1899 / 107 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E L T

D dp" - gr pte dr eat E 24 A

» ft Ari0s A M P - - ares E B V HU D, 10> B +2

I S A éa d T

anes: vit

Enn r Liga a G B OR L. - - N A R E A

[10428] Indusftrieterrains Düsseldorf -Reisholz Actiengesellschaft.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Mitt- woch, den 31. Mai 1899, Nachmittags 5 Uhr, im Zweigbureau der Gesellschaft zu Düsseldorf, Graj Adolfstraße 100 I, statifindenden erften ordent- licheu Generalversammluug. eingeladen.

Tagesorduung : j

1) Vorlage des Geschäftsberichts, sowie der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos pro 1898,

2) Beschlußfafsung über die Ertbeilung der Ent- laftung und über die Verwendung des Rein- aewinns.

3) Wabl des Aufsichtsraths.

4) Aenderung des $ 2 des Statuts.

Diejenigen Aktionäre, welde an der General- versammlung theilnebmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien gemäß $ 9 des Statuts späteftens am 27, Mai d. J. zu deponieren, und zwar:

in Benrath bei der Kasse der Gesellschaft, in Düsseldorf bei Herrn C. G. Trinkaus, in Berlin bei Herren C. Schlefiuger- Trier «& Cie. Venrath, den 4, Mai 1899. Der Vorfitzende des Aufsichtsraths : H. Heye.

[10422] Bendorfer Gas-Actien-Gesellschaft, Bendorf a. Rh.

Einladung zur Generalversammlung am 4. Juli, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Rheini- scher Hof zu Bendorf a. Rhein.

__ Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht 1898 und Entlastung des Vorstandes.

2) Erweiterung des Werks, Ankauf von Grund- stücken, Aufnahme des zur Erweiterung er- forderlihen Kapitals.

3) Ergänzungs8wahl des Vorstands und des Auf- fichtsraths.

4) Verschiedenes.

Bendorfer Gas-Actien-Gesellschaft. Der Auffichtsrath. H. Jerrat\<, Vorsigender.

{10319])

Die Verwaltung der Neustädter Bank hat be- \{T!ofen, die reftlichen 333 % = Æ 100 090,— auf das Aktienkapital einzuzichen.

Wir fordern demgemäß unsere Herren Aktionäre bierdur< auf, ihre Aktien nebft 4 100 Einzahlung und A 1 Reichsstempel auf jede Aktie bis zum 31. August a. €. bei der Bank einzureichen, andernfalls $ 7 des Gesellshaftêvertrags in Wirk: famkeit zu treten hat.

Das neu einzuzablende Kapital nimmt auf ein halbes Jahr an der Dividende des laufenden Ge- shäâftsjahres theil.

Neusftadt i. Sachsen, den 5. Mai 1899,

Der Vorstand der Neustädter Bank.

D: O. B ät.

[10364] 8 | Karlsruher Straßenbahn-Gesellschaft.

Bériehtigunge 4

Die Abschlußzahl unter Credit in der in Nr. 103 d. Bl. 4. Beil. abgedru>ten Vilanz obiger Gesellshaft muß richtig laute: 991 854 M S5 4. ¿ff

[10320

A. Wilhelmj, Actiengesells<haft

zu Hattenheim im Rheingaue.

Saméêtag, den 29. April 1899, fand die vorschrifts- mäßige notarielle Ziehung der am L. Juli dieses Fe bis rückzahibaren neunzehn Obligationen

att.

Ausgelooft wurden die Nunimern 79 99*112 164 195 214 296 499 506 549 623 638- 645 779 840 923 935 964 993.

Hattenheim im Rheingaue, den 4, Mai 1899. A, Wilhelmj, Actieugesellschaft zu Hattenheimim Rheingaue. Der Vorftaud.

Dr. juris A. Wilhelmj. ppa. Ferdinand Ott.

[6700] Rostocker Bank.

Die statutenmäßige Generalversammlung der Aktionäre der Rosto>er Bank feßen wir auf Sonnabend, den 13. Mai d. Js., Nachmittags 3 Uhr, im Saale des Societätsgebäudes an und laden zu derselben unter Hinweis auf $ 34 und folgende der revidierten Statuten die Herren Aktionäre mit dem Bemerken hicrdur< ein, daß zu dem Besuche der Generalversammlung die Vorzeigung einer Einlaßkarte erforderlih is, wel<e vom 109, bis 12. Mai iukl. während der Burcauzeit im Bavklokale, unter Ueberreichung eines Nummerverzeichnisses der auf den Namen des betreffenden Aftionärs laguteuden Aktien, gelöst werden fann. Die Umschreibung der Aktien ist statutenmäßig in ten legten aht Tagen vor der Gereralversammlung, alïo während der Zeit vom 6. Mai inkl. bis zum 13. Mai sistiert. Zur Verhandlung werden nachfolgende Gegenstände kommen: 5 1) Der Rechnungsabschluß des Geschäftsjahres 1898/99 mit dem Bericht des Vorstandes und des Verwaltungsraths, sowie der Revisions- beriht des Bankaus[czusses. 2) Genehmigung der Bilanz und Vertheilung des Uebershufes. 3) Wahl von Verwaltungêraths-Mitgliedera. 4) Wakbl von Ausschuß-Mitgliedern. 5) Beschlußfassung über die Annahme der vom Verwaltungsrath und Auss{huß ausgearbeiteten neuen Statuten. 7 Wir machen darauf aufmerksam, daß laut $ 41 unserer Statuten zur Fassung eines re<tsgültigen Beschlusses über den Antrag sub 5 erforderlich ist, daß wenigstens die Juhaber eines vollen Sechstheils sämmtlicher Aktien in der General- versammlung anwesend oder vertreten find. Nofto>, den 21. Bpril 1899. Der Bankausschuß. C. Kiesow, R.-A., Borsitender.

7) Erwerbs- und Wirthschafts - Genossenschaften.

Vilanz per 1. L. Geschäftsjahr vom 19. November 1897 bis 30. Juni 1898.

[9599]

Activa P assiva l Haftsumme der Mitglieder am 1. Juli

282 866 15 281 455/37

1 C00|—

O

Bis zum Schlusse dieses ersten Geschäftsjahres ist weder ein Abgang von Mitgliedern no< von

der Haftsumme zu v?rzeibnen.

Landwirthschaftliche Betriebs-Geunofsenschaft e. G. m. b. H. zu Königsberg i. Pr.

Juli 1898,

| A L 1410/78 1. Juli

ee N dr

Mitgliederzabl am 1. Juli 1898: 60.

Geschäftésguthaben der Mitglieder am 1898: 0.

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. [10373]

Auf Grund Rescripts Herzogl. Staats. Minifte- riums, Departement der Iustiz, vom 25. v. Mté. Nr. 3956 is der Referendar Ludwig Dedekind in Helmstedt nah vorgängiger Beeidigung in die Liste der bei dem Herzoglichen Landgerichte hieselbft zu- gelaffenen Rechtsanwälte eingetragen.

Brauuschweig, den 4. Mai 1899.

Der Landgerichts-Präsident: Dedekind.

[10374] Bekanntmachung. j In die Lifte der bei dem biesigen Landgericht zu- elassenen Rechtéanwälte if unter Nr. 152 der bié- Pie Gerihté-Afefsfor Mar Müldnuer hbierselbft beut eingetragen worden. Breslau, den 3. Mai 1899. Königliches Landgericht.

[9448] Bekanntmachung. : l Der Rechtsanwalt von Morsey gen. Picard ift in die Rechtsanwalts lifte des Landgerichts unter Nr. 30 heute eingetragen. Göttingen, den 29. April 1# 99. Der Landgerichts-Präsident.

[10372] Bekanntmachung. Auf Brund der $8 20, 983, 99 der Rechtêanwalts- ordnung sind : a. der Rechtsan uftiz- r der Rechtsanwalt Justiz-Rath Carl Scheele aus Arnsberg, b. der Rechtsanwalt Dr. Johannes Jun> in Leipzig : : in die Lifte der bei dem Reich2gericht zugelaffenen Rechtsanwälte eingetragen worden. Leipzig, den 4. Mai 1899. as Reichsgericht. v. Öhlschläger.

[10378] Bekauntmachung. ] : Der Rechtsanwalt Salzmaun aus Siegen ift in die Lifte der bei dem Königlichen Amtsgerichte hier- selbft zugelafsenen Rechtsanwälte eingetragen. Münster i. W,, den 3. Mai 1899. Königliches Amtsgericht.

[10375] Bekanntmachung. ; Die Gintragung des Rechtsanwalts Friedrich

gerihts Kempten wurde beute wegen Aufgabe der Zulassung gelöst.

Kempten, den 2. Mai 1899.

Der Königl. Landgerichts-Präsident: Gebhard.

[10376]

Nr. 7892, Die Eintragung der Rechttanwälte Alexander Fürst, Dr. Rudolf Fürst, Ernst Hammer, r. Josef Helm, Dr. Theodor Kauf- maun, Dr. Erih Kleinschmidt, Hermann Künuzig, Friedrich Landfried, Eduard Leonhard, Dr Wilheim Moufang, Dr. Heinri< Müller, Lecpold Neu- burger, Dr. Otto Schoch, Dr. Clemens Schottlier, August Wagner und Dr. Julius Wolff in der Lifte der bei dem tiesseitigen Gerichtshofe zugelaffenen Rechtsanwälte wurkte gelöst, nahdem die Genannten die Zulassung dabier aufgegeben haben.

Maunheim, 3. Mai 1899.

Großh. Bad. Landgericht. (Unterschrift)

[10377]

Rechtsanwalt Heinrich Hafßfürther in Nürnberg wude beute wegen Aufgabe seiner Zulaffung als Rechtsanwalt in der Liste der bei dem K. Land- gerihte Nürnberg zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht.

Nürnberg, den 2. Mai 1829.

Der K. Landgerits-Präsident: Straub.

9) Bank - Ausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekanut- M6 machungen.

Von der Firma Gebr. Aruhold, hier, if der Antrag geftellt worden: #4 2 000 000,— vollgezahlte Aktien der Höcherlbräu Aktiengesellschaft Culm a. W. Nr. 1—2000 zum Handel und zur Notiz an hiefigex Börse zuzulassen. resden, den 5. Mai 1899,

Die Bulassungsfstelle der Dresduer Börse.

[10363] Bekanntmachung.

Von der Naffauischen Laudesbauk in Wies- baden ift bei uns -der Autrag auf Zulafsung von 1 % Schuldverschreibungen der Náffauischen Laudesbank Litt. P. zum Saudel und zur Notierung au der hiefigen Börse eincateict worden, * /

Frankfurt a. M., den 4. Mai 1899.

Die Kommission für Zulassung von Werthpapieren an der Börse zu“ Frankfurt a. M.

Gemäß $ 36 des Statuts roerden unsere ffimm- berehtigten Mitglieder auf Mittw»c<, den 24. Mai, Vormittags [1A Uhr, zu einer außerordentlichen Generalversammlung na< Glogau in unser daselbst, Friedrichstraße Nr. 5, 1, belegenes Geschäfts- Iokal eingeladen. [10420]

Einziger Gegenstand der Tagesordnung:

Statutenänderung.

Glogau, den 6. Mai 1899.

Vorstand der „Humanität“ Allgemeine ‘Deutsche Krankenkasse E. H.

August Deuts{mann, Stellvertreter des Vorsitzenden.

[10361]

beantragen :

Breslau, den 4. Mai 1899.

Vekauntmachung.

Die Bankhäuser Schlefischer Bankverein und Breslquer Diskontobauk, beide hier,

Nominal 1 396 500 4 Autheilscheine der zu 3 °/ verzinslichen, mittels Verloosung bis spätestens 1929/30 rü>zahlbaren Anleihe der Stadtgemeinde Kattowiz O.,:-S. von 1898 einaetheilt in Abschnitte von 5000 4, 2000 4 und 500 M

zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen.

Die Bulossungsstelle für ‘Werthpapiere. Heinrich Heimann.

[10348]

Uebertrag der Prämien-Reserve aus 1897. .. Schaden- . o Erzielte Prämien-Einnahme auf Land-,

Zinfen-Ertrag Kurs-Gewinn auf realisierten Effekten

oersihzrunas- Prämien Bezahlte Schäden

Provision, abzüglih Antheil der Rü>oersicherer Sämmtlite Verwaltungskosten . .., Steuern im JIn- und Auslande

Prämien für Beamten-Versicherung

abzüglih Antheil der Rü>versi&erer Reserve für no< nit abgelaufene Versicherungen

Saldo: Vortrag auf neue Nehnung

PassiYa. Aktien-Kapital Reservefond . G Dividenden-Ergänzungsfond Reserve für s{<webende Schäden . Reserve für nicht abgelaufene Nisiken

Noch rü>ständige Dividenden aus 1896 und 1897 Reserve für Kurt differenzen

Dividenden-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto, Vortrag des Saldo

Activa. Verpflichtungs\cheine der Aktionäre Bestand an Effekten Darlehen auf Hypothek

Wechsel-Porteseuille Kafsa-Bestand

Diverse Debitoren: 1) Banguiers und Banken 2) Agenten und Versicherte

Noch zu verrehnende Zinfen

Basel, den 7. April 1899.

( i innengewäfser- und Seetransport-Versicherungen, ab¡ügli< Storni, Annullierungen, Rabatte und Courtagen

. . Fr. 3 001 865,20

abzüglih Antheil der Rüd>versicherer . y S i ROTCOL 70.

Hievon kommen in Abzug:

Reserve für bekannte, no< nicht regulierte Schäden . . Fr. 1035 800,—

Also zur Verfügung der Generalversammlung Netto-Gewinn wofür der Verwaltungsrath folgende Vertheilung beantragt :

welche als Dividenden mit 4% à Fr. 8,— per Aktie auf einbezahlte Fr. 1 000 000,— an die Herren Aktionäre zur Vertheilung gelangen.

Vasler Transport-Versicherungs-Gesellschaft. Lilanz am 31. Dezember 1898.

Diverse Kreditoren, Versicherungs- und Nückversicherungs-Gesellschaften ela

Immobilien St. Elisabethenstraße Nr. 49, 51, 53 (Brand-Afsekuranz Fr. 85 300,—) ; .

3) Versicherungs- und Rü>kversicherungs-Gesellshaften „,

Vasler Transport-Versicherungs-Gesellschaft. Gewinn- und Verlust-Rechnung pro 1898.

Fr. 489 500 970 803

3 457167 74 072 1 693

4 993 236

Total der Einnabmen . 1 000 468,79

2 304 106,50 234 161,04

147 647,91 18 905,74

6 031,15. 5; 172 584,80 Total der Ausgaben . . Bleiben . .

3 711 321 1281 915

283 490,— Fr. 752 310,— T U, ATDOOC A

Total der Reserven . .} 1 223 974 07 941]

A 17 941/

Bleiben . . 40 000!

Fr.

5 000 009 648 970 125 440 752310 471 664 333 398

416 18 593

57 941 7 408 665|

4 000 000/ 1 510 629 389 500 110 000 135 000 94 903

e 17 941,50

e Se T3C608.1A

. 976 352,20

88 043.27 | 1 195 003 13 628!

7 408 665] 05

Basler Transport Versicherungs-Gesellschaft. Namens des Verwaltungsrathes: Der Präsident:

Nud. Jfelin.

rämien-Reserve aus 1897 . .. chaden-Reserve aus 1897 Prämien-Einnahme abzügl. Storni

NRü>kversiherungs-Prämien abzügl. Provision Bezahlte S{äden ¿

Antheil der Rü>versicherer Agentur-Provisionen

Spesen der Agenturen

Reserve für nicht abgelaufene Risiken . . . Reserve der no<h \{<webenden Schäden . . Mntbeil dée Rio aliE av

Berliu, den 11. April 1899.

Basel, den 11. April 1899.

Der Präfideut : Rud. Iselin,.

Basler Tranéëport-Verficheruugs-Gesell

Basler Transport-Versicherungs-Gesellschaft in Vasel. - Geshäfts-Ergebniß im Königreih Preußen pro 1898.

M. 17 636,— e 95 712 e. 18 RTHET Total der Einnahmen . . M 171 720,11

ÁA 33 435,80

¿i 6 91 231,31

¿21.203,46 .-70-017,76

17 378,24

e, BIGL 9412,64 Total der Ausgaben 126 244,43 M 45 475,68

. A «E E IOE=S 6 34 243,

. , 24091, , 10 152,— Total der Rejerven „27 593,— Gewinn. A4 17 922,68

Der General-Vevollmächtigte für Preußen : R. S<mid in Firma Felix Leo | Die Uebereinstimmung mit unseren Büchern bescheinigen hiermit :

Meyer.

schaft. Der Direktor: Th. Kaden.

Gymnasium, Landwirt

En Helmstedf,

\<hafts- und Realschule, Höhere i<ule, Wald, nahes Bad. 4 Elsenbahnen Kosteulose Auskunft dur<h den Magistrat.

hübscher, billiger Wohnort,

öchtershule, Hauëhaltungs-

Seibert in der Rehtsanwaltsliste des Königl. Land-

Ma>towsky.

M 107.

Fünste Beilage zum Deuischen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 6, Mai

1898.

Der ‘Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bfkanntmahungen aus den Fahrplan-Bekanntmachungen der deuts<en Sisenbabnen enthalten jind, erf{eint au in einem befonderen Blatt unter dem Tit

CEentral-Handels-Reg

Das Central - Handels - Register für das D die Königliche Expedition des Deuts

Berlin au< dur

Anzeigers, Sw. Wilhelmftraße 32, bezogen werden,

dhe Rei

l8-, Genofsenshafts-, Zeichen-, Mufter- und Bör

ster für

kann dur alle Poft - Anftalten, für |

sen-Regiftern, über Patente, Gebrausmusfter, Konkurse, sowie die Tarif- und

s Deutsche Reich. (n. 1074)

l i ; Das Central - Handels - Negifter für das Deutsche Reich ersheint in der Regel täglih. Der Reichs- und Königlih Preußischen Staats- | Bezugsprets beträgt L 4 50 A für das Vierteljahr. EGinzelae Nuntigern Lten 20 S.

Inftertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 4.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nru. 107A. und 107 B. ausgegeben.

Le L 6. Zentralblatt für die geiammte ®extil-Indujtrie. Offizielles Organ der Norddeutschen Tertil-Berufs me indi Offizielles Publikations- organ für die asu en der Textil-Induftrie. (Verlag von W. u. S. Loewenthal in Berlin.) Nr. 18. Inhalt: Spinnerei: Glektris<e Antriebvorrih‘ung für Ringspinn- und Ringzwirnmaschinen. Bors ribtung zum Spiñnenkünstlißer Seide. Läufer- ftäbhen für Spinnmaäfhinen. Weberei: Webfebler in der Jacquardwrberei. Webstuhl zur Herstellung pon Treibriemen aus Lederftreifen. CLreiberfang- vorrihtung für Webstühle, bestehend aus einem, die Kreiberspindel : umfassenden, von einer Spiralfeder beeirflußten Fangriemen. Elektromagnetische Antriebévorrihtung für Webs{üßen von Rundweb- fiüblen. Wirkterei, Strickerei 2c.: Mit Nadel und fortircitendem Mas@enkamm arbeitende Stri>- maschine. Färberei, Bleicherei, Druckerei, Appretur 2c. : Elektrische Tuchpressen. Dampfdekatiereinrihtung mit auf der oberen Seite gewölbtem Dampfkasten und darüber laufendem, endlosem Tuche. Ver- fahren zur Darstellung |{warzer Baumwollfarbstoffe aus Dinitcaxilin. Neue Farbstoffe. Allgemein Technisches: Neues Selbstf{luß- und Schnellschluß- pentil für Dampfleitungen. Hähne mit Schmier- porrihtung. Einrichtung von Wasserstand8eläfern. Stoßsichere Glühkörper. Wirthschaftlihßes: Ein Konsortium: Projekt der Bandfabrikantea in Nord- Amerika. Die Industcie Japans. —— Literatur. Verdingungen. Patente. Gebrauh8muster. Vezug und Absag. Sprechsaal. Zur Ge\cäfts- Tage. Marktberihte. —- Handels- und Export- Nachrihten Rundschau. Konkurse. Telegramme. Kure.

Annalken für Gewerbe und Bauwesen. Herausgegeben von F. C. Glaser. (Kommissions- verlag Georg Siemens, Berlin W., Stegliter- ftraße 7.) Band 44. Heft 9. Fnhbalt: Organi- fation der höheren Baubeamten für Schiffbau und Maschinenbau. Verein für Eisenbahnkunde zu Berlin. Versammlung am 14. März 1899. Vor- trag des Eisenbahn-Direktors Schubert aus Sorau: U-ber die Vorgänge unter der Schwelle eines Eisen- bahngleises. Eilzugs-Verbund-Lokomotive der Königlich ungarishen Staatebahnen. Mitgetbeilt vom Ober-Ingenteur Rubolf Nagel in Budapest. Die Querschnittverzerrungen eiferner Brü>en und ihr Einfluß auf die Bertikalen und Längs8verbände der- selben von Otto C. Reymann, Ingenieur der Westingshouse Electric Mfg. & Co. in Pitts- burgh. Das Reichs-Wohngesez und das Arbeiter» familienhaus. Vom Kreisgerihts-Rath Dr. Benno Hilse, Berlin. Verschieden-8. Personal-Na<- rihten. Anlage: Literaturblatt.

Handels-Register.

Die f paintdaR R N E A über Aktiengeselis<aften und Kommanditgesfellshaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- reife Ore aus dem Königreih Sachsen, dem Königreiß Württemberg und dem Großhérzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentlicht, die beiden erfteren wöchentli<h, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Aachen. [10046]

Bei Nr. 4477 des Firmenregisters, woselts die Firma „Peter Scheins & Cie“ mit dem Orte der Niederlassung Aachen verzeichnet steht, wurde in Svalte 6 vermerkt: Das Handelsgeschäft ift mit dem Firmenre<hte dur< Vertrag auf die Kaufleute Iosef und Eduard Scheins übergegangen.

Unter Nr. 2386 des Gesellschaftsregisters wurde die offene HandelsgeseUscwaft unter der Firma ePeter Scheins & Cie“ mit dem Sige zu Aachen eingetragen. Die Gesellschafter sind: Jofef Scheins und Eduard Scheins, beide Kaufleute in Aachen. Die Gefellihaft hat am 1. Mai 1899 be- gonnen.

Aachen, den 2. Mai 1899

Königl. Amtsgericht. 5.

Ailenburg. SHaudelsregifter. [19156] In unfer Handelsregister ist heute das Erlöschen der unter Nr. 11 und Nr. 14 registrierten Firmen Nob. Schirwinski und A. Wsokulat zu Allenu- bura eingetragen worden. ilenburg, den 2. Mai 1899. Königliches Amtsgericht.

Altenburg. Befkauntmachuug. [10157] Auf dem die Altiengesels<haft „Chromo“ in Æltenburg betr. Fol. 119 des Handelsregisters des Amtégerichts ift heute verlautbart worden, daß an Stelle des bisherigen Gesellschaftsvertrags mit 1. Januar 1900 ein neues „Revidiertes Statut“ tritt. gas demselben lauten fünftig die Bestimmungen ber ; a. den Gegenstand des Unternehmens: | „Der Gegenstand des Unternehmens. ist die Herstellung von Glacé-, Chromo-, Kunftdru>- und Natur-Karton, fowie die weitere Ver- arbeitung und Verwerthung von Papierfabri- katen, Hilfsstoffen und dergl, der Ecwerb, die Pachtung oder Errichtung von Anlagén zur Erreichung des gleihen Zwe>ks, oder die Be- theiligung an ähnlihen Unternehmungen.“ b. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft : „Alle von der Gesellshaft au8geheuden Be- lanntmachungen erfolgen dur den

|

:

Deutschen Reichs-Anzeiger und Köuig- . dr a g woselbst die Akticngefellshaft in Firma :

li<h Preußischen Staats-Anzeiger, die Altenburger Zeitung für Stadt und Land und den Dresdener Anzeiger.

Jede Bekanntmachung gilt als gebßöcig ver-

öffentlibt, wenn sie einmal in den genannten j

Blättern erschienen ift.

Die Bekanntmachungen werden vom Vor- stande erlaffen, foweit niht das Gesetz etwas andere8 bestimmt“.

e. Die Zeichnung des Vorftands :

„Falls der Vorftand aus mehreren Personen j bestebt, fo genügt zur Zeihäung des Vorstands i

für die Gesellshaft die Unterschrift eines Mit- gliedes des Vorstands, sofern der Auffichtsrath ni<t etwas anderes bestimmt“; während im übrigen die geseßli<h zu veröffentlihen- den Bestimmungen unverändert geblieben find. Alteuburg, am 2. Mai 1829. Herzoglihßes Amtsgericht. Abth. L Reichardt.

Altona. [10158]

In das bierselb geführte Firmenregifter ist beute ¡u Nr. 304, betreffend die Firma J. J. Lübke > Co. in Altona, Folaendes eingetragen worden :

Das Geschäft ist na< Hamburg verlegt und die Firma daher bier gelöst.

Altona, den 3. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht. TITa.

Altona. {10159]

In das bierselb geführte Prokurenregiiter ist beute unter Nr. 722 Folgendes eingetragen worden :

Der Fabrikant Johannes Otto Heinri Krause in Altona, Frieden8allee 98/100, bat für sein unter der Firma Joh’s Krause zu Altoaa betriebenes und unter Nr. 1829 des Firmenregisters eingetragenes Geschäft dem Techxiker Ernsi Johannes Tübeodor Krause in Altona, Friedensallee 91, Prokura eitheilt.

Altonua, den 3. Mai 1899.

Königlies Amtêgerichi. ITlTa.

Angermünde. [10160] In unsér Firmenregister ift heute bei der Firma . Wien>ke vormais H. L. Fubel hier (Nr. 126) olgendes eingetragen: Das Handelszes(äft ift dur< Vertrag auf den Kaufmann Eduard Gollnow zu Anger münde übergegangen, welher daéfelbe unter der Firma Eduard Gollnow vorz. F. Wiencke fortseßt. Vergleiche Nx. 293 des Ftrmenregifters. Demnächst ift unter Nr. 293 die Firma Eduard Golluow vorm. F. Wiencke mit dem Nieder- lafsungsorte Augermünde und als deren Inhaber der Kaufmann &duard Gollnow bier eirgetragen. Angermünde, den 29. April 1899. Köriglihes Amt3gecicht.

AschafMenburg. Sefanntma<ung. [10161] Nach Bescluß des Auffichiérath:-s der Aktien- gesellihaft für Mafschincunpapierfabrikatiou in Aschaffenburg vom 22. April 1899 haben der General-Direktor Philipp Dessauer und der Direktor Engelmayer dahier als Vorstandsmitglieder dem eprüften Rechtepraktikanten Franz Dessauer dahier Rhe für die genannte Aktienc-sellshaft mit der Ermächtigung ertheilt, bei Verhinderung eines der beiden Vorstandsmitglieder in Geweinscaft mit dem anderen und bei gleiczeitiger Verhinderung beider gemeinshaft!i<h mit Herrn Direktor Wilhelm Schmitt oder „Herrn Kassier Emil Knothe dahier die Firma

Gu zetcnen.

Aschaffenburg, 1. Mai 1899, Kgl. Landgericht. Kammer für HandelEsachen. Silbers<hmidt.

Baden-Baden. Saudel8regisfter, [9827] Nr. 8919. In das Firmenregister wurde heute eingetragen : J În D.-Z. 10 in Firma: H, Spieß in Baden: Die Firma ift dur< Aufgabe als Handelsgeschäft

erloschen. O.-Z. 464. Firma: J. G. Devaut in Baden. Inhaber is Georg Devant in Baden, verheirathet mit Ida, geb. Weißenböbler. Nach dem Ehevertrag wirft jeder Cbegatte 50 F. în die Gemeinschaft ein. Das übrige Vermögen is von der Gemeinschaft ausgeschlossen. Der Ebefrau Ida, geb. Weißen- bôbler, ift Pro?kura ertheilt. O.-Z. 465. Firma: Heinrich Klein in Baden, Inhaber Heinrich Klein ist ledig. Baden, den 29. April 1899. Großb. Amisgericht. Fr. Mallebrein,

Baden-Baden. Sandel8regifter. [9826]

Nr. 9109. In das Gesellschast3register wurde heute eingetragen: i

O.-Z. 112: Firma: Karl Vogel & Co. in Baden ist eine offene Gesellschaft, hat begonnen am 1. Mai 1899. Die Gesellschafter sind Karl Vogel von Baden und Hugo Wittich von Lahr, jeyt in Baden, beide Kaufleute.

Jeder einzelne hat das Vertretungêrecht.

Beide sind unverheiratkbet.

Baden, den 1, Mai 1899.

Großh. Amtsgericht. I. Fr. Mallebreiu.

BerIin. DHaudelsregifter [10432] deê E Amtsgerichts A zu Berlin,

Zufolge Verfügung vom 2. Mai 1899 sind am 3. Mai 1899 folgende Gintragungen erfolgt:

In unfer Gesells@aftsregifter ift untèr Nr. 16 367, .

Berlin-NRixdorfer Terraiugesellschaft mit dem Sitze zu Berlin vermerkt {.eht, ein-

: ctragen :

_In der Generalversammlung vom 5, Aprik 1899 ! ist beschlossea worden, $ 16 des Gesellshaftsvertrages z zu andern.

Hierdurch ift bestimmt worden :

Zur Berpflichtung der Gesellshaft genügt, au wenn der Vorstand aus mebreren Mitgliedern be- stebt, die Erklärung eines Vorftand8mitgliedes oder diejenige zweier Prokuristen,

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Gesellschaft ihre Unter- \(rift hirzufügen, Prokuristen mit einem dieses Ver- hältniß andeutenden Zusay.

woselbft die Aktiengesellschaft in Firma: Pommersche Hypotheken. Actien- Bank

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt fteht, ein-

getragen :

In theilweiser Ausführung des Beschlufses der Generalversammlung vom 26 Februar 1898 ist das Grundkapital um 3 900 000 M erbbbht worden.

Das Grundkapital der G: felishaft beträgt nun- mehr 14 109 090 A

Dasselbe ift eingetbeilt in 11750 auf jeden In- haber und je über 1200 4 lautende Aktien, welche die Bezeichnung „Vorzugs-Aktien“ führen.

In unser Gefsells@zaft3regifter if unter Nr. 18 088, AEeE die Gesellshaft mit bes@ränkter Haftung in

irma:

„Heimchen“ Secifen Versandhaus Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dzm Sitze zu Berlin und verschtedenen Zwtig- niederlaffunaen vermerkt ftebt, eingetragen: Zu Bernburg, Bitterfeld, Wittenberge bestehen Zweigniederlaffungen.

Die hiefige Alktieng-\ells<aft in Firma: Siemens «& Halske Aktiengesellschaft (Ges.-Reg. Nr. 17 188) hat dem Ingenieur Adolf Heller zu Berlin derart Prokura ertheilt, daß er ermächtigt ift, in Gemein- haft mit einem anderen P-ofuristen dzr Gesellschaft, wenn aber der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, au) in Gemeinschaft mit einem Vorftand8- mitgliede die Gesellsaît zu vertreten und deren Firma mit einem die Prokura andeutenden Zusaße

ju j¡zihnen.

Dies ift unter Nr. 13 616 des Prokurenregisters eingetragen.

Berlin, den 3. Mai 1899.

Königliches Amt3geriht L Abteilung 89.

Ir unser Sesellshartsregister ist unter Nr. 11 734,

unter Nr. 32367 die Firma: C. E. Fink und als deren Inhaber Kaufmann Garl Fink zu Berlin, unter Nr. 32368 die Firma: H. Wigankow und als deren Inhaber Kaufmann Hermann Wigankow zu Berlin, unter Nr. 32365 die Firma: B. Bennigson und als deren Inhaber Kaufmann Benjamin Bennigson zu Berlin, unter Nr. 32369 die Firma: Walther Barni> und als deren Inhaber Kaufmann Waltder Barni> zu Friedenau, unter Nr. 32 370 die Firma: Julius KettelhaÆ und ale deren Inhaber Kaufmann Hermann Kettelha>k ¡u Charlottenburg, unter Nr. 32371 die Firma: ] Richard S<:ffuer und als deren Inhaber Kaufmaun Richard Schiffner zu Berlin, unter Nr. 32372 die Firma: Max Woßhllebe und als deren Inhaber Kaufmann Mar Wobhllebe zu Berlin, unter Nr. 32364 die Firma: Paul Pittius und al8 deren Inhaber der Fabrikant Paul ___ Otto Hermann Piitius zu Berlin eingetragen worden. Dem Kaxl Albert Ludwig Wolff zu Berlin ift für die leßtgenannte Firma Prokura ertheilt, und ift dieselbe unter Nr. 13 614 unseres Prokurenregisters einaetragen.

Der Kaufmann Gebhard August Oscar Hugo Kühn zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma: Oscar Kühn

: (Firm.-Reg. Nr. 32 257) betriebenes. Handelsgeschäft dem Buchhalter Heinrich Eduard Hugo Dietert zu Berlin Prokura ertheilt, und ist diefelbe unter Nr. 13 613 unseres Prokuren- registers eingetragen worden.

Die mit dem Siye zu Oberlaugeubielau und Zweigniederlaffung zu Berlin domizilierende offene Handelsgesellschaft :

Chriftian Dierig

(Geï.-Reg. Nr. 6067) hat dem Ernst Jacob, Guftav Langner, Georg S@ölzel, Karl Weiß, Emil Treudler, Wilhelm Mittelstädt, sämmtlih zu Oberlangenbi-lau, derart Kollektivprokura ertheilt, daß je zwei gemeinschaftlich

Berlin. Handelsregifter {10433} des Köunigliczen AmtEgericßts X zu Beelitz

Laut Verfügung tom 2. Mai 1899 ift am 3. Mai 1899 Folgendes vermerkt:

In unser Gesellschaftäregifter ift unter Nr. 17 002, woselbst die Handeltgesellschaft :

Pingel & Neichert

mit dem Site zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Frau Sophia Pingek, geb. Fialkowska, zu Swöneberg ift aus der Handel8gesell schaft aus- geschieden.

Der Kaufmann Heinri<h Karl Louis Pingel ¡u S{öneberg if am 1. April 1899 als Handels8- gefellshafter eingetreten.

Die Gesellschafter der hierselbft am 1. April 1899 begründeten offenen Handelsgesellschaft : Brandt «& Frauke

sind: / j 1) Architekt und Tischlermeister Otto Wilhelm Ernst Brandt zu Berlin, 2) Kaufmann Richard Wilhelm Max Franke ju Friedenau. Dies ist unter Nr. 18895 unseres Gefellichafts3- regifters eingetragen. Die Gesellschafter der hiersclbft am 1. Februar 1899 begründeten offenen Handelsgesellschaft: Hoppe «& Baß find :

die Kaufleute zu Berlin:

1) Heinrich Arnold Hoppe,

2) Friedri<h (Fritz) Baß. ns

Dies ift unter Nr. 18 896 unseres Gesell schaft8- registecs eingetragen. a ;

Ju unser Gesellshafteregifter ift unter Nr. 18 320, woselbft die Handelsgefellschaft :

A, Süßkind « Co. ; mit dem Sitze zu Berlin vermerkt fteht, ein- getragen : l Die Geselischaft if dur gegenseitige Ueber-

einkunft aufgelöst. ; Der Kaufmann Gustav Liepmann zu Berlin set das Handelsges&@äft unter der Firma:

Gustav Liepmann /

fort. Vergleihe Nr. 32373 des Firmen- regifters. Î Demnächst ift in unfer Nr. 32 373 die Firma: Gustav Liepmanu mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der

Firmenregifter unter

die Gesellschaft ¡u vertreten befugt find. Dies ist unter Nr. 13 615 unferes Prokurenregifters eingetrazen worden. Ferner ift in unser Prokurenregister bei Ner. 10 841 eingetragen : )ie Prokura des Hermann Klin> if erloschen, die der Anderen nah Nr. 13 615 übertragen. Selöscht ift: Firmenregifter Nr. 26712 die Firma: G. Lumpe N<fl. Junhaber R. Luther. Berlin, den 3. Mai 899. Königliches Amtsgericht T. Abibeilung 90.

Borbeck. Handelsregifter [10163] des Königlichen Amtsgerichts zu Borbeck. Die Ckbefrau Th. Meinrih, Wilhelmine, geb.

Strothe, von Borbe> und der Händler Andreas

Strothe von Altendorf baben für ihre zu Borbe>

besteßende, unter der Nr. 21 des Gefellshaftérezifters

mit der Firma Meinrich & Strothe eingetragene

Handel8niederlafsung den Händler Theodor Meinrich

¡u Borbe> als Prokuristen bestellt, was am 21. April

1899 unter Nr. 16 des Prokurenregifters vermerkt ift.

BresIan. Bekanutmachuug. [10165] In unser Gesellshaftsregifter ist bei Nr. 2621, be-

treffend die offene Handelsgesellshafi F. D. C.

Jwanud hierselbst, beate eingetragen :

Die Gesellschafter Emil Iwand und Carl Iwand sind aus der Gesellshaft auëgescieden, wel<he von den verbleibenden Gefellshaftern fortgeführt wird.

Zur Vertretung der GescUschaft if außer der Wittrve Jda Iwand, geb. Gebl, auch der Kaufmann Rudolf Jwand berechtigt.

Breslau, den 28. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. [10164]

Als Prokuristen der im Firmenregister unter Nr. 6477 eingetragenen Firma C. Paul Wilding des Hofwagenbauers Carl Paul Wilding zu Breskau sind beute

1) Fran Hofwagenbauer Jobanna Wilding, (e-

borene Bilsteia,

2) Kaufmann Paul Hau>e, beide in Breslau, in unfer Prokurearegister unter Nr. 2460 eingetragen worden. Die Prokura ist au beide Perfonen ge- mcinshaftlih ertbeilt.

Breslau, am 28. April 1899. Königliches Amtsgericht.

BresIau. Bekanutmachung. [10166]

Kanfmann Gustav Liepmann zu Berlin eingetragen. In unser Firmeuregiïter find je mit dem Siye zu Berlin unter Nr. 32 366 die Firma: Wilhelm Schwan

[N unser Gesellshaftsregister ift unter Nr. 3328 ie von

1) dem Kaufmann Ferdinand Meller,

2) dem praktishen Braaer Julius Meller,

beide in Breslau, als persôönlih haftenden Gesell-

und als deren Inhaber Kolonialwaarenhändler

Wilhelm Schwan zu Berlin,

shaftern mit einem Kemmanditiften hier uater der

Dee E E E E P

E L E:

E E p E M I Ms

taz mes 1-9