1899 / 102 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r A; A

Ÿ F

4 | Ï

Dividendenfonds der am Gewinn betheiligten Versicherten genehmigt und Entlastung ertbeilt.

Die „Verhandlungen des Vereins zur Beförde- rung des Gewerb.fleißes 1899“ haben im IV. Heft (April) folgerden Inbalt: Abhandlungen : Sachlie Würdigung der in Deutschland ertheilten Patente. Neuere Gasfeuerungen. Von Albert Pütsh, gerichtlicher Sachverständiger für gewerblihe Feuerungs- anlagen. Angefügt is der Sigungs-Bericht vom 10. April 1899 mit folgendem Inhalt: Vereintnachrichten. Theorie und Praxis in der Eisengießerei, : ; /

Nach dem Rechenschaftsberiht der Lebens8-, Pensions- urd Leibrenten-Versiherungs-Gesellshaft „Iduna“ zu Halle a. S. über das Geschäftsjahr 1898 waren im Jahre 1898 60 824 Anträge über 32003 628,50 A Kapital und 29 816,75 Rente zu erledigen; neu geshlefsen wurden 43 632 Versicherungen über 21 557 229,50 A Kapital und 28 573,33 M Rente. Der Ge- fammtversiherungébeftand am Sdólufse des Geschäftsjahres bezifferte i auf 88 383 Versicherungen über 133 183 022,29 M Kapital und 188 733,59 6 Rente. Der gegen Ende 1897 wieder aufoenommene Betrieb der Sterbekassen-Versiherung mit Ausdehnung desselben auf Kinder- und Kinderversorgungs - Versicerung (Volksversicherung) hat zur Meiterentwi>elung der Gesellschaft wesentli< beigetragen. Für Sterbefälle bei der eigentlihen Lebenéversiherung nd im Jahre 1898 1379 869,03 Æ zur Auszablung bezw. Zurü>stellung gebra&t worden. Zur De>ung dieses Betrags standen 1719 655,96 6 zur Verfügung. Es verblieb demna ein Geœinn an der Sterblichkeit von 339 786,93 M Die Prämien-Reserve betrug am 31. Dezember 1898 33 037 794 94 A6 und ift gegen das Vorjabr um 2593 967,42 M gestiegen; die Gewinn- Reserve der Versicherten eins<ließli< des ibnen aus dem Ueberscusse des Jahres 1898 überwiesenen Betrages belief si auf 2 566 056,62 A An Grundbesitz, sicheren Hypotheken, Werthpapieren, Darlehen auf Policen, Kautiont-Darlehen, Banquier-Gutbaben und baarer Kasse besaß die Gesellshaft am Jahresfhlufse 35 427 816,47 M

Fn Marnheim bielten die Süddeutschen Kabelwerke, Aktienzesellshaft, Mannheim-Ne>karau, die vor etwa äIabresfrist gegründet und na< dem „System Berthoud-Borel“ eingerihtet wurden, eine Aufsihtératbésiguyg ab, in der von der Direktion über das erste Geschäftejahr (Mai—Dezember 1898) Bericht erstattet wurde. In diesem ersten Jahre war man mit dem Bau und der Einrichtung der im großen Stil angelegten Merke beschäftigt; nahdem anfangs dieses Jahres der Be- trieb erêffnet wurde, arbeitet man energis< an tem erften großen Auftrage, den die Firma von der Stadt Mannheim erhielt und der ein eiwa 125 km langes unterirdisches Kakbelney für die neue eleftiriihe Stadtzentrale umfaßt, _wel>es, den geleisteten Garantien entsprechend, re<tzeitig und sorgfältig ausgeführt werden wird. Die ordentliche Generalversammlung wurde auf den 19. Mai festgeseßt.

Stettin,

99. April. (V. T. B) : Spititus loîc 38,30 bez.

Breslau, 29. April. (W. T. B.) S@{luß-Kurfe. S>lef, 34 9/0 L.-Psdbr. Litt. A. 98,10, Breslauer Diskontobank 121.60,

reslauer WeWtlerbank 111,00, Stlesiser Bankverein 148,00, Breslauer Spritfabrik 182,00. Donnersmark 202,50, Katiowiger

217,00, Oberschles. Eis. 130,00, Caro Hegenscheidt Akt. 168,75 Obersc{les. Koks 171,75, Oberschles. P.-3Z. 188,00, Opy. Zement 189 25, Giesel Zem. —,—, L.-Ind. Kramfta —,—, Sc{les. Zement 240.00, Shleî. Zinib.-Ä. 379,00, Laurabütte 249,90, Bresl. Delfabr. 81,35, Koks-Obligat. 100,80, Niederschles. elektr. und Kleinbabn- gefellihaft 117,50, Cellulose Feldmüble Cosel 169,00, Sthlesische Elektrizitäts- und Gaégçesells<haft 125,25, Oberschlesishe Bank-

aktien 114,50. Sviritus pr. 100 1 100 9% exkl. 50

Produktenmarkt. VerbrauSsabgaben pr. April 57,20 Br., do. 70 # Verbrau8- d, (W. T. B.) Zu>erberiht. Kocn-

abgaben pr. April 37,50 Br. u. G

Magdeburg, 29. April.

uder erti. 88 9/6 Rendement 12,00—12,20. Nachprodukte exkl. 75 °/c

endement 10,00— 10,35. Fest. Brotraffinade I 25,00. Brot- raffinade 11 24,75. Gem. Maffinabe mit Faß 24,75—25,00. Gem. Melis 1 mit Faß 24,123—24,29. Fest. Robzu>er 1. Produftt Transit f. a. B. Hamburg pr. April 11,25 Gd., 11,35 Br., pvr. Mak 11,277 Gd., 11,324 Br., px.. Juni 11,30 Gd, 11,324 E, pr. August 11,45 bez.,, 11,50 Br., pr. Oktober-Dezember 9,85 Gd., 9,90 Br. Fest. '

Frantfurt a. M,, 29. April. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Lord. Wechsel 20,427, Pariser do. 81,10, Wiener do. 169,53, 30/4 NRei&s-A. 91,80, 39/0 Hessen v. 96 88,90 Italiener 94,80, 3 9/ port. Anleibe 26,70, 5 9/0 amort. Rum. -101,30, 4°/5 russiihe Konf, 100,80, 42/y Ruf, 1894 100,30, 49/9 Spanier 59,10, Konv. Türt.

93,30, Unif. Egyrter —,—, 9 °%/% fonsf. Mexikaner 101,00, 6 9/9 Mexikaner 99,20, Reichskank 156,90, Daruiftädter 151,50,

Diskorto-Komm. 197,20, Dresdner Bank 161,70, Mitteld. Kredit 117,40, Deft.-ung. Bank 153,30, Oeft. Kreditakt. 223,409, Adler Fabrrab 242,40, Alg. Eleîëtrizit. 295,50, Schu>ert 236,90, Hötfier ferbwerke 421,50, Bochumer Gußstabl 264,00, Westeregeln 222,00, aurabütte 248,10, Gotthardbahn 144,50, Mittelmeerbabn 109,90, Privatdiskont 33. 5 9/ amort. innere Mexikaner 3. Serie 45,20. Effekten-Sozietät. (Slhluß.) Oefterr. Kredii-Uktien 222,90, Franz. —,—, Lomb. 26,80, Ungar. Goldrente —,—, Gottikardbahbr 145,30, Deutsche Bank 213,20, Disk.-Komm. 197,20, Dresdner Vanl

161,90, Berl. Handel8ges. 166,90, Bochumer Gußst. —,—, Dort- munder Union —,—, Gelientirhen 202,10, Harpener 198,50, Hibernts 922,70, Laurabütte —,—, Portugiesen —,—, Jialien. Mittelmeerb.

—,—, S@rweizer Asitralbabn 143,50, do. Nordoftbahn 100,00, do. Union 77,50, Itolien. Möridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 88,50, 69/0 Mexikaner —,—, Italiener 94,89, 39/0 Reis-Anleihe —,—, Sé&uderi 237,00, Northern —,—, Edison —,—, Aligemeine Eleftcizitätegeselstaft —,—, Helios —,—, Nationalkank —,—, 1860er Loose —,—, Spanier —,—, Hôö&ster Farbw. —,—, Türken- loose —,—, Adler Fahrrad —,—.

In der heutigen Aufsichtsrattssitung der Internationalen Bau-Gesellshaft wurde beshlcssen, der auf den 3. Juni einzu- berufenden Generalversammlurg die Vertheilung ciner Dividende von 10 2%, wie im Vorjabre, auf die Stamm- und Prioritäts-Aktien für das Jahr 1898 vorzuschlagen.

B T. D)

Köln, 29. April. pr. April 50,30.

Die „Köln. Ztg.“ meldet: Nachdem der Präsident MecKinley die Kabelverbindung genehmigt hat, wird nunmehr die Deutsch- Atlantishe Telegrapbengesellshaft in Köln mit der Er- ri<tung einer Seekabelfabrik in Nortenbam vorgehen, für wel(ec die Errichtung einer besorderen Aktiengesellshaft mit einem Kapital von 2 bis 3 Millionen Mark vorgesehen ift.

Dresden, 29. April. (W. T. B.) 39% Sädf. Rente 84,40, 34 2/0 do. Staatsank. 99,30, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,00, Dresd. Kreditanstalt 129,25, Dresdner Bank 161,25, do. Vankverein 118,75, Leipziger do, 182,75, Süchsischer do. 14200, Deutse Straßenb. 164,90, Dreéd. Straßenbahn 195,29, Dampfschiffahrtsges. ver. Elbe- und Saalesh. 142,25, Sächs. - Böhm. Dampfschiffahrts - Ges. 275,00, Dresd. Baugesellsh. 240,00.

Leipzig, 29. April. (W. T. B.) S@luß - Kurse. 3 9/0 Sähsihe Rente 88,50 auf unlimitiertes Angebot freigewordener Konsortionéstü>ke, 34% do. Anleihe 99,60, Zeiger Paraffin- und Solaröl-Fabrik 118,00, Mansfelder Kuxe 1229,00, Leipziger Kredit- anftalt-Aktien 202,00, Kredit- und Sparbank zu Leipz 12225; Leipziger Bank-Aktieu 182,75, Leipziger Hypothdenbank 149,50, Sächsische Bank-Aktien 142,59, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 128,00, Leipziger Baumwolspinnerei-Aktien 175,90, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien 187,75, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 188,75, Altenburger Aktien-Brauerei 233,00, Zuderraffinerie Halle-Aktien 131,00, Große Leipziger Straßenbabn 208,00, Leipziger Elektrische Sens 139,50, Thürirgis@je Gas-Gesellshafts-Aktien 253,00. Deuts%e Spviten-Fabrik 233,50, Leipziger Elektrizitätswerke 120,90, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittcl u. Krüger 156,00,

Nüböl loko 52,50,

Kammzug - Terminhandel. (Neue Usance.) La Plata. Grund- muster B. Per April —,— #, pr. Mai 4,75 H, pr. Suni 4,75 #, pr. Juli 4,75 #4, pr. Augue 4,75 #Æ, Pr. September 4,75 4, pr. Oktober 4,79 #, pr. ovember 4,75 d, pr. E 7 4,75 #4, pr. Januar 4,75 #, Þr. Februar 4,79 #, pr. März 4,75 M :

Kammzug-Terminbandel. (Alte Usance.) La Plata. Grund- muster B. Per April —,— -&, pr, Mai 4,75 #4, vr. Iuni 4,775 M, pr. Iult 4,774 4. pr. August 4,80 6, Þr. September 4,80 #, vr. Oktober 480 „6, pr. November 4,80 #, pr. Dezember 4,80 „#6, pvr. Jaruar —,— #6, pr. Februar —,— #&, Þr. Märi —,— & Umsaß: 2% 000 kg. Tendenz: Behauptet.

Bremen, 29. April. (W. T. B.) Börsen-Swt<lußberi@t. Raffintertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- leum-Börse.) Loko 6,25 Br. Schmalz. Ruhig. Wilcox in Tubs 272 &, Armour fbield in Tubs 273 d, andere Marken in Doppel- G@imern 284—283 S. Sve>. Rubig. Short clear middl. Toko 261 . Reis stetig. Kaffee unverändert. Baumwolle rubig. Gpland middl. loko 312 & F. Taba>. 607 Seronen Carmen, 1018 Pa>en St. Felix.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 9% Norddeuti@e Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Akt. 179 Gd., 5°/o Norddeutsche Llovd-Aktien 1284 bez, Bremer Wollkämmerei 317 bez. :

Hamburg, 29. April. (W. T. B.) Sus - Kurse. Hamb Kommerzb. 123,50, Bras. Bk. f. D. 172,00, Lübe>-Büchsn 173,00, „G. Guano-W. 107,50, Privatdiskont 34. Hamb. Paketf. 129,00, Nordd. Lloyd 129,50, Truft Dynam. 180,50, 3 9/0 Hamb. Staats-Anl. 88,75, 34 9/0 do. Staatêr. 101,40, Vereinsb. 168,35, Hamb. Wechsker- bank 122,00. Gold in Barren pr. Kgr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 86,25 Br., 85,75 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,33 Bx.,- 20,29 Gd., 20,31 bez. London kurz 20,444 Br., 20,404 Gd., 20,43 -bez., London Sicht 20,461 Br., 20,425 Gd., 20,444 bez, Amsterdam 3 Monat 167,35 Br., 166,85 Gd., 167,20 bez., Oeft. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,35 Br. 166,85 Gd., 167,20 bes., Paris Sit 81,25 Br., 80,95 Gd., 81,13 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,00 Br., 912,00 Gd., 213,00 bez, New Pork Siht 4,20 Br., 4,17 Ed., 4,19 bez, New York 60 Tage Si&t 4,151 Br., 4,1247 Gd., 4,154 bez

Getreidemarkt. Weizen loko fletig, holfteinisher [o?o 155—180. Roggen feft, me>lenburgisher loo neuer 146 —156, rufsüicher loko matt, 115. Mais 100. Hafer fest. Gerfte fest. Rüb3l rubig, loke 48. Spiritus fill, pr. April 19, pr. April-Mai 19, pr. Mat-Juni 184, pr. Juni-Juli 185. Kaffee E Umsas 2000 Sat. Petroleum \{<wo>, Standard whbîte

o 6,10,

Kaffee. (Nabmittagsberic;t.) Good average Santoë pr. Mai 284 Gd., pr. Sept. 297 Gd., pr. Dez. 30 Gd., pr. März 303 Gd, Zu>ermarkt. (Schlußbericht) NRüben-RobzuEer L. Produkt Basis 889% Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg- pr. Ayril —,—, pr. Mai 11,30. pr. Juli 11,40, pr. Auguft 11,50, pr. Oktober 9,972, pr. Dezember 9,89. Stetig.

Mien, 29. April. (W. T, B.) (Sthluß - Kurse.) Oefterr. 41/6 9/, Papierr. 100,80, do. Silberr. 100,39, Oesterr. Goldrente 119,70, Defterreiishe Kronenrente 101,05, Ungaris<he Goldrente 119/80, do. Kron.-. 97,20, Oefterr. 60er Loofe 139,50, Länderbank 237,50, Oefterr. Kredit 356,90, Unionbank 315,29, Ungar. Kreditb, 38350, Wiener Bankverzin 271,25, Böhmische Nordbahn 246,00, Buschtiebrader 642,00, Elbethalbahn 263,50, Ferd. Nordbahn 3389, Oefterr. Staatsbahn 361,40, Lemb.Czern. 292,50, Lombarden 57,7, Nordwestbabn 250,50, Pardubiyer 205,50, Alp.-Montan 244,25, Amfterdam 99.30, Deutsche Pläße 58,96, Londoner Wechsel 120,45, Beier Wesel 47.824, Napoleons 9,56, Marknoten 58,96, Rusfische Zanfnoten 1,274, Bulgar. (1892) 111,25, Brüxer 376,00, Tramwarx 508,00, Prager Eisenindustrie 1290. ;

Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 8,97 Gd., 8,99 Br., pr. Mai-Juni 8,73 Gd., 8,74 Br. MNoggen pr. rübjabr 7,81 Gd., 7,82 Br., pr. Mai-Juni —,— Gd., —,— Br. Mais pr. Mai-Juni 464 GBb., 4,66 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,009 Gd., 6,01 Br., pr. Mai-Funi —,— Sd., —,— Dr. j

1. Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Fest. Ungarische Kredit-Aktien 383,00, Oesterreichishe Kredit-Aktien 356 60, “ala 361,50, Lombarden 57,50, Gibethalbahn —,—, Oefterreihisde Papierrente 100,95, 4 °/a ung. Goldrente 119,65, Oeft. Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 97,20, Ptèarknoten 58,98, Bankverein 271,50, Länderbank 238,00, Buschtiebrader Litt. B, Aktien —,—, Türkische Loose 64,30, Brüxer —,—, Wiener Tramwaz —,—. Alpine Montan 240,50, Prager Eisenindustrie —.

Budapeft, 29. April. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko behauptet, pr. Mai 8,68 Gd., 8,70 Br., pr. Oktober 8,90 Gd., 8,22 Br. Roggen vr. Oktober 6,63 Gd., 6,65 Br. Hafer pr. Oktober 5,52 Gd., 5,54 Br, Mais pr. Mai 4,37 Gd., 4,39 Br,, pr. s 452 Gd., 4,54 Br. Kohlraps pr. Auguft 12,25 Gd, 12,39 V

Die Generalversammlung der Zentral - Hypothekenbank Ungarisher Sparkassen beshloß, von dem 192722 Fl. be- tragenden Reingewinn eine Dividende von 274 Fl. pro Aktie, glei 54 9/0, zu vertheilen. s

London, 29. April. (W. T. B.) (S<hluß-Kürse.) Englische 222/90 Kons. 1107/16, 3 %/ Reichs-Anl. 902, Preuß. 35 ?/6 Kons. —, 5 2/9 Arz. Gold-Ani. 95, 44 %/ äuß. Arg. —, 6 °/o fund. Arg. A. 94, Brafil. 89er Inl. 644, © °/0 Chinesen 982, 34 0/6 Egypt. 1023 40/9 unif. do. 1094, 34% Rupees 674, Ital. 5 9/#F Rente 94, 6 °/ font. Mex. 1024, Neue 93er Mex. 1012, 4 “/o 39er Ruf. 2. S. 101} 1% Syanter 587, Konvert. Türk. 23, 44 °/0 Trib.-Anl. 100, Ottomanb. 13x, Anaconda 137/16, De Beers neue 283, Incandescent (neue) —, Mio Tinto neue 49, Piagdiskont 2x, Silber 28}, Neue Chinesen 844. Nortkern Common Shares —.

Fn die Bank floffen 17 000 Pfd. Sterl.

An der Küste 1 Weizenladung angeboten.

3962/9 FXavazud>er loko 124 feft. NRüben-Robzu>ker loto 11 bh. 2 d. Käufer fest.

Liverpool, 29. April. (W. T. B) Baumwolle, Umfaÿ 7000 B,, davon für Spekulation und Export 9500 B. Rubig, Middl. amerikan. Lieferungen: Rubig. April-Mai 3/64 Käuferpreis, Mai-Juni 319/64 do., Juni-Juli 319/44— 32/4 do.,, Juli-Auguft 32/64 Verkäuferpreis, August-September 3%/e« do., Septemter- Oktober 319 /‘c4—3%/64 do., Oktober-November 31/64 do.,, November- Dezember 319/64 Käuferpreis, Dezember-Januar 318/e4 do., Januar- Februar 31/64 31/e4 d. Verkäuferpreis. j

Paris, 29. April. (W. T. B.) An der beutigen Börse war eine sehr feste Stimmung auf den meisten Gebieten, besonders für Banken und Kupferakiien, auch für ausländische Fonds, dagegen waren Goldminen weiter matt. (Schluß-Kurse.) s °/g Frantdfis@e Rente 102,00, 4 2/9 Italienische Rente 95,25, 39/0 Portugiesis&e Rente 28,00, Portugiesishe Tabad- Oblig. —,—-, 49% Russen 89 —,—, 49/6 Ruffen 34 —,—, 34 °/c Nuf. A. —,—, 39/ Russen 96 92,60, 4 %/9 span. äußere Anl. 59,70 Konv. Türken 22,99, Türken-Looje 125,50, Meridionalb, 714,00 Oefterr. Staatsb. 774,00, Bangue de France 3990, B. de Paris 1128,00, B, Ottomane 576,00, Créd. Lyonn. 959,00, Debeers 731,00, Rios»

Tinto -A. 1245,00, _ Suezkanal-A. 3827, Privatdiskont 2, Wf. Amst. k. 205,37, Wf. a. dis, Pl. 1221/16, Wes. a. Italien 7,

Wf. London k. 25,174, Chèg. a. London 25,194, do. Madr. k. 417,50, do. Wien k. 206,87, Huanchaca 69,29

Getreidemarkt. (Schluß) Weizen rubig, pr. April 20,85, r. Mai 21,15, pr. Mai-August 21,05, pr. Septbr.-Dezbr. 20,40.

oggen rubig, pr. April 14,09, pr. Sept.-Dezbr. 13,25. Meh! matt, pr. April 42,80, pr. Mai 42,95, pr. Mai - Auguvft

43,35, pr. Sept.-Dezember 28,00. Rüböl rubig, pr, April 48, pr. Mai 482, pr. Mai-August 49, pr. Septbr.-Dezbr 505. Spiritus fest, do. pr. April 45}, do. pr. Mai 443, do. pr. Mai-Auguft 44, do. pr. September-Dezember 39.

Robzucker. (S&luß.) Fest. 88°/o loko 32 à 323. Weißer

Zu>er fest, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. April 33, pr. Mai 33{, pr. Mai-Augufst 33F, pr. Október-Januar 8L,

Mailand, 29. April. ({W. T. B.) Italien. 5°%/ Rente 102,48, Mittelmeerbahn 600,00, Méridionaux 773,00, Wechsel auf Paris 107,55, Wesel auf Berlin 132,60, Banca d’Italia 989.

Madrid, 29. April. (W. T. B.) el auf Paris 18,95,

Lissabon, 29. April. (W. T. B.) Goldagio 45.

Amfterdam, 29. April. (W. T. B.) (Swluß-Kurse.) 49/0 Ruffen v. 1894 633, 3®%/o holl. Ankl. 96, 59/6 garant. Mex. Eisenb.- Anl. 432. 5 %% garant. Transvaal-Eisenb.-Dbïk. —,—, 6 9/9 Transyaal —,—, Marknoten 59,37, Russ. Zollkupons 192F.

Getreidemarkt. Weizen und Roggen geschäftslos.

Faya-Kaffee good ordinary 27Ì. Bancazinn 7LÈ.

Brüssel, 29. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Gxterieurs Ftaliener 95,40. Türken Litt, C. —,—. Lürken Litt. D,

23,05. Warschau-Wiener 809,00. Lux, Prince Henry —,—.

Antweryen, 29. Avril. (W. L. B.) Getreidemarkt, Weizen behauptet. Roggen fest. Hafer behauptet. Gerste ruhig.

Petroleum. (Schlußbericht.) Naffiniertes Type weit loko 18 bez. u. Br., pr. Avril 18 Br., pr. Mai 184 Br. Rubig. Schmalz pr. April 645.

Washington, 29. April (W. T. B.) Die Einnahmen des Schaßamts betrugen im Monat April 41611 587 Doll., die Ausgaben 65 854 000 Doll.

New York, 29. April. (W. T. B.) Die Börse eröffnete in träger Haltung; im weiteren Verlauf gaben die Kurse nah. Der Schluß war shwa<h: Der Umsay in Aktien betrug 263 000 Stü.

Weizen eröffnete stetig mit etwas höheren Preisen, gab aber dann auf Abgaben der Baissiers nah. Im weiteren Verlauf des Gesäfts trat auf Angaben über minder günstigen Stand der Ernte und DeEungen der Baissiers ein fortwährendes gen ein. Das Geschäft in Mais verlief entsprehend der Festigkeit des Weizens und auf De>ungen in fester Haltung.

_ (S@&luß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentfag 4, be, für andere Sicherheiten 51, Wechsel auf London (60 Tage) 4,593 Cable Transfers 4,872, Wechfel auf Paris (60 Tage) 5,192, de. auf Berlin (60 Tage) 942, Atchison Topeka u. Santa

Aktier 204 do. do. Preferred 603, Canadian Pacific Aktien —, Zentral Pacific Aktien 518, Chicegr Milwaukee und

St: Paul Aktien 1274, Denver u. Rio Grande Preferrtt 782, Fllinois Zentral Aktien 117, Lake Shore Shares 200, Louis ville u. Nashville Aktien 67}, New York Zentralbabn 1383, Northern Pacific Preferred (neue Gmifs.) 79, Northern Pacific 3 °%/3 Bonds 684, Common Shares 93, Norfolk and Western Preferred (Interims- Anleibesheine) 688, Union Pacific Aktien (neue Emisfion) 464 4 9/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 130, Silber Commercial Bars 624. Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenberiht. Baumwouüe-Preis in New York 62/16, do. für Lieferung pr. Mai 5,80, do. do. pr. Ut. D091 bo, ‘t New Orleans 51/16, Petroleum Siand, whiie in New York 6,95, do. do. îin Philadelphia 6,90, do, Refined (in Cases) 7,70, do. Credit Balances at Dil City 113, Schmalz Wetrern eam 5,45, do. Robe & Brotbezrs 5,60, Mais pr. Mai 39x, do, pr. Juli 394, do. pr. Septbr. —. Rother Winterweizen Uoto 811, Weizen vr. Mai 773, do. pr. Iuli 773, do. pr. Septbr. 76è, do. pr. Oktober —. Getreidefraht nah Liverpool 2. Kaffee farr Rio Nr. 7 61, do. Rio Nr. 7 pr. Mai 5,00, do, de. pr. Juli 5,15, Mebl, Svring-Wbeat clears 2,75, Zucker 48/16, Zinn 25,75, Kuvfer 19,25—19,50. Nachbörse : Weizen F c. höher.

Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten Waaren betrug 11110 657 Doll. geaen 9 891471 Doll. in der Vorwode, davon für Stoffe 1654 891 Doll. gegen 1917 095 Doll. in der Vorwohe.

Cbicago, 29. April. (W. T. B.) Der Preis für Weizen war anfargs böber infolge Angaben über minder günstigen Stand der Ernte und Abnahme der Eingänge, dann führten Realisierungen einen Rü>gang herbei. Später steigerten sich die Preise wieder infolge reger Kauflust. Der Preis für Mais stieg durhweg infolge der Festigkeit des Weizens.

Seizen pr. Mai 71#, do. pr. Juli 733. Mats pr, Mai 343. S{%malz pr. April 5,174, do. pr. Mai 5,173. Spe> short clear 5,00, Pork pr. April 8 90.

Philadelphia, 29. April. (W. T. B.) Eine biesige Firma erhielt den Auftrag, für die rufsishe Regierung auf der jüdöstlihen Verlängerung der transsibirishen Eisenbahn ¿wölf Stahlbrüd>en

zu bauen. z Rio de Janeiro, 29. April. (W. T. B.) Wechsel auf

London’ 77/16. Buenos Aires, 29. April. (W. T. B.) Goldagio 132,30.

Verdingungea im Auslande.

Belgien.

10. Mai, 3 Uhr. Hospitalverwaltung in Lütti, Rue St. Etienne 3: 4500 kg Zu>er, 190 kg Kandiszu>ker, 590 kg ge- de>ter (terrineter) Zucker, 200 kg weiße Stärke, 2105 1 Wachholder- branntwein, 15000 kg Salz, 470 baumwollene De>ken, 3500 1 amerikanis<es Petroleum, 700 1 Mohnöl, 2900 1 Apfelesfig, 1000 kg Herve-Käse, 200 kg Chokolade, 1700 kg Zichorie, 4000 gefalzene Heringe, 4500 geräucherte Heringe, 1500 kg Stockfich, 1200 kg Kabeljau, 7000 kg grüne Seife, 650 Besen, 810 verschiedene Bürsten, 150 Piassava-.Bejen, 135 Sämischleder, 700 kg holländische Hefe, 950 1 Rüböl, 6000 kg Butter.

Schubleder

12, Mai, 2 Uhr. Kriegs-Ministerium in Brüfsek : für die Armee. L

Nätbstens: Börse ina Brüssel: Beleuhtungsapparate für die festen Signaleinrihtungen auf den Staatsbahnen. 4 Loose von je 43 Gas- laternen mit Reflektor und Schirm und von je 268 Petroleumlaternen mit Lampen und Glaszylindern. Kaution je 920 Fr. Ferner 933 Argenton-Reflektoren und 693 Schirme von verzinntem Kupfer. Kaution 420 Fr.

Verkehrs-Anftalten.

Laut Telegramm aus Dortmund st die ersteen glis<e Post über Vlissingen vom 29. April ausgeblieben. Grund: Sperrung des Gleises bei Oberhausen. Ferner ist laut Telegramm aus Köln (Rhein) die zweite englische Post über Ostende vom 30. April ausgeblieben wegen Zug- verspätung in England und schlechter See.

Bremen, 29, April. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Damvfer „Saale“ 28, April v. New York in Genua angek. „Darm- stadt“ 28. April Reise v. Singapore n. Wilhelmshaven fortge!. Karlsruhe“ 29, April v. Adelaide n. Bremen abgeg. „Ems“, n. New Vork best., 29. April, „Aller“ v. New York 28. April in Punta Deigaca-angek. „Gera“, n. Kustralien best., 28. April in Aden angek. „Koblenz“, v. Buenos Aires n. Bremen, 28. April in Calais ange- kommen. L

30. April. (W. T. B.) Dampfer „Bamberg“, n. Ost-Asien best., 28. Avril in Colombo angek. „Bonn“, n. Baltimore best, 99, Apcil Prawle Point passiert. „Wittekind“, v. La Plata kommend, 99. April Las Palmas passiert. „Königsberg“, _n. Ost-Afien beft., 99. April in Shanghai angek. „Bayern“, p. Ost-Asien kommend, 99. April Gibraltar passiert. ;

Hamburg, 29, April (W.T. B.) Hamburg-Amerika -Linie. Damvfer „Borkum“ Donnerstag in Ciudad Bolivar, „Fürst Bis- mar>“ und „Palatia® gestern in New York, „Deike Rickmers“ in Port Said angek. „Sardinia“ Donnerètag v. Havre, „Calabria“ gestern v. St. Thomas n. Hamburg, „Flandria“ v. Havre n. St.

Thomas, „Suevia* heute v. Singapore n. Aden abgeg. „Brasilia“ und „Valencia“ gestern Dover passiert. S London, 29. April. (W. T. B.) Union-Linie. Dampfer

„Guelph“ heute auf Heimreife in Southampton angekommen.

Rotterdam, 29. April. (W. T. B.) Holiand-Amerika- Linie. Dampfer „Amsterdam“, von - New York, heute Vormittag Lizard passiert.

Pa L E B C s O

rode

Zweite

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 1. Mai

e 102.

L. Untersuhungs-Sachen.

2. ge ote, Zustellungen u. Er

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Verficherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

1899.

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells,

8. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten. 9. Bank-Ausweise. s

[Oeffentlicher Anzeiger. (E

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

{) Untersuchungs-Sachen.

[7104] Ladung. | ,

Der Obsthändler Johann Masnitza, früber in Königshütte, Bergfreiheit 25, wohnhaft, dessen Auf- enthalt unbekannt is, und wel<hem zur Last gelegt wird, im Kreise Kattowiß mit Ba>kobst obne Wander- ewerbeschein bausiert zu haben, Uebertretung gegen

1, 9, 18 Geseß v. 3. Juli 1876, wird auf An-

ordnung des Königlichen Amtsgerichts bierselbst auf den 3. Juli 1899, Vormittags 9 Uhr, vor das Königliche Schöffengericht zu Kattcwiß, Zimmer Nr. 25, zur Hauptverhandlung geladen. Auch bei unents<huldigtem Ausbleiben wird zur Haupitverhand- [ung geschritten werden.

Kattowitz, den 11. April 1899,

Beier, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtb, 5.

8741] Oeffentliche Aufforderung.

Der der Firma H. Diederichsen in Kiel gehörende Dampfer „Juan“ ist am 25. August 1898 von Hongkong mit einer Ladung Preßkohlen für Kiautschou in See gegangen.

Die Besatzung bestand aus folgenden Perfonen : E H. Thomsen aus Westerholm in

ngelri,

2) Erster Steuermann Jacob Theodor Weßmanu aus Ardre auf Gotbland,

L Zweiter Steuermann Paul Heinri<h Rudolph Joh. Galles aua Rosto,

4) Erster Maschinist Franz Albert Schmidt aus

mburg, 5) Zweiter Maschinist Rob. Steen aus Hamburg, 6) Maschinisten - Assistent Heinrih Meesen aus

Arnis, Külsen aus

7) Matrose Job. Neustadt,

3 Matrose Eli> Corree aus Baltimore,

9) Matrose Alfr. Isacksen aus Stavanger,

10) Matrose Carl Berka aus Wien,

11) Heizer Franz Czarunymoga Boischow,

12) Heizer Robert Muschinsky aus Liban,

13) Heizer Hugo Emil aus Freiburg in Schweden

14) Heizer Wilhelm Mulder aus Harlingen,

15) Trimmer Robert Oswald Geinißz aus Muschwit,

16) Trimmer August Heinri Willy Pohlmann aus Berlin,

17) Koh Carl Gardner aus Jamaica,

18) Steward Max Jos. Friedr. Herdegen aus München.

Das Swiff hat den Bestimmungêort nit erreiht, au sind Nachrichten von dem Schiffe und der Be- fazung seither nirgends eingetroffen,

Da das Sc@iff in einen Taifun gerathen ift, ift anzunehmen, daß es mit der gesamnten Besaßung untergegangen ift.

Alle, welche übér den Verbleib des Schiffes und der Besaßung Auskunft ertheilen können, werden auf-

efordert, solhe baldthunlih dem unterzeichneten eeamte anzuzeigen,

Flensburg, den 24. April 1899.

Königliches Secamt.

Heinr. Aug.

aus Ober-

2) Aufgebote, Zustellungen dns und dergl.

Nach heute erlafsenem, seinem ganzen Inhalte nah dur< Anschlag an die Gerichtstafel und dur< Ab- dru> in den Amtlichen Me>lenburgishen Anzeigen bekannt gemahtem Proklam finden zur Zwangs- verfteigerung der Häuslerei Nr. 8 zu Bocup, dem Häusler Gustav Rathsagg daselbst gehörig, mit Zu- bebôör Termine

1) zum Verkaufe nah zuvoriger endliher Regulie- rung der Verkaufsbedingungen am Mittwoch, deu 12. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr,

2) zum Ueberbot am Mittwoch, den 9, August 1899, Vormittags 10 Uhr,

3) zur Anmeldung dinglider Rechte an das Grundftü> und an die zur Immobiliarmasse des- selben gehörenden Gegenstände am Mittwoch, den 12. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, im Scböffengerichtssaale des hiesigen Amtsgerichts- gebäudes statt. Auslage der erfaufsbedingungen vom 28. Juni 1899 an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zum Sequester bestellten Amtsdiätar Schulz zu Döômiß, welcher Kaufliebhabern nach vor- Pgiger Anmeldung die Besichtigung des Grund-

üds mit Zubehör geftatten wird.

Dömitz, den 27. April 1899.

Großherzoglihes Amtsgericht.

[8694]

In Sachen des Banquiers Carl Meine>e in Wolfenbüttel, vertreten dur< die Rechtsanwälte Eyferth hier, Klägers, wider den Shuhmachermeister Otto Mörs, früher in Groß-Stö>heim, jeßt Gast- wirth in Helmstedt, Beklagten, wegen Hypothek- kapitals und Zinsen, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des dem Beklagten ge- börigen Anbauerwesens No. ass.59 in Groß-Stöckbeim jum Zwe>e der Zwangéversteigerung dur< Beschluß u 19. April 1899 verfügt, au< die Eintragung s Beschlusses im Grundbuche am 20. April

erfolgt ift, Termin zur: Zwangsversteigerung en den 4, September 1899, Nachmittags i Uhr, vor Herzoglihem Amtégerihte Wolfen- uttel, in der Klages’schen Gaftwirthschaft zu

gläubiger die Hypothekenbriefe zu überreihen baben. Wolfenbüttel, den 24. April 1899. Herzogliches Amtsgericht. Kauligz.

(8695)

In der Zwangsvollstre>ungsiahe der Sparkasse des Kreises Marienburg zu Bo>kenem, Klägerin, wider den Mühlenbesißer Ernst Schwachheim zu Ku>u>8- mühle bei Bodenstein, jeßt in Leipzia, Beklagten, wegen Hypothekzinsen, werden die Gläubiger auf- gefordert, ihre Forderungen unter Angabe des Bes trages an Kapital, Zinsen, Kosten und Nebenforde- rungen binnen 2 Wochen bei Vermeidung des Aus- \{lusses bier anzumelden. Zur Erklärung über ven Bertheilungsplan, sowie zur Vertheilung der Kauf- gelder wird Termin auf den 6, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Amtsgerichte anberaumt, wozu die Betheiligten und die Ersteher hiermit vorgeladen werden.

Lutter a. Bbg., den 22. April 1899.

Herzoglides Amtsgericht. W. Huch.

[8613]

Bei der Zwangsversteigerung des auf den Namen des Grubenarbeiters Heinrih Haas zu Berleburg in dem Grundbuche von Berleburg Band VI Blatt 29 eingetragenen Grundstü>s ift auf die in Abth. III Nr. 12 für den Kaufmann M. Wolff zu Berleburg eingetragene Hypothek ein Betrag von 84,05 4 zur Hebung gekommen und bei der Königlichen Regie- rungS-Hauptkasse zu Arntberg binterlegt worden, weil tie Rehisnachfolger des cingetragenen Gläu- bigers niht nahcçewiesen sind. Auf den Antrag des zum Aufgebot ermächtigten Kammerschreibers Christian Haas zu Berleburg wird der Schmied Georg Haas, früher zu Bre>erfeld, jeßt unbekannten Aufenthalts, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 17. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, unter Vorlegung des Hypothekenbriefs seine Ansprüche auf den binterlegten Betrag bei Vermeidung der Aus- \{ließung anzumelden.

Berleburg, den 27. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

[56859] Aufgebot.

Die nachstehend genannten Antragsteller haben wegen der bei eines Jeden Namen verzeihneten Wertbpapiere und Wechsel das Aufgebot beantragt:

1) die Stulgemeinde zu Breunsdorf bei Kieritzs< wegen des Könial. Sächs. 324% (vormals 4 °/0) Staats\{uldenkassenscheines der vereinigten Anleihen von den Jahren 1852/68 Serie IT Nr. 26 569 über 100 Thaler,

2) Herr Rentner Oskar Reinhard Merzdorf in Niederlößnitz und Genossen als Erben des in Cölln verstorbenen Privatmarnns Karl Richard Merzdorf wegen der 34 o Kreditbriefe des landwirthschaftlichen Kreditvereins im Königreih Sachsen Serie IXA. Litt. B. Nr. 84 und $5 über je 1000 4

3) Herr Expedient Carl Hermann Winkler in Schedewitz bei Zwikau wegen des 35 °/o Kreditbriefs des landwirthschaftlihen Kreditvereins im Königreiche Sachsen Serie XI Litt. C. Nr. 8 über 500 ,

4) Herr Kaufmann Sally Bodländer in Breslau wegen des von diesem auf Oswin Kegel in Dresden gezogenen, von leßterem angenommenen, im Oktober 1897 ausgestellten und am 1. Januar 1898 fällig ge- wesenen Primawehsels über 142 M,

5) Herr Kaufmann Adolph Königsberger in Berlin wegen des am 12. August 1897 von dem Kaufmann Ebterhard Matzke in Dresden ausgestellten, auf den Bâä>ermeister Reinhold Lindner in Blasewit ge- zogenen und von leßterem angenommenen, am 16. Oktober 1897 fällig gewescnen Primawechsels über 195 M, h:

6) Herr Maschinenfabrikant Carl Ernst Roft in Dresden, als alleiniger Inhaber der Firma C. E. Roft & Co. daselbsi, wegen des von leßterer Firma am 28. März 1898 ausgestellten, von Georg Heinze in Dresden angenommenen und am 28. Juni 1898 fällig gewesenen Primawechsels über 1609 M,

7) Herr Dekorationsmaler Friedri< August Gottlob

Müller in Trachau wegen zweier von August Uebel ausgestellter und von Heinri<h Tamm in Dresden angenommener Primawechsel über 400 #4 und 600 Æ, von denen der erstere am 7. März 1892 ausgestellt und am 7. Juni 1892 fällig war, der andere am 99. April 1892 auégestellt und am 7. Juni 1892 fällig war. Die Inhaber der vorgenannten Werthpapiere und Wechsel werden aufgefordert, späteftens in dem auf den 5. Juli 1899, Nachmittags ¿1 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Lothringer Straße Nr. 1 1, Zimmer 131, anberaumten Aufgebotstermine ibre Re<hte anzumelden urd die Werthpapiere und Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung diefer Werthpapiere und Wesel erfolgen wird, Dresden, am 22. November 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Te. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber :

Aktuar Wehnert.

[6669] Bekanntmachung.

Das Aufgebot folgender angebli<h abhanden ge- fommener bezw. vernihteter Urkunden if von den nachstehend Bezeichneten beantragt :

1) der Wechsel :

a. vom 14. oder 15, Januar 1899, ausgestellt in Berlin, über 1000 4, zahlbar am 15. April 1899 in Berlin, acccptiert vom Generalagenten Hermann Hilgenfeld in Berlin, beantragt von dem leßten In- haber des Wechsels, Hauseigenthümer Hermann Sulz in Berlin, Scönleinstr. 23, vertreten dur

Groß: Stöcheim angeseßt, in welbem die Hypothek- |

b. vom 31. März 1894 über 300 Æ, zahlbar am | 2. Oktober 1894, gezogen von Frau Anna Nomminger, | geb. Fischer, mit Genehmigung ihres Ehemanns Carl ¡ Romminger, acceptiert von Carl Romminger, giriert von Frau Anna Romminger auf F. Zimmermann, beantragt von Kaufmann I. Schwersenz in Berlin, Weinmeisterstr. 18;

2) der Protesturkrnde zu dem vorstehend uner 1b bezeihneten Wesel aufgenommen von dem Gerichts- vollzieher Blume in Berlin am 3. Oktober 1894, eingetragen in dessen Protestregister unter Nr. 188, beartragt von dem Kaufmann J. S<hwersenz in Berlin, Weinmeifterstr. 18;

3) folgender Versicherungsscheine :

_a. der Lebens-Pensions- und Leibrenten-Ver- sicherungs-Gesellshaft , Iduna“ in Halle a. S., Nr. 5436 vom 9. Dezember 1857 über 100 , [lautend auf die Mutter des Antragstellers, Frau Marie Johanne Louise Meißner, geb. Paris, in Berlin, beantragt von. dem Kaufmann Paul Meifßner in Berlin, Straußbergerstr. 24;

Wai der Berlinishen Lebens-Versiherungs-Gesel]- 1Gast,

I. O.-Nr. 47 759 vom 9. November 1882 über 1000 Æ, lautend auf die ToŸter des Antragstellers, Namens Anna Marie Stahl, beantragt von dem Bât>ermeifter Heinrih Stahl in Wiesbaden, H:ll-

mundstr: 30; 6. September

IL A: Ne: 47336. voin 15 Itogembir 1882 über

6000 Æ, lautend auf den Antragsteller Kaufmann Benjamin Sandelowsky, in Nordenburg O.-Pr., beantragt von demselben;

_4) der Beitrags-Rü>kgewähr-Scheine Nr. 1 bis 12 über je 16 Æ, zum Versitkerungs\chein Nr. 1317 der Sterbekafse D: utscher Versiherungs-Beamten, lautend auf die Antragstellerin, Frau Emma Struck, geb. Ss in Berlin, Usedomstr. 9, beantragt von der- selben;

5) der Lebensversiherungs-Police des „Nordstern“, Lebens-Versiherunes- Aktien: Geselsbaft zu Berlin, Nr. 26 651 rom 24. November 1881 über 1000 Æ, lautend auf Jda Auguste Anna Toel zu Bremen, beantragt von der verwittweten Frau Auguste Toel, z. Zt. in Baden-Baden wohnhaft, im eigenen Namen und als Vormünderin ihrer minderjährigen Tochter Ida Toel, dur<h die oben genannte Versicherungs- Gesellschaft ;

6) folgender Sparkassenbücher:

a. der Preußischen Renten-Versicherungsanstalt zu Berlin Litt. C. Nr. 2294 über 2483,40 4, lautend auf Fräulein Helene Moeser zu Berlin, beantragt von derselben, jeßt Bülowitr. 104 wohnhaft ;

b. der Städtischen Sparkasse zu Berlin :

I. Nr. 215 501 über 636,27 Æ, lautend auf den Arbeiter Hermann Reimann, Thaerstr. 5, beantragt von dem Arbeiter Wilhelm Reimann, Lichtenberg, Dorfftr. 30;

11. Nr. 544 864 über 472,71 #, lautend auf diz Köchin Adeline Schramm, Oranienstr. 68, bean- iragt von derselben, jeßt Adalbertstr. 26;

7) folgender Depotscheine :

__8a, der Leben8-, Pensions- und Leibrenten-Ver- siherungs-Gesellshaft „Iduna“ zu Halle a. S. Nr. 25 213 vom 6. Februar 1894 für die Police Nr. 118 307 vom 22. November 1875, auf die ver- wittwete Frau Wilhelmine Karoline Emilie Manig, geb. Oldenburg, in Spandau, beantragt von derselben, jeßt in Berlin, Gitschinerstr. 84;

Seit der Berlinishen Lebens-Versicherungs-Gesell - schaft:

I. vom 29. Funi 1870 für die Police Nr. 17 093 A. vom 15. Oktober 1858 auf den Lehrer Josef Julius Franz Vincent Posner in Liebenzig, beantragt von demselben, jeßt in Himmelwitz, Kreis Groß-Strehliß ;

IL. vom 9. April 1891 („Empfangs-Quittung“) für die Police A I Nr. 60 677 auf den Holzhändler Kurt NR:chard Alexander Schiller in Rudczanny, beantragt von demsclben jeßt gerihtl. vereidetem Holzmesser in Tilsit; .

c. des Komtors der -Neichshauptbank für Werth- papiere:

I. Nr. 718 097, lautend auf Frau Elisabeth Siecte, geb. Meumann, Berlin, über 14000 #4 3# 9/0 Berliner Stadt - Anleibe mit Zins\<., fällig am 1. April 1893, folg. und Anweisungen, beantragt von Frau Elisabeth Neumann, verwittw. Sie>e, geb. Meumann, in Magdeburz, Kaiser Otto-Ring 1; IL. Nr. 815 614, lautend auf Fräulein Marie Hagemann, Berlin, über 2000 4 3 9/9 Deutsche Neihs-Anleihe mit Zinsscheinen, fällig am 1. April 1896 und folgenden, nebst Anweisungen, beantragt von Frau Marie Pfister, geb. Hagemann, in Berlin, Maybachufer 6 ;

III. Nr. 728 495, lautend auf Frau Agnes Richter, geb. Nauen, Berlin, über 2400 4 4 °/o Preußische konsolidierte Staa!s-Anleihe mit Zins- scheinen, fällig am 1. Juli 1893 und folgenden, nebst Anweisungen, beantragt von Frau Agnes Richter, geb. Nauen, in Berlin, Holzmarkifstr. 48 a 111; 1IV. Nr. 1056 708, lautend auf den Premier- Lieutenart Friedrih Wille und Frau Charlotte Wille, geb. Drews, Charlottenburg, "über 57 000 M 314 9% Preußische konsolidierte Staats - Anleihe (un- fündbar bis 1905) mit Zinsscheinen, fällig am 2. Ja- nuar 1899 und folgenden, nebft Anweisungen, be- antragt von dem Oberleutnant im Hess. Feld- Artillerie-Regt. Nr. 11 Wille in Charlottenburg, Kantstr. 29;

8) des Kautionéempfangscheins der Königlichen Justiz - Hauptkasse zu Berlin, Deposital - Manual S. 2070, Nr. 1394 über 300 A Schuldvershreibung der Königlih Preußischen tonsolidierten 4 °/oigen Staats. Anleihe Litt. E. Nr. 268 127 auf den Kauf- mann Henri Valette zu Berlin, Schöneberger- ftraße 15b, beantragt von demselben;

9) der Zablunas- Anweisung der“ Reichsbankstelle

Rechtsanwalt Georg Peiser, Krausenstr. 30a.

in Thorn Nr. 222 vom 15. Dezember 1898 über

1080 Æ auf das Reichebank-Direktorium zu Berlin, an die Ordre des Herrn Samuel Wollenberg, dur Indossament übergegangen auf den Kaufmann David Carl Rofenblum, in Firma D. Rosfenblum, in Warschau, Marszalkowsfaftr. Nr. 149;

10) des Hypothekenbriefes über die Post von 8000 Æ, eingetragen auf dem zu Berlin, Stephan- straße 63 belegenen, im Grundbuche des Kgl. Amts- gerihts I zu Berlin von den Umgebungen Berlins im Kreise Nieder-Barnim Bd. 75 Bl. 3230 vere zeichneten Grundstücke in Abth. T11 Nr. 3, bear tragt von dem Eigenthümer des Grundstü>ks, Architekten Julius Tinshmann zu Berlin, Stephansfstr. 40, dur< den Justiz-Rath Nesenbeim in Berlin, Kommandanten- straße 89;

11) folgender Pfandbriefe :

a. der Preußishen Boden - Kredit - Aktienbark in Berlin:

I. zu 49/0, Ser. VIII, Litt. E. Nr. 2862 über 300 M, beantragt von dem Pianofortefabrikanten Ludwig Mörs in Berlin, Reichenbergerstr. 142, und der Frau Juliane Behrens, geb. Mörs, in Leiferde;

IL. zu 49/0, Ser. VII, Litt. F. Nr. 1227. über 100 A, beantragt von Dr. F. v. Meyenburg in Beuel- Bonn;

þ. der Pommerschen Hypotheken-Aktien-Bank vom Jahre 1891 Ser. VI, Litt. F. Nr. 3579 über 300 A zu 4 9/0, beantragt von der Mitteldeutschen Kredit- bank zu Berlin;

c. des Berliner Pfandbrief - Amtes vom Jahre 1874, Litt. A. Nr: 15102 über 100 Thaäleëx ¡u 4x 9/9, beantragt von dem Kaufmann Alexander Strich in Berlin, NRungestr. 13, dur< den Nechts- anwalt H. Lery, ebenda, Seydelstr. 3;

12) der Schuldverschreibung der konsolidierten 40/6igen Preußischen Staatsanleihe d?s Jahres 1880, Litt. F. Nr. 115 398 über 200 Æ, beantragt von dem Gutsbesißer Friedrih Müller in Dittersbah b. Stolpen, Sathsen, dur< den Rechtsanwalt Dr. Poctsh in Dresden, Marschallstr. 28;

13) der Aktie des Akrienvereins des Zoologischen Gartens bei Berlin Nr. 109 über 100 Thaler vem 92, Juni 1845, beantragt ron den Testamentsvoll- stre>ern des General - Musikdirektors Giacomo Meyerbeer :

1) Geheimen Justiz-Rath Wilbelm Petsch,

2) Geheimen Justiz-Rath Richard Wilke,

3) Banguier August Weyer,

sämmtlih in Berlin, durÞh den Geheimen Justiz- Rath Wilke in Berlin, Eichbhornstr. 4. __ Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den LO0. November 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, z. Z. Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel B,, Zimmer 32, anberaumten Aufgebotstermine thre Rechte anzumelden und die Urkund:n vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Berlin, den 13. April 1899.

Das Königliche Amtsgericht T. Abtheilung 82.

[76298] Aufgebot.

Es ift 1) von dem Schuhmachermeister Johann Bartke zu Kattowiß O-Schl., 2) von dem Ma- s{inisten Hermann Baetke, frühec zu Hamburg, jeßt zu Stettin, Logenstr. 8 I, beide vertreten dur den Rechtsanwalt Averdunk zu Potédam, das Aufgebot der na<hstebend bezeihneten, angebli< verloren ge- gangenen Policen der Deutschen Lebensversiherung Potsdam beantragt, nämli< zu 1 Nr. E. 32860 vom 27. Februac 1890 über 609 #4, zahlbar am 9. Dezember 1907, nah dem Nachtrage vom 4. August 1892 zahlbar am 9. Dezember 1903, wenn die ver- sicherte Person an diesem Tage no< lebt, zu 2 Nr. 71 310 vom 29. Januar 1888 über 3000 A, zabltar na< dem Tode des Bersicherten an seine Erben, Die Inhaber der vorbezeihneten Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 18, September 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Lindenstraße 54/59, Zimmer 10, anberaumten Termin ihre Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls dieselben werden für kraftlos erklärt werden. Potsdam, den 7. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

[82857] Aufgebot. Es ift 1) von dem Shuhmachermeister Karl Gott- lieb Neumann zu Bischofswerda in Sachsen, 2) von dem A>erbürger Johann Heinrich Bodien zu Spandau, Bergstraße 3, 3) von dem Gastwirth Johann Georg Kling zu Ried bei JIsny (Württemberg), zu 1 bis 3 vertreten dur den Nehtsanwalt Averdunk zu Potédam, das Aufgebot der nachstehend bezeihneten, angeblich verlorenen Policen der Deutschen Lebens-, Pensions- und Renten - Versicherungs - Gesellshaft auf Gegen- seitigkeit in Potsdam, jeßt Deutschen Lebenéver- siherung Potsdam, beantragt, nämlih: zu Nr. 013 523 vom 30. Mai 1872, über 100 Thaler, - zahlbar nah dem Tode des Versicherten an den Vor- zeiger der Police, zu 2 Nr. 4486 vom 21. März 1870, über 300 Thaler, zahlbar nah dem Tode des Versicherten an dessen Erben, zu 3 Nr. 78 321 vom 15. Dezember 1890, über 2000 Æ, zahlbar nah dem Tode des Versicherten an den Inhaber der Police, spätesiens am 8. Mai 1908 an den Versicherten selbst. Die Inhaber der vorbezeihneten Urkunden werden aufgefordert, späteftens in dem auf den 6, Oktober 1899, Vormittags Lk Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, Lindenstraße 54/55, Zimmer 10, anberaumten Termine ihre Nehte an=- zumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls dieselben werden für fraftlos erklärt werden. Potsdam, den 28. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.