1899 / 89 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3) für das vorbezei<nete Kind von dessen Geburt ab bis zum zurückgelegten se<sten Lebenëjahre 2 M wöchentli<h und von da ab bis zum zurü>gelegten 14. Lebensjahre 3 A wöchentli<h an Alimenten zu zahlen, und zwar die rüd>ständigen sofort, die laufenden in wöchertlihen Vorausbezahlungen,

und ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht 16 zu Frankfurt a. M. auf den 6. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr. Dn Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Aktenzeihen C. 444/99.

Müller, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. 16.

[4326] Oeffentliche Zustellung.

Die led. Arbeiterin Babetta Schill hier, Mendel- straße 9, hat unterm 5 April 1899 für si< und als Bevollmächtigte des Vormundes über das von ihr am 2. November 1898 caußerehelih. geborene Kind Johann Schill, des Trompeters im K. 4. Feld- Artillerie-Regiment Johann Schill in Fürth, gegen den led. grokjähr Schlofser Leonha1nd Meier von Muggenhof, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Vaterschaft, Alimente u. a., bei dem Kgl. Amtsgericht Nürnberg Klage erhoben und beantragt, zu erkennen:

K. Amtsgericht wolle ausspre{en :

I. Beklagter fei schuldig:

1) die Vaterschaft zu dem von der Kindsmutter am 2. November 1898 außerehelich geborenen, außer- halb der Ringmauern hiesiger Stadt erzeugten Kinde Iohann Schill anzuerkennen;

2) demselben das geseßlih beschränkte Erbre<t in seinen dereinstigen Nachlaß nah den Bestimmungen des Preußischen Landrechts einzuräumen ;

3) für dieses Kind für die Zeit von der Geburt desfelben bis zu dessen zurüd>gelegtem 14. Lebensjahre einen wöchentlihen im voraus zahlkaren Unterhalts- beitrag von 3 6, sowie das Schulgeld, die Hand- werkerlernungskosten und die Kur- und Begräbniß- kosten zu entrihten ; j

4) der Kindsmutter für Tauf- und Kindbettkoft. n 25 M zu bezahlen ;

5) die Streitskesten zu tragen.

MTS Urtheil werde für vorläufig vollstre>bar erklärt.

Mit Gerichtébes<luß vom 6. Ayril 1899 wurde die Klagspartei zum Armenrechte zugelassen, die öffentliche Zustellung der Klage bewilligt und Termin zur mündlichen Verbandlung der Sache auf Diens- tag, 20. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, im Sißungsjaal 11, Zimmer Nr. 15, des hiesigen Justizgebäudes anberaumt, wozu der abwesende Bè- klagte hiemit öffentli vorgeladen wird.

Nürnberg, den 8. April 1899,

Gerichtéschreiberei des Kgl. Amtsgerichts.

(L. S8) Hader, Kgl. Ober-Sekretär. [4327] Oeffentliche Zustellung.

Am 6. April 1899 hat die Fabrikarbeitersehefrau Barbara Hofmodcel kier, Wezendorf 26, als Bevoll- mächtigte ihres Ehemanues Simon Hofme>el, da- selbs, Vormund über das von der Dienstmagd Louise Hofmo>tel am 17. Mai 1896 in Wezendorf außerehelih geborene Kind Wilhelm Hofmodtel, gegen den led. großj. Arbeiter Heinrih Gebhard von Bullah, Amtsgerichts Lauf, ¿ulegt dahier, nun un- bekannten Aufenthalts, wegen rü>kständiger Alimente für 150 Wochen à 2 #4 50 9 bei dem Kgl. Amts- geriht Nürnberg Klage erhoben und beantragt, den Beklagten zur Zahlung von 375 4 an die von ihr vertretene Kuratel, sowie zur Tragung der Kosten zu verurtbeilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, Das Kgl. Amtsgeriht Nürnberg hat der Klagépartei unterm 8. April 1899 das nachge- suchte Armenre<t, fowie die öffentlihe Zustellung bewilligi und Sachverbhandlungstermin auf Mitt- woch, 7. Juni 1899, Vormittags 9 Uhx, im Sipungeloe T, Zimmer Nr. 19 des hiesigen Julstizgebäudes, anberaumt, wozu der abwesende Bes klagte hiemit ôffentlih vorgeladen wird.

Nürnberg, den 10. April 1899.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts.

(L. S.) Ha >er, Kgl. Ober-Sekretär.

[4298] _Oeffeutliche Zuftellung.

Die Käsefabrikanten Schneider & Bietsh zu Altusried bei Kempten, vertreten dur< den Justiz- Nath Dr. Staub und Rechtsanwalt Aronius, hier, flagen gegen den Butter- und Käsehändler Ernst Wilhelm Maschwitz, zuleßt zu Berlin, Schlie- mannstr. 41, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Waaren!ieferungen, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 398,79 # nebst 69/0 Zinsen feit dem 10. Janvar 1899 zu verurtheilen und das Urtheil gegen Sicherheitéleistung für vorläufig voll- stre>bar zu erklären, und laben den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des. Rechtsstreits vor die 12. Kammer für andelésaden des Königlichen Landgerihts T1 zu Berlin, Jüdenstr. 58, 11 Tr., Zimmer 126, auf den 21. Juni 1899, Vor- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Kiage bekannt gemacht.

Berlin, den 13. April 1899.

| Gbeling, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. I.

[4299] Oeffentliche Zuftellung.

Der Maurermeister Carl Fröhlich zu Magdeburg, Pfälzerstr. 11 pt., ProzeßbevoUmächtigter: Rechts- anwalt Dr. Schulß in Magdeburg, klagt gegen den P. Neichel, früher zu Magdebuig, Berlinerstr. 33, jetzt unbefannten Aufeuthalts, unter der Bebauptung, daß er auf Ansuchen des Beklagten in der Zeit vom 31. Mai bis 3. Juni 1898 den Umbau eines Ladens im Grundbslü> des Beklagten, Berlinerstraße Nr. 33, zu Magdeburg für denfelben habe ausgeführt bezw. habe ausführen lassen, wofür der Beklagte ihm 86,35 M schuldig geworden sei, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurtbeilung des Biklagten zur Zahlung von 86 Æ 39 H nebst 69/9 Verzugszinsen seit dem 1. Januar 1899 und auf vorläufige Voll- itre>barkeitserklärung des Urtheils. Der Kläger ladet den Beklagten zur münklihen Verhandlung des Nechtsftreits vor tas Königliche Amtsgericvt A, Abth. 6, zu Magdeburg, Domplaß 9, Zimmer 10, auf den 12. Juni 1899, Vormittago 10 Uhr. Zum Zro->e der öffentlihen ZusteUung wird dieser Juszug der Klage bekannt gemalt.

Magdeburg, ten 4. April 1599,

Benze, Gerichtsfchreiber des Königlichen Amtegerichts A. Abih. 6,

[4328] Oeffentliche Zuftellung.

Die Maraarethe Emilie verehel. Börner, verw. gew. Dene>te, geb. Volkmann, zu Dresden, klagt gegen den Grundstüd>sbisißer August Ferdinand Seifert, früher zu Großröhrsdorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 300 A Theilbetrags der seit dem 30. November 1897 rückständigen 4prozentigen Vertragszinsen von einem Kapital von 8000 M, das nebst Zinsen und Kosten als rü>sländiges Kauf- geld auf dem Grundstü> des Beklagten Fol. 1026 des Grund- und Hypothekenbuhs für Großröhrsdorf hyvotbekarish sichergestellt ist, mit dem Antrage auf vorläufig vollstre>bare Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 300 als persönlihen Schuldners und bei Vermeidung der Zwangsverwaltung und

wargsversteigerung obengedahten Grundstü>ks, und adet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts\treits vor das Königlide Amtsgericht zu Pulsnitz auf den 26. Mai 1899, Vormittags 9 Uÿr. Zum Zwed>ke der éffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Der Gerichtsschreiber beim Königlichen Amtsgericht Pulsnitz, am 12. April 1899: Aktuar Hofmann. [2926] Oeffentliche Zustellung.

Der Fahrradbändler Josef Falleker zu Thann, vertreten dur<h die Geschäftsagenten Böha u. Milt in Mülhausen, klagt gegen den Sthreinergesellen Karl Glaf, früher zu Weiler bei Thann, jeßt un- bekannten Aufenthaltsorts, wegen eines dem Be- flagten am 21. Suli 1895 zum Preise von 260 M verkauften Zweirades, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung des Beklagten zur Zahlung ron 210 Nestsumme nebst 5 9/6 Zinsen seit Zustellung dieser Klage, und ladet den Beklagten zur mündlichen NVerhandlung des Rechts\treits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Thaun auf den 23. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwc>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Draußtzburag,

Gerithtéschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

3) Unfall: und Jnvaliditäts- x. Versicherung.

[4311] Bekauntmachung

der Veräuderungen in der Organisation 2c.

der Tiefbau. Berufsgenosscnschaft, welche seit

der Veröffentlihung vom 4. Januar 1899

Reichs-Anzeiger Nr. S eingetreten find.

A. Genofscuschafts-Vorstand : Hier sind keine Veränderungen eingetreten. B. Vertraucnêmänner und deren

Stellvertreter:

1) Der Vertrauensmann für den Bezirk V 4 Herr Geschäftsführer K. Strueß in Dortmund, Maärki)ce- straße 55, ift aus dem Amt geschieden; neugewäblt ist Herr Unternehmer Guftav Dürholt in Dort- mund, Knappenbergerstr. 65.

2) Der Vetrtrauenêmann-Stellvertreter für den Bezirk 1X2 Herr Bauunternehmer C. Wölfel in Bayreuth ift aus dem Amte geschieden; neugewählt ist Herr Unternehmer Friedrih Kraßer in Forch- heim (Oberfranken).

3) Der Vertrauensmann-Stellvertreter für den Bezirk 1X 3 Herr Ingenteur Otto Weber in Nürn- berg, Karolinerstr. 1, is aus dem Amt geschieden ; neugewählt is Herr Baumeister Leonhard Brand- meyer zu Nürnberg.

Berlin, den 11. April 1899,

Der Vorftand der Tiefbau-Berufsgenofseuschaft. In Vertretung: G. Schöttle.

S E E E BE E A E E REIE E D E M D E I L IE L A E I E B

4) Verkäufe, Verpachtungen, „o, Verdingungen

Prächt. Rittergut i. Meklbg., 3650 M. m. 1600 M. Wald, vorzügl. Jagd, 53 verk. Zumbus<, Ober-Reutmeistec, Dortmund.

[88579] Bekanntmachung.

Verpachtung des Königlichen Domänen-BVorwerks Wolfsbhagen im Kreise Franzburg von Johannis 1900 bis dabin 1918. Gesammtfläche 621,279 ha, darunter: 9570 ha Gärten, 557,002 ha Ader, 39,514 ha Wiesen, 1,928 ha Weite mit einem Grundsteuer- Reinertrage von 16 717,56 M

Bietungstermin am 1. Mai d. J., Vor- mittags 1x Uhr, in den Räumen der unterzeih- neten Regierung.

Bisheriges Pachtauffommen eins<ließliß von 3710 M Drainage-Zinten 17 210 #4

Erforderliches Vermögen 150 000 f Leßteres unter Vorlegung der Veranlagung zur Staats-Cinkommen- und Ergänzungssteuer möglichst einige Tage vor dem Termin dem Domänen-Departements-Rath Negie- rungs- Assessor Paetow nachzuroeisen.

Pachtbedingungen sind in unserer Registratur während der Dienststunden einzusehen, au<h von ihr gegen Erstattung der Sreibgebühr zu beziehen.

Besichtigung der Domäne nah zuvoriger Meldung it jeßigen Pächter Herrn Amtérath Plath ge-

attet.

Stralsund, den 25. März 1399,

Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steueru, Domänen und Forften.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

{84180] Bekanntmachung-

Bei der diesjährigen Ausloosuug der auf Grund des Allerböcsten Privilegii vom 16 Dezember 1889 und der Alle: hôhiten Genehmtaurg vom 30. Sep- tember 1889 auégefcrtiaten 3709/4 Anleihescheine des Kreises Neuftadt Wpr. siad folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A. über 1000

Nr. 9 75 76.

Buchftabe B. über 500

Nr. 257 328 420 448.

Buchstabe C. über 200 M

Ne. 536 551 632 683 715 777 778 813 818.

Die Kapitalbeträge der vorstehenden Anleihescheine werden zur Rückzahlung am L. Juli 1899 hierdurch gekündigt. Die Inhaber der aus- geloosten Anleihescheine werden aufgefordert, leßtere mit den Zinsscheinen 111. Reihe Nr. 8 bis 10 und der Anweisung von dem vorbezeihneten Fälligkeits- tage ab bei der hiefigen Kreis-Kommunal-Kasse, oder bei einer der nahbezeihneten Zablístellen:

dem, SQutgesGalt Meyer & Gelhorn zu anz1g-, der Kur- und Neumärkischen Ritterschaft: lichen Darlehuskafse zu Berlin W., Wilhelmplah 6, dem Bankhause S. A. Samter Nachfolger _zu Königsberg i. Pr. einzuliefern und dafür das Kapital in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung der ausgeloosten Stücke hört mit dem 1. Juli 1899 auf. Der Betrag der fehlenden Zinsscheine wird vom Kavital abgezogen. Aus früheren Verloosungen sind rüständig:

Buchstabe B. Nr. 377 à 500 &, Buchstabe C. Nr. 513 585 721 769 781 à 200 M

Neustadt Wpr., den 16. Dezember 1898.

Der Kreis-Aus\<uß des Kreises Neustadt Wpr. Graf von Keyserling k.

[63060] Bekauntmachung.

Am 21. d. M. sind nachverzeihnete 83è prozen- tige Kreis. Anleihescheine \AV. Ausgabe vor- \hriftsmäßig ausgelooft.

Buchstabe A. Nr. 90 über 1000 M

Buchstabe W. Nr. 30 84 97 148 149 185 242 267 312 367 über je 500

Buchstabe C. Nr. 24 75 211 286 318 347 364 414 656 664 694 696 814 832 842 848 904 921 über je 200 M. j

Diese Anleihesheine werden den Inhabern zum L, Juli 1899 mit der Aufforderung gekündigt, gegen Rückgabe der Anleihescheine nebst den Zins- scheinen Nr. 7—20 sowie zugehöricger Anweisung den Nennwerth der Apvleihesheine bei der Kreis- Kommunal. Kasse hierselb am gedachten Kün- digungstage, mit welhem die weitere Verzinsung aufhört, in Empfang zu nehmen.

Noch rückständig find die zum 1. Juli 1898 gekündigten Anleihe|<eine Bustabe C. Nr. 342, 349 und 545,

Soldin, den 22. Dezember 1898.

Der Kreis Ausschuß des Kreises Soldin.

Dr. von Weiß.

[62020] Bekanutmachung.

Bei der für das Jahr 1899 auf Grund des Aller- hödsten Prioilegiums vom 7. November 1887 plan- mäßig bewirkten Ausloosung der Sensburger Kreis: Anleihe-Scheine find folgende Nummern

gezogen worden : Li Nr. 33 über 1000 A, . Nr. 72 ¿+1000 Nr. 36 500 Nr. 61 500 Nt: 79 500 Nr. 111 500 Nr. 112 500 Nr. 32 200 Nr. 38 200 Nr. 49 200 Nr. 63 200 Nr. 125 200 Nr. 153 200 Nr. 258 200 Nr. 281 200 N 299 ©5200 Diese ausgeloosten Kreis-Anleibe-Scheine werden bierdur zum L. Juli 1899 mit der Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkt ab die Zinsen- zablung aufhört urd die niht zurü>gegebenen Zins- scheine bei der Rückzahlung des Kapitals in Abzug gebraht werden. O Die Eiulösfung erfolgt bei der Kreis-Kommu- nal. Kasse zu Sensburg und dem Bankgeschäft von S. A. Samter Nachfolger zu Königsberg iun Pr. Sensburg, den 15. Dezember 1898. Der Kreis-Auss<huf. v. Schwerin.

V «T x =æ= « « «

D Q T U T A Qn V

RANnNaNanNNMNArUHK--

n: a Aa M A A

m m.

[61500] Ausloosung vou Anleihescheinen der Stadt Uerdingen.

Bon den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 24. Januar 1887 ausgegebenen Anleihe- scheinen der Stadt Uerdingen wurden heute auégelooft die Nummern 4 24 75 184 190 283 987 und 376 über je L000 Æ und die Nummern 2 41 und 83 über je 200 M

Die Rückzahluug der Beträge erfolgt am 1. Juli 1899 bei der hiesigen Stadtrenteikasse.

Uerdiugen, den 14. Dez-mber 1898.

Der Bürgermeister: Krahe. [4001]

Der von uns ausgefertigte Depositenschein vom 22, Juni L888 üver den Versicherungsschein Nr. 41 400, ausgestellt auf das Leben des inzwischen verstorbenen Hec:zn Meier Wohlgemuth, Kaufmanns in Berlin, ist uns als verloren angezeigt worden.

In Gemäßheit von $ 15 der Allgemeinen Ver- siherungsbedingungen unseres Statuts machen wir dies hiermit unter der Bedeutung bekannt, daß wir den obigen Schein für frafilos erklären und an dessen Stelle ein Duplikat auëstellen werden, wenn si< innerhalb dreier Monate vom unteu- gesezten Tage ab ein Inhaber diefes Scheins bet uns niht melden sollte.

Leipzig, den 15. April 1899.

Lebensversiherungs-Gesellschaft zuLeipzig. Dr. Händel. Dr. Walther.

E C S E E S U O E N (E E I S A BIRZI )) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gejellsh. (83972) Oeffentlihes Aufgebot.

Die von der unterzeichneten Gesellschaft auf das Leben tes Molkereiverwalters Hern O-kfar Werner in Siléleten auëgestellte Police Nr. 29 358 über 3000 M, zahlbar im Ei:lebensfalle am 4. April 1913 oder im Falle seines früheren Ablebens na< seinem Tode an seine geseßlihen Erben, is nah Angabe des Versicherten ron ihm versebentlih ver- brannt worden. In Gemäßheit des $ 22 der in ! der Pclice abgedrudten Versiherungs-Bedingungen

bringen wir dies hiermit zur dfentlihen Kenntniß unter der Ankündigung, daß, w?nn innerhalb dreier Mouate, vom 15. dieses Monats ab gerechnet, als Inhaber der Police si< niemand bei uns melden sollte, die vorbeze tete oe als fraftlos gilt und an deren Stelle dem Versicherten eine neue Au€- fertigung ertheilt wird. Magdeburg, den 8. März 1899.

Wilhelma in Magdeburg.

Allgemeine Versicherungs-Actien- Gesellschaft. Der General - Direktor, in dessen Vertretung : Dr. Rautmann.

[446] Farbwerk Mühlheim vorm. A. Leonhardt & in Mühlheim am Main.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der Mittwoch, den 10. Mai ds. Js., Vormittags 11 Uhr, im Bureau des Herrn Justiz-Rath Dr. Oswalt in Frankfurt a. M., Neue Vainzerstraße 68 (Entresol), statifindenden vierten ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

__ Tagesordnung: _ 1) Geschäftsbericht und Jahrezabs{luß für 1898. 9) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. 3) Verwendung des Reingewinns. 4) Ergänzungéwahl für den Aufsichtsrath.

Nach $ 28 der Statuten haken diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, ihre Aktien ohne Kuponsbogen nebst doppelteni Nummernverzeichniß \pätestens am vorleßten Werktage vor der Generalversammlung vor 6 Uhr Abends

bet der Gesellschastskasse in Mühlheim am Main, oder bei dem Bankhause Gebrüder Neustadt in __ Fraukfurt a. Main zu hintcrlegen, wogegen denselten die Eintrittskarten ausgehändigt werden.

Mühlheim am Main, den 14. April 1899.

Der Auffichtsrath. August Leonhardt, Voisißender.

[4499] Lübecker Vadeaustalt.

“Ordentliche Generalversammlung der Aktio- nâre am Mittwoch, den 3. Mai 1899, Mittags 12 Uhr, im Hause der Gesellschaft zur Beförderung

emeinnüßiger Thätigkeit in Lübe>, Königstraße

t. D Tagesordnung :

1) Vorlegung des Jahre8beriht3 und der Abs re<nung für das Jahr 1898 und der Bilanz, sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung per ultimo Dezember 1898.

2) Ertheilung der Decharge an den Vorstand.

3) Wahl eines Mitgliets des Vorstands und eines Mitglieds des Aufsichtsraths.

NB. Die Legitimation der Aktionäre geschicht dur< Vorzeigung der Akiien. Der Vorftand.

þ

[4467]

Chemnißer Bau - Gesellschast.

Die Aktionäre der Chemnigzer Bau - Gesellshaft werden hierdur< zur ordentlihen Generalver- sammlung den 5. Mai 1899, Nachmittags 4 Uhr, im Vereinshause des Handwerkervereins, hier, ergebenft eingeladen.

Tagesorduung:

1) Vortrag des Geschäftsberichts und der Bilanz

mit Gewinn- und Verlust-Konto.

2) Antrag auf Decharge» Ertheilung sür den

Vorstand. :

3) Ergänzungswabl für den Aufsichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalverfammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe bis zum 4, Mai, Abeuds 6 Uhr, ib1e Aktien bei

dem Chemnizer Bank-Verein in Chemnitz oder den Herren Anhalt & Wagener in Berlin, oder der Creditanstalt für Ju- duftrie und Handel in Dresden, oder der Leipziger Bauk in Leipzig niedergelegt haben und dies dur< Depositen'chein, welher als Einlaßkarte zur Generalversammlung dient und gegen den die Stimmzettel dur<h den fungierenden Notar ausgehändigt werden, nachweisen.

Das Versammlungslokal wird um 3 Uhr, Nach- mittags geöffnet und um 4 Uhr geschlossen.

Der Geschättsberiht liegt vom 22. April ab bei den vorgenanntcn Depositenstellen und im Bureau der Geselishaft zur Abholung bereit.

Chemuitz, den 13. April 1899

Der Auffichtsrath. Dr. Richard Gaißs<.

(4656)

Färberei Glauchau vorm. Otto Seyfert, Glauchau Sa.

Die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft werden hierour< im Anschluß an unsere Bekanntmachung vom 23. März a. c. zu einer außerordentlichen Generalversammlung für Mittwoch, den 3. Mai a. c., Vormittags 10 Uhr, nah Glauchau in das Gesellsbaftzlokal eingeladen.

Tagesordnung : 1) Atänderung des $ 1 unseres Statuts, be- treffend die Bezeichnung unserer Firma, und 2) Beschluß darüber, daß die Aktien eventuell mit einem eatsvrehenden Stempel-Aufdru> versehen werden sollen.

Fn der am 23. März cr. stattgefundenen ordenk- lichen G. neralversammlung konnte über den zur Be- rathung stehenden Antrag auf Abänderung des S uns. Statuts, betr. Bezeichnung unser.r Firma, kein Beschluß gefaßt werden, da nicht die erforderliwen # des Afttenkapitals vertreten waren. Statuten- gemäß wird nun ater in dr heute einberufenen außerortentlihen Generalverfammlung ohne Nücksicht auf die Zahl der vertretenen Altiea mit t Slimmen- einheit aûltig beshlc ssen. /

Zur Theilnahme an diefer Versammlung ist jeder Alkltionäc berectigt, welcher feine Aktien vorher bet der Gesellschastökafse in Glauchau oder bei dem Bankhause S. Kah in Haunover hinterlegt und den Dcpotschein darüber vorzeigt;

Glauchau, den 14. April 1899

Der Aufsichtsrath der

Färberei Glauchau vorm. Otto Seyfert.

Dr. jur. Baron von Königswarter.

Mi A

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußis

M S9. Berlin, Sonnabend, den 15. April Kommandit-Ge aen auf Aktien u. Aktien-GeseUls{<.

ale: enossenschaften.

Untersuchungs-Sachen. e<tsanwälten.

1. 2. Aufgebote, Zustellungen u. der L

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Bersicherung. 4.

5,

Vierte Beilage

hen Staats-Anzeiger.

1899,

Ba Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Verloosung 2c. von

erthpapieren.

Beffentlicher Anzeiger.

Erwerbs- und Wir 8. Niederlassung 2c. von 9, Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

schaft

legung der Bilanz ne

10. Mai 1897.

Wegen Theilnahme an der Gen wird auf $ 16 der Statuten verwte Berlin, den 14. April 1899. Der Aufsichtsrath. Richard Kraft.

chaft Schaeffer & Walker in Berlin.

[430) Actiengesellf Bilanz vom 31. Dezember 1898.

BPouillonkapsel- und Conserven- Fabrik, Actien-Gesellschaft.

Die drbantricne E Ba T E [M IRE findet am Mittwoch, den mittags 4 Ube; im Geschäftélokale der Gefell-

Pierfelbst, Holzmarktstraße 67, statt. Tagesordnung : Gescäftsberiht unter Vor- bs Gewinn- und Verlust- re6nung. Bericht der Revisoren. Wahl eines Revisors oder mehrerer Reviforen. Be- \{lußfafsung über Entlastung. fassung, betreffend Abänderung der Statuten nah Maßgabe des Handelsge

IJI., Nach-

feßbuches vom

eralversammlung

6) Kommandit - Gesellschaften |! auf Aktien u. Aktien-Gejellsch.

[4351] Quaglio's

Beschluß-

4301]

Affsecuraunz-Compagnie Hansa in Brenten.

Generalversammlung 15. Mai 1899, Nachmittags 4 Uhr, in Bremen, Börsennebengebäude Nr. 16.

Tage®sorduung :

Montag, den

Geschäftsberiht und Rehnungsablage von 1898

Bremen, den 15. April 1899. Der Vorstand. B. Schmidt.

Versammlung wur schäftsjahr 1898 auf «. 37,50 per Aktic

festgeseßt, und gelangt dieselbe von Mittwoch, den 29. März 1899, ab bei den Herren H. L. Hohenemser & Söhne, gegen Rückgabe des Kupons Nr. 14 zur Auszahlung.

Mannheim, den 28. März 1899.

[88538] Badische hi agree - Msseeupanà - Gesellschaft, a

nuheim. In der heute stattgehabten ordentlichen General-

Der Aufsichtsrath.

de die Dividende für das Ge-

Mannheim,

Gewinn- und Verlust-Konto.

An Versicherungs-Beitrag .

Abschreibungen :

Activa. Grundstücke u. Gebtäude: 1) Liadenstraße 18: Grundstü>, Größe 36a 34 qm . Gebäude „a. 1 9% Abschreibung .

Zugangi- 2? 45

2) Alte Jacobstr. 133: Grundstü>, Größe 9a 88 qm

Gebiet A .

2 0/9 Abschreibung Elektrische Beleuchtungs-

ARLAdE. es ee L 25 9/6 Abschreibung Quandt S e

Auss\tellungslokal - Ein- rihtung . .

25 9/0 Abschreibung |

Maschinen u. Werkzeuge 10 9/9 Abschreibung

Zugang L LU E t ite): «27s 50 9/9 Abschreibung

Zugang Kunstguß-Modelle . 50 9%/% Abschreibung

Zugang . Móbillicl ac b4 «1 d 20 09/6 Abschreibung

Zugang é Fuhrwerk-Beftand . . 10 °%/% Abschreibung

SUdANU e let

Preiólisten und Photo- |

arapbien «al oan 50 9/6 Abschreibung

Zugang

Sonnt 30 9/6 Abschreibung

Zugang De a E, v its

25 9/0 Abschreibung Waaren- u. Materialien- Bestände der Zentrale inkl. Kommissions- läger, Ausstellung, Niederlage und un- vollendete Heizungs8- And N ot é Konto Gagszünderab- N E E

Abschreibung

Wechselbestand abzügl. Ait u ea Kassenbestände der Zen- trale, Ausstellung und Niederlage . . Debitoren der Zentrale, Ausftellung u. Nieder-

S L s Effekten einschl. Kautions-

Effekten b. Behörden 2c. Elektr. Licht- und Kraft-

anlage B. A. . . 25 9/0 Abschreibung Versicherungs - Konto Vorausbez, Versiche- rungs-Beiträge

708 176/68

701 094/90

172 515 79

102 913/90

M S

712 212

158 300 169 065

15 828/30

992 028

49 091

66 320

8 928

693 022 124 211

2 422

5 318/50

3 712 809

80 60

Passiva. Aktien-Kapital : 3250 Aktien à 600 M 335 Aktien à 1200 , Hyvothbekenshulden . . Reservefonds (4 59938 mehr als die laut $ 39 der Statuten vorge- schriebenen 10 9/6 des Aktienkapitals) Kreditoren der Zentrale, Ausstellung u. Nieder- lage eins<l. erhaltener Anzahlungen . Beamten-Unterstüungs- und Pensionsfonds . Nicht abgehobene Divi- D O Rückstellung für etwaige Ausfälle an den aus- stehenden Forderungen und zwar: niht vezrbrau<hter Betrag aus 1897 aus dem Gewinn 1898 A NRü>kstellung für die Um- lage der Berufs- genossenschaft . Reingewinn . « . « Zur Vertheilung vor- geschlagen wie folgt: Tantième auf 104 584,12 ab Poring aus 189

5 9% dem Aufsichtsrath 5 9/9 der Direktion . Tantième an die Be-

R M N 3 09/9 Dividende . . Extra-Abschreibungen : auf Preislisten und

Photo- M.

graphien. 12 000,— auf Holz-

\nitte. , 1500,— auf Elektr.

Beleuch-

tungs-

Anlage . 3 000,—

Gewinn - WBortrag auf neue Rechnung

7 652,22 | also von . 96 931,90

M.

2 352 000 725 000

!

295 138/02

209 727| 11 836 1524

10 000

3 000 104 584

3712 809

Debet.

Abgaben und Steuern . Hypothekenzinsen . . . Effekten-Konto, Kursverlust . Mee e ls Handlunguuoßen U Arbeiter-Wohlfahrts-Konto

1) auf Gebäude Lindenstr. 18/19 2) Gebäude Alte Iacobstr. 133 Elektr. Beleuhtungsanlage Auss\telungseinrihtung. . Maj\chinen und Werkzeuge De ai ainio i: Kunstguß-Modelle Mobilien . Fuhrwerkbestand. . . Preislisten und Photo- GEAPBIEA e e area 9 aas 11) Holzschnitte 12) D N a 13) Konto Gaszünderabthei- lung auf Maschinen, Mo- bilien und Patente. . . 14) Elektr. Licht- und Kraft- anlage B. A. A Zur Ergänzung der Rückstellung für etwaige Ausfälle E Reingewinn .

104 584 12

C. F. W. Adolphi,

[4255] Activa.

Bohrpark-Konto Diamanten-Konto Grundftü>-Konto Maschinen-Konto Gebäude-Konto Werkzeug-Konto Mobilien-Konto Kassa-Konto Effekten-Konto Magazin-Konto Debitoren inkl. Banquierguthaben Assekuranz-Konto

Debet.

Berlin, den 28. März 1899,

Oscar Heimann, Vorsitender. Leo Scherwinsky, stellvertr. Vorsitzender. A Max Magnus. Jul. Cohn. Die Direktion.

Schulze. Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- uny Ver geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Berlin, den 28. März e

gerihtlih vereidigter Bücherrevisor.

Bilanz am 31. Dezember 1898.

Mamroth.

M. p Credit.

9920/98! Per Vortrag aus 1897 Betriebs-Uebers<huß Divtdende 1893 607/50} Zinsen-Konto .

2 108/80 27 037/60

20 76708 151 681/58 10 838/561

| | | j | |

64 89217

9 950131

393 388701]

Der Aufsichtsrath.

ie Revisions-Kommission. Richard Schreib, Banquier.

Aktien-Kapital-Konto Hypotheken-Konto

Kreditoren

Reservefonds-Konto Delkredere-Konto

Tantième und Gratifikationen

Neservestellung für eventuelle-Tantième

des ersten Aufsichtsraths Dividenden-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto.

«4 7 652/22 382 473/06 24

3 239/42

393 388/70

Wilh. Seifert. luft - Konto haben wir mit den ordnungsmäßig

Oscar Mamroth.

P assiva.

M S 600 000|— 6 875 3177783 30 000 50 000| 11 19746

5 686/16 72 000|—

|

E | R 807 536/49

Credit.

ründungsunkosten-Konto . Affsekuranz-Konto Gewinn-Saldo .

An aa

Activa.

An Grundftü>ks- und Gebäude-Konto Maschinen-, Geräthschaften- und Beleuchtungs-Konto . . . « - Vorräthe an Zug und Garn . . Vorräthe an Farbwaaren und M ea Kautions-Konto Kassa- und Wechsel-Konto . Kontokorrent-Konto Gewinn- und Verlust, Konto Nerlust-Vortrag am 1./1. 1898 46.103 764.36

Verluft 18988 . ,„ 10 500.—

Verlust-Vortrag General-Unkosten-Konto .

Zinsen-Konto der Anle DE 4 Abschreibungen . « + + -

256 446 23

Per Generalbetriebs-Konto Zinsen-Konto

283 604/80

Norddeutsche Tiefbohrgesellschaft.

Die auf 1209/6 = 120 vro Aktie festgeseßte Dividende gelangt sofort an unserer Kafse oder bei dem Bankhause S. Kat in Hauuover zur Auszahlung. Hannover, 12. April 1899.

Norddeutsch A. Schulte.

Diskont-,Provisions- u. insen-Kto.

H. Meyer.

e Tiefbohrgesellschaft.

H. Meyer.

Per Aktien-Kapital-Konto .

Anleibe-Konto

Ausgelooste, noh nicht präsentierte Sie o y

y E C O A ë Bn S der Anleihe . . r

onto-Korrent-Konto

Soll. Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1898.

Per Kammgarn-Konto

Für Gewinn abzügl. Fabrika-

_tionsunkoften Bilanz-Konto

Kammgarn - Spinuerci Meeraue.

orftand.

G. Schult.

4 9/0 Anleihe . . 4 500 000,— AusgeloosteStü>e , 120 000.— Á6 380 000,—

| M |2 283 015/47 989/33

283 604/80

[4%7] Kammgarn-Spinnerei Meerane zu Meerane i. S. Bilanz-Conto per 31. Dezember 1898.

F assiva.

M |H 1 800 000|—

381 500|— 4 330/— 1 026 45275

3 212 282/79

Haben. #6 el

154 500/24 | 114 264/36

26s 764/80

s E E E L E