1899 / 87 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I R N E S R I I E E E E Ir O R M N vi E

T 915 A TUIEN

H E 1 Vg +: U Be dae M Ds das G rei

e Br E A U

[3946]

Amtsgeri®t zu Pr. Stargard auf den 26. Juni | Zum Zwoe>e der | Die Ebefrau des Stu>kateurs Wilhelm Mort- y Barmen, Prozeß bevollmächtigter: Rechtsanwalt Justiz-Rath Dörring- haus daselbiît, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- | [786] i Termin zur mündlihen Verhandlung ist bestimmt auf den T0. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr vor dem Königlichen Landgerichte, IL. Zivil-

1899, Vormittags D Uhr.

öfentliGen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt aemacht. Pr. Stargard, A 5, April 1899.

aty, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

-

{3202] Oeffentliche Zustellung.

Der Architekt Leopold Strenßler in Leipzig, ver- treten dur die Re<téanwälte Gustav Hofmann und Dr. Daebnert in Leipzig, klagt gegen den Teppich- hânbler Alfred Berend, früber in Leipzig, Neichs- ftraße 45, ict unbekannten Aufenthalts, aus Mieth- vertrag. mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 272 M H nebft 59/0 Zinsen seit dem 1. Zanuar 1899 an den Kläger zu verurtheilen, ihm au die Kosten des Rechtsüreits, cinshließli< der- jenigen des vorauêgegangenen Arrestvecfahrens im Betrage von 28 4 69 H, aufzuerlegen und das Urtheil für vorläufig volistze>bar zu erklären, und ladei den Beklagten zur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Leipzig. Zimmer 103, auf den 27. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

gemacht.

Der Gerihtêshreibec beim Königlichen Amtsgericht

Leipzig, am 8. April 1899: Raschke, Aktuar.

[3684] Oeffentliche Zuftellung. Die Firma M. Hoch, Fahrradhandlung in Neu- ftadi a. H., Klägerin, dur ihren Prozeßbevollmäch- tigten ReHtsanwalt Beringer in Landau vertreten, hat gegen Michael Muth, Küfer, früher in Nieder- lustadt wohnhaft, jegt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltêort avöwefend, als Beklagten, zum &. Amtsgerichte Germersheim Klag? erhoben mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an Klägerin für ein im Jahre 1895 käufli< geliefert erbhaltenes Fahrrad nebst berehneten Zinsea den Betrag von 174 M 75 H, nebst Zinsen zu 6 9/9 vom 1. Januar 1899 an und die Prozeßkosten zu bezahlen, au das ergebende Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Verbandlungêtermin wurde dur< das K. Amtsgericht Germersheim unterm 10. April 1899 auf 29, Mai 1899, Vor- mittags 93 Uhr, im Sißungssaale des K. Amts- gerichts dahier bestimmt, und ladet die Klägerin den Beklagten zum Zwe>ke der mündlichen Verhandlung in dicse Sitzung vor. Gegenwärtiger Auszug wird dém Befklaëten hiemit öffentli zugestellt. Germersheim, 10. April 1899. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Baudoin, K. Sekretär.

[3689] Oeffentliche Zustellung.

Die ledige Marie Therese Wünshe, Wirth- \chafterin in Nieder-Oderwiß, vertreten dur<h Rechts- anwalt Dr. Dppermann in Zittau, klagt gegen den Senate Ernst Gotthold Langer, früher in

eishennersdorf, jet unbekannten Aufentbalts, wegen einer Darlebnéforderung |. A. mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurtheilung des Beklagten Langer zur Zablung von 1500 G sammt 49/6 Zinsen vom 1. Oftober 1897 an und 5 % Verzueszinfen vom 1. Februar 1899 an, au das Urtbeil gegen Sicher- beiteseiftung der Klägerin für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und latet den Beklagten zur mündlichen Berhandlung des Rechtéstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Zittau auf den 30, Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der éffentlihen ias ray roird diefer Uutzug der Klage kekannt gemc<t.

Der Geribtés<reiber beim Königl. Amtegericht

Zittau, am 10. April 1899. ki. Gude.

[3941]

Die Ebefrau des Kaufmanns Ludwig Emil Her- maun, Emilie, geb. Klein, in BVolkenrath, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Krupv II. in Bonn, klagt gegen ihren Ebemann auf Gütertren- nung. Termin zur mündlihen Verhandlung ift bestimmt auf den 6, Juni 1899, Vormittags -9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, T. Zivil- kammer, bierselbst.

Bónn, den 10. April 1899.

SEE Sturm, Geridtsscreißter des Königlichen Landgerichts.

[3664]

Die Ehefrau des Hausierers Johann Peter Wineu, Maria Helene, geb. Schmitz, zu Giesenkir{en, Pre- zeßbevollmächtigter : Rechtsanroalt Coben in Düfsel- dorf, flagt gegen ihren Ebemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ist bestimmt auf den 3. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, vor t Königlichen Landgerichte, 3. Zivilkammer, hier- elbft.

Düsseldorf, den 7. April 1899.

| Schmidt, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [3665]

Die Ghefrau des Martin Toufsaint, Margaretha, geb. Thelen, zu Krefeld, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Justiz-Rath Frings in Düffeldorf, kflagi gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ift bestimmt auf den S, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 3. Zivilkammer, hierselbft.

Düsseldorf, den 8. April 1899.

Schmitt, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Die Ebefrau des Otto Pohl, Helene, geb. We>- bof, zu Friemersheim, rozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Justiz-Rath Lingen in Düffseldorf, flagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verbandlung if bestimmt auf den 49, Mai 1889, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 3. Zivilkammer, hierselbft.

Düsseldorf, den 11. April 1899.

: S<midt, Gerichtsschreiber

[3943]

fiefer, Laura, geb. König, zu

trennung.

kammer, bierselbft. Elberfeld, den 7. April 1899. Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgericts.

[894?]

Die Ebefrau des Meßgers Wilhelm Fölsen, Maria Klara, geb. Freund, in Barmen, Prozeß- bevollmächtigte: Rechisanwälte Dr. Bloem und Dr. Wesenfeld daselbst, klagt gegen ibren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Ver- bandlung ift bestimmt auf den 13. Juni L18989, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Land- gerichte, II. Zivilkainmer, bierselbst.

Elberfeld, den 8. April 1899.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

[3945]

Die Ehefrau des Sattlers Thilo Heyne, Selma, geb. Schilling, zu Elberfeld, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Krüll daselbst, klagt gegen ihren Ehe- mann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Berhandluüng ist bestimmt auf den 9. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Land- gerichte, 111. Zivilkammer, bierfelbst.

Elberfeld, den 11. April 1899.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichis, [3944]

Die Ebefrau des Kaufmanns Richard Heidfeld, Helene, geb. Kloos, ohne Gewerbe, zu Elberfeld, Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt Krüfkl daselbft, flagt gegen ibren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Verbandlung is bestimmt auf den 9. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgeri{te, ITI. Zivilkammer, hierselbst.

Elberfeld, den 11. April 1899,

Gerichtsschreiberei des Königliczen Landgerichts.

[3662] Dur rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, I. Zivilkammer, zu Bonn vom 20. März 1899 ist zwishen den Ebeleuten Gastwirth Josef Krumm und Adelheid, geb." Comme., in Bonn die Gütertrennung ausgesprochen. Boun, den 8. April 1899.

i | Sturm, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[3666] Durch rechtékräftiges Urtheil des Königlichen Land- geri<ts, 1. Zivilkammer, zu Düsseldorf vom 15. Märi 1899 ist zwis{en den Eheleuten Sattler- meifter Hermann Emil Deuß und Johanna Mazia, geb. Shramm, zu Rheydt die Eütertrennung aus- gesprochen.

Gerihts\<hreiberei des Königl. Landgerichts.

[3663] :

Durch re<tskräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts, 1. Zivilkammer, zu Düsseldorf vom 8. März 1899 ift zwis<en den Eheleuten Kauf- mann Julius H. Davids und Frieda, geb. Hirs, er zuleßt in Krefeld, jeßt in New York, sie zu Krefeld wobnend, die Gütertrennung ausgesprochen. Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

[2669] Durch rehtskräftiges Urtbeil des Königlichen Land- geri<ts, IL. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 18. März 1899 ist zwis<hen den Gheleuten Johann Wewer, Brauer, und der Händlerin Julie, geb. Krüth, beide zu Barmen, die Gütertrennung ausgesprochen. Elberfeld, den 10. April 1899. Gerichtsschreiberei des K3niglichen Landgerichts. [3948] i: Durch rechtskräftiges Urtbeil des Königlichen Land- gerihts, Is. Zivilkammer, zu Koblenz vom 4. März 1899 wurde die ¿zwishen den Eheleuten Martin Klein, Winzer und Gutsbesizer, und Maria Sophia, geb. Raueiser, zu Treis a. Moiel bestandene eheliche Gütergemeinschaft für aufgelöt erflärt und die Parteien zur Auseinandersegung und Liquidation vor den Königlichen Notar Hahn zu Treis verwiesen.

j Brennig, Geri<tsscreiber des Königlichen Landgerichts.

[3949] _Bekanutmachung. Durch Urtheil der Ersten Zivilkammer des Kaiser- lihen Landgerihts zu Mey vom 6. März 1899 ift zwischen den Eheleuten Iohann Ziegler, früher Wirtb, und Katharina, geb. Ulmer, zusammen zu Met wohnhaft, die Gütertrennung mit Wirkung vom 24. Januar 1899 ausgespro<en worden. Mes, den 11. April 1899.

Der Laxdgerichtés-Sekretär: B a <.

[3667] ___ Gütertrennung. Durch Beschluß des Kaiserlichen Landgerichts zu Mülhausen i. @. vom 31. März 1899 ijt zwischen Elise, geb. Gubelmann, und deren Ehemann Jo- hann Kolmerschlag, früber Fuhrmann, jet Heizer in Burzweiler, die Gßtertrennung ausgesprochen worden. Mülhauseu i. E., den 10. April 1899,

er Landgerichts-Sekretär: Hansen.

[3668] __ Gütertrennung. Durch Beschluß des Kaiserlihen Land erihts zu Mülhausen i. E. vom 5. April 1899, ist zwischen Melanie, geb. Frey, und deren Etemann Johann Widensohler, Bäder und Spezercihändler in Mül- hausen, die Gütertrennung ausgesprohen worden. Mülhausen i, E., den 10, April 1899.

Der Landgeriht8-Sekretär: Hansen.

3) Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Verdingungen 2.

Bekanutmachuug.

Neuenburg und Mewe 14 km,

Schmentau foll am Montag, den 8. Mai d. Js., 11 Uhr Vormittags,

Affsessor von Saltzwedel vervahtet werden.

Pachtzins 12 531 #4 eins{l. Meliorationszinfen.

lichen Vermögens vor missar auézuwe: sen.

gestattet.

Domänen-Registratur und bei dem gefehen,

werden. i Marieuwerder, den 27. März 1899. Königliche- Negierung. Abtheilung für dirckte Steuern, Domänen und Forsten. Behrendt.

4) Verkäufe, Verpachtungen,

Das im Kreise Marienwerder von den Städten f 4 vom Bahnhof Czerwinsk 1} km entfernt gelegene Domänen-Vorwerk

in unserm Sizungszimmer auf 18 Jahre von Jo- hannis 1900 bis dabin 1918 s¿ffentli< und meist- bietend vor unserem Kommissar Herrn Negierungs-

Der Flächeninhalt der Domäne beträgt 335 ha, darunter rt. 345 ha A>er und rt. 8 ha Wiesen, der Grundsteuerreinertrag rt. 4996 A, der jeßige

Zur Uebernahme der Pachtung ist ein flüssige3 Vermögen von 78 000 #4 erforderli<. Die Pacht- bewerber haben si mögli<st vor dem Verpahtungs- Termin, spätestens aber in demselben über ihre land- wirthshaftilihe Befähigung, fowie dur< Bescheini- gung des Kreis-Landraths, welche au< die Höhe der von ibnen zu zahlenden Staatsfieuern ergeben muß, und in sonst glaubhafter Weise über den eigenthüm- lihen Besiß des zur Uebernahme der Pacht erforder- unserm Lizitations-Koms

Die Besichtigung der Domäne wird den Paht- bewerbern nah vorheriger Meldung bei dem jeßigen Pätßter, Herrn Ober-Amtmann Feldt in Schmentau,

Die Verpachturgasbedingungen können in unserer |

tratur und Pächter ein- | gesehen ge au in Abschrift gegen Erstattung der b Schreibgebühren und Druckkosten von uns bezogen

[787] Bekanntm

dem Halbendorfer und dem großen

werden.

Der Flätheninbalt beider Vorwerke

Wiesen, der Grundsteuerreinertrag rft. 8441 der Flächeninbait tes Halbendorfer

Pachtzins 17 258 zinsen.

einschließ.

bewerber haben s< mögli<hs|t vor dem

thre landwirthschaftliche Befähigung, fowie Bescheinigung des Kreis-Landrath 2

aht erforderliden Vermögens vor izitations-Kommissar auszuweisen.

bewerbern nah vorheriger Meldun ministra!or Wunds< in Luchowo gestattet.

Domänen-Registratur und bei dem

Schrei werden. Marienwerder, den 27. März 1899. Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domäneu und Forsten. Behrendt.

Die im Kreise Marienwerder von der Stadt Neuenburg 9 km, vom Bahnhof (Tzerwineki 5 km entfernt l ins Domîäne Ofterwitt nebft dem Vor- werk Luchowo und dem fisfalishen NutungÞäreht in de : Piez:oz5kower See soll am Dienstag, den 16, Mai d. J.- 11 Uhr Vormittags, in unserem Sißungszimmer auf 18 Jahre, von Johannis 1990 bis dabin 1918, öffentli<h und meistbietend vor unserem Kommissar, Herrn Regierungs-Affeffor von Saltzwedel, verpachtet

beträ 729,962 ha, darunter 505,063 ha Aker und 137,549 s

( E ees 35,235 ha, des großen Pienonskowrer Sees 25,702 ha, der icbige Mesliorations9s

Zur Uebernahme der Pachtung i} ein flöfsiges Vermögen von 130 000 erfortecih Die Pu to Ver- vachtungstermin, späteftens aber in demselben, über durh e D 8, welche auch die Höhe der von ihnen zu zahlenden Staatssteuern er- geben muß, und in fonst glaubhafter Weise über den eigenthümlichen Besiy des zur Uebernahme der

unserem

Die Besichtigung der Domäne wird den Pacht- bei dem Ad-

Die Verpachtungsbedingungen können in unserer t | ächter eins

au< in Abschrift gegen Erstattung der gebühren und Dru>kosten von uns bezogen

5) Verloosung 2.

[620]

6 1 C00

jährtihen Terminen am 2. Januar und 1.

zugebenden Theil-Schuldverschrcibuugen à M 400,—. biermit gleichzeitig auf, ihre Obligationen nebst

C, G. Trinkaus, Düffeldorf, Berliner Haudels. Gesellschaft, Dreéduer Bank, Berliu W., Sal. Oppenheim Jr. & L£Lo.,

re<hnung der Stüdzinsena wählen. Watienscheid, den 27. März 1899,

: __Da die Obligationen aus 1873 au Tblr. Einzelstü>ken entweder unter Zuzahlvng von # 200,— baar zwei neue Schuldverschreibungen à A 400,— oder eine neue Séuldverschre!bung à M 400,— unter Heimzahlung von K 209,— baar und unter Vers

vou Werthpapieren.

Gewerkschaft des Vergwerks Centrum zu Wattenscheid.

i Die Aktiengesellshaft „Vergwerksögesellschaft Centrum“, welhe die no< im Umlaufe bes findlichen Anuleiheschulden, aus 1873 „#« 1242 600,— (bypotbekarisch ficbergeftellt) und aus 1898 00 000,— (nit eingetragen), beide verzinsTi< zu 49/9 und vhne Aufgeld rüdzablbar, überr.ommen bat, nimmt eine einheitli<e SRE Ae Ta E Ee Se anf 6 L 000,—, verzin8lih zu 49/6 in balb- 1 Ter 2 uli jeden Jahres, rückzahlbar mit einem Aufgel

3 9/0, also mit 103 9/6, tilgbar ni<t vor 1904, auf Grund des Statuts bom 10. Januar 1299 etn bietet den Inhabern der otigen kteiden Arleißen den Umtausch ibrer Obligationen gegen die neu aus- Z unden Theil- : Die neue Anleibe ift eingetbeilt in 5600 Schuldverschreibungen Litt. A. à #M 1000,— und 2500 Schuldverschreibungen Lätt. B,

koften- und ftempelfrei an.

Indem wir den zeitigen Befigern E ta N tal geben, fordern wir dieselben Jleichzi i inss(einen bei Anleibe 1873 Reibe VI Nr. 2—10 det Scclbua 1898 Meiue Bi R T ate Rg O Zus um Zua gegen die neuen Theil.Schuld- ershreibungen, welhen Zinsscheine ab 1. Januar eigegeben find, bis zum L. 1899 a

bei unserer Grubeukaffe bei folgenden Bankhäusern iinzuceidèn A G S ee Essener Credit: Anftalt, Efsen-Ruhr,

Middendorff «& Co., Essen-Ruhr,

B. Simons «& Co., Düsseldorf,

Arous & Walter, Berlin W.,

Berlin W.,

Bauk für Handel «& Industrie, Berlin W.,

A. Schaaffhausen” schen En ELens Berlin W., u,

200,— = M 600,— lauten, können die Besißer. von

Der Grubenvorstand.

[3652] Bekanntmachung.

_ Bei der am 20. August 1898 behufs Tilgung er- folgten Ausloosuug der Rheydter Stadt: Anleihe- scheiue ALIL. Ausgabe find folgende Nummern zur Rücfzahlung am L, Juli 1899 gezogen worden :

Buchstabe A. zu 1090 A4:

Nr. 140 197 214 243 3% 352 407 420 483 495 602 667 890 904 961 970 und 979.

Buchstabe B. zu 500 4:

Nr. 1154 1417 1470 1494 1556 1586 1598 1702 1810 1880 1935 2C05 2006 2023 2032 2116 2188 9901 2360 2391 2429 2467-2499 2515 2590 2629 2711 2733 2766 2801 2866 2874 3006 3008 3099 und 3158.

_ Von den zum 1. Juli 1898 gekündigten Anleiße- scheinen ist die Nr. 488 des Buchstaben A. bis heute uicht zur Einlösung präseutiert worden. Die Rückzahlung crfolgt bei der hiefigen Stadtkasse und den Bankhäusern Peters & Co. in Krefeld und Rheydt, Delbrück, Leo & Co. in Berlin und A. Schaaffhausen’sher Bank- verein in Berlin und Kölu,

Mit den ¿ur Rü>zahlung bestimmten Tagen bört die Verzinsung auf; der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird an dem Werthe gekürzt.

Rheydt, den 10. April 1899.

Namens der Schuldeutilgungs-Kommission,

Der Ober-Bürgermeister.

(83538)

Der von uns ausgefertigte Depositenschein vom 19. März 1893 über den Versicherungéschein Nr. 62 7483, ausgestellt auf das Leben des inzwischen verstorbenen Herrn Emil Friedri<h Wilhelm Schoen- feldt (laut Geburténahweis Schoenfeld), Schmiede- meisters in Rehden, ist uns als verloren angezeigt worden. i

In Gemäßheit von $ 15 der Allgemeinen Ver- siherungébedingungen unseres Statuts machen wir dies hiermit unter der Bedeutung bekannt, daß wir den obigen Schein für kraftlos erflären und an dessen Stelle ein Duplikat auéstellen werden, wenn si< innerhalb dreier Monate vom unten- geseuten Tage ab ein Inhaber dieses Scheins bei uns ni<ht melden sollte.

Leipzig, den 13. März 1899.

Lebensversicherungs-Gesellschaft u Leipzig. Dr. Händel. Dr. Walther.

des Königlichen Landgerihts. Ziv.-K. 3, Abth, 1.

Keine.

6) Kommandit - Gesellschaften

auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

(3785) Deutshe Solvay-Werke Actien-Gesellschaft Bernburg.

Ich beehre mi, die Aktionäre unserer Gefell schaft zu der am Donnerstag, den 4. Mai d. J.- um 9 Uhr Vormittags im Hotel Disch zu Köln stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst einzuladen.

Tagesorduung : 1) Jahresbericht.

92) Beriht der Revisoren, Bilanz und Reins

gewinn. 3) Ertheilung der Decharge für Vorstand und Aufsichtsrath.

4) Verwendung des Reingewinns.

5) Neuwahl für zwei ftatutgemäß aus\@eidende Aufsichtératbsmitglieder.

6) Wahl der Bügzerreviforen.

Zur Ausübung des Stimmrehts in der General- | versammlung find nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche spätesteus am 5. Tage vor dem General- versammlungêtage bis Abends 6 Uhr entweder ihre Aktien oder Depotscheine der Reichóbauk La diese Aktien bei folgenden Stellen deponiert

aven : 1) bei den Kassen der Gesellschaft in Bern- burg, Wyhlen und Saaralben, 2) bei Herren Solvay & Cie. in Brüffel,’ 3) bei Herren Brunuer, Monb «& Cie. in Northwich (Englaud}).

Die von den vorbezeichneten Stellen ausgestellten Depotscheine, welche die Zahl der deponierten Aktien und die dur< dieselben vertretenen Stimmen na<h- weisen, dienen als Einlaß zur Generalversammlung.

Bernburg, den 12. April 1899.

Der Vorfitzeude des Auffichtsraths: E. Solvay.

(33) Berichtigung.

n der Einladung zur Generalversammlung muß es heißen: Freitag, den 28. April, ftatt „Dienstag“.

Gesellshaft für Lindes Eismaschinen in Wiesbaden.

[3621] sche Hypothekenbank in Meiningen. Bei der heute in Gegenwart des Herzoglichen Regierunas - Kommissars stattgehabten Verloosung erer Pfandbriefe sind die in dem nachstehenden Nerzeihniß aufgeführten, uit mit * bezeichneten Nummern gezogen worden, w ährend die mit * bezeichneten Nummern der beiden na- stehend bezeihneten Pfandbriefgattungen aus früheren Verloosungen herrühren und

‘no< nit zur Einlssung gelangt sind.

32 %/gige fouvertierte Pfaudbriefe (Januar- - Juli-Zinusen).

Lit6. E. à 2000 A Nr. 11 50 61 67 111i 213 915 251 283 314 326 431 445 462 526 535 537 545 556 566 584 610 641 683 700 724* 855 871 887 933 935 969 976 1056*® 1678 1089 1152 1154 1196 1201 1296 1321 1419 1440 1645 1665® 1694 1707 1738 1751 1758 1889 1933 1944 2140 2191 9152 2218 2249 2247 2303 2309 2330 2423 2468 2491 2671 2694 2736 2307* 2316 2840 2352 2899 9929 2933*® 3007 3059 3028 3044 3133 3142 3:98 3243 3292 3426*® 3427 3556 3690® 3863 3880 3892 3946 4000 4049 4068 4145 4186 4256 4321 4609 4709 4714 4725 4762 4781 4788 4828 4985 5000*® 5054 50684 5072 5083 5145 5216 5252 5297 95398 5368 5375® 5388 5455 5504 5597 5563 5757 5310 5867 5917 6034 6107 6201 6369 6383 6409 6526 6530 6627 6767 6790 6795 6504 6854 6970*® 7000 7022 7049 7085 7102 7103 7106 7147 715i 7174 7188 7369 7401 7463 7520 7567 7596 7637 T7756 7758 7TT& 7799 7809*® 7893 8020 8031 8234 8299 8323 8458 8510 8542 8769 8992 8959 9058 9073 9376* 9417 9555 9581 9618 9711 9718 9862 9885® 9972 10004 10005 10116 10118 10182 10590 10962 10930 10998 11010 11292 11353 11400 11414 -11753 11801 12055 12277 12343 12360 12909 12925 13032 13074* 13200 13666 13999® 14610 15064* 15295 15386 15683 15700 16098 16250 16538 16557* 16661* 17094 17114 17339 17852 18141 18143 18577 19556 19605 19802 90489* 20635 21790 22493 22495 22858 22915*® S 24120 24617 25182 25400 27388* 27570 28668,

Litt. F. à 1000 A Nr. 14* 21 25* 47 74 101 105 182 232* 241 288 300*® 303 339 370 374 381 386 391 401 403 433 471* 475* 500 999 628* 646 665 666 670 683 702 705 714 717 766 796 807 808 831 849® 875 950 952 1071 1094 1096 1125 1163 1168 1175 1176 1219 1260 1304 1391 1406 1436 1439 1442 1472 1492 1494 1524 1528 1545 1547 1560 1576 1589* 1607 1611 1613 1626 1629 1643 1657 1666* 1667 1681 1682 1752 1755 1759 1767 1778 1843 1861 1901 1904* 1911 1918 1921 1967 1971 1984 1985 2004 2056 2105 9106® 2107* 2126 2128 2294 2303 2314 2378 9446 2455 2462 2471*® 2476 2515 2556 2630 2700 2790 2816 2856* 2884 2889 2946* 2981 2999 3008 3017 3019 3051 3085 3153 3176 3195 3280 3380 3396 3469 3481* 3520 3524* 3676 3751 3874 3918 3938 3965 3990 4001 4913 4019 4029 4030® 4059 4072 4075 4096 4099 4100 4131 4135 4153 4241 4269 4272 4287 4383 4458 4482* 4489 4551 4599 4568 4588* 4594* 4642 4684 4697 4708 4710 4748 4749 4753 4763 4800 4808 4811 4834 4902 4917 4921 4927 4932 4953*® 4955 4996 4999 5002 5111*® 5128 5138*® 5178 5336* 5337 5346® 5466 95472 5556 5609 5613 5694 5827 5850® 5881 5936 6053 6056 6059 6084 6101 6109 6127 6196® 6197 .6232 6252 6288 6354 6457 6462 6496*® 6517* 6526 6528 6531 6644 6652 6718 6790 6793 6796 6806 6835 6870 6951 7010 7032® 7035 7036 7056 7084 7102 7116 7126®* 7130 7181 7357 7370 7520 7541*® 7550 7579 7700 7755 7765 7780 7782*® 7973 8016--8067 8076 8084 8092 8140 8168 8187 8276 8326 8430 8479* 8611 8614 8651 8755 8778 8826 8934 8950 8985 9013 9046 921i* 9227 9279 9294 9395 9404 9454 9501 9525 9578 9619 9642 9678 9689 9700 9730 9749 9824 9842 10027 10036 10050 10091 10383 10603* 10775 10849 10885 10897 10998 11001 11102 11860 12001 12008 12364 13424 13701 15006* 15016 15101 15220 15915 16006 16686 16896 17105 17989 18851 19303 19311 19334 19521* 19909 20170 .20257*® 20303 23240 28279 23447 23484 23594 93606 23692 23888 25393 25492® 26762® 29200 29495 30670 40913 41729 41739.

Litt. G. à 500 A Nr 8 9 16 18 29 66 71 114* 123 124 129 169 172 175 304 320 327®* 366 393 801 810 819* 857 875 881 888 947 956 966*® 967 992 999 1110 1192 1238 1250 1260 1268 1271 1286 1505 1530 1548 1549 1563 1804 1807 1822 1842 1848 1853 1861 1865 2012 2564 2590*® 9629 2632 2676* 2932 2936 2942 2958 29599 3081® $104 31C6 3153 3174 3306 3312 3324 3351 3373 3606* 3614 3616 3628 3646 3816* 3838 3851 38953 3872 3874 3896 4302 4309 4344* 4359 4399 4819 4838 4910 4916 4917 4934* 4948 4956 4972 4984 5420 5427 5437 5449 5461 6475 5495 5602 6610 5629 5631 5656 5663 5664 5667 5690 5830* 5837 5840 5869*® 5898 5903 5925 5934 5948* 5952 9962 5974 6207 6234* 6257 6269* 6269 6273* 6277 6284 6448 6601 6628 6634 6643 6678 6683 6708 6715 6737 6740 6743 6753 6780 7110 7144 7168 7176* 7190 7193 7210 7240 7249 7257 7264 7289 7422 T7433 7434 T7435 7440 7443 7484 7495 T7521 7533 T7537* 7543 7561 7563 7597 7598 7932 7938 7955 7969 7991 7993 8018 8022° 8034 8041 8068 8080 8092 8211 8221 8231 8240 8275 8298 8332 8348 8349 8380*® 8510 8520 8548 8557 8560 8602 8669 8678 8687 8705 8717 8737 8742 8762 8792 8918 8919 8920 8932 8945 8958 8959 8961 8989 8994 9003® 9020 9054 9068 9157 9160 9161 9164 9237 9251 9274 9280 9411 9412* |9414 9416 9421 9424 9440 9443 9448 9452 9468 9493 9495 9715 9727 9749 9756 9771 9817 9853 9856® 9863 9877 9878 9881 9910 9920 9926 9930 9946* 9951 9954 9976 10203 10210 10214 10300 10562 10588* 10600 10692 10807, 10835 10902 10929 11003 11009 11113 11140 11186 11199 11219 11225 11255 11786 11808 11809 11864 11881 11895 12080 12131 12213 12239 12273 12625 12671 12710 12800 12810 12961* 13218 13263 13503 13548*® 13695® 13927 13991 14105 14155 14184 14321 14395 14398 14490 15091 15358 15479* 15663 15673 15735 15776 16055 16063 16142 16183 16274 16444 16460 16499 16524 16664* 16686 16725 16973 17265® 17402 17741 18001 18021 18091 18207* 18269* 18275® 18474 18490 18507* 18510 18522 18677 18690 18914 18934 19015* 19100 19154 19306 19334 19453 19493 19740 19886 20201 20318 21103 21217 21249 21639 21654 21836 21999

25997 26118* 26944 26985 26995 27550 28020 ' 29228 29326 29415 30000 31-295 31000 31132 31161* 31280 32500 34132 #4380 35355*® 36010 36045 36139 36672 37106 38720 39194 41001 41604 43100. 44042 44417 44488 46240 51896. 54813 54815 j Litt, H. à 800 A Nr. 33 85 137 274 311 315 329 378 399 400 42s 499 558 587*® 684 673 ! 708 733® 779® 852 877 1008 1028* 1141 1149; 1158 1171 1175 1196* 1197 1209 1258 1263 1408 | 1429 1430 1432 1444 1448 1464 1466 1499 1503 : 1580 1621* 1625 1632* 1709 1749 1789 1828 1908*® 1912 1933 1946 1953 1963 1964 2213*® 2014 2082 2098 2111 2120 2194 2248* 2270 2470 2527 2528 2555 2560 2599 2611 2619 2629 2646 2650 2676 9745 2746 2840 2894* 2318 2922* 3019 3030 3035 3039 3048 3131 3163 3184* 3299® 3301 3413* 3421 3470® 3496 3510® 3543® 3596 3609 3618* 3621 3684 3680" 3690 3699 3719 3722 3802 3829 3922 3939 3981 3970 3974 447 4101 4173*® 4155 4225 4261 4288 4291 4299* 4311 4316 4320® 438! 4398 4407 41:2 4464 4567* 4570* 4577 4595 4806 4639 4643 4644 4657*® 4662 4679 47286 4734 4752 4797 4854 4855 4892* 4893® 4969 4911 4938 49866 4977 5030 5036® 5168 5227 5243 5280 5285 5323 5357 5358*® 5389 5419 5486 5510 95534 5537 5580 5600 5610 5639 5534 5676 5700 5798 5801*® 5850 5853 5938* 5980 5988 6025 6029 6064 6127 6157 6173 6185 8192 6195 6207 6219® 6299 6361 6364 6407® 6423 6425® 6432 6443 6461 6471 6478 6483 64%5 6548 6558 6622 6837 6665® 6672 6681 6695 6775 6791* 6877 6951 6987 7032 7037 7048* 7092 7093 7129 7135 7163 7182 7221 726S* 7366 7378 7381 7407 7461 7463 7527 7561 7635 7669 7706 7710 77ö1 7753 7765* 7770 7784 7886 8001 8031 8099 8188 8193 8214 3248 8293 8337 8378 8380 8398 8402 8412® 8419® 84509 8490 8587 8688* 8692 8770 8778 8840 8373 8876 8968* 8986 9909 9102 9103 9109 9113® 9134 9136 9147 9177 9193 9234 9258 9290 9346 9349 9357 9369 9390 9394 9412 9460 9509 9565 9598® 9649 9664 9740 9749 9760 9768 9735 9791*® 9810 9813*® 9821® 9857* 9883® 9885 9940® 9984 10059 10100 10305* 103140 10400 10401 10488 10675 10687 10690* 10865 10955 11003 11007 11060 11067 11089 11619 11626 11648 11692 11714 11811 11872 11901 11970 12124 12397 12535*® 12564 12882 13056 13057 13069 13113 13189 13323 13792 13380*® 14007 14010 14710 14809 15076® 15276 15347 15375 15467 15546 15572 15681 15786 15801 15918 16008 16038 16105 16107* 16200 16357 16526* 16724 16988 17008 17501 17591 175S7* 17600 17813 18053 18323 18376 18403 18607 18798 18950 19070 19080 19460 19897 20339 20694 21204 21966 22196 22915 93181 23740 24134 25269 22327 25970 26385 96723* 28116 28982 29469 29500 30093 30371 30402 30663 31136 31372 31563 31680 31816 31899 34083 34119 34149* 34284 34406 34570 35040 35258 35453 35841 36589 36648 38301 38707 39280 39309 39600 339983 40029 40263 40509 40875*® 40959 40980 41612 41900 42184

550 562 563 565 567 582 595 599 626 640 838 1[

882 889* 903 945 951 964 1027 1046 1251 1263 1303 1305 1311® 1335 1337 1365 1369 1480 1546 1568* 1611 1624* 1710 1726 .1766 1907 1939® 1945 1947 2190 2429 2469 2498 2585 2674 2801 2983 3042 3130 3143 3249 3297 3313 3323 3501 3810 3908 3927®.

Litt. P. à 300 A Nr. 28 59 60 61 62 63 139 161 176 177 219* 242 261 271*® 346 359 380 430 518 520 5409 558 562 588 608 620 661 666 868 693 752 754 T59 790 793 797 800 803 839 930 945 946 v52* 1004 1005 1076 1092 1165 1291 1305 1325*® 1392 1400 1546 1628 1629* 1658 1701* 1714 1801 1813 1853 1982 1991 2048* 2077 9417® 9498 2521* 2746 2748 2853 3161 3199 3230 3316 3409 322! 3895 4002 4020 4078 4127 4129 4131 4167 4199 4352 4537 4558 4649 5071 5340 5722 5788 6110® 6275*® 6339 6599 6645 6857 6750 6755 6779 6810 6854 6970 7521 7587 7624*® 7924 7960 8191 83250 8284 8371 8374.

Litt. Q. à L000 M Nr. 11 15 16 42 51 206 212 213 250* 276 290 430 432 528 544 626 632 640 689 688 702 728 730 830 831 845 867 868 1004 1047*® 1299 1308 1325 1342* 1357 1382 1556* 1601 1619 1668® 1857 1879® 1880*® 1961 1962 2069 2027 2195* 2246 2346 3012 3013*® 3035 3039 3097 3101*® 3214 #295 3334 3522 3650 3680 3852 3880 3950 4021 4111 4185 4431 4480 4628 4653*® 4706 4794 4799. 32%/cige vor 1905 außerhaib ver Verloosung unkündbare Pfandbriefe Serie L (Januar-Juli- Zinseu). Litt, A. à 3000 4 Nr. 31 99 309 390 540 593 1085. Litt. B. à 2060 M Nr. 348 470 473 563*® 574*® 584 599 637 826 946 1281*® 1393 2071 Litt. C. à 1000 A Nr. 77* 110® 250® 323*® 686* 1339 1506 1594 1626 1655 1710 1726 1937 1980 2010 2084 2433 2642 3377 3440 3488 3790 40838 4168 4368 4537. Litt. D. à 500 Nr. 36*® 50*® 100® 271 435 608* 637 671 672 689 698 737*® 803 850 1170 1172 1614 1839 2178 2186 2238 2386 2904.

Litt. E. à 300 A Nr 31* 649 650 691 857

L 892 1377 1398 1853 2165 2247 2630 2996 040.

Litt. F. à 100 A Nr. 354 360*® 466*® 467 476 499*® 511 512 513 514 828® 1032 1034® 1053 1187 1264 1311® 1397 1398 1547*® 1693* 1654*® 1741 1761 2160 2455 2983 3254.

Die beute verloosten Pfandbriefe sind vom L. Juli d. J. ab rüctzah!bar. Mit dem RNück- zablungetermin hört die Zahlung der Pfandbrief» zinsen auf; wir vergüten jedo auf den Nominal- betrag der nah dem 1. August d. J. zur Ginlöfung prâsentierten Pfandbriefe vis auf weiteres 1F 9/0 Depositz[zinsen vom Verfalltage ab. d :

E sind bereit, gegen die verloosten Pfandbriefe unsere

31% igen vor dem L. Januar 1907 unfünvbarenuudunverloosbareu Pfand- briefe mit Januar-Juli- Zinsen (Em. V

42428 43908 44200 44358 45685 46128 46238 46241 46835 47000 47009 47929 48756 49002 49004 49181 50065 50426 50898 51726* 952658 55100 58667.

Litt. F. à 100 A Nr. 28 31 71 79 205 231 936 240 251 281 321 336 345* 359 365 384 430 515 606*® 754 837® 934 1025 1032 1053 1093 1231* 1256*® 1265 1359* 1483 1486 1637 1658 1663 1668 1959 1994* 2017 2059 2116 2184® 9933 92533 2596 2740 2771 3291 3371* 3427 3486 3506 3570 3588* 3747* 3802 3804 3818 3850 3875 3884 3975 4039 4072 4223 4343 4366* 4499 4527 4565* 4645 4874* 4880 4926 4983*® 5019® 5136*® 5160 5175® 5183 5203 5240* 5297 5431 5465 5579 5709 5716 5749* 5769 5862 5946 5947 5991 6050 6€061* 6077* 6094 61i5 6138 6191 6195 6198 6199 6217 6334 6420 6480 6493 6669* 6826 6958 7084 7388*® 7466 7489* T7511 T7556 T7821° 7899 7931 7926 7937 7947 7951 7956 7958 7979 8023 8071* 8039 8093*® 8319 8793 8809 8890 8897 9030 9058 9076 9093 91158® 9168 9190® 9228® 9229 9232 9242 9283 9421 9547 9992 9994 9588 9610 9627 9651 9654 9674 9675 9677 9756 9760 9833 9851 9961 9963 9964 9965 10023 10098 10165 10169 10173 10185* 10271 10276 10400 10552 10802 10981* 10990 11091 11156 11413 11459 11475 11492 11493 11538* 11585 11762® 11864* 11968 12102 12542 12664* 12824 14060 14173 14431 14532 14574 14938 15402 16292 16310 16454 17107 17112 17331 17855 17859 17942 19401 19695 19753 19927 20001 20204 20895 21111 21917 21926 22823 24407 25074 25229 25409 96159 27000 27133 27351 27488 28426 2898 98769* 29071 30003 30337 30698 30727 30993 31032 31154 31162 34000 34589 3 34762 36130 36401 36875 38123 38590 42406 44696 46554 48545 50857 50862* 56268,

Litt. K. à 50 M Nr. 123 288* 317 327 380 396 415 455 481 574* 726 804 873 980 988 1111* 1116 1212 1213* 1253* 1389 1399 1524 1936 1541 1774 1837 2012 2186* 2246 2379 2461 2715*® 2759 9768* 2780 2841 2850 2851* 2869 2871 2992 2993 3108 3198 3260 3351 3374 3655 3692 3745* 3806 3945 4044 4057 4061 4156 4181* 4182 4244 4460* 4525 4552 5C23* 5081 5151 5191 53 6 589% 9830 5900 6017 6111 6148 6266 6352 6456® 6512 6548 6581 6594 6602* 6751 6768* 6819 6952 6968 6970* 7064 7076 7145 7229 7306* 7438 7445 7472 758% 7692 7727 T7796 8313 8473 8749 8859 8947 8975 9002 9047 9061 9250 970L 9719 10990 12068 13813 15086 15600 16705 17305 17715" 18082 18640 19074 19489 20141 20327 20679 20993 21851.

Litt. M. à 2000 A Nr. 1* 11 16 17 41 67 72 88* 101* 109* 112 119 131 214 237® 257 271 979 322 324 344 346 369 388 389 397 419 423 425 454 489 505 506 562* 572 586 615 623" 626 928 978 979 980 990 1029 1051 1107 1108 1121 1125 1126 1154 1184 1186 1284 1338 1401.

Litt. N. à 1000 A Nr. 45 50 52 97 77 131 186® 195* 197 211 237 290 357* 385 395 42% 444 456 471 496 529 537 592 -636 659 753 783 789 804* 823 828 874 880 881 914 915 954 965% 1036 1045 1054 1122* 1178 1192 1227 1287 1353 1358 1360 1382 1411 1436 1439 1440 1527 1569 1751 1772 1790 1804 1956 1967 198% 1994 1998 2374? 9401 2432 2706 2787 2848 2904 2922 3040* 3048* 3105 3134 3300 3544 3753 4283 4434 4496.

Litt. O. zu 500 „(& Nr, 7 12 20 22* 4! 46 64 99 171 172 176 177 184 373 404 435 457 460*

22500* 23926 23994* 24086 24245 24287 25926

474* 480* 484 494 495 497 511 512 517 29 547

Ser. U) E zu dem jeweiligen bei Stellung des Umtausch- Antrages notierten Verliner oder Franksurter Börsenkurs unter Herausvergütung der gegen den Nominalbetrag fich ergebeuden Kurs-

und Schiußnotenstempel. sind spätestens bis zum 15, Mai d. J+ zu stellen.

Auch bringen wir zur öffentlichen Kenntniß, daß die 4% igen Pfandbriefe (Januar - Juli - Zinsen) Litt. G. Nr. 19457, Litt J. Nr. 13468, Litk. K, Nr. 14838 14539 amortisiert worden sind.

Wüns regeimäßig Verloosungsêlisten portofrei übersandt. Meiningen, den 1. April 1399, Deutsche Hypothekeubank.

(367) Harbker Kohlenwerke.

In der heute stattcehabten Verloosung der Theil - Schu! dverschreibuugen unserer 42 °/o Hypothekar Anleihe siad folgende Nummecn ge" zogen worden:

Nr. ki6 300 301 472 578 590 830 à 1000

Nr. 1125 1161 1348 1363 à 500’ M

Diz vorstehenden Theil-Schuldvershreibungen sind gemäß den Arleihebedingungen mit einem Zujchlage pon 39% zum Nennwerthe, also mit 1030/0 aut 1. Oftober 1899 rückzahlbar die Verzinsung derielben bört mit dem 1. Oktober 1899 auf. Es müssen demgemäß die ausgereihten Zinsscheine, weldhe später als an jenem Tage fällig werden, mit der fälligen Theil-Schuldverfschreibung eingeliefert werden, andernfalls der Betraz der fehlenden Zinsscheine bei dex Einlösung vom Kapitalbetrage gekürzt wird.

Der Betrag der verloosten Theil-Schuldverschrei- bungen kann erhobea werden bei

der Magdeburger Privatbank in Magde- burg, Herren Mooshake & Lindemaun in Halber- ftadt, der Âasse dex Gesellschaft in Harbke. Harbke, den 10. April 1899. Harbker Kohlenwerke.

[3639] L: i Aktiengesellschast für Leder-, Maschineun- riemen- und Militäreffekten-Fabrikation, vormals Heinrich Thiele in Dreóden. Die Dividende für das Geschäftsjahre 1898 beträgt na< Beschluß der heutigen Generalversammlung 17 0/0 = M 60.— für jede Aktie gegen den Kupon Nr. 27 und 20.— für jeden Genußschein gegen den Kupon Nr. 2, und ist bei der Bankfirma H. G. Lüder in Dresden-N., Kaiserstraße, von heute an zahlbar. Dreöden, den 10. April 1899. Der Vorstand. Arthur Thiele.

T Gotaa e P Vöblingen.

Zu der am Samötag, deu 29, April d. J-- Nachmittags 4 Uhr, im Gasthof zar Post hiîcr stattfindenden jährlichen ordeutlihen General- versammlung werden, die Aktionäre hiemit eins

differenz zu liefern, und zwar frei von Rükporto } Vie Anträge auf Umtausch

5 2 4 Den Besigzecn unserer Pfandbriefe werden au!

3646] i Königsberger Walzmühle, Aktiengesellschaft.

Bei der beutizea Ausloosung unserer 4¿pro- zentigen Partial-Obligationen find folgende Stücke à 4 1009.— gezogen worden, und zwar die Nummern:

73 104 208 231 301 371. Die Auszahlung à 105 9% erfolgt am L. Juli gegen Einlieferung der Stücke nebst Kupons und Talons an unserer Kasse und bört mit diesem Taae die Verzinsuna auf. Königsberg i. Pr., 11. April 1899.

Die Direkiüion.

[3622] Norddeutsche Lagerhaus-Aktiengesellschaft

Berlin N. Bilanz-Konto per 31. Dezember 1898.

Activa. “k 4 M S An Grundstü>ks-Konto 1 1200 000|— Zugang 28 950 1 228 950 Grundstü>s-Kto. II 2 400 000 Gebäude-Konto ; 738 009 . Neue Straßen - An- lagen-Konto Zugang i 500 |— e Utensilien-Konto . . 1769/90 Zugang al Abgänge : 1 790/90 Verkäufe und Ab- | \hreibungen . 793/95 Hafen-Anlage-Konto 4 v00/— 2 045/67

Zugang . . Bi 6 045167 20456?

E r E E R ara S

538/45 1038

4 000|—

Abschreibung . . e Komtor - Mobilicn- Konto

L ALRAS VE ¡M Konto-Korrent-Kto. : | | | |

169 034! 321/97

5 200|— 20 000|—

100i— 7567 64287

Bankguthaben . Kassa-Konto . Effekten - Kautions- Konto E , Dresdner Bank, Kautions-Konto « Kautions-Konto . .

PassiVa. Per Aktien-Kapital-Konto Reservefonds-Konto Kautions-Konto Assekuradz-Konto: Refservierte städtische Feuer-Ver- siherungs-Prämie . .. Krankenkassen-. Unfall- und Alterê- versicherungs-Konto : Reservierter Unfall - Versiche- E Da a Gewinn- und Verlust-Konto .

4 500 000|— 40 57534 25 200|—

653/52

300!— 91351 L567 622137 Gewiun- und Verluft - Konto per 31. Dezember 1898. Debet.

n Steuern- und Abgaben-Konto Affsekuranz-Konto . . Dampfkrahn-Betriebs-Konto . . Bewachungskosten-Konto

. Krankenka}fsen-, Unfall- und Alters- versiherungs-Konto

Grundstü>s-Konto I Gebäude-Reparatur-Konto Handlungs-Unkosten. Konto Straßen-Unterhaltungskosten-Konto Beleuchtungskosten-Konto

23 133/10 Abschreibungen auf: Utensilten-Konto . . . Hafen-Anlage-Korto

Yebershuß: Gewinn-Vortrag ex 1897 A 410,959 Gewinn de 1898 ¿502,56

6 499.05

204567 | 2544/72

913/5L 26 59133

Credit. Per Gewinn-Vortrag de 1897 410}95 Zinsen-Konto 5 412160 « Miethe-Konto! «00 s wle 12 337182 ; Eine und Auslagerungskosten-Konto . 50550 Verkaufs-Utensilien-Konto . . . . |_7 924146 26 591133

Berlin, den 11. Aptil 1899. Norddeutsche Lagerhaus-Akftiengesellschaft. Wil h. Walter.

S Straßburger Baugeselishaft

vormals J. & E. Kiein. Vilanz pro Z3PU. Dezember UK9S.

Activa. |

2 075/05 935 612140 132 821188 151 295/90 404 995/67

Debitoren . .

Maaren L a

Betriebsmaterial . .

N

Bauten E R S

Gewin u. Verlust . . . 170 184,08 | 15 299,10 154 834/98

081 285188

i P asSsiva. | Aktienkapital 400 000|— Reserve i; 126/95 Provision . 1 633117 Anzahlungen auf Bauten 290 206169 Kreditoren 389 31 L 1081 285/88

Gewinn und Verluft. 114 711/24

91 53906

7 880/08

15 299/10 114 711/94

Brutto-Ertrag . -

Beiricbs?osten, Zinfen 2.

Amortisation

Gewinn auf vorjährigen | Vexlust abgeschrieben |

geladen. Der Aufsichtsrath.

| 114 711/24

+ i EF On gtiità R S TEOE f E Nh! EARE C B R Be

Ee E E G E ¿dia dgie m Bib Er ta A a ia per E Er E I L LS

E a E E E E S E

T E S E C G R Lui BEL B fi itz ay S A G Af S E T I t F ias S M r s N

I I I E A E E S

E E E

ile E E: S Se OR Se

E E E E Lo P g C 2 E I e E

E E E E E E E E E E S S E T R M E a A f S m an s x E A n E

T E E

E E