1899 / 108 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E L

E P Ie E E

E S I M

E

N E E E E E

E E E

HolzsGuißer in Hornkerg, verheirathet mit Sofie, geb. Ri>ker, ohne Ehevertrag. Triberg, den 25. April 1899, Gr. Amtsgericht. Diez.

Triberg. Bekanntmachung. 10519]

Nr. 4475. Zu O.-Z. 190 des diesseitigen Firmen- registers, „Firma V. Bayer in Furtwangen“‘, wurde heute eingetragen :

Der seitherige Inhaber Vitus Bayer, Kaufmann in Furtwangen, ist am 30. Oktober 1898 gestorben. Nunmehrige Inhaberin ist die Wittwe Emma, geb. Wintermantel.

Triberg, 28. April 1899.

Gr. Amtsgericht, Diez.

Genossenschafts - Register.

Aschasfsenburg. Befanntmachung. [10521]

Die Dárleheuskassenvereine Leugfurt, Eicheu- bühl, Sulzbach a. M. und Gailbach, e. G. üt. u. H, baben in ihren Generalversammlungen “je vom 7. November 1897, 12. Märi, 23. April und 95. April 1899 beschlossen, daß von nun ab ihre öffentlihen Bekanntmachungen in der „Verbands- fundgabe“ zu veröffentlichen sind.

Aschaffenburg, 2. Mai 1899.

Kal, Landgericht. Kammer für Handelsfachen.

Silberschmidt.

Bützow. [9021] Zufolge Verfügung vom 29. April d. I. ist heute zum Genossenschaftsregister des Großberzoglien Amtsgerichts hieselbst Fol. 171, betr. „Spar- und Darlehnskafse Selow““ eingetragen worden :

Kol. 4: In der Geoeralversammlung vom 15. April 1899 is die Liquidation der Genossenschaft be- \{lofsen, die Liqudation erfolgt dur< den Vorstand.

Vütotww, den 1. Mai 1899.

Der Gerichtsschreiber.

Cochem. SBefanutmachung. [10523]

An Stelle von Mathias Sesterhenn, Johann Kraemer und Jobann Adam Knieper sind Johann Thoennes 1., Johann Nikolaus Kraemer und Franz SFunglas, alle A>erer in JIllerih, zu Vorstandsmit- mitgliedern des Jllericher Spar- und Darlehns- kafsenvereins, eingetragene Genosseuschaft mit unubeschräukter Haftpflicht zu Jllerich gewählt.

Cochem, den 4. Mai 1899,

Königliches Amtsgericht.

Colmar. [10522] Kaiserliches Landgericht Colmar.

Zu Nr. 2 Band 111 des Genossenschaftsregisters, 1 su Einsicht offen.

betreffend die Genossenschaft unter der Firma:

Consumverein Hoffnung eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Siße zu Orschweier wurde beute eingetragen :

Durch Generalversammlunçcsbeshluß vom 16. April 1899 wurde an Stelle des Andreas Triponel der Spinner Alexander Graber in Orschweier in den Vorstand gewählt.

Colmar, den 4. Mai 1899, i

Der Landgerichts-Sekretär: Met.

Dülken. Bekanntmachung. [10524]

In unser Genoffenschaftsregister is heute unter Nr 82 die Benossenshaft unter der Firma Spar- und Bauverein, cingetragene Genossenschaft

mit bes<ränkter Haftpflicht mit dem Sitze in j

Dülken eingetragen und dabei Folgendes vermerkt worden :

A. Das Statut lautet vom 24. April 1899.

B. Gegenstand und Zwe> des Unternehmens ist, unbemittelten Familien gesunde und zwé>mäßig ein- gerihtete Wohnungen in eigens erbauten oder an- gekauften Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen.

C. Vorstandsmitglieder find:

1) der Kaufmann Max Klingen,

2) der Rentner Karl Nierboff,

3) der Kaufmann Eduard Fuesers,

4) der Kaufmann Alphons Tonnar,

5) der Schreiner Mathias Lennerßz, sämmtli zu Dülken.

D, Die Bekanntmachungen der Genofsenschaft ers folgen unter der von zwei Vorstandêmitgliedern unterzeichneten Firma in der „Dülkener Zeitung“, dem „Sprecher am Niederrhein“ und dem „General- Anzeiger“ zu Dülken. Die vom Aufsichtêräth .aus-

gebenden *-efanntmahungen werden unter Nennung

desselben vom Vorsizenden unterzeichnet und erfolgen in denselben Blättern. Beim Eingehen eines dieser Blätter oder bei Verweigerung der Aufnahme hat der Vorstand mit Genehmigung des Aufsichtsraths eventuell ein anderes Blatt zu bestimmen.

E. Willenserflärungen des Vorstardes find für die Genossenschaft re<htsverbindlih, wenn zwei Vor- standsmitglieder fie abgeben.

F. Für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft haftet der einzelne Genosse mit 200 4 auf jeden Geschäftéeantheil. Die Hötstiahl der Geschäftsan- theile, auf welhe sh ein Genosse betheiligen kann, beträgt 50.

Die Einsicht in die Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts Jedem gsstattet.

Dülken, den 3. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

Ebersbach, Sachsen. [10525]

Auf Folium 9 des Genofssenschafteregisters für den Bezirk des unterzeichneten Gerichts sind heute fol- gende Eintragungen bewirkt worden :

a in der E anr: Allgemeiner Cousum- verein für Ebersbach und Umgegend, ecinge- tragene Genossenschaft mit beschräukter Haft- pflicht in Ebersbach.

b in der Rubrik: „Rechtsverhältnisse der Ge- Ca: Das Statut datiert vom v, März

99,

Gegenstand des Unternehmens ift der gemeinscbaft- lihe Einkauf von Lebens. und Genußmitteln, Be- kleidungégegenständen und Wirthschaftsbezürfnissen fowie Äbgaben derselben an seine Mitglieder gegen Baarzahlung.

Die von der Genossenschaft ausaechenden Bekannt- machungen sind im Dreédner „Volksfreund“ und im Ebersbacher „Volkéboten“ zu veröffentlichen und von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen.

Das erste Geschäftsjabr beginnt vom Tage der Eintragung der Genossenschaft in® das Genofssen-

schaftsregister ab und endet am 30. September 1899, von wel<hem Tage ab das Ges{äftéjahr am 1. Of- tober beginnt und am 39. September des andern Jabres endet. | :

Die Haftsumme eines jeden Mitgliedes is auf Fünfzehn Mark festgeseßt.

Der Geschäftsantheil, auf welGen si< ein Mit- glied betheiligen kann, ‘beträgt Fünfzehn Mark.

- c. in der Vertreter-Rubrik: Herr Otto Robert ohl, Modellshlofser, Herr Ernst Reinhold Kloß, immermann, und Herr Johann Karl Paul Schneider,

Klempner, sämmtlich in Ebersbach, sind Mitglieder

des Vorstandes.

Dritten gegenüber hat eine Zeihnung der Vor- standsmitglieder nur dann Nechtsverbindlihkeit, wenn sie voa mindestens zwei Vorstandsmitgliedern ge- \<hehen ift. f

Hierüber wird no< bekannt gemacht, daß die Ein- sicht der Liste der Genossen während der Dienst- stüundén des Gerichts Jedem gestättet ift. l

Ebersbach, am 3. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht. 2ER

E: 1 TiDIZ

Set E3eißig. iede A

A S i er -

549

t 2 D E T T s t Elberfeld. Befanntmahuug. T [10468]

In unser Genofsensthaftsregister - ist heute unter Nr. 35 die Genossenschaft in Firma „Gemein- nüßiger Bauverein . eingetragene Genofsen- \chaft mit beschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Kronenberg eingetragen worden:

Das Statut datiert vom 27. Februar 1899.

Der Zwe> der Genossenschaft if aus\s{ließli< darauf gerichtet, unbemittelten Familien gesunde und zwe>mäßig einçgerihtete Wohnungen in eigens er- bauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen. : perns: Borstand besteht aus mindestens drei Mit- gliedern. iz

Mündliche und \riftliße Willenterklärungen des Vorstandes sind für die Genossenschaft verbindlich, wenn zwei Vorstandsmitglieder sie abgeben. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Be- fanntmachungen geschehen unter der Firma der Ges nossenschaft, gezeilnet von zwet Vorstandsmitgliedern. Die von dem Aufsiht:rathe augen werden, unter Nennung desselben von dem Vorsißenden unter- zeichnet. Sie erfolgen dur< diz „Kronenberger Zei- tung“ und den „Kronenberger Anzeiger“.

Die Haftsumme beträgt 200 für jeden Ge- \<äftsantheil. Die höchste Zahl der Geschäfts- pes zu denen sh ein Mitglied betheiligen kann, ift 50.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Otto Bauer 2) Johannes Holtmanns 3) August Dörken _ ,

Die Liste der Genossen liegt während der Dienst-

stunden auf der Gerichtsschreiberei zu Jedermanns

zu Kronenberg.

Elberfeld, den 28. April 1899. Königl. Amtsgericht. 10e.

Euskirchen. Befanntmachung. [10527]

Heute is zu Nr. 15 des Genossenschaftsregisters, betr. den „Dürschevener Spar- und Darlehns- kassenverein“’ e. G. m. u. H., folgender Beschluß der Generalversammlung vom 26. März: 1899 ein- getragen worden :

,L 29 des Statuts wird dahin abgeändert, daß die von der Genossenschaft autgehenden Bekanntmachungen niht mehr im Euskirhener Volksblatte, sondern von 1901 an in dem in Kempen erscheinenden Verbands» organe „Rheinisches-Genofsenschaftsblatt“ zu ver- öffentlichen sind.“

Euskirchen, den 2. Mai 1899.

Königliches Amtsgeri®t,

: EusKirchen. Befanntmachung. [10526] Bei Nr. 18 des hiesigen Genofsenschaftsregisters, | woselbst die Molkerei Genossenschaft Zülpich i e. G. m. u. H. eingetragen steht, ist heute folgende Statutenveränderung vermerkt worden :

Die Bekannimachungen sind in der landwirth» \{aftlihen Genossenschafts - Zeitung Bonn aufzu- nehmen.

Eusfir<en, den 2. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht,

Frankfurt, Oder. [10528]

In das Genofsen|chaftsregister ist heute bei Nr. 16 Kunitzer Spar- und Darlehuskasse, einu- getragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht eingetragen :

Nach vollständiger Vertheilung des Genossens<afts- M ist die Vollmacht der Liquidatoren er- loschen.

Frankfurt a. O., 1. Mai 1899.

Königliches Amts3geriht. Abth. 2.

Glogau. / [10233] In unser Genossenschaft2register wurde heute unter Nr. 25 eingetragen: das Statut vom 20. April 1899 der „Spar- und Darlehus- fafse eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße zu Brieg, Kreis Glogau. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Syar- und Darlehnskassen- Geschäfts zum Zwe> der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geshästs- und Wirth- \caitsbetrieb, sowie der Grleihterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der GVe- nofsenshaft auégehenden öffentlihen Befkannt- machungen sind unter der Firma der Genossenschaft, aezeihnet von zwei VBorjtandsmitgliedern, in der nen Nietershlesishen Zeitung zu Glogau aufzu- nehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß durh zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlich- keit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Meise, daß die Zeihnenden zu der Firma dec Genoffenschaft ihre Namenéeunterschrift beifügen. Der Vorstand befteht aus:

Daniel Rit, Vincenz Leder und Bruno Seiler, sämmtli in Brieg, Julius Teschner in Klein - Tschirne und Heinri<h Weber in Doberwit.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunzen des Gerichts Jedem gestattet. Glogau, den 29. April 1899. Kgl. Amtsgericht.

Glogau. I [10529] Sn unjer Genofsenshaftsregister wurde heute unter Nr. 26 eingetragen: das Statut vom 29. April

1899 der „Spar- und Darlehnskasse eingetragene Genossenschaft mit unbeschräkkter Haftpflicht“ wit dem Siße zu Quariß. Gegenstand des Unter- nebmens ist der Betrieb cines Spgr- und Darlehnss fassen-Geschäfts zum Zwe>k der Gewährung von Darlehn an die Genoffen für ihren Geshäfts- und MWirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft auësgehenden öffentlihen Bekannt- machungen sind unter der Firma dec Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorskandemitgliedern, in der Neuen Nieders<lesisWen-Zeitung zu Glogau aufzu-

nehmen.

Die Willenserklärung und Zei<nung für die Ge- nossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber ReWtsverbindlih- Feit baben soll. Die Zeichnung ge\chieht in der Weise, daß die S zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namentuntershrift beifügen. Der Vörstäand besteht aus:

Ernst Paul Gustav Seibel und Hermann Göldner, sämmtli<h zu Quarit,

Heinrich Reich zu Kosel und

Hermann Schirmer zu Gustau. 5

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Diensistunden des Gerichts Jedem gestattet.

Glogau, den 4. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

Hadamar. [10636]

In das Genossenschaftsregister ist -bei lfde. Nr. 9, Ellar’er Spar- und Darlehnskasseuvereiu, eingetragen: z

„An Stelle des Wilhelm Jeu> is Johann Jost VI, zum Vorsteher gewählt.

Hadamar, 3. Mai 1899.

Königl. Amtsgericht. I.

Höchst, Main. [9749]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 13 die Genosfsenshaft: „Spar- und Dar- lehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ mit dem Sige in Kriftel cingetragen und hierbei weiter vermerkt worden : L ¿

Das Statut datiert vom 6. März 1899, -

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb E Spar- und Qarlehnékassen- Geschäfts zum

wee:

1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen

für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlagen und Förde-

rung des Sparsinns.

Vorstandsmitglieder find:

1) Landwirth Lorenz Leier, Direktor,

2) Lehrer Jakob Heibel, Rendant,

3) Lehrer Peter Oster, Stellvertreter des Direktors, i |

4) Landwirth Johann Fli>k, sämmtlich zu Kriftel.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genoffen- saft, gezeihnet von mindestens zwei Vorftands- mitgliedern. Sie sind in dem Amtsblatte der Landwirthschaftskammer für den Regierungsbezirk Wiesbaden und in ortsübliher Weise zu veröffent- lichen.

Die Zeichnung der Firma für die Genossenschaft erfolgt mit rehtliher Wirkung gegen Dritte dur inindestens zwei Vorstandsmitglieder.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Höchst a. M., den 26. April 1899.

Königliches Amtsgericht, Il.

Inowrazlaw. [10060] In unser Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 18 Oftwehrer Darlehnskasseuverein, e. G. m. unbeshr. H.,, Conrad Neumeyer zu Ostwehr als Vorstandsmitglied an Stelle des aus dem Vor- stande ausgeschiedenen Conrad Viere> eingetragen worden. Inowrazlaw, den 2. Mai 1899. Königliches Amtsgericht. Königslutter. [10236] Bei der Firma Consumvercin Königslutter E, G. m. b. S. ist heute im Genossenschaftsregister vermerkt, daß für den verstorbenen Kontroleur Räuber hier der Korbmacher Ernst Parßsh hier endgültig zum Vorstandsmitgliede bestellt ift. Königslutter, den 2. Mai 1899. Herzogliches Amtsgericht. Brö>kelmann.

Künzelsau. [10530] K. Amtsgericht Künzelsau. Darlehenskassenvereiu Steinkirchen e. G. m. u. H.

An Stelle des ausgeschitdenen Vorstandsmitz:lieds Georg Bürklein is Friedrih Schmidt in Stein- kirben als Vereinsvorsteher gewählt worden.

Den 4, Mai 1899.

Oberamtsrihter Sailer.

Löbau, Sachsen. [10531] Auf Fol. 9 des Genossenschaftéregisters für den Sidi des unterzeineten Königl. Amtsgerichts, die irma: Konsumverein Vorwärts für Löbau und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Löbau betreffend, ist heute verlautbart worden: 1) daß die Herren Ernst Horn und Gwald Scharf in Löbau, ebenfo wie die hierzu vorläufig bestellten Herren Otto Paul Herrinar n, Kacl Hermann Hänsch in Löbau und Karl Heinrih S@midt in Altlöbau als Vorstand8mitgliedecr ausgeschieden find und 2) daß Herr Hermann Kern in Löbau als Vor- standêmitglied wiedergewählt und dagegen 3) die Herren Franz Lishka und Ernst Gustav

Menzel in Lökau als Mitglieder des Vorstands ? , i | Rheiniîhe Genossenschaftsblatt zu veröffentlichen.

neugewählt worden find. Löbau, am s. Mai 1899. Das Königl. Amtsgericht. Bauer.

Metz. Landgericht Met. [9750] Laut Beschluß der Generalversammlung“ des Kanfener Spar & Darlehuskassenverein ec. G. m. u. H. vom 2. Yiärz 1899 sind: 1) A>erer Johann Peter Bauer zu Kanfen an

: Simmern.

Î

2) das Vorstandsmitglied Johann Martin Klein zu Kanfen als Vereinsvorsteher, 3) und das Vorstandsmitglied Nicolaus Baur als Stellvertreter des Vereinsvorstehecs gewählt worden. Mes, den 2. Mai 1899. Der Landgerichts-Sekretär: Klathe.

Neisse. Bekanutmachunug. [10532]

Fn unser Genossenschaftsregister is bei der unter Nr. 11 eingetragenen Genossenshaft „„Verbaud \chlefisher ländlicher Geunosseuschaften, eiu- getrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Neisse“ heute eingetragen worden :

Der Verbandsvorsizende Rudolf Hübner zu ŒWa>enau is aus dem Vorstande ausgeschieden. Das Vorstand8mitglied Pfarrer Stull zu Polni|<h- weite ist zum Verbandsvorsitenden, der Bauerguts- besißer Josef Kühnel zu Ludwigsdorf zum Vorstands- mitgliede gewählt worden.

Neisse, den 3. Mai 1899. i

Königliches Amtsgericht.

Parchim. i: [10533]

Fn das Genossenschaftsregister i unter Nr. 8 zur Firma „Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“‘, zu Garwiß heute eingetragen, daß die Vollmacht der Liquidatoren durch die Beendigung der Liquidation erloschen ift. |

Parchim, den 4. Mai 1899.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Prüm. Bekanntmachung. [10534]

S: das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 1, Prümer Volksbank, eiugetragene Genofssen- s{haft mit unbeschränkter Haftpflicht, auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 2. Fe- bruar 1898 eingetragen:

Die Genossenschaft hat si in eine folhe mit be- schränkter Hastpfliht umgewandelt. Die Firma lautet Prümer Volksbank eingetragene Ge- nofseuschast mit beschränkter Haftpflicht, Die Haftsumme beträgt 180 (A Jeder Genosse känn nur einen Gescbäftsantheil erwerben.

Prüm, den 27. Avril 1899,

Königliches Amtsgericht. T.

Schöneck, Westpr. [10535] Bekauntmachung.

In unser Genossen|chaftsregister ist heute bei der unter Nr. 7 eingetragenen Sthoene>er Brennerei- Genossenschaft, Eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Mühlenbesißers Ozcar Dahlmann, der Gutsbesißer Hermann Nöth- lina in Lindenbof zum Vorstandsmitgliede bestellt ift.

Schöneck, den 28. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Seehausen, r. Wanzleben. [10536]

In unser Genosscnschaftsregister ist heute unter Nr. 5 die Genossenschaf! in Firma:

„Konsumverein Eintracht zu Seehausen Kr. W., eingetragene Genossenschaft mit un-

bes<hräukter Haftpflicht“ mit dem Sive in Seehausen, Kr. W., eingetragen und hierbei folgende Vermerke gemaht worden:

Das Statut lautet vom 8. März 1899 und be- findet sid im Beilagebande. :

Gegenstand des Urternehmens is, den Vereins- mitgliedern unverfälshte Lebensbedürfnisse und Branrtwein zu marktaärgigen, soliden Preisen gegen Baarzahlung zu gewähren.

Vorstandsmitglieder find:

1) der Handelsmann Frit Krüger,

9) der Schuhmachermeister Carl Walter, beide zu Seehausen, Kr. W.

Alle Bekanntmachungen in Vereinsangelegenheiten ergehen unter der vom Vorsißenden unterzeichneten, mir der Vorbezeihnung „der Vorstand des“ ver- sehenen Firma der Genossenschaft. Die Veröffent- libung der Bekanntmachungen erfolgt im Anzeiger für den Amtsgerichtöbezirk Seehausen, Kr. W., bei Berufung der Generalversammlung außerdem dur Nushang im Vereintlokale.

Die Zeichnung der Firma für die Genossenschaft erfolgt mit re<tlicer Wirkung gegen Dritte nur dur< gemeinschafilihe Namensunterschrift der zwei Vorstandsmitglieder.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 1. Mai 1899 am 2, Mai 1899. R

Die Einsicht in die Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Seehausen, Kr. W., den 2. Mai 1899.

Köntgliches Amtsgericht.

Siegberg. Bekanntmachung. [10245]

Fn unser Genossenschastsreseister wurde heute bei Nr. 8, Altenrather Spar- und Darlehnékafsen- verein eingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht in Altenrath, eingetragen:

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 16. April 1899 wurde das bisherige Statut abge- ändert und in diesem abgänderten Statut unter anderem Folgendes bestimmt:

Gegenstanb des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassenge!chäftes zum Zwette:

1) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinnes,

2) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Wirthschaftsbetrieb.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellpertreter und mindestens ein weiteres Yiitglied des Vorstandes erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit baben foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeihnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die von der Genossen\chaft ausgebenden Bekannt- machungen sind durch den Vereintvor steher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein. weiteres Mit- alied des Vorstandes zu unterzeihnen und dur das

Siegburg, den 2 Mai 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

Bekanutmachung. [10637{ In unser Genofsenstzaftsregifter if beute unter

i Nr. 9 die dur< Statut vom 1. und 19, Fébruar

1899 errichte Genossens<aft unter der Firma : Bieberner Molkerei Genossenschaft eiun- getragene Genossensciaft mit beschräukter

Stelle tes ausgetretenen Johann Lautin als Vor- j Haftpflicht, und dem Sitze in Biebern cingetragen ! worden.

standsmitglied,

Gegenstand des Unternehmens ift die Mil)- Rerme Bang auf gemeinschastliche NRecnung und Gefahr.

Borstandsmitglieber sind: :

1) Vereinsvorsteher Pastor Josef Masson zu

Biebern, -

2) dessen Stellvertreter A>kerer Peter Wagner

zu Fronhofen.

3) Beisißer A>kerer Mathias Kniewel. zu Reich.

Die Genossenschaft wird dur<h den Vorstand ge- ridtli< und außergerihtli< vertreten. ;

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder exfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit haben soll. Die Zeichnung ges<ieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Alle von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, die’ von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben von dem Präsidenten unterzeichnet.

Sie sind in dem „Trierishen Bauer““ in Trier aufzunehmen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 2. Mai 1899 am nämlichen Tage, Akten betr. Bieberner Molkerei- Genossenschaft e. G. m. b. H. in Biebern.

Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet.

Simmern, den 2. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht. I.

Suhl. [10537]

Fn unser Genossenschastêregister is heute unter Nr. 25 eingetragen worden: Rohftoff-Einkaufs- genossenschaft für das Metallgewerbe in Subl, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, mit Statut vom 16. April 1899 und mit dem Siß in Suhl. Gegenstand des Unternehmens ift: a. die Verhältnisse der Genossen- schaftämitglieder in gewerbliher Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen und nawentlih die zum Geschäftsvetriebe der Mit- glieder erforderli<en Rohmaterialien, halb und ganz fertige Waaren u. f w. im Ganzen einzukaufen, þ. cin Kapital unter dem Namen „Stistungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsver- hältnisse der Genossenshafts8mitglieder“ anzusammeln. Vorstandsmitglieder find die Herren : a, Gottlieb Schilling, Büchsenmachermeister in Suhl, b. Hermann Schilling, S@Mhmiedemeister in Subl, c. Friß Klett, Klempnermeister in Suhl, d. Robert Stlege!mil<, Klempnermeister in Heinrichs, e. Karl Götze, Mechaniker in Heinrichs. Die Bekannt- machungen der Genossenschaft geshehen in dem Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte zu Neu- wied und zwar, wenn sie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, unter der von dem Genofsenf<aftsvorsteher oder dessen Stellvertreter und zwei Beisißern unter- zeihneten Firma der Genoffenschaft, fonst nur vom Genofssenschaftsvorsteher unterzeichnet. Die Hastsumme beträgt das Fünfzigfahe des gezeihneten Geschäftsantheils; der Geschäftsantheil beläuft fh auf mindestens 20 F; die Zahl der für jedes Mitglied zulässigen Geschäftsantheile beträgt 500. Die Liste der Genossen liegt in der Gerichtsschreiberei zur Einsicht offen. Suhl, 4. Mai 1899, König- liches Amtsgericht.

Tilsit. Bekauntmachung. [10538]

In unser Genossenschaftsregister ift heute bei der unter Nr. 12 eingetragenen Genossenschaft „Will- Fischker Spar- und Darlehnskafsenverein, ein- getragene Genofseus<haft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Willkischken ver- merkt worden, daß an Stelle des au®geshiedenen Vorstandsmitgliedes Gutsbesißers Ernst Sellien der Rentier Rudolph Ulri in Willkishken zum Vor- stand8mitgliede gewählt worden ist.

Tilfit, den 3. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

Werdau. [10246] Auf Folium 4 des Genossenschaftsregisters für das

unterzeichnete Königlihe Amtsgericht ift heute die Genossenschaft VBezugs- und Absatzgenofsen- schaft Langenbernsdorf, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Langenbexrnsdorf eingetragen und verlautbart worden, daß die Herren:

Louis Franke in Langenbern8dorf,

Ferdinand Schumann daselbst,

Grnst Kahnes daselbst und

Eduard Krauße daselbst Mitglieder des Vorstandes sind.

Aus dem Statut der Genoffenschaft wird Fol- gendes veröffentlicht :

Das Statut tatiert vom 30. März 1899. Gegeri- stand des Unternehmens ift, mittels gemeins<aft- lihen Geschäftsbetriebes die Wirthschaft der Mit- glieder dadurch zu fördern, daß denselben 1) die Be- darfsartikel zum Betriebe ihrer Landwirtbschaft, welche die Genossenshaft im Großen bezieht, unter Garantie für den vollen Gehalt an deren werth- bestimmenden Bestandtheilen, im Kleinen abgelassen werden, 2) ihre landwirthschaftliten Erzeugnisse ab- genominen und: gemeinshaftlih verkauft werden

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind im „Werdauer Tageblatt“ zu ver- öffentlichen in der Form, daß sie mit der Genossen- \chaftsfirma und den Namen zweier Mitglieder des Borstandes, oder, sofern die Bekanntmachung vom Aufsichtsrath autgeht, mit dem Namen des Vor- fißenden des ‘Aufsichtsraths unterzeihnet werden.

Das Geschäftéjahr ift das Kalenderjahr.

Die Haftsumme beträgt je 200 4 für jeden er- worbenen Geschäftsantheil. Die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf wel<he ein Genosse sih be- theiligen fann, beträgt zwanzig.

Willengerklärungen und Zeichnungen für die Ge“ nossenschaft sind verbindlih, wenn sie dur< zwei Vorstandémitglteder erfolgen.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist währead der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Werdau, am 4. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht. Beyer. Worbis. j [10539]

In das Ecnossenschaftsregister ist heute bei Nr. 1 „Beamten - Consum - Verein Leinefclde, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ eingetragen worden: Die Genossen- schast ist dur< Beschluß der Generalversammlung

vom 23, April 1899 aufgelöt. Die Liquidation er- folat dur< den Vorstand. Worbis, den 4. Mai 1899. Königliches Amtsgericht. 2.

Würzburg. Befanntmachung.. [10638]

Fn der Generalversammlung des Darlehenskafsen- Vereins Thüngen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vom 30. vor. Vêts. wurde $ 12 Abs. 4 der Statuten, wie folgt, ab- geändert: „Alle Veröffentlichungen des Vereins find vom Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und haben von nun an in der „Verbandskundgabe“, dem Organ des baver. Landesverbandes landwirthschaftl. Darlehens- fassen und der bayer.Central-Darlehenskasse in München ohne Ausnahrnae stattzufinden.“

Würzburg, am 3. Mai 1899.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsißende : “F? fe

(L. S.) Gros, K. Ober-Landesgerichts-Rath. F u o

L Zell, Mosel. [10540]

In dem hiesigen Genofsensc(aftsregister hat heute bei der Genossenschaft Aldeguuder Spar- und Darlehnuskassenverein, eingetragene Genoffen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Alde- gund folgende Eintragung stattgefunden :

An Stelle des aus dem Verein ausgeschiedenen Philipp Biel aus Aldegund if Johann Pauly aus Aldegund zum Vorstandsmitglied gewählt worden.

Zell, den 3. Mai 1899,

Königliches Amtsgericht.

Ziegenhals. Befanntmahunug. [10549] In unser Genofsenshaftsregiiter is bei Nr. 9, betreffend den Verficherungs: und Creditverein der Haus- und Grundbesizer zu Ziegenhals, eingetragene Genofssenschast mit beschräukter Haftpflicht, Folgendes eingetragen worden:

Der Hotelbesißer Eduard Wolff ist aus dem Vor- stande ausgeschieden und an seiner Stelle der Kauf- mann Iosef Trautmann als Vorstandsmitglied ge- wählt worden.

Ziegenhals, den 25. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Zweibrücken. ; [10639]

Spar- und Darlehnskasse, eingetr. Genoffen- schaft mit unbeschränkter Hastpfliht, in Schmalenberg. In der Generalversammlung vom 8. April 1899 wurde $ 36 des Statuts dahin abge- ändert, daß die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmaungen im „Rationellen Landwirth“ zu veröffentlichen sind.

Spar- und Darlehnskafse, eingetr. Genofsen- schaft mit unbeschräukter Haftpfliht, in Bottenbach. In der Generalversammlung vom 9, April 1899 wurde $ 36 des Statuts dahin abge- ändert, daß die von der Genoffenshaft ausgehenden Bekanntmachungen im „Nationellen Landwirth“ zu veröffentlichen find.

Svpar- und Daxrlehnskafse, cingetr. Seuofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Altftadt. Vorstandsveränderung. Ausgeschieden: Ludwig Umbehr. Neugewählt: Daniel Herrbru> II., Ackerer in Altstadt.

Zweibrücken, den 4. Mai 1899.

Der Gerichtsschreiber des K. Landgerichts : Neumayer, K. Ober-Sekretär.

Mutster- Register.

(Die auslänvis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Bremen. [10680]

Sn das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 610. Wilhelm Ewald Kofßmann in Bremen, in einem versiegelten Paket das Muster einer Garnitur von Hilfsmitteln zur Erlernung der doppelten und einfahen Buchführung und der Buch- führung für Handwerker, dargestellt in 19 s{rift- lichen Ausführungen, Fabriknummer 1859, Flächen- muster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 19. April 1899, Mittags 12 Uhr.

Nr. 611. Firma Friedr. Wiesing in Bremen, in etrem vers{hlossenen Kuvert 17 Muster zur Aus- stattung von Nauchtaba>k auf kleinen Taba>spa>eten, F.-Nrn. 1 bis 17, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 26. April 1899, Nahm. 1 Uhr.

Firma Casten & Suhling in Bremen hat für das unter Nr. 330 eingetragene, mit der F.-Nr. 13 155 versehene Muster einer Etikette für Zigarren- kisten fernere Verlängerung der Schußfrist auf 5 Jahre angemeldet.

Dieselbe Firma hat für das unter Nr. 331 eingetragene, mit der F.-Nr. 13 002 versehene Muster einer Etikette für Zigarrenkisten fernere Verlänge- runa der Schuhfrist auf 5 Jahre angemeldet.

Bremen, avs der Kanzlet der Kammer für Han- delsfachen, den 5. Mai 1899,

C. H. Thulkesius, Dr.

Elberfeld. (10686]

In znser Musterregister ist eingetragen :

Nr. 1482. Firma Nofß & Lucas in Elberfeld, Paket mit 23 Mustcrn für Möbelstoffe, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 683, 687, 688, 689, 692, 694, 695, 696, 697, 698, 700, 701, 702, 703, 704, 705, 706, 707, 708, 709, 711, 713, 715, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. April 1899, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 1483. Firma Schniewind & Schmidt in Elberfeld, Packet mit 15 Mustern für gewebte Gummibänder mit eingewebten Verzierungen der Oberseite, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern G 9888 bis 9892, 9894, 9898 bis 9906, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 21. April 1899, Nachmittags 4 Uhr.

Eiberfeld, ben 1. Mai 1899. Königl. Amtsgericht. 10c

Nieder-Wüstegiersdors. [10685]

In unser Musterregister is unter Nr. 143 bei der Firma Websky, Hartmaun & Wiesen (Weberei) Wüstewalterödorf zufolge Anmeldung vom 9. April 1899, Vormittags 11} Uhr, als Flächenmuster mit dreijähriger Schußfrist eingetragen worden, ein vecsiegeltes Packet, enthaltend 5 Muster für Handtücher, 2 Muster für Wischtücher, 1 Muster für Taschentücher, 2 Muster für Kinderservietten,

2 Muster für Bettstoffe, 1 Muster für Transparent- Rouleauxstofff, 5 Muster für Bettdamast, 1 Muster für Kleiderstoff, 11 Muster für De>ken, Servietten und Stoffe. (Fabriknummern 2273—2302). Nieder-Wüstegiersdorf, den 1. Mai 1899, é Königliches Amtsgericht.

Schmölln, S.-A, [10550]

Im Musterregister ift eingetragen :

Nr. 128. Firma H. Donath in Schmölln, 1 Muster von Steinnußknöpfen, verschlossen, Fabrik- nummer D 1972, Pplastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. April 1899, Vor- mittags 11 Uhr. «

Schmölln, den 4. Mai 1899.

Herzoglihes Amtsgericht. Mahn, H.-N

Konkurse.

{10670} Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Samuel genannt Sally Herz in Aachen wird heute, am 5. Mai 1899, Bormittags 10F Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Jörissen in Aachen wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht, sowie Anmelde- frist bis zum 27. Mai 1899. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin werden auf den 3. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 20, an- beraumt.

Königl. Amtsgeriht zu Aachen. Abth. 5.

[10674] Bekauntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß vom 4. Mai 1899, Nachmittags 43 Uhr, auf Antrag des Kgl. Adv. Justiz-Raths Puy namens des Ge- meinshuldners über das Vermögen des Glaser- meisters Josef Hauk in Augsburg das Konkurs- verfahren erêéffnet, den Rechtsanwalt Bauer da- hier zum Konkursverwalter ernannt, zur An- meldung der Konkursforderungen, welhe bei dem unterfertigten Gerichte mündli<h oder \{riftli< zu erfolgen hat, eine Frist bis zum Donnerstag, den 25. Mai 1899, eins{lüssg festgeseßt, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, die Bestellung eines Gläubigeraus\{<usses ünd die in $$ 120—125 der Konkursordnung ent- haltenen Fragen, sowie den allgemeinen Prüfungs- termin auf Samstag, den 3, Juni 1899, Vormittags 102 Uhr, im diesgerihtlihen Sitßzungs- saale Nr. 1 links part. anberaumt. AUen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \<{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, sowie von dem Besitze der Sache und von den Forterungen, für welche fe aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis längstens Donners- tas, den 25. Mai 1899, Anzeige zu machen.

Augsburg, den 4. Mai 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts, Der Kgl. Sekretär: Cschenlohr.

[10416]

Ueber das Vermögen des Tapeziers und Deko- rateurs Hermann Bedorf zu Berlin, Alexan- drinenstraße 72, ift heute, Nächmittags 12} Uhr, von dem Königlihen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kauf- mann Goedel in Berlin, Sebastianstraße 76. Erste Gläubigerversammlung am 3. Juni 1899, Vormittags 107 Uhr. Offener Arrest mit An- zetgevflicht bis 17. Juni 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 17. Juni 1899, Prüfungs- termin am 4. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32.

Berlin, den 5. Mai 1899.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[10417]

Ueber das Vermögen des Banquiers Frit Thiele in Berlin, Oranienstraße 155 (Firma: Wechselstube Louisenstadt Frit Thiele), ist heute, Nachmittags 124 Uhr, vcn dem Königlichen Amts- gerichte 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Berwalter : . Kaufmann Dielig in Berlin, Burg- straße 1b. Erste Gläubigerversammlung am 26, Mai 1899, Vormittags Uk Uhr. Offener Arrest wit Anzeigepfliht bis 1. August 1899. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 1. August 1899. Prüfungstermin am 11. August 1899, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hot, Flügel B., part., Zimmer I7

Berlin, den 5. Mai 1899.

Faffke, Aktuar, als Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84, [10559]

Ueber den Nahlaß des Töpfermeisters Carl Friedrich Duteloff ia Neukirchen wird heute, am 5. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Anmeldefrist bis zum 10. Juni 1899. Wabltermin am 2. Juni 1899, Vor- mittags {12 Uhr. Prüfungstermin am 24. Juni 1899, Vormittags {l Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht zu Borna.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber :

Sekretär Claus, [10556] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Winkeliers Justus Lerch zn Dortmund, Wambelerstr. 1, is heute, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Berwalter ist der Rechtsanwalt Fredigmann zu Dortmund. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Juni 1899, Konkursforderungeti sind anzumelden bis zum 1. Juli 1899. Erste Gläukigerversammlung den 3, Juni 1899, Vorm, 1A Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den $8. Juli 1899, Vorm, 11 Uhr, Zimmer Nr. 39.

Dortmund, den v. Mai 1899,

Billau, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[10392] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Vorkosthäudlers Johannes’ Hermann Neese zu Eberswalde ist

heute, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren

S

eröffnet. Konkursverwalter Stadtrath Lautenschlaeger zu Eberswalde. Offener Ärrest mit Anzeigepflicht an den Verwalter bis 3. Juni 1899. Frist zur Anmeldung von Konkursforderungen bis 3. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung am 25. Mai 1899, Vormittags 1L Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am L7. Juni 1899, Vormittags 16 Uhr, Zimmer Nr. 2. i Eberswalde, den 4. Mai 1899. C Königliches Amtsgericht.

[10554] Konkurbverfahren.

Ueber das Vermögen des Farben- und Tapeten- händlers Otto Strobelt in Forst wird heute, am 4. Mai 1899 Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Fabrikbesißer P. Hoegelheimer zu Forft wird zum Konkursverwalter ernannt. - Konkursforde- rungen find bis zum 25. Mai 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verroalters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{<usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den S7.-Mai 1899, Vsrmittags [UF Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den den 10, Juni 1899, Vormittags 11} Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte, Z:mmer Nr. 16, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkur3masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurêmafse etwas s{uldig find, wird auf- gegeben, nihts an den Getneinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen,

1 für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedis

gung in Anfspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 25. Mai 1899 Anzeige zu machen. Kiefel, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Forst.

[10394] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mühlenbesißers Her- maun Niemes zu Mittelmühle bej &Wbus wird heute, am 3. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter is Kauf- mann F. W. Schroeder in Frankfurt a. O., Gubener- straße 36. Anmeldefrist bis zum 22. Juni 1899. Erste Gläubigervéèrsammlung am 31. Mai 1899, Vormittags Al Uhr. Prüfungstermin am

5. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigevfliht bis zum 10. Juni 1899, Fraukfurt a. O., den 3. Mai 1899. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

{9786]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adolf Heinze, in Firma A. Rauchhaupt zu Freyburg CUnsftrut), ist heute, am 2. Mai 1899, Bormittags 11 Uhr 10 Minuten, vom Königlichen Amisgericht hierselbst das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Schulze hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis zum 24. Mai 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüs- fungßstermin am 26. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbit.

Freyburg (Unstrut), den 2. Mai 1899.

___ _Wilt\<, Assistent, als Gerihs\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[10553] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen dec offenen Hanudels- gesellschaft in Firma Kohlhepp « Ihm zu Hanau ist heute, am 2. Mai 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Handels- lehrer Georg Namb zu Hanau if zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arreft und Anzeigepflicht bis zum 25. Mai 1899. Termin zur Anmeldung bis zum 20. Juni 1899. Erste Gläubigerversamm- lung am 29, Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 83. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vor Königlihem Amtsgericht, Abth. IIb., zu Hanau, Marktplay 18, Zimmer Nr. 4.

Hanau, den 2. Mai 1899,

Gerichts¡chreiber Königl. Amtsgerichts. Abth. 2b.

[10552] Bekauntmachung. :

Ueber das Vermögen des Vijouteriewaaren- fabrikanten Karl Jhm zu Hanau ist heute, am 2, Mai 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Handelslehrer Georg Ramb zu Hanau ist zum „Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 25. Mai 1899. Termin zur Anmeldung bis zum 20. Junt 1899. Erste Gläubigerversammlung am 29, Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 3. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vor Königlihhem Amtsgericht, Abth. 1I1b. zu Hanau, Marktplay 18, Zimmer Nr. 4,

Hanau, den 2. Mai 1899, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. Abth. 2b.

[10551] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen des Vijouteriewaareu- fabrifanten Justinian Kohlhepp zu Hanau ift beute, am 2. Mai 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Handelslehrer Georg Namb zu Hanau is zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigepfliht bis zum 25. Mai 1899. Termin zur Anmeldung bis zum 20. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung am 29, Mai 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 3. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vor Königlihem Amtsgericht, Abth. IT b., zu Hanau, Mark1play 18, Zimmer Nr. 4.

Hanau, den 2. Mai 1899.

Gerichtsshreiber Königlichen Amtsgerichts. Abth. 2b.

[10386] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kantinenwirths Claus Briukmanu in Itzehoe, Moltkestr. 8, wird heute, den 4. Mai 1899, 9tahmittags 2 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rehtéanwalt Dohrn in Itzehoe. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Mai 1899, Anmeldefrist bis zum 1. Juli 1899. Erste Gläubigerversammlung am 27, Mai 1.899, Vormittags 1A Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 24. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr.

Itzehoe, den 4. Mai 1899,

Königliches Amtsgericht. TIl. Veröffentlicht: Voigt, Sekretär, Gerichtsshceiber des Königlichen Amtsgerichts. IIL..

E E E E E E E A iviticEgi