1899 / 86 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ae b S E F f ° M Î \ f V j 1 ä i í j # 4 t _ | i A 3 ‘F i f j f _ 4 Ï [B H F: L n: D 1 Ï 4 i : Ï j B z H i E F j i E Ma: f j E i f E T 1 Ï E 1 H J . i H . 0 / s E H L Bi Ù E Î j Q Ei E Î F H N 2 : | E E 7 H 1 MD 5E b Mt f 4 [4 1 F B f 4 |

E 2 Bad - A Ee

[3372] Ringofenziegelei Sülz-Cöln, Act. Gesellshafi zu Köln a. Rhein.

Ordentliche Geueralversammlung Freitag, Lefale des Notars Justin-Math Hilgers, Mohren: ale de otar usttz-Ita ers, 0 - ftraße la., zu Köln a. Nbein, N t Tagesorduung : D S fu x Bi orlage un rüfun er i d Decharge-Erthtilung. , E 3) Beschlußfaffung über Vertheilung des Rein- aewinnes. 4) Dane einss Mitgliedes des Aufsichts- rathes. Köln a. Rhein, 11. April 1899. Der Auffichtsrath. [3369]

O. Titel’s Kunsfttoepferei, Aktien-Gesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- dur<h zu der diesjährigen ordentlichen General- versammlung mit der Tagesordnung : 1) Berathung der mit dem Geschäftsbericht und Bu Bericht der Nevisoren vorzulegenden ilanz, 2) Beschlußfaffung über Entlastung, 3) Aenderung des Statuts, insbesondere des $ 19 desfelben 4) Neuwahl des Aufsichtsraths, 5) Wahl dreier Rehnungsreviforen, auf Dienstag, deu 2. Mai 1899, 107 Uhr Vormittags, in den Norddeutshen Hof, Mohren- straße 20 hierselbst, eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, welhe an diefer General- versammlung tbeilzunehmen beabsi>tigen, wollen ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbauk über ihre Aktien bis späteftens am 1. Mai 1899, Abends 6 Uhr, bei der Kafse der Gesellschaft, Steinstraße 26/28 hierselbst, oder bei den Herren Schlieper «& Co. hierselbft gegen eine ihnen zu ertbeilende Bescheinigung hinterlegen.

Berlin, den 11. April 1899.

Der Auffichtsrath. H. Zimmermann.

[33695] Actiengesellschaft Weseler Kunstziegelei und Eltener Thonwerke, Wesel a. Rhein.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Samêtag, den 29. April 1899, Vormittags A414 Uhr, im Geschäftslokale zu Wesel ftatt, wozu die Aktionäre ergebenft eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz pro 31. Dezember 1898

nebst Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Beschluß über die Vertheilung des NRein-

gewinns.

3) Entlastung des Vorstandes.

Der Vorsitzende des Auffichtsraths.

8 17. In der Generalversammlung sind nur Aktionäre stimmberechtigt, welhe spätestens am zweiten Tage vor der Generalversammlung ibre Aktien entweder an der Kasse der Gesellschaft binterlegt oder bis zu dieser Frift die Hinter- legung an össentlichen Kassen, bei Behörden oder bei Bankhäusern nachgewiesen haben.

[3366]

Actiengesellschaft Weseler Kunstziegelei

und Eltener Thonwerke, Wesel a. Rhein.

Die Aktionäre werden biermit zu einer außer- ordentlichen Generalversammlung auf Sams8- tag, den 29. April 1899, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal zu Wesel ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Erböbung des Aktienkapitals. 2) Aenderung der Firma: $ 1 der Statuten. 3) Aenderung des $ 13 der Statuten: Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern. 4) Vorlegung und Beschlußfaffung über ein neues Statut. Der Vorsitzende des Auffichtsraths.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

[3249] Brieg, den 31. Dezember 1898. Bilanz des Versicherungs- und Credit - Vereins der Hausbesfizer zu Brieg. Eingetragene Genofsenschaft mit b. H. in Brieg.

a. Activa. 1) Kassenbestand 2) Debitores

1) Geshäftsguthaben der Genoffen . 2) Gewinn- und Verlust-Konto . . ..

Mitgliederzahl am 31. Dezember 1898 . Gesammtbetrag der Haftsumme Brieg, 10. April 1899. Der Auffichtsrath. Boehm.

Der Vorftand. Ernst Schmidt. Paul Swnalke.

$8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[3257] Bekanntmachung,

In die Liste der beim Landgeriht Berlin I zu- gelassenen Rechtsanwälte is der Rechtéanwalt Dr. Walther Schwabe, zu Berlin wohnhaft, heute eingetragen worden.

Berlin, den 29. März 1899.

Königliches Langer L

Der Präsident: Angern. 3260] Bekanntmachung. [ In die Liste der bei dem unterzeihneten Amts- aeriét zugelassenen Rechtsanwälte ist heute unter Nr. 9 der Rechtsanwalt Clemens Patschke mit dem Wohnsig in Rirxdorf Ne worden.

Rixdorf, den 3. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

: [3259] Befätuutiiatiunee, j Der Rechtsanwalt und Notar Jufliz-Rath De

Gottlob August Oppe in Chemriß ift als ver- storben in der Recht2anrwoaltelifte aelöscht worden. Chemnitz, am 10. April 1899. O Landgericht. rey.

[3258]

Der bei dem K. Awbgerihte Würzburg zugelassen gewesene Rechtsanwalt Wilhelm Güngter ist in der Rechtsanwaltsliste gelöst.

Würzburg, den 9. April 1899.

Präsident des Königl. Landgerihts Würzburg:

Baumann.

9) Bank - Ausweise.

{3304] Wochen - Ueberficht

VBayerif hen Notenbank

vom 7. April 1899.

Activa. Abe L R Bestand an Reichékafsenscheinen . .

Noten anderer Banken . eel ace e Lombard-Forderungen

M . «. 129 955 000 61 000 2480 009 48 719 000 1039 000 92 000 1416000

Effekten. . sonstigen Aktiven . Passiva. Das GLundlaP tal oro o ai Vi Der Néeservéfonbd.. ; «eis o « 6 Der Betrag der umlaufenden Noten . Die fonstigen tägli<h fälligen Ver- it 0 E E Die an eine Kündigungsfrist gebundenen Verbliblilciten ae Die fonftigen Pasfiva . . . . . « } 3116 000 Verbindlichkeiten aus woettierbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln... . H 1549 995.50. Müncheu, den 10. April 1899. Bayerische Notenbauk. Die Direktion.

[3251] Uebersicht der

Sächsischen Vank zu Dresden

am 7. April 1899, Activa. M 26 477 404.

7 500 000 2 306 000 62 651 000

8 147 090

Kursfähiges Deutsches Geld . Reichskafsenscheine G 840 545. Noten anderer Deutscher e E 11 917 100. Sonstige Kassen-Bestände 872 832. Wechsel-Bestände : 75 531 511: Lombard-Bestände . 3 059 440. Effekten-Bestände . . . 822 805. Debitoren und fonstige Aktiva . 8 605 897. Passiva.

Fingezahltes Aktienkapital . . A 30 000 000. Reservefonds . E 1012 Pa Banknoten im Umlauf ... y 54 640 600. Täglih fällige WVerbindlich-

K r L s 22 306 277. An Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten . 0 15 349 714. Soüstige Pas 6616 554 026.

Von im Inlande zahlbaren, no< nicht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden: Á 1 384995. 01. Die Direktion.

[3250} Stand der Badischen Bank

am 7. April 2899, Activa.

Metallbestand . . 5 595 585/39 Reichskafsenscheine . S 41 875|— Noten anderer Banken . . . 205 100|— i e eas 23 720 292/29 Lombard-Forderungen . . - - 563 890|— E S O L 104 959/28 Sonstigz Aktiva 2 989 528/02 33 221 22994 Passiva.

9 000 000|— 1 734 695/78 14 760 400 6 597 823/78

Grundkapital Reservefond. . . ä Umlaufende Noten . . . « Täglich fällige Verbindli@keiten . An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten vi a —- Sonstige Passiva . Ï | 1128 310/38 4 [33 221 229/94 Die weiter begebenen, no<h nicht fälligen deuts<en Wechsel betragen 4 1 131 916,04.

E E E E T C A E I T S E R E E B t 1 I R

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

(330) Bekanntmachung.

Die Bayerische Vereinsbauk dahier hat bei uns den Antrag eingebrat, 4 5 500 000.— neue Aktien der Elcektri- zitäts-Actiengesellschaft vorm. Schukert & on in Nürnberg Nr. 22 501 bis 28 000, owie 410000 000.— 40/5 ige Obligationen der gleichen Gesellschaft, rüd>zahlbar à 102% und unfündbar bis 2. Januar 1902, Nr. 1 bis 10 000 zum D und zur Notierung an der Börse zuzulaffen. München, den 10. April 1899.

Die Bulossungsfstelle für Werthpapiere

an der Börse zu München. Lebrecht, Vorsitzender.

+- Von der Firma Arous & Walter hier ift der Antrag gestellt worden, & [3253] é 1 200 096 Aktien der Bruusbütteler Land- und Ziegelei-Gesellschaft in Ham- burg Nr. 1 bis 1200 à Æ 1000 zum Börsenhandel an der hiefigen Börse zu- zulassen. Berlin, den 8. April 1899.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf.

[3306] Bekanntmachung,

Von der Commerz- & Disconto-Bank und dem Bankhause E. Ladenburg hier ift bei uns der Antrag auf Zulaffung von uom. ( 5 500 009 ueue Aktien Nr. 22501 —28 000 und nom. 4 10 000 000 zu L102 9% rü>z. Obligationen Nr. 1—10 000 der Elektrizitäts-Actien-Gesell- schaft vorm. Schuckert & Co. in Nürnberg zum Haudel und T Notierung an der hie- figen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 10. April 1899.

Die Kommission für Zulassung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

(3308) Bekanntmachung.

Seitens des A. Sm<haaffhauseu’schen Bauk- vereins bierselbft ifi bei uns beantragt worden : vom. 5 400 000.4 Aktien der Maschinenbau- Anftalt „Humboldt“ in Kalk bei Köln zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzu- laffen.

Köln, den 10. Avril 1899.

Pulassungsstelle für Werthpapiere an der Börse zu Köln.

E des Moritz Seligmann.

(3307) Bekanntmachung.

Seitens des. A. S<haaffhauseun’s<hßen Bank- vereins hierselbft ift bei uns beantraat worden, nom. 5500 000 A neue Aktien Nr. 22501 bis 28 000 mit halber Dividende pro 1898/99, und ferner ' nom. 10 000 000 M zu 192% rüd>zahl- bare 4 °/5ige Obligationen Nr. 1 bis 10 000 der Elektricitäts-Aktien Gesellschaft vormals Schuckert & Comp. in Nürnberg zum Börsen- handel an der hiesigen Börse zuzulassen. Köln, den 10. April 1899.

Bulassungs|telle für Werthpapiere an der Börse zu Köln. F. V.: Moriß Seligmann.

[785] Wir beehren uns bierdur< mitzutheilen, daß unser Geschäft auf die Kommanditgesellsczaft

Chininfabrik Braunschweig Buchler S C2

übergegangen ift, wel<he dasselbe unter unver- änderter Betheiligung fsämmtliwer Gesellschafter fortführt.

Wir bitten dem $ 65 des Neichsgeseßtes betr. Gef. m. b. H. entsprehend diejenigen Gläubiger unserer Gesells<haft, welWe mit der Uezvertraâung thres Kontos auf die neue Firma nit einverstanden sind. sih bei uns zu melden.

Braunschweig, 1. April 1899.

Chininfabrik Braunschweig Gesellschaft mit beschränfkfterHaftung in liqnid. Dr. H. Buchler. A. Dahn:

[3000] „Iduna“,

Lebens- Peufions- u. Leibrenten-Verficherungs8- Gesellschaft zu Halle a/S.

Hierdur< laden wir die Mitglieder unserer Ge

sellshaft zu der diesjährigen ordentlichen General-

versammlung, welche

am 27. April d. JI., 12 Uhr Mittags, in dem Saale des Hotels zur Stadt Hamburg, große Steinstraße Nr. 73 hierselbft, abgehalten werden wird.

In Betreff der Bewchtigung zur Theilnahme an der Generalcersammlung verweisen wir auf die Be- stimmungen in $ 19 des Statuts von 1894 resp. 8 12 des Statuts von 1872 sowie $ 16 der Statuten von 1863 und 1854.

Theilnebmende Mitglieder müssen mindestens 48 Stunden vor der Generalversammlung, also bis zum 25. Apriï d. J., 12 Uhr Mit- tags, unter Nachweis ihrer Stimmberechtigung, welhe auf Grund der betreffenden Versiherungs- Police und der legten Prämienquittung festgestellt wird, ihr Erscheinen bei der Direktion angemeldet haben. Bevollmächtigte ftimmberechtigte Mit- glieder haben der Direktion ebenfalls mindefteus 48 Stunden vor der Generalversammlung ibren Auftrag dur< beglaubigte Vollntgcht und die Stimmberehtigung ihres Auftraggebers dur Bescheinigung des betreffenden General-Agenten nach- zuweisen.

Der Eintritt in das Versammlungslokal wird nur gegen Legitimationskarten gestattet.

Tage®êsorduung : : 1) Jahresr-{<nung und Beschlußfaffung über die zu ertheilende Gntlaftung. 2) Ergänzungswabl von zwei Mitgliedern für den Verwaltungsrath. :

Vom 20. April d. J. ab wird jedem Mitgliede ein Exemplar der Bilanz und der Nachweisung der Einnahmen und Ausgaben auf Erfordern im Direk- tions-Bureau ausgehändigt.

Halle a. S., am 8. April 1899.

Der Verwaitungsrath ; der Lebenus- Pensions: und Leibrenten- Verficherungs- Gesellschaft „Jduna““ zu Halle a/S. von Voß, Vorsigzender.

(3360] Verein Berliner Kaufleute und Fndustrieller.

Donnerstag, deu 20. Apcil 1899, Abeuds 7X4 Uhr präzise, im kleinen Saal des Kaiserhofes (Eingang Mauerstraße) ordentliche Generalver- sammlung na<h $ 15 der Vereinsstatuten.

gesorduung :

A. Berichterstattung des Vorstandes über die egte und Verwaltung im ver- flossenen Geschäftsjahr unter Vorlegung der Iabresre<nung.

B. Entlaftung des Vorstandes na< Anhörung des Berichts der Revisions-Kommission.

. Genehmigung für dic zwisenzeitlih erfolgte

- Zuwakl von Vorstandsmitgliedern und Wahl für die turnuêmäßig ausscheidenden Vor- stand8mitglieder.

D. Wabl der Revisions-Komtmisfsion.

E. Antrag des Vorstandes auf Wabl des Kura- toriums der Unterstütunoskafse na S 40 der Vereinsf\tatuten.

Berlin, den 12. April 1899.

Der Vorfißende des Vorstandes des Vereins Berliner Kaufleute und Judustrieller. L. M. Goldberger.

[3370] Bekanntmachung.

Die dies{ährige ordentliche Generalversamm- lung der Hannovershen Feuer-Versicherungs8-‘Besell- schaft Concordia in Hannover findet am Mittwoch, den 3. Mai d. J., Vormittags 95 Uhr, im Direktions8gebäude, Vtarierftraße Nr. 20, ftatt.

Tagesorduung :

1) Vorlage der R-<nung für das Jahr 1598 mit Belägen, Feststellung der Bilanz vom 1. Fanuar 1899, Bes&lußfafsung über die Sans des Direktor3 und des Verwaltungs: raths.

Vorlage der im Jahre 1898 gefaßten Ver- waltungs8rath8-Beschlüsse.

Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsraths. Wahl von 3 zur Ergänzung des Verwaltungs8- raths für den Fall beftimmten Personen, daß bis zur nächstjährigen ordentlihen General- versammlung Mitglieder aus dem Verwal- tungsrath ausfceiden.

5) Wabl jweier Rechnungsrevisoren und ihrer Stellvertreter.

6) Antrag auf Ermäßiaung des Zinsfußes der l von Blitzableitern dargeliehenen

eträge.

Die Mitglieder der Hannoverschen Feuer-Versiche- runas-Gesellshaft Concordia werden zu der General- versammlung eingeladen und erfuht, zwe>8s ihrer Legitimation die Quittungen über Zahlung ihrer Beiträge mitzubringen.

Riemsloh, den 10. April 1899.

Der Vorfißende dcs Verwaltungsraths

der Hannoverschen Feuer - Versicherungs-

Gesellschaft Concordia: A. Meyer zu Niemslobh.

[3246] _Vekauntmachung.

Der unterzeihnete Vorstand giebt den Mit-

gliedern der : „Eiche“

Allgemeine Deutsche Volks - Krankeukafse

E. H. 130

hiermit bekannt, daf die für den 12. April 1899

nah dem Ge*ellshaftéhaus, Swoinemünderstraße 42,

anberaumte Generalversammluna wegen nit re<t-

zeitiger Fertigstellung des beabsihtigten Statutnach-

trages vertagt worden ift,

Di? uächfte Generalversammlung findet auf Besbluß des Vorstandes am Mittwoch, den 3. Mai 1899, Nachmittags 8 Uzÿr, im Kafsen- lokal, Alte Jakobftraße A6, ftatt.

Tagesorduung : 1) DeWarge-Grtheilung für den Vorftand pro 1898. 2) Ergänzungswabl zum Vorftand, 3) Abänderung des Statuts. 4) Genehmigung von Verträgen. 5) Verschiedenes. Mat-Quittune legitimiert. Vorstand der „Eiche“ Allgem. Deutsche Volks - Kraukeukafse E. H. 130. Albert Hübner, Willy Hijarup, Erster Vorsitzender. Zweiter Vorsitzender.

{87860] Antrag auf Verschollenuheits-Erklärung des Z Herrn Autonio Luna. _ Auf Grund eines Antrags des Nichters ix Zivil- sahen am Gerichtéhofe zu Guanajuato, Mexiko, be- {einigt der Konsul der Vereinigten Mexikanischen Staaten bier, daß mehr als fünf Jahre, welche das Gesey vorschreibt, verflessen find, seitdem für Herrn Antonio Luna ein Vertreter ernannt wurde. Die Srnennung eines Vertreters wurde dur seine Ab: wesenheit von Guanajuato hervorgerufen und, da seit jener Zeit von dem genannten Herrn keinerlei Nachrichten eingetroffcn sind, so beantragte bie Re- gierung in Guanajuato die Verschollerheits-Erklä- rung unterm 283. Juli 1898 “in Gemäßheit det $ 618 des Bürgerlichen Gesezbuhs. Der genannte Richter verfügte hierauf die ordnung8gemäße Ver- öffentlihung des geda<ten Antrags unter Beziehung auf die $$ 600 und 624 des erwähnten Geseßbué. Berlin, 27. März 1899. Der Konsul der Vereinigten Mexikanischen Staateu: Julius Samelson.

Telegraphenpapierrollen ftaubfrei mit geseglih ges%üuter Endmarke liefern Herm. Roscher & Co.

: Papierrollenfabrik Krefeld. [3280] Vertreter gefucht.

u Sächsische Bodencreditanstalt zu Dresden.

Stand am 31. März 1899,

Ausgezablte Hypothekendarlehne

Im Umlauf béfindlihe Hypotheken-Pfandbriefe

Eingezahltes Aktienkapital . .

. A 52 243 200.—. «e O0 S300, . » 5 500 000.,—.

N G.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den

| Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 12. April

Fahrplan-Bekanntmachungen der deutshen Eisenbahnen enthalten find, ersheint au<h in einem besonderen Blaft unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reih. (1. 564,

| Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Post - Anftalten, für Berlin au< dur die Königlihe Expedition des Deutschen Reihs- und Königlih Preußischen Staats-

Anzeigers, SW. Wilhelmsiraße 32, bezogen werden.

1899.

del3-, Genofsenshafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Regiftern, über Patente, Gebrauh8muster, Konkurse, sowie die Tarif- und

Das Central - Handels - Regifter für das Deutsche Reich erscheint in der Rezel tägli. Der Bezugspreis beträgt T #4 50 «4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 K. Fnfsertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn, 86 À. und SG B. ausgegeben.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sizes dieser Gerichte, die übrigen Handels- re istereinue aus dem Königreißh Sachsen, dem Königreich ürttemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentli<h, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Altona. [3101]

In das hierselb geführte Prokurenregister ist beute unter Nr. 720 Folgendes eingetragen worden :

Die ofene Handelsgesellhaft J. Höbold «& L. Grahl hat für ihr zu Altona betriebenes und unter Nr. 1450 des Gesellschaftsregisters eingetragenes Geschäft dem Christian Albert Grahl in Altona, Paulftr. 14, Prokura ertheilt.

Altona, den 6. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Ilk a,

Altona. [3105] In das hierselb geführte Firmenregister ift heute zu Nr. 2882, betreffend die Firma G. Hohoff in Altona, Folgendes eingetragen worden. Die Firma ift erloschen. Altona, den 8. April 1899. Königliches Amtsgericht. Ila.

Altona, [3104]

In das hierselbst geführte Firmenregister ift heute unter Nr. 2941 die Firma : Robert Falluicht, Verlag : „Der Erwerb“ in Altona und als deren Inhaber der Zeitungs- verleger Robert Fallniht in Altona eingetragen worden.

Aitona, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Ill a.

Altona. s i [3103] In das bierselbst geführte Firmenregister ist heute

unter Nr. 2942 die Firrna Oskar Anschüg in

Altona und als deren Inhaber der Kaufmann Oskar Ludwig Ans<hütz in Altona eingetcagen worden. Altona, den 8. April 1899. Königliches Amtsgericht, IIl a.

Altona. [3102]

Es ift beute eingetragen:

I. In das hierselb geführte Firmenregister zu Nr. 2863, betreffend die Firma Ed. Smith « Meyer successor in Altona:

Das Geschäft ist auf den Kaufmann Paul Harens Alfred Tetens zu Hamburg vom s. April 1899 über-

egangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma ortführt, vergl. Nr. 2943 des Firmenregisters.

IT. Unter Nr. 2943 desselben Registers die Firma Ed. Smith & Meyer successor in Altona und als deren Inhaber der Kaufmann Paul Harens Alfred Tetens zu Hamburg, Eimébüttelerstraße 37.

Altona, den 8. April 1899.

Königliches Amtêgericht. III a.

Amberg. Bekanntmachung. [3459]

Die dem Buchhalter Heinrich fsold für die Firma Expreß - Fahrradwerke A. G. vorm. Gebr. Goldschmidt zu Neumarkt i. O. ertheilte Prokura ist seit 31. März 1899 erloschen.

Amberg, den 7. April 1899.

Königliches Landgericht. (L. S.) Präsident Ebner.

Barmen. [3327]

Unter Nr. 1785 des Gesellschaftsregisters wurde beute zu der Firma Werbe> «& Brandenburg vermerkt, daß die Handelsgesell|<aft dur<h gegen- fe Uebereinkunft aufgelöst ist und daß die Gesell- chafter als Liquidatoren fungieren.

Barmen, den 5. April 1899.

Königl. Amtsgericht. L,

Warmen. [3326]

Unter Nr. 1328 des Prokurenregisters wurde heute die tem Kaufmann CGugen JIonghaus seitens der Firma Ph. Barthels Feldhoff ertheilte Prokura gelösht und unter Nr. 1566 desselben Registers die den Kaufleuten Wilhelm Kohler jr., Gottfried Kohler und Ludwig Heer seitens der genannten Firma er- tbeilte Prokura eingétragen. Die Prokura ist in der Weise ertheilt, daß je 2 der Genannten die Firma zeichnen fönnen.

Barmen, den 5. April 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

Berlin. Handelsregister 3374] bes An glrien Amtsgerichts x zu Verliu.

Zufolge Verfügung vom 7. April 1899 sind am 8 April 1899 folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen:

Spalte 1. Laufende Nummer: 18 812.

Spalte 2. Firma der Gesellschaft: „Propagauda, Gesellschaft mit beschränkter Haftuug““.

Spalte 3. Sih ter Gesellschaft: Berliu,

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft:

Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mir be- {ränkter Paas / 2

Der Gesell shaftévertrag datiert vom 9. März 1899,

G-egerstand des Unternehmens i der Verlag der von Robert Exner herausgegebenen Zeitschrift „Propaganda“ mit den Beilagen „Internationale

Plolaigalerie und „Mittheilungen über Jasertions- mittel,“

Das Stammkapital beträgt 60 000 #

Na näherer Mafgabe $ 9 des Gesellschafts- vertrages bringen die Gesellshafter Zeitungsverleger Nobert Exner zu Berlin und Redakteur Immanuel Theurer zu Friedenau das Verlagéunternebmen der Zeit- \{rift „Propaganda“ mit allen Verlagëtehten, Ver- lagsbeständen (aus\{ließli< Papiervorräthen) Clichees, Forderungen, ÎInserat- und Abonnementsaufträgen auf die Stammeinlage in die Gesellschaft ein. Der Werth der Exner'shen Einlage ift auf 40 000 , derjenige der Fhennee Iun Einlage auf 20000 M festgeseßt worden.

Die Gesellshaft hat ¿wei Geschäfttführer. Die Firma der Gesellshaft gilt als gehörig gezeichnet, wenn dem Stempeldru> derselben die Unterschrift eines Geschäftsführers beigefügt ist.

Oeffentlihe Bekanntmahungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Geschäftsführer ist:

1) der Zeitungsverleger Robert Exner zu Berlin, 2) der Redakteur Immanuel Theurer zu Friedenau.

In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen:

Spalte 1. Laufende Nummer: 18 813.

Svalte 2. Firma der Gesellschaft: „A. Gantz «& Co. Gesellschast mit beschränkter Haftung“.

Spalte 3. Siy der Gescllschaft: Berlin.

Spalte 4. Rechtsverbältnifse der Gesellschaft :

Die Gesellschaft ift eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung.

¿Be Gesellshaftsvertrag datiert vom 8. Februar

Gegenstand des Unternehmens ift:

1) Die Verwerthung der Erfindungen des Jn- genieurs Arno Ganß auf dem Gebiete der Brauerei- tecnik, insbesondere seines dur< Gebrauchsmuster Nummer 100714 aes<hüßten Faßspülapparats der zum Patent angemeldeten Faßwashmaschine und des Dru>- und Filtrierapparats, sowie aller weiteren Erfindungen, welhe der Genannte auf diesem Ge- biete no< ma<éa wird.

9) Die Herstellung von technishen Apparaten aller Art für Brauereien.

3) Der Handel mit dzn sub 2 genannten Apya- raten, sowie mit den zur Herstellung und zum Be- triebe derselben erforderlichen Materialien, Maschinen Wi D.

4) Der Kauf von Grundstü>ken und der Betrieb aller Geschäfte, welde sih an die vorgenannten Unternebmungen anschließen.

Das Stammkapital beträgt 100 000

Nah näherer Maßgabe $ 5 des Gesellshafts- vertrages bringt der Gesellschafter, Ingenieur Arno Gang zu Berlin, in Anrehnung auf seine Stamm- einlage auf das Stammkapital in die Gesellscaft ein: Die Erfinderrechte, betreffend die zum Deutschen Reichépatent angemeldeten Faßwashmaschine und neuea Dru>- und Filtrierapparat, das dur< Muster- schuß gesicherte Urbeberre<t, betreffend einen neuen Kaß!pülapparat (Deutshes Reichs-Gebrauchsmuster Nr. 100714 vom 6. August 1898), die in seinem Besitz befindlichen Zeihnungen und Modelle zu den vorbezeihneten Apparaten und sämmtliche auf sein biéheriges Geschäft bezüglichen Korrespondenzen und Utensilien.

Der Werth dieser Einlage ift auf 50 000 #4 fest- geseßt worden.

Die Gesellschaft hat Einen oder mehr Geschäfts- führer. Es fönnen auch stellvertretende Geschäfts- führer bestellt werden.

Ft nur cin Geschäftsführer bestellt, so ist dieser zur Zeichnung der Firma und zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. ;

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so ift zur Zeichnung der Firma die Unterschrist zweier Ge- äftsführer oder eines Geschäftsführers und eines stellvertretenden Geschäftsführers oder eines Ge- \{<äftsführers und eines Prokuristen oder eines ftell- vertcetenden Geschäftsführers und eines Profuriften erforderlich. :

Die Zeichnung der Firma erfolgt derart, daß die Zeichnenden der Firma der Gesellschaft ihre Namen stellvertretende Geshäftsführer oder Prokuristen mit einem diescs Verbältniß kennzeihnenden Zusaße beifügen,

Oeffen:liche Bekanntmacungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-Auzeiger.

Geschäftsführer ift : j

1) der Ingenieur Arno Ganß zu Berlin, 2) der Kaufmann Friß Hoffmann zu Berlin.

Die hierselb mit Zweigniederlassungen zu Jnowrazlaw und Breslau domizilierende Gesell- {haft mit teshränfter Haftung

Petzold & Co.

Maschinenfabriken und Eisengieftereien

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Gcsellschaftsregister Nr. 17 438) hat Prokura ertheilt:

1) tem Kaufmann Ferdinand Haeberle zu Berlin, welGer ermächtigt ist, 1n Gemeinschaft mit dem Ge- {äftsführer Ingenieur Ernft Blumenthal zu Berlin oder dem Gesäftsführer Kaufmann Hugo Singer zu Berlin cder dem Geschäftsführer Ingenieur Ludwig Gelb:e<t zu Charlottenburg die Gesellschaft zu vertreten und d-ren Firma zu zeichnen.

Dies ist unter Nr. 13 543 des Prokurenregisters eingetragen ; :

9) dem Kaufmann Paul Kayseler zu Jnorworazlaro, welcher ermächtizt ist, in Gemeinschaft mit dem G-\chäftsführer Ingenteur Leo von Czarlinski zu

Inowrazlaw oder dem Geschäftsführer Ingenizur Oscar Müller zu Jnowrazlaw die Gesellschaft zu vertreten und deren Firma zu zei{hnen. Dies áft unter Nr. 13 544 des Prokurenregifters eingetragen. Berlin, den 8. April 1899. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregifter {3375] des Königlißhen Amtsgerichts T zu Berlin, Laut Verfügung vom 7. April 1899 ift am 8. April 1899 Folgendes vermerkt : In unser Gesellshaftsregister ist unter Nr. 12 159, woselbst die Handels8gesellschaft : Aron «& Haberstolz mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: h Die Handelsgesellshaft is dur< gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst, die Firma clósbên. Die Gesellschafter der hierselbft am 1. April 1899 begründeten offenen Handelsgesellschaft : Herzberg & Roseuberg

nd : die Kaufleute Emil Herzberg und Emil Rosenberg, beide zu Berlin. l Dies if unter Nr. 18 809 des Gesellschaftsregisters eingetragen. / | Die Gesellschafter der mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlaffung zu Wien am 1. April 1899 begründeten offenen Handelsgefells<aft Emil & Oscar Vappenheim sind: die Kaufleute Emil Pappenheim und Oscar Pappenheim, beide zu Berlin. i: : Dies ift unter Nr. 18 810 des Gesellschaftsregisters eingetragen. i n unser Firmenregister sind je mit dem Sißzë zu Berlin : unter Nr. 32180 die Firma: Max Aron Bankgeschäft und als deren Inhaber der Kaufmann Mar Aron zu Berlin, unter Nr. 32183 die Firma: Fedor Epftein und als deren Inhaber der Fabrikant Fedor Epstein zu Berlin eingetragen. ; n unsec Gesellschaftsregister ist unter Nr. 17 645, woselbst die Handelsgesellschaft : Adolf Teichmaun Nachfg. Reichmann & Wachsmaun mit dem Siye zu Berliu vermerkt - steht, ein- getragen : S

Die Gesellschaft ist dur< gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Kaufmann Friy Wachsmann zu Berlin seßt das Handel8geshäft unter der Firma: Adolf Teihmaun Nachfg.

Frit Wachsmaun : fort. Vergl. Nr. 32181 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 32 181 die Firma: Adolf Teichmann Nachfg. Friß Wachëmanu mit dem E zu Berliu und als deren Inhaber der Kaufmann Friy Wachsmann zu Berlin cingetragen. In unser Firmenregister 1 unter Yèr. 20 097, woselbst die Firma: Bexliner Schneider-Zeitung A. Weber : mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Das Handelsgeschäft is mit dem Firmen- rechte dur< Vertrag auf

1) den Buchhalter und Redakteur Hans

Wagner in Berlin, ;

2) den Zuschneider Joseph Krautwurst in

Berlin übergegangen. Die Firma, die in Berliner Schneider-Zeitung Wagner «& Krautwursft eändert ist, ift na< Nr. 18 811 des Gesell- s{aftdregistecs übertragen. Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 18 811 die Handelszesellschaft : Berliner Schneider-Zeitung Waguer «& Krautwurst mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Gesell- \chofter die beiden Vorgenannten eingetragen. Die Gesellschaft hat am 1. April 1899 begonnen, In unser Firmenregister ist unter Nr. 30 038, woselbst die Firma: Carl Kohn & Co. mit dem Siße zu Wien und Zweigniederlafsung zu Berlin vermerkt steht, eingetragen :

Der Kaufmann Heimih Braun zu Berlin ist in das Handelsge|<äft des Kaufmanns Carl Kohn zu Wien als Handelsgesell schafter eingetreten, und es ist die hierdur< entstandene, die Firma :

Heinrich Brauu & Co. führende ofene zandelsgefellshaft unter Nr. 18 $14 des Gesellshaftsregisters eingetragen. Demnächst ist in unser Gesellscha}tsregister unter Nr. 18 814 die Handelsaefell|chaft : Heiuri<h Braun & Co. mit dem Sitze zu Wien und Zweigniederlassung zu

Berlin und sind als deren Gesellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen.

Die Gesellshaft hat am 25. März 1899 begonnen ; zu ihrer Vertretung ist nur Carl Kobn berechtigt.

Gelös<t ist Prokurenregister Nr. 12432 die Pro- kura des Max Haeve>er für die erstgenannte Firma.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 12 552, woselbst die Firma:

Weißbierbrauerci „Moabit“ R. Goeroldt mit dem Size zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: Das Handel8ges<äft ist dur< Vertrag auf

den Brauereibesißzr Paul Galushky zu Berlin übergegangen, welWer dasselbe unter der Firma: LWeißbierbrauerei „Moabit“ R. Goecroldt N<f. ; fortseßt. Vergleiche Nr. 31 282.

Demnächst is in unser Firmenregifter unter

Nr. 31 282 die Firma: Weißbierbrauerei „Moabit“

i N. Goeroldt N<hf. mit dem Sigze zu Berlin und als deren Inhaber der Brauereibesizer Paul Galushky zu Berlin ein- getragen.

Der Kaufmarn Edgar Hirs zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma

__ Edgar Hirsch i (Firm.-Neg. Nr. 29 844) betriebenes Handelsgeshäft dem Kaufmann Paul Wechselmann zu Berlin Prokura ertheilt; dies ist unter Nr. 13 539 des Prokurenregisters eingetragen.

Der Kaufmann Paul Bischcff zu Berlin hat für

sein hiersclbst unter der Firma Paul Vischoff (Firm-Reg Nr. 32 089) betriebenes Handelsge|<äft dem Kaufmann Wilhelm Unger z2 Berlin Prokura ertheilt; dies ist unter Nr. 13 540 des Prokurenregisters eingetragen. Der Kaufmann Georg Gustav Klemm zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma: Berliner Geschäftsbüchcrfabrik und Buchdruckerei Georg Klemm (Firm.-Neg. Nr. 31 939) betriebenes Handelsgeihäft ten Kaufleuten Mar Slägel, Arthur Opitz, sowie der Komtoristin Elise Menzel, fsämmutlih zu Berlin, mit der Maßga-e Kollektivprokura ertheilt, daß je zwei gemeinschaftlich zur Vertretung der Firma befugt sind.

Dies ift unter Nr. 13 541 des Prokurenregisters eingetragen.

Der Kaufmann Johann Wilhelm Gerlah zu Berlin hat für fein hierselbst unter der Firma:

Wilhelm Gerlach (Firm.-Neg. Nr. 17 692) betriebenes Handelsgeschäft der Frau Kaufmann Gerlah, Nanny, geb. Lehmann, zu Berlin Prokura ertheilt; dies ift unter Nr. 13542 des Profkuren- registers eingetragen. | Gelöscht ist:

Firmenregister Nr. 26 458 die Firma:

Savoy Weingrofßhaudlung Inhaber Adolph Goldberg.

Berlin, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 90. Berlin. [3106]

In das Firmenregister ist heute unter Nr. 1047 die Fima E. Breitenstein mit dem Sitze zu Pankow und als deren Inhaberin Frau Emilie Breitenstein za Pankow, und in das Prokurenregister unter Nr. 285 die Prokura des Hieronymus Bretiten- {tein zu Pankow für obige Firma eingetragen worden.

Berlin, den 6. April 1899.

Königliches Amtsgericht 11. Abth, 25.

Blumenthal, Hann. [1917] Bekanntmachung.

In das Handelsregister ist am 5. April 1899 zur Firma Bremer Wollkämmerei Bremen ein- getragen :

Die am 21. März 1899 beschlossene Erhöhung des Grundkapitals hat stattgefunden. Es sind ge- zeihnet worden 1125 Aktien à 1000 4 zum Kurse von 2009/6 und 625 Aktien à 1000 4 zum Kurse von 235 9%, zuzügli 4 °/6 Stückzinsen vom 1. Januar 1899 an. Diese Beträge sind voll eingezahlt worden und befinden sih im Besiße des Vorstandes. Die Zeichnerin hat die Verpflichtung übernommen, den Betrag von 1125000 4 den alten Aktionären innerhalb einer Pcäfklusivfrist von 3 Wochen, welche am Tage nah der Bekanntmahung über die Ein- tragung der beschlossenen Erhöhung des Grund- kapitals im Handelsregister beginnt, zum Kurfe von 2000/9 in der Weise anzubieten, daß auf je 2 alte Aktien je eine neue Aktie à 1000 ( zum Kurse von 200 9%, zuzüglih 40/6 Stückzinsen vom 1. Januar 1899 bis zum Zahlungstage, bezogen werden kann.

Blumenthal, 6. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Bremen. [3107] j In das Handelsregister ist eingetragen den 6. April

899:

J. H. W. Melloh, Bremen : Das von Jo- hann Heinrich Wilhelm Melloh unter vor stehender Firma geführte Geschäft ift mit Aktiven und Passiven von Heinrt< Ludwig Martin Melloh dur< Vertrag erworben und wird unter Beitritt eines Kommanditisten von ibm als persönlich haftenden Gesellschafter unter unveränderter Firma als Kommanditgesell aft seit dem 1. April 1899 fortgeführt.

Gn2s- und Elektricitäts - Werke Deutsch-Krone, A.-G., Bremen: Die Generalversammlung vom 22. Februar

L MPE E E

T n D T Ebi L E eur E Bi E E ae E E oh Ke >KZA e Ee D Je L T 0

E

Ee T Me