1874 / 277 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hamburg, 23. November. Gatreidemarkt, (W. T. B.) Middl. Orleans 82/4, middling amerikanische 73, fair Dhollsrak ] 12. G Dortmunder Bergbau-Gesellschaft. Ordentl, Gen.- 4 Weizen loco und anf Termine fest, Roggen loco fest, auf Termine | 5&, midâling fair Dhollerah 43, good middling Dhellerah 41, aid, Vers. zu Dortmund.

behanptet. Dhollerab 35, fair Bengal je fair Broach 54, new fair Oomra 95, x S Erste Norddeutsohe Ale- und Porter - Brauerel, s

Weizen 126 pfd. pr. Nevember 1000 Kilo nette 187 Br., | good fair Oomra 5°/16, fair 5, fair Pernam 8, fair Smyrna Ordentliche Gen.-Vers. zu Bremen, 0 186 Gd, pr. Novembe - Dezember 1000 Kilo nette 187 Br., | $4 fair Egyptian 83. T B Anglo-dentsohe Bank in Hamburg. Ordentl. Gen.- s

186 Gd, pr. Dezember - Jannar 1000 Kilo netto 1875 Br. Glasgow , 23. November, Mittags. (W. TBJ) Vers, zu Hamburg.

1864 Gd., pr. April-Mai 1000 Kilo netto 192 Br., 191 Gd Roheisen. Mixed numbers warrants €95 sh. 3 d, Iündigungen und Verteosungen.

Roggen pr. November 1000 Kilo netto 164 Br., 162 Gd., pet? Silasgovs, 23. November, Nachmittags. (W. T. B.) Pommersohe Rentenbriefe, zum 1. April 1875 gekündigt;

November- Dezember 1000 Kile netto 159 Br., 158 Gd, pr. Dezbr.- Roheisen. Mixed numbers warrants 85 sh. 6 d. s, Ins. in Nr. 275.

Januar 1000 Kilo netto 159 Br., 157 Gd, pr. April-Mai 1000 Kil Rradford, 23. November. (W. T. B.) Schlesisohe Rentenbriefe, zum 1. April 1875 gektindigt;

netto 154 Br., 153 Gd. . Hafer und Gerste ruhig. Rübö! still. Wolle und Wollenwaaren. Wolle stetig bei steigender | s. Ins. in Nr. 275. j und loco und pr. November 55, - pr. Mai pr. 200 Pfd. 574. Spiritus still, | Tendenz, Garne fest, Stoffe matt. Hohenzollernsohbe Rentenbriefe, zum 1. Apxil 1875 gekündigt;

pr. November u. pr. Dezember-Januar 46, pr. Müärz-Apri] Paris, 23. November. Nachm, (W. T. B) s, Ins. in Nr. 275.

und per April-Mai pr. 100 Liter 100% 464. Kaffee ruhig, Produktenmarkt. Weizen pr. November 25,00, pr. Januar- Coblenzer Stadt-Obligationen. Verloosung am 12. Dezember ;

Umsatz 1000 Sack. Petroleams behanptet. Standard white loco 9.50 Br., | April 25,00. Mehl bebanptet, pr. November 55,25, pr. Januar-April | s, Ins. in Nr. 275. ' ps 0 ? 8

9.40 Gd. pr. November 9,40 Gd.. Pr. Dezember 9,50 Gd, pr. | 52,75, pr. März-Juni 53,75. Rüböl steigend, pr. November 75,00, Eisenbhahn-Einnahmen.

Januar-März 9,80 Gd. Wetter : Schön. pr. Januar-April 77,00, pr. Mai-Anugust 79,00. Spiritus behauptet, Schleswig - Holsteinisohe Eiseubahnen. FHolsteinische 2

London, 23. November, Nachmittegs. (W. T. B.) pr. November 52,50. Wetter: Schön. Báhnen im Oktober 171,178 Thir. (+-19,290 Thlr); im Ganzen ; 4+

Getreidemarkt (Schlussbericht). Fremde Zufuhren seit }- New-York, 23. November, Abends 6 Ubr. (M. T. B.) 4 136.517 Thlr. Schles wigsche Bahnen im Oktober letztem Montag: Weizen 33,662, Gerste 6743, Hafer 69,754 Qrtrs. Waarenbericht. Baumwolle in New-York 145, do. in New- | 77,684 Thlr. (+ 6470 Thlr.); im Ganzen —+ 68,082 Thlr. Elms« Der Markt schloss für sämmtliches Getreide unbelebt, aber | Orleans —, Petroleum in New-York 105, do. in Philadelphia 103. horn-Glückstadt-Itzehoer Bahn im Oktober 10,783 Thlr. fest zu letzten Montagspreisen. Wetter: Scharfer Frost. Mebl 5 D. 10 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D. 99 C. Mais (old | (+4 1955 Thlr.) ; im Ganzen + 5599 ThIr. ; f 5 Ca

London, 23, November, Vormittags. (M. T. B) Die | mixed) 92 C. Zucker (Fair refining Mnscovados) 8}. Kaffee (Rio-) 181. Westsohwelzerisohe Bahnen. Im Oktober 1,147,009 Fres, - | É Fa : E ] Got eon in 14, bis zum 20. November betrugen: Engl. | Schmalz (Marke Wilcox) 144 C. Speck (ahort clear) 11 O. | (+ 16,082 Fres.); im Ganzen 10,102,264 Fres. (+ 29,216 Frs.) Das Abonnement beträgt 1 Thlr. 15 Sgr. } M ‘Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen ;

Weizen 4962, fremder 33,662, engl. Gerste 3517, fremde 6743, | Getreidefracht 85. s : ô für das Vierteljahr. l T x © Bestellung an; für Gerlin anßer den Post-Anstalten ; engl. Malzgerste 16,483, engl. Hafer 582, fremder 69,794 Qrirs. Etertim , 23. November. An Sohlachtrieh war aufgetriabe- | Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile E © E A E Ls j auch die Expedition: Wilhelmstr. Nr. 32. |

Be, 1 L 93 418 Sack, fremdes 3725 Sack und 6850 ass. Auazahlungen. Bindrieh 1892 Stück, Schweine 6823 Sttiek, Bchaafrieh 3831 Stück T 5 Ma FIUB E E Liverpe6l, 23. November, Vorm. (W. T. B.) Baumwolle Phönix, Aktien-Gesellsohaft für Bergbau nnd Hüttenbetrieb, | Kälber 869 Stück. A Sal |

äànfangsbericht.) Mathmssalicher Umsatz 12,000 B. Stetig. | Dividende für 1873/74 mit 8% = 16 Thlr. für die Aktien Lit, A. EBertin, 20. Novbr. Fleischpreise auf dem Bchlachtriehmarkt, ? ( ividende für {74 mit 8% r. für die ien Li 5 N 77. Berlin, November, Abends.

esimport 6000 B. d G2 4 62 Thlr. für die Aktien Lit. B. höchsker mittel niedrigster U und 0E S E E A Rindvieh pro Ctr.- Schlachtgew. 21 Thlr. 18 Thlr. 14 15 Thlr

Ziverpæoi, 23. November, Nachmittags. (W. T. B.) Baumwolle. (Schlnssbericht.) Umsatz 14,000 B., davon General-VerSsammiung®ks Sèliieine pro Ote Behladtitgow. 224 » 19 n:17-—18.4

Spekulation und Export 2000 Ballen, Rahig. Schwimmende ge- | 2. Dezemb. Aktlen-Branerel Wiokbold. Ordentl. Gen.-Vers. zu | Hammel pro, 20-28 KHo. Gre Era » F Se. Majestät der König haben Allergnädigsi gerußt: sung der Anleihe, bedürfen der Genehmigung des Ober-Prä- i i Lönsgeherg 1 E Alber: mittel L Den Königlich E Hauptleuten Harscher und sidenten. j s i : Nichtamtliches. E R E E E E e G Riegel vom Ingenieur-Corps den Königlichen Kronen-Orden Der Reichskanzler wird mit der Ausführung dieser Verord- Deutsches Nei.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. Bom 15. November 1874 ab wird die laut An- | 6proz. 5/20 Bonds; Amsterdamer Industrie-Pa- F dritter Klasse; sowie dem Königlich bayerishen Premier-Lieutenant | nung beauftragt. Preußen. Berlin, 25. November. Se. Ma- ä merfung Seite 4 und 5 des dreizehnten und funf- | last 10 Fl.-Loose; Ansbah-Gunzenhausener Kester vom Ingenieur-Corps den Rothen Adler-Orden vierter Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift | jestät der Kaiser und König hörten heute den Vor- Verkauf von Nambouillet- erra Ée | zehnten Nachtrages für den Ostdeutsh - Russischen | Eisenbahn - Prämien - Anlehen; E rzgebirgis<er Klasse zu verleihen. g und beigedru>tem Kaiserlichen Insiegel. trag des Geheimen Kabinets - Rath von Wilmowski und \ : » (f idt R Eisenbahn-Verband, für Getreidetransporte bewilligte | Steinkoblen-Aktien-Verein, Schuldscheine ; Erzher- Gegeben Berlin, den 18 November 1874 empfingen den fommandirenden General des VIIl. Armee- Vollblut-Schafen zu Buchholz bei S Fra<htermäßigung für die Station Königsberg, au | 308 Albre<<t - Bahn - Prioritäts - Obligationen; : eft ¿nit adi . \ : ; : ; = _Morni : L E uf den Verkehr mit den übrigen OÖfibahn-Verband- Sreiburger Prämien-Anleihe; Für fen 3 Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : (L. S.) Wilhelm. Corps, General der Kavallerie Grafen zu Stolberg-Wernigerode, S Neeb, Station Arnswalde, ( Zaza | ftationen SiGerbibnb n Bon L Dezember 1874 | Kreis - Obligationen (Rückstände): Gali nd ? : Dem Königlich württembergischen Eisenbahn-Bau-Inspektor Fürst v. Bismar >. den Vize- Präsidenten des Staats-Ministeriums Finanz-Minister —— [5630] Stargard-Posener Bahn, neuen Styls ab treten im Ostdeutsch - Russischen Grundentlaftungs - Obligationen ; Gothaer Abls- Hocheisen zu Balingen den Königlichen Kronen-Orden vierter | Yefannt 4 Si e LTE Camphausen und den Oberst-Lieutenant im Kriegs-Ministerium, S. F Mittags 12 uh Eisenbahn-Verbande für den Verkebr mit der Sta- fungsfasse- Schuldbriefe: Görz und Gradis?a : Klasse; sowie den bei den Ausgrabungen in Pompeji beschäâf- T ber Ci Stiel i M Be E E Bais Fellenbah, welcher die Ehre hatte, die soeben fertig gestellte am f[l>. Januar, PCtrag r |tion Görli der Niederschlesisch - Märkischen Eisen- | Grundentlastungs - Obligationen; Kursk-Kiew- | tigten Aufsehern Fraja und Lembo das Allgemeine Ehren- Vin Elf ata 9 eamten | neue Rang- und Quartierliste zu überreichen. ; Ih beabsichtige, meine halbe Stammheerde in Abtheilungen von 10 Stû> öffentlih meist- | hahn, den Stationen Hir herg, Greiffenberg, _Ra- Eisenbahn-Obligationen und Aktien; Leipziger zeichen zu verleihen. L ad dee Wai R Se i bietend zu verkaufen. Zu diesem Zwe> wird die ganze Mutterheerde, na< Alter und Qualität sortirt, | hishau, Ruhbank, Landeshut und Liebau der Schle- | Stadtschuldscheine; Lütticher Prämien-Anleihe ds _ Bom 15. November 1874. E a Kaiserliche und Königliche Hoheit der in Abtheilungen von 20 Thieren aufgestellt, und entsheidet beim Verkauf jedesmal das Loos, welche 10 | fischen Gebirgsbahn, den Stationen Königehain, | 1868; Mosco-Rjasan-Cisen‘-ahn-Obligationen ; Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Der Reichstag hat in der Sißung vom 14. November d. I. Kronprinz if gestern Nahmittag 4 Uhr in Cassel eingetroffen Thiere hiervon als Stamm zurü>bleiben. arshniß, Böhm. Skalit, Josephstadt, Eisenbrod, | Russ i\< e Bodenkredit-Pfandbriefe; Swlesis<e 1 Zu der von des Fürsten von Hohenzollern Königlichen der auf Grund des $. 8 des Geseßzes vom 25. Juni 1873 er- und von den Spigzen der Behörden und dem Kriegerbunde am Zum Verkauf kommen circa: Docüan und Pardubiß der K. K. Südnortdeutschen Kredit-Institut-Pfandbriefe; Schwedisc<e Berg- y it beabsichtigten Verlei d etl (- | lassenen, die Geschäfts\prache der Gerichte und gerichtlichen Be- Bahnhofe empfangen worden. Ein sehr zahlreiches Publikum 100 Stü> tragende Bollblut-Mutterschafe, Verbindungbahn und der Station ‘Trautenau der werksbesißer - Hypotheken - Anleihe; Schwedische | Hoheit HéabsiGtiglen, Ler eihung des Fürs ih Hohenzol- | amten betreffenden Kaiserlichen Verordnung vom 17. Septemb begrüßte Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit \owohl beim 25 Stü> BollblutZeitschafe, Oesterreichischen Nordwestbahn für die Beförderung Reichs - Hypothekenbank - Pfandbriefe; Tiro l Ano F lerns<hen Haus-Ordens a Me nachbenannten Offiziere des | 1874 (Gesezbl. S. 31) die vorbehaltene @enehmicana ertheilt E E pfang auf déi Bahnhofe, wie bei A am Abend darge- Q S Da C ISRE mit Nambouillet gekreuzte K wollsaf nen S U » funbire” R A Ee u De E Sg Grmdeniläfinugs * Dbligaliouenz L B, 20 MRSI Nee Berlin, den 15. November 1874 j bra<ten Serenade mit enthusiaftischen Zurufen Stü 5 uillet gekreuzte Kammwoll}<ase, v ; ib erweite, i ämien- d j : Î 5 : : i Minimal-Preise für jede Abtheilung von 10 Thieren : 150, 120, s, 49 Reichsd'or à 20 Mark. Ls idèrigen theilweise ‘ertiähigtèn Fractsähe in L N E des Ehrenkreuzes zw eiter Klasse mit Shwertern: Der R E Die Besichtigung der Heerde kann täglih von jeßt ab stattfinden ; Kataloge werden vom 1. | Kraft. Der dieserhalb herausgegebene 17, Nah-| Die auf Grund der Allerhöchsten Ordre | an den. Obersten von Oppeln-Bronikowski, Com- GReN D E G _— Das Staats-Ministerium trat heute Mittag 1 Uhr Sanuar 1875 ab auf Verlangen per Post vershi>t. trag ist von allen Verbandstationen käuflich zu be- | vom 1. August d. J. zusammengestellte mandeur des Regiments. sowie , zu einer “Sizung zusammen. s

ÿ N s __| ziehen. Bromberg, den 15. November 1874. i j ) E: : G s G ; Buchholz, den 15. November 1874. Schroeder, ° gRöniglice Direktion der Ostbahn. Wex. Vakanzen-Siste / E eal oil br E Sis Saa 19, Stad bes, CRMNE, I: Tal A0 _— Die vereinigten Aus\{hü}se des Bundesr aths für

Köuiagliher Domänenpäthter, / an den Hauptmann Desterley, welches heute ausgegeben wird, enthält unter 7 1 E ci [5626] Thürin ische Eisenbahn der bei den Behörden in den Provinzen F an den Premier-Lieutenant von Dresler- und Schar- G n das Geseh wegen Sra der Reichs-Münz- Zoll- und Steuerwesen und für Rechnungswesen, der Aus\{huß [5617] Bekanntmachun 15. Dezember d. Is, h g ] . Brandenburg und Pommern dur Militär- | fenftein und gesehe in Elsaß-Lothringen. Vom 15. November 1874; unter: für Zoll- und Steuerwesen und der Aus\<huß für Justizwesen uug, , Morgens 10 Uhr Einnahme bis nliimo Oktober 1874. _ Anwärter zu beseheuden Stellen, L an den Premier-Lieutenant Freiherrn von Reibnig. Nr. 292 die Verordnung, betreffend die Ermächtigung des | hielten heute Sizungen.

Die zu dem Neubau von 2 Kajernen und dem | in unserem Bureau anberauta!. : t Personen- im Güter- _ in erscheint im Oeffentlichen Anzeiger des Deutshen F Bezirks Lothringen zur Aufnahme einer Anleihe. Vom 18. No- Î Beilaufe: b : Si d Unterrichts- Gebäude der Central-Kadetten-Anstalt in | Grube von der Heydt bei Saarbrü>en, den Berkchr : Berkehr: Summa: | Reichs- 2c. Auzeigers an jedem Dienstag. Y vember 1874; und unter : E A ReiGst s E “bearfifite ena ia Es E e

Lichterfelde pro 1875 erforderlichen : 19_ 9 i 57/ A. Stammbahn: Die Bakanzeu-Liste enthält 2 : i: 2 L Pa Meier L94s (ret, 197/11.) 1) die bei den Behörden in dn Provinzen F Deutsches Ne ich Nr. 223 die Bekanntmachung, betreffend die Kaiserlihe | Vorlagen der Iustizgeseße mit Freuden, da dur dieselben

220 Mille dunfelrothe Verblendsteine, cue de : : Thlr. Tblr. Thlr. | a Le : :

610‘ hellrothe Verblendsteine, Königliche Berginspektion 1]. imMonat Oktbr. 1874 146,967 299,974 446,941 Brandenburg-und Pommern, dur Mi- Be ntt wma <0 Verordnung wegen der GesäftssprzGe gder Berictie und geriht- | das längst erftrebte Werk der Justizeinheit endlich zu Stande

500 ord. auersteine, N j ü 1873 132,428 260,633 393,061 âr-Auwarter F besebßenden Stellen, i Obgleich die mit Buchstaben C. W. U. \. w. bezeichnete it uar dg e TeT4 om s oxember 1874. fouimez und O n lie nts die Vorlagen, vretretó n / f T [d r

850 poróse Mauersteine, l E G G Gw 9) eine Zusammenstellung der von den ; \ ; ; : 2 Rathenower Mauersteine, Industrielle Etablissements, Fabriken Daher mehr! 1400) L ree Königlichen Behörden, Magisträten, | Postbezirks-Eintheilung von Berlin dur zahlreiche Be- Kaiserlihes Postz-3eitungsamt. môge man die Diskussion als unter Gleichbestrebten geführt be-

60 Keil-Berblendsteine, und Großhandel. bis ult, Oftobr, 1874 1,440,366 2,482,23» 3,922,601 so wie von den ständis<hen Korpo- F fanntmacungen, dur< Pläne, durh Aushänge auf den Post- : E E 40 Dachsteine, Î Ry n v 1873 1,324,296 2,351,311 3,675,607 rationen aus An E E P hausfluren u. \. w. zur öffentlihen Kenntniß gebraht ist, #o trachten. Die Gesege en bloc anzunehmen, sei ni<ht mögli, 6D Aa. Feine und_ : [5634] Export u eth me rftüdte. Zweigb “é Ne U aen Ma B StantsAngai er L trägt immer no< nur ein sehr kleiner Theil der nah Berlin Königreich Preußen. Sen E E L N Tedaiai Si Pa S 9 Kub.-M. Mauersand, j . Dietendorf-Arustädter Zweigbahn: "ekannt gemachten - erledigten Stellen, | i ügli bu<hstaben. D - S dae E eisterwertl zu vezeinen. 1E gel E

S1 \ 155 3,842 g : adressirten Briefe den bezügliczen Pol n 4 N Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : der Berathung der Iustizgeseße gänzlih zurü>gedrängt werden ;

sowie die zu dem Neubau von 2 Kasernen daselbst | Ein Kommissions-Geschäft in Frankf . | imMonat Okitobr. 1874 1417 2, S wel<he außerhalb des Kreises der Militär- igt iefbestellung gerichtete Zwe> der Einrichtung kann i ; s ¿A j exforderlichen : ; in Zin Konsu Bei E E e 2 1873 1290) \ 2201 Bo Anwärter 08 besehen sind, (Kreisphysici, u Mete A Med “dre größere Cic des Den Appellationsgerichts-Bize-Präiidenten Heimbrod zu | er frage, ob es Iemand vor seiner Partei, vor dem Volke Tier eeres, (verans<lagt auf 19,076 Thlr. | xen su<t no< Verbindungen. Franko-Offerten sub daher mehr 127 138 265 E M E X mier die : Publikums selbs erreiht werden. Es kommt darauf an, dur< an: font in gleiher Amtseigenshaft nah Glogau zu ver- | würde verantworten können, wenn er dem Werke der Rechts- O Chiffre E 1971. befördert Rudolf FMilosse ün | bis ult. Ofsobr. 18/14 14,807 22,245 537,102 7 ritbeamte, Lehrer 2c. Noti d Tg s ie j _| jeßen; ote j Î einheit aus dem Grunde entgegenstreben zu müssen glaubte, weil Veifügung des entsprehewen Buchstabens zu jeder Woynunge Den Ober-Tribunals-Rath Drenkmann hierselbst| zum | ihm die Einheitstendenz des Reiches überhaupt nicht zusage.

und Sthmiede- und Sthlosser-Arbeiten (ver- | prankfurt a. F. (218/XL) 1873 13988 20,104 34,092 Die Vakanzen - Liste ift zu dem Preise von : ; : anschlagt auf 838 Thlr, und 6909 Thlr. für s N L : : L 1 Sgr. pro Stü> dur< die Expedition des f angabe in Briefen und Cirkularen, auf Posikarten und Re- | Kjze-Präsidenten bei dem Appellationsgeriht in Posen mit dem | Redner stelle an ein Gerichtsorganisationsgeseß feine weitere

jede Kaserne), daher mehr 6 2,141 3,010 | Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen F nungen, in Inserat:n 2c. beim Geschäfts- wie Privatverkehre die : ai : ) l Lons! sollen im Wege der Submission verdungen werden. Verschiedene Bekanntmachungen- ; 0. Gotha-Leinefelder Zweigbahn: Staats-Anzeigers, Berlin, SW., Budete 08, - Einrichtung geläufig zu machen, und den auswärtigen Kor- Charalier eni erag tr Y L Bea Anforderungen, als die Grundlagen für eine gute, prompte, Die Bedingungen und Kostenanschläge sind_in unse- im Monat Ofktobr. 1874 8428 15,382 23,810 |(na< außerhalb gegen Einsendung von 14 Sgr. f respondenten bei jeder Gelegenheit anzuempfehlen, auf den Brief- | gj Den Kreisgerichts-Direktor Herzberg in Bromberg zum | einheitliche, mh re<tlihen Garantien ausgestattete Rehts- rem Geschäftélokale, Michaelskirhplaß 17, einzu- Der Verkauf im Elisabeth -Krauken- Hause, | »- Ï _” 1873 7,959 -13,661 21,620 | in Briefmarken) zu beziehen. ¿: 2 adressen nah Berlin hinter dem Worte Berlin“ den Postbuch- Vize-Präfidenten bei dem Appellationsgericht zu Insterburg ; und pflege. Die Vorlagen hätten sehr große Vorzuge, De: ET sehen, und versiegelte Offerten mit Probefteinen bis | Lühowstr. 24/26, wird am 9., 10. und 11. Dezem- daher mehr ___469 1,721 2,190 | «Dié Vakanzen - Listen liegen sowohl in den | staben und darunter die Wohnung niederzuschreiben Besonders _Den Kreisgerihts-Direktor Sturm in Cottbus zum Vize- | vollkommen anerkenne; aber es fei ein Widerspru<h zwischen ber von 10 bis 4 Uhr statifiaden. Beiträge (nüß- | his u1t. Oftobr. 1874 76,523 136,935 213,058 hiesigen wie auéêwärtigen Bureaus der Annoncen-Er- | empfiehlt fih, wenn bei der von Berlin abzusendenden Präsidenten bei dem Appellationsgericht in Magdeburg zua er- | der in den Vorlagen acceptirten Grundanfchauung, daß in Bezug

E t nennen auf das Prozeßverfahren alle Grenzen innerhalb Deuischlands

m Dounerstag, den 3. Dezember d. I., liche Sachen namentlich sind erwünscht) werden danf- ; “1873. 70,227 122DID LTAe peditionen des Invalidendanks, von Rudolf F S Bezmittags Æ uhr, bar angenommen bei: Frau Thamm, Potsdamer- beein. L d 1,020 1 ö 5 Mosse und Haasenstein & Vogler zur unént- F Korrespondenz neben den Ortsnamen „Berlin“ in der Datumsê- Dem Badearzt des Bades Wittekind, Dr. Graefe, zu | fortfallen, jeder einzelne Bundesstaat aber die Bestimmungen

s i ichen. straße 26, Frau Gau, Lronenstr. 26, Fräulei i infid e ti n angabe der Buchstabe des Bezirks hizugefügt wird, also: es : E A A L L : n gc a daselbs ee Sliher 1874“ Cto. 14/1 N a San eiter Ménlein von | ,. que SUR-EN Pen B 2 E E ite Ame M i E s e O cem 181A , Giebihenstein den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen; und | über die Anstellung der Richter selbständig erlassen solle A, Königliche Garnison-Berwaltung / Buddenbro>, Schellingstr. 12, Fräulein von im Monat Oftobr. 1874 7,990 15,080 23,070 | Corps zugesendet / : Berlin W., den 24. November 1874 Den Stadtrath Freiherrn vom Hagen 1 Halle a. S., in | Deutschen hätten einen Anspruch darauf, daß diejenigen Richter, : Alvensleben, Königliches Schloß, und im Elisa- | u „1873 7530 15,t79 22,709 n . E Kaiserlihes Genera l-Postamt Folge der von der dortigen Stadtverordneten-Versammlung ge- | die ihre Richter niht find, nit eingepfer<t bleiben innerhalb Im Verlag von Friedri Andreas Perthes in F : troffenen Wahl, als besoldeten Beigeordneten und zweiten Bür- | eines Einzelstaates. Natürlih müßten dann au die Prüfungs-

Z L beth-Krauken-Hause, Lüßowstr. 24/26. - daher weniger 9 S | E N geord l iten Bl [5632] Oberschlesische Eisenbahn. L i mehr 460 361 | Gotha erschien soeben : v iat werden zu Ankum, Landdrostei Osnas | germeister der Stadt Halle a. S. für die geselihe zwölfjährige | und Studienordnungen einheitlih festgeseßt werden. Schon bei

e - - - T 7 T . uer 2A è L DD tei Ver, Nei Tel - 0 S x Es follen 560 Ctr. noch brauhbare Laschen und | _ Aufforderung! Dem Invaliden, chemaligen bis ult. Oftobr. 1874 81,016 147,391 228,207 Geschichte der europáischen * graphen - Stationen mit f bränktem L ille erdffnet Uai & | Amtsdauer zu beftätigen. den Gerichten mittlerer Ordnung solle der Advokatenzwang be- zwar: Gefceitcn der 4. Escadron Ostpreußischen Uilanen-| #" " 1873 77,607 132,774 210,58! | Staaten. Herausgegeben von A. H. L. Heeren, F Hannover, den 23. November 1874 i Minifsteri stehen, man habe sich aber gefragt, ob denn die nöthige Zahl 240 Ctr. zu 118 Mm. hohen Schienen, Regiments Nr. 8 Franz Niedzelski ge- ‘daher mehr 3,409 14,617 18,026-| F A. Ukert nd W ; Mm Kaiserliche Telegraphen-Direktion. ORanss E : von Advokaten in Deutschland vorhanden sei und ob die vor- 320 zu 131 Mm. hohen Schienen, boren am 11. Mai 1842 zu Cierpiß im Kreise vorvechaliis \päterer Feststellung. ai Abtheilung, Van E V tlíèa Mae 4 G e Gan Dem Betriebs-Assistenten Munscheid is die Betriebs- | handenen Advokaten die nöthigen Garantien bieten. Warum er- in E Die Saiten “ie E Devi Se T Pre IO a fig Reum, Fette A0 A en T cite Schwedens, Bd. V. Thlr. 3. 10, 36. Liefe- Ÿ Elsaß-Lothringen. Inspektorstelle bei der hiesigen Königlichen Münze verliehen | sg}e man nit eine Advokatenordnung, die sehnlichst erwartet der Station Ratibor | g P L e S n Sas Grund des Invalideuge]etes ' rung, 2. Abtheilung. J. Caro, Geschichte Polens, F Verordnung, betreffend die Ermächtigung des Bezirks worden. werde2 Die Schaffung eines tüchtigen Advokatenstandes sei Die Gebote f:ud portofrei und versiegelt, sowie 6 Thlr. Albas Vorr L April 1874 ab norOA All , Bd. Iv, Thlr. 2. 20. 2 [5635] F Lothringen zur Aufnahme einer Anleihe. Ministerium des Junern. eine überaus wichtige Aufgabe für das Reich. Die Grundzüge mit der Aufschrift: Kreissteuerkasse Demmin dauernd bewilligt worden. genieuic Hillebrand, Diíe Deutsche Ita: Vom 18. November 1874. Des Königs Majestät habef die Zusamuüenberufung der Advoktatenordnung müßten sein: freie Advokatur, engere Be- „Offerte auf deu Ankauf vou Laschen“ Der Genannte, welcher si< im Monat August 1874 tional-Líteratur im K VIF. u 8 Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, e Í L GSleawia - Solfiei ziehungen zwischen Richter und- Advokaten und eine starke Diszipli- versehen bis zum Submissionstermine von Borrenthin, Kreis Demmin, nah Berlin abge- Verloosungs-Tabelle E König von Preußen 2c. des Provinzial - Landtages der Provinz <leswig «Hohen nar-Aufsicht über die Advokaten. Die Richter müßten aus bewährten den 10. Dezember er. meldet hat, ift bis jeßt unermittelt geblieben und i “i S n XTXK. Jahrhundert. Historsh und verordnen im Namen des Deutschen Reichs, na< Einsicht Hr Ge Rend A e Mea 6. Ra age K n Advokaten gewählt, niht junge Richter zu Advokaten gemacht R ; : s hat demselben daher die Benachrichtigung obiger Des Deutschen Reichs- und Königlich ästhetish-kritis< dargestellt. 3 Bände. S. durge- | des Beschlusses des Bezirkstages von Lothringen vom 25. August nah der Stadt Rendsurg s A E n N T d 2 werden. Dann müsse man das Gehalt der Richter au erhöhen, ormittags 11 Uhr Anerkennung nit ausgeht e n Behufs | j s ändi fe di ; | Emil zu Rangau auf Rastorff um arshall und den | ggmit nit gerade die am meisten befähigten Juristen den Iustiz- : , O S E A Derselbe wird bierdur dert, si Behuf Preußischen Staats-Anzeigers schene und vervollständigte Ausgabe von Professor | ieses Jahres, auf Grund des Art. 34 des Gesezes vom 10. Mai | Stadt - Präsidenten Graba zu Glückstadt zum Stellrertreter | 5 : : :

an die unterzeichnete Kommission hierselbst einzu- rielbe wird hierdur< aufgefordert, si<h Behufs : s Karl Hillebrand in Florenz, Thlr. 6. 20. ; dasselbe F 1838, sowie des Art. 2 des Geseßes vom 18. Juli 1866 über de T Mars alls zu ernennen pon uht à esa E S S E G A

G würde ein gutes Organisationsgeses ni<r zu ande gebra

reihen wo dieselben in Gegenwart der erschienencn Empfangnahme der qu. Anerkennungs-Verfügung im | Zusammengestellt in Folge amtlicher Beranlafsung | gebunden Thlr. 7. 26. (L. 8377) die Generalräthe und des Gesezes vom 13. Juli vorigen Jahres Offerenten eröffnet werden jollen. Später eingehende diesseitigen Büreau zu melden. _ der Königlichen Haupt - Bank zu Berlin, welche nux | Segyler, Gotthold iali betr j achti Bezi ( i j Des Königs Majestät haben die Zusammenberufung des | werden können. Die in Ausficht genommene Verminderung der Of A E es Deciets « Kani Berwalt derjenigen vos. ihn in Dr de gnd mi tals Hre Zu afen die Ms E Glas nd gzOe Kommunal - Landtages der Hohenzollernschen Lande zur Erledi- | Richterzahl dur stärkere Heranziehung des Laienelements zur

erten werden nicht berüd>sichtigt. Cto. 165/11.) T E : Berit 5 2 / x : G. Die Verkaufsbedingungen liegen zur Einsicht in Fönigliches Bezirks - Commando. erwaltung genommenen Papiere die Ziehungs- und | EtNEVr Revision und Reform des | ver MOTporanane BE ae E e Tlag dés Reis ung von Geschäften auf den 13. Dezember d. I. nah der- | Rehtsprehung würde allein niht genügen. Ueberdies seien die

L i N : 5 3ffent- ec ; E ebung von Steuerzuschlägen 4 : : eb 5 ; eret E Miboitt e Le Die mit je Zweihundert Thal tatsmäki a oerrey pi Fun: Ls, Oie D ee E E Me Tie: Malen. was folate E tadt Sigmaringen zu genehmigen geruht. Entwürfe au<h in dieser Beziehung nicht ökonomisch angelegt. Ratibor, den 19. November 1874. Jahrgehalte L lèn Pdert Theatern egten een nigli< PreußishenStaats-Anzeiger erfolgt. ) Sa>, K. O. D j U be r h Be- | Der Bezirk Lothringen wird ermächtigt: Wozu für die Gerichte mittlerer Ordnung ein Kollegium von fünf l lid Eis b :K iffi Grottfauer und Tarnowiter Kreises sollen be- Vie Zlgenenp Meriooieras (L Le y fet nt 7 E 4 p 1) zur Aufbringung eines Betrages von 2,100,000 Fran- ir bri i 6 i i ß Ob Richtern, während na, den Bergen Erfahrungen ein Kollegium omg Je len ahu- Bim | ol, setzt werden. Qualifizirte Bewerber um diese Stellen [Gen Reichs- und Königlich Preußischen Staaits- griff der IÎnspiration. Thlr. 4. ken, welher für die De>ung der in den Haushaltsetats des Wir bringen hierdur< zur öffentlihen Kenntniß, daß (a r | pon drei Richtern vollkommen ausreihe? Der Redner wandte fi<h dann R R können si unter Einsendung ihres Lebenslaufes und | (ali Weide dia Yiehamgde unn Bee een T Bezirks für die Iahre 1872, 1873 und 1874 vorgesehenen Berga S t e R Ey D Ne ec tus Mnén gegen die Unterscheidung zwischen den „höheren“ und „niederen ammtlicher an der Berliner Börse gangbaren Beiträge zu dem Bau von Lokaleisenbahnen und für die Til- Wohls na< Cassel verlegt hat. Richtern", auf welche die Vertheidigung der Appellation au< Cla

ihrer Zeugnisse innerhalb 4 Wochen bei uns melden. | & Sa ; : peln, den 17. November 1874. Staats, Kommunal-, Eisenbahn-, Bank- und | Die auf das Leben des Herrn Franz Riesner gung einer zu gleichem Zwe> bereits aufgenommenen Anleihe usthal, den 16. November 1874. gar nit mehr bafirt werde; dieselbe entsprehe vielmehr einem

s Bekanntmachung O Ti R ö ç Industrie - Papiere enthält, eint wöchent- | in Potsdam unterm 29. li. 1871 auêge ; M N é E, “Ert t Die Lieferung unseres Bedarfs an Eichen- und gönigtiche Regierung. Abtheilung des Innern. | sig E Ce ist zum “M Abr aueer Bat rige ns Police Nr. 33,246, zum Bäenge i 1000 r, zu verwenden ist, sowie : i Königliches Ober-Bergamfk. Behaglichkeitsbedürfnisse der R E die di erster In- Nadelshneidhölzern pro 1875 im Betrage, von E Es ; ¿ 445 Sgr. Vel G dur< alle Post-Anstalten, \o- | ist angeblich verloren gegangen, und wird Jeder, dér 2) zur De>kung der auf einen Höchstbetrag von 3,000,000 Bekanntmachunsg. ftanz Versäumtes in zweiter nachholen wollen; die Prüfung pptr. 1400 Kubikmeter, wornnter ca. 250 Kubik: | Im PreußisG-Ungarischen Verband-Güterverkehr | wie dur< Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8W,, | redilihe Ansprüche an obige Police zu haben ver- Franken bere<neten Kosten für den Neubau der Bezirks- Auf Grund der von Sr. Excellenz dem Herrn Handels-Minister | neuer Thatsachen bedürfe aber nit fünf Höher erleuchtete Rich- Meter Eichenschafthölzer größerer Dimensionen, auf yia Ruttek werden vom 15, November 1574 ab die | Königgräßerstr. 109 und: alle Buchhandlungen zu bezies | meint, hiermit aufgefordert, folhe sofort und spä Irrenanstalt ertheilten Genehmigung wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß ge- | ter. Wolle man den Richtern ein auskömmliches Gehalt ge- welche besondere Offerten entgégengenom:nen werden, } Artikel der Au3nahme - Tarífe IV. und V. bei Yuf- | hen, in Berlin auh bei der Expedition Wilhelmstraße | testens bis zum 20. Fanuar 1875 bei der unterzeidj* F eine vom Jahre 1877 an binnen 45 Iahren zurü>zuzahlende bra<ht, daß währen, so werde man mit dem Personal keinen Luxus treiben joll im Submissionêwege vergeben werden. gabe in Quantitäten unter 200 Ctr. zu deu Dun 32. Einzelne Nummern 24 Sgr. neten Dircktion geltend zu machen, da die Aunulli- Anleihe, deren Ertrag 5,100,000 Franken ‘oder 4,080,000 Mark a. dem Königlichen Eichamte zu Posen, dürfen und sih fragen müssen, ob ni<ht beim Fünfmänner- -Spézielle Bedingungen gin auf unserem Bureau | des Ansnabme - Tarifs 111. befördert. Der diejer- Die neueste am 21. November c. erschienene Nr. (47) | rung besagter Police beantragt worden ift. wörtlih: vier Milli a d ig Tausend Mark iht übers / b. dem Eichamte zu Pleschen Kollegium eine Abminderung einzutreten habe. Redner eingescheñ oder au gegen Erstattung der Kopialien | halb zum Tarife vom 1. Zuli 1873 herausgegebene | der Allgemeinen Verloosungs - Tabelle | Hambnrg, den 19. Oktober 1874. örtlich: En E anen Le achtzig Tauf L die in Folge ihrer Ausrüstung und der Qualifikation der Eichmeiiter bis | ging darauf zum Amte des Einzelrihters über, als abscriftli< von uns bezogen werden. 5. Nachtrag ist bei allen Nerbandstationen köuflih zu | enthält die Ziehungslisten folgender Paviere: Die Direktion der Lebens- und Pensions- steigt, auczunehmen. Die zur Aufnahme von Anleihen für die auf Weiteres die Befugniß zur amtlichen Ermittelung und Beglau- d ßen V bekannte, er freute ih daß rmin zur Eröffnung der versiegelten und als | beziehen. Bromberg, den 12. November 1874. Allgemeine österr. Gasgesellschaft in Triest, Versicherungs-Gesellschaft „„Fanmrus.“ gleihen Zwé>e bisher ertheilten Ermächtigungen treten, soweit | higung des Taragewichts der Faßkörper beigelegt worden ift. essen A ae en Verehrer er sich bekannte, A solche bezeihneien Offerten ist auf den Königliche Direktion der Ostbahn, Wex. Prioritäts - Obligationen; Amerikanische 1882 Ang. Wm. Schmidt. » [5083] davon nit bereits Gebrau<h gemacht worden ist, außer Kraft. Posen, den 11, November 1874. die Aufgaben desseiben in den Entwürfen erhöht werden. Die Beschlüsse des Bezirkstages über die weiteren Bedin- Königliche Éichungs-Inspektion für die Provinz Posen. Man müsse nur Sorge tragen, den Einzelrihter mit dem gungen, insbesondere über die Art der Begebung und Verzin- Neukranz. Kollegium in Verbindung zu seyen, und deswegen begrüße er

s“