1874 / 306 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S : Betg | Betrag | 2E Einnahme. 1875 E Einnahme. 1875 | & ¿t Mark. } Mark. & ¿R j Mark. } Mark. j 7|Zuschüfse aus anderen Reichsverwaltungen, 8| [Nebershunß aus dem Haushalt des : und E: Ls b 1 Iahres 1B E S 37,550,034 a. aus der Telegraphen4 Summe Kap. 8 fük si. ap 534,000 Mark 8a} ¡Aus dem Ueberschusse des Haushalts b. aus der Stempelsteuer- : des Iahres 1874 ._.... | 116,527,862- | Verwaltung . . 157,950 i 691 950 ; Summe Kap 8a für sich. B ite | 8|Dampfschiffs-Verbindungen . . , . .| 165,000 9 Se A g vit auais: B NDebit der Zeitungen, des Reichs - Geseßz- d i i O blattes und des Pest-Amtsblattes 9 640.000 ur< die Uebereinkunft vom 28. Okto- 9 Su) Pte ber 1871 übernommenen Subvention . es 969,023 Summe der Einnahme 1101725050 Summe Kab. 9 für sich b. Ausgabe. 10 / Münzwesen, Betriebsausgaben. | |Gewinn bei der Ausprägung von Reichs- 1¡Besoldungen und Remunerationen . 131,277,856 Gold-, Silber-, Ni>el- und Kupfer- 2\Befoldungen und andere Ausgaben für münzen, fowie sonstige Einnahmen aus Landbriefträgr .. 6,160,500 der Münzreforu, einschließli< des im 3\Andere persöulihe Ausgaben... . .|-7,167,800 Zahre 1874 beim Münzwefen nah 4iBau und Unterhaltung der Postwagen .| 3,000,000 | De>ung der Ausgaben etwa erwachsen- 5|Postfuhrkosten L 2 D900000 dén Uebers e S 7,800,000 6|Vergütuñges an Lie Eisenbahn - Unter- Summe Kap. 19 für si<. nehmung al b LESTEZOOO 11 Zinsen aus belegten Reichsgeldern. 7|Beitrag zur Post-Armen- bezw. Poft-Un- 1¡Vom Reichs-Festungsbaufonds . . . ]- —- 6,680,000 j terstüßungs e U A 140,100 2|Vom Reichs-Eisenbahnbaufons .. | 2,400,000 [A Verwaltungsaäusgaben. D 31Zinserträge des Bettriebéfonds füc Durc- 8|General-Postamt, Besoldungen 731,235 führung der Münzreform . . .. | 300,000 | 9|Dasselbe, Dispositionsfonds . . 4 109,800 | Summe Kay. 11 T3830 000 10(Ober-Postdirektionen, Besoldungen . .| 2,965,594 12 Außerordentliche Zuschüsse n S s 11|Dieselben, Dispositionsfonds F 290,290 | 1| Aus der franz6sis<en K Fp 8-- 12\Andere persönliche Ausgaben . | 2,782,328 Fosten-Entsdäblgung 13/Sächliche Ausgaben... . . .… . ,} 7,760,000 | a. Zu den Auégaben auf Grund der 14[Erwerbung von Grundstü>en, Erbauung | Artikel T. und IL. des Gesetzes vom und Unterhaltung der Posthäuser, Ab- | 8. Juli 1872 (Reichs - Geseßblatt gaben und Lasa. 412,126,200! | S. 289) : “1.3 910300 15|Vergütungen an auswärtige Postbehörden] 90,000 | } b. Zu den Audaaben ¿U Grid val 16|Restitutionen aus der Einnahme . . ,| 1,140,000 Besekes: voin 2 Juni 1873 (Rei bt 17|Ents<hädigung für verlorene und beshä- Geseßbl. S 127) aus Leit Antbeile ale digte Postsendungen . . . . « « Pr ROO des vormaligen Norddeutschen Bun- ¡18|Dotirung der Kleiderkassen . . . . .} 577,800 des, Würitembergs, Badeus und Süd- [19|/Außerordentlihe Auêgaben der Postver- | hessens an der Kriegskosten - Ent- 4 Erl POOOO | hädimma 2 2 11500000 20\Kosten der Dampfschiffahrts-Verbindungen] 195,000 | c, Zu den Ausgaben für das Retablisse- N A Post-Zeitungsamt. 269.400 | ment des für die Verwaltung des Bold o S ! | Reichsheeres erforderlichen Kriegs- 22| Andere persöulihe Ausgaben . ; 17,100 | fartenbestandes E 78.000 23|Sächliche und vermischte Ausgaben 4 243,000 | ] d. Zu den Ausgaben auf Grund des : 24Wohnungsgeldzui<üsse 1_9,468,952 | Geseßes vom 2. Juli 1873 (Reichs- Summe der Ausgabe .190,936,385 | Geseßbl. S. 185) aus dem Antheile Die Einnahme keträgt 4101725050 | des vormaligen Norddeutschen Bundes Mithin ist Ueberschuß . ,[10,788,665[10,788,665 an der Kriegskosten-Entshädigung 113,002,000} | |Hinzuzure<nen sind die Beiträge Bayerns 2} Aus dem Reihs-Festungsbau- und Würitembergs zu den Centralkosten __ fonds. der Do mt s 21,294 Zu den Ausgaben auf Grund des 10,809,959 | Geseßes vom 30. Mai 1873 (Reichs- Davon find zu gemeinsamen einmaligen | A Geleybl. S. 129). S A 21,759,000 Ausgaben (Abschn. 11. Kap. 4 Tit. 1 | 3/Aus dem Reichs-Eisenbahubau- bis 7 infl.) erforderlh . . . . .| 1,140,000 | Aben Sul fonds. Bleiben zur Vertheilung disponibel .] 9,669,959 | féges voin S San V (Meicós. Von dem auf Preußen fallenden Antheile | Geseßbl. S. 143) . 154,414,876 an den Posftüberschüssen werden vorweg Summe Kap. 12. . 94,054,176 in Abzug gebra<ht urd an das Groß- 13) Matrikularbeiträ N, : Sts herzogthum Hessen gezahlt... ,. 3 29,438 | 1|Preußen . fs Ae. 132051251 Bleibt Summe Kap. 3 110,759,227 ! 9Lauenburg E A E ' 62,638 4 Telegraphenverwaltung. | 3/Vayern PSSI9STI aae er una | 4/Sacsen . 13,239,999 Gebühren für Beförderung telegraphischer d [9 W ürttemberg N 704,130 Depeschen : E 21000 | 6!Baden . 4,249,774 2|Vermischte Einnahmen. . 64,800 j Ha el apedE s T 1,368,289 Summe der Einnahme . {12,115,800 | A\Sachsen-Weimar - - : 22 OEEN G CES e : [10[Med>lenburg-Strelitz . Lis 137/441 1|Befold gaven. a [11\Oldenburg . Í 457,789 j P E O96 ¡12jBraunschweig 387,648 Andere persönlihe Ausgaben. . . . .| 1,584,240 (18lSasen-Meininacr A 3|Anschaffung und Unterhaltung der Appa- alSadtenAltenhg E E | g nterhaltung pp ¡14|Sacsen-Altenburg E 214,532 rate und Batterien, sowie *zur Unter4 115 Sachsen-Cobur «Gotha 271/450 haltung der Stationseinrichtungen . 509,100 16|Anhbalt g tin 332/380 4|Unterhaltung, Verlegurg und Vervollstän- 117|Scwarzburg-Sondershausen . vis 100468 digung der Telegraphenlinien . . . .|_1,416,000] 118|S<hwarzburg-Rudolstadt . s 117 547 (Titel 4 ist von einem Jahre in das Habe L 28 82,818 nere Tes) gus älterer Linie —- 73,310 : S 8auëgaben. ¡21¡Reuß jüngerer Linie 9 5|Centralverwaltung, Besoldungen 217,950 ¡22 S U : "46928 6|Dieselbe, Dispofitionsfonds . . 40300) [2E 170/357 7|Bezirksverwaltung, Besoldungen 990,260 ¡24|Lübe>. N 68,191 8[Dieselre, Dispositionsfonds . ; 90,000 ¡25|Bremen . 193 786 9\Andere persönliche Ausgaben . 4 215,000 |26|Hamburg . 538,772 10/Sächliche Ausgaben. . . : 1,805,700] |27|Elsaß-Lothringn . ... 2,200,617 11sUnterhaltung der Dienstgebäude 4 60,000 S Kav. 13 I53 969 519 (Titel 11 if von einem Jahre in das Wiederholun eib E E andere übertragungsfähig.) Summe Kap, 1. Zölle E Verb 12|Vermischte Ausgaben . ; Lal E Fenn iiteanas 229017690 13|Wohnungsgeldzushüsse 1,614,600 j 9 Wecselftempelfteuer . Î E 5815950 Summe der Auëgabe . 115,469,796 ï « 3. Postverwaltug . . | [10,759,227 Die Einnahme beträgt . 112,115,800 ¿ 4, Telegraphenverwaltung . —— 3,353,996 Mithin Zuschuß . . 3,353,996 u e 9. Eisenbahnverwaltung 7,067,850 Summe Kap. 4 für fich. R N H 7. Reichs-Jnv 4 = STOV, 5 Eisenbahuverwaltung, z 8 NeberiGuß des Sahrei : a, Einnahme. 1B E 187990034 1|Personenverkehr ¿ 9,974,400 Ï «„ 8a. Aus dem Uebers{husse Gerber s 23,970,600 des Jahres 1874. . 16,527,862 Z|[Verschiedene Einnahmen . . 2,085,000 9, St. Gotthard-Eisenbahn 969,023 Summe der Einnahme 36,030,000 10. Münzwejen „f —# 17,800,000 _b. Fortdauernde Ausgabe. - « 11. Zinsen aus belegter 12ER 6,827,37 Reichsgeldern . 9,380,000 AAkdere persönliche Ausgaben . A 3,834,450 12. AußerordentliheZus{hüfs. 94,054,176 3|Sächlihz Verwaltuugsfkosten. . . , } 778,260 13, Matrikularbeiträge . 168,969,549 Aas und Erneuerung der Bahn- si Summe der Einnahme . 515018563 Ä Aa LDIS, j 5\Kosten des Bahntranéports 6,675, | S v a E S GiSonstige Ausgaben. a P MORAS Berlin, den 27. Dezember 1874. : 7¡Pachtzahlungèn für die dem Reiche ni<ht L 84 Ö Wilhel | f rigen Bahnstre>en, sowie Verzin- O helm, : ung des Anlagekapitals für die Bahn- Fürst v. Bis mar >. ftre>e Kolmar-Münster . .. . . 2,630, : Summe der Ausgabe .128,962,1 i Die Einnahme beträgt 136,030,000 Persvnal-Beränderunngen. ; irn ist E ad 1 7,067,850 Köuiglich Preußische Armee. umme Kay. 5 Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c. 6 [Verschiedene Einnahmea . . . 1,590,450 Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. E Sas S Bérliu, 19. egeriber Krat Davin vori, 65 Negt ® e ember. Krusfa, Ha . vom Juf. ; a, N dem Reichs-Invalideufonds. [25 753 655 | Nr; 46, unter Entbindung von seinem Kommando als Adjut. der A. e ms 17, 3, Div., als Comp. Chef in das Jäger-Bat. Nr. 2 verseßt. Frhr. Wb Le» 13,117,093 | v. d. Re>, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 6, unter Belassung in Summe Kap. 7 . 128,870,748 1 seinem Kommando als Adjut, der 5. Kav. Brig., als Pr. Lt. in das

Kür. Regt. Nr. 2 verseßt. Graf v. Wachtmeister, Sec. Lt. von Kür. Regt. Nr. 2, zum Pr. Lt. befördert. v. Heuser, Rittm. und Esc. Chef vom Kür. Regt. Nr. 7, Briegleb, Pr. Lt. vom Drag Regt. Nr. 16, beide, unter Stellung à la suite der betr. Regtr., auf ein Jahr zur Dienstl. bei der Gestüt-Verwaltung kommandirt. von Nathusfius, Pr. Lt. vom Kür. Regt. Nr. 7, zum Rittm. und Esc, Chef, v. Ziegesar, Sec. Li. von dems. Regt, v. Mansberg Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. :6, zu Pr. Lis. befördert. Prinz Heinrich XXV. Neuß, in der Armee, und zwar als Sec. t 2 aus des Drag. Regts. Nr. 12, unter Vorbehalt der Patentirung, angestellt.

Berlin, 22. Dezember. Graf v. Matushka, Sec. Lt. vom 4. Garde-Regt. z. F, Schulze, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 43 zur Dienstleistung bei der Gewehr-Abnahme-Kommwission in Suhl, Friße, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 48, Lodtmann, Sec. vom Inf. Regt. Nr. 74, zur Dienstleistung bei der Gewehrfabrik in Erfurt, Alt-nanun, Sec. Li. vom Inf. Regt. Nr. 66, zur Dienstl, bei der Gewehrfabrik in Danzig, Frhr. v. Roepert, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 110, zur Dienstl. bei der Gewehrfabrik in Span- dau, Weimer, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 116, zur Dienstl. bej der Gew. Rev. Komm. in Sömmerda, sämmtli< vom 1. Januar 1875 auf ein Jabr, Noth, Sec. Lt. vom Juf. Regt. Nr. 25, zur Dienstl. bei der Gew. Rev. Komm. in Sömmerda vom 15. Januar 1875 auf ein Jahr, Rheinen, Sec. Lt. vom Infanterie - Re- iment Nr. 77, zur Dienstleistung bei der Gewehrfabrik in

anzig vom 15. Februar 13875 auf ein Jahr kommandirt.

Glauer, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 10, als Adint. zur 3. Di- vision kommandirt. v. Lippe, Pr. Lt. vom 3. Garde-Gren. Regt, in seinem Kommdo. als Adjut. von der 3. Garde-Inf. Brig. zur 13. Div. verseht.“ v. Barten gen. v. Stedman Il, Pr. Lt. vom 4, ae E: A E: u 3. Ens Brig. kommandirt, von dem Knefebe Sec. Lt. vem Inf. Regt. Nr. 42, in Ulan. Regt. Nr. 15 verseßt. ln M

Berlin, 24. Dezember. v. Bülow, Maj.- aggr. dem Ge- neralstabe der Armee und kommandirt zur Botschaft in Paxis, unter ¿Belassung in diesem Verhältniß, zum Flügel-Adjutanten Sr. Ma: jestät des Kaisers und Königs ernannt.

Berlin, 27. Dezember. v. Sc<hweinichen, Hauptm. und Plaßmajor in Kosel; als Vorstand des Festungs-Gefängnisses nah Thorn verseßt.

Abschiedsbewilligungen. : Im stehenden Heere.

_ Berlin, 17. Dezember. Prinz Lothar ¿u Ysenburg und Büdingen, Sec. Li. à la suite des Hus. Regts. Nr. 14, ausge schieden und zu den Offiz. à la suite der Armee mit der Unif. des Hus. Regts. Nr. 14 übergetreten.

Berlin, 19. Dezember. v. Zastrow, Gen. der Inf. z. D, von dem Verhältniß als Mitglied der Landeë-Verth idigurgs-Kom- mission entbunden. v. Bosse, Hauptm. und Comp. Chef. im Jäger Bat. Nr. 2, unter Verleihung des Char. als Major und Stellung zur Dispos. mit Pens, zum Bez. Commdr. des Landw, Bats. Meß ernannt.

Berlin, 22. Dezember. Frhr. v. Ende, Hauptmann a. D, zuleßt im Kaiser Alexander-Garde-Gren. Regt., unter Ertheilung der Erlaubniß zum ferneren Tragen der Uniform dieses Negts., in die Kategorie der zur Diéposition gestellten Offiziere verseßt.

Berlin, 27. Dezember. Blümner, Hauptmann à la suite des Gren. Regts. Nr. 5 und Vorstand des Festungs-Gefängnisses zu Thorn, mit Penfion zur Disposition gestellt.

: In der Neserve und Landweÿßr.

Berlin, 19. Dezember. Bretschneider, Sec. Li. von der Inf. des 2. Bats. Landw, Regts. Nr. 45, mit s{li<tem Abschied entlassen.

Berlin, 22. Dezember. v. Arnstiedt, Rittm. a. D., früher bei der Kav. des ehemal. 2. Bats. 20. Landw. Regts., der Charakter als Major verliehen.

Königlich Bayerische Armee. Offiziere. Portepee-Fähnriche 2. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. fn stehenden Heere. 2 Dur Allerhöchste Verfügung.

Hohenschwangau, 19, Dezember. Faber, Maj. von der 1. Ing. Direktion, Körbling, Maj. von der Ing. Berathung Kommission, zur Fest. Ing. Direktion Ingolstadt, Ullerich, Hauptm. von der Fest. Jug. Direktion Germersheim, zu jener von Ingolstadt, Riegel, Hauptm. von der 2. Ing. Direktion, zur Ing. Berathung# Kommission, Krieg, Pr. Lt. vom 1. Pion. Bat., zur Festungs-Jug. Direkiion Ingolstadt, Ott, Lobinger, Secc. Lts. vom 1. Pion. Bat., zur Fest. Ing. Direktion Ingolstadt, Groß, Sec. Lt. vom 1. Pion. Bat., zur Feftungs-Ing. Direktion Germersheim, verseßt. Harscher, Haupim, zum Maj. bei der Jngen. Berath Komm.

befördert.

E Dur Kriegs-Ministerial-Refkript.

München, 17. Dezember. Aufhammer, Port. Fähnr. vom 5. Chevaulegers-Regt. u 4. Inf. Legt. verseßt.

München, 18. Dezember. Frhr. v. Zündt, Sec. Lt. vom 12. Inf. Regt., als Bats. Adjutant bestätigt.

Abschiedsbewilligungen, In der Neserve und Landweÿr. Ï Durch Allerhöchste Verfügung. München, 18. Dezember. Gänßler, Landw. Sec. Lt. vom 13. Inf. Regt. bei eingetretener gänzlicher Dienstunbrauchbarkeit der Abschied bewilligt.

Veamte dexr Militär-Verwaltung. i Durch Allerhöchste Verfügung. München, 18. Dezember. Kraft, Garn. Verw. Direktor von Germersheim, für immer in den Ruhestand verseßt. : Œ82 ¡fes

ai C Des

V, (Königli<h Württembergishes) Armee-Corps. Offiziere, Portepee - Fähnriche 2c, Ernennungen, Beförderungen und Versezungen, m stehenden Heere,

Stuttgart, 14. Dezember. Sautter, Rittm. im Drag. Regk. Nr. 26, kommandirt als Adjut zur 27. Div., von diesem Kommdo. enthoben. Kurx, Pr. Lt. im Drag. Regt. Nr. 25, als Adjut. zur 27. Div. kommandirt.

Pr. Lt. im Grenad. Regt. Nr. 119, kommandirt zur Versehung des Dienftes als Kanzlei-Verstand im Kriegs-Ministerium, o dieset Kommando enthoben.

>

L REO

Statistische Nachrichten.

vom 8. April vis zum 10. November.

Pud im Werthe von 33,875,985 Rubel.

mit 75,893,300 Pud. Dann kommen Baumaterialien mit 45,111,339 "nd Getreide mit 23,747,644 Pud.

erzeugnisse (419,415 wurden no< zu Flösfen verbundene Balken angeführt“ im Werthe von

nah auf 34,221,255 Rb S

eitungen in japanisher Sprache, und vom 1. Januar bis

L

i wurden 1,119,267 Exemplare dur< die Post versandt.

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

LA 80G.

une

Berlin, Donnerstag, den 31. Dezember.

Le A

d

T8

M.

Zusammenstellung der Betriebs-Ergebuifsse der deutschen, außerpreußis<heun Eisenbahnen im Msnat November 1874.

usammen 15,370 Thlr.

109,044 Ctr. mit einer Mehr-Einnahme von 26,082 Fl. 41 Kr. Bis

Betriebslänge Befördert wurden Einnahmen S Einnahme | Differenz Namen der Bahnen. in Kilometer Persouen Centner Güter aus dem | aus dem [inSumma | denselben O S Personen- Güter- |inkl.Extra-| Monat im | 9 O B as

1874 | 1873 1874 1873 1874 | 1873 verkehr | verkehr | ordinaria. | Vorjahre | /“9pemPber orjahr

/ : Or | E 1 E Thlr. Thir. Thir. teih8-Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen „......„-.-.+- 867 847 36 f 193,765/ 589,778 | 823,543} + 130,254 | 8,438,222) +— 288,646 Ri P E SUONa Ia L E e e s E L Cs 6 169 169 -— - 19,594 103,247 | 127,341| + 19,415 | 1,350,841 154,211 ipzig-Dresdener ifenbahn Ca E C Ss 261,1 261,1 281,439 272,840 | 4,045,661 5,471,504 87,751! 267,260 | 355,011] +— 35,127 | 3,769,838] + 149,311 ß p Eisenin S Sn) p 11990 B 328,920! 4+ 30,577 | 3,295,954! 119,160 Ee S S ea b i b R R E L & Á h 15, | ¿ S E E a a aer 636 | 63,6 Fs s d e 16737) 43557/| 87A + 1,246 | 965,476) + 102,079 u B R isenb. (früh. Me>lenb. Eisenb.-Ges.) -. 321,0 321,0 39,439] 70,725 | 114,815] + 20,8491 1,276,582] + 128,997 i buraiihe Eisenbahu) i aer ebe sf 1900 þ 1906 80,017 75,796 | 893,455 972,670 | 27,672 36,633 64,305] + 6,076 | 761,260] + 87,921 Rernshausen-Schmalkalden (Zweigbahn der Werrabahn)... .. 8 S E A "t S “ane i

ä # Fi. ; E E Payeri se Gt e ea 2,293 2,098 557,456 585,668 | 7,000,367 7,966,041 651,282/1,703,308 | 2,354,590] 117,305 | 27,505,839] + 682,681 Bayeri]de A a E E T64 764 210,862 233,769 | 2,510,0565) 2,798,841 152,453! 526,763 679,216] 46,538 Hessische { 2) Alte Stre>e (nit garantirte Lini))....:. 295 295 352,642 404,877 | 3,947,451 3,441,851 195,340| 403,080 610,652} + 23,266 | 5,937 083} 431,556 hudwigsba n b) Neue Stred>e (garantirte Linie)) «....... 171 168 136,312 149,597 825,326 594,150 31,009 40,101 74,3121 + 1,950 716,740 19,737 ndwigsbahn (Nürnberg-Fürth) E N boi e Zie S 6,04 6,04 89,591 89,383 30,000 18,750 9,973 750 10,7231 + 374 129,880} +— 9,918 a ea o art ea r Cie G5 2s erh ese a I E S E e 176 176 42,0858) 38,076)! 332,028 289,161 19,722 24,756 | 45,298] +— - 6,554 481,701 48,909 fälzische L 424 s 424 s 344,975 351,180 | 4,892,395 4,824 015 142,448] 443,894 586,342] + 70,129 | 6,110,127| + 297,862 E ea ao ames 172 172 —— \ _— Ee 27,624! 123,320 150,944] + 9,007 | 1,529,999| +- 69,265 s N H Betriebs-Ergebnisse pro Oktober 1874 Oktober Féniglih Säeßsishe Staats-Eisenbahnen (in Thalern)... 1,005 1,332,232 976,178 | 14,775,560 [12,947,564 19} 437,937! 977,569 | 1,415,506] + 165,108 | 11,815,678} + 991,094 o do PrivabEijenbahn@i E do) «o Bes C E S e a L Se 27,0 27 ,0 25,986 24,965 396,646 647,439 6.187| 12,134 18,321} - 2,888 190,725] 7,419 reiz-Brunn E E ie s E 12,0 12,0 10,023 9,382 128,048 | 109,197 1,510 3,640 9,150) + 806 42,8341 4- 6,072 aaa ais oa aaa S 34,5 34,5 28,047 26,392 483,707 233,200 5,757) 17,714 23,471} + 9,986 206,831] - 25,662 S a oar C R N 26, | 26,5 14,766 15,771 | 814,247 | 517,444 2161| 21,606 93,767| + 11/588 | 206,091] 4+ 103,300 P Sei E si 20,0 5,111 S 18,164 | -- 777 693 1,470 3,626 _—

L 28,0 22,948 -— 237,701 | 2,933 5,079 8,012 14,272 Badishe Staats-Eisenbahuen (in Fl) „eon 1,102,09 } 1,034,86 740,889 688,290 | 5,294,800 | 5,681,781 605,975/1,052,144 | 1,658,119] + 149,827 | 13,367,170| + 312,525 Bayers<e Ostbahn E C Aa i R 0 ans 764 764 281,403 309,305 |2,582,62113)} 2,881,109 237,672) 565,833 803,505] 27,719 êiniglih Württembergische Staats-Eisenbahnen (in Fl)... 1,210, | 1,130,21 753/707 | 873/510 | 4,907,405 | 4/665,774 | 595,242/1,224,106 | 1,819,348] + 222,616 | 12,971,574] + 811,004 S Ta” ape

1) Die Betriebslänge der Bahn betrug bis 31. März 1873825 Kilo- | nahme 1180 Thlr. 17 Sgr. 8 Pf. Bis ult. November 1874 betrug | ult. November 1874 betrug der Kohlen - Transport 19,913,694 Cir. neter; bis 14. Juni 1873 840 Kilometer; bis 31. Oktober 1873 862 | die Gesammteinnahme dieser Stre>e 194,560 Thlr. und gegen ult. Novem- | (gegen ult. November 1873 mehr 422,603 Ctr.) mit einer Einnahme Filometer, und vom 1. November 1873 ab 867 Kilometer, also dur<. | ber 1873 mehr 25,976 Thlr. 4 Sgr. 5 Pf. 4) Die Bahn ist seit dem | für denselben von 1,790,989 Fl. 2 Kr. ; gegen ult. November 1873 mehr nittlih pro Januar bis ult. November 1873 847,36 Kilom. ?) Vor- | 1. April 1874 in Betrieb gestellt. *) Außerdem wurden 123,000 Ctr. | 117,610 Fl. 54 Kr. ®) Inkl: Pachtftre>en. 1°) Exkl. Thier-Transport. chaltlich definitiver Feststellung. ?) Davon kommen auf die Stre>e | Regiesendungen befördert. *) Inkl. 23 Monats - Abonnements. | ") Die Betriebseröffnung hat am 28. August 1874 stattgefunden. Rilhelmshaven - Oldenburg 52,7 Kilometer mit - einer Einnahme pro | ?) Inkl. 12 Monats-Abonnements. *®) Inkl. eines Kohlen-Transports | "?) Die Betriebserösfnung hat am 7. September 1874 stattgefunden. November 1874 für den Personenverkehr von 7694 Thlr. Sgr. | pro November 1874 von 1,762,720 Ctr.mit einer Einnahme. für denselben | *®) Außerdem wurden 148,542 Ctr. Regiesendungen befördert.

Pf. und für den Güterverkehr von 7675 Thlr. 29 Sgr. 11 Pf., | von 170,885 Fl. 12 Kr.; gegen November 1873 ein Mehr-Transport von Gegen November 1873 beträgt die Mehrein-

5 [75] SFnserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Inseraten - Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers: Berliu, 8. W. Wilhelm-Straße Nr. 82.

s O O pk

Stekbriefe und Untersu<hungs-Sachen. . Subhastationen , u. dergl.

. Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u.f w. vou öffentlichen Papieren.

Die Hebamme Kellert, Henriette, geb. Bräuer,

Beffentlicher Anzeige

b. Industrielle Etablissements, Fabriken nu.Großhandel.

. Verschiedene Bekanntmachungen. s Literarische Auzeigen. Familien-Nachrichten.

Aufgebote, Vorladungen

iw An

Erscheint iu separater Beilage.

. Central - Handels - Register (ein\{l. Konkurse).

Die Submissionsbedingungen (Modelle und Zeich-

L

5) Inserate nehmen an: die autorisirte Annoncen-Expedition von Rudolf Mosse in Berlin, Breslau, ennig, Cöln, Dresden, Dortmund, Frankfurt a. M., Halle a. S., Pan , Leipzig, München, Nürnberg, Prag, Straß- urg i. E., Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agenten, sowie alle übrigen größeren Anuoucen- Bureaus.

fi beliebig auf einzelne oder mehrere Artike! be-

gilno unter Nr. 2 belegene, den Joseph und Ma- riana Priebeschen Eheleuten gehörige Bauergrund-

an ordentlicher

ist mit einem Reinertrage von 128,21 Thlr. und mit

an Gesammtmaß der der Grundsteuer unterliegenden Flächen 88 Heftar 73 Ar 70 Qu.-Meter.

thekenschein, etwaige Abs{<äßungen und andere das vi hig betreffende Nachweisungen, ingleichen be- ondere rein ITI, während der Geshäftsftunden eingesehen erden.

zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das duvothekenbuch bedürfende, aber nicht eingetragene

e, dieselben zur Vermeidung der Präklusion

soll im Termine

an ordentlicher Gerichtsstelle verkündet werden.

[6374]

will ein ni<ht ausgefülltes Wechsel l hem die zu zahlende Summe auf 100 Thlr. mit

Stuitgart, 21 Dezember. Fehr. v. Kehler-S<wan dorf, Muahmevermerk:

geschrieben sein soll Feinem versiegelten Banquiers Moriß Kaiser senior in Berlin der Post- FErpedition in Czempin zur Weiterbeförderung über- geben haben.

Die Schiffahrt. auf der Newa dauerte in diesem Jahré / ‘Ju dieser Zeit kämen nah St. Petersburg 16,679 Stroms\chiffe mit einer Fracht von 164,975,231 i Die erste Stelle unter den angeführten Fra<ten nahmen die Waldprodukte (inkl. Brennholz) ein"

handen gekommen sein.

Fam 11. September 1875, Vormittags 11 Uhr, vor dem Herrn Kreisrihter Meißner im neuen Ge- rihtsgebäude angeseßten Termine dem Gerichte vor- zulegen, Werden wird.

d Dem Preise nah t das B ie in erster Stelle mit 13,973,343 RbL[. ; E D e R produkte mit 7,911,498 Rbl. und Fourage mit 3,846,092 Rbl. Die geringste Zufuhr dem Gewicht und dem Werthe nah bildeten Fabrik“ ud im Werthe von 215,113 Rbl.) Außerdem

345,270 Rbl. Der Gesammtwerth aller Waaren beläuft fich den apan giebt es gegenwärtig 33 tögli< erscheinende

Zweite Beilage

Subhaftationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

72% Subhastations-Patent.

Das in Wymyslowo, Königlich, im Kreise Mo-

tüd foll im Termine deu 10, L T R Bormittags 10 Uhr, erichtsstelle im Wege der noth- wendigen Subhastation versteigert werden. Dasselbe

inem Nußungswerthe von 54 Thlr. zur Grund- esp. Gebäudesteuer veranlagt worden und enthält

Der Auszug aus der Steuerrolle, der HyÞo-

Kaufbedingungen, können in unjerm

Alle Diejenigen, wel<he Eigenthum oder anderweite,

ealrehte geltend zu machen haben, werden auf-

patestens im Versteigerungstermine anzumelden. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags

den 12. März 1875, Mittags 12 Uhr,

Trzemeszuo, den 21. November 1874. Königliches Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

Proclama.

Der Kaufmaun H. Sauderger in Gzempin, ormular, in wel-

abler angegeben, und auf welhem folgender An- Angenommen für Einhundert Thaler Sandberger

am 16. November 1874 in Briefe unter der Adresse des

Dex Brief sammt dem Wehfelformular soll ab-

Alle ‘unbekannten Inhaber des Wechselformulars verden aufgefordert, dasselbe bis zu dem

widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt

Kosten, den 22. Dezember 1874. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

in Dittersbach, hat gegen ihren Ehemann Wilhelm Kellert auf Trennung der Ehe wegen böslicher Verlassung geklagt. ist Termin auf

Den 15. April 1875, Bormittags 10 Uhr, vor Herrn Kreisgerihts-Rath Kaßner angel|eßt, zu welchem Wilhelm Kellert vorgeladen wird.

Bei seinem Ausbleiben werden auf Antrag der Klägerin die in der Klage angeführten Thatsachen wider ihn für zugestanden erachtet, und es wird

dann was Rechtens daraus folgt, im Erkenntniß ;

ausgesprochen werden. ;

Dem Kellert steht frei, die von einem Rechts- anwalt legalisirte Klagebeantwortung sriftli< ein- zureichen, oder si<h dur< einen mit vorschriftsmäßiger Vollmacht versehenen Rechtsanwalt vertreten zu lassen. 6400]

Lüben, den 18, Dezember 1874. /

Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

[6397] S'EARIMAGNA S,

Die Eee Fageqter Dünkelberg, Emma, geborne Städtefeld, hier, hat gegen ihren Ehemann ALDeLDS Dünkelberg, Ehescheidungsklage wegen Mangel an Unterhalt, mit dem Antrage, die Ehe der -Parteien zu trennen, den Verklagten für den allein \{<uldigen Theil zu erklären und demselben die Prozeßkosten aufzulegen, erhoben. j

Zur Beantwortung dieser Klage und zur münd- lichen Verhandlung ijt ein Termin auf

deu 3. April 1875, Bormittags 113 Uhr, in unserem Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 15, anbe- raumt worden, und wird der Verklagte, dessen Auf- enthalt unbekannt ist, zu diesem Termine unter der Verwaruung vorgeladen , daß bei seinem Ausbleiben in contumaciam verhandelt und was Rechtens er-

! kannt werden wird.

Liegnitz, den 19. Dezember 1874. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

[6326] E A

T Siy

Zur Beantwortung der Klage ;

nungen) liegen in den Wochentagen Vormittags im vorbezeichneten Lokale zur Einficht aus und können daselbft au< Abschriften der Bedingungen, sowie Kopien der Zeichnungen gegen Erstattung der Kosten in Empfang genommen werden.

Berlin, den 21. Dezember 1874.

Königliche Direktion

der Niederschlesis<h-Märkischen Eiscubahn.

Die Ausführung der Tischler-, Glaser-, Töpfer- und Austreiher-Arbeiten zum Bau eines Wohn- hans an der Neuendorfer Straße soll vergeben werden.

Die Bedingungen, Koften-Anshlag und Zeichnun- gen liegen in unserm Büreau zur Einsicht ans.

Mit entsprechender Aufschrift - versehene Offerten find versiegelt bis zum

15. Ianuar 1875, Bormittags 11 Uhr,

bei der unterzeichneten Direktion einzureichen.

Spandau, den 28. Dezember 1874. [6408]

Direktion des Feuerwerks-Laboratoriums.

18a) Bekanntmachung.

Die Lieferung von s2<s \{miedeeisernen Wasser- basfins (4 von 3 Kubikmeter und 2 von 2,8 Kubik- meter Inhalt) soll in sffentlißer Submission ver- geben werden.

Die Eröffnung der versiegelten und mit Aufschrift versehenen Offerten erfolgt in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten am 20, Ianuar 1875, ‘Nachmittags 2 Uhr.

Die Lieferungsbedingungen können hier eingesehen, aub abschriftli< gegen Erstattung der Schreih- gebühren bezogen werden.

Heyuiß bei Neunkirchen, Regsbzk. Trier, den 23, Dezember 1874.

- Königliche Berg-Inspektion VIL.

[6334] 42 Vergish-Märkische Eisenbahn,

Die Li éring der zur Unterhaltung der elektro- magnetischen Telegraphen pro 1875 erforderlichen Apparate und Materialien soll im Wege der öffent-

lihen Submission verdungen werden, und ae:

ziehen können, sind versiegelt und portofrei mit der On f Lief von Tel h

„Offerte auf Lieferung von Telegraphenu-

Materialien“

verschen bis zum 16. Iauuar 1875 an das betriebs-technishe Bureau hier einzureihen und wird die Eröffnung derselben am 18. Iauuar 1875, Vormittags 10 Uhr, iu Gegenwart der etwa er- schienenen Submittenten in unjerem Central-Burean hierselbst stattfinden.

Elberfeld, den 22. Dezember 1874.

Königliche Eisenbahu-Direktiou.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. # w. von öffentlichen Papieren.

(31911 Rheinische Eisenbahn. Amortisation von Cöln-Crefelder Eiseubahn- Obligationen.

Bei der am 10. Juli cr. erfolgten Ausloosung der planmäßig pro 1874 zu amortisirenden 71 Stü>

rioritäts-Obligationen der früheren Cöln-Crefelder

isenbahn-Gesellshaft find folgende Nummern ge- zogen worden :

Nr. 246. 288, 429. 464. 468. 700. 723. 850. 925. 1101. 1179. 1291. 1337. 1396. 1445. 1515. 1544. 1577. 1692. 1714. 1724. 1871. 2019, 2034. 2109. 2407. 9433. 2498. 2520. 2803. 2889. 3052. 3225.-3319. 3413. 3487. 3549. 3563. 3648. 4093. 4121. 4173. 4379. 4418, 4473. 4632. 4860. 4903. 5214, 5421. 5537. 5778. 5808. 5825. 6003. 6165. 6178. 6211. 6287. 6403. 6438. 6448, 6490. 6497. 6626. 6632. 6674. 6751. 6816. 6858. 6907.

Die Auszahlung des Nennwerthes dieser Obligatio-

nen erfolgt gegen Auslieferung derselben im Laufe

des Monats Iauuar 1875 enrweder bei unserer

Hauptkasse hierselbst oder bei dèn nachgenannten

Bankhäujern:

dem A. Saale hen Bankverein und

den Herren Sal, enheim jw. & Cie. hier,

den Herren Gebr. Molenaar und von Be>e-

Fat L in Crefeld, dem Herrn S.

Bleichröder und der Bauk für Handel und

Industrie in Berlin, den Herren Ed. Frege

& Cie. in Hamburg und dem Shlesischen Bankverein zu Breslau." - E

Rach dem 31. Januar 1875 erfolgt die Einlöfung

ar Morses<e Apparate, Spindelläutewerke, verschiedene | nur no< dur unjere auptkafse. f Die Lieferung von Arten von Telegraphendraht, Gummidraht, Porzellän- | Von den obenbezeichneten Obligationen find bis 56600 Centnern Gufßstablschieuen Fsolatoren, eiserne Seitenftüßen Maidingershe Ele- | dato folgende bereits fruher ausgelooste Stü>e no< soll im Wege der Submission vergeben werden. mente, Kupfer- und Zinkpole zu leßteren, Kupfer- ma zur Einlösung pxäfentirt worden: i Termin hierzu ist auf - ble zu Danizelschen Elementen, Zinkble<, -Pußleder, r. 736. 4915, ausgeloost pro Januar 1873. j; Monutag, den 11, Iauuar k. I., Pugs Len, blaue Do Uhrsl. Nr. 108. 1761. 2564, 2565. 3004, ausgeloost pro ______. . SBormittags 11 Uhr, ie Lieferungs - Bedingungen nebst den Bedarfs- | Januar 1574 h in unserm Geschäftslokale, Koppenftraße Nr. 88/89, | Nahwektsungen liegen auf dem Sefkretariate unseres | Die Inhaber dieser Obligationen werden daher vir anberaumt, bis zu welchem die Offerten | betriebs-tehnishen Bureaus hierselbst zur Einficht | hiermit zur E derselhen und der zu rigen irt und versiegelt mit der Aufschrift: offen und können Abschriften derselben ine na< dem 2. Januar 1873 E 4 yer*

Submission auf Lieferung von Gußstahl-

eingereiht sein müssen.

egen [qubina der Kopialienkosten, event. gegen Aanahme erselben im Betrage von 5 Sgr._von genannter Dienststelle bezogen werden. Die Offerten, welche

allenen Zinscoupons wiederholt aufgefor i Cöln, den N. Zuli 1874. Direktion,