1899 / 88 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

P e eie Se v A M eti" Del n f

Der biéherige Hüttendireltor Hermann Spamer in Gießen ist zum Aufsihtsratbsmitgliede gewählt worden. Peine, den 7. April 1899. Königliches Amtsgericht. L.

Peine. Bekanntmachung. [3888] In das hiesige Handelsregister ift heute auf Blatt 419 zu der Firma: „Peiner Walzwerk, Aktiengesellschaft in Peine“ eingetragen : Kaufmann Georg Ras< if als ftell- vertretendes Vorstandsmitglied aus der Gefellschaft ausgeschieden. Der Kaufmann Wilhelm Ste>khan in Peine ist zum Prokuristen bestellt mit der Maßgabe, daß er befugt sein soll, in Verbindung mit einem Vorstands- mitzliede oder in Verbindung mit einem Vertreter eines Vorstandsmitgliedes die Aktiengesellschaft zu vertreten und die Firma der Geselischaft zu zeihnen. Peine, den 8. April 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

Prüm. Bekanntmachung. [3889]

F Mes hiesige Firmenregister ist heute unter Nr. 82

irma:

Johaunes Shuth Nachfolger, W. Heinen mit dem Sitze zu Prüm und als deren Inhaber der Buchhändler Wilhelm Heinen zu Prüm eingetragen.

Prüm, den 10. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Pyrmont. Bekanntmachung. [3890] _In das hiesige Gesellschaftsregister ist beute Blatt 50 eingetragen die offene Handelsgesellschaft „Pyrmonter Säuerling Gebr. Vietmeyer“ mit dem Nieder- lafungëorte Pyrmout und als deren Gefellscafter der Kaufmann Wilbelm Vietmeyer und der Kauf- mann Alexander Vietmeyer zu Pyrmont.

Die ofene Handelsgesellshaft betreibt ab 15. April 1899 gewerb8mäßig die Fabrikation und den Verkauf künfiliher Mineralwasser und den Vertrieb d28 Pyrmonter Säuerling.

Beide Gefsellshafter vertreten und zeichnen die Firma gemeins<aftli<.

Pyrmont, den 11. April 1899.

Fürstlihes Amtsgericht. Matingen. Befanntmochunug. [2741]

In uner Gesellshastsregister ist beute unter Nr. 46 cingetragen worden die offene Handelszesell- haft Neuhoff und Altenrath mit dem Siße in Kettwig v. d. Brücke.

Die Gesellschafter sind:

1) der Gerber Wilhelm Guftav Neuhoff,

_2) der Gerber Peter Johann Hermann Altcnrath, beide zu Saarn.

Die Gesellschaft hat am 30. März 1899 begonnen und ift zur Vertretung derselben ein jeder Gefell- {hafter bere<tigt.

Ratingen, den 1. April 1899.

Königliches Amtsgericht. VI. 3. 99.

Remscheid. [3893]

In das hbi-sige Handelsgesellshaftêregister wurde Feute unter Nr. 418 zu der Firma Bergische Sägen- und Werkzeugfabrik Jausen & Briuk- manz in Remscheid-Hasten vermerkt, daß die Handelégefellshaft durh gegenseitige Uebereinkunft aufaelo\t und die Firma erlojen ift.

Remscheid, den 10. April 1899.

Königliches Amts3geriht. Abth. Ik.

MRemscheid. [3891] _In das biefige Handelt firmenregister wurde heute eingetragen vnter Nr. 704 die Firma Richard Jauseu in Remscheid-Haften und als deren In- haber der Fabrikant Richard Jansen daselbft. Remscheid, den 11. April 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. II.

Remscheid. {3892] _In das hiesige Handeléprokurenregister wurde heute eingetragen unter Nr. 318 die der Ehefrau Nichard ansen, Wilhelmine, geb. von Kürten, in Remscheid- Hasten von der Firma Richard Jansen daselbft ertheilte Prokura. Remscheid, den 11. April 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. II.

Saalfeld, Saale. Befanntmachung. [3894]

Unter Nr. 339 des bi-\. Handelsregisters ift unterm heutigen Tage zum Eintrag gelangt :

Die Firma „Saalfclder Ofenfabrik, Richard Möller, Saalfeld a. S.“ und als deren Inbaber Tóöpfermeister Rickard Möller hier, lt. Anmeldung vom 30. März d. Js.

Saalfeld, den 12. April 1899,

Herzogl. Amtsgericht. Abt. III. Heyer. Saarbrücken. [3895}

Unter Nr. 466 des Firmenregisters wurde heute bei der Firma Ad. Lucas in St, Johaun Fol- gendes eingetragen: Der Ingenieur Adolf Lucas Sohn in St. Iohann ift in das Handel8geschäst eingetreten. ® Die bierdur entstandene, die Firma Ad. Lucas fortführende cfffene Handel8gesellshaft, welhe am 1. Januar 1899 begonnen kat, ist heute unter Nr. 459 des Geselischaftäregisters eingetragen worten. Fhre Gesellih2fter find: 1) der Techniker Adolf Lucas, Vater, 2) der Ingenieur Adolf Luc28, Sohn, beide in St. Johann, vonx denen cin Jeder zur Zeichnung der Firma befugt ift.

Die dem genannten Adolf Lucas Sehn für die Firma ertbeilte Profura ift infolge seines Eintritts in die Handels8ge!ellshaft erloshen, was Heute bei Nr. 431 des Prokurenregisters vermerkt wurde.

Saarbrücken, den 8. April 1899.

Königliches Amtegeriht. 1,

Sonderburg. Becfanntmachung. [3896]

In das hiesige Firmenregister ift am heutigen Tage sub Nr. 135 eingetragen die Firma:

J. H. Kot

und als deren Inbaber der Kaufmann Jörgen Hansen Ko> in Sonderturg.

Sonderburg, den 3. April 1899.

Königl. Amtsgericht.

Stettin. [3901] Der Kaufmann Albert Richter zu Stettin hat für seine Gbe mit der Wittwe des Shutmanns

vom 1. April 1899 Folgendes eingetragen worden :

Vertrag vom 2. März 1899 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschloffen. Dies ift in unser Register zur Eintragung der Ausschließung oder Aufhebung der ehelihen Güter- gemeinschaft unter Nr. 2097 beute eingetragen. Stettin, den 8. April 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Stettin. [3902]

Der Kaufmann Ernst Retlaff zu Stettin hat für seine Ehe mit Margarethe Reulaff dur<h Vertrag rom 4. April 1899 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschloffen.

Dies ist in unser Register zur Eintraguna der Aus!<ließung oder Aufhebung der ehelihen Güter- gemeinshaft unter Nr. 2098 beute eingetragen.

Stettin, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Striegau. Bekauntmachung. [3900] In unferem Firmenregister ift die unter Nr. 123 eingetragene Firma „Emil Steiner, vormals D Krause zu Striegau“ heute gelöscht Worden. Striegau, den 7. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Striegau. Bekauntmachung. [3899] In unserem Gesellschaftsregrster is bei Nr. 23 Striegauer Porzellaufabrik C. Walter «& Comp. heute eingetragen, daß die genannte Kommanditgesellschaft seit 1. April 1898 ihren Sitz in Stanowitz, Kreis Striegau, hat. Striegau, den 8. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Suhl. [3897]

In unser Firmexregister unter Nr. 335 ift zufolge Verfügung von beute die Firma R. Seyfert mit ibrem Sig in Suhl and als deren Inhaber der Apotheker Richard Seyfert in Suhl eingetragen worden.

Suhl, den 5. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Sulzbach. [3898]

Sn unserem Firmenregifter ift bei Nr. 65 heute Folgendes vermeift: Der alleinige Inhaber der Firma Gebr. Appolt in Sulzbach, der Fabrikant Georg Appolt daselbst, ist geftorben. Seine Wiitwe Auguste, geb. Stö>ert, und sein Sobn George Appolt, beide in Sulzbach, segen das Geschäft unter unveränderter Firma fort. Demgemäß ist keute die unter Nr. 65 unseres Firmenregisters eingetragene Einzelfirma Gebr. Appolt in Sulzbach gelös{<t und unter Nr. 42 des Gesellschaftsregisters die offene Handelsgefell- schaft Gebr. Appolt in Sulzbach neu eingetragen. Sulzbach, den 6. April 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

Tharandt. [4028] Auf dem die Aktiengesellshaft Spar- und Vor- s<hufßverein zu Mohorn betreffenden Folium 93 des biesigen Handelsregisters ist beute verlautbart worden, daß Herr Ernst Ludwig Naumann infolge Ablebens aus dem Vorstand gesc{ieden, dagegen der Postagent Herr Fricdrih Adolf Schurig daselbst neues Mitglied des Vorstandes ift.

Tharandt, am 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Dr. Hucho.

Thorn. A [3903] Bei der Aktiengefells<2ft Norddeutsche Credit- anstalt Ageutur Thorn Zweigniederlassung der Norddeutschen Creditaustalt in Königs- berg i/Pr. (Nr. 207 tes hiesigen Gesellschaftê- registers) ist infolge Vzrfügung vom 10, April 1899 an demselben Tage in unser Regifter eingetragen worden : Durch Bes{luß des Aufsitsratbhs zum notariellen Protofofie vom 12. März 1899 sind tie Herren: a. Robert Kag aus DreSden, jeßt in Steitin, b. Carl Bernhard Brasse aus Eupen, jeyt in Stettin, c. Ernst Raimund Michaelis aus Leipzig, jeht in Königsberg zu stellvertretenden Direktoren gewählt worden, Thorn, den 10, April 1899. Kögaiglihes Amitsgcricht.

Warendorf. Sefanrtmachung. [3805] Fn unser Handelsregifter ift heute bei Nr. 73 „Warendorfer Vereinsbrauerei Gesellschaft mit beschräukter Haftuug““ eingetragen :

Durch Beschluß vom 14. März 1899 ist an Stelle des verstortenen Gesäftéeführers Anton Beuchel der Braumeister Constantin Hoffmann zu Warendorf als Geschäftsführer und der Kaufmann Franz Lim- bro> zu Warendorf als Stellvertreter des Geschäfsts- führers Hoffmann bestellt.

Durch weiteren Bes&luß der Gesellshafter vom 29. März 1899 ist das Stammkapital auf se<zig- tausend Mark erhöht

Warendorf, den 5. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Warendorf. Befauntma<ung. [3904] Ina unser Firmenreaister ist zu Nr. 207 eing-:tragen, daß die Firma A. Temme zu Milte durch Ueber- tragévertrag vom 19. September 1894 auf den Kauf- mann Georg T-mme zu Milte übergegangen ist. Diese Firma ift unter Nr. 252 des Firmenregisters mit dem Bemerken neu eingetragen, daß der Jahaber der Kaufmann Georg Temme zu Milte ift. Warendorf, den 7. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

Werder, Havel. Befanntmahung. [3907] In unfer Gefellschaftéregister ift bei Nr. 12, wo- selbst die Aktiengesellihart „Vereinigte Werder- sche Brauereien“ vermerkt steht, zufolge Verfügung

Der $ 10 des Statuts ift ia Sag 1 wie folgt geändert :

Der Vorstand besteht aus eincm oder mehreren von dem Aufsihtärath nah Stimmenmehrheit zu er- nennenden Mitgliedern, deren Amtsdaver, Besoldung und Tantième vom Aufsichtsrath vertragêmäßig fest- gefeßt wird,

Werder, den 5. April 1899,

Werder, Havel. Befanntma<hung. [3906]

In unser Gesellschastsrea!ster ift bei Nr. 12, wo- \elbft die Aktiengesellschaft „Vereinigte Werdersche Brauercien“ vermeikt ftebt, zufolge Berfügun : vom 1. April 1899 Folgendes - eingetragen wordeng

Der Direktor Georg Hoffmann von hier ift aus dem Vorstande ausgeschieden.

Werder, den 5. April 1899.

Königliches Amt8gericht.

Wesel. Bekauntmachung. [3903]

In unserem Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 269 eingetragenen Aktiengesellscaft Weseler M ERIN zu Wesel Folgendes vermerkt worden:

Durh Bes{luß der Generalversammlunz vom 9. März 1899 ist der Absay 1 des $ 12 der Gefell- schastsftatuten abgeändert. Der erwähnte Absaß hat danach jeßt folgende Faffang:

Der Vorstand besteht aus drei Mitzliedern, welche von der Generalversammlung auf eine Amtsdauer von ses Jahren gewählt werden. Alle zwei Jahre scheidet ein Mitglied aus, und zwar zum erften Male E s ordentlih:n Generalversammlung des Jahres

Bis die Reihe im Ausscheiden dur< die Amt®- dauer bestimmt ist, entscheidet darüber das Loos.

Au: sheidende Mitglieder sind wieder wählbar. Jedes Vorstandémitgiied muß mindestens fünf Aktien

besitzen. Wesel, den 5. April 1899. Königliches Amtsgericht.

WiesIoech. 3909]

In das Gesellshaftsregister ift zu O. Z. 70: Firma Adoif Glöcflen «& Cie, Kommanditgesellschaft in Walldorf, heute eingeiragen worden:

Die Liquidation wird aufgeboten. Der Kom- manditist Heinri Vögele, Fabrikant in Mannheim, ift mit seiner ganzen Einlage aus der Kommandit- gesellsœaft auëgeschieden. Der persönlich haftende Gesellshafter Adolf Glê>len führt die bisherige Firma weiter und verlegt den Sig derselben von Walldorf na< Wiesloch. Die Firma ift somit im biefigen Bezirk erlos{en.

Wiesloch, den 11. April 1899.

Großb. Amtsgericht. Neßler.

Zeitz. [3910]

Im Gesellshaftsregisier if unter Nr. 79 bei der Zeitzer Eisengießerei und Maschinenbau- Actien - Gesellschaft zu Zeitz beute Folgendes eingetragen worden:

Sn der Generalversammlung vom 6. April 1899 ist bes<lofsen worden :

Das Grundfaxital wird ura den Betrag von 504 000 Mart, also auf eine Million achtbundert- vierundzwanzig Tausend Mark dur< Auëgabe von 420 Stü> auf den Inhaber lautender Aktien zu 1200 Mark erhöht. Die Aktien sind den bisher zur AusgaLte gelangten gleihbere<tigt und nehmen an der Dividende vom 1. Juli diefes Jahres ab theil. Die Ausgate der Akten hat innerhalb vier Wochen nah erfolgter Eintragung dicses Beschlusses in das Handelêregiîter zum Kurse von niht unter 203 v. H. plus 1 v. H. Reichsfstempel weniger 4 v. H. Stück- zinsen vom Tage der Eirzahlung an die Zeißer Eisengießerei Actiengesells&aft bis zum 30. Juni dieses Jabres zu geschehen. Die Üübernehmende Firma muß. die Verpflichtung eingeben, den alten Aktionären auf je 3600 Mark Aktien eine neue Aktie über 1200 Mark zum Kurse von 2i0 v. H. plus 1. v. H. Reichsftempel minus Zinsen wie vorstehend anzu- bieten.

Der Aufsichtsrath wird ermächtigt, alle Modalitäten der Ausgabe fefizuseßen.

Zeitz, den 8. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Zeitz. [3911]

Im Firmenregister is beute unter Nr. 713 die FirmaAue- Zeitzer Eiscugießzereiund Maschineu- fabrik Rudolf Kunsch m:t dem Orte der Nieder- lassung Aue und Zweigniederlaffung in Berlin und als deren Inhaber der Cisengießereibesißer Rydolf Kunsch in Zeig eingaetragzn. Zeitz, den 11. April 1899.

Königliches Amtegericht.

Genofsenscsafts- Register.

Ahrweiler. Befanntuiachung. {4010}

In unserem Genossenschaftéreaifter, woselbst unter Nr. 35 eingetragen iff der Weinbau-Verein e. G. a u. H. zu Seimerêsheim wurde heute ver- mertt : „In der außerordentlihen Generalversammlung vom 19. Mär: 1899 wurde beschloffen, tie von ter Genossenschaft ausgebenden Bekanntmachungen künftig durh das in Kempen erscheinende Verbandëorgan „Rheinisches Genofsenschaftsblatt“ erfolgzn zu lassen.“ Ahrweiler, den 10. April 1899.

Königlich:s Amtsgericht. T.

AschafMfenburg. Befauntma<hung. [3921] Die Darlehenstassenuvercine Jakobsthal, Rodeu und Helmsftadt haben in ibren General- versammlungen je rom 4. November 18983, 3. April und 25. März 1899 in Abänderung des $ 12 ihrer Statuten Beschluß dabin gefaßt, daß ersterer seine Bilanz, die beiten Tegtezren alle öffentlichen Bekannt- machungen von nun ab in der „Verbandskundgabe“ ve: öffentlichen. Aschaffenburg, 8. April 1839. _ Kgl. Landgeriwt. Kammer für Handelssachen, Silbers<hmidt.

Augsburg. Bekanntmachuug, i 3922)

Der Dariehenskasseaperein Unterthürheim,

ciugetragene Genosfseuschaft mit unbes<räukter

Haftpflicht in Unuterthürheim, hat unterm

5. März 1899 Stelle des verstorbenen Vorstande-

mitgliedes Paul Hzmmeimeier den Dekonomen Xaver

Miller in Unterthücheim gewählt.

ps; den 10. April 1899.

Kgl. Landgeribt. Kammer für Handelssachen. Der st. Vorsigende: Hoffmann,

meierei zu Goldelund, e. G. m. u. S., beute in Spalte 4 éingetragen worden: M

An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Christian Chrifti2nsen in Joldelund und Hans Peter S in Winnert sind Jens Peter Schütt in

cldelund und Carsten Cordsen zu Hôögelfeld in d Borstand gewählt.

Bredftedt, den 11. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Brüssow. Bekanntmachung. [3913]

Bei der Molkerei-Genoffsenschaft Brüsfsow, cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Brüssow, is heute in das Ge- nofsenschaftsregifter eingetragen : i

An Stelle des ausscheidenden August Wieland ift Fohannes Ritsh zu Domäne Brüssow zum Vorstands- mitalied bestellt.

Brüfsow, den 6. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Cassel. Genoffenschaftsregister. [2975]

Nr. XVvI1. Firma: Beamten - Wohuungs8- Verein, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht zu Caffel,

Heute ist eingetragen : :

1) Der Rechnungs-Rath Born ift aus dem Vor- ftand aúus8ges{teden.

9) Die General-Kommissions - Sekretäre Bangert und Kcch sind in den Vorstand eingetreten.

Caffel, den 5. April 1899

Königliches Amtsgericht. Abth. 4. Groß.

Deggendorr. Bekanntmachung. [2143] agu d Vopeaa ait Edenstetteu c. G. m. u. H.

Fn der Generalversammlung vom 13. November v. Fs. wurde an Stelle des aus der Vorstandschaft auêgeschiedencn Vorstehers Jakob Geiger von Rind- berg tas Vorstandsmitglied Johann Billmaier, Bauer in Zellbéèrg, zum Vereint vorsteher und an Stelle des leßteren der Söldner Johann Riedl in VInnenfteit:n in den Vorftand gewählt.

Deggendorle den 30. März 1899.

Der Kzl. Lantgerichts-Präsident: Riedl.

Delitzsch. [3914]

In unser Gerossenschaftsregister ist beute unter Nr. 14, woselbst die Dampfmolkerei Zschortau, eingetrageue Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht, verzeichnet steht, Folgendes eingetragen worden: Der Gutsbesißer August Rühl ift als Vorstandsmitglied ausge|<ieden, der Rentier Franz Mersch in Zichortau als solches eingetreten,

Delitzsch, 1. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Eichstätt. Bekanntmachuug. [3923]

Durch Statut vom 20. März 1899 bat si< unter der Firma „Bayerischer Darlehenskassenverein Dünzlau - Mühlhausen“ E. G. m. u. H. mit dem Siye in Dünzlgu eine Genossenschaft gebildet. Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ibrem Ges&äfts- und Wirthichaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, fowie Gelegenbeit zu geben, müßig Hiegenda Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderurg der Wirths ichaftéverhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln. Dieser Stiftungsfond soll ftets, au< ra Auflösung der Gencssenschaft, in der festgesetzten Weise erhalten bleiben. Rechtéverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur drei Mit- glieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefüzt werden. Bei Anlehen ron fünfhundert Mart und darurter genügt die Unterzeihnung dur< zwei Vorstandsmitglieder. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und sind gezeichnet du:< zwei Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vorstande ausgehen; dur< den Vorsißenden des Au!sihtsrathes, wenn sie vom Aufsichtsrath aus- geben, in der „Ingolstädter Zeitung“. Vorftands- mitglieder sind: 1) Dftermaier, Xzver, Dekonom in Dünzlau, zuglei Vereinsvorsteher, 2) Sößl, Bartbo- lomäus, Oekonom in Dünlau, zuglei SteUvertrcter des Vereinsvorstehers, 3) Ostermaier, Josef, Dekonom in Mükblhausen, 4) Langmeicr, Rupert, Gütler in Dünziau, 5) Schneider, Iosef, Oekonom in Mühl- haufen. Die Einsicht der Liste der Genoffen ift L der Dienststunden des Gerichts Jedem ge- ‘attet.

Eichstätt, 4. April 1899.

Kal. Landgericht.

Geldern. {3916]

Bei dem unter Nr. 15 des Genofsenschaftêregisters einaetraarnen Stendener Spar- und Darlchnus- kassen: Vercin, e. G. m. u. H. zu Stendeu, ist beute Folgendes vermerkt: Peter Heinrich Op de Mom ist aus dem Vorstante ausgeschieden. Jobann Kleinmans zu Stenden is ia dec Hauptversammlung vcm 19. März 1899 in den Vorstand neu gewählt.

Geldern, den 10. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Geldern. (3915)

Bei der unter Nr. 24 des Genossenschaft8registers eingetragenen Molkerei Straelen, eingetragene Genossenschaft m. u. H. zu Strälen, if heute Folg-ndes vermerkt: Durh Beschluß der Havupt- versammlung vom 30. Januar 1899 erhielten die &8 2 und 48 der Saßungen fiahftehende Faffung: & 2. Gegerstand des Unternehmens is bie Milch- verwerthung auf gewmeins{haftlih: Rechnung und Gefahr, ferner der Ankauf und Verkauf von Futter stcffen, Düngmitteln und sonstigen landw. Geräthen und Gebrav<h3gegenständen. Die Genossenschaft fann dur Ankauf von Milch oder Milchprodukten ibren Geschäftébetrieb au< auf Personen austehnen, die derselben ni<t als Mitglieder angehören. Vie Anlage einer Mühle, einer Bâ>kerei, sowie uberbaupt die Anlage und Einrichtung eines jeden Neben- betriebes fann dur< Generalversammlungsbes{<luß erfolgen. $ 48. Alle öffentlichen Bekanntmachungen find dur< den Genofsenschaftsvorsteber zu Unker- zeihnen und in der Zeitung „Rheinisches Genofsen- ichaftsblatt“ zu Kempen bekannt zu machen.

Geldern, den 10. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Kgl. Landgerichts-Rath.

Bredstedt. Befauntmachung. [3912

Rudolf Just, Martha, geb. Ziemendorf, dur

Königliches Amtsgericht.

In unser Genossenschaftsregister ift unter Nr. zum Eintrag der Goldelunder Genofseuschafts-

Landau, Pfalz. [3924] Im Genoffenschaftsregister wurde zum land- wirtschastlichen Conusumvercin, e. G. m. u, H.

Minfeld ciagetragen, daß an Stelle des aus etn Vorstande ausgeschiedenen Michael Kern IIT. der Genofse Friedrih Ho>k 11, A>kerer in Minfeld, in den Vorftand neugewählt worden ift.

Landau, Pf., den 10. April 1899.

Kgl. Landgerichts\hreiberei. Hatfeld, Kal. Ober-Sekretär.

Neudamm. Befanntmachung. [3153] Gemäß Beschluß der Generalversammlung der Credit-Gesellshaft zu Neudamm, E, G. m.

21. M u. H. vom Ei 1899 sind folgende Abände-

rungen des Statuts erfolgt:

a. $ 1 ift dahin umgeändert, daß die Genofsen- haft mit unbeschränkter Haftpflicht in eine sol<he mit beschräukter Haftpfliht umgewandelt wird.

b. der uach $ 58 auf dreihundert Mark festgeseßte Geschäftsantheil jedes Mitglieds wird vom 1. Januar 1900 auf fünfhundert Mark erhöht.

Eingetragen aus der Verfügung vom 7. April 1899 am 8 April 1899.

Neudamm, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Oppeln. Bekauutmachung. [3917] Bei dem Zowader Darlehnskafsen - Vereiu eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht ist heut in das Genoffenschaftsregister eingetragen worden: _ 3 | An Stelle des ausgeschiedenen Thomas Wilczek ift Urban Dlugosh zum Vorstandéèmitgliede bestellt. Oppeln, ten 10. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Reichenbach,0.-L. Befauntmachung. [3918]

Nach dem Statut vom 28. März 1899 ift im biesigen Genossenschaftsregister unter Nr. 4 der Gersdorf - Deutsch - Paulsdorfer Spar- uud Darlehuskafsen-Verein, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sit in Gersdorf O.-L. eingetragen.

GSegeustaud des Unternehmens is Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durc{führung aller zur Erreihung dieses Zwe>kes geeigneten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte Beschaffung der wirtbshaftlihen Betrieb?mittel und gúnstiger Absay der Wirthschaftserzeugnifse.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind abzugeben von mindestens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen sih der Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter befinden muß. #&# "

Ale öffentlihen Bekanntmachungen find, wenn fie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigftens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereins- vorsteber oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereirs-orsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirtbs{aftlihen Genofsenschaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu machen. i :

Verstantsmitglieder sind: Fi>ler, Pfalz, Böhme zu Gerédorf O.-L., Feuersta>, Röônsh zu Deutsch- Pauls8dorf. | I

Die Eivysiht der Liste der Genossen if während der Dienstftunden in der Gerichts\chreiberei Jetem gestattet.

Reichenbach O.-L., den 4. April 1899.

Königliches Amtagericht.

Saarburg, BzZ. Trier. [3919]

Unter Nr. 12 des Genossenschaftsregifters ist eîn- getragen, daß Johann Kettenhofen aus Faha zum Mitaliete des Vorstandes des „Allgemeinen Kounsumvereins““, e. G. m. b. H. zu Faha, an

Stelle des ausgeschiedenen Friedri<h Nöblinger dafelbft

in der Generalversammlung vom 3. d. Mts. gewählt worden ift. Saarburg, den 10. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Streklen, Bekanntmachung. __ [3920]

In unser Genossenschaftsregister, betrejfend den „Vorschußverein zu Mittel Schreibendorf, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, ist zu Nr. 3, Spalte 4, heute Folgendes eingetragen worden :

In der Generalversammlung vom 12. März 1899 ift Josef Pfeiffer aus Mittel-Schreibendorf an Stelle des Heinrich Hirsh aus Kunern als Vocstandêmitglied gewählt worden.

Strehlen, ten 11. April 1899.

Königliches Amtsgericht,

Waldsee, Württ. [4011] K, Amtsgericht Waldsee.

Im Genossenscha1r1eregister Bd. Il Bl. 43, Darlehcnskafssenverein Wolfegg betreffend, wurde heute eingetragen :

In déèr Genecalversammlung vem 26. März 1899 wurde an Stelle des seitherigea Vorstandsmitglieds Beisigers Alois Zimmermann, Gemeinde- pflegers in Oppenreute, auf dessen restliche Wahl- veciode von 1 Jahr Josef Nunneamacher, Dekonom in Grund, Gde. Vogt, gewählt.

Den 11. April 1899.

Stv. Amisrichter Eh mann.

Weilburg. [3925] Auf Grund des Statuts rom 9. März 1899 hat sich unter ter Firma: „Philippsteiner Au- uud Ver- kaufsgenofssenschaft, eingetragene Geuofsen- schaft mit uubeshräukter Haftpflicht“ eine Ge- nossenschaft mit dem Sitze in Philippftein gebildet.

Gegenstand des Unteroehmens ift:

Die Interessen seiner Mitglieder zu fördern dur aemcinschaftlide Beschaffung von wirth|aftlihen Gebrauchsgegenständen im Großen und deren Ab- gabe an die Mitglieder in Kleinem, sowie dur< ge- meinsamen Absay von Erzeugnissen der eigenen Wirthschaft der Mitglieder.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie rehtêverbindlihe Erkläcungen enthalten, von wenigstens ¿wei Vo: standsmitgliedern zu unterzeichnen und in dem „Landwirthschaftiüihen Genofsensaftsblatte" zu Neurcied bekannt zu machen.

Die Willenterklärungen und Zeichnungen sind ab- zugeben ron mindestens zwei Vorstandsmitgliedern. Die Zeichnung geschieht, indem der Firma die Unter- schriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Der Vorftand besteht zur Zeit aus folgenden Personen :

1) Friedri Fremdt, Vorsteher,

2) Lehrer Rohrbach, Kontroleur, __3) Heinrich Christmann 1, sämmtlih in Philippftein wohnhaft.

Die Einsicht der Liste der Gencfsen ist während der Geschäftsstunden Jedem gestattet. Weilburg, den 25. März 1899.

öóniglihes Amtt2geriht. IT.

Muster - Register.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Eberswalde. [4035] Ergänzung der Bekanntmachung vom 13. März d. Is., betreffend die Anmeldung des Fabrikanten H. Briet zu Eberswalde, von 8 Mustern für plastishe Erzeugnisse zum Muster- {hut und die Eintragung der Anmeldung unter Nr. 13 des Musterregisters, wird bemerkt, daß die Schußfrist angemeldet ist für folgende Muster: Nr. 1 bis 4 je eine Jardinière, Nr. 5 und 6 je einen Blumentopf, Nr. 7 eine Vase, Nr. 8 eine Aúrel, sämmtlih aus Thon gebrannt. Eberswalde, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Salzungen. {4029] Im Musterregister ist eingetragen : i

Nr. 77. Albert E> in Schweina, eine zylin- drische Hülse aus Porzellan mit Militärbildern und Sprüchen , Geschäfts: Nr. 426, Zierraththeil an Pfeifenrobren, vershlofien, Muster für plastische Gr- zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. März 1899, Miitags 11$ Uhr.

Salzungen, den 1. April 1899. Herzogliches Amtsgericht. Abth. T1. Müller.

Konkurse.

[3777] K. Amtsgericht Backnang.

Gegen W. Gläser, Bauunternehmer in Ba- nang, wurde gem. $ 98 K.-O. heute Nachmittag 62 Uhr das allgemeine Veräußerungsverbot erlassen.

Den 10. April 1899.

Gerichtsschreiber Fischer.

[4055] K. Württ. Amtsgericht Va>kuaug.

Konkurseröffnung aegen Wilhelm Gläser, Bau- unternehmer in Backnang, am 11. April 1899, Nachmittags 5!Uhr. Konkuréverwalter Geribténotar Gimvle in Ba>nang. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 27. Mai 1899. Erfte Gläubiger- versammlung am 15. Mai 1899, Vorm. 9 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 12. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr.

Gerichteschreiber F ischer.

[3758] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma H. G. Roth zu Bingen und ihres alleinigen Inbabers, des Weinhändlers Hermaun Gottlieb Roth da- selbst, ist heute, Nachmittags 5+ Ubr, Konkurs er- öffnet. Verwalter: Reht8anwalt Wilhelin Bodmann zu Bingen. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis 20. Mai 1899. Erste Gläubiger- versammlung: 6. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 3, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr.

Bingen, am 10. April 1899.

Kaifer, Hilfsgerihtssreiber Gr. Amtsgerichts.

{3760] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Juhabers eines Maschinenstriereigeshäftes Gustav Friedrich Bierbaum in Chemnitz wird heute, am 10. April 1899, Vormittags $11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: MRechtzanwalt Dr. Gußschebau<h hier. Anmeldefrist bis zum 8. Mai 1899. Wahl- und Prüfungstermin am 18, Mai 1899, Vormittags ¿12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 8. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht Chemnis _Abth. B,

Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aktuar Reger.

[3774] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Tischlers Frauz Hagemann zu Lengenfeld u. St. ift am 11. April 1899, Nachmittags 1 Ubr 21 Minuten, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Re<tsanwalt Meinshausen zu Eschwege. Anmeldefrist bis zum 2. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- funastermin den 5. Mai 1899, Vormittags 102 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Mai 1899. i

Dingelstädt (Eichsfeld), den 11. April 1899.

Königliches Am1sgericht. 2.

3778] l Ueber ten Nachlaß des verstorbenen Buchdru>erci- besizers Paul Tshöppe zu Dömitz ift heute, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkuräverwalter: Kaufmann Heinr. Grimm zu Dömitz. h zur Anmeldung von Konkurs- forderungen bis zum 16 Mai 1899. Erste Gläubiger- versammlung am 29. April 1899, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 29, Mai 1899, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest mit Frist zur Anmeldung von Ansprüchen auf abgesonderte Befriedigung bis zum 29. April 1899.

Dömitz i. M., den 12. April 1839.

Großherzogliches Amtsgericht.

[3806] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckers und Kon- ditors Carl August Kreuder jun. in Elber- feld, Hochstr. 59, wird heute, am 12. April 1899, Nach- mittags 12 Uhr 30 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Nechtéanwalt Conte bier wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursforderungen jn bis zum 29. Mai’ 1899 bei dem Gerichte, _Abth. 10 c., anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl etnes anderen Verwaiters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\<ufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 13. Mai 1899, Vor- mittags 11 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 10. Juni 1899, Vormittags Uk Ubr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Königsftraße 71, Zimmer Nr. 14, Termin anberaumt. Rlien sonen, welhe eine zur Kon-

fursmafe gehörige Sache in Besiy haben oder zur

. E Konkursmasse etwas shuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Semeinshuldner zu verabfolgen oder zu leiften, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe sle aus bér Sache abgesonderte De-

friedigung in Anspru< nehmen, dem Konkursver- walter bis zum 10. Mai 1899 Anzeige zu maen. Königliches Amtsgericht zu Elberfeld. Abth. 10e.

(3756} Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Privatmanus und Leutuants a. D. Chriftoph Gustav Moritz Frei- herrn vou Biedermann in Böhla bei Ortrand wird beute, am 12. April 1899, Nachmittags 26 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Kommissionär Bernhard Bräuer in Großenhain wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 14. Mai 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beshlußfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\hufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenftände auf den 4, Mai 1899, Vormittags LO0 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 27. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse ge- bdrige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmafse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem als 8 der Sache und von den Forderungen, für welche se aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, . dem Konkursverwalter bis zum 2, Mai 1899 Anzeige zu mawen. Königliches Amtsgericht zu Großenhain. Bekannt gemacht dur: Wagner, Gerichtsschreiber.

[4074] Konkursverfahren.

Veber das Vermözen des Schuhmachers Fried- ri<h Rook zu Hammerstein is am 12. April 1899, Vormittags 12 Uhr, der Konkurs eröffnet. Veiwaltec: Rechtsanwalt Müller in Hammerstein. Anmeldefrist bis 8. Mai 1899. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 12. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 8. Mai 1899,

Hammerstein, 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[3808] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Goldarbeiters Auguft Buschhausen zu Jserlohn ist heute, am 8. April 1899, Nachmittags 124 Uhr, das Konkuz18- verfahren eröffnet. Verwalter: Gerichtétaxator Christian Hardt zu Zserlohn. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. Mai 1899. Erfte Gläubigerversammlung am 28. April 1899, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 5. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr.

Jserlohn, den 8. April 1899.

Pantföder. Gerichhtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[3749] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufwanuns Carl Büll in Kiel, Dammftraße Nr. 11, wird heute, am 11. April 1899, Mittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter is der Rentier Johannes Baumann in Kiel, Exerzierplay 10 Offfener Arrest mit Anzeigefrist bis 4. Mai 1899, Anmeldefrist bis 29. Mat 1899. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters: den 5. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: den 16. Juni 1899, Vormitiags 10 Uhr.

Kiel, den 11. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1. Veröffentlicht: Suk storf, Gerichtsschreiber.

[4056] Konkursverfahren.

Nr. 7193 Ueber das Vermögen des Schreiners Karl H. Zucker in Lahr ift am 12. April 1899, Vormittags $10 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter ist Karl Schniygler, Kaufmann hier. An- meldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 8. Mai d. J. Erste Gläubigerversammlung und allzemeiner Prüfungstermin am 15. Mai 1899, Vormittags 23 Uhr.

Lahr, den 12. April 1599.

Dec GSerichts\hre:ber Großh. Amts3gerichts : Eisenträger.

[3776] Bekauntmachung.

Das K. Amtsgericht Landau a. J. bat unterm Heutigen, Nachmittags 4 Uhr, auf den vom Rechts- anwalt Degen bier als Bevollinächtigten des Kaus- manns August Fischer in Schweinfurt gestellten An- trag bei vocliegender Zahlungs8unfähigkeit über das Vermögen der Kräme: seheleute Alois und Katharina Schuster in Landau a. J. den Kon- kurs eröffnet, als Konkursverwalter den HNechtsanwalt Degen hier aufgestellt, offenen Arrest erlassen, zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Kon- fursvermwalter8, über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und über die in $ 120 K.-O. bezeichneten Fragen Termin auf Montag, den 24. April 1899, Nachmittags 2 Uhr, festgeseßt, die An- zeigefrist bis 1. Mai 1899, das Fristende zur An- meldung der Konkursforderungen auf Dienêtag, 92, Mai 1899, endlich den allgemeinen Prüfungêtermin auf Dienstag, 9. Mai 1899, Na>11, 2 Uhr, bestimmt.

Landau a. J., den 11, April 1899. N

Der Gerichtsschreiber: Schreiner, K. Sekretär.

[3757]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Friedrich AugustNaumanu, Jahabers derBlechemballagen- und Metallwaarenfabrik unter der Firn:a: Mirus «& Naumann in Leipzig, Döfener Weg 9—11, Wohnung: Elisenstraße 75, ist heute, am 10, April 1899, Nachmittags #45 Uhr, das Konkursverfahren erôffnet worden. Verwalter: Herr Nechtsanwalt Dr. Barth bier. Wahltermin am 29. April 1899, Vormittags 147 Uhr. Anmeldefrist bis zum 15. Mai 1899. Prüfungstecrain am 31. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 10. Mai 1899,

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. Il A1,

am 10. April 1899. Bekannt gemach! durh den Gerichtsschreiber : Sekr. Bek.

[4057] Veber das Vermögen der Caroline Friederike verehel. Heyde>, Inhaberin der Haus- und Küchengeräthehandlung unter der Firma F+ Heyde> hier, Sternwartenstr. 51, Wohnung: Hoheftraße 58, ist heute, am 10. April 1899, Nach- mittags 45 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Herr Kaufmann Paul Gott- shal> kier, Grimmaischeftr. 20. Wahltermin am 29. April 1899, Vormittags 11 Uhr. An- meldefrift bis zum 15. Mai 1899. Prüfungstermin am 29. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Tages Arrest mit Anzeigepflit bis zum 10. Mai Königliches Amtsgeribt Leipzig, Abth. ITjA 1, am 10. April 1899. c Bekannt gemaht dur< den Gerichts\hreiber : Sekc. Be >.

[3747] Ueber das Vermögen des Holzhändlers Josef Bergmaun in Marklissa ift am 30. März 1899, Nachmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Zum Verwalter wurde in der heutigen ersten Gläu- bigerversammlung an Stelle des Recbtsanwalts Partish der Spediteur Otto Hill zu Lauban gewählt und ernannt. Anmeldefcist bis 15. Mai 1899, All- gemeiner Prüfungstermin den 30. Mai 1899, Vormittags 92 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 20. April 1899, Marklifsa, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[3759] Bekanntmachung. Das K. Amtsgericht Pappenbeim hat am 12. April 1899, Vormittags 84 Uhr, über das Vermögen des Kaufmanus Adolf Salomon von Treuchtliungen den Konkurs eröffnet. Zum Konkursverwalter wurde der Kaufmann Bernhard Oestreiher in Treuchtlingen ernannt. Die Konkursforderungen find spätestens bis Mittwoch, den 3. Mai 1899, veim K. Amtsgericht Pappenheim s\<riftlid oder zu Protokoll der Ge- rihts\<reiberei anzumelden. Zur Prüfung Ar ore derungen, sowie zur Beschlußfassung über dic Wahl eines anderen Konfur8verwaiters oder Beibehaltung des ernannten findet Termin am Freitag, den 12, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr 5 Minuten, im Sitzungssaal des K. Amtsgerichts Pappenheim statt. Offener Arrest über das Ver- mögen des Gemeins>uloners ist erlaffen und die An- A beim Konkursverwalter auf eine Woche fest- gesetzt. Pappenheim, 12. April 1899. Gerichts\{reiberei des K. Amtsgerichts. (L S.) Dr. Collard, K. Sekretär.

[4051] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Spezereihändlers Nikolaus Meißler in Machern wird heute, am 11. April 1899, Nacmittags 54 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Gerichtsvollzieher Ludwig Baumbauer hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 15. Mai 1899 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beshluß- faffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung be- zeihneten Gegenstände auf den 25. April 1899, Vormittags 11A Uhr, und zur Prüfung der_an- gemeldeten Forderungen aaf den 30. Mai 1899, Vormittags UL Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkur8ma®ÿe etwas \<uldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinshuldner ¡u verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sahe ab- gesonderte Befriedigurg in Anspru< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. Mai 1899 Anzeige zu machen.

Kaiserlihes Amtsgericht zu St. Avold.

Der Gerichtsschreiber: (L. 8.) N. Philippi.

[3773] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Bäckermeisters und Kouditors Curt During in Senftenberg ift heute, am 10. April 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwaltcr Kauf- mann Anton Petraß ia Senftenberg. Anmeldefrist bis 1. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung den 5, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 16, Juni 1899, Vormittags LO0 Uhr. Offener Arrest bis 1. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht zu Senftenberg.

[3767] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 6. Januar 1899 verstorbenen Tischlermeisters Hermaun Paul, weiland hier, ift am 12. April 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Agent Franz Sturm hier. Erfte Gläu- bigecversammlung und Prüfungstermin Freitag, den 12, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. U Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. April

Zeuleuroda, den 12. Avril 1899.

Geritztsschretberei p Eten Amtsgerichts.

eber.

[3772] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Chr. Gottscha!k in Rothenkrug ift infolge eines von dem Gemeinschuldner gemaczten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleihs- termin auf Freitag, den 5. Mai 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht, Abtheil, 2, hier anberaumt. Veröffentlicht : Apeurade, den 10. Apcil 1899. Pahren, Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[3763] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Liebenthal, Berlin, Kraus- ni>itr. 12, in Firma: Paul Liebenthal „Maiseon

Anglaise“, Geschäftslokal: Unter den Linden 42, ¡ ift, nahdem der in dem Vergleichstermine vom | 92. Februar 1899 angenommene Zwangsvergleich

E 4 T anat al G C t Fp R S L r T T A p Trg E I Ee S E S E E S K

D E E E E L O E s

E E E S