1874 / 295 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nanasterdain, 14. Détember, Naem. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbeuicht). Weizen loco geschäftslos, S aarsuberickt. Banrmwelle in liew-York 141, dn, in Ne#- zu Rom. v pr. März 278, pr. Mai —. Roggen loco unverändert, pr. März 1894, } 3rleans 137. Petroleum in Now-York 114, do, in Phüaâelphisa 117. 4. Januar.’ Berliner Unlons-Branuerel, EKommandit-Gesellzohaft 9 ur Mai 1854. Raps pr. Frühjahr 358, pr. Herbst 370 Fl. Rüböl | Mehl 5 D. 10 C. Rother Frükjahreweizen 1 D. 21 C. Mais (01d auf Aktien. Ordentl. Gen, Vers. zu Berlin. é loco 32, pr. Frühjahr 334, Pr. Herbst 354, Wetter: Nasska%. | mized) 97 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 84. Kaffee (Rio-) 184. Küindigungen und Serloeosurnzen. J London, 14, Dezember, Nachmitt. (W. T. B.) Schmalz (Marks Wilcox) 135 ©C. Speck (short clear) 105 C. Birnbaumer Kreisobligatlonen. Zum 1. Joli - gekündigt; g ' Getreidemarkt (Schlussbericht). Der Markt sbloss für | Getreidefracht 9. Ins. in Nr. 293. 7 sämmtliche Getreidearten stetig. Wetter: Schön. Inowrazlawer Erelsobligationen. Zum 1. Juli gekündigt; [Averpest, 14. Dezember, Nuahutiags. (W. T. B.) Anszahilumngen. s, Ius, in Nr. 293. s Baumwolle. (Behlusebzrieht.) Urnsat 10,990 B., davon fär Borgisoh-Märkisohs Eisenbahn. Die am 2. Januar fälligen AuSaweize von Banken und Indrustrie= j j UUD- Azetulation umd Export 2000 Ballen, Billiger. Verschifffangen | Zinsen; s. Ins. in Nr. 293. Geselzchaftten. 1/16 niedriger. Danziger Hypotheken - Verein. Die am 2. Januar fälligen Westfälischer Draht-Industrie-Veroin. Bilanz, sowie Gewinn- aid} rleans T3, midäling amerikanischs 75/16. faiz Dhelle:ab | Zinsen der Pfandbriefe; s. Ins. in Nr. 293. , und Yerlust-Conto vom 30. Juni; ‘s. Ins. in Nr, 293.

415/16, middling fair Uhollerah 45, geo miádling Dhellerah 4, middl. Pommersobe Pfandbriefe. Der Weihnachtscoupon vom 15. Ja- Duisberger Aktien - Cosellsohaît für Gioesserei zu Duisburg,

Shillerah 33, fair Bengal 4}, tir Broach 5, new tair Qormara 5, | nuar ab in Berlin bei M. Borchardt jr. Bilanz vom 30. Juni; s. Ins. in Nr. 233. A e Ç G gosû fair ours 57/16, fair Madras 43, fair Pernsím TF- fair SBIYIHA National-Hypotheken-Eredit-Gesellsohaft zun Stettin, Die Eisenbahkhn-Einnalmnteths j S 64, fair Egyptian 84. am 2. Januar fäibgen Zinsen der 9% und 444% Hypothekenbriefe Berlin-Hamburger Eisenbahn. S. Ins. in Nr. 293.

achmitiags. (M. T. B) Berlin bei C. W. Sehnöckel jr. S. nz, in--Mr. 298. +*

Glaszow , 14. Dezember, N vom 15. Dezember ab in Ruamänisohe -Eilsenbabnen.

Boheisen. Mixed numbers warrants €9 sh, 3 d. Chemnitz-Komotauer Eisonbahn., Der am 2. Januar fällige Oesterrelohlsoche Staatsbahn. Wirkliche Einnahme im Sep- Eradford, 14, Dezember, (W. T. B.) Coupon Ne. 6 der Prioritäts-Obligationen vou da ab mit 15 Mark | tember 3,207,879 FIl,; im Ganzen 21,965,460 FI.

Wolle und Wollenwaaren. Wolle behauptet, Garne | bei dem Berliner Bankverein. Oesterreiohische Staatsbahn. Vom 83. bis 9. Dezember [

Newark, 14. Dezember, Abends 6 Uhr, (W. T. B.) 28 Ttallenisoh-Deutsohe Bank, Anusserordentl, Gen.-Vers,

williger. Stoffe besser. Nienbaorger ohemisohe Fabrik. Die am 2. Januar fälligen | 650,045 Fl. (—100,327 Fl); im Ganzen 28,513,350 FL (— Y s K F Ae e 2 E Paris, 14, Dezember, Nachmittags. (W. T. B.) j Zinsen der Prioritäts-Obligationen von da ab bei Delbrück, Leo & | 4,632,815 FI) ) z ( Mas E 15 Sgr. f i Än 2E / Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen \ Produktenmarkt. (Schlussbericht.) Weizen ruhig, pr. | Co. in Berlin, O0esterreichlsch-Lombardische Südbahn. Vom 26. November s Biertcijahr. / Bestellung an; für Berlin oußer den Post-Anstalten | Dezember 25,50, pr. Januar-Febriar 95,50, pr. Jansar-April 25,90, Einzahlungen. bis 2. Dezember. Italienisches Netz 763,027 FI. (479,247 | Insertiouspreis für den Ranm einer Aru>zeile 8 Sgr. C E i anch die Expedition: Wilhelmstr. Nr. 32. h pr. März-Juvi 25,75. Mebl ruhig, pr. Dezember 53,75, pr. Januar- Breslaner Banbank. Letzts Einzahlung mit 204 = 40 Thlr, F1); Oesterreichisches Netz 550,846 FI, (—110,265 F1.); im N 5 Ld, c git D K T 3 Es b Februar 53,25, pr. Jsnuar-A pril 56,50, pr. März-Juni 54,50. Rüböl | bis 5. Januar bei der Breslauer Discontobank, Friedenthal & Co. Ganzen: Italienisches Netz 32,519,350 Fl (—4-1,501,543 F1); Mei La BLE Bf 1 S

rubig, pr. Dezbr. 74,00, pr. Januar 75,25, Pr- Januaz-April 76,50, S GDLEF Mim Ÿ/ (Tr B Ü A E O IR Oesterreichisches Netz 30,32:,258 FL (—3,323,662 FL) - S : B ÊL [i n Mit A h E den 16 Dez ® r ; S4 Lt A: F -

i il fi fl

pr. Mai-Augost 77,75. Spiritas rubig, pr. Dezemkzer 93,29, Pr. 94, Dezbr. BerHner AKktien-Socletäts-Branerel. Ordentl, Gen.- Waacthalbahn. Linien Pressburg - Tyrnan und Katzersdorf Mai-August 56,25. Vers. zu Berlin, Weinern im November 29,489 FI. (46377 FLY

ember, Abends.

E E ar L

EEEIR A T P u s U A E S CIL'DSUL E R G SMLI

e e L E

E E E [5915 7 Gl | A . Majestät der König haven Allergnädigit geruht: Der Bundesrath hielt am 15. d. Mts. die 50. Plenar- | dacht iste“ (b <weigi (b- erkáufe, Verpachtungen, [5912] Bekanntmachung. [6122] 0 „Se D g gnädigit g : 4 . d. Mts. die . Plenar ate „gemischte (braunf zweigische) oder das ebendaselbst Ab- P D tee 1C+ 9 Am 2. d. Mis. sind die O Cberanntel Soldiner D M) Ungarisches Dem Oberst-Lieutenant von Werder im Großen General- Sihung. Den Vorsig führte der Staats-Minister v. Pfreyschner. | saß 2 erwähnte „natürliche“ (eisaß-lothringische) oder ein anderes Entwüässerungs - Berbauds - Obligationen vor- L. B . stabe, kommandirt zur Dienstleistung beim Kriegs - Ministerium, | Vorgelegt wurden die Schreiben des Präsidenten des Reichstags, geeignetes System zur Einführung gelangt, in wel<hem dié vor- i ¿ g gelang Etwaigen_ Reflectanten stellen wir unsere | s{riftsmäßig ausgeloost : j d S Ÿ É Q gt- i é C. den Rothen Adler - Orden dritter Klasse mit der Schleife und betreffend: a. die Mehrausgaben für den Erweiterungsbau des | stehend unter 1 gedachten Artikel eine Erhöhung überhaupt nit, GrunDjtücte in Berliu, Potsdam, Ham- Nr. 22, 37,1 40. 56. 04. 20 98 1084 Ls 128. 11 Bei der am 1. Dezember 1874 in Budapest stattgehabten Verloosung find die folgenden 113 Schwertern am Ringe zu verleihen. provisorischen Reichstagsgebäudes; þÞ, den vom Reichstage un- | die unter 2 bezeichneten Frachtgegenstände eine Erhöhung burg nd Dresden zum Verkauf und 296. 322. 336. 360. 389. 21 116 161. 503. | Men A 20 Spligatinen UAN A E n I L Jum, Nenuwerih gezogen Worten Sé: Mätestät der Köni hab atéééntdiati gerubi E E Loos eines Gesezes für Elsaß- | entgegen der Absicht und der Grundlage der Verfassung u | i . 322. 336. 360. 389. . 446. . 9083. ; 972. 1292. 5. 1375. 1838, k i; 9205. 2430. 2708. 3193. 3377. 3576. M é ät der König haben Allergnadigit gerußt : othringen über die Stempelpfli tigkeit der Rechnungen X. ebenfalls nihi erfahren, vielmehr thunlih| bald in den dort . es e - ) B ¿ 2 L S 4 202 C 5 (2 r I, Q F” 5 a 7 é T2 2 ._ y - u“. l . , , nebmen unsere zrioritäts-Obligationen A 929. Le 939. 973. 581. 622. 629. 648. 3645. 3983. 4098. 4144. 4283. 5359. 6118. 6138. 7036. 7141. 7530. 7614. 7886. 799. Dem Major von Vaerft, à la suite des 2. Westfälischen Den Ausschüssen überwiesen wurden Vorlagen, betreffend | vorgesehenen ermäßigten Tarif eingestellt werden, soweit nicht 50. 659, 668. 690. 702. 704. 717. 739. 740. 2347 8885. 9155. 9400. 9531. 9693. 10,216. 10,611. 10,923. 11,024. 11,081. 11,4 - R i - Reit- i j j i j j j j j L digt 760. 797 und 798 6 712168419 L E e LeLO L 1OUN Nr HEH Husaren - Regiments Nr. 11 und Lehrer beiu Militär - Reit- a. die Reform der Eisenbahn-Fralttarife, b. Bestimmungen zur | zwingende Gründe mit Genehmigung ‘der Staats- und Reichs- al parl in Zah ung. [6111] | und e3 werden dieselben den Jahabern zum 1, Zuli 1 O 1TH IZAGN 638: o E A E C E Institut, kommandirt zur Dienstleistung als persönlicher Adjutant | Ausführung des Gesehes über Marken\{ug. Aufsichtsbehörde eine Ausnahme bedingen. Mefßtend- ztsdam-Baubauk 1875 mit der Auffordernng gekündigt, die Kapital- 19335. 19266. 19670. 20/116. 20,690. 21,239. 21/661. 21,802. 22,969. 23,107. 28,281. ju Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen KFriedrih Car! von Derarf warde Mittheilung: gemacht von der erfolgten Kon- Das Reichseifenbahn-Amt befürwortet des Weitern: e en - Pi Gs - + | beträge von je 100 Tblr. gegen Quittung und Rü>- 93'306 93'638 24035. 25.078. 25,399. 25,831. 26,281. 26,299. 96'344 96 €44 26174 Preußen; sowie dem Rittmeister Grafen von der Schulen- | stituirung der Kommission für die Ausftellung in Philadelphia. | a. die nah Vorstehendem für das definitive Tarifsystem in I. Fischer. (act, 604/12) | gabe der Shulddofumente (Obligationen) mit zuge- 27/088. 27'559. 28/305, 29.172. 29,664. 30,301. 30,331. 30,716. 30,896. 30,925. 31,154 burg-Bodendorf, à la suite des 1. Hesfishen Husaren-Reg“- Demnächst wurde über die Pensionirung dreier Reichsbeamten | Ausficht zu nehmenden Frachtsäge als Mazimalsäße geen Fr hortden Be G s A i M 4 31,365. 31,565. 31792. $1,917, 31,944 32,280, 32588. 321800. 32,911. 33,152. 33,26. aaa M ret “tine T eericmen Sali —— e H S E und s{<ließlih über den Entwurf eines Gesetzes, | lassen, wel<he unbeschadet abweichender Konzessionsbestim- O u D ) Lt : ( alje i 3,500. 33,772. 34,429. 34,789. 39,0(4. 5,348. aubniß zur Anlegung Der T nen verliehenen Insignien relp. Des etreffend die Ausgabe von Banknoten, und über den Kon ular- | mungen ohne Zustimmung der Reichsbehörde (bei Privat- __ Verloosung, Amortisation, hierselbst abzuheben. L Die Éinlösung vorstehender Obligationen erfolgt in Berlin bei der Direltion der Disconto, Kaiserlich russishen St. Wladimir - Ordens vierter Klasse und Berta mit Ru (a d berat : | b e L : 5A f rubi über it: : A L 6 ; l t tel (Lion L : : 1 ] / g ßland berathen. ahnen event. au< der Staats-Aufsichtsbehörde) nicht überschrit: Zinszahlung u. # w. von öffentlichen L Lolaationes N S r dteirnine Gesells<aft mit Oe. Fl. 120 Silber pro Stü> in D. Reichswährung (1 Fl. Oe. Silber = 2 Mart F} des Rittérkreuzes erster Klasse des Königlich bayerischen Verdienst- Der Vuubégrath: unde Aus r Justizwefen | ten werden dürfen ; Papieren. art l. Juli 1874 Nr. 130 und 541 hierdur< wie- CEE e A E ernd eli df au werden daselbst die früher verloosten und no< nicht eingezogenen M Ordens vom heiligen Michael zu ertheilen. hielten heute Saa h und der Aus\huß für Justizwesen þ. unter Zuziehung von geeigneten Vertretern des Handels, g gEeIE. s : der Industrie, der Landwirthschaft wie der Eisenbahnen eine ein-

[6114] ; É derholt aufgefordert, diese nebst den zugehörigen, - L j

G e Ce ee Berens Dellibew: | bié: Be benbotelse alli | A (öfung rösentirt, fo fid dieselben mit einem Num Königreih Preußen. engli Bause der Berathungen, welche über den vom Nie | When de ate unter 3 begeicneien Grundlage u veranlassen, Obligationen sind folgende Appeints gezogen worden: Soldin, den 3. Dezember 1874. Bei der am 29. v. Mts. stattgehabten Ausloo- terpergeile eure V E Se. Majeftät der König hahen Allergnädigft geruht : den Ausschüssen as im Plenum des S l nden cathes stattge- i ‘sea ab s R R E ; T. Serie, M Im Auftrage des Vorstandes des Soldiner sung von Briloner greis-Obligationen fiud fol- “Föni lie Cisenbahn-Dir :ftion Den Ober-Regierungs-Rath von S<{<meling zu Cöslin | funden häben, ist von einigen der verbündeten Regierungen die M für Beseiti ng unstatthafter Ueberschreit des nah Lit. A. Nr. 60, En N00 Tol, Eatwässerungs-Berbaudes. a s d e rengo 2 ott zum Vize-Präfidenten der Regierung in Königsberg zu ernen- } Errichtung einer Reihsvank als eine Maßregel beine wor- | Nr. 2 des Beschlusses O Meni ix. nuaelassate interi=

5 Stü> à 1000 Thlr. = 5,000 Thlr. | a. 1, Emissiou vom 1. Oftober 1856. : l é i c B. Nr. 274, 288, 305, 310, 379, Mes A Ee, RENOS Litt. A. Nr. 3 Verschiedene Bekanntmachungen. nen; und den, wel<e als der sofort in Angriff zu nehmende oder für eine mistishen Fra@tzuschlages Sorge zu tragen und der etwaigen

409, 457, 535, 718, 727, TT7, B. Nr. 83. 215. 236. 239. 298. ; i Lem Kaufmann Eduard Victor zu Freienwalde a. O. | möglichst nahe Zukunft ins Auge zu fassende Abschluß der ; ; : E i 3180, 3197, 3283, 3311, 3352, / E C. Nr. 305. 362. 396. 446. 569. 572. 620. E E des R E p das Prädikat eines Königlichen Hoflieferanten zu verleihen. Laa zu S ten fei, a (E geri aon Vors u Um A 3383, 3426, 3949 = 19> [4299] Bekanntmachung. D. N s 879. 938. 963. 969. 1112. 1400 Hundert Thalern no< ein Kreiszushuß von Ein Ministerium der geistlizen, Unterrihts- und Nachdem die erste Berathung des Gesezentwurfes im Reichs- Daß das gemäß Nr. 3 einzuführende Tarifsystem und die R Los Ms d 9,500 Thlr. Bei der heute behufs Amortisation bewirkten Ver- « Mr. Sei 1433 “f 479. T4904. 1518: Hundert Thalern jährlich verbunden, ift erledigt. : Medizinal-Angelegenheiten. tage ergeben hat, daß die Errichtung einer Reichsbant dur< Ausführungsvorschriften zu demselben einer periodischen Revi- 1063, 1092, 1152, 1286, 1300, loosung der Angerburger Kreis - Obligationeu 1592. 1622. 1628. 1692. 1731. Ei E E cue CrrieitleVas bit | Der Elementarlehrer Iosef Scholz in SHweidnigz is zum Res Mee BEUR en M au L Meine M} Lon 88 ignietgiegen fene Men, Deix get Das Mi G R gnisse itae bis zum n Mehrheit des Reichstages für fich haben werde, hat die preußishe | Amt als selbstverständlich, ebensowie, daß Eisenbahnverwältungen,

1343, 1361, 1365, 1414, 1471, T, und II. Emission fiad nastehende Nummern ges 1761. vei o it m = î i i : ry j j 1514, 3568, 3580. 3627, 3729, zogen worden : 5. Januar 1875 bei uns melden. Coblenz, den d. Hülfslehrer am Schullehrer - Seminar in Peiskretscham ernannt | Regierung Vorsczläge gemacht über die Mittel und Wege, welche | welche si<h den Bedingungen für die Gewährung des Frächt-

(At E t Di S G C d I E Erf M C t I E E a E R E S L gor P L R R S E A, A EEE »

lung des Iuuneru.

b. 11. Emission vom 15, Iuli 1860. g ; L : : ; : l 2 15e 2287 3850 3924, 3959 x, Emission, A RE uen Dezember 1874. Königliche Regierung. Abthei-Y worden. E na ihrer Ansicht zur Erreichung des Zieles geeignet scin wür- | zuschlages resp. der Frachterhöhung niht unterwerfen, ersteren

241 Stü à 200 Thlr. = 4,800 Thlr. Litt, ©. à 100 Thlr. L B. Nr. 70. 91. “Nr. 1604, 1644, 1745, 1848, j Nr. 27, 47, 89 = 300 Thlr. C. Nr. 282. 446.

Minifteriüm füx Handel, Gewerbe und öffentlihe den, und hat diese Vorschläge unterm 25, v. M. zur Kenntniß | sofort vollständig in Wegfall zu bringen haben. . 5 r . 7 F N 1890, 1922, 1948, 2140, 2155, Lit. D. à 50 Thlr. D. Nr. 451. 471. 550. 572. 619. 623. (B12)

Arbei en. der verbündeten H Agrnmge gebtght. Der Reichskanzler hat si mit diesen Vorschlägen im All-

L 4 O - j Wir machen hierdur< ‘unseren Herren Aktionären “a tarî ; E : ; ; Bei der am M. fiattgehadten Berathun der Ange» | gemeinen einver taaiden erklärt und die Gutheißun des Er=- 2194, 2265, 2285, 2332, 2407, E o Thlr 100 Thlr. 0, feiribrpiuaie voxn dee S GuLO: 985 | die Anzeige, daß unser Rechenschaftsbericht pro B A R: E nerscht n legenheit im Bundesrath ergab ih,“ daß die sämmtlichen Bun- gebnisses der vom Reichseisenbahn - Amte mit pelegirten 2478, 2490, 2526, 2959, 2620, r. 8, 62, 118, 193 = 100 Thlr Litt. D. Nr. 802. 833. 855. 209. Ha 29. 270 | 1873/74 er]<ienen ist und an unserer Kasse in romberg ift în gleicher igens dge rie ci tando fee JE desregierungen im Allgemeinen mt der Errichtung einer Reichs- | des Handelsstandes und der Eisenbahnverwaltungen in den 9738 2784, 2799, 2907, 2974, Ir. 0, 02, , s: 1000. 1256. 1308. 1335. 1340. | Empfang genommen werden kann. Cto, 113/12) mit den Funktionen eines Vorstehers des maschinentehnischen bank und der Erreichung dieses Zieles dur< die Ummwandlung 99 31. Juli

9 107 . E : z 66d S G 9, 9997, 4048, 4052, 4078, 4108, EE Enn 1355. 1366. 1468. 1471. 1474. | Berlin-Tivoli, den 12. Dezember 1874. Bureaus der Königlichen Kommission für den Bau der Bahn | zer Preußischen Bank in eine Reichsbank einverstanden find, und Tagen des 5z Juli und 5"gsugust d. I. gepflogener. - Ver-

188 4228, 4260, 4299, 4325, Litt. C. à 100 Thlr. 1490. 1499. 1559. 1564. 1585. : e Ee ns reußische Reich Y

59: 1384 4418, 4587 4610, Nr. 35, 36 20 Thlr. 1597. 1632. 1660. 1695. 1699. Berliner Brauerci-Gesellschast. Berlin-Nordhausen betraut worden. L _ | daß die dieserhalb von der Königlich preußischen Regierung ge- | handlungen ebenfalls nicht befürworter Erachtet der Reichskanzler 4655, 4714, 4826, 4861, 4879, E in Summa 700 Thlr. 1700 1 N S Dem Herrn August Hamann Zu Freiburg i. Schl. is | machten Vorschläge im Allgemeinen als geeignete Grundlage | hiernah auch die dur den vorgedachten Beschluß des Bundesraths 4884, 4891, 4916, 4944 = 48 Dieselben werden den Inhabern zum 3L. Dezem- | Die Besißer dieser Oovligationen werden aufge- | [6086] Thüringische Eisenbahu. unter dem 14. Dezember d. Is. ein Patent ; für eine Verständigung mit derselben erahtet werden. unter 1 gestellte Bedingung nicht für erfüllt, sonimmt derselbe do<in Stü> à 100 Thlr. 4,800 Thlr. | ber I. mit Me Bemerken gekündigt, daß die in | fordert, die Kapitalbeträge _ em Nbeinisch-Westfälisch-Thüringischen Verbande auf eine Vorrichtung an Hinterladungsgewehren, um die leeren | Der Gegenstand wurde hierauf im allseitigen Einverständ- \ Anbetracht, daß die für deninterimistish nachgelassenen Frachtzuschlag zusammen 24,100 Thlr. den ausgeloosten Obligationen verschriebenen Kapitan | ad d am 1. April 1819, freten vom 1. Januar f. ab einige Auznahme-Tarife Patronenhülsen aufzubewahren, in dec dur Modell und | nisse dem 1V. und Vil. Ausschusse zur Berathung überwiesen. seiner Zeit maßgebend gewesenen Gründe im Wesentlichen noch fortbe-

TI. Serie. beträge vom gedachten Tage ab bei der hiesigen ad b, am 1. Sanuar 1875, ir Erze, Rohei d Kohlen in Kraf Beschreibung nachgewiesenen Zusammensezung, ohne Jemanden ; F ; e ent 991 942 = Kreis-Kommunal-Kasse wie bei der landschaftlichen ad 0. am 1. Oftober 1875, tur Erze, Roheisen und Kohlen in raft. : g g \ D! A . | stehen, au die Reformfrage noh nicht als spruchreif instruirt zu 911 =— 16 Stü> à 100 Thlr. 7 = 1,800 Thlr: Obligationen und die dazu gehörigen Zinscoupons } der Obligationen und der - no< nicht, fälligen Zins- O E P TITA auf a Jahre, von E e p evi i und für den Um- L <führung der in Aussicht genommenen Tarifreform die empfehlen. Der Reichskanzler giebt vielmehr der einstweiligen Die Inhaber der vorbezeichneten, hierdur< gekün- nebs Talon in Empfang genommen werden können. | Coupons in Empfang zu nehmen. Mit den gedachten ' s V M fang des preußischen Staats e heilt worden. in der Denkschrift vom 5. Mai cer. vorges<lagenen speziellen Verlängerung des Provisoriums unter Modifikationen, welche

digten Obligationen werden aufgefordert den Nenn- Der Betrag der etwa fehlenden Zinêcoupons wird | Tagen hört die Verzinsung auf. Dem Ingenieur Herrn Alex Asfkenaf\y zu Frankfurt a. M. Tari ees Anhö D S7 der Eisenb g nah den weiteren Erfahrungen, insbesondere au dur die i Sref “Tigati l von dem Kapitale in Abzug gebracht werden. ou, den 15. Oktober 1874. : ; arifvorsriften nah Anhörung von Delegirten der Gifen ahn- ‘< di j j werth dieser Obligationen gegen Auslieferung der- | ""9y Rbr, I, nten per 1874. e Bril V N Le fee Ban-ütontiilision Familien-Nachrichten. ist unter dem 15. Dezember d. Is. ein Patent verwaltungen und, soweit erforderlich, „auch des Handelsstandes“ Interessen der dur die Folgen der außerordentlichen Trô>enheit

1E d S) del brin das Klerhähito Pans. (F NaMeR Fes, P Tams satt ae q Familien-Nachrichten o} auf cinen dah Modell und Bere se useener Begeen | Lthbciice Ginnlhung der Arte in die in der gedacjien Denb: des lehten Somme Pn cussezt, dase inzwishen für die

tent vom 5. November 1849, Geseß-Sammlung Der Landrath. [6020] Sitz dung beehren wir uns ait anein M graphischen Aufnahme der Durchbiegung eiserner Brücken | gleihmäßige Einreihung der Artikel in die in der gedahten Denk- | Ginfü D en Besi T Sutitet V ber Rai ús-

Seite 409, genehmigten Anleiheplans no< nicht ver- v. Salmuthÿ. E É 1 Berlin, den 14. Dezember 1874 T n auf drei Jahre, von jenem Tage an gerehnet, und für den Um- | schrift bezeichneten Spezialtarife, als auch hinfichtlich der für das M enng A % S ressen der betheiligten Kreise

Fassen sind, am 1. Juli 1875 bei der Königlichen Bres! S chweidnib-Frei Ap S j Wilhelm Willmann, fang des preußischen Staats ertheilt worden. sogenannte natürliche Tarifsystem erforderlichen Tarifvorschriften pi Pai Me n S a pie den Tarif L s Gr

Sechandlunzg in Berlin in Empfang zu nehmen. reslau-S jweidniß-Freiburger A 4 Geheimer expedirender Sekretär, JustizzMinisterium zu beobachten und demnächst das Ergebniß der Beschlußnahme | sprechenden einheitlihen un einfache f iff! E

Der Betrag der fehlenden Zins-Coupons vom 1. | [6221] Eisenbal n A Clara Willmann, geb. Hewald. G ; des Bundesraths zu unterbreiten. forderlihe in zwe>entsprehender Weise in die Wege geleitet, un

Juli 1875 ab wird vom Kapital in Abzug gebracht. ; J. E S ———— Zu _Anmalten sind ernannt worden: Das Reichseisenbahn-Amt is diesem Auftrage nahgekom- damit die so lange s<hwebende Tarifreformfrage zum möglichst

Die Verzinsung der obigen Obligationen hört mit | Die Zahlung der am 2. Januar k. I. fälli- Bergisch-Mä fische Baumeister Friedrih Hoffmann nebst Frau be bei dem Appellationsgerichtshofe in Cöln: men _ indem es die im Besiße von Staatsbahnen befindlichen befriedigenden Abschluß gefördert werde. Der Reichskanzler stellt

dem 1. Juli 1875 auf. gen Zinsen der Prioritäts-Aktien und Obligatio- L : ' | ehren si< die am 8. d. Mts. vollzogene chelid die Advokaten Emil Shmiß und Dr Gorius in Cöln; Pt O E, ; dem Bundesrath daher anheim, im Sinne der Vorschläge des Noch uicht eingelöst. sind: . nen, sowie der in Gemäßheit des zehnten Statut- , Die Zahluug der am 2. Ianuar 1875 fäl- | Perbindung ihrer Tochter Bertha mit dem Premier L doi Wandaericht in Aachen: : ; | Bundesregierungen, sowie den Verein deutscher Privatbahnen | Fj yseisenbahn-Amts Beschluß fassen zu wollen

Svrie LL. Nachtrages vom 7. Februar 1872 emittirten und | ligen Ziusen von den Bergisch-Märkischen, Düfsel- | Lieutenant von Braun im 2. Brandenburg. Dra B As E, n Aachen: um Abordnung von Kommissarien und den bleibenden Aus- ; R

aus der 1.3. Verloosung: bereits voll eingezahlt.n Stamm-Aktien Lüts. u. | dorf-Elberfelder, Dortmund-Scester, Aachen-Düsfel- | goner-Regiment Nr. 12 ergebenst anzuzeigen. der. Advôkat Theisen in Aaczenz; - chuß des deutschen Handelstages um Bezeichnung von Delegir- Im ferneren Verlaufe der gestrigen Sivung des Deut-

Litt, C. Nr. 881, 3955 = 2 Stü (Zinécoupon Nr. 5) wird mit Ausnahme der Sonn- dorfer, Ruhrort-Crefeld-Kreis Gladbacher und Ber- | Berlin, den 12. Dezember 1874. bei dem Landgericht in Cöln: E ten des Handelsstandes ersuchte, und mit Leßteren in den Tagen hen Reichstages wurde die zweite Berathung des Reichs-

à 200 Thlr. 400 Thlr, | und Festtage täglih Vormittags ftattfinden : gisch-Märkischen Nordbahn-Prioritäté-Dbligationen E die Advoïaten Settels und Dr. Schreiner in Côln; vom 22. und 23. Juli, mit den Ersteren, denen sich au<h BVer- haushaltsetats, Einnahmen und Matrifutarbeiträge, fort-

aus der 14. Verloosuug: : d B e lau: bei unserer Hauptkasse vonMitt- { wird vvn dem genannten Tage ab gege Einliefe- | Der Premier-Lieutenant im 2. Brandenburg. Dra bei dem Landgericht in Elberfeld: treter der Eisenbahnen im Königreich Bayern angeschlossen hat- | geseßt: Nachdem der Bundes - Kommissarius Geheimer Ober-

Lit. C. Nr. 3906 à 200 Thlr. = 200 j, / woch, den 16. Dezember cr. ab, | kuns des Zinécoupons N E B Fu oner-Regiment Nr. 12 von Braun beehrt sid der Advokat Lindenshmidt in Elberfeld. ten, in den Tagen vom 31. Iuli bis 2. August cr. verhandelte. Regierungs-Rath Dr. Michaelis (\. unter Reichstagsangelegen-

“D. Nr. 2260, 22/8 = 2 Stü> b. in Berlin: bi der Bank für Handel und die Do Ti ae 4 a Blei hs eine am 8. d. Mts. mit Fräulein Bertha Hoff! Das Rei <seifenbahn-Amt hat fich nit entshließen können heiten) sich gegen den Antrag der Kommission gewendet,

4 à 1 hl O » Industrie, Handels «Ge inv 0 eihe | mann, Tochter des Baumeisters Friedrich Hoff ' | pertheidigte der Abg. Grumbreht den von ihm eingebrachten

r

à 100 Túlr. [Danzia beil dcin a fen : j : ias Sr En ; 2 V s di Bund Ge- bei de i „| röder und die Bank für Handel und Indu 2 5 n das Ergebniß dieser Verhandlungen dem Bundesrath zur Ge C ¡ Um

: L R Ges Bankhause S. Bleich strie, die Coupons zw den Bergisch-Märkischen A it Ne ehelihe Verbindu Nichtamtliches. nehmigung zu empfehlen. Antrag, die Matrikularbeiträge gegen den Borschlag der Kom- Die Inhaber dieser Obligat. erselben nad Ab- in Dresdeu: bei dem Vankhause Gebr. Gut- Prioritäts-Obligationen VIT. Serie find in Berlin | Frankfurt a. O., den 12. Dezember 1874. : Deutsches Nei. Das Reichseisenbahn-Amt \{<lägt dem Bundesrath viel- | mission um 1,780,298 Mark, also auf 68,969,549 Mark zu aufgefordert, den Nominalwerth - “<4 ibitieferudett tentag, auss{ließli< dur< die Diskonto-Gesellschaft —————— | E mehr vor: unter Vertagung der Entscheidung “über das dem- | erhöhen. Der Abg. Freiherr von Minnigerode \pra<h fh zug des Betrags der von den mi. 4 der Königs ._ in Leipzig: bei der Allgemeinen Deutschen zahlbar ¿in Cöln durch den A. Shaaffhau- | Hiermit die ergebene Anzeige, daß unser innigil Preußen. Berlin, 16. Dezember. Se. Majestät der | nächst auf den deutshen Eisenbahnen zur Einführung zu brin- darauf - der Abg. von Kardor} für E G etwa fehlenden Stü>e be." Wegen Kredit-Austalt, senshen Bank-Verein und die Herren Deih- | geliebter Gatte und Vater, der Königliche Lieutenan F Kaiser und König empfingen heute Se. Kaiserlihe und | gende Tarifsystem, eine Verlängerung des dur<h den Beschluß | den Antrag der Budgetkommission aus, worauf der Anirag des ien Seehandlung in, Berlin abzuheba.” ¿p auf in Hamburg: bei dem Bankhause Ed. Frege | mann & Comp., in Bonn dur< Herrn Jonas | und Zablmeister a. D. Herr W. Vollmar n} Königliche Hoheit den Kronprinzen, nahmen darauf militärische | des Bundesraths om 11. Juni cr. unter Ziffer 2 geschaffenen Abg. Grumbrecht angenommen wurde. In Betreff der Ueber- Berik de lien Antcidezlans- verw a A ÉCl, d, Woydius Q Li En “a eik ns Bts furzem schweren Leiden am 13 d. M. gestorben M Meldungen entgegen und hörten sodann den Vortrag des Ge- | Interimistikums dur weitere Zulassung des Frachtzuschlages <t über die Kosten des Retablissements des Heeres J- S m e S - 1 2 T; Z i: S g # F N . Die Einlösung der Zins-Coupons von d. “N & Söhne, ian T von: Be>kerath-Heilmann, in Elberfeld durch S BM tlefbetrübten Hinterbliebenen. heimen Kabinets-Raths von Wilmowski. _| von höchstens 20 Progent event. dur< Anwendung des Mark- (S. Nr. 288 d. Bl.), L Meru legt [E Lan die uno uicht verloosten Oder-Deichbau-Obliga f. in Fraukfart a /Vè. bei der Filiale der Bank die Herren von der Heydt-Kersten & Söhne, | Beiseßung am 17. d. M., Mittags 1 Uhr v Bei den Kaiserlihen Majestäten findet heute ein pfennigs an Stelle des seitherigen Pfennigs zuzulassen unter Budgetkommission ihren Antrag in folgendem Gesegen wurfe

tionen erfolgt aussließli<h dur<z die König- für Handel und Industrie, dur die Bergish-Märkishe Bauk in Düs- | Bahnhof in Landéberg a/W, größeres Diner ftatt. y der Bedingung, daß: ' niedergelegt:

liche Seehandlung in Berlin, g. Jn Darmstadt bei der Bank für Handel und LeLDpErt und Elberfeld, in Barm en durch den __ Se Kaiferli d Könialia heit der 1) von diesem Zuschlage nicht betroffen werden: Salz, Ge- 8. 1. Der Reichskanzler wird ermächtigt, von denjenigen A A «ati ° Bank-Verein, in kfurt Berlobt: Frl. Mathild it : Hrn, Pre Se. Kaiser iche und Königtl<e Ho i a : L a y 106/846,810 Thalern, wel<he ihm dur< Art. 2 $, 9 des Gesetzes vom A E E A SERES vom 2. rue 2 Siniar 1875. Main ‘dur die Heren M. A. 5 ou Rotb [Hild a Baar A Á Louis Kronprinz nahm geftern Vormittag militärische Meldungen | treide, Mehl, Mühlenfabrikate, b Kartoffeln, Holz, 2 Suli 1873 aus dem na< Artifel VI. des Geseyes vom 8. Juli

Stü à N ; L A -, ß ie Fili f i i r Mi icht: entgegen und empfing den Historienmaler Profe]]0r Bleibtreu. | Düngungsmittel und Futtermittel ; R x «maligen Norddeutschen Bunde, Baden und Südhessen 46 A 1500 pee 2/900 Spi Die Z1. D A in id Kate ien d bil N n 68:43 i; e E Geis L De A Ed. R B V Unr Uhr N A fand Li Ihren O und König- 2) dieser Zuschlag in Wegfall zu kommen hat für die unter A a Aeibeile zur Me Lciuas der A UGAR s Sr A ‘900 6200 , sentanten u. “resp. Aktien Zeorbteten, die Stüctzahl Bergisch - Märkischen Prioritäts - Obligationen VI1. | Fischer, mit Hrn. Prediger Grnst Hülle (Berlin) lichen Hoheiten ein größeres Diner von etwa 38 Couverts statt, Nr. 1 nicht genannten, im Artikel 45 Nr. 2 der Reicysverfas- | Heeres, sowie zur Erhöhung der Sclagfertigkeit desselben zur Ver- 59 à 100 / = 5,900 L gationen Un ‘etrag angebenden Verhältnisse einzu- | Serie sind in Frankfurt am Main auss{ließlih | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptm. a. “F zu d reis unter Anderen die Botschafter Frankreihs und sung aufgeführten Gegenstände (Kohlen, Koaks, Erze, Steine, | fügung gestellt sind, die Summe, welche am Schluß des Jahres 1874 51 ena és ber 31.100 Thlr und den Geldb, dur< die Herren M. A. von Rothschild & Kühnast (Brieg). Eine Tochter: Hn der Türkei, der General - Feldmarschall Freiherr von Man- Roheisen), sowie für „Vieh“ und die landwirthshaftlihen Pro- | no< nicht zur Verwendung gelangt ist, in dem Jahre 1875 zu dem , T Serie, : 4 vie enld Ler bereits früher fällig geesenen Söhne zahlbar in Leipzig dur< Herrn H. C | Hauptmann und Compagniechef Felix Johny teufel, die Staats - Ministec von Stosh, Dr Leonhardt | dukte Spiritus und Zu>er“, soweit nit zwingende Gründe |" in dec Anlage B. des Geseßes vom“ 2. Juli 1873 unter Nr. 1. 90 Stü> à 100 Thlr. = 2000 Thlr. eri ihiten Zinscoupons erfolgt uur Las, la Dre ala Un den Sdlest Gen (eiye) Ge Mnn und Compag tant De Fal, Dr. Achenbach und Dr. Friedenthal mit Gemahlinnen, | mit Zustimmung der Reichsbehörde (bei Privatbahnen auch der Me e lebe N Divi Pes n A Pistionen mit

nebft den betreffenden Coupons dur Feuer vernih- | hei unserer Hauptkasse hierselbst. Haller, S ble & Co Urs dur vie Hero At Ritter E die Unter-Stactsfekretäre Dr. Friedberg und Schuhmann, der Staats-Aufsichtsbehörde) Ausnahmen zulässig erscheinen lassen ;

G E L E T

Dire P

r : F : i Comp., ferner dur< unjere | x 4 2 Í Ausnahme der Position 8 zu Kapitel VIII. unter fih unübertragbar. Scaranalbe a. O, den 8. Dezember 1874. Sthriftwechsel und Beldsendungen finden nicht Gn m, [zons K) en L Aachen, Düs i Gestorben: Fr. Oberst-Lieutenant Clara v- Frey Gouverneur von Berlin, General der Infanterie von Stülpnagel mit 8. 2. Spêtestens bet der Berathung des Etats für das Sahr

aß. ze statt. dorf, Essen, Cassel und Altena und endli<h | hold. Hrn. Bürgermeister v. Holleuffer S Gemahlin und andere hochgestellte Persönlichkeiten eingeladen waren. 3) spätestens zu einem angemessen zu bestimmenden | 1876 is dem Reichstag über die bis dahin stattgehabte Ausführung Der Borsizende des ReprS fee i Geselis@ast Breslau, den B H dur< unsere Hauptkasse hier“. Heinri (Salzwedel). Verw. Frau v. Berne Abends 74 Uhr besuchte Se. Kaiserliche Hoheit der Kron- | Termin (etwa dem Januar 1876) ein der Absicht der Reichs- | der vorstehenden Bestimmung Rechenschaft zu geben,

ins in- b. 4 T, ; i i i verfa\ung entsprehendes einheitlihes und einfaches Tarifsystem & 3. Insoweit am Ende des Jahres 1875 der obige Betrag ‘Landrath a. D. Graf v. Haeseler, Werden mehrere Zinscoupens zusammen zur Ein geb. Oerhzen (Frankfurt a. D.) j prinz die Vorstellung im Circus Salamonski. sei e Vas sp: ‘aas O icin Besülüsse Ie 1 alinea 1 ge- von 106,846,810 Thalern zu den in der Anlage B. des Gejeßzes vom