1899 / 93 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E n A E E I E A E E M

A I I I I E I P I I I I H I E E E E E L T E L nat T A N 22

T E M EIIR Pa N E L ABIE N rens S

ns R A R ia an Mats V-A, 2 (V DT-A e ¿Mo g er a2:

FTFarchim. [5555] In das Havdeléregister ift unter Nr. 298 die zu Rom bei Parchim bestehende Firma Heinrich Höfener des Kaufmanns Heinrih Höfener daselbst heute einaetragen. Parchim, den 17. April 1899. Großherzogliches Amtsgericht.

Parchim. [5554] In das Handelsregister is unter Nr. 299 die hierselbst bestehende Firma Eduard Kohlbe> des Kaufmanns Eduard Kohlbe> hierselbst heute ein- getragen. f Parchim, den 17. April 1899. Großherzoglihes Amtsgericht.

Posen. Bekanntmachung. [5556]

In unser Gesellschaftsregister is Heute unter Nr. 359, woselt\#| die Aktiengesellshaft in Firma Posener Straßenbahn mit dem Sitze in Posen aufgeführt steht, Folgendes eingetragen worden: Die ordentlihe Generalversammlung vom 8. April 1899 hat beshlofsen, das Grundkapital der Gesellschaft um 500 000 M, eingetheilt in 500 auf den Inhaber lautende Aktien über je 1000 #, zu erhöhen.

Posen, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Rothenburg O.-L. l : [5557]

Im hiesigen Firmenregister is bei der unter Nr. 126 verzeichneten Firma Gebrüder Fünfstück Inhaberin verwittwete Frau Fabrikbesißer Martha Fünfstü>, geb. Rosber, in Görliy ver- merkt worden, daß der Ort der Niederlaffung Peùizig, mit Zweigniederlassungen in Nieder- Neundorf und Zobliy (Kreis Rothenburg

De:L.) ist.

Rothenburg O.-L., den 17. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Ruhrort. Bekanntmachung. [5558] In unser Firmenregifter ift heute bei Nr. 1042 vermerkt worden, daß der Buchhalter Carl Ufermann aus Meiderich in das Handelsgeschäft als Gesell- hafter eingetreten ift. ,

Demnächst ist am gleihen Tage in unser Gesell- schaftsregister unter Nr. 505 die Firma Rudolf Hannesen als die ciner offenen Handelsgesells<aft eingetragen worden mit dem Bemerken, daß die Ge- sellsdaft am 1. April 1899 begonnen bat und daß deren Gesellshafter der Kaufmann Rudolf Hannefen zu Ruhrort und der Buchhalter Carl Ufermann zu Meiderich sind.

Ruhrort, den 14. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Saarbrücken. [5744]

Unter Nr. 445 des Gesellshaftsregisters wurde beute bei der offfenen Handel8gesellshaft in Firma K. Reuther zu Saarbrücken Folgendes eingetragen: Der Fabrikant Karl Reuther sen. zu Saarbrü>ken ift aus der Handelsgesellschaft ausgetreten. Der Kaufmann Paul Winkler in St. Johann if am 15. April 1899 als Handelsgesellschafter eingetreten.

Saarbrücfen, den 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht. 1. Sagan. __ [5742]

Bei der unter Nr. 89 des hiesigen Gesellscafts- registers eingetragenen Afktiengesellshaft Saganer Woll-Spinnerei und Weberei is heute einge- tragzn worden : a /

Als zweites Vorstand8mitglied ist der Kaufmann Siecfried Rosenberg zu Berlin bestellt. Die Kund» aebuna der Willenterklärungen des Vorftands erfolgt dur beide Borstandémitglieder oder dur< ein Vor- standêmitglied und cinen Prokuristen.

Unter Nr. 79 des Prokurenregifters ift demnächst die dem Kaufmann Wilhelm Sweibe zu Sagan für vorstebende Afktiengesellshaft ertheilte Prokura ein- getragen worden. E

Sagan, den 13. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Salzwedel. [5561]

In unser Gesellsbaftsregifter ist bei Nr. 59 (Uhrmacher-VereinSalzwedel Korth >& Comp.) beute eingetragen worden: Die Handelëgeséllshaft ist tur den Tod des Gesellschafters Uhrmachers Albert Schernikau aufgelöft

Salzwedel, den 13. Apri

Königliches Amtêgericht

Sehmöllin, Sachsen-Altenbg. [5562] Im Handeléregister des unterieihneten Gerichts ist auf dem die Firma betreffenden Folium 36 der Tod des bisberigen Mitinhabers Karl Friedrih Fle> und das Eintreten des Kauf- manns Alfred Fle> als neuzn Mitinhabers verlaut- bart worden. Schmölln, den 18. April 1899. Herzaglihes Amtsgericht. Mahn, H.-R.

Schwetzingen. Sandel8register. [4727] L. Ins Gesellschaftsregister wurde eingetragen: Nr. 7556. 1) Unterm 28. März 1899 zu

O.-2. 157: Straßburger Kohlen-Aufbereitungs-

onftalt mit beschränkter Haftung, Abteilung

Rheinau: „Dem Betriebéführer Friet i

Kaufleuten Ferdinand Merfebzr2 ri Bable, sämmilih in Stratburg i. G. x

t, ist Kollektiv-Prokura ertheilt dergestalt, daß j

i deri:lben bere<tigt sind, die Gesellshaftéfir Brefkura ju einen.“

4 2) Unterm 6. April 1899 uxter

. 155: „Terrain-Gesellshaft Sporrwörth

it beschränkter Haftung in Rheinau. Nach

m ESeiellihaftévzrtrag d d. Mannheim, 16. März

99, ift Gegenftand des Unternehmens ter Erwerb

von Grundftü>en, die Er-

g ron téusern zum Zwe>e der Vermie- ¿rid Weiterreräufßerung, ferner der Betrie® von Die Sesellschaft hat ihren Siy in

ibre Thätigkeit if auf Rheinau und

E beiérárfi. Das Stammtapital

auer der Gesellschaft ift gen Geichäftsführer iffft g Kaufmann (Carl eftellt. Die öffentlichen

Gesellichaft erfolgen aué-

S514 iz Teutshen Reichs-Anzeiger.“

Fi Don

S O Se

Ô e s U dd C

re » r

_ _- g

S # - r a“ A _- » 9. M -

Io Firmenregifter wurde cingetragen : P C A y 17 G

# f C Irterm 1895

„Jakob Lenz, Spejerti-, Mehl- u

s Meri T

Landeétproduktengeshäft in Schwetßingeu. Inhaber ist Jakob Lenz in Schwetzingen. Derselbe if ver- beirathet mit Katharina, geb. Butschbacher, von Gschelbronn seit 1892, der Ehevertrag de dato Ne>arbishofsbeim, den 12. April 1892, bestimmt in S 5, daß die Brautleute alles gegenwärtige und zu- künftige, liegende und fahrende, aftive und pafsive Vermögen bis auf den Betrag von 50 Æ, den jedes der künftigen Ehegatten in die Gemeinschaft ein- wirft, von der ebelihen Gütergemeinschaft aus- ließen und daëselbe für verliegenschaftet erklärt wird.“

Nr. 8526. 2) Unterm 8. April 1899 zu D.-Z. 355, Firma Ad. Jos. Vergmann, Zigarrenfabrikation und Zigarrerimportges{<äft in Schwetzingen: „Die Firma ift erloschen.“

Nr. 8630. 3) Unterm 8. April 1899 zu O.-Z 329, Firma Josef Hochschwender Witwe, Brauerei zum Vären, in Schwetzingen: „Die Firma ift erloschen.“

Schwetzingen, 12. April 1899.

Gr. Amtsgericht. Ettle.

Schwetzingen. Handelsregifter. [5743]

Nr. 9194. Ins Gejellschaftäregister wurde unterm Heutigen zu O.-Z. 95 bezw. 129: Brauerei zum Zähringer Löwen, Afktiengesekischaft in Schwetzingen eingetragen:

„Durch Beschluß des Aufsichtsraths vom 11. April ds, Is. wurde Herr Paul Wollmann aus Hom- burg v. d. H., seither in Offenbah am Main, zum Vorstand und Herr August Henning, Kaufmann in Schwebingen, zum Prokuristen der Gesellschaft bestellt. Dieselben sind in Gemäßheit des $ 25 des Gesellshaftsstatuts zur Kollektivzeihnung der Firma berehtigt. s

Mit dem Zeitpunkt diefer Eintragung zum Han- delsregister scheidet Herr Direktor Philipp Trittler als Vorstand der Ge}ells<haft aus.“

Schwetzingen, 15. April 1899. Gr. Amtsgericht. Ettle.

Solingen. z : : [5563] In unser Gesellschaftêregister ist Folgendes ein- getragen worden: Bei Nr. 584: Die Firma Gebr. Remscheid mit dem Sitze zu Höhscheid und als deren Gefell- schafter 1) Cuno Remscheid, Toafelmefsers(leife, 2) Paul Remscheid, Rasiermefserschleifer, zu Höh-

scheid. Die Gesellschaft hat am 1. April 1899 begonnen. Solingen, den 14. April 1899, Königliches Amtsgericht. 3.

Sonneberg. [5564] Auf Blatt 498 unseres Handelsregisters ift die cffene Handels8gesellscaft: Max Mayer & i zu Hüttensteinach, errihtet am 15. April 1899,

und als deren Inhaber: a. Porzellanmaler Max Mayer zu Hütten- steina, 7

b. Porzellanmaler Christian Fehn daselbft eingetragen worden.

Sonneberg, den 15. April 1899.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. I. De Ahbna. Soran Bekanntmachung. [5565]

Sn urser Firmenregister is heute Folgendes ein- getragen worden : (

a. bei Nr. 672, betreffend die Firma David Badt Nachfolger M. Redlich mit dem Sitze ju Sorau:

Das Handelsges><äft is dur< Vertrag auf den Kaufmann Hugo Mannheim zu Sorau übergegangen, welcher tasselbe unter unverändeter Firma fortseßt. Vergleihe Nr. 787 des Firmenregisters.

b. bei Nr. 787, früher Nr. 672:

1) Bezeichnung des Firmen-Inhakbers Kaufmann Hugo Mannheim zu Sorau, 2) Ort der Niederlafjung: Sorau,

3) Bezeichnung der Firma: David Badt Nach:

folger M. Redlich.

Sorau, den 15. April 1899,

Königliches Amtéêgeriht. Abtbeilung 3.

Stettin. [5570]

In unser Gesellschaftéregister ist Heute unter Nr. 1459 die Geselis<aft in Firma „Hospize an der Ostsee, Gesellshaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Siye zu Stettin eingetragen.

Die Geselliéaft ift eine Gesellshaft mit be- schränkter Haftung. Der notariell aufgenommene Gesellséaftévertrag vcm 28. Februar 1899 befindet n in Ausfertigung Bl. 3 ff. der Gesellshaftéakten. Gegenftand des Unternehmens ist, in den Ostsee- dern Erboluxgébäuser und Pensionen zu errichten

resp. einzuri<ten, welche auf hriftliher Hauëordnung

-

Stammfkoarvital beträgt 54 000 M

Eva Quistorp bringt auf ihre Stamm-

] 7000 Æ daé ibr gehörige, in Misdroy Haufe Dünenichlo®, Schloßstraße, befindliche, in Geiellihaftévertrage anliegenden Ver- ufgeiübrte Motiliar ein, welhes für den

on 8332,93 M scitens der Gesellshaft an-

nen wird. ist der Korsistorial-

Ges>äfttfühbrer Rath Nourrey zu Stettin.

Wenn mebrere Geschäfteführer beftellt sind, ift jeter zur Vertretung allein bere<tigt. Die Ver- tretungéberedtigten zeihnen, indem fie der Firma ibren Namen zufügen.

Stettin, den 10. April 1899.

Königliches Amtsgeriht. Abtb. 15. Stettin. [5569]

In unser Gesellschaftsregister ift Heute unter Nr. 1343 tbei ter Handelegesells<aft in Firma „Adalbert Bot“ mit tem Sitze zu Stettin ein- getragen :

Der Kaufmann Hermann Alwin Julius Blc> ist aus ter Handelsgesellshoft ausgeschieden,

Stettin, den 14. April 1899,

Königliches Amtégeriht. Abth. 15.

Stettin. E [5558]

In unser Gesellscaftérecisler ift heute unter

| Nr. 1460 tiz Handelsgesellschaft in Firma „Gerueth unter { «& Martens“ mit dem Sigze zu Stettin eingetragen.

Die Gesellschafter find:

1) der Kaufmann Gustav Friedri<h Otto

Gernetb, j

9) der Kaufmann Johann Diedrih Martens, beide zu Stettin.

Die Gefellshaft hat am 1. April 1899 begonnen.

Stettin, den 14. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Stettin. [5566]

In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 131 bei der Aktiengesellschaft in Firma „Neue Dampfer- eor wit dem Sitze zu Stettin einge- ragen:

In der Generalversammlung vom 27. März 1899 ist beshlossen worden, das Grundkapital um 1 Million Mark, also von 2 Millionen auf 3 Millionen Mark, zu erhöhen, und zwar dur< Ausgabe von 1000 auf den Inhaber lautenden Aktien zum Nennwerth von je 1000 Mark.

Stettin, den 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Stettin. [5567]

In unser Firmenregister ift heute unter Nr. 2991 der Kaufmann Ern st|st Rudolf Bagemühl zu Stettin mit der Firma „C. Egßhert Nachfolger Ernft Bagemühl“ und dem Orte der Niederlassung „„Stettin“* eingetragen.

Stettin, den 15. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Striegau. Befkauntmachung. C LoOTLI In unserem Firmenregister sind die unter Nr. 54 und 170 eingetragenen Firmen Hapel & Wehner zu Striegau und Otto Petzold zu Striegau heute gelöst worden. Striegau, den 14. April 1899, Königliches Amtsgericht.

Adth. 15.

Sulzbach. [5572]

1) Unter Nr. 56 unseres Firmenregisters, woselbst die Firma Schmidtborn & Hahne mit dem Sitze zu Friedrichöthal, und N

2) unter Nr. 35 unseres Gesellshafti8registers, wo- selbst tie Kommanditgesellschaft unter der Firma Schmidtborn & Hahne zu Friedrichsthal ver- zeihnet stehen, ist heute Folgendes eingetragen worden :

Die Firma ist erloschen.

Sulzbach, den 11. April 1899.

Königliches Amtsgericht. 1.

Wiesbaden. SBefanutmachung. [5574]

Das seither unter der Firma „Geschw. Schmitt“ zu Wiesbaden betriebene Handelegeshäft ist in- folge gegenseitiger Uebereintunft aufgelöst. Das Geschäft wird unter unveränderter Firma von der Ehefrau des Kaufmanns Wilhelm Lottré, Mina, geb. Fiedler, von Wiesbaden fortgeseßt.

Demzufolge ist heute die Firma „Geschw. Schmitt“ im Gesellschaftsregister bei Nr. 329 gelös{<t und in das Firmenregister unter Nr. 1322 auf die jeßige Inhaberin neu eingetragen worden.

Wiesbaden, den 11. April 1899.

Königliches Amtsgericht. 7.

Wilster. [5575]

Die unter Nr. 2 unseres Firmenregisters einge- tragene Firma C. Thiessen mit dem Sitze inWilfter ist erloschen. i |

Daselbst is unter Nr. 64 die Firma Otto Thiessen und als teren Inhaber der Weinhändler Otto Thiescn ln Wilster eingetragen.

In unser Prokurenregister ist beute unter Nr. 5 eingetragen, daß die dem Weinbändler Detlef Martin Otto Thieften in Wilster für die Firma C. Thiefsen ertbeilte Prokura erloschen ift.

Wilster, den 7. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wittenberge. i __ [5576] In unser Gesellichaftsregister ift heute bei Nr. 47 Jegtlaf} & Cie —s Folzendes eingetragen worden: Der Kaufmann Paul Georg Jeßlaff zu Straus®- bera ist aus der Handelsgesellshaft au8ge[<ieden. Wittenberge, den 14. April 1899, Königliches Amtsgericht. Zoppot. L [59577] Im hiesigen Firmenregister ist heute die Firma J. Neumann in Zoppot und als deren Inhaber der Kaufmann Johann Neumann in Zoppot einge- tragen. Zoppot, den 13. April 1899. N Königliches Amtsgericht.

Genofsenshasts- Register.

Balingen. [5754] K. Württ. Amtsgericht Balingeu.

Im Genossenschaftsregister is heute zu der Ge- nossenshaft Darlehenskafsenverein Heselwangen, E. G. m. u. H. cingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 4. April 1899 is an Stelle des zum Rechner be- stellten Vorstand8mitglieds Jmanuel Weisser, Bauer in Heselwangen, gewählt worden: Jakob Noller, Bauer daselbst.

Den 17. April 1839.

Oberamtsrichter B ölßÿ.

Ellrich. Z [5578]

In unserm Genossenshafstzregister ist heute unter Nr. 14 die Eenofsenshaft „Central-Molkerei Tettenborn, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Tettenborn eingetragen worden. /

Die Genossenschaft ist dur< \{riftlihen Gesell- shaftévertrag rom 7. Märi 1899 gegründet. Gegen- ftand des Unternebmens ift die Milchverwerthung auf gemeinschaftlide Rechnung und Gefahr. Die von der Genofsenshaft auégehenden öffentlihen Be- kanntmachungen erfolgen unter der Firma der (Se- nossenshaft, unterzeihnet von mindestens zwei Vor- ftandémitgliedern, in der „Nordhäuser Post“. Der Vorstand besteht aus 1) dem Gutsbesißer Hugo Barth in Tettenborn, 2) dem Gutsbejiger W. Albre<t in Tettenborn, 3) dem Sutsbesißer Julius Asche in Ma>enrode. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genofsenshaft muß dur zwei Borftandsmitalieder erfolgen, wenn fie Dritten gegen- über Rechttverbindlichkeiten haben foll. Die Mit-

glieder der Genoffenschast haften für die Verbind-

likeiten derselben sowohl diefer, wie au< unmitelbar den GBläubfgern derselben gegenäber bis zum Betrage von je 50 M für jeden erworbenen Geschäftsantheil. Die Zulassung der Betbeiligurg eines Genossen auf mehrere Geschäftsantheile i gestattet und die hôbste Zabl derselben auf 100 festgeseßt. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der. Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Ellrich, den 12. April 1899, Königliches Amtszericht.

Geislingen, Steige. [5579] Bekanntmachungen

über Einträge im Genoffenschaftsregister. _1) Gerichtsstelle, wel<he die Bekanntmawung er- läßt; Oberamtsbezirk, für welhen das Genofsen- [Brems geführt wird: K. Amtsgericht Geis- ngen.

2) Datum des Eintrags 12./17. April 1899.

3) Wortlaut der Firma; Siy der Genossenschaft ; Ort ihrer Zweigniederlassungen: Darlehenskafssen- verein Türkheim, e. G. m, u. H. in Türk-

heim.

4) Rechtsverhältnifie der Genofsenshaft: In der Generalversammlung vom 3. April 1899 wurde Georg Straub, Bauer in Türkheim, als Vorsteher des Vorstandes neugewählt, an Stelle des seitherigen Borstehers Johannes Schweiß daselbst.

Z. U. Amtsrichter Prob.

Gerdauen. Befanutmahung. [5580]

In unser Genossenschaftsregister is bei dem Loeweufteiner Darlehnskafsenverein, E. G. m. u. H., unter Ne. 7 in Spalte 4 auf Verfügung vom 15. am 15. April 1899 eingetragen, daß an Stelle der als Vorstandsmitglieder ausgeschiedenen Besiger Bundt und C. Briese der Besißer Pahlke find Waldwart Wintz, beide in Löwenstein, getreten ind,

Gerdauen, den 15. April 1899.

Königl. Amtsgericht. Abth. 2. Gütersloh. Genoffenschaftsregister [5680] des Königlichen Amtsgerichts zu Gütersloh.

Bei der unter Nr. 6 des Registers verzeiwneten Ficma „Gütersloher Spar- «& Leihbank eingetragene Genosseuschaft mit beschräukter Haftpflicht“ mit dem Sige in Gütersloh ist am 18. April 1899 Folgendes eingetragen : .

In der Aufsihtsraths-Sizung vom 29. März 1899 ist der Kaufmann Hermann Zumwinkel zu Gütersloh als Stellvertreter des Vorstandsmitgliedes Wilhelm Stertkamp und der Kaufmann Hermann Marten zu Gütersloh als Stellvertreter des Vorstandsmitgliedes Ludwig Stertkamp für die Zeit von jeyt bis zum 1. Oktober 1899 gewählt und bestellt.

Kaiserslautern. [5684] Genofsenschaftsregistereintrag.

In der Generalversammlung der Spar- und Darlehensfasse e. G. m. u. H. in Eulenbis vom 19. Februar 1899 wurde beschlossen, daß die öffentlichen Bekanntmachungen im NRationellen Land- wirth erfolgen. ,

Kaiserslautern, 10. April 1899.

Kgl. Landgerichts\chreiberei. Mayer, Kgl. Ober-Sekretär.

Karolath. Befanntmachung. [5681]

Fn unser Genoffenschaftsregister wurde heute ein- getragen : das Statut vom 20. März 1899 der „Spar-- und Darlchuskafse cingetragene Geuofsen- schaft mit uubeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Lippen. Gegenstand des Unternehmens- ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskafsen- Geschäfts zum Zwe> der Gewährung von Darlehn an die Genosen für ihren Geshäfts- und Wirth- \chaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der GVe- nofsenshafti ausgehenden öffentlichen Bekannt- machungen sind unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnei von zwei Vorstandsmitgliedern, in dem Frevstädter Kreisblatt aufzunehmen.

Die Willengerklärung und Zeihnung für die Ge- nossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er-- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindli- feit baben soll. Die Zeihnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand befteht aus: j

1) Wilbelm Tschöpke, Bauergutsbesizer zu Lippen, als Direktor,

2) Artbur Döring, Lehrer daselbst, als Rendant,

3) Reinhold Domit, Bauerguttbesizer daselbst, als Stellvertreter des Direktors,

4) Julius Steller, Müllermeister daselbft,

5) Heinrich Riedel, Müllermeister daselbst.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Karolath, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Posen. Bekanntmachung. [5682]

In unser Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 20, woselbft der Landwirthschaftliche Eiu- und Verkaufsverein, eingetragene Genvofsen- schaft mit bes<hräukter Haftpfliht zu Zlotuik aufgeführt ftebt, Folgendes eingetragen worden: Nach vollständiger Vertheilung des Genofsenswafts- vermöôgens ist die Vollmacht der Liquidatoren err loschen.

Posen, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Regensburg. Befauntmachung. [5685] Der Darlehenscafseuvercin Obertraubliug e. G. m. u. H. hat an Stelle des Regensburger Anzeigers die Verbandskundgabe in Vêéünchen als Publikationsorgan bestimmt. Regensburg, am 18. April 1899. Der Vorsitzende der pre für Handelsfachen : ang.

Saargemünd. [5751] In das Genossenschaft3register des hiesigen Land- gerihts wurde unter Nr. 127 eingetragen: Seng- buscher Spar- und Darlehnskassenvereiu, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit ihrem Size in Seugbusch. Gegenstand des Unternehmens is: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen , insbesondere vortheilhafte

Beschaffung der wirthshaftlihen Betriebsmittel und.

günstiger Äbsaß der Wirthschaftserzeuznifse. W ü

Der Vorstand befteht aus folzenden Personen :

1) Johann Breyer, A>erer zu Sengbusch, zu- gleih als Vereinévorsteher,

9) Fayel, Viktor, Bergmann daselbft, zugleich als Vertreter des Vorigen,

3) Klein, Nikolaus, Wirth daselbft,

4) Ludmoann, Eugen, A>erer daselbft,

5) Merz, Nikolaus, Bergmann daselbst.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind abzugeben von mindestens drei Vorftands- mitgliedern, unter denen si der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie rehtésverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorftandémitgkliedern, darunter der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur< den Vereinévorsteher zu unterzeihnen und in dem Landwirthschaftlichen Genofsenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Saargemünd, den 17. April 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Bernhard.

Usingen. Befanntmachung. [5752] In unser Genossenschaftsregister i heute zu Nr. 8 Cleeberg’er Spar- uud Darlchenskaffscn- Verein, eingetragene Genoffeuschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht, eingetragen worden:

In der Generalversammlung vom 9. März 1899 ist an Stelle des verstorbenen Martin Hormel von Kleeberg Heinrih Morgel von da zum Vorstands- mitglted gewählt worden.

Ufingen, 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Weiden. Bekanntmachung. [5686]

Darlehenskassenverein Leuchtenberg, e. G. m. u. H., mit dem Sitze in Leuchtenberg.

In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen, daß als Veröffentlihung8organ die Verbandskund- gabe, Organ des Bayerischen Landesverbandes land- wirths<aftlicher Darlehenskassenveretne und der Baye- rishen Zentraldarlehenskasse in München bestimmt wurde. (88 14 u. 32 der Saßzungen )

Weiden, den 14. April 1899.

Kgl. Landgericht. Der Kgl. Landgerichts-Präsident : (L. S.) Straßer.

Windecken. [5633] In unser Genossens&aftsregister ist Heute die dur< Statut vom 12. Februar 1899 errihtete Ge- nossenschaft „Spar- und Leihkafse zu Kilian- städten, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Kilianftädten eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens is, dur< Ge- währung von Darlehen an die Mitglieder und dur verzinslihe Annahme von Geldern . von seiten der Mitglieder die wirthshaftliheu Interefsen der leßteren zu fördern.

Die Veröffentlihung ter von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgt in Kilian- städten dur die Schelle, ferner durch Inserat im Hanauer Anzeiger. Die Bekanntmachung bewirkt der Vorstand. Y

Den Vorstand bilden folgende Personen:

1) Lehrer Schmidt, als Direktor,

2) Konrad Rauh, als deffsen Stellvertreter,

3) Johannes Ullrich, als Kassierer und Schrift-

fübrer,

4) Heinrih Sauer, als Kontroleur,

5) Philipp Rohn, als dessen Stellvertreter,

6) Aas Krefsel, als stellvertretender Schrift-

ührer. _ Die Zeichnung der Genossenschaft dur< die Vor- standsmitglieder geshieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsenschaft oder ¡u der Benennung des Vorstandes ihre Namens- unterschrift beifügen. Erklärungen und Zeichnungen müssen, um die Genossenschaft zu verpflichten, mindestens durh vier Vorstandsmitglieder erfolgen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Windeckeu, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

E Konkurse.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Gustav

acoby in Berliu (Geschäftslokal : Havelberger- caße Nr. 10, Wohnung daselbst Nr. 8), ift heute, Vormittags 11} Ubr, von dem Königlichen Amts- erihte I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet.

erwalter: Kaufmann Rofenboh zu Berlin, Linien» ftraße 131. Erste Gläubigerverfammlung am 9, Mai 1899, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 20. Mai 1899. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 20. Mai 1899. Prüfungstermin am 20, Juni 1899, Vor- mittags LLÈ Uhr, im Geri@tsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer 36.

Berliu, den 18. April 1899.

Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83,

[5450]

eber das Vermögen des Handelsmanus August Nicolai in Berlin, Liebigstraße Nr. 14 (früher in Pankow, Florastr. 73), is heute, Vormittags 114 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Schieferdeder in Berlin, Kloster- straße 65/67. Erste Gläubigerversammlung am 9, Mai 1899, Vormittags [U1è Uhr. Offener Arreft mit Anzeigepflicht bis 15. Mai 1899, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. Mai 1899. Prüfungstermin am 15, Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer 36.

Berlin, den 18. April 1899.

_ Sqhindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83,

[5451]

Ueber das Vermögen des Zigarrenhäudlers Wilhelm Rietdorf zu Berlin, Boyenstr. 14, ift heute, Nachmittags 12} Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte I zu Berlin das Konkursverfahren er- öffnet. Werwalter : Kaufmann Rosenbach zu Berlin, Linterstr. 131. Erste Gläubigerversammlung am 13, Mai 1899, Mittags 12 Uhr Offenèr Arrest mit Anzeigepflicht bis 30. Mai 1899. Frist 4 Ls der Konkursforderungen bis 30. Mai

;

r

Prüfungstermin am 17, Juni 1899, é Erste Gläubigerversammlung :

Mittags 12 Uhr, im Gerichi8gebiude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32. Berlin, den 18. April 1899. : - Thomas, Gerih1sshreiber . des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[5442] Bekanntmachuug.

Veber das Vermögen der Firma Pitschel «& Landgrebe, Fabrik bunter Kleiderftoffe in Gera, ist heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter ist Rechtsanwalt Dr. Séhlotter hier. Anmeldefrist für Konkurs- forderungen bis 20. Juni 1899. Erste Gläubiger- versammlung: 9, Mai 1899, Vormitt. 11 Uhr. Allgem. Prüfungstermin: 4. Juli 1899, Vormitt. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 9, Mai 1899.

Gera, den 17. April 1899.

Teich, A -G-Sekr., Gerichtsschreiber des Fürstl. Amtsgerichts.

[5759] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Viktor Nowak zu Gleiwitß ift am 17. April 1899, Nach- mittags 1 Ubr, Konkucs eröffnet. Verwalter: Kaufs mann Hermann Fröhlich zu Gleiwiß. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. Mai 1899. Anmelde- rrist bis zum 20. Mai 1899. Erste Gläubigerver- sammlung den S, Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 29, Mai 1899, Vormittags Uk Uhr, Zimmer 19.

Gleiwis, den 17. April 1899.

Gerichts]<hreiter des Königlichen Amtsgerichts.

Bekanntmachung.

[5444] (‘Auszug.)

Das Kal. Baver. Amts3geriht Gräfenberg hat mit Beschluß vom Heutigen (Nachmittags 5 Uhr) über das Vermögen des Schuhmachermeifters und Schuhwaarenhändlers Johann Roß in Gräfen- berg den Konkurs erêéffnet. Als Konkursverwalter ist der Kgl. Gerihtévollzieher Meier in Gräfenberg ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Mai 1899, Vormittaz3s 10 Uhr. Forderungéanmeldefrift bis 18. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung am S, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 5, Juni 1899, Vor- mittags 9 Uhr, jedesmal im Sißzungésaale des Kgl. Amtsgerichts Gräfenberg.

Gräfenberg, den 17. April 1899.

Der fteliv. Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts Gräfenberg.

(L. S.) Angele.

[5479]

Ueber das Vermögen der Firma J. H. W. Meyer in Hameln, Inhaberin die Ehefrau Johanne Meyer daselbft, und der Ehefrau Meyer persönlich, ist beute, am 17. April 1899, Vormittags 10 Uhr 20 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Gerbracht in Hameln. Anmeldungéêtermin bis zum 3. Mai 1899, Erste Gläubigerversammlung: Freitag, den 12, Mai 1899, Vormittags 10 Ahr. Prüfungstermin: Sonnabend, den 3. Juui L899, Vormittags Al Uhr. Offene Arrestanzeige bis zum 1. Mai 1899,

Hameln, den 17. April 1899.

Gerichtsschreiberei Abth. IL

[5448] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Gaftwirths Johann Georg Grebner zu Hanau ift heute, am 15. April 1899, Nachmittags 125 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Sensal Valentin Klug zu Hanau ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und An- zeigepfliht bis zum 29, April 1899. Termin zur Anmeldung bis zum 18. Mai 1899. Erste Gläubigers versammlung am S, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 29, Mai 1899, Vormittags Al Uhr, vor Königlihem Amts- geriht, Abth. I1b, zu Hanau, Marktplay 18, Zimmer Nr. 4.

Hanau, den 15. April 1899,

Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. Abth. TI þ.

[5430] Konkursverfahren.

Ueber tea Nachlaß der am 9. März 1899 er- trunkenen Hochseefischer Eduard Klingbeil und Carl Krause, zuleßt in Leba wohnhaft, wird beute, am 16. April 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Mühlen- besizger Rudolf Rademacher in Leba. Erste Gläu- bigerversammlung am 10. Mai 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 17. Mai 1899. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 10. Mai 1899 * Prüfungs8- termin am 24, Mai 1899, Vormittags L060 Uhr.

Lauenburg i. Pomm., den 16. April 1899.

Königl. Amtsgericht,

5756] _ Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. hat beute Nahmittag 5 Uhr über das Vermögen des Max Saebis<h, WMöbelhändler und Dekorateur in Ludwigshafen a. Rh., das Konkursverfahren eröffnet, als Konkursverwalter den Rechtsanwalt Roh in Ludwigshafen a. Rh. er- nannt, den offenen Arrest mit Anzeigefcist bis 10, Mai nächsthin erlassen, Frist zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis einschl. 10. Mai 1899 bestimmt, ferner zur Beschlußfassung der Gläubiger über die etwaige Wahl eines anderen Verwalter3, Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und über die in $ 120 K.-O weiter vorgesehenen An- gelegenheiten fowie zuc Prüfung der angemeldeten Forderungen Termin anberaumt auf Donuerötag, den 18. Mai 1899, Nachmittags 4 Uhr, im Sizungsfaale des K. Amtsgerichts hier.

Ludwigshafen a. Rh., den 18. April 1899,

Der Sekretär S fal: Amtsgerichts : eist.

[4724] A

Ueber das Vermögen dert zu Mainz bestehenden Firma Alex Kouett und den Nachlaß des feit- berigen Jahabers derselben Alexaader Kouett, im Leben Kaufmaun zu Mainz, jowie über das Ver- mögen der Wittwe desselben, Johanna, geb. Schreiber, zu Mainz wohnhaft, wurde am 13. April 1899, Vormitiags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren ‘eröffnet. Verwalter: Geschäftsmann

Wendelin Rehm in Mainz. Offener Arrest mit An- zeigefrist und Anmeldefrist bis zum 31. Mai 1899. Dienstag, deu !

9, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin: Freitag, den 23. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 61. Maiuz, den 13. April 1899. Großh. Amtsgericht Mainz. (az) Dr. Nepplinger Veröffentlicht: Hau bach, H.-Gerichtsschreiber.

[5472]

Ueber das Vermögen dcs Handelsmanns Moses Wallach von Neukirchen ist heute, am 17. April 1899, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Privatschreiber Zoll in Neu- firhen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. Mai 1899 eins<ließli<h. Anmeldefrist bis zum 9. Mai 1899 eins<ließlih. Erfte Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den 17. Mai 1899, Vor“ mittags 10 Uhr. (N. 1/99). |

Neukirchen b. Z., am 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[5471]

Ueber das Vermögen der Ehefrau des Handels: maunus Moses Walla<, Minua, geb, Roth- \child, von Neukirchen ist heute am 17, April 1899, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Privatschreiber Zoll in Neukirchen, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. Mai 1899 einshließli<. Anmeldefrist bis zum 9. Mai 1399 ein- \{ließli<. Erste Gläubigerversammlung und Prü- fungstermin den 17. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. (N. 2/99.)

Neukirchen, am 17. April 1899,

Königliches Amis3gericht.

[5475] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Marie Wilhelmine verehel. Thiele, geb. Schröder, in Mylau, die daselbst unter der Firma M. Thiele Handel mit Eisenwaaren betrieben hat, wird beute, am 17. April 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurêverwalter Herr Rechtsanwalt Dr. Wehner hier. Anmeldefrist bis zum 12. Mai 1899. Wahltermin am 6. Mai 1899, Vormittags ¿11 Uhr. Prüfungstermin am 20, Mai 1899, Vormittags ¿11 Uhr. gs Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Mai

Königlißes Amtsgerihi Reichenbach i. V, Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Sekretär Nagler.

[5480] |

Veber den rubenden Nachlaß des Schirmmachers Ludwig Waack zu Ribunitz wird heute, Nachmittags 124 Uhr, das Konkurt verfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rentner Burmeister hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Mai d. I. 1. Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am 29, Mai d. JI-- Vorm. 11 Uhr. Konkursforderungen sind bis zum 15, Mai d. I. beim Gerichte anzumelden.

Ribuitz, den 18. April 1899.

Großherzogl. Me>l. Amtsgericht.

[5426] Koukursverfahreu.

Ueber das Vermögen der Putßmacherin Auua Martha Diet, geb. Vogel, in Riesa ist heute, Nachmittags $4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Friedrih in Riesa. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Mai 1899. Anmeldefcist bis zum 12. Mai 1899, Gläubigerversammlung am 15, Mai 1899, Vor- mittags 19 Uhr. Prüfungstermin am 25. Mai 1899, Vormittags 19 Uhr.

Der Gerichts|hreiber beim Königlichen Amtsgerichte Riesa, am 17. April 1899, Aktuar Sänger. {5436]

Nachdem die Eröffnung des Konkursverfahrens über das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft Brick & Tolle zu Briz (Gesellschafter Paul Brick in Britz und Jugenuieur Louis Tolle zu Rixdorf) von dem Gefellshafter Paul Brick in Briy beantragt, au dieser Antrag zuge- lassen worden ist, wird zur Sicherung der Vermögens- mafse den Gemetinshuldnern jede Veräußerung, Ver- pfändung und Entfremdung von Bestandtheilen hier- mit untersagt.

Nixdorf, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[5424] Konkursverfahren.

Nr. 3511. Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Gebrüder Ries in Staufen wurde heute, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursoerwalter ist Waisen- rihter Julius Rinderle in Staufen. Anmeldefrist und offener Arrest bis 8, Mai 1899. Wahl- und Prüfungstermin 15, Mai 1899, Vormittags 9 Uhr.

Staufen, 15. April 1899.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts : Zimmermann. [5695] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Robert Lienig in Stettin, Paradeplaßz 21, wird heute, am 17. April 1899, Mittags 124 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kausmann Ernst Strôömer, Stettin, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 17. Juni 1899 bei dem Gerichte axzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<uf}ses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung be- zeihneten Gegenstände auf den 13, Mai 1899, Mittags 12 N und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 3, Juli 1899, Mittags 1T Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 44, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse gehörige Sa in Besiy haben oder zur Konkursmafse etwas ¿@uldig j sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemein- s<uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au<h die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiye der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 12, Mai 1899 Anzeige zu machen. j Stettin, den 17. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 6. ! E E E E j

[5477] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Kauffrau, Ehefrau des Heinrich Dornemanu, Maria, geb. Berges, in Heiligenhaus wird heute, am 17. April 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da die Zahlungsunfähigkeit glaubwürdig dargethan ift. Der R-<htskonsulent Effmann in Velbert wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 2. Juni 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Bes<hlufifaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wabl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\<ufses und eintretenden Falls über die im $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 1S, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 13, Juni 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihnetes Ge- richte Termin anberaumt. Allen Personen , welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkur3masse etwas s{huldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu vers» abfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Befiße der Sahe und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis Gum 2. Juni 1899 Anzeige zu maden.

Königliches Amt3geriht zu Velbert. Abth. I.

[5476] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Richard Korthaus in Velbert wird heute, am 18. April 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet, da derselbe seine Zablungsunfähigkeit glaubhaft dargethan hat. Der Rechtskonsulent Carl Effmann in Velbert wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 2. Juni 1899 bei dem Geriht anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den LS, Mai 1899, Vormittags 1A Uhr, und zur Prüfung der ane aezmeldeten Forderungen auf den 13, Juni 4899, Vormittags L1T Uhr, vor dem unterzeiHneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Perfonen, roelche eine zur Konkur8masse Sache in Besitz baben oder zur Konkurs8maße etwas \<Guldig find, wird aufgegeben, nihtis an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anspru< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 2. Juni 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Velbert, Abih. 1.

o Art PEROTIOP r C

{ 5760] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Floren- tine Walla, geborenen Pospicch, zu Dorotheen- dorf ist heute, am 13. April 1899, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Jacob Froehlih zu Gleiwiß. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 10. Juni 1899, Anzeigefrist bis zum 13. Mai 1899, Erfte Gläubiger- versammlung am S. Mai 1899, Vormittags 11} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 27, Juni 1899, Vormittags 117 Uhr, Zimmer Nr. 39.

Zabrze, den 13. April 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[5690] K. Amtsgericht Backnang.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Wilhelm Schütt, Krämers in Großerlach wurde na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung dur< Gerichts- bes<hluß von heute aurgehoben.

Den 17. April 1899.

Gerichtsschreiber Fischer.

[5449] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Äaufmarns Georg Zimmermann in Firma Reinhold Schulz Nachf., Berlin, Prinzenstr. 71, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichs- termin auf den 2. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I hier, Neue Friedrihftraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr. 27, anberaumt.

Verlin, den 15. April 1899.

von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abth. 84. {(5454] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des am 13. Februar 1898 zu Berlin verstorbenen, zu Treptow zuleßt wohnhaft gewesenen Kutschers August Thienwiebel is nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Berlin, den 13, April 1899,

__ Seffert, Gerichtsschreiber des Königlien Amtsgerichts 11. Abtheilung 25.

[5455] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Feingold zu Friedrichs- berg, Frankfurter Chaussee 106, jeßt in Ungaru, Ge- \ästslokal: Friedrichsberg, Frankfurter Chaussee 124, nas erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufs- gehoben.

Verliu, den 13. April 1899.

Seffert, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 11. Abth. 26.

[5453] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Maurermeisters Paul Spitzenberg zu Schöne- berg, Herber1istraße 7, ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Berlin, den 13. April 1899.

Seffert, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 11. Abth. 25.

[5730]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Maurermeisters Georg Leuschner, 82 N. 133. 97, soll die Schlußvertheilung erfolgen. Nach dem auf der Gerichtsschreiberei, Abtheilung 82, des Königlichen