1899 / 96 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S E E I S E at E E E E M E D E ge E t S E E E Bs L T S E E S - renen - C S -LE A N s » e a s

i S | | |

pr. April

Nürnberg, 22. April. (W. T. B.) Von den in Berlin zum Börsenhandel zugelassenen 16 000 neuen Aktien der Continentalen Gesellschaft für elektrishe Unternehmungen scllen 10 667 Stüd> seitens des Uebernahme-Konsortiums den alten Aftionären derart angeboten werden, daß auf je drei alte zwei neue Aktien zum

Kurse von 125 9% entfallen.

Dresden, 22. April. (W. T. B.) 39% Sä@f. Rente 90,50, 34 9% do. Staat8anl. 99,25, Dresd. Stadtanl. v. 93 98,80, Dresd. ! Kreditanftalt 129,50, Dresdner Bank 160,00, do. Bankverein 118,75, Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 143 00, Deutse Straßenb. 164,00,

Dresd. S babn 195,00, D iffahrisges. der. Elbe- und C S Fahrts - Ges. 274,00,

Saalesh. 141,00, Sächs. - Böhm. Dampfschi M I. 242,50.

e

e 90,45, 35% bo. Anleihe 99,50,

ip E : ] und Ne sL-Enbrik 118,00, Mansfelder Kuxe 1215,90, Leipziger Kredit- anftalt-Aktien 202,00, Kredit- und Sparbank zu Leipzi Leipziger Hypothekenban Sächsische Bank-Aktien 143,00, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 128,00, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien 189 009, Kanmgarnspinnerei Stöhr u. Co, 185,00, Altenburger Aktien-Brauerei 233,00, Zu>erraffinerie : Wroße Leipziger Straßenbahn 209,75, Leipziger Elektrische SMENb Es 141,40, Thüringise Gas-Sesellschafts-Aktien 250,00, e Spigen-Fabrik 233,00, Leipziger Elektrizitätswerke 120,75, \he Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 155,75, ammzug-Terminhandel. (Neue Usance.) La Plata. Grund-

Leipziger Bank-Aktien 182,75, Leipziger Baumwollspinneret-Aktien 176,295,

128,50, Deut

muster B. r April 465 H, pr. Mai as 4,65 Z pr. Juli 4,67} #, pr. Au

ust tember 4,70 #4, pr. Oktober 4,723 , pr. Neveutec 4,724 M, pr. Dezember 4,725 #4, pr. Januar 4,725 i, pr. Februar 4,725 #,

pr. März 4,725 4

Kammzug-Terminbandel. (Alie Usance.) La Plata. Srund-

muster B, Per April —,— #4, pr. PVêai —,—

pr. —,— &, pr. Juli —,— -(, pr. August —,— #, Þþr. September

—,— , pr. Oktober —,— -&, pr. November

Dezember —,— #, pr. —,— 6, pr. Februar —,— é, pr. lay Märi —,— 4 R S Tendenz: Geschüftolcs. e (S<luß-Kurse.) d alo ras f

Bremen, 22. April. (W. T. B.) Börsen-S<lußberict.

(Offizielle Notierung der

Maffintertes Petroleum. Schmal j.

leum-Börse.) Loko 6,25 Br.

Sped.

Gim 2—29 4. S Kaffee ruhig.

A. Reis stetig.

Llovd-Aktien 121} bez.,

Hamburg, 22. April. Kommerzb. 123,65, Bras. Bk. f.

88,75, 34 9% do. Staatsr. 101,10, Vereinsb. 168,50,

bank 122,00. Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 80,50 Br., 81,00 L S TPARE: 20,2 Lz 20,43 bez., London Sicht 20,46 Br., 20,42 Ed., 20,44 bez., Amsterdam 3 Véonat 167,40 Br., 166,90 Gd., 167,25 bez., Oeft. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,35 Br., 166,85 Gd., 167,20 bej., Paris Sicht 81,25 Br., 80,95 ESd., 81,14 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,00 Br., 212,00 Gd., 213,00 bez., New York Sicht 4,204 Br., 4,174 Gd., 4,193 bez., New York 60 Tage

London lang 3 Monat 20,33 Br., London kurz 20,444 Br., 20,407 Gd.,

Sit 4,153 Br., 4,123 ESd., 4,153 bez,

Getreidemarkt. 155—159. ruisisher Io?ko fest; 114. Rübol rubig, loko 47.

INais 100F. Spiritus fester,

Icko 6,15.

Kaffee. (NaSmittagsberiht.) Good average Santos pr. Mai L d., pr. Dez. 30 Gd., pr. März 30} Sd.

284 Sd., pr. Sept. 29} Zuderimarfkt.

April 10,923, pr. Mai 10,95, pr. Juli 11,05, pr. Oktober 9,90, pr. Dezember 9,774. Ruhig.

Wien, 22. April. (W. T. B.) &/s%/, Papierr. 100,80, 120,00, Desterreihishe Kronenrente 101,35,

380

508,00, Prager Gisenindustrie 1300.

Getreidemarkt. pr. Mai-Juni —,— 7,57 Br., pr. Mai-Juni —,— G 4,71 Gd., 4,72 Er. Mai-Juni N Ma GSd., E B

E Es T.

r. Oesterr. Kredit-Aktien 35625, Franzosen 362,10, Lombarden 97,25, Elbethalbahn 264,75 Oefterreichise Papierrente 100,80, 4°% ung. Soldrente_—,—, Oeft.

Deffentlicher Anzeiger.

Fest. Ungarische Kredit-Aktien 8380,75,

L, “pri pr agg Ad ai

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invbaliditäts- 2c.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 5. Verloosung 2. von Werthpapieren.

Eu, April. (W. T. B.) Rüböl loko 52,50,

vg, 22. April. (W. T. B.) Ma ent

Fest. Wilcox in Tubs 28 <4, Armour shield in Tubs 28 &, andere Marken in Doppel- Frsst. Short clear middl. loïo 264 Baumwolle fill. Upland middl. loko 31} &4. Taba>. 1203 Seronen Carmen. Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 59% Iorddeutshe Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Akt. 183 bez., 5°/a Norddeutsche remer Wollkämmerei 370} Gd. (W. T. B.) S®èluß - Kurse. H D. 172,00, Lübe>-Böüthen 172,00, A..C. Guano-W. 28,50, Privatdiskont 33 Hamb. Patktetf. 121,00, Nordd. Lloyd 120,95, Truft Dynarn. 177,25, 32/6 Hamb. Staats. Ank.

Weizen loko bebauptet, holfeinisher lokc Roggen behauptet, me@lenburgisher loko neuer 144 —152 Hafer fest. Gerste feft. pr. April 19F, pr. April-Mai 194, pr. Mai-Juni 187, pr. Juri-Juli 183. Kaffce behauptet. Umiay 3000 Sad. Petroleum geschäftslos, Standard white

(S&lußberiht.) Rüben-Robzu>er Basis 88 2/5 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr.

(Schluß: - Kurse.) Oefterr. do. Silberr. 100,55, Oefterr. Goldrente Ungarishe Soldrente 119,70, do. Kron.-A. 97,35, Oefterr. 60er Loose 139,50, Länderban? 237,50, Oefterr. Kredit 256,25, Unionbank 304,50, Ungar. Kreditb. 90, Wiener Bankverein 266,25, Böhmische Nordbahn 247,00, B Ss 639,00, Elbethalbahn 265,00, Ferd. Nordbahn 3360 err. Staatébabn 361,75, Lemb.-Czern. 292,00, Lombarden 56 75 Nordweftbabn 252,50, Pardubizer 206,50, Alp.-Montan 24460, Amsfterdam 29,35, Deutsche Pläye 58,974, Londoner Wechsel 120,47, iser Wechsel 47,80, Napoleons 9,56, Marknoten 58,974, Rusfiscze oten 1,274, Bulgar. (1892) 111,25, Brüxer 375,00, Tramway

Weizen pr. Frühjahr 8,70 Gd., 8,71 Br., Gd., —,— Br. Roggen pr. Frühjahr 7,595 Gd.,

- d., —, Mais pr. Mai-Juni Hafer pr. Frübjahr 6,02 Sd.,

515,00, Alpine Montan 244,60, Budapest, 22. (

11,80 Br. London, 22. Ap

- Kurse. 3% eiger Paraffin- Ottomanb. 13, Anaconda 11F,

121 75, (neue) 98}, Rio Tinto neue

149,00,

Halle-Aktien | 10 h. 11 d. s{wäder.

465 #, pr, 470 #, pr.

Paris, 22.

t,

—— &, Pr. | [yonnais

Rente 95,25, 3 9/9 Portugi remer Petrocs

Tinto - A.

dds Getreidemarkt. amb,

rubig, pr. April 42,70,

mb. Wechsker- do. pr. September-Dezember 39.

Nobzuc>…ker. (S&Iuk.) Zu>ker matt,

20,531 bei.

diskont —,—. Mailand, 22. April. Madrid, 22. April. I, Produkt

Getreidenarf1. Mai —,—, yr. Novbr. —,—.

23,05. Antwerpen, 22. April.

Petroleum. Schmalz pr. April 66} New York, 22. April.

6,03 Br., pr. | stetig.

Rückgang ein. keit des Weizens,

T Kronen - Anleibe 97,45, Marknoten i f rae bad o0. Léuderburt 237,50, Buschtiehrader Tätt. B. Kttien 639,00, Türkische Loose 63,81, Brüxer 375,09, Wiener Tramway ager Eisenindustrie

Weizen loko s{<wächer, pr. April 8,58 Gd., 8,60 Br., pr. Mai | 89F. 855 Gd., 8,56 Br., pr. Oktober 8,21 Gd., 8,22 Br. Rog Oktober 6,60 Gd., 6,62 Br. Hafer pr.

pr. Oktober 5,43 Gd., 5,45 Br, Mais pr. vr. Juli 4,59 SGd., 4,60 Br. Kohlraps pr. August 11,70 Gd.,

ril. (W. T. B.) (S<{laß-Kurse.) Englis>e 22% Konf. 1101/16, 3 9/0 Reichs-Ank. 903, Pr 5 %% Arg. Gold-Anl. 95, 44% äuß. 943, Brafil, 89er Anl. 62, 59% Cbinesen 983, 34% Egypt. 102}, 4 9% unif. do. 1084, 34% Rupees 664, Ton. Mer. 102, Neue 93 er Mex. 101, 4%/% 89er Rufs. 2. S. 101, 4% Spanier 583, Konvert. Türk. 23, 44% CTrib.-Anl. —, | 7,05, De Beers neue 277, Incandesceni 46, Platdiskont 24, Silber 27f, Neue Chinesen 845. Northern Common S

In die Bank flossen 78 000 Pfd. Sterl.

An der Küste 2 Weizenladungen angeboten.

96 9/2 Favazud>er loko 124 fest. Rüben-Rohjzu>ker loko

Liveryool, 22. April. (W. T. B.) Baumwolle. Umjaÿ 7000 B., davon für Spekulation und Gxport 500 B. Middl. amerikan. Lieferungen: Stetig. ? preis, Mai-Junt 32/e4 do., Juni-Juli 3%/&«—3N'ez Werth, Julis Auguft 3%/64— 32/64 Käuferpreis, Auguft-September 5%/e4—3/e4 Ver?äufe1 preis, September-Oktober 329/64 do., Ofktober-Novemver 31/64 32/64 do., November-Dezember 31/4 do., Dezember-Januar 31/64 do., Januar-Februar 31/4 d. Werth. Í April. (W. T. B.) An der heutigen Börfe berrshte eine feste Gesammttendenz bei ruhigem Geschäft. Für Frmi Spanier zeigte ih erneute Kaufluft. Kupferwerthe waren gegen die

un } gestricen Preise ftark erholt, Mexikaner lebhaft; au< Türkenwerthe und Banken waren besser; eine größere Steigerung erfuhr Crédit de Rente 102,05, 4 9/9 Italienische Oblig. —,—, 4%/ Ruffen 89 —,—, 4 9/0 _94 Nuß. A. —,—, 3 9/% Rufsen 96 92,90, 4 9/6 span. äußere Anl. 609,10, Konv. Türken 23,22, ‘Türken-2oocje 126,00, Oefterr. Staatsb. 775,00, Banque de France 3975, B. de Paris 1112,00, 3, Ottomane 582,00, Gréd. Lyonn. 927,00, Debeers 715,00, Mio- 1164,00, Suezkanal-A. 3798, Privatdiskont 25, Wes. Amft. k. 205,37, Ws. a. dts<. Pl. 1224, Wes. a. Italien 7, W<s. London k. 25,174, Chög. a. London 25,194, do, Madr. k. 412,50, do. Wien k. 206,87, Huanchaca 54,00. (S<{luß.) Weizen feft, pr. Mai 21,30, pr. Mai-Auguft 21,05, pr. Septbr.-Dezbr. 20,50. Roggen rubig, pr. April 13,50, ge A 13,10. Pr. ai 43,35, pr. Sept.-Dezember 28,056. Rüböl ruhig, pr. April 48k, »r. Mai 483, pr. Mai-August 49}, pr. Septbr.-Dezbr 50}. Spiritus fest, do. pr. April 455, do. pr. Mai 44}, do. pr. Mai-Auguft 43è,

Ruhig. 88 %/ loko 31} à 324. Weißer Nr. 3, pr. 100 kg, pr. April 323, pr. Mai 323, pr. Mai-Auguft 33, pr. Oktober-Januar 30.

St. Petersburg, 22. April. 94,00, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,874, Che>s auf Berlir 46,30, Wechsel auf Paris 37,274, 4%/9 Staatsrente v. 1894 100f, 4 0/9 fons. Eisenb.-Anl. v. 1880 —,—, 34/0 Gold-Anl. v. 1894 —,—, 99, Azow Don Kommerzbank £87, St. J St. Petersb, intern. Handelsbank 1. Emission 566, Ruf. Bank für auswärtigen Handel 414, Warschauer Kommerzbank 470.

(W. T. B.) Italien. 5/2 Rente 102,00, Mittelrneerbaßx 590,00, Méridionaux 760,00, Wechfel auf Paris 107,73, Wechsel auf Berlin 132,80, Banca d’Italia 966.

(W. T. B.) Wesel auf Paris 19,62. Lissabon, 22. April. (W. T. B.) Goldagio 45f. IAmfterdam, 22. April. (W. T. B.) (Swluß-Kurse.) 49/6

Russen v. 1894 E43, 3 % holl. Anl. 96F, 5 9% garant. Mex.

pr. August 11,15, | Ank. 41F 5 °/g garant. Transvaal-Eisenb.- Obl. —,—, 69% Transvaal

—,—, Marknoten 59,37, Ruff. Zollkupons 192F. ;

Wetzen auf Termine geshäftêlos, do. pr.

Roggen loko —,—, do. auf

fest, pr. Mai 139, do. pr. Oktober 127.

do, pr. Mai —,—, do. pr. Herbst —,—. Java-Kaffee good ordinary 274. Bancazinn 685. Brüssel, 22. April. (W. T. B.) (S(hluß-Kurse.) Grterieurs

587. Italiener 94,80, Türken Lätt. C. 27,20. Türken Litt. D,

Warschau-Wiener 710,C0. Lux. Prince Henry —,—

h (W. T. B.)

Weizen behauptet. Roggen bebarptet. Hafer behavptet. Gerfie rubig.

(Schlußbericht.)

18 bez, u. Br., vr. April 18 Br., pr. Mai 18] Br. Ruhig. --

S

(W. T. B.) Die Börse eröffnete in fteigender Haltung, dann gaben die Kurse etwas nah. Jm weiteren Verlauf des Geschäfts befestigte ih der Markt wieder und {loß Der Umíat in Aktien betrug 3C7 000 Stü. Weizen eröffrete stetig mit fat unveränderten Srien und konnte sich auf feste Kabelberihte anfangs behaupten. S

auf Realisierungen und günstiges Wetter in den Weizengebieten ein Ler Preis für Mais fiel entsprechend der Mattig-

-

(Sl

T. B.) Getreidemarkt | Aktien 203

en pr. | St. I 5,70 Gd., 5,72 Br., ai 4,47 Gd., 448 Br.,

—, Common

, 34 %/9 Kons. 997 Arg. —, 62% fund. Arg. 4. | Bars 593. Ftal. 59% Rente 94, 6 9/%

do. do.

hares —.

Unverändert. April-Mai 39/44 Käufer- Chicago,

rungen nah.

ite 26,40, Portugiesis&e Tabadk- Ruffen 94 100,37, 3F 9%

Meridionalb. 707,00

pr. April 21,10,

Mehl | der

43,00, pr. Mai - August

von Al‘ ona—

(W. T. B.) Wesel a. Lond.

do. do. v. 1889/90 151#, 38/19 9/9 Bodenkredit-Pfanktbriere etersb. Diskontobank 712,

Privat- 6,42.

(Lübe> an

Eisenb,-

Termine Rüb3l loko —,—,

Getreidemarkt. Raffiniertes Type weiß loko

pâter trat

6, Kommandit-GeselUf 7. Grwerbs- und

L Niederlaffung 2c. von 0.

1

-Kurse.) Geld für Regierungs für anbere Sicherheiten 44, Wesel auf London Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Pa-is {60 Tage) 5,20, do, auf Berlin (60 Tags) 9411/16, Atchison Topeka u. do. do. Preferred 61F,

Zentral Pacific Paul Aktien 128, Denver u. 77, Fllinois Zentral Aftien 115]. Lake Shore Shares 200, Louis: ville u. Nashville Aktien 685, New York Zentralbabn 1393, Northern Pacific Preferred (neue Emiff.) 784, Northern Pacific 3 9/ Bonds i Shares 524, Norfolï and Western Preferred (In Anleibescheine) 683, j 49/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 130, Silber endenz für Geld: Leicht.

Waarenberi<ht. Baumwolle-Preis in New York 6}, do. für Lieferung pr. New Orleans 511/16, in Philadelphia 7,00, do, 7,89, do. Credit Balances at Oil City 113, Shmahz Weftern steam 5,524, do. Robe & Brothe:s 5,70, Mais pr. Mai 39F, do. pr. Juli 39}, do. pr. Septbr. —. Weizen vr. Mai TT7f, do. pr. Oktober —. Rio Nr. 7 64, do. Rio Nr. 7 pr. Mai 5,00, do. do. pr. Juli 5,15, Mebl, Spring-Wheat ciears 2,85, Zu>ker 43/16 Ziny 25 00, Kupfer 18,75—19,00. Nachbörse: Weizen $ c., Mais F c. niedriger.

Der Werth der in der vergangenen Waaren betrug 9891471 Doll. gegen 11538 392 Doll. in der Vorwoche, davon für Stoffe 1917 095 Doll. gegen 2036 392 Doll,

‘22. April. (W. T. B.) Der Preis für Weizen war anfangs behauptet, gab aber im späteren Verlauf auf Realifie- Das Geschäft in Mais verlief infolge großer An-

in der Vorwothe

künfte und flotten Angebots in {wächerer Weizen pr. Mai 724, do. pr. Juli 73}. Mais pr. Mai 34.

S<malz pr. April 5,20, do. pr. Mai 5,224.

5,00, Port pr. April 910. Buenos Aires, 22. April.

Hamburg— Cuxhaven 3 HaVeans aus demteniger des Direktionébezirks Hannover übernommen. ie Sommerzüge 573 und 576 Kiel— Hamburg und umgekebrt, der Schnellzug 39 Neumünster ab 8 22, Hamburg Kl. an 10,34 in der Zeit rom 1. Juli bis 31. Avgust, der Bäderschnellzug 59 (im Vor- jahr mit Zug 37 vereinigt) Neumünster ab 622, Altona an 7,42, Hamkurg mit S>nellzug 11 vereinigt, L B. an 812; der Bâderschnellzug 54 Hamburg—Neumünster—(Hoyer Sc{leu'e) wie im Vorjahr. f 2,09, Vamdrup an 4,31 mit Anschluß von und nah Tondern, Apen- rade und Haderéleben. gegen den Vorsommer neue Zug 57 Hoyer Schleuse ab 6 £2 Ham- burg B. an 11,23 mit Ans(luß nah Köln und Berlin. Die D-Züge 63/64 Kiel Gutin und weiter über Lübe>—Ratzeburg nah mit Anschluß von und nah Berlin. Kiel ab 2,57, Eutin an 4,00 (Berlin L an 842) und (Berlin ab 1,14) Eutin ab 5,42, Kiel an An dere neuer Personenzug 250, : etwa 6,22) mit Ars{luß vcn und Leipzig ; dafür fält der jctige gemischte Zug 246 Lüneburg ab 9,28, Büchen an 1025 fort. nuten früber in Hamburg H. ein und erreicht dadur< den Ans{luß an Zug 38/556 nah Vamdrup und Kiel, Hamburg H. ab 5,08. Der Sénellzug 34/24 Hamburg Kl. ab 1,21, Flensbura 4,41, wird als Pz: sonenzug bis Vamdrup durchgeführt, wo er 6.32 eintrifft. Hier Ansc{luß über Lunderékov—Bramminge na< Eebjerg (an 8,22) und dem Bad Fans. Dagegen wird der Personenzug 554, Hamburg KI. ab 10,45, in Flenéburg 3,35 enden.

bonds: Prozentsag | de.

(60 Tage) Lat Santa

Canadian Pacific Attlen

Aktien 514, Chicage Milwaukee Rio Grande Preferred

Mai - 5,78, do. do. pr. Juli 5,88, do. in Petroleum Stand. whiiz in New Vork? Refired (in Cases)

Rother Winterweizen foto T6 do. pr. Juli 77$, do. pr. Septbr. 76, WGetreidefraßt na Liverpool 1}. Kaffee fair

Woche eingeführten

Haltung. Spe> shor1 clear

{W. T. B.) Goldagio 131,00. Verkehrs-Anstalteu.

Der Fahrplan der Königlichen Eisenbahn-Direktion Altona vom 1. Mai 1899 entbält gegenüber dem gegenwärtigen Winter-Fahrplan folgende wesentliheren Abweichungen: Neue Züge: Die Sinellzüge 11 und 12 Altona—Hamburg— Berlin bezw. umge- febrt, Altona ab 7,1, l Berlin L ab 630, Hamburz Kl. an 10,06, Altona an 10,30. Die 73, | Stnellzüge (D-Züge) 63 und 64 Ratzeburg— Hagenow L. und umge- kehrt (weiter üter Lüte> Eutin na L burg ab 5,04, Hagenow L. an 5,52 und Hagenow L. ab 3,52, Raye- burg an 4,38 zum Anschluß an die D-Züge 6 und 7 von und na< Berlin (vergl. die Angaben kei Abtbeilung 18). Perforenbefäderung

Hamburg ab 8 22, Berlin L. an 11,22 und

Kiel bezw. umgekeb1t), Raße-

Sämmiliche Sir-:>en

dienenden Züge auf den l in diefen

und Hamburg—Harburg sind

Der gemischte Zug 758 Flensburg ab Die Bâäderschnellzüge 12, 51 bis 55 und der

Hagenow

1. Mai verkehrt ein Büchen an 5,01 Frankfurt a. M.

Aenderungen: Lüneburg ab 4,17,

Der Schneltzug 84 von Leipzig trifft 22 Mi-

Auf den bayerishen Staatsbabnen wurden im März d. I. 1 923 442 Persforen und 1551055 & Güter befördert. ( nahmen betiugen 11 550 160 4, 430285 4 mehr als in dem gleichen Monat des Vo1jabres. / zifferten si< auf 30563 996 4, um 1401 254 F höôher als in dem- selben Zeitraum von 1898.

Bremen, 22. April. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd, Dampfer „Ems“ 21. April Reise v. Neapel über Gibraltar n. New York fortgesetzt. L

24. April. (W. T. B.) Dampfer „Wartburg“, n. Brafilien bist., 21. April N. in Pernambuco azgekommen.

Hamburg, 24. April (W.T. B.) Hamburg-Amerika -Linie. Dampfer „Christiania“, n. Stettin best., Holtenau angek. „Flandria® v. Hamburg n. Westirdien abgegangen.

Rotterdam, 22. April. Linie. Dampfer „Rotterdam“, v. Rotterdam n. New York, geftern Nachmittag Lizard passiert. G

Die Ein-

Die Einnahmen im 1. Quartal d. J. be-

(W. T. B.) Holland-Amerika-

ften auf Aktien u. Aktien-SeselifS

irthshafts-Genossenschaften. tsanwälten.

Bank-Ausweise. „Verschiedene

anntmahungen,

1) Untersuhungs-Sachen.

[67411 Stec>brief,

Gegen den unten beshriebenen Mechaniker Johann Darmigzel, geboren am 14. Mai 1866 in Berlin, welcher sih verborgen bält, ift in den Akten U. R. L. 72. 99, die Untea:subungébaft wegen Verbrechens und Vergebens gegen die Sittlichkeit verhängt. Es wird ersuht, den 2x. Darwiyel zu verhaften und in tas Untersuhurgs - Gefängniß hierselbft , Alt- Moabit 12 a. abzulierern.

Berlin, den 20 April 1899.

Der Untersuhungsrichter bei dem Königlichen Landgerichte I.

Beschreibung: Alter: 32 Jahre, Größe: 1 m $3 cm, Statur: unterseßt, Haare: dunkel, Stirn: ho<, Bart: dunkler Schnurrbart, Augenbrauen : dunkel, Augen: braun, Nase: gewöhnliG Mund:

hnli<, Zähne: vollftäadia, Kinn: gewöhnlich,

i: länglih, Gesichtsfarbe: fris<h, Sprache:

[6661]

Nachstebend benannte Personen:

1) der Friedri< Wilhelm Nitschke, geboren am 13. April 1870 zu Merydorf, Kreis Krossen.

2) der Schiffer Ca:l Adolf Gustav Affert, ge- boren am 30. Auguft 1870 zu Brandenburg,

3) der Bâ>ker Paul Berthold Audreé, geboren am 15. Oftober 1871 zu Stargard, Kreis Saaßig,

4) der Sineideraeselle Elias Alkus, geboren am 1. März 1869 ¡zu Rogasen, Kreis Oborni>,

5) ter Kaufmann Adèolf Aronsohn, geboren am 15. Oktober 1870 zu Nakel, Kreis Wirsit,

6) ter Kommis Samuel Breslauer, geboren am 30. März 1870 ¿u Kewpen,

7) der Kaufmann Theodor Berdas, gaetoren am 1. November 1870 zu Stroppen, Kreis Trebniß,

8) der Forftfkandidat Friedri<h Adolf August Carl Bernhardt, geboren am 31. Mai 1865 zu Hilligen- bc>. Kreis Siegen,

9) der Georg Friedri<h Baum, aeboren am 13. De- jember 1871 zu Stargard, Kreis Saaßig,

10) der Reisende Isidor Cohn, geboren am 24. Juli 1870 zu Löôkau, Kreis Löbau,

11) der Reisende Paul Diuter, geboren am

15. November 1865 zu Schöawalde, Kreis Franken- | 22) der Robert Paul Bruno R hard Schol,

ftcin, 12) der Kaufmann Siegfried Hentschel, geboren am 27. Juni 1870 zu Sommer1eld, Kreis Krofsen, 13) der A:beiter Jobann Friedri Wilbelm Otto Harnisch, geboren am 13. August 1869 zu Schône-

berg,

14) der Wilbelm Robert Eduard Carl Hallischke, aeboren am 1. Februar 1870 ¡u Ravenétbrü>, Kreis Templin,

15) der Ernst Hermann Paul Kleinert, geboren am 6. Oktober 1870 zu Kroitsch, Kreis Liegnit,

16) der Franz Klenowsfy, geboren am 8. März 1879 zu Kojeminiewe, Kreis Neumark,

17) der Kaufmann Carl Friedri Wilhelm Krause, getoren am 2*. Mai 1869 zu Bortk,

18) der Arbeiter Friedri<h Hugo Maaß, geboren am 9. Juni 1870 zu Stegliß,

19) der Lecpold Prinz, geboren am 9. Juli 1870 zu Neumatk, *

20) der Otto Maximilian Emil Puhlmann, geboren am 9. Juli 1870 zu Chbarloitentura,

21) der Arbeiter Johann Friedri<h Wilbelm Schreiber, geboren am 14. Mai 1870 zu Hunde- belle, Kreis Krossen,

ge am 19. August 1870 zu Sommerfeld, Kreis Krossen,

23) der Reinhold Hermann Somuitz, geboren am 31. August 1869 zu Bischofewerter, Kreis Rosenberg,

24) der Paul Eduard Wendlaud, geboren aw 15, Mai 1870 zu Friedheim, Kreis Rosenbexg,

25) der Ricba: d Friedrih Wilbelm Wendt, gt boren am 12. April 1870 zu Hagen, Kreis Kammin,

find dur<h U: theil der Strafkammer 3 des Köntg-/ lichen Landgerichts I zu Berlin vom 12. März 1894 wegen M gegen $ 140 Abs. 1 Nr 1 des Strcafgeseßbuhes Entziehung der Wehr fl <t jeder zu einer Geldstrafe von 160 4, an deren Stelle im Nichtbeitrcibunssfalle für je fürf Mark ein Tag Gefängniß tritt, verurtheilt.

De Aufenthalt der vorgenannten Perfonen ift unbekannt.

Ez wird um Strafvollstre>ung und Nachricht n den Akten wider Nitschke und Genoîsen J.AV A. 637. 93 ersucht.

Berlin, den 7. Avril 1899.

Die Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht L.

[6658]

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Mi 96. 2 E lol, Austeliungen u. der

L. 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Beciichéring:

4. Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c.

5. Verloo)ung A. von Werthpapieren.

1) Untersuchungs-Sachen. 6662 : t l E in Nr. 303, Fahrgans 1885 des Deutïchen ; Reichs-Anzeigers veröffentlichte Besluß des König- lichen Landgeriéts, Strafkammer II1, zu Kiel, be- treffend die- Beschlagnahme des Vermögens des Gast- j wir1hs Mas zu Rendsburg, ift durch Beschluß der Strafkammer 1V desfelben Gerichts vom 14. April 1899 aufgehoben a 2 ¿ f Ÿ A . Apri k Kiel, den er Erste Staatsanwalt.

e ——___—_ 9) Aufgebote, Zustellungen E und dergl.

In Sagen der Firma Gebrüder Bußmann in Gardelegen, Gläubigerin, gegen den Anbauer und Bä>er Wilhelm Müller in Rühen, Schuldner, wegen We&selforderung, wird, na<hdem auf Antrag der Gläubicerin die Beshlagnabhme der dem Schuldner gebörigen GrundstüZe, als:

1) des sub No. ass. 74 zu Rühen belegenen Neu- anbauerwesens nebst Zubehör, i

9) des in Rühener Feldmark belegenen Plantheils Nr. a der Karte „hinter dem Teiche“ ¡u 1 ha m, : zum Diver der Zwangsversteigerung dur Beschluß vom 7. April 1899 verfügt, au< die Eintragung dieses Beschlusses im Grundbuce an demselben Tage exfolgt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf den 12, August 1899, Morgens Uhr, vor

rjoglihem Amtsgerichte Vorsfelde in der Nieus- chen Gaftwirths<haft in Rüheu angeseßt, in wel<hem die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben. :

Vorsfelde, den 7. April 1899.

Paten ERISgert, de.

[6683]

Zur Zwangsversteigerung des dem Arbeiter Heinrich Blohm zu Röbel gehörigen A>kerfiü>s Nr. 428 da- selbst steht nah dem vom unterzeihneten Gerichte am 20. Januar 1899 erlassenen Verkauféproklame der eberbotstermin auf (DERRLESALe den 18, ai 1899, Vormittags: 11 Uhr an. Derselbe wird in Erinnerung gebracht mit dem Be- merken, daß in dem heute stattgefundenen erften Nerkzufstermine für das beregte Grund|ü> ein Bot nicht abgegeben worden ift.

Nöbvel, den 20. April 1899. ;

Großherzogli<h Me>klenburg-St{{werinsches Amt3gericht. ¿

[6682]

Zur Zwangsversteigerung der dem Obershweizer Lau zu Priborn gehörigen Grbpachthufe Nr. 5 zu Vipyerew wird der nah dem vom unterzeichneten Gericht am 18. Januar 1899 erlaffenen Verkaufs- proklam auf den 8. Mai d. J. angeseßte Ueberbot83- termin auf Donnerstag, deu 18. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, verlegt. Dieser Termin wird hiedurh öffentlich bekannt gemaŸt mit dem Be- merken, daß in dem heute stattgefundenen erften Ver- kaufstermine für das beregte Grundftü> ein Bot von 1800 M abgegeben worden ift.

Röbel, den 20. April 1899.

Großberzogl. Me>lenburg-Schwerinshes Amtsgericht.

[78060] Bekauntmachuug.

Das Kgl. Amts8geriht Nüraberg erläßt folgendes e:

s find, wie geltend gemat, zu Verlust gegangen :

1) der Mantel der 4°/gigen Bodenkredit-Obligation der Vereinsbank Nürnberg Serie VII Litt. B. Nummer 5036 zu 500 4, der Lehrer2wittwe Anna Mayr in Ansbach, vertreten dur< den Banquier Siamund Gutmann dort, gehörig,

2) der auf den Namen des Photographen Georg Schönau in Nürnberg lautende Gegenschein Nummer 18011 zur Schuld- und Verpfändungs- Ee der Vereinébank in Nürnberg,

Xa _4) die der israclitishen Schulkafse in Burgkund- stadt, vertreten dur< ihren Vorstand Salomon Roth- {ild dortselbst, gehörigen beiden Ansbah-Gunzen- Bs 7 Gulven-Loose Ser. 1543 Nummer 11 und 15. Auf Antrag der vorbezeihneten Gigentbümer, be- ziehung8weise deren Vertreter werden die allenfallsigen Inhaber der bezeichneten Urkunden aufgefordert, ihre Rechte \spätesteus im Aufgebotôstermiue an- ¡umelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloterklärung erfolgen wird. Aufgebots- termin wird auf Dienstag, den #1, Juli 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmer 13, bestimmt. Zugleih wird antragsgemäß bezüglich der in Ziffer 4 bezeichneten Papiere Zahlungésperre verfügt und dem-

enes verboten, an die Inhaber dieser Loose eine iffftung zu bewirken. Nüruberg, den 8. Februar 1899, Kgl. Amtsgericht. (L. S.) Vogl.

Aufgebot. j _Im Gewerkenbuche des Steinkohlenbergwerks Fried- liher Nachbar zu Linden ift Bl. 74 der Bergwerks- unternehmer Heinri Vaerst zu Gladbe> als | Eigenthümer eines Kuxes eingetragen, worüber ein | Kuxshein Nr. 846 ausgefertigt worden if. Der aenannnte Eigenthümer hat das Aufgebot des an- | geblih verloren gégangenen Kursheines Nr. 846 bes" antragt. Es werden deshalb die unbekannten In-

| ka

E

Zweite Beilage

Berlin, Montag, den 24. April

Oeffentlicher Anzeiger. |

10. Verschiedene

haber des Scheines aufgeferdert, späteftens in dem auf den 16, Dezember 18299, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine ibre Rechte arzumelden und den Kux- schein vorzulegen, widrigenfalls derselbe für kraftlos erklärt werden wird. Hatiingen, den 17. April 1899. Königliches Amtsgericht.

[6659] s Aufgebot.

Der Sanitäts -Rath und Stadtphysfikus Dr. Matthias Schulz zu Berlin, Tempelbofer-Ufer 29, vertreten dur< den Rechtsanwalt Böhm ebenda, hat das Aufgebot der Depotscheine: :

I. des Komtors der Reihës-Hauptbank für Werth- papiere Nr. 761 520 über Lei 6500 5 9% Rumänische amort. Rente mit Zinsscheinen, fällig 1. Januar 1894, folg. und Anweisung,

II. des Komtors der Reichs-Hauptbank zur Auf- bewahrung verschlossener Depositen Nr. 2305 über einen versHblofsenen Kasten, deklariert zum Werthe von 15000 , 27. Juni 1898 erhöht auf 21 000 4, mit der Aufschrift: Dr. Matthias Schulz,

beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 10, No- vember 1899, Vormittags 11} Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, z Zt. Neue Friedrih- firaße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr. 32, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärnung der Urfunden erfolgen wird.

Berlin, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgeriht 1. Abtheilung 82.

[5616] : Aufgebot.

Der Königliche Landmesser H. Lüer zu Posen hat das Aufgebot des zur Police Nr. 218 937 vom 28. März 1877 über 6000 von der Germania, Lebensversicherungs-Aktiengesellshäft zu Stettin für Stanislaus Hektor Luer in Posen ausgestellten Depositalsheins vom 20. Februar 1892 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 26, Oktober 1899, Vor- mittags 11} Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- rihte, Elisabethftraße 42, Zimmer Nr. 30, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserflärung der Urkunde erfolgen wird.

Stettin, den 14. April 1899. s

Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

[74420] Aufgebot.

Das Aufgebot folgender Urkunden iff von na<h- stehend bezeihneten Personen beantragt worden : E der Städtischen Sparkasse zu

erlin :

1) Nr. 256 903, lautend über 14,07 A auf den Schlächter Otto Maliuka, Gartenftraße 59, be- antragt von demselben, jeßt Schloffer,

2) Nr. 570559, lautend über 26,99 A auf das Fräulein Pauline Melzer, JIägerstraße 65, be- antragt von der verehel. Washfrau Pauline Melzer, geb. Hoffmann, Königgräterftr. 78,

3) Nr. 142 908, lautend über 36,81, # auf den Mündel Alfred Noa>, früher Swinemünder- straße 120/121, beantragt von feinem“ Vormund, Fabrikant Wunderwald, Aerftraße 133,

4) Nr. 48 679, lautend über 23,45 4 auf Franz Schmiedeberg bier, Brunnenstr. 115, jeßt Bier- verleger, und Mittenwalderstr. 46, beantragt von demselben,

5) Nr. 306 596, lautend über 51,51 A auf die verehel. Arbeiter Schröder, Alwine, geb. Räther, hier, Körnerstraße 22, beantragt von derselben,

6) Nr. 355 386, lautend über 8647 4 auf die verehel. Schlofsermstr. Schulz, Mathilde, geb. Mepenin, Heidereutergasse 8, beantragt von der- elben,

7) Nr. 659 236, lautend über 201,21 M auf das Dienstmädchen Emma Schutz, Flemmingftr. 13, e von derselben, jeßt Flemmingstr. 3 II1I . Falfe,

8) u. 9) Nr. 143 478, lautend über 74,56 Æ auf das Mündel Louise Emilie Auguste Stab, und Nr. 143 479, lautend über 31,80 A auf das Mündel Emma Emilie Auguste Stab, beantragt von deren Vormund, Otto Peschke, Schöneberg, Marstr. 1,

10)-u. 11) Nr. 180 107, lautend über 222,39 A auf den Halisdiener Ernst Szogas, Alt-Moabit 120, und Nr. 689 085, lautend über 29,63 4A auf den Arbeiter Gustav Szogas, Friedenstr. 49, beantragt von dem leßteren, je8t Langestr. 104;

b. das Sparkafsenbu< A. 2176 über 136,30 4A der Preuß. Rentenversierungs-Anftalt zu Berlin, lautend auf den Namen des Kurt Kubaschewski, Gr. Lichterfelde, Beethovenstr. Nr. 29, beantragt von der Lehrerin Fräulein Elise Rüdel zu Friedenau, Rbeinstraße 63/64 I.

Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 25, September 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, z. Zt. Neue Friedrihstr. 13, Hof, Flügel B,, Zimmer 32, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- folaen wird.

Berlin, den 28. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82.

(6656] Aufgebot.

Folgerve Sparkassenbücher der ftädtishen Spar- e in Eisleben : 1) Litt. B. Nr. 3678 über 48 G 16 4, aus- gefertigt für Karl Stein in Eisleben,

2) Litt. C. Nr. 7108 über 119 #4 61 S, aus8- efertigt für Hermann Rauchfuß und drei Ge- \{wister in Helfta,

1899,

Sumandit Gele swalen auf Aktien u. Aktien-Gesells>, i

und ferner das Sparkassenbuch der Kreis-Sparkässe des Mansfelder Seekreises in Eitleben Nr. 10 663 über 1596 ÆA 24 4, ausgefertigt für Chriftoph Krüger aus Es:

entlich der vom Königlichen Amtsgerichte in Eis- leben am 3. Januar 1899 über fünf Kure des Berg- werks- und sonstigen Eigenthums der Mansfeldschen Kupferschieferbauenden Gewerkschaft in Eisleben für den Kaufmann Anton Mayerfeld in Frank- furt a. ‘M. als im Gewerkenbuhe der genannten Gewerkschaft verzeichneten Eigenthümers dieser Kure ausgefertigte Koxschzin

find angebli<h verloren gegangen .und follen auf Antrag der Personen, für welhe fie ans8gefertigt sind, in Hinsicht des Sparkafsenbuchs Tätt. C. Nr. 7108 des geseßlihen Vertreters jener Perfonen, nämli< zum Buce Litt. B. Nc 3678 des Fahrsteigers Karl Stein in Eisleben, zum Buche Lätt. C. Nr. 7108 des Berginvaliden August Nauchfuß in Helfta, zum Buche Nr. 10 663 des früheren Landwirths Christoph Krüger aus Ja>kshüt, zur Zeit in Leimbach, zum Kurxicheine des Kaufmanns Anton Mayerfeld in Franffurt a. M., vertreten dur<h die Rechtsanwälte Dr. Barth und Dr. Weniger in Leipzig, für kraftles erklärt werden. Es werden daher die Inhaber der Sparkassenbücer und des Kuxscheins aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am 17, November 1899, Vormittags 11 Uhr, bei dem unter- zeihneten Amtsgerihte, Zimmer Nr. 2, ihre Rechte auf die Bücher und den Kuxschein anzumelden und dieselben vorzulegen, widrigenfalls“ die Kraftlo2- erklärung der drei Sparkafsenbücher sowohl, als au< des Kuricheins erfolgen wird.

Eisleben, den 9. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

[6657] Aufgebot. N Der Kötter Theodor Brinkmann zu Nr. 65 Bschft. Hemfeld Kspl. Beelen wohnhaft, hat das Aufgebot des auf den Namen Theodor Brinkmaun, Beelen, lautenden Sparkaffenbu<s Nr._13 220 der Stadt- sparkafse zu Warendorf, dessen Guthaben am 1, Januar 1899 1127,75 Æ betrug, unter der Be- bauptung, daß dasselbe gestohlen sei, beantragt. Der unbekannte Inhaber des Buchs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den S. November 1899, Vormittags {L Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt wird. Warendorf, den 20. April 1899. Königliches Amtsgericht.

[6749] Aufgebot. Die Frau Johanna Bucher (g#b. Bonow, Wittwe von Gottlieb Thiesz) im ehelihen Beistande des Eigenthümers Hermann Bucher zu Wolfshagen, ver- treten dur< den Rechtéanwalt Eggert zu Köslin, hat angetragen, das als eigen von ihr befefsene Grundftü> Wolfshagen Blatt 10 (zehn), 1,9250 ha roß, aufzubieten. Als Eigenthümer dieses Grund- ftüdtes steht Peter Thiesz gemäß Verfügung vom 15. Februar 1850 eingetragen. Peter Thiesz mit seiner Ehefrau Louise, geb. Pegeïsow, hat das Grund- stü> seinem Sohne Gottlieb Thie2z durh gericht- lihen Vertrag vom 15. Juni 1859 überlassen. Gottlieb Thiesz ist am 8. März 1883 verstorben und dann das Grundftü> seiner hinterbliebenen Ghe- frau, der Antragstellerin, dur< den von Ober- vormundschaftswegen genehmigten gerihtlihen Erb- vergleih vom 16. April 1884 zum alleinigen Eigen- thum übertragen. Alle diejenigen, wel<he Eigen- thums-Ansprüche auf das Grundstück Bolsheges Blatt 10 (zebn) follten erheben wollen, namentli< Ferdinand Thiesz und defsen Erben unbekannten Aufenthalts in Amerika, werden aufgefordert, ihre Ansprüche spätestens in dein Aufgebotstérmin den 16. Juui 1899, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer 29, anzumelden, font werden sie mit dem vermeintlichen Widerspruhsre<t ausgeshlofser, und die Antragstellerin Frau Johanna Bucher (geb. Bonow, verwittwete Thiesz) wird zur Beribtigung des Besittitels als Eigenthümerin dieses Grund- ftüdes eingetragen. F. 3. 99. Köslin, den 18. April 1899. Königliches Amtsgericht. Zimmer.

[6639] Oeffentliche Ladung.

Johann Jungels aus Deudesfeld, angebli<h nah Amerika ausgewandert, oder seine E:ben werden aufs gefordert, etwaige Eigentbhuméansprühe auf den Artikel 80 Gemeinde Burg (Kreis Wittlich) späteftens am 15. September 1899, Vor- mittags 10 Uhr, hier anzumelden, widrigenfalls die Eb-leute Gotthard Bohn, A>erer, und Elisabeth, geh: Kollai, zu Altenhof, als Eigenthümer des

rtikels ins Grundbuch eingetragen werden.

Wittlich, den 19. April 1899,

Königliches Amtsgericht, Abth. VI.

[5608] Aufgebot behufs Todeserklärung.

Auf Antrag des Vormundes, Rentners Nicolaus Mildenstein hier, werden Matthäus Schmahlfeidt, geb. d. 14. Dezember 1828 in Vißdorf a. F. als unehelicher Sohn der später als verehelihte. Shwiesau in Gahblendorf a. F. wohnhaften Margaretha Shmahl- feldt, zuerst in Vißdorf a. Ee seit mindestens 1856 vershollen und zuleßt in Vißdorf a. F. wohnhaft, eventuell seine unbekannten Erben hierdur< auf- gejotdert, si, bezw. ihre Erbansprüche spätestens is zu dem auf den 16. September 1899, Vorm. 10 Uhr, angeseßten Aufgebotstermine hierselbst anzumelden, widrigenfalls der Verschollene wird für todt erflärt, seine fih nit legitimierenden

Erben von der Nachlaßmasse werden* ausgeschlossen

ofsenschaften. nwälten. ekanntmachungen.

und diese der Verordnung v. 9. November 1798 gemäß wird behandelt werden. G Burg a. F.- den 12. April 1899. Königliches Amtsgericht.

[6653] Aufgebot.

Der Eigenthümer Carl Grabow zu Neukirchèn als Vormund tes verschollenen Johann Gottlieb Lüning, vertreten dur<h Rechtsanwalt Loewy hier- selbst, hat auf Anordnung des Vormundschafte- gerihts das Aufgebot des am 22. März 1825 als ebelihen Sohnes des Kolonisten Daniel Lüning und der Marianna, geborenen Reykin zu Vero- nika geborenen, Anfang der 80er Jahre nah Amerika ausgewanderten und vershollenen Johann Gottlieb Lüäning (Liening) beantragt. Letzterer, dessen etwaigen unbekannten Erben und Vermächtnißnebmer werden aufgefordert, < spätestens im Aufgebots- termine den 5. Februar 1900, Vormittags 10 Uhr, zu melden. Falls die Meldung des Jo- haan Gottlieb Lüning nicht geschieht, erfolgt defsen Todeserklärung.

Exiù, den 19. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

[6652] E:

Am 11. April 1898 starb zu Vber-Mörlen der geifteskranke Peter Franz Fischer von da, intestiert und ohne Leibe2erb-n. Er war einziaer Sohn des ¡zu Schraudenba<h in Unterfranken (Poft Werne) geborenen Johannes Fischer und defsen Ghefrau Maria, geborene König, zu Ober-Viörlen. Der Nachlaß ift dur gerichtlihes Inventar auf 4290 festgestellt. Zur Ecbshaft gerufen sind die näcften Verwandten der verstorbenen Eltern des Erblaffers Diejenigen von mütterlicher Seite find bekaunt, während die väterlichen Verwandten nit genügend festgestellt sind. Letztere werden daher aufgefordert si binneu 4 Wochen bei unterzeihnetem Nach- laßgerihte zu legitimieren, andernfalls das Inventar bestätigt und der Natblaß an die altdann bekannten Intestaterben au3geliefert würde.

Bad-Nauheim, den 19. April 1899. Großberzogl. Hef. Amtsgeriht Bad-Nauheim. (L. 8.) Süffert.

[6655] Aufgebot.

Auf Antrag der Testamentsvoll\tre>er des verstorbenen Rentners und früheren Kaufmannes Guftav Adolph Bau> und seiner gleihfalls verstorbenen Ehefrau SFohanna Maria Elisabeth, geb. Danzel, nämli des Kaufmannes Johann Friedri<h Hermann Schulz und des Affsekuranzmaklers Hans Jacob Friedrih Ahlers, vertreten durch die hiesigen Nehtsanwälte Dres. jur. Behn; Kaemmerer und Niemeyer, wird ein Auf- gebot dabin erlaffen: t

Es werden

1) alle, welhe an den Nachlaß des in Hamburg geborenen, hierselbst wohnhaft gewesenen und am 26. Februar 1899 in Meran verstorbenen Rentners und früheren Kaufmannes Gustav Adolph Bau> und seiner in Nizebüttel ge- borenen, hierselb wohnhaft gewesenen und am 2. April 1893 in Meran verstorbenen Ehefrau Johanna Maria Elisabeth, geb. Danzel, aus irgend welhem Rechtsgrunde Erb- oder sonstige Ansprüche zu haben vermeinen, und

2) alle diejenigen, . welhe den Beftimmungen des von den genannten Erblafsern am 8. Junt 1889 bierselb gemeinschaftlih errihteten, mit cinem von den genannten EGrblafsern am 16, Dezember 1891 ¡u Brixen gemeinschaftli< errichteten Additament versehenen und mit 11 von dem genannten Erblafser resp. am 29. Mai 1893 zu Meran, am 29. Juli 1893 zu Hamburg, am 20. Oktober 1893 ju Meran, am 4. August 1894 zu Hamburg, am 29. November 1896 zu Meran, am 18. Februar 1897 zu Meran, am 11. Mai 1897 zu Hamburg, am 26. Mai 1897 zu Ham- burg, am 25. September 1897 zu Meran, am 22. November 1897 zu Meran und am 12. No- vember 1898 zu Meran allein errichteten Additamenten versehenen Testaments, von welchem die $8 6, 9 und 10 am 25. Mai 1893 und die S8 1 bis 5, 7, 8 und die 12 Additamente am 16. März 1899 bierselbst publiziert worden sind, insbesondere dec Ernennung der Antrag- fteller zu Testamentsvollftie>ern und der den- felben ertheilten Macht und Gewalt, wie fie in Hamburg einem Testarentsvollstre>er üblich zusteht, namentli der Befugniß, den gemein- schaftlihen, wie jedes Einzelnen Nachlaß vor allen Gerichten und Behörden, namentli<h vor den Hypotte?behörden auf ihren alleinigen Konsens ohne Zuziehung von Erben zu vertreten, widersprehen wollen, hiermit aufgefordert, fol<he An- und Widersprüche bei der Gerichtsschreiberei des unterzeihneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto>, Zimmer Nr. 51, spätestens abec in dem auf Mittwoch, den 7, Juni 1899, Vormittags Ul Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, im Sustizgebäude, Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und zwar Auswärtige thunlichst unter Bestellung eines hiesigen Zu- E bei Strafe des Aus-

usses.

Hamburg, den 17. April 1899.

Das Amtsgeriht Hamburg. Abtheilung für AAUeLOa en. (gez.) Tesdorpf Dr., Vberarmtsrichter. Veröffentlit: Ude, Gerichtsschreiber.

[6651] Aufgebots - Berichtigung.

Sn Nr. 3964 muß es zu 2 ftatt 13 a 36 qm „22 a 96 am“ heißen,

Ratibor, den 18. April 1899.

Königliches Amtsgericht.