1899 / 95 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

P I

P I I E O

die zu ibrem GIE oder Wirihschaftsbetriebe nöthigen Geldmitte j

in rerzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie die Anlage unverzinst liegender Gelder zu erleichtern und

auf diese Weise, sowie dur Herbeiführung sonstiger : geeigneter Einrih*ungen die Verhältnisse der Mit« :

glieder in jeder Hinsicht zu bessern. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma

der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstands- \ sie find in dem landwirthschaftlichen ! Wochenblatt für das Großherzogthum Baden auf- :

mitgliedecn;

zunehmen. Mitglieder des Vorstandes sind:

Adolf Hirtler, Bierbrauer und Sonnenwirth

(1. Vorstand), Vincenz Kremp, Rathschreiber (Stellvertreter), Johann Bohn jg., Kaufmann,

Josef Scherzinger alt, Landwirth, Bincenz Zeller, Küfer und Landwirth, alle in Neuershaufen.

Die Zeichnung geschieht re<tskräftig dur Namens8- unterschrift des Vorstehers oder scines Stellvertreters und eincs weiteren Vorstandsmitgliedes unter der Firma des Vereins. j è

Die Einsicht der Genossenlifte ist während der Dienststunden des Amtsgerichts Jedem gestattet.

Freiburg, den 13. April 1899.

Großh. Amtsgericht. Lederle.

Kraet. [6282]

Freiburg, Breisgau. Bekauntmachuug. Ne. 14 446.

register wurde unter O -Z. 1 Band II heute: ein-

getragen: Dur Beschluß der Generalversammlung vom

19. Februar 1899 wurde “tie Auflösung der Genossen- ?

haft Darlehenskafse- Verein Hochdorf, ein- getragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht beschlossen.

Die Liquidation erfolzt dur< den Vorstand, und

zwar sind als Liquidatoren bestellt : Ferdinand Morath, Bürgermeister, Stephan Müller, Hauptlehrer, beide in Hochdorf. Freiburg, den 15. April 1899. Großh. Azntsgericht. Lederle. Gerresheim. [6283] In unserm Genossenschaftsregister ift beute bei dem Spar- und Konsumvereiu Selbfthülfe, eingetrageue Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Beurath eingetragen „Dur Beschluß der Eencralversammlung vom 93. März 1899 i an Stelle des au?geschiedenen Schristführers Johann Esser der Fabrikarbeiter

Wilhelm Krütt zu Benrath zum Mitglied des Vor-

ftandes gewählt worden“. Gerresheim, 17. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Gmünd. K. Amtsgeriht Gmünd. [6410] Bekanntmachung, betreffend den Darlehenskassen- verein Strafßdorf, E. G. m. u. H.

In der Generalversammlung vom 5. April 1899 wurde für das verstorbene Vorstandsmitglied Alois Schmid in den Vorstand gewählt: Franz Schoch, Bauer und Gemeinderath in Straßdorf. Im übrigen verbleibt der Vorstand in seiner seitherigen Zusammensetzung.

Den 20. April 1899.

Landgerichts-Rath H e ß. Gnesen, Bekauutmachung. [5930]

Nach Statut vom 17. Februar 1899 wurde unter der Firma:

Groß Rybno’ec Spar- und Darlehuskafsen- vereiu, cingetrageue Genosseuschaft mit un- . beschränkter Haftpflicht, und mit dem Sitze in Grofß-Rybno eine Genossen- saft gegründet und heute in das Genofsenschafts-

register unter Nr. 36 eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ift:

ebung der Wirthschaft und des Erwerbes der ?

Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zwe>kes geeigneten Maßnahmen, insbesondere:

a. vortheilhafte Beshafung der wirthschaftlichen

Betriebsmittel, l

b. günstiger Absag der Wirthschaftserzeugnisse.

Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Johannes Goebel, zuglei

vorsteher,

2) Otto Re>, zugleich als Stellvertréiter des

Vereinsvorfttehers,

3) Wilbelm Nau,

4) Gustav Schulz,

5) Friedri Schwidt, sämmtli in Groß-Rybno.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vorstandes sind abzugeben von mindestens 3 Vor- ftandêmitgliedern, unter denen - sich der Verein®- vorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß.

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, indem

als Vereiné-

der Firma die Unter!chriften der Zeichnenden hinzus- ;

gefügt werden.

Alle ôffentlihen Bekanntmachungen mit re<ts- D : wenigstens 3 Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereinévorsteber i

verbindlihen Erklärungen sind von

oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen durch } den Vorsteher zu unterzeihnen und in dem Gresener

Kreiéblatt bekannt zu machen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den

Dienststunden Jedem gestattet. Gnesen, den 13. April 1399. Königliches Amtsgericht.

Heidenheim, Brenz.

Kal. Württb. Amtsgericht Heidenheim a. Br. !

unter gemeinscaftliher Garantie

Fn das diesseitige Genossenschafts- j

worden : :

Stellvertreter und ein weiteres Mitglied des Vor- standes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma ' die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Jakob Wannen- | wetsh, Vorsteher; Jakob Büchelen, Stellvertreter ! des Vorstehers, und Martin Eßlinger, sämmtlich in : Nattheim.

| Die Einsicht der Liste der Genossen ist während |

: der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. : Oen 18. April 1899. i

Oberamtsrichter Wi est. i Heidenheim, Brenz. [6285] ? Kgl. Württb. Amtsgericht Heidenheim a. Br, Sm hiesigen Genossenschattsregister Bo. T Bl. 42 : ist beate unter der Firma Molkereigenofsenschaft : Gerftetten, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Gerstetteu, folgender j Eintrag gcema<ht worden: : Am 11. März 1899 wurde in den Vorstand an j Stelle des verstorbenen Junginger der Bauer . Job. G. Lindenmaier in Gerstetten gewählt. * Den 18. Avril 1899. i Qbecamtsrihter Wi eft. ; MHelmstedt. [6286] : Jn dem hiesigen Genossenschaftsregister ist bei der * daselbst eingetrogznen Firma „Spar: u. Vorshufz- : Verein zu Helmstedt, eingetragene Genofseu- * schaft an unbeschränkter Haftpflicht“ Folgendes - vermerft: ? Zur Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen : bedient si< der Verein des Helmstedter Kreisblattes.

Falls dasfelbe eingeht, is der Vorstand befugt,

! mit Genehmigung des Aufsichteraths die Braun- } shweigishen Anzeigen oder den Reichs-Anzeiger : zu bestellen. Eingetragen zufolge Verfügung bes Gerichts vom : 99. März 1899 am 4. April 1899. y (gez.) Löhmarn, Gerichtsschreiber.“ Helmstedt, den 4. April 1899.

Herzogliches Amtsgericht.

Seebaß.

| j t ; g C E 5 * Wilders. [5932] ¡ In das Genossenschaftsregister ift zu Nr. 6, Lahr- ; bacher . Darlehuskassenverein, eingetragene : Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, : zu Lahrbach folgender Eintrag bewirkt worden:

; Zu $ 12 des Statuts:

! Der Verein wird dur< den Vereinsvorsteher oder | dessen Stellvertreter und ein ferneres Vorftands- : mitglied gerihtli< wie außergerihtli< vertreten.“

: und Verfügung vom 12. April 1899 am 12. April 1899, : Hilders, den 12. April 1899. Königliches Amtsgericht.

: Wilders. ¡5931] ! In das Genossenschaftsregister ist zu Nr. 2 E>- weisbacher Darlehnskassenverein, cinge- | tragene. Genossenschaft mit unbeschränkter | Haftpflicht, zu Ecweisbah folgender Eintrag ; bewirkt worden : : Zu $ 12 des Statuts:

| „Der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter,

sowie ein weiteres Vorstandsmitglied sind künftig zur uneingeshränkten Vertretung des Vereins in : g und außergerihtlißhen Angelegenheiten , befugt.“ ? Eingetragen zufolge Anmeldung vom 4. April 1899 und Verfügung vom 13. April 1899 am 13. April 1899, | Hilders, den 13. April 1899. j Königliches Amtsgericht. Kempen, Rhein. [6287] i Durch Annahme und Unterzeihnung der Statuten : vom 18. März 1899 hat sih in Herongen in der ‘an dem genannten tage ftattgehabten General- : versammlung eine Molkereigenofsenshaft unter der * Firma Molkerei Herougen Eingetragene Ge- j nossensMan mit unbeschränkter Haftpflicht ge- { bildet. ¿ Die Genossenschaft hat ihren Siß zu Niederdorf. Gegenstand des Unternehmens ist gemäß $ 2 des * Statuts die Milchverweribung auf gemeinschaftliche : Rechnung und Gefahr. | Die von der Genossenschaft au8gehenden Bekannt- | machungen find dur< den Vorsteher der Genossen- ? haft zu unterzeihnen und dur< das Blatt i Geldernsche Zeitung zu Geldern bekannt zu machen ¡ ($ 48 des Statuts). ; Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der : Firma der GenoffsensGzaft die Unterschriften der

Zeichnenden hinzugefügt werden.

j Die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, ; wenn sie von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern, : einshließli<h des Genossesschaftsvorstehers oder dessen ; Stellvertreters, erfolgt ist.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen : i Wilhelm Nölken auë Niederdorf, zugleih Direktor der Genossenschaft,

| Johann Wenders aus Brüxken, zugleih Stell- j vertreter des Direktors.

i Die Einsicht der Liste der Genofsen ift während ! der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. } Vorstehendes ift heute unter Nr. 16 des Genofsen- : shaftéregisters des hiesigen Königl. Amtéêgerichts ein- : getragen worden. : Kempen, den 18 Ypril 1899. Königliches Amtsgericht.

Krotoschin.

M Ea MUng, [5933] ; In das hiesige Genossen)haft egister ift bei Nr.14, Wyganowo'er Molkerci-Genofseunschaft, Folgendes eingetragen worden : ; Spalte 4.

_An Stelle des auêgeschiedenen Friedrih Conrad : i August Steinhage aus Wyganow zum Vorstands-

[6284] | mitgliede bestellt.

Eingetragen am 30. März 1899 zufolge Ver-

n das biesige Genossenscaftéregister Bd. IIT | fügung vom 29. März 1899.

B[. 46 ist heute die Firma Molkerei-Seuofseu- ; schaft Nattheim, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siß in :

Nattheim eingetragen worden.

Das Statut ist vom 12. März 1899. Der Gegens- ;

Krotoschin, den 30. März 1899. Königliches Amt8gericht.

¡ LeekK. Bekanntmachuug. [5934] Fn unser Genossenschaftsregister i zur Firma

fes) des Unternehmens if die Verwerthung der | Achtruper. Meierei-Genofseuschaft, e. G. m.

ilh auf gemeins<aftlihe Rehnung und Gefahr. Die Bekanntmachungen der Genofsenschaft erfolgen :

u. H., heute cingetragen : Der Landmann Hans Fr. Andresen in Büllsbüll

unter der Firma derselben und gezeihnet dur den ift in den Vorftand als Stellvertreter neu gewählt. Vorsteher bezw. den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes Der Stellvertreter Landmann Andreas Jessen, früher im Amtéblatt des Oberamtsbezirks. Rechtsverbind- ; in Büllsbüll, ist aus dem Vorstande auêégeschieden,

lie Willenserklärung und Zeichnun

für die Ge- } nofsens<aft erfolgt dur< den Vorsteher oder seinen *

Lee, den 10. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Eingetragen zufolge Anmeldung vom 5. April 1899 ;

î

Leobschütz. Bekauntmahung. [5411]

Die Bekanntmachungen dec Abfuhrgenofseu- schaft Leobschüß eingetragene Geno enschaft mit beschränkter Haftpflicht erfolgen in der Leob- s{ütec Zeitung und in der Oberschlesihen Volks- zeitung, geht eine von ihnen ein, in der anderen; gehen beide ein, im Deutschen Reichs-Anzeiger.

Leobschüt, den 14. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Löwen. Bekauutmachuug. [6288]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen :

Das Statut vom 26. März 1899 des „Norok'er Spar- und Darlehnskassenvereins - einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit dem Siße zu Norok.

Gegenstand des, Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung diess Zwekes gecianeten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte Beschaffung der wirtbschaftlihen Betriebsmittel und günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse.

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Martin Szdzuy zu Norok, 2) Franz Kloß zu Niewodnik, 3) Jakob Moczko zu Norok, 4) Thomas Grabish zu Norofk, 5) Paul Brenny zu Niewodnik.

Die Willenterklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft sind von mindestens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen sid der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, abzugeben, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben follen.

Alle von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<ts- verbindliche Erklärungen enthalten, von wenigstens dret Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unterzeiwnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu machen. j

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Heichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Löwen, den 12. April 1899,

Königliches “Amtsgericht.

Lütjenburg. Bekanntmachung. [6289]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei dem Pferdezuc<tverein eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpfliht zu Gut Neuhaus und Umgegend heute eingetragen :

„An Stelle des verstorbenen Hufenpächters Friedrich Wunder zu Dransau i der Bauervogt I. Detersen zu Köhn zum Vorstandsmitgliede bestellt."

Lütjenburg, den 18. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Meyenburg, Prignitz. [5753]

An Stelle des ausgeschiedenen Rittergutsbesißzers Otto von NRohr-Wahlen-IJürgaß ist der Bauerguts- besißer Friy Prehn zu Schmolde zum Borstands- mitgliede bestellt worden. Dies ist in unser Genossen- schaftsregister bei der Meiereigeuofsenuschaft Meyeuburg eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht heute eingetragen.

Meyenburg, den 13. April 1899. Königliches Amtsgericht i

Münster, Westf. Befanntmahung. [5935] Fn unserem Genossenschastsregister ist heute bei der unter Nr. 20 eingetragenen Genossenschaft m. b. H. in Firma „Beamten-Wohnungs-Verein zu Münster‘ vermerkt worden, daß der Eisenbahn- zeihner I. KI. Albert Kaul zum Vorstandsmitgliede gewählt und das bisherige Vorstandsmitglied, tehnisher Sekretär Heine, ausgeschieden ist.

Münster, 15. April 1899.

Közigl. Amtsgericht. Abth. T. Namslau. 6290]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 10 Dammer’ scher Darlehnskafsenverein, eiuge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Ba pfrtds zu Dammer eingetragen, daß an

telle des Gottfried Mansik der Bauergutsbesißer Bartek Jany zu Dagmmer zum Vorstandsmitgliede gewählt ift.

Namslau, den 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Neuenbürg. [6024] K. Württ. Amtsgericht Neuenbürg.

Im Genossenschaftsregister des hiesigen Amts- gerihts wurde unterm 15. April 1899 folgender Eintrag vollzogen:

Die Gewerbebank Neuenbürg E. G. m. u. H. in Neucubürg hat in der am 19. März d. I. abgehaltenen Generalversammlung ein den jeßigen en entsprehendes neues Statut auf- geftellt.

Die wesentlichen Abwcihungen von dem bisherigen Statut sind folgende:

1) Der Vorstand wird auf 5 Jahre (seither auf 3 Jahre) gewählt.

2) Derselbe ist befugt, Vorschüsse bis zum Betrag von 500 M (bisher 200 M) zu verwilligen.

3) Die Mitglieder des Aufsichtsraths werden auf 2 Jahre (bisher auf 1 Jahr) gewählt. Alljährlich hat die FÎte der Mitglieder auszuscheiden; die Aus- scheidenden sind wieder wählbar.

4) Dem Beschluß der Generalversammlung unter- liegt u. a.: die Bestimmung des Höchstbetrags, welchen a. sämmtliche die Genoffenschaft belastenden Anlehen zusammen, b. die einem Mitgliede gewährten Kredite nicht übersteigen dürfen.

5) Aufnahmefähig sind alle Personen, welche innerhalb des Deutschen Reiches wohnen und sich dur< Verträge selbständig verpflichten können, ebenfo au<h Korporationen, Handelsgefellshaften und andere Personalvereine.

6) Die Mitgliedschaft hört auf: a. dur freien Austritt, b. dur< Ausschluß, c. dur Entmündigung, d. dur< den Tod.

7) Von dem Reingewinn kann dur Sas des Vorstandes und des Aufsichtsraths ein Hilfs-Reserve- or gebildet werden. Die freie Verfügung hierüber

eht dem Vorftand und dem Auffichtsrath zu.

8) Die Wittwe eines verstorbenen Genoffen ift von Bezahlung des Eintrittsgeldes befreit, wenn sie innerhalb 6 Monate nah dem Todestag des Ge-

nossen der Genoffenschaft beitritt.

9) Vorschüsse (Darlehen) werden auf unbestimmte eit, jedo<h ni<t länger als auf 3 Monate, gegeben, iefelben können nad Ablauf der Heimiahlungéfrist no< höhstens 3mal durh den Kassier verlängert werden, ohne daß ein neuer S<huld- und Bürgschein auszustellen ift. Z. B.: stv. Amtsrichter Ga upp.

Oebisfelde. Befauntmachung. [6291]

Durh Statut vom 19. März 1899 ist eine Hengfthaltungsgenossenschaft von Kaltendorf und Umgegend, eingetragene Geuosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht gegründet. Gegen- stand des Unternehmens is die Beschaffung und Haltung von Zuchtbengsten der Shire- Rafse auf gemeinschafilihe E und Gefahr. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, von den Vorstandsmitgliedern unterzeichnet im Debisfelder Generalanzeiger, beim Eingehen dieses Blattes im Gardéelegener Kreisanzeiger. Vorstandsmitglieder sind: 1) der A>ermann Wilkelm Sthenke zu Kalten- dorf, 2) der A>kermann Richard Meder zu Breiten- rode, 3) der Halbspänner Heinrih Schmidt zu Weddendorf, welhe für die Genossenschaft Dritten gegenüber in der Weise re<tsverdindli zeichnen, baß mindestens zwei derselben zu der Firma ihre Namensunterschrift hinzufügen. Die Haftsumme be- trägt 40 4, die bôchste zulässige Zahl der Geschäfts- antheile fünf. Die Einsicht der Liste der Genossen A E der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Oebisfelde, den 6. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Oels. Bekanutmachung. [5375]

In unfer Genossenschaftsregister ist Heute bet Nr. 16 (Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Groß-Zöllnig) eingetragen:

„An Stelle des ausscheidenden Joseph Aßmann ist Anton Gebel zu Groß-Zöllnig in den Vorstand gewählt.“

Oels, den 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Opladen. [5936] Gemäß Statut vom 17. Februar 1899 wurde eine Qirgetes - Nüxhausener Wasserversorgungs- euossenshaft, cingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße zu Hilgen errichtet und heute unter Nr. 16 des Ge- ne en Car eingetragen. egenstand des Unternehmens is: Die Genossen mit genügendem und gutem Trinkwasser zu verforgen und Wasser zu Kraft und gewerblihen Zwe>en abzugeben.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft geschieht dur< den Vorstand und muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie re<tsverbindlihe Kraft Dritten gegenüber haben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden ihre eigenbändige Unterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen.

Die von der Genoffenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind nah Maßgabe des $ 37 des Statuts zu unterzeihnen und in der „Hilgener Zeitung“ zu veröffentlichen.

Das erste Geschäftsjahr beginnt mit dem Tage der Eintragung dieses Statuts und endigt am darauf- folgenden 31. Dktober.

Die Vorstandsmitglieder sind:

1) Rudolf Halbach, 2) Albrecht Per, 3) August Schüller, sämmtli zu Hilgen.

Die Einsicht der Lifte der Genossen ist während der Dienststunden Iedem gestattet.

Opladen, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Ottweiler. Befanntma<ung. [6412] Bei Nr. 18 des Genossenschaftsregisters, betreffend

den Welschbacher Consum Verein eingetragene

Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in

Welschbach, wurde am 183. April 1899 eingetragen :

Die Vollmacht der Liquidatoren Peter Groß und

Foseph Penth, beide in Welschbäc, ist erloschen.

Königl. Amtsgeriht Ottweiler.

Pirna. [6292]

Auf dem den Consumverein „Vorwärts““ für Pirna und Umgegend e. G. mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Sige in Pirna betreffenden Fol. 5. des hiesigen Genoffenschaftsregisters ift heute eingetragen worden, daß Herr Wilhelm Gustav Adolf Wiehle in Pirna aus dem Vorstande aus- geschieden und Herr August Symmangk in Neundorf als Mitglied in den Vorstand eingetreten, ferner, daß das Statut in $ 73 abgeändert ift. Das Geschäftsjahr beginnt danah am 1. September des einen und endei am 31. August des anderen Jahres.

Königliches Amtsgericht Pirua. Am 20. April 1899. Faeger.

Posen. Bekanntmachung. [5937] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 24, woselbst die Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter aftpfli<ht zu Schwersenz aufgeführt steht, olgendes eingetragen worden: Otto Bruntel zu <wersenz ist in den Vorstand neu gewählt. Posen, den 18. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Regensburg. Befanntmahung,. [5985] Michael Halbritter von Jachenhausen is aus dem Vorstande des Darlehenscafsseuvereines Jachen- hausen e. G. m. u. H. ausgeschieden. Für ihn wurde Josef Peter von dort gewählt. Regensburg, am 19. April 1899. Der Vorsitzende der Lana für Handelsfachen : ang.

Reichenbach, 0.-L. Befanntmachung-. [6293]

Bei der Molkereigenofsenschaft zu Reichen- bach O/L., eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht, ist heute in das Genofsen- \chafteregister eingetragen: An Stelle des aus- scheidenden Hedenus ist Hermann Kloß zu Nieder- Sohland zum Vorstandsmitgliede beste t:

NEUPERERS, O.-L., den 12. April 1899

önigliches Amtsgericht.

Rendsburg. Bekauntmachung. [5938]

Unter Nr. 19 wurde heute in das hier geführte Genossenschaftsregister das Statut der Spar- und Darlehunskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Stafftedt vom 7, April d. I. eingetragen. 5

Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeschäfts.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern im landwirthschaftlichen Wochenblatt für Schleswig-Holstein.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur) zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Netsverbindlich- keit haben foll.

Der Vorstand besteht aus den Herren Christian A Johannes Hoop und Hinrich Kruse, sämmt- ih in Stafstedt. Ï

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts is Jedem gestaitet.

Rendsburg, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht. I11.

St. Vith. i [6294]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 3 „Rodter Darlehuskassenverein e. G. m, u. H. zu Rovt‘“ Folgendes eingetragen worden:

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom 3. dieses Monats is der A>kerer Mathias Ho>ké zu RNodt als Vereinsvorsteher gewählt.

St. Vith, den 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Schenefeld, Bz. Kiel. [5939] Bekanutmachung. i

In das hiesige Genofsenschaitsregister ist bei Nr. 10 Geunossenschaftsmeierci Agethorft, e. G. m. u. H. heute eingetragen: Ha

An Stelle der aus dem Vorstande auss{eidenden Mitglieder J. Struve. Agethorst und J. Schröder- Nienbüttel find in den Vorstand gewählt I. Voß in Agethorst und H. Thun in Nienbüttel.

Schenefeld, den 14. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Simmern. Beg agr. [6414]

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes des Hunsrä>er - Kreditvereins, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht in Simmern, P. Nies von Keidelheim, is der Landwirth und Vorsteher Jakob Schmitt IlT. in Ohlweiler als Vorstand8mitglied gewählt worden.

Simmern, den 17 April 1899.

Königliches Amtsgericht.

SögeL. __Vekanutmachung. [5940] In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute

unter Nr. 17 eingetragen worden die dur< Statut

vom 1. März 1899 unter der Firma :

„Molkerei Wahn, eingetragene Genossenschaft

i mit unbeschränkter Haftpflicht“ errihtete Genossenschaft mit dem Sitze in Wahn.

Gegenstand des Unternehmens ift, die von den Mitgliedern yroduzierte Milch zu sammeln, die darauùs gewonnenen Produkte für gemeinscaftlihe Rehnung zu verkaufen und so den Produzenten die Möglichkeit der höchsten Ausnußung der Milch, den Konsumenten die Garantie für größte Güte der Milchprodukte zu verschaffen.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1) Vorsteher H. Ewers zu Wahn, zugleich als Genossenschaftsvorsteher,

2) Lebrer Kramer daselbst, zugleih als Schrift- führer und Stellvertreter des Genossenschafts- vorstebers,

3) Beerbter B. Eilers daselbst, zuglei<h als

_ Kassierer.

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werdea. Die Zeichnung hat nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie von wenigstens zwei Vorstandsmitgliedern einschließli des Genossenschafts- vorstehers oder dessen SteUvertreters erfolgt ift.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens zwei Vorstandêmitgliedern, darunter der Genossens{aftsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur< den Genossenschafts- vorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirth- scaftliden Genofsenschaftsblatte“ zu Neuwied bekannt "Die Ginsiht der Lif

e Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jede A Sögel, den 17. April E, Be gege Königl. Amtsgericht. L.

Spandau. Bekanntmachung. 6096

Der Kaufmann Julius Geisler zu Evantin ñ in den Vorstand des Konsumvereins zu Spandau, E. G. m. b. H. gewählt worden. Der Meister a. D. Hugo Mayerhoff ift aus dem Vorstande ausgeschieden,

Spandau, den 18. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Stallupönen. Bekanntmachung. [6295]

In unser Genofsenschaitétregister ist unter Nr. 7 eingetragen, daß dur Beschluß der General- versammlung vom 31. Januar 1899 an Stelle des ausgeshiedenen Vorstandsmitgliedes Holzhändlers Lepenies der Gutsbesißer Mathes Schweighöfer in Lawishkehmen als Mitglicd des Vorstandes des Göritten-Stallupoener Spar- und Darlehns- kfassenvereius, eingetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht gewählt ist.

Stallupönen, den 11. April 1899.

Königl. Amtsgericht. Abth. 2.

Stendal.

Bei der Dampfmolkerei Vaethen, ein- getragene Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht, in Väthen ist heute in das Genossen- schaftsregister eingetragen: An Stelle des aus- scheidenden Karl Graf ist Emil Ballerstedi zu Birk- holz zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Steudal, den 15. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Uraeh. Be?auntmachungen [5106] über Einträge im Genosseuschaftsregister. 1) Gerichtsstelle, wel<ze die Bekanntmachung

bete Oberamtsbezirk, für welchen das Genofsen-

[ha tsregister geführt wird: Kgl. Württ. Amtsgericht

ra<. 9) Datum des Eintrags: 14. April 1899,

[6296]

3) Wortlaut der Firma; Siß der Genossenschaft ; Ort ihrer Zweigniederlaffungen: Gewerbebank Megzziingeu, Eingetragene Genossenschaft. mit unbeschränkter Haftpflicht, Metzingen.

4) Rechtsverhältnisse, der Genossenschaft: in der Generalversammlung vom 8. April 1899 wurde an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitglieds August Braeuchle Kaufmann Gustav Gerst in Meßingen in den Vorstand gewählt.

Z. B.: Sandberger, tell. A.-R.

Weiden. Bekanntmachung. [5987]

Darlehenskassenverein Waldau, e. G. m. u. H., mit dem Siye zu Waldau.

An Stelle des bisherigen Vereinsvorstehers Johann Schaller, Oekonomen in Waldau, wurde der Zimmer- mann und Oekonom Johann Boptist Baier von dort als solcher, und an Stelle des bieherigen Vors stand3mitgliedes Johann Sauer, ‘Müller von Neu- mühle, wurde der O:konom Johann Baptist Sauer in Waldau gewählt.

Weiden, den 15. April 1899.

Kal. Landgericht. Der Kgl. Landgerichts-Präsident: (L. S) Straf ser.

Weiden. Bekanntmachung. [5986] Darlehenskafsenverein Heinrichskirchen, e. G. m. u. H., mit dem Sitze in Heinrichskirchen.

An Stelle der bisherigen Vorstandsmitglieder Michael Greiner, Bauer in Fahnersdorf, und Michael Fier Bauer in Heinrichskirhen, wurden der Bauer

ndreas Reitinger und der Bauer Michael Nothhaas, beide in Heinrihtkirhen, gewählt; ferner wurde für den bisherigen Stellvertreter des Vereinsvorstehers, Bauer Michael Scherr von Heinrichskirchen, der oben- genannte Michael Fischer gewählt.

Weiden, den 18. April 1899.

Kal. Landgericht. Der Kgl. Landgerichts-Präsident: (L. S.) Strasser. Wesel. Bekanutmachung. [6297]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 15 eingetragenen Genossenshaft Brüner Spar- und Darlehnskafse eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Brünen ein- getragen, daß HeinriÞh Swulte - Bunert aus dem Porstand ausgeschieden und der Wilhelm Heyne zu Brünen in den Vorftand neugewählt ift.

Wesel, den 11. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

Zeitz. [6298]

Im Genossenschaftsregister ist unter Nr. 32 bei der Spar- und Darlechuskasse für die Ver- einigten Juuungen zu Zeitz eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht zu Zeitz heute eingetragen, daß die böôchste Zahl der Gef Läftsantheile, auf welhe ein Genoffe sich be- theiligen fann, jeßt zehn beträgt.

Zeitz, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Ziegenhals. Bekfanutmachuug. [6299]

In unser Genossenschafisregister ist kei Nr. 5, betreffend den Darlehuskassenverein zu Ludwigs- dorf, eingetragene Genoffenschaft mit un- E Haftpflicht, Folgendes eingetragen worden:

An Stelle des zum Rechner gewählten bisherigen Vereinsvorstehers J. Kühnel ist von der General- versammlung am 25. März cr. der Hauptlehrer Franz JIüttn-x zum Vereinsvorsteher gewählt worden.

Ziegenhals, den 8. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Züllichau. [6300] VFn unser Genossenschaftsregister is untec Nr. 10: „Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit ihrem Sitze in Groß-Blumberg und mit folgenden Rechtéverhältnissen der Genossenschaft:

A. Das Statut lautet vom 30. März 1899 und oi i< in den die Genossenschaft betreffenden

en.

B. Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und alem nat Gott zum Zwe>ke: _1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung

des Sparsinns, weshalb au<h Nichtmitglieder Spar- einlagen machen können. _C. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, die von dem Aufsichtsrath ausgehenden, unter Benennung desfelben, von dem Präsidenten unterzeihnet. Sie sind in dem Crofsener Wochen- blatt aufzunehmen. Bei Eingehen dieses Blattes haben die Bekanntmachungen bis zur nächsten General- versammlung durch den Deutschen Reichs-Anzeiger zu erfolgen.

D. Das Geschäft8jahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.

E. Die Genofsenshaft wirb dur< den Vorstand gerichtlid und außergerihtli<h vertreten.

Der Vorstand befteht aus dem Direktor, dem Rendanten und einem weiteren Mitglied, das als Stellvertreter des Direktors zu bestellen ift.

Vorstandsmitglieder sind:

1) August Schwulke, Halbbauer in Groß-Blum-

berg, als Direktor,

2) Heinrih Hoffmann, Bauer in Groß-Blumberg,

als Rendant,

3) Heinrich Pehke, Gastwirth in Groß-Blumberg,

als Stellvertreter des Direktors.

F. Die Willenserklärung und Zeichnung sür die Genossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit haben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die

eihnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

zufolge Verfügung vom 12, April am 13. April 1899 einaetragen worden.

Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Züllichau, den 13. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wasser-Genossenschaftsregister.

Dommitzsch. [6280] Laut Statut vom 19. September 1898 nebst

Nachträgen dazu vom 3. Januar, 18. Januar,

13. April 1899 if unter dem Namen: „Fennu- wiesen Wassergeunofseuschaft“ mit dem Siß in; Falkeuberg eine freie Wassergenossenschaft gebildet und am 19. April 1899 in das Register für Wafser- genossenshaften eingetragen. Buife, der Genoffen- {chafx ist, den Ertrag der in alfenberger Flur ge-

legenen fogenannten Fennwiesen nah Vêaßaabe des | f

Meliorationéplans vom 10. September 1893 durch Entwässerung zu verbessern. Die zeitigen Vorstands- mitglieder find der Hâäuêler Ernst Müller zu alfenbecg und der Fleisherm-ister Gottfried <neider daselbst. Die Bekanntmachungen der Genoffenschast sind im Torgauer Kreisblatt aufzu- nehmen. Dommitzsch, den 19. April 1899. Königliches Amtsgerict.

Konkurse. [6160]

K. Württ. Amtsgericht Backnaug.

Konkurseröffnung gegen Chriftiau Maier, Leder- und Lohhändler in Backnang, am 20. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Konkurs- verwalter Amtsnotar Gaupp in Murrhardt. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 24. Mai 1899. Erste Gläubigerversamnilung und allgemeiner Prüfungstermin am 31, Mai 1899, Nachmit- tags 3 Uhr.

Gerichtsschreiber Fif<er.

[6134]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Carl Fürstenberg in Berlin, Schönebergerstr. 32, alleinigen Jnhabers der Firma Carl Fürstenberg «& Comp., Blücherplatz 2, if Heute, Vormittags 103 Ukr, von dem Königlichen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Martens zu Berlin, Oberwasserstr. 12. Grste Gläubigerversammlung am 13. Mai 1899, Vormittags 11} Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis 24. Mai 1899. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 24. Mai 1899, Prüfungstermin am 24. Juui 1899, Vor- mittags 113 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hef, Flügel C., part., Zimmer 36.

Berlin, den 20. April 1899.

è Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[6431] Konkuröverfahreu.

UVever das Vermögen des Schuhmachers Carl Hoedt zu Barop isst heute, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnez. WBerroalter ist der Rechtsanwalt Ellerbe> zu Dortmund. Offener Arrest mit Än- zeigepfliht bis zum 13. Mai 1899. Konkursforde- rungen sind anzumelden bis zum 19. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung den 16, Mai 1899, Vorm. 117 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den A 1899, Vorm. L107 Uhr, Zimmer

r.--09.

Dortmund, den 19. April 1899.

Billau,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [6432] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Koloniglwaareu- händlers Wilhelm Brockmaun zu Kirchderne ift heute, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter ift der Îeht8anwalt Dr. Lekebush zu Dort- mund. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 13, Viai 1899. Konkursforderungen find anzumelden bis zum 19. Juni 1899. Erste Gläubizerversamm- lung den 16, Mai 1899, Vorm. 11} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 27. Juni 1899, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 39.

Dortmund, den 19. April 1899,

Billau, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericht9.

[6161]

Ueber das Vermögen des Metallwaarenfabri- kanten Hugo Max Feudel, in Firma „Wenvler Œ& Co.“ in Kößschenbroda (Lößaißstraße 13), ist heute, am 19. April 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Konkuröverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Herr Raths- Auktionator Canzler hier, Pirnaische- straße 33. Anmeldefrist bis zum 15. Mai 1899. Wahltermin am 24. Mai 1899, Vormittags 94 Uhr, Prüfungstermin am 24, Mai 1899, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Änzeige- pflicht bis zum 15. Vai 1899,

Königliches Amtsgericht Dresden. Abtheilung I b, Bekannt gemacht dur<h den Gerichtsschreibex : Hahner, Sekretär.

[6151] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Christian Heinrich Janseu zu Burgwalduiel istam 19. April 1899, Vor- mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist Rechtsanwalt und Notar Drbach in Dülken. Konkursforderungen find bis zum 15, Mai 1899 bei dem hiesigen Amtsgericht anzu- melden. Zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ber- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\<usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände, 1owle zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist Termin auf den 17, Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, im Sigzungsfaale des hiesigen Amts- gerihts anberaumt. Offener Arrest und Anzeige- vfliht an den Konkursverwalter ift bis zum 10. Vai 1899 bestimmt.

Dülken, den 19. Aprik 1899,

(L. S.) Kaiser, Gerihts\hreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[6155] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des Pfarrers Maximilian von Nózycki zu Nadlin wird heute, am 19. April 1899, Nachmittags 6 Ubr, das Konkursyerfahren eröffnet. Verwaitec: Kämmerer Müller in Jarotschin. Anmeldefrist bis zum 4. Juni 1899. Erste Gläu- bigerversammlung den 15, Mai 1899, Vor- mittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 21. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. ‘Mai 1899.

Jarotschin, den 19. April 1899,

Königliches Amtsgericht. / (gez.) Tofsche. Beglaubigt : Stiebner, Aktuar, als Gerichtsschreiber

[6153] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermieisters& - August Friedrich Ohle in Kiel, Walkerdamm 7, wird heute, am 17. April 1899, Nachmittags 1 Uhr, das Konkurèverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter if der Rentner Hans Biß in Kiel, Harms- traße 1. ‘* Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Mai 1899. Anmeldefrist bis 19. Juni 1899. Termin zur Wabl eines anderen Verwalters den 16, Mai 1899, Vormittags 11 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin .den 20, Juni 1899, Vormittags 1A Uhr.

Kiel, den 17. April 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 1, Veröffentlicht: Sukstorf, Gerichts\chreiber.

[6127] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Eugen Cohn in Lauban is am 17. April 1899, Vor- mittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Kaufmann Hermann Hoffmann hier. An- meldefrist bis zum 5. Juni 1899. Erste Gläubiger- versammlung am D. Mai 1899, Vormittags 94 Uhr. Prüfungstermin am 13, Juni 1899, Vormittags Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis 5. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht Lauban.

{6124]

Ueber das Vermögen des Kohlenhänudlers Jo- haun Friedrich Carl Winkler in L.-Lindeuau, Tauchnißstraße 6, ist heute, am 19. April 1899, Mittags $1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Kaufmann Paul. Gott- {al> hier, Grimmaishestraße 20. Wahltermin am 10. Mgi 1899, Vormittags Uk Uhr, An- meldefrist bis zum 2%. Mai 1899. Prüfungstermin am 5, Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, Aer Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 19. Mai

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. TT A 1,

am 19. April 1899, Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Sekr. Be>.

[6435] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Dn. med. Heinrich Sigwart, pr. Arzts in Laudenbach, ist am 20. April 1899, Nachm. #4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet u. Amtsnotar Bechle in Creglingen ¡um Konkursverwalter ernannt worden. Konkurs- forderungen sind bis 12. Mai 1899 bei dem Ge- richte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung u. Prüfung der angemeldeten Forderungen Samstag, den 20. Mai 1899, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest u. Anzeigefrist bis 12. Mai 1899.

Mergentheim, den 20. April 1899.

Serihts\{reiberei K. Amtsgerichts. Hauser.

[5199]

_Das Kgl. Amtsgeriht München I, Abtheilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen der Spezerei- händlerin Betty Leitgeber in München, Oettingenstraße 30/0, heute, Vormittags 9 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Clemens Hemmer in München. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und rift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 8. Mai 1899 einf<licßli< bestimmt. Wahltermin zur Be- \{lußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus\chusses, dann über die in $8 120, 122 u. 12ó der K.-O. be- zeichneten Fragen in Verbindung mit dem all- gemeinen Prüfungstermin auf Montag, den 15. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr, im Gesch.-Zimmer Nr. 57, Justizpalast, bestimmt.

München, den 15, April 1899. Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

[6429] Kgl. Amtsgeriht München x. Abth. B. __ für Zivilsachen.

Mit Beschluß vom Heutigen, Vormittags 11 Uhr, wurde über das Vermögen der Schuhwaaren- hänudlerseheleute Simon und Magdalene Def hier, Noctherberg v4, auf Antrag des Schuh- fabrikanten J. W. Semmler in Pirmasens das Konkursverfahren eröffnet. Provisorisher Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Gottfried Hübner hier. Offener Arrest erlassen; Anzeige- und Anmeldefrift bis 12. Mai 1899 inkl. Allgemeiner Prüfungs» termin und erste Släubigerversammlung: Freitag, 19. Mai 1899, Nachmittags 4¿ Uhr, im diesgerihtlihen Geschäftszimmer Nr. 29, Maria- hilfplay 17/I1 (Au).

München, 20. April 1899,

Der Gerichtsschreiber: Hop f.

[6130]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Albert Bahls hierselbft ist vom Großherzoglichen Amts- gerihte hier am 19. April 1899, Nachmittags 14 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der Rentier Dreyer hier zum Konkursverwalter ernannt, offener Arrest erlassen, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 19. Mai 1899 und Anzeigefrist bis zum 10. Mai 1899 festgeseßt, erste Gläubigerversammlung auf den 16, Mai 1899, Vormittags Ul Uhr, allgemeiner Prüfungstermin auf den 13. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, bestimmt. Neubrandenburg, 19. April 1899.

Russ ow, als Gerichtsschreiber des Großh. Amtsgerichts. Abth. 1.

[6128]

Ueber bas Vermögen des Hutmachermeifsters Karl Louis Seiler in Neusalza wird heute, am 20. April 1899, Vormittags F12 Uhr, das Konkurs» verfahren eröffnet, Konkursverroalter Herr Rechts anwalt Schulze in Neusalza. Anmeldefrist bis zum 94. Mat 1899. Wahltermin am 5. Mai 1899, Vormittags {#10 Uhr. Prüfungstermin am 3. Juni 1899, Vormittags 410 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 3. Mai 1899,

Königliches Amtsgericht Neusfalza i. Sa. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Aktuar Keil.

des Königlichen Ämtägerihts. Abth. 3.