1874 / 278 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

statigeftu

Die höheren Prämien als 18 Fraucs turden durch die nuten bezeihueten Obligat

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. f. w. von öffentlichen Papieren.

Prämien-Anleihe des Cantons Freiburg. 36, Ziehung der 15 Francs- Obligationen

in Folge der

nden am 16. November 1874 Serienziehung vom 15. Oktober 1874.

ionen gewonuenu :

Nummer der am 15. Oktober 1874

gezogenen Serien, Nummer der am 15. Oktober 1874

gezogenen Serien.

| Î

Gewinne “Prämien Nummer der

am 15. Oktober 1874 gezogenen Serien

Nummer der

am 15, Oktober 1874 gezogenen Serien. Gewinne

Nummer der am 15. Oktober 1874

gezogenen Serien.

4 19 26 44 33 41 19 34 6 23 11 13 34 8 21 I 29 y 47 2802 27 75 - 34 2940

1 Die Prämien von 3275 3394 3452 3556 4221 4292

18 Frs. wurden gewonnen durch die Ob 4332 4364 4444 4661 4752 4797 5246

28 30 A8 * L R

3083

3113 3116 3199 3275

3394 3452

ligationen der Serien 948 73. 5957 5322 5916 6028 6061 6081

36 41 43 2 20 23 31 39 17 31 2 44 45 4 22 37 14 | “48 0E t

Die Zahlung id dieser Obligationen mit seiner Prämie geshieht vom 15. Februar 1875 M

In Freiburg beim Staatsschaße,

Bern bei Herren Tschann-Zeerleder & Co.,

Lausanne Lei den Siecgismund Marcel’shen Erben, * Frankfurt a. M. bei Herren v. ‘érlanger & Sohn un Course von 7 Gulden für 15 Francs, Berzeichr ß der in den Ziehungen vom 15, 4, 36, 45, 6D, 63, 96, 100, 42, ‘48, 50, 62, 64, 65,

48, 68, 81, 86, 87, 97, 98, 1512, 21, 65, 78

4 5 56, 96, 2264, 65, 2/424, 66, 78, 81, 88, 2102, 08, 26, 35, 5 T E Ee

93, 2910, 47, 51, 93, 2002, 15, 37, 6991,

3605, 14, 18, 25, 48, 51, 60, 78,;-T79 89, 3732, 38, 32, 33, 41, 45, 78, 81, 99, 4203, 13, 29, 39, 46, 47 O Bal L

74, 82, 91, 92, 97, 5236, 40, 73, 93, #812, 14, 21, 90, 6403, 17, 18, 27, 73, 74, 88, 95, 6500—02, 32, 42, 61, 62, 64, 33, 78, 83, 87, 2606, 48, 63, 73, 7102, 32, 37, 50, 55, 61, 7247, 92. 98, 99, 7200, 09, 57, 83, 93, 7846, 68, 70, 80, 91, 2924, 26, 67, 84, Verzeichniß der in den

7, 71, 72, 85, 98, 206, 37, 93, 95, 97, 908,1

4922, 24, 45, 62, 73, 79,

31:

12, 27, 31, 38, 57, 62, 65, 86, 88, 93—95, 109, il, 4

2 99 r 87 7 1 6 , r 21 r D U ‘1

27, 41, 52, 90, 29 29 7e ‘85’ 1540, 66, 85, 1614, 24, 36, 48, 72, 79, 94, 95, 1713, 31, 49, 49, 51, 89, 94, 99, 2801, 37, 51, 52, 6

D,

32) 33, 51, 58, 62, 72, 75, 85, 36, 50, 69, 97, 2117, 30, 39, 90, 3 77 87, 27200, 27, 37, 67, 87, 91, 96, 2801, 16. 53, 79, 3503, 35, 57, 58, 63, 64, 67, 84,

§9, 90, 96, 7117, 23, 98, 71, 7923, 38, 55, 61, 81, 96, 99.

Die oben bezeichneten Serien find bezahlt oder definitiv annullirt in Folge des A

Zichungëéliste Mailand bei dem

anerkanyt werden.

n Paris bei O. F. Krauß & Cie., 29 rue de Provence; in M ei det [cher rischen Keniul in Triest bei dem Schweizerischen Konsul Cloeta; in Venetig bei dem Schweizerischen bei dem Schweizerischen General-Konsul Philippin-Duval; in London bei Centralbank für Industrie und Handel.

Cie. ; in Berlin bei «der

Freiburg, den 16. November 1874.

n Kündigung.

Bei der am 9. Oktober d. J. in Gegenwart eines Notars stattgefundenen Berloosung unserer öprozenuti- gen Hypothekenbriefe IT. Serie find folgende Num-

mern: Litt, A. à Mark 3000 Nr. 133.

149. 219 229. 340; 734. 1090. 1236 und 1486.

O 20: „100: 101. 526. L.

; e 824 und 1361. M200. S D 05

gezogen worden. Die Einlösung der gezogenen Hy-

othefenbriefe erfolgt vom 1. April 1875 ab gegen üdgabe der Stücke mit Talons und der noch nicht fälligen Coupons pari an unferer Gesellshastékafse

Unter den Linden Nr. 33. Mit dem 1. April

1875 hört die Verzinsung auf.

Berlin, den 22. Oftober 1874.

Deutsche Hypothekenbank (Aftien-Sesellschzaft). (act. 887/10)

E 0-000

E 155091

Heinße u

92, 39, 54, 72, 74, 5907, 14,

2213, 32, 34, 36, ! 12, 14, 32, 54, 64, 69, 78, 84, 2935,

37, 38, 44, 96, 3200, 11, 26

50, 54| 79/84, 4412, 1 92, 95, 5105, 15, 20, 41, 71, 77,

91, 93, 3623, 37 55 76, 4222, 25, 53, 67, 80, 82, 4302, 06, 24, 30, 31, 38, 42, 4804, 12, 29, 47, 65, 93, 4947, 66, 82, 94, 96, 5026, 45, 51, 55, 5562 69. 5666, 21, 23, 50, 53, 98, 5711, 29, 43, 45, 67, 69, 80, 96, 98, 5810, 23, 38, 46, 60, 61, 35, 50, 67, 83, 6207, 6318, 21, 52, 61, 71, 89, 97, 6408, 48,

59, 68, 73, Ti, 7210, 23, 45, 54, 57, 84,

Durch die hiesigen Und auêwärtigen h Papier- und Schreibmaterialienhandlungen sind zu beziehen:

B

bewährte

Fiinistry

, 93, 98, 8202, 27 68, 74, 84, 89, 93, 8800, 01, 04,

, 98, 99, 4315, 62, 65, 95, 4424, 48,

64, 84, 5102, 19, 28, 75, #205, 11, 78,

36, 62, 81, 82,

50, 63, 91, 6507, 11,

Die

iehungen vor dem 1 Die 88, 91, 300, 19, 20, 27,

37, 38, 51, 6 77, 86, 90, 97, 6604, 48, 68, 70, 2308, 10, 24,

5. März 1870 gezogene

d Herrn August Siebert, zum

März 1870 bis 15, Mai 1873 iofkl. gezogenen Serien, 76, 81, 94, 220, 40, 52, 64, 68, 84, 81 A 38, 53, 75, 6.7

2 54 57, 90, 95, 221; ; 5,3 43 69, 70, 76, 911, 17, 49, 82, 83, 1016, 31, 37, 70, 93, 96, 1105, 28, 26, ÁT ! 32, 54, 57, 90, 95, 21 i S1 65, 78 oe Tos, 18, 92. 98, 38, 68, 83, 1203, 06, 29, 40, 5, 52, 5h 65, 82, %, 1813, 26, 51, 53, 61, 79, 91, 4925, 35, 14, 58 | ; 102, 22, 2509, 1 , 1 f , 1 29, (0, O ' 1:42, , 1 2402, 22,33, 40, Sl O E 6 BT, C 99, 3307, 13, 15, 29, 66, 3422, 28, 43, 55, 8507,

9 56, 57, 61, 63, 80, 89 3 N 15, 37, 41, 46, 47, 49, 66, 71, 96, 4002, 18, 27, 40, 48, 58, 4124, 26,

16, 19, 22, 33, 48, 74, 90, 91, 93, 8900, 2 s : u U 86, 97, 4502, 11, 21, 24, 64, 73, 76, 4612, 32, 39, 42, 55, 94, 4242, 45, 49, 75, 83, 9, 4835, 49, 52; 5220, 55, 68, 94, 97, 5407, 09, 40, 9, 81, 91, 6001, 42, 45, 58, 74, 77, 10, 36, 38, 40, 74, 6713, 28, 56, 81, 82, 91, 32! 71/ 75, 77, 82, 91, 7417, 20, 27, 38, 46,

n Serien, welche bereits amortisirt find: 31, 47, 52, 58, 60, 73, 96, 401, 05, 24, 39, 57, 93, 507, 31, 39, 66, 69, 76, 78, 82, 604, 07, 10, 18, 27, 38, 40, 46, 85, 1€19, 93, 1325, 48, 50, 54, 73, 81, 93, 1423, 26,

2, 15 27, 31, 44,

18, :79, 89, 99, 87, 2303, 18, 46, 50, 60, 66, 67,

dem Schweizerischen Gener

4, 82, 83, 91, 99, 1_99, 5, 21, 32, 45,

65, 90,

4 T49 945 1275 1295 1

75, 1020, 24 36, 4112, 13, 58, 80, 84, 86, 89, 91, 92, 1804, 05, 98, 99, 2404, 07, 16, 59, 67, 69, 3004, 10, 11, 22, 25, 71, 3165,

17 9 28 39 42 414 47 8 14 e 44 4661 34 4752 10 u | 20 4797 3 Ï 16

Ï 46 9246 3 4 e 28 75 Z ls 20 50 s 44

75

75 90 75 90

999 1490 1491 1681 1819 1839 1863 2492 2520 2802 2940 3083 3113 3116 3199

6899 7964, deren Nummern sich nicht in obiger Tabelle befinden.

in Wien bei Herrn Banquier Victor v. Erlanger,

ÿ Mo bei Herren O. F-

Krauß & Cie., 29 Rue de Provence,

erlin bei der Centralbauk für Industrie und Handel, zum Course von. 4 Thalern

für 15 Francs,

München bei Herren Merck, Christian ## Cie., zum Courfe vou 7 Gulden für 15 Francs.

G10, 12,

51, 76; 90, 93, 5503 —05, 15, 65, 66, 6231, 55, 57, 62, 71, 6304, 11, 16, 43, 50, 93—-95, 6803, 40, 51, 60, 62, 63, 67, 80, 86, 96, 6913, 60, 91, 2568, 73, 85, 89, 99, 7603, 15, 27, d9, 64, 66, 73, 76,

95, 35, 44, 71, 84, 86, 87, 99, 19183, 40, 60, 76, 86, 2008, 83, 98, 2501, 09, 38, 63, 67, 94, 98, 2613, 18, 31, 47, 66, 68, 73, 3261, 70, 71, 94, 3202, 09, 10, 39, 55,

welche noch zahlbar sind: / 90, 423, 29, 58, 59, 64, 69, 75, 85, 513, 22, 37, 68, 91, 92, 9, 98, G13, 29, 52, 62, 87, 98, 1225, 42, 43, 45—47, 56, 60, 66, 73, 77, 1301, 46, 86, 99, 1429,

44, 58, 2035, 47, 49,-51, 63, 76, 81, 55, 61, 2831, 34, 61, 82, 86, 90, 19, 29, 45, 46, 54, 61, 75, 88, 94,

80, 12, 13, 36, 50, 74, 85, 58605, 12, 31, 63, 65,

69, 14,

22,

59, 64, 70,-73, 93, 3409,

81, 83, 8821, 39, 52, 70, 77, 85, 8952, 98, 64, 67, 94, 97, 4910, 11, 24, 30, 75, 80, 83, 85, 93, 4105, 18,

n stehen zur Disposition des Publikums: S octzeiben Konsul Oscar Vonwiller;

al-Konsul Albert Streckeifen 7, Great Winchester,

46, 53, 58, 59, 63, 75, 76, 4514, 50, 82, 85, 93, 4G11, 5802, 07, 12, 34, 45, 52, 60, 85, 89, 95,

63, 7L, 5912, 22, 29, 57, 64, 6605, 20, 26, 45, 46, 79, 6243, 51, 70, 90, 2405, 12, 55, 93, 7513, 23, 6

rtikels 9 des Geseßes vom 22. November 1862 und wird keine diese Nummern tragende Obligation als gültig

Die Finanz-Direktion des Cautous Freiburg.

[5152] Deutschlands größtes Magazin

und Lager in

PEIEANINO,

Flügel u, Harmontumß

eigener Fabrik zu sehr folidea Preisen

unter Garantie.

Konrad Krause, Pianofortefab. 39. Leipziger Straße 39. i

[5634]

Export.

Ein Kommissions-Geschäft in Frankfurt a. Main in exportfähigen baumw. u. halbw. Manufakturwaa- ren sucht noch Verb:ndungen. Franko-Offerten sub Chiffre E 1921. befördert Wudo!f Fozse im

(218/X1.)

Frankfurt a. N.

lan =-1CdMern

No. 750 F.

è wel&e ihrer vorzüglichen Au#dauer und Abrundung wegen ganz besonders für Schnellschrift bestens

empfoblen werden können.

Berlin, Oktober 1874,

erste und einzige Stahl

Heinye u. Blanckerß

in Deutschland.

erß's

\chreibfeder-Fabrik

in Wien bei dem Banquier Victor v. Erlanger, bei è Konsul Cérésole; in Madrid bei dem Schweizerischen General- Konsul Chapuy; in St. Petersbur Street Buildings E, S.; in München bei Merck, Christian

99, 48, 63, 65, 76, 91, 4206, 36, 92, 94,

5304, 15, 27, 61, 93, 5450, 55, 56, 70, 74, 84, 92, 97, 63, 86, 6007, 23, 27, 29, 48, 51, 55, 63, 70, 85, 96, 6104, 09, 27, 29, 52, 65, 6816, 44, 59, 95, :

3, 66, 2623, 36, 58, 7237, 49, 65, 96, 97, 7812, 14, 41, 44, 61,

6367, 2009. 28, 39, 40, 47, 60, 62,

in Genua bei dem Sthweize-

(E. 658a, F.)

[4810]

befördernden oder digestiven Liqueur.

Yerschlusses.

E ck

Verschiedene Bekanntmachungett-

Aufforderung! Dem Invaliden, chemaligen Gefceiten der 4. Escadren Ostpreußishen Uianen- Regiments Nr. 8 Frauz Niedzelski gé- boren am 11. Mai 1842 zu Cierpiß im Kreise Marienwerder, im Jahré 1872 aus nah Reßin, Kreis Belgard, ist auf Grund des dalideugescnes vom 4. pril 1874 eine Penfion von monatli 6 Thlr., zahlbar vom 1. April 1874 ab aus der Kreisfteuerkasse Demmin danernd bewilligt worden.

Wegen der Nachahmungen unter Titeln achte man genau auf die Fabrikmarke der Etiquette und des

Enterlakner L Alpenkräuter-Magenbitter,

Aug, F, Dennler, Apotheker in Interlaken,

verfertigte Alpenkränter-Magenbitter die grösste Berücksichtigung. Es ist derselbe nicht nur in Folge seiner glücklichen Zusammensetzung ein Uun- schätzbares Magenheilmittel, sondern er hat sich auch, mit Wasser oder Selters vermischt, als das angenehmste und gesundeste Zwischengetränk in

den Cafés, Hôtels, Restaurationen, Bierlokalen ete. l : Dennler's Magenbitter ersetzt in ausgezeichneter Weise jeden Appetit

(M. 3321. Z.)

eingebürgert.

gleichen oder ähnlichen

Generaldepot in Berlin: Carl Götze, 50, alte JSakobsstrasse.

Der Genannte, weler sich im Monat August 1873 von Borrenthin, Kreis Demmin, nah Berlin a©sg meldet hat, ist bis jeßt. unermittelt geblieben u hat demselben daher die Benachrichtigung obige Anerkennung niht ausgehändigt werden Föôrniner Derselbe wird hierdurch aufgefordert, sih Behuff (émpfangnahme der qu. Anerkennungs-Verfügung 1 diesseitigen Büreau zu melden. Auklam, den 15. November 1874. Königliches Bezirks - Commaudo.

Die Gesellschaft is durch Uebereinkunft aufge- Iôft. [leiniger Liquidator if der bisherige Gesellschafter Hedrich.

Gladbaeh. Gemäß Anmeldung der in Gladba wohnenden Kaufleute Ferdinand Eduard Schul und Carl Theodor Schulße ist durch Uebereinkun die zwischen ihnen bestandene Handelsgesellschaft unter der Firma Schulze & Co. in Gladbach am heu- tigen Tage aufgehoben worden und das bis dahin gemeinschaftlich gewesene Handels- und Fabrikgeschäft mit sämmtlichen Aktiven und Passiven desselben und unter der Berechtigung zur Fortführung der besagten Loma auf den genannten Theilhaber Carl Theodor Schultze übergegangen und führt Letzterer dieses Ge- {L äft für seine alleinige Rechnung unter obiger Firma in Gladbach fort.

Demna i} heute bei Nr. 711 des Handels- (Gesellshafts-) Registers des hiesigen Königlichen Handelsgerichts die Auflösung der erwähnten Han- delsgesellshaft vermerkt und sub num, 1389 des des Firmenregisters der genannte Kaufmann Carl Theodor Schulße mit der obigen Firma ein- getragen worden.

Gladbach, am 23. November 1874.

er P Ce. anzleirath Kreiß.

Gostyn. Bekauntmachuug.

Sn unser Firmenregister is sub Nr. 37 die Firma: l „Gebrüder Goldschmidt“ in Gostyn und als deren Inhaber die Kaufleute Nathan und Salomon Goldscmidt in Goftyu zu- folge Verfügung vom 21. November 1874 heutê eingetragen worden.

Gostyn, den 23. November 1874.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Hannover. Sn das hiesige Handelsregister ift beute Blatt 1587 eingetragen zu der Firma: Gebr. Kirner: Die offene Handelsgesellschaft hat si aufgelöft ; die Firma ift als solche erloshen und wird nur noch als Liquidationsfirma gezeichnet. Liquidatoren find die Gesellschafter : Christian Eduard Kirchner und Christian Hermann Kir&ner, Beide in Hannover. Jeder von ihnen zeichnet die Firma in Liquidation. Hannover, den 19. November 1874. [5650] Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. Hoyer. (Ag. H. 424.) Hannover. Sn das biesige Handelsregister ist heute Blatt 2142 eingetragen die Firma: D. H. Hasselhorst, und als Ort der Niederlassung: Hannover, als- Jn- haber: Kohlenhändler Dietrich Heinrih Hafselhorst in Hannover, jeßt Handel mit Brennmaterialien. Geschäftélokal : Schüßenstraße Nr. 17. Hannover, den 19. November 1874. Ra Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hoyer. (Ag. H. 425.)

Hannover. Sn das biesige Handelsregister ift beute Blatt 2143 eingetragen die Firma:

C. A. Herbst und als Ort der Niederlassung: Hannover; als Snhaber: Kaufmann Carl Anton Herbft zu Han- nover, jeßt: Handel mit Kolonial- und Material-

waaren. f Geschäftslokal: Leinstraße Nr. 28. Hannover, den 19. November 1874. [5652] Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hoyer. (Ag. H. 426.)

Hannover. Sn das biesige Handelsregister ist beute Blatt 2144 eingetragen die Firma: C. E, Kirchner und als Ort der Niederlassung: Hannover; als Jn- haber: Kaufmann Christian Eduard Kirchner in Hannover; jeßt: Handel mit Nähmaschinen. Geschäftslokal: Leinstraße Nr. 95. Hannover, den 19, November 1874. [5653] Königliches Amtêgericht. Abtheilung I. Hoyer. (Ag. H. 427.)

Hannover. Jn das hiesige Handelsregister ist beute Blatt 2145 eingetragen die Firma: C. H, Kirchner und als Ort der Niederlassung: Hannover, als Jn- haber: Kaufmann Christian Hermann Kirchner jeßt: Handel mit Nähmaschinen. Geschäftslokal: Gr. Wallstraße Nr. 3. Hannover, den 19. November 1874. [5654] Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hoyer. (Ag. H. 428.) Hannever. Sn das biefige Handelsregister ift beute Blatt 2146 eingetragen die L Neunerdt & Smidt E als Ort der Niederlassung: Hannover, als Jn- aber: 1) Kaufmann Heinrich Neunerdt, 2) Kaufmann Oscar Smidt, Beide in Hannover, ofene Handelsgefellschaft seit 19. November 1874, jeßt: Handel mit Droguen, Chemikalien, Farben und Thee en gros. Geschäftslokal: S{miedestraße Nr. 54. Hanuuover, den 19. November 1874. [5655] Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hoyer. (Ag. H, 429)

HWanmnover. Jn das hiesige Handelsregister ift Heute Blait 2147 eingetragen die Firma: Michael Rosenberg

und als Ort der Niederlassung: Hannover , als Jn- haber: Pfandverleiher Michael Rosenberg in Han-. nover; jeßt: Geldverleiß-Geschäft. Geschäftslokal : Fernroderstraße Nr. 27.

Hannover, den 19. November 1874. [5656]

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hoyer. (Ag. H. 430.) Hannover. Sn das hiesige Handeléregister ist heute Blatt 2148 eingetragen die Firma: S. Scheiberg

und als Ort der Niederlassung: Hannover, als Jn- haber: Kaufmann Sammy Scheiberg in Hannovex, - jeßt: Handel mit Herrenkleidungsstücken.

Geschäftslokal: Schmiedestraße Nr. 50.

Haunover, den 19. November 1874. [5657]

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hoyer. (Ag. H. 431.)

Herford. Sandelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Herford. In das Prokurevregister ift eingetragen:

Nr. 32. Die ven dem Kaufmann Carl Fried- rich Sturhan zu Herford für sein daselbst be- stehendes, Nr. 36 des Firmenregisters unter der Firma C. F. Sturhanu eingetragenes Handelsgeschäft dem Kaufmann Johann Heinrich Ernst Sturhan zu Herford ertheilte Prokura ift erloschen.

Nr. 60. Der Kaufmann Carl Fricdrich Stur- han zu Herford hat für sein daselbst be- stehendes Nr. 36 des Firmenregisters unter der Firma C. F. Sturhan eingetragenes Handelsgeschäft dem Kaufmann Heinrich Otto Sturhan zu Herford Prokura ertheilt.

Eingetrageu zufolge Verfügung vom 17. No- vember 1874 am 18. November 1874. Herford, den 17. November 1874. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Hirschberg. Betfanntmahnug.

In unser Gesellschaftsregister ist auf Grund vor- \chriftêmäßiger Anmeldung eine Aktiengesellschaft sub laufende Nr. 91 unter der Firma:

„Afticngesellshaft für Holzstoff und Holzstofffabrikate“ am Orte Hirschberg unter nachstehenden Rechtsver- hältnissen cingetragen worden:

Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft.

Dos notariell am 15. Oktober 1874 verlautbarte Gesellschaftsstatut befindet fih Blatt 1—19 des Beilagebandes Nr. 3 zum Gesellschaftsregister.

Gegenstand des Unternehmens ist:

a, Die Fabrikation und Verwerthung von Holz- stoff und Holzstofffabrikaten, namentlih auch auf dem im Besiße der Herren Leopold Schoel- ler, Ernst Hoffmann, August Linke, Gotthard Freyer, Johann Paetold, August Hagemann und Adolph Laßmann befindlichen Fabrik- Etablissement zu Hirschberg;

. die Erwerbung derjenigen unbeweglichen und beweglichen Sach n und Rechte und die Errich- tung derjenigen Anlagen, welche dem Aufsichts- rathe zur Erreichung der bei a. aufgeführten Sozietätszwecke erforderlich erscheinen.

Die Dauer des Unternehmens if auf eine be-

stimmte Zeit nicht beschränkt.

Das Grundkapital is auf 200,000 Thlr., i. W. Zweihundert Tausend Thaler = Sechshundert Tau- fend Reichsmark feflgeseßt und aufgebracht durch 400 Aktien, jede Aktie zu 500 Thlr., i. W. Fünf- hundert Thaler = Fünfzehnhundert Reichsmark.

Die Aktien der Gesellschaft lauten auf Namen.

_ Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen: h

a. durch die Schlesische Presse,

b. durch den Boten aus dem Riesengebirge, und gelten als gehörig publizirt, wenn sie einmal in diesen Blättern veröffentliht worden find.

Die Direktion giebt mit verbindlicher Kraft für die Gesellschaft ihre Willenserklärung kund und zeihnet für dieselbe dergestalt, daß der Firma der Gesellschaft beigefügt wird die Unterschrift :

a, zweier Direftionsmitglieder, sofern die Direktion

aus zwei Mitgliedern besteht,

b. eines Mitgliedes der Dirckt’on und eines Mit- gliedes des Aufsichtsrathes, /

c, eines Direktionsmitgliedcs oder eines Mitgliedes des Aufsichtsraths und eines vom Aufsichtsrathe notariell oder gerichtlich zur Mitzeichnung der Firma per procuram ermädchtigten Gesellschafts- beamten, welcher seiner Unterschrift einen die Prokura andeutenden Zusaß beizufügen hat,

. zweier vom Aufsichtêrathe notariell oder gericht- lich zur Mitzeichnung der Firma per p!ocuram ermächtigten Gefellschaftsbeamten, welche ihrer Unterschrift einen die Prokura andeutenden Zu- faß beizufügen haben. .

Zeitige Direktoren find die Faæbrikbesiter:

August Linke und Gotthard Freyer zu Hirschberg.

Eingetragen zufolge Verfügung vom ‘13. No- vember 1874 am 19. November 1874.

Hirschberg, den 13. November 1874.

Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

Iserlohn. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Iserlohn. Die sub Nr. 223 unserer Gesellschaftsregisters ein- getragene Handelsgesellschaft unter der Firma Thomas & Giese in Heppingserbach is nach der Erklärung der Theilhaber aufgelöst und daher ge- löst zufolge Verfügung vom 13. November 1874.

In unser Firmenregister ift zufolge Verfügung

vom 16. November 1874 eingetragen :

1) sub Nr. 356 die Firma H®, Thomas zu Stephanopel bei Sundwig und als deren Jn- haber der Kaufmann Heinrich Thomas zu Heppingserbah uud

2) sub Nr. 257 die Firma H. Giese zu Hep- pingserbach und als deren Juhaber der Kauf- mann Heinrih Giese daselbst.

Kreuzburz. Befanntma jung. In unser Firmenregister ist sub laufende Nr. 181

die Firma

i «I, Séhiller“ zu Pitschen und als deren Jnhaber der Kaufmann Julius Schiller am 17. November 1874 eingetragen worden.

Kreuzburg, den 17. November 1874. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Landeshut. Jn üúünfer Firmenregister ist unter Nr. 263 die Firma der Zweigniederlafsung A. Hirsch- felder zu Liebau und als deren Inhaber der Kauf- mann August Hirschfelder zu Waldenburg heut ein- getragen worden. Landeshut, den 19. November 1874. Königliches Kreisgericht, I. Abiheilung.

Mersebhurg. Die in unserem Gesellschaftsregister sub Nr. 58 eingetragene: -

xGane Laa ex Eisengießerei und Maschi- __ nenbau-Actien-Gesellshaft zu Schkendiß“ ist durch den. am 3. November 1874 gefaßten Be- {luß der Gesellschafter aufgelöst und in Liquidation. Es find als Liquidatoren gewählt :

1) der- Banquier Robert Baumann zu Berlin,

2) der Kaufmann Jacob Leewendahl zu Leipzig.

Dieselben werden zeichnen :

Ce LOROR ee Eisengießerci- und Maschi- nenbau-Actien Gesellshast zu Schkeudiß“. Baumaun. Loewendahl,

In der Perfon des Director Julius Joseph Alexander zu Berlin ift ein Obmann bestellt.

Die Gläubiger werden aufgefordert, fich bei der Gesellschaft zu melden. F

Auf die Verfügung vom 21. November 1874 ein- getragen am 23. November 1874. i. Merseburg, den 21. November 1874.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. _

Naumburg a./S. Befanntmachung. Die in uuserem Firmenregister unter Nr. 409 eingetragene irma I, C. Keller und Sohn Inhaber: der aufmann Wilhelm Otto Immisch in Wei enfels deren Löschung zur Ungebühr erfolgt ift, besteht

! noch und isst unter der angegebenen Nummer von

Neuem eingetragen. Naumburg a./S., den 25. November 1874. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Nordhausen. Handelsregister des Königlichen Kreisgerihts zu Nordhausen.

In unserm Gesellschaftsregister ift bei der Nr. 102, woselbst die Nordhausen - Erfurter Eisenbahu- Gesellschaft zu Nordhausen eingetragen steht, in Colonne 4 „Rechtsverhältnisse der Gesellschaft“ Nachstehendes vermerkt worden:

Der Zweck der Gesellschaft ist dur den zwischen derselben uad der Saal - Unstrut - Eisenbahn- Gesellscaft abgeschlossenen und mittelst Aller- hêéften Erlaß d. 4. Ems, den 1. Juli 1874 landesherrlih bestätigten Vertrag auf die Unter- haltung und den gesammten und ausschließlichen Betrieb der; Eisenbahnstreck zwischen Strauß- furth und Großheringen durch die Nordhausen- Erfurter Eisenbahn - Gesellshaft für Rechnung und Gefahr der Saal-Unstrut-Eifenbahn-Gefell- haft und zwar zunächst für die Dauer von drei Jahren ausgedehnt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 20. November 1874 am 20. November 1874 (Akten über das Ge- sellshaftêregister, Band 16, Seite 47).

Staerck, Sekretär.

Olpe. Das Erlöschen der Handelsfirma „Hein- rich Kreuz zu Olper-Hütte“ ist am 18. dies. Mts. unter Nr. 18 ::nd das Erlöschen der Handelsfirma „August Henders zu Schöndelt“ heute unter Nr. 64 in unser Firmenregister eingetragen worden. Olpe, den 20. November 1874. Königliches Kreisgericht.

Zeitz. Sn unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 158 die Firma: j „Gustav Ruß“ zu Zeiß vermerkt steht, ist zufolge Verfügung vom beutigen Tage Colonne 6 Folgendes eingetragen worden: 4 Das Geschäft ist mit der Firma auf den Kauf- mann Gustav Franz Weiße zu Zeiß überge-

gangen, : cfr. unter Nr. 325. Gleichzeitig ist in un)er Firmenregister sub Nr. 325 die zu Zeiß domizilirte Firma: eGustav Ruß Nachf.“ und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Franz Weiße zu Zeiß zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen wörden. Zeitz, den 12. November 1874. Königliches Kreisgcricht. T. Abtheilung.

Zeitz. In unser Handelsgefellshaftsregister, we- selbst unter Nr. 71 die Handelsgesellschaft : „Weber et Co.“

zu Zeiß eingetragen steht, ift zufolge Verfügung vom heutigen Tage, Colonno 4, Folgendes eingetragen worden : /

Die Gesellschaft if aufgelöst und die Firma

erloschen.

Zeitz, den 14. November 1874. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Zeitz. Sn unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 229 die Firma: „H, W, Webers Theerschwelerci bei Theißen“ 2u Zeiß vermerkt steht, int zufolge Verfügung vom heutigen Tage, Colonne 6, Folgendes eingetragen worden : L: Die Firma ift erloschen. Zeitz, den 14. November 1874. Bnigliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Zeitz. In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 312 die Firma: „Zeißer Buchdruckerei

C. Brendel“ zu Zeitz vermerkt steht, ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage Colonne 6 Folgendes eipgetragen worden :

Die Firma ist

in Zeißer Buchdruckerei R. Baumarn geändert cfr. Nr. 326. Gleichzeitig ist in unser Firmenregister sub Nr. 326 die zu Zeiß domizilirte Firma: „Zeißer Buchdruckerei R. Baumann“ und als deren Inhaber der Banquier Robert Bau- mann zu Berlin zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden. Zeitz, den 14. November 1874. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

Konkurse.

(566) Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Tuch- fabrifauten W. Suckrow zu Sorau ift der Kauf- mann Ewald Raedsh zu Sorau der Masse zum de- finitiven Verwalter bestellt und e Anmeldung der Konkursgläubiger eine zweite Friit

bis zum 19. Dezember d. I. einschließli festgesest worden. / j :

ie Gläubiger, welhe ihre Ansprüche noch nicht angemeldet haben, werden aufgefordert , dieselben, fie mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten age bei uns s{riftlich oder zu Protokoll anzu- melden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 28. Oktober cr. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist

| auf den 21. Dezember d. I,, um 11 Uhr Vor-

|

mittags,

| auf den 9.

vor dem Kommissar Herrn Kreisrichter Sethe im Terminszimmer Nr. 10 auf dem Königlichen Slosse hier anberaumt und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger auf- efordert, welche ihre orderungen innerhalb einer der risten angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung s{riftlich einreit, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu-

gen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amts- bezirk seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderungen éinen am hiesigen Orte wohnhaften, oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten an- zeigen,

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden der Justizrath Feuerstack und die Rechts- anwälte Unverricht und Frommer hier zu Sachwal- tern vorgeîlagen.

Sorau, den 19. November 1874.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

[5672] Bekanntmachung des Termins zur Prüfung einer ers nach dem Ablauf der bestimmten Friften angemeldeten Forderung.

Zu dem Konkurse über den Nachlaß des Restau- rateurs Eggert hier hat der praftishe Arzt Dr. Wilde hier nahträglich eine Forderung von 9 Thlr. 25 Sgr. mit dem im §. 76 der Konkursordnung bestimmten Vorrehte angemeldet.

Der Termin zur Prüfung dieser Forderung ist auf den 12. Dezember 1874, Bormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar im Termins- zimmer anberaumt, wovon die Gläubiger, welche thre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden.

Osterode, den 15. November 1874.

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Willenbücher.

[59664] Bekanutmachung des Termins zur Prüfung einer erst uach dem Ab- lauf der bestimmten Fristen angemeldeten Forderung.

In dem Konfurse über den Nachlaß des Kauf- mauns G. A. Goeßt hier hat die Handlung L, Léwino in Berlin nachträglich eine Forderung von 30 Thlr. 12 Sgr. angemeldet.

Der Termin zur Prüfung dieser Forderung ist auf den 12. Dezember 1874, Bormittags 11l{ Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar im Termins- zimmer anberaumt, wovon die Gläubiger, welche thre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß ge- seßt werden.

Osterode, den 20, November 1874.

Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Willenbücher.

[5675]

Der über das Vermögen des Fabrikinhabers I. G. W. Hille cröffnete Konkurs ift in -Folge Einwilligung sämmtlicher Gläubiger anfgehoben,

Löwenberg i. Schl,, den 24. November 1874.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

(5865) Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Halle a. d. S. : I. Abtheilung,

den 21. November 1874, Vormittags 9} Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Brodkorb, früher hier, jeßt in Pasfsendorf, ist der kaufmännische Konkurs im abgefürzten Ber- fahren eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 21. Mai 1874 festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ift der Kaufmann Fr. Herm. Keil hier bestellt. Die Bio des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf deu 2. OuaORTer d. I., Bormittags

5 Uhr, vor dem Kommissar Herrn Kreisgerichts-Rath Dr. Thümmel im Gerichtêgebäude, 1 Treppe hoh, Zimmer Nr. 10, anberaumten Termin die Grflärungen über ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Ver- walters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Befiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas vershulden, wird aufgegeben, Nichts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände

bis zum 30. Dezember d. I., einschließlich dem Gericht oder dem Verwalter der Masse An- zeige zu machen, und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkursmasse abzu- liefern. Pfandinhaber und andere mit denfzlben gleich- berehtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zuglei werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

bis zum 31. Dezember d. I. einschließli bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden, und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen so wie nah Befinden zur Bestellung des definitiven PBerwaltungs-Personals auuar 1875, Bormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Dr. Thümmel im Gerichtsgebäude, 1 Treppe hoch, Zimmer Nr. 10, zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung \{riftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen hbei- zufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnfiß hat, muß bei der An- meldung seiner Forderung einen am hiefigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns be- retigten auêwärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Fiebiger, Frit], Göting , Herzfeld, Krukenberg, von Radecke, Riemer, Schlieckmann, Seeligmüller, Wilke und Wippermann zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Halle a. d. Saale, am 21. November 1874.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Redacteur: F. Prehm. Verlag der Expedition (Kessel). Druck: 9. Elsner, | /

Berlint