1899 / 92 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tw E T a E T I S E S

ee r

E

E d E M s izn iee dete Giie"peths ties E E E

E E EaE 7 2 (2 -AMRR> 7-375 105E P P

T

Das

unter der bisberigen Firma fortsezzn. Dieselbe ift deshalb unter Nr. 2409 des Firmenregisters gelöst und als Gesellschaftéfirmz unter Nr. 2070 des Gefell- \chaftéregisters eingetragen.

5) Bei Nr. 2017 des Gesellschafisregisters, be- treffend die offene Handelsgesellshaft „Heinrich Schowell & Co.“, ist eingetragen: Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht nur dem Fabri- fFanten Albert Viebig zu.

6) Der Werkmeister Carl Unverdorben hier-N. ist seit dem 1. April 1899 aus der unter der Firma

Bruno Reunecke & Unverdorbeu“ hier be-

andenen offenen Handelégesells<aft ausgeschieden und diese dadur aufgelöst. Der Mitgesellschafter, Schlossermeister Bruno Renne>e, seßt das Geschäft für alleiniae Rehnung unter der bisberigen Firma fort und ift als deren Inhaber unter Nr. 3231 des Firmenregisters eingetragen, dagegen die Firma der Sal unter Nr. 2016 des Gesellschaftsregisters gelöst.

7) Der Kaufmann Robert Haeßler hierfelbst ift seit dem 14. April 1899 als Gesellschafter in das von seiner Ebefrau Marie Hacßler, geb. Kunze, hier unter der Firma „Marie Haeßler“ betriebene Handel8ges<äft eingetreten, welches beide in offener Handelsge! ellihaft unter der bisherigen Firma fort- führen. Diese ift unter Nr. 2910 des Firmenregisters gelös<t und als Gesellshaftéfirma nah Nr. 2071 des Gesellschaftsregisters übertragen.

8) Die Prokura des Kaufmanns Max Schmeißer bier für die Kommanditgesellschaft „Buckauer Porzellan - Mauufactur““ unter Nr. 1329 des Prokurenregisters ift gelöscht.

9) Die Prokura des Kaufmanns Aloys W'>e zu Suhl für die Firma „Otto Bülow, A. Gerike Nachf.“ mit dem Sige in Magdeburg und einer Zweigniederlaffung în Suhl unter Ne. 1344 des Prokurenregifters ift gelöscht.

Magdeburg, den 15. Avril 1899.

Königliches Amtsgericht A. Abth. 8,

Magdeburg. Sandelêregifter. [5257]

In das Gesellschaftsregister is heute unter Nr. 2072 eingetragen: „Fabrik mechauischer Patentstühle, (Patent Stoermer:Hüttenrauch) Gesellschaft mit beschränkter Haftung““ mit dem Sitze in Magdeburg. Die Gesellschaft ist durch Vertrag vom 9. April 1899 begründet, welcher sid in den Beilageaktzn zum Gesellschaftéregister Band 117 Blatt 3 u. f. befindet. Gegenstand des Unternehmens ist die Fortführung der bisher unter der Firma „Wilbelm Hüttenraub, Magdeburz-Neustadt“ be- triebenen Fabrik mechanischer Patent*iühle, fowie die Verwerthung der auf diese Fabrikation bezüglichen, dem Eisenbahn - Betriebs - Sekretär Stoermer zu Erfurt ertbeilten und von diesem dem Fabrikanten Wilhelm Hüttenrau<h abgetretenen Patente. Das Stammkapital beträgt 55 000 A Auf dasselbe hat der Gesellschafter Wilhelm Hüttenrau<h zu Magde- burg zum Werthe von 3408457 #4 die folgenden in $ 3 des Gesellschaftsvertrages näher bezeichneten Sacheinlagen gemaht: Seinen gesammten Fabrik- betrieb mit allen vorhandenen Ma'chinen, Utensilien, Nocräâtbhen an Materialien, Hölzern, fertigen Stühlen und Stukbltbeilen, sowie allen Aufenständen und Sultden, ferner die in $ 2 des Gesellschaftevertrages aufgeführten, die Fabrikation mecanisher Patent- stüole betreffenden Putente nebst allen damit ver- bundenen Rechten. Geschäftsführer find der Fabrikant Wilbelm Hüttenrau<h und der Kaufmann Alfred Karst, beide in Magdeburg, stellvertretender Geschäfte - führer ift der Fabrikbesißer Hans Sommerméeyer in Maadeburg.

Magdeburg, den 15. April 1899.

Königliches Amtsgeriht A. Abtbeilung 8. Marburs.. [5258]

In unferm Handelsregister ift b:i Nr. 272, wo- selbst die Firma „Chriftian Waguer zu Mar- burg“ eingetragen steht, vermerkt worden :

In das Handelsgeschäft ist am 12. April 1899 als Gesellschafter eingetreten der Kaufmann Heinrich

ebes, in Friedberg wohnhaft, der mit dem bis- berigen Inktaber Christian Wagner eine ofene Handelsge! ellschaft bildet unter. der Firma Wagner «& Drebes.

Die Firma „Christian Wagner“ ift damit erlosden.

Laut Anmeldung vom 12. April 1899.

Marburg, den 17. April 1899.

Königl. Amts3geriht. Abth. TIL Merseburg. [5262]

Im Handels-Gesellshafts-Register ift beute unter Nr. 191 die am 1. Januar 1899 errichtete Gesell- saft „L. Neumayer & fein mechanische Werkstätte“ mit dem Sitze zu Merseburg ein- getragen.

Tie Gesellschafter sind: 1) der Bâädereibesiger Moriz Quarg, 2) der Bildhauer Ludwig Neumayer, bzide in Merseburg.

Merseburg, am 13. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtk. 4. ————— —— ———- L Mersebnurg. [5261]

Im G-sellschaftsregister, wo unter Nr. 78 die Ge- sellihafît F. E. Wirth und Sohn mit dem Sitze zu Merseburg eingetraaen ift, ift heut: in Spalte 4 Folgendes vermerkt: Tiz: Gesellschaft ift dur< den # Tod des Gefellihasters Karl Albert Wirth aufgelöft i und gelös\<t. Ferner ift im Firmenregifter unter Nr. £66 die Firma F. E. Wirth und Sohn

it d-m Sitze zu Merseburg und als deren Jn-

ber dzr Kaufmann Franz Eduard Wirth in Merse-

Köriglihes Amtsgericht. Abib. 4.

Mülheim, Ruhr. [5263] Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Mülheim a. d. Ruhr.

In unser Firmenregifter is unter Nr. 809 die Firma B. Schu und als deren Inhaber der Kauf- mann Bernbhzrd Schu> zu Mülheim a. d. N

14. April 1899 eingeiragen.

Mülheim, Ruhr. {5264} Handeléregister dcs Königlichen Amtsgerichts zu Mülheim a. d. Ruhr.

r (befrau tes Getreidehändlers Hermarzn eithcff, ( , aeb. Korthäuer, zu Mülkbeim-Rahr, r die Firma Mülheimer Dampfmühle Herm,

! Betbeiligung bei

Münster, Westf. Befauutmachung. [5268]

In unser Gesellschaftsregister it am 13. April 1899 bei der unter Nr. 354 eingetragenen hier domizilierten Kommanditgeft llschaft in Firma Flecht- heim & C°_ verme:kt worden, daß in Düsseldorf eine Zweigniederlassung errichtet ist.

Münster, 13. April 1899.

Königl. Amtsgericht. Abth. T1.

Münster, Westf. Befanntmachung. [5269]

In unser Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 279 einaetragenen , hier domizilierten Aktiengesells haft „Westfälis<her Bankverein“ Folgendes eingetragen :

Fn der Generalversammlung vom 7. April 1899 ist in Auétfübrung des Beschlusses vom 28. März 1898, betreffend Erböhung des Grundkapitals um 2Millionen Mark, beshlofsen worden, die Ausgabe der fünften Miliion in diesem Jahre stattfinden zu lassen, und zwar tur< Ausgabe von 1000 Aftien über je 1000 Æ, die auf den Inhaber lauten.

Den bisherigen Aktionären soll von den neuen Aktien auf je 4 alte Aktien eine neue Aktie zum Kurse von 125 #4 angeboten, die ni<ht bezogenen Aktien sollen zum Kurse von 130 4 aufgelegt werden.

Die Einzablungen auf die Aktien der 5. Million sind mit 50 9/6 nebst Agio im laufenden Jahre in 9 vom Vorstande zu bestimmenden Raten zu be- wirken, die restlihen 50 9/6 werden im Jahre 1900 nah stattgehabter ordentliher Generalversammlurg dur< den Vorstand in 2 Raten einberufen.

Vom Tage der Einzahlung werden die auf die ersten 50 9%/o eingezahlten Beträge mit 4 9/6 bis zum 31. Dezember 1899 verzinst, und ‘nimmt die erste Hälfte der fünften Million vom 1. Januar 1900 ab an der Dividende theil. Die zweiten 50 ?/ werden ebenfalls vom Tage der Einzahlung, und zwar bis zum 31. Dezember 1900, mit 4 0/9 verzinst. Die Dividendenberehtigung dieser 2. Hälfte der fünften Million beginnt mit dem 1. Januar 1901.

Die Zeichner dzr 5. Million haben vor der Voll- zablung kein Stimmrecht.

Soweit der auf die 5. Million bezüglihe Bes{luß vom 28. März 1898 mit dem vorstehenden im Widerspruch steht, wird erfterer aufgehoben.

Münster, 14. April 1899. |

Königl. Amtsgeriht. Abth. T.

Namslau. [5259] In unserem Firmenregister ist die unter Nr. 164 eingetragene Firma S, Goldftein zu Namslau gelöf<t worden. Namslau, den 14. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Oberstein. [5408]

In das biesige Handelsregifter ist heute zu der Firma Ernft Gottlieb zu Oberstein Nr. 330 eingetragen :

9) Mit dem 20. April 1899 tritt als gleich- bere<tigter Theilbaber in das Handelsgeschäft ein: der SNEURaRN Robert Friedri<h Max Müller zu YVoverstetn.

3) Ieder Gesellichafter hat das Recht, die Gesell- {haft allein zu vertreten und die Firma zu zeichnen.

4) Offene Handelsgesellschaft seit 20. April 1899.

Oberstein, den 15. April 1899.

Großßberzoglihes Amtsgericht. Riesebieter. Pirna. [5272]

Auf Grund des Gesellsaftévertrags vom 16. März 1899 und der dazu eingereihten Unterlagen ift beute auf dem Folium 224 des beim unterzeichneten Amtsgerichts für den Landbezirk geführten Handels- registers

1) die Aktiengesells<aft in Firma Boden-Gesell- schaft Heidenau A. G. mit dem Sig in Heidenau eingetragen und zuglei verlautbart worden,

2) daß die Inhaber der Aktien der genannten Ge- sells<haft Inhaber der Firma find,

3) daß die Einlage der Aktionäre drei Millionen Mark beträgt, zerfallend in dreitausend Stü>k auf den Inhaber lautende Aktien zum Nennwerth von je eintausend Mark,

4) daß Herr Max Curt Tittmann in Heidenau Vorstand der Gesellschaft ist.

Aus dem Gesellschaftsvertrag und aus den sonstigen Unterlagen wird noH Folgendes veröffentlicht :

Die Gesellschaft hat zum Zwe> Erwerbung, Zer- gliederurg, Verkauf, Vermietbung, Verpachtung und sonsticze Verwerthung aller Art von Grundstü>en, Bau und Vermwiethung von Häusern, Anlegung von Straßen und Pläßen mit Nebenarlagen aller Art, wie Promenaden, Karälen, Wasser- und Gas- leitungen, Brunren und dergleiten, Gewährung von Krediten ohne Sicherstellung oder au< gegen hypo- thekarishe Sicherheit oder s\onftices Unterpfand, Diékontierung_ von Wechseln sowie Anlegung ver- fügbarer Kassenbestände in Effekten, Aufnahme, Erwerb, Begebung und Vermittelung von Hypo- theken und bypotbekarishen Anleihen, s{<hließli< die N andern Gesells<aften, die ähnliche Zwe>2 verfolgen, und die Errichtung folher Gefell- Til O

Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern, die vom Aufsichtêrath gewählt werden.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur den Vorstand oder den Aufsichtsrath durch einmalige Bekanrtmahung in dem Gesellschafts- blatte, das wenigîtens 18 Tage vor dem Verjamm- lungêtage, den Tag der Berufung und der Ver- sammlung ni<t mitgerechnet, erschienen sein muß. Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Gesellschaft dur den Deutschen Reichs-Auzeiger,

Gründer der Gesells<aft find folgende Perfonen: Herr Fabrikbesizer Carl Römer in Dresden, Herr Fabrikbesißer Georg Römer in Hainsberg, Herr Barquier Oécar Harlan in Dresden, Herr Fabrikbesißer und Banquier Erich Harlan

in Vreêden und Herr Direktor Max Tittmann in Heidenau.

Di: Gründer haben sämmtlihe Aktien über- nommen. Die Einlagen sind dur< Baarzahlung geleistet worden.

Mitglieder des Aufsichtsraths sind folgende Personen:

Herr Fabrikbesißer und Banquier Erich Harlan in Drezden,

Herr Fabrikbesißer Carl Römer in Dresden,

Herr Banquier Oscar Harlan in Dresden,

éz Fabrifbesipec Georg Rômer in Hainsberg, err Fabrifbesißzer Alfred Winter in Dresden und

Herr Dr. med. Johannes Wathémuth, praft. Arzt in Dresden.

Gemäß Art. 209 h. des Handelêgeseßbuches waren folgende Herren als Revisoren bestellt: :

Herr Bücherrevisor und Rechnungësprüfer Franz Zeuner in Dresden und

Herr Ì arin Johann Friedri Traugott Keil in Pirna.

Besondere Vortheile zu Gunsten einzelner Aktionäre sind weder gewährt no< versprochen worden.

Die sämmtlichen dur< die Ecrichtung der Gesell- schaft erwachsenen Kosten werden von den Gründern na Verhältniß ihrer gezeichneten Aktien aus eigenen Mitteln getragen.

Die vom Vorstand, vom Aufsicht8rath und von den Revisoren über den Hergang der Gründung er- statteten Berichte li:gen beim unterzeihneten Amts- geriht zur Einsicht aus; au< werden von diesen Berichten auf Wunsch gegen Erlegung der Kosten Abschriften ertheilt.

Pirna, den 14. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Jaeger.

‘Posen. Bekanntmachung. [5273]

In unser Register zur Eintragung der Aus- s{ließung der echelihen Gütergemeinschaft ist heute unter Nr. 992 Folgendes eingetragen worden: Der Kaufmann Julius Rosenthal zu Posen hat für seine Ehe mit Aurelie, geb. Themal, dur Vertrag vom 16. Januar 1890 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausges{lofsen.

Posen, den 14. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Recklinghausen. [5275] Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Necklinghausfen.

Die unter Nr. 158 des Firmenregisters eingetragene Firma Th. Schulte (Firmeninhaber: der Kaufmann Theodor Schulte zu Recklinghausen) ift gelöscht am 13. April 1899.

Reecklinghausen. {5274] In unser Gesellschaftsregister ift Heute bei der unter Nr. 25 eingetragenen; hierorts domizilierten Aktiengesellschaft in Firma Wi>>ing"sche Portland Cement und Wasserkalkwerke zu Reckling- hausen folgender Vermerk gema<ht worden : _In der Generalversammlung vom 12. Juli 1898 ist beshlofsen, das Grundkapital um weitere 500 000 M, also von 1500 000 Æ auf 2 000 000 Æ, zu erhôhen, und zwar dur<h Ausgabe von 500 neuen auf den Inhaber lautende Aktien von je 1000 Æ Recklinghausen, den 17. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Rotenburg, Fulda. [5277]

In unser Handelsregister ist bei Nr. 106, „Firma Hermaun Hauß in Rotenburg a. F.“, folgender Eintrag bewirkt worden: _Laut Anzeige vom 13. d. Méts. ist die Firma mit sämmtlichen Activa und Passiva auf den Kaufmann Ludwig Schnigel hier als alleiniger Inhaber über- gegangen.

Rotenburg a. F., am 13. Avril 1899,

Königl. Amisceriht. Abth. I.

Senftenberg. [5278]

In unser Firmenregister ist beute unter Nr. 106 die Firma „W. Johu““ mit dem Sitze zu Seuften- berg und als deren Inhaber der Maurermeister Wilhelm John daselbft eingetragen worden.

Senftenberg, den 14. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

Sommerfeld, Bz. Franksurt a. O. [5279] Bekanntmachung,

Bei der unter Nr. 266 unseres Firmenregisters eingetragenen Firma C. Casper zu Gassen ist Folgendes vermerkt:

Das Handelsgeschäft ift dur< Vertrag auf den Kaufmann Marx Krahn zu Gassen übergegangen, welcher daéselbe unter der Firma C. Casper Nachfl. M. Krohn forisegzt.

Sodann ift unter Nr. 103 die Firma C. Caësper Nachfl. M. Krohn zu Gassen und als Inhaber Max Krohn eingetragen.

Sommerfeld, den 13. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Steele. Hanudelsreaister . [5280] des Königlichen Amtsgerichts zu Steele, In unser Firmenregister is unter Nr. 114 die

Firma „Heinrich Neurath“ in Köuigssteele und

als teren Inhaber der Kaufmann Heinri Neurath

daselbst am 12. April 1899 eingetragen.

Stolberg, Harz. [5282] In unser Firmenreaister ift heute unter Nr. 30 die Firma Albert Trenkel mit dem Sitze zu Hayu Harz und als deren Inhaber der Flei!<waarenfabrifkant Albert LTrenfel ebenda ein- getragen worden. Stolberg, Harz, den 14. April 1899. Königliches Amtsgericht. Uelzen. Bekanntmachung. [5284] In das hiesige Handeléregister ijt heute Blatt 381 eingetragen die Firma : F. Nathge mit dem Niederlafsunçgsorte Bodenteich und als Inhaber : Gustav Friedrih Rathge in Bodenteich. Uelzen, den 13. April 1899. Königliches Amtsgericht. I. Uerdingen. Befanntmachung. [5283] In unser Gesellschaftsregister ift beute bei der

Der Vorstand zeichnet mit verbindliher Kraft für die Gesellshaft in der Weise, daß der Firma der ; Gesellichaft beigefügt wird die Unterschrift entweder | a. des cinen Vorstandémitgliedes, ¡weier Prokuristen | der eines Preofuristen und eines Bevollmächtigten

f zu Mütlhcim - Ruhr ertbeilte, unter }

Mer omronittorlR pin s M, G Profurenregisters eingetragene Profura ! " geio!t.

L

| ftand aus zwei oder mehreren Personen besteht.

A L o n

der zweier Bevollmächtigten, fofern der Vorstand | ur aus einem Mitglied befteht, oder | b. zweier Zeichnungéberehtigter, sofern der Vors- |

unter Nr. 10 registcierten, zu Uerdingen domizilierten Kommanditgesell {aft unter der Firma „Rheiuische Nöhrendampfkessel-Fabrik A. Büttner & C°-“ eingetragen worden, daß die Gesellschaft in eine Ge- sels<haft mit beschränkter Hafiung umgewandelt worden ift.

Die neue Gesellschaft ift demnächst ebenfalls heute unter Nr. 82 unferes Gesellschaftsregisters unter der

! Firma: „Rheinishe Röhrendampfkessel-Fabrik !

A. Büttner & C°-+ Gesellschaft mit bes<räukter Haftung“ und mit dem Site in Uerdingen ein- getragen und dabei Folgendes vermerkt worden :

A. Der vor Notar Justiz-Rath Niessen zu Düssel, dorf, Rep. Nr. 25 233, ercihtete Gesellshaftsvertrag [autet vom 17. März 1899 und befindet sih in Äus- fertigung Blatt 2 bis 34 der Akten Ges.-Reg. Nr. 82, _B. Der Gegenstand des Unteroehmens ift die Fort- führung des Geschäfts der zu Uerdingen unter der Firma „Rheinische Röhrendampffkefsel - Fabrik A. Büttner & C°.* bestehenden Kommanditgesells{haft, bestehend in der Herstellung von Dampfkefseln, Bleh- und Schweiß- Arbeiten aller Art, Eisenkonstruktionen, Gußwaaren und anderen damit verwandten Gegen- ständen, sowie in dem Handel mit diesen Gegens- ständen, in der Verwerthung der von den Geschäfts- führern erworbenen ‘und no< zu erwerbenden Patente und der Betheiligung an Unternehmungen ver- wandter Art.

C. Das Stammkapital beträgt 1 150 000 46

D. Die Stammeinlagen der einzelnen Gesellschafter betragen:

1) die des Direktors Franz Burgers zu Gelsen-

Tirben ¿ie «uter e 207: 040900 5M,

2) die des Ingenieurs und Fabrik-

ARErs August Büttner zu Uer- L ingen: ars Ga O T 3) die des Bankdirektors Otto Keller zu Duisburg S Jnt F 4) die des Kaufmanns Friedri Maurißz zu Uerdingen . L 5) die der Rentnerin Wittwe Kom- merzien-Rath Heinri<h Maurit, S geborene Die, zu Düssel- O s E R L S O 6) die des Regierungs-Assessors a. D. Dr. jur. Theodor Mauriy zu Düsseldorf: . (5. L ard t: - 40 000 7) die der Rentnerin Emilie Maurißz zu Düsseldorf tiren 7.80 000 8) dic der Rentnerin Bertha Maurißtz zu :Düsfseldonficia n 30 L S 40000 ,„ 9) die des Hilfspredigers Rudolf Maurigz zu. Vohwinkel. . . , 40090 ,

Feder der vorgenannten Gesellschafter hat zur De>ung seiner vorangegebenen Stammeinlage in die neu begründete Gesellshaft seinen dieser Stamm- einlage glei<hfommenden Antbeil an dem Aktiv- vermögen der Kommanditgesellsbaft unter der Firma „Nbeinische Röbrendampfkessel. Fabrik A. Büttner & (o. * zu Uerdingen eingelegt, wel<es, nahdem die neu bearúndete Gefellshaft mit beschränkter Haftung deren Sculden übernommen hat, rein 1 150 000 laut der Bilanz vom 1. Juli 1898 beträgt.

E. Gescäftsführer der Gesellshaft ist der In-

genieur und Fabrikbesißer August Büttner zu Uer- dingen. Er hat für die Geselischaft in der Weise zu zeichnen, daß er zu ihrer Firma seine Namensunter- \chrift beifügt. F. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Gefell- haft erfolgen dur< den Deutschen Reichs- Anzeiger und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger.

Uerdingen, den 13. April 1399.

Königliches Amtsgericht.

46 000 50 000 93 000

150 000

Wiesbaden. Befanntmahung. [5407]

In unser Firmenregister ist beute unter Nr. 1321 die Firma J. Rapp mit dem Sitze zu Wiesbadeu und als deren Inhaber der Kaufmann Johann Rapp von bier eingetragen worden.

Gleichzeitig wurde vermerkt, daß der Ebefrau des Kaufmanns Johann Rapp, Elise, geborene Vogels- berger, zu Wiesbaden für die Firma J. Rapp hier Prokura ertheilt worden ift.

Wiesbaden, den 11. April 1899,

Königliches Amtsgericht. 7.

Züllichau. [5286]

In unser Firmenregister ift am 14. April 1899 unter Nr. 389 die Firma W. Grau in Grünberg i. Schlesien mit einer Zweigniederlassung in Züllichau und als deren Jnhaber der Kaufmann Paul Grau zu Grünberg i. S<hles, eingetragen worden

Züllichau, den 14. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Achern. Handelsregister. [5205} Nr. 3478. In das dietfeitige Genofsenschafts- register Band I1 O.-Z. 1 Ländl. Creditverein Oensbach, eiugetr. Gen. mit unbeschr. Haft- pflicht daselbs wurde beute eingetragen :

„In der Generaloersammlung vom 26. Februar d. I, wurde $ 44 Abs. 2 des Vereinsftatuts dahin geändert: gi

„Sie (die von der Genossenschaft und dem Auf- sihtsrathe ausgehenden Befanntmachungen) find in dem Vereinsblatte des Bauernvereins aufzunehmen.“ *

Achern, ten 30. März 1899.

Großh. Amtsgericht. Hott.

Altenburg. Bekanntmachung. [5287] Auf dem die Dobitschener Koruhaus- Genossenschaft, eingetr. Genoff. mit beschr. Haftpfl. zu Dobitschen betr. Fol. 19 des Genossenschaftêregisters des Amtsgerichts ist heute verlautbart, daß das Statut in den $8 13, 44 anderweit abgeändert werden ist. Hiernach sind die Mitglieder verpflichtet, für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft diefer, sowie unmittelbar den Gläubigern gegenüber bis zum Betrage von je Fünf Hundert Mark (Haftsumme) für jeden er- P Geschäftsantheil (bisher nur 400 ) zu aften.

Alteuburg, am 15. April 1899.

Herzogliches Amtsgerit. Abth. I. Reichardt.

Darmstadt. Befanntma<ung. [5288]

In der Generalversammlung der Nieder-Ram- fiädter Spar- und Darleheuscasse, e. G. m. u, H., zu Nieder-Ramstagdt vom 9. Oktober 1898 wurde an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Philipp Krämer von Traifa der Philipp Scheerer III. von da gewählt. r E

Eintrag in das Gencessenschaftsregister ist erfolgt.

Darmstadt, 15. April 1899.

Großh. Amtsgericht. II. Dr. Schwar z.

Düsseldorf. G [5289]

Bei der Handwerker-Creditbauk, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, hier Genossenschaftsregister Nr. 20 ift heute eingetragen: An Stelle des auêgeschiedenen Schreiner- meisters Peter Schaefer ist Schornsteinfegermeister Leonhard Kavth in Düsseldorf zum Vorstands- mitaliede bestellt. /

Düsseldorf, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Eichstätt. Bekanntmachung. [5294] In der Generalversammlung des Darlehens®s- kassenvereins Pettenhofen - Jrgertsheim vom 26. März 1899 wurde an Stelle des ausscheidenden Vorstandêmitgliedes Thomas Pfaffel der Gastwirth Georg Seiler von Irgertsheim in den Vorstand gewählt. Eichstätt, den 12. April 1899, Kgl. Landegericht.

Engen. 2 [4048] Zu O.-Z. 7 des Genossenschaftsregifters3 „Land- wirtschaftliher Counsum- und Absatzvereiun Niedheim, eingetragene Genossenschaft mit uu- beschränkter Haftpflicht“ wurde heute eingetragen : Ja der Generalversammlung vom 26. März 1899 wurde an Stelle des Ludwig Prefser, Bürgermeister in Riedheim, Ferdinand Schneider, Landwirth in “ttedheim, als Er des Direktors gewählt. Engen, 7. Apri l: g Gr. Amtsgericht. Mornhinweg.

Felsbers. , : [5290]

In das hiesige Genossenschaftsregister ift beute zu der Firma: Harler Darlehnskafsenverein, e. G. m. u. H. zu Harle auf Grund der Anmeldung vom 10. April 1899 eingetragen: Æ

“Das Vorstandsmitglied Conrad Met ift gestorben und an seiner Stelle in der Generalversammlung vom 4. April 1899 der Landwirth und Kastenmeister Christian Brandau in Harle zum Vorstandsmitgliede gewählt worden. /

Felsberg, den 14. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Fürth, Odenwald. Befanntmachung. (5410] - Es wird hiermit zur öôffentlihen Kenntniß ge- braht, daß dur die neunte ordentliche General- versammlung der Spar- und Darlehnskaffe e. G. m. u. H. zu Hammelbah an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Georg Ganz IL, von Hammelbah Valentin Eifenhauer 1I1., Meßger- meist:-r zu Hammelbach, als Vorstandsmitglied ge- wählt worden ift. Fürth, am 14. April 1899. Großherzogliches Amtsgeri@t. (Unterschrift.)

Hameln, [5291]

Im Genossenschaftsreaister is zu der Firma Landwirthschaftliche Absatz- und Bezugs-Ge- nossenschaft e. G. m. b. H. in Hameln einge- tragen, daß der Landrath von Valentini in Hameln aus dem Vorstande ausgeschieden und für ihn als Ersaßmann der Gutsbesißer Raapke in Robrsen bis zur nä<hsten Generalversammlung ernannt ist.

Hameln, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht. TIT. Lüchow. [5292]

Ja das Genofsenschaftêregister ist zu der Mol- kereigenosseuschaft Trebel heute eingetragen :

Für das ausscheidende Vorstand8mitglied Bleß- Tobringen is der Tischlermeister Hoffmann in Trebel neu gewählt.

Lüchow, den 14. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Oberstein. [5409]

In das biesige Genossenschaftsregister ist zu der Firma „Veitêrodter Spar- und Darlehuskafsen- verein, eingetragene Geuosseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Veitsrodt‘““ Nr. 3 des Genofsenschaft8registers eingetragen :

6) Nach dem Beschlusse der Geéneralversemmlung vom 5. März 1899 i} ivrfolge Ausloofung Peter Petry zu Herborn aus dem Vorstande ausgeschieden und der Wirth Carl Swhneider zu Veitérodt neu in den Vorstand gewählt; wiedergewählt sind: August Emert zu Veitsrodt als Vereins Vorsteker und Rudolf Dreher zu Vollmersbach als Beisißer.

Oberstein, den 12. April 1899,

Großherzoglides Amtsgericht. Riesebieter.

Schweinfurt. Befanntmachung. [5296]

Der Darleheuskassenverein Willmars, ein- getragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, hat Georg Koch, k: Pfarrer in Will- mars, anstatt seines Amtsvorgängers Riedelbauch in den Vorstand gewählt. g

Schweinfurt, 12. April 1899.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Schweinfurt. Befanntmahung. [5295]

Die Darlehenskassenvereine Aubstadt u. Ober- weißenbrunn', eingetragene Genoffenschaften mit unbes<ränkter Haftpflicht, haben als öôffent- lihes Blatt für ihre Bekanntmahurgen nun die Verbandskundgabe“, Organ des bayr. Landes- verbands l[andwirtß[haftliher Darlehenskassenvereine, bestimmt.

Schweinfurt, 12. April 1899,

Kal. Landgeribt. Kammer für Handelssachen.

Der Vorsißende: Zeller."

Stadtilm. [4677] __ Oeffentliche Bekanutmachung.

Auf Fol. 16 hiesigen Genossenschaftzregisters ift unterm heutigen Tage eine dur< Statut vom 19 März d. Is. errichtete Genossenschaft :

»„Srieëheimer Spar- und Darlehnskafseu-

/ verein e. G. m. u. H,“ mit dem Sitze zu Griesheim eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Hebung der Wirthschaft und des Ecwerbes der

itglieder und Durchfübrung aller zur Erreichung dieses Zwe>es geeigneten Maßnahmen, insbesondere:

a. vortbeilbafte Beschaffung der wirthschaftlichen Betriebsmittel, b. günstiger Absay der Wirthschaftserzeugnifse,

Die Bekanntmachungen und Erlasse der Genofsen-

saft erfolgen unter deren Firma und müssen, wenn fe re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, mindestens von drei Vorstandsmitgliedern, unter denen si der Verein2vorsteber oder defsen Stellvertreter befinden muß, unterzeichnet sein.

In allen anderen Fällen werden diefelben vom Vereinsvorsteher, die vom Aufsichtsrath ausgehenden vom Vorsitzenden des\elben unterzeichnet.

Dieselben sind in dem „Landroirthschaftlihen Ge- nofsenschaftsblatte" zu Neuwied, oder demjenigen Blatte, wel<es als Rehtsnachfolger desselben zu betrachten ist, bekannt zu machen.

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt,

indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden

hinzugefügt werden. :

Die derzeitigen Vorstand8mitglieder sind:

a. Pfarrer Franz Hemleben zu Griesheim, Ver- einsvorfteher,

b. Zimmermann Karl Völker dafelbst, Stell- vertreter des Vereinsvorfstehers.

c. Landwirth Reinhold Jahn zu Kottendorf,

4. Inspektor W. Boldt zu Geilésdorf,

6. Kantor O. Wagner zu Oberilm,

Beisiter. : Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Stadtilm, den 13. April 1899, Fürstl. Schw. Amtsgericht. Speerschneider.

Weinheim. [5293[

Nr. 4029. Zu O.-Z. 14 des Genofsenschafts- registers, Landwirtschaftlicher Cousumverein und Absatzverein Heddesheim, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Seddesheim, wurde heute eingetragen:

Dur< Beschluß der Generalv-rsammlung vom 26. März 1899 wurden in den Vorstand neu ge- wählt: Franz Karl Heinz, Georg Adam Kling und Jakob Gregor I.

Weinheim, den 11. April 1899.

Gr. Bad. Amtsgericht. I. Grimm.

Muster - Register.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Bremen, [5371] Fn das Musterregister ift eingetragen:

Nr. 608. Firma Koch & Bergfeld in Bremen, in einem versiegelten Paket 1 Muster eines Beste>es, dargestellt in 4 Zeihnungen und dem Abdru> eines Mokkalöfels in Metall, Fabriknummer 282, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 16. März 1899, Nachm. 1 Uhr.

Nr. 609. Firma Caften & Suhling in Bremeu, ofen in einem Pa>et 44 Muster für Etiketten zur Ausstattung von Ziagarrenkisten, Fabrik- nummern 15636 bis 15639, 15646 bis 15649, 15656 bis 15659, 15661 bis 15664, 15666 bis 15669, 15671 bis 15674, 15676 bis 15679, 15681 bis 15684, 15686 bis 15689, 15691 bis 15694, 15696 bis 15699, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 8. April 1899, Vorm. 11 Uhr 55 Min.

Die Firma Wilhm. Jöutzen in Bremen hat für die unter Nr. 537 eingetragenen, mit den Fabrik- nummern 17186, 17253, 17260 versehenen, jeßt offen in einem Pa>et vorliegenden Muster für Zigarren- fisten-Etiketten Verlängerung der Sthußsrist auf 4 Jahre angemeldet.

Dieselbe Firma bat für das unter Nr. 450 ein- getragene, mit der Fabriknummer 16208 versehene Muster einer Zigarrenkisten-Etikette fernere Ver- längerung der Schußfrist auf 4 Jahre angemeldet.

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Handels- sacen, den 15. April 1899.

C. H. Thulesius, Dr.

Dresden. Ï [5372] In das Musterregister ift eingetragen worden : Nr. 2717. Firma Radeberger Saa ederiage

Kunkel & Co. in Dresden, ein Kuvert, versiegelt,

angebli< enthaltend 1 Skizze zu einem Bierseidel,

Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1000,

Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. März 1899,

Mittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 2718. Firma Gebr. Barnewitz in Dresden, ein Patet, versiegelt, mit A bezeichnet, angeblich ent- haltend 24 Muster zu Metallgußgegen ständen, Muster für vplastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 5050, 5055, 5058, 5056, 5059, 5060, 5061, 5071—5078, 5080, 5089, 5081 5084, 5088, 5087, 5085, Sus frist drei Jahre, angemeldet am 4. März 189 Nachmittags 5 Uhr 10 Minuten.

Nr. 2719. Firma Gebr. Barucwitz in Dresden, ein Paket, versiegelt, mit B bezeichnet, angeblich enthaltend 10 Muster zu Metallgußgegenständen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1212, 1214 bis 1220, 1223, 1224, Sœtußfrist drei Zahre, angemeldet am 4. März 1899, Nachmiitags 5 Ubr 10 Minuten.

Nr. 2720. Ernst Oberläuder in Löbtau, ein Kuvert, versiegelt, angebli enthaltend 1 Photo- graphie eines Fußabfstreihers mit gewundener Band- eisenkante, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 1899, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 15. März 1899, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 2721. Firma Lippe « Petzold in Dresden, ein Packet, versiegelt, mit A bezeichnet, angeblich enthaltend 50 Zeihnungen für Brandmalerei, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 2, 4, 71, 11a, nb 08 0a b 4 13 C08 D C0 T4 8, D, 75a, b, 214a, 217a bis c, 22la, 222a, 228c, 228 d, 320, b17a, b, 518, 535a, b, 629 a bis c, 634, 637, 6601 und IIL, 670, 697, 1110a bis d, 1111 a, b, 1188 a bis c, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 16. März 1899, Mittags 12 Uhr 43 Minuten.

Nr. 2722. Firma Lippe & Petzold in Dresden, ein Paket, versiegelt, mit B bezeichnet, angeblich enthaltead 50 Zeibnungen für Brandmalerei, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 210a, c, d, 911 a bis c, 212a, b, 213a bis f, 214b, 215a, b, 216a bis n, 218a, b, 219a, 220a bis e, 227a bis k, 228 a, b, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 16. März 1899, Mittags 12 Uhr 43 Minuten.

Nr. 2723. Firma Lippe & Petzold in Dresden, ein Pat, versiegelt, mit C bezeichnet, angebli ent-

, V1

haltend 50 Zeichnungen für Kerbschnitt, Muster für ! Fläâthenerzeugnisse, Fabriknummern 3, 5, 6, 71a, Ib, i 7TIIa u. IIb, 8, 9, 10, 38a, b, 40a, b, 41, 43a, b, i 50a, b, 52, 65a bis c, 67, 74, Toa, b, 517a, b,

518, 611 a bis e, 612a bis d, 629 a, b, 634, 6601, 670, 1110a bis c, 1188a bis c, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 16. März 1899, Mittags 12 Uhr 43 Minuten. :

Nr. 2724. Firma Lippe & Petzold in Dresden, ein Paket, versiegelt, mit D bezeichnet, angeblich enthaltend 26 Zeihnungen für Brandmalerei und 9 Zeichnungen für Kerbschnitt, Muster für Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 1, 2, 5, 10, 38, 38a, Þ, 40, 52a, b, 65 a bis c, 210 c, 626, 4000, 4003 a, b, 4005 a; b, 4006, 4007, 4012 a bis d, 535 a, b, 11lla bis c, 4000, 4001, 4006, 4007, Schußfrist drei Sahre, angemeldet am 16, März 1899, Mittags 12 Uhr 43 Minuten. j

Nr. 272%. Firma Dresdner Gardineu- und Spitzen - Manufactur, Actiengesells<haft in Dreêden, ein Paket, versiegelt, mit 1 bezeichnet, ancebli< enthaltend 48 Muster zu Gardinen und 2 Muster zu Spißen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 11475, 11588, 11514, 11619, 116283, 11694, 11684, 11632, 11604, 11497, 11582, 11259, 11620, 11624, 11611, 11670, 11667, 11673, 11418, 11586, 11663, 11621, 11666, 11656, 11678, 11669, 11674, 11426, 11516, 11618, 11622, 11696, 11657, 11665, 11699, 11602, 11675, 11703, 11704, 11740, 11742, 11705, 11706, 11707, 11700, 11701, 11702, 11736, 1648, 1650, Schußfrift drei Jahre, anae- meldet am 16. März 1899, Rzchizittags 4 Uhr 55 Minuten.

Nr. 2726. Firma Dresdner Gardinen- und Spitzen - Manufactur, Actiengesellschaft in Dresden, ein Paket, versiegelt, mit IT bezeichnet, angebli enthaltend 29 Muster zu Gardinen und 7 Muster zu Spißen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 11719, 11738, 11749, 11754, 11743, 11741, 11737, 11573, 11655, 11654, 11590, 11589, 11735, 11715, 11695, 11697, 11698, 11717, 11571, 11413, 11585, 11583, 11470, 11750, 11753, 11643, 11780, 11781, 11785, 3006, 1645, 1646, 659, 1691, 1652, 1653, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 16. März 1899, Nachmittags 4 Uhr* 55 Minuten.

Nr. 2727. Firma Radebeuler Guß- & Emaillir - Werke vorm. Gebr. Gebler in Radebeul, eine Kiste, versiegelt, angebli ent- haltend 7 Stü>k Lampentheile in Eisenguß, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1116, 1118, 1122, 1127, 1129, 1130 und 1133, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 28. März 1899, Nah- mittags 3 Uhr 2 Minuten.

Nr. 2728. Firma A. Mengert in Dresden, ein Paket, verfiegelt, angeblih entbaltend 1 Muster zu einem zerlegbaren Drahttellerhalter, Vèustec tür plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 3096, Schuß- frist drei Jabre, angemeldet am 29. März 1899, Vormittags 10 Uhr 51 Minuten.

Bei Nr. 2291. Richard Worm, früher in Löbtau, jeßt in Plauen bei Dresden, hat für die unter Nr. 2291 des Musterregisters deponierten, mit ten Fabriknummern 2830 bis 2839 bezeichneten Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf fünf Jahre angemeldet.

Dresden, am 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. T e. Kramer. Neuwedell. [5373]

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 14. Ewald Seeger, Kaufmaun zu Seeger- hall-Neuwedell, in Firma Etruria, Kunftgewerb- liche Anftalt, Ewald Seeger, eine Büste, Fabrik- nummer 123, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28, März 1899, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Neuwedell, den 28. März 1899.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[5156] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 24. März 1899 zu Schöneberg verstorbenen Magistrats-Sekretärs Albert Fleischmaun ist beute, am 15. April 1899, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Wilhelm Schultze zu Berlin 50., Elsenstr. 3, ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. Mai 1899 bei dem Gericht anzumelden. Es ist zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 27. April 1899, Vor- mittags LL Uhr, und ¡zur Prüfung der au- «emeldeten Forderungen auf den 15, Juni 1899, Vormittags 117 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Hallesches Ufer 29/31, Zimmer 20, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 31. Mai 1899.

Seffert, Gerichtsschreiber ves Königlichen Amtsgerichts Il zu Verlin, Abth. 25.

[5155] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der verwittweten Frau Magistrats-Sckretär Pauline Fleis<maun, geb. Koch, zu Schöneberg, Kolonnenstraße 4, ilt heute, am 15. Apri 1899, Nachmittags 125 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Wilhelm Sthulße zu Berlin SO., Elfenstr. 3, ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkurêforde- rungen sind bis zum 31, Mai 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es is zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die: Wahl eines anderen Berwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Falls ‘über die in $ 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 27, April 1899, Vormittags {U} Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 15, Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Hallesches Ufer 29 —31, Zimmer 20, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 31, Mai 1899.

Seffert, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts 11, Abt. 25, zu Verliu.

{4749] Bekanntmachung.

Brandenburg a. H. Ueber das Vermögen des Kupferschmiedemeisters Hugo Schubert hier ist heute, am 13. April 1899, Vormittags 11F Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Oscar Brexendorff hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis ¡zum 2. Mai 1899, Anmelde- frist bis zum 22. Mai 1899, Erste Gläubiger-

versammlung den 3. Mai 1899, Vormittags

? 10t Uhr, Zimmer Nr. 46. Allgemeiner Prüfungs- |

termin den 31. Mai 1899, Vormittags LO0{Uhr, Zimmer Nr. 46.

Braudenburg a. H., den 13. April 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerißts: Prinz, Sekretär.

[5182 Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Töpfermeisters Wil- helm Holzwarth junior hier ist heute, am 17. April 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkuréverroalter : Kaufmann Oëcar Brexendorfff hier. Offener Arrest mit An- ¡eigepfliht bis zum 2. Mai 1899. Anmeldefrist bis ¡um 21. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung den 3. Mai 1899, Mittags 127 Uhr, Zimmer Nr. 46. Allgemeiner Prüfungstermin den 31. Mai 1899, Nachmittags L Uhr, Zimmer Nr. 46. Brandenburg a. H., den 17. April 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts : Prinz, Sekretär.

[5177] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des zur Zeit abwesenden Appreteurs Eruft Louis Schüppel, alleinigen Inhabers der Firma „A, Seemaun’'s Nachf.““ in Kappel wird heute, am 15. April 1899, Nachmittags 17 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Oskac Ulrich hier. An- meldefrist bis zum 17. Mai 1899. Wahltermin am 10. Mai 1899, Vormittags ¿1L Uhr. Prüfungstermin am 31. Mai 1899, Vor- mittags ¿12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 10. Mai 1899.

Königliches Amtsgeriht Chemnitz. Abth. B.

Bekgnnt gemacht dur< den Gerichtsschreiber :

Aktuar Reger.

[5197] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Uhrmachers Johauu Hybbeneth zu Dortmund, Oftenhellweg 41, ift heute, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet, Ver- walter is der Rehtsanwalt Dr. Lekebusd zu Dort- mund. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 1, Mai 1899. Konkursforderungen sind anzumelden bis zum 22. Mai 1899, Erste Gläubigerversammlung den D, Mai 1899, Vorm. 105 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 30, Mai 1899, Vorm. 11 Uhr, Zimmer Nr. 39.

Dortmund, den 17. April 1899.

Billau,

[5185] i

Veber das Vermögen des Klempnermeisters Klemens Schmidt in Glauchau wird heute, am 17. April 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Nechts- anwalt Dr. Heins hier. Anmeldefrist bis zum 13. Mai 1899. Wahltermin am L. Mai 1899, Vor- mittags LL Uhr. Prüfungstermin am 25. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. Mai 1899,

Königliches Amtsgeriht Glauchau. Bekannt gemacht dur den Gerichts]chreiber : Aktuar Arlt.

[5168] Konkursverfahren.

Veber den Nachlaß des Brauers Heiurich Ott in Neugernsdorf ift heute, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Hermann Schröder hier. Anmeldetermin: 13. Mai c. Erste Gläubigerversammlung: 13, Mai c., Vor- mittags 9 Uhr. Prüfungstermin: Sounabeud, den 20. Mai c.,, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest bis 12. Mai c

Greiz, den 15. April 1899.

Der Gerichtsschreiber des Fürstliczen Amtsgerichts:

Roth. (6170) Konkurêverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Max Bolt zu Jnowrazlaw wird heute, am 15. April 1899, Nachmittags 7 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der GerichtövoUzieher a. D. Kelm zu Jnowrazlaw wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 17. Mai 1899, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 17. Mai 1899. Erste Gläubigerversamm- lung am 12, Mai 1899, Vorm, 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 25, Mai 1899, Vorm. 10 Uhr.

Inowrazlaw, den 15. April 1899,

Königliches Aintsgericht. [5160] Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Kantinenwirths Otto Krumm in Jßeyoe wird heute, den 17. April 1899, Vormitiags 10} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Gerlach in Iyehoe. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14, Mai 1899. Anmeldefrist bis zum 4. Juni 1899. Erste Gläubigervecsammlung am Montag, deu 15, Mai 1899, Vocmittags 10è Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Montag, deu 26, Juni 1899, Vormittags 10 Ußr.

Itzehoe, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht. 111, ; (gez.) Mannhardt. Veröffentlicht: Voigt, Sekretär, Gerichts\hceiber des Königlichen Amtsgerichts. 111.

[5164] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Handelömanns Heinrich Karliner zu Oppelu ist am 15. April 1899, Nach- mittags 95 Uhr, das Konkursverfahren. eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Georg Scholz zu Oppeln. Offener Arri\t mit Anzeigefrist bis zum 19. Mai 1899. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis zum jelben Tage. Erste Gläubiger- versammlung den 12, Mai 1899, Vormittags ÁUL Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin den 2, Juni 1899, Vormittags 105 Uhr, im Zimmer Nr. 4. y

Oppeln, den 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht. 15171]

Uever das Vermögen der Eleonorc Luthardt, geb, Schoder, Wittwe des Michael Luthardt- Pathel, zu Steiuach ist vom Herzogl. Amts- gericht, Abtheilung I, hier heute, Nachmiitags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter is Gerichtsvollzieher Be>ker hier. An-

meldefrist für Forderuagen bis zum 13, Mai 1899, Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin