1899 / 95 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A E E

E n D E G E E

P E E E T S

o Ld A2 ernan OLTA E B E B I t E De E BENA R Eo P S I E T L E

Men prt dtr rern r Ér tem O R O D ea A D E D Ä E T B E T I T E R N P MTEEHBER E MBAEN —- En A Lr f A a Neun Dai S S E A E D R E E S Ä A A D E D

S E

ect L Bp R S R A I E E M SEME E

gts vin fft 5p

s

[6501] Spessartbahn-Actien-Gesellshaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur diesjährigen ordentlichen General- versammluug auf Dienstag, den 16, Mai cr., Nachmittaas 4 Uhr, im Geschäftslokale der Firma B. Stern jr. in Köln ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Bilanz, Verwendung des Uebershufses und Ertheilung der Decharge. 2) Wabl von Aufsichtsraths-Mitgliedern.

Zur ftimmberehtigten Theilnahme an der General- versammlung find diejenigen Aktionäre bere<htigt, welche ihre Aktien \pätesteus 3 Tage vor der Gereralversammlung an der Kasse der Firma B. Siétern jr. in Kölu deponiert haben.

Köln, den 21. April 1899.

Der Auffichtsrath. Stern, Vorsigender.

[6502]

Malbergbahn-Actien-Gesellshaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur diesjährigen ordeutlicheu Genueral- versauimlung auf Dienstag, deu 16. Mai cr., Nachmittags 47 Uhr, im Geschäftélokale der Firma B. Stern jr. in Köln ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1) Bilanz, Verwendung des Ueberschufses und Ertheilung der Decharge.

2) Wakhl von Aufsichtsraths-Mitgliedern.

3) Ausaabe neuer Aktien und Festseßung des Mindestkurses derselben.

4) Aenderung der 8$ 3, 4, 5 und 21 der Sta- tuten.

Zur stimmberehtigten Theilnahme an der General- versammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<e ihre Aktien späteftens 3 Tage vor der Generalversammluug an der Kasse der Firma B. Stern jr. in Kölu deponiert haben,

Köln, den 21. April 1899,

Der Auffichtsrath. Stern, Vorsitzender.

[1700]

Bei der heute in Gegenwart eines Notars ftatt- gebabten Ziehung unserer Obligationen wurden ausgelooft :J

42 0/9 Obligationen von 1894.

Litt. A. Nr. 0055 0551 0764 0890 0976 1049 1216 1240 1248 1409 1673 1824 1936 1980 2104 2230 à % 1000.

Litt. B. Nr. 0542 0550 0576 0634 0718 0837 1017 1067 1104 1333 1493 1511 1580 1661 1935 2484 2673 2851 2906 2947 à „# 500.

4 9/9 Obligationen von 1895.

Litt. A. Sèir. 0237 0280 0436 0521 0627 0757 0801 0966 1059 1494 1514 1530 1638 1753 1777 1838 1839 2402 2469 à 4 1000.

Litt. B. Nr. 0158 0581 0744 0993 1106 1283 1605 1609 1656 1720 1770 1857 1898 2158 2311 9327 2500 2668 2721 2740 2806 2923 à # 500.

4 9% Obligationen von 1896 (ausgestellt

vom 2. Januar).

Litt. A. Nr. 0062 0181 0202 0425 0454 0588 0597 0755 0913 1165 1390 1405 1517 1528 1540 1559 1574 1592 1954 1970 2049 2224 2655 à Á 1000.

Litt. B. Nr. 0576 0578 0717 0777 0862 1187 1411 1413 1428 1670 1782 1829 1923 1946 à 4. 500.

Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen bôri mit dem L. Oktober 1899 auf, von welchem Tage ab dieselben zum Kurse von 102%/0

in Berlin ae der Nationalbank für Deutsch-

land, bei der Deutschen Genossenschaftsbauk von Soergel, Parrifius & Co., bei der Breêlauer Discouto-Bank, bei der Commerz- Discouto-Bauk, in Breêlau bei der Breslauer Disconto-

Bank, bei dem Schlefischen Bankverein, in Fraufkffurt a. M. bei der Deutschen Ge- nofseuschaftsbank vou Soergel, Par- rifius « Co., bei der Commerz- & Disconto-Bank, in Hamburg bei der Commerz- & Disconto- Bauk, in Leipzig bei der Leipziger Bank, bei Ls Bankhause Érttel, Freyberg & o., zurü>gezahlt werden. Die Obligationen von 1894 find mit Kupon Nr. 12, r 1895 » 10, o - 1896 , r einzuliefern. Auf leytere werden die Zinsen vom 1. Juli bis 30. September 1899 vergütet. Fehlende Kupons werden in Abzug gebracht. Von den zur Nückzahlung gezogenen Obliga- tionen reftieren uo<: 43 %% Obligationen vou 1894: am 1. April 1897 gezogen: Látt. A. Nr. 1785 à M 1000,—, Litt. B. Nr. 0598 0983 1174 à A 500,—; am 1. April 1898 gezogen: Litt. A. Nr. 0300 1563 1763 à M 1009,—, Litt. B. Nr. 0208 1415 1888 2565 à ÆM 500,—. 409/47 Obligatiouen von 1895: am 1. April 1896 gezogen: Látt. A. Nr. 0832 1019 1768 à #4 1000,—, Látt. B. Nr. 0804 0805 à M 500,—; i am 1. April 1897 gezogen : Litt. B. Nr. 2722 à M 500,—; am 1. April 1898 gezogen: Litt. A. Nr. 0091 0988 1222 1544 2114 22835 à M 1000,—,

Litt. B. Nr. 1280 1880 1977 à M 500,—. 49/4 Obligationen von 1896 (ausgestellt vom 2. Januar): am 1. April 1896 gezogen:

Látt. A. Nr. 0366 à M 1090,—, Litt. B. Nr. 1066 à M 500,—; am 1. April 1897 gezogen: Látt. B. Nr. 0521 1208 à M 5009,—; am 1. April 1898 gezogen : Litt. A. Nr. 0135 0160 0718 1640 2044 2477 2814 à M 1000,—, Litt. B Nr. 0602 0751 1216 à A 500,—. Berlin, den 1. April 1899. Allgemeine Deutsche Kleinbahn - Gesellschaft, Actiengesellschaft.

[5729) Die en Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< zu einer am

Montag, den 8. Mai 1899,

Morgens 8 Uhr, im Haupt'schen Lokale in Stendal stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung

ergebenst eingeladen. Tagesordnung; 1) Geschäftlihe Mittheilungen. 2) Vorlage der Jahresre<hnung und Ertheilung der Entlastung. | 3) Neuwahl für drei ausscheider.de Aufsichtsraths- mitglieder. ; 4) E: saßwahl für ein verstorbenes Aufsichtéraths- mitglied. 5) Neuwahl von je drei Mitgliedern der Nevisions-Kommission und des Schiedsgerichts. 6) Aenderung des $ 13 des Statuts, betreffend Ins der Aktionäre bei Generalversamm- ungen. Die Iahreére<nung liegt ix unserem Geschäfts- zimmer zur Einsiht der Herren Aktionäre aus. Stendal, den 22. April 18992.

Actien Zuckerfabrik Stendal. Der Vorstand.

(6505) ;

Zu der am Freitag, den 12. Mai d. J.- Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Fabrik zu Castrop stattfindenden diesjährigen ordentlichen Hauptversaramlung unserer Gesellschaft beehren wir uns, unsere Aktionäre unter Hinweis auf nah- ftebende Tagesordnung einzuladen.

Dortmund, ten 21. April 1899.

Castroper Sicherheitssprengstof- Aktiengesellschaft.

Der Vorftand. Dr. Volpert. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsi@ts- raths, sowie Vorlage der Bilanz pro 31. De- zember 1898. \

2) Bericht der Rechnungsprüfer und Ertheilung der Entlastung.

3) Beslußfassung über Verwendung des Rein- gewinnes.

4) Wahl der Re<hnungéprüfer für 1899.

5) Wahl zum Aufsichtsrats.

[6504] Joh. C. Telenborg A.-G.,, Schifiswerst und Maschinenfabrik.

Bremerhaven. Einladung zur zweiten ordentlichen General- versammlung am Sonnabend, den 13, Mai 1899, 12 Uhr Mittags, im Sitzungssaal der Bremer Bank, Filiale der Dresdner Bank, Bremen. Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstandes und tes Aufsictsraths über das Geschäftsjahr 1898. 2) Genehmigung des Rechnungsabschlusses und der Bilanz, sowie Dechargeertheilur g. Stimmberechtigt sind nur sol<e Aktionäre, welche \spätefteus bis ‘zum 10. Mai a. c. inkl, ihre Aktien bei der Bremer Bauk, Filiale der Dresduer Bauk, Bremenu, hinterlegt haben. Bremerhaven, den 22. April 1899. Der Auffichtsrath. Buff, Vorsitzender.

[6490] Bwickauer : BKrückenberg-Steinkohlenbau-Verein

Die geehrten Aktionäre unseres Vereins werden zu der Mittwoch, deu 10. Mai 1899, von Vormittags 10 Uhr an, im großen Saale des Hotels zur „Grünen Tanne“ in Zwi>kau ftattfindenden Generalversammlung bierdur< eingeladen. Die Anmeldung beginut ¿10 Uhr und wird um 10 Uhr geschlofsen. s Tagesorduung :

1) Vorlegung des G:schäftsberihtes, der Bilanz und der Gewinn- und Verluftrehnung auf das Jahr 1898.

2) Bericht des Auffichtsraths über die Prüfung der Jahreére<nung und Bilanz fowie über die Vertheilung des Reingewinnes für das Fahr 1898, Beschlußfassung hierüber und über die Entlaftung des Direktoriums.

3) Antrag auf Aenderung der Vereinssaßungen infolge der am 1. Januar 1900 in Kraft tretenden bandelsgeseßzlihen Bestimmungen.

4) Grgänzungswahlen für den Aufsichtsrath.

Drud>exemplare des Geschäftéberihtes sowie der

Vereinésazungen mit den Abänderunasvorshlägen liegen vom 1, Mai an auf dem Werksbureau, Brüd>enbergshaht 1, und bei den Zahlftellen des Vereins zur Abholung bereit,

Zwickau, den 19. April 1899,

Das Direktorium ves Zwickauer Brückenberg-Steinkohlenbau- Vereinéë. G. Brü>ner. H. Winker.

[6499] j Hochdahler Ringofen-Ziegelei.

Einladung zur 18, ordentl. Generalversamm: lung der Aktionäre unserer Gesellschaft am Mitt- woch, den 24, Mai 1899, Nachmittags 34 Uhr, zu Hochdabl, im Gebäude der Gesellschaft.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsraths über die Lage und Resultate des Geshäfts- jahres 189388,

2) Bericht der Reviforen, Decharge,

3) Feststellung der Bilanz für 1898,

4) Grgänzung8wahl des Aufsichtêraths8,

5) Wahl von 3 Rechnungs-Revisoren für 1899,

6) Ausloosung von Theil-Obligationen,

7) Bes(lußfafiung über die Beschaffung von Mitteln zur Erbauung eines neuen Ringofens an Stelle des 32kamm-rrigen Ofens und

8) etwaige Anträge der Aktionäre gemäß $ 22 des Statuts.

Hochdahl, den 21, April 1899,

[6489] S AA Obsiproducten- Industrie-Actiengesellschaft Coblenz-Ueuendorf.

Einladung zur ordentlichen „Generalversamm- lung“ am Samstag, den 13, Mai 1899, Vormittags 117 Uhr, zu Koblenz im Central-

Hôtel. L Tagesorduung : ö 1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos, sowie des Berichts des Vor- ftandes und Aufsichtsraths über das abgelaufene Gesäftéjahr. 2) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand. 3) Neuwahl des Aufsichtsraths. j Die Hinterlegung der Aktien im Sinne des $ 19 der Statuten kann bei der Duisburg-Ruhrorter Bank in Duisburg und deren Zweigaustalt, die Niederrheinis<he Bauk ia Düsseldorf,

erfolgen. Der Vorftand.

[6401] Oldenburg-Portugiesische Dampsschiffs-Rhederei. Actien-Gesellschaft.

Die ordentliche Generalversammlung vom 29. März d. J. hat die Erhöhung des Aktien-Kapitals um 200000 dur< Auégabe von 200 Aktien à 1000 4 bes<lofsen. : Diese 200 Aktien werden den alten Aktionären zum Bezuge angeboten in der Weise, daß auf 4000 4 alte Aktien eine neue à 150 %/% bezogzn werden kann. Das Bezugsrecht if unter Vorlegung der alten Aktien in der Zeit von heute bis zum S8. Mai d. I. einsch!ießlih bei der Oldenburg. Spar- «& Leih-Banuk in Oldeuburg in den gewöhnlichen Geschäftsstunden oder brieflih geltend zu machen. Bei der Zeichnung sind auf jede neue Aktie 750 M einzuzahlen. Dieser Betrag wird mit 49/9 bis Ende d. I. verzinst. Der Rest is Ende d. I. einzuzahlen. Die neue: Aktien nehmen vom 1. Jan. 1900 an an der Dividende theil. Die näheren Bedingungen sind bei der Oldenburg. Spar- & Leih-Bark erhältlich. # Oldenburg i. Grh., den 18. April 1899, Oideuburg - Portugiefische

Dampfschiffs - Nhederei.

Aug. Schultze.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

8) Niederlassung 2c. von hes Rechtsanwälten.

In die Liste der beim hiesigen Amtsgericht zu- gelassenen Rechtsanwälte ist heute unt-r Nr. 5 der Rechtsanwalt Cze3laus Morkowski mit seinem Wohrsiß in Schrimm eingetragen worden. Schrimm, den 19. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[6316} In die Liste der beim hiesigen Amtsgericbt zuge- laffenen Rechtsanwälte if heute der Rechtsanwalt Robowski zu Zoin einsetragen worden. Znuin, den 19. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[6427] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Carl Bernftein ift in der Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zugelaffenen Rechtsanwälte gelöi<t worden. Höxter, den 20. April 1899. Königliches Amtsgericht. [6313] Bekanntmachung. Die Eintragung der Rechtsanwälte Dr. Karl Haf u. Crx Drumm dahier in der Liste der bei dem Kgl. Landgerichte München I zugelaffenen Rechtsanwälte ist am heutigen Tage wegen Auf- gebung der Zulassung gelös{t worden. München, den 19. April 1899. Dér Präsident des Kgl. Landgerichts München I beurl. (Unterschrift), K. Langerihts-Dicektor.

K A E E S L A E E A

9) Bank- Ausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

(645) Bekanutmahung.

Von dem Bankhause Gebr. Bethmann, Frauk- furt a. M., ist bei uns der Antrag auf Zulaffung von nom. Kron. 10000 060 485000 49/9 mit 1029/6 rüdj. Obligationen Serie TT in Gold der Ungarischen Localeiseubahuen, Actiengesellschast, zum Handel und zur No- jierung an der hiefigeu Börse gereicht „worden.

Fraukfurt a. M., den 20. April 1899.

Die Kommission für Bulaossung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[6496] Bekanntmachung.

Vou der Bayer. Hypotheken- Wechsel- bank, der Bayer. Vereinsbank, der Bayer. Filiale der Deutschen Bauk, der Bayer. Handelsbauk und dem Bankhaus Mer>, Fin> «& Co. dahier is bei uns der Antrag eingebracht worden,

4 25 000 000,— 32 %ige Bayerische Staatêeiseubaha-Obkigatiouen zum Handel an der hiefigenu Börse zuzulaf}sen. München, den 20. April 1899.

Die Bulossungsstelle für Werthpapiere

an der Börse zu München. Lebre<t, Vorsizender.

[5728] Bekanntmachung. Unsere diesjährige :

16. ordentliche Generalversammlung findet am Montag, deu 8. Mai 1899, Abends 6 Uhr, im Hotel „Deutscher Hof“ hierselbst, Luauerstr. 15, statt und laden wir alle immbere<- tiaten Mitglieder und Antheilschein-Inhaber zu der- selben ein.

Wegen der Berechtigung zur Theilnahme ver- weisen wir auf die $$ 4, 13 und 14 des Statnts. Tageéorduung:

1) Ges%äftsbericht.

9) Bericht der Prüfunasabordnung und Antrag derselben auf Ertheilung der Gntlastung des Aufsichtsraths und der Direktion.

3) Beschlußfassung über die MERYENPi des nah den statutarishen Ueberwzisungen v:rbleibenden Reingewinnes des Jahres 1898 und Fest- seßung des den Mitgliedern hieraus zu ge- währenden Gewinnantheils ($39 des Statuts).

4) Neuwahl von drei Aufsichtsrathsmitgliedern.

5) Ernennung der Prüfungéabordnung für 1899.

6) Antrag: des Aufsichtsraths auf Aenderung des S 7 des Statuts.

Berlin, den 17. April 1899

Deutichland, Lebensversihherungs- Geselishast zu Berlin.

Der Auffichtsrath. A. F. Müller, Vorsißender.

6549]

Außerordentl. Generalversammlung der Central Kraufkenkofse für Deutschlaud zu Berlin, E. H. 134, Donnerstag, deu 27. April a. e., Abends $ Uhr, Müller- ftraße 161. |

Tagesordnung: 1) Bericht des Vorstands und Vorlegung der genehmigten Saßungen. 2) Be- stätigung der Vorstandsmitglieder, resp. Wahl der- felben und der Ersatmänner. 3) Wabl der Revi- soren und deren Erfaßmänner. 4) Abschluß von Verträgen. 5) Beschluß über verschiedene Vorschläge seitens des Vorjtandes.

Der Bevollmächtigte : 2W. Kayser. [8402] Bekanntmachung.

Das unter Nr. 1126S in die untengenannte Anftalt aufgenommene Mitglied wird gemäß 8 8 des Reglements vom 83. September 1836 auf- gefordert, den am 1. Januar d. I. fällig gewesenen Beitray, sowie den se<sten Theil deéselben als Strafe unverzüglich zu berichtigen, widrigenfalls nah jenem $ 8 weiter verfahren werden wird.

Berlin, den 16. April 1899.

Direktion der Berliner allgemeinen Wittwen- Pensfions- und Unuterftüßzuugs-Kasse. Germar.

[1C0]

( anhcfterSammet glatt u.geripp 1 zu Radf.s, Sports-, Kinderanzügen.

l Mußer frei. S. Schwarz, Boerlin14.

[6488]

1) Bericht des Direktionsrathes über des Rechnungtabschlusses.

„Fanus“ Wecselseitige Lebensversiherungs - Anstalt in Wien.

i Kundmachung.

In Gemäßheit des $ 27 der neuen Statuten findet die ordentliche Generalversammlung des „Janus“ Wechselseitige Lebenéversiherungs-Anstalt in 6 Uhr Abends, im Niederösterreihishen Gewerbeverein T. Beji., Eichenbachgasse Nr. 11, statt.

Tagesordnun

Wien am Freitag, den 26. Mai 1899,

die Ge schäftsergebnifse des Jahres 1898 und Vorlage

9) Bericht des Aufsichtsrathes über den Re<nungsabschluß für das Jahr 1898.

4

5 Antrag auf Statutenänderung, einshließli< Einführung der Volksverficherung. Wahlen, und zwar: a. des Ober-Kuratoriums, b, vou Direktionsräthen, c. von Aufsichts-

räthen, eventuell 4. von Ebrenräthen. Ohne Eintrittskarte ift die Theiluahme au der Generalversammlung unstatthaft. Der Rechnungsabschluß für das Berwaltungsjahr 1898 wird den Mitgliedern über Verlangen eine Woche vor der stattfindenden Generalversammlung übermittelt werden.

Wien, Ende April 1899,

Der Direktionsrath.

(Nachdru> wird niht honoriert.)

[60]

Helmstedt, bübscher, billiger Wohnort,

Gymnasium, Landwirthschasts- und Realschule, Höhere hule, Wald, nahes Bad. 4 Etsenbahnen. Koftenlose Auskunft durch den Magistrat.

ôchtershule, Haushaltungs-

[3660]

Fichtennadel-, Sool- u. med. Bäder.

Grler. ppa. Arndt.

Der Auffichtsrath.

u, Prospekte kostenfrei.

Friedrichroda.

Klimat. u. Terrainkurort, besuchteste Sommerfrische i. Frequenz 1898: Das Bade-Comité-

Thür. Walde.

anten.

10911 Personen exkl. Pa eidner.

anitäts-Rath Dr.

- Aachen:

Auskunft

zum Deutschen

M 95. “e

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Fahrplan-Bekanntmachungen der deuts

Anzeigers, SW. Wilhelmfiraße 32, bezogen werden.

hen Eisenbahnen enthalten

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das D Berlin au< durch die Königliche Expedition des Deuts

Fünste Beilage

Berlin, Sonnabend, den 22. April

Bekanntm gen aus den L

d, erscheint

kann dur alle Post - Anftalten, für

Rei de - und Königlih Preußischen Staats-

Rei

dels-, Genofsenshafts-, Zeichen-, 1 in einem besonderen Blatt unter dem Titel

für das Deutsche Reich. (5. 54.

Das Gentral - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. ü Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

den Raum einer Dru>zeile 30 s.

Bezugspreis beträgt L A 50 4A für das

Insertionspreis

Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1899.

Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, s2wie die Tarif- und

) S

Vom „Ceutral-Handels-Register für das Deutsche Réich“ werden heut die Nru. 95 A4., 95B. und 95©C. ausgegeben.

Handels-Register.

Die delsregistereinträge über Attiengesellshaften und manditgesellshaften auf Aktien werden nah Eingang dexlalben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- re inträge aus dem Königreich SaA Si dem Königreich ‘Württemberg und dem roßherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentliht, die beiden ersteren wöhentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

[6407] Unter Nr. 1834 des Prokurenregisters wurde die dem Paul Krebs und dem Rudolf Krebs, beide in Aachen, für die Firma „Dullye & Krebs“ daselbft ertheilte Prokura eingetragen. Aachen, den 20. April 1899. Königl. Amtsgericht. 9.

Ahaus. Handelsregister [6174] des Königlichen Amtsgerichts zu Ahaus. Unter Nr. 53 des Gesellschaftsregisters ist die am

12. April 1899 unter der Firma Gebrüder Niesfing

errichtete ofene Handelsgesellschaft ¿u Epe am

15. April 1899 eingetragen, und sind als Gesei-

f<after vermerkt : j |

1) der Bauunternehmer Bernard Niefing zu Epe, 2) der Bauunternebmer Carl Niefing zu Epe, 3) der Bauunternehmer Heinri Niefing zu Epe. Zur Vertretung ist nur- der Gesellschafter Carl Riesing bere<tigt. Ahaus, 15. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Alfeld, Leine. Befauntmachung. [6175]

Auf Blatt 13 des hiesigen Handelsregisters ift beute zu der Firma : : E. A. Queuseu in Lamspriuge eingetragen : p

Das Geschäft ift mit dem 1. Januar 1899 auf den Buchbindermeister Auguft Quensen in Lamspringe übergegangen.

Alfeld, den 12. April 1899.

Königliches Amtsgericht. IL.

Altena.

Es ist heute eingetragen:

1. In das hierjelbs| geführte Firmenregister zu Nr. 1523, betreffend die Firma S. Nielsen in Ustona:

Nah dem Ableben des Firmeninhabers ift das Geschäft auf dessen Wittwe Franziska Karoline Wilhelmine Gosau, geb. Mortensen, in Altona übergegangen, welche dasselbe als alleinige Inhaberin unter unveränderter Firma fortführt ; vergl. Nr. 2944 dieses Registers.

IT. Unter Nr. 2944 desselben Registers die Firma S. Nielsen in Altona und als deren Inhaberin die Wittwe Franziska Karoline Wilhelmine Gosau, geb. Mortensen, in Altona.

Altona, den 18. April 1899.

Königliches Amtsgeriht. II[ a.

Altona. [6117]

In das hierselbft geführte Prokurenregister ist heute unter Nr. 721 Folgendes eingetragen worden :

Die Wittwe Franziska Karoline Wilhelmine Sosau, geb. Mortensen, in Altona hat für ihr unter der Firma S. Nielsen zu Altona betriebenes und Gi gg ca Ondbeiee E Mgr ngenes

er Johann Markus Haden-

feldt in Altona Prokura ertheilt. 9 Altona, den 18. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[6176]

IITa.

Altena. | J ; [6178]

In das hierselb} geführte Firmenregifter ist heute ¡u Nr. 2846, betreffend die Firma Dr Heinr. Lübcke Victoria Apotheke in Altona Folgendes eingeira en worden :

ie Firma ift erloschen. Altoua, den 19. April 1899, Königliches Amtsgericht. 1III a.

Aschersleben. [6180]

Die unter Nr. 217 des Firmenregisters eingetragene Firma S. T. Lindemaun in Aschersleben (In- haberin Wittwe des Kaufmanns Theodor Lindemann, ZYOnE geb. Clauß, daselbft) ift heute gelös><t

worden. Aschersleben, den 15. April 1899, NOniglns Amtsgericht. E E RIE Asehersleben. [6181] Unter Nr. 204 unseres Firmenregisters ift zu der Firma Bernh. Ullrich in Aschersleben (Inhaber : Kaufmann Bernhard Ullrich daselbst) heute Fol- gendes eingetragen worden: Das Handelsges<äft is dur< Vertrag auf den Kaufmann Friedrih Kaiser zu As>ersleben Üüber- gegangen, welcher dasselbe unter der Firma Bern- Hard Ullrich, Kohlenhaudlung fortseßt. Gleichzeitig ift unter Nr. 550 des Firmenregisters die Firmæ Bernhard Ullrich Kohßleußandlung mit dem Siy in Aschersleben und als deren alleiniger Jnhaber der Kaufmann Friedri Kaiser defelbit eingetragen worden. Aschersleben, den 15, April 1899. Königliches Amtsgericht.

Aschersleben. _ [6179] Zu der unter Nr. 20 unseres Firmenregisters ein- getragenen Firma Robert Blencke in Aschers- leben (Inhaber Kaufmann Robert Karl Ferdinand Blen>e daselbst) is Heute Folgendes vermerkt worden : f 4 Das Handelsgeschäft is dur< Vertrag auf den { Kaufmann Rokert Blen>e jr. zu .Asäersleben über- j geatagen wel>er dasselbe unter unveränderter Firma ortfeut. ;

Gleichzeitig ift unter Nr. 551 des Firmenregisters die Firma Robert Blen>ke mit dem Siß in Aschersleben und als deren alleiniger Inhaber der { Kaufmann Robert Blen>e jr. daselbs eingetragen : worden.

Ferner is die unter Nr. 50 unseres Prokuren- registers eingetragene, dem Kaufmann Robert Blen>e jr. hierselbst zur Zeihnung der Firma Nobert Blencke in Ashhersleben (Nr. 20 Firmen- regifters) ertbeilte Prokura gelö\{<t worden.

_ Aschersleben, den 17. April 1899. Königlich2s Amtsgericht.

Bautzen. [6229

Auf Fol. 509 des hiesigen Handelsregisters ist die Firma: Filiale der Löbauer Bank, Zweig- niederlassung der in Löbgu unter der Firma: Löbauer Bauk bestehenden Aktiengesells<aft, mit dem Size in Bautzen eingetragen und gleichzeitig verlautbart worden, daß fes

1) bie Inhaber der Aftien der Löbauer Bank, Aktiengefsellhaft in Löbau, Jahaber der Firma sind,

2) das Grundkapital der Gesellschaft, zerlegt in 3000 Stü> unkündbarer, veräußerlicher, auf den“ In- baber lautendec Aktien zum Nennwerthe* von je 1000 Æ, 8 000 000 # beträgt,

3) weiter a. daß die Herren Reinhold Max Alroin Oeser, Kaufmann in Löbau,

Bruno Adolph Artbur Geißler, Kaufmann in Neugersdorf, Vorstandsmitglieder und d die Herren Gustav Schwarzbah, Kaufmann in au, Karl Ernst Georg Eisfelder, Kassierer daselbft, s viel Ferdinand Stalling, Kaufmann in ittau, Heinrih Rudolph daselbst, y Adolf Max Roßberg, Kaufmann in Bauen, und Gustav Reinbold Ullrich, Kaufmann in Alt- und Neugersdorf, Prokuristen der Gesellschaft sind,

c. jeder der bestellten Prokuriften mit einer anderen zur Zeichnung bere<tigten Person die Firma der Gesellshaft zu zei<hnen hat.

Bauten, den 19. April 1899.

Königl. Amtsgericht. Kungze.

Berlin. Handelêregistez [6492] des cte Amtsgerichts X zu Verliu,

Zufolge Verfügung vom 17. April 1899 sind am 18. April 1899 folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellshaftsregifter ift bei Nr. 17 332, woselbst die Gesellschaft mit bes{ränkter Haftung:

Deutsche Torfbriketfabrik Gesellschaft mit

beschränkter Haftung mit dem Sigze zu Berliu vermerkt steht, getragen : Zu Teterow in Me>lenburg ift eine Zweig- niederlassung erri<tet.

In unser Gesellschaitsregifter if bei Nr. 12 267, woselbft die Aktiengesellshafi

Deutsche Wasserwerke Actien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassungen zu Tilfit und Guesen vermerkt steht, eingetragen :

In der Generalversammlung vom 6. April 1899 ift bes<lofsen worder, das Grundkapital um 725 000 A dur< Ausgabe von 725 auf jeden Inhaber und je über 1000 Æ lautenden Aktien zu erhöhen.

In unjer Gesellschaftsregister ist bei Nr. 17 073, woselbft die Gesellshaft mit beshränkter Haftung : Allgemeine Baugesellschaft für Wasserversorgung und Kanalisierung

Erich Merten « C°_ Gesellschaft mit beshräukter Haftung us dem Sie zu Berlin vermerkt steht, getragen:

Die Vollmacht der Geshäftéführer Ingenieurs Erich Merten und Kaufmanns Max Seelig- mann ist beendigt.

Der Ober - Ingenieur William Bostwell- Piietsh zu Berlin ist Geschäftsführer geworden.

Die dem Boswell-Prietsh für die vorgenannte Ge'elishaft ertheilte Prokura ift erlos<hen und deren Löschung bei Nr. 12340 des Prokurenregisters vermerkt,

In unser Gesellshaftêregister ist eingetragen :

Spalte 1. Laufende Nr.: 18 856.

Spalte 2. Firma der Gesellschaft: „Apollo“ Fahrräder- und Nähmaschinen-Judusftrie Ge- sellschaft mit bes<hränkter Haftung.

Spalte 3. Sih der Gesellschaft: Berlin.

Spalte 4. Rechtsverhältnifse der Gesellschaft :

Die Gesellschaft ift eine Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 25. März 1899, ein Nachtrag zu demselben vom 11. April 1899.

Gegenftand des Unternehmens if die Fnubrikation von mit dem Waarenzeihen „Apollo“ hersechenen Fahrrädern, Maschinen und anderen Artikeln, fowie f der Handel damit.

Grawinkel, Kaufmann

eins

eins

Das Stammkapital beträgt 20 000 Æ

Die Gesellschaft hat Einen Geschäftsführer.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- sellshaft erfolgen mit Rechtswirksamkeit dur< den Geschäftsführer oder dur< einen Prokuristen.

Oeffentlihe Bekannimabungen der Gesellshaft erfolgen im Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Die Dauer der Gesellschaft ift auf 10 Jahre be- \{ränkt. ei er ist der Kaufmann Adolf Best zu

erlin.

Der unverehelihten Margarete Riesebe> zu Char- lottenburg ift für die vorgenannte Gesellschaft Bio: kura ertheilt und diefe unter Nr. 13569 des Pro- kurenregisters eingetragen.

In unser Gesellshaftöregifter ift eingetragen :

Spalte 1. Laufende Nummer: 18 857.

Spalte 2. Firma der Gefellschaft: „Cornelius- Feuerung, Aktiengesellschaft“.

Spalte 3. Siß der Gesell|haft: Berlin.

Spalte 4. Rechtsverhältnifse der Gesellschaft :

Die Gesellschaft ift eine Aktiengesellschaft.

Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 18. Februar 1899, ein Nathtrag zu demselben vom 12. April 1899.

Gegenstand des Unternehmens ift:

1) Die Verwerthung der Erfindungen des Herrn Paul Cornelius zu Berlin betreffend. iges

a. das unter dem Namen „Cornelius-Feuerung“ bekannte Verfahren zur Verfeuerung minderwerthiger Brennstoffe,

b. verschiedene Einrichtungen, welche dem gleichen Zwe>e dienen,

2) die Erwerbung und Verwerthung von Patenten und Schußrechten für Erfindungen ähnlicher Art,

3) der Handel mit Feuerung8material.

Das Grundkapital beträgt 2000000 A Das- selbe ift eingetheilt in 2000 auf jeden Inhaber und je über 1000 lautende Aktien.

Die Gründer haben sämmtlihe Aktien über- nommen.

Nah näherer Maßgabe $ 29 des Gesellschafts- vertrages bringen auf das Grundkapital in die Ge- sellshaft ein:

a. die Aktionärin, zu Berlin domizilierende Ge- fellshaft mit beschränkter Haftung in Firma: Cen- tral-Feuerungs-Gefellshaft Wcstphalen & Co. mit beschränkter Haftung, das Deutsche Reichspatent Nr. 100 437 vom 26. Januar 1897, die deutschen Gebrau{8muster Nr. 93 700, Nr. 93701, Nr. 94622, Nr. 95 214, die Schußmarke: Cornelius, die der íInferentin gehörenden Bestände an Inventar und Utensilien aller Art, sämmtliche Feuerung8anlagen mit allem Zubehör, Maschinen, Modelle, Bestand- theile der in Arbeit befindlichen Feuerungsanlagen, ausstehenden Forderungen und Ansprüche aus be- stehenden Verträgen;

b. die Attionáre Kaufmann Paul Cornelius zu Berlin und Redakteur Moriß Kluge zu Berlin die folgenden Patente bezw. Patentanmeldungen und sonstigen Erfinderrechte, betreffend ein Verfahren zur Berfeuerung minderwerthiger Brennstoffe :

Großbritannien und Irland vom 3. Januar 1898 Nr. 159 von 1898, Vereinigte Staaten Amerika vom 1. November 1898 Nr. 613359, Frankreich vom 21. April 1898 Nr. 273 730, Italien vom 18. März 1898 Registrogenerale Vol. 34 Nr. 46 934 Registro attestati Vol. 92 (X C. II) Nr. 172, Belgien vom 31. Januar 1898 deuxième division Nr. 132 951, Ungarn vom 20. Juli 1898 Nr. 12 181,

Norwegen vom 22. August 1898 Nr, 6534, Schweiz !

vom 3. Januar 1898 Nr, 15 991, Rußlánd vom 92. Dezember 1897 Nr. 3536, Schweden, Dänemark, Oesterreich.

Der sub a. genannten Inferentin i für ihre Einlage der Betrag yon 1300 als vollgezahlt an- ha dien Aktien der Gesellshaft gewährt worden.

em Inferenten Cornelius und dem Inferenten Kluge ist für seine Einlage der Betrag von 400 bez. 200 als vollgezahlt angesehenen Aktien der Gefell- haft gewährt worden.

Der von dem Aufsichtsrath zu bestellende Vorftand besteht aus zwei oder mehr Mitgliedern. Es können au< stellvertretende Vorstandsmitglieder bestellt werden. Diese haben mit wirklichen Vorstands- mitgliedern gleihe Vertretungsbefugniß.

Alle Bekanntmachungen, Urkunden und Er- klärungen des Vorstandes find für die Gesellschaft verbindlich, wenn fie mit der Firma der Gesellschaft unterzeichnet find und die Unterschriften zweier Vor- standsmitglieder oder eines Vorstandsmitgliedes und eines Profuristen tragen,

Stellvertreter haben ihren Namen den Zusaß „i, V.“ zuzufügen.

Die Berusung der Generalversammlung erfolgt dur öffentlihe mindestens 17 Tage vorher den Tag der Ausgabe des die Bekanntmahung ent- haltenden Blattes und den Versammlungstag nicht mitgerehnet zu erlassende Bekanntmachung.

Oeffentliße Bekanntmahungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichs-Anzeiger.

Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen, wenn sie vom Vorstande erlassen werden, in der für die Firmenzeihnung vorgeschriebenen Form, wenn fie vom Aufsichtsrathe erlassen werden, so find fie von dem Borsißenden des Aussihtêraths oder dessen Stell- vertreter zu unterzeihnen.

Die Gründer der Besellshaft sind:

1) die zu Berlin domizilierende Gesellschaft -mit beschränkter Haftung in Firma Central- Feuerungs-Gejellshaft Weftphalen & C°_ mit beschränkter Haftung,

í

9) der Kaufmann Paul Cornelius,

3) der Nedakteur Moriß Kluge, zu Berlin,

4) der Rittergutsbesitzzr Ernst Jenny,

5) der Rentier Freiherr Franz von Kleinsorgen

zu Wiesbaden. j

Den derzeitigen Aufsichtsrath bilden der vorstehend sub 5 Genannte, der Staátsanwalt außer Dienst Hans Sw{ho?n und der vorstehend sub 4 Genannte.

Den Vorftand bilden :

1) der Kaufmann Paul Cornelius zu Berlin,

2) der Redakteur Moriß Kluge zu Berlin.

Revisoren zur Prüfung des Gründungshergangs waren der Kaufmann Georg Buttel zu Berlin und der Regierungs - Baumeister, Professor Wilhelm Hartmann zu Berlin.

Berlin, den 18. April 1899,

Königliches Amtsgeriht T1. Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregister [6493] des C Amtsgerichts I zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 18. April 1899 find am 19, April 1899 folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 16 743, woselbst bie aufgelöste Gesellshaft mit beschränkter Haftung :

Ausftellung am Kurflirstendamra, Gesellschaft mit beschräufter Haftung

vermerkt ftebt, eingetragen:

Die Vollmacht des Liquidators Kaufmanns Emil Mußgnug ift beendigt.

_ Der Kaufmann Paul Günthermann zu Berlin

if Liquidator geworden. Der Agent Alfred

Getka zu Charlottenburg if ftellvertretender

Liquidator geworden. Der Zimmermeister

Bruno Seidel zu Charlottenburg it ftell-

vertretender Liquidator geworden.

Die stellvertretenden Liquidatoren haben mit den Liquidatoren gleiche Vertretungsbefugniß.

Die mit dem Sitze zu Berlin und Zweignieder- lassung zu Nieders<hönweide domizilierende Aktien- gesellschaft

Auton «& Alfred Lehmaun,

Aktiengesellschaft (Ges..Reg Nr. 12 963) hat den Kaufleuten Richard d’Heureuse und Heinrich Lipsky, beide zu Berlin, derart Prokura ertheilt, daß jeder derselben ermächtigt ift, in Gemeinschaft mit einem Mitgliede des Vorstandes der Gele die Firma der letzteren zu zeihnen ; dies ist unter Nr. 13574 und 13575 des Prokurenregifters eingetragen.

Berlin, den 19, April 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 89. Berlin. Handelsregister [6494] des Königlichen Amtsgerichts T zu Berlin.

Laut Verfügung vom 18. April 1899 if am 19. April 1899 Folgendes vermerkt :

In unfer Gesellschaftsregister: ist unter Nr. 17 249, woselbst die Handelsgesellschaft :

j Federmann «& Giaui mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Die Handelsgesellshaft is dur< gegenseitige Nebereinfunft aufgelöt. :

Der Kaufmann Philipp Themal zu Berlin ift zum alleinigen Liquidator ernannt.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 9530, woselbst die Handelsgesellschaft :

Ectel & Glinicke mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : é : Die Handelsgesellschaft if dur gegenseitige

Uebereinkunft aufgelöft, weil fie in eine Gefell-

haft mit beschränkter Haftung umgewandelt ist.

In unfer Gesellshaftéregister ist unter Nr. 9848, woselbst die Handelsgesellschaft :

F. A. Günthers Zeitungsverlag

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Die Handelsgesellschaft ist infolge Umwandlung in eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung aufgelöst, die Firma erloschen.

Fn unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 11 247, wojelbst die Handelsgesellschaft

Hypothekeuftube Berliner Grundbesitzer

(Groß « Wallach) mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Kaufmann Eduard Wallach ift aus der Handelsgesellshaft ausgeschieden.

Die verehelihte Kaufmann Clara Groß, geb. Scherer, zu Berlin is am 1. April 1899 als Handels8gesellshafterin eingetreten. Zur Ver- OE der Gesellshaft i nur Paul Oskar Carl Dietrich Groß befugt.

In unser Firmenregifter ift unter Nr. 29 143, woselbst die Firma:

W. Elsner n dem Sigze zu Berlin vermerkt steht, einge- ragen :

Der Kaufmann und Schlähtermeister Rein- hold Friedrich zu Berlin if in das Handels- geshäft des Großschlächtereibesißers Ernst Bern- hard Elsner als Handelsgesellshafter eingetreten, - . und es ift die hierdur< entstandene, dieselbe Firma fortführende offéne Handelsgesellschaft unter Nr. 18 858 eingetragen.

Demnächst ift in unser Gesellschafts regifter unter Nr. 18 858 die Handelsgesellschaft :

W. Elsuer mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- sellshafter die Großshlächtereibesißer Ernft Bernhard