1899 / 98 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wegen üterfommener Feld» und Garnison: uptm. z. D., unter vlihen Le E L N Erlaubniß zum es Fuß-Art. Regts. Nr. î der AbiGies bewilligt M E 21. April. Bohnert, - bots des E E Leipzig, mit der vi d rmee-Uniform der Abschied b . Eisenstu>, Oberlts. der Inf. Se ris Ls Altst., Jun> (Iobannes), Dr. Voigt, Aufgebots ad Ladbi, Bezirks Leipzig, L gebots des Landw. Bezi 2, Aufgebots: Dr, Minder des is des Landw. Bezirks Leipzia, Oehmig des < des Landw. Bezuks T Chemniß, Landsturm 2. Aufgebots ter Abschied

Joseph von Oesterreich, er, Adjutant bei der Insp.

on. Detachements, Schiller Pion. Detachements, H

Oberlt. und ung im Verhältniß à mer, zur Insp. der Bimbach u. Dornheim, andiert als Präses zur

unter Beförderung zum Oberfilt., Incén. Korps und der unter Kommandierung des 1. Pion. Bats.,

uptm. und Kowp. Fortifikation Ingolstadt, Direktions-Assist. bei den Art. la suite des 1. Fuß» uß-Art. kommandiert. n. Major à la suite I. preuß. Art. Prüfungs- ajor und Kommandeur L118, mit dem Prädikate Excellenz, vakant Bothmer, Stöber, L Intend. 1. Armee-Korps, zu v. Weech im Inf. Leib-Reat., Eigl im afer im 3. Inf. Regt. Prinz Karl von Bavern, Regt., im 8. áúIaf. Regt. Pranckh, dieser Márz 1899, Vtüller im 15. Inf. Regt. Nägelsbah, Gruber im“ 19. Inf.

eim Art. Depot Ingolstadt, zum Gen. Major, Pr. Lt. . Re>, Gen. Major und lichen Hoheit des Herzogs Karl ls Gen. Lts. mit dem Prädikat „Excellenz“

ung des Kriegs- Ministeri Generalstabe d , Gyßling, Hauptm. von Dienstleiftung beim General-

Charakters als Oberlt., dienstunfähigkeit mit ortgewährung der gest orttragen der Unif riebexen Abzeichen,

Die von heute ab zur Au der „Gesez-Sammlung“ en Nr. 10072 die Verfügung die Anlegung des Grundbuchs der Amtsgerichte Eitorf, Hennef, Daun, Hermeskeil, Perl, Saarburg, April 1899; unter - “Nr. 10 073 die Verfü die Anlegung des Amtsgerichts Vöhl, Nr. 10 074 die Verfüg die Anlegung des Grundbuchs für einen des Amtsgerichts Herzberg am Harz, vom und Nr. 10 075 die Verfü Jus Nr. 75 die Verfügung des Justiz die Anlegung des Grundbuchs des Amtsgerichis Biedenkopf, vom Berlin W., den 26. April 1899. Gesez-Sammlungsamt. Weberstedt.

abe gelangende Nummer 14 ält unter

des Justiz-Ministers, betreffend für einen Theil der Bezirke Bensberg, Berncastel, Bitburg, Saarlouis und Wadern,

des Justiz-Ministers, betreffend heil des Bezirks

Flemming, Ha

beim Stabe des laubtenstande.

der Inf. 2, Aufge zum Tragen der

Hennig, Reiche - Landw. Bezirks Dresden-

v. Weber,

Werkstätten, unter Bela Art. Regts. va Frhr. Fuchs v. der Armee, komm fommission, Edler v. Grauvogl der 2. Inf. Brig.,, zu Gen. r, L. im 1. Fuß-Art. Regt. Pion. Bat., k Oberlts.; die Fähnriche: 2 Inf. Regt. Kronprinz, D S orer vom- 23. Inf. mit einem Patent vom 10. König Albert von Sachsen, Regt. König Humbert von Italie Feldw. von den Art. W Zeuglt., befördert. der Leib-Garde der Hartschiere, Fr persönlicher Adjutant Theodor in Bayern, a <arafterisiirt. Durch Verfüg f Neubofen, Hauptm. vom Dienstleistung bei der 5. Div der Zentralftelle des Gener stabe des II. Armee-Korps, Durch Verfügung ertel, Zeuglt. rom Art. Depot Ingolstadt tten verseßt. Abschiedsbewilligung Frhr. v. Stengel, Gen. V in Genehmigung feines

-des Grundbuchs für einen T vom 20. April 1899; unter

ung des Justiz-Minister Oberlt. der Jäger 2.

Bautzen; den Lts. ter Inf. Bezirks Pirna, Holland Landw. Bezirks Glauchau, behufs Ueberführung zum

Cl

Im Sanitäts-Kor der Res. des Landw. Bezir die Oterärzte der Ref.: Landw. Bezirks Dresden-Reust., Dr.

8, betreffend des Bezirks 292. April 1899;

Ministers, betreffend Theil des Bezirks

cmmandiert zur

für einen

ys. 21. April. Dr. Be>er, 94. April 1899. er, Stabsarzt

ks Döbeln, zum Ober-Stabsarzt 2. Kl. ; Bennewißt, Dr. Lottermoser des Alist., Dr. Spaltehbolz des Landw. Bezirk Müller (Friedri), Dr. Leipzig, Dr. Dr. Heiligenthal der Landwehr

Königliches erkstätten b

erß, Dr. Frhr. v. Hertling, Herß, Dr. Reig

des Lands

. Aufgebots: Landw. Bezirks ODreêsden- Landw. Bezirks Dresden- Landw. Bezirks Leipzig, zu S Dr. Ebeling, Dr. Moh

Bezirks Dresden-Altft , Dr. Bö>er des Landw. Bezirks Dresden-Neust., Bloffeld

Schütte,

Rechholt wehr-Bezi ks Bezirks Plauen;

Dr. Jeremias des Ha>er, Dr. Sievers des Assist. Aerzte der Res. :

Seiner König Bekanntmachung. Nach Vorschrift des Ge)ees vom 10. April 1872 (Gesey-Samml.

6. März 1899, betreffend die Ver- die Aktiengesells haft „Vereinigte zu Berlin zur Entziehung s zum Bau und Betr der StaatZeisenbahnstre>e Bebndorf in Anspruch zu nebmen- Amtsblatt der Königlichen Regie- ben am 8. April 1899; betreffend die an den Kreis Hobenseeden bis Amtsblatt der König- auêgegeten am

etreffend die

Neust., Dr.

v. Zech au es IL. Armee-

Korps, zur

ärzten; die

S. 357) sind bekannt gemacht: e des Landw.

1) der Allerhöchste Erlaß vom Enteignungsre><ts an und Betriebé-Gesell schaft“ Beschränkung de Station Matrienbcrn der

alstabs, zur fommandiert.

der Inspektion dec Fuß-Artillerie. , zu den Art. Werk-

en. Imaktiven Heere. 16. April. Sektions: Chef bei der Insp. der Nbschiedsgesuhs, Müller, M Ingolstadt, unter Verleihun Erlaubniß zum Tragen der

Dr. Peter des Landw. Landwehrbezi: ks Hei Schulze= Dr. S<hied>, Dr. Frieari, Landwehrbezirks Landwehrbezirks Borna, uhau, Dr. Hering dés Landw. Dr. Hentschel des Landw. des Landw. Bezirks 1. Aufgebots Landw. Be- 1. Aufgebots des die Unter-Aerzte der fs Dreéden-Altst., Dr. Flemming Dr. Be>er, Dr. Geitner, Dr. Gilmer zu Assist. Aerzten, befördert. . Bezirks T Chemnitz, Uniform mit den vor- Meyer, Staksärzte der s 1 Chemnitz, Dr. Müller, ts des Landw. Bezirks Wurzen, Landsturm 2. “Aufgebots,

Beamte der Militär-Verwaltung.

Dur Allerböchsten Beschluß. Geheimer expedier-nder Sekreiäc im Kriegs- Rendant vom Bekleidung?amt, araphishen Bureau des Generalstabe Rath verliehen.

Durch Verfügung des Kr Finke, Hofmann, exvedierende zu Geheimen expedierenden Sekretären er

18. April. der 3. Abth. 2. Feld-Art. Regts.

leiburg des Gifenbahnbau- und zur dauernden Kleinbahn von der Magdebura bis Brauns>weig nah den Grundeigenthums, dur< tas rung zu Magdeburg

2) ter Aller Verleihung des Jeribow 11 für zur Kreis-Chaufsee Genthin—Papli lichen Reaierung zu Magdeburg 8. April 1899 ;

3) der Allerbö{ste Erla Enteignungêre<ts an die elischast“ zu Halle a. S. ränkung des zum Bau und Betrieb einer städt na< Friedeburg in Anspr < das Amtéblatt der Köôni 15 S. 157, auêgegeben am 1 vom 21. März

Großenhain, Vellinghausen, Dr. Kröber,

Schüßhold, Hess des Landw. Bezirks Gla Bezirks T Chemniß, Dr. Bezirks Zwi>kau, Dr. Brion, Plauen, Blasig, A zirks Leipzig, Dr. Müller, Assist. Landw. Bezirks Glauchau, zu Res. : Dr. H

Nr. 14 S. 183, auêëgeae fte Erlaß vom 13. März 1899, Rechts zur Chaufseegelderhebung 2c. die von ibm erkaute Chausse

des Charakters _ bisherigen Uniform Simons,

hef im 19. Inf.

mit der geseßlichen Pension Rittm. und Eskadr. inz Erzherzog Rudolph l Tragen der bisherigen schiedete vorgeschriebenen Abzeiben und als Major, Stö>lein, Li. des t der geseßlihen Pension der Ab»

10. April.

von der Fortifikation als Ober1tlt.,- mit der mit den bestimmungëmäßigen Abzeichen , und Komp. Württemberg, Faber, Hauptm. und Komp. König Humbert von Italien, bung des Charafters als Major, Frhr. v. Lilgenau, Regt. vakant Kronpr mit d:r Erlaubniß zum

Dr. Wällnth sist. Arzt der Landw. Arzt der Landw.

ir. 14 S. 183, Ober-Aerzten;

ß vom 21. März 1899, b Nktiengesell haft

aad> des Lanèw. Bezir des Landw. Bezirks Pirna, des Landw. Bezirks Leipzig, Dr. Breyer, Stabsarzt der Ref. des Landw mit der Grlaubniß zum Tragen der bisherigen eshriebenen Abzeichen, Dr. Praeger, antw. 2. Aufgebots des Landw. Obterarzt der Landw. 2. behufs Ueberführung zum

Verleihung des Hettstedter Gisenbabn-Gef und zur dauern Kleinbahn von Gerb Grundeigenthums, zu Merseburg Nr.

4) der Allerh<se Erlaß Verleihung des Enteignungsre< erbebung 2c. an den Kreis Stra Chaussee von der Stad russishen Ortschaft Ruda, dur< das werder Nr. 16 S.

zur Disp. gestellt. im 2. Schweren Neiter- von Oesterreich, Uniform mit den für Verab unter Verleihung des Charakters 92. Inf. Regts. Kronprinz, mi schied bewilligt.

Im Sanitäts-Korps. in der Res. (IT München), Dr. Schmeißner, Hed> (Erlangen), (1 München

8. April. v. Hart, Kanzlei- 1. Armee-Korps, mit Pension in d Schedlbauer Unter: Apotheker in der Ref.,

zur Entziehung den Besch u< zu nehmenden ihen Regierung pril 1899; 1899, betreffend die is sowie des Rechts zur Chausseegeld- sburg für die von ihm zu bauende bis zu dem Grenzübergang bei der t einer Abzweigung nach dem Ferstrevier Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Marien- 143, auêgegeben- am 20. April 1899.

der Abschied

S JIosenhans, zum Stabsarzt, Friedrich (Augsburg),

(Nugsburg), (1 München), Fortmüller (Würzburg), Ziegler Drey, Dr. Petritshek, Bär, Dr. Bid> ), Unterärzte in der Res, ¿zu Assist. Aerzten, eamte der Militär-Verwaltung. Sekretär, Kanzlist bei der Intend. erbetenen Ruhestand (Dillingen), Schwan (Erlangen), zu Ober-Apothekern befördert.

Königlich Sächsische Armee.

Offiziere, Fähnriche x. Ernennun und Versetzungen. Im aktiven Heere. Oberst und Kommandeur des 9. Inf. Führung der 2. Inf. Brig. beim Stabe des 9. Inf.

12. Inf. Regt.

T April. Preusker, Ministerium, Naumann, Topograph vom topo-

8, der Charafter als Rehnungê-

iegs-Ministeriums. 7. April. Sekretäre im Kriegt-Ministzrium,

Aspir., zum Zablmftr. bei Nr. 28 unterm 18. April 1899

Wind>ler,

Personal-Veränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Militär-Iustizbeamte. Durch Allerhöchste Bestallung.

Justiz-Ratb, Auditeur bei der 8. Div., zum Ober- und K

Durch Verfügung des Gene Kevl, Ober- und Korpê- 7”, Armee - Korps von der 4. zur 8. Di als Auditeur zur 4 Div.,, Wasmubt, leßtere Drei zum 1. Mai 1899 ver Beamte der Militär-

Durch Verfüguny d Wenk, Geheimer Kanz[ei- Ministerium,

13. April. gen, Beförderungen 21. Avril. Meißner, Regts. Nr. 133, Schneider, Oberst , zum Kommandeur dieses Major und Bats. Kommandeur vom r Stellung, Puscher, Regt. Nr. 139, unter Regts. Nr. 133, zu Oberstlts, g. dem 11. Inf. Regt. Nr. 139, Maaß, Hauptm. Friedrih August Nr. 104, Hauptm. vom 5. Inf. Regt. Prinz v. Kirchbach, Nr. 101 Kaiser Wilhelm, i bei diesem Regt. rinz von Sc<hönburg-Walden- Rittm. be-

orps- Auditeur

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Berlin, 26. April.

Seine Majestät der Kaiser und König ließen Kaltenbronn auch gestern Nachmittag von Auewärtigen Amts, Gesandten Grafen

ral-Auditeurs der Armee. Auditeur, die Korvs- Auditeur- (Wilhelm), Schröder, Garn. Auditeur zu Garn. Avditeur, von

5 L Nr. 46 beauftragt. 20, April. s Regts. Nr. 133 übertragen. Nr. 177, unter Belassung in feine Moajor und Bats. Kommandeur vo f Verseßung zum Stabe des 9. Inf. Kuntze, Major, aggre als Bats. Kommandeur in diefes Regt. ein und Komp. Chef vom 5. Inf. N dem Regt. agaregiert. Friedrih August Rr. 104, zum Komp. Chef Oberlt. à la suite König von Preußen, wiedereingereiht.

burg Durchlaucht, Wilhelm, Hauptm. in Genehmigung

TELEUNYEN,. Wesel na< Köln, D f Verwaltung. es Kriegs-Ministeriums. Rath, Gebeimer Registrator im Kriegé- Antrag mit Pension in den Ruhestand

Sich im Jagdschlosse dem Vertreter des Wolff-Metternih Vortrag halten.

stät die Kaiserin und Königin trafen, meldet, mit den drei jüngsten Prinzen rinzessin Tochter Viktoria Luise geftern r auf der Station Wildpark ein und

21. März. auf seixen

Pottschalk, der 5. Div, zu der Korps-Intend. des VII.

7, Avril. Re>, Ober-Roßarzt vom H von Italien (1. Hess.) Nr. 13, zum Korvt- Kommando XVIII. Regt. Hennigs ven Treffenfeld us. Regt. Körig Humbert von Unter - Roßarzt

Jhre M

Söhnen und der P Nachmittag um 21/4 Uh begaben Sich von dort zu Wagen nach de

Intend. Sekretär von der Intend. Armee-Korvs verseßt.

us, Regt. König Humbert Roßarzt keim General- Roßarzt vom Ulan. (Altmärk.) Nr. 16, unter Versetzung Ftalien (1. Heff.) Nr. 13, zum vom Schleswig-Holstein. unter Versetzung zum Ulan. Regt. zum Roßarzt, ernannt. tb, Gekeimer expedierender incn Antrag zum 1. August

des 2. Gren. Regts. unter dem 15. April d. I. Hermann P

Oberlt. à la suite der Armee, zum und Battr. Chef vom 2. Feld- Abschiedsaeu<s Bezirks-Offizier

eld-Art. Reat. Nr. 32, unter Verseßung zum Hauptm. und Battr. Chef, v. Römer vom König von Preußen, v. Regent Luitpolz von Bayern, Regt. Nr. 134, Wahl vom 11. Inf. Regt.

vom 4. Inf.

Armee-Ko1vs, m Neuen Palais.

Ober-Roßarizt, Dráâg. Regt. Nr. 13, von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, Kleiner, Rehnurgs-? Sekretär im Kriegs: Ministerium, auf se d. I. mit Persion in den Ruhestand versest. Ober-Insp., L

beim Landw. Heinicke, Oberlt. vom 3. in das 2. Feld-Art. Regt. Nr. 28, vorläufig ohne Patent; Nr. 101 Kaiser Wilhelm. vom 3. Inf. Regt. Haase vom 19, Inf. 9 Martini vom 2.

Frot scher,

Die vereinigten nungewesen und f Ausschüsje

Ausschüsse des Bundesraths für es ür Elsaß-Lothringen sowie die vereinigten für das Landheer und die Festungen “und für

Handel und Verkehr hielten heute Sißungen.

die Fähnriche :

S ° int, tedepot-Administrator O N Kônigliher Ober-Amtmann verliehen. enz-Sekretär bei der General- der Intend. des 1V. Armee- Wagner, Kanzlei-

zu Liesken, der Charakter als Günther, Korre]pond Loiteriedirektion, unter Ueberweisung zu Intend. Sekretär wiederangefiellt. Geheimen Kanilei- Sekretär im Kriegs-Ministerium

Königlich Bayerische Armee.

Ernennungen, Im aktiven Heere.

12. April. é;arafkteris. Unteroff. vom Train-Bat. Zeug-Feldw. von der Ges{oßfabrik, zum Werkstatt Drezden zugetbeilt. v. Wolf, 4. Inf. Regt. Nr. 103, Lehman, Major egt. Nr. 101, Kaiser Wilhelm, König von 18 Oberstlt., v. Haugk, H Regt. Nr. 100, der Charakter als Major, t. a. D., zuletzt im vermal. 2. Jäger- im.,, Droscha, Lt. der N ¿ 03, der Charafter als Dberit.,

Korps, als Eine Berliner Zeitung bringt

prozesses Guthmann die Nach

1 Düse Mittheilung, in verschiedenen Berliner Bi im „Reichs- und Staats-Anzeiger“ Widerlegung gefunden: „Puttliß ist für übe

Nr. 178, Müller, äbnrichen ernannt.

euglt. befördert und der Major a. D,., zuleyt im z. D,, zulegt im 2. Grey. R Preußen, der Charakt zuleßt im 1. (Leib-) Gren. Edler v. Querfurth, Oberl Bat, der Charakter als Haup zuleßt im 4, Inf. Regt. Nr. 1

Im Beurlaubtenstande. 21. April. von der Res. des Schühen-(Fü!.)-Regts. Hauptm. ; die Lts. der Ref. : Regt Nr. 100, Schumann, Kaiser Wilhelm, König von P 3 Inf. Regt. Nr. 102 Prirz-R Mühbhlmann, Hennig vom 9. Mothes vom 9.

anläßli<h des Mord- l daß im Jahre 1856 lin unschuldig hingerichtet ng, welche bereits im Fahre 1891 äitern zu lesen war, hat damals die nachfolgende amtliche

Sti lixe; worden sei, rungen und Verjsezungen. Fischer, Li. à la suite des 16, Inf. Regts. von Toéfana, unter Enthebung vom Kotnmando zur in den Stand genannten Regts. versc t.

ig Humbert von Italien, unter fommandiert.

Fähnriche Beförde- avptm. z. D., Großherzog Ferdinaxd Unteroff. Schule, Lt. des 19. Inf. Stellung à la suits dieses v. Ribaupierre, rhr. v. Thüngen, Lt. des 1. Ulan. König von Preußen, kommandiert zur j urter Stellung à la suits die Dauer cines Jahres beurlautt.

h Direktor ter Art. Werk- à la suite des 1. F Chef bei der Insp. d:r Fuß- des 13. Inf. Negts. Oesterrei, unter Stellung zur Disp. mit beim Kriegs- Archiv, 1. Inf. Regt. König, Kommandeur im 6. Infanterie- Preußen, Ries, Fuß - Artillerie,

m Direktor der Art. Werkstätten, f im 1. Pion. Bai, zum Adjutanten er Festungen; die Hauptleute ae ne MegL. aig Wilhelm von Württemberg, umbert von Italien, Klinger, vakant Kronprinz Erzberzog Dienstleistung dortselbf, in tion Ingolstadt, im 1, Pion, , unter Beförderung

ernannt. 6. Inf. Regt. Kaiser 13, Inf. Regts. Kaiser

rführt erahtet worden, am 18. März unverehelihte Schneiderin Dorothea Am 21. März verhaftet, hatte olizeibehörde ein Geständniß abgelegt z dem Untersuchungstichter gegen? daß er die Storbe> in Verfolg eines Wortstreits mit der

Regts. Kön

Oberlt. des Inf. Leit -Reats., Regts. Kaiser Wilbelm I…I,, Königlichen Gesandtscha\ ibrer Truppentheile, auf Straßner, Oberst und flätten, unter Belaffung im Verbältn 8. vakant Bothmer, zum Sektion€ Staudinger, Kaiser Franz Joseph von Pension, zum Hilféoffizier m. und Komp. Chef vom förderung zum Major,

Storbe> ermordet zu haben. er drei Tage darauf vor der und dasselbe am 26. über dahin wiederholt, zu Thätlichkeiten gelangten dann aufgehängt Geständniß, war die Thäterschaft andere Beroeise dargethan. daß Puttliß die Getödtete an welhem ex sie aufgeknüpft, sih bereits mehrere Tage vor - der geschafft hatte, so konnte auch darüber kein daß die That als ein mit Ueberlegung ausge zusehen war.

ehrmann, Oberlt. eorg Nr. 108, zum > vom 1. (Leib-) Gren. Haußner vom 2. Gren. Regt. Nr. 101 ceußen, Mel zér, Dr. Streit vom ent Luitpold von Baycrn, Dr. nf. Regt. Prinz Friedri August

zu Oberlts.,

t in Berlin,

Hand erwürgt Abgesehen von diesem des Puttliy au< durch

Da außerdem erwiesen wurde, beraubt, daß er ferner den Stri>, mit zur Stelle gebraht und That diesen Stri>k an- weifel obwalten, hrter Mord an-

Oberstlt. beim Stabe

Steinbauer, / unter Be- ftiven Armee und zwar als Lt. mit tin 24. Juni 1893 bei diesem Re Res. vom 1. Feld-Art. Negt.

3. Feld-Art. Regt. Nr. 32, zu Hauptm. der Inf. 1. Aufgebots d

Offizieren der Res.

ifks Dresden-Altst., zum H ufgebots des Landw. Bezirks Zi1tau, zum Oberlt, Abschiedsbe v. Carlow

l em Patent vom at. wiederangestellk. Pause, Lt. der Nr. 12, Graser, Lt. der Ref. vom Oberlts. befördert. es Landw. Bezirks Plauen, zu den )Regts. Prinz Georg Ne. 108 1. Aufgebots des Landw. auptm, Rosemann, Lt. der J

zum Bats. fommandiert zur Inspektion Dr. Haenle, im Verhältniß Art. Regts. vakant Bothmer, zu Hauptm. und Komp. Che nip. des Ingen. Korps und d Steinbauer v. Waechter im 4. Inf. Regt. Meyer im 19. Inf. Regt. König

à la suite des 2. S<weren Reiter-Regts. Rudolph von Oesterreich, kommandiert zur Köôberle von der Fortifika Oberlt. im 2. Pion. Bat. Komp. (Eskadr.) Chefs, Schenk, Bats. Kommandeur vcm

Wilhelm,

Hauptmann , à la suite : /

1s daß in den ahtziger Jahren ein ehemaliger Schußmann Dreyer eingestanden haben soll, den übt zu habcn, ist nihts bekannt geworden.

ey r „Prediger, _ Notar“ dieses Geständniß mit bekräftigt hätte, ist dem Justiz-Minister den. Ebensowenig ist jemals in amtlichen gerichtlihe Ehrenerkfiärung für den „unshuldig H erfolgt. Auch ift es unwahr, daß die Grabs dem Begräbnißplay der Strafanstalt zu Kreuz versehen, und daß dieses Kreuz Kirchhofs erhalten worden i}t.} Kurz,

des Schützen-(Füf. Oberlt. der Feld-Art. Gewaare „Urkunde“, Polizei - Leutn seiner Untersch f niemals eingereicht Blättern eine

ingerichteten“

; befördert. willigungen. Fmaktiven Heere. 17. April. en. Major und Kcemmandeur der 2. Inf. Brig. migung jeines Abschiedscefuhes mit Perfion und laubniß zum Forttragen ter Generals-Uni geschriebenen Abzeichen zur Disp. gestell

A Dr. Hartmann, izicren der Ref. des 2. Gren. ônig von Preußen S@{üten- (Füs.) Regt. Prinz Georg

(Rittmeister):

? form mit den vor- diesem Regt., Bat., Berthold,

zum Hauptm., zu

Okerlt. à la suite der Armee, Regts. Nr. 101 Kaiser v. Hugo, r. 198, unter Verleihung des

Moabit mit Planierung des alle Mittheilungen in

zu den O übergeführt.

nig von Preufea, zum Stabe des

S

der Tagespresse, welhe dahin gehen, daß die Unschuld des Putilig ermittelt, und daß dies seitens * der Justizverwaltung in irgend einer E anerkannt worden sei, sind nichts als leere Hirngespiniste.“

Laut telegraphischer Mittheilung an den Admiralstab der Marine sind S. M. Schiffe „Deutschland“, Kommandant : Kapitän zur See Müller, mit dem Geschwader-Chef, Kontre- Admiral Prinzen Heinrich von Preußen, Königliche e an Bord, und „Gefion“, Kommandant: Korvetten-

apitän Rollmann, am 94. April in Shiakwan angekommen; S. M. S. „Gefion“ beabsichtigte, mit dem Geshwader-Chef gestern nah Hankow und S. M. S. „Deutschland“, heute na< Wusung in See zu gehen. S. M. S. „Hertha“, Kommandant: Fregatten - Kapitän Usedom, ist heute in Aden angekommen und beabsichtigt, am 27. d. M. nah Colombo in See zu gehen.

Bayern. Das Befinden Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Adelgunde is, wie die „Allg. Ztg.“ meldet, nah dem gestern ausgegebenen Bulletin nunmehr ein zufriedenstellendes.

Oesterreich-Ungarn.

]

Der niederösterreichis<e Landtag hat gestern den Antrag des Geschäftsordnung3-Ausschusses angenommen, nah welchem dem Landtag das Recht zustehen soll, über den Ausgleich mit Ungarn und die damit zusammenhängenden Bankvorlagen ju berathen und an die Regierung Anträge zu stellen. Der Abg. Kolisko beantragte, den Qandegausshuß aufzufordern, noch in dieser Session einen Geseßentwurf vorzulegen, der allen autonomen Behörden Nieder - Oesterreichs die deutsche Sprache als aus\chließlihe Amtssprache vorschreibe. Kolisko bezeichnete ein solches Geseh als ein Gebot der nationalen Vorsicht.

Jn der gestrigen Sihung des shlesis<hen Landtages begründete der Abg. Hr uby seinen Antrag, betreffend die Zu- sammensezung des Reichsraths aus Delegirten der Landtage (f. Nr. 96 d. Bl.). Die verlangte Ueberweisung des An- trages an den Vorberathungs-Aus\s<huß wurde mit allen Stimmen gegen die der Slaven abgelehnt.

Großbritannien und Frland.

Jn der gestrigen Sißung des Unterhauses erwiderte, wic_„W. T. B“ berichtet, der Staatssekretär für die Kolonien Chamberlain auf eine an ihn gerichtete Anfrage, daß keine direkten Aeußerungen gegen die neuen Weinzölle von Australien ein- gegangen seien, daß aber derGeneral-Agent für CanadaLordStrath- cona im Namen der General-Agenten aller Kolonien deren Ein- wände gegen die Weinzölle mitgethcilthabe. Ashmea d Bartlett fragte an, ob in dem jüngsten british-deutschen politischen Ab- fommen ein Arrangement enthalten sei, nah welchem die Ausbeutung der türkischen Besißungen in Kleinasien oder eines größeren Theiles ters:lten an Deutschland abgegeben werden solle, und ob die Smyrna-Aidin-Eiscnbayn auf dem Punkte stehe, an eine deuishe Gesellschaft verkauft zu werden. Der Parlaments8- Sekretär des Auswärtigen Brodri> erklärte, es sei fein Arrangement der Art getroffen worden, wie .es in dem ersten Theile der Anfrage bezeihnet sei. Was den zweiten Theil der Anfrage betreffe, #0 habe die Regierung darüber feine bestätigende Jnfor mation. Der Erste Lord der Admiralität Goschen entgegnete äuf eine Anfrage, daß es nicht richtig sein würde, die den britischen Delegirten bei der Konferenz im Haag gegebenen Weisungen öffentli bekannt zu geben. Der Parlaments - Sekretär des Auswärtigen Brodri> bc- merkte, daß die gemeinsame Kommission über die Ecb- folgefrage auf Samoa berichten und der Bericht von den einzelnen Regierungen werde erwogen werden. Aus dem britishen Konsulatsbericht über den Handel auf Samoa ergebe sih, daß im Jahre 1897 der Werth der Au3- fuhr 47 839 und der der Einfuhr 65 926 Pfd. Sterl. betragen habe. Was die speziellen Interessen Großbritanniens, Amerikas und Deutschlands auf Samoa betreffe, so habe sich im Jahre 1897 für Großbritannien die Ausfuhr auf 5405, die Einfuhr auf 34754 Pfd. Sterl., für Amerika die Ausfuhr auf 311, die Einfuhr auf 16 828 Pfd. Sterl., für Deutschland die Ausfuhr auf 10861 und die Einfuhr auf 10683 Pfd. Sterl. berehnei. Es gebe auf Samoa 439 britische Unterthanen, von denen 141 aeborene Briten und 298 Mischlinge seien. Seit 1895 habe feine allge- meine Volkszählung auf Samoa stattgefunden. Damals habe die Zahl der dort lebenden Deutschen 120, die der Amerikaner 26 betragen; diese Zahlen seien aber jeßt wahr- scheinli<h niht mehr zutreffend. Der Staatssekretär für Indien Lord Hamilton erklärte: der seit 1894 nach Indien importierte Zucker habe einen TWerthzoll von 5 Proz. gezahlt, der Prämienzu>er werde durch das neueste Gesetz von diesem Werthzoll niht befreit. Die Prämien für den aus Oesterreich und Deutschland nah Fndien importierten Zueer stellten sih dur<schnittli< ungefähr auf 1/3 des Zu>er- werthcs; demna<h mache der Werthzoll von 5 Proz. ungefähr 5/12 des Prämienb-trages aus.

j Frankreich.

Das Zuchtpolizeigericht verurtheilte gestern den Präsidenten der antisemitishen Liga Guérin und den Präsidenten der N Comités Segoug Iu 16 Fr. Geldstrafe.

us Avignon meldet „W. T. B.“, daß de Pressensé, wel&er am Montag dort einen Vortrag gehalten hatte, in welchem er die Revision des Dreyfus - Prozesses befürwortete, gestern früh, als er im offenen Wagen abreisen wollte, an- gegrn und durch Faustschläge am Kopf verlegt worden sei. De Pressensé sei in die Stadt zurücgekehrt, um Klage ein- zureichen. Seine Ankunft auf der Mairie habe zu ver- schiedenen Kundgebungen eranlassung gegeben.

Rußland. Die Kaiserin-Wittwe if, wie -W. T.. B.“ meldet, gestern Nachmittag wieder in St. Peteréburg eingetroffen. Ftalien.

Die Deputirtenkammer hat, dem „W. T. B.“ zufolge, beschlossen, am Montag zunächst die Jnterpellationen über die Sanmun-Bai und sodann die Jnterpellationen über das britis- französishe Abkommen und über das Hinterland ‘von Tripolis zu besprechen.

die Ueberweisung des Geseß- < die Verzinsungsfrage

u vermeiden, und beantragt

wohnungen j die Budgetkommission, um au

entwurfs an prüfen zu können.

(Schluß des Blattes.)

Spanien. Die Königin-Regentin hat, unterzeichnet, dur spanische Gesandte rtretern Spaniens nnt werden. Der General Datums gebeten, könne, und mitge spanishen Truppen bis die Amerikaner Die Wahlen zum auf den 14. Mai an

wie „W. T. B.“ meldet, < welches der Herzog von in Brüssel, de Villa- bei der Konferenz

aphis<h um Angabe des < Spanien zurükkeh beten, die

gestern das Dekret Tetuan und der Urrutia, zu Ve Haag erna

en des Kaiserlihen Se- n Inhalt: Personal- Volkskrankheiten. tatistishen Jahrbuche S>{weden 1896. e. Vieh» (Berlin.) Müll 2c. feuhe. (Baden.) Gewaltsame ) Mahlgut 2c. (Belgien.) apierfabriken. G 4. Vierteljahr. Desgleichen land. Zeitweilige Maßregeln . Reg.-Bezirk Frankfurt, Körperschaften. Vermischtes. ngs-Anstalten, 1897. dächtige und tolle Hunde, rüfungen. Gasheiz- und Gas- Knappschaftsvereine, tish-Ostindien.) taaten von Amerika. Maf (Newark.) Desgl, befälle in deut Desgl. in größeren in Krankenhäusern deu und Landbezirken. Witterung.

Verordnungs8blatts“, heraus- Arbeiten, vom 24. April, s der öffentlihen Arbeiten : militärishe Hilfs- April 1899, betr. hen Fahrkarten» der Gehälter Beamten.

Nr. 16 der „Veröffentlihung t8* vom 19. April hat Gesundheitsftand und Gang der n Peft. Aus dem | tist. Mittheilungen aus hes Reid ) Kauffahr l: Chemiker.

Rios hat telegr an welhem er na r General Otis habe gebeten, Mindanao nicht eher zurü>zuziehen, haben würden.

th von Madrid sind

fundbeitsam Nachrichten. Zeitweilige von Berlin, 1896. Gesetzgebung u. (Preußen.) Bez. Magdeburg.) Lungen e. (Oefsterreih. Bukowina. Emaillewaaren-Fabriken. Pappe u Thierseuhen in den N Rinderpest und sibirische gen Thierseuchen. erhandlungen Kreisarzt und Gesundheits Reich.) Invaliditäts- un (Preußen.) Bißverlegungen durch t (Berlin.) Hebeammen- fohapparate.

theilt, de Maßregeln gege das Gebiet beseßt Munizipalra beraumt worden.

Amerika.

Kommandant Kapitän Coghlan, ist, von New York nach Denkmal für den und Dewey's Sieg vor n wird. Der Präsident

sei cin Besuch

\. w. (Deut Nahrungsmitte

Der Kreuzer „Raleigh“, wie das „Reuter'she Bureau“ me Philadelphia Präsidenten Manila am 1. Mai 1 McKinley wer bereits seit längerer des Präsidenten an Bord des , Wie dasselbe sind die Mitgl getroffen und

einschiffen

iederlanden,

ldet, gestern est in Ruß

abgegangen, wo morgen em

Grant enthüllt Ceseygebenden Brcaben) fommissionen. d Alterêversicheru

ollwuthver

898 gefeiert werde

Enthüllungsfeier beiwoh ten Proçe,.ramm vorgesehen. San Fran

Zeit festgese

cisco erfährt, sion dort ein- „Badger“

Bureau aus ( r der Samoa-Kommis ute an Bord des ar Bartlett Tripp Hauptfragen,

Pest unter Thieren, <usetts.) Bevölkerung*- Gefcentliite. {hen Orten mit 40 090 Städten des Aus- tsher Großstädte.

(Vereinigte S vorgänge, 1896/97. Wochentabelle über die Ster und mehr Einwohnern.

Erkrankungen Desgl. in deutschen Stadt-

Nr. 18 des Eisen m Ministerium den Inhalte Erlasse April 1899, betr. fommandos bei öffentlichzn Anstellungs- und Besoldung ausgeberinnen ; der Unterbeam

wollten si<h he er amerikanishe Kommiss die Kommissare jeic wie au< in dem Wunsche, in vermeiden, vollkommen einig.

n sowohl in den ternationale Verwickelungen zu

der offentlichen des Min ster Bestimmungen über

Nothftänden; vom 15. sverhältnisse der diätaris il 1899, betr. Aufbesserung

nilichte, wie das „Reuter'sche Nachrichten aus Teheran, eht auf einen Hafen im von dem es, renn in Frage stehende

Times of Jadia“ veröffe Bombay berichtet, e Rußland ein R Meerbusen erworben habe, Besiß ergreifen werde. Der Benderabb Jn Washingto Otis eingetroffen, Generals Hale au tigen Widerstand die feindlichen Ver einen Verlust «von Die Division des gade Hale gehöre,

Bureau“ aus denen zufolg persischen

es ihm beliebe, Hafen wäre

vom 15. Apr

ten und einiger Klassen mittlerer

egramm des Generals daß die Brigade des Calumpit auf hef- ber geschlagen und General Hale habe Verwundeten gehabt. rthur, zu welcher die B

n ist gestern ein Tel dieser meldet, f dem Marsche nah stoßen sei, den Feind a shanzungen erob se<s Todten un Generals Mc A habe jeßt Calumpit umzingelt.

Statistik und Volkswirthschaft.

Zur Arbeiterbewegung

um Ausstand der Sammetw eber in wishen den Inhabern und den ire Einigung erzielt worden ist, mmetweber von R. Shelle>e st, demselben Blatte zufolge, ebroen ; verlangt werden 49 < j:do< ableh Ausstandes der Niemen Barmen (vgl.

Krefeld erfährt die Webern der Firma

„Köln. L Ae da Ztg ß Ausständig sind

F, Gbeling u. Co. e jeßt nur noh die Sa Fn Halle a. S. i

der Zimmergesellen Die Zimmermeister Aus Anlaß des

von Molineus die „Rh.-West und Fabrikanten von am Montag bef rung zehnstün einzustellen un versammlung einzuberufen, etriebssperre in ainz sind, wie der » immerer in eine tfache auf eine Lohnau n, in Unterhandlungen zu haben die Gehi Führt das zu Arbeit etnstellen. In Mannh

ein großer rungen in den Ueber den belgis i E vom gestrigen

Die Zahl der ausftänd

auf 12 800,

1 Charleroi sind 2 h mehrere Hundect hinzu

eine Lohnbewegung 4 Stundenlohn.

Der Sirdar Lord Kit D DA aus Kairo gemeldet wird, Orten äußerte di der Herrschaft des

wiederhergestcllt.

chener is, wie dem „, in Berber angekommen ; ceude über den Sturz che Sicherheit ist überall

kerung ihre verhalten {i

S i. Die öffentli dreber in der Fabrik Mahdi. Die öffentli E S LL inie Riemendreherei- Besißer in seiner Gzneraloersammlung Ausständigen : keine strikenden Arbeiter außerordentliche General-

tuell zu verhängende all»

u. Münz in f. Ztg." meloet, der „V Flechtartifeln“ Forderung der Arbeitszeit abzulehnen, Freitag eine um über eine even Berathung zu treten. Köln. Ztg." von Ausf\tandsbewegung ge rung gerichtet ist. treten, auch eine

<lossen, die Parlamentarische Nachrichten. strige Sißung des Reichstages

d auf künftigen

Der Bericht über die befindet sich in der Ersten

Jn der heutigen ( stand die Berathun und Dr. Hiße ( entwurfs zum Z kammern in Ver Pachnicke (fr. Errichtung eines

emein: B x dort gemeldet wird, treten, die in a die Meister Lohnaufbesserung Gewerbegeriht als Einigungsamt so wollen die Gehilfen die

72.) Sigung des Reich etwa 350 Z

der Abgg. Dr. auf Vorlegung eines der Errichtung von Arbeits- s Antrags ide - Dessau Reichs-Arbeitsamts

des Antrags ch weiger

feinem Erfolg,

bindung mit der Berathung de Vgg.) und Röf

Mittheilung aus gleicher Quelle zu-

eim ift, einer ellen wegen Lohnforde-

Theil der Schreinergef Ausstand getreten. hen Grubenar

der Abgg. Dr. ? (b. k. F.) wegen auf der Tagesordnung.

Den Antrag des dessen Rede bei Schlu

Das Haus der Abge (62.) Sißung, Ministeriums, F Justiz-Minister S Berathung des Ge einiger in den Köln, Hamm un polizeilichen Strafbe

Auf eine Anfrage des Minister Schönstedt darauf bin, die barten Strafbestimmungen nicht die Verbote zu beseitigen.

Der Gesezentwurf wird im ebenso in dritter Berathun der preußi

t ; i - 1 wird entrums begründete der Abg. Dr. Hiße, beiter- Ausstand

des Blattes noch fortdauerte. evarbeiter it im Been von Mons heute also um 2000, Zentralbe>en 3 0009, im Be>ken vor nd gestern frü Dec Gouverneur der um die Ordnung im Ausft dessen werden zwei Gsf < La Louvière abgehen. : W. T. B.* zufolge, gestern Nach- n Bauarbeiter. hrere Personen Ansammlungen räumte im inem Halb-

ordneten seßte in der heutigen des Staais- von Miquel und der zunächst die dritte d die Aufhebung Ober-Landesgerichte zu M. bestehenden jagd-

(Zentr.) weist der Justiz dag der Gesetzentwurf nur b in den genannten Bezirken,

Gesammt- 1 500 Bergleute aus- getreten. Die Ruhe Provinz Hennegau re- andsgebiet aufre<t zu Chasseurs nah Char-

- Präsident inanz- Minister Dr. <hönstedt beiwohnten, sezentwurfs, Bezirken der d Frankfurt a. stimmun Abg. Kirs

ständig; dort sind ist nirgends gestört quirierte Truppen,

leroi und eine na Fa Budweis ka mittag zu ernsten Ausf Die Polizei ging m verwundet wurden. statt; die Polize Berein mit der bataillon Infanter

m es, dem „* D <hreitungen der ausftändige Bajonett vor, wobei me Abends fanden auf dem Ringplah Menge verhöhnt wurde,

i, welche von der der sodann von e

E Gendarmerie den Plaß, Ganzen definitiv angenommen, je beseyt und abgesperrt wurde,

der Gesegentwurf über die

<-óstexreihis<en hung des Ges

Verlegung längs des Prz

Alsdann folg betreffend die V Provinz S

Kunst und Wissenschaft.

n Shakespeare-Ge- April, also einen Tag

Erbgroßherzog beis- Prâfidenten,

emsa - Flusses. t die erste Berat erpflihtung der Gemeinden en zur Bullenhaltung. Mendel-Steinfe ritt, der no< grôßer sein würde, Provinz eingeführt würde.

f wird in erster und soglei

ehentwurfs, ammlung der Deutsche

Weimar diesmal am 22. des großen Dichters, Hoheit der

n - Raths Oechelhäuser - Dessau, roßherzoglichhen Hoftheaters vo Jahresbericht

Die Jahresvers sellschaft fand in vor dem Todestage

li>t in der Vorlage welhen Seine Königliche

wenn die Köcung all-

< au< in

Staatsshuldenkommission ü Staatsschuldenwesens 897/98 wird in einmaliger Berathung

ls (fons.) erb cinen Forts gemein in der Der Geseßentwur zweiter Berathung ange Der Bericht der Verwaltung Rechnungsjahre 1 erledigt erklärt. Bei der Berathung des der dur die Gesehe vom 3. 897 für die Erricht Getreidelag 1898 bewilligten und Stand der betreffenden Bauten Abg. Reichardt (nl.) an, zu we

ter-Regierungs-Rath

heimen Kormerzie

mitgetheilt, Geburtstage Seiner Könt erzogs eine kunstvoll ausgeführte G1 auf welde Höchstderselbe in sehr Tod des Professors Dr. L Gesellschaft einen große < dur< die Gründung lang geleitet, bleib Seine Shakespeare- gemeinshajtli< _ Uaiversität testamentarif Geheimer Hofrath von Bojanowski und Pro das Arrangement und die Theilung diejer Dank des Vorstandes ausge Gesellshaft aus der vo

dem dabei tetei die Shafkespeare-Gefell| lichen Hoheit des Großh Adresse überreicht Weise erwiderte. habe die Shafkespeare- Verstorbene kabe si Herausgabe ec Gesellschaft er Gesellschaft

der Berliner

n Verluit erlitten; der des Jahrbuchs, defsen ende Verdienste um die Bibliothek habe er der

Die Herren fessor Dr. Brandl hätten Bibliothek übernommen, sprohen wurde. deten Elijabeth- 10 Fahre nah des Testators Man beabsichtige, einen neuen Katalog herauszugeben ;

Nachweises über die Ver- Zuni 1896 und vom landwirths<haft- Dezember über den Fortgang

En e BERDA D T T E T E E I r r A

wendung 8, Juni 1 Leut U Lor erhäuser bis nde Geldmittel sowie < vermacht.

lhem Zinsf

Conrad erwidert, daß dieser Erzielten die Kornhäuser einen auf 3 %/o normiert.

Kenntnißnahme für erledigt

die Kornhäuser | wofür ihnen der

fließen der Ge Gertruden - Stiftung

Tode, 500 # zu, wo nahdem die Leo'shen B Bibliothek rofessor Dr. Brandl in Nh hierzu bereit erklärt. unter sehr günstigen Bedingungen in Berlin übernommen worden.

thums sei der Gesellschaft freiheit bewilligt worden, Kassenbericht betrage die Vermögensbestand der Ge Stiftung die E mögensbestand

ertheilt.

Darlehen er

Geheimer O Zinsfuß v:rf Üeberschuß, so werde der

Der Nachweis wird durch

Es folgt die erste Berathu betreffend die Bewilligung wei Verbesserung der Wohnungs beitern, die in staatli sind, und von gerin in Verbindung mit der D der Gesege von 1895 un 5 Millionen Mark gefordert.

Abg. Dr, Lotichius (nl.) bef der lokalen Verhältnife in Zukunft den

n Leo gegrün chieden bemessen werd für ebenfalls gedankt wurde ücher hinzugefommen, Shakespeare - Gesellschaft Berlin und Herr Dr. Der Verlag des Jahrbuchs sei dem Langenfcheidt’shen Verlage Durch den Landtag des Großherzog- ihtli< ihres Einkommens S 18 man mit Dank anerkenne. Nah die Ausgabe 6716 Á, der Elifabeth-Gertruden- Ausgabe 1553 H, der Ver- wurde Extlaftung für den verftorbenen Bulthaupt - Bremen

ng des Gesetzentwurfs, terer Staatsmittel verhältnisse von Betrieben beschäftigt soldeten Staatsbeamten, über die Ausführung ent- d 1898. Jn der Vorlage

Einnahme 6794 M, sellshaft 2109

Dem Schatzmeister

4 M; bei der

Bei der Vorstandswabl wurde

tet, unter Berücksichtigung Bau kasernenmäßiger Arbeiter-