1899 / 93 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage

Sm Deutschen Theater sind die Proben zu den Stnißler- | strengen Froftperioden um den 5. und vom 20. bis 25., | Vertrag8dauer hat die Gemeinde das Recht, sämmilihe im Gerneinde-

jen Ginaktern „Die Gebeine Net Pole drei Siücfe, ‘weldde | als E e Stb a Ene e Petanai | vehmen, dagegen Verbsiitet D L Sertcinte Mierbalb bex ie zum Deut) <h enl Reichs-Anzeiger und Königlich Preußisch enl Staats-Anzeiger. M 93. Berlin, Donnerstag, den 20. April

den leßten Novitätenabend des Deutschen Theaters in dieser Spicl- genann sind. Dieser Frost war für die Pflanzenwelt um so fhaden- | 5 Jahre. keinem andern Unternehmer eine gleiche oder ähnlihe Kon- zeit bilden werden, ift auf Sonnabend, den 29. d. M., angeseßt. ringender, als die vorangezangene milde Rd ein vor- zession zu bewilligen. ; ! Im Schiller-Theater wird diè erfte Aufführung des Volks- zeitiges Aufleben der Pflanzen veranlaßt hatte. Iedoh nicht nur die |- O S

i ê Témperatürverhältnisse waren ungeroöhnliche, sondern au die Nieder- : s raa Me-V vine von Amniergau“ am Dienhiag släne. Fast ganz Norddentshland war viel zu troFen und iwar Der im Auftrage der Königlichen Eisenbahn-Direktion Berlin

A : meist um die Hälfte der Normalsumme, Schlesien fogar bis zu 75 °/6; herausgegebene, von Julius Straube bearbeitete amtliche Plan ije Wertois tes Sihouipiel ¿Fol Direktion mittbeilt, infolge | nur Pommern und Ostpreußen hatien es zu nad, O erdient de upeil 1899) it jevt auf ben Bahnhöfe a Anahaug vei Berichte von deutschen Fruchtmärkten Tbe Srfdeifibrt S d G8 n A r Felle des Ee Auffüh abr | doppelten DurWhschnittêmenge. Besondere Grwähnung aber verdient | yf Grundlage eines bis auf E Gelcins “A e A gelangt. . von L. Anzengruber's Bauer fomödie „Der G' iff blr vorveveitet. 4 L Det MMUSZYaa der Niederslagsverhältnisse der Schne- | sändigten mehrfarbigen Plans von Balin und den Vorórt e, E E

; L n E E e Free 7 fall, wah „am 18. ; daa u vielfach nah dem faft scaulicht derselbe das Elsenbabnneh und ‘die La ip B: bnböfe tx E Am vorigen Außervem ourier 30 Mei e (Allg meer m pra S e S u shneelosen Winter eine Dee von 10 ecm Höhe veranlaßte, kräftiger Zeihnung und Färbung und eindaIibt ddie G legi : | ittel Verkaufte Durchschnitts- Markttage am Markttage ; S ) - 14 ¿ 4 E: O j , pielzeit unter der Direktion de rrn Georg | die in Schleswig - Holstein und auf den friesishen Infeln Oriertierung. Au für das Publikum ift dieser Plan zum Pèéise vou gering | mitte | Ai BYerkaufs- preis L (Svalte V eer

Droescher mit der einmaligen Auffübrung von Freytag's Luftipiel | sogar bis auf 30 cm anwu<s8 und Verkehrsstörungen im Gefolge n Pre i für Be emals. Dig Voctalgra Hte pel 8 ON E, | Wil 92 Bs di Monat Ln (N 9 ualice e, | Bein Hi, Viléinersaße 8, edt E A vetb | 1 Dovel | Q n | Sing veran preis | oppelzentner

feier für den Dichter (geft. am 30, April 1895) statt. Gin Theil des | West-Euroya Deprefsionen im Norden und Norzoften ge enliber, wo- | Reinertrages derselben ift für das in Wiesbaden zu errihtende Denkmal | dur< in Mert chs lebhafte westlihe Winde die tfauas milde niedrigster | höchster niedrigster | höchster niedrigster | höchster |Doppelzentner (Preis unbekannt) für Gustav Freytag bestimmt. In der Rolle des Conrad Bolz wird | Temperatur noh etwas erböhten. Fedoch trat \<on am 4. Abkük,[lung Düsseld 19. Avril M M M t M M si Herr Droescher als Darsteller vom hiesigen Publikum verabscieden, | ein, da eine zweite Depression über Südshweden hinwegzog und auf | ; \seldorf, 19. April. (W. T. B.) Heute Mittag erfolgk da er in seiner neuen Stellung am Königlichen Schauspielhause diese | ihrer Rü>seitz nördliche Winde verursachte; die Temperatur fi-l am | der bei Gerre8 heim gelegenen Fabrik für Feuerwerfs Thätigkeit niht wieder aufzunehmen gedenkt. und 6. um mehr als 5 Grad unter die normale. Da aber S L Keil eine Explosion, dur welche der Besiger und 15,60 vom 6. an jene3 Hochdru>gebiet über Deutschland wanderte drei Arbeiterinnen getödtet wurden. rankfurt a. D. - C N R E | 16.10 j , 1598 Für den am 2. , 26. und 27. Mai d. I. in Caffel tattfindenden r n A e E B n el h E S AE Greifenba “e a 15,40 . 7 A, : . J- 1 ank, so drehte der nd na< Süden und veranlaßte ein Empor- ; f 5 / reisenhagen es E G ' D 1. Gefang-Wettstreit deutscher Männer-Gesangvereine ite der Temperatur um mehr als 10% im Tageëmittel. Muf Gotha, 18. April. Der Vorsigende des Thüringer Weber- E L Dei gp o a oie E 2 um ten von Seiner Majestät dem Kaiser gestifteten Wander- | dieser Höhe bielt sie sich vom 9. bis zum 17,, da in diefer Zeit eine Vereins, C. F. Grübel, Kaufmann und Landtags-Abgeordzeter E O e 1650 16.00 preis ist folgende Festordnung aufgestellt worden: neue von Westen gekommene Anticyklone sih über Deutschland aus- at ge si T Bitte an die deutschen Hauféfrauen, die e S R 1550

Donnerstag, den 25. Mai, Abends 8 Uhr: Begrüßung der | breitete und bei geringer Bewölkung und s{hwa<her Luftbewegung M en ampfe u e asein De E Armen ager E Ee : 15.80 i fremden Sänger dur< den Hessisden Sängerbund (Casseler Vereine) | warmes sonniges Wetter zur Folge hatte. Am 17. nahte von Norden B iter S aier Q d S “Kü Se tüch is Ÿ ishtücer, O E T | 16.70 : : in Form cines Festkonzerts unter Mitwirkung der Kapelle des König- j her eine tiefe Depression und diängte die Anticykione na< Westen Rei } E H 16 Gnu Bett 26 “Bettks A E E E, A y T E | 16/00 lihen Theaters; zurüd>, sodaß nunmehr wieder kalte nördlihe Winde einsepten und, Kleid ftoff clithôin, TEe ¡cuge. e Ter & t ce 4, Hglhwollete A L : 1660

Freitag, den 26. Mai, Vormittags 10 Uhr: Wettsingen der begleitet voa heftigen Schneestürmen, die Temperatur no< unter Le rtiihe W BEng And eei Ha fab pit Me eau f. w, Sc&önau a. K. E S | e \ /

I, Grurpe; Nachmittags 3 Uhr: Wettsingen der 11. Gruppe; den Gefrierpunkt hinabdrü>dten. Auch in der Folgezeit durh- Nnerke) D a8 Ms li n Quere Muste e iele tausend Halberstadt . E E E | l 7800 14.90 Sonnabend, den 27. Mai. Vormittags 9 Uhr: Wetisingen der | eilten Depressionen Zentral-Eurora und brachten keine B: serung dieses stehe t W ich en o Di f uster und Preiéverzeichnisse ‘Marne E N | ; 56 ' II1, Gruppe; Nachmittags 3 Uhr: Preissingen der se<s ¡um engeren | unerwarteten Nahwinters; dieselbe trat erft am 25. ein, als ein Hoh- en auf Wun porkosrei zu Qlensten. L 7 O emeien Dea A ane die Preis- DEUS nbi vos arbk e Lugo Bs S Vor tee. und im ————

vertbeilung. ends r: Festkommers für die yger. Nerein mit einer Depre!sion im Norden westliche bis üdlice warme ; ;

Von dem Kaiserliden Wanderpreis giebt die neueste Nummer der | Winke herbeiführte. Schon am 29. wurde meist der hôöchfte Vonat!s- | y L U 2. E (D. +8 Red U Abend, gegen 10 Mde, Leipziger „Jllustrirten Zeitung“ eine photegraphishe Abbildung nebst stand des Thermometers mit 20 Grad erreiht. Dann sank die Fofefst Le D “Vf vas z Di B gle Ene M r Beschreibung. Derselbe besteht dana in einer Kette aus je drei | Temperatur bis zum Monatss{luß wieder etwas, da jene nôcdlihe | d s B ‘Dus R O pes ie 1e Gee annsaft verschiedenen Gliedern, von denen eines eine kleine, von | Depression heranrüd>ie und den Wind nah Nordwesten drehte. “eld L Y lid Damit A et e eN mit dex Feuerwehr, einem Eichenkränzhen umrahmte Harfe zeigt. Das näthste ing geri Ne Sap pre an O fehle, Uner deg Dane viere>ige Zwischenglied trägt in der Mitte den deutshen Adler, s D A bis, (Ie Rega L ar Se Lokalisizrung gelang, mit Rubinen beseßt, und Goldspiralen bilden den Uebergang zum Eine Einrichtung, „Telephon-Zeitung“ oder „Telephon- ichr L Mete WeHeNn der L grober Pein und Stro guore folgenden Gliede, das, wieder von Eichenkränzchen umrahmt, ausda einen | Heroid* genannt, die in Budapest bereits seit dem Suhre THON | (0E BEOD E egurgen waxen 19 na jr Nachts nicht gemeldet. M zu Aan Erden Ee, R OA Me S O, E n. E agene i h, d TELOIEE, Me —-

randt, Brentano, ner und Schefel. auf der anderen Hälfte die | na einem Ue ereinkfommen zwischen dem iener Siadtrath und : mie Namen believter deutser Licderkomponisten: Brahms, Schumann, | einem Unternehmer K. A. Wels au< in Wien zur Einjührung gè- Point L Stre er De L. ezei A T Konsul Sgubert, Jensen und Koschat, enthält. In der Mitte der Kette is | langen. Die Einrichtung besteht varin, daß den mittels besonderer D t (val r A Bl e e E St c ve E Laa ein Sczildchen angebra<ht, auf dem inan den deutschen Sängerspruh | Leitungen an eine Zentralstelle anges<lofsenen Theilnehmern interessante oie U 84 b E Toi Bl), d (2000 A eA Rue, Per- liest: „Im Liede stark, deutsh bis ins Mark“, darüber zwei | Tage2neuigkeiten, Börsennabrichten, musifalis<e und deflamatorise félen, ana e 7 N n li S e obdalos ute: germari!we Schwerter, dun< einen Lorbeerkcanz verbunden. Unter | Vorträge, sowie Konzertaufführungen in den Wohnungen zu U Bevölke P I è E T stiftung Unie nter diesem Schilde hängt an kräftigen Defen das Kleinod mit dem Porträt | Gehör gebraht werden, und zwar pon Morgens bis Abends nah Nath S ‘Meld T4 8 n gle ies e: s Seiner Majestät des Kaisers in einem Kranz von deutschen Atlern und | einem vorher bestimmten, halbftündlich bis stündlich we<selnden Pro“ Af gw s a “is Q if fter N Di aus Buenos Eichenlaub, darunter die Inschrift: „Wilbeim 11. Rex Imperator.“ | gramm. Das Unternehmen in Budapest hatte anfänglich mit Schwierig- | ; s wu inis L g i L Y in E Abt Jaquel Drei Edelstcine, ein s<warzer und ein weißer Diamant und ein Rubin, | keiten zu kämpfen, da bei einer Zabl von etwa 1200 Abonnenten | FE S e <en Po g ur< ein Erdbeben e die Farben des Deutschen Reiches, bilden den Abschluß Links und Sprache und Tône nit mehr mit genügender Lzutstärke übertragen s L Hi Deren us s U P Bn mes E Vi dur rets bi finden sich zwei Kettchen aus gefaßten Rubinen, tea Kaiserlichen wurden. Es it jedo gelungen, die Apparate #s zu vervolformnen, rup Schade! E ¿ft As E L ähe von Vinchina Purpur versinnbildlihend. Den Schluß der Kette bildet eine tbronende | daß die Einrichtung, welche iyt über 6000 Abonnenten zählt, noh großer Schaden angerichtet worden. g:flugelte Vikioria, die mit auëgestre>ten Armen den Locbeerkranz | bei 26 000 Theilnebmern völlig befriediaen würte. Die Zentcale ift dem Sieger entgegenhält. Die ganze Kette, in feinem Dukatengold | mit dem Königlichen Opernbaus und dem Volks- Theater verbunden, fodaß ausge!übrt, ift in verschiedenen Goldtönen gehalten; neben Gotd die auf die ganzz Stadt vertheilten Aboanentea wenigstens mit dem Gehör find Rubinen und am Kleinod rotbes Email verwendet, sotaß | den Darbietungen des Schauspiels und der Musik folgen und damit einen Nah Schluß der Redaktion eingegangene die Gesamwtwirkung eine außerordentlich prähtige ist. Au9geführt | Antheil an dem Kunstgenuß haben können. Jeden Donnerstag Avend Depeschen wurde die Pn o E arliad is E M nah Qn S ar ein Sautee für ers statt, Uen E graCdl ugen i wurf von Professor Ano Seder in Straßburg in dem Atelier des eflamationen, Gesang und Instrumentalwußk. Soll den eile shington, 20. E: P î n Hof-Goldschmiedes Theodor Heiden in München. nehmern eine Nachricht von ganz besonderer Wichtigkeit mitgetheilt e aao e Me Bn Le werden, so wird bei ihnen von der Zentralstelle aus ein Alarmapvarat | bereit sind, zur Verstärkung der Armee des Generals

in Thâätigk-it geseßt, der einen im ganzen Zimmer hörbaren Ton er- ; : Mannigfaltiges. zeugt und die Aufmerksamkeit der Anges<lossenen wachruft. Dem Otis nah Manila abgehen.

Ueber tie Witterung im Monat März 1899 berichtet das | Wiener Unternehmer ist die Konzession zur Anlage der nötbigen Leitungen Körtglihe Meteorologise Inftitut auf Grund der angestellteu Beob- | auf die Dauer von 25 Jahren unter der Bedingung ertbeilt, daß der a<tungen Folgendes: Selten weist ein Monat sol<he Witterurg8- | Gemeinde Wien für die Ueberwachung der Anlage eine Jahresgebühr 5 L i; ; gegensäßze auf wie der vergangene März: außerordentli milde Tage | von 1000 F1., eine Gebühr von 50 Kr. für jeden Theilnehmer, sowie (Fortsczung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten zu Anfang, Mitte und Ende des Monats wechselten mit ungewößnlih | außerdem 5 °/o des Brutto-Ertrags gezahlt werden. Nach Ablauf der Beilage.)

—_ o

E a S o E Sea De ¿ Duderstadt . . . + - E | 14,86 Lüneb E 15,60 i E P 15,50 15,43 Paderborn B S d ¿ 1228 A Ea E Te A s | L: 2088 e P s a ien Lo S J elf Dinkelsbühl ..«+ é | N 17,23 Ueberlingen « + + . j N | | E : e Waren . - - C E S E ; Braunschweig . : ¿ C p : R s s o Oa E S E | n do

C | 50 | 160 | 16,20

do S

i S ; 13,65 j i . Beeskow . t / : / f: S | | 14,00

14,25 Luckenwalde . 14,20

D s e N | ;

Le d E . , . . . « j | 14,00 14,00 Greifenhagen . . N S | | | 13,50 ; Stargard i E R | | | 13,60 13,40 Schivelbein . . es | h h 13,29 s 13,09 E e s e e edt | | | 13,20 5 ¿ E Ce s E | | | 13,20 13,00 O oui s 02d L I | h 10 12A Lauenburg i. Di s A a | | | 13/30 1217 13,50 é 13,00 13,20 13,00 E s os | | 3, 13,

fund E e O ¿ s é: | | | 14,00 Sort A S e ¿ | | ; | 14,00 Gat. a E | | 14,10 ¿ : O r A S E S) oiè | 15,20 15,0) E S | | | ( 14,80 : L E O | | | ¿ 14,00 13,73 Lüneburg . i Cr ; ¿ | | ¿ 13,60 ( 13,30 e | | 14,00 é 13,76 G Ee s S e | | 14,93 14,78 M 4 a6 s E | | | 14,20 13,63 E ae e e | | / 15,60 14,70 A j | | 19,00 16,27 beige S e ei oe E | | | 15,00 ¿ i; è

e e a 4 | | 13,45 E e ois do a0 h | | 16,30

io #0 Í I 14,10 j j E E « | | ¿ | 14,20 13,60

N ats aket -a

S E L

2

R: m ——— I O ————— L L E ZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZ T, ana am u uus - pv S S T T E

c anna en Ga C A P

Wetterberihi vom 20. April, Theater. Berliner Theater. Freitag (36. Abonnements8- folie via Alexaudre Dissen, In deutsüer er

8 Uhr Mo s, 2 7 : i i ragung von Benno Jacodb}on. orher: Zum

naue iat Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- Vorstellung): Hum. ersten Bee T Einsiedler, Lustspiel in 1 Akt von Benno | baus. 100. Vorstellung. Der Prophet. Große | Sonntag, NaŸhmittags 24 Uhr: Romeo und Cb. BROS E

Oper in 4 Akten von Gens Ménccteer. Ti Julia. a Abends 7# Vie: Da1a Sonnabend und folgende Tage: Der Schlafwageu-

nach dem frargbfilen des Gugóne Sehe d S er-Theater. (Wals Rer gn tios A Uhr: Su halben Prejen:

earbeitet von Ludwig Rellstab. Ballet von Emil | Vthiller-Theater. (Wallner-Theater.) Frei- | Rose Riedel. Schauspiel in 4 Alten von Hans

Graeb. Anfang 7F Ubr. L; f Schauspielhaus. 106. Vorftellung. Sonder- tag, Abends. 6 Uliäa, Die arofie lo>e. Lustspiel | von Wenßel.

Abonnement B. 15. Vorstellung. Wil ll. > L Schauspiel orftellung ilhelm Te Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der Mann im Thalig - Theater. Dresdenerftraße 72/73.

SEU a is von Friedri von | Monde F B Emil Th Emil Schiller. Anfang 7 f e taGmittags 3 Uhr: Maria S t reitag: astspiel von Emi omas. Em Sonnabend: Opernhaus. 101. Vorstellung. Sountag, Na E E aria Stuart. | qmüfiert fich! Shwank in 3 Akten von Oéêcar Myutarra, Groxe aier qi En Bs und Abends 8 Uhr: Die grofte Gloe, Waltber 208 Len D 20 ns 74 Ubr. en von Fernand Le Borne. Text von ; Sonnabend : Dieselbe Vorsiellung. L. Tiercelin und L. Bonnemère. Deuisébe Ueber? Theaier des Wesiens. Freitag (33. Vor- : ! L sezung von A. Brunnemann. Ballet von Emil | stellung im Freitags&-Abonnement): Zum ersten Graeb. Anfang 72 Uhr. Male: Der Wilds<üß. Komische Oper in 3 Akten Konzerte. Schauspielhaus. 107. Vorstellung. Das fünfte | von A. Lorging, : j Rad. Lustspiel in 3 Aufzügen von Hugo Lubliner. Sonnabend : Drittes Gastspiel von Alma Fohström. Saal Bechstein. Freitag, Anfang 8 Uhr: Anfang 74 Uhr. __| Zum ersten Male: Lucia vou Lammermoor | Schubert-Lieder:-Abeud von Frau Louise Walter. Neues Vpern-Theater. Sonntag, den 23. April, j von Donizetti. (Lucia: Alma Fohstrôm.) Abends 74 Uhr: Auf der Sonnenseite. Der | Sonntag: Der Wildschüg. E E T Billet-Verkauf zu_ dieser Voestellung findet täglich T FS E RIAEE & im Königlichen Schauspielhause am Tageskafsen- Lessing-Theater. Direktion: Otto Neumann- Familien-Nachrichten,

\{halter stait. Preise der Pläße: 3, 2, 1,50 (G und | H i ; ; c E A e ofer. Freitag: Die Erziehung zur Ehe, | Verlobt: rl. Anna Clemens mit Hrn. Architekten E M A Billetreserve- | Liebesträume. Me. au Os Fran Hilkebrandt (Berlin): fl Rozia Feig J ‘as ¿li O Sonnabend: Die Lumpen. mit Hrn. Leut. pan Marguerre (Berlin). M M dalgLen pernhause findet am 24, 25.,, | Sonntaa, Nachmittags 3 Uhr: Zu volksthümlichen Verebeli<t: Hr. Leut. von Normann mit Frl. . und 29, Avril d. I. eine Gesammt-Auffübrung | Preisen (Parquet 24): Die Erziehuug zur Ehe. | Elisabeth von Siegroth (Görliß). “i M 762 bededt von Richard Wagarer's Bübnenfeftspiel „Der Ning | Liebesträume. Abends 74 Uhr: Die | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hyacinth Grafe ———— —a [m ; des Nibelungen“ statt. Das Abonnement wird | Lumpen, Strahwiz (Groß-Stein). Eine Tochter: Beit 21 P wolkig n Mgr regi Der Verkauf der dg ves findet E Hrn. Amtsrichter Theis (Kiel). a att, und zwar werden no eite nur tatt s x S Uebersicht der Witterung. Billets für alle vier Vorstellungen zugleih aus- Ueues Theater. Direktion: Nusha Buge. Velgrnen: ares Geora, Masser (Me L c zen Gebiet ist die Luftdru>vert eilun gegeben. Von morgen ab findet der Billet- Freitag: Eine Licbesheirath. Lebensbild in S É P t. Auf dem garzen verth g 7 j i e | 4 Aften von A. Baunb iRepertoireftü> d (Berlin). Hr. Amtsgerihts-Rath und Oberleu eine gleihmäßige. Hohdru>gebiete liegen über Verkauf zu den einzelnen Abenden statt. Die Preise Wi A bir 4 E an 4 9 bng N Ub es | q. D. Herrmann Kammler (Glaß). Hrn. Großbritannien und dem westlichen Rußland, De- | zu jeder (einer) Vorftellung sind folgende: Fremden- Son E L f E . Anfang 7# Uhr. Sanitäts-Rath Dr. Paul Biesenthal Tochter prefonen über bem Bottnscen Busen unt der | Lb Pet s M Zweiter Roos s e Dit | © 1, Allem Tes S lvegard (Beil'n), Hen. Major von Hülsen pengegend. In Deutschland ist das Letter de , J ' etter H 4, Vriller é Tochter Charlotie Ignes (Frankfurt a. O.). swachen nördliden und nordöstlihen Winden | Rang 4 4, Vierter Rang Sißvlaß 2,50 4, Steh- | Belle-Alliance-Theater. Belle - Alliance- Ÿ fotze Janes (Frankl ) wärmer, an der Küste heiter, im Binnenlande trübe ; | Plaß 1,50 M E traße 7/8. Freitag (33. [32] Abonnements-Vor- in der Südhälfie Deutschlands ift reihlid Regen T stellung): Drei Paar Schuhe. Gesangsposse. Verantwortlicher Redakteur: efallen, 20 mm zu Müblbamen, 2 m u) Y T Feei Anfang 8 Uhr. Direktor Siemenroth in Berlin. reslau. Die regnerishe Witterung {eint sich eutsches Theater. Freitag: Worituri.| Sonnabend: Die rosa Dominos, S@wank in p ri langsam nordwärts auszudehnen. Anfang 74 Uhr. 3 Akten. Anfang 8 Uhr. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin, Deutsche Seewracte Sonnabend: Hans. Vorher: Mutterherz. L Oru> der Norddeutschen Buchdru>kerei und Verlag®- Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Die versunkene i Anftalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. TRES Glode. L Abends 74 Ubr: Haus, Vorher: | Residenz - Theater. Direktion: Sigmund Acht Beilagen Mutterherz. Lautenburg. Freitag: Der Schlafwageu-Kon- troleur. (Le contrôleur des wagons-lits.) Shwank (eins<ließli< Börsen-Beilage).

Greifenhagen . . « En ee | 2,40 | 12,80 i: . Marga S | h 20 | ; 28 Le e E010 #6 S | | | 1 ,

Ma s E S | | I 3, | 14,00 13,00 e O M S O H | 12,90 12,10 Milit E E | ' | 13,30 . . 0

a a oi Ee E Le | | 30 | 14,30 Lüben E E dd ä | , | 14,00 ae o o 0 | E, a oe | E O E r e | 3, l 1030 E e e e | 18,00 ebt a «a6 é S 15,50 Ablage e E | | 14,30 Dinkelsbühl. . ¿ E | 18,80 E e 6 19,60 Ilan. «es e alte ao s o! io | 30 | 17,30 c e T S | 15,80 Breslau . . i: E E | | i: | 14,50

pk O

Stationen.

in 9 Celsius

Temperatur Mw P M O P | 59G, =4°R.

Bar. auf 9 Gr u. d. Meeres\p red. in Millim

Gelraullet. , | 762 Aberdeen .. | 767 Christiansund | 759 Kopenhagen . | 764 Stod>holm . | 7957 Haparanda . |__756 Sork, Queen®- TOWA 764 E 765 E 4 764 bia L O woikenlos woinemönde | 764 |9 halb bed. Neufahrwajier| 764 beiter Memel . . . | 764 wolkig

——

Münster Witf.| 765 wolkenlos Karlsrube . . | 761 zededt Wiesbaden . | 762 wolkig München . 798 Regen Chemniy . 762 Regen Berlin ., 763 wolfig Wien ... 757 iD|balb bed.

s E S

uad r

E. eee 4 s s | 13,60 E d o H 14 00 E o N (15,00 E iaa S L 0 U 20,00

a D N | 14,00 i a io ae d rien O | 14.00 E o o. ove Ad : | 13,00 ae ¿ s / 13,00 L E E S 13,20 Neustettin . . S 13,00 e C o E S 13,00 Rummelsburg i. P... « A L a E 13,00 Lauenburg i. P. ¿ ; ¿ T 13,00 12,40 12,80 12,40 12,80 12,60 15,20 14,80 15,50 14,00 14,60

——

O ONAIDIES

_—

Militsch . . rankenftein E U Schönau a. K. Iberstadt . E «6 Goslar . Duderstadt .

Lüneburg .

Mid E E E E

S S 6s. o Es