1899 / 104 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S

f e is für Mai fangs auf geringes Y j g andbriefe der Adels-Agrarb. 99}, | Rü>kgang herbei. Der Preis für Mais war avfangs auf gerin: Z weite Beila ge 5 ¿. (W. T. B.) 12r Water Taylor 43, | Anleibe von 1866 253, do. 4°/ Pf i 6 nd reiblie Käufe der Exporteure behauptet, fiel aber später 20r Mons et sÈ. De aier E Qualität 6, 30r Water | do. Bodenkred. 3/10 °/o Pfandbriefe 9914, Asow-Don Kommerzbank 589, | Angebot un < "e fog

; ; Ï im Einklang mit dem 1 . " 0 . . . cin 9 M ità burger Diékontobank 712, do. Internat. Bank I. Em. 543, | im Sun Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 4, Ds, « befi valität 64, 32r Mo courante Qualität 63, 40r Mule | Si. ree do. Privat - Handelsbank | (Shluß-Kurse.) für : 8- S- Hs U u i Bais U L M | 5 L H Bor irten bt Ui Bache | f dfe: S) o Bp Bu Tot um Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger. Warpcops Rowland 68, r Ware ität 10, 32 vards | Kommerzbank 480 E E Tas) 9413/15, Atchison Topeka u. Santa ? ©

Weston 7, E€0r Double courante Qualität 10, Ses 43D, BAEES M ‘duktenmarkt, Weizen loko 11,00. Roggen loko 7,70. | auf Berlin (60 Tage) 94 In Atchison Lopela u. < mien ; ; ;

16 K 16 grey printers aus ps <1 EEN Leisen.. Mined Sfr Tolo 5,00. Leinsaat loko 13,50. Hanf loko —,—. Talg Ba O nie Ane: U S Men Ler wo M 104. Berlin, Mittwoch, den D. Mai L199, E i id ichen Mg Sag s 6 d. Fest. 5 (Schluß.) Mixed | loko M'ailand, 2. Mai. (W. T. B.) Italien. 5% Rente 102,45, S1. Paul Aktien 1273, Denver u. Rio Grande Preferret 78, E S n E E R e n ] & Kommondit-GesAséasten auf Aktie n: Altien-Gescih. C R S M T Pcbimoudii Gefélldefiza cal Ank u: Altie-Sesciid. numbers warrants 63 sh. 7 d. Warrants Middlesborough 11 Mittelineerbahn“ 600,00, Mèéridionau 773.00, Wechsel auf Paris | Jllinois Zentral Aktien 1163, Lake S Shares h U -Gese t en au en u. en-Gef

l r / - i ' Nasbpi ien 672, New York Zentralbabn 1384, Northern 2, Aufgebote, ustellungen u. dergl. ‘7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. 54 sb. 14 d. : „1 Tor lin 132,50, Banea d'Italia 976. ville u. Nashville Aktien 678, Zen ifie 20) - Unfall iditäts- 2c. é [41 É 10 Cr. * Bank / l 54 Sr, 2. Mai. (V. T. B) Getreidemarkt, Fremder 107,24, eRlA BN "i N S B Golbadio 4 Pacific Preferred (neue Emif.) 79, Northern Pacific 3 °/o Bends 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c Meriuiheinig. f 8. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten

5. - : 2

o P : h Sh p ¿d Western Preferred (Interims« 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 9, Bank-Ausweise.

Weizen stetig, starke Nachfrage. Amfterdam, 2. Mai. (W. T. B.) (S&luß-Kurse.) 4% | 678, Common R ‘r d, Dacife Aktien fue Emission) 455, b, Verloosung 2c. von papieren. 10, Verschiedene Bekanntmachungen. Paris, 2. Mai. (W. T. B.) Die Stimmung war Au det Ruffen v. 1894 637, L holl, Jar s ble garant. Mex. Fe (s Vereinigte 4 Ae Bn ds pr. 192% 19283, Silber Commercial

heutigen Börse auf allen Gebieten matter unter dem Gin der | Angl, 42}, 59/6 garant. ) ranévaal-Eisenb.-VbI. if ‘Wechsel a R 613. Tendenz für Geld: Fest. 9 A b t (l figer des oben bezei<neten Anwesens, vom 18 d. Mts. | [9338] Aufgebot. Grundstü>ke, Hypotheken, Aktien, Staatspapiere,

starken Abgaben, die fortwährend in Goldminen - Aktien stattfinden. —, Marknoten 59,37, Ruff. Zollkupons 1924, ! 2E f idt. Baumwolle-Preis in New York b$, do, uf evo €, Zu euun en an alle diejenigen, wel<he auf die angeführte Forde- Der Teftament8vollstre>er des verstorbenen Privat- Schiffsparte und Obligationen, auf i allei-

Parquetwerthe, die anfangs stiegen, waren Per dur den Mana London 12,125. Wei auf Termine geshäftélos, do. pr. | für E eni 5.80, gar pr. August 5,86, do ia ) s der l g rung ein Recht ¿u i glauben, E teren, mannes g aat Cord L E Did) Ie Konsens E E

in Mb Rdaen R derts 4 t: tas fan Raa fat vis _Getrei De E 18 Me a E P U On Seentine | Rew Orleans d1/16, „Petroleum Stand. a d E s g . ibre Rechie innerhalb 6 Monate, E edi Christopb Kobl 1nd seiner gleihfalls verstorbenen tilgen, widerspre<hen wollen, biermit aufgefor-

pen E M e ee Ualiertie | lf o, v, Mai Ul, bs, hr, Dfiober 188. Rbl 1ofo —- , | 979, po, Gredit Balances at Dil, Cito 113, Stmahi Western ufge ey: | Boe Dey des Br iclevie: | meier Jaber Verpel Erei Latwis Kb, per | tidigsreberei de anierpdrcten Aemttgerics

2 (Schluß-Kurse.) 3 °/) Franzöfische Rente TOZA e #10 Taba, dô. pr. Hebt —— / e L E ind Hi fieam 5,40, do. Robe & Brothers 5,60, Mais pr. Mai 394, do, er Sl 1 D Nufaeb & : April Aufgebotstermin beim Kgl. Amtsgericht München I, | treten dur< die biefigen Rechtéanwälte Dres. jur. Postftraße 19, 2. Sto>, Zimmer Nr. 51,

Rente 95,60, 3 9% Portugiesische Rente 26,30, Portugiesiswe K Java-Kaffee good ordinary AT T SAOIO Ls O i JFuli 39}, do Sebtbr. —. Rotber Winterweizen loko 812, flaèt O -Schl. hat das Aufgebot der am 1. Apri Mariahilfplas 17, anzumelden, widrigenfalls die | Hallier und Blobm, bat unter der nastehenden Be- späteftens aber in dem auf Mittwoch, den

Oblig. 487,00, 42/6 Rufen 89 —,—, 49% Ruffen 24 —,—, 210 Brüssel, 2. Mai. (W. T. B.) (Sluß-Kurse) reren | M Ses bai E do. pr Juli 77, do. pr. Septbr. 764, 1877 ausgeftellten, zu Gunsten der Etefrau des An- | Forderung für erloshea erklärt und im Hyp.-Buche | gründung den Erlaß eines Aufgebots beantragt: 21. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr

Rufi. A. —,—, 3 °/a Rufen 96 92,60, 4/9 span. äußere Mul, O 59. Italiener 95,30, Türken Litt. C. 27,00. B E D vie Dezbr Tay F Geireidefraßt nah ‘Liverpool 2. Kaffee fair tragstellers und etwaiger in defsen Ehe erzeugten gelösht würde. ? | Am 9. Dezember 1870 sei der ¡ulegt in anberauraten Aufgebotstermin im Siustkaciäube,

Konv. Türken 23,25, Türken-Loose 130,00, Meridionalb, 716,00 | 9330. Warschau-Wiener 710,00. Lur. Prince Henry 975,00. Mio Nr 7 61 do. Rio Nr. 7 pr. Juni 5,20, do. do. pr. Avguft Kinder lautenden Police Nr. 930 des Preußischen München, 25. Februar 1899. Altona wohnhaft gewesene biesige Bürger Hel- Dammthorstraße 10, Parterre links Zimmer

Oefterr. Staatsb. —,—, Banque de France 3950, D. de Dans E Antwerven, 2. Mai. (W. T. B.) Getreidemarki. 5,40. Mebl Sbring-Wheat clears 2,75, Zuder 44, Zinn 25,75 Beamten-Vereins in Hannover, Abtbeilung für Lebens Gerichtéschreiberei des K. Amta3gerihts München I. muth Cord Friederih (Friedrich) Chriftovb Kohl Nr. 7, anzumelden und zwar Auêwärtige

B. Ottomane 592,00, Créd. Wonn. 960,00, Debeers 749,00, Zu Weizen behauptet. Roggen fest. Hafer fest. Gerfte rubig. Kupfer 19,00. Nachbörse: Weizen F c. niedriger. versiherung, über 1500 4 beantragt. Der Inbaber Friedrich, K. Sekretär und am 29. November 1898 sei in Lütjensee thunlih| unter Bestellung eines biesigen Zu-

Tinto - A, 1260,00, Suezlangl-A. 65, Mae AE I Petroleum. (Schlofkeriht.) Raffiniertes Type weiß 1s V Meizen-Verschiffungen der lezten Wee von den atlantischen der Urkunde wird aufgefordert, späteftens în dem au! A ; seine in Leeuwarden (Provinz Friesland) in stellungsbevollmächtigten bei Strafe des

Amft. k. 205,37, Wh. a. dts. Pl. Ls Pu De 413 00 18" des.“ u: Be, vr.- Mai 18 Br., pr. Juni 18 Br. ¿Radige Häfen ter Vereinigten Staaten na Großbritannien 121 000, 10 Uhr, de ei elihecten Geis. anle [9354] Aufgebot. Holland geborene Gbefrau Tjetje Kobl, geb. Aus\{luffes. i

Wes. London k, %,16, Chèg. a. London 29,18, do. Madr. t. I. | S 4malz pr. Mai 64. do. na< Frankreich 1000, do. nah anderen Häfen des Kontinents hr, vor dem unterzeichneten Gerichte andbe- | " Der Landwirth Otto Kersten zu Kaakstedt bat Pietersen, verstorben und zwar mit Hinterlaffung | Hamburg, den 22. April 1899.

do. Wien k. 206,87, Huanthaca 71,50. ; ; j l, 3. Mat. (W. T. B.) Die Betriebs» Ein- 9 000 ‘von Kalifornien und Oregon na< Großbritannien raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden | » 5 Aufgebot folgender beiden, zu Kaakstedt be- eines am 28. Juli 1870 hierselb| gemein- Das Amtsgericht Hamburg

Getreidemarkt. (Shluß.) Wehen rubig, pr Mal Eh E R E Latotif® : Bahnen betrugen in der 15. Woche 1899 : 18 000, By 4b aubérén Häfen des Kontinents Qtts. und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- legenen, im Grundbucte biéher nicht eingetragenen haftli< errichteten, mit einem Additament Abtheilung für Aufgebots\achen

pr. Juni 21,20, pr. Juli-August 20,90, pr. Sa e nabmen Me A Salbr-Páscha—Augort 578 km vom 9. April bis Der “We rth der in der vergangenen Wodhe au2geführten Log TILOI ae Arens eaes P Parzeller : L vôm 16. September 1870 versehenen und am (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter.

Qn “gs 1300 e E T I ‘de “Juli-Auguît 15. April 71384 Fr. gegen 115 233 Fr. U Die R ens Produkte betrug 9362544 Doll. gegen 8084 280 Doll. in der Ven Sriclihas Amtsgericht T Abth K Pee Pan D Dare e M Kaakftedt, Sa Dezember 1870 hierselb publizierten Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

ruhig, pr. M. D I Makst S ve Mat 40 43 849 Fr., vom 1. Januar bis 15. April 189 20 24 Br, | Rorwoche. E j E ; i j arienblatt 3, Parzelle 139, von 6 a qm, estaments. : H

43,60, pr Bete ee y r E DALE 2E O, i gegzn 2292915 Fr. im Vorjahre, mithin weniger 1 437 A G Chicago, 2. Mai. (W. T. B.) Weizen eröffnete niedriger (9340) Aufgebot. b. Aer daf-ibft, Parielle 140, von 29 a 60 qm, In Gemäßheit des $ 5 unter 2 des Testaments [9336] Aufgebot

pr. Juni 493, pr. JutteAugut Ale Pre O En Nuoutt 43 IL, Erzänzurigsneg: Gs8fijshehir—Konia 445 km vom 9. Apr enña Exportnachîrage und matier Kauflust. Au im S G “fgr ; 2,78 Thlr. Reinertrag, beantragt. Alle Eigenthums- und des Additaments vom 16. September 1870 y i ufsgevol,

rubig, do. pr. Mai 444, do. pr. Zuni 42, do. pr. Iuli-Auguit 434 bis 15° Avril 1899 17 903 Fr. gegen 27 354 Fr. im Vorjahre, mit- eie E d 8 ‘Geschäfts di der Preis rü>gängig auf Ligui- Der Handelêmann Benedix Es von Rbina prätendenten werden aufgefordert, spätestens im Auf- erbalten nab dem Ableben der Testatrix von | Auf Anirag des Testamentsvollsire>ers der ver-

do. R S E “n R 88 2/4 loko 32 à 324. Weißer Lin - weniger 9454 Fr, vom “1. Januar bis n rv gp 1899 E O U dder-lebn nothwendige Regen jeßt eingetreten ist. Le E k bee. Ghackasss gu S gebotstermine am 4, Juli 1899, Mittags dem auf Testaments Namen des Testators in | storbenen Frau Marie Elisabeth Christiane, geb. Rohzu>er. (Schluß.} Dedaupt®. + 99 “& rf 331 | 190553 Fr. gegen 735246 Fr. im Vorjahre, mithin weniger | H und a ris ficl auf erwartete Zunahme in den Anküntten, i i kasse j

Zu>er fest, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Mai 33è, pr. Juni 33s, >44 693 S L er Preis für 8 fe |

br. Juli-August 333, pr. Oktober-Januar 31È- 9 :

eri l : 12 Uhr, ibre Rehte und Ansprüche auf das pupillarishen Hypotheken belegten Kapitale von | Deters oder Detert, des verstorbenen Schneiders ; c 8 8a J g badi 4 A P S v e T Q; E Ye e höhere Ernteshägungen und Liquidation. s N ge LRE S d: ilbée: die S Grundstü> anzumelden, widrigenfalls sie mit diesen Spb A T0 Johann Heinri Pohle Wittwe, nämli des Rehts- i C G N V 1 Memiel G Londo New! York, 2. Mai. (W. T. B.) Die Börse eröffnete Weizen pr. Mai 714, do. pr. Juli 723. Mais pr. Mai 338. L lee Lea Sambürget: Hupothekeabriefe werden ausgeshlofsen werden. _ a. Spb & 2000,— die leiblihen Schwestern | anwalts Dris. jur. Jobannes Semler, vertreten St. Petersburg, 2. Mai. (W. T. B.) Wesel a. Lond. f O Stung: dann trat eine Besserung ein. Im“ weiteren Ver- Sémalz pr Mai 5,124, do. pr. Juli ©,223. Spe shori - clear j 1) Serio 5 Nr 73 167 “aa rage Templin, den 30. April 1899. der Testatrix mit Substitution deren ehe- dur die hiesiger Rechtsanwälte Dres. jur. Semler, (3 Monate) H E R Do L S do. B Lauf des Geschäfts verblieb der Markt in guter Stimmuñg und [hte 5 00 Pork pr. Mai 8 7d. 2) E 991 , 84256 O Königliches Amtsgericht. DUE Descendenz stammweife zu gleihen afer und Sieveking, wird ein Aufgebot dahin er- Chèques auf Berlin 46,212, D Ie L a E R festen Kursen. Der Umsatz in Aktien betrug 718 000 Stüd. E R ag X ; 2 Mai W. T. B) Wedtsel auf a A Der nbaber der Urkunde wird auf- O Ee eilen, und _ / L s Privatdiskont 6, Ruf. 4/9 Staatsrente n A, E rubi ei zen eröffnete stetig mit niedrigen Preisen auf Angaben | PALEEIe Janeiro, 2. Y ( : E elte in dem auf den 19, De: [9332] Aufgebot. ; b den Reft von SpbF 20 000,— 1) ai Deren an den Natlaß der in Bruns Eisenbahn-Anleibe von 1880 —,—, do. 49% rtonjoltdlerte S | ar na Stan ver G und s{wähere Kabelberichte, er- | L9ndon tf ; Ï 2 A ; r ; : Auf Antrag der Ebefrau des Fabrikbesizers Adolf 1) zu einem Drittel die Schwester des ale, welwe an den Alacqzay der in Drun®- 0 1 5 1894 | über günstigeren Stand der Ernte ] B.) Goldagio 135,80 ember 1899, Vormittags 10 Uhx, vor dem ; ; ; ; ; 2 b bahn-Anleihe von 1889—90 1498, do. Ix ‘/o Gold-Anleibe von 18 D E ‘tald. Später führte Liquidation einen abermaligen Buenos Aires, 2. Mai. (W. T. B.) Soltdagi pes Ö ‘pas M b g e Aasaeoiteeni Thomas, Olga Albertine, geb. Kie>er, in Genthin, Erblaffers, Auguste verehel. Rein- haupten geborenen und am 18. Februar 1899 babn T. 5 0/5 Prämien-Anleihe von 1864 286, do. 5 0/9 Prämien- | holte sih aber Laid. S quid unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine | treten dur den Retäanwalt Löser in Frank- hardt, mit Sukstitution ihrer ehelichen bierfelbf verftorbenen Frau Marie Elisabeth s furt a. O., wird deren Vater, der am 14. Januar Descendenz und - Chriftiane,_ geb, Deters oder Detert, des ver- 1829 in Reselkow geborene Kreis-Feldwebel Robert 2) zu zwei Dritteln der Neffe des EGrb- Tolenen M ge mag eann Delarid C ai L q j stav Wi i , we seit de. ers, 9 S&-fus, und di Wittwe, Erb- oder sonstige Ansprüche zu haben “o ind Wirtbschafts-Genofsenschaften. Hersfeld, den 28. Avril 1899. Gustav Wilbelm Kie>ker, welcher seit dem Jahre lafsers, Rudolph Scheffus, und die v

® E , e ] 1859 verschollen ift, aufgefordert, sih späteftens im Kinder der verstorbenen Schwester des vermeinen, und ie & éÎ ¿L . Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. Königliches Amtsgericht. Abth. 11. Aufgebotëtermire am 25. April 1900, Vor- Erblafsers, Hannchen verehel. “gew. alle diejenigen, welhe den Bestimmungen des é én + . Bank-Aus3weife. [9339] Aufgebot mittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsftelle ¡n Werni>ke kopfweise, wobei an Stelle von der genannten Erblasserin am 8. Februar 10. Verschiedene BekanntmaHungen: Auf Artrag des Schiewrteders Wilb. Wily und | elden, widrigenfalls derselbe für todt erkiärt werden s O Hoas deten Tel Iabli FTMTIEA pad ait 9. Märi 1899 e erdeders Wilb. Wilp und | vird. eheli<e Descendenz den Theil, wel<er z Testaments, insbesondere der L jz or ivi ieine L 22, al Q der Maria Wilp zu Witten wird das angebli wir F fa cen i F : hierselb publizierten Tesiawments, luoesaudete der e u iE ll Das Grundstü ist mit 17 800 M f O Tiere haben keantragt : 5 verlorene, auf den Namen der Minorennen Wilp Lauenburg K L O 1899. dem parons, falls er gelebt hätte, t Ernennung de Antragftellers ju 2 Testaments: - 4 2) Aufgebote, Zuste ungen Gebäudesteuer D S E A ‘alier 1) die Wittwe Amalie Tietze, geb. Schmidt, zu zu Wehrstavel ausgeftellte Sparkafsenbuch Nr. 9390 itg4. geERye Gie ber Softtteis beao: Racksommen E O aaa A N E und dergl. die Erteilung des Zufdlags ird an Tas G A AntheilfWeins der März 1869, vex S R E E e Goa [9452] Aufgebot. von verstorbenen Schwestern derselben, welche hiermit aufgefordert, folhe An- und Widersprüche G + 1N( f D + [7983] Im Namen des Königs!

feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- : i legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- | i 6, Kommandit-Gefellshaften auf Aktien u. Aktien-Geselitcs. kunde erfolgen wird. 2 F. 1/99,

1. Untersuhungs-Saten.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

23. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 4. Verkäufe, Verv

5. Verloofung 2-

<tungen, Verdingungen 2. von Werthpapieren.

Ns

tir - A \f S t in A a Y A y P , , E 9 , e 9 x : L ais Prämien - Anleihe vom 1. März 1869 aufgeboten. Die Berechtigten hinsictlih des Spar- ili afi aecbore 96. März: 182 e Svb_L 2000,— pri z bei der Gerichtsschreiberei des unterzeihneten i 1899, Nachmittags 12 Uhr, ebenda verlürvet | Be E e Thee 0 Thaler : i kassenbuhs werden aufgefordert, ihre Ansprücbe [pä- Étas i oe Cn 50 J Mel nad A ‘erita fic D Aairiiliefles nit eta, E Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto>, Zimmer An der Strafsahe gegen den am 16. Oktober 1865 | [9326] Zwangsverfteigerung. __,_ | werden. Die Akten 85 K. 25. 99 liegen in der Ge- | Serie 8077 Ar. 2 C fa D T Büca Wege des teftens im Aufgebotstermine am 24. Oktober | Zes, U Pon Mee 0 s A ren na E L IGeN U rie E T R000 veabiibtio R E CEEERE aber Le E E ju Kopenhagen geborenen Rudolf Friedrich Edens, | Im Wege der Zwangtpoßitreuna Fe Rieder, | iBtiGreiberei, Zimmer Lf gr Einhcht aus de ir derselben Anleihe, Serie 308 Nr. 40 d. I., Vormittags 94 Uhr, anzumelden, widrigen- | ausgewandert unp sede er Bo N nunmebr | der Antragsteller in Gemäßheit des dem unter | den 2A. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, Lotterie. KoUekteur in Doberan, Me>lenburg, wegen | Grundbuwe von den Umgebungen im Kreise Nieder- | Berlin, den 28. April 1899. ee zie rbe ‘90 Thaler falls das Sparkaffenbuch für kraftlos erklärt werden | 5939 % 06 \ verwaltet. Auf Antrag des Kurators ¿eibneten Amtsgeriht eingereihten Vertheilungs- anberaumten Aufgebotstermin, im Justizgebäude, unerlaubten Loozanbietens, bat das Königliche | barnim Band 18 Tr: brbach zu Cb ittenbuie: Königliches Amtsgericht 1. Abibeilung B, 2) der Diener Heinri Kluge hier wegen des von wird. ss werden der Pbilipp Kraft und defsen gleichfalls vlanes Anlage 7 des Aufgebotzantrages Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, S&éffengeriht zu Leonberg in der Ba vom E EEO BOOGT Merlin R rir 5A 9331 Herzogliher Leibhaus-Anftalt hier am 12. Februar Meschede, SO lbeE Ur Es unbekannten Leibeserben aufaefordert, späteftens ¡ur Ausfehrung zu bringen. anzumelden und zwar Auswärtige thunlichst Q Fohrus 4g e T enc Den : Miri . Os Ci C , 1A <4 F DLS Gs ® J 7 : E q L é n . Ez 2 t A < 8ae s MESEL T E R E , È C 2e wE 5 E i EIEEY ite S p / J % Wr D Z 182 Gevevar S E E aben S Grundftüd> in einem neuen Termine am [ S cis der Firma W. Brahvogel in Braun- En AIIIEEREA EPAOMYS Läátt. O. Serie IL öniglihes Amtsgericht - Freitag, den D, e S Ls ¿g Mer O O Se DE Degen R S IDRE, ee ) AmtSêricter Woll Us O Et ; vor de E Ee i rmarn H. Stdäut- | Nr. 29 820 über : / CRERE T L G vor dem unterzeichneten Gerichte fi ¿u meiden un ormundshaftsbebörde vom 22. Apri zum DO 2 DEL S Î Aus! : V Ant As&#F mtnaen 1899, Vormitta s 10 Uhr, vor dem | 5 cia, ägerin, gegen den Zimmermann H. Staut Ir | Di ¿ 2 f t unterTz ( ( : Do! j t L 4 ae are Cr Mldheina Eee E Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Grd- t É Bente, Beflazten, wegen Forterung, | Gerichtsseits werden die unbekannte Insoder der [8608] : Aufgebot. ; ihre Ansprüche an das Vermögen geltend zu machen, Testamentsvollstre>er ernannt worden. _ GREREE E au wt | s pee fn ga A zeshoß, Flúgel C., Zimmer 49, versteigert werden. wird, na<dem auf Antrag des Klägers die Besblag- | obbezeichneten Befis tas Ag Le j De Lpothut anes über folgende Posten: anjonfi Pbilipy Kraft für todt erflärt und das bier | Es ry das beantragte Aufgebot dahin erlafsen: H ager E als ri lg Sinota 1 @ p D OSP tit bei einer Flä 5a N fen geböri 5 i Ansprüche spätestens in de T Ï a. 1500 A Restkaufgeld aus dem Vertrage vom | verwaltete Vermögen seinen si meldenden Grben s werden ellung Ju [gebor : 2 1a ERE: e o bor Giocia, Das er Flâhhe von 5 a 59 qm Beklagten aebörtaecn Planeë 54a. | etwaigen An O iTausgeiD dem g r 46 gn | i : E A E y l Amtzanwalt Nideregger, als Beamter der Staal? E SruneA E T Gebäudesteuer ver- Ee E O E qm i Perilerm int Zwed>e | 6. Juli 1899, Morgens 10 Uhr, A E, 4. April 1857, mit 5% in +jäbrigen Raten ver- | überwiesen werden wird. 1) alle, welean die obenbezeihneten Spb.K 22 000,— Ce L E I Ie ies, anwalisGaft, Baiser, als Geri@téschreiber Q Das Meitere entbält der Aushang an der Sér Zwangsversteigerung dur Beschluß vom 14. April | zeihnetem Gerichte, Auguststraße 6, Zimmer 24, ps zinslih, der Wittwe Jokanne Elise S®ulte, geb. Orteuberg, den 26. April 1899. Erb- oder sonstige Ansprüce und Forderungen Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber. _ Amitsgerichté]hretder E E E Gerichtstafel. “Das Urtbeil über die Ertheilung des | 189J verfügt auò die Eintragung dieses Beschlusses | stimmten Aufgebotêetermine anzumelden und T Heidfeld, der Rektor Friedrih Wilbhelin Gustav und Großberzogl. Amtsgericht. ¡u haben vermeinen, N R n Rec E: ird wegen vierund;wanzig Ueker- Zuschlags wird am 13. Juni 1899, Vor: | j, Grundbuch? an demselben Tage erfolgt ist, Ter- | Urkunden vorzulegen , widrigenfalls ricihes P Laura, geb. Andere, Duren, Ebeleute in Pr. (L. S.) Dr, Suhr, Y alle, weile, 0 HEUTINE TTTTR venv. als [9333 Aufgebot. Der Angele Dn Mee Ziffer 3 P „St.-Œs. mittags 11 Uhr, ebenda verkündet werden. Die ta e Swangöversteigerung auf den 16. Sep- | gemein für fraftlos erflârt ero 1893 Gylau und der Frau Dr. Molly Amande Reymond, C E R L eheliche Na6kommen verstorbener Oen der a den Antrag des bestellten Nawlaßpflegers in der Geldstrafe von je zehn Mark gleih zwei- | Akten è8 K. 90. S rig in der Gerichtsschreiberei, | ember 1899, Ania R ENe Der E, Bean i Amtsgericht. g Bn T L Neltkaufgeld aus dem Vertrage vom [9334] M Aufgebot. _ R n O 10A S eda ge S i eist diere een die un- i u idviter ia Marf, für den Fall der Uneîn- Zimmer T6, zur Stn! Î aus. lichem Amtëêgert te ï 1DdAgs ausen é 4 S : . _ j b R :26-Ti L 1 Ns E Aus $ nirag _des Kausfinann® Albert Heinrich zu R ito! f 9 49 ; Z etannten (rben 1 er am 22. Zanuar 1 ) ( zu Liegniß P dhfeit zu der Haftstrafe von je einem Tag, | Verlin, den 27. April 1899. L Brandes'shen Gastwirthschaft zu Rautheim Brandis 1870 in {it {ich Í N s er | Münden, als, Generalbevolimächtigten der Wittwe aal prnn biesigen Bür E Slnats Cord verflorbenen verwittweten Barbier Zulle Neimann, zusammen vierundiranzig Tagen, sowie zur Tragung Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 38. angeseut, in welhem die Hypothekgläubiger die cs Aufgebot. Fräulein Ä a-Adlie Géabowski, %, ¿eDtert an | es Senators und Weinhändlers Albert Heinrich, Friederid (Friedrich) Cbriftovb Kohl Wittwe geb. Klär, infbesondere die ihrem Aufenthalte nah der Kosten des Ber'abrens und Strafvollzugs ver- e Hupotbekenbriefe iu Berges J O cie Friedri Mevne in Braun- ursprünglih eingetragen gewesen. auf bein Szunb A, geb. Fseifer, 7 fas der am 17. April at die obenbezeichneten Spb.K 9000.— Erb- I ee Ee des zu v: np O j ? 27 . rauns<weig, den 2. Apr! Í R Kant dag Mus f sei c. Ee a L rae | 1829 zu Srmshweérd (Kreis Witzenhausen) geborene has O - E antors bezw. Lehrers Klär, aufaefordert, spätestens e ins Goll. E Wege der Swangbvollitreetun Jen os m Vberiogliches Amtogeriht Riddagshauseu. | s<weig bit das Sblenen der L ber Meiflen- U T ee ME Tas b deo Giundéacs, bei | Sat Wilbelm Pfeiffer, Sobn tes Ockonomen | - oder foustige Fulprbie zu aben vermeinen, A im Aufgebotstermine am 68. Februar 1900, Urtheil8gründe. Grundbuche von den Umgebungen Band 77 Nr. 3994 N (gez.) Raabe. E L Age E theleoe M. B B lbank: Silufine des S, en Wilhelm Pfeiffer und Frau Caroline, geb. Lieben- Ceblitictes Aubfebtuis E Teiiiadtes Vormittags 11 Uhr, ihre Ansprüche und Rechte Der Angeklagte hat, wie dur die beshlagnabmten | zuf den Namen des Kaufmanns Julius Potolowsfy zu Veröffentlicht: A. Freund, Gerichtsschreiber. mre Nr. 2925 2926 und 6971 zu je 1000 4 Gerundha@blätter der Grundstüte. ai roth, welher {on vor 1858 nah Amerika ausge- estlichen Spb.& 20 000,— in Gemäßheit des | Auf den etwa 120 M betragenden Nahlaß bei dem ¡efumsläg “und deren Inhalt konstatiert ist, an | Zerlin eingetragene, zu Berlin, Marienburgerstr. 7, be- L Lab: e S S e aao je 300 M ; E E ç | wandert urxd verschollen if, aufgefordert, sich späteftens FCIEE : _ Demayvelt %& | unterzeihneten Gerihte, Zimmer 29, anzumelden Briefums< age ämlit c Mo: Mart. uan Séuler Berlin T T t 3 A nenen Termine aa G. Juni (9330] Lit C. Nr. 2888 und 2889 zu 1e 100 Iu, 1) Schmiedeftraße 13, dem Kaufmann David in dem auf den 10. Zuli 1899 Vormittags dem unterzeineten Amtsgericht eingereichten widrigenfalls dieselben mit ibren Ansprüchen auf den Sereca Doibs u, Schäuffele Müller Stuler, Bâer- En, Socmmitiges 10 Uhr, vor dem unter- | In Sathen des A>kermanns Heinrih Mette in | Liätt. S Had E 1897" L S R D E Abtheilung III1 Nr. 8a.| g Uhr, anberaumten Termin beim ‘biefigen Amts- pet uver ac oui My: me Ml Dee N Nachlaß werden ausgeshlossen und der Nachlaß dem DeTren 2 et e, n NZ4 eis S999, VOoru H 2 I E E 9 ZE *2er8 ider den Fuhrmenn Hermann Ser. itk. B. p30 z K 8, 1 S IRE ae ‘vitéfdén Veneafalta fins 1 Jen es j ; / ih L I ben Seb 0 em reif pp, Bädlermeister Essig, Bäctermettter richt, Neue Friedrichstraße 13, Erd- | Sunstedt, Klägers, wider den B S L j E r Su . »> [ geridt zu melden, widrigenfalls seine Todegerklärung y R ih meldenden und legitimierenden Erben, in Er meister Ba ermeister Ga. Kirschner, Bä>ermeister (cilincien Bere e O, versteigert E E Helmstedt, etaen, egn Ee Ee Tr Litt. C. Nr. 7706 zu 390 t, R LDAL 0 Al tboitnte E auf Antrag erfolgen wird. e alle Virstnigen; wn R E mangelung eines solchen aber dein Fiskus wind ver Hartmann, Apotheker Bauer, je in Mönsbeim, | Das Grundftü> is bei einer Fläche von a | wird, nahdem auf Antrag des olager2 T —: L Sor ++ D. Nr. 652 0 M, i \ f Sas F Wigtenhauseu, den 28. April 1899. G Er ia A G Le abfolgt werden, der sih später meldende Erbe aber O mina, Es Baerweitter, Luß, O. Schüß D L E Ntubringowerth zur Gebäude- | nahme des dem Beklagten cehörigen, sub No. ass. SE! E E D. N SN Be Sélli-keit aA ay: D e E E R ar A Königliches Amtegeriht. Abth. 1. 1891 A U Ms U Eers alle Verfügungen des Erbschaftsbesißers ine Wittwe, je in Weilderstadi, O.-A. Srante L teuer veranlagt. Das Weitere entbält der AuBDNs am Grofßen Katthogen in der n ne N D édudr 1890 E bis zum 1. Juli 1905, sowie Eiédigetieinde Königöberg Aoénie: in Abibeilung I Orthelius. hiermit aufgefordert solche Ansprüche Forderungen (ug von M eeE, weder B N runer in Heimerdingen, O.-A. Leonberg, Bäder! | zan d ichtétafel. Das Urtheil über die Erthei- | hier belegenen Wohnaules neo ubebör T E A “er Sekaber der s geborig, / ( )TderTt, A Ersag der gezogenen Nußungen zu fordern bere<tig meister Binder, Fleischermeister Böhringer, Bäker- lang des Zuscilags wird am 9, Juni 1899, Zwe>e der Zwangépersteigerung dur Beschluß ven IO Dn T E L 2 dane Le T Ee E E rclaubehite vem | [9337] Aufgebot. and E e O Pofifiate O P id Mr mit der Herausgabe des no< Vor- of M: 20 “M345 E tf d : j s S jt d E ; 899 eriüat, au De n gung ie B DVETi è T P C .. D Ur DIU/CLCTIDI - VUL ; s L 4 L E 2 andenen eanügen muß. eili E Se akleabeligée Ghren- r r g rod E aeci&is Beschlusses Ma Gruntbuwe am 7. Avril 1899 | den 15. Januar LSOR, Varmitergs L S 1857 und der Schuldurkunde vom 4. April | Auf Bos e ute ges verlsellenen gean, E Sto, E D e AL, Sun Boe Beanid. ben 96 Arril 1899 MIeSgent, De T E n Ur R D E R 6 t Termin zur QAwangsversteigerun; f | vor dem unterzeichneten Serte, Er Es Ee G wirths Johann Friedri eber, nämli des Ratks em auf Mittwoch, den 21. Juni ; L E F n Heim 8 hei O.-A. L 2 mmizers- Î 5 ; “r a net aus - ur wangsêversteigerung auf | vor dem unlerz k y f E , 2 08 Friedr r, nam! es: l s n es : feuer r T Rabat S L jébreiberes, Umer Be E M s A du L899, eaen 9 Ube: vor | beraumten Aufgebotstermine seine Rechte En zu b.: aus dem Hypothekenbriefe vom 20. De- | des biefigen Erbschaft?amts_ Dris, jur. Reinhard Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebots- Königliches Amtsgericht meister Erhardt, ei Set E (bi Pn L Verliu, den 27. E T Ybtbeilung 88 Herzoglichem Amtzgerihte Helmstedt angeseyt, in | und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlo8- zember 1870, der Schuldurkunde vom 6. Oktober | Siegmund Ernst Raus, Scheffelstraße 36 wohn- termin, im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, e waarenhändler Hre e E: Baermeister Königliches A i E welbem die Hypothekgläubiger die Hyvotbekenbriefe | erklärung der Urkunden erfolgen wird. 1898 1860 und der Zessionsurkunde vom 1. Dezember 1870, | haft, wird ein Aufgebot dabin erlassen: Parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden | [8999] Oeffentlihe Bekanntmachung. besiptt Ee Pie sen, O-A ‘Cannstatt, | (gz gs! i u ju überreichen baben. Schwerin (Me>lbg.), den 12. Deiember 1893. find angebli< verloren gégangen und sollen auf |, 1. Es wird der am 23. April 1835 in Oldesloe, und zwar Auswärtige thunlihs| unter Be-| Die am 22, März 1899 zu Berlin verstorbene pati rge i A E Oftober 1828 Tolgenden Tagen L We Gans rstred Be fol das im : Helmstedt, den 20. April 1899. Großherzogliches Amtsgericht. Antrag der Grundstü>kseigenthümer zurn Zwecke der als Sohn des Schuhmathermeifters Caspar stellung eines hiesigen S E D Fo M RHRA Frau Emma ie QRE gn. De geschiedene (f) i “s LLOD 26 L L Ch Yeae de “4 angsvo ITedun L - S p Wr Eo E n D - - -_, A E i e , e L : i A der in Württemberg nicht cenehmiaten Mecklen- Grundbude Gde der Loutsenstadt Band 43 Nr. 2112 Herzogliches Amtsgericht. L Aufgebot 2öschung für kraftlos erklärt werden. inri, Weber am besen Stelrau Ea ge S a R E L aA L B e i rem ifi C, dem burger Landes-Lotterie gesci>i, somit in 24 selbst- gn Semen des Zigarrenbäntlers Euftav Her- Kruse. [9453] e g * ‘Mereing Bixliner Gs werden daßer die Inhaber der Hypotheken- orothea Elisabeth, geb. Ziebart, geborene Hamburg, den 24. Apri i; uhrherrn udwig pe, errihteten und am Mrger Lane E e T i ieten | l Den E E E Fctuton Aufenibalis Von dem Vorsigenden des Bereins DErIn€ urkunden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine Gastwirth Iobann Friedrih Weber, welcher Das Amtsgericht Hamburg. 5. April 1899 eröffneten Testamente vom 4. März ständigen Handlungen E Ee R mann Scholze Jes unbekannten M 1D: ‘bier- | (94511 Droschkenkutscher Wilkelm Knütter hier ift das Auf- den 19. September 1899, Mittags 12 Uhr, seit dem 1. Februar 1889 verschollen ift, Abtheilung für Aufgebotssachen. 1899 ihre Kinder: ur; mt Flerde ige Sen en E Dee "algebôtea | Q gy Suche r usw 23, Juni 1899, Mah beute erlafsenem, seinem ganzen Inkbalte | gebot derjenigen Gegenstände beantragt Mani bei dem unterzeihneten Geriht (Zimmer 91) ihre hiermit aufgefordert, sich bei der Gerichts- (gez.) Tesdorpf Dr., Dberamtsrichter. a. Friy Adolf Hermann ai dier inländi! En CYOER As Si e Bes Art 7 Ziffer 3 selbst belegene 16: UE ‘vor dem unterzeihneten ra dur Ans(lag an die Gerichtstafel und dur Ab- | welde in Vereinsdros@ken in der Zeit E unt Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, schreiberei des unterzeichneten Amtsgerichts, Post- Beröffentlict: Ude, Gerichtsschreiber. b, Margarethe Emma Johanna Bartdorff 24 R im A Ne alie Zuügrunde- Vormittags „L 2 airs as eschoß, FIñ C “ruF in den Amtlichen Me>lenburgischen Anzeigen bis Oktober 1898 gefunden und von Ten Ver leTeTN widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben er- straße 19, 2. Stod, Zimmer Nr. 51, svätestens E bedacht. : des P.-St.-G3s. Es E 09a L nue C Gericht, Neue Friedrichstraße 13, A E a ceiicditèrn Proklam finden ¿ur Zwangs- | oder Eigenthümern nicht zurü>verlangt worden sind. felgen wird. aber in dem auf Mittwoch, deu 10, Januar | [9335] Aufgebot. Berlin, den 29. April 1899, legung von je n S PEEANISIE, D “zie derartige | Rer E L it 6840 “l Muiuin® eritziaerung der fanonfreien Büdnerei Nr. 6 zu | Ein 304 Nummern umfassendes Verzeichniß dieier Königsberg, den 13. April 1899, 1900, Vorurittags 1A Uhr, anberaumten | Auf Antrag der Testamentsvollstre>er des ver- Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 95. weldhe bei DeMN. ZUMNANY, E der Bevölkerüña bei einer Se: Den E v E laat. Das Weitere | Reu Gülze mit Zubetör Termine Gegenstände liegt in unserer Gerichtsschreiberei, Königliches Amtsgericht. Abtheilung 16. Aufgebotstermin, im Justizgebäude, Dammthor- | storbenen Maurermeisters Heinrih Wilhelm Fer- ÉOoole E ra g En E i E werth gur Sevauve Le uer pm f ael Das “4 um Verkaufe na< zuvoriger endlicher Regulie- Neue Friedrichiir. 13; ¿ur EGirsicht aus. Es N E ail straße 10, Parterre links, Zimmer Nr. T, zu dinand Tellkamp, nämlich des Musikers August [9378] Bekauntmachuug. / kommen, Ia E I S “arc en E entbält der Se Eribeilung des Zus(lags wird m | run2 dee Verkaufsbedingungen am Mittwoch, den si< darunter Ringe, Opernalajer, Ann z [80380] j melden, unter dem Rechtsnachtheil, daß er werde | Franke, wohnhaft bierfelbst, Neuft. Neustraße 52, Ueber den wegen Vershwendung entmündigten scheben ;_ E E * Zuschrift vom 18. Tannär Urtheil über r ao Nadiuiitags 123 Uhr, | 23, August 1899, Vormittags 10 Uhr, Stô>ke, Schirme, Bücher, Portemonnaies, baare? Das K. Amtsgericht München 11 hat unterm für todt erklärt werden. i und des biesigen Notars Dris. jur. David Friedri | Zirkusdirektor Ernst Renz, geboren zu Berlin am l E U T. Ar iZanwaltsdaît LudwizEbur 3 D, U 2 e Die Akten 85 K. 26 99 9) um Ueberbct am Mittwoch, den 20, Scp- Geld u. #. œw. Die unbekannten Verlierer Oder 21. Februar l. Is. folgendes Aufgebot erlassen: | 11, Es werden alle unbekannten Erben und Gläubiger | Weber, wird ein Aufgebot dahin erlassen : 1. Mai 1875, zur Zeit zu erlin, Karlstraße 26, 1599 I e pur “nze okt vis Saa i E ca elbe Miinie Ae Gmb tember 1899 Vormittags 10 Uhr, Gigenthümer dieser Gegenstände werden aufgefordert, Auf dem Anwesen des Anton Demmler, Holzarbeiters des genannten Verschollenen hiermit aufgefordert, | Es werden: früher zu Antwerpen, if die Vormundschaft ein- welde den Jwe N E lls ¿Bat 2 Ae, 1 DEE E E L 2AM T O 3) zur Anmeldung dingliwer Rechte an das | bei dem unterzeihneten Geriwt, und ¿war ipâtestens in Grünwald, Hs. Nr. 30 Steuergemde. gleichen ihre Ansprüche bei der vorbezeichneten Gerichts- | 1) alle, welhe an den Nathlaß des in Hamburg | geleitet worden. taa C alten Trt die Fort- | C aus. o mir 1899 Grüntstü> und an die zur Immobiliarmasse des- | in dem auf den F. Juli 1899, SNR tige Namens ift im Hyp.-Buche für Grünwald Bd. I schreiberei, spätestens aber in dem vorbezeichneten geborenen und hierselbst am 14. März 1899 | Berlin, den 28. April 1899. : ; tersuchung bezwedte, urterbrochen. D eónieliches Amivgeridht T. Abtheilung 85. selben gehörenden Segenstände am Mittwocz, den | 117 Uhr, au Gerichtsstelle, Neue Frliedric- S. 224 unterm 15. Dezember 1838 für cine gewise Aufgebotêtermin, anzumelden und zwar Aus- verstorbenen Maurermeisters Heinrih Wilhelm Königliches Amts3geriht 1. Abtheilung 107.

E. C 2E Al e M BIRT r Mer

Ee r

6

Me

s

-= HiZ

5 c R813 & O. bearünde 23 ittags LO Uhr, statt. | straße 13, Hof, Flügel B., part, Zimmer Nr. 27, Ursula Gberl ein Elterngut von 100 Fl. eingetragen. wärtige thunlihft unter Bestellung eines hiesigen erdinand Tellkamp Grb- oder fonstige An-

“S T E et lus auf A REE E AECQURS On, n com N Tuguft | anberaumten Termine ihre Ansprüche und Rechte Nachdem dur< Déartimctiiihe Bestätigung bescheini t Zustellun sbevollmächtigten bei Strafe des prüche zu haben vermeinen, und [9365] Bekanntmachung. N S ostenpunil Aug! n auf | (932) ZwangsversictgerK s im| an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zum | anzumelden, widrigenfalls ibnen nur der Anspruch ift, daß die Gberl am 28. April 1843 in Grünwald Aus\<lufses und ewigen Stillshweigens. alle diejenigen, welhe den Bestimmungen des | Dur Auss{lußurtbeil des hiesigen Königlichen * Goll _Im Wege ter Zwangevo res 5 Nr. 879 | Sequester bestellten Rentner Burgdorf zu Boizen- | auf Herauëgabe des dur den Fund erlangten und verstorben ift, die Nachforshungen na< etwaigen | Hamburg, den 25. April 1899. von dem genannten Erblaffer am 28. November | Amtsgerichts vom 27. April 1899 if der am ¿O ESrundbuche pon ter Friedrichstadt Band 12 Ar. 21° a E Kau!liebbabern nad vorgängiger An- | zur Zeit der Erhebung des Anspruches noch vor- Grben erfolglos geblieben sind und weiterhin aus- Das Amtsgeriht Hamburg. 1898 hierselbft errihteten und am 23. März 23. April 1823 in Oberhannsdorf geborene Tischler g A e il 1899 auf den Namen des PolsMlagerme e rofe | molruna die Besichtigung des Sruntstücks mit Zu- | handenen Veriheils vorbehalten, jedes weitere Ret weisli< des Hyp.-Buchs dargethan ift, daß vom Abtheilung für Aufgebotssa en. 1899 bierselbft publizierten Testaments, insbe- | Konstantin Sischke für todt erklärt. Leonberg (Württ. ), 26. "Amiszerichts Gisenträger E L E au | behör gellatièn wird. : derselben aber auégeshlofsen werden wird. Tage der [leßten auf den Eintrag fi beziehenden (ges) Tesdorpf Dr., Vberamtérichter. sondere der Ernennung der Antragsteller zu | Glatz, den 29. April 1899. R SEILT. Is (Nr. 68) l L T L Va ““Boizenbura ten 28. April 1899. Berlin, den 26. April 1899. : dlung an gere<hnet 30 Jahre verflofsen sind, eröffentliht: Ude, Gerichtsschreiber. Teftamentsvollstrekern und den denselben er- Königliches Amtsgericht. S S 19. Juni L T Gitrañe 13. L Großherzogliches Amtzçericht. Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 84. o ergeht auf Antrag des Anton Demmler, ‘als Be- —— theilten Befugnissen, namentli<h der Befugniß,

cs L a i

(B:

ms erf „1 L 4 L ® eten Werl, L Zirl C ANmmso

7 î L? S; Let Lg 641144

,

Erd