1899 / 104 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_—

Deutscher Reichs-Anzeiger

ta ————— Der ßKezngspreis beträgt vierteijöyrlih 4 # 50 4. / Alle Post-Anstalten uehmen Bestellung anz für Berlin außer den Posi-Austalten au<h die Expedition

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Kummernu koften 25 <4.

und

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

j JIuserate nimmt au: f

Berlin $W,, Wilhelmftraße Nr. 32.

„V 104.

Berlin, Mittwoch, den 3. Mai, Abends.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Geheimen Rechnungs-NRätben Zwiener zu Schône- berg bei Berlin und Stiruve zu Stegliß, bisher im Neichs- Postamt, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, dem Ober-Postkassen-Rendanten a. D., Necbnungs-Nath Bano! zu pranue a. d. O., dem Haupt - Zollamts- endanten, Rehnungs-Rath Prejawa zu Memel, dem Ober-

Postdirektions-Sekretär a. D, Rechnungs-Rath Kühme zu-

aare a. d. S. und dem Postmeister a. D. Gedamke zu andsberg a. d. W., bisher in Neutomischel, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

den Postdirektoren a. D. Kramer zu Lüneburg, bisher in Ratzeburg, und Thiel zu Freienwalde a. d. O. den König- lien Kronen-Orden dritter Klasse, i

dem im Bureau des Staats-Ministeriums angestellten Geheimen expedierenden Sekretär Riedel, den Post- sekretären a. D. Obieglo zu Ratibor, Vierguß zu Königsberg i. Pr. Berendes zu Königswinter, bisher in Bonn, Löffler zu Puedlinburg, Heidenrei < zu Stettin, Maschhmeier zu Berlin und Berger zu Görli, dem Post - Bureau - Assistenten a. D. Lindhorst zu Braunschweia, dem Ober-Postassistenten a. D. Altmann zu Neusalz a. d. O., den Assistenten a. D. Braun zu Heimborn, bisher zu Frankfurt a. M., und Kiefert zu Hamm i. W., den Postverwaltern a. D. Lange zu Jannowiz im Kreise Schô:au und Otto zu Wangerin im Kreise Regenwalde, bisher in Se-bad Herings- dorf, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse,

den emeritierten Lehrern Banse zu Gommern im Kreise Jerichow [, bisher zu Bellingen im Kreise Stendal, Rabe zu Klöge im Kreise Gardelegen, Salomon zu Bisdoxf im Kreise Kalbe, Struß zu Magdeburg, Weißenborn zu Halbeistadt und Ernst zu Konradswaidau im Kreise Schönau den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern,

den Posischaffnern a. D. Friedrich Borchers zu Berlin und Wilhelm Bruns zu Potsdam das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold, sowie

den Postshaffnern a. D. Friedri<h Nüsse zu Dort- mund, Heinrich Tiß zu Aachen, Wilhelm Frömling zu Pav und Friedrich Heusing zu Brotierode, bisher in

isena<h, den Briefträgern a. D. Anton Duchatsh zu

Breslau, Ertel zu Goldberg i. Schl,“ Julius Raasch zu Berlin und Robert Wende zu Löwen im Kreise Brieg, bisher in Waldenburg i. Schl., das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Königlich preußishen Gerichts Assessor C oester zum Marinc-Auditeur zu ernennen.

Auf Grund des 8 75a des Krankenversiherungsge)eßes in der Fassung des Geseßes vom 10. April 1892 (Reichs- Gesegbl. S. 379) isst der Weiblichen Krankenkasse genannt „Prima“ (E. H.) in Hamburg von neuem die Bescheinigung ertheilt worden, daß fte, vorbehaltlih der Höhe des Kranken- geldes, den Anforderungen des Y 75 des Krankenversicherurgs- geseßes genügt.

Berlin, den 1. Mai 1899.

Der Reichskanzler. Im Auftrage: von Woedtke.

BViértèexr N&Gttag

zur Bekanntmachung vom 27. Dezember 1898, be- treffend Ausnahmen von den Bestimmungen für die Feststellung des Börsenpreises von Werth- papieren. Vom 2. Mai 1899.

Auf Grund des $9 der Bestimmungen vom 28. Juni 1898 (Reichs:-:Gcsehblatt S. 915) wird hierdur<h bekannt gemacht, daß zwischen den Vorständen der Börsen zu Berlin und Ham- burg Einverständniß dahin erzielt worden ist, daß die nur an diesen Börsen zum Handel zugelassenen Aktien der

Moabiter Baugesellschaft in Liquidation, in Ausnahme von $

werden sollen. Berlin, den 2. Mai 1899. Der Reichskanzler. Im Austrage: Rothe.

Ober-Telegraphen- |} situng für den Ortstheil Lohauserholz erforderlihe Grund-

1 Abs. 1 der vorerwähnten Beftim- f mungen, vom 2. Mai 1899 ab in Mark pro Stü> gerechnet ?

Königreich Prenßen.

Seine Maiestät der König haben Allergnädigst geruht :

auf Grund des $ 28 des Landesverwaltungsgeseßzes vom 30. Juii 1883 (G.-S. S. 195) den Regierungs-Rath <h- städt in Danzig zum Mitgliede des Bezirkeausschusses in Osnabrück und zum Stellvertreter des Regierungs-Prästdenten im Vorsiz dieser Behörde mit dem Titel „Verwaltungsgerichts- Direktor“ auf Lebenszeit, ferner

den bisherigen außerordentlihen Professor in der phi1o- fopbischen Fakultät der Universität zu Greifewald Dr. Heins ri<h Waentig zum ordenilihen Professor in derselben Fakultät zu ernennen, sowie

infolge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Siegbu:g getroffenen Wahl den Rentner Clemens Sorgen- frey und den Fabrikbesißer Alfred Keller daselbst als unbesoldete Beigeordnete der Stadt Siegburg für die geseßliche Amtsdauer von se<s Jahren zu bestätigen.

Auf den Bericht vom 23. März d. J. will Jh der Ge- meinde Wiescherhöfen im Kreise Hamm auf Grund des Gesccs vom 11. Juni 1874 (GBescß-Sammlung Seite 221) hiermit das Recht verleihen, des zur Herstellung ciner Wasser-

cigenthum der Landwirthe Wilhelm Grundel, Karl Kummann, Wilhelm Döring und der verwittweten Friedrih Hufelschulte, genannt Schulze-Berge, sämmtlich zu Berge, an der in der wieder beifolgenden Handzeihnung mit roth A—B bezeichneten Wegestreke im Wege der Enteignung zu erwerben oder, sowcit dies ausreichend ist, mit einer dauernden Beschränkung zu belasten. Berlin, den 6. April 1899. Wilhelm R. Thielen. Bosse. Freiherr von der Rede. An die Minister der öffentlichen Arbeiten, der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal - Angelegenheiten und des Jnnern.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige Professor am Klerikal-Seminar zu Posen Dr. Johannes Uebinger is zum außerordentlihen Pro- fessor in der philosophishen Fakultät des Lyceum Hosianum zu Braunsberg ernannt worden.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Die Oberförsterstelle Neuenheerse im Regierungs- bezirk Minden ist zum 1. Juli d. J. anderweit zu besetzen.

Kriegs-Ministerium.

Die Militär - Jntendantur - Refcrendare Schmidt von der Jntendantur dcs IlIl. Armee-Korps und Dr. von der Wense von der Jatendantur des IX. Armee-Korps sind, unter Ueberweisung zu der Jntendantur des V. Armee-Korps bezw. Garde-Korps, zu etatsmäßigen Militär - Jntendantur- Affsessorcn ernannt worden. :

Hauptverwaltung der Staatsschulden. L der im Laufe des Etatsjahres 1898/99 der Kontrole der Staatspapiere als aufgerufen und gerichtlich

für kraftlos erflärt nachgewiesenen Staats- und Neichs - Shuldurkunden.

I. Staatsschuldscheine:

von 1842: Litt. F. Nr. 150 378 über 100 Thlr., Litt. H. Nr. 65 555, 65 560 über 25 Thlr.

TT. Konsolidierte 31/2 (vormals 4) prozentige

Staats-Anleihe:

von 1876/79: Litt. C. Nr. 45 058 über 1000 M, Litt. E. Nr. 40 883 übir 300 Æ, Litt. F. Nr. 44415 über 200 4;

von 1880: Litt. C. Nr. 96587 über 1000 #4, Litt. E. Nr. 121 632, 190 126, 227 134, 283 894, 454 717—454 726, 473 563 über 300 M;

von 1881: Litt. C. Nr. 167 030, 167 657 über 1000 #, Litt. F. Nr. 146 230 über 200 A;

von 1882: Litt. D. Nr. 249 458, 298 292, 8301 045, 301 046, 801 050, 356 285 über 500 Æ, Litt. E. Nr. 501 940, 521 042, 532 478, 601 654, 616023, 616024 über 300 Æ, Litt. F. Nr. 197 088—197 092, 197 450, 197 640, 207 674, 211 863, 238 684 über 200 MÆ;

von 1883: Litt. D. Nr. 485 723, 494 839, 494 841 über 500 M, Litt. F. Nr. 279 449 über 200 Æ;

von 1884: Litt C. Nr. 541 198 über 1000 M;

von 1885: Lätt, C. Nr. 684 065 über 1000 Æ, Litt. D. Nr. 710 353 über 500 M, Litt. E. Nr. 943076, 1013 229, 1-063 467, 1 078 388 über 300

} à

TII. Konfolidierte Z3!/¿prozentiige Staats-Anleihe:

von 1885: Läitt. F. Nr. 10455 über 200 #;

von. 1886: Täbb. V. Nr. 49431 üb 300 C Lätb. F, Nr. 21 883 über 200 #:;

von 1887/88: Läitt. C. Nr. 119749 über 1000 Æ, Litt. D. Nr. 99 306, 181 650 über 500 Æ;

von 1889: Litt. D. Nr. 206 106 über 500 #, Litt. E. Nr. 209 952 über 3009 M;

von 1890: Litt. C. Nr. 331 187 über 1000 4

IŸY. Stamm-Aktien der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn:

Nr. 84 941 über 100 Thlr. VŸ.31/¿prozentigePrioritäts-Dbligationen T1. Serie der Bergis <h-Märkischen Eisenbahn :

Nr. 74 217—74 220 über je 100 Thlr. i VI. Vormals Kurhessishe Prämienscheine von 1845:

Ser. 2101 Nr. 52501 I. Abtheilung über 20 Thlr. VII. 3!/¿prozentige Anleihe des Deutschen Neichs:

von 1887 : Litt. B. Nr. 9863, 13368 über 2000 M, Litt. C. Nr. 5953, 5955 über 1000 Æ, Litt. D. Nr. 43 194 über 500 Æ, Litt E. Nr. 67 219, 67 220 über 200 Æ:

von 1888: Litt. C. Nr. 16 449, 16 450 über 1000 #, Tat D: Ner. 1493214937 über je 000 K Tit. El Nr. 23 449—23 454, 23 456—23 469 über je 200 4

Berlin, den 7. April 1899.

Königlich preußische Kontrole der Staatspapiere. Cramer. Haas. Rammow.

Angekommen: der Ministerial - Direktor im Ministerium der öffentlichen Arten Wirkliche Geheime Ober-Regierungs-Rath Kirchhoff, von Castel.

Die Personal-Veränderungen in der Armee be- finden sich in der Ersten Beilage.

Üichtamlliches. Dentsches Reich.

Preusßzeun. Berlin, 3. Mai.

Seine Majestät der Kaiser und König empfingen gestern Nachmittag um 4 Uhr im hi-sigen Königlichen Schlosse den Chef des Marinekabinets, Kontre - Admiral Freiherrn von Senden-Bibran zum Vortrage und hörten demnächst auf der Nü>kfahrt na<h der Station Wildpark den Vortrag des S eLONS des Auewärtigen Amts, Staats-Ministers von Bulow.

Um 6 Uhr 40 Minuten Abends traten Jhre Kaiser- lihen und Königlihen Majestäten die Reise nah den Neichslanden an.

Heute Morgen um 91/z Uhr trafen Allerhöchstdieselben wohlbehalten in Straßburg ein. Zum Empfange waren der Kaiserliche Statthalter in Elsaß-Lothringen, Fürst zu Hohen- lohe-Langenbnrg mit Gemahlin, der kommandierende General des XV. Armee-Korps Freiherr von Falkenstein, der Gouver- neur und der Kommandant von Straßburg auf dem Bahnhofe ershienen. Nachdem Seine Majestät die von dem Jnfanterie- Regiment Nr. 132 gestellte Ehren - Kompagnie - abgeschritten hatten, begaben Sich die Allerhöchsten Herrschaften zu Wagen nah dem Palais des Statthalters. Von 111/, Uhr ab hörten Seine Maz-stät der Kaiser daselbst den Vortrag des Chefs des Militär-Kabinets, Generals von Hahnke.

Der Kaiserlihe Wirkliche Geheime Rath, Reichsgerichts- Ee a. D., Ritter des Schwarzen Adler - Ordens, Dr, duard von Simson ist gestern Abend hierselbst gestorben.

Der Chef des Admiralstabes der Marine, Kontre-Admiral Bendemann hat gestern einen fünftägigen Urlaub nah der Schweiz angetreten.

Dem Regierungs- Assessor Ecker zu Stade ist die kom- missarishe Verwaltung des Landrathsamts im Kreise Winsen

| a. L., Regierungsbezirk Lüneburg, übertragen worden.

Die Regierungs-Referendare Freiherr von Malßahn aus Cassel, Dr. jur. Lüdi>e aus Magdeburg und Dr. jur. Michel aus Hildeshcim haben die zweite Staatsprüfung für den höheren Verwaltungsdienst bestanden.

E E

C0 E 1 F G

P R

4 Bd t

E ri E

Bo Ca: 2 Sar rat R E O: B Et - t: gende M A: M Tp rhn Ad - P BCE V “E L ins Ei L: Sir

E Ra R L u d u m E oth P f R: E C E E Se

L

T2 eman B E Ene D ar ete De eige Mae a2 -vomna m - s A a ria ie L c 4 T S L E E Et T arl R i I 25s ius por En Ps ns 4 Ir S ati ite nene R M I t M L T Hi Alt Ci D E s : eis e E et E L Loi Apo i is e

R E E Gs l UKIE de v amen E E E d pt E O