1899 / 112 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A F E I E T I E D E Gri I

mebr 2274 M und gegen die endgültigen weniger 17065 4 Die Gesamm.teinnahmen vom 1. Januar bis Ende 2 ril 1899 betrugen vorläufig 1 662 416 j gegen 1 606 452 vorlärfiz und 1 673 249 Æ endgültig im gleihen Zeitraum des Vorjahres, mithin gegen die vor- läufigen Einnahmen des vorigen Jahres mehr 55 964 A Und gegen die endgültigen Einnahmen weniger 10 833 „e

Stettin, 12. Mai. (W. T. B.) Spiritus loko 38,50 bez. Y

Bresiau, 12. Mai. (W. T. B.) SÊloß-Kurse. Schles. 34 ‘/o L.-Pfébr. Litt, A. 98,50, “Breëlauer Diskontobank 122 90, Breslauer Wechslerbank 111,00, S@lesisher Bankverein 148,00, Breafauer Spritfabrik 185,00, Donnersmark 203,79, Kattorwiger 911,50, Oberschles. Gif. 129,25, Coro Hegenscheidt Akt. 169,50, Oberschle). Koks 168,75, Oberschles. P.-3. 189,00, Opp. Zement 189,75, Gietel Zem. 188,75, L.-Ind. Kramita 158,50, S&Lef. Zement 939,90, S{ief, Linfb.-A. 376,00, Laurabütte 253,75, Bresl. Delfabr £0.00, &ots-Obligat. 100,80, Nieteri;let. eleîtr. und Kleinbabn-

fellf<ait 11500, Geluicse Feldmüble Gesel 167,00, Slesische leftrizitäts- und Gasgesellshaft 125,00, Oberschlesishe Bank- aktien 114,50. j i

Provuktenmarkt. Spiritus pr, 100 1 100 % erxtl. 00 4 BVerbraucdsabuaben ur. Mai 57,20 Br., do, 70 Berbraut$s- ab¿aben pr. Mai 37,40 Gd.

Magdeburg, 12. Mai. (W. T. B.) ZuderberiS1. Korn: uder erfl. 88 2/6 Rendement —,—. Neawrrodulte erfi, 75 9j

-vbement 9,90—19,15. Sqwah. Brotra}finade I 25,29, Brct- raffinade 1 25,00. Sem. Raffinade uit F %,00—25.50. Sem. Melis 1 mit Faß 24,50. Ruhig, MRobzu>er I. Produft Tranfüi *. a. B. Hamburg pr. Mai 10,974 Gd., 11,024 Br., pr. Juni 11,65 bez, 11,00 Gd., pr. SFuli 11,06 Gd, 11,10 Br., pr. August 11,20 bez., 11,15 Gd... pr. Oktover-Vexember 9,20 Gd. 9,95 Br. Rubig, Wochenumsaß tim Robzu>erges{äft 18 000 Ztr. i S i

Fran?furt a. M., 12. Mai. (W. T. B.) S>&Sluf-Kurse. Lond. Wesel 20,447, Pariser do. 1,083, Wiener do. 169,45, 3 9/0 Reib2-A. 32,30, 3 9/9 Hefien v. 96 88,80, Italiener 95,60, 3 2/7 port. Anleihe 27,30, 5 9% amort. Num. 161,60, 4 °/; rufsi\<e Xons. —, 4% Ruf. 1894 99,90, 4°/2 Spanier 60,20, Konv. Türi. 9350, Ünif. Egypter —,—, 9 °% fon!. Vtezifaner 100,90, 6 9/0 Mexikaner 99,30, Reichêbank 156,30, Darmstädter 153,80, Ditkonto-Femm. 198,79, Dretdner Vank 165,00, Mitteld. Kredit 117,70, Dest.-ung. Vank 153,00, Oeft. Kreditakt. 224,50, Adler

abrrad 246,30, Aug. Elektrizit. 303,00, Scud>ert 238,80, Hêè®fter Fardmer 422,50, Behrmer Gußstahl 265,20, Westeregeln 220 50, urabütte 254,50, Gotthardbahn 147,20, Piittelrmeerbabn 310,50, Privatdiskont 3. 5 2% amort. innere Meritaner 3. Serie 44,70.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oefterr, Kredit-Aktien 225,10, Franz. —,—, Lomb. —,—, Ungar. Soidrente —,—, GSotthardbahr 147,50, Deutsche Bank —,—, Disk.-Kormim. 198,50, Dresdner Bank 165,69, Berl. Handel8gef. 17410, Botumer Gußst. 265,20, Dort- munder Union —,—, Selsenkirhen 206,20, Harpener 201,10, Hibernia 923,25, Laurabütte 254,20, Portugiesen 27,40, Italien. Veittelmeerk. 110.70, S&mweizer Zentraltahn 146,70, èo. Nerdoftzahn 103,00, do. Union 78,80, Italien. Méridioraux 144,40, S{{weizer Siwplonktaghn 89.10, 6% Mexikaner —,—, Italiener $5,609, 3 °/o Reich3-Änleihe —, S@udert —,—, Northern 78,90. Sdijon —,—, Allgemeine Gleirizitätegeseliaft —,—, Delics 179,70, Tattommalbant 147,40, 1860er Looie —,—, Spanier 60,00, Hôchfter Farbw. —,—, Lürken- loose 133,00, Adler Fahrrad —,—, Westdeuts<e Jute —,—.

Köln, 12. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 52,50, pr. Mai 49,39.

Leipzig, 12. Mai. (W. T. B.) S@Sluk - Kurse. 3 09/; Eide Rente 89,00, 349 bo. Anleiße 99,90, Ztiter Paraffn- urd Solaröl-Fabrik 118,00, Manéfelder Kuxe 1205,00, Leipziger &ceLt1- enftalt-Aftien 201,50, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 123 90, Leivziger Bank-Aktien 184 90, Leipziger Hyr-otbekendant 149,00, S2Sfis>e Bank-Aktien 141 50, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 128,00, Leipziger Baumweollsvinnerei-Aktien 176,00, Leipziger Kommgarn- Spvtnnerci-Aktien 190 25, Kammaarnspinnerei Stéhr u. Co. 182,60, Sttenburger Altien-Braverzi 233,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 13200, Große Leipziger Straßenbaÿn 208,25, Leipziger GlekirisÞe Straßenbahn 138,00, Thüringishe Gas-Seseilszattt-Aftien 261,00, Deutihe Sviten-Fabrik 232,25, Leivziger Elektrizitätswerke 120,50, S¿csiihe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 164.25

Kammzug-Terminhandel. (Neue Usance.) La Piata. Grunt- mufter B. Per Mai 4,75 #, pr. Juni 4,775 4, pr. Juli 4,775 4, pr. August 480 H pr. September 4,80 S, pr. Oftover 4,823 „4, pr. November 4,824 4, pr. Dezember 4,825 c, vr. Sanuar 4,825 M4, pc. Februar 4,823 „#, pr. Vèârz 4,825 #, pr. April 4,825 M

Kammzug-Terminbandel. (Alie Usance.) La Plata. Gruri- muster B. Per Mai 4,874 4, pr. Iuni 4,875 #, tr, Zuli 4877 M, pr. August 4,909 #4, pvr. Sevteniber 4,90 Æ, pr. Oftober 4,90 H, pr. November 4,927 4, br. Dejember 4.925 4, or. Januar # pr. Februar —,— 6, pr. März —,— i, pr. April —,— s Umsay: 70 000 kg. Tendenz: Fest. L

Bremen, 12. Mai. (W. L. L.) Börsen-S<lußberi®t. RNatniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- le16-Börí2.) Lcko 8,20 Br. 14. Matt. Wilcox îin Tubs 264 <á, Armour szield in Tubs 2 antere Marken in TDopvel- Gimern 27—27} A. Sve>. Nubig. ori <lcar mibvel. icfo

%4 4. Reis unverändert. Kaf ctig. Baumwolle rubig Uviand middl. !oto 31 S. j 220 Ballen Pa:torico, 149 Seronen Garmen.

Furcie des Gitekten-Makler-Vereins.

0/, N ard art É 0 Ttertterut de

F.0

Wollkämmerei und Kammgarnsvinnerei-Akt. 196 bez, $°/s Hiortbeut'che 1 , Bremer Wollkämmerei 331 bez.

(W. T. B.) SwhlInf- Korle. Hamb

f. D. 176,00, Lübe>-Büchen 172,00, S. 107,CC, Privathiéfont 35 PHamb. Padtettf, 128,70 19275, Truft Dvnam. —,—, 39% Lamb. Stadté-Tni - t8r. 102,20, Berein86. 168,C0, Hamb. WeS!er- : in Barren pr. Kar. 2788 Br., 2784 Sd., “e in Barren pr. Kar. $350 Br., 83,00 Sd. Wecseinotierur.ge Lordon lang è 20,334 Br., 20297 Ed., 20,314 b Lendon furz 20,45 Br., 20,437 bez, Londcn Sich1 20,465 Br., 20,4: s f 13 Monat 167,55 Er. 167,05 Sd., 167,40 bez , u. Ung. Bi. 3 Monat 167,35 Br. 166,85 GBd., 167,25 bez, ri Î 8125 Kr., 80,95 Ed., 81,14 bez., St. Petersbura 3 Tionat 213,50 Br., 00 Gd., 213,50 $z1. Siem York Sict 4,205 Br., 4,1 „194 vez, Stew York 69 Tage SisSt 4,16] Br., 4,135 Sd., 4,1 S i tolfteinisder Tofc 4 1

Setrceidewmarkt Weizen O 158—163. Roggen flau, medleuburgis@er loko nzuer 150 —160 sder lo?o matt, 115, Mais 994. Hafer jest. Serfte stetig. big, Toko 47. Sviritue gut behauptet. rr. Mai 125, pr. pr. Juni-Iuli 184, pr. Juli-Auçc. 183. $affee í 3000 Sad>. Petroleu rubig, Stondard

J

L 51

S q

$

68

S

n »

S bt N èt LA L M

41

La) ps CI e L W_F- F G

n n

Di -- L. 5 - Ls Li m4 1/9 » j

ittac Soco g Tai

, Sept. 297-Sd., pr. Dez. 30} Ed., pr. März 31 ŒSk. Z2udermarli. (Sdhlufberit) Hüten -Robjuder L. Produkt B368 88 9/4 Rendement neue Uiance, frei an Bord Sáämburg v1. ai 10,974, pr. Suli 11.05, pr. Avguft 11.15, br. Oktober 9,95, pr. Dezeraber 9,874, br. März 10,058. Ruhig.

Wien, 12. Mai. (W. T. B.) (Sóluß - Kurie.) Defierr. 4/6!) Pariezr. 101,20, do. Siïberr. 100,60, Oesierr. Scldrenzie 120,60, Oe-fierreiiite Kronenxente 101,40, Ungarishe Soldrent- 11950, do. Kron.-ZX. 97,30, Oefterr. 60er Loose 139,75, Länderbark 447,25, Defterr. Kredit 359,40, Unionbank 322,00, Ungar. Kreditb. 358,00, Wiener ZBanfrerein 276,00, Böltmiihe Nordbahn 242,00 Diuichliehrader 639,00, Elbethaltata 264,00, Ferd. Nordbahn 3360, Octierr. Staattbabn 361.50, Lemb.-Czerr. 22000, Lombarden 55,75, Nerdwestbahn 250,00, Pardubizer 207,00, Alp.-Mortan 243,60,

V G 4 D S

Par B 20. Yeutidbe Plde 58,95, Londoner 58 ; f 8 el 47.824, i 20nf 5,56, s T 58) «nie anknbten 1,274, Bulgar (1892) 111,25, Brüxer 464,00, Tr

509,00, Prager Eisenindustrie 13C0.

Setreide markt. Weizen pr. Frühjahr 9,13 Gd., 9.18 Br. pr. Mai-Juni 8,78 Gd., 8,79 Br. gen pee O 7,90 Gd., 7,95 Br, pr. Mai-Iuni 7,53 Gd., 7,55 Br. WPtate pr. Mat-Juniîi 466 @b.. 4,67 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,85 Sd., 9,87 Br., pr. Mai-Jurti 5,85 Sd., 5,86 Br.

13. Mai, Vormittags 19 Uhr 50 Minuten. {W. E. B.) Fest. Ungar. Kredit-Aktien 388,50, Oefterreichiihe Kredit-Aktien 260,124, Franzoïen 261,90, Lombarden 55,75, Elbethaibahn 263 75. Oefterreichisäe Papierrente 101,10, 4 °% ung. ora 119.50, Def. Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Kronen-Anleibe 97,30, Marknioter 58,26, Bankverein 278,50, Lände bauk 247,25, Buschtiebrader Läitt. E. Aktien —,—, Türkische Loose 67,50, Brüter —,—, Wiener Tranuntvay 508 60, Alpine Meniar 243,50, Prager Eisenindustrie —.

Budapest. 12. Mai. (W. T. B) Getretdemarkt Beizen loko flau, ‘pr. Mai 8,92 Gb... 8,93 Br., pr. Oktober 816 Ed., 8,17 Br. Roggen pr. Mai Gd., Br., pr. Oktober 6.59 Gv., 6,60 Br. Hafer pr. Mai Gd., Br., pr. Oktober 5,40 @d., 5,41 Br Mais pr. Mat 4.41 Sv., 442 Br, pr. Juni 4,45 @d.. 4,46 Br., ‘pr. Juli 451 Gd., 4,52 Br. Koblraps pr. Auguft 12,25 Gd., 12,35 Br.

London, 12. Mai. (W. T. B.) (S<hkuß-Körie ) Enaglifche 242/27 Konf. 116/16 3% Beit-Anl. 91, Preuß. 34 ?% Konf. 5 */¿ Arg. Gold-Anl, 96, 45 9% ärß. E —, 69%. fund. Arc. A. 96, Brafil. 89er Anl. 66, 99% Ghinefea 99, 349%, Egypt. 102, 49/9 unif. do. 107, 34% Rupees 674, Ital. 9 9% Rente 95>, 8 2/6 fonf. Mex. 102, Ilrue 93 er Dex. 102, 4°/3 8er Rufi. 2. S. 1623 4/0 Spanier 6(3/16, Konvert. Türk. 234, 44 °/o Trib.-Arl. 100, Oitomank. 1315/16, Anaconda 123/16, De Beers n-ue 304. Jncandeëcer:ì (neue) 26 fest, io Finto neue 483, Plotdiskont 24 Silber 28, Nene Chbineien 843. Northern Common Shares —.

In die Bank flofsen 66 000 Pfo. Sterl. ;

Getreitemarkt. (Schluß.) Marït träge. Weüen t—i 6. niedriger, Mektl nur zu niedrigeren Preisen verkäuflih. Schwimmende Gerste $4 sh. niedriger.

An der Küste 2 Weizenladungen angeboten.

Wollauktion. Preise feft, unverändert.

969% Savazuder loko 13 rubig, Rüben-Robzu>er lo?o 10 ib. 11 d. matt. Chile-Kupfer 774, vr. 3 Monat 75k.

Liverpool, 12. Mai. (W. T. B. Baumwolie. Umsah 12060 B., da=cn für Spekulation und Fxvort 1000 B. Unver- ändert. Mitdl, amerikan. Lieferungen: Ruhig Mai-Juni 32/64«— 321/e4 Verkäuferpreis, Kuni-Juli 3/e4 do., Juli-Auguft 321 /64— 3222/4 to., Auguft-Scptenmber 321/64—52/e«4 do., September-ODktober 321/¿4 do., Dftobzr- November 32/a4 Käuferpreis, November-Dezember 319/e4— 32/4 do., Dezember-Januar 319/e4—32/64 do., Januar-Februar 22/64 Verkäuferpreis, Februar-März 3%/e4—321/e4 d. do.

Baumwollen-Wochenberiht. Wochenumsaß. Gegenwärtige Wote 102 000 (vorige Woche 56 000), do. von amerikanis. 91 000 (51 000), do. für Spekulation 1000 (—), do. für Export 5000 (3000), do. für wirkl. Konsum 85 000 (48 000), do. unmittelb. er Schif 68 000 (61 000). Wirklicher Exvort 14 000 (8000). Import der Woche 28 000 (53 000). Davon amerikanis<e 20 000 (39 000). Norrath 1545 000 (1 601 C00). Davon amerikanis<e 1 467 000 (1 516000). S{wimmend nah Großbritannien 75 000 (64 000), Davon atnerikfanis{e 67 000 (56 000).

Getreidemarkt. Weizen {—1 d., Mais Fd. niedriger, Mehl unverändert. i

Manchester, 12. Mai. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5, 2%0r Œaier Lei¿h 52 S$0r Mater courante Qualität 6, 30r Water beffere Quatität 64, 32r-Mo>k courante Qualität 6, 40r Mule Mavoll 62, á0r Mecio Wilkinson 74, 32r Warpcops Lees 6, 361 Marbpcors Rowland 64, 36r Warpcops Welington 6}, 40x Double Weston 7, 60r Double courante Qualität 10, 32r 116 yare? ¡6 K 16 grey printers aus 32r/46r 152. Feft. -

Glasgow, 12. Mai. (W. T. B.) Nobeisen, Mixet numbeg warrani8 62 jb. 11 d. Stetig. (S(luß.) Mixei numbers warranis 63 sh. 64 d. Warrar.ts Middlesborougb 21] 55 6. 1} d. Z

Die Vorrätbe von Robeisen in den Stores belaufen fi auf 305 072 t gegen 830670 t im vorigen Jahre. Die Zaki der im Betriebe befindlihen Hochöfen beträgt 84 gegen 79 im vorigen Iabre.

Paris, 12. Mai. (W. T. B.) Die beutige Börse war im allgemeinen fest im Einklange mit der zurersihtliheren Beurtheilung der politischen Lage sowie sciießli in der Erwartung neuer Finanz geschäfte. Türkische Werthe waren beliebt, Rio Tinto-Aktien wieder steigend. Barken gefiagt, Goltminen sehr feft, nur Spanier gaben auf Réalilatioren etixas nah.

Bankausweis. Waarverrath in Gold 1825 978 000 Zun. 3 756 (00 Fr., do. in Silker 1205 774 000 Abn. 142000 Fr., Port-- feuilie der Lauptbanï und der Fil. 710 571 000 Abn. 1 567 009 Fr., Netenumlauf 3 761 387 000 Abn. 45 247 000 Fr., Lauf. Rechnung d. Priy. 475 714 900 Zun, © 187 000 Fr., Evthaben d. Staatsscatzes 103 020 C00 Zun. 28 580 000 Fr., Gesammt-Vcrs>öfse 445 562 000 Zun. 4675 0090 Fr., Zins- u. Citfont-Erträgr. 12 061 000 Zun. 498 000 fr. Berbèltnifi des Notenumlaufs ¡um Laarvorrath 80,6u.

SSivf-Kux!e.) 3 /o Franzdfise Vrente i02,59, 4 9/9 Malteni:<e Rente #650, 32/6 Perúiugiefische Vente 27,99, Portugiefis@e Tabac-

blia. 4°6,00, 42% Ruüufien 89 —,—, 4% Nuffen 94 —,—., 3} ?/

. —,—, 32/0 Ruffèn ‘96 —,—, 49/9 span. äußere Änl. 60,80,

3,32, Türten-Leoie 135,00, Meridicnalk, 728,60

06, Bangpve de France 4020, B. de Paris 1135,00

0,00, Grét. Yuonn. 958,00, Debeers 766,00; Ric-

Sueitanal-'4. 3822, Privpatdisfori 23, W<hf.

vit, Weis. a. dti%. Pl. 1225, Wchi. a. Italien 6k,

Mf. London f. 25,184, Cbèg. a. London 25,204, bo. Madr. k. 415,09 >o. Wien k. 276 87, Huanhaca 69,00

Getreidemarkt. (Schlu) Weizen rubig, pr. Mai 20,90, pr. Juni 21,09, pr. Juli-August 20,65, pr. Septbr.-Dezbr. 20,35 Roggen rubig, pvr. Pai 1400, vr. Sept.-Dezbr. 13,35. WMehi bebauptet, pvr. Vai 4305, pr. Juni 43,30, pr. Juli-Augufl 4355, pr. Sept.-Dezember 27,95. Rüböl rubig, vr, Mai 498, vr. Juni 493, pr. Juli-Kuguft 50, pr. Sepibe -Derbe 51, Spiritus bebavptet, pr. Mai 404, do. vr. Juni 403, do. v»r. Juli-Auguft 41, do. pr. September-Dezember 38. :

Robzv>er. (S@luß.) Rubig. 88°/c loks 314 à 325. Weißer Zu>er ruhig, Nr. ‘3, pr. 100 kg, pr. Mai 325, px. Juni 32k, pr. Juli: Hug 3253, pr. Oktober-Januar 303

13. Mai. (W. T. B.) Nach der amtlichen Statistik der Zoll-Direkticn betrug in den vier ersten Monaten des Jabres der Werth der Einfuhr 14418275 000 Fr. geaen 1508 175 000 Fr. in der gleiden Zeit des Jahres 1898. Der Werth der Ausfuhr betiug 1178210 000 Fr. gegen 1121580 000 Fr. im gleihen Zeit- raam des vorigen Jahres.

St. Petersburg, 12. Mai. (W. T. B.) WeFsel a. Lond. (3 Monaie) 93,90, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,77, Chèques auf Berlin 46,20, Wesel Paris do. 37,20, Privatdislont 6, Russ. 49%/ Staatsrente 1004, do. 4/0 konf. Gtienbabhn-Anleibe von 1880 —,—, do. 49% konsolidierte Eisen- babn-Anleihe von 1889—90 150, do. 34/6 GSold-Anleihe von 1894 —,—, do. 5 °/e Prämien-Anleihe von 1864 2873, do. 5.9/9 Prämier- Anleibe von 1866 254i, do. 4°/a Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 39, do. Bodenkred. 3°/w °/g Pfandbriefe 984, Asow-Don Kommerzbank 589, St. Petersburger Diékontebank 723, do. Internat. Bank 1. Em. 548, do. Privat - Hantelsbark 1. Em. 499, do. Privat - Handelebank ÎIL Gm. 491, Rufi, Bank für auëêwärtigen Handel 413, Warschauer Kommerzbank 480.

Produktenmarkt. Weizen ioîo 11,00. Noggen loko 7,80. Pajer loto 4,75—>5,05. Leinsaat Ioîo 13,50. Hanf loko —,—. Lalg cto —,—.

s

Mailand, 12; Mai. (W; T. B.) Jtalien. 5? Rente 102,60, Mittelmeerbahn 692,00, MbridiouguE 778,00, Wesel auf Paris 106 774, Wechsel auf Berlin 131,65, Banca d'’Italia 971.

Pè¿adrid, 12. Mai. (W. T. B. Zehsel auf Paris 18/95.

Lissabon, 12. Mai. (W. T. B.) h

Amsterdam. 12. Mai. (W. B,) (Sé@lú ríe.) 4 9% Nuffen v. 1894 637, 3 2/2 boll. Anl. 9€F, 5 9% garant. Mer. enb.- Anl. 423, 5 9% garant. Transvaal-Eisenb.-Dbl. —,—. 62/4 Transvaal —,—, arknoten 59,27, Ruff. Zollkupons 1924, Wesel auf London 12,124, Hamburger Wesel 59,25, Wiener Wechjel 99,00.

Getreidemarki. Weizen auf Termine ges>äftslos, bo. pr. Mai —,—, px. Novybr..—,—, en. Lofo ruhig, do. av! T e unregelmäßig, br. Mai 146, pr. Oktober 124. Rüböl loko 243, do. pr. Herbst 237.

Fava-Kaffre good ordinary 274. Bancazinn 69}.

Brüssel, 12. Mai. (W. T. B.) (S{luß-Kurse.) Cxterieurs 597, Stalizuer 96,20. Türken Litt. C, 27,79. Lürken Litt. D, 23,32, Warschau-Wiener 710,00. Lux. Prince Penrp 9599,00.

Antwerpen, 12. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen rubig, Roggen fest. Hafer behauptet, Gerite rubig.

Petroleum. (S@lußbericht.} Naffinieries Type js Toko 174 bez. u. Br.. vr. Mai 173 Br., px. Juni 17} Br. Rubig. S<malz pr. Mai 62.

New York, 12. Mai. (W. T. B.) Die Börse eröffnete mit bôberen Kursen, gab aber dann nah. Im weiteren Verlauf des Gesha!is trat eine aberwalige Srholung ein, die Vörfe ermattete aber gzzen Schluß und {loß stetig. Der Umsay in Aktien betrug 631 000 Stüd>. z

Weizen eröffnete stetig mit fast unveränderten Preisen und konnte si eine Zeit lang auf Käufe für Rechnung des Auelandes be- haupten. Später trat auf günstiges Wetter und Liquidation ein Rü- gang ein. Der Preis ftieg dann aber wieder, entsp:echind der Festig- keit des Mais. Dcs Geschäft in Mais verlief, auf höhere Kabel- berichte, unbedeutendes Angebot und da die Exporinachfrage zunahm und die Baissiers deten, in fester Haltung.

(Schluß-Kurfe) Geld für Regierungsbond3: Prozentiay 3, de, iür andere Sichecbeiten 4, Wechsel auf London (60 Tage) 4,84,

able Transfers 4,277, Wecfel auf Paris (60 Tage) 2,20, Lo, auf Berlin (60 Tage) 94è, Atchison Toveta u. Santa Fs Aftiez 182. do. do. Preferred 554, Canadian Pacific Aktien 974, Zentral Pacific Aktien 475, Ghicagc Milteaufee und S1. Paul Aktien 124, Denver u. Rio Srände Preferred 7A: JFllinois Zentral Aktien 1144, Lake Shore Shares 198, Louits dille u. Nastville Aktien 653, New York Zentralbabn 133, Northern Pacific Preferred (neu? Gnutiss.) 763, Northern Pacific 3 9/2 Bords 674, Common Shares 50}, Norfolt and Western Preferrzd (Interiml- Anleibeseine) 67, Unton Pacific Aktien (neue Emifjiou) 43#, 49% Vercinigte Staaten Bonds pr. 1925 1293, Siïber Gommercial Bars 61. Tendenz für Geld: Leit.

Waarenbericht. Baumwolie-Preis in New Vork 6}, do. für Lieferung pr. Juni 5,84, do. do. pr. August 5,99, do. in New Orleans 53, Petroieum Stand. whiie in New Yor? 6,95, do. do. in Philadelphia 6,90, do. Refined (in Cases) 7,70, do. Credit Balances at Oil City 113, Shmalz Wefiera fteam 5,25, do. Roke & Lirotibers 5,40, Mais pr. Mai 393, do. pr. Juli 383, do. pr. Septbr. 39. Rother Wintern ezen loko 81t, Weizen pr. Mai 774, do. pr. Iuli 75$, do. pr. Septbr. 745, do. pr. Dezbr. 758. Getreitefraht na< Livervool 2. Kaffee fa Rio Nr. 7 63, do. Rio Nr. 7 pr. Juni 5,10, do. do. pr. August 5,30. Mehi, Spring-Wbeat cicars 2,70, Zutker 43, Zinn 25,39, Kuvfer 18,50. Nacbbörjse: Weizen & c. niedriger.

Baumwollen-Wocenberiht. Zufubren in allen Untons- bäfen 62 000 Ballca. Ausfuhr nah Großbritannien 24 000 Ballén, Ausfubr nach d. Kontinent 26 000 Ballen. Vorrath 743 000 Ballen.

Chicago, 12. Mai. (W. T. B.) Der Preis für Weizen war anfangs behauptet auf festere autländisde Berichte; dann führten Realisierungen eine AbshwäZurg herbei. Später war der Preis aber wieder besser auf Berichte von Ernteshäden dur Hefsenfliege und Käfer, sowie auf Abnahme der Ankünfte. Das Gesc{äft in Mais war durchweg fest auf unbedeutendes Angebot und De>ungen der Baissiers, sowie auf gute Plagnachfrage und“ abnehmende Ankünfte.

Weizen pr. Vai 693, do. pr. Juli 704. Viais cox. Veai 33F. Schmalz pr. Mai 4,924, do. pr. Juli 5,00. Spe2 ibor1 clear 4,874, Pork rxr. Mai 8 15.

Rio de Janeiro, 12. Mai. (W. T. B) Wechsel arf 2onbon 7/32,

Buenzos Aires, 12. Mai. (W. T. B.) Goldagio 122,30.

Verkehrs-Anftalten.

London, 13. Mai. (W. T. B) Zu der Nahriht von der russischen Forderung einer direïten Bahnverbindung der Mandschurei mit Peking wird der „Times“ aus Peking von geftern telegraphiert : Auf Grund des neuen britis<-russishen Abkommens hat die Russi! <- Chinesische Bank mit Unterstüzung des russishen Gesandten die Ertbeilung ciner Konzession für eie Zweigbahn nabgesucht, die von Niutswang oder einem anderen Punkte an der Trans:mandschuris<hen Bahn üter Scanßhaikwan na Peking zu bauen wäre, sodaß Poit- Arthur mit Peking dur eine Bahnlinie in Verbindung siehe. Der ruisishe Gesandte ersuchte um eine baldige Antwort auf diesen Antrag.

Bern, 12. Mai. (W. T. B.) Der Bundesrath hat dem BVorschiage des teutshen Reichs-Postamts zugestimmt, die direkte Telepbonverbindung Berlin—S<{<weiz auf dem kürzesten Wege über Walzkirh nah Baïel zu führen, damit die Verbindung au dem Verkehr Stuttzart—S{weiz dienen kann. Die Gebühr soll betragen: Berlin—Schweiz 4 Fr. oder 3 4, Stuttgart—S{weiz 2,50 Fr. oder 2 M {ür das einfahe Gespräh von drei Minutéh.

Bremen, 12. Mai. (W. T. B.) Norddeutscer Lloyd. Damvfer „Lahn“ 10. Mai v. Bremen in New York angek. „Trave“ 11. Mai v. New York in Bremerharen angek. „Pfalz“ 11. Mai v. Buenos Aires n. Bremen abgea. „H. H. Meier“ 11. Mat v. New Berk n. Bremen abgea. „Saale“, n. New York best., 11. Mai in Horta angek. „Trier“ 11. Mai Reise v. Pernambuco n. Bremen fortges. „Kaiser Wilbelm II.“ 11. Mai Reise v. Gibraltar n. Neapel fortges. „Kaiser Friedri%“, n. New York beft., 11. Mai Lizard paff. „Roland“ 10. Mai v. Baltimore n. Bremen abgeg. „Elisabeth NRi>mers“ 10. Mai v. Baltimore in Bremerhaven angekommen.

13. Mai. (W. T. B.) Dampfer „Sachsen“, n. Oft- Asien best., 12. Mai in Aden: angek. „Bonn“ 12. Mai in Baltimore angek. „Ems“, v. New York kommend, 12. Mai Horta pa'siert. „Wittenberg“ 11. Mai auf Heimreie v. Havre abgeg, „Ellen Ri>kmers", n. Ost-Asien best., 12. Mai Dungeneß passiert. „Aller“, n. New York best, 12. Mai in Neapel angek. „Oldenburg“, n. Oft- Asien bejt., 12. Mai Gibraltar passiert. „Wartburg“, n. d. La Plata best., 11. Mai in Buenos Aires angek. „Prinz-Regent Luitpold“, v. Ost-Asien kommend, 12. Mai v. Antwerpen n. Bremen abgeg. „Halle“ 12, Mai v. Bremen in Montevideo angek. „Dresden“, n. Baltimore best., 12. Mai Dover passiert. „Weimar“ 12. Mai v. Wilhelmshaven n. Kiauts<ou abgegangen, :

Hamburg, 12. Mai. (W. T. B.) Hamburg-Amerika-Linie. Damyfzr „Andalusia“ Mittwoch in Szigon, „Sibiria“ in Yokohama, „Helene Ri>kmers“ in Montreal, „Constantia“ in Colon, „Brasilia“ in New York, „Cheruékia* in Hapre, „Pensylvania“, „Bengalia“, „Asturia* vnd „Markomannia“ in Hamburg eingetroffen. „Serbia“ gestern v. Singapore n. Havre, „Savoia“ v. Singapore n. Marseille, „Polaria* v. Tampico, „Scotia“ Mittwoch v. Havre n. Hamburg abgeg. „Calabria“ gestern Lizard, „Rhenania“ Dover pass, „Fürst Bismar>*, v. New Vork kommend, beute in Cuxhaven angekommen.

London, 12. Vai. (W. T. B.) Castle-Linie. Dampfer „Liêmore Castle“ beute auf Heimreise in London angek. „Tantalon Castle“ Mittwoch auf Heimreise von Kapstadt abgegangen. „Apondále Castle“ gestern auf Heimreise von Kapstadt abgegangen. „Haiwarden Castle“ beute auf Ausreise von London abgegangen.

1. gut Ee i

3, ebote, 3! ungen u.

3. C und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Berau, Verdingungen 2c. 5. Verloofung 2c. von erthpapieren.

| Oeffentlicher Anzeiger.

8. Kommandit-BVe estalten Aktien u. Aktien-GeselisS. 7. Erwerbs- und Wirths, 8. Niederlafsung 2c. von 9. Bank-A se. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

„Genoffenschaften. tsan j

{) Untersuhungs-Sagen. [12023] K. E Saulgau.

ef

egen den am 16. Oktober 1865 zu Kopenhagen ge- orenen, ledigen Lorterie-Kollckteur Rudolf Friedri Edens, zulegt in Doberan in Mc>lenburg wohn- haft, wel@er flütig ift, foll eine dur * re<t8- fräft‘aes Urtheil des K. Schöffengerits Saulgau vom 25. Januar 1829 erkannte Haftfstrafe von zwei Tagen vollstce>t werden.

Es wird ersut, deaselten festzunehmen urxd dem nêhít gelegenen Amtegeridt vorzuführen, welhes um Strafrollzug und Mittheilung hierron erfuht wird.

Bezzblung ter in erfter Linie erkannten Geldstrafe von 20 4 tefreit von der Verhaftung.

Den 8. Mai 1899.

Stv. Amittrihter Hailer.

(12021] Steckbriefs-Erledigurg. _

Der binter den Privatier Arthur Heinrich Theodor vou Winning unterm 5. Juli 1883 in den Akten J. 1V. D. 324. 89 erlassene Ste>bvrief ist erledigt.

Berlin, den 8. Mai 1899.

Königl. Staattanwaltschaft T.

[12022] Steckbriefs-Erledigung.

Der binter den Schlofserlehrling Stephan Janu- kowsfi aus Kosten ia Nr 50 für 1898 unter 75 347 der Zweiten Beilage des Deuthzn Reichs-Anzeigers erlassene Ste>brief ift erledigt.

Kofteu, den 5. Mai 1899. i:

Königliches Amtsgericht.

[11942} G E Nr. 2196. I_ A -S. gegen Hâns Schumacher, Kaufmaan in Bofton u. 28 Genossen wegen Ver- lezung der Wehrpflicht. Beschluß. _ : Gemäß $ 140 [etter Absay des Str.-Ges.-B. u. 8 430, 326 Str -P.-O. wird zur De>ung der bten Angeklaatin Felix Samfeld von Nenzenheim (Bayern) treffenden bé<ften Geldstrafe und Koften mit zusammen 403 4 Vierbundert Mark das im Deutschen Reich b: findlihz Vermögen des An- geïhuldigten eins<ließliæ des ihm zutünftig anfallenden mit Beschlag belegt. j Freiburg, den 28. April 1899. j Großh. Badisches Landgericht Freiburg. Strafkammer I.

(gez.) Simmler. Roller. Dorner. Die Uebereinstimmung mit der Urschrift beurkundet: Freiburg, den 28. April 1899. /

Der Gerichtsshreiber Gr. Lar dgerithts :

(S) Stéâer.

Dies veröffentlicht : Freiburg, den 3. Mai 18992. &r. Staatsanwaltschaft. Die Kanilei. Nenninger.

[11843] F > Nr. 2196. I. A. S. gegen Hans Schuhmacher, Kaufmarn in Boston, u. 28 Genossen wegen Ver- letzung der Wehrpflicht.

Besc<bluß.

Gemwäß $ 149 St.-G.-B,, $ 480, 325 St.-P.-D. wird zur Le>ung der den Angeschuldigten Œmil Auaust Sc<hweier von Munzingen möglicerwei!e treffenden höchsten Geldftrafe und Koften mit zu- sammen 400 A Viechundert Mark sein Liezcnschaftsantbeil eines } von 2700 4G und # an Gteichstellungégeldforderung von 614 4 beim Vater mit Beschlag belegt.

Freiburg, den 28. April 1899.

Großh. Badiscves Landgericht Freiburg. Straffammer I.

(gez) Simm ler. Roller. Dorner.

Die Uebereinstimmung mit der Urschrift beurkundet.

Freiburg, den 28. üpril 1899.

Der Gerichts\hreiber Gr. Landgerichts. (Li S) Seeger. Dies verôöffentli>t:

Freiburg, den 3. Mai 1899.

Gr. Staatzanmaltischaft. Die Kanzlei. Nenninger. [11941]

Fn der Strafsache gegen Ludwig Clause, geb. 12. Fuli 1876 zu Adaircourt, zulegt in Remilly wobnbaft, wegen Verlegung der Webrpflicht, wird zur De>ung der den Angeklagten mögliherweise treffenden bô<hsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens in Gemäßheit der $8 325, 326 Strafs- prozeßordnung und $ 140 St. -G. -B., da die Beichlagnahme einzelner zum Vermögen des ‘An- getlagten gehörigen Gegenstände nit angängig erseint, die Beschlagnahme des gesammten im Deutschen Reiche befindlihen Vermögens des Anger kflaaten angeordnet.

Meg, den 21. April 1899.

Kaiserlihes Landgericht. Strafkammer.

J 2) Aufgebote, Zustellungen n und dergl.

In der Zwangsvollstre>ungsfahe des Rentners Carl Siedler in Braurs<weig, Klägers, wider den Maurermeister A. Reiners daselbst, Beklägten, wegen We{selforderung, werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen unter Angabe des Betrages an

avîtal, Zinsen, Kosten und Nebenforderungen, bezüg- li des an der Ghrenbre<t\straße Nr. 1919 hieselbst belegenen Grundstü>s, binnen zwei Wochen bei Ver- meidung des Auéshlufses hier anzumelden, Zur (r- klärung über den Vertheilungsplan, sowie zur Ver- theilung der Kaufgelder wird Tecmin auf den 16. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgerichte, Auguststraße 6, Zimmer

r, 39, anberaumt, zu wel<em die Betheiligten und der Grsteher hiermit vorgeladen werden.

Braunschweig, den 3. Mai 1899.

Herzoglides Amtsgericht. 1X. A, Stünkel.

[11961] Oeffeutliche Zuftellung.

In Sachèn, betreffend die Zwangétverwaltung ter dem Zieglermeister Karl Schmidt, früher zu Limmriß, jeßt unbetannten Aufenthalts, g?höriaen Grundstüde Limmrig Band VI Nr. 270 und Nr. 271, ift zur Abnahme der ton dem Verwaiter gelegten Rechnung Termin auf den 7. Juli 1899, Vormittags 12 Uhr, vor dem Köriglicben Amtsgericht zu Sonnenburg Zimmer Nr. 3 anberaumt. Zum runs der öffentlihen Zusteliung wird dieses als

adung für den 2c. Schmidt b:karrt gemacht.

Sounenburg, den 2. Mai 1899.

( __- (Untershrift.)

Gerichtsschreiber des Königlicicen Amtsgerichts.

[11978] ( Aufgebot.

Die Ekcfrau des Hâusl-rs JIoharn Heinrich Purunhagen, Catharine, geb. Garlih, in Ofkel hat das Aufgebot tes für si2 von der Spar-, Leih- und Vorschußkafse für das Amt Syke zu Syke ausgestellten Einlegebuchz Nr. 10 564, ursprünglich über 100 , am 1. Sanvar 1899 über 194 A 90 & ILautend, beantragt. Der Inhaber dieses Einlegebuches wird aufgefordert, svätestens in dem auf Freitag, den S. Dezember 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf» gebotstermine feine Rehte anzumelden und das Ein- lecebu< vorzulegen, widrigenfalls die Kraftics- erklärung desselben erfolgen wird.

Syke, den 5. Mai 1899.

Königliches Amtégericht.

[11975] Aufgebot.

Der Schulvorstand von Neu - Jaromierz hat das Aufgebot des unter Nr. 4485 1m Kontobu< der Sparkasse der Stadt Unrukbstadt für die Schulkafse Neu Jaromierz eingetraçcnen auf die Surúme von 108 20 Æ eintliGlih der Zinfen bis zum 31. De- zember 1897 lautenden Sparkafsenbu<s beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufaefordert, spätestens in dem auf ten 2, Auguft L899, Vormittags 94 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte an- keraumten Aufgebo!stermixe \zine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird.

Unruhftadt, den 10. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[85140] Aufgebot.

1. Die naGstehßend aufzeführten Urkunden sind ab- Banden gckommen:

1) die Abrenungébücher der Sparkasse des Kreises Bernburg:

a. Nr. 49 799 über 80 4 für Friedri Weise in Leopeldsball,

b. Nr. 36 667 üter 700 46 für Therese Kuauth in Leopoldsktall;

9) das Forderungsdokument des Kommissionärs Heinrih Saling in Neundorf über 1500 # aus dem Kaufvertrage vom 14. Jani/7. Juli 1885, ein- geiragen im Grundbude von Neundorf Band II Blatt 73 auf dem Grundstü>k des Bergmanns Christian Klavvrotb und dessen Ehefrau Wilhelmine, geb. Leonhardt, in Neundorf;

3) das Forderungédotument des Tischlermeisters Ckristoph Ganzer in Bernburg über 50 #4 und einen Auszug aus dem Kaufvertrage vom 16. Ja- nuar/13. Februar 1890, eingetragen im Grundbuch von Bergastadt-Bernvurg Band XXX1 Blatt 1591 auf dem Grunditü>e des Maurers Emil Steinbach in Bernburg;

4) das Forderungédofumenti der Ges&wifter Otto, Hermann, Richard und Franz Dannenberg in Bern- burg über 1650 /( aus der Sculd- und Pfand- veri<reibung vom 10. Juli/1%. Avguît 1884 und Zeision vom 24. April 1886, eingetragen im Grund- buche von Bergstadt-Bernburg Bard XXX Blatt 1538 auf dem Gruundstü>e des Damenschneiders Gbristian Raeder in Bernburg.

Das éffentlihe AufgeLtot dieser Urkunden haben beantragt:

b zu 1a.: der Maurer Friedri Weise in Leopolds- all,

zu 1b.: die Etcfrau des Handelsmanns Andreas Knautb, Therese, geb. Birkenito>, daselbst,

zu 2: die Wittwe Sabine Saling, geb. Meine>e in Bernburg,

zu 3: der Auszüzler, frühere TisHhlernieister Christcvyh Ganzer in Bernburg,

zu 4: a. der Bâä>ermeister Hermann Dannenberg, in Cöthen,

b die Wittwe Louise Dannenberg, geb. Frost, da- selbt,

c. dcr Kaufmann Otto Daunenberg in Berlin,

4. der Musketier im ÎInfanterie:Regiment Nr. 173 Franz Dannenberg in St. Avold.

11. Ferner ist das Aufgebot zum Zwe>e der Todes erklärung und des Aufrufs der unbekannten Erben

1) der am 3. August 1856 in Güften geborenen und zuleßt ia Nienburg a. S. wohnhaft gewesenen Aima Auguite Nufsum, geb. H.rrmaxn, einer Tochter des am 20. Juli 1888 verstorbenen Schneiders August Christian Herrmann,

2) des am 7. April 1837 in Nienburg a S. ge- borenen, zuleßt dort wohnhaft gewesenen und angeb- li vor ca. 36 Jahren nah Amerika ausgewande1ten Gelbgießers August Edel, eines Sohnes des ver- storbenen Bürgers und Müblknappen Friedri E>el und seiner ebenfalls verstorbenen Ehefrau, Auguste, geb. Stürm, in Nienburg a. S,

3) a. des am d. April 1824 in Bernburg geborenen und zulegt daselbst wobnbaft gewesenen Kaufmanns Salomon Israel, eines Sohnes des Israel Moses SFzrail und dessen Ehefrau Breina, geb. Bendix, aus Groß-Müßhlingen,

b. des am 12 Juli 1830 in Bernburg geborenen und zuleßt daselts wohnhaft gewesenen Kaufmanns Bendix Îsrael, eines Sohnes des errcâhnten 2c. Jérael und dessen Ebefrau Betti, geb. Philipp,

c. des am 4. Dezember 1834 in Groß-Müklingen geborenen und zuleßt in Bernburg wohnkbast ge- wesenen Kaufmanns Abraham Adolf Itrael, eines Sohnes des erwähnten 2c. Israel und dessen Chefrau Betti, geb. Vêoses Philipp,

4) des am 5. Mai 1806 in Aderstett geborenen, zuleßt in Bernburg wohnhaft gewesznen und im Jahre 1849 angebli no< Australien auêgewanderten Friedrich ‘Gottlieb Nettclbe>, eines Sohnes des ver-

stortenen A>ermanns Friedrih Nettelve> in Ader- stedt und feiner ebenfalls verstorbenen Ehefrau Dorothee, geb. Grube,

5) des am 28. Iuli 1846 in Berlin geborenen und zuleßt in Plôgkau wobnbaft gewesenen Emil Friedrich Krause, eines Sohnes des verstorbenen Maschinenmeisters Friedrih Krause und seiner eben- falls verstorbenen Ehefrau Emilie, geb. Baumbach, in Berlin, s

_ welche sämmtlich seit länger als 10 Jahren ver- schollen sind, von

zu 1: dem Kurator der verebeli&ten Alma Auguste Rufsum, geb. Herrmann, Sekretär Erdfried Engel- mann in Bernburg,

zu 2: dem Kurator des Gelbgießers August E>el, Buchbindermeister Otto Foerster in Nienburg a. S.,

zu 3: dem Fräulein Pauline Selig in Bernburg,

zu 4: der Wittwe Caroline Klemme, geb. Jahn, in Bernburg,

zu 5: dem Fräulein Albertine Krause in Berlin, beantragt worden. _

T. Gewahríam des unterzeihneten Gerichts befinden si< die Abrehnungebüher der Sparkafse des Kreises Bernburg:

1) Nr. 5283 über 28,57 M für dea Bergmann Pistorius in Grôna

9) Nr. 5417 über 206,67 # für die Kinder der Johanne John, geb. Berles, in Amerika,

3) Nr. 5588 üter 24,31 4 für den abwesenden August Wirrmaunu in Nierburg a. S.

Die Eigenthümer der vorerwähnten drei Spar- fassenbücher find nit zu ermitteln und seit länger als 30 Jahren unbekannt.

In Gemäßheit der $8 19, 18 Absatz 4 ff. des Gesetzes vom 10. Mai 1879 Nr. 526 der Gesegsammlurg für das Herzogthum Ankalt werden die unbekannten Eigenthümer dieser drei Sparkassenbücher aufgefordert, dieselben gegen Erftattung der erwa<hsenen Kosten abzuholen.

IV. Den unter I und Il gestellten Anträzen ist stattgegeben, und werden daher die etwaigen Inhaber der vorstebend unter I 1 bis 4 aufgeführten Urkunden, scwie die unter II gedabten Personen, als:

1) die verehelihte Alma Auguste Rufsum, geb. Herrmann, aus Güften,

2) der Gelbgießer August Eel aus Nienburg a. S. Y 3'a. der Kaufmann Salomon Jsräel aus Bern-

urg,

b. der Kaufmann Bendir Jsrael daber,

c. der Kaufmann Abraßam Adolf Jsôrael aus Groß-Müblingen,

4) Friedri Goitlieb Nettelbe> aus Aderstedt,

5) Emil Friedri Krause aus Berlin,

und deren unbekannten Erben bierdur< geladen, in dem auf Freitag, den 27. Oktober 1899,

Vormittags 11 Uhr, an biesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 34, anberaumten Termine zu ers<einen, um die voraufgeführten Urkunden vorzulegen und ibre Rechte und Aniprüche wahrzunehmen, widrigen- falls die gedachten Urkunden für kraftlos erklärt, au die vorstebend unter 1V 1 bis 5 genanrtzn Personen für todt erklärt werden, und die NaWlaßregulierung und Ausantwortung deren Erbschaften, sowie die Er- theilung von Erbscheinen an die bckannten legitimierten Erben ohne Rüctsiht auf diejenigen, wele fich nicht melden, erfolgen wird. Bernburg, den 7. März 1899. Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. (Unterschrift)

[11977 Aufgebot.

Auf den Antrag des August Görike in Bielefeld wird der Inbaber des angeblih verloren gegangenen Tecbsels de dato Bielef:ld, den 31. Oktober 1898 über 125 M, zaklbar am 24. Dezember 1898, aus- gestellt von Ernst David in Bielefeld, acceptiert von Carl Wagner in Bielefeld, giriert an Heinrich Hagemeier daselbst und von diesem an Aug. Göri>ke daselbst, bierdur aufgefordert, seine Rechte auf diefen Wechsel svätestens in dem auf den 2. Februar 1900, Vormittags 1k Uhr, vor deur unter- zeichneten Amtsgeriht Zimmer Nr. 9 im Amts- geri;tsgebäude anberaumten Aufgebotstermine bei Gerit anzumelden, widrigenfalls die Krafilos- erklärung desselben erfolgen wird.

Bielefeld, den 1. Mai 1899.

K3nigliches Amtsgericht.

[4060] Aufgebot. Folgender Wechsel foli verloren gegangen fein: Si ey N,

Am 1. März 1899 zahlen wir Endesunterschriebene gegen diesen unsern Sola- Wechsel an die Ordre des Herrn L. Feibel in Swey die Summe von

fünfhundert se<szehn Mark 42 Valuta dur Verre<hnung, welhe fo gut wie baar erhalten, und verspcein proapte Zahlung nach Wechselre<t. Schwetz, Januar 1899. gez. S. Gerber. Jette Gerber.

Ih genehmige die Unterschrift meiner Ebefrau.

gez. S. Gerber.

Auf Artrag des Kaufmanns Louis Feibel bier wird der Inhaker dieses Wechsels aufgefordert, seine NRecbte auf denselben spätestens im Aufgebotstermine den 39, Januar 1900, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 2, an- zumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls der Wechsel für kraftlos erklärt wird. F. 12/99.

Schwetz, den 6. April 1899,

Königliches Amtsgericht.

[11976] Aufgebot.

Der Kaufmann Siegmund Meyerhof zu Cassel, über den Nachlaß seines verstorbenen Vaters rf Meyerhof, Verfügungsberehtigter, hat das Aufgebot des Hypotkekenbriefs über die zu Gunsten seines Vaters auf dem Grundeigenthum des Handelsmanns Levi Hattenbach zu Hoof in Art. 61 des Grundbuchs von Elgershausen in Abth. 111 unter Nr. 19 ein- getragene Post: 900 4 Darlehn zu vom 1. April 1877 ab verzinsli<h und gegen 3 monatliche Aufkündigung rü>zahlbar auf Grund der Schuld- urkunte vom 7. April 1877 eingetragen, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spä- testens in dem auf den 4. Oktober 1899, Vor-

mittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte,

Zimmer Nr. 22, anberaumten Aufgebot3termine seine Rehteanzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Caffel, den 26. April 1899,

Königliches Amtsgericht. Abtblg. IIL.

[11979) Aufgebot. i Ó Der Seifenfabrikant Nobert Rodenwoldt in Berlin, Mariannenufer Nr. 7 111, bat das Aufgebot der ancebli< getilgten, auf dem Erundbuchblatt des ihm gebörigen, zu Dramburg, belegenen, im Grundbuche der Häuser von Dramburg Band IV Blait Nr. 121 verzeihneten Grundstü>s für den Schneider Boe> aus der Schuldurkunde vom 6. Oktober 1804 haf- tenden, zu 5 9/6 verzinélihen Darlebnsforderung ron 165 Thalern behufs deren Löschung beantragt. Die Rechtsnachfolger des Hypothekengläubigers werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 11, Sep- tember 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Geri<t anberaumten Aufgebots- termine ihre Ansprühe vnd Rechte auf die Poft anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Arsprüch[-n auf die aufgebotene Post werden ausges<lofsen und die Dost im Grundbuche wird gelös<t werden. Dramburg, den 6. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

11971] Bekanntmachung.

Im Grundbu< von Wega Band Il Ariikel 41 Abth. 111 Nr. 4 des Mühlenbesißzers Julius Wald- hmidt in Wega steht eingetragen: 6030 „6 Erb- gelder und baares Darlehn, verzinslih vom 1. Juli 1887 zu 49% und gegen 6monatli<?: Kündigung rü>zabibar, für den Hauptmann a. D. Lozis Walds- {midt in N.-Wildungen auf Grund der S@uld- urkunde vom 13. Juli 1887 eingetragen am 24. Juki 1887. Der Hauptmann a. D. Louis Waldschmidt ist gestorben. Jene 6030 4A mit Zinsen sind an seine Erben bezahlt. Der über die Post am 94. Auli 1887 gebildete Hypothekenbrief, welhem die Schuldurkunde vom 13. f. M. angehängt war, ist verloren gegangen. Gr ift zur Löschung der Poft nöthig. Dem Antrage des Julius Waldschmidt ent- sprechend, wird Jedermann, welcher an der gedachten Urkunde irgend einen Anspruch oder ein Recht zu hate1 glaubt, hierdur< aufgefordert, seinen Anspruch oder fein Recht spätestens im Termin, dem L. Sep- tember 1899, Morgens 117 Uhr, bei dem unterfertiatea Gerichte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls diefelbe für kraftlos erklärt werden wird.

N.-Wildungeun, 9. Mai 1899.

Fürstliches Amtsgericht. I. A. Klapp.

[11969] Aufgebot. /

Auf Antrag des Kaufmanns Wilkelm Schorr zu Re>linghausen, verireten dur< den Rechtsanwalt Busch daselbst, werden alle diejenigen Personen, wel&e Eigentbumtansprüche an dem in der Steuer- gemeinde der Stadt Re>linghausen am Frehrkampe belegenen Ad>ergrundstü> Flur 19 Nr. 562/64, 8a 49 qm grof, aeltend maden wollen, aufgefordert, dicse thre Ansprühe und Rechte auf das Grundflü> bei dem unterzeihneten Gericht spätestens in dem auf den 14, Juli 1899, Vormittags 93 Uhr, an- beraumten Aufgebctstermin anzumelden. Im Falle nit erfolgender Anmeldung und Bescheinigung des vermeintlichen Widerspruhsre<ts wird der Ausfluß aller Eizerthüméprätendenten und die Eintragung des Besitztitels für den Antragsteller erfolgen.

Recklinghauscea, den 3. Vêai 1899.

Königliches Amtsgericht.

[11973] Aufgebot.

Der Landwirth Friezri<h Voß zu Eilmfèen hat bebufs seiner Eintragung als Eigenthümer im Grund- buche das Aufgebot des Grundstü>s Flur 3 Nr. & der Gemeinde Dinker, als defsen Eigenthümer die Eheleute Schuster Ernst Kleiböhmer und Clara, geb. S@wenner, zu Vellinghausfen im Grundbuche von Dinker Band 4. Bl. 115 eingetragen find, beantragt. Es werden daher alle diejenigen, wel<he Eigenthums- ansprüche an diesem Grundstü> geltend zu machen haben, aufgefordert, dieselben spätestens in dem an hiesiger Gericisstelle auf den 26, Juli 1899, Vorm. 1A Uher, anberaumten Termine anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Eigenthuméansprüchen auf das Grundstü> auêëgeshlossen werden.

Socft, den 4. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

[11974] Aufgebot.

Auf Antrag des Kurators Philipp Christoph Bormet von Zwingenberg für si< und als Bevoll- mächtigter:

1) des Georg Bormet in Zwingenberg,

2) der Christine, Wittwe des Lehrers Lohnes in Alsbach,

3) der Karoline, Ehefrau des Johann S<hmitt in Darmstadt,

4) des Kenrad Bormet in Jugenheim,

5) des Konrad Bormet in Magdeburg, werden die Nachbezeichneten hierdur< aufgefordert, bis zum Aufgebotsiermin, Dounerstag, den 19. Oktober l. JIs., Vormittags 11 Uhr, bei Meidung der angedrohten Nehtenachtheile folgende Handlungen vorzunehmen:

1) Die am 12. September 1808 zu Zwingenberg (Großherzogthum Hessen) geborene Anna Elisabetha Bormet, Tochter des Philipp Christoph Bormet und dessen Ebefrau Margaretha Elisabetha, geborene Schröder, von Zwingenberg, wel<he si< im Jahre 1832 mit dem Peter Hechler von Auerbach verhei- ratket hat und im Jahre 1845 nah Amerika aus- gewandert und dort angebli vershollen ist, si da- hier zu melden, bei Meidung der Todeserklärung und Ueberweisung ihres Nachlasses im Betrage von 326 M 94 -\ an die hierzu Berechtigten.

2) Alle diejentgen, welche glauben als gleihnahe oder nähere Verwandte als die Antragsteller An- sprüche an ten Nachlaß der Anna Elisabetha Hechler,

eborene Bormet, geltend machen zu können, ole bierselbst anzumelden, da fonst M der Erb- schaft unterstellt und das bis jet hier kuratoris< verwaltete Vermögen der Anna Elisabetha, geborene

Bormet, unter Aus\{<luß der si<h ni<ht Meldenden

Z. E E, E E E E M R E L n t j [i E E E E C E S E E E O L E 4 L E

E E E

p 4 N E F E I E E ntt TE E E S