1899 / 97 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

“tra S

dres

p

A

P S E I E E A

E Es E M

E E E E S E Ss

[7214] Die Aktionäre der

„Silesia“ Dampsfschifffahrts-Actien- Gesellschaft Stettin

werden biermit zu der auf

Mittwoch, den 10. Mai er., Vormittags A1 Uhr,

im Komtor der Herren Albert Stenzel & Rolke- Stettin, Zimrerplay Nr. 2, anberaumten diesjährigen

ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

J Tagcsorduung : 1) Geschäftsbericht

der Bilanz für 1898,

gewinns.

4) Beschlußfassung über Höhe der Versicherungs-

fummen.

5) Neuwabl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths

emäß $ 13 des Statuts.

6) Vorleguna der Bauabrehnung für Dampfer

„Saxonia“.

7) Berichterstaitung über Hypotheken-Aufnahme.

Stettin, den 24. April 1899.

dung des Rein- 3)

Der E des Auffichtsraths :

. Braeunli<.

[6633]

gelegt.

[7125}

[7301] Actiengesellshaft „Petroleum

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zur neunundzwauzigfteu ordentlichen

Generalversammlung au? Sounabend, den 13. Mai

Lagerhof““.

1899,

Vormittags 11 Uhr,

in den Generalversammlungésaal der

biesigen Börse,

Eingang von der St. Wolfganastraße, eingeladen.

Zur Tbeilnabme an der Generalversammlung ift welcher seine Aktien nebst einem doppelten Verzeichniß derselben späteftens eine Stunde vor Eröffnung der Versammlung in dem Geschäftslokale des Herrn Julius Lewifson hier, Friedrisfir. 131a., deponiert oder anderweitige Deponierung auf eine dem Verwaltungérath ge-

jeder Aktionär bere<tigt,

nügende Art nachweist.

Das Duvlikat des Verzeichnisses mit dem Stempel der Gesellschaft versehen dient zur Theilnahme an

der Versammlung. Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht pro 1898/99. 2) Aa auf Decharge für den rath.

3) Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsratbs. 4) Wabl eines stellvertretenden Mitgliedes des

BVerroaltungsraths.

5) Wabl von Revisoren pro 1899/1900 und eines

nach

Pro

Stellvertreters derselben. 6) Ermächtigung des Derw: seinem Ermessen auf die

zu leisten.

Verwaltungsraths, l Dividende p: 1899/1900 Abschlag8zablungen an die Aktionäre

Verwaltung8-

Der Rechnungsabs{luß pro 1898/99 Liegt im

Geschäftlokale der Gesellschaft zur Herren Aktionäre aus. Berlin, den 24. April 1899.

Einsicht der

Der Verwaltungsrath. Fulius Lewisson, Vorsigender.

[7044]

Actiengesellshaft für Buntpapier- & Leimfabrikation in Ashasfenburg.

Die in beutizer Generalversammlung unserer Ge-

selishaft beschlossene Divideude von Geschäftsjahr 1898 kommt mit

10 9% für das

Á 30,— für die Aktie von M 300,—,

is0 ä á Y

1500,—,

sowobl an unserer Kasse und bei Herrn M.

Wolfsthal hier, als auch:

in Berlin beim Bankhause S. Bleichröder,

in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bauk,

Filiale der

in Frankfurt a. M. bei der Filiale der Bauk

für Handel & Judustrie, in Darmstadt bei der Bauk für Industrie,

Handel" uud

in Köln a. Rh. kei Herrn J. H. Stein,

in München bei der Vayerischen «& Wechselbank,

Hypotheken-

in München bei der Bayerischen Bauk, in Würzburg bei Herrn Felix Heim

zur Einlöfung.

Aschaffenburg, den 22. April 1899.

Die Direktion.

[7090]

Terraingesellshaft Berlin

Activa.

Terrain-Konto :

95 ha 5la 18 qm Terrain . . Kassa-Konto:

Bestand am 31. Dezember 1898 . Diverse Debitores :

Außenstände inkl. Banguierguthaben

M. 105 344,10

Pacht pro1V. Quartal 750,— Gewinn- und Verlust-Konto:

Berluft-Saldo

Passíiva. Aktienkapital-Konto

Bilanz am 31. Dezember L898.

| 9 190 000

- Nordost.

S

1 979 120|— 4 061/60

106 094/10

10 724/30

| 2 100 000|— 2 100 000|—

Gewinun- und Verluft-Kouto

am 31. Dezember 1898.

Debet. An Verlust-Saldo aus 1897

. Steuern- und Abgaben-Konto . . .

Handlungs-Unkoften-Konto

Per Pacht-Konto Zinsen-Konto

Berlin, den 31. Dezember 1898.

Der Vorstand. "2

Adolf Marschall. 8

i A 11 938/80 554/40

5 339/25 T7525 9 700|—

4408/15

10 724/30

17 832/49

—Hd. Â-

Persiherungs-Actien- Gesellschaft

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur< zur sechsundzwanzigften srdentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 10. Mai d. I Disch hierselbst ns eingeladen.

g 1) Entgegennahme des Geschäftsberihts pro 1898, sowie der Bilanz mit den Bemerkungen 2) Genebmigung des Rechnungsabs<lufses und 9) des Su Ene 1 sowie Decharge-Er- theilung für den Aufsichtsrath und Vorstand. | 3) Beschlußfassung über Verwen

Beschlußfassung über die dem Vorstand und Aufsichtsrath zu ertbeilende Decharge, sowie über die Verwendvng des Reingewinnes. Statutgemäße Neuwahlen und Ausfsichtsratt,s-Mitgliedern ($$ 33 und 38 des Statuts).

Die Bilanz. Gewinn- und Verlust-Re<nung, so- wie der Geschäftsberiht sind im Geschäftslokale der Gesellschaft zur Einsicht

Köln, den 25. April 1899. Vinz

Schlufßbilanz pr. 31. Dezember 1898,

„Rhenania“ * in Köln ag/Rh.

, Mittags 12 Uhr, im Hotel

agesorduung :

von Vorstands-

der Herren Aktionäre ofen

Der Vorftand.

entius-Verein, Offenburg Actien Gesellschaft.

PasSivVa.

burg

Aktien-Konto Immobilien-Konto .

Dividenden-Konto . . . Vorschußverein,

Kassa-Konto

von Berg, Freiburg Krankenpflegeverein, Oa 4. Sparkasse, Offenburg . Reservefonds-Konto . . Gewinn- und Verlust-

Activa. A MÁA |S

M |& | 25 000|— 93 090|— | j 1111|— Offen- | 2 614/56 495/02 | 2 000|—

M 8 900|—

50 000|— 3 150|— 5 948/52

96 109/52

96 109/59 Gewinn: und Verluft-Kouto.

1898 Sani. L. Dez. 31.

E RBSROER E H B A L E L A R A E E I IEE T RE Eb iE

7) Erwerbs- und Wirthschafts-

M H 2 414'— 1 046 29 8 134/32

11594 57

4 957/73 82|— 6 554/84

11 594/57

Zinsen Handl. Unkosten Reingewinn

Haben, Saldo-Vortrag Zinsen Haushalt.-Konto

Genossenschaften.

Keine.

9)

[7106]

vom

[7110]

[7109]

[6314] In die

[7108]

Der [7107]

S E Zas S S UCTE E E B U E dic 2 E 6M B R E T

Nr. 8213. Karlsruhe wurde dur< Erlaß Gr. Ministeriums der Justiz, des Kultus und Unterrichts in Karlsruhe 7. April 1899 Nr. beim Gr. Amtégeriht Baden-Baden und zugleich beim Gr. in Baden zugelassen und heute in die Lifte der Rechtsanwälte eingetragen.

Baden, ven 19. April 1899.

In die Rechtsanwaltsliste Amtsgerichts wurde heute Rehisanwalt Dr. Heinrich Konrad Mehner mit dem Wohnsige in Chemniß eingetragen,

Chemnig, am 21. April 1899.

In die Liste der bei dem Landgerichte in Flens- burg zugelassenen Rechtsanwälte ist unter Nr. 41 der Rechtsanroalt Christian Peter Scheel mit dem Wohnsitz in Flensburg beute eingetragen worden. Flensburg, den 29. April 1899.

zugelaffenen Justiz-Rath Eduard Kundt seinen jeßigen Wohusig in beizubehalten, aufgenommen worden. Neustrelitz, den 12. April 1899. Großherzogli M rBiSs Landgericht.

Recht8anwalt Konrad Mage! zugelaffen beim K. Landgericht Nürnberg und

Schwabach, na< Nürnberg (Königsstraße Nr. 56) verlegt. Nürnberg, den 20. April 1899,

T t Der Rechttanwalt Herr Dr. Mori Johannes Jun>æ in Leipzig hat die Zulaffung zur Rechts- anwaltshaft bei dem Königlichen Landgerichte zu Leipzig aufgegeben und ist deshalb in der hiesigen Anwaltsliste gelös{<t worden. Leipzig, den 22. April 1899.

Niederlassung A. von Rechtsanwälten.

Bekanntmachung.

Referendär Dr. Rudolf Blume aus 8537 als Rechtsanwalt Landgeriht Karlsruhe mit dem Wohnsiße

Großhberzoglihes Amtsgericht. Fr. Mallebrein.

des unterzeihneten

Königliches Amtsgericht. Schröder.

Bekanntmachung.

Königliches Landgericht. v. Bro>kdorff.

Liste der beim unterzeiWneten Landgerichte Rechtéanwälte ift der Rechtéanwalt unter der Bedingung, Friédland i. Med>lbg.

iPper.

l eim K. Amtsgericht hat seinen Wobnsiß von Schwabach

K. Landgerichts-Präsident: Straub.

Königliches Landgericht. Dr. Hagen.

7105] Bekanntmachuug.

Der Rechsanwalt Jölleube> hierselbst ift in der A R des unterzeichneten Gerichts heute ge :

Oeynhausen, 21. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

[7093] Der Rechtsanwalt R. Probst, welcher bei dem K. Ober - Landesgericht hier zugelafsen war, ist am 15. d. M. gestorben; defsen Eintrag in der Liste der bei dem Ober - Landesgeriht zugelaffenen Rechts-

anwälte ift daher gelö\<t worden.

Stuttgart, den 21. April 1899. K. Ober-Landesgericht.

Haus.

S

9) Bank - Ausweise. Keine.

10) Verschiedene Bekannk- A machungen.

Non der Direction der Disconto-Gesellschaft hier if der Antrag gestellt worden, nom. 4 3 240 (00 neue Aktien der Actien- Gesellschaft Rheinische Stahlwerke zu Mei- derich Nr. 10 851/52 bis einschließli 16 249/50 E je M 1200, dividendenberechtigt ab 1. Juli zum Börseuhaudel au der hiefigen Börse zu- zulaffen. Berlin, den 21. April 1899.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kaempf.

(7127) Bekanntmachung. Von der Deutschen Effecten- & Wedhsel- bauk Frankfurt a/M., dem Bankhause von Erlanger & Sne. Fraukfurt a/M. und der Deutschen Geuofseuschastsbank vou Soergel, Parrifius «& Co., Cdte. Fft. a/M. ift bei uns der Antrag auf Zulassung vou Á 22 000 000,-- 8320/9 Bremische Staats- Anleihe von 1899 zum Handel und zur Notierung au der hicfigen Vörse eingereiht worden. Fraukfurt a. M., den 22. April 1899.

Die Kommission für Bulassung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[7128] Bekanntmachung.

Die Bayer. Handelsbauk dahier hat bei uns den Antrag eingebra>t,

4 30 000 0600,— Uktien der Berliner Bank in Berlin Nr. 1 bis 30 000

zum Haudel und zur Notierung an der hie- figen Börse zuzulafsen.

München, den 22. April 1899.

Die Buiassungsstelle für Werthpapiere

an der Börse zu München. Lebrecht, Vorfißender.

(7096] Bekanntmachuug.

_ Die Vereinsbank in Hamburg und die Bank- firma L. Behrens «& Söhne hier haben den An- trag gestellt,

4 1 80000686 neue Aktien der Deutschen Levante-Linie in Hamburg, Nr. 2201—4000 à #4 1000, vom 1. Januar 1899 ab in gleicher Meise wie die alten Aktien dividendenbere<htigt, zum Börsenhandel an der hiefigen BVörfe zuzulaffen.

Hamburg, den 22. April 1899.

Die Zulafsungsftelle au der Börse zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsigender.

[7098] Bekanntmachung. Die Vercinsbauk in Hamburg und die Bank- firmen L. Behreus « Söhne, Hardy «&

Hinrichsen uny M. M. Warburg « Co., hierselb, haben den Antrag gestellt, M 22 000 000,— 8349/0 Bremische Staats-Anleihe von 1899 zum Börseuhaudel au der hiefigen Börse zuzulafsen. Hamburg, den 22. April 1899. Die Zulafsungsftelle an der Börse zu Samburg. E. C. Hamberg, Vorsizender.

[7097] Bekanntmachung. Die Filiale der Dresduer Bank in Ham- burg bat den Antrag gestellt,

%+ 500 000,— vollgezahlte Aktien Nr. 2001—2500 der Flensburger Dampfer- Compaguie, divitendenbere<tigt vom 1, Ja- uuar 1899, zum Börsenhandel au der hiefigen Börse zu- zulaffen.

K den 22. April 1899. Die Zulassungsstelle au der Börse zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsitzender.

[7303] Lübe>er Feuerversiherungsverein von 1326.

Ordeutli<he Generalversammlung Sonuu- abend, den 13. Mai 1899, Mittags 12 Uhr, im Kasino zu Lübe. ; Tage Loon uug!

1) Geschäftsbericht für 1898, ericht der Revisoren

und Entlastung des Verwaltungsraths. 2) Wahl von zwei Mitgliedern des Verwaltungs-

raths und eines NRevifors. Eintrittskarten sind von den stimmberehtigten Mitgliedern am Vormittage des 13, ai zwischen 9 und 114 Uhr, auf dem Vexe&ins- bureau, Mengstraße 70, entgegenzunehmen, «, Lübe>, den 24. April 1899. -

Der Verwaltungsrath.

(7201) Generalversammlung

der Hamburger Pferde-Verficherungs-Bauk in ames am Sonuaber:d, den 27. Mai d. J, ormittags 11 Uhr, in dem Bureau der Bank . B. G.-Straße 99, I. Etage. Tagesorduuug :

5 Sen aro p S po 1898.

orlegung der Abrehnung und Erthei der Decharge. veilung Hamburg, den 20. April 1899.

Der Auffichtsrath. Der Direktor.

[7088] Szatmár- Nagybányaer Eisenbahn Actien-Gesellschaft.

Einladung zur RVL. ordentlichen Generalver. sammlung der Aktionäre der Szatmär-Nagybányaer Actien-Gesellscaft, welhe am 12. Mai d. J., um 75 Ubr Nachmittags, im Sitzungssaale der ung. Staatsbahuen (Budapest, VT Audráfsy- út 75, L. Stock) abgehalten wird.

Tagesorduung : 1) Bericht der Direktion und des Aufsichts Comités, 9) Vorlage der Bilanz und der Schlußrechnung pro 1898, 3) Beschluß über die Verwendung des Rein-

gewinns. 4) Beschluß bezüglih der Ertheilung des Abselu- toriums sowobl der Direktion als au dem 5) Wehl dee Mitglied a er Mitglieder und Ersatmitglieder des Aufsichts-Comités. SOEE 6) Bestimmung des Wertbes der Präsenzmarken der Direktions-Mitglieder

vollmächtigte an der Generalversammlung theil- nehmen wollen, haben ihre Aktien sammt den no< nicht fälligen Kupons bis späteftens den 4. Mai d. J. bei der Hauptkafsa der ung, JIndustrie- und Haudelsbauk (Budapest, V. Nádor- utcza 4) oder bei der Hauptkafsa der Nationalbank für Deutschland (Berlin W., Voßstraße 34 a.) zu deponieren, wo über die deponierten Aktien Be- stätigungen ausgefolgt werden. Die Aktien werden na der Generalversammlung gegen Rückstellung der Bestätigungen zurü>gegeben. (Je zwei hinterlegte Aktien berehtigen zur Abgabe einer Stimme; kein Aktionär kann jedo<h mehr als 100 Stimmen abgeben.) j

Die Jahresberichte der Direktion und des Auf- sihts-Comités fowie au<h die Jahresbilanz werden vom 4. Mai l. J. angefangen in dem Direktions- bureau (Budapest, VI Dávid utcza 8) tägli< von 9—12 Uhr Vormittags zur Einsichtnahme aufliegen ; gedru>te Exemplare werden jedem Aktionär zur Ver- fügung stehen. Budapest, im April 1899.

Die Direktion.

[2640] „Fides“

Erste deutsche Cautions- und Allgemeiue Verficherungs Anftalt zu Berlin.

Da die auf den 8. April 1899 einberufene außer- ordentlihe Generalversammlung, welhe die na- folgende Tagesordnung haite, nit beschlußfähig war, fo werden die Mitglieder und die Inhaber der Sicherheitsfonds, Antheilsheine hierdur<h zu einer am Mittwoch, deu 10. Mai 1899, Vormit- tags 11 Uhx, in unserem Geschäftslokal in Berlin, Dorotheenstraße 42, abzubaltenden Ll ten aufßer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagéêorduung :

Umwandlung der Gesellschaft in zwei Aktien- Gesellschaften, und zwar der Abtheilung II (Einbrus-, Diebstabls-Versicherung) unter der Firma „Fides Versicherungs-Actien-Ge- sellschaft“ und der Abtbeilung IV (Sterbe- kasse, Ausfteuer- und Alterversorgungs-Ver- fgeruno unter der Firma „Prudentia Ver-

Hi erungs- Actien-Gesellschaft“. Diese Ilte außerordentlihe Generalversammlung kann gemäß $ 43 des Statuts über die Tagesordnung ohne Rücksicht auf die Zahl der Anwesenden bezw, vertretenen Stimmberechtigten mit absoluter Stimmer- mehrheit gültig beschließen. - Bur Theilnahme an der Generalversammlung und ihren Abstimmungen sind alle Antheilschein-Inhaber und diejenigen volliährigen Mitglieder berehtigt, welche bereits mindefteus seit cinem halben Jahre und mit wenigftens M. 1500.— ver- fichert und nit Angestellte oder Agenten der Ge- sellshaft sind. Diejenigen Mitglieder, wel<he an der Generalversammlung tbeilnehmen wollen, haben ihr Erscheinen spätestens 48 Stunden vor Be- ginn derselben im Geschäftslokal der Gesell- schaft anzumelden und ihre Stimmberechtigung dur Vorzeigung ihrer lezten Beitragêquittung nachzuweisen, worauf der Berechtigte eine Eintritts- karte erhâlt.

Berlin, den 8. April 1899.

Für den Auffichtsrath: Thorwart, Vorsitzender,

[3017] Deutsche Lebensversicherung Potsdam.

Zu der diesjährigen ordentlichen Genueral- versammlung am Dienstag, den 16. Mai, Vormittags 11 Uhr, im Dienstgebäude der Ge- sellschaft, Spandauerstraße Nr. 1 hierselbst, werden die stimmberechtigten Mitglieder hiermit eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage der von der Direktion gelegten, von dem Kuratorium und der Revisions - Kom- mission geprüften Fahresreuung für 1898 und Antrag auf Entlaftung der erwaltung,

2) Vertheilung des Uebershusses aus 1897 a Dividende in 1899.

3) Geschäftliche Mittheilungen.

Die Stimmbere<tigung der Mitglieder regelt sih nah $ 32 des Statuts. j Die Prüfung der Legitimatiou wird 1x unserm Geschäftslokale, pandauerstraße Nr. 1, stattfinden. Die Lifte der Anmeldungen wird nah $ 34 am Tage vor der Generalversammlung, alfo am 15, Mai, Nachmittags 6 Uhr, ges<lofsen. f Der Geschäftsbericht fann vom 1. Mai ab bei der Direktion und bei den Vertretern der Gesellschaft im Empfang genommen werden.

Dr. A, Brehmer, BVorfigzender.

Potédam, den 7. April 1899. Das

Fene Aktionäre, welche persönli< oder dur Be-

M T

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Han Fahrplan-BekanntmaGungen der deutschen Eisenbahnen enthalten

Central-Handels-Regi

Sechste Bei zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königli

lage

Berlin, Dienstag, den 25. April

Das Central - Handels - Regifter für das Deutsche Reih kann dur alle Post - Anstalten, für |

Berlin au< dur die Königlihe Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- |

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Central-Handels-Register

Geldbörsen, Stereoskope, Sauerbrunnen, Schaufeln, Scheren, und Schmirgelleinen, ten, und Sti>ereien, Stanniol, Sto>- und Schirmgriffe, Striegel, Taschenuhren, Tapeten, Tinten, LTre}) (wollene, halb- und baumwollene), Vorleges{löfer, Wichse, Zangen, Zelte, Zinkbleche (verme!singt oder vernid>elt), Zinnfolien, und baumwollene Gewebe, [ Gewebe, wollene, halb- und baumwollene Trikotagen, Mirkwaaren, Stoffen, Goldleisten, Gold- und Silber-Gespinntite und -Sewebe, Gra- tulationsfarten.

Waarenzeichen.

, (Reichsgeseß vom 12, Mai 1894.)

Verzeichniß Nv. 32,

Klassc 42.

Eingetraoen für Bruno Teichmann, Hamburg, Rödingsmarkt 28, zufolge Anmeldung vom 26.11.98 am 1.-4. 99. Geschäftsbetried: Import ynd Export von Waaren. Maarenverzeiwnih: Nerxte, Bänder (baumwollene, halb- und ganzseidene), Baubeschläge, Beleuhtungsapparate, Besäße, Bettstellen, Bier, Bindfaden. BlechembaUlagen, Blattmetalle, Bleijtiste, Briefkuvyeits, Bronzen (Pulver und flüssig), Bürsten- waaren, Butter, See E E B

igarren, Ziga: rxen- un igarrettensvizen, Pretten, a Be Konserven. Kognak, Dochte, Draht- syren, Drahtwaaren, Drahtgewebe, Eiëschränke, emaillierte KoHgeschicre, Etiketten, Schnellkobec für Petroleum und Sprit, Fakrräder und Fahrradtheile, Federhalter, Feilen, Fensterglas, Figuren aus Thon, Flaschen für Bier und Wein, Flaschenkapfeln, Geld» \hränfke, Geschäftebüer, Glas- und Krystall-Waaren, Gabeln, Glübstrümpfe, Griffel, Gürtel aus Leder und Stoff, Holzpavpe, Hauer, Hosenträzer, Kinder- wagen, Knöpfe, Kcchberde, Korken, Kragen und Mansbetten, Küchen-Geräthe aus Gifenble< und Zinn, Kugelflaschen, &Kammbürsten, Koffer, Lamp?n für Petroleum, Lampenbrenner, Lampenzylinder, Lampengehängse, Lamvenshirme (aus Glas und Blech), Laternen, Löffel, Ligen aus Wolle, Halbwolle oder Baumwolle, Luxuëswagen, gebogene und Kastenmöbel, gepolsterte und Phantasie-Möbel, Märbel, Mefser, Margarine, Medizingläfer, Motorkboote, _Musik- instrumente, Nivpvsachen, Näbmaschinen, Notizbücher, Oxeldru>bilder, Papiere, Peit schen, Petroleumbeizöfen, Petroleumkoc<öfen und dazu gebörige Geschirre, Pappen, Paraffinkerzen, Parfümerien, Perlen (un- echte), Petroleummotore, photograpbis>e Apparate, Pinjel, Piftolen, Portemonnaies und_ Geldbörsen, Stereoskope, Sauerbrunnen, Swheren, Schiefertafeln, Schiffsmotore, Sthaufeln, Schmirgel und Schmirgel- l-inen, Scifen, Spielkarten, Spigzen und Stickereien, Staniol, Sto>- und Schirm-Grife, Striegel, Taschenuhren, Tapeten, Tinten, Trefsen (wollene, balb- und baumwollene), BVorleges{löfser, Wichse, Zangen, Zelte, Zinkble<e > (vermessingt oder ver- ridelt), Ztnnfolien, Zündhölze wollene, halb- und baumwoüene Gewebe, seidene undhalbfeidene Gewebe, wollene, balb- und baumwellene rifotagen, Wirk- waaren, Kravatten aus Steide und ünderen Stoffen, Goldleisten, Gold- und Siiber-Franzen, Sold- und Silber-Gespinnfte und -Gewebe, Gratulation<efarten.

1387. Klasse 42.

Eingetra, en für Bruno Teichinaun, Hamburg, Rödinasmarkt 28, zufolge Nnmeldurng vom 26 11. 98 am 1. 4 99. Geschâfts- betrieb: Import und Erx-

port von aaren.

NBaarenverzeichniß : A-xte, WBänder baumwollene, balk- und ganzseidene), Baubeschläge, Beleuh- tungsapparate, Besäße, Bettftellen, Bier, Bind- faden, Bleh-Gmballagen, Blattmetalle, Bleistifte, Briefkfuverts, Bronzen (Pulver und flüssig)» Bürstenwaaren, Butter, Celluloidkartzn, Zement, Charcniere, Zigarren, Zi- garren- und Zigaretten» \pizen, Pfeifen, Komtor- ider, Konserven, Kognak, Dochte, Drahtlyren, Drahtwaare 1, Drahtgewebe, Eis\c{ränke, emaillierte Kochgeschirre, Etiketten, Schnellkocher für Saite und Sprit, Fabrräder und Fahrradtheile, ederbalter, Feil-n, Fensterglas,

iguren aus Thon, Flaschen für Bier und Wein,

lascentapseln, Geldschränke, Geschäftésbücher, Glas- und Krystall-Waaren, Gabeln, Slühstrümpfe, Griffel, Gürtel aus Letec und Stoff, Holzpappe, Hauer, Hosenträger, Kinderwagen, Knöpfe, Kochherde, Korken, Kragen und Manschziten, Küchengeräthe aus Eisen- ble< und Zinn, Kugelflafchen, Kammbürsten, Koffer, Lampen für Petroleum, Lampenbrenner, Lampen- ¡ylinder, Lampengebänge, Lumpenschirme (aus Glas und Blech), Laternen, L5ffffel, Liyen aus olle, Halbwolle oder Baumwolle, Luxuswagen, gebogene und Kasten-Möbel, gepolsterte und Phantasie-PYôbel, Maärbel, Messer, Margarinz, Medizingläser, Motor- boote, Musikinstrumente, Nippsacen, Nähmaschinen, Notizbücher, Oeldru>bilder, Papiere, Peitschen, Petroleumbeizöfen, Petroleumkohöfes und dazu ge-

V

ftraße 19, zufolge Anmeldung vom

port von Waaren aller Art. Waaren-

Chinin, Schwefel, Lz>e

dels-, Genofsenshafts-, 1 nd, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

ster für

Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern,

< Preußischen Staats-Anzeiger.

1899.

über Patente, Gebrauhsmufter, Konkurse, sewie die Tarif- und

das Deutsche Reih. 07A)

Das Gentral - Handels - Regifter für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich.

Bezugspreis beträgt L F 50

für das Vierteljahr.

Einzelne Nummern kosten 20 -$.

Fnfertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A.

Schiffsmotore, Schmirgel

Sciefertafeln, smc hmi! Spielkarten, Spiyen

Seifen,

Trefsen

Zündbölzer, wollene, halb- seidene und halbseidene

Kravatten aus Seide und anderen Gold- und Silber-Franzen,

Nr. 36 865. Sch. 1965. Klasse 42.

Eingetragen für ear

Heinrich D A : Scharrer, Nürn- berg, Albr. Dürer-

»

A V4

> U EIC E S CI S E M

3.2.97 am 1.4.99. Geschäftsbetrieb: Ue?becseeisher Er-

verzeihntß:

und Oele. Linoleum und Wachstuhhe. Sire, Hüte und Schubwaaren. Glas- und Por- zellan- Waaren, vâmli: Flaschen, Fensterglas, : E Spiegel, montiert und in Rahmen, Spiegelg!äter, Giaswaaren der Beleuchtungsbranche (Glo>en, Tulpen 2c.), Bier-, Wein-, Wasfser-, Liqueur- und Medizin-Gläser, Gläser für cirurgishe Zwe>e, Glasbuchstaben, Thermometer. Folgende Schreib-, Zeichen- und Mal - Utersilien; Siegella>, Bleis, Farb- und Pastell-Stifte. Kreide (au< Schnetder- und Billard. Kreide), Lineale, Tinten, Tintenfäfser, Federkästen, Klebstoffe, Radiergummi, Griffel und Schiefertafeln, Farbkästen und Malkästen, Mal- pinsel, Tuschen, Zeichenvorlagen, te<hnise Zeien- bilfsmittel (Winkel, Knrven 2c.), Stempelkissen. Spielwaaren aus Holz, Horn, Stoff, Leder, Papier, Pappe, Porzellan, Glas, Steingut, Blei, Zinn und änderen Materialien (mit Ausnahme solher aus Gummi und von musikalischen Spielzeugen), Bes lebrungs- und Unterhaltungs-Spiele, mechanische, elektris: und physikalishe Spielwaa-en, Puppen, Brett- und Karten-Spiele, Fahnen, Zimmer- und Garten-Spiele, Masken, Peitschen. Spielkarten, Oel- und Farbendru>-Bilder, Photographien, Ab- ziehbilder, Lederwaaren, nämli: Etuis, Albums, Feldflaschen, Portemonnaies. Bruyerepfeifen, Pfeifen und Pfeifenwaaren aus Thon, Holz, Porzellan 2c. Stärke, Reisstärke, Nachtlichte, Korke, Stiefelwichse, pharmazeutische Präparate. Möbel aus Holz, Fabrikate der Korbmaherei, vegetabilishe Federn, Strch- und Rohr - Giflechte, Holzdrahtwaaren (Rouleaux 2c ), Sattlerwaaren (Peitschen, Riemen 2.), Wachswaaren (Wachëstöke, Votivartikel 2c.), Deê- infektionsmittel, Insektenpulver. Leder, roh und ge- färbt (Ziegen- und Schaf-Leder). Borsien “und Borstenwaaren (Bürsten, Besen, Zahnbürsten, Pinsel, au< aus Haaren und Fiber). Der Anmeldung ist eine Beschreibung beigefügt.

D

NÜRNBERG.,

3

3 C A Air B I

I T Ie

D

Kiafse 42, i F e E % BaA f vf f 4 A Al r Ka E 5 61 41 /

L AP Y A R E h dd fi i/ R E a7 u/ M, M Ei H E E A E A T S ‘i E

L 4 A E An E E 4 Pu P

H) En; H f

E E 7 E D A E A T

Nr. 36 866. M, 2772.

D:

Eingetragen für H, C. Eduard Meyer, Ham- burg, Dovenhof 40/41, zufolge Anmeldung vom 7, 1. 98/23. 3. 91 am 1. 4. 99. Geschäftsbetrieb: Import und Export von Waaren. Waaren- verzeihniß: Schrauben, Muttern, Nägel, Knöpfe, Haken, Oesen, Charniere, Klammern, Korkzieber, Tascheumesser, Sti>kscheren, Zigarrenabs<neider, Asch- \chalen, Drahtkörbchen, Sfripturenhaften, Federhalter- ständer, Agraffen, Blechspielwaaren , Fingerbüte, Schlüfselrinze, unetke Uhrketten, Manschetten- knöpfe, Flashenvershlüsse, Vorhan ringe, Schatullen- beschläge, Zigarrenspißen, Taba>spfeifen, Signal- flôten, Dosen, Blechlöffel, Zuckerzangen, Nußknader, Schlittschuhe, Angelhaken, Gitterfpißzen, Bleistifte, Federhalter, Mefsserbänke, Branntweinflas<en, Lese» gläser, Brillen, Thermometer, Trinkgläser, Glas- perlen, Defsertteller, Nagelbohrer, emailliertes Blech- ceihirr, Ablaßfkrähnden, Stiefeleisen, Reißzwe>en, Taschenzirkel, Bandmaße, Swnürsenkel, Hosenträger, Strumpyfbänder, Zwirnhandschube, Strohpantoffeln, Nrotkôrbe, Nistköcbhen, Quirle, Obstmesier, Salz» fäßchen, Papierkragen, Taschenuhrkapseln, Celluloid- bâlle, Taichenbürsten, Kämme, Tafel]<wämme, Licht-

böôrige Geschirre, Pappen, Paraffinkerzen, Parfümerien, Perlen (une<te), Petroleummotore, photographische

Kpparate, Pinfel, Pistolen, Portemonnaies und

1 î Î

d! Mundharmonikas,

mans<eiten, Schnallen, Stockzwingen, Gießkännchen, Brieffuverts, Salonfcuerwerk, Schlittenschelen, Maultrommeln,

r das Deutsche Reich‘“ werden heut die Nrn. 97

Notizbücher, Abreißkalender, Lampenschirme, Papier- servietten, Abziebbiler, Radiergummi, Plaid- riemen, Würfelbecher, Würfel, Dominospiele, Räucherkerzen, Holzspielwaaren, Haarpfeile, Näh- \hrauben, Kreijel, Papierdrachen, Gürtel, An- chtéposikarten , Zigarrentaschen , Sparbüchsen, Tintensäfser, Reisemüßen, Schuhanzieher, Tabaks- beutel, Stahls{hmud>, Lineale, Federkästen, Geduld- spiele, Masken, Halstücher, Rhabarberwunzeln, Chinarinde, Camphor, Gummi arabicum, Quassia, Galläpfel, Agar-Agar, Aloe, Ambra, Caraghen- Moos, Condurangorinde, Angoflurarinde, Curare, Enzianwurzeln, Déaisödl, Fenchelôl, Sternanis, Cafsia, Ca}isiabruch, Cassiaflore®, Galangal, Moschus, Cerésin, Perukalsam, NBärlappsamen, medizinische Kräuter und Thees, Lavenvelöl, Rosenöl, Terpentinöl, Holz- essig, Carnaubawa<h®, Crotonrinde, Piment, Quillaja- rinde, Sonnenklumenöl, Quebracorinde, Bay-Rum, Safsaparille, Kolanüsse, Beildenwurzeln, Insekten- pulver, Bimstein, Nadeln aller Art, auch Stri>k- nadeln, Häkelnadeln, Sypi>nadein, Sammtnadeln, Ste>radeln, Haarnadeln, Hutnadeln, Sicherkeits- nadeln, Gummischuhe, Lufireifen, Regenrö>e aus Gummi, Gummischläuhe , Gummispielwaaren, Schweißblätter, Badekappen, <irurgishe Gummi- waaren, techaishe Gummiwaarea, auch Gummitreib- riemen, Gummidichtungen, Gumumiplatten, Gummi- \{nüre, Gummihands{ubhe, GummiP!repsen, Plaiten, Trichter , Hörrohre und Federbalter aus Hart- gummi, wollene, baumwollene, halbwollene, leinene, balbleinene, seidene, balbseidene und Fute-Webstoffe, Wirkstoffe, Garne, Zwirne und Bänder, Gardinen, Sammete, Plúsche, Leib- und Bettwäfche, Herren, Damen- und Kinder- Kleider.

Nr. 36 867. B, 5341, Klasse 2,

BUTTOSE

Eingetragen für Christian Büttuer, Mannheim, T. 5 Nr. 14, zufolge Anmeldung vom 9. 1. 99 am 4. 4, 99. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb nabbenannter Waaren. Waarenverzeihniß: Augen- wasser, Schönheitéwasser und Mittel zur Kon}er- vierung der Stimme. Der Anmeldung ist eine Be- shreibung beigefügt Nr. 36 868. C. 2391,

Ferombil

Eingetragen für die Chemische Fabrik Helfen- berg A. G. vorn. Eugen Dieterich, Oelfenderg b. Dresden, zufolge Anmeldung vom 24. 2, 99 am Ea Geschäftsbetrieb : Herstellung und Vertrieb nabbenannter Waaren. Waarenverzeihniß: Phar- mazeutisc-galenise Präparate, diäterishe Mittel, und zwar Honigpräparate, Malzextrakte und alle [cine Formen und Kompositionen, Eisen-, Eisenmangan- präparate und Zu}ammensezungen, Leberthran und Leberthranzusammen]€Hßungen, Tritole und Zusammen- setzungen, Eichelmalzextrakte, Kolapräparate, medì- zinische Weine, aromatische Ligueure und Tinkturen, Ba>pulver, Hefenpräparate, Hirshhocnsalz und alle das Balken beföôrdernde RIngredienzien, Liqueure, pharmazeutische Rohstoffe, Drogen und Vegetabilien, und zwar: vegetabilis<he Pulver, Kräuter, Wurzeln, B\üthen, Blätter, Samen, Harz, Oele, Nußarten, Holz- arten, Moosarten, Früchte, Bohnen, Farbhölzer,Rinden, Koblearten (Carbo Carnis, Carbo Ligni, Carbo Ossium, Carbo Spongiae; Carbo Tiliae), Zwiebel- arten, Steinartzn (Lapis Calaminaris, Lapis Cancrocum, Lapis Haematidis, Lapis Pumicl1s, Lapis Smiridis, Lapis Spongiarum), rohe und gereinigte Pflanzensäfte, Verbandstoffe, sämmtliche Pflaster in gestrihhener Form, in ‘Masse oder irgend welchen anderen Abpa>ungen, imprägnierte Paptere, fünfilihe Där ne, Papierarbeiten, und zwar: Falz- fapseln, Beutel, Karten, Tekturen, Umschläge und sonstige Umküllungen für Drogen und Apotheker- waaren, Halogeneiweißkörper, und zwar: _Jodalbumin, &Fodpepton, Fodalutinat u. }. w. (Töslihe und un- Tôeliche, die wirkliche Eiweißkörper sind und ohne roeitere zersezende Behandlungsweisen des Jod, über- haupt das Halogen, festgebunden enthalten). Der Anmeldung ift eine Beschreibuna beigefügt

Nv. d C. 2390. Klasse 2.

Glutekton

Eingetragen für die Chemische Fabrik Heclfen- berg A. G. vorm. Eugen Dieterich, Helfen- berg b. Dresden, zufolge Anmeldung pom 99, 2. 99 am 4 4. 99. Geschäftsbetrieb: H.ritellung und Bertrich nachbenannter Waaren. Waarenverzeichniß: Pharmazeutis - galenische Präparate, diätetische Mittel, und zwar: Honigpiäparate, Malzextrakte und alle seine Formen und Kompohittonen, Eisens», Eisenmanganpräparate und Zusainmenseßurg2n, Leberthran und Lebeithranzusammensegungen, Tritole und Zufarmmensezungen, Eichelmalz?xtrakte, Kola- präparate, medizinische Weine, aromatische Liqueure und Tinkturen, Backpulver, Hefcnpräparate, Hirschhornsalz un» alle das Bakken befördernde Ingredienzien, Liqueure, pharmazeutis<he NRotstoffe, Drogen und Vegetabilien, und zwar: vegetabili e

Rlafse 2.

Pulver, Kräuter, Wurzeln, Blüthea, Blätter, Samen,

N

Taschen'piegel, j Harze, Oele, Nußarten, Holz1uten, Moosarten, Früchte,

A., 97B. und 97 C. ausgegeben. i

Bohnen, Farbhslzer, Ninden, Koblearten (Carbo Car- nis, Carbo Ligni, Carbo Ossium, Carbo Spongiae, Carbo Tiliae), Zwiebelarten, Steinarten (T.apis Calaminaris, Lapis Canerocum, Lapis Haema- tidis, Lapis Pumicis, Lapis Smiridis, Lapis Spongiarum), rohe und gereinigte Pflanzen)ärte, Verbandstoffe, sämmtliche Pflaster in gestrichener Form, in Masse oder irgend wel<hen anderen Abs va>ungen, imprägnierte Papiere, tünftlihe Därme, Papierarbeiten, und zwar: Falzkapseln, Beutel, Karten, Tekturen, Umschläge und sonstige Umhüllungen für Drogen und Apothekerwaaren, Halogeneiweiß- #örper, und zwar: Jodalbumin, odpepton, Jod- glutinat u. \. w. ({öslihe und unlösliche, die wirk- liche Eiweißkörper sind und ohne weitere zerseßende Behandlungtweisen das Jod, überhaupt das Halogen, festgebunden enthalten). Der Anmeldung ist eine Beschreibung beigefügt.

Nr. 36 879, H. 4834. Klasse 4.

Eingetragen für Otto Hurschmanu «& Co., Barmen, Alleestr. 171B., zus folge Anmeldung vom 92, 3. 99 am 4. 4. 99. Geschäftsbetrieb : Spezialfabrik für Spiritus - Gas - Ko- herde. Maarenver- zeichniß: Spiritus- Gas-Kochherde.

nann®% | BARMEN

eingetr.fabr kma

Nr. 36 871. D. 2024.

DRION

für die Deutsche Acetylengas-

Berlin, Lindenstr. 27, zu- folge Anmeldung vom 20. 10. 98 am 2. 4, 99. Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Nerkauf von Acetylen-Apparaten und -„Beleuchtungskörpern, Ber- fauf von Carbid. Waarenverzeichniß: Acetylen- Apparate, ä E

Nr. 236 873, A. 1990. Klasse 10. Ammon's

d ) d Ii Cam 0 H O Fahrräder madern, leichtlaufend, stabil

V

: _Klafse A.

Eingetragen Gesellschaft m. b. H.,

E: V E

\ F. êj C Zis E

L Gecag AMMON, EINBECK.

Eingetragen für Oêcar Ammon, EGinbe>, zufolge Anmeldung vom 1. 2. 99 am 5. 4. 99. Geschäfts» betrieb: Vertrieb von na<stehenden Waaren. Waarenverzeichniß: Fahrräder , Fahrradtheile und Fahrradzubehör.

Nr. 36 874, N. 2837.

Kiafse 11,

I E D __O \ | CANTICORROSIVEZ i L & j

g ANTIFOULING (G Q

N O ACH1IFFSZ

j N / 8

Eingetragen für Job. Rahtjeu , Hamburg, Stubbenbuf 11, zufolae Anmeldung vom 23. 1. 99 äm 1: 4. 99, Geschäftsbetrieb : Herstellung und Vertrieb von Firnissen, Lacen, Anstrichfarben und Anstrichmassen. Waarenverzeichniß: Anstrichfarben, La>ke, Firnisse und Anstrichmassen , insbesondere „Rahtjens Composition“.

Nr. 36 872. H. 45 S,

Conguistador

Eingetragen sür die Harburger Gummi-Kamm

Klasse 5.

Co. (Inhaber Dr. Heinr. Traun), Hamburg,