1899 / 107 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E rw Ee

etr -B Br

Ä F t

|

Ï

|

;

|

j

4 UERE M 2451 | 5 n 1 | | Y | _ j j E h)

E A C RRE E

E:

Manuigfaltiges.

Bei der Trauerfeier für Eduard von heute Mittag in ter Neuen Kirche stattfand, hatte Sein

der Kaiser Ihre Königlichen Hoheiten die Prinzen Foachim Albrecht mit der Vertretun

A Allerböhstseiner Theilnahme dur eine kostbare Kranzspende Aus- Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Satsen p einen prächtigen

In Vertretung der Reichsbe örden ersien der Reichskanzler

a zu Hohenlohe mit dem Chef der Reichskanzlei, Wirklichen Ge-

einri und

dru> verliehen. sandte „in dankbarer

Kranz.

Erinnerun ebenfalls

eimen Ober-Regierungs-Rath Freiherrn von Wilmow

¿oblreihen und glänzenden Trauerversammlung sah 1 BVize-Präfidenten des Staats-Ministeriums, Finanz-Min

Miquel, den Staatssekretär des Reichs-Justizamts Dr. Nieberding, den Staatssciretär des Reihs-Marineamts, Staats-Minister Tirpiß

daß mehrere der Enkel clei<h dem ODifizier- Kranz gewidmet

wel<her, im Hinbli> auf die Thatsache, des Entschlafenen der Marine angehören, forbs der 2. Matrosen-Division einen kostbaren Krc batte —, den Staatssekretär des Innern, Staat3-Mi

von Po‘adowsky, den Justiz, Minister Schönstedt, sowie als Vertreter

Geheimen Ober- Auch der frühere Minister-Präsident Graf zu Eulenburg sowie die Minifter von Delbrü> und Freiberr Lucius von des Ballhausen waren erschienen. Vom Bundeérath, der einen Kranz mit Lilien

des Ministers der geistlichen 2c. Angelegenheiten den Regierungs Rath Köpke.

hatte niederlegen lafien, waren Graf von Hobertbal und Be von Varnbüler, Dr. von Jagemann, Dr. Klügmann u. Das Präsidium des Reichstages, we

bradte, batte si< vollzählig eingefunden; viele Abgeordnete batten G ibm angesblossen. Die Beamten des Reichstages wurden dur ihren Direktor, Geheimen Regierungs-Rath Kna offiziell vertreten. Auf den Plätzen der Ehrengäste sah _man ferner den Seneral-Adjutanten Fürsten

Anton Radziwill und den Ober- Hofmarschall Grafen Gul Neichsaeriht batte mit dem Präsidenten Dr. von Oe Senats-Präsidenten Dr. Löwenstein,

Reicsgericht

Rechtéanwaltschaft beim Me>e und

Justiz-Räthe Arndts und schienen. Das Kammergeriä;t, das gespendet hatte, und mebrere Senats - Präsidenten und Rätbe.

Auch

Anwaltschaft war bei der Feier vertreten. Die I SGEO i eipzig hatt Pit dem Polizei- Präsidenten von Windbeim

der Universitäten Königsberg, Berlin und Kran:\spenden übersandt. erschien der Sebeime und Ober-Regierungs-Rath Fri Stadt Berlin batte den Bürgermeister Kirschner, râthe Marggraff, Bertram und Kochhann, die verordneten » Vorsteher Dr. Langerhans und mebrere Stattverordnete abgeordnet. wohnten der Ober - Bürgermeister Hoffmann und veroroxeten-Vorst-her Krobne der Feier bei. Leipzig und Frankfurt a. O. überbrachten prächtige Krä

Gaethe-: Gesellichaft legte Professor Erih Schmidt einen Riesenkranz am Sarge nieder. Auch sonst war die Wissenschaft bervorragend ver-

tretcn; es seien nur die Professoren Mommjen, von Leyd Weber und der General. Arzt Lzuthold genannt. Di nabm si im Glarz der Hunderte ron Kerzen wabrhaît Vor dzm Scrg lagen auf drei Kissen die Orden bes

Nach cinem Orgelpräludium eröffnete der gemischte Cdor der Neuen S@ärf’s Leitung die

Musik-Direktcr S Selia find die

x vit

Kirhe unter der Motette ( Gemeinde ten Choral „Gebt nun hin und

Dan

grabt

Todten“.

Inzwischen war Lic Kirmß an den Sarg getreten und nahm, nahdem

der Gesang geendet batte, das Wort zur Gedenkrede, di

an Psalm 91, 16: „J will ihn sättigen mit langem Leben und will E

f Fn beredten Worten legte der Seelsorger | Eduard von Simson einer der ersien Führer in der | e zu Grabe

ibm zeigen meia Heil“. dar, wie in politischen Entwi>elung des Jahrhunderts wie son der Glanz seines Namens große Grinnerui Das umfassende Lebenébild, das er dann entrollte,

Vermächtniß des Todten aber ift, daß das Deutsche

Simson, welche

bh man ferner den

die Reich2gerichts - Räthe Velt- man, Calame, Reind>e und Mandersleben entsandt. Die Beamten des Neich8gerihts widmeten einen aroßen Kranz; in Vertretung der

waren die Justiz-Rath aleihfalls einen <önen Krarz vertraten Geheimer Ober - Justiz - Rath Wachler

j Michelet uvd Für die Stadt Königsberg

Abordnuungen der Städte

6

Einsegnung der der Kirhenhcr mit Feier in der Kirche.

e Majestät Friedrich beauftragt | die

dessen Wagenreihe der

der Gattin die legte Ruhestätte fand. ski. In dér folgende Neubenennungen von

Genehmigung erhalten haben: für Brücke am linken Ufer des Spree

ister Dr. von

straße der Name „He>maunn-Ufer“;

nister Grafen

Bebauungéplans der Umgebung Promenade“; für die Straße Bebauungsplans der Name Straße 23a der Abtheilung X 1 rgen, Freiherr

A. erschienen. Name

theilung der

der Abtheilung X[ des Bebauungspl

enburg. Das

bls<lâger den Anregung der

erhöhen. werden. unter wel<en Bedingungen es der sein würde, ein städti hes te<nis<es

Geheimen Deiß er-

die Berliner beabsidtige, selbst ein derartiges Der Stadt soll es ciner no< festizusetßenden Die | nußen, in ter Vorauéseßung,

erkfläit, alle von ihr zu machenden

hatten

edheim. die Stadt- eiden Stadt-

bercits bé¿sißen, in

Zwe>e é j Das Magisirats- Kollegium

laffen. regierung abgelehnt. verschiedene Ge: ichtsbezirke

der Stadt- nze. Für die

rihtet. Da bisher eine Antwort en, Waidcyer, e Aufbahrüng erbebend aus.

Entfschlafencen.

Dr. P. S<wabn, der Autor Land der Fjorde“, befindet si 3. Zt.

Heier mit de et 1 und Le<hnerin Süd: Italien, um

n fang die mein Grab“. e er anfnüyfte __Memel, 5. Mai. zi

Sohn des Geschäftsin habers ; ine davon tödtlich.

gehe und ¡gen wachrufe, {loß mit den

_Marienwerd er i. Wesipr., 6. auf dem Sabudowniaer See be den Tod gefunden.

Wetterbericht vom 6, Mai,

R:

=

Stationen.

59C.

| Wetter. | |

Temperatur in 9 Celsius

j j

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres\p red. in Millim 5 Z

A

Uo 1-100

(5

=<Z000

VOVOVE

O 1wolkenlos | 1\wolfig | 2\wolfig 5|\wolkenlos | 2\wolkenlos 4heiter 1\wolkenlos j

Bellmulet Aberdeen Christiansund Kopenhagen Stockholm Haparanda St.Petersburg Cork, Queens- | town 3 |SO Cherbourg |ONO Helder [NNO Sylt ¡NO Hamburg [NO Swinemünde ¡NO 6|heiter!) | Neufahrwafsser |[NO 4\wolfig Memel ¡ONO 3\wolkenles |_1 Paris } ¡NNO 3\wolkenlos | Münster Wstf.| 771 |N 2 halb bed. | Karlsrube ;7 |¡NO 3|Negen | Wiesbaden. . ¡NO 1\halb bed. München 765 |W 6|Negen Chemniß 764 |NW 1|Reger Berlin 766 |It 4|wolfi,?) Wien . 757 ¡NW 7¡Regen Breslau 760 |ONO »s\bede>t Fle d’'Aix . . | 765 |[NO 4|\wolferlo8 Mia «b 188 | sttill|wolkenlos t. E | still!vede>t 1) big. . 2) Abends Regen. Neberii<ht der Witterung, Die Depression, welche gestern jerseits der Alpen lag, ift nordostwärts nah Nordöfterreih fortge- ritten, während das über Nordwest - Europa lagernde Hohdru>kgebiet an Höhe zugenommen hat. Dabei find in Oesterreich-Ungarn beträchtliche Nieder- \<läge gefallen; es fielen zu Prag 20, zu Butapest 41 mm Regen. In“ Deutschland ist bei leichten bia starken nördlihen und nordöstlihen Winden das Wetter wärmer, im Südosten trübe und :egneris<, im übrigen heiter; im Binnenlande haben vielfa Regenfälle stattgefunden. Auf dem Bro>ken liegt eine 10 cm hohe Schneede>e. Deutsche Seewarte.

E A E L I E S T S I U E E E A E B AA Theater. Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern-

C

La e

14 —I—N=I 1-1

D G3 C3 H O0 00 N

S

|

4'heiter | 6|halb bed. | 3\wolfenlos | 9\wolfenlos | 4\wolfenlos |

punnk Jura O0

|

ÞWOINAN=IOIIIIIIR

pk prak O v 09| O Þ> 00

Richard Wagner. Ballet von Emil Graeb. Anfang

8 Uhr Morgens. 7 Ub S | Dra:uatiscbes Märchen in : von Perfall. In Scene geseßt vom Regisseur Georg Droescher.

| R T C R

E, Schauspielhaus. 122. Vorstellung. Die Krone. 5 Aufzügen von Anton

Dekorative Einrichtung von Ober- Inspektor Brandt. Anfang 74 Uhr. 1 Neues Opern- Theater. Das fünfte Rad. Luft- spiel in 3 Aufzügen von Hugo Lublinec. Aufgeld wird nit echoben. Der Billetverkauf findet von —10 und von 12 bis 14 Uhr im Königlichen Schauspielhause am Abendkafsenschalter statt. Billcts sind au< im Invalidendank, Unter den Linden 241, und im Künstlerdank, Unter den Linden Nr. 69, zu baben. Billetreservesay 32. Die permanent refer- vierten Plätze kommen in Fortfall, ebenso haben Dienstpläge keine Gültigkeit. Anfang 7x Uhr. Montag: Operrhaus. Mit Allerböchster Ge- nebmigung: Zum Besten des unter dem Protektoraic Fhrer Majestät der Kaiserin unv Königin stehenden Berlin-Brandenburger Heilstätten-Vereins und des Volks-Heilstätten-Bereins vom „Rothen Kreuz“. Mit aufgzbobencm Abonnemzent. Zum ersten Male: Die Fledermaus. Komische Opereite mit Tanz in 3 Aftten nah Meilbac und Halévy. Bearbeitet von C. Haffner und Richard Genée Musik von Fohann Strauß. Tanz von Emil Graeb. In Scere geseßt vom Ober-Regiffeur Tetzlaff. Deko- rative Einrichtung vom Ober-Irspektor Brandt. Dirigent: Kapellmeifter Strauß. Preife der Plätze: Fremden-Loge 490 #4, Orchester-Loge 30 4, Erster Rang 20 Æ, Parquet 20 4, Zweiter Nang 7 4, Dritter Rang 5 #Æ, Vierter Rang 4 M, St-bplak 2 A Das geehrte Publikum wird ersucht, im Gesells<hafts:Anzuge zu ersheinen. Anfang 8 Uhr. Scarspielhaus. 123. Vorstellung. Sonder- Abonnement A. 19. Vorstellung. Nathan der Weise. Dramatis&es Gedicht in 5 Aufzügen von Gotthold Ephraim Lessing. (Recha: Fräulein Elsa Kardaey, als Gast ) Anfang 72 Uhr. Opernhaus, Dienstag: Carmen. (Carmen: Frau Amalie Rundberg, ‘von der Königlicen Oper in Sto>holm, als Gast.) Mitiwoh: Mit AlUer- bödster Genehmigung. Zum Besten der Heilstätten- Nereine. Die Fledermaus, Donnerstag: Lohen- grin. Anfang 7 Uhr. _ Freitag: Mudarra. Sonnabend: Don Juan. Sonntag: Cavalleria rusticana. Bajazzi. Vergifimeiunicht. An-

fang 7 Uhr. Dienstag: Die Krone. Mitt-

Sthauspielhaus. woch: Fauft. Anfang 7 Uhr. Donnerstag: P ost Der verwunfcheune

festum. Neu einstudiert: Vrinz. Freitag: Leßte Liebe. Sonnabend: Das fünfte Rad. Sonntag: Post sestum. Der verwunschene Prinz.

Neues Opern - Theater. Donnerstag : Acofta. Sonntag: Letzte Liebe.

—,

Reich blüûße und die deutshen Stämme immer fester zusammenwacsen mögen unter derHerrshaft derHohenzollernkaiferund derdeutschenFürsten.“ Der Gemeindegesang „Weinet nicht, mein Erlöser [ebt“ [eitete zu der sterblihen Reste des Verewigten über; dann {loß dem Choral „Wenn i Der Sarg wurde auf den vierspännigen Leichenwagen gehoben und in Fle sehs\pännige ajestät des Kaisers eröffnete, nah dem KirWhof der Neuen Gemeinde in der Belle-Alliancestraße überführt, wo der Entschlafene an der Seite

Das Königliche Polizei-Präsidium macht bekannt, daß

Wallstraße führenden Fußgängerweg der Îtame „Gertraudten-Steg“ ; für die zwischen dem Görligér Ufer und dem Cuvry-

der Universitätsftraße verbindende neue N Friedrih Karl-Straße“; für die. Straße 13 der Abtbeilung 11 des Berlins der

„Kamerunerstraße"; für die Straße „Togostraße“; für M les einen mächtigen Kranz über- selben Abtheilung der Name „Nazarethkirchstraße“ ; für die Straße 88

derselben Abtheilung der Name „Amrumerstraße“ ; für die Straße 18

straße“ und endli<h für die Straße 9 der Abtheilung X1V des Be- bauungéplans der Name „Romintenerstraße“.

Der Magistrat bes<loß in seiner gestrigen Sißung auf Stadiverordneten - Versammlung, städtishen Stipendienfonds von 3600 auf jährli 10 000 Æ zu Die Einzelstipendien sollen auf 250 bis 500 4 bemessen -—— Auf die Anfrage des Magistrats bei der Staatsbebörde,

und Genußmittel, sowie Gebrausgegenstände zu erridten, ist nun- mebr eine Antwort dabin eingegangen, da

alsdann géstattet Gebühr

derjenigen, für welde die ftättishen Behörden selbst bei den Wüffer- werken, der Kanalisation und den Gaswerken Laboraterien zu diesem dem Staatsinstitut Gegen die Neueintheilung ber Stadt Berlin in : Zeri batte der Magiftrat vor längerer Zeit an den Justiz-Minister eine Petition mit cingehenter Begründung ge- Magistra1!s-Kollegium beschlossen, eine Petition an den Landtag zu rihten und um Ablebnung des Gesetzentwurfs zu ersuchen.

„Urania* allabendli< zur Vorführung gelangendin Reise dur< „das

Ausstattungs ü > Material zu sammeln.

: (W. T. B.) Vei einem Brande in einem esigen K olonialwaarenges<äft verbrar.nte der drei Jahre alte drei andere Personen wurden verleßt,

fährtin. Der grüne Kakadu. Paracelsus.

Uriel

Deutsches Theater. Sonntag, Nahmittags

einmal foll scheiden“ nunmehr langem Galaroagen Seiner

<wollen. Alp und vom S

Chemnitz, 6. wird, befindet Straßen die Allerhöchste | Steigen. Einige den von der Gertraubte1-

\{leusen- Kanals entlang bis zur

Ufer neu angelegte Ufer- für die die Eberts-Brü>ke mit Straße der Name „Prinz Name „Fontane- | nimmt zu, 35a der Abtheilung VII „Zinzendorfstraße"; für die des Bebauungsplans der Name %Wa derselben Ab- die Straße 48 ders

Antwerpen,

abgerut\s<t. Ebbe die Mauern

ans der Name „Kopenhagener-

Fahre wieder die der wichtigsten Harz“.

den Bitrag des

mit Hilfe der be

Stadtgemeinde Berlin gestattet | Thal verfolgen kan

Untersuiungsawt für Nahrungt-

Linten

ß die Staatsregierung die Harzquerbahn

Fnstitut errichten zu lassen. sein, gegen Zahlung dieses Institut zu be- daß die Stadt si< bereit

Untersuhungen, mit Ausnabme händler H. C. Hu

Breslau, 6. Mai. blätter melden, find bei \charfem Nordostwind im Riesengebirge nah reihlihem Megen viele Bäche aus den Ufern getreten und

führen donnernd Steine zu Thal. idewafser sind, wie aus Warmbrunn gemeldet wird, stark ange«

< die

Quaimauern sind auf tan befnchtet, daß heute Abend bei eintretender

Nechtzeitig zum Beginn der Reisezeit ersien

nit des Kartenlefens Kundigen, sich Hilfe der einfachen, aber sinnrèihen KilometertabeUe aller Wegeabschr.itte jofo:t die Entfernung von ein?zm Neu eingezeihnet sind in blauer Farbe die Flüfse, sodaß der Wanderer

Zusammensteklung aller Preisen nah den Harzstationen. %5 Pfennigen von dem ersten

(W. T. B.) Wie die heutigen Mittags-

Befonters * der Za>ken und das

Stuttgart, 5. Mai. (W. T. B.) Von der \<wätbis <warzwald A a) Pn rie kei en

liher Kälte gemeldet,

Mai. (W. T. B.) Wie aus Döbeln gemeldet reiberger Mulde in bedenkli<h s{nellem Nebenflüfse treten ebenfalls aus. Die üÜtrigen

Gewässer im Erzgebirge sind gleichfalls im Steigen begriffen,

Lodz, 5. Mai. hiesigen Wollniederlage kamen gestern Abend vier Personen

in den Flammen um ; sc<8 Personen wurden {wer verleßt.

Madrid, 5. Mai. In der Provinz Alicante stre>e auf 18 km mit einer di>en Schicht Heuschre>en bede>t.

(W. T. B.) Bei einem Brande in einer

Die Heuschre>kenplage

(W, T ift eine Etsenbahn-

B.)

(W. T. B.) Die vor kurzem erbauten eine Länce von etwa hundert M:tern

5, Mai.

einstürzen werden.

au in diesem vom Harzklub herauétgegebene „Routenkarte Wege, PVost- und Omunibusfahrten im

Die flare Zeichnung der Karte ermöglicht jedem, auch dem

{nell zu orientieren und mit Orte ¿zum andern feft.ustellen,

i jedem Orte angegebenen Höhenlage Berg und n. Die Rüd>seite bat in der neuen Ausgabe cine

wesentlihe ÜUmänderung erfahren: an Stelle der bisberigen Notizen über die Preise der Privatwagen is der Eisenbahnfahrplan dur die Sandersleben—Nordhausen—Herzberg—Scesen—Goslar und

erweitert, damit verbunden if eine übersichtlide Somu:er- und Sonntagsfahrkarten netf Die Karte kann zum Preise bm Sgriftführer des Harzklubs, Bul < in Quedlinburg, bezogen werdea,

ausführen zu d&läge der Staat8-

bat diese Vor!

zeitung“ zufolge Telegramm : Seine Maj

ni&t eingegangen ist, hat das

der gegenwärtig im Tbeater der | fayitel Allerhöchsti

in Begleitung der Maler Kranz i für ein neuesgeographifces Paris, 6. de Freycinet Dupuy seine

Mai. (W. T. B.) Beim Fischen i Neuenburg haben vier Fischer

Montag: Die Gefährtin. Der grüne Kakadu. Paracelsus.

Dienstag: Romeo und Julia.

Berliner Theater. Sonntag, Nachmittags 2x Uhr: Faust, erster Theil. Abends 7} Ubr: Das Erbe.

Montag: Zaza.

Dienttag: Plat den Frauen!

Srhiller-Theater. (Wallner-Tkeater.)} Sonn- tag, Nacumittacs 3 Uhr: Des Meeres und der Liebe Wellen. Trauerspiel in 5 Auf- zügen von Franz Grillparzer. Abends 8 Uhr: Der Herrgottszchuißer vou Amtiergau. Volks- sauspiel in 5 Aufzügen von Ludwig Ganghofer und Hans Neuert. Abeuds 8 Uhr:

Meere.

Dienétag,

Yiittwod, Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: Zwei glüctlicze Tage. Schwank in 4 Aftten von

Montag, Die Frau vom Abends 8 Uhr: Mceerc. ranz v. Schönthan und Gustav Kadelburg.

Die Frau vom

Theatcr des Westens. Sonntag, Mittags 12 Uhr: Historish- moderne Fefstspiele : Troïlus und Cressida. Komödie von W. Shakespeare. Nachmittags 34 Uhr: Zu halben Preifen: Der Freishüz. Romantishe Oper in 4 Akten von S. M. v. Weber Abends 7# Uhr: Gastspiel von Francet<hina Prevosti. La Traviata. Oper in 3 Akten von G. Verdi. Montag: Undine. Dienstag: Einmaliges Gastspiel des Kammer- fängers Alfred Oberländer. Die Jüdin. Mittwoch: Gasispiel Prevosti. Lucia von Lammermoor. Donnerstag: Gastspiel der Kammersängerin Fanny Moran-Olden. Cavalleria rusticana. Der Waffeuschmied. Ctetag. Gastspiel Prevosti. La Traviata. onnabend: Volksthümliche Opern-Vorstelluzg ¿u Ealben Preisen: Der Wildschütz.

Lessing-Theater. Direktion: Otto Neumann- Hofer. Sonntag: Gastspiel von Adele Sandre>. Heimath.

Montag: Im weißen Rößl.

Dienstag: Gastspiel vvn Adele Cyprienue. Abschiedsfouper.

Neues Theater. Direktion: Nus<ha Buge. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen:

Sandre>.

Köln, 6. Mai.

der gestrigen Sißzung der Kammer hat

wurde sofort zusammenberufen. selben nicht bei.

Nach S chluß der Redaktion eingegangene

Depeschen.

(W. T. B.) Der „Kölnishen Volks erhielt der Dompropst Dr. Verlage folgendes

estät der Kaiser und König haben die Meldung

vom Hinscheiden des Kardinal. Er:bischofs Krem?nß mit tiefem B& dauern entgegengenommen und laffen JItnen und dem Metropolitas

hr inniges Beileid aus\pre<en. Auf Allerhöchsten

Befehl von Lucanus, Geheimer Kabinets-Rath.

(W. T. B.) Jnfolge der Vorfälle in der Kriegs-Minister Minister-Präsidenten Der Ministerrath

Mai.

heute Vormittag dem

Demission übersandt. De Freycinet wohnte dem-

Beilage.)

Montag: Eine Liebesheirath.

Dienstag und Mittwoch: Hofgunst. Donnerstag und Sonntag : Eine Liebesheirath, Freitag und Sonnabend: Hofguust.

Belle-Alliance-Theater. ftrafie 7/8. Sonntag: Emil Thomas - Cyclus, Pech-Schulze. Große Gesangsvosse mit Ballt und dem Damentrompeter-Chor „Bisera“. Anfang

8 Uhr. 2 Sonntag: Dieselbe Vorstellung,

Residenz - Theater. Direktion: Siguund Lautenbura. Sonntag: Gastspiel von Franz Tewele. Der Schlafwagen - Kontroleur. (1? contrôleur des Wagons - lits.) Schwank n 3 Akten von Alexandre Bifson, In deutscher Ueber! tragung von Benno Jacobjon. BVorber: Zul Einfiedler. Lustspiel in 1 Akt von Ben: Facobson. Anfang 7# Uhr.

Montag und Dienttag: Gastspiel von Fran Tcwele. Der Schlaswagen: Koutroleur. Vorher: Zum Einfiedler.

Thalia - Theater.

Sonntag: Berlin bleibt Berlin.

sangépofse in 4 Bildern von F. j

74 ub Hoxar. Musik von Friß Krause. Anfars t.

Montag: Dieselbe Vorstellung.

E

Familien-Nachrichten,

Verehelicht: Hr. Hauptmann Rudolf Unverzas

mit Frl. Hertha von Holleben (Naumburg a. S

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann w Eisenha1t-Rothe (Berlin). Hrn. Forstme!® Kohli (Grünau, Mark). Eine Tochter: Pfarrer König (Potsdam).

Gestorben: Hr. Appellationsgerihts-Rath a. D. Friedrih von Crousfaz (Königsberg). Hr. Fabril bester Friedrih Aßmann (Berlin). Hr. Leul:

Dresdenerstraße 72/78 Große Et

r. Franz Graf Kwile>i (Posen). Verw. Zustir Ratb Clara Göding, geb. Henning (Asher eben).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Sol z) in Berlin-

Oru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlas Anftalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sieben Beilagen

Tartuffe. Lustspiel in 5 Akten von Molière.

baus. 116. Vorstellung. Rienzi, der Letzte der Tribunen. Große tragishe Oper in 9 Akten von

24 Uhr: Nora. Abends 74 Uhr: Die Ge-

Abends 7} Uhr: Eiue Liebesheirath.

(eins{ließli< Börsen-Beilage).

_Der bisherige Minister der öffentlichen} Arbeiten Krang ist zum Kriegs-Minister ernanni worden.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zwei‘en

Belle - Alliance

Guthery unt

. Bernhart von Eller-Eberftein (Pompei)

A

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger. Berlin, Sonnabend, den 6. Mai

_Verichte von deutschen Fruchtmärkteu.

Qualität

gering

mittel

gut

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster | h3<ster A M

niedrigster M

höchster M

niedrigster M

bödjfter M

Verkaufte Menge

Doppelzentner

1899.

Verkaufs werth

Durthschnitts- pre für 1 Doppel- zentner

Ms

Am' vorigen Markttage

Durch-

\<nitts- |

preis M

| |

dem

Außerdem wurden am Marktiage L Big cher

na übersläg

Schäßung verkauft

Doppelzentner

(Preis unbekannt)

Lu «D

Bemerkungen.

m. Q.L 6. U De H E Uh M IE

T. U MS Sb A A S A SD<

e e C G A Ea G en

L Q 0.090 00.00 T CD06 4. N

Allénstein | Thorn 15,00 | Sorau ¿ Lk 0 L b Le de 15,50 Ma 0 190, Ab S P d ui A Es E a 3 Strehlen i. S. 1300 S><weidnih ¿ 14,90 16,00 16,00

Es j; U 6 : Hildesheim . . ; è Ï E ANEO D I 4 R Y j eal 10 c í s 0 | R A ¿ F ‘Landshut . , s Augsburg è 18.C0 Bopfingen . 17,20 A M, ‘6 20 it C 25 3g St. Avold . ria Anklam Brésläu +0 Trebniß. Ne e Pirna ¿53

Arnstadt i. Th.

Allenstein . Thorn « Sorau

Posen .

LiN& i, Rawitsch. . Filehne . Czarnifau L Schneidemühl . Kolmar i P. . Brel a Strehlen i. Sl. Schweidniy . Glogau . Li:gnitß . Hildesheim . Mayen Krefeld

Neuß . Landshut Augsburg Bopfingen S<hwerin i. M Mtb St. Avold . Anklam . Breélau . Trebrißz ; « r R E Prt 448 Arrstadt |. Th,

Allenstein Thorn

Sorau

Posen

Lissa - Nawits{< Czarnifau ; Schneidemühl . Kolmar i. P. . S as Streble-n i. Sl. Schweidniß . Liegnitz

Marea

Krefeld , Landéhut Augsburg Bopfingen Breslau . Trebnitz . Neisse .

Pirna

Aller. stein Thorn

15,60

15,50 15,00

14,10 13,00 15 40

14 10 14,00 15,60 15,60

12,98 13,50

13,20 13,00

13,49

13,30 13,00 13,70 14,30

Ciätrifäu Schneidemühl . Kolmar i. P. E 4 Strehlen i. Sl. Schweidniß. . Glogau . E: Liegni: i, Hildesheim . Mayen

Krefeld

Neuß

Tüäièr' ¿h Saarlouis Landshut Augsburg (8 Bopsindei „4 Schwerin i. M. UAltkirh . ¿ St. Avold Anklam . Breélau .

Trebnitz . Nieiffse . ‘,

E B ¿ ; uad L N Rae Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und

»> L I D

bi prk erd fk N O O O

l FA

13,00 1210 10,00 il a a4 1220 . o ol eil 6 1420 |

12,40 11,50 12,20 14/60

j

t 1

| |

| | i I I il

15 25 15,20 16.00 15,20 16,00 14,40 14,50 15.40 16,10 15,40 15,00

16,00 16,00 18,20 17,40

17,40 16,50 15,80 14,40 14,50

15,60 15,80

13,49 13,40 14,00 14,00 13,40 13,00

13,50 13,69

13,50 13,60 13,70 14,49 13,90 14,80

13,40 15,71 16,30 15,60 13,50 12,89 14 09 14,30 13,59 12,09

15,00 15,30

12,69 12,80 15,00 12.00 12,40 12,50 12,50 13,10

12,90 12,40 12,40 13,90

11,50 16 54 16,00 18,20 12,50 12,00

15,50

14,05 12,70 13,20 13,49 12,80 12.75 13,20 12,40 13,20

12,60 12,40 12:60 13,30 12,00 14,70

15,409 16,60 14 52 14.20 14,90

16,66 15,00 13,40 12,60 12,00

14,60 15,00

|

i der Verkaufswert Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der a Pa

Weizen.

15,25 15,50 16.00 15 49 16,00 14,80 14,50 15,90 16,10 15,40 15,10

16 50 17,00 18,60 17,40

17,62 17,00 15,80 14,80 14,75

16,09 15.80

13,49 ‘13,60 14,00 14,20 13,60 13,59

13,50 13,60

13,70 13,60 14,10 14 45 13,90 15,00

13,90 16,43 16,69 15,60 14,00 13,32 14,60 14,40 13,70 12,50

15,40 15,30

15,50 15,80 16,30 15,60

15.40 16,09 15,99 16,20 16,40

16 66 15,70 16 50 17,33 18,70 17,60 15,40

16,00 15,49 15,00 16,40 16,00 16,20

Noggeun.,

14,00 13,80 14,50 14,30 13,80 13,50 13,50 13,49 13,80 13,75 14,00 14,20 14,10 14 60 14 50

14.34 14,09 13,90 16,79 16,80 16,00 14,00 14,80 14,50 14,00 13/50 14,40 15,40 15,50

Gerfte.

12,60 12,80 15,00 12,00 12,60 13,00 12,590 13,10

12,80 12,40 13,20 13,90

12,00 TFSLE 17,00 18,20 12 80 12,50

16,00

14,05 12.80 13,20 13,60 12,90 13,00 13,50 12,409 13,20

12,90 12,40 13,00 13,30 12,00 14,70

15,80 16,80 16,13 15,40 14,90

17,49 15,90 13,40 12,90 12,90

15,00 15,03

ls

12,90 13,00 15 50

12,80 13,00 13,13 13,40 14,39 13,40 13,80 13,20 14,50 16,00

17,69

17,40

19,00

13 40

13,50 13,60

j 16,00 Hafer. j 14,50 ' 13 00 13,50 13,80 13,00 13,00 13,75 13,00 13,60 13,25 13,10 12 80 13,00 1340 13,00

14,00 13,60 13,69 16,00 16,80 16,67 15,60 16,00 12,70

16,00 14,00 13,10 1250 12,80 15,00

j f

15,30

15,50 16,00 16,30 15,80

16.10 16,00 16,40 16,20 16,40

16,66 16,70 16,70 18,67 19,00 17,60 15,70

16,00 16 10 15,50 16,40 16,40 16,20

14 00 14,00 14,50 14,50 14,00 14,29 13,90 13,75 13,80 13,75 14,50 14,20 14,50 14,60 14,90

14 34 1450 14,40 17,14 17,00 16,09 14,30

15,40 14,50 14,50 13,80 14,40 15,70 15,60

12,93 13,20 15,590

13,00 14,00 13,13 13,40 14,39 14,59 13,80 14,00 14,50 16,00

18,46 18,00 19,00 14,59 14,09 13,00 16,25

14,50 13,10 13,90 14 00 13,20 13,50 14,00 13,60 13,60 13,29 13,30 12,89 13,40 13,40 13,00

14,09 14,60 14,60 16,40 17,00 17,74 16 60 16,09 13,30

16,70 14,00 13,30 13,00 12.80 15,40 15,30

84 30 25 50 184

921

2 300 318

15,66 15 60 16,00 15,67 16,10

15,06 16,66

16,20 17,26 18,30 17,32

17,20 15,90 14,65 16,00 15,91

13,68

14,18 13,83 13,50 13,90 13,65 13,69 13,75

14,00 14,45

14,88 1434 13,90 1647 16/45 15,71 13,00 1433

12,13 14,00

15,48

12,97

12.00 12,82 13,00 12,90 13,07

14/30 13 33

16,00 16,82 16.30 18,03 12,35 12,50

12,85

13,49 13,05 13,00 13,70 12,79 13,20 13,29

12,60 13,30

14,70 14,00

14,00 16,70 15,39 14:90 14,80 17,00 13,32

11,42 12,50

15,16

15,64 | 15,53 |

16,00 15,50

16,10 |

15,05 | 16,34 |

16,40

1770 | 18 23 | 17,25 | 17,19 | 15,70 |

14,65 16,00 |

-

13,48 |

14.00 13,88 13,50

13,50

1345 | 1340 | 13,75 |

1400 | 14304

14,78 14,34 13,75 16,50 16,33

15,20 |

12,14 14.05

12,13 14,00

15,29 |

-_—

pri j ed pk fred sek Do Go Ls [I bo.

p . [S

16,00

C R a O] 00 OONnOEN

17,90 |

17,29

19,20 |

12,35 | 12,50

12,88 | 13,65 |

13,05 | 13,00 |

13,40

13,00

13,10 13,25

12,60 13,36

14,70 14,00

7 f 14,10

16,70 15,47 14,95 15,30

16,41 13,16

11,42 | 12,25 |

14,93 |

D,

S0, O I

d D

tO D d P QO LP De, 9 A De S q

D o

D

O D

O

C hO E L L L, DO R R I

e bo D S cen [d)

C D E D f

D en

do

O N L I, MD,

D M s j Di R Ap R O R i en enen enen

Fo ¿ted

D D

U 00, P, 00009,

O O O TD O 09 A

DdD O

t& t R. Oi

D

29. 4.

chn

ae Po pp o

ry

61

volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durhschnittspreis wird aus den unabgerundet T nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten se<s Spalten, daß actsyreWender ay bt T U