1899 / 103 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E R L I P t

s

; ; : Ha- h “u iti Si _S arlamentarische Nachrichteu. Arieren. Kuftos BuSbolg vom Märkischen Museunt legte ein bet S 5) dürfen alsdann aus der Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Neichs- | na Usimbe unternommen, um die vermessenen Landflähen der und dem britishen Botschafter Sir C Scott auszgetauscht | P \< <ri< frleren. T-Bubbolz M ee s R 2 Ee bon a Jet

Die gestempelten Thiere (S iaecrs“ wi i i die | Sringa- und der Deutsch - Ostafrikanischen Plantagen - Gesellschaft j worden seien. Jn der Einleitung der Note werde erklärt, daß 1 ae O, j . . anzdfis iner Tie j 2 s-Anzeigers“ wird der Jahresbericht über die 8 ; ; e i : UREO: Y ; 45 Der Bericht über die gestrige Sizung des Haujes der | auf Wiesengrund gefundenes Bronzeshwert vor, sowie einen auf dem Beobachtung entlassen und verfauft werden. und Staat g 5 : e abzunehmen, das Gebiet des biesigen Bezirks weiter aufwärts tennen beide Länder übereingekommen seien die Integrität und Unab- ; s L ] N gefur njes<we r, nen auf d G7 erausgabe der MonumentaGermaniae historica S, Cra : “it Ce : s : S Abgeordneten befindet sich in der Ersten Beilage. alten, im Mittelalter benußten Nicolai-Kirhbof ausgegrabenen Schädel

H g zu lernen und dem Dampfer unter Umitänden dur Stellung von hängigkeit Chinas aufre<tzuerhalten. Die Note, welche kurz g < g ae eitöpfigem Typus, den der Vorsizende als S vou

J : 4 : : ns l B ¿ : Die Kosten der Beobachtung sowie der E M veröffentlicht. Mannsgjaften 2c. behilflih sein zu können. Die Landflähen wurden sei, enthalte keine Bezugnahme auf die Einflußsphären, sondern E E E lacie geweien, héjebvete. Auch durch Herrn

Untersuchung fallen dem Transportunternehmer zur Last. am 28. und 29. Januar unter dem Beisein der betref enden Akiden nur Vorkehrungen gegen einen etwaigen Interessengegensaß bei i E : Dept f wurden funstvolle Schwerter aus Bronze, von Borneo und JIumben abgenommen und das für die Gingeborenen zu reservierende Eisenbahnen in der Mandshurei und am Der Amtsgerichts-Nath Nath, Mitglied des Reichstags | fammend, vorgezeigt E A e Le blus baren

; i: Z ris Bayern. Land festzestellt. Der Dampfer fuhr oh ße Schwierigkeit bis dem Ausbau dek j ge | t : | : e chen ejtimmungen 3 ' pfer fuhr ohne groye S gle c e: D ( Q Z ¿Ar n : l rec

verp Sumider andlungen Kean Biehjeucpengeseges vom 23. Zuni Jhre Majestät die Kais erin Friedrich is gestern Nach- R Tae E überall S E Eis K Yang-Tse-Kiang. : E en S E H ¡uo Lex N E Dasrel: rot 0 d Neirgene er de rene m malatischen

1880/1. Mai 1894 bezw. $ 328 des Neichs-Strafgeseßbuchs | mittag von Bozen in München eingetroffen. roitves Cie Ia ‘Pla C Snp ies nicht «Auwiel Spielräln : i Jtalien. dorfer Wahlbezirk (Neuß, Grevenbroich, Krefeld Land), | aus gewissen abergläubishen Anschauungen erklärte. Uebrigens

bestraft. Württemberg in derselben hat. Das Wasser scheint feinen Weg bisweilen febr zu i Deputirtenkammer begann geftern , wie f ist, wie „W. T. B.“ meldet, gestern “in Grevenbroich gestorben. ift diese Sitte nicht, oder wahrscheinli niht mebr, über den R i Sei | óni t , wi der „St. A. f. W.° verändern, da an einzelnen Stellen jet Sandbänke waren, an welen 2 T. B.“ meldet „die Berathung der eingebrachten ganzen Archipel verbreitet. Es giebt Inseln, wo sie sogar eins{ließ-

Dele Bes E R 8 Mh S8 A I e i ei N R O Kapitän Pr ü ssing vor einigen Monaten ro< gut fabren konnte. Dder- Interpellationen über die Politik Jtaliens in China.

Liegniy, den 27. Apri 1899. eldet, g ittac :

nung, ibrer gänzli Herr zu werden, ges<höpft werden darf. Zum Der Regierungs-Präfident. lichen Hoheit dem Herzog Nikolaus von Württemberg ! bezeihuet werden müßten. Der Dampfer fuhr ungefähr bis Ndundu, Anfragen betreffs des britisch-französishen Abkommens über Statiftik und Volkswirthschaft. e a fg Apiatives Redfernnge No E, Fem Sap von Heysr. na< Carlsruhe in Schlesien begeben. Zhre Majestät die | an welher Stelle der Schiffszimmermann Leßmann beerdigt liegt. das Hinterland von Tripolis und über die Kolonialpolitik. ] E niffe feiner leuten e T ieder A en „ige j Königin ist gestern Morgen nah Schloß Neubeuern in Bayern A Sans Auen. Ls Freies: auf R Er Ruve e Am Laufe der Berathung der erstaenannten Jnterpellationen Zur Arbeiterbewegung. L avi Sig S E O Creise Gelebrte Mie Mensbbeits- abgereist. üdreise angetreten. Die Derunker\a rt erscheint s@wieriger als die FA = R ee Fn Mair z bat der „Köln. Ztg.“ zufolge eine Versammlung der E a s t e L U E Al A Lübe, Deraufbrt a de Blegunoen Hidwoelen jede far find und der fart dadie ber Deputirte Sa mtint die Landing nlienider | q De tlea eat Soatent 2 udSnd L p | fer Boten nab wo dfe bed riffen falten de i L : Z Strom das Schiff aegen die Ufer drängt. Seele er Nl D V0 D E R S 18 it wi T Y“ M118 f : oden, na@ L e beiden wiQUgilen Unte Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nr. 19 des Die Bürgerschaft hat, wie „W. T. B.“ erfährt, geftern T au Scceabin Daten durhweg stark bevölkert, besonders bei Minister des Aeußern Canevaro erklärte, die Regierung E gr Ha Me E a frage bu i E ant a h d Vergangenheit, die arishe und die ostasiatishe, welche jonft einander : c 7 ile Le "r Cie (> ? t E A # P 4 , . , , : “- V Bj m N E V vf 0c He ena D arn hr 1 êr!t 1a 2 orde „Reich 8-Gesechblatts“ enthält unter / endgültig den Antrag des Senats angenommen, nah welchem | Ndundu, Kooni, Kisoma und Kipei; die Leute machten überall einen habe niemals einen dahin gehenden Befehl ertheilt. Nachdem | Fündige Arbeitezeit und fünfprozentige Lobnerhöhung tiestiläden | L oder garnicht berührten, ibrer Bewegungêrichtung na< Nord tr. 2573 die Bekanntmachung, betreffend die Anerkennung | im Anschluß an die Fertigstellung des Baues des Elbe-Trave- | gewe>ten Eindru>, hatten zur Zeit aber unter Marg-l an no<h fünf Redner ihre Interpellationen begründet hatten, | worden ist. Heute sote auf allen Bauplägen die Arbeit wieder BOS E L «utoGtbonen Grundlage ein wunde ausländisher Prüfungszeichen für Handfeuerwasfen im Deutschen | Kanals eine Vertiefung der Trave von Lübe> bis zur Nabrunzsmitteln zu leiden. In ein bis zwei Monaten wurde die Sizung aufachoben und die Weiterberathung der | aufgenommen werden, | : Qu Fuer 20 h A e ISEE, uon Rae E Ser Reiche, vom 26. April E899. Ostsee von ò m auf 8 m Wasertiefe und eine Fahrwasser- | dürste _jeto< Nahrung in großer Menge vorhanden Ie, Jnterpellationen auf heute vertagt. Aus Horit wird dem „Wolff’shen Bureau“ weiter berithtet- J} Slärüunaen ün Rot Bér Sichtungen Gäbüefe Sereo beides ies lin W., den 2. Mai 1899 “aulierung mit einem Kostenaufwande von fast 5 Millionen | da die ungebeuren Reis- und besonders Maissha2m#en s daß der Auéstand größere Ausdehnung gewonnen hat. Die Arbeiter | S<äne des L Ae E R : L CLCEE A, Berlin W., den 4. Pal J. regulierung mit ermnem It Î | - c 5 _ c T; O 6 ; : E O e i < Scäne des Wissens auf Java selbst vorbanden in Handschriften- Kaiserliches Post-Zeitungsamt. Mark vorgenommen werden foll. Die Arbeiten werden sofort infolge der leßten Regengüle ganz vorzügli standen. N Spauieu. nahmen, dur fremde Agitatoren aufgestachelt, eine drohende Haltung | sammlungen und Bibliotheken Diese Schätze zu beben und für die Weberstedt. begin t Der Boden is durchweg, besonders au< bei Jamba und Ndurdu, 4 Nah den definitiven Er cebnissen der Wahlen zum | a". Frifolge defsen ließ der Beúrks-Kommifsar mebrere Verhaftungen | Wie aft - verwei, bublirfe es ¿bd iele, E M E eginnen. : ÿ pon ganz hervorragend guter Beschaffenheit und fehr iu hoffen, daß : „(a en Lei R T B % aus Madrid berichtet | vornedmen ind erbat militärische Hilfe. Die Volksmenge roitete sich Wiffen zu verwerthen, bedürfe es no< vieler Kräfte. Deutsche Kolonien. die Gesellschaften bald mit der Bebauung ibrer A beginnen. Es, a O otel 50 Lib Zis 7 Märteigängev vor dem Amtagebäude zusammen, um die Freilassung der Verbafteten ——

; E i i ie Verbältniffe abfo urzel- ur infreier Boden -— sind wird, aewähil: 1n e gans ivaeu. wW ted ird einen MNatonettanariff des Militä : 2 ; L , _ Ueber eine Rei}e in die Uluguruberge (Deuts <e vie Bien fai Arbeiten mit a ai Dutiavpflibe und die Aus- Giauitiets und 12 Senatoren verschiedener Parteirichtung. p T wur e Zwischenfall statt. Militärs Neber die Münchener Jahres-Ausftelluna 1399 wird Königreich Prenfszen. Ostafrika) berichtet der Oberleutnant Albinus, wie das G : : | L q Under e Tee om I G N aus München geihcieben: Die Arbeiten im Königlihen Glas-

I

li der Es daran vollständig erloschen if, woraus die Hoff- halb Kooni waren einige sebr s{l-<te Stellen, welhe besonders gut Gleichzeitig stand auf der Tagesordnung die Berathung der

trablten, wo sie si ineinander ergofen urd

u L R T T E L L E att S LZE S Eu

Deutsche Kolonialblatt“ mittheilt, aus Kilofsa unter dem T wer e si reihlih bezahlt machen, au<h wenn nur Die Majorität für die Regierung beaTagi mithin 41 E F b In Brünn wurde einer Meldung des „W. T. B,“ zufolge in | yalafte sind in vollem Gange, um die Räume füc die in täglich Seine Majestät der König haben Allergnädigsi geruht: | 1 März d. I, Folgendes: Gl N Jn Atbuquerque (Provinz Badajoz) find U neuen | eer Beam og pr Mx u cntenten, welde ber bnstfrdiaen | Wofie'rgereagénte: Rimbleefotr oretlonen baten Sorderautftelangeo den Pfarrer Pal fner in Lande zum Superintendenten | Pom M bir roth fn ber Chene wobnender Jumbe gugibrocen; der Stbullehner, weder on er ide der | Übeitang verlangen sol, Wern H Habistarten befe orderung b” | uegfagt: on auto find Hes: Us fre Bereintguns Bil der Diózese Glaß, Regierungsbezirk Breslau, zu ernennen. Simba, Uatertdan Kingo mkubwa's, bat den Fluß in sebr fleißiger Großbritannien und JFrland / Ruhe wurde eine Shwadron Kavallerie dorthin entsandt. lehten, ‘wollen, bie Arbeiter, U den S hem M T. B.* berichtet: dorfer Künstler, der Verein Berliner Künstler, die Karlscuber Kunst- a “d aelidter Weise zur Berieselunz seiner Felder benußt, wie i f i : a E E C E IE D Dent, e a S] genossenschaft, der Nerein der Aguarellisten in Rom, Kuüunstner- und Ee S bisher nur in Ubebe eseben. Leider Tollten vie In der gestrigen Sißung des Oberhauses erwiderte, 4 Niederlande. i craräig naten Dle Be S Dies Ne L T foreningen af 18. November von Kopenbagen; von Münthen : die Auf JZhren Bericht vom 11. April d. J. will Jch der | aub in diesem Jahre zablreih vorhandenen Heuschre>en die | dem „W. T. B.“ zufolge, der Premier-Minister Lord Sal13- : Jn dem Oraniensaal des Schlosses „Huis ten Bosch“ im | ¿¿wafnet b Mi>kwi. Vor diesem Orte kam es O ia Giltd Deutsche G-sellshaît für criftlihe Kunst, die Luitvold-Gruppe, der Altmärkishen Kleinbahn - Gesellshaft mit be- } Leut? bier wie an vielen anderen Stellen, vom Reitbau | bury auf eine Anfrage Lord Kimberley's über das Ab- | aag, welher zum Sizungssaal für die Konferenz be- | cemenge nit, beulscGon S era, wobei einige Italiener s<wer und eee für B L nod eine Gruppe jüngerer ränkter Haftung zu Clôge im Kreise Gardelegen, | ab. n uma bier vorgelag ih ia buten Mari e] kommen. mit Rußland: Z9. din nicht ganz ficher, ob ich 5 Fimmt worden ist, werden, dem „W. T. B.“ zufo!ge, hundert | andere leiht verlegt wurden. Die Gendarmerie stellte die Ruge Ee Se A e and bee Audschuß für Knust im Haube Regierungsbezirk Magdeburg, welher dur<h Meine Grialle Tg M E E E E in Uebereinstimmung mit den Wünschen der russischen A Size hergerichtet, abgesehen von dem Bureau uud dem | wieder her. Die Zahl der Ausständigen beträgt 15€0. werk. Bei keiner früheren Saleddenseluna dürfte ciñe so große vom 20. Mai 1897 und 26. Januar 1898 das Enteignungs- s E E Theil der oie off eus lie: noci Le drei | Regierung handle, wenn ih hier auf die Angelegenheit ein- 2 Sekretariat, welches aus zehn Sekretären, theils Gesandtschafts- erl von Kunstwerken angemeldet gewesen sein, wie es in diesem re<ht zur Entziehung und zur dauernden Be\hränkung des Hütten bestehenden Dörfer bielt an dem von fast allen Bergbewo*nern | gehe. Jch konnte das nicht fesistellen, do<h denke ih, |o- E Attachés, theils niederländischen Beamten, zusammengeseßt Kunft und Wifseuschaft. Jabre der Fall ift. i / für den Bau einer Kleinbahn von Clöße nah Wernstedt wie | mit Erfolg geübten Prinzip des Ausreißens fest und z0g si in die | bald der Wortlaut vorliegt, ihn auf den Tisch des Haujes L werden sol. Der russishe Botschafter in London Baron deren Fortseßung nach Groß - Engerjen in Anspruch zu | boben, {wer zugänglichen Berge zurü>. Ih bezog daber | legen zu können. Die allgemeine Tendenz des Abkommens L von Staal wird zum 14. d. M. im Haag erwartet. A. F. Vor Eintritt in die Tazxesordnunz der letzten Sigung Bauwesen. nehmenden Grundeigenthums verlichen ist, das gleiche Recht früh auf einem die Umgebung _beberrshenden Hügel Lager | ist die, daß es ein Eisenbahn-Abkommen, betreffend unsere J déé der Berliner Gesellschaft für Anthropologie wurden der ci bu Melibew eid! für be Erkanimg: ciñes Vereins» auch für die Fortsezung nach Algenstedt verleihen. Vie ein- L landle „na allen Sen Boten aus, um die __um- beiderseitigen Operationsgebiete in China, darstellt. Großz- j L S 1E e Ms G E i Bg EReE E S Uu eem ten B Láufes in Bresiau ill, wie das „Centralbl. d: Beuverw.* meldet, gereihte Karte erfolgt zurü wohnenden JZumven zum Scauri zu rufen. Ginen größeren | hritannien verpflichtet fich, einen Bahnbau nördlih der Großen i Das Brüsseler Blatt „Le Patriote“ ist ermächtigt, die p Boge M ercimgengen de ns e l ler ILETAE N Aderlie Mons „is den Architekten Karl Börnstein und Emil Kovv in Berlin, den 17. April 1899. Derr cher atebt €83 dier nit, jeder Qaus- oder Dorfbesitzer ijt fein Mauer, dur Englän J bildetiten Zrwve ae vorgettelt, weile sett langer Zeit in Berlin geietcl A zugesprochen worden. Den weiten Preis erbielten

Pz ä tes : er oder Andere, weder zu unter- 7 Nachricht, daß der frühere Finanz-Minister de Smet de | L x L Or O 1 s s Q i etcener Herr und Richter. Bis zum Rachmittag waren etwa 40 Dorf- L AN C 12008 / E 9 2 E L D fa des Cortaoftaals. | worden, find, Fatme und Smauel erwiesen si< au von | »; U, Uge pro en OTE Lee B Wilhelm R. 2!teste mit Geschenken zur Stelle, nur ein größerer Mann, Madobola | nehmen, noch zu ermuthigen; Rußland unterzieht fich genau E N ayer zum Nachfolger des Staatssekretärs des Congoîtaats, uter und zutraul:er Gemütbsart. Ihr lebbaftes Temverament | die obannes Reibel und Karl Müller in Leivzig, den

L A E Thielen. mit Namen, ließ mir sagen, die Europäer wären zu \$wächlich, | der “gleichen Bestimmung bezüglih des Yang-Tse-Be>ens. Barons van Eetvelde, bestimmt sei (f. d. gestr. Nr. d. Bl.), für | fun zum Vorschein, als sie angehalten wurden, ihre Photo- e Arcditekten Gmmingmann und Hopre in Berlin. An den Minister der öffentlihen Arbeiten. feigen Berg zu ersteigen. Gine Stunde nah Empfang diefer Einige genauere Bestimmungen gelten der nah Niuts<wan r grundlos zu erflâren. grapbien in Umlauf zu segen; das erschien ihnen ‘über Botihat war ih bei ibm und überrashte ihn so volle | zu erbauenden Bahn, die namentli<h einen Streitgegen}tan m Türkei. alle Maßen scherzbaît. | Smauel geigte Dan _no, ah “er Land- und Forstwirthschaft. Loe BUP P ; ständig, daß 10 i it gehabt hatte, sein ¡egen j ebild i ir fe ) 2 a D s \ n E au ein gewandter Turner sei. Der kleine, glei etner S weiter e L j A Ministerium der geisilihen, Unterr<ts- Us Tad Rat ions Ee E S a Gh ift; Anschei g "i A f T A T ea And D Mie tent M Gestern ist, wie „W. T. B.“ aus Konstantinopel | etwa 40 em bobe Mann fohrte übrigens 10 Minuten na seirer Saatenstand und Getreidehandel in Rußland. Medizinal-Angelegenheiten. au Madobola felbst erwiscote i< no< und nabm ibn mit seinen des "Abbomitast âbeuirlebeie Wichtigkeit beilegte aber E berihtet, cine provisorische Zollkonvention zwischen | Entlaffung nohmals aus eigenem Antrieb allein in den Saal zurü, Kiew, 2%. April 1899. Die Wintersaaten baben den Winter R e c p Et N Tb t i D 8085 LINGY , Bij N s E ; F f - S Torhifcho 5 » T4 +1 N a! sotnorieti >t11>tp nade bis 18 de t Ghorstanden und befinden G Ur of î ine KhofrteDdt gende Dem Oberlehrer am Gymnasium in Hadamar Joseph | Ziegen und Schafen mit. Am folgenden Tage eg. y en N an | ih lege natürli< der Unterzeichnung des Abkommens aroße E Sees und der Le O C A gee e ap H Mit beil av S Rati zu machen. Aus den Auf e S L fi zur Zeit in ade birgt: L: v H i ift der Charakter als Proftfor beigele ‘D : erlelben Stelle und besu<te in vielf nndige eschreerliihen Kun L E i: ; : S : 6 N pi g i 1 T en Wiinijiter cs Aeußern | zahlreichen Mittbetiungen vom D001 tandatis< ging u. a. bervoc, taß | Zunlande, oogiet U dur 1aV tigkeit star? Tubilbar Mathi is be Gharalter als Mosehgr B A E aud bie ui den “ntfeiin Eeacen Sts Wichtigkeit bei, weil mir dieje als.. ein „Zeichen gutér Se C E ie Y die Gesells&aft sib an den Ebrungen betbeiligt bat, die jüngst sowobl ¡zu machen beginnt. j Gil 141414414 Cs va k 4 via! w 4 L He t 1 -. Bd 4 . . N z s e i z S D Ey E S A 2 T ME f N - e A : R S i Ortickaften, wo der größte Theil der geftern ershienenex Jumben | !tnnung zwischen den beiden Regierungen erscheint, welche sehr Nach ciner Meldung aus Kreta hat der Ober-Kommissar | dem Fräulein Professor Johanna Mestorf ia Kiel, wie dem zum Ministerium Uur Landwirthschaft, Domänen mi erwartete. Weiber und Kinder sab i< azer nur wenige. wünstenswerth Ut. Noch winicendmeriger ut, l R Prinz Georg p Verfassung a Ke Amnestievorshläge für Ebrendoftor ernannten Stadtrath Helm in Danzig erwiesen worden 1nd For ften Di blen MBeraabbänae und Thäler fi für Necerkultu Nuf anni ( ä ie Ve- f E : L O N e L e fi R vfundene Nachrufe wurden den seit der leßten Ber- und Forsten. __ Die kahlen Bergabhänge und Thäler ind für Negerkulturen Rußland und Großbritannien überhaupt allmäh ih gute & die in den Fahren 1896 bis 1898 Verurtheilten sanktioniert sind. „Warm empfu ene Nachruse wurd n den | t r legten 3 Der Olnialids Neogierunas-Baumeister Herrma : erstaunlih frutbar, die ‘Mais- und Kornfelder iahllos. Die fruht- | finnungen heranwahsen. Das gegenwärlige Abkommen wird Ce O Se ih ein Mohamedane jammlung gestorbenen Mitgliedern, Sanitäts-Rath Dr Kablbaum- i Cr Königliche HEgterun Se SAUMetTer Derrmann inm zeugen von den! Fleiß der Bewohner, die kaum ! pon Werth sein indem es die Möglichkeitt einer Kollision und Unf Fachräthe ernannt, unter denen si ein Viohamedaner Görliß und Profeffor Dr. Kiepert, gewidmet. In der Nähe Pojen ijt ¿um Königlichen Meliorations-Bauinspektor in | - ¿baubarces Fle>hen übrig gelafien. Nach der Ecnte zwischen den beiden Negierungen in ‘jenem fernen Welttheil befindet. von Kolberg ift in einem Baumífarg das Skelett eines Zwerge, von Münster ernannt worden werten bier zum erften Male Steuern erhoben werden, was A A if ex Af 3 d für ein künftiges Ein- Amerika. rem fur¡köpfizen Typus, aufgefunden worden, was deshalb bemerkens- L : , Dor Qüntaliche Negierunas-Baumeister Jp pa < in Trice E H u Se Si E, Ta ia N verhütet, und ist daher ein Pfand jür ein Lunstges Sin? s L orth if weil bizber Fällen von Zwergbaftigkeit bei prähistorise1 eber das Auftreten {ädliher In Der Königliche Regierungs-Baumeister Jp pach in Trier | ven Leuten hon jeht elan rvihaffung, zwei bis dr Hütte | „orständniß auf lange Zeit. Ich hoffe, daß es zu künftigen Der Jahrestag der Seeschlacht bei Cavite ist, nah G U nit M D n E ieR brichten li A Ÿ : ift zu Könialichen * orations-:Bauinspek:or ernannt und | wi ei :> bei freiwilliger Herbei'haffung, zwei bis drei Sa> | Let Ls 4 : L E U „C 2 : A Ae Z P Wesen no< nicht begegnet wurde. Neue interesante Nawri><len egen i L En ‘die Sie : O c a0 Et Nénieiarrunag-- dét Abge E L: an H balte cs in | Abmachungen über andere Gegenstände führen wird. f einer Meldung des „W. T. B.“ aus. New York, gestern allge- | pon ter armenishen Expedition der Herren Bel> und D: maun vor, ess en 25. April 1899. l „16 L L ) L LIULUG D C: L s S A S E S Us E E D F E VA T c E c. i oi Q 5 5H E 54 No O Ir ATtdo : Dir E E E S gp s Le 2 Af 1 4 o ° n 445 R Tae ots é M s nibt für angezetat, die Leute zu zwingen, ihre Jm Unterhauje erklärte der Erste Lord des Shaß- # mein durch Volksbelustigungen gefeterl worden. Der Präsident | Die Reisenden baben auf der Suche na$ S:elen mit <aldiihen ¡She t gewesen; ungünstige R E tation selbst aviuliefern, wenn au dadurch der | a Balfour, der allgemeine Zwe> des Abkommens mit J Mc Kinley sandte an den Admiral Dewey ein Telegramm, | Inschriften ibre dur außergewöhnlih starke Schneefälle, die 4 b:s | Let des. Bezirks eingetroffen. - Nothwe rialbebörden geférdert werden und einzelne zutrau- | Rußland sei, dafür zu sorgen, daß Großbritannien den E 1n welchem er ihn, seine Offiziere und Mannschaften beglüc- | 5 m hoben Schnee brachten. sehr ers<werte Reise bis Mossul, tau der u n ga geringem Ainsange Vorge oe Zur D d e Allgemeinheit würde A do< weigern ; enbahnunternehmungen Rußlands in der Mandschurei j wünschte. - Gégend des alten Niniveb, fortgeseßt und bewegen sich j:ut auf einer | derr} in der Umgegend Vdetas e dener Wind, dessen

2

j *. J s - 2 {& 1 ( [8

D ertei ie zer Ri R (E t

_— -_ _.- Ul

1

<2

T:

a n C

A é: ; irafex würden nothwendig und die Fur<ht immer größer Angekommen: “erden. Ih babe daber bei Simba, dem eingangs erwäbnten A oi _= „Ti No A : c 1 bie : N î un L>: E; ( j A rAcsnr; 5T]2 0tne e 7 0 Seine Excellenz der Präsident des Reichs-Eisenbahnamts, | Zumben, N L eliefert werden könn Mrogoro Vèagazine errichtet,

Der Wagen ker Station |

c end

C eta

co —. s

<2

inen Widerfiand entgegersege, auch nicht andére Nation | ste n ntinisde Kongreß iß, wie aus Buenos | meb, weil gelegenen Wurde rêrte, Ihr, Zes warte, pol | po Tagen Regen eintritt, wird die Grnte vorausihtlid sebr gut

(m Widecspruch gegen, dieselben ermuthige, und daß ame f Aires gemeldet wid, gestern von dem Präsidenten Roca mit | did tre lesen," sodaß tie alte Geschichte des <aldisWen Volkes | ausfallen Aw Dujtpr und in Bessarabien hat es vor einigen Tagen

F ute 5 A L A gat A its Nußland hinsichtlih des Yang: T}e-Be>kens die gleichen einer Botschaft eröffnet worden, in welcher es, dem e riemli übersihtlid vorliegt. Auf einer Tann Gade Hl ‘die ein» | ziemli autgiebig ge:egnet. Was die Sommersaaten anlangt, T

Wirkliche Geheime Rath Dr. Schulz. wo De L r seninieiten Vocräthe abliolen. M Lebe i Verpflichtungen eingehe. Der volle MWorilaut des Abkommens zufolge, heißt: Die Regelung der tcrritorialen Fragen | ges<lagene Reiseroute mit der von X»-novbon bei Rüctführung der | sind die Ft digt; die Landleute beeilen sich, et obertlZdliber Gin auf ‘s 1200 Zentner Getreide, | werde sofort nah Eingang desselben dem Hause vorgelegt i werde der Regierung gestanten, die Hilfsmittel des | 10 000 Griechen einaebaltenen zusammen, im besonderen wurde die | bis zum russischen Ofterfeste (30./18. April) damit f

LZUU :n die Ernte nit ver- | werden; dasselbe enthalte besondere Vereinbarungen zum Schuß | Landes zur Entwi>kelung zu bringen. Die Regierung werde | cleihe Furt zur Ueberschreitung des Tigris benußt. Merkwürdig Später wird sid das Getreideges<äft, das sid ¡ ¿ nichten. u | der Niutschwang - Eisenbahn. Der Staatssekretär für die N schleunigst die Kolonisation Patagoniens in die Hand nehmen; | find die aufgefundenen, zahlreiben Felsenwobnungen von dem gleichey | Jahres ausnaymswête_ {let geitaltet bat, vorau?i Nichtamtliches. Im 3. Februar beftieg i& din Nyagonga, Tschamballa und | Kolonien Chamberlain theilte mit: das Ober-Kommissariat : sie beabsichtige ferner, ein Regime ftrengjter Sparsamkeit zu ver- | Charakter, wie deren au< in Ecorgtien, in der Nähe Hoe Ql, ges tamentli h wenn Br E S 3 H S nga, besulte die dort egenden zunz Mgeta | in Süd - Afrika habe der Regierung eine von mehr als E, folgen und die Konversion des Papiergeldes vorzubereiten. Es | leben worden, Und Die Retsenden balten folche gs haldi]chen dite Dee L E Dent Ges mes Mnavmegenr, 2 L T O "Die Ee SOERANNe E vielen } 91 000 britishen Unterthanen in Transvaal unterzeichnete L: sei nothwendig, daß dies langsam vor sich gche ; Roca bezeichnete E ce utadniboa Diaebelt art Tigris, beo I an Ten befinden, verkaufen werden. Nah dem Preußen. Berlin, 2 Mai tin ch "via M 10 bea Lcngwa, dessen E R, id Biltschrift an die Königin cingesandt. Die Bittschrift L sich als Anhänger einer schrintwei)en Konversion mittels mintestens vorbandenen ‘5000 Felsenzimmern 3000 betreten, wobei feste | d au die Rege ießt gut Find, ie andleut : S on Hexenverbrenne j 1 f | klage über angeblichen Dru> und ungerechte Be- l Festseßung eines Modus, der auf die bestehenden Verträge | geftellt werden konnte, daß funitvolle, bvdraulishe Anlagen zur | Zeit und Fuhrwerk in den legten vier Wochen durch die Fe

F

1 4

i i dbestell ec U. L den Hexenverbrenner WLemotc un Kimhanda einzusangen. j ; T 2 l ; D, L E i i : O i ' dbestellt der Kaiser und König hörten | Die VBefstrafur derielben ho einc : guten Eindru> gs handluna, namentlih dur Ausshliezung vom Wahlrecht. Der E und Thatsachen _begrändet sei, und rieth die Bildung eines | Leitung von Wafser und zum Ketriebe von MNüblen vorhanden waren. | 1 An}Vru genommen war, die Zufubren zur Eisenbahn und zu der der Rückkehr von den Bataillons: | macht: viele Leute kamen irs Lager und brachten Gfen | Regierung, fügte Chamberlain hinzu, sei kein Präzedenz- L starken Metallbestandes in der Nationalbank an. Der aus- | Zu einzelnen besonders roßen Fellen obnungen gebörten | Barschen guf dem Drjepr wieder aufnehwe,. i, empelhofer Felde, von 3 Uhr an | andere versprachen zur Station ju kommen. Flagge und Schußbrief | fall für eine solhe Bitischrift bckannt, aber au keiner P wärtige Handel im Jahre 1898 werde, wie es n der Botschaft | 12 Zimmer. Sanitäts-Rath Dr. Bartels _ ae en Von I L E E ep] in Anbetra@! E D E E in » die Vorträge des Kriegs- rbielt nod feiner, er fien fie freiwillig in Kilo)ja gewe}en jein. | pon cinem Zustande, wie der sei, wel<her zur Ueberreichung s weiter heißt, den des Jahres 1897 um 30 Millionen Pesos über- worbenes Delbild, eine bârtige Dame darstellend. Der Zufall hat ohen Preise zur Zeu arnieder. Am 13./1. d. M. befanden #< în Sokle sowi ; Nah Bostraînna der oben genannten Iumben kreuzte i 1 S. Fe- f c, " Z f i,» S zf ito io Gut c nut, f Svti ew es gelun in, Cane und Herkunft der im | Lagergaujern und Dare Goßler, sowie des Chefs | Na Bestratung der ovem gu P Fouton kreuzte ih am 8. $& } derselben geführt habe. Er glaube, wenn man die Stellung, f \hrciten. Die äußere Schuld belaufe sih gegenwärtig auf gewollt, day €s gelungen „U tamen un Tausend Pud Gabnfk nd b ben Si bruar in den Beratn ume 1m den Leuten zu zeigen, day nur die } 5; G Ri T I L O L berü&- 2A 975 Millionen Pes in Gold, ohne ie 34 Millionc E übrigen nur dur< ibren starken Bartwuhs interessanten Dame S Taufend Pud *) Hahnke und begaben Si Sa ian ius Moe i e fricdlih Wobnenden abe i | die Großbritannien gegenüber Transvaal einnehme, berud- s 275 Millionen Pesos in Gold, ohne die Millionen Pesos, | ‘1 ermitteln, weil si ihr Bild au im Königlicben Kupfer fticb?kabinet Ofima (Wintez eiwa 1600 Noon Nalgi of R or Muidtaen zur JLEMDZT IAT eigen, DIE TTic l XBobnenden DLT (¡fs -. , - V s c i ct hvrit d E M, e i Ti o A zl Lf g - itl 0 Ÿ dn Up ide E E S E Gs +4s I n Neuen Palais bei Potsdam. {ütt würden. Am 9. ftieg id “c Tédvlla Kivba Maali binab und | sichtige, könne darüber, daß die Entgegennahme der Bittschrift die zur Regelung der Schuld der Provinz Buenos Aires vorfindet. Es ift eine im Erzbisthum Lüttich um das Jahr 1600 Uifa (Sommerweizen) .- . . © s 1400 empningen Seine Diazeität A E O e L R ae Ae naecora<t sei fein weifel bestehen. Ferner erklärte ; emittiert worden jeien, und ohne die Nationalbankschuld in liioouis Golons Antonie. dio \päte : Hofe dor Erz:herzioain-Wittwe Gbirka deégl. é u 350 C Dai Maa aidro 8 A } ging von dort zu Kingo, o am 19. und 12 erlihes Schauri statt- } ange E A z Ü E s D) Ge A S geborene H:lene Antonia, die |pâter am Dose der Srz2erzos n-Wittwe S „deëg V cS HelSmarine - Amts, Staatê- | fand, zu dem 15 Waluc *umben eribienen waren; sie versprachen, j Chamberlain, daß die Regierung auf Cypern vorbehaltlih der Höhe von 7 Viillionen Pesos. Die innere Schuld betrage | Maria in Graz lebte. Inter fsante Ergänzungen zu früheren Mit- o 80

t M A E

den Chef des Admiralstabcs | pon nun an mit der Station in Ber ir zu treten, Steuern zu zablen | Genehmigung dur< die Londoner Regierung mit dem öster- 40 375 877 Pesos in Gold und 10459 933 Pesos in | theilungen von Dr. Ebrenrei üver die Pueblo- Indianer in Colorado j e eo A 0 } Gui / T E e s Mei 200 180

| ne, Kontre-Admiral Bendemann und _den Chef des | und sich aller Gewalttbätigkcitea zu entbalien. Der am ersten Tag? | reihishen Lloyd einen vorläufigen Vertrag über einen Post- Papier. Die Regierung werde die Verhandlungen zur Ne- | und Ari¡ona gab Professor von_ den Steinen. Auch er hat diese nefabinets, Kontre-Admiral Freiherrn von Senden-Bibran | wegen seiner geringen Eis SE5gung ber Bercftrigfäbigkeit der Europäer | dienst zrvishen Cypern und Egypten, der am 1. Juni be- elung der äußeren Schulden der Provinzen for1seßen. Der | Indianer ¿um Gegenftand des Studium® und vieler photograpbischen 08g ortragen hielten von 9 Uhr Vormittags an auf dem | verhaftete Jumbe Madobola erbe seine Ziegen zurüd, er selbst aber | ginnen solle, abgcshlossen habe. Die Regierung sei gegen- [koholzoll werde eine Regulierung des Budgets gestatten. Aufnahmen gemaht. Während aber Dr. Ebrenrei {m ABANE En - ce lde Bataillons-Besichtigungen b. A eil er auf mehrjahe Aufforderung bin zum } wärtig mit der Prüfung dieses Vertrages beschäftigt. Der Par- Die im vorigen Jahre vom Kongreß bewilligte Anleihe von Ea S De G Merfcisos M E E E U as 6 Uhr 40 Minuten gedenken Scine Viajetiat E aa id bei Vit ge B ge Stre aug: Mh A hef “Mifsions: laments-Sekretär des Auswärtigen Brodrick führte aus, 30 Millionen Pefos sei no< nicht durchgeführt, weil die erten G ikani ‘im Moi “den Aa Katsina und Hebea Ka!sina ¡usammen etwa 4230 on Wildpark nah den Reichslanden abzureisen. | angehörige fleißigen Adexbau treiben, wieder in die Berge | man habe keine Veranlassung gehabt, die Anwesenheit von Vorschläge nicht günstig genug gewesen seien; die neuen Vorschläge genannten Zeremonien seinc Nufmertsamkeit zu \{<erken. Diese | gegen 1620 Tausend Pud am aleiden Datum des Vorjahres. Diese und erklomm in faî erfre@iem Arftieg ? Qufkenge, Delegirten der Südafrikanischen Nepublik aus der Konferenz scien besser. Die Anleihe werde nur unter Bedingungen gleih den hohen Fesili&tfeiten im August dur Mazkeraden und Borräâtbe baben aber seitdem ftark abgenommen. :

wald und lagerte bei Kingaro. | im Haag zu beanstanden, da ein Vorschlag, _solche ein- bewerkstelligt werden, die dem argentinishen Kredit Ehre | masfierte Tänze gekennzeichneten, tagelang währenden Fefte gelten den _ Die Preise ftehen in Odessa augenbli>lih folgendermaßen : garo ift n ieml@© unberüt von der j zuladen, niht gemacht worden sei. Der Schatzkanzler machten. mvtbischen böberen Wesen, welhe nah dem Glauben dieser Natur- | Osfima Gewicht 9 Pud 20 Pfund 10 Pud 87—96 Kop. pro Pud

1 00

100 20

durhshnitt den s{dnex D É C 9 co Der Wald nördlich bei Kin Der Ausschuß S OUNnDes ur und 5 E Is E E afi Geo Deuts Mila P t ; L A 2 2 ; : a 21 r 2 1 a4 sche ti iese Wese r C ein 30 Pf 3— 92 Verkehr hielt heute cine Siß 7 S Jex Sage gene n, $ Van gerte me von Sir Michael Hi>s Beach erklärte, cs sei nicht möglich Afrika. E P S E cha: E g ars u pee M x 2 7 : ú 2 E p

} H: Bl augactD ene Ma u ; ; 1; $ e o - E 7 E e i: . 1 c tbare n at 70 2M. ge ¿ l ä é F : R M ; 83 941 E e Cecil Rhodes gemachten Vorige 2 Der Erste und Zweite Volksraad der Südafrika- | sind die Maitpflanze, der Maisfolben, das MWolkensymbol unter den | Gerste (mit 39/9 Beimishung) « « « + 62—63

treibt der alte Kingaro, sonft ein sebr verständiger Mann 8, er | züglih der Eisenbahngarantie anzunehmen, ebenjo habe A nishen Republik find, einer Meldung des „Reuter'shen | sinnbildlichen Zeichen, mit tenen Gerätbe, Gewänder undKopfbede>ungen E E o ee E

E e t Ee A Sas T nri A É MÜR evan aaen sr

pra E E ai E epa:

n trat heute Nachmittag | ten Wakami, die bier die Ofiseite der Zerge bemobnen, arf Rhodes auf die von der Regierung gemachten Gegenvorschläge L Bureaus“ aus Pretoria zufolge, gestern mit dem üblichen | bei den Festen geziert find, bäufig vertreten. Ein wesentlicher Unterschied | Hafer „aa 72—74 E P R L cu f : F Lord des S ts J : E Zzu}foige, gel Je f G ge g s x H ; d A Leipziger Plaß 11, unter dem Vorsiz | trentt von den Waluguru, alt Recenmater bekannt, sein Unwesen. niht_ eingehen fönnen. _Der Erste Lord De Schazam U 2eremoniell eröffnet worden. Das diplomatische Korps, die ¡wischen den Mai- und den August-Feiern besteht:darin, daß-ütfterevouune | Hirse e o o dres 83 85 ‘ürfien zu Hohenlohe zu einer Bon Kingaro aus besuchte ih Herrn Moriß, ter eine Kaffee- Balfour bemerkte, es hätten keine vertraulichen Unterhand- V8 Beamten sowie ein zahlreiches Publikum wohnten der Feierlichkeit aleih heitererem Charafter sind als leytere. Die Spaßmacher, unjeren R T E S 70—71 Gat . ; j : set äbnli i 1 | i dei aud) abs übfaattud; 2epreßt 3 1gep L ° bei. Der Präsident Krüger hielt eine Rede, deren Inhalt bereits Clowns sehr ähnlich, wie diese bunt ge <müd>t, wenn au 10 Rübfaatkuczen gepreßt 30, ungepreßt S aat C weichend von ihnen nur mit etnem Schurz bekleidet, spielen dagtet eine | Leinsaat . L für die Volksbelustigung ganz unentbebrlih-: Rolle. Ihre rüpelartigen

Sigzung zusammen. : rflanzung e und eiterie eine Stunde ofträrts, ein lungen mit den katholischen Behörden in Eni und g

: des Herrn Moriy tenuyend, in dem man selbft bei zum Zwe>e beiderseitiger Ernennung von vorschriftsmäßig be- f : ; ; T

ihke t s hs “r juedge A i x ! : / aa idt estern mitgetheilt worden is. Am Schlusse derselben jagte

bié, burch bas Uthte -/ Lucb -,her -Daumebejen pg, ge prach a0 Gesandten, mit anerkannter diplomatisher Stellung ber Präsident, der diplomatische S Hristwechsel e Grof t ,

E S D Q... T S E D Q

3 Gee ire A Aida an arne: C Inc I

E 0 Arlon

cat al Taoor S D \{üßt, in Müßze marscieren kann, nah “_Kiroka binab. ; J F; L l L 1 es 4 | da Späße enden immer in etner Prügelei. Daß, wie behacptet wird, s : L Marine if I Mittheilung S den Admiralstab der Am 17. ging i< na< Kikundi, wo der zur Station atige unden. Bei de dann M Beratung, 9 (pu britannien über die internationalen Beziehungen zwischen den | die Indianer niemals laben, ift hierbei nicht zu erkennen. Dennc<h Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungss Ra is unt E : . s S E La D: Kommandant: versetzte gelernte Jäger, Unteroffizier Scarffendberg, den ih auf bill wandte ih Fow er gegen lee €, E t Le D A beiden Staaten dauere fort ; er hoffe jedo, daß die An- | bilden diese Clowns eine Art von Priefte: saft Gleich den Prieftern haben Maßregeln. pitän zur See ' er, am 1. Mai d. J. in Tsintau ein- | dem Rü>kmarsh über seine Thätigkeit in Matwiga (Gebiet des Eiscn- | kUng_ des Zolles auf leihte Weine un tadelte auf L gelegenheit bald zu einer befriedigenden Lósung kommen werde. | sie das Vorrecht, Andern Mebl auf die Schultecn zu streuen, was einer Das Erlöschen der Maul- und Klauenseuche is dem etroffen; S. M. S. „Prinzeß Wilhelm“, Kommandant. | holzbaums) und im Bezirk instruieren wollte, mih auf meinen Befehl | schärfste die vorgeschlagene permanente Verminderung des um Präsidenten des Ersten Raad wurde Meyer , zum | Segnung glei erahtek zu werden scheint. Unter den scherzhaîten | Fgiserliven Gefundheitzamt gemeldet worden vom Schlochtviebhofe Kapitän zur See Truppet, ist heute - von Wusung nach | erwartete, Am 28s. traf ih wieder in Kilofsa ein. Tilgungsfonds. i : h ; Vize-Präsidenten van Niekerk (beide Fortschrittler aewählt. Masken bemerkte Profefsor von den Steinen au die des photo- 4 Mütubêrg am L M, d M usbruc der Maul« und Klauen- Saigon in See gegangen, S. M. S. „Arcona“, Kom- Der Forst-Assessor von Bruchhausen hat im Februar Das „Reuter sche Bureau“ meldet, daß die zwischen Gro ß- Im Zweiten Naad wurde S teenkamp wieder zum Präsidenten graphierenden Forshungsreisenden. Der Träger dieser Rolle hatke | seuche unter Ueberftändern oom SchlaWtviebboie zu Sachsenhansen mandant: Fregatten - Kapitän Reine, ist am 1. Mai in | d. J. eine Dienstreise im Rufidyi-Delta beendet, über die | britannien und Rußland abgeschlossene Vereinbarung gewählt. [ich einen wunderlichen photograpbischen Apparat zure<tgemaHt uro (Frankfurt a. M.) on demselben Tage. Malta angefommen und wird am 8. Mai die Reise nah | er im „Deutschen Kolonialblatt“ Folgendes berichtet : betreffs Chinas nicht die Form einer Konvention habe, sondern ahmte die Bewegungen des Photographen tressend na<. L €r A Ö Gibralt rtieten ; n t ö E A 5 ; ¿c seinen angeblihen „Koda>“ au auf Professor von den Steinen ibraitar fortjegen. j In der Zeit vom 28. Januar bis zum 6. Februar habe ih eine | ln ciner Note bestehe, Don welcher Duplikate zwischen dem richtete, gelang es dem leßteren, diese Scene dur seinen Apparat zu *) à 1635 kg. | Reise mit dein Dampfer „Ulanga*® stromaufwärts und wieder zurü> * russischen Minister des Auswärtigen Grafen Murawz1ew y L : :

E A dara Grid ri I

„Sins:

ui