1874 / 302 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bemerkungen. Die Angaben der Einnahmen des laufenden Wartba*“, 3,2 Meilen, am 8. Juni v. J., „Leobschüß-Jägerndorf“, | t [l i K ü | o Jahres (Col. 3 u. 5) sind mit Vorbehalt näherer Feststellung, die An- | 2,1 Meilen | / E -Zäügerndorf", | then - Halle - Bienenburg", Güsten - Staßfurth*, „Frose-Ballenstedt gabe A eiltfcten Jahres AL F ahe Ges Maga “os E Is e se s O al E V. A t Sunent Frankenstein“, | „Heudeber-Wernigerode“, „Magdeburg-Wittenberge“*, „Berlin-Lehrte

s artha-Glaß“ 1 is i s u :

lite ecfoleien Pefscdungea Sei e inErbtthnen, Küstrin: | de A A. Sepheimie de J Ld 10 Ver | mit diner inge von Gs Mellen erbst Zweite Beilage . s N, ins e , - » è 4 N , .

A Bromberg-Otloczyn, Dirshau-Neufahrwasser , Eeeberadorf- A 2a) Hiervon is am 6. Januar v, J. die Strecke „Bestwig- B 13b) Die Strecke „Neuhaldensleben-Oebisfelde“ ist am 1, No,

s : Stol / Warburg“, 8,77 Meilen lang, am 1. Oktober v. J. die Strecke „Oden- : y e ER

üdersdorf, Schneidemühl-Dirschau und Thorn-Inísterburg , wovon kirchen Lilih-Düren Stolbere g 4 . J. die Strecke „den vember mit 4,63 Meilen Länge eröffnet. 9 9 ee 7 . ? 6

i s -Hoch-Stü 5 rens L D g“, 8,84 Meilen lang, E: d. X. B 13 Z c ; ; :

de She PeeStnpart-on-Stitan, Zee Mellen ehn o um | die Srrote -ibeeuhe-Debisrase, den Me, (ava am Min d. À | 5, dem Beeiele beni n dane} zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. x c E y ie C „Oberhagen-Da * 0,5 Meilen lang, am 1. Juni d. I. A E : 4

T ele Rad. lang am 15. August v. J. dem öffentlichen Verkehr | die Strecke „Hattingen-Herdecke“ 3,53 Meilen lang, am 6. S B 16) Durch Eröffnung der Strecke: „Senftenberg-Landesgrenze* und M

h) Die Baulänge der Bahn beträgt 22,93 Meilen. Zum Be- d. I. die Strecken „Hagen-Brügge* und „Dahl-Brügge* 1,90 Meilen Uebernahme des Betriebes der sächsischen Strecke „Landesgrenze-Camenz! / (0 SO2, Berlin, Donnerstag, den 24. Dezember 1874,

é E ¿ i i sind am 1. Februar d. J. der Betriebêlänge 4,13 Meilen hin E ———— H É ET E E E E E E I E T R E R L triebe gebört noch die Zweigbähà naG dem Sagarhafen bei Malstatt, C2 2 Mei M Sirecke „Bochum-Wattenscheidt- | Dieselbe hat fich um 5,36 Meilen erhöht dur die e E Met B

0,30 Meilen lang, sowie die in Deutsh-Lothringen belegenen Strecken : A Betrieb geseßte Strecke „Lübbenau-Senfteuberg“. von 0,64 und 0,09 Meilen Länge. Dlrcaiuß beträgt die Betriebs!änge 4.26) Am 1. April d. J. ist die Strecke „Finnentrop-Attendorn“, geries , E ErD

; - y i; D uf i eite ; ; A j M S 23,0 Meilen. ] E 1,1 Meilen lang, fu Betried geseßt. Meilen ar Die Oa H E Falkenberg) ift mit 19,4 nserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. | Deffentlicher Anzeiger 4 JInjerate nehmen an: die autorisirte Annoncen-Expeditiow 7) Hiervon ist eröffnet: am 15. November "v. I. die Strecke B 96) Die Angermünder-Schwedter Bahn, deren Betrieb die Ber- 213) Durch Eröffnung der „Zeiß Leipziger-Zweigbahn“ am 20, Ok, taats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das don Rudolf Mosse in Berlin, Breslau, Chemniß,

„Hanau-Frankfurt-Sachsenhausen“, 2,21 Meilen lang und im Betriebe lin-Stettiner Eisenbahn-Gesellschaft übernommen hat, ist am 15. De- | tober v. J. find 5,05 Meilen dem Betri i Postblatt nimmt an: die I s iti Cöln, Dresden, Dortmund, Frankfurt a.M., Halle a.S- : 7 y S ; L . L riebe hinzugetreten. : die Inserateu-Expeditiou Z , l, ch uny, Z / , neu hindngelzeum palte Strecke Frankfurt-Offenbah“ mit 0,65 Meilen. | zember v. J. mit 3,1 Meilen eröffnet. i 22h)” Die „Saal-Unstrut-Bahn“ T Getttagen Stönußfurt) i des Deutshen Reichs-Anzeigers und Königlich L Shalivlite D R T bungen A ae Ee egi fran dig vi (D OROECG E Hamburg, Leipzig, Münthen, Nürnberg, Prag Straß- ngaben enthalten nur den preuß. Antheil, wobei die Ein- B 11a) Die Angaben beziehen sich auf die Hauptbahn, die Schône- am 14. August d. J., mit 7,10 Meilen Länge, dem Betriebe über, reußischen Staats-Anzeigers: u. dergl. 7. Literarishe Unzeigeun. urg i. E., Stuttgart, Wien, Zürich und deren genten,

nahmen na 9 itals in 2 L: j ; G i : Ï * Familien-Nac i ö Á 5 Gia E Maßgabe des verwendeten Anlagekapitals in Ansaß ge- | beck-Staßfurther Zweigbahn und die Strecke „Tettenborn-Nordhaufen“. | geben. Berlin, 8. W. Wilhelm-Straße Nr. 82, a p never a eepalinngen, E s Ma s Sam e Nreister (einschl. Konkurse). sowie alle übrigen größeren Aunoncen-Bureaus

R oe 5 ; ú i: B. 123) Durch die am 15. Mai v. J. erfolgte Eröffnung der neu- B 23c) Von d ¿ 1 : t dto S L M 2fFentliGen Papi Erscheint in separater Beilage. IT. A 1a) Mit Einschluß der Wilhelms-, Neiße-Brieger, Nieder- | erbauten Strecke „Burg-Centralbahnhof Magdeburg und Betriebdein- Denelita rius qus Vin Mai R e E h E S E

\{lesische Zweigbahn - und Posen-Thorn-Bromberger Eisenbahn. Von | stellung der ält Streck -Gerwisch*“ ñ E f 28 ; K G e ; leßterer Bahn ist die Strecke „Jnowraclaw-Thorn“, 5,26 Meilen lang, U E a vilO!, find der friheren Be) «Mt D n M G om d Sl cil T Maio: S s Ediktalladung. grube beiitünigöhtteO S E E Verloosung, Amortisation,

; i * : , : „Bremen-Harburg“, 13,71 Meilen lan 1. Juni d ÿ ; ; am. 1:-Juli v, J. t. E a ; : I AER g, am 1. Juni d. J. eröffnet, en u. dergl. L: i 1 y j : an dien Nu E llen uf vem A 000 IbE a. und bÞ. 4 Zuli d Ls Siri, „Biederitz-Zerbst", 3,94 Meilen lang is am B 24a) Œs find der Rheinischen Hauptbahn pro November 1874 (aen s Die verchelihte Sattlermeister IJungmaun, | 1875 ab bis au Weiteres betragen: Für 50 Kilo- Zinszahlung p. # w. von öffentlichen

x : / ) 1 die erôffnet uen L itrecke i 73 Mei 5 ; \ 2 : Fmili Ï i i  : 1 Sni apieren. B 2 Bn zu: der Pr es Bahn. stehen die Strecken: Neu eröffnet is ferner am 1. Juni d. J. die „Wannseebahn* érblueE én nas Baynstzeden ate 1 D L O a Subhastations - Patent. be 0 Ä Oabaues, pier NE e rbradén Ebe: n Ee iateviad: Sriatobler 55 Rthepf, E D am 2. Ianuar 1875 {hüh-Sügerndorf- im ie E aeba CDUE sind, Münslechero- E Bla) Magdeburg: [b i __| „B %) Die Cronberger Eisenbahn (Frankfurt a. M. Cronberg) E E se am Görliß: “Bal ai mann, den früheren Sattlermeister Gustav Iung- Würfelkohlen 55 Rchöpf., “Nußkohlen, doppelt ge- | fälligen Zinsen Dee Niederschlefish - Märkischen IQUE 0 ' Y iy g agdeburg-Halberstadt-Thale mit den Bahnstrecken „Cö- | ist am 1. November d. J., 1,29 Meilen lang, in Betrieb geseßt. De hierselbst Wienerstr. Ten Dee u ahnhof | mann, welcher seit dem Juli 1870 Halle verlassen, | siebte 375 Rchspf., Förderkohlen (Gemenge aus Eisenbahn-Stamm - Aktien, Prioritäts - Aktien und L —— T S E REF E ZSENSE D E I R L L M NSI E724 G“ S L S S ; : E s E E wohnhaft, gehörigen, ou Zey T E s B i sich an verschiedenen Orten aufgehalten und seit dem | sämmtlichen übrigen Kohlenforten) 37,5 Rchspf., Prioritäts-Obligationen werden im Auftrage der M G & w E Mus s N 248 ; L A ane Gbr R * | November 1873 feine Nachricht von si gegeben hat, Kleinkohlen 22,5 Rhspf., Griesfohlen (ungestente Haupt-Verwaltung der Staatsschulden {hon vom E R n ie A: cFentliher NuzetgeL. segen engee neter P d E Geeste, Zimmerstr 2, Zinn die Riage auf Trennung der he wegen vlidet | Staub rh Sie, den 18, Degenibee 1874| Kasse, 17 Breslau, Liegnis um Frantsunt a/O. Posiblait nimmt an: "bie Auseraten - Ex epition von Rudolf Mosse in Berlin, Breslau, Chemniß, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstr. 25, Zimmer |" Zur Beantwortung dieser Klage is ein Termin ‘Königliche Berginspektion. Ne a" Stations-Kassen diesseitiger Eisenbahn, an des Deutschen Reichs-Anzeigers und y li . Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. b, Industrielle Etablissements, Fabriken u.Großhandel Cöln, Dresden, Dortmund, Frankfurt a. M, Halle a. S., Nr. 12, im Wege der nothwendigen Subhastation | guf den 17. März 1875, Bormittags 10 Uhr, den beideu lehten Stellen aber nur bis zum | : Preußischen ‘tach Anzeigers: Mo - Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Verschiedene Bekanntmachungen. : DAE Leipzig, München, Nürnberg, Prag, Straß- zffentlih an den Meistbietenden versteigert, Und | yor dem Herrn Kreisgerichts-Rath Dr. Colberg an A 12. Januar f. I. in den Wochentagen von 9 bis Berlin, 8. W. Wilhelm.Straße Nr. 32 _ Neréäbee, Verpachtungen, Subuiissionen 1. «Farc Nab Sten. urg i. E, Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agenten, demnächst das Urtheil über die Ertheilung des Zu- | hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 11, anberaumt, [6154] Bekanntmachung. 12 Uhr Vormittags, in Berlin mit Ausnahme der Le : A * Verloosung, Amortisation, Zinszahlung uf w. E A 2, Mecifier (éiasgl: Konkurse), = fowie alle übrigen größereu Annoncen -Burcecaus. {lags zu welhem der Verklagte Sattlermeister Gustav Die Lieferung von 289 Stü Kisten zur Ver- | zrei leßten Tage und in Breslau mit Ausnahme der von öffentlichen Papieren. Erscheint in separater Beilage. P den 10. Februar 1875, Bormittags 11 Uhr, Fungmann von hier, unter der Verwarnung vor- packung von Zwieback für das unterzeichnete Pro* | drei ersten Tage eines jeden Monats bezahlt. Die Verloos Amortisat [6019 N e E e eiaeenben Grundsifide find zur Grund g t wird, daß bei seinem S der Inhalt L beeit s S an den Min- | Coupons sind zu diesem Behufe nah den einzelnen erloojun m isati Ï z l vei ( s i tand w j estsoxr en vergebe ; S 9 int- Falligfeits- au N A Bekanutmachung. Billard- Fabrik geSte Pai Zimen perselben unterliegenden Gesammt- | "Halle a S-- den 11 November 1574, muß. (8 ist dazu Termin auf S i reiben unh es mnß ihnen Papieren. Jn Betreff der Ausreichung der. neuen Couponsseries pro 1875/84 w| (37) "*" wers Beuthstraße 3, C O n ot e Gie i O r ias V E LIE ie S un n A Unteribricbe Ne ° ° 637 Berlin , Beuthstraße 3, A ; ; E ; A ppoints enthaltende, aufgerechnete, unterschriebene [O0] Coupons- Einlösung den Westpreußischen Wfandbriefen alten und neuen Formulars (erstere auf s Breslan, us L cinem jährlihen Nußungówerth von 1300 Thlr. ver- | [5673] Ediktalladung in unserem Amtsbureau, Köpnicerstraße Nr. 16/17, | und mit Wohnungsangabe verschene Zusammenstel-

: ; ; Ktormt : «miirt in Mien 18' ; “" Auszug aus der Steuerrolle, und Hypo- t. O: i 7 der Preuss1schen Pergament und leßtere auf Papier) bringen wir hiermit Folgendes zur öffentlichen Kenntniß: Prämiirt in Wien 1873, Moskau, Cassel, Wittenber ebmichein, ingleichen etwaige Abschäßungen, andere behufs Mortifikation einer Namenu-Obligation. eo Bedingungen, welche dieser Lieferung ju E aa Bimuiare A L

. 1) Die Ausreichung der neuen Coupons findet in der Zeit vom D. bis 16. Ianuar k. Is. v und Posen. ck betreffende Nachweisungen und be- Der Heizer Heinrih Friedrich Sülzer geb. zu E §5 bei uns während der Dienst- i j Iypotheken-Actien-Bank L M deo L E CS Rlvetti von 9 bis 124 Uhr in den Geschäftzlokalen der Pro: is ne A m “Yai: ibe Kng ere n sind S Bureau V. | Nayesbergen oder Kötherburg (Oberhode), zur Zeit bes täctide a : A ERSO Ae E O E aTD ive (cene on R R Erlass an S O d wan - Direktionen zu Marienwerder, Danzig, Bromberg und Utensilien. 6 ger sämmtlicher Billard F einzusehen. in Dortmund, hat angezeigt, daß die dur Cession | Unternehmungslustige wollen ihre Offerten, welche | Verwaltung der Staatsschulden vom 1; Juli a. 6,

illi z ; 4 Alle Diejenigen, welche Eigenthum oder ander- | und Erbgang auf ihn übergegangene und Michaelis | „enau nach den vorerwähnten Bedingungen abgefaßt T E Saa ia Bag Am 2. Januar 1825 fällige Coupons unserer Der Jnhaber des Talons erhält gegen denselben die ferneren Coupons mit dem neuen weite, zur Wirksa1keit gegen Dritte der Eintragung 1811 von der Rilterschaftlihen Kreditkasse des Her- Tin An, rechtzeitig und portofrei an das unter- e E rische n Sn eimm Aktien à 100

41% Psandbriefe (rückz, 1204) Talon und zwar ‘auch dann kostenfrei, wenn er sie durch die Post erhebt, jedoch darf der : in das othekenbuch bedürfende, aber nit einge- | zogthums Lüneburg zu Gunsten der Vormundschaft | ¿eichnete Proviant-Amt einreichen. L E E an ne §% do. Werth sämmtlicher in Einer Hand befindlichen Talons nur bis 50 Thlr. deklarirt sein. Privilegirter Hosliesferant ams Palrechte an zu Maden haben, werden | für die beiden Söhne und Erben des weiland Häus- \ Sin den 16. Dezember 1874. L aner S NA Dass Ss werden vom 15. Dezember a. er. ab an un- Auf der Kehrseite des einzuliefernden Talons muß der Stand, Name und Wohnort des R aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Prä- [lings Johann Ludwig Sülzer zu Sülze, Namens Königliches Proviaut-Amt. Nieder\ chlesif ch - Märkische Pri oritäts - Obligationen serer Hauptkasse, Behrenstr, 47, und - an -den Þe- . Inhabers deutli geschrieben stehen. - - - / E A flusion spätestens im Versteigerungstermin anzu- Hans Heinrich Sülzer und Peter Christoph Sülzer Ser. 11. à 50 Thlr und zwar die Stamm-Aktien kannten Orten eingelöst. Wer die neuen Coupons nicht bei der dieselben ausfertigenden, sondern bei einer N wia 059 R - melden. über 186 Thlr. 16 Sgr. Kassengeld ausgestellte l : son vom 15. d. M. ab, die Prioritäts-Obligationen Berlin, im Dezember 184. ihm näher gelegenen Westpreußifchen Provinzial-Landschasts-Direktion in Empfang nehmen L Berlin, den 31. Oktober 1874. Obligation auf eine dem Antragsteller unerklärliche Deutsche Reichs- und Continental- E on S Sitte 1876, ab, gegen: Quitiima Die Haupt-Direction. will, hat bis zum 15, Dezember cr, ein genaues und deutlich geschriebenes Verzeichniß ; Königliches Kreisgericht. Weise abhanden gekommen ift. E : 6 b G sell t und Rütgabe der betreffenden S chulddofkumente mit Spielhagen der Pfandbriefe, zu welchen er die Coupons verlangt, unter Beifügung der Talons, der F R Der Subhastations-Richter. Der Antragsteller hat eine Bescheinigung der ritter- | [6230] Eisenbahn au-Ge]e af . den dazugehörigen nicht mehr zahlbaren Zinscoupons ; / A erstgedachten Direktion einzureichen. [5837] A : S : schaftlichen Kredit-Kommission des Fürstenthums Lüne- Leistungsfähige Unternehmer für größere | und Talons realisirt werden. Berlin, den 8. De- [6287] In dem Verzeichnisse müssen die Pfandbriefe: 0 E Le Al ¿L burg vom 19.Dezember 1873 darüber beigebra t, daßdie | Hochbauten auf den Bahnhöfen der Posen-Creuz- a A 1874. Königliche Direktion der Nieder- Bekanntmachuug. a, alten Formulars nach den Departements, den Gütern, den laufenden Nummern, M ZRREDIEO | A j fragliche Obligation eine anerkannte und bisher weder | burger Eisenbahn wollen si gefälligst bald beim \hlesish-Markischen Eisenbahn. Bei der am heutigen Tage erfolgten Ausloosung b igt Angabe der Kapitalbeträge und des Zinsfußes und U PPALRNO T j [5713] Subhastations-Patent. bezahlte noch reluirte Schuld der ritterschaftlichen | Unterzeichneten mündlich oder schriftli zur Einsicht- | dts der Kreis-Obligatiouen des Kreises Marien- : S neuen Formulars nah den Departements, den Littern, den laufenden D oor 4 N F Das dem Baumeister Heinrich Benneckenstein ge- | Kreditkasse des Fürstenthums Lüneburg betrifft, | nahme der Projekte und Bedingungen melden. [6212] ; werder sind die folgenden Nummern, nämli tummern, unter Angabe der Kapitalsbeträge, des Zinsfußes und ob der Pfand-| U 2005 L : Y hörige, in Pankow unweit der Gemarkung Nieder- | sowie, daß diejenigen, von welcher der Provokant | Die Ausführung umfaßt größere und kleinere L. Emission Litt. B. Nr. 48; Lätt. C. Nr. d E I. oder IT. ‘Serie ist, Uge R i Schönhausen belegene, im Grundbuch von Pankow sein Recht auf die Obligation herleitet, sich wn Empfangsgebäude, desgl. Gütershuppen in Massiv- 20 N E 9) Bi aekündigten Pfandbriefen werden keine neuen Coupons ausgereicht. Vielmehr erhält Ihrer Kaiseriich Königl. Hoheit O bne: E 32 verzeichnete Grundstü solche Vie, egt chlten Zinsen boken Vobin, e (iegeleoßbau) und Ga h Mebengebbube. Dex “E: E U, Emisfion L, B. fte. 63; Lis, C, Ne C C R rergetndte | Bens d a0 @ Maieclien n thelinelte| Berisur-Görliger Eisenbal : : : i: ¡ : : ' ; Î j i 4 iesi i i aße Nr. E A i Görlißer Eisenbahn. TIL,. Emission. Litt. B. Nr. 127; Litt, C. 6 d Lemeren Zen Coupons resp. Talon portofrei. Modewaaren-Ausstellung im L M ie D S bwendigen Sub- én O E ora A Aa Ausnahme der Bausteine. ; Die am 2 Singer 1875 falligen Zinscoupons ¿ Ir 2e Sd. 1038. „1046 A ) A e n Ges O O A D UTUGTCE Ne e Anseren Bei, Hern QQuadrant FIOuse hastation öffentlich an den Meistbietenden versteigert, L R P E T e p dri n Posen, den e R ft der 5% igen sowie Man P Eubrie ausgeloost worden und werden O1 daruber tauten- s , G 1 gleicher ZBCl[e. 2 -ch\t das Urtheil über die Ertheilung des | Z: E ou - ; (Litt. A, und B.) der Berlin-Görlißer Cijenbahn- den Obligationen den Inhabern hierdurch mit dem Marienwerder, den 3. Dezember 1874. LE MERAIS eda I E und demnächst das Urth el er or Gesellschaft werden von dem gedahten Tage ab

nann m a Lz

1

Pr

I A i Zuschlags sier des vorhin näßer . bezeichneten Werthpapiers Bemerken ums 1. t: E R an. die Königliche Westpreußische Geueral-Landschafts-Direktion. ; DO den 13. Februar 1875, Bormittags 11 Uhr, lebten A le M M Mi vit in Berlin: 1D) zel guseves Hau baa, gegen ütgabe der Obligationen nebst den dag e G Ore "gu versteigermde Grundstü ist zue Grund: | in des e erloshen ungültig etläri werden soll | R L e 2) b dex Direction der eE EDE, Edm A Industrielle Etabliffements, Fabriken und Großhandel, E ale Lie, Wige Gag | "olle ben sl Die | Oberschlesishe Ei enbahn. 5) Lein Doutbenie dos. A bereits Un E Dezember 1873 ausgelocosten PerT010- &; Stations- Uhren E S R E E E S E EE S E T E E A E IEE S P H k ertrag von 1,86 Thlr. veranlagt. Auszug aus den vor- SIMGUN Agende ° Die Lieferung ‘von 3120 Stück eichenen Iaques, 1 P ne Tit N 23 Angenehmstes Geschenk | läufigen Grundfteuerfortschreitungs - Verhandlungen : Weichenshwellen in;Längen von 2,8 bis 4,0 Meter in Frankfurt a./M.: 4) bei dem Vamihanie : i : P E itt. C. Nr. 304. 377, | A A L TLäutewerke ) D ¡ ¿ ' d h L und beglaubigte Abschrift des Grundbuchblattes in- Berkáufe, Verpachtungen, für die Breslau-Mittelwalder Bahn soll in öffent- A. v.Rothschild TE E Titt G 798 d missin, a Eme gowie [4424] auf den Weihnaechtstisch! | V 7 4/ D gleichen etwaige Abschäßungen, andere das Grundstück S bu isfionen 2c licher Submission vergeben werden. und außerdem die Zin - itt. C. der zweiten Emission und f 6 N H f. F b ik ° i DNN j betreffende Nachwei]ungen und besondere Kaufbedin- uvm f Die Lieferungsbedingungen liegen in unserm Central- coupons der 5 4 igen Prio: Lit, B. Nr. 134 der dritten Emisfion, Ae N O - A DIIK”- a [6038] SplIeldosen : F C U/LO N gungen find in unserm Bureau V, einzusehen. | [6229] ; ; bureau Abtheilung III. hierselbst, Teichstraße Nr. 18, ritäts - Obligationen (Litt. welche bisher no@ nicht zur Einlösung präfentirt | 41] d T ‘4. ; a 4 A Q lle Diejenigen, welche Eigenthum oder anderweite, Das im Bezirke des Amts Neustadt am Rüben- | zur Einsicht aus, können auch von dort gegen Er- A.) auch worden sind, werden den Juhabern hierdurch wieder- M D Un hurmuhren H in Blech-, Horn- u.Holzkästchen v. 15—26 Thlr. 5 Bala] 5 N zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das | herge, Provinz Hannover, belegene stattung der Kopialien bezogen werden. in Breslau: 5) bei dem Stlesisheu

holt gekündigt. N ; ; P i; P E bedürfende, aber nicht eingetragene ) ; S frei und v lt mit der Auf- Bank-Verein Marienwerder, den 14. Dezember 1874, O r S L Musikwerke | A N E ia maden haben, werden aufgefor- Klostergut Marienwerder Offerten sind portofrei und versiegelt mit der Auf | den üblichen Geschäftsftunden bezahlt. er Kreisausschuß. I

t

N s ; j , ift: x / von 16—750 Thlr. / 2 Art \ dert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion \päte- | soll auf die ahtzeyn Jahre vom 1, Mai 1875 bis. \Grift eubmission auf die Lieferung von | Berlin, den 16. Dezember 1874. (a.Ct. 876/12.)

Gebrüder Weister, f L e E E A Aa bioaión, Mde Y af S stens im Versteigerungstermin anzumelden. dahin 1893 O meistbietend verpachtet werden IWeichenshwellen für die Breslau-Mittel- Die Directiou.

Pommersche S ros E Gn N 1k, me E Ba B u M : Königliches Kreisgericht. Freitag, den 15, Januar 1875, rale, | bis zu dem auf R den 31. Dezember c, | [6218] Hypotheken-Aktien-Bank. Marwitz Mete Dei Mo 0e A Rovolver-Musikwerke mit 4, 6 u. 8 Walzen, f F R N A Der Subhastationsrichter. Bormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokale, | Hormittags 11 6 ‘anberaumten Submissions- i i E E E E E E Ea T E E I En aae | 4 j :+ Musit “1 A A Did o V Friederikenplaß Nr. 1 hieselbst, angesebt. termin in dem oben bezeichneten Bureau einzureichen Bei der heutigen Ausloosung unserer, ypotheken- Grosse Tische mit Musik, I Í N Zu dem Klostergut Marienwerder gehören : e oFo] in G t der etwa erschiene en briefe L. Emission wurden laut notariellem Proto- [6267] 2 | M 36 u, 48 Stücke mit Harfe- u, Zither-Bzl. B} h L 5683 , 4 640 Hektaren Gärten, i: wo E in G eger i N r\hienen ; L Xoll R E La E L L | x D r Cigarrenständer, L è : [5683] Oeffentliche Vorladung. 177/5596 „, Ackerland, Se i 17, Desendér 1874. ck : iti. A. 81000, S T N CPLS 1936. 288 R N B n A RR wf ernen n. M Pr die Wintersaison erlaubt sich der ergebend Der Kaufmann A. Guilletmot hier, Poll- 44,910 Wiesen, Köni liche Direktion Märkisch- Posener Eisenbahn, L A500 Thlr. Ne 140. 160,164 es G4 P P M eatoióna £ Nina É E a M 05 Dgs A E GYSAIFON CHAUDV. ALOA Ger S die straße 9, hat gegen deú Kaufmaun Paul Gerhardt, 61,2516 Weiden, onig . Die am 2. Januar 1875 fälligen Zinscoupous 305 349, ALL 402. 548-660. 676. 690, 723. 844. R N E B Molodions L inder roe Be opiclend, | fashlonablo. W holen Adel und die zulegt hier wohnhaft, die Klage angestrengt auf Bab Gn R nserer 5% Prioritäts - Obligationen werden 245 847. 910. 1005. 1052. 1124. 1213. 1245. 1403. (a8 A A E N E famania atis IEe pie E E Ut ot N ite lung von: ; ; C000s Wege, = 71 Bekanntmachun S bei der Hauptkasse hierselbst in der Zeit vom s A f A 8 s Fa . 1245. 1403. E e ae L E Pa Orchestrions, i: | vorzüglichster Weise auf sein Lager englischer a. 43 Thlr. 5 Sgr. 6 Pf. nebst 6% Zinsen seit 12,0023 unbrauchbare Grundstücke, [62 1] att ekan aue uug: a iv a i - L ad durdie S ettion D C T R 0M 1e N ris a / f | schotúscher und irischer Fabrikate aur 8. April 1874, i ; 2,3044 Hof- nund Baustellen, U usf eun E N auvorfer Nis: A: « Mat ita gu Brrlin eingelóft e Lo 8 Ea n 258 A Ad 06. 256. T K U N “M in Taba 2 L auf Jardinièren u. Bäumen. merksam zu machen, das an Auswahl und Prelr b. 197 Thlr. 22 Sgr. 9 Pf. nebst 6% Zinsen seit | verschiedene Berechtigungen und eine Windmühle. Schleuse für A Golstein Kreis Ploeu, und e L co L T Detemver: 1874 . 927. 929. 954. 1006. 1095, 1133. 1146 12 111 B U S R e E : a Cre af e Lt 1, Mai 1878, Der Minimalbetrag des jährlichen Pachtgelzea N eye i uben, de er Berwaltungsrath . . . . . . . G . meer E A S d V E L y : s Z 2 . 1333. 1405. 1415. 1446. 1481. 1494, 1544. 1546. ———. —s m | M ConvLa®d welsing,- 7 | wird, England ist repräsentirt dur geind aus den von dem Kläger ausgestellten, von dem Ver- { zu „Acht Tausend, ahthundert und zwanz!g Reichs Deiharbeiten , veranschlagt. zu a

1676. 1756. 1776. 1795. 1855. 1881. 2035. 2189, „E flagten acceptirten beiden Wechseln vom 8. Januar | mark“ bestimm.

g E Éor-Uhrmaohor, reichen Seidenstoffe, Satine, moirés antiques, Sammt 1873 über 43 Thlr. 5 Sgr. 6 Pf. fällig am 8. April ur Uebernahme der Pachtung ist ein disponibles 39,000 Thlr., ; h ih -) 2392. 2527 O E D U S Boe S 20-Viitae dan Tinden, Stoffe Braut-, Ball- und Hofroben, Costfme, Shanb# þ S. und vom 1 ebrnau h loa9,97 Thlr 22 | Varmdgen nahme Dr Meiemark erforderlich, Erbauung der Seeschleuse von 8,6 M. Weite, Schleicher Bauk Verein.

i “4:11 Opernmäntel, Umschlagtücher und Lederwaaren) 2 ; - ; s nt 4 i veranschlagt zu rund = 22,000 Thlr., Mit B uf §. 52 unseres Gesellschaftsver- 7 Illustr. Preisliste frco. Umtausch bereitwilligst. P , gu ; Cas Sar. 9 Pf. fällig am 1. Mai 1873. über dessen eigenthümlichen Besiß, sowie über seine ; x i pit z l ezug auf i) C A 2 E. 4 A O 1308 Königl Hof-Schuhmaeher S EETE T I U T IN T T D E C E T TE I IE E S “_j# | Sehotilamd durch seine Seide, Sammt, Me Die “0 ist g geleitet, und da der jebige Auf- Uer die Qualifikation als Landwirth jeder Pacht- soll im Wege S n O Submission vergeben trages machen wic hierdurch bekannt, Lk I mit ar 1184 1204, 1423. 1467. 1913. 1653. 1615. zes 5 : : (5968) : eto. 378/12) | Ge vollotändigen Natio Farben der verschiede0 enihalt des Paul Œtrhardt unbekannt ift, so wird dieser | bewerber fich spätestens bis zum 13, Januar 1875 | werden, wou n 14, Januar 1875 Genehmigung des Berwaltungöraths für das ahr Lan: 196. 1608. 1897. 1980. 2008. 2014. 2043. Berlin, 2 S and aer eE: Tel Me O E Ren M E it E O atv nl in dem zur Klage | bei uns auszuweisen hak. d di A nue E aÓmittags 3 Uhr : 1874 cine RbsRlagg Due E R e S 29s Ds Rey S057 9607. 1 î anino 160 Thlr. \chleuni A v Damen, und Spitzen; FErlamd durch seine vo beantwortung und weiteren mündlichen Verhandlung Die Pachtbedingungen und die Regeln der Lizita- l im Gesbäftzzimmer des 'naterzei die theilssheine von A4 pCt. festgeseßt haben. g ; . 2398. 2425. 2493. e - 2697. 3, Schlossplatz S: S ebun 1E Be 8 L Er liehen Leinwandwaaren und Spitzen, der Sache au tion können in unserer Kanzlei an jedem Wohen- | U Kiel is 4 ä t E | “Die Auszahlung erfolgt gegen Einlieferung der 4 Ñ 19. 2773. 2788. 2872. 2875. 3115. 3234. ain L l ; S N N oideton ger aye 8., 1. Sl. Grosse Voerrithe englisech-schot- den 12. April 1875, Bormittags 10 Uhr, tage von 10 Uhr Morgens bis 3 Uhr Nachmittags Fleethôörn Ir. 11, 0e G S 8 zoféet ‘nab mit einem ummerverzeihniß zu begleitenden Ab- . 3312. 3462. 3469. 3516. 3586. 3595. 3629. pecialität für estel t& Fussbekleidung FIEEE T CER T L L E F A j E | tischer und irischer „Homespuns“ vor der unterzeichneten Gerichtsdeputation im Stadt- | eingesehen und gegen Vergütung der Kopialien ab- Unternehmer haben e l er E fa t Au \lags-Dividendenscheine Nr. 15 in den Vormittags- 3708. 3759. 3798. 3826. 3896. 3916. 3989, 4024. für Damen und Herren. [5823] Die Alle Aufträge werden prompt und sorgfältig aur gerichtägebäud e, Jüdenstraße Nr. 59, Zimmer Nr. | {riftli mitgetheilt werden. versiegelt mit der Aufschrift: „Submission au stunden vom 15. bis einschlicßlich den 31. Ja- K

Ge E

4072. 4133. 4173. 4334. 4341. 4482 Zur Saison empfehle feinste Ballstiefel in geführt werden. 7, anstehenden Termin pünktlich zu erscheinen, die | Hauuover, den 18. Dezember 1874. führung des Deiches und der Schleuse für die Wa- | nuar fat [6173]

Litt, E. à 50 Thlr. Nr. -2. 234, 262. 322, 330. Atlas, b d hb . . August Ahlhorm-, s , 1 Z 3 terneversdorf-Neudorfer Niederung“ einzureichen. j ter au unserer Kasse 421, 481, 48K 008, 276, G0 OR D, O Lackleder. Zur Reiso und A Gene nun : LuxuspapIler -Fabr 1k Deutsche Besucher Lomdoms, welche A Leit n Urkunden a S augen, Rg O aa Exemplare der Submissionsbedingungen mik L Berlin bei der Direktion der Diskonto- 851. 918, als wasserdichto Filzstiefel, Auswärtige Herr- YŸon West-Ende ihren Wohnsitz zu nehmen & indem auf spätere Einreden, welche auf Thatsachen | [6069] : Kostenanschlags - Auszügen und Zeichnungen zur Gesellschaft und bei Herrn S. Bleih- 2) 43% Oipathe tee echaften bitte um einen Maasstiefel. e denken, können, mit Ausnahme Yon Geldhbriefet- beruhen Tue Rücksicht g enommen werden kann. Eine noch im Rohbau befindliche Orientirung können gegen portofreie Einsendung von . röder, uus E E E e D. E f Emil Petíersen, ihre sämmtlichen Briefschaften an Augus Ersceint der Beklagte zur bestimmten Stunde ine n Villa L aur. M Delgar t eihe 2E a in Frankfurt & M bei a Herren M. A. ie Einlösung vorstehender ypothekenbriefe er- à. 1009/12. D Berlin, S.,, Luekauerstrasse 7, Ahlborn, 74 RegemtStreet WW. Lon on nit, so werden die in der Klage angeführten That- : j : j e euje von j _ von Ro ne, folgt am 1. Juli 1875 vei unserer hiesigen : es empfiehlt zum Export ibe Specialitäten für adressiren lassen; eine Annehmlichkeik, welche ee, und Urkunden auf den Mens Les Klägers | mit fertigen Wirthschaftsgebäuden, einem Gewächs- | dem Meliorations - Baubureau zu Kiel bezogen bei sämmtlichen Preußischen Provinzial- : : 0 Ï Condiítoren und Gürzmer ete. ete. der beträchtlichen Entfernung des Hanuptpost- Je in contumaciam für zugestanden und anerkannt er- ause und circa 10 Morgen Park- und Garten- werden. Auskunft wird dur den Herrn Grafen Banken, R Kasse mit eineni Zuschlage von 20 lo zum | [6288] Engl. Drehrollen als: Torten-, Bonquet- und Bonbonpapiere, bäudes schon öfters, insbesondere von Seiten di achtet und was den Rechten nah daraus folgt, wird | Anlagen in \{chöner Gegend, in der Nähe von Nord- | Oertliche Au a i r Part: vermitielt : in Leipzig bei den Herren Frege « Un Nenuwerthe. Am 1. Juli 1875 hört die Verzin- | neuestes System, bewährte Konstruktion, billige | F M Ses Kaglibonbons. elo. G S in anerkennendster Weise gewürÖ im „Erkenntniß gegen den Beklagten ausgesprochen hausen, de Ala eta Ms a Mb pag D L Dezember 1874 y | uiai der Betpkiher eiber 1874 auk, sung auf. reise, fertigt und hält auf Lager die Maschinen- (Soliden Exporteuren die günstigsten Be- s erden. | unter Außer]l g gs T Meli ti 3-Bauins eftor für Sthleswig- , E Ai , i à di . | : ; B j 1874. verkauft werden. er Melioration p N a is VE e N Diratfion, fait v Praaner; Berlin- 8., Neue Sacobstr. 12, : Halit R E E I E pr Zweite Beilagé erin, De Sni liches Stadtgericht, i Nähere Auskunft ist dae E Quas ' oen D, Sthle er Bank-Verein. Abtheilung für GivilsaGen. Prozeß-Deputation 11. | Baron zu Magdeburg, N “o, 53674) Wasserbau-Inspektor. Fromberg. Moser. Methner.

ertheilen bereit.