1874 / 296 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. vou öffentlicen Papieren.

(6181) Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 14. Oktober 1869 emiitirten 44% igen Obli- gationen der Stadt Anklam sind bei der beutigen worden: b

19) den Sattler Albert August Karl Thiede, 1852 ¿zu Wilsnack geboren, zuleßt Tort wohnhaft; 20) den Julius Cäsar Bürger, am 20. Juni 1852 zu Wittenbecge geboren, zuleßt dort wobnhaft; 21) den Sénecidergesellen Paul Georg Oskar Schmidt, am 1. November 1853 zu Bernheide geboren, zuleßt dort wohnhaft; 22) den Eigenthümer- sohn Wilhelm August Heinrich Lamprecht, am 7. Oktober 1853 zu Besandten geboren, zuleßt dort

[6155] Submission.

Die zur Unterhaltung der Berlin - Saatiwinkeler Chaussee im Jahre 1875 vorkommenden Fuhr- leistungen resp. Gestellung von Pferden, sollen im Wege dec öffentlihen Submission vergeben wer- den, und ist hierzu ein Termin auf

Donnerstag, den 24. Dezember cr.,

Bormittags 12 Uhr, im Baubureau des neuen Verbindungsfanals an

[60 den zuf. S des All bef Privile on den zufoige er en Privilegii 14. Mai resp. 12. November 1866 ausgefertigte

Obligationen der Stadt Demmin find nah Vor.

\chrift des Amortisationtplans am 7. d. Mts. auz,

geloost und werden hiermit zur Rückzahlung der Vz,

luta am 30. Juni 1875 gekündigt:

a, ige Qiiion über 1000 ThHL[x., Litr, 4 r. 19,

. zwei Obligationen über je 500 Thlr., Litr.

Haft;

am 5. Februar

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

¿ 296. Berlin, Donnerstag, dex 17. Dezember 187A,

wohnhaft; 23) den Chaussecaufsehersobn Emil Herr- mann Ghristian Hobus, am 18. März 1853 zu Pritzwalk geboren, zuleßt in Blüthen wohnhaft; 24) den Zimmermannsfohn Heinrich Friedri Wilhelm Werder, am 24. September 1853 zu Dalmin ge- boren, zuleßt dort wohnhaft; 25) dea Tagelöhner- ohn Albert August Friedrich Lüdke, am 11. Februar 1853 zu Gramzow geboren, zuleßt dort wohnhaft ; 96) den Ludwig Friedrich Neumann, am 24. Juli 1853 zu Karstädt geboren, zuleßt dort wohnbaft; 27) den Knecht Ludwig Buß, am “. August 1 93 zun Klezke geboren, zuleßt dort wohnhaft; 28) den Tagelöhner Wilhelm Christian Müller, am 5. Fa- uuar 1853 zu Kribbe geboren, zuleßt dort wohnhaft ; 29) den Tagelöbhnerschn Wilhelm Heinrich Christian Zander, am 20. Oktober 1853 zu Laaslich geboren, zul:ßt Dort wohnhaft; 30) den Schankwirthsfohn Otto Ludwig Heinri Giese, am 8. Mai 1853 zu Lenzen geboren, zuleßt dort wohnhaft; 31) den Knecht Sriedrich August Bartels, am 27. Februar 1853 zu Milow geboren, zuleßt dort wohnhaft; 32) den Arbeitersohn Friedrid Schill, am 31. Mai 1853 zu Ponitz geboren, zuleßt in Viefecke wohnhaft; 33) den Knecht Georg Heiucih Friedrich Friße, am 3. April 1853 zu Rosendorf geboren, zuleßt dort wohnhaft ; 34) den Ziegeldecker Hermann August Ludwig Schmidt, am 2. August 1853 zu Wilsnack geboren, zuleßt dort wohnhaft; 35) den Arbeiter Franz Adolf Gott- lieb Ewers, am 4. Mai 1853 zu Wittenberge ge- boren, zuleßt dort wohnhaft; 36) den Arbeitersohn Sulius Heinrich Friedrich Heinat, am 12. Inli 1853 zu Wittenberge geboren, zuleßt dort wohnhaft; 37) den Arbeitersohn Ludwig Johann Wilhelm Christoph Gâde, am 19. Juni 1853 zu Gr. Wooß geboren, zuleßt dort wohnhaft; wegen unertaubten Auswan- derns behufs Umgeheus des Eintritts in den Dienst des stehenden Heeres oder der Floîte na S. 140 des Strafgeseßbuchs die Untersuhung eröffnet und haben wir zur mündlichen Verhandlung einen Termin auf den 22. Mai 1875, Vormittags 11 Uhr, in un- unserem Geric-tslofaïe anberaumt, zu welchem die dem jetzigen Aufenthalte nah unbekannten Angeklagten mit der Aufforderung vorgeladen werden, zur festge- eßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidi- gung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen oder sclche unter genauer Angabe der dadur zu ecweisenden Thatsachen uns so zeitig vor dem Ter- mine anzuzeigen daß sie noch zu demselben herbei- geschafft werden können. Erscheinen die Angeklagten vicht, so wird mit der Untersuchung und Entschei- dung in contumaciam verfahren werden. Zeugen find zum Termine nicht vorgeladen. Perleverg, den 30. November 1874. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c+

Auktion ausrangirter Militär - Bekieidungs-, MWäiche- und Utensilien-Stüce. Dienstag, den 22, Dezember cr. von Vormittags 9 Uhr ab sollen in dez Turnhalle des hiesigen Kadettenhauses öffent- lich gegen baare Bezahlung versteigert werden: 651 Müßen, 548 Waffenröcke, 30 Drillichrôe, 495 Drillichjacken, 916 Halsbinden, 570 Westen, 292 Paar Tuchhosen, 452 Paar leinene Hosen, 498 Paar Drillichhosen, 353 Paar Tuchhand|chuhe, 77 Leibriemen, 30 Brotbeutel, 613. Säbeltroddeln- 983 Paar baumwollene Strümvfe, 1649 Hemden, 1202 Taschentücher, 1050 Paar Unterhosen, 30 Bett- laken, 140 große Bettdeckenbezüge, 90 Keilpfühl- bezüge, 37 Tischtücher, 127 Servietten, div. Pagen- Bekleidungsstücke, Unteroffizier-Tressen, Tuchleisten, alte Roßstäbe, Ofenplaiten, Ofenthüren, eiserne Heiz- und Kochöfen, Kochplatten, Müll- und Kohlenschippen, altes Bauholz 2c. 2c. Berlin, den 10. Dezember 1874. Königliches Kommando des Kadetteuhauses.

Holzverkauf. Aus dem Königlichen Forstrevier Liepe jollen Mittwoch, den 23. d. Mts., Bor- mittags 10 Uhr, im Wollgastshen Lokale hier- felbst folgende Hölzer versteigert werden: Belauf Britz 26 Stück Eichen-Nußenden mit 67 Fest- metern (Platteichen), 130 Mtr. Eichen-Kloben Il. Kl, 170 Mtr. Buchen-K!oben II. Kl, 44 Mtr. do. Spalt-Knüppel, 13 Hundert Kiefern-Stangen IV. Ki. ; Belauf Nettelgraben 99 Mtr. Buchen-Klo- - ben I. Kl., 55 Mtr. Kiefern- Kloben; Belauf Kahlenberg 36 Mtr. Kiefern-Kloben, 220 Mir. Kiefern-Spaltknüppel; Belauf Liepe 130 Mtr. Buchen-Kloben 11. Kl. Die Brennhöslzer find im vorigen Wadel eingeslagen, also trocken, und stehen theils in der Nähe der Berschiffungsablage Kahlen- berg, theils in der Nähe des Bahnhofs Chorin. Chorin, den 14. Dezember 1874. Der Forst- meister. Bando.

E E B P T Königliche Westfälische Eisenbah Zur Vergebung der Ausführung der Erdarbeiten und Durchlaßbauteu inkl. Materiallieferung des Looses I. von Station 0—-14 der L. Bau-Abtheilung der Strecke Ottbergen-Northeim mit 249,480 Kubik- meter zu bewegender Bodenmasse und 296 Kubik- meter Manerwerk ist ein nochmaliger Submissions- termin auf dn 12, Zaunuar R res, Vormittags

im hiesigen Abtheilungs-Bureau anberaumt, weil der ersten Submissicn wegen zu hoher Preise keine Folge gegeben und für gegenwärtige eine Verlänge-

agde Bollendungstermine ftatigegeben ist. L

e Offerten sind frankirt, versiegelt und mit ent- {precender Aufschrift zu obigem Termine eben dort einzureichen, woselbst dieselben in Gegenwart der

etwa schienenen Submittenten eröffnet werden.

worden.

[6161]

10,177. 11,603. 12,447. 13,868. 15,370. 16,522. 17,940. 19,514.

789. 2252. 3429. 5550. 7053. 9460. 10,292. 11,087. 12,245. 13,817.

1090. 2790. 4039. 9633.

1802. 5893.

8870.

14,379, 17/211. 21,085. 23,888.

11,852,

7273. 11,140. 14,907.

2653. 5979, 10,151.

[6164]

Die speziellen den Vormittags schrift aus.

Offerten na t sind zu dem festgeseßten Teruin, entsprechender Aufschrift versehen,

en 16. Dezember 1874. Der Köuigliche Bau-Inspektor,

826.

Coupons und L h Falle die Gegensendung der Valuta mögli Deklaration des vollen Werths erfelgen so

abzugeben. Berlin, d

In Folge heute statutenmäßig bewirkter Ausloofung, werden nahsteyend bezeichnete Pfandbriefe des neuen landschaftlicen Kreditver L. à 1000 Thlr.

Ser

1455. 1478. 1562. 9996. 3055. 3064. 4544. 4752. 4803. 5830. 5929. 6028. 7819. 7844. 7891. 9094. 9379. 9427. 10,944. 11,087. 11,138. Ser. I. à 200 1149. 1160. 1297. 1361. 1395. 1483. 1549. 9863. 2890. 3121. 3626. 3639. 3669. 4200, 4837 A877. 4981. 5147. 5186. 5234. 5251. 6491. 6565. 6804. 6873. 7036. 7072. 7186. 8368 8479. 8520. 8676. 8775. 8992. 9088. “L1000L 11,966. 12,683. 14,413. 15,529, 16,791. 18,535.

10,265. 11,705. 12,503. 13,886. 15,376. 16,630. 17,985. 19/576

2504. 3729. 5608. 7304. 9652.

1057. 2569. 3792. 3799. 5689. 6079, T7454. 9763.

v. Lu

der Moabit - Charlottenburger Chaussee anberaumt

Bedingungen liegen ebendaselbst in stunden zur Einsicht und Unter-

ch der Markrehnung eingerihtet versiegelt und mit in dem Baubureau

dwiger.

planmäßigen Ausloofung ) gezogen Litt. B. Nr. 59 und 88 über 78. 94. 227 und 229 über Ì

o C. y " 72. 75. 79. 156. 158. 18

e D.

Diese Obligationen werden den Inhabern hiermit Die Rückzahlung erfolgt am 1. Iuli der Stadthauptkafsse hierselbst. Mit die- fem Zeitpunkte hört die Verzinsung der gekündigten

gekündigt.

1875 auf

e 200 Thlr. 100 Thlr. . 190 und

194 über je 50 Thir.

Obligationen auf. Anklam, den 11. Dezember 1874.

Der Magistrat.

Peters.

faudbriefs-Nufkündigung.

10,286

11,858. 12,664. 13,943. 15,484. 16,774. 18,010. 249:965. Ser. TEE, à 100 1106.

7952.

11,178.

19,841

2641.

841, Thlr. 1119. 2661. 3997. 6176. 7990. 8221, 9784. 9840. ‘9952.

Thlr. = 600 Mark. 1559. 1562. 4226. 4244. 5339, 95389. 7396. 7406. 9113. 9251.

10,570, 11,971

12,829. 14,457. 15,579, 17,026. 18,944. 19,970

10,730. 11,985. 12,909. 14477. 16,198. 17,038. 18,970.

1211. 1520. 2683. 2752. 4239. 6390,

10,332. 10,461. 10,586. 10,657. 10,690. 11,131. 11,250. 11,329. 11,487, 11,566. 12,626. 12,702. 12,715. 12,846.

12,515. 13,834.

14,074.

14,142. 14,145. 14,298.

Ser. V. à 500 Thir. = 1500 Mark,

1153. 3009. 4423. 5728. Ser. 2461. 6108. 8874. 14,595. 17,614:

1177. 30951. 4426. 5968. WE,

2676. 6456

9135.

14,916. 17,709.

12952. 9087. 4598. 5972.

2789. 6475. 10,030.

1589, 3131.

6019. à 1000 Thlr. = 8000 2826. 6923.

1722. 1769

10,977. 11,234.

91.730. 21,916. 22,023. 22094. 22,207.

Ser.

11,854.

Ser. VII. à 200 1641. 2329. 2573. 2855. 3024. N 7398. 7489. 7524. 7897: 8280. 85083. 8751. 8829.

11,251. 14,973.

2684. 6086.

10,377.

Kreditvereins.

Zur

WIL. à 500 Thlr. = 1500 Mark.

11,961.

1269. 2089. 2252. 3141. 3262. 3735. 38367. 6613. 6862. 7000. 7229. 724i. 7406. 7549.

Thlr. = 600 Mark.

eins für die Provinz =— 3000 Mark. Nr. 167. 226. 329. 336. 545. 644. 1630. 1633. 1864. 1934, 1995. 2099. 2112. 2298. 2361. 2403. 2849. 3132. 3250. 3285. 3308. 3455. 3502. 3518, 3785. 4993. 5020. 5082. 5268. 5278. 5326. 5379. 5425. 6058. 6166. 6552. 6835. 6928. 6998. 7081. 7172. 8170. 8189. 8213. 8249. 8256. 8355. 8454- 8627.

4317, 6652. 8226. 9978.

Pofen

3863. 3925 7196. 7475

. 3974. 5456. 5600. 5673. 7607. 8836. 8856. 8876 9603. 9606. 9621. 9624. 9768. 10,344. 10,394. 10,483. 10,641. 11,548, 11,563. 11,982.

1314. 4268

8916

Nr. 14. 150. 195. 398. 567. 653. 991.

10,763. 12,041. 13,151. 14,555. 16,283. 17,084. 19,087.

1572.

4322. 6848. 8237. 10,011. 10,819. 11,662. 12,893. 14,472. Nr. 30 1911.

3275. 3308. 3404. 3518, 3530. 4615. 4664. 4673. 6112, 6168. Marf.

4739. 62957.

Nr. 606. 863. 994. 3304. 3560. 3640. 3667. 3918. 4357. 7019. 7357. T7845. 7911.

12,227. 12,308,

10,979. 12,171. 13,530. 14,760. 16,386. 17,735. 19,442.

428. 1888.

10,893. 12,119. 13,519. 14,603. 16,367. 17,537. 19,414.

144. 213. 1801.

6869. 6299. 6906. 8289. 8761. 10,034, 10,067. 10,140. 10,871. 10,878. 10,946. 11,727, 11,731. 11,842. 13,039. 13,349. 13,9514. 14,473. 14,572.

2. 462. 6901. 1934. 2053. 2273. 3600. 4821. 4872. 9215. 6349. 6448. 6456.

8145. 8252

11,501. 11,689. 11,815. 12,069. 12,191. 12,609. 12,830. 14,006.

15,137. 15,138. 15,619. 15,621. 15,625. 15,790. 15,9283. 8. 18,926. 19,389. 20,342. 20,415. 21,821. 22,179, 22,382. 22,388. 3. 23,304. 23,450. 23,477. 23,599. 23,845. 23,847. 117 499. 1931. 1240. 2049. 2135. 2285. 3216. 3366. 3743. 4289. 4360. 4479. 4586. 4958. 5486. 95919. 6617. 6778. T7538. T7733. TT52. 8033. 8422. 8837. 9099. 9240. 9748. 10,001. 11,013. 11,105. 1,3!

den Inhabern zum 1. Iuli 1875 hierdurch mit der Aufforverung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem erer Kasse bierselbst Vormittags zwischen 9 und 1 Uhr baar in

briefe müssen nebst den noch nicht fälligen Coupons Nr. 7 bis Nr. 10 Zustande eingeliefert werden. . Der Betrag der etwa fehlenden Coupons

17,599. 17,674. 18,038. 18,06 23,075. 23,082. 23,099. 23,30 Ser. X. à 100 Th

2882.

hmen. kündigten Pfand und dem Talon in coursfähigem wird von der Einlöjungs-Valuta in Abzug gebracht. Die nicht eingehenden Pfandbriefe

Bequemlichkeit des Publikums ist na Talons unserer Kasse auch mit der Post, dn mit umge

3148.

gedahten Kündigungstage an, auf uns Empfang zu ne Die ge

lr. = 309 Mark.

Posen, den 14, Dezember 1874.

des neucn land\shaftlih

11,164. 11,389.

Nr.

11,769.

15,949,

11,963.

Königliche Direktion | en Kredit-Vereius für die Provinz Posen.

Hypotheken - Versicherungs - Actien - Gesellschaft.

Behrenztrasse No.

7a.

Bis auf Weiteres werdeu für Depositen-Einlageun vergütet : bei achttägiger Kündigungsfrist 3 pCt.

Auf

bei einmonatlicher KUnd gungen 4 pCt. bei dreimonatliher Kündigungsfrist 47 pCt. bei sechsmonatliher Kündigungsfrist ö pCt.

Weißbier-Aktien-Brauerei E

rund der in der außerordentlihen Generalversammlung vom 20. Oktober 1874 bewilligten

Anleihe von 50,000 Thlin. = 150,000 Mark

| frauco aller Spesen,

9734 9802.

1795. 1836. 2203. 2273, 2470. 2647. 4598. 4671, 4694. 4714. 4799. 5501, 5641. 5680. 5836. 6089. T7462. 7772. 7847. 7943. 7989. 9290. 9555. 9724. 10,825. 12,096. 13,361. 14,581. 16,339. 17,098. 19,230.

309 Mark. Nr. 91. 1743. 2973. 3025. 3096. 3166. 4331. 4422. 4487. 4730. 6932. 9112. 9280.

11,417. 12/427. 13,548. 14,908. 16,468. 17,809, 19,443.

922. 979. 1920. 3213.

2026

10,169. 10,997. 12,151. 13,747.

682. 777. 795. 856. 957. 2366. 3699. 9292.

1194. 9023. . 8699. 12,438. 12,857. 13,475. 15,480, 15,770. 15,778. 16,043. 16,071. 16,266. 16,508. 17,740. 18,545. 19,205. 19,548. 20,413. 20,432. 20,587. 20,589. 20,932. 22,649. 22,701. 22,810. 23,016. 23,269. 23,719.

Nr. 138. 300. 327. 713. 769. 784. 964. 1097. 3881. 3900. 4605. 5099. 5532. 5643. 5973. 6162. 6264. 7800. 7971. 8931. 9063. 9088. 9473. 9634. 9709. 11,025.

Nr. 96. 259. 317. 903. 1053. 1109. 1128. 1633. 3319. 3420. 3424. 3548. 3970. 4260. 5186. 5400. 6191. 6359. 6798. 8838. 9271. 9886. 10,001. 10,439. 10,440.

2464

1518 8867 16,917.

14,280. 17,421.

verjähren binnen dreißig Jahren zum Vortheil des

chgegeben, daß die gekündigten Pfandbriefe nebst aber franfirt eingesendet werden- können, in welchem bender Post, unfrankirt ohne Anschreiben und unter

Norddeutsche Grund-Credit-Bauk.

Zinsen pro Anno

2862.

766. 7732.

10,824. 10,850.

4822. 6206. 8163. 9834.

3246. 4931. 6973. 9404.

3824. 5267.

5348.

1389, 2990. 4504. 5799, 7789. 9061.

1084. 2799. 4827. 6276. 8243. 9970. 11,593. 12,437. 13,811, 15,302. 16,520. 17,930. 19,446.

660. 2218. 3298. 5402. 6979.

13,796.

2489. 3894. 9309.

1656. 9627. . 8869. 13,778. 17,057.

14,428. 17,597.

Nr 67 und 101,

Stadt-Haupikasse. Demmin, den 8 Dezember 1874.

Der Magistrat. Nose.

ilialen H. C. Plaut in Leipzig,

der Haas in Carlsruhe, | Gs Bereinsbauk in Stuttgart loch & Comp. in Nürnberg.

16096]

Die sechste Ausloosung der zu

Zuziehung zweier Notare statt.

Obligationen erfolgt am 1. den 12. Dezember 1874.

Die Direktion.

geloosten Lübeck,

ec. vierundzwanzig Obligationen über je 100 Thlr Litr. C. Nr. 24, 36, 59, 84, 94, 110, 184 200, 241, 262, 57, 380, 403, 434, 470, 614 632, 639, 686, 783, 813, 821, 852 und 207 Die Auszablung der Valuta erfolgt gegen (iz. lieferung der Obligationen mit den vom 1, Iul 1875 ab lautenden Zinëcoupoas im Lokal unsere:

Baumann.

Werra-Cisenbahn.

Die am 1. Iauuar 1875 fälligen Zinscon- þpous der vier und einhalb prozentigen Prioritäts anleihe werden eingelöst: in Erfurt bei der Haupt, asse der Thüringis&eu Eiseubahugeselischaft, als Hauptkasse der Werra - Eisenbahnge/sell!\chaft bei deu Billetexpeditionen der Werrabahn, bei der Miitteldeuntsä;en Kreditbank hier und bei deren W u Berlin und Frankfurt a. M., bei der hüringiiGen Bauk in Soudershanseu und kei veren Filialen, bei Herren Becker & Comp, und bei Herren Plato & 2Bolf in Berlin, bei der Coburg - Gothaishen Creditgesellshaft in Coburg, bei Herren Gehrü- bei der Württember-

und L bei Herren Cto. 752)

[6163]

Meiningen, den 10. Dezember 1874. Der Berwaltungsrath der Werra-Eisenbahngeselischaft.

Lübeck- Büchener Eisenbahn- Gesellschaft.

amortifirenden

Obligationen unserer Vrioritätsanleihe vom Jahre 1867 findet am Sonnabend, deu 2. Ianuar 1875, Bormittags 11 Uhr, im Sißungszimmer des Eu- pfangthauses auf dem Bahnhofe zu Lübeck unte

Die Auszahlung des Nominalwerthes der au?

Juli 1875.

zu einer außerordentlichen

auf den

Tageéordnung:

dation der Gesellschaft.

Wahl von Liquidateren. Wegen der Theilnahme wird auf 38 des Statuts oerwiesen. Berlin, den 16. Dezember 1874.

der

lei- und N L Rosenthal.

[6157] Activa.

Gemünztes Ged . .... Noten der Preuss. Ba ¿ Diskontirte Wechsel. .. .- Wechsel auf auswärtige Plätze . Vorschüsse gegen Unterpfänder . . Bank - Immobilien, Conto - Corrent-

Debitoren u. 8. M. - . . + Darlehen an den Staat (Art. 79 der

B S Eigene Staatspapiere und Priori-

O E E o S S Diskoentirte verlooste Effekten . Effekten des Reservefond . ¿

P assiva.

Bankscheine im Umlauf Giro-Creditoren Baar-Deposíiten . « « + « Eingezahltes Aktien-Kapital . . Reacrvelond « « «e Unerbob. Dividends .

[6158]

Der Auffichtsrath

Verschiedene Bekanntmachungen, Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft

werden [6162]

Generalversammlung 28. Dezember d. I., Nahm. 6 Uhr,

Niederwallstr. 10 Parterre, hiermit eingeladen.

1) Beschlußfassung über den Antrag des Auf fichtsraths über die Auflösung und Liqu

2) Feststellung des Modus der Liquidation und

die §8. 27 ud

(a. 774/19 “N

„Marientrost“|

Zinkerz-Bergbau-Aftien-Gesellschafk

Stand der Frankfurter Bank

am 30. November 1874. . F1. 17,3620

3 943,00 14,0240 7,334,00 2,621,70

81,30 1,000,00

404,0) 33,0 2,000,009 j

F1. 28,373,000 7,963,

Nheinische Eisenbahu.

Mit dem heutigen Tage treten direkte Taxen l Kohlen und Coaks von unserer Station

Langendré

Der Inhalt dicser Beilage, in welcher au die im §. 6 des Gesetzes über den Markenschußt, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in

einem besonderen Blatt unter dem Titel:

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post-Anstalten des Ju- und Auslandes, fowie durch Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und alle

Buchhandlungen, für Berlin auch dur die Expedit

Gerichtliche Bekanntmachungen, die Veröffentlichung der Handelisregister-

eintcragungen betreffend. L T (S. Nr. 227, 233, 239 und 242 d. Bl.)

Aachen. Im Jahre 1875 werden veim König- lichen Handelsgerichte in Aachen di- Eintragungen in das Handels- und in das Genoss:nschaftsregister durch 1) den „Deutschen Reichs-Anzeiger und göniglich Preußischen Staats-Auzeiger, 2) das in Aachen erscheinende „Echo der Gegenwart“, 3) die „Aachener Zeitung“, 4) die vom 1. Januar 1875

ab in Düren erscheinende „Roerzeitung“, veröffent- liht werden. Aachen, den 3. Dezember 1875, Königliches Handelsgericht. Jof. Cassalette.

Ahlden. Die Eintragungen in das hiefige Han- dels- und Genossenschaftsregister werden im Jahre 1875 dur deu Deutschen Reizs-Anzeiger. die Neue Hannoversche Zeitung, den Hannoverschen Cou- rier veröffentliht werden. Ahlden, 9. Dezember 1874. Königliches Amtsgericht. Roscher.

Allensteim. Mit Bearbeitung der auf die Führung des Handelsregisters fich beziehenden Ge- shäfte bei dem unterzeineten Gerichte ist für das

Geschäftsjahr 1875 der Kreisrichter Frishmuth unter

Mitwirkung des Civil-Supernumerarius Gnuscht be- auftragt. Berliner

und Preuß. Staats - Anzeiger, der

Börsen-Zeitung und in dem Oeffentlichen Anzeiger

des Regierungs-Amtsblattes zu Königsberg erfoigen. Allenstein, den 15. Dezember 1874. Königliches Kreisgericht. L. Abtbeilung.

Alverdissen. Die Eintragungen in das Han-

delôregister des hiesigen Amts ‘werden im künftigen

Jahre durch das Regierungs- und Anzeigeblatt und

den Deutsheu Reichs - Anzeiger bekannt gemacht

werden. Alverdifsen, den 9. Dezember 1874.

Fürstlich Lippisches Amt Sternberg u. Barntrup. Sprütten.

Anklam. Die auf Führung des Handels- und Genosjenschaftsregisters \sih bezichenden Geschäfte bei dem unterzeichneten Gerichte werden im Jahre 1875 von rem Kreisgerichts-Rath Ludewig und dem Kreisgerichts - Sekretär Frehse hierielbst bearbeitet werden. In derîfelben Zeit werden die Eintragungen in das genannte Register durch die Berliner Börsen- Zeitung, den DeutschenReichs-Anzeiger und König- lih Preußischen Staats-Anzeiger, das Amtéblatt

der Königlichen Regierung zu Stettin, die Anklamer ;

Zeitung (Kreisblatt für den Kreis Anklam) bekannt gemacht werden. Anklam, den s. Dezember 1874. Königliches Kreisgerickt,

Armetadt. Dic im nächsten Jahre erforder- lihen Bckanntmachungen . über die geschehenen Ein- träge in das Handelsregister des biesigen Justiz- amtes werden in dem Regierungs- und Nachricht ê-

blatte zu Sonderthausen, im Deuts&eu Reichs- ;

und Königlih Preußisczen Staats-Anzeiger in Berlin, jowie im hiefigen Nachrichtsblatte zur dentlichen Kenntniß gebracht werden. Arnsiagdt, den 5. Dezember 1574. Fúrstl. Schwarzburgisches Justizamt. A. Hunnius.

Barmen. Dur Beschluß vom beutigen Tage hat das hiesige Königliche Handelsgeriht bestimmt, daß die Bekanntmachungen der fämmilichen Eintra- gungen iu die hiesigen Handelsregister und das Ge-

Ì nossenschaftsrecister für das Jzhr 1875 dur: 1)

den Barmer Anzeiger (Kreisbiatt), 2) die Barmer

Zeitung, 3) das Lenneper Kreisblatt, 4) die Rem- |

sheidec Zeitung uud betreffs der Aktiengesellschaften und Kommanditge: sellshaften auf Äktien, außerdem 5) durch den Deutizen Neics- und KFöuigli} Preußischen Siants nzeiger in Berlin erfoigen sollen, was in Gemäßheit der geseßlihen Vor- shriften hierdurch zur allgemeinen Kenntniß gebracht wird. Barmen, den 11. Dezember 1874. Königliches Handelsgericht. von Eynern. Daners.

Bassum. Die Eintragungen in das Handels- und Genosfjenschaftsregister des hiesigen Amtsgerichts

werden im Jahre -1875 in dem in Berlin er-

sheineuden Neichs- und Staats - Anzeiger, in der in Hannover erscheinenden Neuen Hanuover|chen Zeitung und in der in Bremen erscheinenden. Wefer- ¡eitung befannt gemaht werden. Bassum, den 8. De- ‘zember 1874. Königliches Amtsgericht Freudenberg. Bergen bei Celie. ie Veröffentlichungen aus dem Handeléregister und dem Genossenschaftsregister des hiesigen Bezirks werden im Jahre 18375 dur den Deutschez Reichs-Anzeiger und Königlich Prenßischen Staats-Auzeiger, die Neue Ds nobershe Zeitung und die Böhme-Zeitung erfolgen. Bergen bei Celle, den 11. Dezember 1874. Königliches Amtsgericht. Raf.

Die Veröffentlichung der Eintragungen in das Handelsregister wird in dem Deutschen Reichs-

ion: SW, Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

schaftsregister wird bei uns geführt für den diessei- tigen engern Bezirk und für die Bezirke der Kreis- gerihts-Kommissionen zu , Miitenwalde, Cöpeuidck, Trebbin, Zossen und Königswusterhausen. Die auf die bezeichneten Register sih beziehenden Geschäfte werden im Jahre 1875 von dem Kreisgerichtsrath Neumann unter Mitwirkung des Kreisgerihts-Se- fretärs Wolff bearbeitet werden. Dieselben werden an jedem Miitwooh und Sonnabend von 11—1 Uhr in unserem Gerichtshause hier, Zimmerstraße Nr. 25 zur Auf- und Annahme von Meldungen welche jedoch auch bei den vorgenannten Gerichts-Kommis- sionen erfolgen können anwesend sein. Berlin, den 27. November 1874, Königliches Kreisgericht. I. (Civil-) Abtheilung:

EBerum,. Die das hiesige Handels- und Ge- | nofsenschaftsregifter betreffenden Bekanntmachungen werden für das Jahr 1875 durch den Reichs- und Staats-Anzeiger, die Neue Hannoversche Zeitung und das Ostfrresi]he Amtsblatt erfolgen. L den 12. Dezember 1874.

: Königlih Preußisches Amtsgericht I. Sch{chwabe.

Mts. beginnenden nczuen Geschäftsjahres sollen die bei dem unterzeichneten Gerichte vorkommenden Ein- tragungen in das Handels- und Genossenschafts- register durch Einrückung in den Staats Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung, den Anzeiger zum Re- gierungs-Amtsbiatt und das Bielefelder Wochen- blatt befanut gemacht werden. Die auf die Führung des Handels- resp. Genossenschaftsregisters fi be- ziehenden Geschäfte werden während desselben Jahres von dem Herrn Kreisgerichts-Direktor, Geheimen Justiz-Rath Buschmann unter Zuziehung des Herrn Kanzlei-Direktors Kreft als Sekretär be- sorgt werden. Bielefeld, den 27. November 1874. Königliches Kreisgericht. Abtheil::ng I.

Bleckede. Dic Eintragungen in das Handels- und das Genossenschaftsregister des hiesigen Amts- gerihts im Jahre 1875 werden im Deutschen Reichs-Anzeiger, in der Neuen Hannoverschen Zeitung „und in der Berliner Börsen-Zeitung ver- öffentlicht werden. Bleckede, den 12. Dezember 1874. Königliches Amtsgericht L. Rofcher.

Elumenthal. Die Eintragungen in das Han- dels- und Genossenschaftsregister des Königlichen Amtsgerichis Blumenthal gelangen im Jahre 1875 zur Veröffenttich .ng 1) îm Neichs- und Staats- Anzeiger, 2) in der Neuen Hannov. Zeitung, 3) im Hannoverschen Courier, 4) in der W-ser-Zeitung. Blumenthal, den 12. Dezember 1874.

| Königliches Amtsgericht.

! Büren. . Die Eintragungen in die hiefigen Han- | dels- und Genoffenschaftsregister werden für das i Sahr 1875 durch den Deutschen Rei&s- und ! KFoniglich Preußischen Staats-Anzeiger und den | Sfffentlihen Anzeiger zum Amtsblatt der Königlichen

Regierung zu Minden veröffentliht. Die auf die |

Führung dieser Register sih beziehenden Geschäfte

- Rath Topp unter Mitwirkung des Kreisgerichts-

{ Sekretärs Götte bearbeitet. ! ber 1874. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

| Bütow. Mit der Bearbeitung der auf die Füh- : rung der Handels- und Genossenschaftsregister sich ! bezichenden Geschäfte find für das Jahr 1875 der Kreisrichter von Blumenthal und der Sekretär Neu- : haus beauftragt. Die durch das Handelsgefeßbuch und das Geseß vom 27. März 1867 vorgeschriebenen Sffffentlihzn Bekanntmachungen erfolg-n im Jahre : 1875 durch den Reichs- und Staats-Anzeiger, das Regicrungs-Amtsblatt zu Coeslin, die National- Zeitung, die Danziger Zeitung. Bütow, den 8. De- zember 1874, Königliches Kreisgericht.

î

Calenherz. Die Eintragungen in das hiesige

Werunut, |

Bielefeld. Sür die Dauer des mit dem 1. k.

werden in demselben -Jahre von dem Kreigsgerihts- |

Büren, den 9. Dezem- |

Abonnement beträgt 15 Sgr. für das Viert Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile

das Genossenschaftsregister von dem Kreisaerihts-Direktor von Schmeling und dem Sekretär Posfin bearbeitet, bezüglihe Anträz: an jedem Mittwoch und Sonnabend von 12 bis 1 Uhr Mittags aufgenommen und die Eintragungen durch den Dentschen Reichs- und Preußischen Staat3-Anzeiger und das Crofsener Kreis- und das Wochenblatt zur Veröffentlichung gelangen.

Crossen a. O,, den 14. Dezember 1874. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Darkehmen. Zür das Jahr 1875 bleiben die auf Führung des Handelsregisters und des Registers der hiesigen „eingetragenen Genossenschaft“ sich bézie- henden Geschäfte dem Freiherrn Kreisrichter v. Lyncker unter Mitwirkung des Kreisgerichis-Se- fretärs Ziegler übertragen. Die Eintragungen in das Handelsregister werden von Amtswegen unter Berückfichtigung noch anderer Anträge nur dur | bas mit dem Deutschen Reichs- uud Königlich Preußisccheu Staats-Anzeiger verbundene Cen- tral-Handelsregister für das Deutsche Reith, sowie den öffentlichen Anzeiger des Gumbinner Re- { gierungs-Amtsblattes und das hiefige Kreisblatt mit : Angabe der Geshäftsbrarche bekannt gemacht. Die j O anes der Eintragungen in däs Register i „der eingetragenen Genoffenschaft" erfolgt allein | durch das hiesige Kreisblatt i L

¡i Darkehmen, den 5. Dezember 1874. | Königliches Kreisgericht.

| Delitzseh. Bei dem hiesigen Kreisgerichte sind | für das Geshäfisjahr 1875 zur Bearbeitung aller | auf die Führung des Handels- und Genosfsenschafts- | registers sich beziehenden Geschäfte die Herren Kreis- | gerichts-Rath Rohbland als Richter und | Aftuar Lehmann T. als Sekretär bestellt i worden und werden dieselben zu diesem Zwecke Dienstags und Freitags in jeder Woche auf dem | Zimmer Nr. 5 anwesend sein. auf diese Ge- | \hâfte Bezug habenden vorges{riebenen BVeröffent- lihungen erfolgen für den Bezirk des hiesigen König- | lihen Kreisgerichts in dem Deutschen Reichs- | Und Preußischen Staats-Anzeiger, in der Bank- j und Handelszeitung, ia der Berliner Börfenzeitung, | in dem Berliner Börsencourier, in dem Bitterfelder Kreisblatte, in dem Delißscher Kreisblatte. | Delißsh, den 8. Dezember 1874. j Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

| Dillenburg. Jür das Jahr 1875 ist mit der Bear- j beitung der auf die Führung 1) des Handelsregisters, | 2) des Genoffenschaftsregisters fich beziehenden Ge- | schâfte der Kreisgerichts-Rath Ebhardt unter Mitwir-

Die

i kung des Kreiägerihts-Sekretärs Horz beauftragt wor- ; | den. Die Veröffentlichung derEintragungen in den beiden i | geaannten Registern erfolgt pro 1875: 1) im Preu- | : fischen Staats-Anzeiger, 2) im Amtsblatt für | { den Regierungsbezirk Wiesbaden, 3) im Rheinischen |

Courier, 4) im hiesigen Kreisblatt. | Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

| dels- resp. Genosseuschaftsregisters fich beziehenden ; Geschäfte wird in. dem Geschäftsjahre 1875 der | Kreisgerihts-Direktor Zieger: unter Mitwirkung des | Kreisgcrichts-Sekretär Fliege bearbeiten. Die Ver- ; öffentlichung der Eintragungen in die gedachten R-- ? gister erfolgt durch den Deutschen Reichs- uud Königlih Preußischen Staats-Auzeiger, die Ber- liner Börsenzeitung, den öffentlihen Anzeiger zum ! Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Merseburg | und durch das hiesige Wochenblatt. Die Register ! | können während der Geschäftsftunden in unserem | | Bureau 11. Zimmer Nr. 15 eingesehen werden. ; Eilenburg, den 27. November 1874. j Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung. j Elberfeld. Das Königliche Handelsgericht da- | von heute den Königlich !

hier hat durch R Preußischen Staats-Anzeiger in Berlin und die

betreffenden Geschäfte |

| î illenburg, dzn 4. Dezember 1874. í

| Eilenburg. Die auf die Führung unseres Haus- |

für das Deutsche Reich. x: 216)

Das Central - Handels- Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das

eljahr. 83 Sgr.

Einzelne Nummern kosten 2

Sgr.

Staats-Anzeiger bekannnt gemacht werden. auf die

Die

Führung dieser Register sih beziehenden Ge-

5% merten von dem KMreisgerichts-Rath Veltman

unter Mitwitkung des Burceaudiätar Klemp bear-

beitet. Persönlich? Anmeldungen werden Montags

von 11 bis 12 Uhr Vörmittags * entgegengenommen. Essen, den 9. Dezember 1874.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Flensburg. Jn Gemäßheit des Artikel+14 des Allgemeinen Deutschen Handelsgeseßbuches und des 8. 2 der Instruktion des Herrn Justiz-Miniftérs vom 26. Oktober 1867 wird hierdurch bekannt gêmacht, daß die Veröffentlichung der Eintragungen in das Handelsregister und Genossenschaftsregister des unter- zeichneten Gerichts im Laufe des Zahres 1875 durch die Flenëburger Norddeutsche Z-itung, den Deut- schen NReichs- und Königlich Preußischzen Staats-Anzeiger zu Berlin und die Hatküburger Nachrichten erfolg:n wird. Die bezüglichen Geschäfte werden von dem Kreisri{chter Gottburgsen unter Mit- wirkung des Ober-Sekretärs Ehser bearbeitet und die Anmeldungen an zwei Wochentagen, Mittwochs und Freitags, Vormittags von 10 bis 12 Uhr, an Kreisgerichtsftelle entgegengenommen werden.

Flensburg, den 9. Dezember 1874.

Königiiches Kreisgerihk. L. Abtheilung.

Frankenhausen. Die Einträge in das Han- delsregister des unterzeichneten Fürstlichen Justiz- amtes werden im Laufe des nächsten Jabres in dem hiesigen Intelligenzblatte und in dem Detitsheu Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger veröffentlißt werden. Frankenhausen, den 12. Dezember 1874. Fürstlich Schwarzburgi- hes Justizamt.

Frankfart a: X. Die Veröffentlihung der Einträge- in das: Handelsregister für das Jahr 1875 betreffend, wurde beschlossen: Zur Aufnahme der Bekanntmachungen, welche vom Wechselnotariat im Auftrage des Stadtgerichts bezüglich der Eintra- gungen in das Handels- und Genosseuschastsregister zu veröffentlichen sind, werden für das Jahr 1875 bestimrmat: der Deutsche Reichs- und Königlich Preußische Staats-Anzeiger, das biesige Amts- blatt, die Frankfurter Zeitung, die Frankfurter Presse. Fraukfurt a. M., den 15. Dezember 1874. Königliches Stadtgericht T. Gehren. Es wirdhiecrdur( zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß Bekanntmachungen über Eintragungen in das hiesige Handelsregister vom künftigen Jahre an regelmäßig durch 1) das Sondershäuser Regie- rungs- und Nachrichtsblatt, 2) den Deutschen Reichs- und Königlih Preußishzen *Staats- Auzeiger und 3) im Falle befonderen Bedürfnisses auch durch das hier erscheinende Gehrner Bezirks- blatt werden erlassen werden. Gehren, den 5. De- zember 1874. Fürstlih Schwarzburgises Justiz- Amt. O. Schumann.

Gera. Die nach Art. 13 des Handelsgeseßbuchs zu erlassenden Bekanntmachungen über die im Laufe des nächsten Jahres zu bewirkenden Einträge in das Handelsregister für den hiesigen Amtsbezirk werden 1) in dem Amts- und Verordnungsblatte des Fr» stenthums Reuß j. L., 2) in der Fürstlih Reuß. Geraer Zeitung zu Gera undx8) in deu Deutsc;en Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger zu Berlin erfolgen, was in Gemäßheit Art. 14 des Haudelsgeseßbuhs und des §. 22 der Ministerial-Verordnung vom 28. März 1863 hier- durch bekannt gemacht wird. Gera, den 8. Dezem- ber 1874. Fürstlich Mas Plauisches Justizamt T. induer.

Goldap. Die Eintragungen in die Handels- und Genossenschaftsregister werden im Jahre 1875 dur; den Deutschen Reichs- und Staats-Anzeiger, so wie den Berliner Börsen-Courier veröffentlicht und die auf die Führung dieser Register sich bezie- henden Geschäfte von dem Kreisgerichtsdirektor

Hinde!s- und Genossenschoftsregister für das Jahr | hiesige Zeitung als diejenigen öffentlichen Blätter | Schlegel unter Mitwirkung des Kanzleirath Zimmer-

1875 sollen dur deu Deutschen Reichs-Auzeiger ; uud Königlich Preußischen Staats-Anzeiger in : Berlin, die Neue Hannoversche Zeitung in Hannover | und ‘den Hannoverschen Courier daselbst bekannt ge- ? macht werden. Caleubexg, den 14. Dezember 1874. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Cöln. Dur Beschluß ‘vom heutigen Tage hat das Bes Handelsgericht bestimmt, daß im Laufe des Jahres 1875 die Eintragungen in das hier ge- führte Handelsregister und das hiesige Genofsen- ichaftsregister durch die „Cölnische Zeitung“, sowie durch den Deutschen Reihs- und Königlich

Preußischen Pia ts-Augeiger, und die Berliner

Börsen-Zeitung veröffentlicht werden sollen. Cöln, den 9. Dezember 1874. j Königlich Preußisches Handelsgericht.

_Crossen a. O. Dié Geschäfte bei Führung des ; N werden im Jahre 1875 dur den reisgerichts-Direktor von Schmeling und den Se-

| bestimmt, in welchen im Jahre 1875 die Veröffent- : | lihungen der Eintragungen in das hiesige Handels- | und Genossenschaftsregister stattfinden sollen, und | ferner verordnet, daß die Veröffentlichungen bezüglich : der Eheverträge blos in der hiesigen Zeitung ge- | {ehen sollen. Elberfeld, den 12. Dezember 1874. | Der Königliche Handelêgerichts-Präsideut Kommer- | zienrath Schniewind. Der Handelsgerihts-Sekre- | tär Mine. |

Elbing. Zu den, im Artikel 13 des Allgemeinen Deutschen Handels-Geseßbuhs und §. 4 des Ge- . seßes vom 4. Juli 1868, betreffend die privatrecht- | liche Stellung der Erwerbs- und Wirthschäftsge- | nossenschaften, vorgeschriebenen Bekanntmachungen der - Eintragungen in das hiesige Handels- und Genofsen- ; schaftsregister, sind für das Jahr 1875 folgende : Blätter bestimmt worden: 1) der Königlich Preu- ßishe Staats-Anzeiger zu Berlin, 2) die Dan- j ziger Zeitung zu Danzig. Die auf das Handels- ! register und das Genossenschaftsregister bezüglichen |

l J

mann bearbeitet werden. Goldap, den 4. Dezember 1874. Königliches Kreisgericht.

Gr. Strehlltz. Die Eintragungen in unser Handelse und Genofsenschaftsregister werden während der Zeit vom 1. Dezember 1874 bis 1. Dezember 1875 a, durch den Deutschen Reihs- und Kö- niglich Preußishen Staats-Anzeiger zu Berlin resp. das mit demselben verbundene Central- Handelsregister für das Deutsche Reich, b. dur die Breslauer Zeitung, e. durch die Schlefische Zei- tung zu Breslau und d. bezüglich des Genossenschafts- registers außerdem noch dur das hiesige Kreisblatt und Stadtblatt, bekannt gemacht werden. Mit der Bearbeitung der auf die Führung des Handels- und Genessenschaftsregisters si bezichenden Geschäfte für die gedachte Zeit ift der Hr. Kreisrichter Matthes, in Verhinderungsfällen desselben der Hr. Kreisrichter Klose unter Mitwirkung des Kreis- gerichts - Sekretär Mayer, in Verhinderungsfällen desselben der Gerichts-Aktuarius Kunze, beauftragt.

a B M R ER D E Cte e E At O ai N Ge RTPRTE 1 Matnge ae? ee rae G ai R R E E E E e E L

L L E E T N

B D ‘o V

T Es

b Lei Pn E A B E f L

4 1 a D. R. W. hat der Aufsichtsrath die Emission von 500 Stück sehsprozentige Prioritäts-Obligationen

à 300 Mark R. W. unter näheren Bedingungen, die bei der Direktion der Geselischaft einzusehen sind, | Staats- und Rodingen (Rodange) der Luxembus beschlossen. Gemäß dem Wunsche der in der au erordentlichen Generalversammlung vom 20. Oktober cr. (4a Prinz Heinrih-Bahn in Kraft. Auch sin i anwesenden Aktionäre wird hierdurch denselben die Zeichnung dieser Obligationen à 90% bei der Direktion | seither für Kohlen und Coaks von diesseitigen der Gesellshaft, Friedrih-Str. 128, bis zum 2. Ianuar 1875, gegen Zahlung des ausmachenden | tionen nach Rodingen bestandenen Säße modi Betrages daselbst offerirt. .. Nah dem 2. Januar 1875 können eihnungen nicht mehr entgegengenommen Weiterhin sind von Rodingen nach die eitigen N werden, da die bis zu diesem Tage nicht gezeichneten Prioritäts-Obli ationen anderweitig begeben werden. j tionen direkte Roheisenfrachten etablirt. Sm Falle etwaiger Ueberzeichnung entscheidet die zeitliche Reihenfolge der Zeichnungen. Auskunft ertheilt unser Tarifbureau. Berlin, den 9, Dezember 1874, Cöln, den 15. Dezember 1874. Der Aufsichtsrath. Die Direktiou-

na den Stationen Longwy und Mont-St.-My6

der Französischen Ostbahn, Athus der Belgisde | Fretär Possin bearbeitet und bezügliche Anmeldungen er a 1

Berlin. Die Eintragungen in das Handels- ünd an jedem Mittwoch und Sonnabend von 12 bis in das Genossenschaftsregister des unterzeichneten 1 Uhr Mittags entgegengenommen.- Die Veröffent- Gerichts werden im Laufe des Jahres 1875 durch lichung der (Fintragungen wird durch den Deut- den Deutschen Reichs- uud Königlich Preußi- scheu Reichs- nud Preußischen Staatsanzeiger, shen Staats-Anzeiger, dur die Berliner Börfen- die Berliner Börsenzeitung und das Croffener Kreis- titung, durch die Bank- und Handelszeitung und und das Wochenblatt erfelgen. Crossen a. O., den die das Genossenschaftsregister betreffenden Eintxa- 14, Dezember 1874. Königliches Kreisgericht. i. Ab- gungen außerdem noch dur den öffentlichen An- theilung. ¿ger des Regierungs-Anitsblattes zu Potédam be-

nt gemacht. werden. Das Handels- und Genossen- Crossenm a:

Die Massendispositionen, Bedingungen und Sub- mijsionsformulare sind im Burecäu des Unterzeic- neten in den Dienststunden zur Einsicht ausgelegt, auch können leßtere gegen Erstattung der Druckkosten zu 20 Sgr. von dort bezogen werden.

Den Offerten ist der Nachweis über Qualifikation und Leistungsfähigkeit beizufügen, widrigenfalls sie Feine Berückfichtigung finden.

Beverungen, am 5. Dezember 1874.

Der ibt -iluugs-Baumeister, [5964] Wessel.

Geschäfte werden im Jahre 1875 durch den Kreis- ! Gr. Strehliß, den 17. November 1874. gerichtê-Rath v. Selle unter Mitwirkung des Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Roeslker.

Kreisgerihts-Sekretärs Lemke bearbeitet werden. | S : Elbing, den 10, Dezember 1874. | n aa i Laa O I A a T iggeridt, L ilung. : delsr r des unterzeihneten Anits fol! l BIUgUGE A Dns j Jahr 1875 1) in den Aazeigen des Fürstenthums Esszenm. Die Eintragungen in unser Handelsregister Schaumburg-Lippe, 2) in dem Deutschen Reichs- und Genossenschaftäregister werden im Laufe des uud Königlich Preußisgzen Staats-Anzeiger, Jahres 1875 durch die Essener Zeitung, die Költiische 3) in dem Hannoverschen Courier veröffentlicht | Feitung, die Berliner Böisenzeitung, det Saiten werden. Hagenburg, am 1. Dezember 1874. O. Im Jahre 1875 werden die ! Reihs-Auzeiger und Königlich Preußischen Fürstlich Schaumburg-Lippishes Amt. Deppe.

4