1899 / 98 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

pr ird

E

S E

gewählt Dr. Schie>-München und Dr. Ort der nä<hsten Versammlung Den Sesivorixag hielt Professor Brandl „Shakespeare’'s Vorgänger“. Der Sitzung folgte Saale der „Erholung“.

Keller-Jena

In Monaco wurde, wie „W. T. B.“ meldet, an der Grundstein zu einem , Museum für Oceanographie Unter den Theilnehmern an der Feier befand si der deutshe Bot-

schafter Graf zu Münster. Bauwesen.

A. F. In der vorgestrigen Versammlung des Architekten- Vereins, in welcher Professor Bubendey den Vorsiß führte, sprach Hamburg „über den Die nur für Fußgänger- und Wagenverkehr bestimmte Brücke, welche die bisherige Kähre er- | der segen soll, führt über die Süder-Elbe und verbindet somit Harburg mit dem Steinwerder, der von Norder- und Süder-Elbe eingeschlofsenen

Regierungê-Baumeister Siegmund Müller aus Bau der neuen Elbbrü>e bet Harburg“.

Elbinsel. Sie wird 600 m tober d. J. dem Verkehr übergeben werden. berger Fabrik für Eisenkonstruktionen

lang und soll

komnen. Ein erster Preis wurde nit zuerkannt,

von 1000, 600, 300 und 300 « Als Verfasser der prämiierten Ent- würfe wurden ermittelt : die Architekten Höniger und Sedelmeier, Architekt Professor Hermann Guth, Regierungs-Baumeister Adolf Hartung und

Regierungs-Baumeister Hans Hausmann.

Gesundheitsweseu, Thierkrankheiten und Maßregeln.

Daz3 Erlöschen der Maul- und Klauenseuche ift dem Kaiserliéen Gesundheitéamt gemeldet worden vom j zu Bremen am 2. April, der Ausbruch der Maul- und Klauen- seuhé von ten Schlcchtviehböfen zu Kiel und Mün {en am 24. April, der abermalige Aus bru< der Maul- und Klauensez<e vom Schlacht -

viebhofe zu Mülhausen i. Els. am“ 25. April. Vom 7. bis 12. August 1829 wird in Ba YII. internationale thierärztlice

Tagesordnung: 1. Situngêtag, Montag, den 7. August:

des internationalen Viehverkehrs. Referenten :

Kantons-Thierarzt Brändle (St. Gallen) ; Cope, Veterinär-Sektion8- Landwirtbschafts - Veinisterium (London); Direktor, Professor Dr. Hutyra (Budapest); C. Leblarc, Mitglied der Académie de médecine (Paris); Departementê-Ttierarzt Dr. Lothes

vorstand im englischen

{Köln).

Maul- und Klauenseuche. Veterinär-Sektionsvorstand Cope (London) ; Ratb, Prof. Dr. Dawmonn (Hanncver) ; dienstes Dr. Furtura (Bukare\t); Me rube) ; Professor Heß (Bern) ; Professor Lindgvift (

forderungen an eine wirksame Fleishbeschau.

Kierrulf (Sto>kholm);

amerikanische Verhältnisse berichtet Dr. Liautard (New Vork). Mittheilung der Endergebnisse der Arbeiten über die Aufstellung einer

einbeitlihen Nomenklatur in der

Referenten :

anatomischen

Stubkté (Brüffel).

tuberkulöser Thiere. Mesferenten:

tag (Berlin).

Wetterbericht vom 26. April, 8 Uhr Morgens.

Temperatur in 9 Celsius 59C, = 4°’R.

Wind. | Wetter.

Stationen.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres\p

red. in Millim

M)

Bellmulet .. | 757 Aberdeen « 752 Ghristiansund | 753 Kopenhagen . | 750 Stockholm . | 756 Haparanda 4: +000 St.Petersburg| 766 Kork, Queens- R 1 TDT Gherbourg . | 754 Helder | 748 t 748 «Hamburg . . | 756 Swinemünde | 750 Neufahrwasser| 753 Memel .…. | 756

—A

2'wolkig 4'halb bed. 2bede>t 3'/bede>t 2ihalb bed. 4\bede>t 1\wolkenlos

D O=IIDO

3\heiter 7\wolkig

1 wolkig 2\bede>t 2\bede>t 2\wolkig 2'beiter halb bed.

bede>t 2/bede>t 5[Regen Regen Regen

—_——_ O00

p ——À dO ps

Ee «1703 Münster Wstf.| 750 Karlsruhe .. | 754 Wiesbaden. . | 752 München , . | 755 Ghemniß „. | T7953 balb bed. E ea O ill¡Regen Wien | 756 Regen Breslau 754 bededt

und der Vorftand dur< die Herren Profesor verftärkt,. „Als wurde Weimar wiedergewählt.

Abends gelangte zu Ehren der Gesellschaft im Hoftheater „Cymbeline“ von Stakespeare zur Aufführung.

Die von der Nürn- elieferten wiegen 2400 t und erforderten einen Kostenaufwand von 750 000 H. Baubherr is Hamburg; der preußische Staat hat 14 Millionen Mark, die Provinz Hannover 100 000 M à fonds perdu dazu bewilligt. Im Namen des Beurtheilungs-Ausshufses erstattete Professor Cremer Ve- riht über 28 eingegangene Entwürfe zu einem Arkbeiter-Speisehause für Wilhelméhaven. Es sind 13 Entwürfe in die engere Wabl ge-

a k l Kongreß tagen. Die Sigzungen finden im Konversationshause ftatt, und zwar mit folgender

Berathung üker die Schußmaßregeln gegen die Verbreitung von Thierseuchen im Gefolge

Professor Dr. Arloing (Lyon); Ober-Medizinal-Rath, Professor Dr. Ellenberger (Dresden); Profefsor Martin (Zürich) Professor Dr. Strutka (Wien) ; Professor Dr Sußdorf (Stuttgart).

4. Sitzungstag, Donnerstag, den 10. August: a. Die Bekämpfung der Tuberkulose unter den Hausthieren. Referenten : Profefsor Dr. Bang | aus. (Kopenhagen) ; Bataillons-Veterinär Regnér (Stc>holm); Direktor des Veterinäramtes Dr. Malm (Christiania); Geheimer Medizinal- Rath, Professor Dr. Siedamgroßky (Dresden) ; Veterinär-Inspektor Dr. b. Die Verwendung des Fleisches und der Milch Sc<hlachthof - Thierarzt (Meaurx); Staats-Thierarzt De Jong (Leiden); Professor Dr. Ofter-

|

Fle d'Aix -. | 7599 [WNW 9|bede>t

1 7566 |O 2\wolkig

t 4 08 f ftill]bede>t Uebersicht der Witterung.

Eine flache Depression mit {wacher Luftbewegung liegt über dem Nord})eegebiet, Wind und Wetter von anz West-Europa beherrshend. Hochdrukgebiete agern über Südwest- und Oft-Guropa. Ueber Irland und Umgebung ift das Barometer stark ge- ftiegen, dagegen im füdöftlihen Oftseegebiete stark

Schweineseu<en. Referenten :

über das Thema ein Festmahl im

BonE Dr. Kitt (Münthen) ; rofessor Dr. Nocard (Alfort) ; e* gelegt.

De. Lydtin (Baden-Baden). Sprache ftatt.

straße 9. Nähece Auskun bis znm 1. Ok-

Eisentheile

Laguna (Canaris<e Inseln). e- | papier) sind an die dagegen 4 Preise 776 222 Pesetcs. Kaution Papieren) 7762,14 Pesetas.

Absperrung®L-

Verfasser den S@lachtviehbofe

ein verfrühtes Ende.“ breGende Katastrophe an E'nzelheiten, welche erregten, ift vunmehr vermieden, Foim feinen Widerspruh mehr dem Werth des Dramas an si

den-Baden der

Sanitäts - Rath, wegen befindlichen Autors.

sehr günstige Aufnahme.

seßen, welche

denn im Grunde

fehlt;

n Pauli, wirksam, gewonnene

_ spielte err während

b. Die Braut

Loni in NVeterinärmedizin.

„Geh, s{henf mir was!"

bestens gesorgt.

sänger Rothmühl in den

Butel

efalien. Bei {wachen sütlihen Winden ift das etter in Deutschland trübe und regneris< ; die Meorgentemperatur liegt im Norden über, im Süden unter dem Mittelwertke. Fortdauer der fcu<ten Witterung wahrscheinlich. Deutsche Seewarte.

E

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerttag: Opern- haus. 106. Vorftellung. Der Ring des Nibelungen. Bühnenfestspiel von Richard Wogner. Dritter Abend: Siegfried in 3 Akten. Anfang 6# Uhr.

Schauspielhaus. 112. Vorftellung. Julius Caesar. Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare. Ueberseßt von August Wilhelm von Shlegel. Anfang Uhr.

Freitag: Opernhaus. 107. weiße Dame. Oper in 3 Akten von Eugène Scribe. Deuts von Friederike Elmenreih. Musik von François Adrien Boieldieu. Tanz vom Ballet- meister Graeb. Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 113. Vorftellung. Sonder- Abonnement B. 16. Vorstellung. Zum 25. Male: Das fünfte Rad. Lustspiel in 3 Aufzügen von Hugo Lubliner. Anfang 7# Uhr.

Deutsches Theater. Donnerstag: Hans. Vorher: Mutterherz. Anfang Uhr.

Freitag: Fuhrmaun Heuschel,

Sonnabend: Zum erften Male: Die Gefährtin Der grüne Kakadu Paracelsus von Arthur Schnigtlker.

Vorstellung. Die

Berliner Theater. Donnerstag: Othello.

Freitag (37. Abonnements-Vorstellung) : Platz den Fraueu! Sonnabend: Das Erbe,

Sizungétag, Freitag, den 11. August: Die Bekämpfung der Professor Dr. Leclainde (Toulouse); Ober-Medizinal-Rath Dr. Lorenz (Darmstadt); Professor Dr. Perton- cito (Turiu) ; Veterinär- Afsefsor Préuße (Daniig).

6. Sitzungstag, Sonnabend, den 12. des tbieräritlihen Unterrichts, insbesondere die Errichtung von Seuchen- versuh8anftalten und von Lehrstühlen für vergleihende Medizin an den thierärztlichen Hobschulen. Rer n Profe or Degive N Der „V

rofessor Dr. Professor Dr. Zreiciea (Lissabon) ; Geheimer Regierungs-Ratb, Professor Dr. Schüß (V Neterinärbeamtenthum. Referent: Geheimer Oker-Regierungs-Rath

Die Verhandlungen finden in deutser, französisher und englisher Theilnehmer des Kongresses können außer allen Thier- ärzten Aerzte, au<h Landwirthe und Apotheker werden. Die Theilnehmer- karte kcstet 12 4 und wird erworben dur Einsendung dieses Be- trages an die Filiale der Rheinischen Kreditbank in Baden-Baden. Die Theilnehmer empfangen alle einshließlih des Generalberichis in Baden-Baden gebildete ît tber den Kongreß ertheilen der Vorsitzende, Geheime Ober-Regierungs-Rath Dr. Lydtin, Baden-Baden, und der General-Séefcetär Dr. med. M. Caëper, Höchst a. Main.

Verdingungen im Auslaude,.

Spanien.

14. Juni. Ministerio de Fomento : Konzession einer elektris<hen Straßenbabn von Santa Cruz de Tenerife nah San Cristóbal de la Angebote (auf spanis{em Stempel- Dirección General (Ministerio de Fomento) in Madrid zu rickten. (in Laar oder öffentlichen spanischen

Theater und Musik.

Berliner Theater. - Ernft Pronge’s Drama „Kain“ ging gestern, nachdem der S@&luß einer Umarbeitung unterzogen neuen Fassung zum ersten Mal in Scene. In dem Bericht über die Erstaufführung (vel. Nr. 95 d. B worden: „Als des Helden Ghraeiz fi< zum bell auflodernden Größen- wahn steigerte, als aus der krankhaften Natur eine wirklich kranke Seele wurde, riß die Geduld der Zusauer, deren Nerven übermäßig in Anspruch genommen wurden, und ihre tw mische Erregung bereitete der Vorstellung Dos Verweilen bei vielen für die berein- sich völlig überflüssigen und unergui>lichen den Unwillen des Publikums in der Première sodaß ter Schluß in feiner jeßigen hervorrief. 1 d nit viel geändert. bleitt das wenig erfreulihe Werk eines zwar begabten, aber auf Irr-

Schiller -Theater.

Das Volksschauspiel „Der Herrgottshnißer von Ammers- gau“ von Ludwig Ganghofer und Hans Neuert, das chedem so beliebte Revertoirestü> des Münchener Ensembles, ging gestern i zum ersten Mal im Swiller-Tkeater 2. Situngstag, Dienstag, den 8. August: Die Bekämpfung der | eine Referenten : Thierarzt Cagny (Senlis) ; Sehbeimer Regierunçs- Vorstand des Veterinär- Regierungs-Rath Hafner (Karls- Stockholm).

3. Sißungstag, Mittwo, den 9. August: a. Die neuesten An- Referenten: Dozent Dr. Stelmann, Direkter der Fleishbes<au (Dresden) ; Ober-Veterinär | den Amtösthierarzt Postolka (Wien); über nord-

Die Vorbedingung nämli die Möglichkeit, das Stü> mit den oberbayerischen war gegeben, sodaß auch hier die D li e<te Lokalkolorit verleihen konnte, weldes ibm innerli< eigentli genommen, fi Bauern ruc Theate:figuren, nit aber Charaktere, wie man sie in Wirklichkeit im oberbayeris<en Hochlande antrifft. s Gustav seine nah Fräulcin temperanientvolle Vertreterin fand.

Gestalt des alten Pechlerlehnl verlieh gemüthvolle Wesen, und den Gaiébuben Loiël mit feinem ftereotypen gab Herr Thurner mit komischer Natürlich? keit. In den anderen Rollen zeichneten si< die Damen Werner, Mever und Seitz, die Herren Evben, Zollin, Weigert, Laurerce u. A. Die Regie hatte für die nôthize Belebung der Bübhrnenbilder

Im Theater des Westens wird am Freitag Herr Kammer- „Hugenotten“ Sonntag den Eleazar in der „Jüdin“ fingen. wird sich am Sonnabend in der Titelrolle von Gounod?s Oper „Maragarethe“ vom hiesigen Publikum verabsehieden.

im Lessing - August: a. Die Erweiterung

talkmus (Hannover

erlin). b. Das | Ferdinand

macht hat.

Veröffentlibungen des Kongresses kostenfrei. Für Wohnungen forgt Wohbnungsausshuß, Lichtenthaler-

de obras públicas Kostenanslag

hatte, in der

l.) war über diesen S{luß gesagt

Dadurch wird aber an Es ift und

in Scene urd fand au bier zum Erfolge, Schauîspielern zu be- Dialekt vollständig beherrschen, arstellung dem Werke jenes äußer-

find die darin geschilderten Die Titelrolle,

Olmar gewandt und maren Mühen glü>li<

d

Theater ausfallen mußte. so weit wiederhergestellt, daß er n übertragene Rolle des Dusterer im „G

gruber’s<he Komödie wird mithin in der gestern mitgetheilten Besezung morgen in Scene gehen.

Philadelvhbia, 25. April. Fabrif von Fleer, ] werden, fand heute Bormittag cine Explosion statt, dur< welche die Gebäude vollständig zertrümmert und die benachbarten Häuser s{hwer beshädigt worden find. Die Explosion wurde dur< die Entzündung von Benzin veranlaßt. andere verwundet; zwanzig Personen mehr oder weniger {wer verletzt.

Ein Uufall, der Herrn Ferdi betraf, batte es ver- \Guldet, in, e eret Ferdinand Bonn betraf, batte es ver

Vorstellung des Lustspiels „Die Lumpen*® er Künstler ift indessen

"wifsenswurm* spielen kann. Die genannte Anzen-

erein zur Förderung der Kunst“ bietet als leyte ; | diesjährige Veranstaltung am Freitag im A aale des R a

ath-

hauses einen Vortrag des Mitgliedes des Schiller - Theaters Herrn Gregori über „die Shauspielkunst“. Der Vor- irag wird die Beobachtungen darlegen, die Herr Gregori während feiner Thätigkeit an Provinzbühnen und am hiesigen Deutschen Theater ge- Diese werden beschränken, sondern au< d ar adi de u. A Ls S e nießen freien Eintritt; an den Vortrag !<lte eine an. Gastkarten zu 3 4 sind Abends beim Kastellan des Ratbbause, sowie im Vereinsbureau und in der Buchhandlung von Hermann Lazarus (Friedrichstraße) käuflich.

< ni<t auf die Swauspielk [lei N Schauspielshulen, die E die Alle Angehörigen hiesiger Bühnen ge-

Die Verlagshandlung von Breitk opf u. Härtel in Leipzig hat jüngst wiederum verschiedene neue Musikalien erscheinen lassen, zunächst: „Am Kamin“ und „Träumerei* aus Schumann's „Kinder- scenen“, von E. Schule des vier

Lund für Oboe und Klavier bearbeitet, dann eine

bändigen Klavierspiels in zwölf Heften von Konrad Kühner, deren leihte Originalkompositionen theils flassishen, theils modernen Stils bei Anfängern die Lust zur Mußk errve>en sollen. Eine Bereicherung der „Viola-Bibliothek*" desselben Verlags ift „Die bobe Schule des Violaspiels“, eine Samwlung älterer Violin-Sonaten mit Klavierbegleitung von Vivaldi, Corelli, Jean Marie le Clair, Bach und Anderen, wel<e von Fr. Hermann für Viola übertragen find und sowohl dur& thre klassische Schönheit, wie dur< ihren musikgeschichtlihen Werth interessieren.

Mannigfaltiges.

Glogau, 25. April. (W. T. B.) Der „Niederschlesis<he An- zeiger“ meldet: In dem 9 km von bier entfernten Ort Kuttlanu brah heute Vormittag gegen 11 Uhr F euer aus, welches si< infolge starken Windes sehr nell verbreitete und in furzer Zeit 13 Be- sißungen mit 14Wohnhäusern, 12S < gebäuden einäscherte. der \hnellen Ausbreitung des Feuers fonnte fast nihts gerettet werden.

Mainz, 25. April. B»triebs-Inspektion macht bekannt: Worms bat heute bei der Einfahri in den Bahnhof Mainz das auf „Halt“ stehende Ausfahrisignal um etwa. 130 m überfahren und ift auf einen im Gleise stehenden leeren Wagenzug gestoßen. Ein Reisender is ganz leit verlegt. entgleiste, und die Lokomotive des Schnellzuges wurde leicht beshädigt.

_ Budapest, 26 April. im Komorner Komitat sind bei niedergebrannt. fohlten Leichen von 4 Kindern und 7 Frauen hervorgezogen. Auch cin Gendarm is bei dem Brande umgekommen. arbeiten waren dur< den Sturm sehr erschwert.

eunen und 13 Stall - Eine Person erlitt leichte Verlegungen. Bei

(W. T. B.) Die Königliche Eisenbabn-

Der Schnellzug Nr. 21 von

Ein Wagen des Leermaterials

(W. T. B.) In der Ortschaft Guta heftigem Sturm 300 Häuser Aus den Trümmern wurden bisher die ver-

Die Rettungs-

: (W. T. B.) In der <hemischen in welher etwa 400 Arbeiterinnen beschäftigt

Zwei Männer wurden getödtet und zwei ferner wurden eine Frau töôdtli® verwundet und

Ro2ner die geeignete Der humoriftis< sentimentalen Herr Pategg das erforderliche

gestorben.

den Raoul und am Frau Alma Fohström

Schiller-Theater. (Wallyer-Theater.) Donners- tag, Abends 8 Uhr: Der Herrgottschnißzer von Ammergau, Volksschauspiel in 5 Auszügen von Ludwig Sanghofer und Hans Neuert.

Freitag, Abends 8 Uhr: Der Maun im Monde.

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der HSerrgott- \chuizer vou Ammergau.

Theater des Westens. Donnerstag: Zu er- mäßigten Preisen: Stern’shes Konservatorium (Dir. : Prof-efsor Gustav Hollaender). 2. dramatiser Abend der Opernschule. Fidelio (1. Akt). Die Hugenotteu (großes Duett des 3. Akts). Haus Heiling (2, Akt).

_ Freitag: Gastspiel des Königlichen Kammersängers Nikolaus Rothmühl, Die Hugenotten.

Lessing-Theater. Direktion: Otto Neumann- Hofer. Donnerstag: Zum erften Male: Der G’wissenswurm. Bauernkomödie in 3 Akten von L, Anzengruber

Freitag: Die Lumpen.

Sonnabend: Der G’wisseuswurm.

Neues Theater. Direktion: Nuscha Buge. Donnerstag: Eine Liebesheirath. Lebensbild in 4 Akten von A. Baumberg. Anfang 7# Uhr.

Freitag: Hofgunsft,

Belle-Alliance-Theater. Belle - Alliance-

ftraße 7/8. Donnerstag: Zum ersten Male: Der fterbende Ahasver. Schauspiel von A. Rofs. Anfang 8 Uhr.

Freitag: Dieselbe Vorftellung.

Refidenz - Theater. Direktion: Sigmund Lautenburg. Donnerstag: Der Sehlafwagen-Kon-

troleur. (Le contrôleur des wagons-lits.) Shwank in 3 Akten von Alexandre Bifson. In deutscher Ueber-

Wien , 26. April. Präsident Graf des österreichi

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

Depeschen.

(W. T. B.) Der Semen Minister- von Hohenwart, welcher zuleßt Vorsißender

chen obersten Rechnungshofes war, ist heute

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

BYorher: Zum

tragung von Benno Jacobjon. Akt von Benno

Einfiedler. Lustspiel in 1 Facobson. Anfang 7f Uhr. Freitag und folgende Tage: Der Schlafwageu- Kontroleur. VBorber: Zum Einfiedler. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen - Rose Riedel.

Thalia - Theater. ODre2denerftraße 72/73. Donnerstag (leßte Woche): Gastspiel von Emil Thomas. Der Raub der Sabineriuneu. Schwank in 4 Akten von F. und P. von Schönthan. Anfang 7x Ubr.

CreLas: Dieselbe Vorstellung.

onnabend, den 29. April: Benefiz für Geors

Kaiser. Der Raub der Sabiueriunenu,

K GEE E C HI I S E E E C E T Familien-Nachrichten,

Verebeli<t: Hr. Ober-Bergrath Franz mit Frl. Gabriele Luka)chik (Breslau).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Amisrichter Zimbal (Kattowiß). Hrn. Rittmeister Frhrn. von Barnekow (Hannover) Eine Tochter: Hrn- Leut. Victor von Müller (Potsdam). Órn- Berg-Assefsor Blume (Lipine).

Gestorben: Hr. Geheimer Ober - Finanz - Rath Marcinoweki (Berlin), Hr. Pastor (&rn Lücktoff (Ottendorf). Fr. Kammergerichts-Rath Gertrud Koffka, geb Engel (Berlin).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Dru> der Norddeutschen Buchdru>erci und Verlagk- Anftalt Becliu SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sieben Beilagen

(einshließli< Börsen-Beilage),

und die Gewiunliste der 2- Wohlfahrts- Lotterie zu GWeEsn es Deutschen Schutz- gebiete.

M 99S.

Erfte Beilage

Berlin, Mittwoch, den 26. April

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

gering

|

Qualität . mittel

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster M

höchster b

|

niedrigster

E

M

höchster t

niedrigster

Cs

höchster

6

Menge

Doppelzentner

Verkauf83- werth

Durchshnitts- pre

für 1 Doppel- zentner

C

Durch- \chnitts- preis

t

Am vorigen Markttage

dem

A

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1899.

Außerdem wurden am Markttage

(Spalte 1) na< übers <läglicer Schätzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

2

Allenstein . S o 6 Osirowo .

27) N

Freiburg i. Schl. E a s Neustadt O.-S. rer

üneburg S

agen E a o ae Mülhausen i. G. . Breslau . E Schönau a. K. Eilenburg

Neus. ves Saargemünd

bD e .0 <4 C T - e.

N

D Q M P

Allenftein

Thorn . Oftrowo .

Filehne . « Schneidemühl . Znin E s Freiburg i. Sl, B T nie Neustadt O.-S. Hannover Lüneburg . Emden

Hagen .

Goch .

Posen. Bresiau .

L R Schönau a. K. Eilenburg

Neuß .

Giengen . Saargemünd

E E

bs N

Allenstein Thorn Ostrowo Filehne . . - Schneidemühl .

E 6 Freiburg i. Schl. E E Neustadt O.-S. Hannover Lüneburg

Emden

Sai s + o Mülhausen i. G.

«

de D. Wf

D

Schönau ‘a. K. i Giengen . é

Allenstein Thorn . Ostrowo .

Here o

<neidemühl x

t L L

reiburg i. Sl. .

Ee Neustadi O-S. . Hannover . Lüneburg . Emden . - : agte anti D S Triet 1% ¿ MWaldséè . . » Mülhausen i. E. . Blo Ls

V 27a ta Ab ais 6 j Schönau a. K. s Eilenburg « - s é Neuß «ice o è Giengen - ¿ Saargemünd . « » - é

Bemerkungen. Die verkaufte Men Ein liegender Strih (—) in den Spalt

Sam e M

14,77

15,60 15,20 14,20 14,80 15,40

14,15

15,50 16,40 17,00 13,10 14,99 15,80 15,00 15,30 17,00

12,75 13,40

12,80 12,90 12,40 12,80 13,40

12,39

13,00 14 06 13,00 13,00 13,05 13,20 14,30

14,00 15,00

12,30 11,00

12,60 13,10 12,20 12,10 13,20 12,50 13,25

16,00 16,00 10,30

12,75 12,00

13,60 12,00

12,40 13,50 11,00 10,90 10,80

13,25

14,50 15/00

13,80 16.00

v 11,80 6 11,6% 11,60

14,50

1 1a . . . 15,25

wird auf volle Doppelz en für Preise hat die Bedeutung,

14,77

15,70 15,20 14,70 15,30 15,50

14,40

16,00 16,40 17,00 14,10 15,20 16,00 15,20 15,30 17,00

12,75 13,50

12,80 12,90 12,90 13,30 13,99

12,60

13,50 14,06 13,20 13,30 13,30 13,60 14,50

14,00 15,00

12,30 11,50

12,60 13,10 12,60 12,60 13,30 12,80 13,50

16,50 16,00

11,00 13,00 12,30

13,60 12,10

12,40 13,50 11,50 11,40 11,00

13,50

15,00 15,00

- 13,80 16,90

12,10 11/90 11,80 14,50

14,20 15/25

h

15,14 15,50 15,70 15,70 14,80 15,30 15,80

14,60 14,40 14,65 16,00 16,68 18,00 14,40 15,45 16,30 15,25 15,80 17,20

13,38 12,80 13,50

13,10 13,20 13,00 13,30 13,80 14,50 12,60 14,599 13,50 14,38 13,40 13,50 13,55 13,80 14,75 13,20

15,20

12,60 12,40 12,00

12,90 13,40 12,70 12,60 13,70 15,00 13,50

17,00 17,00 12,00 12,590 13,29 12,60

14,05 12,80 12,10 12,80 12,90 13,70 11,60 11,40 11,40 14,50 13,50 13,10 15,50

14,30 17/60

12,30 12,15 12,00 15,00

15,50

Weizen.

15,14 15,60 15,80 15,70 15,20 15,80 15,90 14,80 15,00 14,65 16,50 16,68 18,00 14,80 15,70 16,40 15,50 16,30 17,20

R 13,38 13,00 13,60

13,10 13,20 13,40 13,89 13,90 14,70 13,00

14,55 .

14,00 14,38 13,60 13,70 13,80 13,90 15,00 13,70

15,20

1 15,59 q 15,80 15,80 16,10 15,40 15,80 16,20 15,00 15,00 14,80 17,00 16,96

15,40 15,95 16,80 15,80 16,30 17,30

oggen, 14,00 13,20 13,60 13,00 13,40 13,40 13,69 13,80 14,20 14,90 13,00 14,65 14,50 14,69 13,80 14,00 14,05 14,00 15,00 13,70 15,00 15,30

G ersie.

12,60 12,40 12,50

12,90 13,40 13,20 13,10 13,80 16,00 14,50

17,50 17,00 12,00 12,80 13,50 13,00

14,05 12,80 12,20 13,20 12,90 13,70 12,20 11,90 11,60 14,80 14,00 13,60 16,00

14,30 17/50

12,60 12/40

12,20 15,00

15,50

entner und der Verkaufswerth au

|

daß der betreffende Pre

1 12,90

13,00 13,00 13,25 13,20 13,90 13,40 13,10 14,20 17,00 14,50 15,25 18,00

13,40 13,75 13,20 17,40

Hafer. 14,50 13,00 12,20 13,25 13,40 13,90 12,40 11,90 12,00 15,00 14,00 13,70 16,50

16,00 14,60

13,70 12,80 12,65 12,40 15,50 13,40 14,60 15,75

| | | |

15,50 16,00 15,90 16,10 16,20 16,30 16,30 15,30 15,60 15,35 17,50 16,96

16,10 16,20 17,00 16,20 16,50 17,30

14.00 13,60 13,70 13,00 13,40 13,40 14,40 14,30 14,30 15,00 13,60 14,95 15,00 14,69 14,00 14,50 14,30 14,20 15,40 14,20 16,00 15,30

12,90 13/00 13,50 13/2 13,20 13,90 14/20 13/60 14,30 18,00 15,50 15/25 18,50

14,50 14,00 13,40 18,40

14,50 13,10 12,30 14,00 13,40 13,90 13,00 12,30 12,20 16,80 14,60 14,00 17,00

16,00 14,60

14,00 13,60 12,90 12,80 15,50 14,40 15/20 15,75

volle Mark abgerundet mitgetheilt. 83 niht vorgekommen ist, ein Punkt (,) in den

110 5 15

15 55 700

Der Dures/Gnititpres wir eßten se<s Spalten,

15,70

15,90

15,00

16,50 17,40

16,19 17,25

13,10

13,00 13,10

13,90

13,30 14,70

14,50 13,83

13,59 15,88 15,20

12,68

13,25 12,90

13,80

15,25

16,50 12,00

17,75

12,93

13,30 12,90

11,60

14,30 13,80

15,00

14,30 16,60 13,83

13,80 14,70 15,55

15,80

14,80

16,50 17,30

15,70 17,20

13,04

13,10 13,10

13,80

13,30 15/00

14,00 13/83

13,63 15,00 14,80

12,60

13,50 12,90

13,90

13,50

15,55 12,15

17,92

13,60 12,90

11,40

14,30 13,60

14,67

14,20 17/45 13/53

13,80 14,74 15,30

12,97 -

15,40 |

95. 4. 18. 4. 18. 4.

S Do n a6 S

d aus den unabgerundeten Zahlen berehnet daß entsprechender Bericht fe hlt.

GaÞd ?FDWO 2 A A

E I R Pw Ep Hr