1899 / 92 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e et e E E E E I I I tow E O E E H E T s E E A d U E E E

E A E E S I E es r pm tus E M La Aae

L L dear rap

L att Ea der P de Cts

met tine

Do

I I

VERAGE A Di R E C A O S E E E A IES GERR

e et P E S Me Per e m aebi diecha"arzit-iy onirtstenntaif ah nieininipwrseie-paepemew0- zbereGiNnrdR mte

Er E

Ene

m enes

Bots dtpes

E34 R

E M n M V

$6 0 avazud>er loko 124 feft, Rübeúu-Robiud>er ïoïo | Meridional - Eisenbahn betrug in der 10. Dekade von 10 fb. 1 S ls S N LRIT ir 751/16, pr. 3 Monat 7411/15. j 1. bis 8. April 1899 auf dem Hauptnez die Einnabme Liverpool, 18. April. (W. L. B.} Baumwolie. Umiay | 2992792 (+ 139 687) Lire. Seit 1. Janua: 1899 26 920 777 10 000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Rubig. | (+ 1 563 618) Lire. Im Ergänzungsney betrug die Einnahme seit Middl. amerikan. Lieferungen: Ruhig. April-Mat 3%/e4 Käufer- | 1. Januar 1899 2 063 059 (+ 208 652) Lire. i preis, Mai-Juni 3%/e4 do., Funi-Juli 32/64—321/64 Verkäuferpreis, Madrid, 18. April. (W. T. E Wechsel auf Varis 19,12 Suli-Augufl 32/e4 3?1/e4 do., August-September 3%/e4 s2l/e4 do, Lissabon, 18. April. (W. T. B.) Goldagio 45t. Septemter-Oktober 32/64 do., Oktober-November 31/e«—3%/64 do., Amfterdam, 18. April. (W. T. B.) (S{luß-Kurse.) 4% November-Dezember 31/4 do., Dezember-Januar 31/64 do., Januar- Rufien v. 1894 —, 3 9% holl. Anl. 96È. 5 %/o garant. Mex. Eisenb.- Februar 31/4 d. Käuferpreis. Anl. 403, 5 9/6 garant. Transvaal-&isenb.-Obl. —,—, 69% Transvaal Getreidemarkt. Weizen unverändert bis # d. höher, Mehl S T 59,37, Ruff. Zollkupons 192, Wechsel auf ändert, Mais } d. niedriger. ndon 12,125. R T, s April (W. T. B.) 12r Water Taylor H: Getreidemarkt. Weizen auf Termine b:hauptet, do. pz. 90r Water Leigh 58. 30r Water courante Qualität 6, 30r Water | Mai 172,00, pr. Novbr. —,—. Roggen loko —,—, do. auf Termine befsere Qualität 6, 32r Mod courante Qualität 64, 40r Mule fest, pr. Mai 137, do. pr. Oktober 124. Rüböl loko —,—, Mayoll 63, 40r Medio Wilkinson 7t, 32r Warpcops Lees 6, 36r | do. pr. Mai —, do pr. Herbft —. Warpcops Rowland 6#, 36r Warpcops Wellington 6}, 40r Double Java-Kaffee good ordinary 274. Bancazinn 685. Weston 65, 60r Double courante Sen 10, 32x 116 yards S E Apo Qr M s M R a E i 1,70, Ungarishe Goldrente 16 X 16 grey printers aus 32r/46r 150. Fel. 16. aliener 95,00. Türken . 27,90. j 119 60, A 97 S Betieee: bder Loofe 5550, Länderbank Glasgow, 18. April. (W. L. B.) Robetsen. Mixed 23,124 Warschau-Wiener 700,00. Lux. Prince Henry —,— z 938,50, Oefterr. Kredit 358 75, Unionbank 306,00, Ungar. Kreditb, | numbers warrants %4 bil bi Fest e (Schluß.) Mixed Antwerpen, 18. April. (W. T. B.) Getreidemarkt. 381 90, Wiener Bankverein 968,00, Böhmische Nordbahn 246,00, | numbers warrants 55 sh. d, Warrants Middlesborough 111 | Weizen fteiagend. Roggen behauptet. Hafer rubig. Gerfte steigend.

j . n 265,25, Ferd. Nordbahn 3369, 48 b. 5 d. i E Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type wei [ofo D iere Pet gar gr r a0, E ea 57 65, s E dgs nte Getreidemarkt. Weizen starke E Le L E S 18 Br., pr. Mai 18} Br. Weichend. 5 Pardubi 07,75, Alp.-Montan 243,10, acfrage, englischer . böber. | : l A baa A Ly g t ey A 68.95, Se dine Wechsel 120,45, Paris, 18. April. (W. T. B.) An der heutigen Börse war New York, 18. April. (W. T. B.) Die Börse eröffnete sehr Yariser Wechsel 47.80, Navoleons 9,554, Marknoten 58,95, Russische | das Geschäft lebbast. Einzelne Banken waren beliebt, besonders unregelmäßig und verblieb einige Zeit in dieser Haltung. Im weiteren Sanknoten 1,278 'Bulgar. (1892) 111,25, Brüxer 374,00, Tramway Crédit Foncier und Crédit Lyonnais. Für Minen-Aktien herrschte Verlaufe des Geschäfts trat eine Steigerung ein. Der Schluß war 506,00 Prager Eisenindestrie 1305. neue Kauflust zufolge günstiger Nachrichten aus Transvaal. Spanier recht fest. Der Umsaß in Aktien betrug 634 000 Stü>k. j ‘Nusweis der öôsterr.-ungar. Bank vom 15. April. Ab- | waren flauer; ihr Rü>gang beein flußte \<ließli< au<h die übrigen Weizen eröffnete in fester Haltung mit höheren Preisen auf und Zunahme gegen den Stand vom 7. April. Notenumlauf | Gebiete; Rio Tinto und andere Kupferwerthe waren fest, Mexikaner Angaben über minder günstigen Stand der Ernte und konnte si auf 646 848 090 Abn. 5 419 000, Silberkurant 125 497 000 Zun. | höher, türkische Werthe s{wäer. « bessere Kabelmeldungen eine Zeitlang gut behaupten. Später führten 36 000, Goltbarren 8359 116 000 Abn. 3000, in Gold zahlb. (S<hluß-Kurse.) 3/0 Franzöfishe Rente 102,02, 4 9/9 Ztalieuiiche Realisierungen einen Rückgang herbei Der Preis für Mais war Wechsel 15 379 000 Abn. 8363 000, Portefeuille 164 571 000 Abn. | Rente 95,20; 3 9/0 Portu tielshe Rente 26,20, Portugiesische Tabal- anfangs infolge der Festigkeit des Weizens höher, gab aber später auf 10 019 000, Lombard. 21 133 000 Abn. 645 000, Hypotbeken-Darlehne Oblig. 484,00, 49/0 Ruffen 89 —,—, 4 °/o Russen 24 —,—, 34 °/c | Liguidation nah. - s ; n 141 543 000 Zun. 139 000, Pfandbriefe im Umlauf 138 555 000 Zun. | Rufs. A. —,—, 3 °/o Rufsen 9 92,95, 4 9/9 span. äußere Anl. 58,90, | (Schluß-Kurse.) Geld für Regierungs onds: Prozentsay 3È, do. 955 000, Steuerfreie Notenreserve 61 472 000 Zun. 5 345 000. Konv. Türken 23,25, Türken-Loo]e 129,90, Meridionalb, 705,00 sür andere Sicherheiten 5, Wechsel auf London (60 Tage) 4,845, Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 8,91 Gd,, 8 92 Br., | Oefterr. Staatsb. —,—, Banque de France 4000, B. de Paris 1070,00, | Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,204, do. pr. Mai-Juni 8,65 Gd., 8,66 Br. Noggen pr. Frübjahr 7,65 Gd., | B. Ottomane 582,00, Créd. Lyonn. 912,00, Debeers 708,00, Nio- | auf Berlin (60 Tage) 94#, Atchison Topeka u. Santa ? 7,66 Br., pr. Mai-Juni d., —,— Br. Mais pr. Mai-Juni Tinto - A. 1114,00, Suezkanal-A. 3779, Privatdiskont 23 Wf. Aktien 207 do. do. Preferred 614, Canadian Pacific Aktien 473 @d, 4,74 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,06 Gd., 6,08 Br., pvr. | Amst. k. 205,50, Wf. a. dts. Pl. 1223/16, Wis. a. Jralien 7#. | 88, Zentral Pacific Aktien 514, Chicago Milwaukee und Mui On e es E Altien 1ITE, Denver L Eore Shares 200, Louis: C V ungs Oesterreichi - Ungarischen | do. Wien 6,87, Huanchaca 54,00. id llinois Zentra en 115, L , Louts Bt Beraliungsueis e A Ä O Garetalver- Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen behauptet, pr. April 20,95, | ville u. Nafbville Aktien 668, New York Zentralbabn 1405, Northern fammlung die Vertheilung einer Gesammtdividende von 31 Fr. per | pr. Mai 21,25, pr. Mai-August 21,05, pr. Septbr. -Dezbr. 20,50. Pacific Preferred (neue mif.) 784, Northera Pacific 3 /o Bonds Aktie vorzuschlagen, sodaß der am 1. Juli fällige Kupon mit 184 Fr. | Roggen rubig, pvr. April 13,79, pr. Sept.-Dezbr. 13,25. Mebl | 67F, Common Shares 524, Norfolk and Western Preferred er S einzulösen ift. 1 408 831 Fl. werden auf neue Rechnung vorgetragen. behauptet, vr. Avril 42,75, vr. Mai 43,10, pr. Mai - August Anleibescheine) 675, Unton Pacific Aktien (neue Emission) 473, * 19, April, Vormtitags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) { 43,90, pr. Sept.-Dezember 28,056. Rüböl ruhig, pr. April 4833, | 49/0 Vereinigte Staaten Boads pr. 1925 130, Silber Commercial S@rad. Ungarishe Kredit-Aktien 381,50, Oesterr. Kredit-Aktien | pr. Mai 482, pr. Mai-Quguft 49{, pr. Septbr.-Dezbr 504. Spiritus Bars 59$. Tendenz für Geld: Leih ; A 357,50, Franzosen 361,75, Lombarden 57,25, Glbethalbahn 264,75, | matt, pr. April 45, do. pr. Mai 43$, do. pr. Pai-Auguft 43, | Waarenbericht. BaunrooU’e-Preis in New York 6/16, do. Oesterreiczis>e Papierrente 100,99, 4% ung. Goldrente —,—, Oeft. } do. pr. September-Dezember 394. L für Léferung pr. Mai 5,76, do. do. pr. Juli 9,87, do. in Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Kronen - Anleibe 97,60, Marknotea Robzu>er. (Schluß.) Behauptet. 88 %/ loko 313 à 324. Weißer | New Orleans 5/16, Petrolerm Stand. white in New Yorï 58 96, Bankverein 267,50, Länderbank 237,50, Buschtichrader Lätt. B. Zu>er bebauptet, Nr. 3, pr. 190 kg, Þr. April 323, pr. Mai 323, | 6,95, do. do. în Philadelphia 6,90, do. Refined (in Cases) Aftien 634,00, Türkische Loose 63,00, Brürer —,—, Mienez Tramn ay | pr. Mai-Auguft 33, pr. Oktober-Januar 30s. : 7,70, do. Credit Balances at Oil City 113, Shmalz Western 505,00, Kirine Montan 240,90, Prager Eisenindustrie —. St. Peters vurg, 18. April. (W. T. B.) Wesel a. Lond. | fteam 5,472, do. Rohe & Brothers —,—, Mais pr. Mai 40F, do. Bodaveft, 18. April. (W. B) Getreidemarki (3 Monate) 94,05, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,874, | pr. Juli 40d, do. pr. Septbr. —. Rother Winterweizen _ loko 83È, Weizen loko rubig, pr. Aprii 8,88 Gd., 8,89 Br., pr. Mai | Chèques auf Berlin 46,30, de<fel Paris do. 37,274, | Weizen _ pvr. Mai 78$ do. pr &uli 79, do. pr. Septbr. 784, 869 Gd., 8,70 Br., pvr. Oktober 8,19 Gd., 8,20 Br. Roggen pr. Privatdiskont 6, Ruf. 4°/9 Staatsrente 1004, do. 4 °/o fonj. | do. pr. Oktober —. @etreidefra<ht nah Livervool 14. Kaffee fair Oktober 6,51 Gd., 6,93 Br. Hafer pr. April 5,77 Gd., 5,79 Br, Eisenbabn-Anleibe von 1880 —,—, do. 4°/9 konsolidierte Eisex- | Rio Nr. 7 65/16, do. Rio Nr. 7 pr. Mai 5,00, do. do. Þr. Juli pr. Oktover 5,44 Gd., 5,46 Br. Mais pr. Pèai 4,44 Gd., 4,45 Br. | bahn-Anleibe von 1889—90 1494, do. 34 2/6 Gold-Anleibe von 1894 5,15. Mehl, Svring-Wheat clears 2,85, Zuder 48/18, Zinn 25 09, Koblraps pr. Auguft 11,85 Gd., 11,90 Br. —,—, do. 5 9/6 Prämien-Anleibe von 1864 256, do. 5 9/6 Prämien- | Kupfer 18,50—19,09. 4 London, 18. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische Anleibe von 1866 252, do. 4°/o Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 99, Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten 22 '/a Kons. 1108 32/9 Reich3-Anl. 904, Preuß. 34 9% Konj. —, } do. Bodenkred. 38/10 9/6 Pfandbriefe 99}, Asow-Don Kommerzbank 610, | Produkte betrug 8302 073 Doll. gegen 7 932491 Doll. in der 5 “/a Arg. Gold-Anl. 943, 44% äuß. Arg. —, 69% fund. Arg. A. St. Petersburger Diskontobank 7122, do. Internat. Bank 1. Gm. 567, | Vorwoche. i ? ; 934, Braßl. 89er Anl. 61F. 9 ?/o Chinesen 98S, 34 9/ Egypt. 102}, | do. Privat - Handelsbank 1. Em. 494, do. Privat - Handelsbank? _ Chicago, 18. April. (W. T. B.) Weizen seßte im Einklan 4 °/g unif. do. 1075, 33% Rupees 668 Jtal. 59/6 Rente 943, 6 °/ | III. Em. 487, Nuff. Bank für auswärtigen Handel 411, Warscauer | mit New York auf beffere Kabelmeldungen böber ein, schwächte si fori. Mex. 1012, Neue 93 er Mex. 100, 4 °/o 89er Ruf. 2. S. 1014, | Kommerzbank 475. L aber im weiteren Verlauf des Ges<ä!ts ab. Der Preis für Mais 45/6 Syanier 581/16, Konvert. Türk. 231/15, 4 9/0 Trib.-Arl. —, Produktenmarkt. Weizen loko 11,00. Roggen loko 7,70, | war anfangs höôher auf De>ungen, naher aber {<wäte. j Ottomankb. 135/13, Anaconda 27, De Beers neue 971 16 Incandetceni | Hafer loko 4,80—%,20. Leinsaat loko 13,50. Hanf loïo —,—. Talg |__ Weizen pr. Mai 73F, do. pr. Juli 74F. Mais Pi Mat 35#- (neue) 994, Rio Tinto neue 453, Plazdiskont 2}, Silber 273. | lolo —— j i j S<malz pr. Avril 5,15, do. pr. Mai 5,20. Sped short clear Neue (Chinesen 842. Wechselnotierungen: Deutsche Plätze 20,66, Mailand, 18, April. (W. T. B.) Jtalien. 5 9/6 Rente 102,18 | 5,00, Pork pr April 9.00. __ i i Wien 12,23, Paris 25,41, St. Petersburg 2415/16 Mittelmeerbahn 594,00, Méridionaux 768,00, Wechsel auf Parié Rio de Janeiro, 18. April. (W. T. B) Wegfel auf, 107,70, Wechsel auf Berlin 132,82, Banca d'Italia 983. London 7.

In die Bank flofien 42 000 Pfd. Sterl. i Les Lants sls Än ver Küste 2 e Ten angeboten. Florenz, 18. April. (W. L. B.) Auf der italieni s<en Buenos Aires, 18. April. (W. T. B.) Goldagio 130,409.

be:., St. Petersburg 3 Monat 213,00 Br., 212,00 Gd., 213,00 bei. Nerc Bert Sicht 4,204 Gr., 4,174 Gd., 4,194 bei, New York 60 Tage SiHt 4,16 Br., 4,13 Gd., 4,155 bez.

Getreidemarkt. Weizen loko feft, bolfteinisher loîc 154—156. Roggen fest, me>lenburgisher loko neuer 143 —147, ruisiser loko rubig, 112. Mais 102. Hafer ftetig. Gerste ftetig. Rüböl rubig, loko 47. Spiritus feft, pr. April 198, pr. April-Mai 195, pr. Mai-Juni 19F, pr. Juni-Juli 19. Kaffee rubig. Umsay 1500 Sa>. Petroleum geschäftslos, Standard white Loto 6,15.

Kaffee. (Nacmittagsberiht.) Good average Santos pr. Mai 93x Gd., pr. Sept. 294 Gd., pr. Dez. 30 Gd., pr. März 303 Gd. Zudermarkt. (S<hlußbericht.) Nüben-Robzuc>er 1. Produkt Bafis 88 2/2 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg vr. April 11,024, pr. Mai 11,074, pr. Juli 11,15, pr. August 11226 pr. Oktober 9,973, pr. Dezember 9,825. Fest.

Wien, 18. April. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oesterr. 4t/s 9/9 WBapierr. 100,90, do. Silberr. 100,60, Oefterr. Goldrente

4

n A 6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Akiten-Gesells®

. Unterfuhungs-Sahen. een tli cher Au ; ei g ev. 7. Erwerbs- und Wirthshafts-Genossenschaften.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl. . Gr /|

3, Unfall- d Invaliditäts- X. Bersicherung. 8. Niederlaffung 2c. von e<tsanwälten.

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9, Bank-Augeweise.

. Verloosung 2c. von Wertbpavieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen, ¡u Berlin, eingetragene, zu Berlin, Rheinéberger- | T1 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Neue Verkaufstermin auf Donnerstag, den 4. Mai straße 35, belegene Grundstü> soll auf Antrag Friedrichstraße 13, Erdgeshoß, Flügel C., Zimmer 49, | L899, Vormittags 11 Uhr, sowie ein Ueber-

1) des Kaufmanns Ernst Mittag zu Berlin, | versteigert werden. Das Grundstü> hat eine Fläbe | botstermin auf Freitag, den 26. Mai 1899,

Ramlerstraße 20, von 10 a 35 qm und if zur Gebäudesteuer no< ni<t | Vorwittags 1A Uhr, anberaumt. Termin zur

1) Untersuhungs-Sahen.

Steckbriefs-Eruncuerung.

2 geaen ten Photegrapken Franz Carl Alwin 9) der Frau Clara Roft, geb. Mittag, im Bei- | veranlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Anmeldung der dinglihen Ansprüche an das Grund- h, geb. 9. September I "vg Geslar, er- stande ihres Ehemannes des Friseurs Rost in Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung des #üd am Donnerstag, den 4. Mai 1899, ¿ne Strafvollstreangsersubzn vom 11 Januar Schönerlinde, Zuschlags wird am 29. Juni 1899, Mittags Vormittags 10+ Uhr. KG9 wird erneuert E. 140/98 3) des Fräuleins Ernestine Mittaz zu Berlin, | L2 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 37 Rosto, den 11. März 1899. / ildesheim, 11. April 1899. Rheinsberg-rstraße 33, __| K. 19. 99 liegen in des Gerichtsschreiberei, Zimmer 42, Großberzoglihes Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. 9. 4) des Kaufmanns Eugen Mittag zu Berlin, | ¿zur Einsicht aus. Ee i ——— Landwehrstraße 11, Berlin, den 14. April 18399 2 5325] R E 5) des Kaufmanns Franz Mittag in Etkner, Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 87. In der Zwangsvollftre>ungssach- d:s Droschken- c Inf b it ll Friedristraße 37, an) gh a ———— Ae Frig BEYe a D RES a P / ? 6) der Frau Toni Kümmel, geb. Mittag, im * ei, | [5324 Kläger, wider die efrau de otbsassen Fri 2) Aufge ote, ZUj ungen gate ibres Ebemannes, des “Gisenwaarenbändlers l Sa Sachen des Lebrers Wilhelm Sauerbier bier, | Rolef, Dina, geb. Schlie, in Barbe>e, Beklagte, und dergl. Otto Kümmel bier, Invalidenstraße 145, __| Klägers, wider den Händler Robert Reini>e bier, wegen Forderung, werden die Gläubiger aufgefordert, 7) dzr geshiedenen Frau Anna Bort, geb. Pose, | Beklagten, wegen Hyvothekkapitals, wird, na<dem | ihre Forderungen unter Angabe des Betrages „an [5321] Zwangsversteigerung. zu Berlin, Rhbeinésbergerstraße 33, ' auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des dem | Kapital, Zinsen, Koften und Nebenforderungen Das im Grundbuche von der Friedriftadt Band 22 8) des minderjährigen Fräuleins Anna Bor> zu | Beklagten gebörigen, Nr. 59 d. Blatt 1V tes Feld- | binnen zwei Wochen bei Vermeidung des Aus- Nr. 1580 auf den Namen des Schlähhtermeifters | Berlin, vertreten dur< ibren Pfleger den Eigen- | risses Hagen an der Wendenmaschstraße zu Braune | {luffes hier anzumelden Zur Erkiärung über den Hermann Röder und des Tischlermeisters Gustav | thümer Robert Gräß zu Berlin, NRheinsberger- | weig belegenen Grundstüds zu 4 a 65 qm fammt Vertheilungéplan fowie zur Vertheilung der Kauf- Enders, beide zu Berlia, zu gleichen Rechten und strafe 32, Wohnhause Nr. 6504 zum Zwe>e der Zwangéver- | gelter wird Termin auf den 9, Juni L899 vor Antbeilen eingetragene, zu Berlin, Kochftraße 33/34, ¡zum Zwe>e der Auseinandersezung unter den Mit- | steigerung dur< Beschluß vom 8. April 1899 ver- | dem unterzeichneten Amtsgerichte anberaumt, wozu belegene Grundftüd soll auf Antrag des Miteigentbümers j eigentbümern am 12. Juni 1899, Vormittags | îügt, au< die Eintragung dieses Beschlusses im j die Beibeiligten und der Ersteher hiermit vor- Enders zu Berlin zum Zwe>e der Auseinanderfeßung | LL Uhr, vor dem unterzeichneten Geri&t, Neue | Grundbuche am 10. April 1899 erfolgt ist, Termin geladen werden. j unter den Miteigentbümern am 13. Juni 1899, Fricdcichstraße 13, Hof, Erdgeschcß, Eingang ©C., | zur Zwanasversteigerung auf den 29. August Salder, den 15. April 1899.

Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten | Zimmer 40, iwangsweise versteicert werden. Das 1899, Morgens 9 Uhr, vor Herzoglichen Herzogliches Amts®gericht. Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., Srundstüd hat 8 a 9 qm Flächeninhalt und ist mit Amtégerihte Braunschweig, Auguststraße 6, Zimmer 37, Kunze. rdaeios, Zimmer 40, zwangêweise versteigert | 7400 A Nutungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. get in wel<em die Hypothekgläubiger die]

4 Das Grundftü> ift bei einer Fläde | Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift | Hypothekenbriefe zu überreihezn haben. [0B38J i 20 Aufgebot. von 1a 41 qm mit 18 900 Nußungéwerth zur | des Grundbuchblaits, etwaige Absbäßgungen und Braunschweig, dzn 12. April 1899. Die Direktionen : 2 : Gebäudestzuer veranlagt. Auszug aus der Steuer- | andere das Srundstu> betreffende Natkveisungen, Herzogliches Amtsgericht. X. 1) der Großen Berliner Straßenbahn (früher

) j Bosse Große Berliner Pferde - Eisenbahn Actien - Geseli-

etwaige Abshätungen und andere das Grundftüd | Gerichts\hreiberei, Gingarg D., Zimmer 42, ein- schaft),

rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, sowie besondere Kaufbedingungen können in der betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kaufbedin- | gesehen werden. Diejenigen, welhe tas Eigenthum | [5327] : i 2) der Neuen Berliner Pferdebahn-Sesells<aft, gungen fönzen in der Gerichtsschreiberei, ebenda, | des Grundfiü>s beanspruchen, werden aufgefordert, Zur Zwangsversteigerung des dem Müller Wilh, 3) der Westlichen Berliner Vorortbahn (früher Flügel D., Zimmer 17, eingesehen werden. Diejenigen, | ror Schluß des Veirstzigerungstermins die Einstellung | Deutsbmann zu Kessin gebörigen Müblengehöfts c. Pp. Berliner Dambfstraßenbahn-Konfortium), welde das Eigenthum des Grundstü>ds beanspruchen, | des Nerfabrens berbeizuführen, widrigenfalls na | zu Kessin ist ein ersier Verkaufstermin auf Donners- zu Berlin. Friedrichstr. 218, haben das Aufgebot werden aufaefordert, vor Schluß des Bersteigerungé- | erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den | tag, den 18. Mai 1899, Vormittags | der in den Wagea der genannten Gesellschaften im termins die Ginstellung des Verfahrens berbeizuführen, | Anspruch an die Stelle des Gru-dstü>s tritt. Das | LL Uhr, sowie ein ÜUeberbotstermin auf Donnuers- | Jahre 1898 gefundenen Gegenstände beantragt. Die widrigenfalls na erfolgtem Zuschlag dat Kaufgeld | Urtbeil über die Ertheilung des Zuscblags wird am | tag, den 15. Juni 1899, Vormittags | Verzeichnisse der Gegenstände könuen in der Ge- in Bezug auf den Anspru< an die Stelle des | LS. Juni 1899, Mittags 12 Uhr, an 11 Uhr, anberaumt. Lermin zur Anmeldung der rihts\hreiberei 84 des unterzeihneten Amtsgerichts Grundftüds tritt. Das Urtheil über die Ertheilung Gerichtzstelle verfündet werden. dinglihen Ansprücke an das Grundstü> am Donuners- | während der Dienfistunden eingesehen werden. des Zuïblags wird am 16. Juni 1899, Vor- Berlin, den 12. April 1899. tag, den 18, Mai 1899, Vormittags Die Verlierer oder Eigenthümer diefer Gegen- mitiagé 11 Uhr, an Serichtéstelle verkündet werden. Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 87. 107 Uhr. stände werden hierdur< aufgefordert, spätestens in Berlin, den 10. April 1899, Rostock, den 8. März 1899. dem auf den 10. Juni 1899, Vormittags Königlich-s Amtégericht 1. Abtheilung 88. [5323] Zwangsversteigerung. Großherzoglihes Amtsgericht. 11 Uhr, vor tem unterzeihneten Gerichte, Neue Im Wege der Zwangsvolstreäung soll das im Friedrihstt 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr. 27, 15322] Zwangsversteigerung. Grundbucve von Lichtenberg Band 38 Nr. 1197 auf [5326] : anberaumten Termine ihre Ansprüche und Rechte Das im Sruadbube ron ten Nicdershönhausener | den Namen des Kausmxinns Wilbelm Jacob bier Zur Zwangéverfteigerung dzr dem Erbpähter | anzumelden, widrigenfalls ihnen nur der Anspru Parzellen Band s Blatt Nr 289 verzcihnete, auf | eingetrazene, zu Berlin, Proékauerftraße 38, belegene | Wilh. Paap zu Krummentocf gehörigen fanonfreien | auf Herausgabe des dur< den Fund erlangten un ben Namen der Wittroz Emilie Krüger, geb. Mittag, | Grundstü> am 26, Juni 1899, Vormittags Grbpachthufe Nr. 1 zu Krummendorf ist ein erster ] zur Zeit dex Erhebung des Anspruches noch vor-

denen Vortheils vorbehalten, jedes weitere Recht Les aber auëges{lossen eten wird. Berlin, den 11. April 1899. i Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 84.

[53409] Aufgebot.

Der Kassierer Louis Freytag in Erfurt, vertreten dur< den Rechtéanwalt Moßdorf taselt\, hat das Aufgebot des auf seinen Namen ausgestellten Svar- kfassenbuhes Nr. 31253 der städtishen Sparkasse zu Erfurt über einen i-gigen Bestand von 487,89 Æ mit der Behauptung, daß das Buch verloren ge- angen, wahrsheinli< verbrannt ist, beantragt. Der

nhaber des Shparkafseabuhs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den S. November 1899, Vormittags Lk Uhr, vor dem unterzeicneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen, Ds die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Erfurt, dea 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 8.

[5058] Bekauntinachung.

Auf den Antrag des Knechts Karl Paetzold zu Skalung wird der Inhaber des angeblich verloren gegangenen Sparkassenbuches der hiesigen städtischen Sparkasse Nr. 2109 über 271,56 Æ, aufgestellt für die dur den Antragsteller als Vormund vertretene minderjährige Anna Forisch, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin am 26. Oktober 1899, Bormittags AL Uhr, seine Rechte anzumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erflärt werden wird.

Pitschen, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[84817] Aufgebot.

Die Wittwe Olga Labsh in Posen, vertreten durh den Rechtsanwalt und Notar Fable dortselbst, hat das Aufgebot beantraat zur Kraftloserklärung des von der Banco da Républica do Brazil în Rio de Janeiro am 12. Februar 1898 auf die Kommerz- und Diskontobank in Hamburg gezogenen, von der Leßteren acceptierten, an die Ordre der Antragstellerin lautenden 90 Tage nah Sicht fällig gewesenen Wechsels über A 603,15. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des unterzeichneten Amtsgerihts, Poststraße 19, 2. Sto>, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mittwoch, den 29. November 1899, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Auf- gebotstermine, im Fustizgebäude, Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und die Ürkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Hamburg, den 9. Februar 1899.

Das Amtsgeriht Hamburg. Abtheilung für Aufaebotésachen. (zez.) Tesdorpf Dr., Obcr-Amtsrichter. Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

[5339] Aufgebot.

Der Steuer- Assistent Wilbelm Jürß zu Waren bat das Aufgebot eines Hypothekenscheins über 4500 A, eingetragen für ihn Fol. 11 des Gcund- und Hypo- thefenbuhes für die dem Erbpächter Heinrich Jürß zugeschriebene Erbpachtbufe Nr. 7 zu Neuburg unter dem 20. März 1886, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 25, Oktober 189929, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Fürstenbof Nr. 13, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urfunte vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Uikande erfolgen wird.

Wismar, den 13. April 1899.

Großherzogl. Me>l-nburg-Schwerinsches Amtsgericht. H. Raspe.

[5337] Aufgebot.

Auf Anirag seines Vormundes, des Glafermeisters Heiari<h Boller in Neustadt i. Holstein, wird der unbekannt abwesende Steuecmann Heinrich Friedri Vopp, geboren am 27. März 1829 in Neustadt in Holstein, bierdur aufgefordert, si spätestens in dem auf Dienstag, den S. August 1899, Vor- mittags L0 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin bei dem unterzeichneten Gericht zu melden, widrigen» falls derselbe für todt erflärt werden uad fein im Lande vorhandenes Vermögen alsdanz feinen bes fanntea und gebörig legitimierten Erben eigenthüm- lich verabfolgt und aesczmäßig zugetheilt oder, wenn dergleichen nit vorhanden find, no< ein Jahr lang auftebalten und dann dem Fiekus zuerkannt roerden wird. Alle diejenigen, welhe an das Vermögen des obgenannten Abwesenden Erbansprüche oder sonstige Forderungen zu haben vermeinen, wzrden auf- gefordert, folhes anzumelden und zu befcheinizen.

Neustadt i. Holft., den 6. April 1899.

Königliches Amt®gericht.

[5336] Aufgebot.

Der am 26. Mat 1856 von Peterswaldau biefizen &riises nah Valparaiso aus8gewanderte, am 20. No- vember 183i in Peterswaldau geborene Sattler Cl-imens Kunze, von welchem eit dem 16. Novem- ber 1873 feine Nachricht mehr eingegangen, welcher also seitdem verschollen ist, wird auf Antrag seines Normundeë, des Burceauvorstehers Julius Stiller ven hier, aufgefordert, sih spätestzns in dem Auf- gebotêtermine am 3, März 1900, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 12, zu melden, widrigenfalls seine Todete:kiärung er- folaen wird.

Reichenbach, Schlesiea, den 11. Apcil 1899.

Königliches Amtkt gericht.

[23076]

Der Fuhrmann Friß Tiedt aus Neubrandenburg ift seit länger als 30 Jabren vers<ollen. In Ge- mäßbeit der Verordnung vom 29. März 1779 86 ergeht nunmehr an ihn die Aufforderung, ih von heute an binuen zwei Jahren perfönlih zu melden oder den Ort seines jetzigen Aufenthalts hierher anzuzeigen, widrigenfalls sein Vermögen seinen ih legitimierenden nächsten Verwandten für anbeim- gefallen erflärt werden wird.

Neubrandenburg, den 20. Iuni 1897.

Das Waisengericht. [5402] Offentliche Aufforderung.

Der am 6 Februar 1899 zu Ginsheim verstorbene Wilbelm Laun 1. von da hat dur< Teftament: vom

31. Mai 1893 zu seinen Erben eingeseyt: seinen"

Bruder Baltbaser Laun I1.. seinen Stiefsobn Adam Hübner V., seinen Stiefenkel Nikolaus Hübner V. und die drei Kinder seiner verstorbenen Stieftochter Elisabetha, Ehefrau des Adam Hübner VI,, als Adam, Philipp und Wilhelm Hübner. Seinen Bruder Philipp Laun hat derselbe übergang?n. Wilbelm Laun 1. bat ferner am 15. Februar 1897 mit Adam Hübner V. einen Scheakungs- und Ver- vflegungsrertrag abgeschlossen. Auf Antrag des Balthaser Laxun 11. und Adam Hübner V[., als Bevollmächtigten von Adam Hübner V., Nifolaus Hübner V. und feiner Söhne Adam Hübner und Philipp Hübner, wird der mit unbekanntem Auf- enthaltêort abwesende Bruder des Testators, Philipp Laun, sowie defsen etwaige Leibeserben aufgefordert, svâtesters im Aufgebotéterrin Donnerstag, den 22. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, ihre Ansprüche und Rechte an den Na(blaß des Wilhelm Laun I. anzumelden, bezw. sih über die Rechts- gültigfeit des Testaments und des Schenkungs- und Berpflegungsvertrages zu erklären, widrigenfalls diese Rechtsgültigkeit unterstellt, das Testament und der Schznkungs- und Verpfl-gungSvertrag vollzogen und der Nachlaß den genannten Teftamentéerben über- wiesen werden würden. Groß-Gerau, am 13. April 1899. Großh. Amtsgericht. Franz.

[4669] Aufgebot.

Als Erben der am 5. Oktober 1898 in der Hil- anstalt zu Sachsenberg bei Schwerin angeblich ohne Testament gestorbenen unverheiratheten Karoline Kramer, geboren am 6. Iult 1850 zu Blievenstorf, haven sih beim unterzeihneten zuständigen Nachlaß- gerihte folgende Halbgeschwister derselben :

1) die Arbeiterwittwe Marie Krüger, geb. Kramer, in Reetz bei Karftädt, :

2) die Einwohnerfrau Minna Breuel, geb. Kramer, zu Hohwisch bei Neustadt in Me>l.,

3) der Arbeiter Johann Kramer zu Hamburg, Degenau 9 I,

4) der Einwohner Ludwig Evermann zu Techentin bei Ludwigslust

mit der Bitte um Ertheilung des Erbenzeugnisses gemeldet. Auf ibren Antrag werden alle, welche ein näheres oder glei< nabes Erbre<ht an den Nahlaß der Verstorbenen zu haben vermeinen, aufgefordert, ibre bezüglichen Rechte spätestens in dem auf den 14, Juli d. J., Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anstehenden Ligquidations- termine anzumelden, unter ‘dem Nachtheile, daß die bis dabin aufgetretenen, gehörig legitimierten Bewerber für die reten Erben angenommen, ihnen als folWen der Nachlaß überlassen und das Erbenzeugniß aus- gestellt werden soll, und daß ferner die fi später meldenden Erben alle Handlungen und Verfügungen derjenigen, welhe die Erbschaft angetreten, anzu- etkennen und zu übernehmen s{uldig fein sollen.

Schwerin i. M., den 8. April 1399.

Großherzogliches Amtsgericht.

[5335] Bekanntmachung.

Durch das am 13. April 1899 verkündete Au8- s{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts sind die unbekannten Erben der am 5. März 1897 zu Groß- Eulau verstorbenen unverehelihten Anna Jungui>el mit ibren Ansprühen auf deren Nahlaß nah Maß- gabe der $$ 494—499 I, 9 A. L -R. ausges<lossen.

Sprottau, den 13. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[5331] Aus\<lußurtheil,. Im Namen des Königs !

In der Generalaufgebotésahe 8 Gen Ia/98 —, betreffend das Aufgebot von Urkunden über persön- lihe Ansprüche, bat das Königl Amtsgericht 11 zu Danzig in der Sitzung vom 8. April 1899 durch den Amtsgerichts-Rath Kun>kel gemäß F$F$ 840 ff. Z.-P.-O. und 89 G.-K.-G. für Recht erkannt:

Die nachstehenden Urkunden :

1) Die Police Nr. 63 741 der Friedri<-WilheIm Preußischen Lebenë- und Garantie-Versicherungs- Ufktien-Gesellshaft zu Berlin, ausgestellt am 26. Ja- nuar 1886, lautend auf Zablung von 2000 Æ am 26. Januar 1909 cder bei früberem Ableben des Restaurateurs Paul Ebrhardt Frauke an defsen Gbhefrau Johanna, geb. Voigt,

2) die 34 9/9 Westpreußischen (Ritterschaftlichen) Pfandbriefe (Emission A) Litt. A. Nr. 7491 und 4908 über je 3000 Æ,

3) die Empfangsbesceinigung der Danziger Privat- Aktien-Bank zu Danzig vom 31. Januar 1898 Litt. B. Nr. 914 über 2709 # baar,

4) der Pfandschein Nr. 2918 der Westpr. Land- shaftlihen Darlebnékasse, ausgestellt für Herrn George Engeland in Danzig, Danzig, den 17. Juli 1897, über 2000 M 24 9/0 Westpr. Pfandbriefe Ern. B. 2000 Æ, 3409/0 Westpr. Pfandbriefe 11 neue, M 2800 49/6 Danziger Hypothekea-Pfandbriefe, 2500 M 34% 1905er neue Hamburger, F 1000 4% Preuß. Hypotheken - Pfandbriefe XIX I./I., M 1060 34/6 Deutiche Grundschuld 111 IJ./I.,

5) das Sparkassenbu<h Nr. 200 259 d2s Danziger Sparkassen Actien-Vereins über nc< 470 A,

6) die Empfangsbescheinigung der Danziger Privat- Aftien-Bank, ausgefertigt am 4. Dezember 1897 Litt. G. I Nr. 11332 über 46090 baar, für die Robert Peters’ [hen Minorennen, zu erheben dur< Erdmann Behrend in Zoppot,

werden für fraftlos erklärt. Die Kosten des Auf- gebots fallen den bezüglichen Antragstellern zur Last.

Verkündet am 8. April 1899.

Referendar Taube, als Gerichtsschreiber.

[5320] :

Fa dem auf Antrag der Wittwe des Kaufmanns Emil Carl Johann Krüger, Anna, geb. Babikow, in Wilbelmshaven, eröffneten Aufgebotéverfahren behufs Kraftloserklärung der Police Nr. 10 568 der Bremischen Sterbckafse auf Gegenseitigkeit, ge- gründet 1877, is dur Urtheil des hiesigen Amis- gerihts vom 14. April 1899 die bezeichnete Police für fraftilos erklärt worden.

Bremen, den 17. April 1899.

Der Gerichtsschreiber: C. Viohl.

[4634]

Durch Ausschlußurtheil des hiesizen Königlichen Amtsgerihts von heute ift das Sparkassenbuch Nr 6241, früher Nr. 4480, der Städtischen Sparkasse Opladen zu Opladen, autgestellt am 29. Januar 1872 auf den Namen der Helene Pfeiffer zu Baumberg,

im Werthe von 1121 4 29 „, für kraftlos erklärt worden. L Opladen, den 16. März 1899. Königliches Amtsgericht.

[5318] __ BVekanutmachung. |

Durch A@-chlußurtheil des hiesigen Königlichen Amtsgerichts vom 12. April 1899 ist das Spar- fafsenbuch der Kreis-Spatkasse Kolmar i. P. Nr. 3607 über 114,15 M. ausgestellt für Marie Louise Bloch, für kraftlos erflärt worden. ;

Kolmar i. P., den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[5334] Bekanntmachung.

In der Aufgebots\ahe des Ansiedlers Carl Wenzel in Neuzedliz, Provinz Posen, vzrtreten dur den Rechtsanwalt Deegen in Saalfeld O.-Pr., hat das Königliche Amtsgericht, Abtheilung 3, in Saal- feld Ee vom 5. April 1899 für Recht erkannt:

Die Övpothekenurkunde über die Post Abthei- lung II1 Ne, 2 des Grundbuhs von Schwalgendorf Nr. 82 über 42 zweiundvierzig Thaler 3 Sgr. 9 Pf. Vatererbtheil der Geschwister Ernestine, Friedri< und Charlotte Pawlowéki und die den- selben auêgeseßten Auéftattungen wird für fraftlos erflärt. Die Kosten des Verfahrens fallen dem Antragsteller zur Last.

Saalfeld O.-Pr. den 14. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 3.

[5376] Bekanntmachung.

Der über die bei dem Grundstü> Dänholm- firaße 3 hier im Grundbu von Stralsund Band 24 Blatt 33 in Abtbeilung Ill unter Nr. 1 auf den Namen des damals no< minderjährigea August Ferdinand Karl Walter zu Stralsund eingetragene Forderung von no< 600 K (200 Thaler) gebildete Hypotbekenbuhsauszug ist dur< Urtheil vom heutigen Tage für kraftlos ecflärt.

Stralsund, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht

[5329 Bekanntmachung.

Das Königlihz Amtsgericht zu Leschniß bat am 7. April 1899 dur< den Amtsrihter Schünemann für Recht erkannt : i

1) Der Hypothekenbrief vom 15. Dezember 1881 über die auf dem Grundstü> Nr. 1 Noswadze Ab- tbeilung I[I Nr. 7 für die Auszügler Johann und Marianna Sulik’hen Eheleute eingetragene Poft von 1950 , in Worten: Eintausend neunhundect und fünfzig Mark,

9) der Zweighypotbekenbrief vom 26. November 1885 über die von vorstehenzec Poft an die verehbe- lichte Häutler Caroline Kucharc;yk, geb. Sulif, zu Rotwadze, abgetretene Theilpost von 600 #4, in Worten: Seh: hundert Mark,

werden für fcaftlos erflärt.

Leschuitz, den 13. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[5378} Bekanntmachung.

Durch Ausschlußurtheile vom 24. März 1899 ift die Hypothekenurkunde über das für den Kaufmann Dietrich Röôders sen. in Soltau auf Grund der Scquldurkunte vom 27. Dezember 1852 am 4. Januar 1853 ins Hypothekenbuch des Halbhofs Haus Nr. 2 zu Dittmern bei Anlegung des Grund- bu<5 ins Grundbu von Ditimern Band I Blatt 2 Abtheilung II1 Nr. 2 eingetragene Darlehn von 18 Thalern Kurant, und das Sparkafsenbuh der Sypar- und Leihkaffe in Schneverdingen Nr. 1951 auf den Namen des Häuslings Jobann Meyer in Borftel i. d. Kuble lautend, für kraftlos erklärt.

Soltau, 24. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

[5319] Bekanntmachuug.

Folgende im Geundbuhe von Zaborows Bl. 70 Abtheilung 111 eingetragene Hypotheken:

a. unter Nr. 1: 6 Thaler oder 36 Gulden polnis< mütteclihes Erbe für die minderjährigen Kinder des Daniel Traugott Gärtig, Anna Renata und Trau- gott Gärtig, verzinslich mit 5 9/o jährli vom zurüd- geleaten 18. Lebensjahre ab und zahlbar mit je 3 Thalern oder 18 Gulden nah erreihter Groß- jährigkeit auf Grund der Schuldurkunde vom 5, Juni 1810,

b. unter Ne. 2: 12 Thaler 4 Silbergroschen 1 Pfennig väterlihes und mütterlihes Erbtheil des abwesenden Chriftian Gottlieb Gärtig auf Grund

a 15. April 1820 des Erbrezesses vom jg Sanuar 1823,

c. unter Nr. 3: 7 Thaler 18 Silbergroschen 2 Pfennige väterlih?28 Erbtheil der beiden minder- jährigen Geschwister Unna Renata und Johann Traugott Gärtig auf Grund des Erbrezesses vom 15. August 1820 16. Januar 1823,

werden für erlos<en erklärt und diz genannten Ge‘hwister Gärtig mit ihren Ansprüchen auf diese Hypotheken bierdur ausgeschlossen. Die Kosten des Berfahrens werden dem Antragitellec auferlegt.

Lissa i. P., den 29, März 1899.

Königliches Amtsgericht. [5330] Bekauntmachuug.

Das Hypotbekendokument über das auf dem Grund» stüde Forst Amtébezirk Bd. 111 Bl. Nr. 156 für den Lederfabrikanten Hermann Koppe zu Kottbus Abth. 111 Nr. 13 eingetragene, mit 42 °/o verzinsliche Darlehn von no< 4000 4 ist dur Yus\{lußurtheil vom 12. April 1899 für kraftlos erklärt.

Forst, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[5379] Im Namen des Königs! In der Aufgebote sache a. des Kolonen Kaspar H-inrih Niederwelland Nr. 11 zu Häger, þ. des Neubauers Kaspar Heinri<h Menkhoff Nr. 118 zu Werther hat das Königliche Amtsgericht zu Halle i. W. im Termin den 12. April 1899 für Recht erkannt:

a. Die Urkunde über die Band T Blatt 75 Grund- buchs von Häger in Abtbeilung [IIT unter Nr. 22 eingetragene Kaution von 1500 Thaler für den Kauf- mann Karl Heinrih Brinkmann zu Werther nah näberer Bestimmung der Kautions. Urkunde vom 24. Oktober 1870;

b. die Urkunden über die Band Il Blatt 109 Grundbuhs von Werther Abtheilung Il[T Nr. 1

und 3 füc den Kolon Oberhorftkotte Nr. 7 Schrötting- haufen eingetragenen Kapitalforderungen von

1) 209 Thlr. Kurant auf Grund der Obligation vom 15. November 1800,

2) 48 Tblr. kapitalisizrte Zinsen vom 3. Juli 1828 werden für fraftlcs erftärt.

[5332] __ Bekanntmachung,

Der Hypothekenbrief über die für Franz Lawrenz zu Strzy¿zwo kirhl. umges<ciebenen 100 Thaler Darlehn und 6 9/9 Zinsen, Grundbu< Strzyzewo kir<l. Nr. 28 Abtheilung 111 Nr. 3 i durch Urtheil für kraftlos erflärt.

Tremessen, ten 13. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[5333] Bekanntmachung.

Der Hyvothekenbrief über das Darlehn der De- shwister Leo und Hedwig Lykowtki aus Lulkowo von 2672,02 A und 5 9% Zinsen, Grundbuh Tokarzewo Nr. 1, jet Lulkowo Nr. 8 Abthei- luna IIT Nr. 13, ift dur Urtbeil für kraftlos erklärt.

Tremesseu, den 13. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[4625] Bekanutmachung.

Das unterzeichnete Amtégeriht hat am 27. März 1899 für Recht erkannt:

Die eingetragenen Gläubiger und deren unbekannte Rehtänachtolger der nafolgenden auf dem der Ge- meinde Brandorf gehörtgen Grundstü>2 Brandorf Nr. 136 in Abth. IlI unter Nr. 14 eingetragene Hyootbek. „100 Thaler rü>ständiges, dem Franz Witt und seiner Ebefrau Marianna, geb. Baszko, zustehendes Kaufgeld, für welbes die Grunadftüd>e Brandorf 30 und 98 solidaris< haften aus dem notariellen Kausv:rtrage vom 2. Juni 1858 ohne Dokument, sind bei der Anlegung dieses neuen Folii hierher übertragen worden mit dem Bemerken, daß dafür au< das Grundstü> Brandorf 31 haftet“, werden mit ihren Re<hten und Ansprüchen auf diese Hypothek ausges{lossen. Den nahbenannten Per- sonen werden ihre Ansprüche und Rechte auf die vorbezeihnete Hypotbek vorbehalten :

1) dem Arbeiter Peter Pierdola in Bentschen, ? J

9) dem Arbeiter Andreas Witt in Dorf Borui,

3) der unverehelihten Arbeiterin Marianna Witt in Klein-Posemukel,

4) der Arbeiterwi!twe Andreas Szott, H: dwig, geb. Freier, in Pierzya und den Kindern derielben,

a. Martina, grofßjährig, in Pierivn, b. Susanna, c Katharina, d. Elisabeth, e. Marianna, f. Anna, g. Victoria,

zu b. bis g. minderjährig,

5) der Arbeiterfrau Nepomuk Olejaic:ak, Magda- l:na, geb. Freier, in Beler.cin,

6) der Gla8macherfrau Florian Sfkalecki, Ma- rianna, geb. Freier, in Glashütte Lomnig,

7) dem Ackeiter Andreas Freier in Pierzyn,

8) ter Arbeciterwitize Johann Augufstiniak, Fran- zisfa, geb. Pierdola, in Bentschen,

9) dem Arbeiter Josef Pierdcla in Bentschen, z. Zt. in Wilmersdorf bei Berlin,

10) der Arbeiterfra¿ C2rl Woskowiak, Marianna, geb. Pierdola, früher in Brandorf, jet ia Bentschen, _11) der Arbeiterfrau Michael Woskowiak, Con- stantia, geb. Pierdola, früßer in Brandorf, jeßt in Bentschen,

12) dem Arbeiter Michael Pierdola in Bentfchen, z. Zt. in Borsdorf bei Leipzig, Wurfenstraße (bei Miblisz),

13) der Arbeiterin Magdalena Pierdola in Bentschen, z. Zt. in Benniasen bei Hannover,

14) dem Vienstmädhen Martha Pierdola in Bentschen,

i5) dem DierstmädYen Elisabeth Pierdola in | Benischen,

Beswister Auzustiniak, be- 16) der Michalina 17) dem Andreas

¿ormurdet dur den Arbeiter Stefan Kliemann in Stefa- owo,

18) der Arbeiterwittne Catharina Witt, geb. Przybyla, aus Grünthal bei Kuschten,

î (K b ider Me o

dém Alba va rüder Witt, bevormundet

19) i: g

A 2E E dur< ihre Mutter Katharina

20) dem Ioseph |itt, geb. Przybyla, in Grünthal,

21) demn Arbeiter Peter Flei!cherowicz in der ver- i;teu Glashütte in Radeberg bei Dresden,

99) der Arbeiterfrau Chriftian Nowak, Katharina, geb. Fleisherowicz, in Brandorf,

93) der Arbeiterfrau Anton Piosik, Regina, geb. Fleisherowicz, ix Brandorf,

24) der Pferdehändler- und Eigenthümerfrau Wojcieh Wachowski, Barbara, geb. Kubiak, in Brandor]s,

95) dem Eigenthümer Franz Kubiak in Weiden- vorwerk.

Beutschen, den 28. März 1899,

Königliches Amt3gericht.

et? l 14

[5308] Oeffeutliche Zuftellung.

Der Handshuhmacher Heinrich Schäfer zu Cassel, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Justiz-Rath Scheffer zu Cassel, klagt gegen seine Ehefrau Jda, geb. Spielberg, früher zu Metz und Hamburg, jeßt unbekannten Aufenthaltsorts, unter der Behauptung, daß seine Ehefrau ibn böslih verlaffen habe, indem sie nah Amerika auëgewandert sei, mit dem Antrage, die zwishen den Streittheilen bestehende Ehe dem Bande na zu s{eiden und die Beklagte für den allein {huldigen Theil zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündliden Verhand- lung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivil- kammer des Königlichen Landgerihts zu C2ffel auf den 12. Juli 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zun Zwe>e der öffentliczen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Caffel, den 13. April 1899.

Preising, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Zivilkammer 2.

[5309] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau des Schmieds Heinrih Bernft, Minna, geb. Weber, zu Köln a. Rh., Neußerstr. 69, Projeßbevollmächtigter: MRechtkanwalt Israel zu Caffel, klagt gegen ihren genannten Ebemann den Schmied Heinrich Bernt, frühec zu Caffel, jeßt unbekannten Aufenthaltsortes, unter der Behauptung, { daß ihr Ehemann sie böslih verlaffen habe, mit dem | Autrage, die Ghe der Streittheile dem Bande nah