1899 / 101 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ce E R A

e t R E E E R E I TRO T O R E po R L Pee 2: I erdam T I E Aa me E E O É É A É G

1) Des, Sas Wilbelm Feuerhake zu Frôn- £novetri,

2) des Mechaniker Friedrih Ko:per zu Frêönten- erg.

Unna. HandelSregifster [8216] des Königlichen Amtsgerichts zu Uunua. Unter Nr. 109 des Gefellschaftsrecifters ift die am 20. März 1899 unter der Firma Busch «& Budde errichtete ofene Handelsgefellshaft zu Unna am 2s. April 1893 eingetragen, und find als Gesellschafter vermerkt : 1) der Techniker Friedrih Butde zu Merklinde, 92) der Techniker Friedrih Busch von ebendaselbst.

Waldenburg, Schles. [8338] Bekauntmachung. _

In unserem Prokurenregister is beute unter Nr. 186 der Kassierer Georg. Neut-ri zu Ober- Salzbrunn als Peokurist der Schlefischen Spiegel- glas-Manufactur Carl Tiels<z, Gesellschaft mit beschränfter Haftung mit dem Sitze zu Ober-Salzbrunu, Posi Altwasser, eingetragen worden.

Derselbe ift zur Zeichnung der Firma nur in Ge- meinschaft mit einem Geschäftsführer oder Prokuristen befugt.

Waldenburg i. Sc<hl., der 24. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wartenburg, Ostpr. [8218] Bekanntmachung.

In unserem Register zur Eintragung der Aus- s{ließung der chelihen Gütergeweinshaft ist am 20. April 1899 unter Nr. 35 eingetragen :

Kaufmann Paul Hirschberg in Wartenburg bat vor Eingebung ter Ebe mit Paula, geb. Krause, dur< Verirag vcm 10. April 1899 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes aus- geshlofsen.

Königliches Amtégeridt, Abth. 1, Wartenburg Oftpr.

Weinheim. [8219]

Nr. 5114. Unter O.-Z. 99 des Gesellschafts- reaisters wurde _ beute eingetragen die Firma: „Weinheimer Olwerke und Raffinerie, Ge- sellschaft mit beschränkter Saftunug““ in Weiu- heim.

Gegenftazad des Unternehmers ift die Herstellung und Raffinierung feinster Tafel ôle, sowie die Fabiri- kation von vegetaäbilisden und animalis<hen Kunst- speisefetten. Die Gesellshaft beginnt mit dem 10. April 1899 und dauert bis zum 1. Januar 19310. Wenn der Sesellshaftévertrag ni<t mindestens ein balbes Jahr vor Ablauf schrifili< mittels einge- [(ricbenen Briefes sämmtlichen Gesellscaftern gegen- über gefündigt wird, dauert die Gesellschaft jeweils weitere fünf Jahre unter den gleihen Vertrag8- bedingungen fort. Das Stammkapital beträgt 30 C000 Æ dreißigtauïsend Mark —. Als Geschäfts- fübrer wurden beftellt L2opold Kaufmann, Berthold Kaufmann und Heinrich Kaufmany, alle in Weinheim. Jeder Geshäftéführer ift für si allein berehtigt, die Gesellshaft zu vertreten. Die Zeichnung der Firma durch die Geschäfteführer erfolat in der Weise,

daß die Zeichnenden zu der Firma der Gesellschaft } Hierkei wird die }

ibre Namersunters<hrift beifügen. Fertigung der Firma der Gesellschaft regelmäßig dur< einen Stempelabdru> mit der Abkürzung G. m. b. H. e:folgex. Der notarielle GeselishaftEvertrag ift am 10. April 1899 errihtet worder. Als Prefkucisten wurden bestelit Kaufmann Nathan Weiler und Kaufmann Heinrih Stamm, beide in Weinkeim. Feder Prokurist ift für sih allein berechtigt, die

- Firma zu zeihnen und die Gesellichaft zu vertreter.

Weinheim, ten 21. April 1899. Gr. Bad. Amtégericht. I. Grimm

Wetzlar. [8220] i tern unter Angate der Tagesordrung, Ortes

In unser Ftirm:uregistec ift unter Nr. 277 die Firma H. Jeusen zu Wetlar und als deren Jn- haber der Kaufmann Heinrich Ienfen ebenda ein- getragen: worden

Weslar, den 26. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Wittlage. SBefanntmachung. [8221]

Im biesigen Handeléregister ift Blatt 23 zu der Firma Gebr, Brocrmanun in Osterkappelu ver“ mertt :

Firmeninbaber: Wittwe Kaufmanns Ios:f Korte, Anna, geb. Broermann, zu Ofterkappeln.

Profkurifi : Der Kaufmann August Kerte zu Ofter- lapveln ift zum Profkuristén bestellt,

Wittlage, den 20. Avril 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

Zabern. Landgericht Zabern. [8337} Im Bande T unter Nr 264 des hiesigen Handels- Gesellschaftéregifters wurde am beutigen Tage ein- getragen die Aktiengeselishaft unter der Firma: Elsässische Werkzeug Fabrik Zornhoff (vormals Goldenberg & Cie) rit dem Sitze in Zornhoff,-Gemeinde Véorsweiler.

Die Gésellsaît ift errihiei dur< Vertrag vor dem Kais. Notar Ritleng dem Aeltern in Straßburg am 6s. Fetruar 1899 urd hat zum Zreéède:

den/Erwerb und die Fortseßung der Betriebe der offenen Handels- und Kommanditgesellscaft Goldzn- berg & Cie mit dem Sitze in Zornhcffff, Gemeinde Moréêrwxtiler bei Zabern, welche bestehen in der Her- fielung groben Eisenwaarcn, {weren Werk-

Feilen, Sägen u. s. w.

ie Gesellichaft if bere<tigt, Zweignieder- laffungen ju ercihien mit Ausschluß von’ Franrk- rzii. Die Dauer der Geselischaft 1f unbestimmt. Das Grundkapital beträgt 3 Millionen Mark und ift in 3000 auf den Inhaber lautenden Aktien über je 1000 M eingetheilt, welde nit unter dem Nominalbetrage auszugeben sind. Diese Aktien find sämmtli vox den Gründern übernommen.

Von! den seitherigen Gesellschaftern der: offenen Hantels- und Kommanditgesellihaft Goldertberg & Cie find als, Einlage - in diese Aktien- geiellihaft mebrere urter dem Namen Golden- berg & Cie Zornhcf btekazntie und in den Ge- marfungen Déonêweiler, Zabern, Steinburg; ¿St. Louis, Heinriédorf, NRomansweiler und Garburg elezene Fabrikanwesen von einem Gejammtflächen- Sabolte von rngefähr 86 H-ktar 83 Ar--und 50 Quadratmeter, mit darauf befindli&ea. Gebäuden aller Art, beweglichen und unbeweglichen Ginrihtungen und Zubehörunzen nebst Kanälen, Wegen, Gärten,

| |

} geprüft.

Höfen, Ae>ern 2c. .und allem bereits vorhandenen ? industriellen Betrieb8material, Maschinen, Wafser- kraft und vorhandenen Waaren, teren Patente und Fabrikmarken 2c. €eingebraht worden, wofür den- selben als Gegenleistung 2920 voll eivbezablte Aktien von je 1000 Æ, einen“ Betrag von 2 920 000 4 des Grundkapitals darstellend, übergeben worden find. Der Rest der Aktien im Gesammtbetrage von 80 000 Æ find gleidfalls voll einbezablt.

Im Sinne des Art. 209b. des H.-G.-B. sind feine Koften für G:-sammtaufwand für die Gründung entstanden.

Gründer der Afktiergesellsœaft find:

1) Herr Ludwig Chriftmann, Kommerzien Rath

zu Zornhoff, Gde. Monéêweiler,

2) Herr Gustav Johann Ludwig Chrifimann, Fabrikant, daselbft,

3) Frau Renée Cécile Blasson, Wwe. Paul Friedcih Alfred Goldenkterg in Er mont,

4) Gabrielle Mathbiite Goldenberg, Ebefrau des

René Pierre Dumay, Kapitän der Artillerie, beide in Levalloiës-Perrets wobnend, Herr Ludwig Emil Ottmann, Kaufmann, und Heinri< Oit, Rechtsanwalt, beide in Straf:burg, bandelnd, ersterer als Vormund und leßterer als Nebervormund der ent- mündiaten Jeanre Amelie Pauline Solden- berg, Ebefrau des genannten Herrn Ottmann und bei ihm in Straßburg wobnend,

} Har Louis Henri Eugène Albert Reuß, Rentner, in Fontainebleau wohnend, Eheleute Karl Lucian Knoderer, Industrieller, und Laura Sophie Emma Goldenberg, beide in Bar le Duc wohnend,

diese alle als seitherige Gesellshafter resv Kommanditär der aufgelösten Firma Golden- berg & Cie in Zornhoff,

8) Banque &’Alsace et de Lorraine Aftien- gesellihaft in Strakbura,

9) Herr Iulius S&aller, Kommerzien-Rath und Präsident der Handelt kammer, daselbst,

10) Herr Rudolf Sengenwald, Direktor der Aktiengesellschaft für Boden- und Kommunal- Credit, daselbst,

11) Herr Louis Himly, Rentner, daselbft, und

12) Herr Louis Berger, Rentner, daselbft.

Der Vorstand der Gesellichaft kann gemäß Art. 4 der Statuten aus cinem oter mehreren Mitgliedern bestehen, welhe tom Aufsichtsrath zu ernennen find. Gegenwärtig ist. Herr Guftav Jobann Ludwig Christmann, Fabrikant, zu Zornboff wobnend, als einziges Vorstandêmitalied bestellt worden. Jedes Vor- standêmitalied ift befuzt, die Firma für sich allein ju zeihnen und zwar in der Weise, daß er der Firma seinen Namen beizufügen bat.

Aufichtératbêmitglieder sind die Herren: a. Ludwig Chriftmann, Kommerzien-Ratb, zu Zornboff woh- nend, b. Louis Henri Eugen Albert Reuß, Rentner in Fontainebleau, c. Karl Lucian Knoderer, Indu: firi:ller in Bar le Duc, und d. Julius Schaller, Kommerzien-Rath und Handelekammer-Präsident in Straßburg.

Zu Prokuristen sind bestellt die Herren :

1) Auauft Wieger, Kassierer, 2) Iohann Pfennig und 3) Karl Hausknect, beide leßteren Bureau- Vorsteher, alle drei zu Zornboff wohnend. Die Prokurenunterschrift baben stets zwei von ihnen ge- meinschaftli< zu zeihren. Den Hergang der Gründurg baten scwotl der Vorftand mit dem Aufs sidtêrath wie auch die bestellten Revisoren, nämli die Herren Michael Authon, Direktor des Siraß- burger Bavrereins in Straßburg, und Joseph Schmitthaecußler, Fakrikdirektor in Grafcnstaden,

Die regelmäßiae Generalversammlung der Aktio- nâre findet alljährli<d na Ablauf des Geschäfts- jahres spätestens am 31. Dezember stait. Andere iSeneraltersammlungen fönnen, sofern die im Interesse der Geselsckaft liegt, jeer Zeit ein- berufen werden. Die Einterufung geschieht mittels Ausfchreibers in den Gesellshaftsblät-

und Zeit der Versammlung, und zwar mindestens 20 Tage vor dem Versammlungttermin.

Alle von der Geselliwaft auägebende Vekannt- machunge geseßlih oder ftatuten- aemäß bierzu berufere Gesells<aftzorçcan unter der statutengemäfi verordneten . Unterschrifi, und zwar jofern ni<t 6êftere Publikation dur< Geseg oder Statuten vorgeschrieben ift, mittels einmaliger Ein- rü>ung in den Deutschen Reichs-Auzeiger.

Der Auffi&tsrath farn überdies no< andere Blätter zu Bekanntmachungen benvyen.

Zabern, den 21. April 1899.

Der Ober- Sekretär : Hammann, Kanzlei-Ratb.

Genoffenschafts-Register.

Bekanntmachung. [8317] Genofsenschaftéregister.

Nr. 2735. In das Gencfsser. schaftsregister Band II O.-Z. 3 wurde heute eingetragen :

Ländlicher Creditverein Gamshursft, ciugetragene Genossenschaft

mit unbes<hräufkter Haftpflicht, daselbft.

Statut ift vom 16. Fetruar 1899 datiert.

T:stand des Unternebmens ift der Betrieb eives Spar- und Darlzbentgeshäfts, das insbesondere be- zwe>t, den Mitgeliedern die zu ibrem Geschäfts- und MWirtbichaftébetriebe nöthigen Geldmittel unter ge- meinschaftlicher Garantie in v:rzinslihen Darlehen zu beshaff:n, sowie die Anlage unverzinst liegender Gelder zu erleihtern, um auf diese Weise, sowie dur< Herbeiführuvg sonftiger geeigneter Einrich- tungen die Verhältnisse der Mitglieder in jeder Hin- idt zu befsern. :

Die von der Genofsenshaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gejeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, uad find in dem Vereinsblatte des badishen Bauern-Vereins aufzunehmen.

Zu Vorstandsmitgliedern wurden gewählt :

1} Ziegeleibesizer Bernbard Walter als Direktor,

2) Hauptlehrer Wilh. Weizene>er als Stellver-

c tes e,

3) Kübler Karl Schmitt und | „x, ca

4) Laydwicth Josef Koh - | 1s Beifiper.

Seine Willenserklärung giebt der Vorstand: eben- falls unter der Firma des Vereins kund, welcher der Direktor oder jein Stellvertreter und ein weiteres Vorstandsmitglied ihre Namenétunterschriften beizu-

Achern.

fügen haben.

Zuglei wird bekannt aema<t, die Ein der Liste der Genoffen während L aliaaea des Gerihts Jedem aestattet ift. Acheru, den 11. April 1899. Großk. Amtsgericht. Schredelsefker.

Amberg. Bekanntmachung. [8234]

Die bêher unter der Firma „Darlehenskassen- verein des Pfarrsprengels-Füruried, bestehend aus den politischen Gemeinden Füruriecd, Frechetsfeld, Schwend, Eckeltshof, Sunzen- dorf, Poppberg und Heldmaunnsberg, ecinge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht,“ bestebende Gencffzrfchaft mit dem Sitze zu Frechetsfeld hat ‘dur General-Versamm- lungs-Be|{luß vou 16. April 1899 eine Aenderung der 88 1 und 27 Absagz T der Statuten beschloffen, wornah unter anderem die Vereinéfirma nun lautet: „Darlehensfassenverein Pfarrsprengel Fürn- ried mit dem Sitze zu Frechetsfeld, einge- tragene Geuofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“. : j

Amberg, den 26. April 1899.

Königliches Landgericht. (Li. S) Präsident Ebner.

Ansbach. [8235] Darlehenskassenvercin Untcrampfrach.

Für den verftorbenen Michael Mittelmeier wurde Heinrich Beierlein, Oekonom von dot, in die Vor- standscaft gewählt.

Ansbach, den 26. April 1899.

Kal. Landoericht. K. f. H.-S.

(L. S.) Kavp, Kgl. Ober-Landeëgerihts-Rath.

Augsburg. Befanutmachung. [8236]

Der Konsumverein Breitenbronn, eingetra- gene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht, hat unterm 16. April 1899 seine Auflösung beschloffen.

Die Liguidation erfolgt Lur die seitherigen Vor- ftandémitalieder Xaver Leinauer, Joïef Knoll und Leonbard Wegele.

Augsburg, 24. April 1899,

Kal. Landgericht Augtburg. Kammer für Handelssachen. Der fiellv Vorsitzende: Hoffmann, Kgl. Lardgerichts-Rath.

Dierdorf. : [8331]

In unser Gerossens(haftêregister ist bei dem Kirch- spiel Puderbacher Darlehnskafseuvereiu, E. G. m. u. S. zu Daufenbach cingetragen:

„Friedri Sanner in Puderbah if in den Vor- stand gewählt.“

Dierdorf, den 25. Avril 1899.

Königliches Amtêgericht.

Elmshorn. Befauntmachung. [8222 Unter Nr. 2 wurden heute in das bier geführte Genofsenschaftéreaifter die neugefaßten Saßungen der Genofsenschaftsmeicrei zu Elmshorn, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vom 11. März 1899 eingetragen.

Gegenstand des Unternebmens ift eineëtheils, den Mitgliedern die Möclichkeit zu bieten, die Milch ihrer Kühe ¿um höchsten Pieise zu verwertben, andererfei:s aber au, den Korfument-n es zu er- möglihzn, unter Garantie fris<e und unverfälsdte Waare täglich kaufen zu können.

Die Genossenschaft bat ibren Sig in Elmshorn. Das Geschäftejahr läuft vom 1. Januar bis 31. De- zember.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- rossershaft muß dur drei Vorstandèmitglieder er- folgen, wenn fie dritten Personen gegenüber RNechts- verbintlifeit baten soll

Der Vorfland besiebt aus:

Hofbesiter C. Theodor Peterscn, Elmshorn, 7 J. Klavmeier, Bokbolt, Ô C. Tirem, Papen höhe, ; 41, Bus, Elméhorn,

Landimann O. Thormäbler, Elméborn.

Die Einsicht der Lstz der Geressen während der Diensistunden des Gerichts is Jedem gestattet.

Elmshorn, den 17. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Frankenthal, Pfalz. [8237] Bekanutmachun 4.

In der Generalversammlung des „Landtvirth- schaftlichen Konsumverkins, eingetr. Gen. mit unbeschr. Haftpflicht“ zu Gönnheim vom 99. Januar 1899 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstand2mitaliedes Georg Barth. Blaul neu in den B gewählt: Georg Friedrih Blaul IIl. in

önnbeim.

Frankenthal, den 27. April 1899,

K. Landgerichisschreiberei. Teutsch, K. Ober-Sekretär.

Gardelegen. [8223]

In das biesige Genoffenschaftsregister ift beute eine Genossenschaft mit der Firma: Molkerei-Genofsen- schaft, eingetragene Genoffenschaft mit be- schräufter Haftpflicht, mit dem Sitze Wiepke N i a 12:Märh eingetragen. Das Statut tatirt vom 5 57 April 1899. Gegenstard tes Unternebmens ift Milchverwerthung auf gemeinschaftlih2 Rechnung und Gefahr. Die von der Gzncssenschaft auëgehenden Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern; fie find in den Gardel-ger Kreiéanzeiger aufzunehmen. Die Mitglieder des Vorstandes sind: der A>ermann MWilbhelm Winkelmann, der A>ermann Wilbelm Feber, der Kofsath Friedrih Beneke, erftzre beiden in Wiepke, der leßtere in Schwiesau. Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genofsenshaft muß dur< ¡wei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber re<téverbindlih fein sol. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ibre Namens- unters<rift beifügen. Die Haftsumme beträgt 100 4, Betheiligung auf mehrere, böchstens 15 Geschäfts- antbeile ift gestattet. Die Einsicht der Lifte der Genoffen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestatiet.

Gardelegen, den 15. Arril 1899,

Königliches Amtsgericht.

Gräsenthal. [8224]

Zu Nr. 4 des hiesiarn Gerofsenscaftsregisters, betreffend den Consum-Verein, e. G. m. b. S. in Lehesten, ift heute eingetragen worden:

s

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 9. April 1899 ift an Stelle des fzines Amtes ent- hobenen Ernft Neumeister Zimmernacister L. Funk in Lebesten als Geschäftsführer: gewählt worden. Die Stellvertretung dur< das Arffihtératbemitglied R. Neuweifter hat hiedur< ibr Eade erreicht.

Gräfenthal, den 24. April 1899.

Herzogl. Amtsgeriht. Asth. 17. Dr. Thielemann.

Gross-Bodungen.. [8225] Im biesigen Genossenschaftsregister ist bezüglich

des „Consum - Vercins Boekeluhagecn, ein-

getragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht zu Bockelnhagen“ heute folgende intragung bewirkt:

Die Genossenschaft ift dur< Bes>luß der General- versammlung vom 22. März 1899 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind dur< Bescluß der General- rersammlung vom 1. April 1899 der Schußmaher Heinrih Asche und der Stellmah:r Wilbelm Asche zu Bo>elnhagen bestellt.

Groß Bodungen, den 19. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Hanau. Bekauntmachung. [8226]

In das Genofsenschaftër egister zu Nr. 22 (Spar- und Darlehnskasse ciugctragene Geuofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Bruch- föbel) ift zufolge Verfügung vom 24. April 1899 heute cingetragen worden.

Die die Genofs:nschaft betreffenden V-röffent- lihungen werden ayftatt im „Main- und. Kirizig- boten* fortan im „Hanauer Anzeiger“ aufezommen werden.

SHauau, den 26. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Langenberg, Rheinl [8227] Bekanutmachung.

In unser Genofsenschaftäreaiïter ift heute die Arbeiterwohnungs - Genossenschaft, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht zu Neviges eingetragen.

Dieselbe gründei sih auf Statut vom 25. März 1899 und bezwe>t ausschließlid, unbemittelten Fa- milien aecsunde und ¿we>mäßig eingerihtete Woh- nungen in eigens erbauten oder angefauften Häusern ¡u billigen Preisen- zu verschaffen, und zwar dur< Vermietkung und Verkauf im Wege allmäßlicher Ab- tragung, vorzugéweise an Senefsen.

Die von der Gencfsenshaft ausgehenden Bekannt- machungen gesheben unter der Firma der Genoffen- nofiexschaft, gezeichnet ron drei Borstandéemitgliedern, dur< die „Meviges-Hardenberger Volkszeitung“ in Neviges. Beim Eingeben dieies Blattes oder bei Verweigerung der Aufnahme bat der Vorstand mit Genebmigung des Aufsichtsraths ein anderes Blatt ¿zu bestimmen,

Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Bürgermeister Klein zu Neviges,

2) Fabrikant Gustav von Gynern zu Neviges, Direktcr Gunderlc< zu Slberfeld-Neviges, Otermeistzr Wilkelm Färber zu Neviges,

5) Waarennalseher Karl Holdt zu Neviges.

Die Willerserklärungen des Vorstandes find für die Genossenschaft verbindlih, wenn drei Vorftands- mitglieder si2 abgeben.

Die Haftsumme der einzelnen Genecssen beirägt 100 (Einbundert) Mark auf jeden Gesäftsantheil. Leßterer ift auf die gleihe Summe festzeseßt.

Die böchfte Zabl der Geschäftéantkeile, zu denen ein Mitalied sich betbeiligen kann, ift 50 (fünfzig).

Die Cinsisht der Liste der Genoffen ift während der Dienststunden des Gerichts Iedem gestattet.

Langeuberg (Rhld.), den 25. April 1899,

Königliches Amtsger iht.

Löwenberg, Schles. [8228]

In unser Genossenschaftsregister wurde beute ein- getragen die dur< Statut vom 19. April 1899 er- richtete „Spar- und Darlchnskafse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ zu Zobten a. Bober. Gegenftand des Unter- nebmers tft der Betrieb eines Spar- und DarlehnE8- fafsen- Beschäfts zum Zwe> der Gewährung von Dar- lebnen an die Genoffen, sowie der Erleiwterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genofienshaft auvsgetzuden öffentlihen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genoffen- schaft, gezeihnet von zwei Vorftandêsmitgliedern, in dem Bürger- und Hausfreund zu Löwenberg î. Sl.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß dur< zwei Verstandémitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlich- keit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ibre NamenéuntersÄrift beifügen. Die Vorstandsmitglieder find:

1) Wilbelm Graf Nostiß, 2) August Pflagner, 3) Âuguít Hoffmann, 4) Heinri Schnabel, 5) Julius Grüttner, zu 1, 2 und 4 zu Zodten a. Bob., zu 3 zu Langneundorf, zu 5 zu Hôöfei.

Die Einsicht în die Liste der Genofseri ist während der Dienststunden Jedem in der Gerichtsschreiberei 3 gestattet.

Löwenberg i. Schl., den 26. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

München. BSBefanntmahung. [8238]

Betreff: Consumverein Großfköchelham ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Liquidation. t

Die Liquidation des Vereins ift beendigt und die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.

München, ten 24. April 1899.

Der Präsident des K. Landgerichts München II:

(L. S.) Wilbelm.

Norden. Befanntma<hung. aa)

In das biesize Genoffenschaftsregister ift Fol. 1 beute eingetragen :

Spalte 1: Rer. 1.

Spalte 2: Landverbefserungs-Geuofsenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Spalte 3: Leezdorf.

Spalte 4: Statut vom 13. April 1899.

Gegenstand des Unternehmens is Verbefserung des Landes dur gemeinsamen Bezug von Shlie>, Düngemittela und Saatgut. ;

Die Bekänntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter déren Fitma mit der Zeichnung von zwei Vorstandsmitgliedern dur< den Östfriesishen Courier zu Norden und beim Eingehen dieses Blattes bis

zur nähften Generalversammlung dur den Deutschen Anzeiger. _ i

Die Hzftjumme beträgt 300 4. Die böchste zu- Lässige Zabl der Geschäftsantheile beträgt 5.

Die aliedet des Vorstandes sind:

1) Landgebräucher Jann Hir. rihs Tebben, 2) Kaufmann und Landgebräuher Jokbann

2 Grendel,

3) Landgebräucher Roolf Bontjes, sämmtli zu Leezdorf. :

Die Willenterklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft ges{ieht dur< 2 Vorstandsmitglieder, welche der Firma ihre Namenêunterschrift beifügen.

Die Einficht der Liste der Genossen if in den Dienststunden des Gericts Jedem gestattet.

Norden, ten 25. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Posen. Bekanntmachung. [8319

In unser Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 23, woselb die Ger-ssenshaft „Spótka stoiarska, TIishler-Nohftoff}- und Absatz- verein, eingetragene Genoffeuschaft mit be- schränkter Haftpflicht zu Posen“ aufgeführt ftebt,

olgendes emgetragen worden: Franz Kirsdke und

sadyslaus Nowakowski sind aus dem Vo: stande ausgeschieden, Teodor Filipowicz und Marcel Trawczyntki, beide zu Posen, in den Vorstand neu gewählt.

Posen, den 25 April 1899.

Köntigliches Amtsgericht.

Regensburg. Befanutmachung. [8239

Der Dariehenscassenverein Kallmünz e. G. m. u. S. hat bes<lossen, daß die Bilanz in der Verbandéfundgabe, niht im Regenéburger Anzeiger, zu veröffentlichen \-i.

Regensburg, am 24. April 1899. y

Der Vorsiyende der N für Hantels\achen :

ang.

Rennerod. [8333] Zum Genossenschaftsregister wurde eingetragen: tas Statut vom 12. März 1899 urter der

Firma: „Spar- und Darlehnscafse, eingetra-

gene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft-

pflicht“ mit dem Siy zu Westerburg errichteten

Genossenschaft.

Der Gegenstand des Unternebmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskafsenge\{<häftes zum Zwe>e:

1) der Gewährung von Darlehen an die Genoffen für ihren Geshäfts- und Wirtbschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung tes Sparsinnes. Die von der Genoffenschaft auégehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet vor zwei Vorstandsmitgliedern; die von dem Auffichts- ratbe auëgehenden unter Benennung desfelben, von dem Präsidenten unterzeichnet. Sie find in dem Kreisblatt für den Kreis Westerburg aufzurehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- noffenshaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenübec Rehtéverbindlich- Feit baben soll. :

Die Zeichnung geschiebt in der Weise, daß die E ¿u der Firma der Genofsenschafr ihre

tamenéunters{rift beifügen.

Der Vorstand bestebt aus: 1) Heinri<h Schardt aus Westerburg, 2) Heinri Pêß aus Westerburg, 3) Karl Türk aus Westerburg, 4) Bürgermeister Wilhelm Gisel aus Gershasen, 5) Karl Gert aus Westerburg.

Die Einsicht der Liste der Gencssen ist während der Dienststunden des Gerichts Iedem gefiatitet.

Neunersè, den 22. April 1899.

Königliches Amtsgericht. Ik. (Unterschrift.)

Sonneberg. [8229]

Infolge Verfügung vom. beutigen Tage ift zu Nr. VII unseres Genofsenschaftsregisters Blatt 584 zum Konsum- und Productivverein e. G. mit b. Haftpflicht in Sonneberg eingetragen worden :

Dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 1. Februar 1899 if das Blatt 153 der Akten ein- gebeftete neue Statut angenommen worden. Das- elbe entbält nur naGstehende Abänderungen:

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in An- gelegenheiten der Genoflenshafi, sowie die dieselbe verpflihtenden Schriftftü>ke ergehen unter deren Firma und werden mindestens von drei Vorstand®- mitaliedern unterzeiGnet. ($ 63.)

Geschäft3antheil ist nuc ciner zulässia. (S 42.)

Außer der „Sonneberger Zeitung“ dient als Ver- einéorgan das „Sonneberger Tageblatt für Thüringen und Franken“ hier und, im Falle diese Blätter ein- gehzn, tritt an deren Stelle das „Regierungsblatt“ fo lange, bis ein anderes Blatt bestimmt ift. (S 65.)

Souneberg, den 22. April 1899.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. I. De Ahna.

Steinan, Oder. Befanutmahung- [8230] In unferem Genoffenschaftsregister ift bei der unter Nr. 5 cingetragenen Genossenschaft:

„Spar- und Darlehuskasse, eingetragene Ge- uosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Lampersdorf“

beute eingetragen worden. i Der Vorsitzende Pastor Ritthausen if wieder- gewählt. Steinau a. O., den 25. April 1899. Königliches Amtsgericht.

Swinemünde. Befauntmachung. [7684]

Vei dem Swinemünder Konsum- uud Spar- verein, eingetragene Genoffenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht, ist heute in das Genofsen- schaftsregister eingetragen:

Spalte 4. An Stelle des ausgeschiedenen Eugen Heydemann if Auguft Barkcw zu Oftswine zum Borsftandêëmitglied bestellt.

Swinemünde, den 11. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

Tholey. ie 8231]

In das Genofsenschaftêregister is heute bei Nr. 2, Eppelborner Consum-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeshränkter Haftpflicht zu Eppelborn, das Erlöschen der Voumacht der Liquidatoren na< vollständiger Vertheilung des Ge- nofsenshaftsvermögens eingetragen worden.

Tholey, den 22. April 1899.

Königl. Amtsgericht.

Wittlieh. [8232]

Als Vorsitzender des Vorstandes der Molkerei-

Genosseuschaft, eingetragene Genossenschaft

mit er n er S zu Laufeld, ift auSgelMieden : mnu 5

b Se ArAIE En Peter, Pfarrer zu Laufeld.

Wittlich, den 22. April 1899. 5 Königliches AmtsgeriHt.

Wohlau. GSefanntmahung. [8233] In unserem Genoffenschaftsregister iff bei Nr. 3 Vorschuß- und Sparkassenverein zu Auras, eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht Folgendes eingetragen worden:

Fn der Generalversammlung vom 23. April 1899 find gewählt worden:

a. Fleishermeifter Wilbelm Kempe zu Auras als Direktor für die Zeit vom 30. April 1899 bis 30. April 1901, S.

þ. Müllerrneister Carl Kilch zu Auras als Kassierer für die Zeit vom 30. April 1899 bis 30. April 1902,

c. Maurermeister Wilhelm Heinrih zu Auras als Kontroleur für die Zeit rom 30. April 1899 bis 30. April 1901.

Wohlau, den 25. April 1899.

Königlikes Amtsgericht.

Würzburg. Befanntmachung. [8240]

Fn der G-neralversammlung des Darlehenskafsen- Vereins TauberretterSheim, cingetragene Ge- nossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht, vom 28. vor. Mts. wurde zur Veröffentlichung der Bilanz der Genoffenschaft statt des bisherigen Blattes : „Fränkischer Landwirth* die „Verbandskundgabe“, Organ des bayer. Landesverbandes in München, be- stimmt.

Würzburg, am 24. April 1899. :

K. Landgericht. Kammer für Handelsfaen. Der BVorsigende: (L. S.) Gros, K. Ober-Landesgerihts-Ratb.

Konkurse. [8100]

Neber das Vermögen des Schuhfabrikauten Fricdri< Guftav Albin Grundig in Vären- stein, Bez. Zwi>kau, alleinigen Inhabers der Firma Albin Grundig daselbft, wird heute, am 34. April 1899, Nabmittags $8 Uhr, das Konkur®- verfabren eröffnet. Konkuréverwalter: Herr Rechts- anwalt Taube hier. Anmeldefrist bis zum 3. Juni 1899. MWabltermin am 20. Mai 1899, Vor- mittags {12 Uhr. Prüfungstermin am V. Juli 1899, Vormittags A1 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Mai 1899.

Annaberg, den 24. April 1899.

Das Königliche Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gericts\chreiber : Akt. Geißler.

[8125] i Ueber das Vermögen des Kaufmanus Gustav Haake in Berlin, Kaiser Wilhelmstr. 27, Ge- icâftélokal: Königstr. 21, ift heute, Vormittags 11 Ubr, von dem Königliten Amtsgerichte I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Fis&er zu Berlin, Alte Jacobstraße 172. Erste Gläubigerversammlung am 25, Mai 1899, Vormittag A1; Uhr. Offener Arreft mit An- zeigepflicht bis 27. Mai 1899. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 27. Mai 1899. Prüfungstermin am 27. Juni 1899, Vor- mittags 117 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer 36.

Berlin, den 27. April 1899.

Schindler, Gerichtsschreiber des Königliczen Amtsgerichts 1. Abtbeilung 83.

[8124]

_Veber das Vermögen des Kaufmanns Max Katerbow in Berlin, Neini>kendorferstr. 64 a., Geschäftslokal: Kolbergerstr. 8, ist beute, Mittags 12 Ubr, von dem Königlihen Amtsgerichte I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Kaufmann Boehme in Berlin, Köpe- ni>erfiraße 91. Erste Gläubigerversammlung am 27. Mai L18929, Vormittags 1x Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 4. Juni 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 4. Juni 1899. Prüfungstermin am 4. Juli 21899, Vormittags A1 Uhr, im Gerichts- gebäude, Neue Friedrihftraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 27.

Bertin, den 27. April 1899.

Jaffke, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84.

[8108) K. Württ. Amtsgericht Viberach.

Ueber das Vermögen des Wilhelm Krug, Bauers von Gallmutshöfen, nun in Barabecin, Gemeinde Höfen, wurde am 26. April 1899, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwaiter: Amtsnotar Ri>cr in Ochsen- hausen. Anzeigefrist 13. Mai 1899, Anmeldefrist 25. Mai 1899. Erfte Gläubigerversammlung und Prüfungstermin beim Amtszeriht am Freitag, den 2. Juni 1899, Nachmittags 3 Uhr.

Amtsgerichts\hreiber Kellermann.

{8137}

Ueber das Vermögen des Sthneiders Con- ftantia Gregor Poszwinsfi hier (Louifen- straße 36) ist heute, am 27. April 1899, Vormittags 712 Uhr, das Konkursoerfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Herr Kaufmann Arras hier, Blochmanrstraße 7. Anmeldefrist bis zum 23. Mai 1899. Wahltermin am 83. Juni 1899, Vor- mittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 3, Juui 41899, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 23. Mai 1899,

S Amtsgericht Dresden. Abtheilung Ib. efannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber: Sekretär Wol f,

[8102] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gutsbefißers Julius Wilhelm Richter in Gelenau wird heute, am 26. April 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Ortsrichter Reichert in Gelenau. Anmeldefrist bis zum 25. Mai 1899. Erfte Gläubigerversammlung den 20, Mai

1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 10. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr.

Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 20. Mai

1899. Königliches Amtsgericht Ehreufriedersdorf. Des Gerichtoschreiber : Schwind, Ait

[8147] * Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Franz Krovoos, alleinigen Inhabers der Firma Heiur. Kroos Nachfolger zu Efsen ist durh Beschluß vom heutigen Tage der Konkurs eröffnet. Der Rentner Hünewin>ell zu Essen is zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis. 19. Mai 1899. Anmeldefrist bis 5. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung am 25. Mai L899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin 14. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lichen Amtêgeriht, Zimmer 43, hierselbst.

Essen, 27. April 1899.

i Habighorst, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgecits.

[8098] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kolonialwaaren- händlers und Tischlermeifters Max Bostke in Grünberg is heute, am 26. April 1899, Nach- mittags 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Franz Winkler zu Grünberg. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, fowie zur Beschlußfassung über Bestellung eines Gläubiger- ausschusses am 27. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 24, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 21. Anmeldefrist bis zum 15. Juni 1899. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 29. Mai 1899.

Grünberg, den 26. April 1839.

Königlih:-s Amtsgericht.

[8142] Konkurseröffnungsbes{<lufß.

Das Kal. Anit3gerihi Karlstadt a. Main hat beute, Vormittags 10 Uhr, über das Vermögen des Bauern Auton Krieger in Retbach den Konkurs eröffnet u. als Konkursverwalter den Kgl. Gerichts- vollziehber Streubert dabier aufgestellt. Zur Be- schlußfaffung über die Wahl eines anderen Ver- walters sowie eines Gläubigerauss{hufses und über die inden 88 120 u. 125 R. K.-D. bezeichneten Fragen ift Termin bestimmt auf Freitag, den 26. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Ofener Arrest ift erlaffen. Anzeigepfliht bis 23. Mai a. c. Die Forderungen find bis zum Samsêtag, den 3. Juni 1899, bei der Gerichtsschreiberei anzumelden. Der Prüfungstermin findet ftatt am 16, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale des Kal. Amtsgerichts.

Karlstadt, den 27. April 1899.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts.

(L. 8.) Walther, K. Ober-Sekr.

[8103] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen - des Kagufmaunns Robert Hauisch, in Firma R. Hanish zu Uebigau, wird beute, am 26. April 1599, Nachmittags 5 Uhr, das Konkarsverfahren eröffnet. Herr Kaufmann Viax Rentsh bier wird zum. Konkurêverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 19. Mai 1899 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Befchluß- faffung über die Wahl eines anderen Verroalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraussufsses und éintretenden Falls «über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19, Mai 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 12, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursinafse gehörige Sache in Besiß baben oder zur Konkursmaÿe etwas s{huldig nd, wird aufgegeben, ni<hts an den Gemeins<uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bi3 zum 18. Mai 1899 Anzeige zu machen.

Königlihes Amtsgericht zu Liebenwerda.

[8135]

Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abtheilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Herren- garderobegeschäftsinhabers Wolfgang BVögl in Münchén, Reichentacßstraße 31/1, am 23. d. M., Vormittags 10 Uhr, den Konturs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Bruno Kreuter in München. Offener Arreft erlafsen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 16. Mai 1899 einf<ließli< bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses, dann über die in $$ 120, 122 und 12% d. K-O. bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Diensôtag, den 23. Mai 1899, Vor- mittags 9 Uhr, im Gesch.-Zimmer Nr. 58, Justiz- palast, bestimmt. :

München, den 24. April 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

[8122]

Das K. Amtsgeriht München 1, Abth. B. für Zivilsachen, hat mit Bes{luß vom Heutigen, Nach- mittags 5 Uhr, über das Vermögen der Johanna Stapelfeld, Inhaberin eines Dekorations- maler- und Firmengeschäfts dahier, Milc- straße 14/0, auf Antrag des Dekorationsmaler- meisters Wilhelm Stapelfeld, als Vollmachtsträger der Gemeinschuldnerin, den Konkurs eröffnet, zum proviforishen Konkursverwalter den Rechtsanwalt Spranger dahier ernannt, offenen Arrest erlassen und diesbezügliche Anzeigefrist sowie die Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 17, Mai 1899 infl. bestimmt. Zur Prüfung der angemeldeten Forderungen, Beschlußfaffung über die Wahl des definitiven Konkursverwalters, allenfallsige Bestellung eines Gläubigeraus\hufses, sowie über die in den 8&8 120—125 K.-O. bezeichneten Fragen ist Termin anberaumt auf Mittwoch, den 24, Mai 1899, Nachmittags 47 Uhr, im diesgerichtlihen Ee- shäftszimmer Nr. 29, Mariahilfplaß 17/11 (Au). München, den 25. April 1899.

Klein, K. Sekretär.

[8091] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tapisseriewaaren- händlers J. Cloidt, in Firma M. Seelmacher zu Naugard, ift am 26. April 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechts-

anwalt Pieys< zu Naugard if Konkursverwalter. Konkursforderungen find zum 26. Juni 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Erfte Gläubigerversamm- Tung am 16, Mai 1899, Vormittags LL Uhr. Prüfungstermin am 27, Juli 1899, Vor- mittags L0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 16. Mai 1899, x Naugard, den 26. April 1899.

; Dm ; Gerihs\schreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[8092] Konkursverfahren.

Ueber «das Vermögen des Getreide- und Ma- terialwaarenhändlers Auguft Spindler in S<hkölen is heute, am 26. April 1899, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Otto Naumann in Naum- burg a. S. Anmeldefrist bis 3. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung am 26. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, Prüfungstermin am 16, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 10. Mai 1899.

Naumburg a. S., den 26. April 1899.

Pet sh, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 4.

[8330] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckers Florenz Max Müller in Oederan wird heute, am 27. Âpril 1899, Vormittags 9 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechts» anwalt Dr. Buerschaver hier. Anmeldefrist bis zum 20. Mai 1899, Wahltermin und Prüfungs- termin am 29, Mai 1899, Nachmittags 3 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 23. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht Oederan. Bekannt g-ma&t dur den Gerichtsschreiber: Voigtländer, Aktuar.

[8090] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Stallmeisters Her- maun Gensh zu Potsdam, Neue Königstraße Nr. 6a., ist heute, am 27. April 1899, Vormittags 10 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Kennes hier, am Kanal 57. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 30, Mai 1899. Anmeldefrist bis zum 29. Mai 1899, Erste Gläubigerversammlung am 24. Mai A899, Vormittags L107 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 7, Juni 1899, Vormittags 10: Uhr.

Potsdam, den 27. April 1899,

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 1.

[7448] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Oberkirchener Consum- vereins, eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht zu Oberkirchen, wird heute, am 22. April 1899, Nachmittags 4 Uhr, das KonkarSverfahren eröffnet, da Uebershuldung nah- gewiesen ist und die Genofsenschaftss{hulden au den vierten Theil des Gesammtbetrags der Haftsummen der Genossen übersteigen. Der Kaufmann Philipp Lenz zu St. Wendel wird zum Konkursverwalter er- nannt und werden demselben die Gläubiger Kauf- leute Paul Caspari, Hermann Bonem und Carl Auer hierselb als Gläubigeraus\{<uß zur Seite ge- stellt. Konkursforderungen sind bis zum 20. Mai 1899 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Beibehaltung der bestellten oder über die Wahl anderer Mitglieder des Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände, ferner zur Er- klärung über die Vorshußbere<hnung, wel<he vom Konkursverwalter \pätestens drei Tage vor dem Termin auf der Gerichts\hreiberei niedergelegt sein wird, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf Samstag, den 10, Juni 1899, Nachmittags 4 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Verwalter bis 24, Mai 1899 eins<ließlidh.

Königliches O zu St. Wendel. (gez) er8hoven. Beglaubigt: Jung, Diätar, als Gerichtsschreiber.

[8110] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Grünwaarenhändlers Albin Flache in Gößnitz ist am 26. April 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren - eröffnet worden. Konkursverwalter i der Rechtsanwalt Frieser in Shmölln. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht und Anmeldefrist bis 3. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung am 18. Mai 1899, Vor- mittags 11} Uhr. Prüfungstermin am 15, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr.

Schmöllu, den 26. April 1899,

Gerichtsfchreiberci des Herzogl. Amtsgerichts. G. Seifarth, A.-G.-Sekr.

[8111] Konkursverfahren.

Ueber den Na(laß des Bürstenmachers Gott- fried Steinert, weil. in Sommeritß, is am 26. April 1899, Nachmittags 3 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ift der Kaufmann Emil Stötner in Schmölln. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis 23, Mai 1899, Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am L, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr.

Schmöllu, den 26. April 1899. :

Gerichtsschreiberei des Herzogl. Amtsgerichts.

G. Seifarth, A.-G.-Sekr. [8126] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des am 8. Juni 1896 in Berlin verstorbenen Direktors Gustav Adolf Herrmann ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gaus über die Erstattung der Auslagen und die Gewäh- rung einer Vergütung an die Mitglieder des Glâu- bigeraus\{<usses der Schlußtermin auf den LS. Mai 1899, Vormittags 11} Uhr, vor dem König- lichen Amtsgericht 1 hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer Nr. 36, bestimmt. Berlin, den 22. April 1899.

Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.