1874 / 299 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bremen, 18. Dezember. (W. T. B. Middl. Orleans 73, middling ameriksnische 75/16, fsiz Dhellsab SohlesIsoher Bankyereln. 4% Abschlagsdividende ; s, Ins, in

) Petroleum (Schlussbericht). Standard White loco 11 Mk. | 43, widdling fair I/hollerah 43, goed middling Dhelisrah 4, ziddl, Nr. 297. Ruhig. Daollerah 3È, fair Bengal 4, tair Broach 5, new sir Oernmrs 5, Denutsohe Grundkreditbank zun Gotha. Die am 2. Jannar

Amsterdans», 18. Dezember, Nachm. (W. T. B.) zoo fair Gomra 53, fair Mairas 4}, fsir Pernaz 73, fair Emyres | fälligen Zinsen der Pfandbriefe; s. Ins. in Nr. 297, 9 ú Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen loco geschüftslos, | Sf, sir Egyptian S5. Aktien - Branerei Friedrichshain. 18 Thlr. Dividezde für

pr. März 276, pr. Mai 277. Roggen loco unverändert, pr. März 191, FHanchestez, 18. Dezember, Nachmittags. (W. T. B.) 1873/74 von jetzt ab iz Berlin bei Raufff & Knorr, i ! 2

pr. Mai 1864. Raps Pr. Frühjahr 358, pr. Herbst 3(0 FL RüböI 19r Water Arnmitage 7}, 12r Water Taylor 9x4. 20r Water - Generair i eraum n{C&täis y

loce 32}, pr. Frübjahr 33}, Pr. Herbst 354. Wetter: Trfibe. #icholls 103, 30r Water Gidálow 12, 307r Water Clayion —, 407 5. Januar. Vereinigte Weisseufelser Kohlenwerke. Ansserord, Amauterdaus, 18. Dezember, (W. T. B.) Mnle Mayell 113, 4Or Medio Wilkinson 133, 36r Warpcops Qualität Gen -Vers. zu Berlin; s. Ins. in Nr. 297. Bankazinn geschä“tsÌos. Zowlanàá 13, 40r Double Weston 134, G60r Double Weston 155, EHündigungen und Verlectungen, Amtwerpen. 18. Dezember, Nzebkm, 4 Uhr 30 Min. (W. 7. B) | Printers 1/16 #/50. S84pPfd. 117. Ruhig, aber fest. Kalaner Kreis-Obligationen. Zum 1. Juli gekündigt; s. Ing, Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen behauptet. Roggen Glaszew, 18. Dezember, Nachmittags. (W. T. B) in Nr. 297. uud . unverändert, französischer 204. Hafer ruhig. €erste stetig, Roheisen. Mixed numbers warrants &3 eh. d. Schuldversohreibungen der Korporation der Berliner Eanf. Odessa 18. Paris, 18. Dezember, Nachmittags. (W. T. B.) mannsohaft; s, Ins. in Nr. 297. Detrolaum-Harkt {Schlusebeziceht.) Batfniries, TyDe Witt Produktenmarkt. - (Schlussbericht.) Weizen ruhig, pr. Ausreichung neuer Coupons.

loco 271 bez, 274 Br., per Dezember 27 bez. und Br., ver Jannar | Dezember 25,90, er, Januar-Febr=ar 25,50, pr. Janzar-April 25,90, Westpreussische Pfandbriefe. Serie 1875/84; s. Ins. in Fr s A9 ® 264 bez. und Br., per“ Februar 26 Br., per Jannar-März 26 bez., | pr. März-Juni 25,75. Mehl ruhig, pr. Dezember 53,25, pr. Janua-- | Nr. 297. 26} Br. Steigend | Februar 53,50, pr. Januar-April 53,50, pr. März-Juni 54,25. Rüböl Eisenhakn- Einnahmen f P London, 18. Dezember, Nazhmitt., (W. T) behauptet, pr. Dezbr. 74,25, pr. Januar 75.00, pr. Jannuar-April 76,00, Rhein - Nahe-Eisenbahn. Im November 165,943 Thlr. (4, E §

Getreidemarkt (Schlussbericht). Fremde Zufuhren seit | pr. Mai - Augsst 77,75. Spiritus pr. Dezember 93,75, Pr. Mai- | 14,035 Telr.); im Ganzen 1,162,755 Thlr. (—14,225 Thir.) letztem Montag: Weizen 10,390, Gerste 6500, Hafer 74,870 Qrftrs. Angust 56,29. Nordhausen-Brfurter Biseunbahn. Im November 23,197 Thir Der Markt schloss für särmtliche Get eidearten bei ruhigem | St. Petersburg, 18. Dezember, Nachm. 5 Uhr. (V. T. B.) | (+601 Thir.) z Geschäft stetig zu unveränderten Feninos, E Schön. i Erd Lt e R Ee E ps 48, Le August 47,75. Weizen ( Frayaaeienigaene Eisenbahn. Im November 328,920 Thlr E C ÍRE E n ey Liverpoeaë, 18. Dezember. (W. T. B.) Getraids2arkt, | loco —,—, pr. Mai 10,00. zoggen leco —, pr. Mai 6.75. | (+ 2, T.) : Das Abonnement beträgt Ll 15 . - : » : Weizen und Mais stetig, Mebl ruhig. Wetter: Frost Hafer loco 5,00, per Lai 4,90. Hanf loco —,—. Leinsaat (9 Pud) Oesterrelohisoh-Lombardisohs Südbahn Oesterreichi N für da va 1 g Gu q - î Alle Post-Anstalten des Iu- und Auslandes nehmen j Liverpes!, 18. Dezember, Nech. (W. T. B.) loco —, pr. Mai 13,00. Wetter: 6 Grad Kälte, sches Netz. Vom 3. bis 9. Dezember 472,116 FI. (—163,574 FI) Anseritznepreia. für Win, ‘v E 3 Sgr f : A - Gi Ene s E E den E j i E bia I e ition : elmitr. r. U x 2 B ck y L ZZZZ5 s k E L EP N ilh 2 u fe E =

{Baunmwollen- Wochenbericht.) Zom Fes, 18. Dezember, Abends 5 Ubr, (F. T. BZ Warschan-Wiener Eisenbahn. Im November 341,087 Bb c aarenbericht. Bauinwolle in Nez-Yerk 143, do. in ÑNesw- | (—16,044 BbL); im Ganzen 4,063,676 Rbl, (—-273,010 BbL) ==—

Gegen- | Vorige Grieans 137, Petroleum in New-Tork 117, do. in Fhilacélphia 11Ï. Warschan-Bromberger Eisenbahn. Im November 87,801 BbI,

wärtige | YOrige | enl 5 D. 00 C, Rother Frühjahremeizen 1 D. 22 C. Mais (old | (410,998 Rbl); im Ganzen 907,677 Rbl. (431,344 Eb! ¿ ; T Tr 10 :

| Woche. & . . Ï 2 e k ï , Ls 3 ; F s L E

Win O nized) 96 C. Zucker (Fair reñning Mnscovados) 84. Enfee (Rio-) 18. Galizisoho Karl - Ludwigsbahn Vom 6. bis 12. Dezember M «/Ÿ=* 299, Ber lin, Montag, S eE E den 21. Dezember, ANhends. Schmalz (Marke Wilcox) 145 C. Epéck (shert clear} 104 C. | 205,657 FI. (—29,652 Fl); im Ganzen 11,202,561 FL (4+ s

Focke N C Q s Gétre ene L D N 74 B Ls R i É5t ber K j : P R R G del. v. Ok. « e a e 36,006 2,060 New-York. 18. Dezember, Abends. (W, 1. B. er - Ferdinands - Nordbahs. om 1.— 10. Dezember Se. Majestät der König haben Allergnädigft gerußt : auch zur Zeit die endgültige eßung dies aße noch ! 1 i i dag]. für Spekulat. „e ooo 3,000! 3,000 L Baumwollen-Wochenbericht. Zufahren in allen Unions- | 694,226 FL (4-7863 FI.); im Ganzen 22,154,437 FI. (— 186,889 FL) Der D etkmin Und a latefiter S Sag zu a ae frg güllige Gs (C 0 | i E E D Ba] bro: Be I E 9 E e L a E En A E E a E s R 69,000 B., nach dem Kon- 30 E E E ia aa E08 A Dezember M Elberfeld den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; den Das Resultat der zur Regelung des Verfahrens alsbald Um 5 Uhr begaben Sih die Höchsten Herrschaften zum Le Sat S N 5.000! 10/000 —— S ; | t R 2 E R S . (— 41,999 Fl) Chausseegeld-Erhebern Oehl er s zu Heidkrug im Kreise Segeberg nah dem Erlasse des Gesezes begonnenen Verhandlungen wird | Familiendin er bei Ihren Majestäten. Import dar Woche. - «ia e e nee 72,0001 81,000 Auszahlungen- Werlin, 18. Dezember. än Schlachtviek war difyatriebes md Damfker zu Klaeden im Kreise Osterburg, sowie dem vor- der Landesvertretung nah ihrem Susammentreten ohne Verzug ; —— Co L aa E 531,000} 520,009 Westfälisohe Elsenbabn. Zinsen der Stamm-Aktien und | Bindyvich 63 Stück, Schweine 917 #täck, BSchasfrien 393 Stück, maligen Gerichtss{olzen Anton Kahlert zu Bärzdorf im | vorgelegt und die Angelegenheit, deren sofortiger Erledigung die | Der Bundesrath trat heute zu einer Sizung zu- davon ia Ee 150,006) 138,000 | Prioritäten der Münster-Hammer Eisenbahn; s. Ins. in Nr. 297. Kälber 956 Stück. Kreise Münsterberg das Allgemeine Ehrenzeichen ; und dem | vorerwähnten Gründe entgegenstehen, überhaupt thunlichst be- | sammen. Gestern versammelte fih der Aus\huß für Iustizwesen Bchwim. n. Grossbriianiea .- « 476,002 462,000 | Fordhausen-Erfurter Eisonbahn. Der am 2. Januar fällige Berlin, 18 Dezbr. Fleischpreiss auf dem Schlachtriehmarkt, Pfarrer Junghans zu Hanau die Rettungs-Medaille am | {leunigt werden. Inzwischen verkenne ih nichti, daß durch | im Reichskanzler-Amte. c amerikan. O S S ILON 391,000 Coapan E G O Mains yon da ab bei der Disconto- | A G, Bin M E niedrigster M Bande zu verleihen. diesen Aufshub endgültiger Regelung, s unabwetislich er ifi, | Das Staats-Minifterium trat gestern Mittag 1 Uhr A E As EZemMBEr, e AINIEAgES 4 4 D) esellschaft in Berlin, *1BGF160 PTO - Belage. E hir. 14— 15 Thlr, E were Sorgen und erle eiten für m iz Er á - Banumæ#ollo, (Schlassborizht.) Umeat 000 B.. Zavon 7 Grande Soolété des chemins de fer Russe6s. Der am 1./13. | Schweine pro- Ctr. Bohlachtgew. 23 » 2B y 18—19 Se. Majestät der: König haben Allergnädigst geruht: ibeitigéón eisiehen L E er diefe a M e zu einer Sizung zusammen. aekalstion unà Ezpert 2000 Ballen, Stetig, Verschifffungen voll Januar fällige Coupon der Sta om-ikiien bei Mendelzsohn & Co. A o e enen T 8 »y9 S e : Dem Kapellmeister und Komponisten Sir Iulius Bene- | gegnen nicht im Stande q find. Deshalb bin ich gern ! Die Gesammtausgabe des Reichs beträgt nah dem bena in Borlin; s Lok, in Nr. 297. Liber: Handel lobhals gate T rene, dict zu London den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; | bereit, zur Abwehr solcher augenblicklicher Bedrängnifse | vorliegenden Etatsentwurf 520,752,374 Mk. Nah den Beschlüsszn

“621 f N L f ai E "Spi Gia P E : == Wi dem Verwalter bei der Königlich bayerischen Gas- und Soole- | derjenigen Geistlichen 2., welhe in Folge des Gesegzes einen er- | des Reichstages tre:en hinzu: unter I. Fortdauernde Ausgaben, [6212] D) (2 a 6 . g Q, ? S ® j : E Stelle der wirklihen Deposition bei der Ge- Badeanstalt in Kissingen, Ludwig Denk, den Königlichen |} heblichen Ausfall an ihrem Einkommen erleiden, eine unter- Kapitel 3 Reichstag 34,545 Mk. , Kapitel 8 Reichs\huld i j 2 iener él Wer H ( Ci A fie ml sellschaft oder bei den vorgedachten Bankhäusern ver- Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Königlich bayerishen | stüßungsweise Beihülfe, soweit dies nah Lage der mir zur Ber- 150,000 Mk., zusammen 184,545 Mk.; unter 11. Einmalige | i + Iren Uur A R ULKgen 08 Sina Gensd'armerie-Wachtmeister Engelhardt zu Kissingen das AUl- | fügung ftehenden Fonds möglih iß, vorbehaltlih einer späteren Ausgaben, Kapitel 2 Reichstag 20,000 Mt., Kapitel 3 Aus- Activa Geschäfts- Bilauz pro 1873/74. A Devosition der Aktien. über die bei ihnen erfolgie M gemeine Ehrenzeichen zu verleihen. Regelung der Frage wegen Anrechnung bei der endgültigen Fest- | wärtiges Amt 173,250 Mk., zusammen 193,250 Mk., im Ganzen —— - ———- = Berlin, den 2. Dezember 1874 (a, 198/12) i E RAIS E 1 stellung der Entshädigung zu gewähren. 521,130,169 M. ;. es gehen ab: unter l, Fortdauernde Ausgaben, Z Tur |§' pf E , Fur S pf Der Verwaltungsrath A Se. Majefiät der König haben Allergnädigst geruht: Was insbesondere die von mehreren Seiten angeregte Frage Kapitel 4 Auswärtiges Amt 53,100 Mk., Kapitel 5 Verwaltung 1) Ce Gent E S 14233, 5 4 1) Actien-Capitat-Conto S 2000000 | der Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn-Gesellschaft. den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung | betrifft, ob und wie weit hinsihilih der Aufgebotsgebühren eine des Reichsheeres (nah Berichtigung der bayerischen Abfindungs- 3) ens C ¿ean F 5 2 E e L E Crt T Ge n Od R AttSen L der ihnén verliehenen nihtpreußischen Ordens-Infignien zu er- | Entschädigung aus Staatsmitteln erfolgen werde, \o läßt fich nicht | summe) 1,542,940 Mk., Kapitel 6 Marineverwaltung 548,971 4) O EiiacUauts ¿ merellés) E e a ee 176001 N Ziaten-Gonte 90) “bli Me FOneRn E 12750|— 7h “Au E 174 aR ri s Berbandtarif vont theilen, und zwar; - ; verkennen, daß die bisherigen für das Aufgebot geltenden Ge- Mk., zusammen 2 145,011 Mk., unter IT, Einmalige Ausgaben, E) Baabauionio a 2 Me 11715670 | Ltd rinrr Bd G R O E E E a Ea suguit 1874 erlassene 3. Nadtrag, enthalterd Fes Ehren-Großfreuzes des Großherzogli olden- | bührensäße auf eine cinwalige Verkündigung und Fürbitte, welche | Kapitel 6 Verwaltung des Reichsheeres 1,090,198 Mk-, Kapitel Abschreibungen 6 8 B08 7ck | 6) Reservefonds-Conio A L 1 Loe in ‘C erbanpsiationéa fäuflic A 2 e S isi M hurgishen Haus- und Verdiens-Ordens des Herzogs | nah dem mit Allerhöchster Ermächtigung ergangenen Erlasse des | 7 Marineverwaltung 2,043,600 Mk., Kapitel 13 Erftattungen an P e bis S 1161659 20/ 2 Ab Verluíi vwo 1873/74 - - - » 8810. 2. 9. Bromberg, den 12. Dezember Ce idadin __ Peter Friedrih Ludwig: Evangelischen Ober-Kirchenraths und der Allerhöchsten Berord- | die Verwaltung des R-ichsheeres 833,400 Mk., zusammen 6,112,209 6) Ernstorfer Erbstollen-Ccento 194972! 7! 5. | s 90060 18 5! Königliche Direktion der Ostbahn. Wex. dem Ministerial-Direktor Weis haupt zu Berlin; nungen für die Bezirke der Konsistorien zu Cassel, Kiel und Wies- | Mk., bleiben im Ganzen 515,017,960 Mk.

N Podesacnes Moos nas Ma. E S2 toe 00) 7) Unfall-Nesewmefonds-Gonio S E 1633 3— des He e Hes R brasilianishen HaDeE, nom 21 g rae Î e [eit dem L, Dfliber d. Is. an L E lig raa a, Aen, A S aebeitt

¿O) KreuzthMmer Day LS-C E E aa R 240000 l 9) Det O E E 2000|— |— I) , . « Z : : : e: i ie elle rüheren ufgebots angeordnet ift, nicht mehr ere dafür bestimmte Ennagmen von em}ieiven DeIrage e L Lreneyaler Mea Gonis S A t 24} 9) Delcredere-Gonto. «a a l 2500 Publikationen des De utschen Reith3- x Fes E EE Geheimen Regierungs-Rath | passen nnd daß A nur A tétlen farm, e Vie ge Ee wetden, QLESLLE Es d aus E Bienen e S R T E üntalich Vrentzif S 8. ggeri zu Sktfurt; S ung und Fürbitte besondere G51 nichi zu erheben. Es-{-deCen2e usgaben, welche nit für nung * der Gefammiger 1e S E So G e R a S A Us E | | und Königlich Preußischen Staatls- des Ritterkreuzes des Königlich \ächsischen r Sedan E dem Königlichen A im Ein= zu bestreiten finb, 1,887,567 Mf. Nah Abzug dieser 133,581,514

a]Mine S L | 4 Anzeigers Albrechts-Ordens: , verftändnisse mit dem Hrn. Finanz-Minister eröffne, beabsichtigt, | Mk. verbleiben von der Gesammtausgabe 381,436,446 Mk.

15) Mobilien S S e S 787 12|— y : : A 5 „nl Dl : y : en S 14) Ziegelei-Conto - S S 2231 21 2 A in den Iahren 1866 bis 1874, dom Regiecungs- und Baurath Bormann, Mitglied der | auch für denjenigen Ausfall an Aufgebotsgebühren, welcher ent- An ordentlichen eigenen Einnahmen, welche für Rechnung

S

ener Eisenbahn.

15) Bde ate E anda 694547 13 1} A R Berlin 1875. / Benda eon zu A I t ás steht, wenn dur die kirchlichen Organe die gebührenfreie Vor- a Gefammtheit zur Reichskasse fließen, weist e Bo nas 2613563 13/ 6 2613563 13! 6 ? Un “Königli® Preußischen Stants Anzeigers daille f ür BirenrG E e aas Ti: A u terbi a s 4A net T E CANOE S Ara 2 L O Ae Sbreälliaten On Satt bigen Beinen ‘159 546,795 Mk. T i cs v 3W., Wilhelmstr. 32. ande, und des dem Herzoglich fahsen-erneftinischen | Entshädigun ¿u gewähren. Aus dem vorhin erwähnten Grunde Diesem Betrage find hinzuzurechnen die Nahlässe an den Aus- ; Verloofung, Amortisation, G bei dem Bankhauje M. Jn Kommission bei Cari Heymanun's Verlag Haus-Orden affiliirten Verdienstkreuzes: ide ne A iietaa der Stabi s hinfihtlih | gaben für Die Reichsgesandtschaften, welche den, eigene Gesandt- Zinszahlung u. # w. von öffentlichen C j A. v.Rothschild & Söhne, | 8W., Königgräßer straße 109 Fe ief O Gle l L es E ver U S Uu 7 atel F ind und : Papieren. 9. | und anßerdem die Zins» | - Bee vorstehende Uebeificht ift in Folge wieder dem Professor Franz Reiff an der polytehnischen Schule | dieser Gebühren jezt nicht ertheilt werden, sondern die Staats- schaften haltenden Bundesstaaten zugestanden sind, und zwar: [621] q 2) 5 Drozent. Schlesische j coupons E 9% igen O holter und von verîck& iedenen Seiten ergangener Na(- zu Aachen. regierung muß fich zur Zeit N die Erflärung beschränken, daß 1E Mk. Bedarfsf 159,676,037 Mt. haben 2 E Ee E E S E L j itäts - Obligatione itt. | frage V N t GaR aa sie di i i Lan j - 1 dieser Bedarfsfumme von 159,676,0: ¿d Sthlesi) je Boden- Boden-Credit-Pfandbriese Serie D | d L S aide «cis : | Tax Elaats-Anietgers“ Netten b E : Lien E E e E Kénialide Filichtnn ae, Bayern R Maßgabe he Bevölkerung als Matr ifular- ç di L! 3 f rüdzahlbar zum Nennwerthe. \ Breslan: 5) bei dem Sthlesischeu | lichten Druckschriften oder einzelnen Separatabdrüde Königreich Preufen. diesen Erlaß durch Veröffentlihung in dem kirchlihen Amtsblatt beitrag 18,798,227 Mt. beizutragen; Württemberg 7,056,166 Cre it - Nitien - Ban Z Tét A. über 1000.Lblr. Nr. 533. !; A __ Bank-Verein veranlaßt worden. Die Uebersicht enthält alle be- S : 5 a Si 4 ur Kennitniß der Betheiligten zu bringen, veranlasse ih dasselbe Mk., Baden 5,409,601 Mt., Elsaß-Lothringen 4,114,464 Mk, it. A. über 1000 Thlr. Nr. 533. } in den üblichen Geschäftsftunden bezahlt Fonderen Dubllkations A O Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Zu 1 Yeiligten 3 gen, veran aje 1 elbe, | 20 gf . ( E i L C E. Qu Ui Zen E e O 1870 - (n.06 070/12 sonderen Publikationen des „Reihs- und Staais Den Major 3. D. Robert Ludwig Anton Klüber zu | die auf Gewährung einer Abhülfe der dur die fraglihen Aus- Südhefsen 1,491,727 Mk. : 22 Verloofung 4 proz. uud SProz. Lit. B. über 500 Thlr. Nr. 924. Berlin, den g C N . (a,Ct. 876/12.) S E Un Sei TE K e L EeS Baden “A 2 a Adelstand zu hebe; E | fälle entstehenden Bedrängniß gerichteten, inzwischen etwa {hon Die dann noch fehlenden 78,313,635 Mk. find von den £ú F of O Go Ihr 7 Be D * ind, nämli das Verzeichniß der Separatabdrüde aus é / ) ; ; 4 ; : i torddeuts 5 uufündbarer VBfandbvriefe Lat. C. über 200 Zhlr. Nr. D, | der Besonderen Beil gt S rtrten zur Biblivs Dle Appellationsgerihts-Räthe Wex in Hamm, Meyer eingegangenen oder noch eingehenden Gesuche bis zur ander- A Peer B A S S A S Serie H. 939. 365, 539, 613. 690. | A E grapbie, zur vaterländi}chen Gesichte und Landesfunde, F in Breslau und Lemcke in Posen zu Ober-Tribunals-Räthen weiten Regelung des Verfahrens nah Maßgabe der oben an- | der ahl ihrer Bevî 3 SUE Gee Bei der am 16. Juni 1874 in Gegenwart des 1009 Verschiedene Vekannimachungen» | zyr Staatsverwaltung, der Aufsäße über volfêwirth- F zu ernennen; gedeuteten Gesichtspunkte zu prüfen und dieselben geeignetenfalls | daß denselben anf die flch ergebenden Beträge abgesehen von Notars Leonhard stattgefundenen Verloosung unserer | j A N 5874 Bekanutmahun \haftlihe Gegenstände, “über Handel und Gewerbe Dem praktischen Arzt Dr. Geisler in Havelberg, sowie dem mit einer gutahtliczen motivirten Aeußerung an mi einzureihen. den Antheilen an dem Ueberschusse von 1873 2 (DIE ihnen zu- : e 0 e C Q [ ] ä ge ck= * c c, ee Sn _Q p ch Ö P g N e: i; - "“ ck D J [ Pfandbriefe sind folgende Nummern gezogen worden: Lit. D. über 100 Thlr. Nr. 89. ——==ck= und endli der Sbriften, welhe Kunst, Wijjenschaft F praktischen Arzt 2c. Dr. Maximilian Müller in Côln den | Direkt von den Betheiligten an mi gerihteie Gesuche können | ftehenden Antheile an den Postübershüfsen, En le Nah Me 1) 4°, proz. unkündbare Schlesische - 971. 293. 945. - 1090. S Y E rie E is 5 Charakter als Sanitäts-Rath; und eine Berücksichtigung nicht finden. . an den Gesandtschaftskoften zugute gereGuel wen E i E L E E N ia ck E ith i l „diesem Verzeichniß aufge ; E 5 Stifft und Berlin, den 19. Dezember 1874. rechnung des matrifularmäßigen ntheils der Ausgaben ste Boden-Credit-Pfandbriefe Zerie I. 999. 19283. 1352. 1549 E führten Shriften können durch Carl Heymagun's Den Wein-Großhändlern Johann Stifft und Söhne ‘mi Mi ti i fich hi folgt: Preußen 62,682,998 Mk., Lauenbur rüczahlbar mit 10 Prozent i: f 1989. 9996 9566. 2 Berlag (erlin, SW Königg:äßbersiraße 109) «vit das Prädikat als Königliche Hof-Lieferanten zu ver- Der Minisier der P tein und Medizinal- E t “asen 6511 L M. Hessen (nördli E Î y Ï ) 5 O0 A T . 2 E A CES E bezogen werden. i Á Î j 8 M M ckl i b - Sh i 1 421 201 Mk Zuschlag. 97 9807. 2943 L Falk. Main) 679,814 9 Ei ecklenburg - iverin 421,201 i ., O Drr. x Es z E L % DUL 1 Minifterium der geifilihen, Unterrihts- und ; “Fe : T2 ht ; Sachsen-Weimar 729,030 MÉE., Mecklenburg-Strelit 247,054 Mf., Lot. As über 1000 Thlr, rückzahl- Bu über 50 Thlr Nr. 304. Bst A Ls E A a e rial der Familien-Nachrichten. f E chet Sn ear eiten. M E A io df Provinzen, Oldenburg Cir wen ten Des Mats e ie Me, bar E 1100 LPE s 728. 1019. 1186. Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn hierdurch zu der Statt jeder besonderen Meldung. Am Gymnafium in Ratibor ist der ordentliche Lehrer S iieSaida 444 E e, Anhalt 518,241 Mk., Nx. 275. 608. 1228. 1314, 41385. 1554, 1562. am §8, Zaunar 1875, Nachmittags 3 Uhr, | Heute Nahmittag 6 Uhr entschlief sanft unser ge Fr. Emil Rosenberg und am Gymnafium in Cassel der Schwarzburg-Sondershausen 171 164 Mk., Schwarzburg-Rudol- Lit. B. über 500 Thlr., rückzahl- 1570 ars Gihungssaale des mpfang#ge a n ies E Minn a n Pa “aiv Beusiche Lehrer Dr. Zushlag zum Oberlehrer befördert Nichtamtliches ftadt 192,389 Mk., Waldeck 143,226 Mk., Reuß ältere Linie d c : aa A L L e erlin-Sorlther nyo terie : Nevifor Dossow, was wir ierdurch) Freunden U worden. 2 uz E Mea L Lie Le ck es bar mit je 550 Thlr. Die Rückzahlung erfolgt vom S. Ianuar 1875 | stgtifindenden außerordentliczen General - Ver- Bekannten anzeigen. Am Gymnafium in Aachen is die Beförderung der ordent- Z 114,874 Mk. Reuß jüngere Linie 226,803 MÉ., Schaumburg- N. 73. 909, 998 ab M S Fe S In De Der sammlung ergebenst eingeladen. Berlin, den 17. Dezember 1874. lihen Sehter Dr. Heinrich Milz und Christian Müller Deutsches Nei. Lippe 81,668 L eng 283,109 los Le UDEO j T E siraße Nr. 26, gegen Einlieferung der Psandbriese enf c ift: innc sow, f: Í - : A Mêt., Bremen 311,81 ., Hambur : Me. umma Lit. C. über 200 Thlr., rüdzahl- | und der nit fälligen Zinêcoupons nebft Talons, S Ce ia tos Un der Direktion O i ju Oberlehrern genehmigt worden. ; O Preußen. Berlin, 21. Dezember. Se. Majestät der | 78,313,635 Mk. 9 d Ut bar mit je 220 Thlr jedo fann die Einlôsung gegen Zinsvergütung au | zu beschließen: y Beerdigung Sonntag. / _ Beim Gymnafium zu Burg im Regierungsbezirk Magdeburg | Kaiser und König begaben Sich gestern Vormittags 10 Uhr i S F K jofort erfolgen. : „Die Gencral-Versammlung der Aktionäre der S it die Ernennung des Gymnafiallehrers Dr Heinrich Müller | zum Gottesdienst in den Dom, empfingen um 11# Uhr den Le- Bis Ende November 1874 find für Rechnung des Deut- A O E, 2, 209, V0.) tee Berziusing, der voriteyen) CELs Pfand- | Halle - Sorau - Gubener Eisenbahn-Gesellschaft | Am gestrigen Tage um 1 Uhr Morgens entsclief F Oberlehrer genehmigt worden. Tations-Ra:h von Holstein und um 124 Uhr den Kaiserli rus- | shen Reichs zur Einziehung gelangt an Landes- 14G 12286, 1462: 1589| s “N g beschließt, bas von der General-Versammlung | sanft, nah \chweren Leiden, der L / sischen Ober-Kammerherrn Grafen Chreptowitsh. Silber- und Kupfermünzen: A. Landes-Silbermünzen. 1860. 2208. 2459. 3898 Breslau, den 17. Dezember 1874, vom 26. Juni d. J. genehmigte Darlehn von Königl: Baumeister August Pagel, Der §. 54 des Gesezes über die Beurkundung des Heute nahmen Se. Majestät militärische Meldungen entge- 1) Thalerwährung : 19,634,500 Thlr. 2) Süddeutsche Guldenwäh- Ls E S : s Die Direktion. 114/12.) ent E bis E DCIEngo 8 L was hiermit allen Freunden und Bekannten anze1ge Personenstandes und die Form der Eheschließung vom 9. März | gen und ließen Sich durch den Chef des Civilkabinets Geh. | rung: 93,445,174 Thlr. 13 Sgr. 3 Pf. 3) Kronenthaler: 2,420,596 3902. 3940. 4018, 4040. E a UES ao: ‘Rllerbs Zie Diirileglaia nom b t E E Ds, sichert den zur Zeit der Emanation dieses Gesehes im Kabinets-Rath v. Wilmowski Vortrag halten. Thlr. 14 Sgr. 10 Pf. 4) Konventionsmünzen des Zwanzig- 4237. 4305. 4326. 4766. Oftober d. I. genehmigten Prioritäten-Anleihe Die ‘Beerdigung findet statt am Sonntag, um mie besidlichen Göistlihen un) Kirchendienern für den nah- |, __ Ihre Majestät die Kaiserin-Königin wohnte | guldenfußes: 571,883 Thlr. 3 Sgr. 1 Pf. 5) Mecklenburgische 4717, A482 j i vou 2,165,000 Thlr. und demnä@cstige Tilgung | 11 U i i p s ! ven M eislihen Ausfall an Gebühren eine Entschädigung aus der Zem Gottesdienste in der Marienkirhe bei. Das Währung: 29,879 Thlr. 23 Sgr. 6) Hamburgische Kurant- : 2A (82. 7 [6212] N dur leßtere, und ermächtigt die Direktion und Bebbef bee Be Semciate, Megaie aus E Staatskasse zu. In neuerer Zeit find wiederholt an mi Gesuche Cr atur fand Lir Dn Kaiserlihen Majestäten “im Palais | währung: 40,192 Thlr. 15 Sgr. 7) Lübische Kurantwährung: Tal. D. bex 100 Zhlr., rüczahl- : 5M: : den Verwaltungsrath gemeinschaftlih, die Be- ( s: gelangt, in welchen unter Hinweis auf diese geseßlihe Be- statt. 4404 Thlr. 12 Sgr. Gesammtwerth A. 46,146,590 Thir. \ 21 Sgr. 2 Pf. B. Landes - Kupfermünzen. Mecklenburgische

i 4 Thlx. E E - dingungen für Hingabe, Verzinsung und Rück- | Geboren: Ein Sohn: rn. Stabsarzt Dr. M îtimmung die baldige Gewährung der Entschädigung oder doch E T ] rg Lg ck 363 E h t zahlung des Darlehns von 1,623,750 Thlr. zu | Smidt (Potscam) Hrn. Fabimeister Süramm die Vetta Sia der s Umfang und die Ermittelung _— Se. Kaiserli he und Königliche Hoheit der | Dreilinge: 8303 10 Sgr. Gesammiwerth A. und B.: 46,154,894 r. 207. 287. 305. . A G E E vereinbaren, das Kapital zu beschaffen und zu | (Belgard). Hrn. Königl. Oberförster Jagielki maßgebenden Grundsäße beantragt wird. Kronprinz empfing am Sonnabend Vormittag um 11 Uhr | Thlr. 1 Sgr. 2 Pf. = 138,464,682 Mark 12 Pf. 392. 397. 915. 1031. Berliu-Görlitzer Eisenbahn. Inde N ie bez der Berechtigung zur Theil Pastor G. Flebmet (Glindow)._ h, r i So wünschenswerth au ih es erachte, daß die Geifilihen | den Oberst und Commandeur des Ersten Garde-Regiments zu Zu dem Geseße über das Postwesen des Deutschen ° r ck - em wir Uu T T tgung ets G [4 T Cie . DAUP! ; : d G # G. , dies U em e U 1133. 1155. 1185. 1213. | Die am 2. Januar 1875 fälligen Zinscoupons | nahme an dieser au erordentlihen General -Ver- | und Batteriehef Frhr. von und zu Gilsa (Gilja). und Kirchendiener die ihnen im Gesegze zugeficherte Entschädigung Fuß von L'Esftocq. L L vas Ai bei den | Reichs vom 2. Oktober 1871 i auf L des &. 50 defel- 1361. 1637. 1642. 1774. | der 5% igen sowie 44% igen Prioritäts-Obligationen sammlung auf die §S. 32 bis 35 unseres Ge- | Gestorben: Verw. Frau Domänenräthin Wilhel L dei voller, der Absicht des Gesehgebers entsprehenden Um- | Um 5 Uhr nahmen Ihre Majestäten das Diner del ben unterm 18. Dezember eine neue Poftordnung erlassen 9 Ï ? * | (Ltt. A. und B.) der Berlin-Görlißer Eisenbahn sellschafts-Statuts verweisen, bemerken wir, daß die mine v. Hagen, geb. v. Hagen (Friedrih8we sange so s{leunig als thunlich erhalten, so bin ih doch niht | Höchsten Herrschaften ein. i: , d Œbuia- el m elche m 1. Januar 1875 in Kraft tritt. Das bis- 1883. 2001. 4012. 4034. | Gesellschaft werden von dem gedachten Tage ab Deposition der Aktien mindestens 3 Tage vor der | bei Gotha). Verw. Frau Justizräthin Char in der Lage, den erwähnten Gesuchen son jeßt entsprehen | Von 7 Uhr. ab wohnten Ihre Kaiserlihen und König- | wor L arin ‘0. N Ger 1872 inet mit Mêilale 3637 9369,- 59 in Berlin: 1) bei unserer Haupt-Kasse, | Versammlung entweder bei unserer Gesellschaftskasse | lotte Hübner, geb. Feige (Neumarkt). Hr. Ké- M zu können. Die Gewährung der Entschädigung sezt voraus, | lihen Hoheiten der Kronprinz und die Kron- | herige Reglement vom 30. Aovemver verliert m D ¿D ¿D9980. s - nung E D i Lte PDUPNeT, geV. x E 2 : ; ben Ta Gültigkeit. In den Text d n Postordnun E 4 n F t Görlizer B of, in Berlin auf dem Görlitzer Bahnhofe, oder bei der | niglih niederländischer Legations-Rath a. D- und F daß die hierzu erforderlihen Fonds zunähst von der Landes- prinz essin der Vorstellung im Opernhause bei und begaben | ben Lage seine igkeit. In den Text der neuen g, Läát. E. über 50 Thlr., rüdzahl 2) bei der Direction der | Berliner Dambelgeseltihan, Verse SE bei dem Halle- | Kammerherr Graf Friedrich Adrian zu Limburs* F vertretung bewilligt werden, was erst in dem Staatshaushalts- | Sich dann nah dem Potsdamer Bahnhofe, um die von Cassel | welche der Nr. 90 des Post-Amtsblattes beigefügt ift, find au bar mit je 55 Thlr. Disconto-Gesellschaft, | hen Bankverein von Kulis, Kaempf & Co. in | Stirum (Groß-Peterwiß). Verw. Frau E Etat für das Iahr 1875 geschehen kann. Die für den Umfang | hier eintreffenden Prinzen Wilhelm und Heinrich zu empfangen, die in besonderer Anlage zu dem bisherigen Postreglement zu- Nr. 174. 412. 510. 564 3) bei dem Bankhause Ios. | alle a./S., oder endli bei der Kommunalständishen | Heimräthin_ Friederike v. Meckel, geb. v. Kleil® M und die Ermittelung der Entschädigungsansprüche maßgeben- Gestern Mittag um 12 Uhr statteten Ïhre Kaiserlichen und sammengestellten Tarifbefiimmungen aufgenommen worden. i i, E ) 7 SRReS, auk in Görliß erfolgen muß. (Halle a./Saale). den Grundsäge stehen aber mit der Bewilligung der von Königlichen Hoheiten der Kronprinz und die Kronpriv zessin mit | Durch die neue Postordnung find verschiedene, bisher ge- Landtage zu dem bezeihneten Zweck zu fordernden den Prinzen Wilhelm und Heinrich Ihren Majestäten einen bräuchliche posttehnishe Bezeichnungen abgeändert worden. Im

Mütel in untrennbarer Verbindung und es kann deshalb | Besuch ab. Wesentlichen sind ersezt worden die Bezeichnungen:

d)