1899 / 89 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

stein, Stoitgart. Den Kaufleuten Stephan Strauß und Moriz Simon, beide in Sétuttgart, ift Kollektivprokura ertbeilt. (10. 4. 99.) BVerth. Siegismund u. Co. Nachf. Stuttgart. Der Wortlaut der Firma if abgeändert in: Berth. Siegismund u. Co. Nachf. Kaiser u, Hoelzle, An Stelle des infolge Todes aus der Gesellschaft ausgeschiedenen Theilhabers Friedri<h Klotz is feine Wittwe, Hedwig _Klog, geb. Mezger, zufolge des ursprünglichen Gesellihaftsvertrags als ZTheilhaberin in die Gefells<haft eingetreten ; dieselbe if am 1. April 1899 wieder ausgeschieden und an ihrer Stelle gleiczeitig als Theilhaber Wilbelm Kaiser, Kaufmann in Stuttgart, in die Gesellschaft ein- getreten ; die jeßigen heilhaber fübren bie bisherige Firma mit einem das Nachfolgeverhältniß an- deutenden Zusaß reeiter. (10. 4. 99.)

K. A..G. Backnang. Gebrüder Breuuinuger, vorm. N. Käß, Lederfabrik in Ba>nang. Offene Handelsgesells<aft. Theilhaber: Chriftian und Imanuel Breuninger, Lederfabrikanten in Ba>nang. Ueber das Vermögen der Firma Gebrüder Breuninger und ihrec Theilhaber Imanuel und Christian Breuninger wurde am 1. April 1899 das Konkurs- verfahren eröffnet. (4. 4. 99.)

K.¿A.-G. Besigheim. Kammgarn: Spinuuerci Bietigheim in Bietiabeim. Mit dem 1. April 1899 if Herr Max Müller in den Vorstand der Gesellschast eingitreten; derselbe wird die Direktion fernerhin mit dem seitherigen alleinigen Direktor, Herrn Fr. Grumler, gemeins<haftli< führen. Die Ünterschrift des Herrn Grumler, gleihwie biejenige der Kollektivprokuristen, Herren Clemens und Dauber, bleibt unverändert bestehen. (7. 4. 99.) Fr. Kollmar, Befigheim; Cocosuußbutterfabri- O Raffinerie. Die Firma ift erloschen.

K. A.-É. Calw. Giebenrath und Klinger, Weinhandlung, Calw. Offene Handelsgesellschaft feit 1. April 1899. Gesellschafter sind: 1) Eugen Dreiß, Kaufmann, 2) Friedri<h Deyle, Kaufmann, beide in Calw. (4. 4. 99.)

K. A.-G. Eßlingen. Geiger u. Strobel,

Mafchiuen- Uu. erkzeugfabrik ESßlingen— Kenneunburg, Kennenburg. Offene Handelsgesell- saft zum Zwe> des Betriebs einer Maschinen- und Werkzeugfabrik. Gelösht na<hdem fi die Gesell- schaft aufgelöst bat. (4. 4. 99.) Ernft Stahl, Eßlinger Werkzeug- Uu. Maschinenfabrik, ECß- lingen. Offene Handelsgesellschaft zum Betrieb einer Werkzeug- und Mascinenfabrik. Gesellschafter : Ernst Stabl und August Sirobel, beide Fabrikanten in Eßlingen. Jeder Gesellschafter if zur Vertretung und Zeichnung der Firma berehtigt. (9. 4. 99.) K. A.-G. Göppingen. Carl Stahl u, Cie. in Göppingen. Offene Handelsgesells<aft. Der Gesellshafter Johann Georg Haus, Oekonom in Göppingen, ist auf den 31 März d. J aus der Ge- selischaft auëgetreten; die Gesellschaft wird jedoh von den beiden übrigen Gefellshaftern, Karl Ludwig Stahl, Kaufmann in Gößppingen, und Albert Schauffler, Werkmeister in Göppingen wie feit- her —, fortgeseßt. (6. 4. 99.)

K. A.-G. Langenburg. Hoheulohe’s<e Prä- servenfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Gerabroun, in Liquidation. Gelöscht, nahdem die Liquidation gemäß den geseß- lichen Vorschriften beendigt worden ift. (4. 4. 99.) —- Hohenlohe’s<he Nährmittelfabrik, Aftieu- gesellschaft, zu Gerabronn. Kaufmann Karl Eisele in Serabronn wurde zum stellvertretenden Vorstands- mitglied beftellt, und ermächtigt, die Firma in Ge- meinschaft mit einem anderen Vorstandêmitgliede re<tsverbindli zu zeihnen. (4. 4. 99)

K. A.-G. Ludwigsburg. A. Häußermaun u. Co., Metallwaarenfabrik in Ludwigsburg. Offene Handelsgesellshaft zum Betrieb eines Metall- waarengeshäfts. Theilhaber: Albert Häußermann, Fabrikant, Hermann Oschaß, Techniker, beide in Ludroigsburg. 4. 4. 99.)

Tarnowitz. [4376]

Zu Nr. 23 alt/1 neu des Gesellschaftsregisters, beireffend die Taruowigtzer Actiengesellschaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb ift heut Nach- stehendes eingetragen worden :

l, 96 Stü> Stamm-Aktien über je 300 c und 1007 Stü> Stamm-Prioritäts-Aktien Läitt. A. über je 1500 A baben nah Leistung einer baaren Zu- zahlung von 39 9% die Bezeihnung Stamm-Priori- täts-Attien Litt. B. dur Stempelaufdru> erhalten;

11, das Grundkapital der Gesellschaft ist um 540 000 M in der Weise erhöht worden, daß

a. von den Inhabern der sogenannten falschen Stamm-Prioritäts-Aktien Litt. A. Nr. 1076—1400 über je 1500 A 320 Stü> Stamm-Prioritäts- Aktien Litt. B. zum Kurse von 1009/0 im Betrage von 480 000 Æ und

b. von den Inhabern von Stamm-Prioritäts- Aktien, die im Verbältnifse von 4 zx 1 zusammen- zulegen find, 40 Stü> Stamm-Prioritäts-Aktien Litt. B. zum Kurse von 1009/9 im Betrage von 60 000 M

gezeichnet worden sind.

Bei dieser Zeichnung sind:

a. die Forderungen der úöInhaber der fogenannten falshen Aktien im Nominalbetrage von 480 000 #4 zum Werthe von 65 °/9 mit 312 000 4 verrechnet und 35 9/9 des gezeihneten Betrages von 480 000 Æ mit 168 000 # baar eingezahlt,

b. 240 000 Æ als Forderung auf Aushändigung von Stamm-Prioriräts-Aktien Lätt. A, zum Be- trage von 60000 A mit 60 000 A als Einlage gemaht und mit 6509/9 für 39 000 Æ verre<hnet ; außerdem sind 35 9/9 des gezeihneten Betrages von 60 000 A mit 21 000 M baar eingezahlt.

Taruowitz, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Triebel. Bekanntmachung. [4226] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 16 ein- etragene Firma Carl Kuhlisch zu Triebel ist im irmenregister gelöst. Triebel, den 30, März 1899. Königliches Amtsgericht.

Triebel. Bekauntmachung. [4226] Die in unjerem Firmenregister unter Nr. 4 ein- getragene Firma C. A. Schmidt zu Triebel ift im Firmenregister gelöscht. Triebel, den 8. April 1899, Königliches Amtsgericht.

Triebel. Bekanutuiachung. [4227] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 15 ein- getragene Firma Louis Lchmaun zu Triebel ift im Firmenregifter gelös{t. Triebel, den 8. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Weferlingen.

Im Gesellschafttregister ift eingetragen :

1) Nr. s.

2) Firma: Gebrüder Röpke.

3) Sig der Gesellshaft: Veeudorf.

4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesfell- schafter find: _ :

1) der Holzhändler Heinrih Röpke,

2) der Holzhändler Albert Röpfke, beide zu Beendorf. Die Gesellschaft hat am 1. April 1899 begonnen.

Weferlingeu, den 7. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[4228]

Wilster. [4229]

Fn unser Firmenregifter is heute bei Nr. 43 (Firma Gustav Lumpe) eingetragen worden, daß das Geschäft dur< Testament auf die Wittwe Cäcilie Lumpe, geb. Dohrn, übergegangen ist, die es unter unveränderter Firma fortführt. Die Firma ift unter Nr. 63 des Firmenregisters mit dem Be- merken neu eingetragen worden, daß deren Inhaberin die Wittwe des Kaufmanns Gustav Lumpe, Cäcilia, geb. Dohrn, in Wilster ift

Ferner is heute in unser Prokurenregister unter Nr. 6 eingetragen worden, daß dem Kaufmann Guftav Lumpe in Wilster für die unter Nr. 63 registrierte Firma „Gustav Lumpe“ Prokura er- theilt ift. h

Wilster, den 27. März 1899.

Königliches Amtsgericht. Witten. [4231] registers eingetragenen Firma Märkische Mühlen Actien-Gesellschaft vormals A. Rofiny & zu Duisburg mit einer Zweigniederlaffung in Witten is heute Folgendes vermerkt :

Die Gefellschaft ist dur< Fusion auf die hier unter Nr. 153 eingetraaene

Rofiny-Mühlen-Actieugesellschaft übergegangen, deshalb hier gelöscht.

In unserm Prokurenregister ist die seitens der obigen Gesellschaft

dem Kaufmann Paul Rofiny und

dem Kaufmann Heinr. Klöpper, beide zu Witten, ertheilte und unter Nr. 103 eingetragene Kollektiv- prokura heute gelöst.

Sodann is heute unter Nr. 153 unseres Gesell- \chaftsregisters die Handelsgesellschaft unter der Firma: Rosiny-Mühlen-Actiengesellschaft mit dem Sitze in Duisburg und einer Zweignieder-

lassung in Witten eingetragen. Dabei ist über die Nechtéverhältnifse dieser Gesfell- {ast Folgendes vermerkt :

Die Gesellschaft is eine Aktiengesellshaft und ge- gründet durch die Verträge vom 1. und 27, Mai 1897.

Gegenstand des Unternehmens ift:

a. der Betrieb des Mühblengeschäftes, insbesondere die Herstellung von Mehl und Mehlfabrikaten jeder Art,

b. der Handel mit Getreide, Mehl und Mehl- fabrikaten,

c. die volle Ausbeutung der vorhandenen Gebäude und Maschinen in beliebiger Weise, infofern dieselben für den Mühlenbetrieb nit erforderli sind.

Die Gründer der Gesellscaft sind:

1) der Rentner Wilh. von Re>linghaufen in Köln, 2) der Bankdirektor Leopold Surén daselbft,

3) der Bankdirektor Carl Klönne in Berlin,

4) der Kaufmann Theodor Springmann in Hagen, 5) der praftishe Arzt Dr. med. Albert Kemper- mann in Witten.

Diese baben die sämmtlichen Aktien übernommen. Das Grundkapital beträgt 375 000 Æ und ift eingetheilt in 250 auf den Inhaber lautende Aktien zu 1500 M

Der Vorstand besteht aus einem oder aus mebreren Meitgelicdern, welche vom Aufsichtérathe bestellt werden ; dieser kann au< Stellvertreter ernennen.

Zur Rechtsverbindlichkeit der Firmenzeihnung ift für den Fall, daß der Vorstand nur aus einem Mit- gliede besteht, die Unterschrift diefes einen Mitgliedes, beziehungêweise die Kollektivunterschrift zweier Vor- stands-Stellvertreter oder die eines Vorstands-Stel- vertreters zusammen mit der eines Prokuristen er- forderlih. Besteht der Vorstand aus zwei oder mebreren Mitgliedern, so if zur Gültigkeit der Firmenzeihnung die gemeinshaftlihe Zeichnung zweier Borstandsmitglieder oder diejenige eines Vorstands- mitgliedes in Verbindung mit derjenigen eines etwaigen Stellvertreters oder endlich die Zeichnung eines Vorstandsmitgliedes, beziehungsweise des etwaigen Stellvertreters, in Verbindung mit der Zeichnung eines Prokuristen erforderlich.

Bekanntmachungen erfolgen dur<h den Deutschen Reichs-Anzeiger.

Die Einladung zur Generalversammlung erfolgt durch öffentliche Bekanntmachung mindestens 3 Wochen vor den Versammlungttage. Die oben zu 1 bis 5 Genannten bilden den Aufsichtsrath.

Erster Vorstand war der Kaufmann Peter Krischer in Köln; gegenwärtig ist der Kaufmann Frit Rofiny in Duiéburg alleiniger Vorstand.

Rerisoren des Gründungsberganges waren der Handeléfammer-Sekretär Dr. Stein und der Bücher- prüfer Julius Rißmann in Duisburg.

Witten, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Witten. [4232]

Die Rofiny - Mühlen - Actiengesellschaft zu E mit einer Zweigniederlassung in Witten

at:

1) den Ingenieur Josef Rosiny in Duisburg,

2) den Kaufmann Richard Janke dort,

3) den Kaufmann Heinr. Kaulen dort,

4) den Kaufmann Paul Reosiny in Witten, 5) den Kaufmann Heinr. Klöpper in Witten in der Weise zu Prokuristen bestellt, daß Josef Rosiny und Paul Rosiny in Gemeinschaft mit je einem der anderen Prokuristen die Firma gültig per procursa zeiwnen fönn-n, was heute unter Nr. 129 unseres Prekurenregifters LEgE worden ift.

Witten, den 8. April 1899,

Königl. Amtsgericht.

Bei der unter Nr. 112 unferes Gesellshafts- þÞ-

Witten. i [4233]

Unter Nr. 154 des Gesellshaftsregiiiers ift die am 1. März 1899 unter der Firma Lüttges «& v. d. Mühlen errichtete offene Handelsgesellschaft zu Witten am 8. April 1899 eingetragen, und find als Gesellschafter vermerkt:

1) der Ingenieur Max Lüttges und

2} der Kaufmann Ernst v. d. Mühlen, beide zu Witten.

Witteu, den 8. April 1899.

Königl. Amtsgerict.

Wittenburg. [4230] Zufolge richterlicher Verfügung vom 16. November 1838 ift beute! zu Fol. 37 Nr. 72 des hiefigen

Firma „C. Wöhl>e—Vellahn““ eingetragen. Wittenburg i. M., den 19. November 1898. Großherzoglihes Amtsgericht.

Wormditt. Befauntmachung. [4234] In unser Gesellschaftsregister ist am 10. April 1899 bei der unter Nr. 2 eingetragenen, hierselbft domtzilierten offenen Handel8gesellshaft in Firma „Bergbrauerei Haase, Hallmanu «& Co“ vermerft worden, daß der Gesellshafter Kaufmann Nathan Haase zu Wormditt aus der Gesellschaft ausgeschieden iff und leßtere die Firma 1„Berg- brauerei Hallmanun & C°_“ angenommen hat. Wormditt, den 10. April 1899. Königliches Amtsgericht. Wusterhausen. ___ [4235] Die unter Ne. 62 unseres Firmenrzegifters ein- getragene Firma „Eruft Kolwatzfy“ zu Wuster- hausen a. D. ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage gelös<t werden. Wusterhausen a. D., den 12. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Znin,. Bekanntmachung. [3583]

In unser Firmenregister ift heute unter Nr. 51 die Firma „J. Z. Lachmaun, Juhaber Leiser Klinger““ mit dem Niederlafsung8orte „Zuin““ und und als deren Inhaber der Kaufmann Leijer Klinger in Znin eingetragen worden.

Znin, den 7. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Znin. Bekanntmachung. [4236] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 14 ein- getragene Firma J. Z. Lachmaun ift heute gelös<é worden. Znin, den 11. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Ansbach. [4239]

Molkereigeuossenshaft Weidenba<h. Für den ausscheidenden Andreas Breit wurde der Dekonom Johann Gehweier von Weidenbah als Kassier in die Vorstandschaft gewählt.

Ansbach, den 12. April 1899.

Kal. Landgericht. K. f. H.-S.

(L.S.) Kapp, Kgl. Ober-Lande2gerichtsrath.

Arnsberg, Wests. [4237] Josef Korte, Johann Zacharias und Anton Höh- mann sind als Mitglieder des Vorstands des Konsumvereins in der Gemeinde Freienohl e. G. m. b. H. ausgeschieden. Arnsberg, 13. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Brake, Oldenb. [3350]

In das Genossenschaftsregister des unterzeihneten Amtsgerichts iff zur Firma „Hengfthaltungs- genossenschaft Ovelgöune und Umgegend, eiu: getrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Brake“ eingetragen :

Als weitere Mitglieder des Borständes sind für die Zeit vom "1. April 1899 bis dahin 1901 an Stelle der ausscheidenden Eilert Schröder sen. zu Sandfeld und Georg Ramien sen. zu Strü>haufen der Landwirth Heinrih Schmidt zu Colmar und der Landwirth Eduard Syafsen zu Boitwarden in der Generalversammlung vom 15. Februar bezw. 11. März d. I. neu gewählt.

Brake, 1899, April $

Großhberzoglihes Amtsgericht. Huber.

Exin. Bekanntmachung. [4162] An Stelle der ausgeschiedenen Franz Ziolkowski und Johann Stefaniak sind in den Vorftand der Bank ludow7y, cingetr. Genoßeuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Exin eingetreten : Theodor Raabe und Alfons Kaczmarek zu Exin. Exin, den 12. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Genthin. [4241]

Bei der „Verkaufsgeuossenschaft für Nathe- nower Ziegelfabrikate zu Genthin mit Zweig- niederlassung zu Berlin eingetragene Genofseu- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen :

Der Ziegeleibefißer August Luke in Güsen ist an Stelle des August Hahn als Vorstandsmitglied ge- wäblt worden.

Genthin, den 1. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Köln. [4244]

Fn das hiesige Genossenschaftsregister ift bei Nr. 81, woselbst die Genofsenschaft unter der Firma,,Cousum- Verein von Staatseisenbahn - Beamten und Arbeitern, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht‘ zu Kölu-Nippes, ver- merkt steht, heute eingetragen:

An Stelle des Vorstandsmitcliedes und Schrift- führers Ludwig Kray is der Betriebs - Sekretär Friedrich van Meenen zu Köln ¿um Vorstandsmitglied und Schriftfübrer gewählt worden.

Köln, den 7. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 26.

Neustettin. Bekanntmachung. [4378 In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. folgende Bekanntmachung bewirkt: Die Vertretung des am 1. Juli d. Js. ausschei- denden Musikdirektors Ferd. Krause als Direktor

Handelsregisters in Kolumne 3 das Erlöschen der j A

t. Is. dur Beschluß des Aufsichtsraths zom 6. d. Mts. übertragen. M n Eingetragen dur< Verfügung vom 13. April 1899 an demselben Tage. Neustettin, 13. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Züllichau. Bekauntma<ung. [425 In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. „Spar: und Dárlehnskasse, eingetragene Ge- nofsenshaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit ihrem Sihe in Kay und mit folgenden Rechts-

verbältnifsen der Genossenschaft : A. Das Statut lautet vom 19. März 1899 und Aefidet ih in den die Genossenschaft betreffenden

en. B. Gegenstand des Unternehmens if der Betrieb eines Spar- und Darlehnskafsengeshäfts zum Zwedke

1) der Gewährung von Darlehnen an die Ge- Sive für ibren Geshäfts- und Wirthschafts- etrieb,

2) der Erleihterurg der Geldanlage und För- derung des Sparsinns, weshalb au< Nicht- mitglieder Spareinlagen machen können.

_C. Die von der Genoffenschaft au8gehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft , gezcihnet von 2 Vorstands- mitgliedern; die von dem Auffichtsrath auêgehenden unter Benennung desselben, von dem Präfidenten unterzeihnet. Sie sind in das „Züllihau-Schwie- bus’er Kreisblatt“ aufzunehmen. Bei Eingeben dieses Blattes haben die Bekanntmachungen bis zur nächsten Generalversammlung dur< den „Deutfcheu Reichs-Anzeiger““ zu erfolgen.

D. Das erfte Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. April und endigt mit dem 31. Dezember 1899. Die näcstfolgenden Geschäftsjahre fallen mit dem Kalenderjahr zufammen.

E. Die Genossenschaft wird dur< den Vorstand geri<tli< und aufßergerihtli<h vertreten. Derselbe besteht aus 1 Direktor, 1 Rendanten und 1 weiteren Mitglied, das als Stellvertreter zu bestellen ift.

Der Vorstand bestebt zur Zeit aus:

1) dem Gemeinde-Vorsteher Wilhelm Koldra> in Kay als Direktor,

9) dem Lehrer Gottlieb Woit in Kay als Rendant,

3) dem Gärtner Heinrih Gierke in Glogsen als Stellvertreter des Direktors.

F. Die Willenserklärung und Zeihnung für die Genossenschaft muß dur< 2 Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber Re<tsverbindlih- keit baben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nofsenshaft ihre Namensunterschrift beifügen.

zufolge Verfügung vom 29. März 1899 ‘am 1. Avril 1899 eingetragen worden.

Die Einsicht der Liste der Genoffen if während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Züllichau, den 1. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die ausländis<en Muster werden unter Leipzig veröfentliät.) Bautzen. [3611]

In das hiesige Musterregister ist eingetragen worden :

Bei Nr. 376. Firma Gebrüder Weigang in Bauten. Die Séhußfrist der Muster Nr. 27749, 31243, 31429, 31431, 31541 um 7 auf 10 Jahre verlängert am 8. März 1899, Vormittags {12 Uhr.

Nr 488. Firma Gebrüder Weigang in Bauten, 1 versiegeltes Kuvert mit 21 Stüd Mustern von Janen- und Außenetikeiten, Streifen und Bandrollen, bestimmt zur Verpa>ung von Zigarren und Zigaretten, Fabriknummern 30583 vis mit 30586, 32554 bis mit 32557, 34516 bis mit 34519, 34828, 36846, 38857, 38405, 38424, 38435, 38436, 38446, S 1993, Flächenerzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 16. März 1899, Vor- mittags 11 Ukr.

Bei Nr. 376. Dieselbe Firma. Die Schußz- frist des Musters Nr. 31509 um 7 auf 10 Jahre und Nr: 27587 um 2 auf 5 Jahre verlängert am 16. März 1899, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 489. Firma Gebrüder Weigaug in Bauten, 1 versiegeltes Kuvert mit 15 Stü> Mustern von Innen- und Außenetiketten, Bandrollen und Streifen, bestimmt zur Verpa>ung von Zigarren und Zigaretten, Fabriknummern 38190 bis mit 38193, 38241, 38292 bis mit 38295, 38412, 38417, 38418, 38448, 38449, S 1996, Fläwenerzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1899, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Bauten, den 1. April 1899.

Königliches Amtsgericht, Kuntze.

Odenkirchen. 4379] Die Eintragung im Musterregister zu Nr. 28, Firma Goert, Clay u. Cie. in Mülfort, ift dabin ergänzt worden, daß nah dem Worte couleuzt binzugefügt wurde: und zwar appretierter und ge- steifter Sealskin vergl Nr. 81 des Staats-An- zeigers vom 6. April 1899. Odenkirchen, den 10. April 1899. Königliches Amtégerit.

Konkurse.

[4083] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Kaufmanns Max Hansen zu Anklam wird heute, am 11. April 1899, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufman Friedrih Struny zu Anklam wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 12. Juni 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des €r- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkuréordnung De cten ti rg auf E % E ier

ormittags hr, und zur Prufu - gemeldeten Forderungen auf den 24. Juni 1899, Vormittags 104 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurêmasse etwas s{uldig find, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von

des Vorshuß-Vereins hierselbst is dem Rentier ! dem Besitze der Sache vnd von den Forderungen, für August Sellin von hiec vom 1. April bis 1. Zuli

welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung

in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 5. Maî 1899 Anzeige zu malen.

Schacht, Assistent, als Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts zu Anklam.

{4119] Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Beru- hard Glaw zu Bartenstein ist heute, am 11. April 1899, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt Johannes Behr zu Bartenstein. Konkursforderungen nd bis zum 15. Mai 1899 bei dem hiesigen Amts- geriht, Abth. 2, anzumelden. Erste Gläubigerver- fammlung den D. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 7, des biesigen Amtsgerichts. Prüfungstermin den 25. Mai 1899, Vor- mittags 11{ Uhr, Zimmer Nr. 7, des hiesigen Amtsgeridts. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Mai 1899. Aktenzeichen 2 N. 1/99.

Bartenstein, den 11. April 1899.

onde, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{4112] Allgemeiues Veräußerungsverbot.

Nachdem die Aktiengesellshaft in Firma Berliner Biehkommissions- und Wechfelbank zu Berlin die Gr- öffnung des Konkursverfahrens über das Vermögen des Engros\shlächtermeisters Paul Griebe zu Berlin, Warschauerstraße 64TI1, beantragt hat, wird zur Sicherung der Vermögensmasse des Paul Griebe jede Veräußerung, Verpfändung und Entfremdung von Bestandtheilen der Masse hiermit unterfagt.

Berlin, den 11. April 1899. :

Königliches Amt3geriht 1. Abtheilung 83.

{4110]

Ueber das Vermögen der offenen Pandelêgesese schaft Burgheim «& Seeger zu Berlin, Wasser- thorftraße 66, ist heute, Vormittags 10 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kausmann Brin>meyer in Berlin, Claudiuéftr. 3. Erste Gläu- bigerversammlung am 9, Mai 1899, Mittags 12 Uhr. Offener Arresi mit Anzeigepflicht bis 27. Mai 1899. KFrift zur Anmeldung der Konkur8- forderungen bis 27. Mai 1899. rüfungstermin am 13. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichjtraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32,

Berlin, den 13. April 1899. _

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

{4111]

Ueber das Vermögen der Firma C. Leiser, Schuhfabrik, Berlin, Prenzlauerstr. 35, ift beute, Vormittags 114 Uhr, von dem Königlichen Amts- gerihte 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Nerwalter: Kaufmann Goedel, Berlin, Sebastian- raße 76. Erste Gläubigerversammlung am 28. April 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 12. Funi 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 12. Juni 1899. Prüfungstermin am 30, Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32.

Berlin, den 13. April 1899.

Weinmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[4395] Konkurseröffnung

Ueber den Nachlaß des verstorbenen Schmieds Karl Köllreutter von Großingersheim ist heute, Nachmittags 4 Uhr, der Konkurs eröffnet und als Konkursverwalter Amtsnotar Mayr in Bietigheim ernannt worden. Offener Arreft mit Anzeigefrist bis 6. Mai 1899. Anmeldefrist bis zum 6. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am Samstag, den 18, Mai 41899, Nachmittags 2 Uhr.

Befigheim, den 13. April 1899.

Könial. Württemb. Amtsgericht. Gerichtsshreiber: Wörz.

[4089] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kammfabrikanten Hermanu Toeplit zu Bojanowo ist am 12. April 1899, Mittags 12 Uhr, der Konkars eröffnet. Ver- walter; Destillateur Jacob Kaskel zu Bojanowo. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1899. Anmeldefrist bis zum 4. Mai 1899. Erste Gläubigerversammluna und allgemeiner Prüfung8- termin den 12. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr.

Bojanowoso, den 12. April 1899.

: Najgrakowski,

Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

{4100] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gutsbefißers Friedrich Moritz Auerba< in Euba wird heute, am 12. April 1899, Nachmittags {1 Uhr, das Konkurs» verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Gübne bier. Anmeldefrist bis zum 12. Mai 1899. Wahltermin am 4. Mai, Vormittags {11 Uhr. Prüfungstermin am 25. Mai 1899, Vormittags {12 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 12. Mai 1899.

Königliches Amtsgeriht Chemnitz. Abth. B.

Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Aftuar Reger.

{4098] Konkursverfahren.

Uebet das Vermögen des Kaufmanns Oswald Beume in Dessau, Leipzigerstraße 64, wird heute, am 12. April 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet, da dur die glaubhaften An- gaben des Gemeinschuldners selbst hinlänglich erwiesen erscheint, daß derselbe si< in Zahlungsunfähigkeit befindet und seine Zahlungen eingestellt hat. Der Rechtsanwalt Dr. Döring hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. Mai 1899 bei dem Gerichte anzumelden. @s wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden s über die in $ 120 der Konfur8ordnung bezeichneten

egenstände sowie zur Prüfung der angemeldeten H

orderungen auf Freitag, den 19. Mai 1899, ormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- ridte, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. Allen Per-

Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeins{uldner ‘zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der She und von den Poren, für welche sie aus der Sache abgesonderte efriedigung in An)pruG nebmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 10. Mai 1899 Anzeige zu machen. Herzogliches Amtëgericht zu Deffau.

[4390] Veber das Vermögen des Häudlers Michael Kriescher in Eupen ift heute, am 12. April 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Geschäftsmann Paëcal Köttgen in Eupen. Anmeldefrist bis zum 15. Mai 1899. Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 19. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 5. Mai 1899. Eupen, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[4080] Ueber den Nawblaß des am 10. März 1899 zu Brunne verstorbenen Pautinenfabrikauten Robert Gollert zu Feldberg is am 12. April 1899, Nawmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren erôFnet. Verwalter: Kaufmann Adolf Draeger zu Fehrbellin. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 15. Mai 1899. Anmeldefrist bis zum 15. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung den 5. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin der ange- meldeten Forderungen am L, Juni 1899, Vor- mittags 9 Uhr. Fehrbellin, den 12. April 1899. Obermeyer, Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[4139] Bekanutmachuug.

Ueber das Vermögen des Kürschuers Karl Sauder in Hannover, Vahrenwalderftraße 7 A., ist am 12. April 1899, Mittags 123 Uhr, vom Königlichen Amtsgerichte Hannover, Abtheilung 4A., das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : GerichtsvoUzieher a. D. Grünewald in Hannover. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Mai 1899, Anmeldefrist bis zum 27. Mai 1899. Erste Gläubigerverfsamm- lung: Dienstag, den 9. Mai 1899, Vor- mittags 10 Uhr, im hiesigen Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 126. Prüfungstermin daselbst: Frei- tag, den 9. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr. Hannover, den 12. April 1899.

Gerichtéscreiberei Königlichen Amtsgerichts. 4A.

44087] Konkursverfahren.

Uzber das Vermögen des Kaufmanus Hermann Plonz zu Wittichenau is am 12. April 1899, Nachmittags 6+ Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Uhrmacher Emil Brethschneider zu Hoyerswerda ist zum Konkursverwalter ernannt. Erfte Gläubiger- versammlung am S. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis zum 1. Juni 1399 ein- ließlich. Allgemeiner Prüfungstermin am 12, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. April 1859 einshlieëlic.

Hoyxgrêwerda, den 12. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

Vorstehender Auszug des Eröffnungs - Beschlusses wird hierdur< bekannt gemacht.

Hoyerswerda, den 12. April 1899.

Richter, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[4137] K. Amtsgericht Kirchheim u. T. Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kleiderhäudlers J. Weißinger in Kirchheim u. T. wurde heute, den 12. April 1899, Nam. 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkur8»erwaiter Gerichtsnotar Dipper hier. Offener, Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung am 3. Mai 1899, Nachmitt. 35 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 24. Mai 1899, Nachmitt, 37 Uhr.

Den 12. April 1899. Gerichtsschreiber Millauer.

[4131]

Ueber das Vermögen der zu Köln bestehenden Handelsgesellschaft unter der Firma „Frit Gut- jahr & Cie.“ wurde am 8. April 1599, Vor- mittags #12 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Ludwig Cahen I. zu Köln. Offener Arrest mit Anzeigesrist bis zum 28. Mai 1899. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 6. Mai 1899 und allgemeiner Prüfungstermin am S. Juni 1899, jedesmal Vormittags [A1 Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Portal 1II, Zimmer 53.

Köln, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 26.

{4130] y

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Karl Hoering zu Köln wurde am 11. April 1899, Bormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffuet. Verwalter : Rechtsanwalt Dr. Apfel ¡% Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juni 1899, Ab- lauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 10, Mai 1899 und allgemeiner Prüfungstermin am 10, Juni 1899, jedesmal Vormittags AUA Uhr, im biesigen Justizgebäude, Portal 1IT1, Zimmer 53,

Köln, den 11; April 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 26.

[4146] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Brauercibefitzers Oswald Tscherbuer hier wird heute, am 12. April 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Kaufmann Erwin Müller hier. Anmeldefrist bis 15. Juni 1899. Erste Gläubiger- versammlung den 12, Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 30. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht zu Landeshut i. Schl.

[4094] Ueber das Vermögen des Kohlenhändlers Karl einrich MULIEEEgE in Leipzig-Kleinzschocher,

Hermannstraße 2, ist heute, am 11. April 1899,

Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet

worden. Verwalter: Herr Nehtsanwalt Dr. Gott-

mittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 16. Mai 1899. Prüfungstermin am 27. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arreft mit Anzeige- vfliht bis zum 10. Mai 18992. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. I1 A 1, am 11. April 1899. Bekannt gemacht dur< den Gerihts\<reiber : Sekr. Be>

[4128] J Ueber das Vermögen des Kohleuhändlers Rudolph Heinrih Göpfert in Leipzig - Kleinu- zschocher, Hermannstraße 3, ist heute, am 12. April 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden Verwalter: Herr Rechtéanwalt Dr. Große in Leipzig. Wahltermin am 2. Mai 1899, Vormittags 112 Uhr. Anmeldefrift bis zum 16. Mai 1899. Prüfungstermin am 27. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigrvilicht bis zum 12. Mai 1899. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. I1 A1, lzant s 12. A "Seri E

a gemacht dur den Gerichtsschreiber :

Sekr. Bek.

[4387] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen der Wittwe Schuhmachers I. Loh zu Lingen ift dur Beschluß hiesigen Königlichen Amtsgerihts am 12. April 1899 das Konkursverfahren eröffnet. Konkurêverwalter: NRechts- anwalt Brenning in Lingen. Erste Gläubiger- versammlung: S. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis 10. Juli 1899. Prüfungstermin : 22. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr. Lingen, den 12. April 1899. :

Gerichts\<reiberei I11 Königl. Amtsgerichts.

[4140]

F. Württ. Amtsgericht Ludwigsburg. Konkurseröffnung gegen Karl Fißler, Zimmer- maun u. Kaufmaun in Thamm, zur Zeit mit unbekanntem Aufenthalt, am 11. April 1899, Nachs mittags 5 Uhr. Konkursverwalter: Amtsnotar Traub in Markaröningen. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 13. Mai 1899. Este Gläubiger- versammlung u. allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, deu 24. Mai 1899, Vormittags 105 Uhr. : Hilfsgerichtsshreiber Salenbau <.

[4097] Ueber das Vermögen des privatisierenden Schauk- wirths Karl Richard Endler in Weigsdorf bei Gunewalde wird heute, am 12. April 1899, Nach- mittags $5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konfursverwalter Herr Rechtsanwalt Schulze in Neusalza. Anmeldefrist bis ¿zum 16. Mai 1899. Wabltermin am 25. April 1899, Vormittags 7:10 Uhr. Prüfungstermin am 27. Mai 1899, Vormittags {10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 20. April 1899.

Königliches Amtsgericht Neusalza. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber :

Aktuar Keil.

[4133]

Ueber das Vermögen des Gutsbesizers August Emil Schurz in Oberottendorf bei Neustadt în Sawsen wird heute, am 13. April 1899, Vormittags 211 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Rechtsanwalt Muszkiet hier. An- meldefrist bis zum 20. Mai 1899. Wahltermin am 13. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Prü- fungstermin am 27. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht Neustadt i. Sa. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Exped. Härtel.

[4075 Konkursverfahren. Ueber den Na<laß des Kaufmanns Adolf Freund, Inhabers der Firma M. Freund in Ratibor, ist am 11. April 1899, Nachmittags 57 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Nerwalter: Rentier Max Albre<ht in Ratibor. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Mai 1899. Anmeldefrist bis 31. Mai 1899. Erste Gläubiger- versammlung den 8. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 30. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 26, I1 Treppen, im Amtsgerichtsgebäude,

Ratibor, den 11. April 1899. Königliches Amtsgericht.

[4096] Konkursverfahren.

Nr. 3452. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef Baumgartuer in Atzenbac<h wurde am 12. April 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Frist zu den nah $ 108 K.-D. vorgeschriebenen An- zeigen und die Anmeldefrist auf den 9. Mai 1899 der Wabl- und allgemeine Prüfungstermin auf Freitag, 12. Mai 1899, Vorm. 9 Uhr, festgeseßt. Verwalter: Kaufmann Anton Faller in Schönau.

Gr. Bad. Amtsgericht Schöuau, 12. April 1899. Der Gerichtsschreiber: (L. 8.) Wagenmann.

[4099]

Ueber das Vermögen des Kürschnermeisters Hermaunu Müller zu Staf;furt, Steinstraße Nr. 29, ist heute, am 12. April 1899, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Friß Hesse in Staßfurt Anmeldefrist bis 9. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung : 4, Mai 1899, Vormittags 11} Uhr. Prüfungstermin: 19. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 3. Mai 1899.

Staßfurt, den 12, April 1899.

Königl. Amtsgericht.

4404) ; Königl. Württ. Amtsgericht Urach. Konkurseröffnung. j Ueber das Vermögen der Margarete Bär, geb. Deeg, Wittwe des Friedrich Vär, gew. Spital- meisters in Hall, Inhaberin eines Pußwaaren- geschäfts in Urach, ist am 12. April 1899, Nahm. 6 Uhr, das Konkursversahren eröffnet, Gerihtsnotar Beutelspacher in Urah zum Konkursverwalter er-

Prüfungs 4 Uhr,

[4084] Ueber

Wilbelm

an biesig

[4081] Ueber Hensel

eröffnet.

13. Mai

[4127]

haltung

Der [4392]

und Jo

Gerich

[4393]

Vermög Eberle beendet

(4113]

ist info Schlußt

4115} Das

[4114] Das Kaufm

[4092] Das

[4116] Das

Brieg termins

[4144] Das

[4143]

hat der

kfur8glä trag.

sonen, welche eine zur Konkurémasse gehörige Sache in

alk hier. Wahltermin am 2. Mai 1899, Vor-

nannt, die Anmeldefrist bis 9. Mai, der Wahl- und

kann.

zu Gleiwiß. bis zum

18, Mai 1899, Allgemeiner Prüfungstermin am 27. Juui 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 39.

Zabrze, am 12. April 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Christiane Sophie verehel. Renuer, in Neuberthelsdorf wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und nah beendigter Schlußvertheilung hierdur) aufgehoben.

Brand, den 13. April 1899.

Schuhwaarenhäuvleriu

termin auf 17. Mai 1899, Nachm. bestimmt und offener Arrest mit Anzeige-

frift bis 9. Mai 1899 erlassen worden. Den 13. April 1899.

Gerichtsshreiber Marquardt.

Oeffentliche Bekanntmachung. das Vermögen des Buchhändlers Her-

manu Hoffmaun zu Wittenberg ist heute, am 11. April 1899, Mittags 12 Uhr 35 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rentier

Hannemann zu Wittenberg. Offener

Arrest mit Anzeigefrist bis 3. Juni 1899 einschließs li. Anmeldefri\t bis 3. Juni 1899 einschließli. Erste Gläubigerversammlung den 2. Mai 1899, Vormittags A0. Uhr. termin den 15, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr,

Allgemeiner Prüfungs8- er Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 2.

Wittenberg, den 11. April 1899. Königliches Amtsgericht, 3. Abtheilung.

Veröffentlicht: Weise, Sekretär,

Gerihtss<reiber des Königlichen Amtsgerichis.

Konkursverfahren. das Vermögen des Kaufmanns Alois zu Zaborze ©. ist heute, am 12. April

1899, Nachmittags 43 Uhr, das Konkursverfahren

Verwalter: Kaufmann Jacob Froehkih Offener Arrest mit Anmeldefrist 10. Juni 1899. Anzeigefrist bis zum 1899. Erfte Gläubigerversammlung am Vormittags 117 Uhr.

Bekanntmachung.

Durch diesgerichtlihen Beschluß vom Heutigen wurde der Konfurs über den Nachlaß der Land- wirthsehefrau Elisabetha Be>er von Grof- oftheim wegen erfolgter Schlußvertheilung nach Ab-

des Schlußtermins aufgehoben.

Aschaffenburg, den 13. April 1899. Gerichtss<reiberei des K. Amtsgerichts.

geshäftsl. K. Sekretär: (L. S.) Hirn.

Bekanntmachung.

Das Kal. Amtsgericht Augéburg tat mit Beschluß vom 12. April 1899 das Konkuréverfabren über das Vermögen der Metzgermeifterseheleute Martin

hanua Gäusler in Augsburg als dur

Séluyvertheilung beendet aufgehoben. Augsburg, den 12. April 1899.

tsschreiberei des K. Amtsgericht Augsburg. Eschenlohr, Kgl. Sekretär.

Bekanntmachuug.

Das Kgl. Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß vom 13. *

April 1899 das Konkursverfahren über das en des Schuhmachermeisters Andreas in Augsburg als dur Schlußvertheilung aufgehoben.

Augsburg, den 13. April 1899. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Augsburg.

Eschenlohr, Kgl. Sekretär. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ludwig Hartwig zu Berlin, Kom- mandantenstraße 3. 4., Geschäftslokal: Beuthstraße 4,

lge Schlußvertheilung nah Abhaltung des ermins aufgehoben worden.

Berlin, den 8. April 1899,

Scyindler, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung383.

Konkursverfahren. Konkursverfahren über das Vermögen des

Kaufmanns Albert Hammer zu Berliu, MNeichen- bergerstraße 181, Geschäftslokal Oranienstraße 175, ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 29. Fe- bruar 1899 angenommene Zwangsvergleich durch rehts- kräftigen Beschluß vom 2ò. Februar 1899 bestätigt ist, aufgehoben worden.

Berliu, den 8. April 1899.

Schindler, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

: Konkursverfahren. Konkursverfahren über das Vermögen des auns Sebastian Groebel zu Berlin,

Brunneastr. 11, i infolge Schlußvertheilung nah Abhaltung des Schlußtermins ausgehoben worden. Berlin, ben 8. April 1899,

Schindler, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichis 1. Abtheilung 83.

i Konkursverfahren. Konkursverfahren über das Vermögen] der Müller, geb.

Das Königliche Amtsgericht.

Bekannt gemacht durxh den Gerichtsschreiber:

Cxped. Weigand.

Konkursverfahren. Konkursverfahren über das Vermögen der Ottilie Tamm zu wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- hierdurh aufgeyoben.

Brieg, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren. Konkursverfahren über das Vermögen des

Kaufmauns Karl! Böttcher in Leßin wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurz

ausgehoben. emmin, den 11. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikauten Theodor Dallmeier in Detmold

Gemeinschuldner uater Vorlegung der Zu-

stimmungserklärungen bezw. Quittungen seiner Kon-

ubiger, die Einstellung des Verfahrens bean- (Fs wird dieses mit dem Bemerken veröffent“

lit, daß jeder Konkursgläubiger binnen einer Woche gegen den Antrag Widerspru<h erheben

Die Zustimmungsertlärungen können auf der

E L S E E E E E E Frêtim n A r R A E E IHT A Ee at Et Se E

E E S