1899 / 113 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

E E E L NS

L E

{

| i j

Y H 4

4

E E,

E E

L Aa

A ans

V f: < È dives M . garn g P E E E E E E Ey L I I I S I I S D E E E S S R E H I E TS m n

Mi iki 4 A S R ti in

ec AREBLED N cum:

E e R nei s

- Vorstandsmitglieder dur< die Peiner Zeitung und

der Landmann Peter C. Koll in Feddringen zum Vorstandsmitglied gewählt worden. Seide, ten 19. April 1899. - Königliches Amtsgericht. 2.

Heinsberg, Rheinl [12208] Bekanntmachung.

Dur Generalversammlungébes{luß vom 23. April 1899 ift an Stelle des verstorbenen Josef Gört, Mereinévorsteber des Waldfeuhter Spar- und Darlehnskafsen-Vereins, Sylvester Heggen zum

Vereinsvorsteher, an dessen Stelle Reiner Nießen |-

zum Stellvertreter des Vereinsvorftehers und Franz Beers aus Waldfeu<ht in den Vorstand dès ges nannten Spar: und Varlehnskassen-Vereins gewählt worden.

Gleichzeitig ist $ 29 der Statuten dabin geändert worden, daß die von der Genossenschaft ausgebenden Bekanntmachungen ni<ht mehr in der Heinsberger Volkszeitung, sondern in dem in Kempen (Rbein) erscheinenden Verbandsorgan „Rheinisches Genofsen- \chaftsblatt" zu veröffentlichen sind.

Heinsberg, den 29. April 1899.

Königliches Amtsgericht.

Heinsberg. Befauntmachung. [12209]

Durch Generalversammlungsbes{luß vem 30. April 1899 ift an Stelle des ausscheidenden Vorstands- mitglieds Shuhmacher Philipp von den Driesch in Dremmen der A>erer Hubert Esser in Dremmen als Vorstandsmitglied des Dremmener Spar- und Darlehuskafsen - Vereins, eingetragene SGe- nofseushast mit unbeschräukter Haftpflicht, ge- wählt worden.

Heinsberg, den 8. Mai 1839,

Königliches Amtsgericht.

Liebstadät, Ostpr. Bekanutmachuug. In unser Genossenschaftéregister ist heute bei Nr. 2 Herzogswalder Darlehuskafscnverein, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen, daß dur< Beschluß der Generalversammlung vom 30, April 1899 an Stelle des aus8geshiedenen Vorstandsmitgliedes Besißer Wilhelm Niemer-Seubersdorf der Abbaubesitzer Carl Gand-Herzog8walde ¿zum Vorstandsmitgliede ge- wählt ift. ; Liebftadt, Osftpr., den 8. Mai 1899. Königl. Amtsgericht.

[12210]

Magdeburg. [12211]

Bei der „Freie Produktivgenofseuschaft für Schuhwaaren, ciugetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, ift heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: An Stelle des Adolf Schüler ift der Arbeiter Friedri<h Rathmann zum Vorstandsmitglied gewählt.

Magdeburg, ten 9. Mai 1899.

Königliches Amt2geriht A. Abth. 8.

Mücheln, [12212]

Der Königlilße Superintendent Ern| Möller in Mücheln ist an Stelle des Maurer- und Zimmer- meisters Heinri Kaup daselbst als Vorstands- mitglied der Spar- und Darlehunêskasse Mücheln, E. G. m. b. H. in unser Genossenschaftsregister eingetragen worden.

Mücheln, den 10. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neckarsulm. [12213] In das diesseitige Genossenschaftsregister wurde beute unter Nr. 17 eingetragen: Darlehenskafsen- verein Jagstfeld cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Jagftfeld.

Der Verein hat den Zwc>, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geshäfis- und Wirthschaft2betriebe nötbigen Geldmittel in verzinéliten Darlehen zu beschaffen, fowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinéli< anzulegen.

I dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Der Vorstand bestebt aus:

1) Schultbeiß Lo>, als Vorfteber,

2) Josef O Gemeinderath, Stelltertreter

des Vorstekers,

3) August Lustig, Zimmermeister und Gemeinde-

rath,

4) Richard Römmele, Metzgermeißer,

5) Iosef Mekner, Küfermeister, säwrmitlihe in Jagsifeld.

Rechtéverbindlihe Willenserklärurg und Zeichnung für den Verein erfolgen dur< den Vorßteher oder Jes Stellvertreter und 1wei weitere Mitglieder des

oritandes.

Die Zeichnung gescieht, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Bei Anleben ron hundert Mark und darunter ge- nügzt die Unterzzihnung dur zwei vom Vorstand da:u bestimmte Vorstandémitalieder.

Zu Bekanntmachungen dient die Heilbronner Nedarzzitung.

Die Einsicht in die Lifte der Genoffen stet während der Dienststunden des K. Amtsgerichts Jedem offen.

Den 10. Mai 1899.

K. Amtégericht. Oberamtérichter Herrmann.

Peine. Bekanntmachung. [11550]

Nach dem Statut vom 19. Februar 1899 ift eine Genossenschaft unter der Firma: „Allgemeiner Konsum-Verein Peine, ecingetrageuec Ge- uossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Peine gebildet und heute in das Ge- nofsenshaftsregister eingetragen.

Gegenstand des Unternetmens ift Einkauf von Lebenét- und Wirtb schaftsbedürfnifsen im Großen und Verkauf im Kleinen an die Mitglieter,

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeihnung zweier

die Peiner Tagespost. Die Haftsumme beträgt 20 46 Die Mitglieder des Vorstandes sind: Carl Finke, Err WBantelmann, Wilhelm Steffen, Ferdinand Wolf und Auçusft Rauls, sämmtli<h aus Peine. Der Vorftand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeich- nenden Feigefügt sind. Zwei Vorstandsmitglieder können rehteverbindli< für die Genossenschaft zeihnen und Erklärungen abgeben Die Einsicht der Liste der Genofsen ift in den Geshäftsftunden des Gerichts Jedem gestattet. Peine, den 6. Mai 1899,

Posen. Bekanntmachuug. [12214]

In unser Genoffenschaftsregister ift heute unter Nr. 39 die dur< Statut vom 16. Februar 1899 er- richtete Genossenschaft unter der Firma „Posener gemeinnützige Baugenosseuschaft, eingetragene Genofseuschaft mit beschräukter Haftpflicht““ mit dem Sitze in Posen eingetragen worden, Gegenstand des Unternehmens ift die Herstellung ge- sunder, zwe>mäßig eingerihteter und billiger Woh- nvngen für unbemittelte Leute in Posen und Um- gebung.

Die Bekanntmachungen in Angelegenheiten der Genofsens<aft ergehen unter deren Firma und werden von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet. Ihre Veröffentlichung erfolgt dur< einmaliges Einrü>en in das „Posener Tageblatt“ und in die „Posener Zeitung“. Mündliche und \{<hriftlide Willens- erklärungen des Vorstandes sind für die Genofsen- schaft verbindli<, wenn sie mindestens dur< zwei Mitglieder, unter welhen si< der Vorsißende oder sein Stellvertreter befinden muf, abgegeben werden, bezw. wenn diese ibre cigenbändige Unterschrift der Firma der Genoffenschaft hinzugefügt haben. Die Haftsumme der einzelnen Genossen beträgt 200 e, die böchste zulässige Zahl der Geschäfteantheile 100. Vorstandsmitglieder sind: Joseph Nadomski, Napkhtali Hawburger, Tbeodor Mein>e, Adolf Wulsh, Franz Zr>i und Dr. Frit Orgler, sämmilih zu Pofen.

Posen, den 8. Mai 1899. :

Königliches Amtsgericht.

Schönau, Katzbach. [12215] In den Vorstand der Spar- und Darlehns- kasse Neukirch a/K. eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht ift an Stelle des Baverautêbesißzers Heinrich Lienig der Förster Gustav Ni>el in Neukirch eingetreten. Schönau, den 9. Mai 1899, Königliches Amtsgericht.

Schöneck, Westpr. Bekanntmachung. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Fettvieh- Verwerthungsgenossenshaft S<hocune>, eiuge- tragene Genoffenschaft mit beschräukter Haft- pflicht erfolgen* laut Beschluß der Generalversamm- lung vom 27. Februar 1899 nunmehr außer in den im $ 22 des Genofsenschaftsstatuts angegebenen Blättern au< in dem Kreisblatt des Kreises Dan- ziger Höhe. Schöne>, W.-Pr., den 4. Mai 1899, Königliches Amts8gericht.

[12216]

Schwetz, Weichsel. Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist beute bei dem Jungen’er Spar- und Darlehnskafsen-Verein, Eingetragene Geuosseuschaft mitunbeschräukter Haftpflicht, in Jungen eingetragen worden :

An Stelle des August Schwanke is Theodor Specht in Jungen zum Vorstantsmitglicde gewählt.

Schwetz, den 6. Mai 1899,

Königliches Amt3geriŸt.

[12217]

Stollberg. [12218]

Auf Folium 2 des Genossenschaftsregisters, die Firma Consumverein und Produktivgenofseu- schaft zu Niederzwönitß, eingetragene Ge- nossenschaft mit bes<räukter Haftpflicht be- treffend, ist heute eingetragen worden, daß die Ge- nossenszaft ein neues, dur< die Generalversammlung vom 19. März 18399 genehmigtes Statut angenommen hat, daß Firma und Siz der Genoffenschaft, die Bestimmungen über den Gegenstand des Unter- nebmens, die Höbe der Haftsumwen, das Geschäfts- jahr, die Form der von ter Gencffensbaft aus- gehenden Bekanntmacungen und die Form, in welcher der Vorstand seine Willenserkiärungen kundgiebt und für die Genoffenschaft zciwnet, unverändert geblieben find, sowie daß die von der Genoffenschaft aus- gebenden Bekanntmachungen ni<ht mehr in den e Stollberger Anzeiger“, sondern in den „Zwönitzthaler Anzeiger“ aufzunehmen sind und, falls dieser eingeht, der Vorstand und Aufsichtsrath an desften Stelle ein anderes Blatt bestimmen.

Stollberg, am 9. Mai 1899,

è Könial. Amtsgericht. Dr. S<hröôter, Aff. Trier. [12330]

Heute wurde bei Nr. 25 des Bencfsenschaftéêregisters, betreffend die zu Welschbillig urter der Firma „Welschbilliger Darlchnsökafsenvercin, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschräufter Haftpflicht“, bestevende Gerofienshaft eingetragen:

An Stelle des auë dem Vorstande auégesciedenen Mitelietes Stexhan Pauky. if der Mathias Roos zu Welschbillig gewäblt worden.

Trier, den 9. Mai 1899.

Königliches Amtêgericht. Abtb. 4. Usingen. SBefanutmahuug. [12331]

In unser Genoffenschaftéregister wurde beute zu Nammer 4, Eschbacher Darlehuskafsenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbes<hränunkter Haftpflicht, Folaendes eingetragen :

In der Generalversammlung vom 16. April 1899 wurde an Stelle des aus dem Vorstande aus- geschiedenen Wilhelm Anton Reber von Eschbach Johann Wilhelm Reber von da zum Vorstands- mitaliede und Kassierer gewählt.

Ufingen, 9. Mai 1899.

Königl. Amtsgericht. 1. Werdau. [12219]

Auf Folium 5 des Genofsenschafttregifters für das unterzeinete Königlihe Amtêgeriht ist beute die Gencfsenschaft Vercin für Verwerthung von Grundftü>cn am Bahnhof Seelingftädt, Ein- getragene Genoffenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht mit dem Siße in Sceelingftädt bei Werdau, eingetragen und verlautbart worden, daß die Herren Franz Salzbrenner in Seelingstädt und Arno Leder daselbft Mitglieder des Vorftantes sind.

Aus dem Statut der Genossenschaft wird Fol- gendes veröffentlicht :

Das Statut datiert vom S 1899. Gegen- ftand des Unternebmens ift der Ankauf, die Par- zellierung und der Wiederverkauf von Grundstücken am Bahnhof Seelingstädt sowie die Anlegung von Straßen, Kanälen u. \.-w., um eine rationelle Be-

Die von der Genofsens<aft ausaehenden Bekannt- machungen sind im Werdauer Tageblatt zu ver- öffentlihzn in der Form, daß sie mit der Genofsen- <haftsfirma und den Namen zweier Mitglieder des

orstandes oder dem Namen €ines Vorstandêmit- gliedes und dem Namen des Vorsitzenden des Auf- sichtsrathes oder, fofern die Bekanntmahung vom Aufsichtsrathe au2geht, mit dem Namen des Vor- fißenden des Aufsichtsrathes unterzeichnet werden.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt ein- tausend Mark.

Die böchste Zabl der Geschäftéantbeile, auf welche ein Genosse sich betheiligen fann, beträgt fünfzebn.

Millenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft find verbindlih, wenn sie dur< zwei Vorstandsmitglieder oder ein Vorstandsmitglied und den Vorsitenden des Aufsichtsrathes erfolgen.

Die E der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Werdau, am 10. Mai 1899.

Königlibes Amtsgericht. Beyer.

Muster- Negister.

(Die L Muster werden unter Leipzig veröffentli®t.) Chemnitz. 12319]

In das Musterregister ift eingetragen :

Ne: 3203: Handschuhfabrikant Richard Schilling in Grüna, ein Ums<lag, enthaltend 7 Muster für Handschuhe, Flächenerzeugniffe, Fabrik- nummern 600 P, 600 L, 601—60%, Schußfrist / Feter angemeldet am 1. April 1899, Nachmittags G T.

Nr. 3204. Firma N. Gerstäker & Sohn in Chemnitz, ein versiegelter Umschlag, enthaltend 1 Etikett, Flächenerzeugniß, Fabriknummer 7953, Schutzfriït 3 Iabre, angemeldet am . April 1899, Nachmittags 3 Uhr.

Nr. 3205. Firma Bruno Henning in Chem- nit, ein versiegeltes Paket, enthaltend 9 Muster für gesti>te Lambrequins, Vorhänge, Cantonnièren, Sopha- und Fauteuilbezüge, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1071, 1105—1108, 1147, 1149, 1150, 1152, Stußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. April 1899, Vormittags #10 Uhr.

Nr. 3206. Firma J. G. Zipper in Chemnitz, ein versiegeltes Paket, enthaltend 6 Muster für Weißwaaren , Vitragenftoffe und Möbelcotelines, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 515, 518—9522, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1899, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 3207. Firma Paul Kohl in Chemuitz, cin versiegelter Umschlag, entbaltend 10 Wappen- Posikarten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern21—39, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. April 1899, Nachmittags 4 Ubr.

Nr. 3208. Firma A. Döhner in Chemnitz, ein versiegeltes Paket, enthaltend 50 Muster für Strumbvfwaaren, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 5102—5151, Sdußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. April 1899, Vormittags 29 Uhr.

Nr. 3209. Firma A. Döhner in Chemnitz, ein versiegeltes Packet, enthaltend 47 Vêuster für Strumpfwaaren, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 5152—5194, 5283, 5284, 5286, 5287, Schvßfrift 3 Jahre, angemeldet am 11. April 1899, Vor- mittags $9 Uhr.

Nr. 3210. Firma Georg Stahringer in Chemnis, ein vers{lofsener Umschlag, enthaltend 3 Muster für Handschubstoff aus durchzebend ge- perltem, cin- und mehrfarbigem Rundftebltrikot, Flächenerzeugnisse, Fatriknummern 201—203, Sbuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 17. April 1899, Vor- in:ttags $11 Uhr.

Nr. 3211 Firma Alfred Hößelbarth in Siegmar, ein versiegelter Umschlag, enthaltend 4 Frauenftrümvyfe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 4387 C, 4387 D, 4387 E, 4387 F, SoMußfrift 3 Jahre, angemeldet am 22. Apzil 1899, Nach- mittags #3 Ubr.

Nr. 3212. Firma Eduard Lohse in Chemnitz, ein versiegeltes Packet, entbaltend 33 Muster für Möôbel- und Portièrenstoffe, Flächenerzeugniffe, Fabriknummern 4309—4312, 7483, 7512, 7529, 7532, T557, T5958, 75960—7562, 7564—T7567, 7569 bis 7581, 7587, 7588, 7590, Schußfrist 3 Jahre, angem-ltet am 25. Byr 1899, Nachmittaas #6 Ubr.

Nr. 3213. Firma Wex «& Söhue in Chemnitz, ein vers{lofsener Umschlag, enthaltend einen Rad- fabrer-Strumpf mit kurzen Nänderstubl-Manschetten, Fläbhenerzeugniß, Fabrifkaummer 38420, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. April 1899, Nach- mittags 3 Uhr.

Bei Nr. 1669. Firma August Drechsler in Chemnis kat füc das eingetragene Modell einer Grakfigur Nr. D 70 die Verlängerung der Schußz- frift auf 5 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 1705. Firma August Drechsler in Chemnitz bat für das eingetragene Modell einer Grabfizur Nr. D 71 die Verlängerung der Schußz- frist auf 5 Jahre angemeldet.

Königl. Amtsgeriht Chemnitz, den 10. Mai 1899. Dr. Frouenitein.

Leipzigs. a [12008] In das Musterregister if eingetrazer :

Nr. 4546 Firma Kunstanftalt Grimme «& Hempel, Aft. Ges. in Leipzig, ein Traneparent- Neflame-Plafkat, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummer R250c, Süutfrift 3 Jabre, angemeldet den 29 März 1899, Vormittags 11 Ubr 35 Minuten. Nr. 4547. Firma Tifsany Glass and Decsrating Company in New York in den Vereinigten Staaten voa Amerika, Abbildung eines Beleuchtungsaegenstandes (elektrisde Lampe), versiegelt, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 1, Schußfrist 15 Jahre, angemeldet den us A Rie Fl Me:

Nr. 4548, Firma H. Pohl in Leipzig-Plagwitz, ein Paket mit 37 Seenbn für R S ctatidte ofen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1—37, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 6. April 1899, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten,

Nr. 4549. Firma Charles Ahrenfeidt zu Paris in Frankrei, ein Dekor für Porzellan-Malerei in jegliher Ausführung und Größe, versiegelt, Flächen- erzeugniffe, Fabriknummer 93, Schutzfrist 15 Jahre, angemeldet den 7. April 1899, Nachmittags 3 Uhr 25 Minuten.

Nr. 4550, Firma Kunftdruckerei und Cigarren-

Königliches Amtsgericht, I.

bauung der tetr:ffenden Grundftü>ke zu ermöglichen,

kfistenfabrik, A, G,, vorm, Moritz Prescher

Nachfolger in Leutsch, ein Paket mit 40 Etiketten für Zigarrenverya>ung, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 16407, 16409, 16410, 16412, 16414, 16415, 16417—16420, 16422--16425, 16427, 16430, 16432—16435, 16437, 16442, 16447—16450, 16456, 16457, 16459, 16461—16464, 16478—16481, 16487, 16488, 16493, Scußfrist 3 Jahre, angemeldet den 7. April 1899, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 4551. Firma Dinklage & Franze in Tetschen in Oesterreich, ein Paket mit 50 Knêépfen, versiegelt, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Dessin- nummern 13901—3, 13906 und 7, 13909, 13911 und 12, 13914, 13916, 13918, 13920, 13922, 13924 bis 13926, 13928, 13930, 13932, 13934—13936, 13938, 13940, 13942—13944, 13946, 13948, 13951 und -52,:- 13954 «und: 55, 13957,-::13959,/ 13961, 13963, 13965, 13967, 13969, 13971, 13973, 13974, 13976, 13978 und 79, 13981, 13983—85, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet den 7. April 1899, Mittags 12 Uhr.

Nr. 4552. Dieselbe, ein Paket mit 6 Knöpfen mit aufgefärbten Zeichnungen auf dur(sihtigem Horn, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern H 7, H8, H9, H10, H11, H12, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 7. April 1899, Mittags 12 Uhr.

Nr. 4553. Firma Kunstweberei Claviez «& Co., Gesellschaft mit beshräukter Haftung in Leipzig, ein Pa>ket mit 38 photographischen Ab- bildungen und 12 Stoffproben von Moquette-Stü>- waare, »Siye, Taschen, -Teppiche, Carpets und WVuferstoffen, versieaelt, Flächenerzeugnisse, Fabrik« nummern 5034, 5058, 5170, 5200, 5202, 5208, 5211, 5214— 5220, 5223, 5225—5236, 5238, 5240, 5242, 5249— 5249, 384, 397, 398, 394, 377, 33%5— 394, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet den 8. April 1899, Nachmitiags 4 Uhr 30 Minuten. -

Nr. 4554, Dieselbe, ein Pa>et mit 13 Stoff- proben und 22 Bausen von Moqguette-Stü>kwaare, „Taschen, -De>en, -Borden, Carpets und Läufer- stoffen, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 395, 396, 399—405, 408, 410, 411, 413, 406, 407, 409, 412, 414—423, 5187, 5237, 5239, 5241, 5243, 5244, 54, 55, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 8. April 1899, Nachmittaes 4 Uhr 30 Minuten.

Nr. 4555. Firma Georges Meyer « Co, zu Wohlen in der Schweiz, Kanton Argau, ein Padet mit 5 mit einem oder mehreren Fäden bezw. Streifen aus Textilfasern umwundenen Strohgefleten, ofen, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Geschäftsnummern 16900, 16500, 17000, 17500, 18000, Schußfrift T angemeldet den 10. April 1899, Vormittags

É

Nr. 4556. Firma C. Kloberg in Leipzig, ein Paket mit einer Kabinet-Zirkularschrift, Garnitur XXIIL, 27 Linien-EŒ>en in Schriftmetall, Fabrik- nummern 1837—1863, 3 Reiben Einfafsungen, Fabriknummern 1864—1866, 9 Mustern von Unter- grund, Fabriknummern 1867—1875, und 1 Messing- einfassung, Serie 345, insgesammt für Buchdru>k- zwe>e bestimmt, offen, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 14. April 1899, Nach- mittags 4 Uhr.

Nr. 4557. Firma Wezel & Naumann in Leipzig-Neudnit, ein Paket mit 50 Konturen und Véustern <romolithogrophisGer Erzeugnisse, ver- siegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 2678/89, 2833/34, 5635/36 5646, 5697, 5699, 5701, 5703/4, 5709, 5711/13, 5717, 5719/21, 5723/25; 5727/29, 5733, 5738, 5745, 5749, 5758, 5766, 5778, 95790, 5798, 5805, 5807, 5809, 5817, 5837, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet den 15. April 1899, Vor- mittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 4558. Dieselbe, ein Paket mit 59 Konturen und Mustern <remolitbographisher Erzeuanifse, ver- siegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern W 637/51, X: 879/80, X 833/88, X 891/93, X 901, 4086, 4101, 4103/4, 4661, 4663/64, 4765, 5380, 5381, 5383, 5467/68, 5525, 5527, 5529, 5531/32, 5629/33, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 15. April 1899, Vormittags 11 Uhr 45 Mimuten.

Nr. 4559. Dieselbe, ein Pa>et mit 46 Konturen und Mustern <romolitbograpdischer Erzeugnisse, ver- siegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern X 833, N: 877, X 10184/424073 11093/ M 3088 S: 1090; X: 1092/93: 2/1095, 1097; R: 1103/5, X 1107/9, X 1112/14, X: 1146/18, (X 1120, X 1123, 7785/92, T7797, 7801, 7805, 7809, 7825, (827/298 7849 T891/52, 19715, 1572113 I0TOL Schußfrist 3 Iabre, angemeldet den 15. April 1899, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 4560. Dieselbe, ein Pa>ket mit 50 Kon- turen <romolitbogravhis<er Erzeugnisse, versiegelt, Flähknerzeugnisse, Fabriknummern 7210, 7289/92, 7911/13, 7515/16. 7533, 7635/36, 7550;: 7554, 7566, T5570, 7574, 7581/4, 7589/92, 7603/4, 7643/44, 7669/72, T7678, 7682, 7689/92, T7710, 7726/28, 7748/52, 7774, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 15. April 1899, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 4561. Firma Grunert «& Lehmann in Leivzig, ein Pa>tet mit Zeihnungen und 2 Thür- griffen, 2 Fenstergriffen, 2 langen S{ildern und 2 Fenstergriffrosetten, versiegelt, Muster für vlaftisde Erzeugnisse, Fabriknummern 350, 443, 542, 9536, 51, 93, 936, 542, Schußfrift 3 Jakre, angemeldet den 15. April 1899, Nachmittaçs 4 Uhr 45 Minuten.

Nr. 4562. Firma Kunstanstalt Grimme & Hempel, Act, Ges. in Leipzig, ein Pa>tet mit 3 Reklameplakaten, versiegelt, Flächenerzeugniffe, Fabriknummern 917, 974, R. 321, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet den 17. April 1899, Vormittags 11 Ubr 45 Minuten.

Nr. 4563. Firma C. Rüger in Leipzig- Neudnitz, ein Pa>et mit 50 Figuren „Stiliñerte Robrkolben“ für Buchdru>zwe>z, Serie XXFVIT, ofen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 50—99, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 17. April 1899, Bormiitags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 4564. Dieselbe, ein Padtet mit 49 Figuren „Stilisierte Rohrkolben“ für Buchdruckzwe>e, Serie XXYVY1, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 1—49, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet ten 17. April 1899, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 4565. Verlagêbuchhäudl-er Emerih J. Gerö zu Budapest in Ungarn, ein Paket mit 4 gedru>ien Musiknoten-Postkarten mit Text, ver- siegelt, Flähenerzeugnisse, Fabriknummern 1—4, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 13. April 1899, Vornittags 11 Ubr.

Nr, 4566. Firma Leipziger Metallwaaren- fabrif Gustav Bähr & Co, Gesellschaft mit beshräufkter Haftung in Leipzig, ein Pa>ket mit

fünf Dekors, Chromodru> auf Wachstuh, Bl-<, Papier u. \. w. zu Unterlagen, offen, Flä<henerzeußg®

nisse, mee 1000, 1001, 1002, 1003, 1004, Scbußfrist 3 Jahre, angemeldet den 25. Apri 1899, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten. v

Nr, 4567. Firma- Ed. Pfefferkorn & Co. in Leipzig - Neustadt, Abbildung eines orientalischen Billard-Musikautomaten, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 109 149, Schußfrist 3 Jahre, angenzeldet den 2%. April 1899, Nach- mittags 3 Uhr 50 Minuten.

Nr. 4568. Firma Julius Klinkhardt in Leipzig, ein Paket mit 2 Alphabeten ,Germanis<" (Versalien und Gemeine), Schriftgießerei - Erzeug“ nisse, versiegelt, Fläthenerzeugnisse, Fabriknummern 502 a. und b; Schußfrift 10 Jahre, angemeldet den 95. April 1899, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 4569. Firma Paul Leutemann in Leipzig, ein Paket mit 29 Vignett-n für Buchdru>zwe>e, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 55951, 5554—5568, 5570— 5572, 5591—5594, 5699, 5701, 5702, 5705, 5709, 5711, Stußfrift 3 Jahre, an- gemeldet den 27. April 1899, Vormittags 10 Ur 15 Minuten.

Nr. 4570. Firma Richard Pötßsch in Leipzig, ein Pa>et mit 12 Papierbeuteln zur Verpa>ung von aebranntem Kaffee bestimmt, offen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1—12, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 27. April 1899, Vormittags 19 Uhr 30 Minuten.

Bei Nr. 3651. Die Firma Moritz Prescher Nachfolger in Leußs< jeßt Kunftdruckerei und Cigarrenkiftenfabrik, A. G., vorm. Moritz Prescher Nachfolger in Leußs< hat für das unter Nr. 3651 des Musterregisters niedergelegte Pa>ket mit 50 Etiketten für Zigarrenverpa>ung die Verlängerung der Schußfrist bis auf 8 Jahre be- züglih der mit den Fabriknummern 10716, 11006, 11007, 11031, 11085, 12016 und. bis auf 10 Jahre bezüglih der mit den Fabriknummern 11090 und 11095 bezeihneten Muster angemeldet.

Bei Nr. 2105. Die Firma The GIasg20W Plate Glass Company zu Glaëgow in Schottland hat für das unter Nr. 2105 des Muster- registers niedergelegte Paket mit 6 Glaëplatten- mustern die Verlängerung der Schußfrist bis auf 15 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 3656 und 3663. Die Firma Jfleib «& Bebel in Leipzig hat für die unter Nr. 3656 und 3663 niederacleaten Musterpa>ete mit einer Zeich- nung eines Leuchters bezw. der eines Schiebegriffes die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre anaemeldet.

Leipzig, den 5. Mai 1899.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung T1 B. Schmidt.

Neustadt, Schwarzwald. [12024]

Nr. 4425. Zum Musterregister eingetragen ift die Verlängerung der Schußfrist auf 3 Jahre für die Muster: Photographie von Tischuhr Nr. 195, Photographie von Pendel Nr. 13 und 1 Anker Nr. 2 in natura, angemeldet von der Aftiengesell- schaft für Uhrenfabrikation in Lenzfirch am 13. Mai 1896 und eingetragen unter Ne. 97 des Musterregisters.

Neustadt i. Schwarzw., 29. April 1899,

Gr. Bad. Amtsgericht. Eckhard.

Pforzheim, [12025]

Nr. 24 592. Zum Musterregister Band TV wurde eingetragen :

O.-Z. 5. Firmz Adolf Feiler hier, 2 Muster von Brochehaken und Charnier mit Stiel mit Gesch.- Nrn. 4 und 44, versiegelt, für plaftishe Erzeugnisse, Schutzfrift 3 Iabre, angemeldet am 12. April 1899, Vormittags 312 Uhr.

Pforzheim, 5. Mai 1899.

Gr. Bad. Amtsgericht. i M: Dr Strobel

Reichenbach, Sehles. [11691]

In das Musterregister ift cingetragen :

Nr. 110. Firma B. Neugebauer Söhne ven Langenbielau,

1) ein cffenes Paet, enthaltend : :

a. 16 Muster Kleiderstof „Genua“, Fabriknummern 11489, 11490, 11491, 11492, 11493, 11494, 11495, 11496, 11497, 11498, 11499, 11500, 11508, 11509, 11510; 41511; |

b. 34 Muster Bordüren-Schürzen, Fabriknummern 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1994, 1995, 1998, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019,

Fläwenerzeugnifsz, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. April 1899, Vormi1tags 1C€} Uhr.

Reichenbach, Schles, den 1. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. [12064]

Ueber das Vermögen des Lohnfuhrwerksbefizers und Gutspachters Friedrih Hermann Müller in Falkenagu wird heute, am 12. Mai 1899, Bor- mittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter: Herr Kaufmann Donat, Leubédorf. Anmeldefrist bis zum 5. Juni 1899. Wahl- und Prüfungstermin am 12. Juni 1899, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis ¿um 1. Juni 1899.

Königliches Amtsgeriht Augustusburg (Poft Schellenberg Sa.).- i Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Schöne.

[12371] Konkursverfahren. : Dur Beschluß des Kgl. Amtsgerichts hierselbst ift über das Vermögen des Kaufmanns Eugen Guielinsfi aus Lipine heute, am 12, Mai 1899, Vorm. 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann Friedri Schölling in Beuthen D.-S. zum Konkuréverwalter ernannt worden. Konkurs- forderungen sind bis zum 8. Juli 1899 bei dem Geriht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 9, Juni 1899, Mittags AUS Uhr. Prüfungätermin den 12, Juli 1899, Mittags 12 Uhr. Offener Arcest und Anzeigepflicht bis zum 6, Juni 1899.

Veuthen O.-S,, am 12. Mai 1899. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts, Abth, 12.

[12087] Ueber das Vermögen des Wollwaarenhändlers Karl Feuer von hier, hintern lieben Frauen 2, ist beute, Morgens 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Friy Heyser, hier, owaldtstraße 1, if zum Konkursverwalter ernannt. r offene Arrest ift erkannt. Konkursforderungen find bis zum 15, Juni 1899 beim Gerichte anzu- melden. Anzeigefrist bis 6. Juni 1899. Erste Gläu- bigerversammlung am 6, Juni 1899, Vormit- tags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am L, Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte hieselbft, Auguststraße 6, Zimmer 40. Braunschweig, den 12. Mai 1899, W. Sat>, Sekr., Geri{ts\<hreiber Herzogl. Amtsgerichts.

{12071] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Viktualienhändlers Friedrich Dolge hierselb, Johannisftraße 2, wird heute, am 10. Mai 1899, Vormittags 115 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, dz hinreichend er- wiesen erscheint, daß der 2c. Dolge fi in Zahlung®- unfähigkeit befindet und seine Zablungen eingestellt kat. Der Rechtsanwalt Dr. jur. Cohn bierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 6. Juni 1899 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beshlußfafsung über die Beibehal- tung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{<usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände fowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Frei- tag, den 16, Juni £899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- mafse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Kon- fursma#ße etwas <uldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeins{huldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Juni 1899 Anzeige zu machen.

Herioglihes La 1A zu Deffau. aft.

[12105]

Ueber den Nachlaß des am 2. Mai 1899 ver- storbenen Kaufmanns Wilhelm Ueberle in Niederlößunißz C(Zigarren-, Taback-, Delika- tessen-, Wein-Handlung) ist heute, am 12. Mai 1899, Vormittags $12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Herr Raths- auktionator Canzler hier, Pirnaischestraße 33. An- meldefrift bis zum 5. Juni 1899, Wahltermin am 17. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr. Prü- fungstermin am 17. Juni 1899, Vormittags 8 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 5. Juni 1899.

Königliches Amtégeriht Dresden. Abtheilung Tb,

Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber :

: Sekr. Wolf.

{12112] Konkursverfahren.

Das Kal. Amtsgericht Dürkheim hat heute, Nachm. 5 Uhr, über das Vermögen der Marga- retha Arcnd, Krämerin in Dürkheim, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist Nehts- fonsulent Hammann in Dürkheim. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 10. Juni 1899, die Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen endet am 10. Juni 1899, Die erste Gläubigerversammlung findet statt am 27. Mai 1899 und der Prüfungse termin am 24. Juni 1899, jedesmal Vorm. 9 Uhr, im Sitzungssaale des hiesigen Amtsgerichts.

Dürkheim, 10. Mai 1899,

Der Gerichts\{reiber des K. Amtsgerichts : Zwi, K. Sekretär.

12068] i

[ Neber das Vermögen des Kaufmanns Robert Schentke zu Elfterwerda isst am 10. Mai 1899, Vormittags 9 Uhr 20 Minuten, Korkurs eröffnet. Verwaltec: Privat-Sekretär Louis Krenkel zu Eifter- werda. Ofrener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25, Mai 1899 eins{lieli< Anmeldefrist bis zum 9 Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung am 10. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin: 26, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Elsterwerda. Beglaubigt: Beneke, Assistent.

[11440] Konkursverfakren,

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Georg Rhode in Eschwege wird beute, am 3. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Amtsanwalt Müßling dahier. Anmeldefrist: 10. Juli 1899. Erste Gläubiger- versammlung: 31. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: L7, Auguft 1899, Vormittags 10 Uhr. Anzeigefrist füc den ofencn Arrest : 20. Juni 1899.

Königliches Amtsgericht zu Eschwege. [12077] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Eugen Lubowski zu Freiburg i. Schl. ist heute, am 10. Mai 1899, Vormittags 11 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerict zu Freiburg i. Schl. das Konkursverfahren eröffnet. Kesnkursverwalter: Par- tifulier Kleophas Regent zu Freiburg i. Schl. An- meldefrist bis zum 5. Juli 1899. Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestelung eines Gläubigerauss<usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände den 7. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin den 4. Auguft 1899, Vormittags A1 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigevfliht bis zum 5. Juli 1899.

Freiburg i. OL E Mai 1899,

elbig, Geriht3s<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[12092] Bekauntmachung. Veber vas Vermögen des Schuhmachers Her- mann Kluêsmaun in Röhlinghauseun wird heute,

mann bierselbst is zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläubigerversammlung am 13, Juni 1899, Vormittags 11 Uhr. Termin zur Prüfung der bis zum 14. Juni 1899 anzumeldenden Forderungen den 27, Juni 1899, Vormittags LA Uhr, Vhiitinét Nr. 19. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und An- meldefrift der Forderungen bis zum 14. Juni 1899. Gelsenkirhen, 12. Mai 1899. Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts: Gierig, Aktuar.

[12114] Konkurêsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Heyland in Werther. ist am 12. Mai 1899, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Recht2anwalt Greiff zu Olden- dorf bei Halle i. W. Anmeldefrist bis zum 3. Juni 1899. Erfte Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am 12. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, an Gerichtsstelle (Zimmer Nr. 6). Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 3, Juni 1899.

Halle i. W., 12. Mai 1899, Grabe, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[12366] Kgl. Württ. Amtsgericht Heilbronn. Konkurseröffnung über das Vermögen des Alfred Haegele, Befißers des Apollotheaters in Heilbronn, am 12. ‘Mai 1899, Vorm. 9 Uhr. Konkursverwalter: Gerichts- notar Weiß hier urd als deffen Stellvertreter sein Assistent Schwarz hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 19. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung am 2, Juni 1899, Vorn. 11 Uhr. Forderungs- anmeidefrist bis 20, Juni 1899. Prüfungstermin am 7. Juli 1899, Vorm. 11 Uzr. Gerichtsschreiber Gehring.

[12352] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Benuo Brandt zu Siemianotwitz wird heute, am 9. Mai 1899, Natmittags 5} Uhr, das Konkfur8verfahren eröffnet. Der Kaufmann Max Fröhlich zu Kalto- witz wird zum Konkursverwalter ernannt. Konfurs8- forderungen sind bis zum 4. Juli 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfafsung über die Bci- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{Gufses und eintretenden Falls über die in $ 120 dzr Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den S. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 18S, Juli 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 14, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkur3masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurêmafse etwas s{uldig find, wird auf- gegeben, nichts an den Gemeins{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedi- gung in Anspruh nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 25. Juni 1899 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Kattowiß.

[12090] Konkur®êsverfahren.

Ueber das Vermögen des Hökers Albrecht Heinrich Jöhuk, Wilhelmsplay 6 hierselbft, wird heute, am 4. Mai 1899, Vormittags 9# Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Rentier Hans Biß, Harmsstraße 1 hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 29. Mai 1899. Anmelde- frist bis 24. Juni 1899. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters den 30. Mai 1899, Vor- mittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 4. Juli 1899, Vormittags A1 Uhr.

Kiel, den 4. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1. Veröffentlicht: Sukstorf, Gerichtsschreiber, [11132] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Feuerungs- und Kartoffelhäudlers Christian Ludwig Theodor Petersen in Kiel, Longer)egen Nr. 4a., wird beute, am 6. Mai 1899, Vormittags 104 Uhr, das Kon- furéverfahren eröffnet, Konkursverwalter ist der Kaufmann W. C. Langenheim in Kiel, Mukblius- straße 23. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 99, Mai 1899. Anmeldefrist bis 24. Juni 1899. Termin ¿ur Wabl eines anderen Verwalters den 30. Mai 1899, Vormittags 113 Uhr. Allge- meiner Prüfung3termin den 4, Juli 1899, Vor- mittags 117 Uhr.

Kiel, den 6. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1. Veröffentlicht: Suk storf, Gerichtsschreiber.

[12093] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des WMaterialwaaren- händlers Fritz Katins hier, Nachtigallensteig Nr. 9, ift am 10. Mai 1899, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter is der Kaufmann Lundehn hier, 3. Fließstraße Nr. 18. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 30. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung den L, Juni 1899, Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 18. Prüfungstermin den 13. Juli 1899, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 18. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Mai 1899.

Königsberg ‘i. Pr., den 10, Mai 1899,

Königl. Amtögericht. Abth. 7a.

[12067] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Richard Alwin Ackermaun, Juhabers des Leder- Kommissions- und Ageunturgeschäfts unter der pra Richard Ackermann hier, Jacobstr. 19, ohnung: Delißscheistc. 3, ift heute, am 10. Mai 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Anshüh hier. Wahltermin am 30, Mai L899, Vormittags 4A Uhr. Anmeldefrist bis zum 14. Juni 1899. Prüfungstermin am 26, Juni 1899, Vormittags 1k Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 10. Juni 1899, Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. 11 A 1, den 10. Mai 1899. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Sekr. Bed>.

[12073] Ueber das Vermögen des Schiffsbaumeisters

am 12. Mai 1899, Vormittags 104 Uhr, das Kon-

Kels\<, Aktuar.

kursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Albert Stege-

Richard Weile zu Magdeburg, Schiffswerft

Konkursverfak,ren eröffnet und der ofene Arreft er- lafsen. Konkursverwalter ift der Kaufmann Ottomar Schaffhirt hier. Anzeige- und Anmeldefrift bis 17. Juni 1899. Erfte Gläubigerversammlung am S. Juni 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungs- termin am 6. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr. Magdeburg, den 12. Mai 1899. Königliches Amtsgeriht A. Abth. 8.

[12088] Bekauntmachung.

(Auszug.) j Das Kgl. Amtsgeriht Nürnberg hat am 6. Mai 1899, Nachmittags 3$ Uhr, über das Vermögen 1) der offenen Haudelsgesellschaft Gebrüder Thun in Nürnberg, 2) der Kaufleute Oskar und Hugo Thun in Nüruberg das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rehtsanwalt Dr. Erlanger in Nürnberg. Anmeldefrist bis 6. Juli 1899 und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 3. Juni 1899. Erfte Gläubigerversaminlung: Samstag- 3, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, und all- gemeiner Prüfungstermin: Samêtag, 5. August 1899, Vormittags 9 Uhr, jedesmal im Zimmer Nr. 17 des hiesigen Justizgebäudes. Nürnberg, den 9. Mai 1899.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts.

(L. S.) Hader, Kgl. Ober-Sekretär.

[12074] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Uhrmachers Josef Suppert zu Posen, St. Martinftraße Ne. 19, ift beute, Nachmittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Paul Hill bierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist, sowie An- meldefrist bis zum 3. Juni 1899, Erfte Gläubiger- versammlung am 6. Juni 1899, Vormittags 10? Uhr. Prüfung8termin am 17. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer 15 des Amts- gerihtsgebäudes, Wronfkerplag Nr. 2. Posen, den 10. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

[12058] Konkursverfahren. Uber das Vermögen dcr Firma C. M. Staude Nachfolger zu Pritzwalk, Inhaber Möbelfabrikant Georg Hinte zu Pritzwalk, ift beutz, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rentier Max Re>ke zu Pritzwalk ift zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis 9 Juni 1899. Gläu- bigerversammlung am 26. Mai 1899, Vor- mittags 9} Uhr. Prüfungstermin am 15. Juni 1899, Vormittags 1k Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 20. Mai 1899, Pritzwalk, den 10. Mai 1899, Franke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [11800] Konkursverfahren. Nr. 3438. Ueber den Nachlaß des am 21. Mai 1898 zu Amrig\<hwand v?rstorbenen Land- wirths Johanu Mugle wurde am 10. Mai 1893, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Notariat8gehilfe Iosef Mutter in St. Blasien ift zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Juni 1899 bei dem Gerichte anzu- melden. Wahl- und Prüfungstermin: S, Juni 1899, Vormittags 10 Uhr. Anzeigerrift : 1. Juni 1899. St. Blasien, 19. Mai 1899. Gerihtsshreiber Gr. Amtsgerichts: Rôdle.

[12076] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tischlermeifters Wladislaus Lowinski und feiner mit ihm in Gütergemeinschaft lebenden Ehefrau Ottilie, geb. Schulz zu Blesen ift heute, am 10. Mai 1899, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Zimmerrneister Albert Peters zu Blesen, Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 5. Juni 1899. Erste Gläubigerversammlung am 2. Juni 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungs- termin am 14, Juni 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 1.

Schwerin a. W., den 10. Mai 1899,

Königliches Amtsgericht.

[12368] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Väckermeisters Otto Schwartz zu Stolp is heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufs mann Max Feige in Stoly. Erste Gläubigerversamms lung am 3, Juni. 1899, Vormittags 1A Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Frist zur Anmeldung der Konkuréforbderungen bis 14. Juni 1899. Prüfungétermin am 21. Juni 1899, Vor- mittags 11 Uhr, im Gerichtszebäude, Zimmer 36.

Stolp, ten 12. Mai 1899, :

Raschke, Gerichtéshreiber des Königl. Amtêgerichts.

[12094] : i

Fn der Kaufmann Eduard Wolff’shen Konkurs- fahe wird zur Abnahme der Schlußrehnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S{hluß- verzeihniß und zur Beschlußfassung über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke ein Termin auf den 1, Juni 1899, Vorm. 11 Uhr, Zimmer 21, anberaumt, zu welhem alle Betheiligten hiermit geladen werden. Die Schlußrehnung und das Schlußverzeichniß sind auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt.

Angerburg, den 8. Mai 1899.

Königliches Amtsgericht.

{12069] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Sekretärswittwe Sophie Blum in Arnftein hat das K. Amtsgericht dahter gemäß $ 151 der K.-O. beschlossen: „Es sei das am 17, Oktober 1898 eröffaete Konkursverfahren aufzuheben.“

Arnstein, am 10. Mai 1899.

Gerichtsshreiberei des K. Amtsgerichts. Der K. Sekretär: (L. S) Oßwald.

[12085] K. Amtsgericht Backnang.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Therefie Kaukoreit, Schäftemachers - Ehefrau hier, wurde nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins und Vollzug der Schlußvertheilung heute aufgehoben.

Den 10, Mai 1899.

Gerichtsschreiber Hummel.

Nr. 2, ift am 12. Mai 1899, Mittags 1 Uhr, das

E E E E E E L O E E E L S

Gd DORE O A R S R E rer A T E R It A M E U E L Et T E Li

E E

F S S E I ais

E E E E E

E E E E E T E S

E E