1899 / 102 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

#

avec ra nil

eta R S A OID E R E T

90M 5E

P E E

ar R T s rae Bed B M s

* bis zum gleichen Termine zum Umtausch gegen neue O)

[8061] [8824]

Pommersche Zuckerfabrik Anklam.

Die XV1. ordentliche Generalversammlung findet am | 224 S Mittwoch, den 17. Mai d. Jer Vormittags 11 Uhr, in Anklam, F Z im Hotel „Zur goldenen Traube“ ftatt, zu welcher wir die Aktionäre unserer Gesellschaft ergebenst einladen. Gemäß $ 18 des Statuts werden die Aktionäre, welche den Verhandlungen der Generalversammlung beiwobnen wollen, ersu<t, sowobl ihre A- wie 1) B-Aktien nebft einem Nummernverzeichniß derselben bis späteftens zum Dienstag, den 16, Mai cr., 2) gegen Gmpfang eines Depotscheines in dem Ge“ \chäftszimmer unserer Fabrik niederzulegen. Bei 3) nicht abgehobenen Depots find die alten Depotscheine j

anfangend dur entweder bis zum S.

zu Bad

der Verwaltung.

<ufíse3.

Depoticheine eiazureichen. Tagesorduung :

H ahori Norleauna de î S 9 E nad: DOIOIRDA, ME a 5) Wahl der Revisor

2) Bericht des Rechnungs8revisors und Beschluß- fassang über Grilaftungsertheilung.

3) Aufsich sratbewabl. G

4) Statutenänderung bezüglih des neuen Handels-

geieges. Der Auffichtsrath. |

Der Verw

Actien-G

Bad Wildungen.

Die Herren Aktionäre der n quellen Actien - Gesellschaft werden ersudt, ordentlichen Generalversa Vormittags 10 Usr, Bad Wildungen einzufind 1 Hinterlegung ihrer Juni in Arolsen beim Verwaltuugsrathe oder bis zum S. Juni ein- \hließli< im Geschäftszimmer der Inspektion Wildungen zu legitimieren und den Ge? \<äf!sberi<t in Empfang zu nehmen.

Tagesorduung : Bericht über den Stand und den Fortgang

NB-richt der Revisoren über die Nehnung für 1898 und die Inventarien. Feststellung der Dividende für 1898 und Be- blußfaffung über Verwendung des Uedver-

Wabl dèr Liquidatoren behufs Auflöfung der Gefellshaft na< beendigter Pacht und Be- stimmung über die Befugnisse derselben, und

en,

Arolsen, am 29. April 1899.

altungsrath

der Wildunger Mineralquellen

esellshaft.

Varnhagen.

ildunger Mineral-

mmlung am D. Juni, im neuen Kurbhause ju en und si< vom 22. Mai

jur

Aktien

(8253)

Schlefische

Feuerversicherungs-Sesellschaft in Breslau.

Einundfünfzigster Rehnungs-Abshluß. * LS89S8,

Gewinn- und Verlust-Rechnung.

L. Feuerversficheruug. . 51. Abschluß. Einnahmen: 1) Ueberträge aus dem Yorjahre: a. Prämilet-RlAW. «- e « « e oe 5+ M 217 zuzügli deraus dem 1897er Reingewinn überwie|enen z b. Schaden-Referve . a 6. Sonstige Ueberträge und zwar: : 1) Reserve für unvorbergesehene Fälle i 2) Fonds für Gratifikationen und gemzinnüßige Zwe>e: Bestand am 31. Dezember 1897 . . Ueberweisung aus dem 1897er Vebershufse . Prämien-Einnahme abzüglih der Ristorni . Nebenleistungen der Versicherten Zinfen, Mietbserträge Fursgewinne aus verkauften Wertbpapieren Sonstige Einnahmen und zwar: Eingang auf bereits abgeschriebene ¡weifelhafte Forderungen .

«

9 9

399, 464,

I D j} CN

v. 490 000,—

7 495,54 50 000,—

| yide sub IV,.

M V! s 5 DP r ———

Ausgaben: S{äden einschließli Kosten aus den Vorjahren, abzüglich des der Rückversicherer : E o . 11 e E T 2) Schäden eins{li{ßli< Kosten im Rechrungsjahr, abzüglich der Rü>versicherer: A O b. zurüdgeftellt H: Rütyerficherungs-Prämien « ==< + oje S L e E 4) Provisionen abzüglih des von den Rüd>versicherern erstatteten Antheils M4 118 948,57 und Agenturkosten 6 39 364,75 C j 5) Steuern und öffentliche Abgaben 6) Verwaltungskoften ¿E 7) Freiwillige Leistungen und zwar: Gratifikationen 4 42 805,33, zu gemeinnüßigen Zwe>en 462364 —, für das Feuerlöshmwesen 4 4994,18 E A S 8) Abschreibungen: a. auf zweifelhafte Forderungen .

Antheils

R

3 J

On

7

“-)

96 26

o

des Antheils

. 6 965 953,33

e

.

M 46,—

þ. auf Inventarivm (neu angeshaffft und abgeschrieben) 1 436,30 9) Kursverluste auf Wertbpapiere . - 10) Prämien-Ueberträge (Prämien-Reserve) 11) Sonstige Reserven und zwar: ;

a. Reserve für unvorhergesehene Fälle ._ 4 590 000,—

c*

b. Bestand des Fonds für Gratifikationen und gemein-

Hab E Sid. s a 7332/03

l 2142 491/58

2 179 824/33 283 942|—

547 495 54 4 121 751/16 26 49310

10|—

i | |

134 847/26

j 1 227 624/33

154 313/32

56 065/01

309 478/61 Ì

50 163/51 j

597 332/03

; 7 159 516/13

12) Sonstige Ausgaben (Kursverlust auf fremde Valuten) R ee 39.76] 6 834 055/16 Mitbin U?bershuß der Feuerversiheruna i 325 460/97 (Verwendung des Uebershufses vide sub V.) | E p —————————————————— —————————————————— Lx. Transportverficheruvg. E M Ls 46. Abschluß. i Lf Einuahmen: j | 1) Uebertrag der Prämienresérve aus 1897 e ooooo 163 707/35 | 3) Prâmieneinnahme für im Jahre 1898 ges<lofsene Versicherungen (eins{l. | L UUT T L E N 11395 081|— 3) Uebertrag der Schadenreserve u. der Referve für unvorbecgesehzn? Fälle aus 1897| 8339 865|—| 1 898 653 35 Ausgaben: | 1) Bejablie Schäden eins{l. Kosten abzügl. des Antbeils der Rückversicherer : | a. aus den» Rechnungöiahré! c anti eto e e o 528 133/32 b. aud -Vocióbiin ln Sre e of hei o 26 C5 56 08761 2) Reserve für shwebende Städen abzüalih des Antheils der Rückversicherer | (4 175 270) und Reserve für unvorhergesehene Fälle (4 250 000) 425 270|— 3) Prämie für Rüclvetsiherünät 1. b tei ae 1B Sid Ha 457 083/19 4) Sämmtliche Verwaltungskosten : j | a. Allgemeine Gescäfts - Unkosten, Gehalte, vertrag8mäßige Gewinn- ! | antbeile, Porti und Reisespesen . C E E A 70 268193 | b. Previsionen und Agenturkofien . 61 398/27 | 5) Prämienreserve . S 187 599/56 | 6) Steuern an Staat und Kommunen. . . . - 1 794 258/38

841750

V. Spiegelgla8verficherung. 36, Abschluß. ___ Eiunahmen: 1) Uebertrag der Prämienreserve aus 1897 «ee o 2) Prämieneinnabme für im Jahre 1898 geschlossene Versicherungen (eins{l. A 1476,09 Koften) . A S s 3) Uebertrag der Schadenreserve aus 1597

Ausgaben : 1) Bezahlte Schäden einschließli< Kosten: a. aus dem Rechnungsjahre Î olle E E 2) Schadenreserve. . - .+ .+ + - Ï 3) Sämmtliche Verwaltungskosten : a, Allgemeine Geschäfts-Unkosten, Gehalte, Porti und Reisespesen . b. Provisionen und Agenturkosten . . s R E R l E a E 5) Steuern an Staat und Kommunen. . . « -

Mithin Uebers{uß der Transportversiberung

199 851/44 214 188/59

9 201/53

119 801/71

104 394/97 s

|

423 241/56

Mitbfa Ueberschuß der Spiegelglasversiherung

M

l LV. Zinsenu- und audere Einnahmen. M [3 1) Zirfen . . . . * . - . - . . . . - . . . . . . * * . . * - . . « 227 32684 2) Meietb¿-Erträge . - - . * - « . . - . . * . « , . . - - - . 11 497/27 3) Kursgewinn aus geloosten MeribPapieten. L. e bali bib o f «A Ls [¡— 4) Nfktien-Uebertragunçgs-Gebühren . . « « «+ « L ETS A S S E e 646/50 5) Verfallene Dividende . . . * . . . . . . - * - . * . * * « . - 480¡— L Summa 239 85061 V. Rekapitulation und Gewinnvèrtheilung. 4 # 1) Uebershuf aus der Feueryertiherng - « < «oe R ù j 325 460/97 2) Ueberschuß. aus der Trabtiversiherung. - -+ « 2 s s e p ae E 104 394197 3) Uezberihuß aus der Spiegelglasversiherung . «e ooo oe ¿204 28 500!C6 1) Zilisen Und nee Glnntblnt 5 - «.> o E L e e ear E 239 850/61 Mithin Total-U:bershuß | 698 206/61 weler zur Vertheilung gelangt wie folgt: | l) an den Kapitalreservefonds (bat die statutgemäße Höhe). «e oe oe |— I Tant C 93 930/99 3} an die Aktionäre (D'vidende 30% oder 180, pro Aktiz von 4 3000,—) . « 540 000|— 4) au bie Verlichetlen (F +> « «n L A e S —— 5) andere Verwendungen und zivar: ; | | a. zur Verwendung für Gratifikationen und gemeinnüßige Zwe>ke . #4 30 009,— | þ. zum Unterstüßungsfonds für Beamte der Gesellichaft. . . . e 15 000,— | c. zur Abschreibung auf Haus-Konto A a Wes Sd 15 000,— | d. zur Verstärkung der Prämienreserven « « + + Ê L e ¿B20,63 64 275/62 Summa | 698 20661

Breslau, den 25. März 1899, Schlesische Feuerversicherungs- Gesellschaft. Der P E ibbed>.

Bilanz am 31. Dezember 1898.

A. Activa. M A 13 e ber Moe. A S E E E an E 7 20 000! 3 Hühothekenfreler nbe L 2 ae a S Ae 290 090 3) QUPO N. E E S : 4468 320 4) Darlebea af TettbPaptere. Gäca) E R E S E —_— [— 5) Wertbpapiere 4 1 185 700,—, gemäß den Bestimmungen des Art. 185 a. des Reichs- | E #4 gesetzes vom 18. Juli 1884 zu den geseblih zuläfsizen Werthen berehnet

LESZEIASE 4 1 149 991,89 angenommen zu . 1112 625|— 6) Wethsel (vacat) . E E I E 7% Gufhabeit bei Buthällen S e n 2 e Ri d a GURE 913 335/92 8) Guthaben bei anderen BVersiherungs-Gesellschaften : | a. Feuerversiherung . T I Tf M4 O O 0G DIA QUOLE | b Transportversiherung - « « . + . . I 271371559,73 c. Spiegelglasversicherung „—

P L E D ; 369 211187 9) Zinsenforderungen (Stüd>zinsen und auf das Rechnungsjahr entfallende, aber erit 1599 |

S a eingehende Hypotbekenzinien und HaukEmiethen) . 54 193/70

10) Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten : | a. Feuerverfi@Weraung. . « «+ + + é. 626 930,69 | b. Tran8portversiwerung Ee é 136 925,77 | c. SpiegelalasverliWetnä. aa e Sr S lo a PTALEP z 483,52 764 339/98

11) Rü>itände der Versicherten (ace L e j S f E 12) Baare Kasse inkl. Giro-Konto bei der Reichsbank ; Ee 34 62012 13} Inventar und Dru>kiachen (abgeidrieben) a6 ite « uth Aer Tee dre s E 14) Sonstige Altiva (Yad: lmt 0E ifi Lea e oe Sri dan A

15 206 646/59

9 000 000|— 900 0.0

B. Passiva. 1) Aktien-Kapital E ce 2; Kapital-Reservefonds 3) Spzzial-Reser:en: a. Feuerversiherung, Reserve für unvorhergesehene Fälle . b. Iraneportversiherung, deëgleichen N 4) Shadenreserve: d. b,

4. 590 000,

250 090.— | 840 000|—

der Feuerversiherung T i E n 278 ver CrantiortuersiGerngs. aare ole 6a e Fe p S S ES 175 G ber SpicacidlaSe E s e P S E E S 1 5) P:ämien-U-zberträge (Prämien-Reserve) : a. der FeuerversiheruRg ite 6 þ. der Tranéportzoezsicherung . c. der Spiegelglasversfiherung E S c 6) Gewinn-Reserve der Ierfierien (ata es blo o s E? d. s ) Guthaben anderer Versicherungt-Anstalten, bezw. Dritter: 1) Gutkaben anderer Versiherungs- Anstalten a. Feuerversicherua - - o Pre. e o 9,8 Á h. TransvortverfiWerung . + + elbe ooo M c. Spiegelalaëversiherung j Ï S6 Ey 2) Guthäben. Driller «hing cil air E da Baarfautior'en (vacat) Sonstige Paffiva: 1) in das Rechnungsjahr gebörende in 1899 verautgabte Beträge . - #6 323 522,28 | 2) Unterstüzungsfonds für Beamte der Gesellschaft a. Stand ulfimo 1897+ o o 4 ‘6. Cs b: Rude -- a ot tres s er S E | Æ 309 184,16 | é Add L Sd ete a Vi R “aid N ,— d. Stand ultimo 1898 3) Konto für freiwillige RliBiget Sd s s E L Î 4) Reservierte no< niht abgehobene Dividenden . « « « + « 10) Uebershß - «4-8 o 2 eret: ut e E ir P aa

508,12 | 40 654,32 |

e. r « 45416 56 86 579|—

N

B Lu, ili f A E LUNAS | Leistungen zu Gratifikationen und gemein- | S ¿ 7 382,03 9010,— 654 04847 698 206161

15 206 646/59

Breslau, den 25. Mär: 1899. Schlesische FeuerverfiWerungs.Gesellschaft. Der General-Direktor : Nibbe>.

Schlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft. Die für das Jatr 1898 gemäß $ 21 des Gesellschaftsstatuts auf 39% der Baar - Einzablung oder 4 180,— für die Aktie von 4 3000,— festgeïcgte und dur die General-Versammlung genehmigte Dividende kann gegen Aushändigung des quitkierlen Dividendenscheines Nr. 5

: ; Nicolai-Stadtaraben Nr. 12 in Breslagu bei unsere auptfafse - - : ; E Y N nserex: Spa Königéplayz Nr, 6,

in Berlin bei Herrn S. L. Laudsberger,

[8254]

Fcanzö{üestr. Nr. 29, in Kölu a. Rhein bei Herrn C. H. Woothke, Kaiser-Wilhelmring Nr. 22, in Mülheim a. d. Ruhr bei Herrn Heinrih Hanau Vormittags vou 9 bis 12 Uhr erhoben werden. Bei mehr als zwei Dividendenscheinen is denselben ein na< der Nummernfolge g:ordnetes Verzeichniß beizufügen. Breslau, den 27. April 1899. Schlefische Feuerverficherungs-Gesellschaft. Der General-Direktor : Ribbed>.

8826] Crefelder Baumwollspinnerei | Aktien Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden bierdur zur Theil- nabme an der 2. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen, welde am 25. Mai 1899, 3{¿ Uhr Nachmittags, im Kaiserhof, Königstraße 153, in Krefeld stattfindet.

Tagesorduuug : Ï 1) Bericht des Vorstandes und des Auffichtsraths. 9) Vorlage des Rechnungsabschlufses. 3) Gntlaftung des Vorstandes und des Auf-

4) Wahl von Revisoren für die Fahresrehnung von 1899. 5) Wa2hl von 3 Aufsichtzrathsmitgliedern.

Die laut $ 20 des Statuts der Gejellschaft für die Auzüburg des Stimmechts nöthige Hinter- legung der Aktien oder der den Besitz der Aktien nachweisenden Depotscheine findet bis einschließlich 21. Mai d. J. beim Bankhause Peters & Co. zu Krefeld oder bei dessen Filialen ftatt. Die B-scheiniguna über die Hinterlegung ertheilt die be- treffende Stelle.

Krefeld, den 29. April 1899.

Der Vorfizende des Auffichtsraths :

2 069/13 11 595/91 { 5 499l42 | 40 182137 | 214 188/59 i 1404/37] __394 741/50 ! 28 500!06

H. Seyffardt, Kommerzien-Rath.

sihtsraths.

S O E O R Rg omr Ae Ee:

„Me 102.

1. Untersuhungs-Sachen. 2. Aufgebote, 2 3. Unfall- und

Invaliditäts- 5

ustellungen u. dergl.

Bersicherung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5. Verloosung 2c. von

erthpapieren.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals

Berlin, Montag, den 1. Mai

Deffentlichexr Anzeiger.

9, Bank-A | 10.

6. Kommandit-Gesell\

u8wetfe.

ehtsanwälten.

Verschiedene Bekanntmachungen.

- Anzeiger.

1899.

ften auf Aktien u. Aktien-Gesells>. 7. Erwerbs- und Wirtbschafts-Genofsenschaften. 8. Niederlaffung X. von

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[8621]

PROSPECT.

Mark 30 000 000,— Aktien Berliner Bank in Berlin

Die Alktiengesellshaft in

90. März 1889 mit dem Siy in Berlin am 28. März 1889 in das Handelsregister Dauer der Gesellshaft ist niht bes<ränft. Gegenstand des

Handels- und industriellen Geschäften

ziederlassungen und Agenturen zu errihten. zunächst die Grhöhung des Grundkapitals aus

in das Handelsregister erfolgte am 14. Märi unferer außerocdentlihen Generalversammlung vo sellshaft um die Summe von 12500 000,—,

am 15.

Gintragungen in das Handelsregister Die Generalversammlung

Nr. U Firma Berliner Banf

und mit

aller Art.

erfolgten vom 4.

des Königlichen Ami Die

30 000.

it dur< notarielle Verhandlung

vom

einem Aktienkapital von M4 5 000 000,— errihtet und

1891 und 21. Mai 1895. m 7. Januar 1897 ift das Grundkapital unserer Ge- also auf M 20 000 099,— erhöht. und 30. Januar 1897.

Juni 1898 kat die Erhöhung unseres Grundkapitals um

weitere 4 10 000 000,—, also auf 4 30 000 000,— bes<lofsen.

Der Ecböhungebeshluß ift am | das Handeléregister des Amitszeri@ts Das Grundkapital beträgt temna< nunmebr

99, Juni 1889 in

auf den Inhaber lautende Aktien à

der Gesellschaft und die faksimilierte Unterschrift des Vorfißenden j 7500 und Nr. 20 001—30 000 ferner die fafksimilierten Unterschriften zweter,

9, Juni

1898,

sgerihts Berlin T eingetragen worden. Unternebmens is der Betrieb von Bank-, Gesellschaft ift bereWtigt, Kommanditen, Zweig- Laut Generalser’ammlungsb-<luß vom 9. März 1891 ift 4 7 500 C00,— bewirkt worden, die betreffende Eintragung

Die

Fn Ausführung der Beschlüsse

Die betreffenden

die durchgeführte Kapitalzerhöhuug am 1 zu Berlin eingetragen worden. M 30 000 000,—, eingetbeilt in 30 000 sämmtli

M4 1000,—. Diefelben tragen fortlaufende Nummern, den Stempel

enden des Aufsichtsratbs, die Aktien Nr. 1 bis die Aktien Nr. 7501—20 000

diejenigen dreier Mitglieder des Vorstandes.

Bezugsrechte der Aktionäre bestehen nicht.

Die Bilanz per 31. Dezember 1898 nebst Gewinn- und Verlust-Konto lautet wie folgt:

Activa. Bilanz per 31. Dezember 1898. Passiva. M A A 4

E 2 4006062137 Aktien-Kavital-Konto . 30 000 000 Guthaben bei Banfen und Bankfirmen j 7 129 233 64 Ordentlicher Reservefonds e T 1180 774/23 Kuponê- und Sorten-Konto 506 220 921] Reservefonds für Effekten- und Kon- Wechsel-Konto E 10 486 998/59 sortial-Geschäfte . t 150 000'— Effekten- und Konsortial-Konto 14 122 37037] Accepten-Konto . ¿ 20 657 745/82 Effekten-Report-Keonto : 9 981 830 65] Aval-Verpflichtungen . 1 656 800/— Kommanditbetheiligung#-Konto . | 2 000 000 —|| Rüdständige Dividenden . i e 2 390 Konto-Korrent-Konto: Debitoren . . [47 719 280 471 Konto-Korrent-Konto : Kreditoren 41 142 410/69 E a 1 656 800 —}} Reingewinn N 2 530 746/27 Grundftü>s-Konto . 392 000‘ íInventar-Konto . 20 000

97 320 867 01|

97 320 867101

Debet. Gewiun- und Verlust-Konto 1898. Credit. c 4 M 4 Verwaltungékosten: Gebälter,Steuern, Gewinn-Vortrag aus 1897 . 22 501/29 Miethe, Porti, Depeschen, Stem- i Gewinn auf: e E 664 213/26 Zinsen-Konto . 1 079 689/99 Abschreibung auf : Wechsel-Konto 355 426 98 Konto-Korrent-Konto 120 453/44 Provisions-Konto . . . . 916 91591 Grundftü>s-Konto . 6376.78 Efekten- und Konfortial-Konto 601 647 11

Inventar-Konto . Reingewinn „i

12 924/85 2 530 746/27

3 334 714/60

mandite .

Kupons- und Sorten-Konto . Gewinn der Depositenkafsen und Kom-

Die Vertbeilung des Netto-Gewinnes hat wie folgt stattgefunden:

Dotierung des ordentlichen Reservefonts .

_

7 9/0 Dividende auf das berechtigte Aktien-

Kapital ;

Dotierung des Reservefonds für Efekten- und Konsortial -: Geschäfte

(tantièmefrei)

Tantième des Aufsihtéraths Vertragemäßige Tantièmen : Gewinn-Vortrag auf neue Re<nung

Der Aufsichtsratb, welcher aus mindestens

die ordentlihe Generalversammlung gewählt und beftebt zur Zeit aus den Kommerzien-Rath Alexander Lucas,

Geb. Kommerzien-Rath H

Gustav Arntbal, in Firma

ugo Pringsbeim, 5

Vorsigender, Berlin, m, Berlin, ftellvertretender Vorfiß rathal & Horshiß Gebr., Hamburg,

Kommerzien-Rath Julius Beißbartb, Nürnberg,

Bank-Afessor Emil Bellardi, in Firma Peters Fabrikbesiger Dr. jur. Walther Böninger, Dr. jur. Seinri< Meyer Cobn, in Firma Baurath“ F. W. Grund, Direktor der

Wazenbau, Breës

Hermann Kregshmar, in Firma C. H. Kreßshmar, B Julius Marrder, vom Hause F. W. Krause

lau,

9 und bödsters 19

13 544 34

344 988 48

Ä

3334 714/60

250 000,— 170 626 60 194 324 78 -40 382.64 2 580 746,27

Mitgliedern beftekt, wird dur

Herren :

& Co., Krefeld, Duisburg,

Mever Cobn, Berlin, Breslauer Actien-Gesellschaft

az i E : & Co., Bankgeschäft, Berlin,

Adolf Moser, in Firma G?org Fromberg & Co., Berlin, Fabrikbesißer Carl Rudolf Poensgen, Düsseldorf,

Banquier Ludwig R

uß, Berlin,

Dr. jur. Richard Schnißler, in Firma I. H. Stein, Köln, Rechtsanwalt Dr. Victor Schnißler, Köln, Geh. Regierungs-Rath Paul Stier, Greiz,

Hermann Walter ia Firma Arons & Walter,

In der ersten Hälfte eines

versammlung statt. Außerdem können dorthin jederzeit

Aufsichtsrath berufen werden.

Die Berufung der Generalversammlung den Vorsizenden des Aufsichtsratbs oder defsen Bekanntmachung mit einer Frist von min

einmalige

jeden Kalenderjahres findet

Sefanntmahung und den Versamwlungstag nit mitgere><net.

Jede Aktie gewährt eine S Das Geschäfttjahr der Gese

nah den Bestimmungen des Deutschen Handelegesezbuches Zunächst wird der zwanzigste Theil desfelben as dem E eil des

wendet :

zugeführt, und zwar so lange, bis der leptere ‘den zehnten Th erreicht hat. Feraes werden aus dem R

j Vorstandêmitgli-dern laut der geslofsenen verbleibende Betrag wird als Dividend ftelungen, zu deren Anordnung dieselbe

sowie die den

bestimmt wird,

Der vom Aufsichtsrath zu notariellem Protokoll zu bestellende 2 Carl ChrambaW, Johannes Klewiz, Ernst Simo: Seeliamann siad stelivertretende Direktoren. : Die Dividendenscheine der Aktien sind in B bei der Deutschen Effecten- und Wechsel-Bank,

Ernft J.

timme.

Berlin. | i / f in Berlin die ordentlihe Gencral- außerordentlihe Generalversammlungen durch den

für

ender,

L

Eisenbabn-

en erfolat unter Angabe der Verbandlungêgegen stände dur Stellvertreter oder durh den Vorftand, und zwar durch d-ftens einundzwanzig Kalendertagen, den Tag der

llschaft ist das Kalenderjabr. Die Bilanz wird auf den 31. Dezember

Reingewinn

e vertbeilt, soweit er niht von der Gel in jedem Umfange bere<tigt ist, oder als

festacstellt.

entnommen :

1 und Georg Traube.

in Barmen bei der

bei Herrn E. C. Weyhausen, in Breslau bei Herrn E. Heimann,

Duisburg bei der Duisburg-Rußhrorter Bank, Dutsbura, Rheydt, Ruhrort, Wefel bei Herrea Peters & Co,

in Düsseldorf

bei der

Cr «F.

nischen Bank, in in Dresden bei Herren Gebr. Arnhold, in Glber-

Verträge zustehenden Tantièmen. i: on der Generalversammlung zu Reserve-

Der Reingewinn wird wie folgt ver- aejeglih vorgeshriebenen Refervefonds efammtkapitals erreiht oder wieder 8 9/9 Tantième für den Aufsichtsrath, Der dbierna<

Gewinnvortrag

D

+

Vorstand besteht aus den Herren : Die Herren Otto Stemps und

erlin an der Kasse der Bank, in Frankfurt a. M. Barmer Handelsbank, in Bremen in Köln bei Herrn x Niederrhci

. Steia, in

in Krefeld,

bei der Bayeriichen

feld bei Herren von der Heydt-Kerften bei der Hildesheimer Bank, in Man

furter Zeitung, der Dresdner machungen als re<tégültig, fobald sie einmal re<tzeitig Staats-Anzeiger erfolgt find. Der Gang der Geschäfte im laufenden Berlin, im April 1899,

Handelsbank,

burger Bank, in Paderborn bei dem Paderftein’shen auch svesenfrei die Aktien zu den Generalvzrsammkungen Bezugsrechte auf neue Aktien ausgeübt und Einzahlungen Die Dividendenscheine verjähren 4 Jahre nah

7 An Dividenden wurden in den leßten 5 Iabren aezablt : 1895: 7 9% auf 64 Millionen Mark, 1896: 6 °/9 auf shnittli< eingezabltes Kapital von 13 Millionen Mark, 1898: 7 2/o au Kapital von 25 Millionen Auf einem im Besitz der Bank befindlichen Grun

am 1. Oktober 1901 rüd>zahlbar. Die Bekanntmatunzen unserer Gesellschaft erfolgen Preußischen Staats Anzeiger, der Berliner Börfsen-Zeit eitung und in den Münchener

Mark.

& Söhne, in Hamburg nheim bei der Kommanditge?ellf in Nürnberg bei der Nücnberger Bank, Banfvzrein zahlbar. binterlegt, neue Di

bei Herren L. Behrens & Söhne, haft Weil & Benjamin, in Oldenburg bei der Olden- An denselben Stellen können videndensceine erhoben, eventuelle

in Hildesbeim in München

bei Kapital8erböhungen gemacht werden. älligkeitsjahres®.

Schluß des F 77 Millionen

894: 69/6 auf 5 Millionen Mark,

Mark, 1897: 65% auf ein dur-

ung, dem Berliner Börsen-Courier, l Neuesten Nachrichten, do gelten die Bekannt-

f ein dur<schnittli< eingezahltes dsiü>: laften 4 300 000 à 42 °% obne Kündigung, im Deutschen Reichs- und Königlich

der Frank-

im Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen

Berliner Bank.

den 2. Mai a. €-., zum biefige

Fahre entwideli sih normal.

Auf Grund des vorstebenden Prospektes sind auf unseren Antrag

Mark 30 000 000 Aktien der Berliner Bank Nr.

zum Handel „und zur Notierung anu hiefiger Börse anmeldungen bis Dienêstag, München, im April 1899.

Vayerische Haud

zugelafsen worden un n Einführungsfkurs entgegen.

elsbanf.

1 bis 30 000 d nebmen wir Vor-

. Gewinn pro 1898

der Sächsis

A 415,92 . 104 047,14

104 463/06 216 049 87

Freiberg, den 1. Janzar 1899,

Der Vorftand

boît.

A. Haaf|fe.

[8636] Activa. Bilanz am 31. Dezember 1898. Passiva. M: A Á A An Kafsa-Bestand. . S E 16 110.87] Per Aktien-Kapital-Konto 825 000! O 6 L 37 183 49] , Hypotheken-Konto . .| 171 932/34 . Grundftüd>s-Konto . a O 100 000'—|! , Meservefond-Konto . 4 774/68 . Immobilien-Konto. .. . A239 332,— | , Spezial - Reserv:fond - abzügl. 27 %/ Abschreibungen , 6 947,— 232 385 A e S 8 500 . Mashinen-Konio . 46370 622,70 Tantième-Konto . . 129/28 abzügl. 5 °/0 Abschreibungen „36 907,60 Müller-Hirt-Stiftung 19 293/12 h S E E E 232 052/41 - L AF R Reingewinn: zuzügl. Neuanschaffungen 3 831,44 337 546/94 Vortrag von 1897 . Fla<s- und Werg-Bestand . 229 613/86 E 415,92 i e e 195 294/97 Gewinn . Fabrikationê-Konto 7 311/42 v. 1898 , 104 047,14 104 463/06 Fabrif:-Mobiliar . S 5 376/80 . MWerkstatt-Utensilien und -Materialien 7 144/33 Betriebs-Materialien . . . 4 668 58 2 S s 2 03059 ae S E 57535 , vorausbezahlte Versicherungs-Prämie , . , 1 356|— aab ee S 1 7142 , Beleuchtungs-Material , E 38/95 Komtor-Utensilien 707/95 Baumaterialien S 29587 . Bau-Konto für das Tro>kenhaus . 11!— Debitoren E 186 787/12) 1 368 15089 1 366 150/89 Debet. Gewinn- und Verlust-Konto für 1898. Credit. M A Á «Â An Wibrlibiniatmn 4 44 638 70} Per Gewizn-Vortrag von 1897 415 92 , Gehalte, Steuern, Riifesvesen 2. 99 183/47] , Pcrovision auf Rü>we<hsel . . 30 05 , Beiträge zur Krankenkasse, Be- . Eingang auf abgeschriebene For- ruftgenossenshaft, Invaliditäts- S S 130 und Altersversicherung . 4595 19] , Grundstü>8s-Konto: Uebers<huß . 255/26 , Feuerversih?rungs-Prämie . 5 812/05 , Fabrifations-Gewinn N 215 159 64 , Zinsen, Diskont und Stempel 24 539/28 , Meparaturen an Gebäuden . 2412/74 . Abschreibung auf Debitoren 39638 , Gewinn-Vortrag von 1897

—————M——

216 040/87

hen Leinen-Judustrie-Gefellschaft Moe gaE M C. Müller «& Hirt. VUS8w. 3

138 421/18

Die vorstehende Gewinn- und Verlust-Re<hcung, sowie die Bilanz pro 1838 find von uns geprüft und mit den Büchern übereinstimmend gefunden worden. Die Revifious-Kommisfion. Robert Hirt, Stadtratb. Bernhard Blüber, Rechisanwalt. Q , L , - (8638) Hilfsvereiu deutscher Lehrer A. G. Rechuuugsabschluß für das 4. Geschäftsjahr 1898, - Activa. Bilanz. Passíiva. t «t M. - An Auéstehende Forderungen 133 315/62} Per Aktienkapital... 40 000'— Verlags-Konto . s 2570/71 Reservefond .. . .+ .. 1 200|— Eisele ad 2534187 Spareinlagen s 93 347/92 eingewinn F 387326

138 421/18

Berliu, den

10 527154 7. März 1899.

Hilfêverein deutscher Der Aufsichtsrath, W. Lahn.

Lehrer.

Der Vorstand.

A Got « C

Fe.

Gewiun. Gewinu- und Verluft-Kouto. Verlust, t | : L An Vortrag aus 1897 . . 20/61] Per Unkosten und Zinsen. „e e ooooo 6 654/28 Zinsen, Rabatt und Ming: aa M S A 3 873/26 Provision 19 596/93 avon zum Reservefond 10 9%/o. erböbt au! j A 800,— | ces c La Gu c

j Decm Aufsiht8rath Tantième 6 °/o . « - 232,40

| Dividende an die Aktionâre . . » 2409

Vortrag auf 13899 = « 440.86 X 3 573,56 A

10 527/54