1899 / 91 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F F Se

5600 Kronen 3 9/6 Prior.-Anleibe der Dux-Boden- | a. 2. ¿ 1 è f n Jed 7] über 355, 0 4, lttend auf die verebel. Hausdiener | 3) Auf Anwesen Hs. Nr. 2 in Relhberg der F 4 e a Bf | i ; A : | ew E

bacher Eisenbabn von 1893 mit Zins\<., fällig 1. Juli | b. Nr. 340634, \autend auf das -Preöbÿteriunut Sophie Schultz, geb. Fels, zu Berlin, Belforter- | Gütlerseheleute Georg und Creêcenz Obermayer, S A g : i N i D ri t t e y B e Î l a g e

1897 fg,, und Anw., ausgestellt -für den Kommerzien- | der evangelischen Gemeinde Windesheim über straße 25 von derselben jeyt Wittwe; wae e naGbena Käufer : : Wt t P j y j s f i kob ‘und Cr

rath Ludwig Bartéls, Stuttgart; beantragt von'|/3450 4" 49/ fonsolid. Preußishe Staats-Anleihe, e u. d. 2c, Ld ele, ¿e H cenz- Allgäuer, Gütlerseheleute, - T N 204 e : : : Frau Emilie Bartels, geb. alb! zu Siattgark, 300 4 m. Zinsscheiren, Fällig am 1; Jânuar 1886 | s. der tädtishen Sparkafse zu Berlin Nr. I F Jose und Feanziafa Bleicher, Gütlerseheleute, A741 um Deut en Rei s-An ci (l nd î Tell î (1 - î Schügenstr. 41, folgenden, 3150 4 mit Zinsscheinen, fällig am über 92250" 4, lautend duf unverehel. Frieda | LTheres usner, Gütler8witlwe, : s U on Î LT l d - nl ci i 1897 ü B bl, Gütl i | ® „¡Y) Ne. 992 042 pom 26, Juni 1997 iber 1900 K | Le F resbyterium der - evangelischen - Gemeinde Schlichting zu Berlin, Puttkamersir: S aboetgeten | Feller, Christian und Karolina, -Gütlergeheleute | | | cl 0 s z r , , die d. F 1 , . 9 kündbar bis 1905) mit Zinssh., fällig am 1. Oktober MWindetheim zu Windesheim bei Kreuznach a. d. N, ; | von derselben dur<h Rechtsanwalt Dr. Mar Gutts- | Georg und Therese Beer, -Gütlersêëheleüte, M 91. : Berlin ì Dienstag, den 18. April 1899. R Georg und Creécenz- Liebl, Gütlers8eheleute, i : : chen. $ Korwandl Beserser fen S j Aktien-Gesells@. , en 8

s

1897 fg., und Anw-, ausgestellt für den Scankwirth | ‘c. Nr. 340 633, lautend auf das Presbyterium | mann, Friedrichstr. 240; - Adolf Dambec> und den Komtordiener Wilhelm der evangelischen Gemeinde Windesheim über | f. der Sparkasse des Kreises Teltow Nr. 42 509 Xaver und Barbara. Beer, Gütlersehbeleute, ; Sommer in Berlin, beantragt von diesen Fed: 11 050 o 49% konsolid. Preußishe Staats-Anleihe | über 5432,95 4, laufend auf Hedwig vou Miekusch | sämmtli<e in Rechberg, übergegangen ift, sind L B

Sa | i j : auf Aufgeb der is A, straße 42 bezw. Frobenstr. 24 wohnhaft); mit Zinsscheinen, fällig am 1. April 1886 folgenden | zu Stegliß, von Martha von Reichenbach, Stegliß, Grund gerihtl. Instruments vom 14. September > O gut vie: en E L S c tli A ci ._ Erwerbs- und \ R P e it); ) Ma | Î L i L: S I - g. i . Niederlaffung 2c. bo wälten. b. der Kur- und Neumärkischen Rittershaftlichen j und nweisungen, von dem Presbyterium der | Albretftraße 40 1825 für die 3 Brüder Johann arg aus C d rfe Verpachtungen, Verdingungen 2. cen ér nz : ger 4 L A fun e n Re<tsanwälten erthpapieren. j 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Darlebnskasse vom 3. Mai 1887 Nr. 1711 A. über | evangelishen Gemeinde Windesheim zu Windesheim| g. der Sparkasse des Kreises Teltow Nr. 51 639 | Adam Obermayer unterm 22. einen auf 12 600 Æ lautenden Hypothekenbrief, aus- | bei Kreuzna< a. v. N.; über 517,50 H, lautend - auf- Auguste Schöu, d. h. Vermögen à

F 53

itellt äulein T vou Bredow, Pots- 4 Nr. 678 216, lautend auf den Rittergutsbesißer Schöneberg b. Berlin, Nollendorfstraße 7, von } H.-B. f. Nechberg Bd. 1. S. 117, 590—596, 600, s ,

geiteslt for B al E 2 Poftstatton derselben; bu 620. 608, 612, 616 eingetragen: 9) Aufgebote Zustellungen [5111] Bekanutinachung. baur in Berent, hat das Königliche Amtsgericht | [4623] Bekanntmachung. ?

dam, beantragt vom Rechtsanwält cini bier, | Hermann Petsch, Haus Nienburg, j j s Mobrenítr. 6, <t8an Heiniß Eilenstedt über 26 000 40/0 Magdeburger Stadt-| h. der Sparkasse des Kreises Teltow Nr. 5899 | Die Eigenthümer der vorgenannten belasteten Dur Ausschlußurtheil des hiesigen Königlichen | (Abtbeilung 3) in Braut, Siaragrd im Termine am uo E A Amtsgericht hat am 27. März i e<t erfannt: ür Recht erkannt :

IIT. der Wechsel: Anleihe von 1892 mit Zinsscheinen, fällig am 1. Juli | über 1076,77 #, lautend auf den Arbeiter Ludwig | Liegenschaften baben nun, da vom Tage der leßten und der l Jun ther die vom 28. März 1899 ist das Spar- | 8. Avril 1599 für nt

1) über 773,75 Æ per 15. April 1895, 1892 flgd. und Anweisungen, von dem Ritter- | Scherike in Lankwiy, beantragt pon der Armen- | auf die genannten Forderungen sih beziehenden, das g!. ü fassenbuh der Sparkafse des Kreises Münster i. W. | Der Hypothekenbrief, welcher über diz im Grand- | Der Grundsculdbrief, welher über die für die

2) über 291,15 M per 1. Juni 1895, e er Hermann Pesch, Haus Nienburg bei | Direktion zu Berlin; Dasein der Gläubiger bekundenden Einschreibunga [5098] Aufg über 318,91 4, auégeftellt für den Heinrich Lau- | buche der Grundstü>ke Bitonia Blatt 40 und 44 in | unverehelihte Johanne Ernestine Gilbricht in 4 Au

3) über 300 4 per 15. Juni 1895, nstedt ; 8) der. Wechsel: an gere<net 30 Jahre verstrichen sind, unter Bu Anirag des E O Lr egers, Postyorstehers | maun, früher Gemeinde Lamberti, jeßt “4 Laer | Abtheilung IIT unter Nr. 3 bezw. Nr. 9 eingetragenen | Lomniß auf dem Grundstü>ke Lomniy Nr. 11

4) über 200 M per 30. Juni 1899, o. Rr. 949 006, lautend auf Fräulein Sophie | a. vom 18. Mai 1898 über 588,40 4, zahlbar | sheinigung der UÜnbetanntheit der re<tmäßigen In: i wohnhaft, für kraftlos erklärt. F. 24 98. 3000 & Darlehnéforderung, umgeschrieben auf die | Abth. 111 Nr. 5 eingetragznen 450 #4 gebildet ift, ; E M f Samuel Kolbe zu Rösniy werden die unbekannten | Münster, 13. April 1899. Geschwister Adolf, Emiliz, Emma und Emil | wird für kraftlos erklärt. G |

sämmtli ezcgen vom Kaufmann Oito Bühler | Otto in Bremen über 1800 5 0/0 Greizer Stadt- | am 9. Juli 1898, gezogen pon der Firma L, S. | haber der genannten Forderungen und der Erfolg- : s : 3 hier u die Firma Lindner & Seehagen (Gustav | Schuldscheine von 1872 mit Zinsscheinen, fällig am | Mayer & Co. auf die Firma Max Schmidt & Co. | losigkeit der Nachforschungen nah seiner Person Rethtênachfolger des an 1 sor Proske von dori, i Königliches Amtsgericht. Abth. VI. Schwonke zu gleichen Theilen, gebildet ist, wird Beutschen, den 28. März 1899. Brabandt) und von dieser acceptiert, beantragt von | 1. Januar 1897 folgenden und Anweisung, be- | in Berlin, acceptiert von derselben, von der gem 8 82 H.-G. Antrag auf Amortisierung obiger unehelichen Sohnes der am 14. April 1889 ver- ——— zwe>s Neubildung desselben für kraftlos erklärt. Königliches Amtsgericht. den Rechtéanwälten Kaufmann und Mankiewitz hier; | antragt von der Diakonisse Sophie Otto ¿u Bremer- | Firma L, S. Mayer-& Co., Berlin, Ritterstraße 79, | Forderungen gestellt. Es ergeht deshalb an die Ftorbenen Gärtnertöchter Susanna Proske ver- [5117] Bekanutmachunug- 3 P. 6/97 / R I 2 1V. der Lebensversicherungêpolicen der reti lven haven, Städtisches Krankenhaus; dur ‘Rechtéanwalt Lobe zu Berlin, Französische- | jenigen, welche auf obige Forderungen ein Necht zu ehelichten Gastwirth Weicht aus Röënitz, aufge- Durch Aus\{lußurtheil des hiesigen Königlichen | Pr. Stargard, den 10. April 1899, [4624] MTARR Ens Lebens- und Garantie-Versicherungs-Aktien-Gesell- 3) des Depotscheins der Direktion der Berlinischen f straße 49, 5 Ï haben glauben, die Aufforderung, spätestens in dem fordert, späteftens im Aufgebotôtermin den 24. Ja- SMgege vom 2. März 1898 is folgendes Spar- Königlihes Amtsgericht. 3. Das unterzeichnete Amtsgericht hat am 27, März haft Friedrich Wilhelm zu Berlin: Lebens- Versicherungs- Gesellschaft über die verpfändete b. vom 1. April 1898 über 800 A, zahlbar | auf Montag, 283. Oktober 1899, Vorm. 9 Uhr, e 41900, Vormittags 10 Uhr, ihre Ansprüche kassen uh der Kreis - Sparkasse ¿zu Neidenburg: 1899 für Recht erkannt : 4 j 1) Nr. 204 966 über 3000 #, ausgestellt am | Police der Berlin. Lebens-Vers.-Ges. Tab. A. | 31. August 1898 in Berlin, vor dem unterfertigten Gerichte anberaumten Auf na ete auf den etwa 700 M betragenden Nr. 1690 über 63,86 4, ausgefertigt für Rosalie | [4632] Der Hypothekenbrief, welcher über die für Ma- 19. Oftober 1897 für den Bureaubeamten Albert Nr. 53 133, dur welhe das Leben des Pfarrers | e. vom 1. April 1898 über 864,71 M, zahlbar na ihre Rechte geltend zu machen, widrigen- Nachlaß des Max Proske bei dem unterzeichneten Kuehnast zu Klein Przellenk, jeßt vereheliht mit |. Dur Ausschlußurtheil des Königlichen Amts- thilde Benysek und Carl Schulz auf dem Grund- Koblhage in Aplerbe>, beantragt von demselben, | Franz Martin Nefliuger in Ru>en mit der | 20 September 1898 in Berlin, alls die Forderungen für erlos<en erklärt und im Gericht, Zimmer Nr. 14, anzumelden, widrigenfalls dem Arbeiter Johann Rynski, für kraftlos erklärt | gerichts zu Kappeln vom 10. April 1899 ift die stü>e Neukramzig Blatt 47 Abtheilung 111 Nr. 5 wobnbaft zu Hörde i. W., Düppelstr., Summe von 10 000 & versibert ist, von dem| d. vom 2. Juni 1898 über 834,69 „6, zahlbar | H.-B. gelöscht würden. der Nachlaß dem sich meldenden und legitimierenden worden. J Schuldurkunde vom 6. August 1869 über eine für | eingetragenen 96 Thaler 17 Sgr, 8 Pf. nebst Zinsen 2) Nr. 75552 über 2000 #4, ausgestellt am | Pfarrer Neßlinger zu Georgenburg, Ostpreußen; | 31. August 1898 in Berlin, : Hemau, 27. Februar 1899. Erben; in Ermangelung dessen aber dem Fiskus Neidenburg, den 30. März 1899. den Abnahmemann Johann Nissen in Rabenhol; | gebildet ift, wird tür kraftlos erklärt. 16. Mat 1894 für den Monteur Gustav Hirschmann 4) der Levensversicherungépolicen : L zu b. bis d. gezogen von_ der Firma A. Rosen-- K. Amtsgericht. wird verabfolgt werden, und der sih später meldende Königliches Amtsgericht. Abth. 6. im Grundbu von Rabenholz Bard I Blatt 19 Beutschen, den 28. März 1899, in Stuttgart, beantragt vom Rechtsanwalt Dr. Er- a. Nr. 11 246 G. der Lebens» und Rentenversidbe- | dorff zu Gary ‘a. O. auf Oskar Pietsch in Berlin, (Unterschrift) Erbe alle Berfügungen des Erbschaftsbesitzers an- (5149) Im Namen des Königs! Abtbeilung 111 Nr. 1 eingetragene Forderung aus Königliches Amtsgericht.

er in S ¿ ê in Berlin vom 20. De- tiert von demselben, von A. Rosendorff zu * 6 id B : langer in Stuttgart ; rungêgesellshaft „Der Anker“ in Berlin vom De- | acceptiert von dems \ zuerkennen <uldig und weder Rehnungslegun no< Verküddet Brilon, den 13. April 1899. rf edg N et erklärt worden [5146] Beraiiaiitmiiia:

V. dreier 49/9 Pfandbriefe der Preußischen Hypo- | zember 1834 über 1500 4 auf Robert Nilius in f Garßg a. O. Ersatz der Nußungen, sondern nur Herausgabe des j 1g. i theken-Aktien-Bank ¿u Berlin : Köniasbera, von demselben dur Rechtéanwalt Die Snhaber der Urkunden werden aufgefordert, | [5039] Oeffentliche Bekanntmachung. d Ae icuatres Marta E fein soll. ee Nt ndes t SU A E Tuenat Königliches Amtsgericht. ACth, I]. areBurd AussGlub urtheilt Ves Na e T 209 tît die

i Nr. à 300 - ; , Königsberg i. Pr., Schönberge ir. 16; } spätestens in dem au den 2. Oktober 1899, ies j - 1 1) Serie 15 Nr. 8328 à 300 4, aubgeftell! _ Dr. Gaspary, Königeberg i. Pr, Schönbergernr svätef | In Sachen, betreftend die Anlegung dex Grub Katscher, den 29. März 1898. das Königlide Amtsgericht zu Brilon dur den ypotbekenurkunde über die für Michael Marx in

4. November 1892, b. Nr. 11247 G. der Lebens- und Rentenversi>e- Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten | bus für den Gemeindebezirk Olmfscheid, nimmt das Kal. Amtsgericht. das. U S e Rest [4630] E n Hypotheken funde über die fr Michael Marx ; N. 2 run on

9) Serie 16 Nr. 13 232 à 500 4, autgestellt am saesellshaft „Der Anker“ in Berlin vom 20. De- | Gerichte, z. Zt. Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., | Eigent i b 8 des in d ind l f A uf Prages Î 2 e rungsgese Ie 3 Cigentbuméêreht betreffs des in der Gemeinde a —— 1) Das Sparkassznbu<h der städtischen Sparkasse aide E GlLEr i is Grieslinen Nr. 12 eingetragene elterlihe Abfindung

3. Februar 1894, zember 1884 über 1500 auf Johanna Nilius in j Zimmer 32, anberaumten Aufgebotstermine ihre | Olmscheid unter Kataster-Artikel 3 auf den Namen | j L i j s i ; s) Serie 16 Nr. 9007 à 200 , ausgestellt am | Königsberg, beantragt von derselben dur< Rèchts- Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | des Geora Beer zu Irrhausen eingetragenen folgenden {5057} zu Brilon Nr. 13 684 über 170,83 #4, ausgefertigt | dn Amtsrichter Wiedemann: von no< 100 Thalern füc kraftlos erklärt. 29. Dezember 1893, anwalt Dr. Caévary, Königtberg i. P., Schönberger- widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er: | Grundstü>ks: Flur 3 Nr. 251/15 „Auf der Eich“, Es haben 7 für den Schäfer Kaspar Nöggerath zu Brilon wird 1) Die Hypothekenurkunde über die Antheils- Allenstein, den 10. April 1899.

teantragt vom Rechtsanwalt Gesse zu_ Berlin, | straße 16; folgen wird. Aer, 15 a 59 m, die Eheleleute Friedrih Lenz, 1) der Arbeiter Bernhard Wübbold zu Veta, | für kraftlos erflärt. bvpotbek von 6880 M, eingetragen für den Rentier Königliches Amtsgericht. Abthl. 2. F. 7/98. Lindenstraße 35, für - die Erben der verstorbenen | c. Nr. A. 90 647 der Berlinischen Lebensversibe- | Berlin, den 18. Januar 1899. A>erer, und Margaretha, geb. Eicher, zu Irrbausen f 2) die Wittwe des Häuslers Kohls, Elisabeth, geb, | 2) Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden } Sermann Teller zu Seealau in Abtbeilung IT1 Nr. 41 a U U

Wittwe Mathilde Bandmann in Breslau ; rungs'Ge}ellshaft zu Berlin vom 5, Oktober 1864 Königliches Amtsgericht T. Abtbeilung 82. in Anspru. Der jeyt in Amerika si aufhaltende * Wübbold, zu Ellenstedt, L Stoll dem Antragsteller auferlegt. des dem Bernkard Kcish gehörigen Ritterguts [5113] - ;

VI. der Prämienrü>gewährscheine der „Victoria® | über 600 „& auf Bôöttchermeister Carl Friedri _ | Georg Becker, wird hierdur< zwe>s Anmeldung 3) die Ghefrau des Meere E Stolle, Von Rechts Wegen. Blatt 20 Nieder-Ellguth Gut wird für kraftlos Durch Aus\{lußurtheil des unterzeihneten Gerichts zu Berlin, Allgeme Versicherungs-Aktien-Gesell- } Gustav Meters zu Sn G e S Ls [5059] Aufgebot. bd seiner eventuellen Zee hs Aen E Ei a E a irie ais in Ambergen, mit Zu- [4636] erklärt. pem F S o n L 2A

aft in Berlin: die verebel. Tishler Martha Lieder, geborenen Peters, | 1) Der minderjäbrige Dans Hagn, vertreten dur< | Vormittags L r, auf das Geschäftszimmer der : : Lic a i 9) Di Nufgebotsverfahre 1 : ndenborst Ban a M 4. Schein über 47 & 60 À, auégestellt am | und deren Ehemann, den Tischler Ludwig Lieder zu } tei E na Ingenieur A<az Abtbeilung 11 des Mtecteithetes Gerichts geladen, 4) der Acbeiter Heinrih Wübbold zu Ambergen, Durh Ausschlußurtheil hiesiger Stelle vom E G erfahrens fallen dem | für die Wittwe Gutsbesiger Theodor Bielefelo zu 1. Fuli 1886 zur Lebensversicherungöpolice Nr. 53 362 | Lübben; Georg Heinri Hagn bierselbst, um seine Rechte geltend zu machen, anderenfall8 di. 5) der Schneider I. G. Wübbold zu Ambergen | 13. April 1899 if das auf den Namen Wilhelm Nerkündet am 11. April 1899. Dortmund Abtheilung 111 unter Nr. 4 eingetragene über 2000 Æ Kapital für den Lehrer August Her- | d. Nr. 216 073 der Equitable Life Assurance 4 2) der Schuhmacher Friedcih Wilhelm Krumm, Eheleute Friedri Lenz, A>erer,- und Margaretha, das Folgende vorgest-llt und, soweit nöthig, be- | Rosendahl, Pa>meister ia Köln-Deuß, Mathilden- Scholz, als Gerichtsschreiber. Post von 1200 4, für kraftlos erklärt. mann Kühl in Berlin, beantragt vom Re<tsanwalt | Society of the United States vom 24. Juni} bierfelbst, und geb. Gier, zn Irrhausen als Eigenthümer det sheinigt : : stratze, lautende, unter Nr. 26 493/10 138 von der s Dortmund, den 8. April 1899.

Wolffgram hier, Wilbelmstr. 118, 1879 über 3009 4 auf Heinrih Rohlf zu Diden- | 3) die Erben des verstorbenen Jacob Peter Hinrich | fraglichen Grundstü>s eingetragen werden. Am 22. Juni 1833 fei zu Goldenstedt der dort | hiesigen Kreis - Sparkasse über ein Guthaben von : L T Königliches Amtsgericht.

9) 6, 7. und 14. Schein je über 66,60 Gulden, | bura, von demselben dur< den Rechtsanwalt f Mengel, nämli die Geschwister deéselben, Waxweiler, den 8. April 1899. wobnhaft gewesene Barbier und O 410,84 4 ausgestellte Sparkafsenbuh, für kraftlos [4622] ¿hie Bekanntmachung. N L ausgeslellt am 15. März 1887 bezw. 18838 bezw. | Dr. K. Gründler, Berlin, Equitablegebäude; a. dér Arbeiter Andreas Johann Hinrich Mengel “Königliches Amtsgeriht. IL. führer Adolf Gorgonius Wübbold obne Hinter- | exklärt worden. ' Dur Ausschlußurtheil des unteczeihneten Ge- | [5148]

1895 zur Cebenversicherungépolice Nr. 50 644 für e. Nr. 38 806 der Lebensversicherung8ge sellschaft in Lübe> laffung ciner leytwilligen Verfügung und kinderlos Mülheim a. Rhein, den 13. April 1899, rihts vom 8. April 1899 sind die Hypotheken- Durch Ausflußurtbeil des unterzeihneten Amts- A. A. Knuyver zu Haag (Holland), beantragt vom | Deutschland zu Berlin vom 27. Juli 1892 über þ. der Arbeiter Hans Peter Hinrih Mengel in A E gestorben. Eltern und Geschwister des Verstorbenen Königliches Amtsgericht. Abth. 3. urkunden, welche über folgende im Grundbuche des | gerichts vom heutigen Tage sind die Inhaber na<- Rechtsanwalt Welffgram hier, Wilhelmstr. 118; 150 A auf den Arbeiter Hermann Schreiber zu Lübed> (5053] Aufgebot. ‘seien ¿ur Zeit seines Todes nicht vorkanden gewesen ; E ETLES unterzeihneten Amtsgerihts von der Friedrich- | stehender auf Bl. 101 Koske Abih. 111 haftenden

VII. der Antheilsceine: E Berlin, beantraat von der Wittwe Bertha c. Frau Elsfabe Catharine Henriette, geb. Mengel, | Nachdem die Gemei ide Aci m glaubhaft gemadt sie als Vettern und Cousinen des Verstorbenen seien | [4629] Bekauntmachung. Z Wilbelmstadt Band 2 Nr. 28 in Abtheilung 1IT ein- | Posten: G /

a. der Vorzugs-Antheilsheine der Deutsh-Ofst- | Schreiber, geb. Murray, zu Berlin, Perleberger- des Friedri Rudolf Heinrich Menschel Ehefrau | hat, daß sie das Eigenthum an ol bn Le Dorie die Intestaterben desselben geworden. Die vorstehend Dur Ausschlußurtheil unterzeichneten Gerichts | getragene Forderungen : ; 2. der unter Nr. 1 für die Geshwister Stephan, afrifanischen Geselli<aît in Berlin Litt. E. 186, | straße 55; ir EvävenilinWe ind Ei iTelGtgen E Reu a E kten gebrachten sub L bis 5 genannten a habea auf Grund | vom 12. April 1899 is das Sparkassenbuch der | a. unter Nr. 7: 8500 4 für die Frau Bildhauer | Konstantin, Victoria, Franz und Johanna Kamrad 187, 188, 189 und 1725 je über 250 #, auégestellt | f. Ztr. 38 807 der Lebensversihherungëgesells<aft a. Frau Anna Maria Dorothea, geb, Mengel, Vecmessungöbescheinigungen näher bezeihneten und dieser Thatsachen (arlafsung einer Konvokation in | Sparkasse des Kreises Oschersleben Nr. 16 220 über | Bertha Karoline Sußmann-Hellborn, geb. Hell- | auf Grund des Vertrages vom 21. Dezember 1850 am 1. Juli 1890 für den Chemiker Heinri Wilhelm Deutschland zu Berlin vom 27. Juli 1892 über des Asmus Christoph Blöôss Chefrau in Trave- | * 1) mit den Buchstaben a, b, S Gemäßheit des Artikels 326 Ziff. 4 der bürgerlichen | 620 H, ausgefertigt für Dorothee Bollmann, geb. | born, hier, ; eingetragenen, mit 59/0 verzinslihen 141 Thlr. Kröger in Lübe>, beantragt vom Rechtsanwalt | 150 auf Frau Bertha Schreiber, geb. Murray, münde 2) a, 0, f, gy D, A rozcßordnung vom 2. November 1857 beantragt. | Weiland, zu Dallèorf, für kraftlos erklärt. b. unter Nr. 15 u, 16: je 11250 # für den | 16 Sgr. 3 Pfg. Erbegelder,

Mollwo in Lübe>, Breitestr. 22, : zu Berlin, beantragt von derselben, wohnhaft zu | vertreten dur ihren hiesigen Bevollmächtigten} 3) ; L E O Ba Po a em Antrage ift stattgegeben worden. Es werden | Osctheröleben, 12. April 1899. Rentier Hzinrih August Friedri Wilhelm Oll- | b. der unter Nr. 3 für den Gärtnersohn Johann

b. des Antheilsheins der Deutschen Kolonial-Aus- | Berlin, Perlebergerstraße 59; ] Heinri Carl Andreas Rehl, umschriebenen, Las Grundstü> 2s Gärtners demgemäß alle, welche ein näheres oder glei< nahes Königliches Amtégericht. mann hiec, j j Wenzel in Gr. Ellguth eingetragenen, zu 5%o seit stellung, kommerzieller Tbeil, Gefellschaft mit be- | 5) der Hypothekenbriefe der Preußishen Boden- | sämmtliche Antragsteller vertreten dur die hiesigen | Schrader grenzenden Flächen in der Größe von 1 a Erbrecht zu haben glauben, ¿ousgefaitert. bis un dem gebildet find, für kraftlos erklärt worden. 1, Januar 1852 verzinslichen 150 Thlr, \{ränkter Haftung, Nr. 386, über 300 M, auégestellt | Credit-Aktienbank : u Rechtsanwälte Dres. jur. Autoine-Feill und Dr. jur. | 61 qm, 29 qm bezw. 69,4 qm Saèben babe und M auf Sonnabend, deu 16. Bete E D, | [5110] d : Berlin, den 11. April 1899, c. der unter Nr. 4 für dte R f Josefa am 16. Dezember 1895, beantragt vom Rechtsanwalt a Serie IX Litt. B. Nr. 177 à 3000 #, J Hübener, haben das Aufgebot beantragt zur Kraftlos- | das Aufgebot bezügli dieser Flächen zwe>s deren M angeseßten Angabetermine ihre deéfälligen, nsprühhe | Die Obligation vom 18. März 1846 über Königliches Amtsgericht 1. Abth. 84. Ulfa aus Urbanowiy eingetragenen, zu d °/o eit 1. Dfk- ‘Moller bier, Kronenstr. 7211; a Ne, Mes «2000 A 10000 erklärung Eiutragung im Grundbuche nah Maßgabe des $ 23 S anzumelden unter der Verwarnung, daß die gedahten | 80 Thaler Darlehn für den Lukas Aser Barlewin O UELA L IEHE tober 1860 verzinslihen 17 Thlr. 2 Sgr. 6 Pfa.

VTIL der Suldvers<reibungen der Preußischen L R rab ai ARC S D ad 1 des Sparfassenbuches der Hamburger Spar- | der Braunschweigischen Grundbuchordnung vom unter 1 bis 5 vorstehend aufgeführten Personen als | zu Hofgeiswar, Art. 282 þ. von Gbershüß, ist für [4631 Bekanntmachung. Darlehn, mit ihren Ansprüchen auf diefe Posten fonfolidierfen 34 °/o. vormals 4 % Staatsanleibe von | A « 1X » È * 18507 à (V ». -| faje He Sn A EO C (Lamten) 28: März:180& in: Werden mit, 99 S22 ff. der die Erlen Bie sub meldende s eritiiietende ral ciomar, deri 14. April 1899 Dur Auss{lußurtbeil vom 30- April 1899 sind | UtgesGloe d den 24, April 1899

ST6/T79: D te "r v i A r auf ans agu- Ü er 19D, De) ! iejeni y : f ú [ i . L - ; (A Ce R Litt. E. Nr. 66 164 über 300 A, von dem Rentier Hermann Mehls, Potsdamer- L N Sparkassenbuches derselben Svarkafse, <4 atio i: 04 N gas e N E eite Erbberechtigte alle na dem Aus\lusse bis zur An- Königliches Amtsgericht. Abth. 11. M ale A E lleten E Königliches Amtsgericht.

b. Litt. F. Nr. 64 840 über 200 M, straße 106b. zu Berlin; Distrikt 1X, Nr. 56944, lautend auf K, über | zy haben vermeinen, damit aufgefordert, in dem au meldung in Betreff der Erbschait getroffenen Ber- ihcdemförberungiit, 1nd, jw: pr

beantragt von der Frau Justiz-Ratb Anna Hienßsh, | 6) der Pcämienrü>zewährscheine: - 1149,59, mnd n LS, Juli 41899, Vorm. 9 Uhr, E: n unter! rügungen anerkennen muß und keine Rechnungsablage [5112] Bekauntmachung. a 25: Auguli 1823 P autia Meißnische Gulden [5119] Im Namen des Königs! geb. Teplaff, bier, Kleinbeerenktr. Bat Nr e T E Berlin iltge Tee ad 3 des SparkassenbuGe i Dault Qeeytt zeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermin E M riot -Bebbere>tiatea nter E S elo cue ——y e O, f t Spez à 35 gr. oder 16 Thaler 13 Sgr. 4 Pf. auf Ne F r Beistaupe ihres Qa

r ien: c. 44068 der Victoria zu Berlin, gem. Ber- i Litt. D., r. Über f ; 2 ; £ 1 s ] Î d. 18 ; Ea ; e ; j / 3 i es

1E Séuaeteisœzäti für Papbenfabrikation in fidberungs-Aktien-Ges., Eik auf H. Maginot, S O D Redte anzumelden, uuter den ride Achim al i Auss{luß der erhobenen Nupungen beschränken soll. Grundsculdbrief vom 2. März 1883 über die im d T i Gir eie mannes, des Krankenwärters Eustahius Torhalla, Berlin Nr. 3013 und Nr. 3095 je über 600 Æ, auf | Domvikar in Speytr, von demselben dur den Der Fnhaber der Urkunden wird aufgefordert, | Eigentbümerin der vorbezeichneten Grundflähzn ix Die Anmeldungen können s{riftli< oder mündlich | Grundbuhe von Münster Band 33 Blatt 41 in E ertra s aas März 1823 und Bestäti ungs- | Rybuik, vertreten dur Re(tsanwalt Dr. Ruben- den Inhaber lautend und at am 1. April 1872, | Re&tsanwalt L. Molffaram zu Berlin, Wilhelm- | feine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des unter- eenibab eingetragen wird, und daß ee bi zum Protokoll des Gerichts\chreibers gemacht werden. | Abth. 111 unter Nr. 10 für den Eigenthümer Stadt- vfundé 2s 4. %. Au ust 1223 eitatigung?- } john zu Rybnik, hat das Knabe Amksgericht zu beantragt für den Rentier Mar Ladewig hier vom | strafe 118; zeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, | ihm obliegende Anmeldung "unterläßt , sein Red Der Aus\lußbeseid erfolat am Sonnabend, deu | bauaufseher Heinrich Horsthemke zu Münster ein- | , 24, September 1796 Zweihundertfünfzig Rybnik dur< den Gerichts-Assessor Müller für Rechtsanwalt Grau hier, Zimmerstr. 40/41, b. Nr. 10 über 329,— Rbl. zur Police Nr. 64849 | Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mitt- | gegen Dritte, welche im redlichen Glauben an dit 23. September 1899, getragen gewesene Grundsuld von 200 #4 für kraft- Meißnishe Gulden Spez. à 3d gr. oder Zwei- Necht erkannt: : b. der Aktiengesells<aft für Kohblenstaubfeuerung | der Victoria zu Berlin, Allgem. Verficherung#- | woch, den 20. Dezember 1899, Vormittags | Richtigkeit des Grundbuchs die Grundstü>e erworben Vechta, 1899, Apee S A los erklärt. F. 33/98. bundertfünf Thaler 16 Sgr 8 Pf. Tagezeitgelder 1. Die unbekannten Berechtigten nah dem ver- (Patente Wegener) Nr. 61 bis 78 und 95 bis 100, | Aftien - Ges., lautend auf Herrn Baron George | 41 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine im Justiz- | haben, ni<t mebr geltend machen kann. Großherzog iches mtêgeri<t. 17. Münster, den 7. April 1899, für Johann Gotilieb Thurm in RKöpsen laut Kaufs- storbenen Stadtpfarrer Franz Ruske werden mit je über 100 M und auf den nbaber lautend, aus- | von Medem zu Ee: Detéreturi von dmlelten gebäude, Dammthorstraße 10, Meere links, Zimmer | Wolfenbüttel, den 4. April 1899. F De S1. Königliches Amtsgericht. Abth, 6. urkunde d d. 24. Scpteraber 1796 thren Sn Qui ie E er Mobi (aue)

#ell 9 C S ect8an x ram zu erlin, | Nr. î ) j ; i B A G D G s 2 N 1

stellt den 2. Dezember 1893, beantragt für den | durh Rechtsanwalt oifsgram z Nr. 7, ‘anzumelden und die Urkunden vorzulegen, Herzogliches Amtsgericht. [5054] Aufgebot. (5116) Bekauntmachung. für erloschen erflärt worden. aus den für den Stadtpfarrer und Str Ener Yan

4 1;

Fl. 20 Kr., im d, Verloosung 2c. von

M E L

E r R T 4 uin Les id En ep Met (oige eet

E an ars par ete C I bats S B Be I 2e Si

_—

e gierungs-Affessor a. D. von Flügge zu Schöneberg | Wilhelmstraße 118; _| widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- ez.) Winter. f z Z ; s Npri ? s : Regierungt-Aficfsor Dr. PianE lé, Friedrich- c. Nr. 2, 3 und 4 über je 72,42 # zur Police lge ite: s 0) Fentiht: Auf Antrag: : / _} Durch Ausflußurtheil des unterzeibneten Ge- Gera Ms Fipfilihe Amtsgeriht Ruske zu Rybnik in Abtheilung 111 unter straße 105 b. ; Nr. 22 088 der Victoria zu Berlin, Allgem. Ver- | - Hamburg, den 10. April 1899. A. Kraul, Ger.-Asp. als Gerichtsschreiber. 1) E Ebefrau des Arbeiters Friß Altendorf, | rihts vom 2. März 1899 sind die Hypotheken- Mün < ? 9 und 5 und bezw. 10, 11 und 12 eingetragenen L. dreier Berliner Stadt-Obligationen unterm sicherungs-Aktien-Ges., lautend auf den Flaschenbier- Das Amtsgeridt Hamburg. 3 Be b V E _ | urkonden über die in den Grundbühern pon s Hypotheken zur Hebung gelangten Beträge von 11. Juni 1866 auf 59/6 Zinsen auszefertiat, vom bändler Ern Wilhelm Neumann in Zwi>au, Abtheilung für Aufgebotssachen. : ) der Ghefrau des Arbeiters August Röhrig, | 1) Bauerndorf Gr. Kommorsk Band 35 Blatt 12 S E zusammen 269,93 6 (zweihundert neun und sechzig 1. April 1872 ab auf 44%, vom 1. Januar 1882 | von demselben dur Rechtsanwalt L. Wolffgram zu (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Aufgeb i Loutss, geborene: WüBer: : Abtbeiluna 111 Nr. 1 eingetragenen 105 Thaler | 14633] Bekanutmachung- Mark drei und neunzig Pfennige) guggelcdlossen. 1 V e unt vom 1. Oftober 1889 ab auf | Berlin, Wilhelmstraße 118; Beröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber. [SOuIg (nang ane S E e e a 3) der Gbefrau des Zimmermanns Wilhelm Kegel, | 20 Sar. 2 Sly Der Hypothekenbrief über die Band 1a Blatt 2 | 1. Die Kosten fallen der verehetten Kri 31 0 L n far gb 1 Sr. 16 über 54 M zur Police Nr. 36 034 der ; C : Aus den Antrag ‘des Ds V ugusi Har O Henriette, geborene Müller, | 2) Groß Sibsau Band 93 Blatt 48 Abtheilung 111 | Banfe Abtheilung 111 Nr. 3 für die Gpartasie wärter Anna Toralla, geb. Tlattlik, zu Rybnik  ) Litt F. Nr. 24 937 über 50 Thlr. Victoria zu Berlin, Allgem. Versicherungs-Aktien- | [5058] Bekanntmachun in Bersdorf, Kreis Zauts d s enm w e sein sämmtli bieselbst , welhe glaubhaft gemacht | Nr 3 eingetragenen 100 Thaler Laasphe eingetragene Post von 800 Thlrn. Darlehn j zur Last. : 9 Litt. G. Nr. 29 979 über 25 Tblr. Gesellichaft, lautend auf den Küster der Synagogen- [ Auf den Ant e es Kit dts D url Paévold t Münde! Etn i Heinrih Weber aus Bersdorf, E haben, daß sie an dem Nachlafje der am 5. Mai | für krafilos erfiärt. : ist für kraftlos erflärt. Rybrik, den 8. April 1899. 3) Litt. G. Nr. 41 298 über 25 Lblr., gemeinde Elias Rosenthal in Magdeburg, von Stall wied: dét: Ub des angebli E ae ori E pes 9 d pi ZeO E E O T Maurers Gustav | Neuenburg, den 9. April 1899. Laasphe, den 13. April 1899. Königliches Amtsgericht. 1V. Abtheilung. beantragt Don Fräulein lie Hempel hier, af „Wittwe Helene ofene 2 scidalfiyraa e gegangenen Srarkassenbuches der biesigen städtischen | fordert, fich ipätestens im Aufgebotétermine am ceivésewen Pier, auf Grund ‘des E E Rent: Königliches Amtsgericht. [5140] E V SaudiCiciGäns eines Schuldfceins Berlin, Wilhelmstraße 118; Qua Me v Nit pt e A E 29. Jauuar 1900, Mittags 12 pa E des ments vom 30. April 1896 erbberechtigt seien, | [5118] Bekauntmachung. [5120] Im Namen des Königs! Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Amts- und cines Wechsels, beantragt von dem Büúffetier | e. Nr. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 19, 14,! 126 :18¿Þ i eriäb e À G 2F L isch d ditt vätestens unterzeichneten Gerichte 1<riftli< oder persönli h werden alle diejenigen, welhe cin näheres oder glei<h| Durh Ausf{hlußurtheil des unterzeichneten Ge- | Auf Antrag der unverehelihten Sophie Marie | gerichts vom 24. März 1899 find die unbekannten Fran Ss Het rertreten dur Dr. A. Gerson | 14, 15, 16 ‘über je 96,60 M zur Police 48 111 der a E Gétas nna Forli DA S T TRAA melden, widrigenfalls derselbe tür todt erflärt wer nahes Erbre<t zu haben vermeinen, damit in den | rihts von heute ist die Obligation vom 1. Mai 1865 | Dorothea Hellberg zu Altona, vertreten dur den Berechtigten nachstehender Posten : und Eduard Bernftein hier —: | Victoria zu Berlin, Allgemeinen Versicherungs- V Loe 8 L Uhr, seine Rechte anzum tas wird. A auf den 25. Oftober 1899, Vormittags 9 Uhr, über 500 Tblr. = 1500 H, eingetragen im Grund- Rechtéanwalt Justiz - Rath Siev-king bier, erkennt | 1. der auf Blatt 50 Nadoscau Abtheilung 111 a. des Kautions\cheines vom 10. März 1890 über | Aftien-Ges., lautend auf den Kaufmann Alfred L E kafsenb Fi A S * oibtiazniaus Jauer, den 13. April 1899. 1 anberaumten Aufgebotstermine unter dem Rechts- | buche von Warbsen beim ofe No. ass. 27 daselbst | das Königliche Amtsgeribt zu Altona, Abth. 111 a., | Ne. 289 und 2817 für den Fleishersohn Anton 1050 K Tuggestellt “n M. Bauer für Franz Lerch, | Schwarz zu Magdebura, von demfelben durch Rai Tbe L E rELA Liten 4M rig Königliches Amtsgericht. nactheile geladen, daß die Antragstellerinnen als die | für den Gastwirth Friedrich _Stukenberg in Forst | dur< den Amtsgerichts - Rath Dr. Friedlaender für | Boßian ia Bauerwitz eingetragenen rü>ständigen, b. des Sculdscheines über 400 X obne Datum, | Rehtéanwalt L. Wolffgram zu Berlin, Wilhelm- ar i e für kraft 12 ‘April 1899 uo wahren Erben angenommen werden sollen und daß | dem Eigentbümer gegenüber für kraftlos erklärt. Recht : j zu 5 9/0 seit 12. April 1876 verzinslichen, seitens des ausgestellt von M. Bauer für Franz Ler, “ftraße 118; Pilhene Es iglih s A tsgeriht der nah dem Ausshlusse sih Meldende und Legi- | Holzminden, den 10. April 1899, Der Extrakt aus dem Altonaischen Stadtbuch | Bauers Anton Heide sQuldige Kaufgelder von < des Wechsels vóm 4. Junt 1892 über 250 4, | Nr. 13 und 27 über je 109,67 „6 zur Police E [5056] Vekanutmachunug. ¿ timierende alle bis dahin über den Nachlaß ge- i Herzogliches Amtsgericht. Norder Toeil Vol. G V1 Fol. 169 ff. vom 2. No- | 77,70 #4 und 23,19 A, auf welche der vorgenaante ausgestellt von August Axter und angenommen für { Nr. 3917 der Victoria zu Berlin, AUgem. Ver- Auf den Antrag des Nachlaßpflegers, Bauersot troffenen Verfügungen anzuerkennen s{uldig, auch H, Cleve, vember 1833, aus welhem für die unverehelichte Boyian angewiesen ift, j M. Bauer fiherung#-Aftien-Gejellschaft, lautend auf Emil | [299] Befauntmachung. Johann Sodzawitky aus Polnisch-Neukirch werttk weder Rechnungsablage no< Ersay der erhobenen E D E Sophie Maria Dorothea Hellberg in Altona, Loh- | Il. der auf Blatt 52 Ratoschau Abtheilung 111 Die Inbaber der Urkunden werden aufgefordert, | Amandus Engemaun zu Buchwald, von diesem Aufgebot. die unbekannten Erben -der am 3. März 189 zu Nuzungen zu_fordera, sondern seine Ansprüche auf | [5139] Bekanntmachuug. müblenstr. 39 11, im Grundbuche von Altona Nord- | Nr. 3214. für den früheren Bauer SFohann Dyballa späteftens in dem auf den 4. November 1899, | abgetreten an den Kaufmann Rudolph Tauef zu | 1) Auf dem Anwesen Hs, Nr. 1 in Batleithen | Polnisch - Neukirh verstorbenen Einliegerin (60a das zu beschränken hat, was von der Erbschaft no< | Durch Ausschlußurtheil vom 13. April 1899 ift das | west Blatt 296 Abth. 111 Nr. 13 eine Darlehns- | zu Radoschau eingetragenen, mit 9 °/o seit 12, April Vormitiags 11 Uhr vor dem unterzeineten | Breslau, von dem legteren durh Rechtsanwalt | der Bauerseheleute Martin und Maria Wagner ist | Holleczek aufgefordert, spätestens im Aufgebo® vorhanden ist. J Hypothekendokument über die auf Groß-Wanna- hypothek von 4000 4, verzinslih mit 5 °/o jährlich, | 1876 verzinslichen, seitens des Bauers Anton Heide Gericht, Neue Friedrichstr 13, Hof Flügel B., | Kalisch, daselbst, Juukernstraße 6 11; seit 16. März 1826 und bezw. 1. Mai 1847 auf | termine, am 23. Februar 1900, Vormittaßs Wolfenbüttel, den 23. März 1899. laufen Nr. 22 und 24 in Abth. 3 Nr. 9 bez. 14 einaetragen teht, wid für fraftlos erflärt. rückständigen Kaufgelder von 29 M, welche durch Zimmer 27 anberaumten Aufgebotstermin ihre g. Nr. 1, 2 und 3 über je 96,60 4 zur Police } Grund Uebernahmsbriefes vom 8. Februar 1816 und 10 Uhr, ihre Ansprüche und Rechte auf den tw? Herzogliches Amtsgericht. ur die verstorbene Wittwe Anna Naujoks, geb. Ditt- Altona, den 11. April 1899. Urkunde vom 11. Mai 1876 für den Hausbesiyer Rechte anzumelden uud die Urkunten vorzulegen, | Nr. 54518 der Victoria zu Berlin, Allgem. Ver- | Vertrags vom 1. Mai 1847 im H.-B. f. Deuerling | 75 #4 betragenden Nachlaß bei dem unterzeichne (ges) Winter. frist, eingetragenca 1200 4, gebildet aus den Hypo- Königliches Amtsgericht. 1lla. Rosenberger zu Ratibor mit Arrest belegt und diesem Ss die Kraftloserflärung erfolgen wirb: ' | Aherungs-Aktien-Gescllichaft, lautend auf den Lehrer | Bd. 1 S. 185 Gericht anzumelden, widrigenfalls dieselben mit hee f erxôöffentliht: : thefkenbriefen über beide Grundstü>e und Ausfertigung ——— in vim cessionis überwiefen sind, sind mit ihren Berlin am 8. April 1899 S Carl August Ludwig Wöhlert ¿zu Subringen, j 3. 50 Fl. Elterngut, Ansprüchen auf den Nachlaß werden ausges{lofsen un Kraul, Ger.-Schr.-Asp., als Gerichtsschreiber. | der Schuldurkunde vom 30, Juni 1887, für kraftlos | [4626] Bekanntmachung. Ansprüchen auf diese Posten ausgeschloffen worden. Könialiches Amtsgericht 1. Abtbeilung 84 von der Wittwe Bertha Wöhlert, geb. Blaudshubn, | Þ. ein Unterslupfce<ht in Krankheitsfällen im | der Nachlaß dem sih meldenden und legitimierend s. ; ———-— erflärt worden. Das unterzeichnete Amtsgericht hat am 27. März | Dagegen sind dem Zahnarit Dr. phil. Anton Boßian N. P e iu Gt zu Gubringen für fich und als Vormünderin ihrer | Hause und Anspru au? Unterhaltung mit der an- | Erben, in Ermangelung desselben aber dem Fiofet [5137] Bekanutmachung. Skaisgirren, den 13. April 1899, 1899 für Recht erkannt : i ; in Berlin seine Richte auf die unter T genannten [71220] Aufgebot Kinder Gustav, Karl, Paul, Anna, Martha und gemessenen Koft auf die Dauer von 6 Wogen wird verabfolgt werden, der fi später melden" Durch Ausflußurtheil vom 12 April 1899 sind Königliches Amtsgericht. Der Hypothekenbriet, wel<er über die auf Maria- | Posten auf Blatt 50 Radoschau vorbehalten worden. T Das Aufgebot folgender Urkunden ift von den nah- | Franz, Geschwifter Wöblert, dur Rechtsanwalt L. | für Leonhard Kürmayer als Hypothek eingetragen. | Erbe aber alle Verfügungen des Grbschaftsbefge die unbekannten Erben des dur Urtheil des König- E nowo Nr. 33 in Abtheilung 111 unter Nr. 18 ein- | Guadenfeld, den 26. Márz 1899. fiebeud e E cten beantragt: Polforam zu Berlin, Wilhelmstraße 118; 9) Auf Anwesen Hs. Nr. 12 ín Kiingen der | anzuerkennen schuldig, von demselben weder R 4 lien Amtsgericlhts zu Greiféwald vom 19. Oktober | [5115] __ Bekanntmachung. getragenen, auf Grund des vollstre>baren Urtheils Königliches Amtsgecicht. D let Aktie Nr. 563 der Berliner Logenhaus- | 7) der Sparkassenbücher : Bauers- und Bürgermeisterseheleute Georn und | nungslegung no< Ersay der S dee Sen zu fo 1897 für todt erflärten Gastwirtbs Erdmann | In der Aufgebotssache U j des Königlichen Landgerichts für den Gastwirth Aktiengesellschaft zu Berlin über 200 # nebst | a. der ftädtischen Sparkasse zu Berlin Nr. 107 830 | Anna Maria Waldhier ift im H -B. f. Klingen | berechtigt ist, ih vielmehr mit der Herausgabe Andreas Schütt mit ihren Ansprüchen auf den | 1) des Gasthofbesißers Rudolf Steege in Bitonia, | Ferdinand Ortlieb zu Greßdammer umgeschriebenen | [5143] Jm Namen des Königs! Dividendenschein für 1890—1899 und Talon, von | über 421,20 #4, lautend auf die verebel. Böttcher | Bd. 1 S. 83 seit 13. Oktober 1843 auf Grund | no< Vorhandenen begnügen muß. Nachlaß ausgeschlossen. 2) des Besitzers Adolf Schoonke in Neu - Pa- | 231 # 75 H gebildet ift, wird für kraftlos erflärt. Verkündet am 25. März 1899. Rectéarwalt Pincus 1. zu Berlin C Müniftraße 11; | Marie Rathke, geb. Hörold, zu Berlin, Kl. Andreas- | Uebergabévertraas vom gleichen Tage für Anna | Guadenfeld, den 29. März 1899. Greifswald, den 12. April 1899. leshken, j E Beutschen, den 2s. März 1899, Kogel, Gerichtsschreiber. 2) der Depotsczeine des Komtors der Reichs: | ftraße 16, von dertelben, jegt Blumenstraße 91; ; Maria Rappl 30 Fl. Ehrenkleidung und 40 Fl. Königliches Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. 3) des Bauers Emil Schwonke in Salzwedel, Königliches Amtsgericht. In der Aufgebotssache tes Besiers Zulius Hauptkank für Werthpapiere: b, der ftädtishen Sparkafse zu Berlin Nr. 36 263 * Anschlag der übrigen Leistungen eingetragen. U G vertreten dur< den Justiz-Rath, Rechtsanwalt Neu- E Pfeiffer in Powilken, vertreten durh die Rechts-

E S

E

Lx: S

E N R E E Tas

iede Id mans: wtr pri jer dtn I 2 init A r orzug

E E E Er E E P I S

S R E E S E E E N S

E E E M E

S0)