1899 / 95 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und Freitag wird die Gesang8pofse „Der Mann im Monde“ wiederholt. | München abzubaltende Führer- und Aerzte-Versammlung der Sanitäts- ausgeführt von Offizieren der Garnisonen Berlin und

ür Dierstag ift die erste Aufführung des Volksshauspiels „Der | kolonnen vom Rothen Kreuz wurde eine Beibilfe und aus- | Spandau; italienisher Volksgesang, Spezialitäten-Vorftellungen aller

gottshniger von Ammergau“ von Ludwig Ganghofer und Hans | nahm8weise die De>ung der bei der vorjährigen Versammlung | Art, in denen Dilettanten aus den ersten Gesellschaftskreijen die euert angeseßt. Für Mittwoch, Donnerstag und Sonnabend sind | in Berlin entstandenen Mebrausgaben bewilligt. Der Antrag des | „Stars“ bilden; endlih eine Radfahrer-Quadtille. L oßen Saale

Diebe hEURIEn diefes Stü>kes vorgesehen. Am nä<hsten Sonntag MeckleubazgiiGen Landesvereins vom E Kreuz auf Bewilligung | findet Promenaden-Musik und ven 104 Uhr ab ein ll ftatt. Ein- 30. April), Nachmittags, geht als zweite Vorstellung im Shakespeare- ciner Beibilfe von 40900 G zum Ankauf eines Verwaltungs- und | trittskarten (Preis 5 4, Logenpläye 10 „#) find außer von den yclus „Hamlet®" in Scene. Depot-Hauses, sowie zur Beschaffung von Befkleidungs- und Aus- | Comité-Mitgliedern nur dur den BOILEEE Freiherrn von | Theater des Westens bat das Repertoire der nädften | rüstungsstü>ken für das auf dem riegé\cauplah zu vezwendende Pflege- Buddenbro>, Schadowstraße 8, erhältlich.

Woche die Fortseßung und den Schluß des Gastspiels von Frau | perfonal wurde nah eingehender Ene bebufs genauerer Begrün-

Alma Fohström sowie ein zweimaliges Auftreten des Kammer- | dung zurü>gestelt. Von den für die Gesellschaften vom Rothen Kreuz Das Reichs -Po ftm useum bleibt wegen innerer Arbeiten vom

sängers Herrn Nikolaus Rothmühl und seßt ih wie folgt jzu- in Spanien und Amerika eingesammelten Beiträgen foll der Restbestand von 24. April bis einshließli< 3. Mai geshlossea. M S. sammen: Morgen und Dienstag: „Der Wildshüß*; Montag (¡um | 5700 Æ zu Gunsten der aus den Kolonien zurü>gekebrten panischen ——

ersten Male): „Lucia von Lammermoor“ mit Frau Fobstrôm in der | Soldaten Verwendung finden. S&ließlih wurde über die Ver-| Im wissenschaftli<en Theater der „Urania* wird au<h Titelpartie; Mittwoch (zum ersten Mal): „Dinorah“, große Oper | handlungen des Comités für das Zusammenwirken der Vereine | in der nächsten Woche der scenish ausgestattete Vortrag „Das Land von Meverbeer, mit Frau Fobströ:n, als Gast; Sonnabend (leßtes | vom Rothen Kreuz mit den Beruisgenossenschaften Bericht er- | der Fiorde, eine Fahrt von Hamburg bis zum Nordkap" allabendlih Gastspiel von Frau Fobstrôm): „Margarethe“. Am Freitag wird | stattet und bes&lossen, die Vorstände der Landesvereine mit Mit- | wiederholt. Im Hörsaal werden folgende Vorträge gebalten : Herr Rothmübl den Gleazar in der „Jüdin“ wiederholen und am | theilung zu_ versehen. In der ih anschließenden Sißung des | Montag: Herr Dr. L. H. Grothe, „Von Konstantinopel ins Herz kommenden Sonntag zum ersten Mal den Raoul in den „Hugenotten“ | Zentral-Comités des Preußischen Landesvereins wurde FKlein-Asiens, eine Fabrt auf deutsher Bahn“; Dienstag und Sonn- E Am Donnerstag findet der zweite dramatishe Abend der | der neuernannte Präsident der F gtiGen Seehandlung Freiherr abend: Herr Dr. P. Spies, „Eine Taufendftelsekunde“ ; Donnerstag:

pernscule des Stern’shen Konservatoriums ftatt. von Zedliß und Neukir< als Mitglied kooptiert und zum Schatz- | Herr Oberleutnant Wensky, „Klondyke“.

Der Spielplan des Lessing- Theaters sezt sh in der kom- | meister gewählt. Die vorgeshlagene Regelung der Gehalt8- und menten Woche folgendermaßen zusammen: Morgen Abend sowie am Penstiontverbältnifse der Bureau-Beamten des Zentral-Comités wurde Fn der Treptower Sternwarte spriht Direktor F. S. Dierstag und Freitag wird Leo Hirschfeld's Komödie „Die Lumpen“ | gutgebeißen. Schließlich berichtete der Vorjitzende über eine im Archenh old morgen, Sonntag, Nachmittags um 5 Uhr, über „die gegeben. Am Montag gelangen die Einakter „Die Zeche*, „Unter | Minifterium der geistlichen 2c. Angeteaen eten abgebaltene Konferenz, | Bewobnbarkeit der Welten“ und um 7 Uhr über „den Mond und blonden Bestien“, „Ein Ghrenhandel“ und „Liebeäträume“ zur | in welcher die Einfübrung von 2 aßregeln zum Schutze des Berufs | seine Gebirge“. Im Anschluß an letzteren Vortrag wird der Mond Aufführung, am Mittwo< das L ftspiel von Oscar Blumen- | und der Tracht der Diakonissen und Schwestern vom Rothen Kreuz bis 12 Ubr Nachts beobachtet. Au<h am Montag if der Mond von âz

thal und Gustav Kadelburg „Im weißen Röß'i“. Am Donnerstag | erörtert wurde. * 7 bis 12 Ubr zu seben, und findet deshalb um 9 Uhr ein Vortrag ftatt. Wiesbaden. Die ökonomiswe Verwaltung des „Kaiser April gguar

gebt zum erften Mal die Bauernkomödie von L. Anzengruber „Der 1 ; 6 S ERURREE Ea iede Onnges Dieses BURE nen A Na Wagiltras zet S grltrigen S bi ng beson, dem U eleZS wr x i / | 1 | T R bis | T onnabend und nä<hsten Sonntag Abend statt. orgen Nahmittag | vom 28. September bis 4. Oktober d. J. ijer tagenden Inter- ilbelm-Heims*“ Versorgungshaus für alte Leute è =rc ir l Haf 1 Half 5 i Hâlf il \Hälf il! y l Ha 5». April | 1. Hälfte | 15. April | Hälfte | 15. April wird (als leßte fentlide Nachmittagsvorstellung in dieser Spielzeit) | nationalen Geograpben-Kongreß im Auftrage der Stadtgemeinde eine | ¿u Nastätten wird vorauesihtli< vom 1. Juli d. I. ab Hälfte | 15. April Hälfte 15. April [Halite Bor Hälfte E Halae L: u a Dulte, 15. Avril | dem 1. Januar | Hälfte 15. Aprl A [ D c. P « E u . , A , - .- de c 4 2 - N . S E - ¿ T I il j j | | il | K ei zu ermäßigten Preisen „Die Grziebung zur Ghe“ in Verbindung mit fünßlerisc ausgeführte Festshrift, bestebend aus cinem Führer dur | dem Verein vom Rothen Kreuz EtgeTen werden; di? Ver- 5 68519| 4961186 999799! 2105867! 2360) 41894 266360 9113425 83836|128535 «rail 5212 52228 27571 144136! 750126 la. 101175 448646] 42961| 8301480 j | j il | |

„Liebesträume“ aufgeführt. Berlin, überreichen ju lassen. Ferner wurde be‘hlofsen, einem De hierüber find no< niht abgesclossen. Derselbe Verein Weizen . -. - | | h 97781! 1050793) 959162) 699024/ 278| 45186) 38341| 306583] 195866) 30220 309898| 6231| 25659) 4799 Mo 484946 Ja. 97698| 477056} 1387 7899 | | | |

Im Neuen Theater gelangt das Lebensbild „Gine Liebes- | Gesu der jüdischen Gemeinde dabin zu willfahren, daß ibr | hat im berwesterwaldkreise an neun Orten Hilfsstellen ein- Donnerstag und Sonnabend zur Auffübrung, während „Hofgunst“ für | an der Exerzierftraße, neben dem Reuterstift, koïtenlos über- | Badewannen, Eisbeuteln u. f. w., au83gerüstet, wel<he auf ärztliche Sai) ags 73661 i Ane 2s | bs va Ns t aid ps v E 34349 L fas 9159| 229875| 12190 62111 | |

E Erfte Beilage | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 22. April 1899.

Deutsches Reich. Ein- und Ausfuhr von Getreide und Mehl im deutschen Zollgebiet.

Abgang von Niederlagen in den freien Verkehr dz | Davon Ausfuhr ds

Davon Einfuhr dz Seit dem A \ Gesammtausfuhr

| ; 1. Januar | | ; il 1m f - | in- fi Gesaminteinfubr sg. unmittelbar in den | d. auf l c. auf Nieder- | Mühlen- a. verzolte | b, auf Mühlen- | c. zollfrei von in-

f i T7 ih! dz freien Verkehr (sofort | 5 / lager- ä h ban | ländischen Konten Cerolile Mens) [Ne ailintages 4 | 14 Jagon Lp S Nu s | abgeschrieben |

; | rir | verzolte il] ar | April | Januar | | April | Januar Januar | April | Januar Ygril | Sanuar | April | Jan, | grit | Januar | Mengen | Wri | Vier | Ml | pg et L u 1B [15.8 t

a. aus freiem Verkehr | ec. von Nieder- b. aus Mühlenlagern lagen

beirath“ in nähfter Woche außer morgen au am Montag, Mittwoch, | zum Bau einer Altersversorgungé Anstalt ein Gerundstü> von 6400 qm aerihtet und mit einer Anzabl von Krankenpflegemitteln, z. B. mit Noggen . - enNa, Steitag und N As angege E l A A werde. E He Nea wird der s Meran an Soi unentgeltli O E können. Die Hafer. . .. I a. er Spielpian des elle- iance-Theaters für die | Versammlung zur Genehmigung unter reitet werden. Zur Errich)- erwaltung der Hilfsstationen wird faf: durhweg durch die betreffenden | | | | : QUNRT 95

kommende legte Woche der Saifon unter der Direktion Droesther | tung cines Straßenreinigungs- Depots auf dem Grundstü> der | Pfarrer unentgeltlich bewirkt. ' Gerfte . . . | 277826 9700117] 237980| 2252936 Y 7921| 84057 ja. 22545] 6686 61512 fündigt für morgen und Dienstag Wiederbolungen von „Drei Paar Ma:ckiballe in der Andreaësstrafe legte der Stadt-Bauratb Hoffmann den z E | E : 86 6 1E F N 88158 (2 | 39505) 679 4127 Schuhe“, für Montag und Vittwoch von den „Rosa Dominoz* an. diesbezüglihen, vom Baurath Lindemann angefertigten Plan vor, Dresden, 21. April. (W. T. B) In Gegenwart von etwa Weizenmehl 932001 137727\( 13685 ( 102074) | 1216 22031 _ 4 5649) b 4271) 44526 Am Donnerêtag gebt als legte Novität „Der sterbende Abatver“, | welher mit einem Kostenaufwande von 8600_-& absclieit. Das | 200 Theilnebmern wurde beute hier der 27. Deutsche Aerztetag | i | i| 317 8 97172 193092! |8- 19486) 13860 2 9 Schauspiel Ca A. PRNSE R in Scene ns O a Sretao Proze LeE gas Fe oe dle eine N eröffnet. i Roggenmehl 636 4012(F 20 (t 10h | t 101 1 —-- 4 2b und Sonnabend wicderbolt. Am Sonntag, den 830. d. M., findet der öffentlichen Ubren, namentlih in den äußeren Stadttheilen, auf s t nibezirk8: April 1. Hälfte: (* 2249 dz be, de. das legte Auftreten der Frau Carry Droescher sowie des Herrn | Grund eines mit der Gesellschaft „Normaljeit“ abzuschließenden Ver- Außerdem zollfrei für Bewohner des Grenz Santa e 15. ril: (+13 387 , ( 3540 , Georg Droescher in Gustav Freytag's Lustspiel „Die Journalisten“ | trages herbeizuführen, dagegen von einer Aenderung des bestebenden Cinfubrübers<uß Ausfuhrübers<huß

April 1. Hälfte Januar bis 15. April April 1. Hälfte Januar bis 15. April

statt. Als Nachmittags-VorsteUungen find für morgen „Fremd“, für | Vertrages über den Betrieb der Uran:a-Säulen abtzuseten. Die drei Depeschen. i, 22. April. (W 424 383 d 3511069 dz 1 304 dz Aranci, 22. April. (W. T. B.) Der Bahnhof und s 565 847 Roggenmeh 26 536 189 080 dz

den näst:n Sonntag „Der Pfarrer von Kirhfeld“ angeseßt. Ürania-Säulen Unter den Linden, welche außer Betrieb geseut find, Im Thalia-Theater gebt das Gastspiel des Herrn Gmil | sollen entweder wieder in Betrieb gelegt oder entfernt werden. E GB Í : ° LAs I Thomas mit diesem Monat zu Ende. Um dem Künstler Gelegenheit | Auf Anregung der Stadtverordneten - Versammlung wurde die | die öffentlihen Gebäude haben reih geflaggt. Um 8 Uhr 53 597 158 069 Berechneter Bestand*®) in Zolilagern am 15. April 1899. zu geben, sfi no< einmal in einer seiner beliebteften Rollen zeigen zu | Erböhung der _ zu Unterstüßungen für Studierende der hißte heute die „Savoja“ die Flagge, und sofort folgten f 9869 905 9 616 060 Weizen 1747 604 dz êônnen, wird vom morgigen Sonntag an wieder der von Schönthan'sche |“ hiefigen Universität ausgeseßten Etatämittel, welhe gegen- | alle italienishen und britischen Schiffe ihrem Beispiel. Bhizentnebl 14 352 , 49 569 Roggen: . «» « 206180 , S@nank „Der Raub der Satinerinnen* mit Herrn Thomas als | wärtig 6300 4 betragen, au! den Betrag von 10000 4 mit | Die Geschüße gaben Salutshüsse ab und die Mannschaften Y *) Die eingelagerten Inlandsmengen und die seit dem 1. Januar Striese gegeben L L la Gül a den S e e Dos Er begrüßten den König und die Königin mit Hurrahrufen. 1899 von gemischten Lagern in den freien Verkehr gebrachten Aus- ) zelnen Stipen Ot eiben . Das Er- 5 Ad 2 E Mez ; ñ i: Die Königlihe Kzmmersängerin Frau Rosa Sucher wird ibre | fuben um Gestattung der Mitbenußzung der Magifirattloge in der O Ne "Ministe nen sich der U Ee i : i og tse sind nicht berücksichtigt große Gesangs: und Gestaltungskunst, die sich am hervorragendften | Nifkolaikirche dur< Mitglieder des Abgeordnetenhau!es wurde ge- Pelloux, der Véinister der öffentlichen rbeiten Lacava Berlin, den 22. April 1899. Kaiserliches Statistisches Amt. in der Verkörperung Waaner'sher Frauengestaiten bewährt hat, nun | nehmigt. und der Marine-Minister Palumbo. Leßterer, der morgens von Scheel. au< den jüngeren naftrebendea Talenten zu gute kommen lassen. S B angekommen war, begab sich, na<dem er die Majestäten begrüßt Die Künstlerin bat si entihlofsen, vom 1. Oktober des laufenden Aus dem Programm des „Strandfestes am Bosporus“, hatte, an Bord der „Mazestic“, um dem Befehlshaber des Jahres ab die Ausbildung der begabten und soweit vorgeschriitenen | welhes der „Verein Seemannsbeim“ am Montag Abend in | britishen Geschwaders einen Besu<h ab ustaiten. Dieser gab Dpernshüler des K onservatoriums Klindworthb-Scharwenka | den Sälen der Philharmonie verarstaltet, sei no< Folgendes mit- | Mittags an Bord der „Majestic““ zu Ehren des Königs und getheilt: Um den son erwähnten prächtigen historisven Künstler- | der Königin ein Dejeuner. festzuz mit den Huldigungs8scenen, in denen Fräulein Dell’Era und Fräulein Sa [hingtos, 92. April. (W. T. B.) General Otis

Mannigfaltiges. Kiershner mitwirken, wird sh no< eine Reibe anderer künstlerischer : ; She G gfaltig Veranstaltungen gruppieren, welhe den Besuchern eine fast ununter- telegraphiert aus Manila vom gestrigen Tage, daß seine eien, die Zahl der Kranken und

Das Zentral -Comité der Deutshen Vereiue vom | brohenc Reihe von Unterhaltungen und Genüfsen versprewen. Hervor- Truppen reichlich versorgt f e j ! H

Rothen Kreuz gedachte in feiner lezten, unter dem Vorsiß des | hebung verdienen: ein „Elite-Strand-Konzert*, auégeführt von den | Verwundeten überschreite niht den siebenten Theil des Effektiv- j Qualität Am vorigen

Vize-Ober-Zeremonienmeisters Kammerherrn B. von dem Knesebe> | Damen Fräulein Hiedler, Frau Goeté, Frau Gradl und den Herren | bestandes. ; Verk, P Markttaze am Markttage

abgebalteren Sißung zunächst der kürzli dabingesciedenen Mitglieder, | Hoffmann, Kraus und Lieban; „Die Entführung aus dem l i i : i gering mittel aufte Verkaufs3- pre 9 (Spalte 1)

des Gebeimen Kommissions-Ratbs Bergemann und des Generals der | Serail“, pvarodiftishe Posse von Otcar Wagner, ausgeführt (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten i 5 Menge D na< übershlägliher

Artillerie von Dresky. Für die vom 12. bis 15. Auguft d. I. in | rom Künstlerverein „Zunft St. Lucas*; „Zigeuner - NYusik*, Beilage.) Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner w T S ägung verkauft E niedrigster | höchster \ niedrigster | höhster | niedrigster Doppelzentner Pes E

Mascagni. Text nah dem gleihnamigen Volksftü> î . Sonntag, N ittaas Montag (35. [34.] Abonnements-Vorstellung) : M M k a Bas pon G, Verga. Bajazzi. (PagUiaccl.) Oper h ege dinvagns Se Vats lbr: Die rosa Dominos. Anfang 8 Uhr. F e : S E Weizen.

in 2 Akten und eincam Prolog. Musik und Dichtung Zaza. A E E 6 1e ct t LETT | 15.14 1614 15,50

von R. Leoncavallo, deut von Ludwig Hartmann. S L Ee z ; : z Vergißmeinni<t. Tanzmärchen in 1 Akt Sens: gee auf Tauris, Residenz - Theater. Direktion: Sigmund ienstag: Kaiu, E 15.00 15,30 15,60 16:20 | - 15,80 15,70 15,70 16 00

(3 Bildern) von Heinrih Regel und Oito Thieme. R E da Lautenburg. Sonntag: Der Schlafwagen-Kon- . Thorn

Musik von Richard Goldberger. Anfang 7 Ubr. i troleur. (Le contrôleur des wagons-lits.) Shwank # Sau s e Tdepicliaus, 108. Vorstellung. Shakecipeare's | Schiller-Theater. (Walner-Theater.} Sonn- mate Pr Ag E E eY A L Be 3-burtétaa. Julius Caesar. Traueripiel in : Nacbmittacs i , | Tragun Denn j « __GOrTHLET: Jda Cr E g À 13,00 14,00 4, (i i 5 Aufkgen ven William Spakespeare. Ueberevt | spiel in d ittggs 2 Uhr: E E e L} Musigdier.; Eni. has. 5: E. U, Denn E Be ut die E 2200 | 1800 | A400} TNOO T B » A Mudis Wilbelm von SSlegel. Anfana 74 Ubr. | Abends 8 Ubr: Die große Glocke. Lustipiel in | D" onotag, Nachmittags 3 s Schweidniß j “F 120 | 1620 | 1620 f 1670 F | 1600 Neues Overn-Tbeater. Auf der Sonnenseite. | 4 Akten von Oskar Blumenthal. E Sonnlkag, Nachmittags 3 Uhr: Zu kalben Preisen : Glogau . : Bo ads C Qu 1580 15.80 16.00 16.00 16 20 2uftfpiel in 3 Aufzügen von Otkar Blumenthal und | Montag, Abends 8 Ubr: Der Maun (ns Monde. weg l reu Scdauipiel in KAUen von Hans A e 1860, (1200. f O [A 1000 Guftav Kadelburg. Aufang 74 Uhr. Aufgeld Dienstag, Abends 8 Ubr: Zum ersten Male: Der Monta 2 ¿A j Ä ildesbeim 7 E E s zal ; j Li i n. A A g: 100, Aufführung: Der Schlafwagen- i u is 16,34 wird nit erboben. Der Billetverkauf findet von | Herrgottschnitzer von Ammergau. Kontroleur. Vorher : Zum Einsiedler. Frefeld L A Ae QHTS H O bit E S F 24 15 50 Mell a a ae O 15,30 15,30 15,80 16,30 16,39

9—10 und bon 12 bis 1¿ Ubr im Königlichen S Schauspielhause am Abendkafenschalier statt. Billets | Fheater des Westens. Sonntag: Der E A : 16,67 17,33 17,67 18,33 18,67 A » 6 ooo e 6 4 AG00 17,20 17,40 18 20 18,30

im Invalidendank, Unter den Li 241 : i j ; E a

find auch im Invalidendank, Unter den Meg, zu | Wildschüt. Konkise Oper in 3 Akten von Albert Thalia - Theater. Dresdenersiraße 72/73, 1660 | 1660 | 1700 | 17,00 | 17,20 1690 | 16,90 17:85

di ünstlerdank, Unter den Linden Ir. 69, S S s und im Künstler! Unter den Linden Nr. 69, zu Lorßing. Sonntag (vorleßzte Sonntags- Vorstellung): Gastspiel 1470 | 15,00 | 15,00 St. Avold . .

E 4804' 23039 35042 424142 5881/140471 598577) 2195 61272 I |

———

7684 5447

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

i Mr T i edi Bt Aer 27S ie, 9, E“ c T E E E I E E E Se A c Rai E n C IINCHE Het Ee

tet Me 1 5 I aut L AD he o h E S T M 2M

zu übernehmen.

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

N E R 1 E P L e E T

Außerdem wurden

Wetterbericht vom 22, Avril, r Morgens.

y 0 m. 4°.

O pk

Stationen. Wind. Wetter.

Bar. cuf 0 Gr. Temperatur in Celfius

u. d. Meeresf red. tn Milli

H.

Belmullet . Aberdeen Thriftiansund Kopendag Sto>Fbolm Haparanda . St.Petersburg Cork, Queens- town . Skberbourg . E s E, burg . winemünde ! Neufabrwater Memel ..

3 wolkig 2 beiter 4 wolfig 5wolkig 2'woikerloe 4 rooltenlos

a 3 i 2B (9 28

29420 (61S j 65

pt D A f G5 5 00

É)

Qs

S Lw

23S O O

» 0) H

7 «N J)

baben. Billetreservesag 23. Die pe ent refer- ; Ls Ÿ t :

vierten Plätze E _ ZITE Bea baben Montag: Drittes Gastspiel von Alma Fohström. | von Emil Thomas. Der Raub der Sabinerinuen.

Dienfivlägze keine Gültigkeit. : Lucia vou Lammermoor. Schwank in 4 Akten von F. und P. von Schönthan. E O rin 100, Wbliètaia Mid Dienstag: Der Wildschüg. Anfang 74 Ubr.

Ring des Nibelungen. ‘Bübnenfefispiel von R Gastspiel von Alma Fobftrôm. | Montag: Dieselbe Vorstellung.

Richa E S Aba norah. , ; E

Richard Wagner. Grft:r Abend: Das Rheingold. Donnerstag: Stern’'[hes Konservatorium (Dir. : A S E E E A T E IEEL P E B E S A

Anfang 7# Ubr. Professor Gustav Hollaender). 2. dramatisher Abend

Sgwerin Ei ‘M. Y

E S

f

r pt R O D) ie S C) bk H e e oa n

n ) » C

L L arer f E 16,50 17,00 L Alla Lte Cs i L 15,30 15,30 15,40 E A 15,20 15,20 15,50 15,50 15,80 E S T R jy 15,50 15,50 16,30 E. 13,00 14,00 14,30 14,70 15 30 A H s «ie 15,30 15,30 | 15,80 16,30 16,30

do >O

1) R P) [m 4 ls fa Bt C I 3 3 14 H s (M 2 7

8 Fi

t Ld

O 0 O

O N

% N

H tse ty %

Crt . î

Münster Witf.|

R S I S E

Ei Ee EEe E R C E eret e E E

EEE E

E L E

e M

E

Es

an 7E) d "V2 2AM, 0 ‘L

S J ¡M f! J da 1 3 Ÿ . 1 Ea Î 4 j 1 3 E M1 4 E á 1 N j _ E e M E F Ÿ F î 1 f L j n E H : f D Î ù - F E: 4 E E D 7 j ÿ t E x “E f B E - F j 4 E E 2 E F j [ Ï L j x 5 j 1 “E: î ä s } F! G 7E: î „W- i FD 4 S F Ÿ 1 f i F Ï i + M 7 % 1 E. E i 4 E. E O F: j L

S E

E

O

KRarl8rube . Wiesbaden . | München Shemnig Berlin | i Breélau . . 2e Ile d’ Aix . | 763 [NNW ede: Nizja “.. 759 Ho ; 3¿ E ¿4s 760 tig 6alb bed. 1) Gefiern Regen. 2) Na&ts Regen.

Uebersicht der Witterung.

Das Miriwum, wel<hes geftern an der mitilerznz normegiiden Küste lag, ift oftfüdoftwärts na Mittezl- ihweden fortgeschritten und verurfadt zu Vestervig N und an der deutshen Küfle auf- frisbente nerdmrefilide Winde. Ein HoËbtruLXzzbizt liegt über den Britischen Inseln und der Biécaxasee. In Deutí@land if bei meist nördlichen Winden das Wetter trübe, im Norter kälter, im Süden wärmer; an der Küste ist fellznweiss, im Binnenlande allent- halben Regen gefaliez ; rur im westdeuishen Küsten- ebiete berriht heitere Witterung, welt fich dem- ¿ft mzieder ofimárts auébtreiter dürfte.

Dezutshe Seewarte. E AEERI E T I E O S S E E I E E E Theater. Héniglicze Schauspiele, Sortzg: Opvern-

iat 1% Seri: Cavallería rusticana. (Bauers Ehre.) Ore im 1 Auipag 207 Pietro

# E)

J) 1] I I I M N IBBDRR P d C

S “reg O G 56 T Cx

L f: C)

E H Pa S

A l 0 h Ps C 00 00 P =2] f A CAD V C C 4) J

S@ausvielbaus. 109. Vorftellung. Sonder- | der Opernschule: Fidelio (1. Aft). Die Hugenotten

Fbornement A. 17. Vorftellung. Die gelehrten Frauen. Lufstipiel in 5 Aufzügen von Jean Baptifte Molière. In dedlts@en Versen von Ludwig Fulda. In Sezre gesett vom Ober-Regisseur Max Srube. Der ciugebildete Kranke. Lust- spiel in 3 Aufzü225 von Iean Baptifte Moliòre, mit Benußung ter Welf Graf Baudissin'schen Uebersezung. Anfazo T4 Ukr.

Opernhaus. Dimtt2gz: Der Ring des Nibe-

| lungen. Zwcit-r Atend: Die Walküre. An-

fang 7 Ubr. Mittoc<: Der Evangelimanu., Vergißmeinniht. Anfang 7 Ubr. Donnerstag: Der Ring des Nibelungen. Dritter Abend: Siegfried. Arfang £4 Ubr. Freitag: Die weiße Dame. Anfang 7# Ubr. Sonnabend: Der Ring des Nibelungen. Vierter Abend: Götter- dämmerung. Ärfarg 64 Uhr. Sonntag: Tann- häuser. Anfang 7 Ur. «: pa d A

Séazivizlhans. Dienttac: Das fünfte Rad. Mett: Serodes und Mariamnue. Donnerstag : Julius Caesar. Freitag: Zum 2%. Male: Das fünfte Rad. Sonnaterd: Julius Caesar. Somtaz: Das fünfte Rad. Lg

trues Ovzrz-Theater. Sonntag: Rarciß. E:

Deutsches Theater. Soantag, Nachmittags 2# Ubr: Die versunkene Glode. Abends 74 Ubr: Sans. Vorher: Mutterÿerz.

Fèontag: Hamlet.

Dientt2ag: Haus. Vorher: Mutterherz.

(großes Duett des 3. Akts). Hans Heiling (3. Aft). Ermäßigte Preise.

Freitag: Gastspiel von Nikolaus Rothmühl. Die Jüdin.

Sonnabend: Leytes Gastspiel von Alma Fobström. Margarethe.

Lessing-Theater. Direktion: Otto Neumann- Hofer. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu volks- thömlichen Preisen (Parquet 24): Die Erziehung zur Che. Liebesträume. Abends Tf Ubr: Die Lumpen.

Montag: Die Zehe. Unter blonden Bestien. Ein Ehrenhaundel. Liebes- träume.

Dienstag: Die Lumpen.

Neues Theater. Direktion: Nuscha Buge. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Bei halben Preisen: Tartuffe. Lustipiel in 5 Akten von Molière. Abends 74 Uhr : Eine Liebesheirath. NRepertoire- itüd des Wiener Jubiläums-Theaters,

Montag, Mittwo&, Donnerêtag und Sonnabend: Eine Liebesheirath. Lebenébild in 4 Akten von A. Baumberg.

Dienstag, Freitag und Sonntag: Hofgunst.

Belle-Allionce-Theater. Belle - Alliance- ftrafie 7/8. Sonntag, Na<mittags 3 Uhr: Frent po ds 8 Uhr: Drei Paar Schuhe. Gesangs-

e.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Gertrud Zimmer mit Hrn. Berg- Ae Leut. d. R. Heinri<h Stähler (Görlig Berlin).

Verebelti<t: Hr. Regierungs - Affefsor Oscar Schmidt mit Frl. Elise Lange (Scbleëwig— Sommerfeld), Hr. Oberleut. z. S. Ulrich E mit Frl. Helene Plaetshke (Kiel—Beer-

erg).

Geboren: Ein Sohn: g Ober-Kirchen-Rath Sc<midt (Schwerin i. M.). Eine Tochter: Hrn. Polizeileut, Shex> (Berlin).

Gestorben: Hr. Konsistorial-Rath Karl Maxi- milian Haendler (Zorndorf). r: Amtsgericht8- Rath und Oberleut. a. D. Albert Landowski (Breslau). Hr. Kanzlei-Rath Carl Balloff (Gr.-Salze). Fr. Regierungs-Rath Franziska von Son, geb. Gräfin Pilati (Berlin). Verw. Fr. Major Marie von Scha>, geb. Welÿ (Meiningen).

Vérantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlagk- Anstalt Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

Acht Beilagen (einsließli< Börsen-Beilage), und die Gewinuliste der St. Hedwig-Krauken-

haus-Geld-Lotterie.

va q

e S S S O E O

Allenftein

Thorn Sorau Lisa .

Rawitsch Filehne .

Czarnikau . Schneidemühl Kolmar i. P. . Breslau . Strehlen i. Sh Schweidnitz

Glogau . Liegniy . Hildesheim .

Mayen

Neuß . - Landshut . Augsburg Bopfingen Laupheim

Mainz

Schwerin i. M St. Avold .

Anklam . Krotoschin

Neisse.

Breslau

Neuß .

12,90

13,30 12/60 12,50

12,80

12,70 13,00 13,09 13,60 12,80

12,50

13,30 12.80 12.75

12,80

13,00 13,00 13,40 13,60 12,80

15,00 16,20 14,80

15,45 12,50

13,60 12,80 13,50 13,10

13.25 12,70 13,70 12,90 12,75

12,85 13/10

13,20 13,50 13,40 13,89 13,00 14,60

13,20 15,36 16,30 15 00 19,00

12 50 14,00 13,70 13,20 13,30 13,20

13,25 13,90 13,70 13,10 13,00

12,85 13,10

13,40 13,50 13,80 13,80 13,00 14,80

13,70 15,71 16,60 15,00 19,00

13,00 14,60 13,80 13,20

13,50 13,70

gen.

14,00 13,20 14,09 13,20 13,00 13,00 13,13 13 40 12 70 13,70 14.00 13 80 14,09 14,00

14,00 13,70 13,70 16,07 16,80 15,20 21,00 16 00 13 00 14 80 14,00 13,80 14,20 13,80 13,70