1899 / 100 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¿clihe Wagengeftellung für Koblen und Koks

MIE g dec Nur und in Oberschlesien.

In der Rubr sind cm 27, d. M. geftellt 14949, niht ret zeitig gesteüt keine Wagen. l A E gr Oberséleften find aw 27. d. M. gestelli 5203, nit re$t- jzitig geftellt keine Wagen.

Liquidationskurse der Berliner Böôrfe für Ende April 1899. 3 9% Deutsche Reichs - Anleihe 92,00, 3% Preuß. Konsols 92,00, Oesterreichische Kredit-Aktien 223,29, Lombarden 26,75, Franzosen 154,50, Berliner Handelsgesellschaft 164,75, Darmstädter Bank-Aktien 150,50, Deutshe Bank - Aktien 211,00, Diskonto- Kommandit-Antheële 195,00, Dresdner Bank 161,50, National- bank für Deutschland 144,00, Russishe Bank für auswärtigen Handel 164,50, Dortmund-Gronau 187,50, Lübe>-Büchener 172,00, Marienburg-Mlawka 81,50, Ostpreußishe Südbahn 91,590, Busch- tebrader 320,50, Canada Pacific 92,50, Gotthardbahn 143,50, Ftalienische Meridional 140,50, do. Mittelmeer 107,50, Jura-Simplon 87,00, Dester- reihishe Nordwestbahn 123,00, do. do. Elbethal 131,50, Prince Henri 108,50, Transvaal 232,00, Schweizer Zentralbahn 140,50, do. Nordost- bahn 98,00, do. Union 76,00, Warschau-Wiener 434,50, Italienische 4°%/0 Rente 94,60, Mexikaner 6 9/9 Anleihe 101,00, do. v. 1890 101,00, Oest. 1860er Loese 146,20, Russische 4/0 Konsols 101,00, do. 49/6 80er Anleihe 101,00, do. 4% Rente 100,20, do. 3# 9/0 Golt- Anleibe 98,00, do. 39% Gold-Anleibe 91,50, C. Türken fonv.. 27,70; D: do, 23/20, v9; Lodje 122,90, Ungarische 49/0 Gold-Rente 100,30, do. Kronen-Rente 97,25, Chinesische 9 9/0 Gold- Anleihe do. 99,00, Hamburg, Paketfahrt-Akt. 130,50, Norddeutscher Lloyd 130,09, Trust Comp. 181,50, Spanter 58,75, Northern Pref. 80,40, Russishe Banknoten 216,25, Buenos Aires 42,75. Heutiger amtliher Durchschnittskurs für deutshe Fonds und _Eisenbahn- Aktien. Amtlicher Durchschnittskurs vom 28. d. M. für Oester- reihishe Noten, Wechsel pr. Wien und St, Petersburg.

Berlin, 27. April. Markipreise nah Ermittelungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. (Höchste und niedrigste Preise) Per Dovvrel-Ztr. für: *Weizen 16,10 M; 15,10 M *Rocgen 14,78 #4; 13,80 «M *Futtergerste 13,20 4; 12,50 A Haser, gute Sorte, 15,40 4; 15,00 A Mittel-Sorte 14,90 M; 14,40 k; geringe Sorte 14,30 4; 13,80 A Richtstroh —,— s; —,— M Seu —— M: M **Erkfen, gelbe, ¿um Kochen 409,00 4; 25,00 A *“*Sreifcbobnen, weiße 0,00 M; 25,00 4 *slinsen 70,00 M; 30,00 ( Kartoffeln 6,00 4; 4,00 Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 dito Bauk fleisch 1 kg 1,20 A; 1,00 A C<hweinefleis< 1 kg 1,60 #; 1,10 M RKalbfleish 1 kg 1,80 4; 1,00 4 Hammielfleisd 1 kg 1,6) M; 1,00 Æ Buiter 1 kg 2,60 4; 2,00 f Eier 60 Stüd 3,60 M: 2,40 A Karpfen 1 kg 2,20 M; 1,20 M Aale L'Ed 3,00 6; 1,80 J Zander 1 kg 2,60 #; 1,00 M Hechte 1 kg 1,80 A; 1,20 # Barsche ! kg 1,60 4; 0,80 M Schleie 1 kg 3,590 M; 1,20 M Bleie 1 kg 1,40 #4; 0,80 4 Krebse 60 Stüd> 12,00 M; 2,90 M L E 7 /

* (Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der vreußishen Land- rirtbshaftskammern Notierungéitelle urd umgere<net vom Polizei-Präsidium für den Dorpelzentner.

Fleinkandelspreise.

In der gestern unier Vorsiß des Banguiers Conrad Fromberg in Breslau abgehaltenen Generalversammlung der Schlesis<hen Feuerversicherungs'Gesellshaft waren 109 Aktien mit der gleichen Anzabl Stimmen vertreten. Nachdem der RNe&,nungsabschluß iveztell erläutert worden war, erstattete der Verwaltuncsrath Berichr äber die Prüfung der Jahresrehnung. Gegen leßtere waten Er- innerungen nit zu erheben, und wurde demgemäß die beantragte Decharge einstimmig ertbeilt. Die Vertheilung einer Dividende von 30 9/0 der Baareinzahlung wurde geneb migt. : In der gestrigen, zweiundvierzigsten Generalverfammlung der eburger Lebens - Versicherungs -Ge]sellichaft, in 1172 Aktien mit der gleiwen Anzahl von Stimmen vertreten waren, wurde der Rechnungsavs&luß und die Bilanz, sowie die von den Gefellshafts- Organen vorgeshlagene Gewinn-Vertheilung, „nach we!<her bie Aktionäre eine Dividende von 840/60 des eingezahlten Aktienkapitals = 2% # pro Aktie erbalten, genebmigt und dem Bor- stand sowie dem Aufsichtsrath Eatlastung ertbeilt, Die demnächst erfolgenden Ergänzung8wablen für den Aufsichtsrath ergaben die Miederwah!k der ausscheidenden Mitglieder. , L

Die am 25. d. M. abgehaltene Generalversammlung der Frank- furterNü>verfiherungs-Gesellschaft genebmigte die Jahres- r 1 und Bilanz, welche einen Reingewinn von 69 875,43 # aus-

Dem Kaviial-Yie}ervefonts wurden zugeführt 3493,77 4 und ividende gelangen, den Anträgen der Verwaltung entsprecend, unter Verwendung von 31 394,94 4, welde der Dividenden-Ergän- zungéreserve entnemmen werden, 96 C00 M, gleih 8 M auf jede 1ftie, zur Vertheilung. Die ftatutgewäß ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtêraths wurden wiedergewählt. Der leyte Gegenstand der Tageétcrtnung betraf den Antrag von Aufsichtsrath und der Direktion auf Abâändecung des Statuts, wi? folhe mit Einführung des neuen Handeltgeseßbuhs sh nöthig macht ; die desfallsigen Vorschläge far.den

mmige Annahme. S /

In der gestern abgehaltenen Sihung tes Aufsichtsratbes der Vereinigten Köln-Rottweiler Pulverfabriten wurde die Jabresrehnung für 1898 vorgelegt, welde einen Reingewinn on 3 349 309 M ergiebt. Es wurde bes<lofsen, na< rei<liden Ab- ihreibungen der am Sonnabend, den 27. Mai, in Köln stattfindenden Beneralversammlung die Autschüttung einer Dividende von 19 °/0 «orzus&lagen und 38 000 M auf neue Rechnung vorzutragen.

_— Die Direktoren der „Nobel DvnamireTruft Company baben bes(hlossen, eine Dividende von 129%, wie im Vorjabre, bei 5 . 5000 Pfd. Sterl. der demnächstigen G

>py

raffinade TI 24,50. Gem. Raffinade mit Faß 24,625 —25,(0. Sem. Melis 1 mú. Faß 24,00. Stetig. Robzu>der I. Provbukßz Tran f, a. B. Hambure pr. Aprii 11,00 Go., 11,05 Br., vyr. Mai 11.024 Gd: 1LO% Br, p, Junt 21,06 Gd., 11,10 Br., pr. August 11,20 bez, 11,174 Gd., pr. Oktober-Dezember 9,80 Gd, r. Stetig. : fs 7 rankfurt a. M., 27. April. (W. T. B.) Sthluß-Kurse. Lond. Wesel 20,43, Pariser do. 81,675. Wiener do. 169,42 3 2/6 Reichs-A. 91,80, 3 9/0 Hessen v. 96 88,90 Ftaliener 94,60, 3 9% vort. Anleibe 26,80, 5 9% amort. Num. 101,40, 4°?/a russische Kons, 101,00, 4°%/% Ruff. 1894 100,30, 4% Spanier 58,50, Konv. T, 23/20, Unif. Egyvter 108,80, d 9% fonsf. Mexikaner 100,90, 6 9/6 Mexitaner 99,10, Reichsbank 157,90, Darmftädter 150,90, Diskonto-Komm. 195,49, Dresdner Bank 162,00, Mitteld, Kredit 117,00, Oeft.-una. Bank 153,30, Deft. Kreditakt. 223.00, Adler Fabrrad 243,80, Allg. Elektrizit. 295,50, Schuctert 237,90, Höcfter Farbwerke 421,00, Bchumer Gußstahl 267,00, Westeregeln 225,00, Laurabütte 249,30, Gettbardbabn 144,30, Mittelmeerbabn 108,30, Privatdiskont 38. 5 2/ amort. innere Mexikaner 3. Serie 46,00. Effekten-Soózietát. (Schlußi.) Oefterr. Kredit-Aktien 222,30, Franz. 154,50, Lomb. 26,00, Ungar. Goldrente —,—, &oittharbbahn 144,20, Deutshe Bank 211,80, Disk.-Komm. 194,0, Dresdner Bank 161,60, Berl. Handeiäges. 164,40, Brhumer Gußst. —,—, Dort- wunder Union —,—, Gelsenkirhen 204,60, Harvener 200,19, Hibernia 224,60, Lauraktütte 247,30, Portugiesen 26,50, Italien. Witttelmeerk, —,—, S&weizer Zentralbabn 141,20, bo. Nordostbabn 98,20, do. Union 76,30, Italien, Méridionaux —,—, Schweizer Simplonkahn 87,50, 6 9% Mexikaner 100,90, Italiener 34,60, 3 9/9 Meichs-Anlcihe ——, Sé&udert 237,10, Northern —,—, Edison —,—, Algemeine Flektrizitätägesellsaft —,—, Helios —,-—, Nationaklkbark S, 1869er Looîe —,—, Spanier 58,70, Höchster Farbw. —-,—, Töürten- loose —,—, Adler Fahrrad —,—. | | E Frankfurt N, 27. März. (Getreidemarktbericht von Ioseph Strauß.) . Weizen ab unserer Umgegend 16}— 4/10 M, do. frei hier 163 4, do. La Plata und Kansas 17—} #, do. MNed- winter und ruff. Sorten 177—18 4, Roggen (hiesiger) 15è M, Brau- gerste (Pfälzer,Nied, Wetterauer und Franken) 167—184 Æ, Futter- gerste (ausländ.) 123—t H, Hafer (hiesiger exquisiter ca. 29— 50 - über Notiz) 15—{ 4, Mais (gesund. Mixed) 105 4, Weizenkleie 9—10 Mh, Roggenkleie 105—11 #4, Malzkeime 84—9} X, getro>n. Biertreber 94— 2 4, Spelzspreu per Zentner —,90, Milchbrot- und Brotmehbl i. Berband 45—47 , nordd. und westfäl. Weizenmebl Nr. 00 92—23 M, Roggenmebl Nr. 0/I 21}3—227 A Weizen bewaßrte eine sebr feste Haltung. In Roggen drehte sich das Geschäft nur um die Versorgung des inländischen Bedarfs. Gerste unverändert, Preise fest, do<h ift der Handel sehr gering. Hafer erfreute fih guter Frage. Futterstofe hatten einen - flotten Absay. Die Preise ver- steben si< per 100 kg ab hier, häufig auch loko auswärtiger Stationen i mindesiens 10 00v kg. e E ne 7. April, (W. T: B) Nbl lolo 92/90; . April 50,30. Me S S it, 27. ANriL (Wi B) 3% Sä. Rente 0 00, 34 9/0 do, Staatsanl. 99,30, Dresd. Stadtanl. v. 93 98,80, Dreed. Kreditanstalt 129,59, Dresdner Bank 161,25, do. Bankverein —,—, Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 142 00, Deutsße Straßenb, 164,25, Dresd. Straßenbahn 125,50, Dampfschiffahrteges. ver. Elbe- und Saales<. 140,50, Säthf.-Böhm. Dampfschiffahrts - Ges. 275,00, resd. Baugefellîi. 240,00. : : C. x C 27. Auth (W: L, B) S@luß - Kurfe. 3 9/0 ¿siche Rente $0,10, 34 9% do. Anleibe 99,60, Zeitzer Paraffin- and Solarèl-Fabrik 117,75, Vtansfelder Kuxe 1275,00, Leipziger Kredit- anftalt-Aktien 201,75, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 122 00, Leipziger Bank-Aktien 182,0, Leipziger Hypotbekenbauk 150,00, Sächsische Bank-Aktien 142.75, Sächsische Boden-Krevit-Anstalt 128 00, veipziger BoumweÜsvinnerei-Altien 175,90, Leipziger Fammgarn- Spinnerei-Aktien 187,75, Kammgarnfptnnerei S1öhr u. Go. 185,00 Altenburger Aktien-Brauerei 233,00, Zu>erraffinerie Halle-Aktien 131,00, Große Leipziger Straßenbahn 209,00, _Leipziger _Glekiris>e Straßenbahn 139,00, Iböüringif<he Gas-Gefellsafts-Kttien 292,09, Deut! <e Spitzen-Fabrik 2833,50, Leipziger Gleftrizitätswerfe 120,90, Sächsische Wollgarnfabrik vorn. Tittel y. Krüger 195,90, Kammzug-Terminhandel. (Neue Usance.) La Plata. Grund- muster B. Per April —— pvr. Peai 4/65 M, pr. Funi 4,674 X, pr. Juli 4,67} #, pr. August 467è #, pr. September 4,674 4, vr, Oktober 4,674 , pr. November 4,678 M, pr. Dezembcr 4,674 K, pr. Tanuar 4,67è 4, pr. Februar 4,673 #, pr. März 4,674 #6 / y O Zerminbandel. (Alte Usance.) La Plata. Grund- Pec April —,— &, pr. Mai 4/675 5%, pr. Auni r. Juli 4,70 «, pr. Auguft 4,70 #&, rc. September __ pr. Dktober 472 6, vr., November 4,125 #6, pr. 4,724 &, ct. Jar.var —,— S, pr. Februar —,— S, ypr. i 4 Unisag: 40000 kg. Tendenz: Behauptet. Bremen, 27. April. (W. T. B.) BVöôrsen-S<hlupveri&!1. Raffiniertes Perccleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petco- lem Brie.) Loko 6,25 Br. Sbmalz. Rubig. Wikcor in Tube Arraour shield in Tubs 272 <4, andere Marken in Doppe!- j 268}—2814 A4. Sped. Stetig. Short clear middl. loko Neis stetig. Kaffee unverändert, Baumwol?e stetig Nvland middl. loko 314 A. Tabak. 300 Pad>en St. Felix, 2270 Seronen Carmen. 5 j S j K uc)e des Effekten-Makler-Vereins. 59/9 Norddeuticde Wollkämmerei und Kanmmgarnipinnerei-Akt. 179} Gd., 52/3 Norddeuiice 2Uord-Aktien 1292 bez, Bremer Wolikämtnerer 312 Gd. Hamburg, 27. April. (W. L. B.) Schluß - Kurie. H Kommerzb. 123,10, Bras. Lk. f. D. 170,70, Lübe>-Bütten 14 A.-C. Guano-W. 108,00, Privatdiskont 33. Hamb. Padcetf. 12 Nordb. Llovd 129,00, ruft Dynam. 180,75, 3 °/9 Hamb. Staats-Ani. 5», 34 9/9 do. Staaitr. 101,40, Vereinsb. 168,00, Hamb. Wechéler- 00. Golz in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Sd., Silber en br. Far. 83,50 Br. 83,00 Gd. Wechfelnotierungen: ng 3 Di 20,33 - Br., 2029 Sv., 20,31 bl.

1

1 (

b 9, 0

a 2 8

ausiß, 27. April. (W. T. B.) Die 9. Wöllk-

? o y in Forft, veranstaltet du1< die Firma Gebr. Hzrzberger,

unter äußerst lebhafter Betheiligung ftatt. Vertreten |

A

- T F ¡e e nostoll 2 Tartt inmis l are ämmer, Händler ur Tuchfabrilanten speziell aus Forft, fowie 1s der ganzen Lausiß, aus Sachsen und vom Nbein. Vie angebotenen $C0 Ztr. deutshe Shweißwollen und Rúü>kenwäshen wurden sämmtlich L L Q Ta 4 * r I rnttios - Pr

rerfaust, mit Auénabme von ca. 300 Zîtr., die zu bo< limitiert waren.

Ca ÑODLet N ULI,

tas Voijahr um 9 bis 20 >

Die Preife ftellten sich cegen

mit Ausnabme derjenigen für crobe Kreuzurngéwollen, S

2amwwollen erzielten Preise kis zu 80 M, deutsche NRückenwa] ben bis

: n F F c: Mm Af! ian d ç 4 135 M retio. Von diversen fonstigen Wolien wurden ca. 250 “oerfauït. Svdncy greasys brachten 90 bis 93 E Die nächfl T p “P 2uktion fintet am 16. Juni statt.

i. B. L.

D N e roi TEBLULCT

Sli der

Dennertracrîï 206,75, Kcitommißer J begenscheitt Tit, 170,60 Opp. Zemeni

0, L.-Ind. Kramîta 156,75, S@leî. Zemen) Laurabütte 249,25, Ar B Oelfabr, Nieders<leï. elztic. urrd Kleinbabn- ridmüble Cosel 16925, Schlesische Oberschlesishe Bank-

e

125,0 Caro Pegc OberciGleî, P.-3. 2 a VA

di

S, Ser a de Br E C

00. Nad>Ërrodvhie erl. 7%

X rotraifinate

L t 11,89—

1 Â &

+7 e

9,5 o Tri, 26 é 0 M Verbraucths-

on 4 «* P 4 Av (W. T. Q) ZudlLerberi>t. Korn-

l 475, Broóts

20,407 Ed., 20,43 bez, Londcu Sicht j; ., 20,44f bez., Arafterdani 3 Vionat 167,40 Br. 166,90 Ed,, 167,25 bez, Vest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,35 Br. | 166,85 Gd., 167,20 bez, Paris Sit 81,25 Br., 80,95 Gd., 81,13 dez, St. Petersburg 3 Mouat 213,00 Br., 212,00 Gd., 213,60 vez, tere Bork Sicht 4,205 Br., 4,177 Gd,, 4,19è bez., New York 60 Tage Sit 4,153 Br., 4,123 Gd., 4,15) bez, L, : Getreidemarkt. Weizen loto ruhig, holfteinisher loto 155—160. Roggen rubig, medlenburgisher lofo neuer 146-156, russischer loko fest, 115. MVéais 100. Hafer fest. Gerfte fest, übel ruhig, loko 48. Spiritus behauptet, pr. April 19#, pr. April-Mai 19, pvr. Mai-Junt 183, pr. Juni-Juli 18. Kaffee rubia. UÜmsaz 3000 Sat. Petroleum s{hwo<, Standard wHite (ckc 6,10. 7 F Kaffee. (Na>mittagtberht.) Good average Santos pr. Mai 284 Gd., pr. Sept. 294 Sd., pr. Dez. 293 Gd., pr. Värz ¿0s Sd, Zudermarkt. (Schlußberichi.) Küver-Robzuger 1. Produkt Basis 88°/3 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr, April 11,00, pr. Mai 11,05, pr. Juli 11,15, pr. August 11,225, pr. Oktoter 9,95, pr. Dezember 9,80, Stetig. : : Wien, 27. Aptil. (W. T. B.) (S>Whlufi - Kurse.) Desterr 41/5 0/6 Pavierr. 100,85, do. Silberr. 100,35, Oesterr. Goldrente 119,50, Desterreichis<e Kronenrente 101,50, Ungarische Goldrente 119,65, do. Kron.-A, 97,25, Defterr. 60er Loose 139,50, Länderbar? 237,00, Defterr. Kredit 356,90, Unionbank 306,90, Ungar. Krediib, 383,50, Wiener Bankverein 267,7v, Böhmische Nordbahn 246,00, Busdtiebhrater 641,00, Œlbethalbahn 264,50, Ferd. Itordbahn 3390, Defterr. Stactébabtn 361,90, Lemb.-Czetn. 293,C0, Lombarden 56,00, torawestbaln 251,50, Parbubiger 206,50, Alp.-Montan 242,25, Zmsterdam 99,30, Deutsche Pläße 58,974, Londoner Wechsel 120,45, Pariser Wesel 47,80, Napoleons 9,56, Marknoten 58,974, Russische

L

Getreidemarkt. Weizen pr. Frübjabr 8,82 Gd., 8,93 Br.,

i- „, 870 Br. WNRoggen pr. Frübjahr 7,50 Gd., eee V Mal-Ian eds Gd., —,— Br. Mais pr. Biai-JIvni 468 Gh. 4,69 Br. Hafer vr. Frühjahr 6,02 Sd., 6,04 Br., pr. Mai-Juni —,— Sd., —,— Br.

Der Generalrath der österreihis<-ungaris<en Bank hat

anerkannt, daß mit der Herabseßung des Zintfußes um so mebr zu- E E müße, als es fi nit empfehle, zu einer H den Zinsfuß auf dem offenen Markte zu unterbieten, in welwer der Gang der fremden Wehfelkurse kein befriedigender fei, und infolge desen der freie Goldbesig der Bank sib nicht in derjenigen Höbe befinde, wel<he ibn gegenüber den bevorstehenden Ansprüchen des Herbstgeschäfts ges nügend ftark ersceinen laffe.

928. April. Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T, Bi)

ig. ise FSredit-Aftien 383,00, Oefterr. Kredit-Aktien 356 E 26175, Lombarden 96,00, Elbethalbahn 263,795, Oefterreichis®e Papierrente 100,80, 4 %/e ung. Goldrente 119,65, Oeft.

e - ibe E S 4 é o Bait 268,00, Ländorbauk 237,00, Buschtichradrr Litt. B,

Aktien —,—, Türkiscße Loose 63.30, Brürer —,—. Wiener Tranurway 509,00, Aivine Montan 242,30, Prager Eisenindustrie —.

Nnaar. ronen - Anleiße 97,25, PVétarknoten

Budapest, 27. Av T9) Getreivemar?t

ize fo fest, pr. Apr) 8,60 Gd., 8,70 Br., pr. Mai S7L Od. 872 Br., vr. Oktober 8,22 Ed., 8,23 Br. Roggen PE, Oktober 6,67 Gbv., 6,69 Br. Hafer pr. Oftover 5,91 Vd., 9,53 Die Mais pr. Moi 4,40 Gd. 442 Br., pr. Juli 4,55 Gd.,, 4,97 Dr. Kokblravs pr. Auauft 12,30 E>., 12,40 Br.

London, 27. April. (W. T. B.) (S&luß-Kurse.) Englische

9320/4 Konf. 1102, 39/7 Reic28-Anl. 903, Preuß. 3# ?%o Kon}. fie, S Uh Arg. Sotd-Ánl, 947. 449/90 äuß. Arg —, 69/0 fund, Arg, 4, 937 Brafil. 89er Anl. 633, 99% Chinefen 98é, 3t 9/9 Egyrt. 1025, 49/9 unif. do. 109, 34% Ruvee3 67#, Ital. 5% Rente 948, s °/0 fons. Mer. 102, Neue 93er Mer. 1014, 4% 89er Ruff. 2. S. 1015,

42%; Spanier 584, Konvert. Türk. 225, 44° Trib.-Ankl. 100,

F : ue 287/16 Incandescent Ottomanb. 134, Anaconda 135. De Beers neue 28/16 FncandeN (neue) 98. Mio Tinto neue 478. Vlatzdis?oni 28/13, Silber 288, Neue Chinesen 84}. Wechselnotierungen > Deutfche Pläße 20,69, Wien 12,21, Paris 25,42, St. Petersburg 241/16

Bankausweis. Totalreserve 20 673 000 Zun. 344000 Pfd.

Sterl., Notenumlauf „27 399 060 Akn. 52 000 Pfd, Sterl., Baar- e 1979 000 Zun. 292 000 Pfd. Sterl, Portefeuille 34 539 000 Abn. 128 000 Pfd. Sterl, Guthaben d. Privaten 38 181 000 Zun. 77000 Pfd. Sterl., Guthaben des Staats 12 548 000 Zun. 127 000 Pfd. Sterl, Notenreserve 18 936 000 Zun. 8313 000 Pfd. Sterl, Regierungssicherheit 13 388 000 Pfd. Sterl. unverändert. Prozentverbältniß der Reserve ¿u den Pasfiven 405 gegen 402 in der Vorwoche. Clearinghoufe-Umsaß 147 Mill, gegen die entipre<ende Woche des vorigen Jahres 17 Mill. mehr.

n tie Bank e ew N E: Sterl. A An der Küste 2 eizenladungen angeboten. 96% Javazucker loko 124 feft, Rüben-Rohzuker [oto 10 b. 11 d. stetig. Cbile-Kupfer 774, pr. 3 Monat 77. Livervool, 27. April. (W. T. B.! Baumwolie. Dwiay 10 000 B., davon für Spekulation und Grport 500 B. Ruhig, Middl. amerikan. Lieferungen: Rubig, stetig. April-Mai 3 L 29 32/24 Verkäuferpreis, Var-Juni 319/64—3%/e4 do., Juni-Zuli 32/64 do., Jult:Angust 32/44 Käuferpreis, Auguft-September 3%N/e«4 do. Septemk er-Oktoker 31%/e4—3%/4 do. Olktober-November 3/64 Wertb, Norember-Dezember 318/64—31%/644 Käuferpreis, Dezember- Fanuar 318/e4—319/64 do., Januar-Februar 218/4—3/64 d, do. Offizielle Notierungen. American good ordin. 3, do. low middling 38/52, do. middling 312/32, do. good middling 31/32, do. middling fair 32/32, Pernam fair 324/32, do. good fair 4, Ceara fair 32/32, do. good fair 38/32, Egyptian brown fair 41/32, do. brown aood fair 426/39, do. brown good 519/32, Peru rough fair —, do. rough good fair 624/32, do rough good 628/32, do. rough fine 78/32, do. moder. rough fair 54/22, Peru moder. good fair 52/32, do. moder. good 6, do, smooth fair 319/32, do. smooth good fair 324/322, M. G. Broach good 37/32, do. fine 317/33, Bbownuggar good 225/32, do. fully good 22/32, do. fine 32/33, Oomra good 227/32. do. fully good 281/32, do. fine 34/22, Scinde fully gocd 222/32, do. fine 227/22, Bengal fully good 24/22, do. fine 2 32, Glasgow, 27. April. (W. T. B.) Roheisen, Biixed numbers warrani8-59 fh. 75 d. à 59 sh. 9 d. (Schluß) Viired numbere marrant* 63 b. d., Warrants Middlesborougb il] 55 sh. 11 d. Spätere Meldung: Mix-d numbers warrants 60 h. 5 d. Hausse. Weitere Meldung: Mixed numbers warrants 63 fb. Bradford, 27. April. (W. T. B.) Der Markt war besser. Merinowolle theurer, die Käufer warten die Auktion ab; fetne Kreuziuchten anziehend, Mohairwolle wesentlih theurer, Garne und Stoffe belebt. rate Es Paris, 27. April. (W. T. B.) An der heutigen B örse berrschte ein großes Geschäft in Goldmincnafticen. Auch Méxikaner waren we}ent- lih böber. Dagegen fanden U in spanishen Werthen und Fupferatticn statt. Banken war?zn ruhig. / R Séluß-Kurie.) 3 “/o Franzöfische Ytente 101,98, 4 ?/9 Italien! che Renie 95,05, 5 °/o Portugtesisde Rente 26,10, Portugiesische Tadad- Oblig. —,—, Ruffen 89 —,—, 49/0 Russen 34 —,—, 34 2/0 Ruf. A. —,—, 3% Ruffen 96 92,60, 4 °/9 span. äußere Anl. 59,89, Fonv. Türfen 23,02, Türken-Loose 124,50. Meridionalb, 705,00, Deferr. Staatst. 777,00, Banque de France 3995, B. de Paris 1115,C0, B. Ottomane 581,00, (Créd. Lyonn. 933,00, Debeers 727,00, Nio- Tinto - A. 9,90, Suezkanal-A. 3824, Privatdiskont 2F Wf. Amit. f. 205,37, Wes. a. dts. Pl. 1223, Wf. a. Italien 7, Tf. Loudon f. 25,17, Ghbég. a. London 25,19, do, Madr. k. 411,00, do. Wien f. 207,60, Huanchaca 71,50. 2 / Bantattoeis irte Mae in Goïd 1 818 039 000 Zun. 1 242 £00 Fr., do. in Silber 1 207 299 000 Zun. 3 002 000 Fr., Porte» feuille der Hauptbank und der Fil. 756 050 0009 Zun. 35 022 000 Fr., Notenumlauf 3 780 968 000 Abn. 21 633 000 Fr., Lauf. Rechnung d, Priv. 496 551 000 Zun. 44 801 000 Fr., Evthaben d. Staatsschayes 116 504 000 Zun. 12 722000 Fr., Gejfammt-Bcrs>üfse 432 277 000 Abn. 6 407 000 Fr., Zins- u. Diskont-Erträgn. 10 559 000 Zun. 400 000 Fr. Lerbältniß des Notenumlaufs zum Baarvorrath 80,01. @Setretdemarfkt. (Shluk.) Weizen behauptet, gr. April 21,10, pr. Mai 21,35, pr. Mai-August 21,20, pr. Septbr.-Dezbr. 20,99. Moggen ruhig, br. April 13,60, pvr. Sept.-Dezbr. 13,25. Piebl bebauptet, v. Avril 42,95, pr. Mai 43,20, pr. Mai - Auguít 43,60, pr. Sept.-Dezember 28,19. Rüböl ruhig, pr. April 483, pr. Yai 484, pr. Mat-August 49, pr. Septbr.-Dezbr 505, Spiritus matt, do. pr. April 464, do. pr. Mai 44}, to. pr. Mai-A4uguft 444, do. pr. September-Dezember 40. : | : Robinder Schluß.) Ruhig. 882/e loko 314 à 325. Weißer Zucker behauptet, Nr. 3, pr, 100 Ké, pr. April 324, pr. Mai 3253, x, Mai-Augoft 334, vr. Okftober-Januar 30s. . : “S E Peters E 27. April. (W. T. B.) We#fel a. Lond. (3 Monate) —,—, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,89, (Shèques auf Berlin —,—, Wechsel Paris do. 37,272, Privatdiskont 6, Russ. 40%/9 Staatsrente 1004, do. 4/0 konf. Eisenbahn-Anleibe von 1880 —,—, do. 4°%/9 konsolidierte Eisen- babhn-Anleihe von 1889—90 1495, do. 3# °/9 Gold-Anleihe von 1894 —-,—, do. 5 9/2 Prämien-Anleibe von 1864 286, bo. d 9/9 Prämien- Tnlcibe von 1866 2532, dto. 49/e Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 993, do. Bodenkred. 38/10 2/6 Pfandbriefe 99, Asow-Don Kommerzbank 589, St. Petersburger Diskontobank 716, do. Internat. Bank 1. Gm. 544, do. Privat - Handelébank 1. Em. 500, do. Privat - Handelsbank 111. Gm. 494, Ruff. Lank für auswärtigen Handel 4153, Warschauer cnimerzbank 470. M Die Börse bleibt bis zum 1. Mai inkl, geschloffen. 2 Produktenmarkt. Weizen loko 11,00. Roggen loko 7,70. Hafer loko 4,75—%,00. Leinsaat loko 13,50. Hanf loko —,—. Talg 9 —,--. f , | is Madrid, 27. April. (W. T. B.) WetSfel auf Paris 20,29. Lissabon, 27. April. (W. T. B.) Goltagio 45,

Haninoten 1,274, Bulgar. (1892) 111,25, Vrüxer 377,00, Trammay 509,00, Prager Gisenindustrie 1278,

(S<(hluf in der Zweiten Beilage.)

Zweite Beilage

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

„4 100.

Berlin, Freitag, den 28. April

1899

T C

Handel und Gewerbe.

(Schluß aus der Ersten Beilage.)

Mailand, 27. April, (W. T. B.) Italien. 5% Rente 102 273 Mittelmeerbahn 594,06, Méridionaux 763,00, Wechsel auf Paris 107,60, Wesel auf Berlin 132,65, Banca d'Îtolia 960.

Amftierdam. 27. April. - (W. T. B.) (S{luß- Kurse.) 49/4 Russen v. 1894 E33, 32/0 holl. Anl. 96, 5 9/9 garant. Mex. Eisenb.- Anl. 433, 5 9/6 garant. Transvaal-Eisenb. -Otl. —,—, 6 9/9 Transvaal —,—, Marknoten 59,37, Ruff. Zollkupens 192}, Hamburger Wechsel

59/30, Wiener Wechsel 99,00. Getreidemarkt. Weizen auf Termine

Mai 175,00, þpr. Novbr. —,—. MNoggen loko fest, do. auf Termire behauptet, pr. Mai 142, do. pr. Oktober 128. Rühl loko ——,—

do. pr. Mat —,—, do pr. Herbst —,—.

Java-Kaffee good ordinary 273. Bancazinu 70 Brüssel, 27. April. (W, T. B.) (S>@luß-Kurse,) 584. Italiener 94,90. Türken Litt. C. 27,10. Türken Litt. D, 23,00. Warschau-Wiener 707,00. Lux. Prince Henry 547,00 Antwerven, 27. April. (W. T. B) Getreidemarkt. Weizen behauptet, Koggen fest. Hafer behavptet. Gerste ruhig. Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 18 bez. u, Br., pr. April! 18 Br., r. Mai 18} Br. -

Schmalz pr. April 654

New York, 27. April. (W. T. B.) Die Börse eiôffnete fest; dann wurde die Haltung unregelmäßig. Später gaben die Kurse nah. Der S@&luß war shwa<h. Der Umsay in Äktien betrug

940 000 Stü.

1, Untersuwungs-Sachen. |

2, ao e Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Inyvaliditäts- 2c. zersiherung, 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. v, Verloosung 2c. von Wertbpapieren.

Weizen eröffnete fes auf Angaben über minder günstigen Stand der Ernte und konnte sid infolge besserer Kabelmeldungen eine Zeit lang gut behaupten. Im weiteren Verlauf des Geschäfts führten unbedeutende Entnahmen und unerhebli<he Na<frage für den Exvort, | Rio Nr. 7 sowie die Engagements-Verringerung der Haussiers einen Rü>zang | 5,15. Mehl, Spring-Wheat clear e entsprehend der Festigkeit des Weizens bôber, dann auf Abgaben der Haussiers und erwartete Zunahme in den Ankünften {wächer. ;

(S@liuß-Kur)e.) Seld für Regierungsbonds: Prozentsaß 3, do für andere Sicherheiten 6, Wechsel auf London (60 Tage) 4,851 Cable Transfers 4,873, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,192, bs,

herbei. Mais war anfangs

St. Paul Aktien 1287, Denver u. Rio Grande Preferrzt 794, Illinois Zevtral Aktien 1178, Lake Shore Shares 200, Louis ville u. Nafhpille Aktien 683. New York Zentralbabn 1398 Northern | jahres. Pacific Preferred (neue Emifs.) 79, Northern Pacific 3% Bonds 684, Common Shares 52, Norfolk and Western Preferred (Interims- Nnueibescheine) 68F, Union Pacific Aktien (neue Emission) 461, 4 2/0 Bereinigte Staaten Bonds pr. 1925 130, Silber Comuercia! Bars 6233. Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenbericht. für Lieferung pr. New Orleans 511/16,

Eisenbabn

pr. Juli 394, do. pr. Septbr. —. Weizen pr. Mai 77, do. pr Juli 764, do. pr. Septbr. 75$, do. pr. Oktober —. 64, do. Rio Nr. 7 pr. Mai 5,00, do. do. pr. Juli

Rotber Winterweizen loko 804, Getreibefra@t na< Liverpool! 12.- Kaffee fair 2,75, Zuder 43/16, Zinn 25,75,

Kupfer 19,25—19,50.

Ausweis der Netto-Einnahmen der Northern Pacific» für den Monat März 1899: Brutto-Cinnahmen 2 061 805 Doll., Betriebs:Auëgaben 958 127 Doll., netto aus dem Be- triebe 1 103 678 Doll., Steuern, Verbefserungen der Bahnanlagen und andere Lasten 239 738 Doll., Netto-Einnahmen 863 940- Doll, Berlin (60 Tage) 942, Atcbiion Topeka u. Saïta | verschiedene Einnahmen aus\<ließlih der Landverkäufe 12 175 Doll., do. Preferred 6114, Canadian Pacific Aktien | Netto-Einnahmen aus den Nebenlinien 17 400 Doll, Gesamnmt-

591, Ghicage Milwaukee vnd | betrag der Nettoeinnahmen 893 515 Doll. Vom 1. Iuli 1898 bis

. Zuli Weizen pr. Mai 71}, do. pr. Juli 72. Petroleum Stand. white in New Yori | S{malz pr. Avril 5,15, do, pr. Mai 5,15. Spe> short clear Philadelphia 6/90, do. Refined (in Cases) | 5,00, Pork pr. April 8 95.

7,70, do. Credit Balances at Oil City 113, S{malz Westerr fteam 5,423, do. Robe & Brothers 5,624, Mais pr. Mai 394, de.

31. März 1899 betrugen die Netto-Einnahmen 9 682 395 Doll. gegen 9 176 420 Doll. in der gleichen Periode des vorangegangenen BetriebE-

Chicago, 27. April. (W. T. B.) Weizen seßte infolge besserer Kabelmeldungen höher ein, mußte aber \ und geringe Exportnahfrage nahgeben. Der Preis für Mais war anfangs im Einklang mit New York behauptet, im weiteren Ver- laufe des Geschäfts aber infolge günstigen Wetters für die Aussaat Baumwolle-Preis in New York 6>, do. | abgeshwätt. Mai 5,77, do. do. pr. Juli 5,89, do. in

päter auf Verkäufe

Mais px, Mai 333.

Rio de ¡Jan<ciro 27. April. We<{sel av! London 75/32. Buenos Aires, 27. April. (W. L. B.) Goldagio 130,50.

7, Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften, 8, Niederlaffung 2x. von Rechtsanwälten. 9, Bank-Ausweise.

L Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefells@. ; 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuchungs-Sachen.

[7982] Das hinter

1) Franz Hermann Fischer, zuleßt in Gottes- berg, geboren zu Neu-Kemnitz, Kreis Hirschberg, am

25. Juli 1864,

2) Karl Adolf Oswald Flamm, zuleßt in Neu-

Salzbrunn, geboren am 17. Februar 1863,

in Nr. 117 unter 6473 des Reich#-Anz. für 1888

dieéseits erlassene Strafvollstre>ungsersuhzn vom 20. April 1888 wird erneuert. M 77/87. Waidenburg i. Schles, den 22. April 1899, Der Staatsanrwoalt,

[7981] Oeffentliche Aufforderung.

Zu den Akten 3 J. 1513. 98 wird um Mit- tbeilung des hier unbekannten Aufenthalts des Hauédieners Hugo Karl Ernst Heinrich Leben, geb.

16. März 1877 zu Trebbin, ersucht. Potsdam, den 24. April 1899.

Der Untersuchungsrichter beim Königlichen Landgericht.

{7104} Ladung. Der. Obsthändler Johann Masniga, früher in Königshütte, Bergfreiheit 25, wobnhafr, dessen Auf-

enthalt unbekannt ift, und wel<hem zur Last gelegt

wird, im Kreise Kattowiß mit Bakokst chne Wander- gewerbeschein haufiert zu haben, Uebertretung gegen SS 1, 9, 18 Gefeß v. 3. Juli 1876, wird auf An- ordnung des Königlichen Amtsgerichts hierselb \t auf den 3. Juli 1899, Vormittags 9 Uhr, vor das Königiihe Schöffengericht zu Kattcwit, Zimmer Nr. 25, zur Hauptverhandlung geladen. Auch bei unents<huldigtem Ausbleiben wird zur Hzuptverhand- lung geschritten werden. Kattowitz, den 11. April 1899, _ Beier, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth, 5.

U 2M R I Ae N I D S E E A L F 7B Zit F E 2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[8035] Zwangsverfteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Grvndbuche von den Umgebungen Band 189 Nr. 79091 auf den Namen des Maurermeifters Max Reinhe>el zu Berlin eingetragene, zu Berlin in der Lazusiger- ftraße Nr. 46/47, nah dem Kataster Lausinerstraße Nr. 46, belegene Grundstüd am 283, Juni #899, Vormittags X0 Uhr, vor dem unter- zeihneten Geriht, Neue Friedrihstraße 13, Erd- geihoß, Flügel C., Zimmer 40, versteigert werden. Das Grundstü> is bei ciner Fläche von 9 ga 93 qm mit 15360 4 Nuzßungswerth zur Gebäude- steuer veranlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Erthei- lung des Zuschlags wird am S7. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, ebenda vertündet werden. Die Akten 88 K. 31. 99 liegen in der Gerichts- \<reiberei, Zimmer 17, zur Einfi@t aus.

Berlin, den 20. April 1899,

Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 88.

[5660] Zwangsversteigerung.

Im Wege dec Zwangsvollstre>ung soll das im Grundbuche von Elisenhof Band 1 Blatt 1 auf den Namen des Gutébesißzers Heinri E>kardt zu Brom- berg, jeßt zu Clisenhof eingetragene, daselbst belezene Grurdftü> am 19. Juui 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht an Ge- rihts\telle versteigert werden. Das Grundstü> ist mit 3525,54 Reinertrag und einer Fläche von 296 ha 30 a 93 qm zur Grundsteuer, mit 915 M Nußzungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grund- buhblatts, etwaige Abshäzungen und andere das Grundstü> betreffende Nachweisungen sowie besondere Kaufbedingungen können in der Gerichtsschreiberei eingesehen werden. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 19, Juni 1899, Vor-

| Deffentlicher Anzeiger.

mittags LLTÈ Uhr, an Gerichtsstelle verkündet

Exin, den 14. April 1899. Königliches Amtsgericht.

In Sachen des Lotterie-Hauptkollekteurs Moritz Oprenbeim in Braunschweia, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Huh in Braunschweig, Klägers, wider den Kothsaß Hermann Vakbldiek und desen Ebefrau, Anna, geb. Gerloff, daselbft, wegen Hypothekzinfen, wird nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme tes den Beklaaten ge- hörigen Grundftü>s No. ass, 32 zu Wendessen, mit dem auf dem Wendesser Berge belegenen KalkbruGe und Kalkofen zum Zwe>ke der Zwangsversteigerung dur@& Beschluß vom 19. April 1899 verfügt, au die Eintragung dieses Beschlusses im Grundbuche am 19. April Zwangsversteigerung auf den 5. September 1899, Nachmittags 4 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Wolfenbüttel, in der Bosse’shen Gastwirthschaft zu

gläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben. Wolfenbüttel, den 20. April 1899. Herzogliches Amtsgericht.

Oeffentliche Ladung. In dem gerichtlichen Theilungsverfahren der Erben des Fabrikarbeiters August Scerer wird der am 13. November 1877 geborene Friedrih Karl Wevers, zuleßt Fuhrkne<t in Barmen, z. Z. ohne bekannten Aufenthaltsort, Sohn der zu Elkerfeld verstorbenen Chbeleute Eisenbahnarbeiter Wilhelm Karl Wevers und. Johanne Juliane Nauratbh, zu dem vor dem Königlichen Notar Chrzeëëinéki in dessen Amtéstube Mittwoch, 31. Mai 1899, Nachmittags 4 Uhr, an- beraumten Termin vorgeladen, seine Rechte wahrzunehmen. Elberfeld, den 21. April 1899, Königliches Amtsgericht.

vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 8,

zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

[7989] Aufgebot.

Thala>er}1raße 133, hat das Aufgebot des angebli verloren gegangenen, auf ihren Namen autgestellten Sparkafsenbuches der hiesi;-en städtishen Sparkasse Nr. 53 201 über 604 A 23 H beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 15, November 1899, Vor- mittags LL Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Kaiser Wilhelmstraße 12, Zimmer Nr. 26, anbe- raumten Aufgebotstermine - seine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung der Urkunde erfolgen wird.

in demselben

Aufgebot.

Die NaSbenannten haben das Aufgebot folgender verloren gegangener, von der Wilhelma in Magde- Allgemeinen Versicherungs - Aktiengesellschaft ausgestellten Urckundcn beantragt:

1) die Wiitwe Auguste Warsow, geb. Röske, in Bütow und deren 3 Kinder (Frau Helene Reichow, geb. Warsow, die unverehelihte Margarethe Warsow und der Unteroffizier Georg Warsow) betreffs der Lebensversiherungépolice Nr. 5121 über 3000 A, [lautend auf den Namen des Lehrers und Organisten Theodor August Wilbelm Warsow in Bütow,

2) der Verwalter Johann Georg Kopf in Dieten- heim in Württemberg betreffs der auf feinen Namen au2gestellten Lebenéversiherungépolice Nr. 6553 über

[7979] Aufgebot.

aeb Neßtlaff, zu Halberstadt, im Beistande ihres Ehemannes Friedrt<h Wolf, hat das Aufgebot des angebli< verbrannten Sparkassenbuhs der hiesigen städtishen Sparkasse Nr. 6578 über 25 4, aus- gestellt für das Dienstmädhen Johanna Retlaff in Küstrin, zwe>s Neuausfertigung beantragt. Der Inhaber des Buches wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 15, November 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermin seine Nehte anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung des Buches erfolgen wird.

3) die Wittwe Regine Wr<hevtzky in Regenéburg betreffs der für Karl Wilhelm Hedererx in Regens- und Spareinlagen- Versicherungspolice Nr. 33 742 über 2000 M,

4) der Maurermeister Fciedrih Louis Krüger und der Maurermeister Heinri< Bruno Oehlschlegel in L Hinterlegungsscheins 16, Juli 1892 über Verpfändung der auf den Namen des 2c. Krüger ausgestellten Police Nr. 9439 über

9) der Monteur Friedri Ernst Zanunoth in i Hinterlegungs|cheins 11. März 1895 über Verpfändung der für ihn aus- gestellten Police Nr. 19 441 über 3000 M Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 19, September 1899, Mittags 12 Uhr, rihte, Domplaß Nr. 9, Zimmer 1, anberaumten ihre Rechte anzumelden und die vorzulegen , widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunden erfolgen wird. Magdeburg, den 15. Februar 1899. Königliches Amtsgericht A. Abth.

ausgestellten

[7737] Bekanntmachung.

verwittwet gewesene Tobor, in Roßberg wird der Inhaber des angebli verloren gegangenen Spar- bu<s Nr. 3593 der hiesigen Kreissparkasse, lautend für die minderjährige Hedwig Tobor in Bobrownik auf 325,06 4, aufgefordert, spätestens im Aufgebots- termine am 12. Januar 1900, Zimmer 28, Vormittags 10 Uhr, seine Rechte anzumelden und das Sparbuch vorzulegen, widrigenfalls dieses für kraftlos erflärt werden wird.

unterzeihneten Ge-

Aufgebotstermine

[8057] Aufgebot.

Nr. 23489. Die Wittwe des Lorenz Kudis, lisabetha, geb. Kaltshmitt, in Rohrbah hat dahier das Aufgebot des Einlagebuchs der Heidelberger

Volksbank e. G. m. b. H. über 500 A, Stamm- antheil des verstorbenen Ehemanns der Antrag- stellerin und mit Nr. 250 bezeichnet, beantrazt. Der Inkhaber=«desselben wird hierdur< aufgefordert, spätestens in dem auf Samstag, 24. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem dies}. Gericht an- beraumten Aufgebotstermine etwaige Rechte auf dasfelbe anzumelden und das Einlagebuch vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erflärt wird. Heidelberg, den 22. April 1899. Gr. Amte gericht. (gez.) Wohlgemuth. Dies veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber : Grasberger.

[5617] _ Aufgebot.

Der Kötter? Iohann Berahard Banken von Hörsteloe, Kspl. Vreden, hat als Vormund der minderjährigen Banken in Epe das Aufgebot über das Sparkasscnbu< VI 19 der Kreissparkasse zu Ahaus über eine Einlage von 97,19 4 (sieben und neunzig Mark 19 Pfg.) für die minderjährigen ge- nannten Banken beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 27, November 1899, Vormittags 1k Uhr,

anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte an-

Ahaus, den 11. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Die Handelsfrau Elise Piel zu Düsseldorf,

Düsseldorf, den 24. April 1899. Königliches Amtszericht.

Die verebelichte Zigarrenmacher Wolff, Johanna,

Küstrin, den 24. April 1899. Königliches Amtsgeriht. Abth. 4. Kinzel.

Auf Antrag der verehelihten Anastasia Panhysch,

Taruowitz, den 16. April 1899. Königliches Amtsgericht.

[76340] Bekanntmachung.

1) Der „Helios“ Gasglühlicht-Aftiengesellshaft zu Berlin, Jerusalemerstraße 66, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Lubszynski zu Berlin, Zimmer- straße Nr. 60, hat das Aufgebot des angeblih am 18. Mai 1898 verloren gegangenen, am 25. April 1898 fällig gewesenen Wechsels d. d. 25. Oktober 1897 über 300 M, welher von Johann Michel ausgestellt, auf den Joh. Graeske in Tempelhof bei Berlin gezogen, von diesem angenommen, an die Antrag- stellerin weitergegeben, von dieser dem Rechtsanwalt Dr. Lubszynéki behufs Anstrengung der Wechselklage übergeben, im Bureau des letteren, als der Terminstag berangekommen war, abhanden gekommen ist.

2) Der Kaufmann Karl Paul zu Berlin, Strauß- bergerstraße Nr. 35, vertreten durh den Rechts- anwalt Ernst Brü>mann zu Berlin, Friedrich- straße 129, hat das Aufgebot des angebli<h von seiner Ehefrau vernichteten, am 1. Juli 1897 fällig gewesenen Wechsels 4. 4. 29. MVärz 1897 über 300 M, wel<her von J. Maytker ausgestellt, auf Andrees Weßlowski zu Neu-Weißensee, Königs- Chaussee 19, gezogen, von diesem angenommen, an den Antragsteller weitergegeben, bei leßterem aber abhanden gekommen ist, beantragt.

Es werden daher die unbekannten Jnhaber der beiden Wechsel aufaefordert, spätestens im Aufgebots- termine am 18. September 1899, Vormittags 11 Uhr, an Geridts\stelle, Halleshes Ufer 26, 11, Zimmer Nr. 21, ihre Rechte anzumelden und die Wechsel - vorzulegen, widrigenfalls dieselben werden für kraftlos erklärt werden.

Berlin, den 4. Februar 1899,

Königliches Amtsgericht 11. Abth. 16.

[72619] Aufgebot. Der Müller Wladiélaus Nutowski zu Jaratshewo hat das Aufgebot des angeblih vernihteten Wechsels d. d. Jaratshewo, den 1. Juli 1897, über 925 M, welcher von ihm auf den Wirth Franz Rutowski zu Jaratshewo gezogen und von diesem angenommen ist, am 15. Dezember 1898 zablbar, beantragt. Der Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 19. September 1899, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 9, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. Jarotschin, den 25. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[79339] Bekauntmachung.

Das Kgl. Bayr. Amtsgericht Freising hat am 22. Februar 1899 folgendes Aufgebot erlassen: Auf dem Anwesen, Haus Nr. 68 alt, 187 neu in Neu- stift der Maurersehefrau Maria Kastl ist im dies- gerihtlihen Hypothekenbuze für Neustift Band I1 Seite 274 für die außerehelien Kinder der Tag-

löhner8ehefrau Vagdalena Augustin, geborene Stein- berger, in Neustift, Anna Steinberger, au< Koch genannt, geboren am 30. Dezember 1815 in Gaden, u. Paul Steinberger, au< Weingartner bezw. Baum- gartner genannt, geboren am 21. Juli 1827 in Gaden, ein Unterschlupfsreht im jährlihen An- shlage von 15 Gulden eingetragen. Die Na- forshungen nah den re<tmäßigen Inhabern dieses Nechts find fruchtlos geblieben. Seit dem Tage der leßten, auf dieses Neht sih beziehenden Handlung sind mehr a!s 30 Jahre verstrihen, Es ergeht da- her auf Antrag der Maria Kastl an alle diejenigen, welche auf den bezeichneten Anspru< ein Recht zu haben glauben, die Aufforderung zur Anmeldung innerhalb 6 Monate, spätestens aber in dem auf Montag, den 6. November 1899, Vorur. 9 Uhr, im Sißungssaale, Zimmer Nr. 12, fest- geseßten Aufgebotstermine beim K. Amtsgerichte Freising. Im Falle der Unterlassung der Unmel- dung wird das Unters{hlupfsre<t für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gelöscht.

Freising, den 22. Februar 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Bayr. Amtsgerichts Freising.

(L. S) Fit, Kgl. Sekretär.

D

e ( B E, Mp E U E O T E Ä R

E