oooooo es 4 für je 7)/, Grm. / t a) via Hamburg oder via Antwerpen Zu a) und b) Porto für Handelspapiere, Correcturbogen (K A 8 ) Zu I, as Mia: Fraldodaianis u. Handels- aus Schleswig-Holstein, Lübeck, Tra- | : | Gewichts ;@ S “ags f N E E , Zu b) und e) Waarenproben oh ágai b) auf den übrigen Speditionswegen und Manuscripte wie für Drucksachen. Maximal- 7 N L F, A1 S E mai Ton A | ewichtsgrenze für Drucksachen 500 Gram. ) P n ohne Ermässigung, ) (Frankreich, England ete.) .. S gewicht für diese Gegenstände, sowie für Druck-'|| d) via Frankreich + S L «8° Zw. 28 L/, 9 Zu d) Waarenproben ohne Ermässignug, Island s. unter No. 8. | Britisch Nordamerika. sachen 1 Kilogramm. Urngnay (Oriental, Freistaat). ; Frankreich (Algier) ch / PEA Ï i E N S Ticland | a) via England + 11/ Zw. 42 Zu b) und d) Waarenproben ohne Ermässigung. FALDAS ¿s S0 S R I propas 1%; Sgr. bz. 6 Kr. bis 50 Grm. incl.,!|| L Pranbüdteoké Béaii vord a) L OuuiA Bat Colum- { direct | b) via Frankreich + Zw. 8* Zw. 28* | ür jede weitere 50 Gr. 3/, Sgr. bz. 3 Kr. mehr. /|| U nZ9818C1e Zesltzungen in Yorder- *) Chanderna U E E 2 L L e A c) via Belgien + Zw. 4'/¿\Zw. 16 ú E / L TLZES gor, Karikal, Mahé, Pondichery, Y. c Vancouvers- L L # j S ¡ & S Porto für Geschäfts- und Handelspapiere, ||| len A Maximalgewicht für Drucksachen A BAGR C AAN Ine Ca ta | d) via Portugal + A 91/ Zu d) Porto von 9!/, Sgr. bz. Correcturbogen und Mannscripte 3 Sgr, bz. 9 Kr. über Brindisi 21 L/ sendungen 2!/, Kilogrm. 0E land, Neu-Brann- 1 Verein 71. Venezuela. | Ee na n e es E Le i A é schweig nund Prinz | Staaten von | a) yia England + 11% Zw. 42 á C 14 M . . . . H I j Ü 6 C ¡ f Z C 2 ) ¿ e 5 = A A | A E L Ednuards Insel . .. Amerika b) über Hamburg direct + uo: Zw. 10 Gewichtsgrenze für Drucksachen und Geschäfts-| | über Brindisi und über Neapel |*) Saïgon, Bien-Hoa, Mytho, Ile de Poulo-Condor. 2. Neu-Fandland .. 9 E / | c) via Ver. Staaten Amerikas + Zu c) 1 und 2, s. Bem. zn 57 c) 1. | 1. über Cöln u. New-York . 6 Zw. 21 32 13 J | |

Griechenland (Tonische Inseln). | papiere 1 Kilogrm. m Pranzöslschs Besitzungen ‘n Binter-f| wie China (No. 26a. und b.), auf Y) ia Yorein. Sizaion Amerikas; | ä) via Oesterreich | Zu b) Porto von 4!/, Sgr. bz. 16 Kr. Bien *). (Cochinchina.) den übrigen Wegen s. Anam ; Canada , Nenu-Braun- üb d : 21/5 10 E N 2. über Bremen, Hamburg für Zeitungen. /|\ Waarenproben olne Ermässigung.

: ; | 21/, Sgr. bz.| ( b) via Italien E 4 | 9 Kr. für 4 d 2 E E e No. 22. | ë Je 15 Grm. und 2 Sgr. bz. 7 Kr. für|| g ie Ran ; : a \ | Ÿ., Niederländische Besitzungeu im In- | *) Sunda-Inseln: Sumatra, Java (Batavia), Borneo, land und Britisch-Co- ae Stettin u. New-York '/2\Zwr. P hl | 10 i j c Q g : ( r - eitung O

c) via Frankreich | je 10 Grm i . . . s hingal # Z Grossbritannien Q Irland | Zu c) Waarenproben ohne Ermässigung. } | A, Celebes etc., Molucken. lumbia (Vancouvers- 0d. Stettin .12 über Ostende oder Calais... as / Gewichtsgrenze für Zei 21/ Ki 5 | : M geor Sat a | | ; : e f | ; | grenze für Zeitungen 2!/, Kilogrm., für andere zit Britizchen S : 1 Inse1l). | | A j ¿ A v E Helgoland | Drncksachen 1'/, Kilogr. L S S ; A Chili mitAraukanla(Valdtvia). q Ÿ via Frankro ch + - sg 8 iw ar P | 6°“ [Zu d) Waarenproben obne Ermässigung. über Hamburg oder Bremen : R | c) über Tries S L ; Zu b) Porto von 12 Sgr. bz. 42 Kr. 2!/, Sgr, b, E a U ITAe T2, Vereinizie Staaten von Amerika g Bemerkungen wie bei No. 1. | ) Priest + Zw. 8 |Zw 9 Kr. für i L 91 g an Tre a) via England + T S Z 5 T | 4 Bemerkungen wie bei No. 3 Ih) 4) via Niederlande N i zu 71) Ges his ae /2 Zan bz. 98 Kr. für [j 1. über Southampton u. Colon ... 1%, | (mit Oregon 12, Californien). aa E B i: M e) via England + Zw. 11%, Zw. | Zu 5 B ch dee naal (E E A SIgAi 4 9. über Liverpool | a) über Cöln via Belgien n. England : Znu a) u. b) Gewichtsgrenze für Drncksachen 1?/, Kilogr. | Porto e E E e Pa und Manu- f) via Frankreich g* | 5 SixL Zultécie SEABYA Mauer mia 2 b) über Hamburg direct + 9 1%, | b) über Bremen, Hamburg oder Stettin Í Zu b) Postkarten 1 Sgr. bz. 4 Kr SCTIPte 2/, Dgr bz. 9 Kr. für je 100 Gramm. —| | Z S , e 2 c) via Belgien 7 Zw. 13 73. Westindien Sa S Ä N z T | u f) Waarenproben ohne Ermässigung. Ó s ae D as As 5 ; 10. VW ESLINGLEN, Gewichtsgrenze für Drucksachen, Handelspapiere || | | 5 Gs Dia Din. LSSIgUnNg. ; d) via Vereinigte aon Zanarneas v E G Zu d) 1. u. 2. s. Bemerkung zu 53. c) 1 und 2. | 1. Britische Besïtzungen. *) *) Antigua, Babama Inseln, Barbados, Cariacon, | 1. über Côln und New-Yor : s S | a) via England 1 42 Dominica, Grenada, Jamaica, Montserrat. Nevis,

schweig, Neu-Schott-

Malta-Inseln etc. 1 Kilogr. [L IngigioslscheBesltzungen in Vorder- N ü .. 5 Malta, Gozzo, Comino und Cominotto | nalen Maxtmalzéwt o z j 3/4 j | bar Daher Ai / ; a Sb Its SE Thie SE VinAcne ma A M j ' , . | N A, ximalgewicht für Drucksachen und Bücherpost. R SGA z j Z E Z b) über Hamburg direct j; G N AE | Sb, Kitts, St. Lucia, St. Vincent, Tabago, Tor- pri U | Gewichtsgrenze für Drucksachen 1 Kilogrm. E î 6 sendungen 2*'/, Kilogrm. N B E na orer E 61 Zeitungen. ) | E D! | E Wa: à ree hne E E029 x ; t S ! G S | | E H An 14 2 L . Jamaica Zu c) 1 Waare 0 ) STINÜSSÍgT e Portaeti 9 : Gewichtsgrenze für Drucksachen 500 Grm. (}| VIL Portugiesische und Spanische Be- | | ( 2/4 11 ) i : fiber Gül u. New-York 3 Zw. 21 : | 13 Zn 5 L: Bals: df 57 L E A ; | N sitzungen in Hiuter-Indien *). *y 75 L S / für Zeitungen. N | A E E He : à) via Frankreich eee 3 Zu a) Porto für Isandels- oder Geschäftspapiere, | a) über Brindisi direct | | ) Timor, Philippinen (Manila) ete. e) via Frankreich f ....... aan L | 5* ¡Zu e) Waarenproben ohne Ermässigung. | über Bremen, Hamburg oder | R ) | Manuscripto u. Correcturbogen wie für Druck- E Sins Io Schiffen + ., 6/,.|Zw. 22 1 : Columbia, Vereinigie Staaten | Stettin u. New-York N OeIS n 2%, l S s sachen. Maximalgewicht für beide Corre- ») über Neapel 7 A D Zu b) Porto von 10, Sgr. bz. 37 Kr. 91| g 2 u-Granada | S E b) via England | spondenz-Gattungen 1 Kilogrm. : | N Ties «Zw, 8 |Zw. 28 1% bz. 9 Kr. für je 15 Ga und 8 Sgr. N E 2 G TLORO, N . Im Uebrigen für Zeitungen. ) i D Ang , e Zu b) Gewichtsgrenze für Drucksachen 1 Kilogr. | ) via England + . 11%, |Zw. 42 D fär je 7!|, Grm. E É P) über Hamburg direct + | über Cöln u. New-York Zw. 9, Zw. 3: 5: 91 Zu 6) 2 s: Bei 20 53 0) 1 us;

e) via Frankreich + 8* |Zywy. 25* 1/,* Z 7 s : ch4 ; / ch « 20 Zu b) und e) Waarenproben ohne Ermäss. 2 ia Vereinigte Staaten Amerikas Ï Í Rat | 3/ 1D N É : : ) P : c) via V A N Zu c) 1 und 2, Waarenproben ohne Ermässigung. über Bremen, Hamburg oder | ( ür Zeitungen. /|Gedruckte Preiscour. n. Handels-Circ. wie Zeitungn.

Rumänien s Í | Gewichtsgrenze für Drucksachen 500 Grm. Post-!| 29 Persien + t |

| karten 1 Sgr. bz. 4 Kr. | x : k | 6 1. nach und aus Aspinwall (Colon) Zn c) 1 Porto von 3!/, Sgr. bz. 13 Kr. 1/, 8 31

| | ic itarrata | S - nac ; Sr. bz. 13 Kr. =1/, Sgr: bz. 6 Le E “erme N Se / | 30 c N «3 |Zw. 10 % S und Panama 1 New-York Z N | Kr, für je 50 Grm 13/, Sgr. bz. 7 Kr. fär je 113 Stettin u. New-York ti Schwe en /2| 8 | Gewichtsgrenze für Drucksachen 500 Grm. las L S wie No. 28 YVIT. über Cöln und New-York .…. .|Zw. 7? . 18 Grm. Porto für Zeitungen 11/z Sgr. bz. 6 Kr, für Zoitingdh ) Gedruckte Preiscour. n. Handels-Cirec. wie Zeitungn. S A | R E e Z y 131. Sibirien, sowie das übrige fue Zeitung, ) U E a o 1) via Frankreict 288 / 1/ | 5s [Zu d) Waarenproben ohne Ermässignn L | / j Briefe über 15 bis 250 Grm. 4 Sgr.bz.14Kr.—Postkarten ||| Asiatisoch ° “1 siehe unter No. 15 Russland. E über Bremen, Hamburg oder ( für Zeitungen. von 2, Sgr. bz. 11 Kr. 1 Sgr. bz. 4 Kr. für je 50 Qs I Ss : z S T 11 SE ToHA: E I SISUN Bs 1 Sgr. bz. 3 Kr, Drucksachen über 250 bis slatisoho Russland , S : Stettin und New-York 3 M 4 O, Grm. u. L/, Sgr. bz. 7 Kr. für je 113 Grm. Porto für || I. Dänische Besitzuugen, *) | E Os §00 Grm. ohne Unterschied des Gewichts 3 Sgr. ||| | 2. nach und aus anderen Orten von : j bz. 11 Kr. | Serbien und Montenegro h | Gewichtsgrenze für Drucksachen 500 Grm. Drnck-| sachen über 250 bis 500 Grm. obne Unterschied

2 y L é e | des Gewiehts 3 Sgr. bz. 11 Kr. I

Spanien, einschliesslich 6ibral- | | Porto für Handels- oder Geschüftspapiere, Manu-|}| tar, der Balegarischen und Ca- scripte und Correcturbogen wie für Druckeza- |32, Aegypten (Noblen).

: 7 “M | chen. Maximalgewicht für beide Correspon-| a) über Triest;: y 1 narischen inselIn, der Spani | denz-Gattungen 1 Kilogr. 5 i. Álexandrien ¡ “Q V Postkarter, I LEN nerntnt Me

schen Besitzungen an der Nord- | | Siehe auch No. 36, 42 und 46 D Ut Mie 25 zinann Otto Pazvon/ Hier bestellt. É y , Mittel-*) und Ober- L m e : ; ; ahn n Afrika und p Spa- | Aegrpton ote. sowieNubien unter- D L E der Gemeinschuldnerin werden- guf- nischen Bürcans „7 „Marocco | 1alb nördlich y. Kartum**) ) prdert, in dem fetost ist ehen un | 4 |Gewichtsgrenze für Zeitungen 2/4, Kilogr., für andere| A Ae on | auf den 26. Novewber 1874, Bormittags

ael0 [ Drucksachen 1/, Kilogrm Lune) s ° ¡ iht öst. A E b) über Brindisi : 10 Uhr vor dem Kommissar, Kreisrichter Flensburg, den 13. Nov? A Tre E | Reiucke, im Terminszimmer Nr. 8 des

1E -, Mittel-*) nund Ober- Gerichts ebüuudes

Königliches Kreisgeri %stamt) | | Zu A. 1.0.2. „und B 1 Postkarten 1 Sgr. bz. 4 Kr.| Acgypten etc., sowieNubie ter- ; : gti) R | 2 5 Zu A. 1. u. B. 1, Drucksachen über 250 bis 500 Grm. | bald A Gr R E Kartumi „mten ermine ihre Erklarungen und Vor-

j

ohne Unterschied des Gewichts 6 Sgr. bz. 22 Kr. Nubien oberhalb süûdlich von | Über- die Beibehaltung dieses Verwalters oder | |

9 : D s E a) via England + : D "olumbic (f Zeit s d Zeitungen - 1 Sgr. bz. 4 Kr. für. je 50 Grm. n.1 b) über Harburg direct G A Zu b) Gewicktsgrenze für Drucks. 500 Grm.

Colum a N za el E Sgr. bz. 4 Kr. für je 113 Grm. | c) via Ver. Staaten Anerikas + | |

über C ew-IO0IK «..- ° s. à | t « Da 2 Kas h | :

über Cöln und Y / n | A | 1 Ab COIS O N YdE G 9 : | 13 Zu c) 1 u. 2 s. Bem. zu 57 c) 1.

über Bremen, Hamburg oder für Zaitiagou) Zu c) 2. s, Bem. zu 58 c) 1 und 2. 9. üb \ Hamburg oder | Á P ao eti 1d New-York . li|Zw. 1/ G 1} 2. über Bremen, ambur oder ür Zeitungen. s a ae tin und X 42 9/ 9 | Stettin u. New-York r, 90 2 1l Waarenproben ohne Ermässigung.

23) L ) | ; fu „O0, für Zeitungen, ( Á Ei 5 ) i 3 J: f 9 ad C A ássig | | A r r ° do, nBEch + s [Zw é 1, | 5 Zu e) Waarenproben ohne Ermässigung I} 4 Hd Fratlieioh # 5 3k e ei men 2A O) Va engroban, oa Bene: 4 N. Brandenb. «a. 96 6% S | 1 1IL, Französiseke Besitzungen.*) + *) Martiniane, Guadeloupe, St. Pierre u. M / do. neue , 103F-Zw. 10 Î | 4 N a) via Frankreich S 8 S 5 Zu a) V Km. |5 ?1/39.u.1/11. (igung. L (e ga A 1 E M o ae abi Gel L “. Em.|5 |1/5.0.1/11.71%16ve do, 96 L Zw. 26 31 O ZU 6) L und 2, s, Bom. Zu 57.6) 1. | a) Nee Be Nd + 2 s Zu d) ralb. 6 fr. S 30Zbs B do. 102? 8 E | 1. über Cöln u. New-York Zw. Zw, 3: I 21 u gar, 5 14. u, 1/6 104B Pommersche , « 87Ï o N 11 [Waarenproben ohne Ermässigung. | A E e 88 L 13 ) Cedrudita 43 1/4.u,1/10. 10G . x | 2. Über ‘emen, amburg oder : Ze ren. Fedruckte do, L für ertungern Ul U, 1A 95 B do, Posensche, a2eus . ,.

o 2 S N S A NSG Ed Zw. 83 : 5 / 4 24 : ] für Zéituagen.) | E E h s « [Gedruckte lp, s 1/3, u. 1/9.1315Zetbz G Forst Bekannt E x | ZuA.1 n.2. Gewichtagrenze für Drucksachen 500 Grm. N C RSS C D 2 T i g ür Drucksachen 500 Grm Kartum **) 5 |Zw. 18 4 tellung eines andern einstweiligen Verwalters, Sächsische „..,..

V K ú g 7 r T, t L Dem Baat 4 N.

d E E | ñ app ohne TeaSignng, IVi Ane Besitzungen. *) AeZelanden D Gan 1/3. u. E 308Zetwbz G G “E L | L i A ELS G S | a) via England + 1 i p E Die sub Nr. 5 unseVesterreich: Zn A. 2. Drucksachen über 250—500 Grm. ohne c) via Frankreich L pen 94. 1 | s Bas E Aa Mal. CARRRAO : sb, 1/5.0.1/ 1.198{bz d Le | Paci aa Ga E E K N g 98 1/# ? M 33 Zw. U 0 b) über Hamburg direct nach Curagao 1 4 gene. Firma: Vesterreichi- 4 : E *) A a S Rai E (nach den Franz. Bureaus in Alexan- 8 E tes Verwaltungsrathes abzvgeben. S civas Schlesiscbe, .. ... C9» | 3: 11 f: | 5 E Á S nach den übrigen Inseln + . 3 2 i 4 O gar. 1/3, u, 1/9.|87¿etwbaz G

Carl Neumam:;1) | | Î Durazzo, Gallipoli, Rustschuck, Salonich, Sard 9 Bares Cairo, Porto Saïd und Suez.) j i [len, welche von der Gemeinschuldnerin wa do, 4. u. C. | Zu c) 1 und 2, s. Bemerk. zu 57 c) 1. | c) via Ver. Staaten Amerikas + | A ‘2ethal) 1/5.0,1/11. 71#bz

ist zufolge Verfügung vom | Sophia, Tultscha, Varna, Beirut, Caifa Jaffa |||99» Algerien. wie Frankreich, s. No. 4. d», Papieren oder andern Sachen im Besiß do. do, neue tels | TIneboli, Jerusalem, Kerassunde, Samsun, Smyrna, 34. ASsoCOnsÍion f (ÎInsel), | | ewahrsam haben, oder welche ibr etwas ver- Westpr., ritterach, .

du ama h O E ; H B. gar.|5 |1/4.8.1/10./844G | O 4 wyrden. ; l Trapezunt ete. (via England) Zw. 1s Zw. 42 | 4n, wird aufgegeben, Nichts an dieselbe zu do, ds. «f | für Zeitungen. L Zeitungen. Zu d) Waarónbroben olinó AOA93 he T: Gee WFreiatadft,..hn out | Zu C) 1. u. 2. Waarenproben ohne Ermässigung. | | | sachen. Gewichtsgr. für beide Correspon- Spanische Besitzungeu, *)

C. Afrika.

E A

»

N

a

P R R R

ck -

| | |

Ga

- - R

azafaSaas

A

A

R

. p é pt fr erd fei fred Jal ju rae fe ms fruh ori

prak pem fel fue jemand prrerk fred fred fermck jaenÀ Java De E E P Pa (iA es R A Pr p

_ÎIëIA

Fîandhtliei

S Mde =Ï'=I Ï

2

rk porn penA pmk jam A jr s P at pur fark pru Jama [ermerk L fr fra ermn fmd frem rener P Ï—Ï I I

| 10 f 31 13 A | E E | für Zeitungen.) Waarenproben ohne Ermüässigung. 2. über Bremen, E oder E ( für Zeitungen. ) Gediss gar. 1/4.u.1/10. 847 Forst, den 11, November li .. : / Zu B. 2. a. Für Briefe über 15 bis 250 Grm. zwei- 35. Azoren S | Tv i Ï d 9e [2489 14 | A Stettin n. New-Yo1 . 83/,/Zw. 3 E A s G Rar +n.1/10. 83bz B Königliche Kreisgerichts. ; E L i 5 L i U i Zagd Fj a) via Portugal 21, 9 4 3 "gen odr „M ¿0.02en, vielmehr Ü ;von em / G ARE N do. f ) | 4/4 Gedruckte Ptéfscour. n. Ja10. 876 ciituga. i E E E s E : | / n S M i e E : d) via Fran + Ln Zw. g* |Zw. 28* 1 | 5* Zu d) Waarenproben ohne Ermässigung, d) via Frankreich + Zw. t 28 12/,# 3 Brief b ( h 1 j kir, 88u1, Sivas etc. | | orrecturbogen u. Mánuscripte wie für Druck- ¿ E S E ANIIÉ S 1/s 9 Zriofs nAdh Caragad Zuoh infrtkire zulkesie. x E 69, Falklands-Inseln, | e) via Niederlande (nur nach Curaçao) : 2 5 O E L Ta nk 1lässig

» t har 15... 950 G fac orto. G Zu b) N /5hrevd der Zei i Septemb 61. Briefe über 15 -- 250 Grm. zweifacnes Port b) über Bremen direct......... E H 3 : Zu b) Nur während der Zeit von Mitte September bis Blitte April.

| | *u 10h Franzögischen Bureaus*) Französische Bureaus in der Türkei und der Levante :||| 8/ | 9 äenzgattungen 1 Kilogramm, via England 63 | a) via England + 49 1 ° | S E A i Shtsgre :ksachen 5 T. | Í é y ; | Gewichtsgrenze für Drucksacben 500 Grm c) über Hamburg und St. Thomas +

2. nach anderen Orten .... S, nb Oen A N s y | S | Zu b) Gewichtsgrenze f. Drucksachen 1 Kilogrm. Ÿ : Grênland. Srassunde, KÜstendsche, Lata aas, Mers1ina, F | » Canaria, Ferro, Fnuerteventura, Gomera, Lanc 24 via Dänemark A Qn, ees, S Fe, 92/ | | Palma, Tenérifa. ' ' ' aus Schleswig-Holstein, Lübeck, Trave- j j | C E I Tltiéhe S 2 # Trapezunt, Z3ripoli (Syrien), 6) Zu a) Bem. wie No. 35 a) G münde, Hamburg s. j | e) via Ver. Staaten Amerikas + Zu e T Wiavenbrot liiu Vai ns E : Ee | á A L 4/ | Zu b) Porto von 6&/, Sgr. bz. 24 Kr. 21/, Sgr. bz. E Guatemaia. | | 1. Cuba E a N Bes LES Q E BUS 37. Vapland und Colonie Viotorla | | 9 Kr. für je 15 Grm. und 4!/, Sgr. bz. 15 Kr. für 2 a) via England + Zw. 113/,|Zw. 42 O | über Cöln u. New-York Zw. 6 |Zw. 2 Aas (0 O) L Dem Zu 07.0) 1 M 1E (via England) 11%) J | J G s b) über Hamburg direct F : Aw 3 [Z2W. 10 | s Ï ¡ n C [10 B. AsSÍen, 38. Can Natal, | H c) via Vereinigte Staaten Amerikas + | c) Garuoue Preiscourante u. Handels-Circulare über n E oder | . für Zeitungen. | F S Eta 1 : 3/ | ziebe No. 58 c. wie Zeitungen. | Stettin u. New-York. ...... Zie 2 3/ 11 | a) via England U 42 1 sieche No, 58 ( 2 L Ermficai | 2/4 | 7 Í \ ria Frankreich +# 8 - Zan robe "mässigong. 5 g : : | Zw. 11/,|Zw. 40 | 1% | Ÿ d) via Frankreich + é . d) Waarenproben ohne Ermässigung | a ba r Z ie Á Zu e) 2 s. Bem. zu 33 c) 1, 2, L | | A L ix A | « 411 2D11ge ür 4e en. F Aden (Arabien) ) | Maximalgewicht für Drucksachen und Bücherpost- 39, Capverdisoks Tuseln *) Z é wie No. 35 Azoren. 4A 2 S GQuy Nd über Cöln u. New-York : H 21 über Brindisi i i 6 4 31 i e scndungen 91/) Kilogrm. ¿Nerpos (Inseln des Grünen Vorgebirges) ... .{via Portugal, jed. Frankirungszwangj*) St. Antonio, Brava, Fuego, St. Jago, St. Nicolas 5 | 1 13 Ánam (Cochinchina) | Zu a) und b) Diegalben Portosätze für Corresponden 40, St. Helena, und #. | St. Vincent, s 1. Britisch S E. | übér Bremen, Hamburg oder | für Zeitungen. L üt pi isì ire 4 L) ns } B OTTOSALZE rOSPONndenz ic r elund f 3 | 5 l 4 4 t a) via England É 4 c A Ï | Ste tin u. New-Yo rk c s a) N Britiacion Saktifans Ä [7 5 / nad h der englischen Insel Labuan. 41, tf n A und | L | 4 2 D via-Frankreich g Z% 1 b) Waarenproben ohne Ermässigung. | ettin u K 5 4 l b) über Neapel+ S f 1E 2E 2 Zu b) Porto von 10'|, Sgr. bz. 37 Kr. = 2!/, Sgr. : AAaloira. | / | a) Ports für Handels- oder Geschäftspapiere, Ma- : 2. Franzögisch-Guyana (Cayenne) | Me Zeitung ) Gedruckte Preiscour. u. Handels-Circ. wie Zeitungn 6) über N 8 T üg u bz. 9 Kr. für je 15 Grm. und 8 Sgr. bz. 28 Kr.|}| B via Portugal | Î nuscripte und Correcturbogen wie für Druck- s * a) via Frankreich 8 28* 2 a) Waarenproben ohne Ermässigung, E O S Zu f) Waarenproben ohne Ermässi oi N &::12 000 M, O « ¡ Pes s m e j ri Dn lan N q . G e is be: L Le L L S f é E 4 Aar T 8 LrmassS1 ge d) via England U 70 Ja E N für je 7'|, Grm. A | )) via England /4| 24 | sachen. Maximalgewicht für beide Correspon- S b) via England + Zw. 113, Zw. 42 1 5 S S IEN S ° 4s Zw. 2A Zu b) und e) Waarenproben ohne Ermässigung. 42. Marocco 7 | denzgattungen 1 Kilogrm E 4 S REST Îizch Guyana (Surinam) G i | : | roc 5 : | Cenzgatt logrm. H 5 . Niederländis ayana (‘ Un) : nur nach den franz. Besitzg.* / | Ga O E E | a) Spanische Bureaus e M | b) Gewichtsgrenze für Drneksachen 1 Kilogrm. E a) via Niederlande 10!/, 23. Aslatisohe Türkei“) L x V E u O S Eo Ie de Poulo-Condor. f (via Spanien) | *) Casablanca, Larrache, Mazagan, Mogador, Ra- Î b} via England 113, j I i L E S ° 000 8, unter No. ¿ 2 E Kurdistan, „Irak Arabi, _Mesopotamien, }/ b) Tanger (Franz. Burean) | bat, Saffi, Tanger und Tetuan. 2 c) via Frankreich g Y La g eaus 1, nach Barthelemy... | S Gn mit Palästina, Sinai u. Arabien via Frankreich | Zu 2) Porto für Handels- und Geschäftspapiere, E | | 2. nach Hayti und San Domingo (excl, Aden). | Mauritius (Le de France), | | Log und Manuscripte, wie - für L Honduras, | | c) via 8 Staaten Amerikas + | Zu c) 1 W y ] Pas | | Ta Ab r 1e 1 : | Drucksachen. f 2E | | 1. San Domingo | u c aarenproben ohne Ermässigung. 24, Birma (Burmah) Maximalgewicht für Drucksachen und Bücherpost-!|| Mayotta E Zubehör, Ste. Ma- | Zu b) Waarchproben ohne Ermässigonug. a) via England | über Cöln und New-York .... Zw. 6 |Zw. 2 31 13 Zu c) 1 s, Bem. zu 57 c) 1. E E C rie de Jiadagascar, Réunion | 1/4

. SiS j 1. D 2 ù

über Brindisi | / | ß Iz; 1. Britisch FEonduras (Belize) „... : | | B

j | sendungen 2?/, Kilogrm,. Í R Theile n | | 2/3 10

35, Ceylon. 6 2 A 2. nach den übrigen Theilen yo | | über Bremen, Hamburg oder | Zen DEn

N L | | (Bourbon) und Seychellen. | 20 R | „Bremen, Hambu; E ; D e E A hiffen | I a) über Neapel 2 /4 Zu a) siehle Bem. zu 22h). 2 T de 4 S E E n t 4 L 3ritischen ScC F N 8 | c i Waarenpr Rana 1 | 4 Q b) über Neapel A4 Mozambique | N e g att i; b) über Hamburg direct +7 j 10 i i: i | B U Le ( für Zeitungen. R E E : / | 8 É f E | 5 1ber Hamburg dIrec p 00:88 i . f 7 C G zan d‘ | über Cöln und New-York 3: 54 c 9 M3 A 9 | | Zu h) Porto von 10’|, Sgr. bz. 37 Kr. 21 a) via Frankreich +7 Zw. 8* |Zw | Zu a) Waare 1proben obne Ermässi c) via Vereinigts Staaten Amerikas +7 : | f Q L os a uns a E über Cöln und New / 59 ï 21 ü L : | bz 9 Kp ip ta R Os Z 8e O EA } über Brindisi Bi É | u aarenpro Ermässigung. t über Cöl (ew-Yor S 5: [R Zu c u. 2 G CK Ia E Ás p (S4 g L I 7 C; R e) via Frankreich... Cs ge H Fs ja 21) N ne SSEE E O, 45 Portaglozizoko Besitznngen Zw. 11/,/Zw. 149 j : i L ADOE OGIE Ba Ner ose T / 316 | s i Circulare wie Zeitungen. | über E unp oder i; ( für Zeitungen. Gedruckte Preisconr. u. Handels-Cire. wio Zeitungn. / | "0/8 . | , 5205 L : L fp 8 it d New-York Zw. 83 8 51/ | 26, OBina. / | Zu b) und e) Waarenproben ohne Ermässigung. in AFETA *) + 8 A _ | 9. über Bremen, Hamburg oderj* | (l für D Stettin un W-1 Í Î / 51/4 49 a) über Brindisi direct : | j u L Lud e eee TZ Da / *) Capverdische Inseln siche Nr. 39. B Stettin und New-York O 6 l D | ( L 11 mit Britischen Schiffen 63/, 24 1 | Inseln St, Thomas n Prin- | Porto für Geschäfts- und Handelspapiere, Correctur- i BE/ 11 F - A E ë « [2 00s [A für Zeitungen, D T AEA A, a | l l . #70 | x ( elspapiere, Correc Ee C Anna i d) via Frankreich f Lur. 8% (Zw. 28 S | oe b) über N capel Zw. 10/4 Zw. : Cipo, SOWie Angola) | | ogen und Manuscripte wie für Drucksachen. h d) via Frankreich Lur SO unan T7 Australien | s c) über Triest: r b) Porto von 10! i Sgr. bz: 37 Kr. 91 Sgr. | via Portugal. 1 /4s | 9 M6 & 9 « R,

*) Britische Bezsitzung.

Gedruckte Preiscour. u. Handels-Circ, wie Zeitungn

| f) via Frankreich +

| VI, Barthelemy (Schwedische Besitzung) Hayti und Sän Domingo. a) via England +

37 42 92

Zu c) 2 s. Bem. zu 53 c) 1 und 2.

Sgr.

Gedruckte Preiscour. u. Handels-Circ. wie Zeitungn, Zu d) Waarenproben ohne Ermässigung,

t: | | Gewichtsgr. für beide Correspondenzgattungen 1. Britisch Honduras (Belize) ... ) | Paaren roben ohne Ermüssigung - t N bz. 9 Kx. für je 15 Grm. ‘und 8 Sgr. bz. 28 Kr. Spanisoho Besitzungen im San, | A O res E E E Ge 74. West - Australien (King- . e 3 O A / Pry S7 Tis s L A J ; onduras Veo f J 2 d) via England + Zw. 11%, Zw. A ael nach Hongkong und Shangt i Norden Afrikas *) O, 1e Spanien, *) Ceuta, Melilla, Penon de Vele z dela Gomera, Penon E (feorges-Sound), Süd-Anstra- ria Frankreick , 5 / / / O ngxo Shanghai Wh i : A v i i i I A A i x N pes E Zw. 8% Zw. / A auch unfrankirt zulässig. j Tripolis via Ttalien Zw. 4, ZW. 15 I de Alhucemas, 2 Moezioo, lion (E o: Ad laide), VYiotor ia (über e und Kiächta) | b) und e) Waarenproben ohne Ermässigung. Tunis, | a) via England + Zw 448 {6 4 S (Melbourne), Vandiemensland L Vega S Zed Ad | a) via Frankreich Es 97 28 A Zu a) Waugr } ;1 L i b) via Frankreich + Zw, . 28 E O IZO b) ter e S (Tasmauia), Nou-Sid-Wales 2. Kalgan, Peking n. Tien-Tsin-. . .[Zw. 14 Zw. / j Q ; C A I “0 2) Migranprobón cim Erwüzelgung, i c) via Vereinigte Staaten Amerikas j E L e | (Sidney), Qneconsland und g) via Vereinigte Staaten Amerikas | | w aarenproben ohne Ermässigung. . Westküste von Afriia. 7 1. über Cöln und New-York i r. a B S y i ieine Neu-Seeland (San Francisco) : A e A a) via England : | hs | S R aarenproben on Mg angs N E A L über Cöln: D Zu g) 1 und 2 Waarenproben ohne Ermässigang. \ 4 B es Lagos, Libe- | 2. über Bremen, Hamburg oder für Zeitungen, N A E g rk 1 | uta GATRER E E i 2 1 attin d Nau Vor j 93 11 ») über Triest; BD: Eon, Amoy, Canton, L 5 Zu g) 1. aa. u. g) 2. aa. Gedrnckte Preiscourante u. H 9 ria, Goldküste und Sierra Leona 6/4 24 | L E AOSOE 7 9 8 | 8 1. West- n. Süd-Austral., Neu-Süd- 00 Chow Foo, Swatow. ... TZW, 2 4 e T L Handels-Circulare wie Zeitungen. j E Ce S Camerones, Fer- | für Zobann) | Wales, Queensland u. Neu-Seeland | ( 2/2 f 10 ) [Porto von 5%, Sgr. bz. 21 Ki 1%, Sgr bz. 6 Kr. Os Po, Gorée, Alt-Calabar »8 | d) über Hamburg direct + 1 M 4 | 2, Victoria bb. das übrige China + z ri Be a0 für je 50 Grm. und 41 4 887. bz.15 Kr. für je 113 Grm ete, * . 63 Zw. 24 | s : 3. Vandiemensland + Zu. E L BO na ck69 W. 3/4 1: Porto von 3'/, Sgr. bz. 13 Kr, 1%/, Sgr. bz, 6 Kr.| A j | gel é NE Tota Rax ada f Tigaragn: it | C | | j über 3remen, Hamburg oder C 10 für je 50 Grm rind 1%, 826 bz. 7 Krfür jo E | W (nur 1. d, Franz. Besitzg.)*)... ia | 2 E Bare DuYAn, n : Nioaragua S Mosquitia, | | | (über Southampton bz. über | Correspondenz nach Nen-Süd-Wales und Nen- Can: y « für Zeitungen. /|Porto für Zeitungen 1'/, Sgr. bz. 6 Kr. für je L wie No. 44 Mozambique : E E a) via England + | i y 2 ags New-York und San Francisco.Zw. j Seeland, auf besonderes Verlangen anch für aa. Hongkong, Amoy, Canton, | 30 Grm. und 1’ Sgr. bz. 4 Kr. für je 113 Grm. ||| E 1. fiber Greytown (Juan del Norte) 49 a) 1 Waarenproben nur nach Greytown znlässige 75, Sandwiohs Insoln Correspondenz nach Queensland, Gewichtsgrenze Foo Chow Foo, Swatow.... . 6/, Zw. 49 Porto von 5, Sgr. bz. 19 Kr. 1 8gr. 3 L N | 9. üboL Pax f | « S S è E ; i für Zeitungepaokete nach Queensland und Neu ( Z 7 a3 ¿ ) O Je 50 Grm. und 4, Sgr. bz. 15 Kr, für jo! | L | b) über Hamburg direct +7 | b) via Ver. Staaten Amerikas E N r n es L f oen, % ne Zonen, rae 1) D, Amerik: . | 1. über Greytown (Juan del Norte)|Zyw. Ï | | | E bes CHa und New-York : 9 : A Zu b) 1 und 2 s. Bem. zn 57 c) 1. |

| | r 7 A ,, «Ie 3 Q Ip gh | c) via England + Zu c) Ueber New-York nund San Francisco nn, cúr

| s 924 1 S

E Le : Porto von 2), Sgr. bz. 11 Kr. 1 Sgr. bz. 4 Kr 2. über Panama 4 . | - ch bb. das übrige China + . 51 |Zw. 2 3/ 11 für je 50 Grm. und 1%/, Sgr. bz, 7 Kr. für je 116 Gris, c) via Vereinigte Staaten Amerikas + | | 9. über Bremen Hamburg oder | für Zeitungen ) 2 8 JY[Póôrtó für Zeitungen = 1 8gr. bz. 4 Kr. für je O i s | siehe Nr, 58 c. i R E Stettin und New-York S o s für Zeitungen 50 Grm. und 1 Sgr. bz. 4 Kr. für je 113 Gri 91. Argentjnischo Republik (mit | | j 4) via Frankreich + / . | aan E ane ; S E S 4 | A ps )

of h Buenos Ayres) | | Bk E C Zu 27 e) Briefe nach Yokohama sind auch unfran-!Î| H A A F | Naoh den übrigen InsoIn | für Zeitungen. 27, Japan, wie China, i e Kirt culässig, i: i N a) via Dngland + Zw. 11% Zw. 42 : Paraguay, Anusetrallens, 8. 26a, b, c, d, e, 2 1bb. u, 2b. | | b) via "rankreich + Zw. 8* |Zw. 28 | Zu b) Waarenproben ohne Ermässigung. y a) via England + .11/,|ZW. [N S A i us | a) über Brindisi 33/ | D 1? | c) via Belgien + Zw. 4'/,|Zw. 16 1 | : P E Data ae Zw Al / | b) Waarenproben ohne Ermüässigung. | A d eia L S n 1 28, 0stindien | 2 2 via Portugal + Zw. 9/ Zw. 34 4 8 Zu d) Waarenproben onne Ermässigung. O | B Sa En as U z pt 3 Ih { Rarmndacs | j L Bu L r, 91/ & 7 Î R A A n 14943 a j ansalhea §76 J. Eugl. Besitzungen und Schutzstaaten | 52. 43017 mudas Inseln. | Porto von 9!/, Sgr. bz. 34 Kr. 2!/, Sgr. bz. 9 Er. : Per | (über Southampton) Nach den Fidji-Inseln zu de ns: lben Portosátzen auch in Vorder-Indie L Cel j j | via England: | für je 15 Grm, und 7 Sgr. bz. 25 Kr. für: je U, \ 1) via Frankreich + | via England und San Francisco“ S ‘acctali*ro au (excL Ceylon). | Maximalgewicht für Drucksachen und Bücherpost- 1. über Halifax 63/,| 9 7/, Gra s) / ; | E E E E A G N Q Zu d) Waarénproben okns Ermüssigung Ada ad od oooooo ( 3 36 ven 91 Kilogr | ä i E L S sds 9 /4| 4 I / a) via England # 16/4] 4M. D0 ae G fas f E e S über Brindisi | sendungen 2!/, Kilogrm. E 2. über S8t. TAOiAAO 0d, New-York 113//| 2 L b) W Bambr l iw e 0 ie aaen R Ee E | 2. über St. ( lil über Hamburg : ¡4M i

Waarenproben ohne Ermüässigung.

Zu c) Gewichtsgrenze f. Zeitungspackete 1?/, Kilogr.